© 2011 by Daniel Haw

Daniel Haw - Vater der jüdischen Comicfigur Moishe HundesohnDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Autor, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachar in Hamburg. Der Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI. Zuletzt erschien sein Roman „Saphir“ und der neue Bildband „Ein Hundejahr: Moishe Hundesohn“.

» Alle Moishe-Cartoons auf PI

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

28 KOMMENTARE

  1. Schön, dass hier zumindest die klaren Worte „zu sehen sind“, im Ggt. zum Artikel „In eigener Sache“, wo aus über 80 Kommentaren nur 30 zu sehen sind… 🙁

  2. @6 Mambo (23. Sep 2011 08:46)

    Ich seh nur 28 und einKommentieren ist nicht möglich????????
    Pishing???
    Ich meine eine Seite, die so aussieht wie, aber eine andere ist. Mal sehen..

  3. Kundgebung von BPE, MM und PI in Mannheim

    Am kommenden Samstag, den 24. September 2011 ist ab 11 Uhr eine Veranstaltung auf dem Paradeplatz in Mannheim angekündigt. Diese wird von der„Bürgerbewegung Pax Europa (BPE)“, dem Blog „Politically Incorrect (PI)“ und der „Initiative 1683“ organisiert. Micheal Mannheimer ist auch dabei.
    Der Linke HassHlog „Indy….Ganztiefundlinksunten“ hat dazu aufgrufen, zahlreich zu erscheinen.

    Machen wir doch gerne 🙂

  4. Ein aufrechter Papst hätte diesen Götzendienern die Tür gezeigt, aber nicht mit ihnen diskutiert:

    Im Mittelpunkt des Gesprächs in der Botschaft des Vatikans steht das Verhältnis zwischen Christentum und Islam. Zu dem Treffen in der Vatikanischen Botschaft waren unter anderem der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, sowie Mitglieder der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (DITIB) eingeladen.

    Nach einer Rede vor fünf Jahren in Regensburg hatten Muslime dem Papst vorgeworfen, den Islam in die Nähe der Gewalt gestellt zu haben. In der islamischen Welt hatte es gegen die umstrittenen Zitate heftige Protest gegeben. In Deutschland leben 3,8 bis 4,3 Millionen Muslime, 45 Prozent sind deutsche Staatsbürger. Etwa zwei Drittel haben in der Türkei ihre Wurzeln

    Der Islam braucht nicht in die Nähe der Gewalt gestellt zu werden – er ist seit 1400 Jahren dort.

    Merke, Ratzinger: Mit Terroristen wird nicht verhandelt!

  5. Wieder ein Cartoon, der mir den Tag verschönt!
    Besonders nachdem ich den Bericht auf WON über den iranischen Präsidialdeppen Achim Dschihad gelesen und einen Blick in den dortigen Kommentarbereich getan habe.

  6. Neues vom Kampf gegen Rechts:

    Noch will sich die Stadt Glinde bei Hamburg nicht mit dem jüngst eröffneten Modeshop am Glinder Berg abfinden. Der verkauft Kleidung des unter Rechtsextremen beliebten Modelabels Thor Steinar. Parteien, Vereine und Verbände rufen geschlossen zu Demonstrationen am Sonnabend auf.

    Kaum zu glauben wie sich manche Deppen steuern lassen.

    http://www.bergedorfer-zeitung.de/glinde/article121656/Glinder_wollen_gegen_rechtes_Modelabel_protestieren.html

  7. @ #15 Hagenbuch

    Was mich viel mehr anwidert sind einige der Kommentare, die diesem gestörten Koran-Jünger par excellence auch noch recht geben.

    Dass ein Köter ständig seinen Haufen platziert, ist verständlich, sonst wäre es ja kein Köter.
    Dass aber einige sich mit Genuss darin suhlen, zeigt nur, was für kranke Hirne auch in unserem Land leben.

  8. @ #16 beaniberni

    Wenn der Ladenbesitzer auch nur ein bisschen clever wäre, würde er diese Initiative wegen „antimuslimischem Rassismus“ anzeigen, da der Besitzer von Thor Steinar seit 2008 ein Araber ist.

  9. Farbenblinde sind in unseren aufgeregten Zeiten im Vorteil… Und ganz ist das ja noch nicht widerlegt, dass Hunde nur in Grautönen sehen… 😉

    Interessant ist nicht die Farbe, die das Hemd hat, sondern nur das Verhalten, das dessen Träger an den Tag legt.

  10. #14 Z1363NB36LÜCK3R (23. Sep 2011 09:30)
    Ich weiß, das es weh tut und manchmal schwierig zu verstehen ist.
    Aber wir dürfen nicht aufhören, den Dialog zu suchen.
    Das heißt nicht, das wir ihren überzogenen Forderungen nachgeben. Nein, wir zeigen ihnen argumentativ ihre Grenze und werfen nicht mit Bomben um uns.
    Erst wenn Gewalt angewandt wird dürfen wir angemssen gewaltsam reagieren, es sei denn wir sind daraus aus, uns selbst auszulöschen.

  11. @ #20 theShowmustgoon

    Es geht nicht darum, dass ich vom Papst Gewalt fordere. Aber muss er sich denn mit solchen Aussagen zum Speichellecker machen?

    In Deutschland sei zwischen der katholischen Kirche und den muslimischen Gemeinschaften „ein Klima des Respekts und des Vertrauens gewachsen“, lobt das Kirchenoberhaupt.

    Die Christenverfolgungen und die Landnahme durch Hassreaktoren (Moscheen) hingegen klammert brav aus:

    Auf Streitfragen wie den Bau von Moscheen oder Kreuze in öffentlichen Gebäuden geht Benedikt XVI. nicht konkret ein.

  12. .

    Auch dies ist eine Frage der Perspektive: Bitte lesen Sie: Auf den ersten Blick OT, aber da hier von Perspektive die Rede ist:

    17-Jähriger bekommt 3.5 Jahre REALKNAST weil er getürkte GEZ-Manhnungen verschickte.

    http://www.welt.de/vermischtes/article12627652/17-Jaehriger-muss-fuer-falsche-GEZ-Mahnungen-in-Haft.html

    Und es besteht – Man lese und STAUNE – Fluchtgefahr:

    „Gegen den jungen Cottbuser, der wegen Fluchtgefahr seit vergangenem Mai in Untersuchungshaft sitzt, wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt. Dieser Prozes gilt wegen der hohen Kosten als einer der teuersten am Amtsgericht Cottbus.
    Der Angeklagte hatte den Angaben des Gerichts zufolge versucht, von mehr als 200 Bürgern vor allem im schwäbischen Raum mit gefälschten Schreiben der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) die Zahlung von etwa 80.000 Euro zu ergaunern. Bis der Fall aufflog, hatten nur drei Angeschriebene gezahlt, und zwar rund 350 Euro.“

    Seltsam, bei ausländischen Mördern und Schlägern mit endlosem Vorstrafenregister besteht die aber nicht, oder?

    Klar, die haben aus Erfahrung mit unseren Gerichten gelernt, daß sie nichts zu befürchten haben.

    Ergo keine Fluchtgefahr.

    Ist doch logisch, oder? Aber ein echt minderjähriger [17] Deutscher ohne Vorstrafen, der den ÖRM ihr Geld streitig macht, ja der gehört auf ewig weggesperrt!

    Fazit: Wer den ÖRM das Geld abgräbt wird mit bedingungsloser Härte bestraft! Mittlerweile verlangen die Staatsmedien sogar noch mehr:

    http://www.welt.de/fernsehen/article13618282/Oeffentlich-rechtliche-Sender-fordern-1-47-Milliarden.html

    Aber fern von jeder Strafe, auch wenn sie das Geld für billigste Linkspropaganda zum Fenster raus werfen. Sogar bei Göbbels war die Propaganda noch umsonst. In der BrdSSU zahlen wir Deppen sogar noch dafür.

    Und bald auch der letzte sich noch beharrlich weigernde Haushalt:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article11650379/Jeder-Haushalt-muss-in-Zukunft-GEZ-Gebuehr-zahlen.html

    Ich jedenfalls halte das ganze für einen Riesenskandal.

    .

  13. @#17

    Was mich viel mehr anwidert sind einige der Kommentare, die diesem gestörten Koran-Jünger par excellence auch noch recht geben.

    Genau das meinte ich damit!

  14. # 9 crohde01

    Es ist immer wieder erstaunlich das die Bewohner des ehemaligen Ostblocks eher bereit sind sich zu wehren, als die im freiheitlichen Westen aufgewachsenen.

  15. 10 exKomapatient (23. Sep 2011 09:00)

    Entschuldige, ich hatte „es nicht so genau genommen“: ja, bei mir waren auch exakt 28 Kommentare zu sehen, obwohl oben (glaub ich) 81 angegeben waren…

Comments are closed.