Ist das noch zu toppen? Ausgerechnet der türkische Europa-Minister Egemen Bagis droht dem EU-Mitglied und EU-Staat Zypern mit Kriegsschiffen, also mit Krieg, sollte Zypern es wagen, auf seinem eigenen Territorium nach Öl und Gas zu bohren! Das Neue Deutschland schreibt richtig: „Ankara tut so, als gäbe es Zypern gar nicht.“

Wie kann das sein? Die Antwort ist einfach! Für die Türkei besteht die EU aus charakterlosen Lumpen ohne Mumm und Kraft, mit denen man umspringen kann, wie es einem paßt, womit sie durchaus richtig liegt. Denn eines ist sicher: Selbst wenn die Türken auf Zypern schießen, werden in Brüssel oder sonstwo in der EUdSSR genügend Kanaillen nach wie vor den EU-Beitritt Ankaras fordern, und zwar mit der Begründung, die Türkei sei völlig EU-kompatibel und eine Bereicherung Europas! Übrigens drohen die Türken ihre Marine auch Israel an! Hampelmann Westerwelle ist „besorgt„! Hier unser letzter Bericht zu Zypern mit einer Landkarte der beanspruchten Gebiete!

image_pdfimage_print

 

72 KOMMENTARE

  1. Europa wird es dulden. So wie es die Besetzung Zyperns geduldet hat.

    Seither wurden viele Kirchen zerstört, das Land islamisiert.

    Aber Europa duldet es, weil die USA es so will.

    Warum drüber aufregen? Die Politik der USA will ein islamisches Europa und die Türkei führen es aus.

    Seit rund 100 Jahren verrät die US Realpolitik den amerikanischen Gedanken. Und keinen stört es.

  2. Hampelmann Westerwelle

    Ganz neue Töne. Ich fand „Leichtmatrose“ und „Hinterlader“ treffender. Wenn auch der Hampelmann die Sache trifft.

    Aber Schwesterwelle ist als Minster ohnehin schon bald Geschichte.

  3. Sollen sie ruhig kommen, die osmanischen Schiffchen. Die Bundeswehr hat sicher noch einige Seezielflugkörper Kormoran übrig.

    Westerwelle ist besorgt, na sowas. Gewiß sagt er auch noch auf moderne Art: „das ist inakzeptabel“. Und passieren wird nix.

    Letztlich läßt man sich von diesen Möchtegern-Starken genauso erpressen wie vom Schurkenstaat Griechenland.

  4. Man kann dieser Geschichte trotz allem eine positive Seite abgewinnen: Wenn die Türkei die derzeitigen Situationen mit Israel bzw. mit Zypern weiter eskalieren läßt, muß sich die westliche Welt entscheiden. Ich würde mal glatt behaupten, daß Erdogan seinen Endspurt um die Vorherrschaft in einem islamischen Eurabien zu früh begonnen hat.

  5. Bin gespannt , wann die Türkei offiziell ihre Kolonialregierung DITIB mit Kriegsdrohungen unterstützt.

    Spätestens , wenn man diesen üblen islamistischen Kolonialisten-Haufen mal genauer auf die Finger schaut

    Ankara schafft Amt für Auslandstürken
    Die türkische Regierung eröffnet ein eigenes Amt für im Ausland lebende Staatsbürger. Von den rund fünf Millionen Auslandstürken leben etwa 1,7 Millionen in Deutschland.
    Der Minister betonte, die Auslandstürken sollten sich in ihren jeweiligen Ländern gut integrieren, sollten aber ihre „Identität bewahren“.

    Also trojanische Pferde und die türkische U-Boot-Flotte im Ausland ausbauen

    http://www.n24.de/news/newsitem_5943273.html

  6. Oje die neue „Großmacht“ scheint wohl viel von sich zu halten. Auch Sanktionen gegen Israel stehen an: http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article13589224/Tuerkei-kuendigt-Sanktionen-gegen-Israel-an.html

    Ist klar, schnell Türkei in EU einbinden, damit Frieden ist !!!

    Mal im ernst, man sollte dem Land endlich die ganzen Fördergelder streichen, z.B. die Milliarden aus der EU-Heranführungshilfe, dann können die sich auch nicht so viele Schiffe leisten, dass sie vor Israel und Zypern gleichzeitig patrullieren.

  7. Dieser strenggläubige Muslim-FÜHRER Erdo-wahn hat wohl einmal zu oft den Koran gelesen und lies sich von all den anti-Jüdischen Schriftstellen beeinflussen lassen. Anders kann ich mir das künstliche Streit-Suchen nicht erklären. Jetzt, da auch das Militär fest in Hand seiner muslimischen Partei ist, sucht er wohl die Auseinandersetzung mit den „feinden Allahs“.

  8. Tja, es heißt wohl doch schon vielleicht bald:

    westliche (christliche) Welt vs. islamische Welt

    Die Zeichen stehen auf Sturm, allen voran in Israel.

  9. Schreibt ein türkische Gernegross im Kommentarbereich der WELT , Drohungen über drohungen

    adolf H. Ja genau die feinde allahs die israelies. Sag mal bist du noch ganz sauber? Ich muss mir das doch nicht von jemanden anhören dessen oma und opa die Juden vernichtet haben. Das was Erdogan macht ist richtig man darf nicht alles mit sich machen lassen. WIr sind die stärkste Millitärische Macht Europas mit uns sollte man keine faxen machen

  10. mit diesem Verhalten u.a. liefert die Türkei,die Argumente welche gegen eine Aufnahme in die EU sind ,selber.Gut so, macht weiter so, das zweite Fettnäpfchen wird die derzeitige Auseinandersetzung mit Israel sein.!!!

  11. Würde die Türkei nicht als NATO-Mitglied gebraucht, wäre die Türkei nicht in der NATO, wäre Erdogans Macht wesentlich kleiner.

    Dabei spielte die Türkei für die NATO immer nur eine passive Rolle, hat eine 612.000-Mann starke Armee, aber war nie wirklich bei einem NATO- oder UNO-Einsatz dabei! Außer mit ein paar symbolischen Beiträgen, wie z.B. in Kabul beim Afghanistan-Einsatz mit 600 bis 800 Mann, die aber in Kabul nie in wirklich Erscheinung treten!

  12. #19 kongomüller, das sind reine Drohgebärden seitens der Türkei gegenüber Israel, die sich aber sehr gut machen gegenüber den arabischen Staaten, die von Haus aus und schon immer israelfeindlich sind.

    Dazu das nach dem arabischen Frühling entstandene Machtvakuum in Nordafrika, da will Erdogan hineinstoßen und dort groß rauskommen.
    Dann wankt nun auch Syrien, Jemen,… auch wieder eine Machtchance für Erdogan.

  13. Trotz der Drohungen Erdogans, der unter anderem auch ankündigte, die militärische Präsenz der Türkei im östlichen Mittelmeer zu erhöhen, ist dennoch nicht mit einem offenen kriegerischen Schlagabtausch zwischen der israelischen und türkischen Marine zu rechnen. Der türkische Generalstab weiß sehr gut, dass man dabei den kürzeren ziehen würde.

    Wenn er nun noch den Israelis die Stirn bietet, wird er auf die Neuordnung der arabischen Welt erheblichen Einfluss nehmen können.

    Dabei nimmt Erdogan nur noch wenig Rücksicht auf die EU und riskiert auch einen offenen Konflikt mit den USA. Der Türkei droht damit ein schleichender Verlust ihrer Verankerung im Westen. Dieses Risiko ist die gegenwärtige türkische Regierung aber bereit einzugehen, solange sie das Gefühl hat, ein machtpolitisches Vakuum im Nahen Osten füllen zu können. Für dieses Ziel ist Erdogan bereit, den Konflikt mit Israel noch eine ganze Weile anzuheizen

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,784763,00.html

  14. Diese Drohungen sind schon einige Zeit alt. Zyperns Aussenministerin hat auch die EU aufgerufen darauf zu reagieren. Hat jemand etwas gehört??
    Gleiche Töne stößt ErDOGwahn gegen Syrien und Israel an.
    Hört darüber jemand etwas? Ausser Herr Schwesterwelle macht eine kleine Welle in Bezug auf Israel. Die Linken in Europa sage zu alledem keine einziges Wort.
    Verlogenes Pack das sich mit den Islamisten ins selbe Bett legt!

  15. @ 20, kongomüller

    „jedes kleine kind weiß, daß israel deutsche u-boote hat.“

    Die Türkei auch.
    Und deutsche Fregatten.
    Und, und, und…

  16. Nicht nur Zypern ist türkisch besetzt!

    Neues vom „Wunder von Marxloh“, Folge 36251/09/2011:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Schlaegerei-fuehrt-zu-Massenauflauf-in-Duisburg-Marxloh-id5035680.html

    Duisburg. Menschenauflauf in Marxloh: Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es am Montagabend gegen 17.30 Uhr auf der Weseler Straße (B 8), nachdem ein Streit zwischen drei Männern in einem Reisebüro eskaliert war.

    Ein Geschädigter erlitt einen Nasenbeinbruch sowie Platzwunden an Stirn und Hinterkopf. Beim Täter handelt es sich laut Polizei um den Sohn eines Reisebüro-Inhabers, der in Konflikt mit zwei Kunden geraten war. Dabei ging es um eine Fehlbuchung und einen Streitwert von 70 Euro. Die Situation eskalierte, die Männer gerieten aneinander – erst in der Geschäftsräumen, dann draußen auf dem Bürgersteig.

    Laut Polizei alarmierten beide Seiten danach Verbündete, die sich kurz darauf auf der Straße gegenüberstanden. Der erste Streifenwagen, der eintraf, alarmierte sofort Verstärkung. Insgesamt sechs Streifenwagen-Besatzungen beruhigten dann die Gemüter aber sehr schnell. Es kam zu keinen weiteren Vorkommnissen. Gegen den Täter wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Wegen der Menschenansammlung ruhte zeitweise der Straßenbahnverkehr der Linie 903

  17. Wozu benötigen wir Türken? Hat das Volk etwas, das uns weiterbringt? Strategische Partnerschaft gegen islamische Staaten ist ja wohl nur ein Scherz. Es sind keine Europäer und werden es auch niemals.

  18. Als Quelle gibt es auch besseres als das Neue Deutschland.
    Der Möchtegern-Osmanen-Kalif Erdogan soll ruhig weiter zur Hochform auflaufen.

  19. Soll mit Schiffchen auffahren und Schiffchen versenken (?) möglicherweise die Öffentlichkeit abgelenkt werden? Wozu braucht es eigentlich die Türken in der NATO? In der EU werden sie ja auch nicht gebraucht.

    #3 WH6315
    Unglaublich sowas! Die Regierungsparteinen und ihre parlamentarische Opposition (CDU,CSU,FDP,SPD,Grüne) wollen also dem ESM-Knebelvertrag zustimmen – nur gerade ‚Die Linke‘ hat das drohende Fiasko erkannt.

    Einzelne Abgeordnete (Bosbach, Gauweiler) setzen sich für die Selbstbestimmung des deutschen Volks ein, indem sie alleine auf weiter Flur ihre Stimme dagegen erheben. Der Dicke von der SPD (Gabriel) hat doch unlängst von „sozialen Patriotismus“ gesprochen, versteht er darunter auch seine Zustimmung zu diesem folgenreichen Verrat?

    Es kann doch nicht sein, dass in Deutschland immer wieder das höchste Gericht die Politik bestimmt – das sollten doch Regierung und Opposition aufgrund der Verfassung selbst in die Hände nehmen. Dafür bräuchte es allerdings verfassungstreue Politiker. Eine Schande, diese verklüngelten Volksverräter!

    Da alle 17 Parlamente der Eurozone dem Bankster-Sarkozy-Merkel-Schäuble-Knebelvetrag zustimmen müssen, bleibt abzuwarten, ob es noch Eurozone-Europäer gibt, die sich nicht für dumm verkaufen lassen! Verantwortungsbewusste Patrioten eben.

  20. @#28 La ola (07. Sep 2011 08:35)

    Padisa. So wurden die genannt.
    ErDOGwahn passt auch recht gut als solcher. Kein Türke und Dumm. Wie seine Vorgänger.
    Was ihm fehlt ist die Homosexualität seiner Vorgänger. Das übernimmt sein Busenfreund Fettulah Gülen.
    Im Team sind sie dann ein „ganzer Padisa“ ;D

  21. Solche Meldungen bestätigen unsere Türkei-in-die-EU-Apologethen noch mehr. Sie werden argumentieren, dass die türkischen Großmachtsfantasien nur durch die EU im Zaum gehalten werden können. Also: Türkei in die EU, aber sofort! 😉

  22. „NATO-Generalsekretär : Welt sicherer als vor zehn Jahren

    Zehn Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in den USA ist die Welt nach Ansicht des NATO-Generalsekretärs Anders Fogh Rasmussen sicherer geworden.
    Zehn Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in den USA ist die Welt nach Ansicht von NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sicherer geworden. „Obwohl wir seit dem 11. September 2001 Zeuge von Anschlägen geworden sind, sind die internationalen Terrornetzwerke deutlich geschwächt“, sagte Rasmussen in Brüssel. Auch der EU-Koordinator für den Kampf gegen den Terrorismus, Gilles de Kerckhove, sagte, die Gefahr sei angesichts des „offenkundigen Scheiterns“ des Terrornetzwerks El Kaida geringer geworden.“

    Genau solche Aussagen lösen bei mir Panik Attacken aus!

    Auch Breivik darf nicht fehlen:

    De Kerchove stressed that the world still faced terror threats, as the deadly shooting and bombing rampage by a Norwegian right-wing extremist showed this summer in Norway.

    Klar, dass weltweit operierende und von etlichen Staaten unterstützte Terrornetzwerk Breivik mit seinen Schläferzellen, Bischöfen ,und dem (der Kindermord ist durch die Bibel gerechtfertigt)Rückhalt in den Universitäten, Ausbildungscamps in Lichtenstein und Andorra, dem Zugang zu Massenvernichtungswaffen und engen Verbindungen in Geheimdienste,und Armeen, dem zwischen 12 und 40% der Europäer offen gute Noten ausstellen,(im Kampf für eine gute Sache können gar nicht genug Kinder abgeknallt werden) darf in seiner Gefährlichkeit nicht unterschätzt werden! Sonst leben wir schon bald unter der Gesetzgebung der heiligen Iquisition, wie im Internet und auf Demonstrationen rund um die Welt verlangt wird.
    Hier ist das Militärbündnis gefordert.

    Zum Glück wird sich noch im September die EU Innenminister Konferenz mit dieser weltweiten Bedrohung befassen. (Wer heute den Islam kritisiert schlachtet schon morgen Norweger – die Islamophobie ist die Quelle des islamistischen Extremismus)

    Wir können froh sein, dass Deutsche und Österreicher, die unter türkischem Besatzungsrecht leben, durch hochmotivierte Jungtürken im Zaum gehalten werden.

    Die Türkei als 2.stärkste Militärmacht in der Nato wird hoffentlich auch die friedensgefährenden Zyprioten in die Schranken weisen.

    Also ich mach mir keine Sorgen.

  23. Wenn die Aktivisten der Freiheit nicht so unbeugsam wären, dann könnte unsere Bewegung jetzt schon riesig sein. REP/PRO/DieFreiheit
    ich glaube das wären dann schon eine große Partei und könnte den Bundeswahlkampf gegen den Mainstream einleiten!

  24. Erdogan übererfüllt das Klischee des megalomanen, herrischen, mimosenhaften Islam-Sozialisierten. Er ist ein Geschenk des Himmels…das meine ich Ernst!

    *fg*

  25. Wenn Israel angegriffen wird dann müssen wir auf seiner Seite stehen.

    Ekelhaft ist der antisemitismus im Sponforum von linker und islamischer Seite. PI bitte schreib mal einen Artikel darüber.

  26. Schöne neue multipolare Weltordnung. Ein Waschlappen in Washington und schon tanzt alle auf dem Tisch.
    Interessant ist die klammheimliche Bewunderung für unsere ehemaligen Verbündeten aus Kaisers Tagen. Wenn Israel härte zeigt, ist die deutsche Volksseele regelmäßig empört, aber wenn der Osmane „sein Ding durchzieht“ dann träumt sich der deutsche Sitzpinkler geradezu eine ungebundene mannhafte Existenz auf dem Kamel in der Wüste herbei, frei seine Feinde zu bekämpfen, anstatt Sven-Torben nachmittags im Sharan von der Kita abzuholen und den Alufoliengrill anzuwerfen und die Halalbiowürstchen zuzubereiten.

  27. #30 Markus Fischer, wozu die NATO die Türkei braucht(e): Als Bollwerk gegen den Ostblock.
    Deshalb gibt es in der Türkei NATO-Atomwaffenlager-Basen in der Türkei, bis heute.

    Und als Zwischenlandeplatz für Langstreckenflüge, mit Tanklagern für Kerosin, in Incirlik, im Südosten der Türkei. Dieser NATO-Flughafen wurde wichtig im Irak-Krieg, im Afghanistan-Krieg.

    Ansonsten, wenn es um NATO-Einsätze geht, um UN-Peacekeeping, macht die Türkei nichts, andere Länder müssen die Drecksarbeit leisten, andere NATO-Soldaten ihr Leben riskieren, die Türkei verweigert sich.

  28. Na, da kann man nur sagen das die Türkei unbedingt sofort in die EU aufgenommen werden MUSS.

    Dann löst sich das Problem von alleine, oder?

  29. Zur Erinnerung:

    „….Vor kurzem war die einzige Marinebasis Zyperns von der katastrophalen Explosion eines Munitionslagers fast ganz zerstört worden….“

  30. bald werden wir ja vergleichen können, wenn die unsägliche künast kanzlerin ist und der deutschlandfeind tritihn aussenminister wird. dann will es wieder keiner gewollt haben und niemand hat dieses duo gewählt. lustiger wäre allerdings wowereit als bundeskanzler. aber spass beiseite: mit TÜRKLAND als verbündeter könnte die türkei schon zur großmacht aufsteigen. nachdem DEUTSCHLAND relativ problemlos durch masseneinwanderung und damit destabilisierung in die vorbildlichen und freigiebigen sozialsysteme in TÜRKLAND bzw. DEURABIA – DEUSHARIA ( da ist es wieder, dieses böse wort ARIER )umgewandelt wurde, steht dem nichts mehr im wege. vorbildlich haben gutmenschliche politiker und institutionen mit freundlicher unterstützung der steuerzahler hand in hand an der realisierung dieses zieles gearbeitet. da die meisten deutschen frauen nach dem krieg verständlicherweise keine deutschen kinder mehr bekommen wollten und auf kosten der allgemeinheit ein großteil unsere zukunft beschönigend gesagt aus dem mutterleib „entfernt“ wurde, wundern wir uns, das unsere kindergärten und schulen von zugewanderten teilweise uns ablehnend gesinnten bevölkert werden. so langsam dämmert es auch den gutesten der gutmenschen, das da etwas aus dem ruder gelaufen ist. SHAKESSPEARES worte “ ES IST ETWAS FAUL IM STAATE DÄNEMARK “ trifft auf die BUNDESREPUBLIK ehemaliges DEUTSCHLAND voll und ganz zu. beten und hoffen wir weiterhin, das sich die 168 fremden völker die wir ins land geholt haben auch weiterhin gut vertragen und fleißig für unsere rente arbeiten. es werde freundschaft zwischen: SUNNITEN + SCHIITEN, SERBEN + KOSOVAKEN, ARABERN + UNGLÄUBIGEN, ALGERIERN + LYBIERN, RUSSEN + TSCHESCHENEN usw. usw. wir haben eine goldene zukunft vor uns!

  31. Mohammedaner klagt gegen Entziehung seines Reisepasses vor dem Verwaltungsgericht Augsburg. Er gilt als eine wichtige Figur des inzwischen geschlossenen Multikulturhauses in Neu-Ulm. Der Araber braucht seinen Reisepass, weil er in ein islamisches Land ausreisen möchte, damit er seinem Sohn eine islamische Erziehung zuteil werden lassen kann. Die Behörden befürchten aber, dass er nur ins Ausland will, um von dort Anschläge gegen uns vorzubereiten. Von mir aus könnte er uns gern verlassen.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Mutmasslicher-Islamist-streitet-um-seinen-Reisepass-id16615011.html

    Es dürfte sich um einen Passdeutschen handeln, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein ausländischer Reisepass entzogen werden kann. Da zeigt sich wieder mal, welcher Schaden für uns entsteht, wenn unser Politikerpack den Mohammedanern leichtfertig die deutsche Staatsbürgerschaft erteilt.

  32. Die Türkei überschätzt ihre militärische und wirtschaftliche Bedeutung völlig. Die EU oder die USA müssten nur einmal husten und schon wäre der Spuck gegenüber Zypern und Israel zu Ende. Doch sie tun es eben nicht, weil wir nur Waschlappen in der Politik haben.

  33. Ist zwar irgendwie traurig für Zypern, aber eine türkische Militäraktion wäre das Beste was uns passieren kann, Dadurch würden sich endlich die Optionen eine türkischen EU-Beitritts mit Massenimmigration von Mohamedanern nach Deutschland verflüchtigen.

    Am Besten wäre in diesem Zusammenhang sogar ein Krieg der EU gegen die Türkei. Das würde die Option eine türkischen EU-Beitrittes völlig ad absurdum führen.

    Das mag alles sehr zynisch klingen. Meines Erachtnes ist aber selbst ein Krieg das kleinere Übel, als hier einen neuen Schub muslimischer Massenimmigration zu bekommen, der endgültig die Integrationskraft der gesellschaft völlig überfordert.

    Ohne Zweifel würden 1-3 Millionen Türken die hier einwandern sich sofort in eine islamische Parallelgesellschaft einwandern, man hätte also einen großen Staat im Staate, der bald die Machtfrage stellen würde.

  34. „Rotzfrech! Türkei droht EU mit Kriegsschiffen! “

    Das ist wirklich rotzfrech. Drohen und wo nötig auch zuschlagen, dürfen nur die Nato und die EU.

  35. *Die Türkei überschätzt ihre militärische und wirtschaftliche Bedeutung völlig. Die EU oder die USA müssten nur einmal husten und schon wäre der Spuck gegenüber Zypern und Israel zu Ende. Doch sie tun es eben nicht, weil wir nur Waschlappen in der Politik haben.*

    Schwachsinn, Israel wäre der Türkei militärisch unterlegen! http://globalfirepower.com/
    Mit dem 6 STÄRKSTEN MILITÄR DER WELT kann die Türkei provozieren. Israel könnte es ohne Amerika hinter ihrem Rücken nicht!

  36. #48 Unzeitgemaesser (07. Sep 2011 11:49)

    Ich wäre vorsichtig mit solchen Gedanken, denke mal drüber nach, warum Nordzypern von der Türkei besetzt ist, wie es dazu kam und warum es immer noch so ist!

  37. #50 cCc.Tuerk.cCc (07. Sep 2011 12:30)
    Schwachsinn, Israel wäre der Türkei militärisch unterlegen! http://globalfirepower.com/
    Mit dem 6 STÄRKSTEN MILITÄR DER WELT kann die Türkei provozieren. Israel könnte es ohne Amerika hinter ihrem Rücken nicht!

    Das kann auch nur ein Türke sagen, Israel beliefert mittlerweile die USA und auch die EU mit mehr militärischem High-Tech, als es allgemein bekannt ist und wenn die Türkei ihr militärisches „Arsenal“ warten muss, sind sie auf Hilfe anderer angewiesen, unter anderem auch auf Israel, die erst einmal die Türkei überhaupt hatten müssen, jawohl müssen.

    Ich kann nur sagen Turkey Boys, seid nicht so selbstsicher, denn mit Eseln allein fliegt es sich schlecht. Man muss auch die Wartung wissen. Wat nützten einem 1000 Flugzeuge, wenn sie nicht abheben können, nur mal als Beispiel.

  38. Die illegale Besatzung Zyperns muss endlich beendet werden.

    Die Türken, derzeit ganz vorne an der Front der Angriffe auf Israel wegen „illegaler Besatzung“ seiner eigenen jüdischen Heimat und wegen angeblicher Misshandlungen der Palästinenser, sind genau dieselben Leute, die weiterhin das massive Verbrechen gegen die Menschlichkeit in der Form der Geisterstadt von Famagusta begehen. Geboren aus ethnischer Säuberung ist sie das anhaltende Zeugnis für den illegalen Landraub auf Zypern durch die Türkei, die massive Vertreibung ethnisch griechischer Zyprioten aus den nördlichen 40 Prozent der Insel, dem Diebstahl ihres Eigentums und eine unbekannten Zahl von Morden an griechischen Zyprioten durch die Türkei.

    http://heplev.wordpress.com/2010/08/02/die-illegale-besatzung-die-enden-muss/

  39. #48 Unzeitgemaesser (07. Sep 2011 11:49)

    Ach komm, da wird es dann Millionen von mohammedanischen Kriegsflüchtlingen geben, die „wir“ ja keinesfalls abweisen dürfen.

    Abschiebung in Kriegsgebiete verstösst gegen die universellen UN-Menschenrechte…und da UN-Menschenrechte universum-weit 😆 und für alle Menschen gelten, gelten sie auch für feindliche Soldaten Flüchtlinge aus Ländern, mit denen „wir“ im Krieg liegen. 😉

  40. Von diesem Despoten, Maulhelden haben wir noch viel zu erwarten. Seine einzige Stärke ist ja nur die Schwäche Europas, die diesem Autokraten schon lange die Türe hätte setzen sollen.
    Dass man jetzt in der finanziellen Malaise , noch immer weiter mit diesem kulturlosen, zurückgebliebenem Volk verhandelt – zeigt schon die Idiotie unserer ohnmächtigen Politdilettanz.
    Die Türkei plustert sich als kommender „Big Player“ als Wirtschaftsmacht auf, aber wenn morgen keine Lira mehr in die Türkei fliessen würde, gäbe es den grössten finanz. Krach der Geschichte.
    Da tut man noch immer so, als ob es nur um Kleinigkeiten noch handelt, die die Türkei noch vor dem Beitritt „erfüllen“ muss.
    Da muss man gar nicht in der Türkei „checken“ was Sache ist!
    !Unsere“ mitteleurop. Türken und Kurden – beweisen jeden Tag neu, dass sie in das islamische barbarische, unzivilisierte „Reich“ Türkye gehören – und sonst nirgendwo hin.
    Kein relig. Muslime „integriert“ sich in ein ungläubiges System.
    Sie haben sich schon wirtschaftlich, sozial und kommunal in Europa „festgekrallt“, kosten Milliarden, und keiner bräuchte sie.
    Und da will man weiter verhandeln.
    Na, wenigstens gibt GRÖFAZ Erdogan was zum Lachen her. Dr Mann nimmt sich doch wirklich selbst ernst!

  41. #50

    Wenn die Türken so toll sind und eine so tolle Armee haben, warum messen sie sich dann nicht mit Israel ? Statt nur dicke Töne zu spucken, wegen der angeblich so unterdrückten Palastinenser ? Meinetwegen könnt ihr auch noch unsere rüstigen Harz IV-Türken dazu kriegen, die sich hier immerhin mit Renter und Besoffenen verprügeln in Form halten – ihr habt gegen Israel keine Chance – spätestens nach zwei Tagen kriegt ihr keine Flieger mehr in die Luft und dann ist auch am Boden schnell Schabbes

  42. Man muss eventuell hier nicht einen Krieg Israel gegen Türkei herbeifabulieren.

    Was sollen die Leute von PI denken? 😉

    Es sind nur „diplomatische Dissonanzen“.

  43. Es gibt ein Fehler in der Landkarte (S. entsprechendes Link): „Greek Cypriot-Lebanese boundaries“ und „Greek Cypriot-Israeli boundaries“ stehen leider umgekehrt: die Meeresgrenze zu Lebanon muß nördlich der Meeresgrenze zu Israel sein (gemäß der Landkarte)!

  44. #14 trainspotter (07. Sep 2011 07:42)
    Wieviel zahlt die EU an Hilfsgeldern für die Türkei derzeit ? Gibt es dazu belastbare Zahlen?

    Da sind unterschiedliche Zahlen im Umlauf, sind auch viele verschieden Posten, manche recht geschickt versteckt. Der Hauptposten dürften wohl die sog. EU-Heranführungshilfen sein (einfach mal Heranführungshilfe + Türkei googlen). Um mal eine Zahl aus einem beliebigen google-Treffer zu nennen:

    … „Doch die Studie verweist auch darauf, dass viele Fakten für eine Aufnahme sprechen. So habe die EU bereits sehr viel in die Vorbereitung des Landes auf die Mitgliedschaft investiert. In Ankara arbeite mittlerweile die weltweit größte Delegation der EU-Institutionen mit 137 Mitarbeitern. Bis 2012 wird die EU die jährliche Vorbeitrittshilfe auf 900 Millionen Euro pro Jahr anheben. …“ Quelle: http://diepresse.com/home/politik/eu/610688/Tuerkei_EUMitgliedschaft-technisch-2014-moeglich

    Welches EU-Land anteilsmäßig am meißten für diese seltsamen Förder-Töpfe zahlt, dürfte klar sein.

  45. Noch Nachtrag zu #61: Da sieht man auch mal wieder, wie wir belogen werden. Es heißt, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei wären ergebnisoffen. Gleichzeitigt pumpt man Milliarden an Vorbereitungs- und Heranführungsgelder in das Land. Da ist gar nichts ergebnisoffen, der Beitritt steht schon längst fest, wie auch die immer stärker werdende Europäisierung, die die Bevölkerung der meißten Eu-Länder gar nicht wollte. Man macht da seine Politik wie man will und hält das Volk für dummes Vieh, belügt es offen und dreist (so wie damals mit der Euro-Einführung, als man Transfermechanismen explizit ausschloss). Und man kann nichts machen, alle größeren Parteien sind für diesen Kurs, man kann einfach nur danebenstehen und zuschauen, und wehe man macht’s Maul auf, dann ist man gleich ein Hetzer oder Nazi und wird am Ende noch eingesperrt (130 StGB und so).

  46. Das ist ja komisch – ohne Ausfall ist mein Beitrag weg:

    Hallo, #1 Freikorps!

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass ich dir voll und ganz zustimme!

    Schon der alte Adenauer hat sich den USA unterworfen und uns diese orientalischen Läuse in den Pelz gesetzt samt aller Möglichkeiten unserer Entreicherung!

  47. Lol,

    als ich das heute meiner Frau erzählt habe, hat sie (überzeugte Pazifistin) einen mittleren Anfall bekommen.

    Da kann die Türkei fast froh sein, dass nicht meine Frau Verteidigungsministerin ist, sonst hätte dieses Land nach diesem neusten Ausfall jetzt ein ernsthaftes Problem …

  48. #1 Freikorps (07. Sep 2011 06:06) Europa Aber Europa duldet es, weil die USA es so will.Warum drüber aufregen? Die Politik der USA will ein islamisches Europa und die Türkei führen es aus.Seit rund 100 Jahren verrät die US Realpolitik den amerikanischen Gedanken. Und keinen stört es.

    sorry wenns zu hart klingt, bist du USAfob?
    sckroll mal hoch, da steht DAS DA:
    News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte
    _was an proamerikanisch verstehst du nicht?_
    die USA haben in 2 weltkriegen seine kinder sterben lassen um europa dem islam zu überlassen?
    kann es sein das ich dich falsch verstehe?

  49. #1 Freikorps. „Warum drüber aufregen? Die Politik der USA will ein islamisches Europa und die Türkei führen es aus.“
    DAS ist bestimmt SO nicht der Fall, aber die USA braucht die Türkei. Historisch als Bollwerk gegen den damaligen Ostblock, da war die Türkei geostrategisch sehr wichtig.

    Heute als Zwischenlandeplatz für Langstreckenflüge in Richtung Naher Osten, Nordafrika.

    Und nicht zu vergessen, das Anwerbeabkommen mit den türkischen Gastarbeitern kam erst auf Druck der USA zustande.

    Die Interessenssphäre der USA sind großflächig und weltumspannend, sowohl die Türkei als auch Deutschland spielen da jeweils eine kleine Rolle mit, aber nicht die entscheidende Rolle für die USA. Die USA denkt großflächiger.

  50. #50 cCc.Tuerk.cCc (07. Sep 2011 12:30)

    Auch für „Graue Wölfe“ gilt: Hochmut kommt vor dem Fall. Nazis raus.

  51. #69 Tom62 (07. Sep 2011 21:59)

    #50 cCc.Tuerk.cCc (07. Sep 2011 12:30)

    Auch für “Graue Wölfe” gilt: Hochmut kommt vor dem Fall. Nazis raus.

    Je überheblicher sie werden umso gröber werden sie was auf die Schnauze kriegen. Ob es die Möchtegern-Grossmacht-Soldaten sind oder die „mutigen Männer“ die sich hier in Überzahl an Rentner und einzelne Frauen herantrauen um sie zu überfallen oder zu vergewaltigen.

    Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis das Grossreinemachen beginnt. Der eiserne Besen wird gut fegen und klar erkennbare Spuren hinterlassen…

  52. Dazu passt auch folgende Nachricht:

    Trotz der Kämpfe in Libyen geht von den verbliebenen Chemiewaffenbeständen Muammar al-Gaddafis wohl keine Bedrohung mehr aus. Dies erklärte heute der Generaldirektor der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (POCW), Ahmet Üzümcü.

    Und der ehemalige Oberkontrolleur für die Nichtverbreitung von Atomwaffen (Direktor der IAEA) Mohammed El Baradei ist mit den ägyptischen Muslimbrüdern im Bett.

    Wer kann sich dabei noch halbwegs sicher fühlen?

Comments are closed.