Innenminister Friedrich hat bekanntgegeben, dass es gut 1000 islamische Terroristen alleine auf deutschem Boden gibt. Eine Prognose, die zum Himmel schreit. Wenn man bedenkt, wie vor einigen Jahren eine Handvoll RAF-Killer die Bundesrepublik lahmlegte, wird deutlich, welche Ausmaße der kommende Krieg haben wird.

Die WELT berichtet:

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) geht von knapp 1.000 möglichen islamistischen Terroristen in Deutschland aus. „Davon wiederum sind 128 Gefährder, also Personen, bei denen Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie erhebliche Straftaten begehen könnten“, sagte Friedrich der „Bild“-Zeitung. „Das schließt auch einen Anschlag mit ein.“

Friedrich sagte, ungefähr 20 dieser Gefährder hätten eine Ausbildung in einem Terroristenlager absolviert. Die Behörden wüssten, wer die Leute sind. „Die größte Gefahr geht heute eher von Einzeltätern aus. Sie sind schwer zu entdecken“, sagte Friedrich.

Der Minister sagte, der Islamismus missbrauche die Religion als Kampfideologie. „Es gibt deshalb ein gemeinsames Interesse muslimischer Vereine und Einrichtungen sowie der Sicherheitsbehörden, diesen Missbrauch zu stoppen“, sagte er. So hätten islamische Vereine im Juni am Präventionsgipfel mit Vertretern von Bund, Ländern und Sicherheitsbehörden teilgenommen.

Den Kardinalfehler macht Friedrich in seiner Aussage, dass der „Islamismus“ die Religion als Kampfideologie missbrauche. Die islamischen Gotteskrieger missbrauchen nicht ihre Religion – sie folgen vielmehr ihrem heiligen Buch, dem Koran, exakt aufs Wort.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

96 KOMMENTARE

  1. FDP Mitglied Aiman Mazyek: „Wer viele Jahre Diskriminierung im Alltag erlebt hat, entwickelt krankhafte Abwehrmechanismen“.

    Jetzt wissen wir endlich den Grund, warum in den Berliner Haftanstalten rund 90% Muslime einsitzen;)

  2. Den ersten gelungenen Anschlag hatten wir bereits in Frankrfurt, kaum jemand nimmt Notiz davon. Es scheint erst ein deutscher 9/11 notwendig, damit endlich etwas Entscheidendes geschieht.
    Unbegreiflich- man kennt die Gefährder, aber weist sie nicht aus, im Gegenteil, sie leben sogar noch grösstenteils vom Sozi. Diese Herren lachen nur über uns.

  3. Da wiederhole ich einfach meinen Kommentar von 12:46 Uhr:

    Da sagt der Innenminister Friedrich, man kenne 1000 gewaltbereite Islamisten in Deutschland. Da frage ich mich, warum bekommen die kein Flugticket? Ist ja nun wirklich nicht gerade eine inhumane Maßnahme, Gefährder aus dem Land zu verweisen. Wenn natürlich eine Partei oder Organisation die persönliche Verantwortung übernimmt und die Kosten für evtl. Sach- und Personenschäden, nun gut, aber ob das einer wirklich will? Fragen Sie doch mal rum, Herr Innenminister und wenn sich niemand finden lassen sollte, dann walten Sie ihres Amtes!

    Die Erkenntnis alleine nützt niemanden was!

  4. 1000 unsere Bevölkerung hassende Terroristen?

    Und wer, verflucht ist dafür verantwortlich, dass die mitten unter uns sind und vermutlich auch noch von uns finanziell ausgehalten werden?

    Wer hat diesen unglaublichen Massenterrorismus hereingelassen und uns erklärt, dass dies eine Bereicherung für uns alle sei???

  5. @ #2 fraktur (05. Sep 2011 21:26)

    Die Multikultifreunde möchten doch mit Gott und der Welt zusammenleben in unserem Land.
    Also auch mit gewaltbereiten Kulturen.
    Na bravo

  6. #3 WahrerSozialDemokrat

    Da frage ich mich, warum bekommen die kein Flugticket?

    Zu den Sauds oder den Mullahs. Da fühlen die sich auch gleich viel wohler. Reise bezahlen wir gerne.

  7. Wie wir bei der Eurorettung gelernt haben, spielen die Eliten auf Zeit, mangels Lösungskompetenz. Um Zeit zu gewinnen, hat man sich auf die hübsche Konstruktion kapriziert. Bisher habe ich noch nie einen Islamisten gesehen, der von sich selbst behauptet hätte, ein Islamist zu sein. Hier phantasiert sich das Abendland etwas zurecht, indem es vorgibt, die Guten ins Töpchen und die Bösen ins Kröpchen geben zu können. Wie gewöhnlich ein naiv-illusorischer Vorgang, um eine Scheinsicherheit zu erzeugen. Die fundamentalistischen Einstellung von bis zu 40% der hier lebenden Moslems blendet die Wortkreation völlig aus.

  8. #1 Lady Bess (05. Sep 2011 21:23)

    FDP Mitglied Aiman Mazyek: “Wer viele Jahre Diskriminierung im Alltag erlebt hat, entwickelt krankhafte Abwehrmechanismen”.

    Jetzt wissen wir endlich den Grund, warum in den Berliner Haftanstalten rund 90% Muslime einsitzen;)

    Quelle?

  9. “ … welche Ausmaße der kommende Krieg haben wird.“

    Richtig schlimm wird das, wenn diese islamischen Terroristen dann auch Drohnen für ihre bösen Taten einsetzen werden. Bisher setzen nur die USA und die Nato Drohnen für ihre guten Taten ein. Leider aber ist es nur eine Frage der Zeit, bis dann auch die Bösen Drohnen haben werden und damit uns, die wir die Guten sind, ermorden werden.

  10. Der harte Kern der RAF des linksgrünen BessermenschIn Hans-Christian Ströbele hatte so 20-30 Mitglieder und hielt unser Land jahrelang in Atem.

    1000 Terror-MohammedanerInnen Claudia Fatima Roths hingegen leben unbehelligt unter uns und beziehen Hartz IV, weshalb die SpezialdemokratInnen unter Steinigungsbrück auch 2013 die Steuern für die Dreckskartoffeln erhöhen wollen!

    Sind wir nun ein Tollhaus oder nicht?

  11. Erdogan sagte im Kanal D TV über den Begriff „moderater Islam“, der im Westen oft zur Beschreibung seiner Partei AKP benutzt wird:
    Diese Bezeichnungen sind sehr hässlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.

  12. 1.“Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.” Imam von Izmir, 1999

  13. Sayyid Abul Ala Maududi, indisch-pakistanischer Vordenker des modernen Djihad sagte einmal:
    “Der Islam ist keine Religion wie die anderen Weltreligionen, der Islam ist ein alles umfassendes Konzept, das sich daran macht, alle von Menschen geschaffenen Gesellschaftsformen zu zerstören

  14. #8 Moderater Taliban (05. Sep 2011 21:29)

    Wie wir bei der Eurorettung gelernt haben, spielen die Eliten auf Zeit, mangels Lösungskompetenz.

    Die Planlosigkeit der PolitikerInnen zur Eurokrise erinnert mich an die letzten Tage im Stab des OKW Ende 1944 oder des PDS-Politbüros im Frühjahr 1989, als die Niederlage im Prinzip schon feststand bis auf das Datum.

  15. Islam ist eine Ideologie des Kampfes”
    Diese Aussage stammt nicht von einem sogenannten “Islamophobiker”, sondern vom in Algerien geborenen Leiter der Pariser Großmoschee und ehemaligen Vorsitzenden der Muslime in Frankreich, Dalil Boubaker (Foto), geäußert in einem Fernsehinterview. Boubaker erklärt: “Der Islam darf nicht länger bloß als Religion betrachtet werden, sondern als gewichtiger politische Faktor unserer Zeit. … Der Islam ist ein absolut sozio-politisches Phänomen.”

  16. So hätten islamische Vereine im Juni am Präventionsgipfel mit Vertretern von Bund, Ländern und Sicherheitsbehörden teilgenommen.

    Mit anderen Worten man macht den Bock zum Gärtner. Ein gefährliches Spiel. Hoffentlich trifft es die Richtigen wenns knallt.

  17. Wenn sich ein durch linksgrün ins Land gelockter Terror-MohammedanerIn in Stuttgart oder Köln mit 200 biodeutschen Scheißopfern in die Luft sprengt, dann hat er es für den Frieden und der „interkulturellen Dialog“ getan.

    Die LinksgrünInnen werden dann 10 Jahre später vor Islamophobie warnen und PI-Blogger ins Integrationslager „Sebastian Edathy“ zur Vernichtung durch Arbeit werfen.

    Der Linksgrüne von heute ist der „moderate“ Faschist von morgen, der nur das Gute will!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  18. #18 oldie (05. Sep 2011 21:37)

    So hätten islamische Vereine im Juni am Präventionsgipfel mit Vertretern von Bund, Ländern und Sicherheitsbehörden teilgenommen.

    Mit anderen Worten man macht den Bock zum Gärtner. Ein gefährliches Spiel. Hoffentlich trifft es die Richtigen wenns knallt.

    Wieso, wenn MohammedanerInnenvertreter_innen für Recht und Ordnung sorgen, dann:

    http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/Schlaegerei-trotz-Praeventiv-Massnahmen-id5027428.html

    Gladbeck. Trotz Einsatzes und vieler Aktionen des Jugendamtes sowie massivem Polizeieinsatz kam es am Rande des Appeltatenfestes in Gladbeck schon wieder zu Ausschreitungen hinterm Rathaus. Die Ausschreitungen erinnern an den Fall “Kevin” vom Mai.

    Die gewalttätigen Ausschreitungen unter Jugendlichen auf dem Platz hinter dem Rathaus am Appeltatenfest-Sonntag erinnern an den Fall Kevin aus dem vergangenen Mai bei „Gladbeck total“. Die Situation eskalierte trotz präventiver Vorbereitung und trotz der Präsenz der Ordnungsbehörden erneut. Selbst Vertreter verschiedener Migrationsverbände waren vor Ort, um auf ihre Landsleute beschwichtigend einzuwirken, wie die Polizei mitteilte. Offensichtlich vergeblich.

  19. Die Gefährlichkeit einer Infektion ist direkt proportional zur Virulenz der Erreger mal deren Zahl und indirekt zur körpereigenen Immunabwehr. Bei unserer miserablen Abwehrlage genügen inzwischen tatsächlich einige wenige Erreger um uns „abzuwählen“.

    Ich fürchte, dass die wenigen Impfdosen von PI nicht retten können.

  20. Nun ja, das Deutschland dank des links-grünen Multi-Wahn ein solides und bequemes Schläferplätzchen und Durchreiseland für Terroristen ist kann man sich unschwer schon lange denken und vorstellen. Der völlig naive Gutmenschenkuscheltrieb für alles was nicht deutsch spricht ist ja nicht neu und die Einreise-und Bewegungsmöglichkeiten von Menschen aus aller Welt hier im Lande fordern so etwas ja geradezu heraus.

    Auffallen und stutzig machen muß allerdings, daß ausgerechnet jetzt angesichts einer aktuell akuten Wirtschafts-und Finanzkrise und des Planes der Regierung praktisch im Ermächtigungsgesetztmodus an Parlament und Bürger vorbei ein schier unglaubliches Finanzpaket für die Banken zu schnüren und durchzuwinken die Terrorgefahr mal wieder hervorgeholt wird.

    Jetzt mit angeblich sogar 1.000 Möchtegernterroristen die hier sein sollen, was insofern erstaunt, wurde doch bis vor kurzem immer noch behauptet, unsere hier lebenden Freunde des Islam stellen keine wirkliche Gefahr dar und sind zahlenmäßig unbedeutend. Nun wird dann eben mal eine aufmerksam machende Zahl von 1.000 in den Ring geworfen, die dann aber sofort wieder auf knapp 130 Leute heruntergerechnet wird.

    Mich erstaunt nicht, daß hier ganz offensichtlich von den wirklichen Problemen dieses Landes abgelenkt werden soll. Dazu sind bekanntlich Schreckensmeldungen aller Art das wirkungsvollste Mittel.

    Ein Skandal ist jedoch, daß nicht einmal diese offensichtlich erkannten 128 Terroristen sofort ausgewiesen werden. Man könnte annehmen, es wartet jemand sehnsüchtig auf einen deutschen 11.September, um damit nun endgültig die Zügel straff anzuziehen, die letzten Reste von Bürgerrechten einzustampfen, von der volksfeindlichen Politik und dem Wirtschaftsdisaster abzulenken und so einer Rebellion der Bürger mit einem passenden Vorwand und der bekannten Phrase der „Terrorismusbekämpfung“ vorzubeugen.

  21. #3 WahrerSozialDemokrat (05. Sep 2011 21:26)
    Da wiederhole ich einfach meinen Kommentar von 12:46 Uhr:

    Da sagt der Innenminister Friedrich, man kenne 1000 gewaltbereite Islamisten in Deutschland. Da frage ich mich, warum bekommen die kein Flugticket? Ist ja nun wirklich nicht gerade eine inhumane Maßnahme, Gefährder aus dem Land zu verweisen. Wenn natürlich eine Partei oder Organisation die persönliche Verantwortung übernimmt und die Kosten für evtl. Sach- und Personenschäden, nun gut, aber ob das einer wirklich will? Fragen Sie doch mal rum, Herr Innenminister und wenn sich niemand finden lassen sollte, dann walten Sie ihres Amtes!

    Die Erkenntnis alleine nützt niemanden was!

    Weil ja immer erst etwas passieren muss, bevor man handeln darf.

    Nein, als erstes müssen Moscheen geschlossen werden, weil diese eine Ideologie verbreiten, die zu Gewalt, Unterdrückung und Diskriminierung gegenüber Andersgläubige oder Ungläubige aufruft, den Staat verändern will, gegen das Grundgesetz ist und auch unter den „Rechtgläubigen“ nicht alle Menschen als gleich ansieht (siehe die Frauen).

    Das Schliessen der Moscheen und das Verbot, den Isalm hier öffentlich zu praktizieren wäre eine vollkommen logische Handlungsweise und würde vom Gesetz her gedeckt werden können.
    Dafür die Vorlage zu geben ist die natürliche Aufgabe der Politik. Politiker wurden gewählt, um sich um das Wohl der Bevölkerung zu kümmern. Sie vernachlässigen ihre Aufgabe sträflich.

  22. In der BRD leben aktuell 37.470 muslimische Fundamentalisten, die sich auf 29 verfassungsfeindliche Gruppierungen verteilen. Quelle: Bundesverfassungsschutzbericht 2010, Seite 177.

    In der BRD leben aktuell 400.000 (!!!) Muslime, die anfällig sind für extremistisches Gedankengut. Quelle: derwesten.de, 30. Juni 2011, „400.000 Muslime anfällig für radikale Ideen“ von Julia Emmrich; der Artikel bezieht sich auf Dr. Johannes Kandel, Islamexperte der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung, der in seinem neuen Buch „Zwischen Panikmache und Naivität“ über dieses Problem aufklärt.

    Zum Vergleich:
    In der BRD leben aktuell 5.600 Neonazis. Quelle: Bundesverfassungsschutzbericht 2010, Seite 47.

    In der BRD leben aktuell 32.200 Linksextremisten, darunter werden 6.800 als gewaltbereit eingestuft. Quelle: Bundesverfassungsschutzbericht 2010, Seite 110-111.

  23. Da kann man lamentieren wie man will: Die „fünfte Kolonne“ ist fest installiert und ich befürchte, dass es um weit mehr als nur tausend radikale Eiferer geht – wäre nur jeder tausendste radikalisiert wären das allein schon mindestens 3500 plus 10% Sympathisantensumpf………, ich sehe wirklich schwarz – bis Mitte dieses Jahrhunderts werden sämtliche Masken fallen.

  24. Den Kardinalfehler macht Friedrich in seiner Aussage, dass der “Islamismus” die Religion als Kampfideologie missbrauche. Die islamischen Gotteskrieger missbrauchen nicht ihre Religion – sie folgen vielmehr ihrem heiligen Buch, dem Koran, exakt aufs Wort.

    Es wird vielleicht noch was dauern, bis die Politiker auch öffentlich anerkennen, dass die Gewalt genuin mit dem Islam in Verbindung steht.

  25. Goebbels (NSDAP) und von Schnitzler (PDS) sind dagegen DilletantInnen:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/beschluesse/dokbin/389/389488.innere_sicherheit.pdf

    Sicherheit im Dienst der Freiheit

    Beschluss Fraktionsklausur, 2. September 2011

    I. Sicherheit im Dienst der Freiheit
    Vor zehn Jahren, am 11. September 2001, lenkten Terroristen Zivilflugzeuge in das World Trade Center
    und das Pentagon. Seither rückte der islamistische Terrorismus in den Mittelpunkt der Wahrnehmung,
    verstärkt durch die Anschläge in Bali, Djerba, Casablanca, Madrid, London oder Mumbai. In allen Fällen
    übernahmen Gruppen die Verantwortung, die sich als Teil des Netzwerkes Al Qaida bezeichneten oder
    ähnliche ideologisch-religiöse Motive für ihre Taten anführten. Der Terroranschlag in Norwegen im Juli
    dieses Jahres führte indes drastisch vor Augen, dass auch andere ideologische Motive einer solchen
    Wahnsinnstat zugrunde liegen können.

  26. Wenn ich Vogel und seine Fans/Anhänger sehe könnte man an die genannte zahl ruhig noch eine 0 hängen.

  27. #16 Eurabier

    als die Niederlage im Prinzip schon feststand bis auf das Datum

    Erst haben wir den Zenit überschritten, später folgt der Rubikon.

  28. #29 Demokedes (05. Sep 2011 21:52)

    Man sollte erst mal das fordern, was selbst der politische Gegner nicht ernsthaft ablehnen kann, dem Nachdruck verleihen und es immer wieder in den Vordergrund drängen! Das nennt man dann Scheibchen-Politik!

    Und wie gesagt, falls sich dann ein Menschenrechtsverein beschwert, direkt den Hinweis, übernimmst du die Garantie, Verantwortung und Haftung?

    Man muss die Menschen viel moralischer in die Enge treiben und dies gepaart mit Verantwortung zu übernehmen!

    Es ist so leicht so fordern, jeder hat das Recht überall zu leben. Wer dies fordert, bekommt halt einen Gefährder zugeteilt, für den er die Verantwortung zu tragen hat!

    Normalerweise fordern die immer und übermitteln dann die Verantwortung auf alle! In der Hoffnung, das es falls es schief geht, es jemand anderes trifft, aber nicht sie selber.

  29. Wenn man sieht, was 19 dieser Verbrecher an Nine Eleven angerichtet haben, dann ist die Zahl 1000 bedrohlich groß.

    Friedrich ist immer noch besser als manch anderer denkbarer Innenminister, aber müßte er nicht zwingend eine Frage anschließen: Welche Politiker haben schuld, daß es so weit gekommen ist? Und wie ist es mit der Schuld der Politiker, die nichts dagegen unternehmen?

    Wir befinden uns nicht nur in Afghanistan im Krieg, sondern auch auf eigenem Boden.

  30. So machte man es richtig!
    Europa schließt die Islamzentren, um der Ausdehnung des Islam entgegenzutreten.
    Mailand (PANA)- Der Nachrichtenagentur PANA unter Berufung auf Islam Euro News zufolgel wurde Palasharp, das einzige Islamzentrum in Mailand auf Beschluss des Stadtrates geschlossen. Dieses Zentrum, in dem islamische Zeremonien und Rituale abgehalten wurden, wird zu einer zeit geschlossen, in der die Welle der Islamophobie unter den europäischen Staatsmännern verschärft worden ist. So bedienen sie sich zur Bekämpfung des zunehmenden Anstiegs der Zahl der Muslime der einschränkenden Maßnahmen.
    Analytiker sind der Auffassung, dass die italienische Regierung vor der Reaktion der Muslime Angst hat und aus diesem Grunde hat sie die Abhaltung jeglicher religiöser Zeremonien frei gegeben.
    http://german.irib.ir/radioislai/aktuell/item/147274-einziges-islamzentrum-von-mailand-geschlossen
    Die Staedtraete Mailands scheinen sich jedenfalls einen rudimentaeren Ver-, sowie Anstand bewahrt zu haben.

    Was die Politiker hindert, wirkungsvolle Maßnahmen gegen die Islamisierung zu unternehmen, drückt Ruprecht Polenz so aus:

    “Ein Konflikt mit 1,3 Milliarden Muslimen wäre ein Albtraum.”
    Der ranghöchste Außenpolitiker der Regierungspartei CDU gibt eine ernstzunehmende Warnung bezüglich des Islam heraus: Er warnt vor einem “Schlechtreden des Islam” und hält dies für “gefährlich”. Konsequenz könne sein, dass man sich ansonsten mit 1,3 Milliarden Muslimen auf dieser Welt im Konflik befände.
    http://www.zukunftskinder.org/?p=8948

  31. Tommy Robinson ist von den englischen Islamisierern ins Gefängnis geworfen worden. Ihm war es nach einem Schauprozess für drei Jahre verboten worden auf EDL Kundgebungen zu sprechen. Nach seinem Auftreten bei der Anti Scharia Kundgebung in Tower Hamlets (Scharia kontrollierte Zone) haben sie ihn jetzt einkassiert. Das Gefängnis in dem er ist, ist in der Nähe von Luton und vermutlich gepackt voll mit Moslems.

    Bei den Gates of Vienna finden Sie Informationen und Videos der Kundgebungsreden.Der stolze Videobericht der Antifa über einen Überfall auf eine EDL Frau ist ebenfalls eingestellt.

    http://gatesofvienna.blogspot.com/2011/09/welcome-to-bedford-lubyanka.html#more

    Auf der Seite der New English Review ist ein video, von einem Überfall auf einen Bus der EDL zu sehen.

    http://www.newenglishreview.org/blog_display.cfm/blog_id/37656

    Und hier gehts zur offiziellen EDL Seite:
    http://englishdefenceleague.org/´

    Europa ordnet sich der Scharia unter. Jeden Tag ein Stückchen mehr.

  32. Die 1000 Islamisten und der islamistische Terror kann dieses Land nicht zerstören. Aber die Millionen türkischen, artabischen und bosnischen Einwanderer zerstören dieses Land! die Demografie zerstört es! Bloß das will man nicht wahrhaben… Terror hat noch nie ein Gemeinwesen gekippt. Zersetzung von Innen oder Angriff von außen zerstört Gemeinwesen….

  33. Bin zur Religion der Mayas konvertiert.
    Leider musste ich nun lebende Herzen aus Menschen reißen,….damit es auch morgen wieder regnet. Auch mir fiel das zunächst schwer. Niemand anerkennt die Hochkultur der Mayas und sieht auch nur ansatzweise die Notwendigkeit von Menschenopfern ein.
    Ich bin diskriminiert und fordere freie Religionsausübung, wie der Islam. – Warum muss ich nur in dieser Gummizelle sitzen? Die Pfleger sind nett, das Essen ist gut.
    Wäre ich doch nur der Wüstenreligion beigetreten ! Da würde meine Neigung auf Zustimmung und Förderung gestoßen sein.

  34. @#39 beo
    Tickende Zeitbomben nennt man solche Menschen. Doch sie ticken leise und unhörbar. Das macht die Arbeit des Verfassungsschutzes so schwer. Zuständig sind eher Pädagogen und Jugendämter

    Das Prob ist nur, daß Pädagogen und Jugendämter so dermaßen stinkend faul sind, daß die gar nichts richten werden.

  35. #38 HP (05. Sep 2011 22:12)

    Ich weiß nicht was der da in den Raum schreit. Kann es mir aber fast denken. Du nicht?

    Das Thema ist aber hier auch nicht der Inhalt des Islam, den wir alle hier recht gut kennen, sondern die „nonverbale“ Information dieses offenbaren „Gebets“ oder dieser „Sure“ (?).

    Ich glaube jedenfalls nicht nicht dass der Kleine von der Biene Maja erzählt oder wie lieb er seine Oma hat.

    Trotzdem hab ich für Dich noch was parat – mit Übersetzung. Viel Spaß damit:

    http://www.youtube.com/watch?v=ZjbJnZUJTYU&feature=related

  36. Wenn doch die deutschen behörden die zwanzig Gefährder kennen, denen sogar Terroranschläge zuzutrauen sind, was zur Hölle hindert sie daran diese leute aus dem Land zu weisen und nie wieder reinzulassen? – Es ist doch langsam nicht mehr zu fassen, was in diesem Land so alles geschieht.

  37. @#42 Sebastian:
    Nein, ich habe zwar unter 30 angeführt, dass es wesentlich mehr sind, jedoch geht Friedrich hier von den extremistischen Extremisten aus – was auch immer das sein soll.

  38. Ja was denn jetzt? Islamistische Terroristen, Gefährder oder doch Bereicherer? Wer soll da noch durchblicken. Aber wehe, wenn sie alle anfangen durchzudrehen. Ich frage mich, wann die ganzen „Schläfer“ ihre Wake-up-calls bekommen. Lange kann das alles nicht mehr gut gehen.

  39. #1 Lady Bess (05. Sep 2011 21:23)
    FDP Mitglied Aiman Mazyek: “Wer viele Jahre Diskriminierung im Alltag erlebt hat, entwickelt krankhafte Abwehrmechanismen”. …

    ———————————————-

    Ich hasse diese Sprüche, dass „Ausländer“ in Deutschland pauschal diskriminiert würden!
    Moslems spucken Deutschen, die ihnen die Hand reichen, in diese. Da darf man sich nicht wundern, dass man nicht herzlichst aufgenommen wird!
    Auf der anderen Seite verweisen immer wieder linke Kreise darauf, dass Migranten durchaus Integrationserfolge hätten, also diese bestimmten Migranten.
    Und dann frage man einmal Chinesen, Vietnamesen, Japaner etc. ob diese über „rassistische Vorurteile“ der ganz normalen deutschen Bevölkerung klagen könnten. Ein Nein ist der Fall.
    Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus! Diese Wahrheit sollten sich türkische, arabische, afrikanische und sonstige Moslems einmal beherzigen!

  40. #7 Jochen10 (05. Sep 2011 21:28)

    Zu den Sauds oder den Mullahs. Da fühlen die sich auch gleich viel wohler. Reise bezahlen wir gerne.

    ———————————————-

    Ja, guter Punkt!!! Da werden sie nicht „diskriminiert“, sind unter ihresgleichen, es gibt weniger Christen und Juden dort, aber nein, sie wollen unbedingt nach Deutschland, obwohl die Saudis viel mehr Geld (und Öl) haben als wir…
    Das stimmt doch nachdenklich!
    Insbesondere als echter Asylant gehe ich in das nächste Land, hauptsache keine Folter mehr.
    Aber nein, auch die Gequälten wollen unbedingt in das ferne Deutscheland…

  41. The President of the Federal Criminal Office (BKA), Joerg Ziercke is totally clueless of Islam

    Auch der Innenminster Friedrich beschuldigt „militante Islamisten“ würden den friedvollen Islam „kidnappen“

    8:12 “…I (Allah) will instil terror into the hearts of the Unbelievers: smite ye above their necks (beheading) and smite all their finger tips off them.” (finger amputation)

    The Prophet called, „War (i.e. jihad) is deceit“ Bukhari Vol. 4, Book 52, #267

    “I have been made victorious with terror” Bukhari Vol. 4, Book 52, #220

  42. #29 Demokedes (05. Sep 2011 21:52)
    #3 WahrerSozialDemokrat (05. Sep 2011 21:26)
    Da wiederhole ich einfach meinen Kommentar von 12:46 Uhr:

    Die Erkenntnis alleine nützt niemanden was!

    Weil ja immer erst etwas passieren muss, bevor man handeln darf.

    Nein, als erstes müssen Moscheen geschlossen werden, weil diese eine Ideologie verbreiten, die zu Gewalt, Unterdrückung und Diskriminierung gegenüber Andersgläubige oder Ungläubige aufruft, den Staat verändern will, gegen das Grundgesetz ist und auch unter den “Rechtgläubigen” nicht alle Menschen als gleich ansieht (siehe die Frauen).

    Das Schliessen der Moscheen und das Verbot, den Isalm hier öffentlich zu praktizieren wäre eine vollkommen logische Handlungsweise und würde vom Gesetz her gedeckt werden können.
    Dafür die Vorlage zu geben ist die natürliche Aufgabe der Politik. Politiker wurden gewählt, um sich um das Wohl der Bevölkerung zu kümmern. Sie vernachlässigen ihre Aufgabe sträflich.

    ———————————————

    So ist es! Stellt doch friedlich Kerzen (***gelöscht***) vor Moscheen auf (natürlich keine Sachbeschädigung bitte) im Angedenken, dass nahezu jeden Tag in moslemischen Ländern Kirchen brennen!

    Auch wenn dieser Fakt deutschen Medien keine Berichterstattung wert ist, sollte daran gedacht werden! Stichwort Religionsfreiheit, die von Moslems hier ja stets so gerne eingefordert wird.

  43. Die Islamisten folgen nicht dem Buch [Einem Buch kann man schlecht folgen, ein Buch liest man], sondern dem BEISPIEL IHRES PROPHETEN, DEM VORBILD EINES JEDEN MOSLEMS !

    Wer dann daherkommt und behauptet diejenigen die deren Propheten folgen wuerden dessen Lehre missbrauchen ist entweder mit allen konsequenzen politisch korrekt [und das hiese in dem Falle KRIMINELL] oder hat voM tuten und blasen nicht den geringsten Tau.

    5VOR[20]12 !!!

  44. @#58 Ogmios:
    Genau so sieht es aus! Nur: Die Untaten des heiligen Mannes werden ja nie genannt…

  45. Und ueberhaupt es existiert kein Islamismus ist ein dahergezogenes erfundenes billiges Taiyya Wort! Verdammt jetzt falle ich schon selbst auf diesen betruegerischen Schwachsinn rein.

    Es gibt nur einen Islam und gute und schlechte Moslems.

    5VOR[20]12 !!!

  46. Wenn er ein guter Innenminister wäre, dann würde er ganz schnell die Islam-Konferenz abschaffen und, sich lieber der alltäglichen Gewaltkriminalität widmen. Hunderttausende Verletzte und hunderte Tote scheinen nicht genug zu sein, um aufzuwachen

  47. #30 UeberzeugterAntisozialist:

    Drogensucht hat i.d.R. einen progressiv fortschreitenden Verlauf.

    Ich rege mich nicht mehr darüber auf, dass Millionen „Bio-Deutsche“ vor dem Fernseher abhängen.
    Ich werde mich auch nicht darüber aufregen, wenn plötzlich Millionen Deutsche auf die Straße gehen und ihrem jahrelang aufgestautem Ärger Luft machen werden.
    Sie können uns 25 Stunden am Tag DSDS, GNTM etc. bringen, irgendwann wird selbst das stärkste Sedativum nicht mehr stark genug sein, um unterdrückten Gefühlen Einhalt zu gebieten.
    Das WIRD passieren! 100 % PRO!
    Je eher, desto besser! Und dann wird abgerechnet mit jenen Menschen, die uns jahrzehntelang belogen und betrogen haben!

  48. @#63 ibiza2009:

    Wenn er ein guter Innenminister wäre, dann würde er ganz schnell die Islam-Konferenz abschaffen und, sich lieber der alltäglichen Gewaltkriminalität widmen.

    Das Schlimme: Gemessen an anderen deutschen Politikern ist Dr. Friedrich vielleicht sogar der beste Politiker. Auf jeden Fall gehört er zu den Top Drei.

  49. #58 Holzer (05. Sep 2011 23:07)

    So ist es! Stellt doch friedlich Kerzen vor Moscheen auf (natürlich keine Sachbeschädigung bitte) im Angedenken, dass nahezu jeden Tag in moslemischen Ländern Kirchen brennen!

    Auch wenn dieser Fakt deutschen Medien keine Berichterstattung wert ist, sollte daran gedacht werden! Stichwort Religionsfreiheit, die von Moslems hier ja stets so gerne eingefordert wird.

    Die Idee gefällt mir!!!! Ich würde die Kerzen aus symbolischer Sicht und Sicherheitsaspekten allerdings durch Grablichter ersetzen.

    PI-Gruppen könnten über Nacht alle Moscheen einer Stadt abfahren und davor je eine gewisse Anzahl Grablichter aufstellen, Foto machen, nächste Moschee (auch Hinterhof-Moscheen) anfahren.

    Die Idee gefällt mir immer besser!

  50. Und wo sind die anderen geblieben?

    Da war es wohl
    Reiner Zufall,
    was vor vier Jahren am 7.9.07 die nzz schrieb unter http://www.dradio.de/presseschau/20070907120000/drucken/

    „Letztlich geht es um die Frage, wie Deutschland mit seinen über 30.000 bekannten Islamisten umgehen will. Der Kampf gegen den internationalen Terrorismus ist kein Sonntagsspaziergang, sondern ein Ringen mit vielen Opfern. Das müsste man spätestens seit dem 11. September 2001 wissen.

    Und da will uns so ein Lügenminister weismachen, dass von denen nur noch 1.000 vorhanden sind?

    Wer das glaubt, gehört in die Anstalt!

  51. Jeder kann Spaß haben und was tun. Richtig wählen oder im Kindergarten beim Halalgrillen selbst ein Schweinenackensteak auflegen oder den kleinen Mohammed zurechtweisen, wenn er sich nicht hinten anstellt oder zumindest den eigenen Karateverein sauber halten oder an der Ampel im Auto einfach mal einen Mohammedaner anstarren bis er ausrastet oder keinen Döner mehr essen oder einfach alle unangegurtenen und Handybenutzenden Muhammeds im Straßenverkehr anzeigen oder ein Kopftuchverbot am Schrebergarten aushängen oder als Mann mal mit Kopftuch und Schleier rumlaufen oder rumschreien, ausrasten spielen oder Kopftuchfrauen nach der Haarfarbe fragen oder als Frau zum Mohammedanerinnenschwimmen / Frauenschwimmen die Videokamera mitnehmen oder in Moscheen mal Koranbücher sich schenken lassen oder die Jugendämter auf Erziehungsmethoden aufmerksam machen oder als Vermieter vorsichtig sein oder mal Gummibärchen verschenken oder bei Überfällen der Stärkere sein oder den Urlaubsort richtig auswählen oder nur Deutsch verstehen oder lustige T Shirts tragen oder dem MdB des Wahlkreises mal mitnehmen zum Mohammedanerstraßenleben oder mal einen Russen oder Polen fragen, wie es dort funktioniert oder junge Mohammedaner fagen ob sie dir mal eine Kippe oder ihr Handy leihen oder sie fagen warum sie so gucken oder mal in einen typischen Treppenhaus die Schuhe neu ordnen oder mal einen Brief in Behördensprache verschicken oder im Freibad die Regeln durchsetzen lassen oder als Busfahrer in Berlin schneller und stärker sein oder mal freundlich lachen oder einen Muezzinruf als Klingelton benutzen usw.

  52. Ach, Europas Politker haben doch gar keine Ahnung. Viel mehr sie müssen diesen Quargel von sich geben. Warum? Wird man vielleicht erfahren – oder auch nicht. Dass ein ganzer Kontinent einem Feind ohne Waffen freiwillig mit riesigen Zahlungen – übergeben wird, ist immerhin historisch neu und einmalig.
    Die Muslime können jedenfalls zu Recht rufen „Allahu Akbar“!
    Johannes Kandel’s Buch “ Islamismus in Deutschland“ wartet da mit ganz anderen „Gefahren“Ziffern auf. Er schreibt auf Seite 71:
    Die grösste Gruppe, d.h. rund 40% der muslimischen Bevölkerung, sind dem Muster „religiös-fundamental“ zuzuordnen „Es verwundert nicht, dass die „religiös-fundamental“ Orientierten – die am schlechtesten integrierte Gruppe sind, und die höchste Quote von Segregationstendenzen aufweisen. Die höchste Rate stark demokratiedistanter Personen, sind die Muslime, schon in Deutschland geboren, also Migranten der 2. Generation. Sie sind am wenigsten integriert und besitzen geringe Bildung. Die „islamistische Gruppe (islamismusaffin) wird auf 183.000 Personen geschätzt Wenn man bedenkt dass allein für die „Beobachtung“ der „Sauerlandterroristengruppe von 3 Personen 600 Beamte der Kriminalämter und des Verfassungsschutzes viele Monate lang intensiv beobachten und ermitteln mussten, um sie vor einem verheerenden geplanten Terroranschlag im Sommer 2007 verhaftet werden konnten! Das alles muiss der Steuerzahler blechen!
    Was wäre das doch für ein lebenswerter Kontinent geblieben, ohne einen einzigen religiösen muslim. Einwanderer. Und wer den Koran kennt, kann sich nur wundern, wies so eine militant feindliche, intolerante Religions?Ideologie hier im Westen „Religionsfreiheit“ erhalten konnte????
    Es gibt 2.1 Milliard. Christen weltweit. Wer braucht schon Muslime. Alle anderen wären unserer Kultur näher gewesen, und vor allem fleissiger.
    Muslime, die Europa zerstören werden, pampert man in Brüssel und Berlin – besonders.
    Und das soll – Friedrich – der Zauderer – nicht wissen?

  53. #14 menschenfreund 10 (05. Sep 2011 21:33)

    Sayyid Abul Ala Maududi, indisch-pakistanischer Vordenker des modernen Djihad sagte einmal:
    “Der Islam ist keine Religion wie die anderen Weltreligionen, der Islam ist ein alles umfassendes Konzept, das sich daran macht, alle von Menschen geschaffenen Gesellschaftsformen zu zerstören

    Danke für den Hinweis, den kannte ich noch nicht. Habe gerade den Wikipedia-Artikel durchgelesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sayyid_Abul_Ala_Maududi

    Echt heftig!

  54. Ein Pfarrer erklärte uns schon in 2005 den Islamismus:

    Eberhard Troeger
    Islam oder Islamismus? –
    Argumente zu seiner Beurteilung
    […]
    Es ist eine verkürzte Sichtweise, nur die „radikalen“ Muslime Islamisten zu nennen. Radikale Islamisten sind daran erkennbar, dass sie ihre Ziele so rasch wie möglich erreichen wollen, während moderate Islamisten einen langen Atem haben und vielfältige Strategien zur Durchsetzung des Islam nutzen, die mit ihren ideologischen Gedanken und Zielen oft nicht sofort erkennbar sind. (Seite 5)
    […]

    http://www.islaminstitut.de/uploads/media/sonderdruck05.pdf
    (mehrere Seiten)

  55. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) geht von knapp 1.000 möglichen islamistischen Terroristen in Deutschland aus. „Davon wiederum sind 128 Gefährder, also Personen, bei denen Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie erhebliche Straftaten begehen könnten“, sagte Friedrich der „Bild“-Zeitung. „Das schließt auch einen Anschlag mit ein.“

    Herr Minister, entschuldigen Sie für dumme Frage:
    „Und warum laufen sie alle noch frei?“

    PS Und noch dümmere Frage: „Vielleicht kriegen sie auch Hartz-IV?“

  56. Danke #69 UeberzeugterAntisozialist!

    Reiner Zufall,
    dass ich es nicht gelesen haben konnte, denn ich hatte meinen Beitrag schon längst angefangen, bin aber wegen eines Telefonats abgelenkt worden.

  57. @#79 Reiner-Zufall:
    Heißt Du/Sie auch tatsächlich Reiner?

    Das mit den Telefonaten kenne ich, ist manchmal nervig.

  58. #48 Gegenrede (05. Sep 2011 22:43)

    Herzlichen Dank! Natürlich kann ich mir denken was der Kleine schreit – seine Körpersprache erscheint mir eindeutig – darum hätte ich gerne eine Übersetzung – Du kennst Doch die Möchtegern-Gutmenschen – wenn auch nur der kleinste Zweifel besteht legen Sie es zugunsten von Moslems und zu Ungunsten von allen Autochthonen und inzwischen auch zu Ungunsten von integrierten Migranten aus die sich dementsprechend äußern ( siehe Frau Kelek).
    Vielen Dank auf jedenfall für Deine Mühe!

  59. Der Minister sagte, der Islamismus missbrauche die Religion als Kampfideologie. „Es gibt deshalb ein gemeinsames Interesse muslimischer Vereine und Einrichtungen sowie der Sicherheitsbehörden, diesen Missbrauch zu stoppen“, sagte er. So hätten islamische Vereine im Juni am Präventionsgipfel mit Vertretern von Bund, Ländern und Sicherheitsbehörden teilgenommen.

    Mit Verlaub Herr Minister, sie sind ein Narr.

  60. Wie viele gewalt/mordbereite Muselmanen hier
    im Land sind, werden wir wohl leider erst dann erfahren, wenn die Sozialkassen definitiv leer sind – u.es nixmehr abzuzocken gibt!Dann werden
    sich garantiert einige Gutmenschen über die wahre Fratze des Islam wundern – sofern sie noch
    Zeit dazu haben! (Und es werden „ein paar mehr“
    sein, als nur 1000!) ‚Ne menge mehr!!!

  61. Übrigens, wen interessiert, wie so eine religiöse Gehirnwäsche von Statten geht, dem empfehle ich den kanadischen Film „Das süße Wort Verheißung“ (orig. „Ticket to Heaven“) von 1981:

    http://www.youtube.com/watch?v=o-zeQO52prA

    Es geht dort zwar um eine christliche Gruppe, aber das Prinzip ist immer ähnlich.

  62. der euro kollabiert bald. das daraufhin einsetzende finanzchaos trifft fast alle. da auch die staatliche alimentation unserer „bereicherer“ dann massiv eingeschränkt oder ganz gekippt wird, passiert folgendes: der moslem-mob hebt ab, versucht sich sein „bakschisch“ oder auch genannt „dhimmi-steuer“ von uns zu holen. die folge ist eine exorbitant zunehmende, ja schon explodierende kriminalität. auch werden viele von denen ihre gewaltphantasien ausleben( sucht mal in diversen türkenforen..). ich kann nur jedem raten, sich materiell und menthal darauf vorzubereiten. dazu ein link: http://www.hartgeld.com (auf „info-seiten“ gehen).
    der betreiber dieser seite geht auf viele, mit der krise in verbindung stehenden themen ein wie „multikulti“ und „währungsreform“ etc..pp ein.

  63. Yavuz Sultan Selim I. – „Yavuz der Grausame“
    »Selim war blutrünstig und unerbittlich. Er ließ während seines Krieges gegen Ismail I. 40.000 Aleviten hinrichten, da er ein Bündnis der Aleviten mit Ismail befürchtete.«
    wikipedia.org/wiki/Yavuz_Sultan_Selim
    „Noch in Kairo ordnete er [Selim I.] die Hinrichtung von 50.000 Einwohnern an, nachdem zuvor etwa die gleiche Anzahl Schiiten von Todesschwadronen getötet worden war, die er ins gesamte Reich hatte ausschwärmen lassen.
    Nicht genug damit, sollten auch alle im Reiche lebenden Christen liquidiert werden, eine Maßnahme, deren Undurchführbarkeit der agierende Wesir ihm nur mit äußerster Mühe – und natürlich unter Einsatz seines eigenen Lebens – verdeutlichen konnte.“
    – Hans-Peter Raddatz, „Von Allah zum Terror?“, S.140.
    „Mein Kampf geht solange weiter bis Gottesgesetz, die Scharia, auf der ganzen Welt herrscht oder ich sterbe.“
    – Yavuz Sultan Selim, Necdet Sakao?lu, Bu Mülkün Sultanlar?, S.129 (Wiki)

    Wie heißt wohl die nunmehr zweitgrößte Moschee in Deutschland?
    „Yavuz-Sultan-Selim-Moschee“ – moschee-mannheim.de

    ………..

    Herr Friedrich, wenn eine Moschee solch einen verruchten Namen trägt, dann ist das doch ein Zeichen, dass dort nichts Gutes geschieht.

    Ähnlich mit der Moschee, die den Namen DITIB trägt. Wir wissen ja Bescheid über die Lenkung des DITIB-Vereins durch die mehr und mehr fundamentalistische Türkei.

    Und nun noch ein Zitat:
    “Die Demokratie ist nur der Zug auf den wir aufspringen, die Moscheen unsere Kasernen, die Minarette unsere Speere, die Gläubigen unsere Soldaten.”
    (Recep Tayyip Erdogan, türkischer Staatspräsident)

  64. Herr Innenminister Friedrich!
    Sie sagten einmal:

    „Das könnte auch ein Weg für die Zukunft sein: Ein Islam mit einem europäischen Gesicht, der dann nichts mehr mit Islamismus zu tun hätte. Ich halte den Islamismus für den größten Feind des Islam”

    Mit dieser Aussage liegen Sie leider neben der Spur, denn es passt nicht zu Erdogans Ausspruch: „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“ (S. oben #12 menschenfreund 10 )

  65. Hallo #80 UeberzeugterAntisozialist!

    Ich heisse nicht Reiner, aber mir gefällt dieses Pseudonym und seine Handhabung in den Beiträgen.

    Kein
    Reiner Zufall
    ist, dass mich jeder hier duzen kann.

  66. „…Wenn man bedenkt, wie vor einigen Jahren eine Handvoll RAF-Killer die Bundesrepublik lahmlegte, wird deutlich, welche Ausmaße der kommende Krieg haben wird…“
    ——
    Breivik hat inzwischen gestanden, dass er besonders von der RAF inspiriert worden ist. Er hat mindestens 700 Netzseiten bezüglich Baader-Meinhof besucht, um die „Bomben-Rezepte“ zu finden:
    http://www.dagbladet.no/2011/09/03/nyheter

  67. ich halte diese zahlen für maßlos untertrieben. wieviele von al kaida eingeschleuste schläfer verstecken sich wohl bei uns?

  68. 1.Wenn Sie wirklich etwas erleben möchten, bereiten Sie sich doch mal auf ein Abenteuer vor, wie Sie es sich niemals hätten vorstellen können:
    1. Gehen Sie illegal nach Pakistan, Afghanistan, Irak, Marokko der die Türkei.
    2. Sorgen Sie sich nicht um Visa, internationale Gesetze, Immigrationsregeln oder ähnliche, lächerliche Vorschriften.
    3. Wenn Sie dort angekommen sind, fordern Sie umgehend von der lokalen Behörde eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre ganze Familie.
    4. Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter bei der Krankenkasse deutsch sprechen und dass die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es in Deutschland gewohnt sind.
    5. Bestehen Sie darauf, dass alle Formulare, Anfragen, und Dokumente in Ihre Sprache übersetzt werden.
    6. Weisen Sie Kritik an Ihrem Verhalten empört zurück indem Sie ausdrücklich betonen: “Das hat mit meiner Kultur und Religion zu tun; davon versteht Ihr nichts”.
    7. Behalten Sie unbedingt Ihre ursprüngliche Identität. Hängen Sie eine Deutschlandfahne ans Fenster (am Auto geht es auch, vergessen Sie das nicht).
    8. Sprechen Sie sowohl zu Hause als auch anderswo nur deutsch und sorgen Sie dafür, dass auch Ihre Kinder sich so verhalten.
    9. Fordern Sie unbedingt, dass an Musikschulen deutsche Volksmusik und Fahnenschwingen unterrichtet wird.
    10. Verlangen Sie sofort und bedingungslos einen Führerschein, eine Aufenthaltsgenehmigung und was Ihnen sonst noch einfallen könnte.
    11. Betrachten Sie den Besitz dieser Dokumente als eine Rechtfertigung Ihrer illegalen Präsenz in Pakistan, Afghanistan oder Irak.
    12. Lassen Sie sich nicht diskriminieren, bestehen sie auf Ihr gutes Recht, verlangen Sie Kindergeld.
    13. Fahren Sie ohne Autoversicherung. Die ist nur für die Einheimischen erforderlich.
    14. Bestehen Sie darauf, dass Beamte, Polizisten, Gerichte Sie höflich behandeln und respektieren, sonst organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner. Unterstützen Sie ausnahmslos Gewalt gegen Nicht-Weiße, Nicht- Christen und gegen eine Regierung, die Sie ins Land gelassen hat.
    15. Verlangen Sie, dass Ihre Frau (auch wenn Sie sich inzwischen 4 davon angeschafft haben) sich nicht vermummen muss, keine Burka zu tragen hat.
    VIEL GLÜCK WÜNSCHEN ICH IHNEN DABEI! IN DEUTSCHLAND IST DAS ALLES MÖGLICH!

  69. Und wieder eine gefälschte Statistik.

    Es gibt 4 bis 5 Millionen Moslems in D.

    Selbst wenn man annimt das nur einer aus 1000 ein Terrorist ist sind das 4000 bis 5000.

    Manche Zahlen sprechen gar davon das 1% aller Moslems potenzielle Terroristen sind – wären 40 000 bis 50 000

  70. Hmm, ich dachte, bereits die Teilnahme an einem Terrorcamp sei strafbar. War das nicht mal angedacht?

  71. #94 Senator01 (06. Sep 2011 14:40)
    Mich würde interessieren, wie man auf diese Zahlen kommt und wo diese unterschiedlichen Zahlen zu finden sind. Haben Sie links dazu?

Comments are closed.