„Jeder fünfte Deutsche hat seine Wurzeln im Ausland“, schreibt der STERN, und alle Zeitungen berichten, manche triumphierend. Sie wollen uns sagen, schaut her, ihr könnt eh nichts mehr machen, ihr Kartoffeln, es ist so. Es ist aber nicht so, denn schon die Überschrift im STERN ist falsch, von den genannten Personen „mit Migrationshintergrund“ sind fast die Hälfte Ausländer, also keine Deutschen!

Die Definition des Statistischen Bundesamtes lautet:

Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund besteht aus den seit 1950 nach Deutschland Zugewanderten und deren Nachkommen. Die Mehrheit, nämlich 8,6 Millionen Menschen, hatte einen deutschen Pass, während circa 7,1 Millionen Ausländerinnen und Ausländer waren.

Nun interessieren aber die zugewanderten Norweger, Portugiesen oder Schweizer wenig. Unser Augenmerk gilt nur den Problemländern, denn es muß diskriminiert, also in der Wortbedeutung „unterschieden“ werden, schließlich sind es vornehmlich Moslems, die in diesem Land
Probleme machen, was auch Sarrazin deutlich gemacht hat.

Und da lesen wir beispielsweise, daß 47,6% der Türken im Land, die nicht eingebürgert sind, keinen Schulabschluß haben und 71,4% davon erwerbslos sind. Warum kriegen die hier Sozialhilfe, warum schicken wir sie nicht zurück zu Erdogan, der uns regelmäßig seine Arbeitslosen zukommen lassen will, um Dampf in der Türkei abzulassen. Sarrazin hat erst kürzlich wieder gefordert, daß eingewanderte Ausländer zehn Jahre vom Bezug von Sozialleistungen ausgeschlossen werden sollten.

Und dann unterscheiden sich da noch die einzelnen Bundesländer. In Berlin hat jeder Vierte Migrationshintergrund und einige Zahlen liegen anders als im Durchschnitt! Die meisten Zeitungen berichten korrekt, daß die Einheimischen wesentlich älter sind als die Zugewanderten, aber wer alles genau wissen möchte, sollte nicht die Presse anklicken, sondern auf dieser Seite von Destatis unten dem Link zum umfänglichen Bericht der Fachserie folgen, der 400 Seiten Daten enthält! Viel Material!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

106 KOMMENTARE

  1. Dazu braucht man keine wissenschaftliche Untersuchung.

    Ich habe 2 Kinder beide jetzt 2te und 5te Klasse.

    Schauen Sie sich einfach mal um was da auf dem Schulhof rumspringt und rumhängt.

    Man spricht türkisch…

  2. Pst Kewil, nicht so laut!
    Das sollen die dummen Deutschen doch nicht merken, das die Einwanderungspolitik gescheitert ist.

  3. Nun sind sicher Italiener, Griechen, Japaner, Brasilianer oder flämische Belgier mit wallonischer Frau hierzulande kein Problem, Sie wissen schon, warum.

    Aber auch Borjan hat einen Migrationshintergrund, ein Nutzen für unsere Gesellschaft?

    http://www.ksta.de/html/artikel/1317052588689.shtml

    Wer sich in diesem Frühling an der S-Bahn-Haltestelle Stammheim aufhielt, lief Gefahr, Opfer von Bojan K. zu werden. Am Montag begann vor dem Landgericht der Prozess gegen den 24-Jährigen, dem zur Last gelegt wird, mehrere Passanten angegriffen und beraubt zu haben.Anwalt Jörg Mück sagte, sein Mandant räume die Taten ein und schäme sich für die „grässlichen Entgleisungen“.

    ….

    Die Taten habe sein Mandant in einer Notlage begangen, sagte Verteidiger Mück. Bojan K., der keine Arbeit hatte und nicht einmal Hartz IV bezog, lebte ärmlich mit seiner heute 17 Jahre alten Freundin und der im Oktober 2010 geborenen Tochter, bevor das Jugendamt deren Unterbringung in einem Mutter-Kind-Heim veranlasste. Als sich abzeichnete, dass Frau und Baby im Juli entlassen würden,geriet Bojan K. unter Druck. Ihm habe das Geld für eine „dem Kindeswohl angemessene Unterkunft“ gefehlt,

  4. Ich spare jetzt noch 1,2 Jahre jeden Cent. Dann gehe ich entweder ins Ausland oder in den Osten. Weil ich unter meinesgleichen sein möchte, meine Sprache sprechen, mein Essen essen. Die Chance hierfür ist, glaube ich, mittlerweile in Brasilien höher als in Düsseldorf.
    Was ich empfinde, interessiert „meine“ Regierung nicht (mehr). Schon lange nicht mehr.
    Die zweite große Weltreligion, der Katholizismus, wird öffentlich niedergemacht. Hedonismus und Verblödung bei der Jugend feiern fröhliche Urständ. Ich bin ein Anachronismus. Also gehe ich weg. Mich braucht hier keiner mehr.

  5. Und fast jeder GewalttäterIn im Amateurfußball Berlins hat einen orientalischen Migrationshintergrund:

    http://www.tagesspiegel.de/sport/berlinsport/massenschlaegerei-mit-verletzten-nach-kreisliga-spiel/4662078.html?p4662078=2

    Auch auf zwei weiteren Sportplätzen gab es an diesem Wochenende Fälle von Gewalt. Wie die Fachzeitschrift Fußball-Woche berichtet, kam es in der Kreisliga A- Partie zwischen dem FC Karame und Schwarz-Weiss Spandau zu einem Faustschlag eines Karame-Spielers gegen einen Spandauer, der vom Schiedsrichter aber nicht gesehen wurde. Das Spiel 1. FC Besiktas gegen Kickers Hirschgraten in der Kreisliga B wurde in der Halbzeit abgebrochen, weil der Schiedsrichter von Besiktas-Spielern nach eigenen Angaben bedrängt, bedroht und beleidigt wurde.

    Die Sportgerichtsverhandlung gegen den Seniorenspieler Hakan G. (TSV Helgoland), der Bothe mit einem Faustschlag niedergeschlagen hatte, ist für den 7. Oktober angesetzt.

  6. und es werden täglich mehr!
    Es gibt immer noch genügend Menschen die glauben diese Fehlentwicklung habe Deutschland gut getan!
    http://www.derwesten.de/staedte/castrop-rauxel/Einwanderung-hat-Deutschland-gut-getan-id5099079.html
    Da fällt mir nichts mehr zu ein!

    übrigens:
    Wieder Anschlag auf Gas-Pipeline von Ägypten nach Israel
    http://www.dw-world.de/dw/function/0,,83389_cid_15418077,00.html
    passend dazu folgende Meldung;
    Zwischen Ägypten und Israel zeichnet sich eine Entspannung ab!
    http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/aegypten_naehert_sich_israel_wieder_an_1.12677591.html

  7. Migration als Chance:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/stiefvater-vor-gericht/4661724.html

    Es war ein Racheakt, soviel steht schon vor dem Prozess gegen Hicham El-Halabi fest, der am Dienstag vor dem Berliner Landgericht beginnt. Die Boxweltmeisterin Rola El-Halabi hatte sich im Januar von ihrem Stiefvater, der sie jahrelang managte, losgesagt. Vor ihrem nächsten Kampf – am ersten April diesen Jahres ging es um die Weltmeisterschaft im Frauen-Leichtgewicht – war Hicham El-Halabi in die Aufwärmkabine der Trabrennbahn Karlshorst eingedrungen, in der sich die Stieftochter vorbereitete. Laut Staatsanwaltschaft schoss er ihr gezielt in beide Füße, in das linke Knie und die rechte Hand. Die Anklage lautet auf versuchte schwere Körperverletzung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

  8. Na, aus den AusländerInnen werden die Rotgrünen nach der Machtergreifung dann ganz schnell Deutsche machen.
    Schließlich soll die Umvolkung irreversibel gemacht werden.

    Ja, warum nur schickt man die harzenden, raubenden und kopfeintretenden Türken und Araber nicht einfach zurück in ihre Heimatländer?
    Das geht doch nicht!!! (Heul) Die kleinen Schätzchen fühlen sich doch so wohl in Deutschland. Und in ihrer Heimat sind die Sommer doch so warm und die Winter so kalt.

    Die Deutschen werden erst aufwachen, wenn es zu sät ist. Und dann wird das Heulen und Zähneklappern groß sein.

  9. „Jeder Fünfte…“

    An und für sich nur ein Problem bei gewissen „Kulturkreisen“.
    Und deren Vertreter sind zahlreich und fruchtbar…

  10. #7 Armin (27. Sep 2011 08:37)

    „Die größte Gruppe derer mit Migrahigru sind Deutsche aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten.“
    ——————————————–
    Wenn`s eh Deutsche sind, dann macht`s ja nix.

    Man könnte auch andersrum sagen, dass vier Fünftel deutsch sind, dann aber läge die Betonung auf DEUTSCH, was auch wieder schei*s*s*e ist, ein NoGo der PC sozusagen.

  11. Wir müssen uns besser anpassen!

    In Deutschland macht man sich Gedanken über das Islambild in deutschen Schulbüchern und kritisiert die Darstellung.
    Muslime würden als weniger entwickelt bzw. rückständig dargestellt.

    http://www.tagesspiegel.de/wissen/schulbuecher-stellen-den-islam-falsch-dar/4613490.html

    Wie sieht es denn in der Türkei mit den Schulbüchern aus?
    Türkisches Schulbuch hetzt gegen Christen und beschreibt diese als Landesverräter.

    http://nachrichten.rp-online.de/politik/tuerkisches-schulbuch-hetzt-gegen-christen-1.2160370

  12. #14 Puseratze

    Das ist doch gaaaanz was anderes. Wenn die gegen Christen hetzen müssen wir Verständnis haben. Das gehört zu deren Kultur.

  13. #15 beaniberni (27. Sep 2011 08:51)

    Unser rassistischer Staat hatte Borjan einfach keine Chance gegeben und ihm die Teilhabe verweigert!

  14. Ihr jammert hier was das Zeug hält, etwas dagegen machen gegen diese gesellschaftlichen Auswüchse, auf die Idee kommt wohl keiner von Euch PC Kriegern/innen!

    gelöscht

    Lange wird es ohnehin nicht mehr dauern, dann wird der PI Server
    blockiert und was dann…….?

  15. Sarrazin hat erst kürzlich wieder gefordert, daß eingewanderte Ausländer zehn Jahre vom Bezug von Sozialleistungen ausgeschlossen werden sollten.

    Der einzige Weg zur schnelleren Lösung

    aber Konsequenz : Das arbeitsscheue Herrenmenschenvolk aus islamistischen Kulturkreisen , das bis zu den Zähnen aufgerüstet hat , würde sich alles, was zum weiteren Luxusleben nötig ist, erst mal mit äusserster Gewalt holen
    Sie würden „zurückschlagen .. so drohte der Türkenführer Faruk Sen
    http://politik.forumieren.com/t359-lampedusa-und-die-drohungen-faruk-sens-turken-schlagen-zuruck

  16. #19 bwoi45 (27. Sep 2011 09:04)

    Ruhig Blut!

    PI wirkt, sonst würde nicht der SPARGEL in zwei Printausgaben hintereinander über PI berichten.

  17. Es ist richtig das wir das nicht mehr stoppen können, aber müssen wir jeden Schwarzen und jeden Moslem der es über das Mittelmeer schafft auch noch bezahlen????
    Man kann nur hoffen, dass der Euro bald zu Fall kommt, dann brechen auch unserer soziale Systeme und dann verschwinden diese Sozialschmarotzer von ganz alleine (das wäre die angenehme Variante).

  18. Das muss nicht unbedingt schlimm sein..

    Das Beispiel: ich.

    Geboren 1966 in Polen, Ausgewandert 1987 nach West-Berlin. Nie im Leben Sozialhilfe bezogen. Ich bin ein Mitglied bei „die Freiheit“. Fleissiger PI-Leser.

  19. #21 Eurabier (27. Sep 2011 09:06)
    #19 bwoi45 (27. Sep 2011 09:04)

    Ruhig Blut!

    Die RAF II -Seite Indymedia darf offen und unüberwacht zum Terror aufrufen
    was für ein Unterschied macht doch da PI !

    Fakten Tatsachen und vor allen Dingen : WAHRHEIT

  20. @Eurabier,
    9.097 Besucher heute bei PI , wie lange noch?

    Der Spiegel wird immer berichten, solange bis alle 9.097
    Leser, Besuch von der Staatspolizei bekommen!

    Merkt denn hier niemand, daß es langsam zu Ende geht?

    Sogar der Kirchenführer hat den „Schwan…..“ eingekniffen
    und hat sich davon gemacht, Zitat
    “ Islam ist ein Merkmal der Deutschen“.

  21. Sarrazin und seine Erkenntnisse! Recht hat er ja, aber
    warum besteht er weiterhin auf seiner Mitgliedschaft
    in einer Partei, die den Grünen stets behilflich war,
    den roten Teppich für den Islam auszurollen? Konsequent
    ist das nicht!

  22. Bosnier bekommt von einem Schöffengericht in Konstanz vollen MultiKulti-Rabatt, wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung gerade mal zehn Monate auf Bewährung und 500€ Schmerzensgeld. Seiner von ihm im vierten Monat schwangeren Freundin hielt er ein Messer an den Bauch und drohte ihr Embryo herauszuschneiden, den Ehemann seiner Freundin schlug er mit dem Holzstiel eines Beils ins Gesicht. Von seiner Freundin wollte er, dass sie vor Gericht von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch mache, weil sie seine Verlobte sei. Da der Bosnier aber selbst noch verheiratet ist und seine Freundin auch, kam er damit nicht durch.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Eifersuchtsdrama-in-Sex-Etablissement;art372455,5132883

  23. OT:
    Die DuMont-Presse wähnt sich am Ziel:

    Behörden nehmen PI ins Visier
    Verfassungsschützer beraten über Anti-Islam-Blogs –
    Jörg Schindler und Steven Geyer

    Die beiden „Qualitätsjournalisten“, die seit Wochen auf einem Feldzug gegen PI und die „Islamhasser“ sind, wollen die Früchte ihrer Tiraden, Unterstellungen, Verallgemenerungen, schlichtweg falschen Behauptungen und konstruierten Verbindungen ernten. Bestimmt erhalten sie dann auch einen hochdotierten Journalistenpreis. Einzig die Frage, wie sie an die PI-Daten kamen, bleibt unbeantwortet. Ob das legal war?

    Die Hamburger Behörden beobachten ein PI-ähnliches Forum bereits. Das Bundesamt zögert derweil noch. Bezüglich mehrerer Kriterien, die für eine Überwachung nötig seien, herrsche noch Unklarheit. Die dürfte schnell ausgeräumt sein, wenn sich die Behörden entschließen, das „PI“-Umfeld zum „Prüffall“ zu erklären, was einer Einstufung als „Beobachtungsfall“ vorgeschaltet ist.

    Reine Behauptung, die hier zur Tatsache aufgeblasen wird. Weiter geht’s mit den Behauptungen, durch keine Tatsachen unterlegt:

    So bestehen nicht nur enge personelle Verbindungen zu rechtsextremen Gruppen wie der „Pro-Bewegung“, die der Verfassungsschutz bereits überwacht. Auch ideologisch ist die „angebliche ‚Islamisierung Deutschlands‘ beispielsweise für die NPD erklärtermaßen ein ‚Türöffner‘-Thema, um Menschen außerhalb der eigenen Reihen zu erreichen“, wie NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) erklärte.

    Na klar, auch die Verbindung zur NPD darf nicht fehlen. Für den Zeitungsleser entsteht das Bild, dass alles, was den Islam nicht lobpreist, faschistisch ist. Und somit pfui Deibel.

    Alles supi in Deutschland. Nur noch schnell PI verbieten und dann kommt der Himmel auf Erden. Ach so, die Katholische Kirche muss auch noch dran glauben. Aber dann, dann ist endlich Ruhe und das Heidideiti-Multikulit-Zeitalter kann anbrechen, in dem wir uns alle lieben, gut verstehen und keiner dem anderen weh tut.

    Und niemand Fragen stellt.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2011/0927/politik/0057/index.html

  24. Leverkusener Toprak spielt künftig für die Türkei.

    Nach vielen Gesprächen mit meinem engsten Umfeld und der Familie habe er sich letztlich für die Türkei entschieden, im tiefsten Inneren fühle er sich als Türke. Letztlich hat mein Herz entschieden“, so Toprak!

    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5gpEFXwD1fJLdx9xJhewxpofCKIGA?docId=CNG.33b3ca0f4e07b263dba45483a072af68.111

    und Tschüss, bitte auch gleich das engste Umfeld mit nehmen!
    Danke!

  25. #27 Livermore (27. Sep 2011 09:15)

    Einen Sozialdemokraten können die Linken schlechter erledigen als einen „Rechtspopulisten“.

  26. #23 MohamedAhmedMohamed (27. Sep 2011 09:09)
    Es ist richtig das wir das nicht mehr stoppen können, aber müssen wir jeden Schwarzen und jeden Moslem der es über das Mittelmeer schafft auch noch bezahlen????

    Du darfst bald noch mehr bezahlen

    Die Grünen FORERN 200.000 aus der Müllhalde Afrikas ( Siehe Kommentar des UN-Vertreters Afrika und PI http://www.pi-news.net/2011/06/der-mull-afrikas/ )

    Haus Wohnung Sozailleistungen alles inklusive
    für Fachleute aus Somalia, Eritrea, Sudan und Äthiopien . Da sind Fachleute aus Lybien Tunesien noch gar nicht inbegriffen

    http://www.cdu-politik.de/www/cdupolitik/wordpress314/2011/09/18/grune-wollen-uber-200-000-afrikaner-ansiedeln/

    Da 95 % Männlich wären , die sich sofort ne Deutsche suchen würden , hatten wir in 5 jahren 1 Milionen mehr Harz 4-ler

  27. @ #24 fruchtzwerg

    Genau, das ist bloß eine Statistik mehr nicht weißt du wie die rechnen? Schau mal meine Mutter hat keinen deutschen Pass mein Vater schon. Die Zwei haben zwei Kinder d.h. 75 % unserer Familie haben einen Migrationshintergrund. Der Fehler den Viele begehen ist das Migrand gleich intergrationunwilligen Muslime zu setzten, und das ist leider falsch. Es gibt viele Ausländer die wunderbar nach Deutschland passen und wirklich eine Bereicherung für dieses Land sind, nur steht denen kein Koran im Weg ….

  28. @ #5 Rose Nylund
    @ #11 Herr Schmitt

    Wir sind wie fremde Pilger in einem überwiegend gottlosen Land, das wir früher mal als „das unsere Deutschland“ nannten. Doch das Land wird von den Eliten ausverkauft. Es ist wirklich an der Zeit nach Osten aufzubrechen.

    Ich war am 03.09.2011 in Kamenz, Sachsen. Dort feierten die Menschen den „Tag der Sachsen 2011“. Schöne Ecke, aufgeschlossene Menschen, keine Kopftücher. Diese Ecke kann ich nur empfehlen.

    P.S. Die Sprache ist allerdings gewöhnungsbedürftig. 😉

  29. Da habt ihr es in Deutschland ja noch gut 😉 in der Schweiz liegt der reine Ausländeranteil bei etwa 25% (knapp 8 Mio. Einwohner vs ca. 2 Mio. Ausländer). Zusätzlich haben auch zahlreiche bereits eingebürgerte Schweizer einen Migrationshintergrund. Jedes Jahr kommen rund 100’000 weitere Zuwanderer in unser kleines Land, es wird immer enger!

    Erdogan’s Bodyguards poebeln sich in New York mit UNO-Personal:

    http://www.20min.ch/news/ausland/story/Bodyguard-Poebeleien-im-Uno-Hauptsitz-26449920

    oder:

    http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/erdogans_leibwaechter_legen_sich_mit_uno-sicherheitskraeften_an_1.12677952.html

    … alles ein „unglückliches Missverständnis“.

  30. #19 Eurabier

    Wir haben ihn ausgegrenzt und ihm kein Hartz4 gegeben. Da konnte er sich keinen 3er BMW kaufen und so konnte keine Freunde finden. Wie soll er sich ohne BMW aus dem Haus trauen?
    Die Leidengeschichte eines armen Einwanderers. Wie tragisch.

  31. @ #24 fruchtzwerg (27. Sep 2011 09:11)
    Aus welcher Ecke in Polen kommst DU her?
    Schreibst Du auch Kommentare bei „Rzeczpospolita“?

    Przesylam pozdrowienia

  32. #27 Livermore (27. Sep 2011 09:15)

    „Sarrazin und seine Erkenntnisse! Recht hat er ja, aber
    warum besteht er weiterhin auf seiner Mitgliedschaft
    in einer Partei, die den Grünen stets behilflich war,
    den roten Teppich für den Islam auszurollen? Konsequent
    ist das nicht!“
    ——————————————-
    Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass Sarrazin – ganz Bildungsbürger wie er ist – nicht ausschließlich aus eigenem Gutdünken heraus entscheidet und handelt, sondern dass er z.B. M. Luther eingehendst studiert hat und sich folgedessen auch an dessen Handlungsweisen orientiert.

  33. #3 beaniberni (27. Sep 2011 08:26)

    „… die Einwanderungspolitik gescheitert ist.“

    Ich glaube, genau hier liegt der Hase im Pfeffer.

    Für diese Möchtegern-Morgenthaus ist die Einwanderunsgpolitik eben NICHT gescheitert, ganz im Gegenteil.

    Für die läuft doch alles planmäßig. Die WOLLEN das doch genau so haben.

    Sarrazin hätte sein Buch lieber „Das Deutsche Volk wird abgeschafft“ nennen sollen.

    Das bringt es wesentlich besser auf den Punkt.
    Das Land wird noch da sein, auch wenn wir alle längst erledigt sind. Nur das es dann von moslemischen „Deutschrabiern“ bewohnt sein wird.

    Völkermord ist das.
    Aber wir sind ja „nur“ das Deutsche Tätervolk. Mit uns kann, nein MUSS man ja so verfahren.

    Hoffentlich erlebe ich noch, wie diesen Volksverrätern ihr ganzes
    lilalaune-Multikulti-Esperanto-Imperium
    um die Ohren fliegt.

  34. Der Punkt ist, dass Deutschland (aber auch andere europäische Länder wie Niederlande, Dänemark, Norwegen, Schweden) Menschen einwandern lässt und verhätschelt, die ganz offen feindselig gegenüber dem Land eingestellt sind, in das sie eingewandert sind.

    (…)

    HEISIG: Es sind vor allem die türkisch- und arabischstämmigen Jugendlichen, die vermehrt Gewaltdelikte begehen. Diese Straftäter vergiften die Atmosphäre in ihrem Kiez, auch zum Nachteil der der angepasst lebenden ausländischen Familien.

    Die jugendlichen Opfer, überwiegend Deutsche, haben inzwischen schon so eine Art Resignation entwickelt und sagen: „Dagegen können wir nichts machen. Die Gewalt gehört zu unserem Alltag dazu.“ Das ist eine Dimension, die wir bislang nicht hatten. Und in den letzten zwei Jahren hat sich die Situation weiter verschärft.

    (…)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/zivilisatorische-standards-gelten-nicht-mehr/778068.html

    _

    Dresche von Herzen

    Wer an der Schlossparkschule in Stadthagen Geburtstag hatte, dem wurde ins Gesicht geschlagen oder in den Rücken getreten. 36 Schüler stehen nun vor Gericht, die meisten sind Türken. Die Geschichte einer misslungenen Integration

    http://www.zeit.de/2003/10/Schlossp_schule

  35. wir können hier heulen und zähneklappern wie die wilden ….. in ffm ist gefühlt jeder 5te deutschen ursprungs :o(( . nur – wen interessiert es ???? , ich hab mittlerweile beinahe nur noch feinde oder mitmenschen die mich für einen idioten oder einen nazi halten .. ich isloiere mich selbst !

    aber ich bingegen diese umvolkung – das austerbenlassen des eigenen volkes – beinahe ein genozit den göring ekhart – fatima rot und unser bundesyussuff da vorbereiten ..

    was aber können wir dagegen tun ? , hat jemand eine idee ??

  36. #26 bwoi45 (27. Sep 2011 09:13)

    Merkt denn hier niemand, daß es langsam zu Ende geht?

    Doch natürlich merken wir das.
    Aber selbst wenn wir nicht mehr gewinnen können, bleibt die Gegenseite das was sie ist und muss mit jedem demokratischen Mittel solange es irgend geht bekämpft werden.

    Das bin ich meinem morgendlichen Blick in den Badezimmerspiegel schuldig.

  37. Wir ( die deutschen Wähler ) könnten das jederzeit verhindern, indem der deutsche Wähler EINFACH entsprechende Parteien wählt. Vor ALLEM NICHT CDUCSUFDPSPDGrüneLinke. Tut der deutsche Wähler aber nicht, auch Kewil nicht, er wählt CDU und ist stolz darauf.
    Manchmal glaube ich, Kewil ist in der Tat ein CDU-Uboot.

  38. Nicht umsonst meinten einige der Aliierten nach dem Krieg: Wir müssen das „Deutsche“ aus den Deutschen herauszüchten!

  39. OT:
    Die DuMont-Presse „Berliner Zeitung“ liefert mal wieder einen Grund, ihr nicht zu trauen und lieber entweder andere Zeitungen oder gleich PI zu lesen. Am 26..09. hieß es:

    Nach dem Überfall auf ein geistig behindertes Mädchen in Wedding hat die Polizei drei Jugendliche festgenommen. Der 14 Jahre alte mutmaßliche Haupttäter sei in ein brandenburgisches Jugendheim gebracht worden, hieß es am Sonntag im Polizeipräsidium. Die beiden anderen Verdächtigen im Alter von 15 und 16 Jahren kamen wieder auf freien Fuß. Das Trio soll, wie berichtet, am vergangenen Donnerstag ein 17-jähriges Mädchen am Leopoldplatz geschlagen, getreten und beraubt haben.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2011/0926/berlin/0048/index.html
    Soweit der ekelhafte Sachverhalt. Um wen oder was wird es sich handeln, wenn von „Jugendlichen“ die Rede ist, aber keine Namen genannt werden?

    Gleich über diesem Artikel ist ein weiterer Beitrag „Mutmaßlicher Autozündler in Mitte erwischt“. Der Erwischte heißt Tobias H.
    Unter dem Artikel ist ein Beitrag über den inzwischen weltbekannten U-Bahnschläger Thorben P. Merke, trägt der Verbrecher einen deutschen Namen, darf das in die „Berliner Zeitung“. Heißt er südländisch, ist das nicht erlaubt.

    Der „Tagesspiegel“ war wohlgemerkt schon am 23.09. weiter:

    Einer der Täter wird als mutmaßlicher Araber beschrieben.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/jugendliche-greifen-geistig-behindertes-maedchen-an/4655648.html
    Was ein „mutmaßlicher Araber sein soll, ist zwar nicht geklärt, aber einen Tag später, also am 25.09., vermeldete der „Tagesspiegel“:

    Zwei Tage nach dem Angriff auf ein geistig behindertes Mädchen hat die Polizei drei arabischstämmige Tatverdächtige festgenommen. (…)
    Während die beiden Älteren wieder auf freiem Fuß sind, soll bei Mohamed G. eine Unterbringung in einem geschlossenen Heim geprüft werden. Der 14-jährige G. ist bei der Polizei bereits als Intensivtäter bekannt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/drei-festnahmen-nach-angriff-auf-geistig-behindertes-maedchen/4656768.html
    Das wiederum war der Lanze des deutschen Qualitätsjournalismus, der „Berliner Zeitung“, keine Zeile wert. Nichts, überhaupt nichts. Obwohl der Redaktion spätestens am 25.09. die Fakten vorlagen.

    So kann man auch sein Weltbild zurechtzimmern. Die Leser der „Berliner Zeitung“ wissen bis jetzt lediglich, dass da im Wedding böse Buben eine Behinderte zusammengeschlagen haben. Mehr nicht.
    Und welche Meinung die lieben Türken und Araber von Behinderten und auch von Asiaten wie Chinesen, Koreanern und Japanern haben, auch nicht. Denn das wäre Rassismus. Und der kommt per se nur bei Deutschen vor.

  40. machen kann man immer was…

    Bulgarien ist ja 1989 auch ca. 1 Million tükischtämmige losgeworden,
    trotz das diese den bulgarischen Pass hatten und Bulgarische Staatsbürger seit 20 Generationen waren

  41. Die größte Gruppe derer mit Migrahigru sind Deutsche aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten.

    Sogenannte Russland-Deutsche.
    Eines muss man ihnen lassen: Sie sind sehr familienfreundlich und bekommen sehr viele Kinder, die sie mit viel Hingabe erziehen.
    Außerdem haben sie einen tief verwurzelten Glauben (christliche Kultur) und konservative Werte. Sie lassen sich so leicht nichts vormachen. Sie sind fleißig und halten zusammen.
    Werden die sog. Russland-Deutschen unser Land retten?

  42. Cem Özdemir

    Seines Zeichens
    „Mittler zwischen Ost und West: die Türkei in die EU“

    Özdemir-Zitat: „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali“ –

    was die Teilnehmer des Grünen-Parteitages 1998 in Bonn zu stehenden Ovationen hinriß!

  43. Werden die sog. Russland-Deutschen unser Land retten?

    Beispielsweise Speyer ist eine Stadt, in der viele Russlanddeutsche leben. Es hat eine hohe Geburtenrate, gute Schulen und eine sehr kinderfreundliche Förderpolitik für Kinder und Jugendliche.

    Es scheint zu funktionieren.

  44. 45 Iring (27. Sep 2011 09:50)

    „ich hab mittlerweile beinahe nur noch feinde oder mitmenschen die mich für einen idioten oder einen nazi halten .. ich isloiere mich selbst !“

    Mir gehts ähnlich. Die treiben einen in die innere Emigration….

    Aber wie oben unter #41 bereist gesagt. Ich warte auf das Ende ihres
    lilalaune-Multikulti-Esperanto-Imperiums…

  45. Ein Fremder in Deutschland.
    Wenn das so weitergeht, werden nur noch die Bio-Deutschen prozentual erfasst.

  46. #51 Theo (27. Sep 2011 10:09)

    Stimmt, kenne auch eine derartige Familie, die arbeiten sehr fleißig, daß sie sich auch etwas leisten können, haben ein gutes Familienleben und sie haben immer ein gutes Gemüt. Zudem, einfach auch gut gekleidet und sie legen einfach Wert auf gepflegte Erscheinung.

    Da käme KEIN Mensch darauf, diese Familie als Migranten zu bezeichnen und sie wieder zurückschicken zu wollen.

  47. @ #48 spiegel66 (27. Sep 2011 09:55)

    Ich habe auch bei der letzten Wahl in BaWü aus strategischen Gründen die CDU gewählt.

    BaWü ist mit der CDU (vor Merkel) lange gut gefahren.

    Mehr als 75 % der Landesbürger haben nicht „grün“ gewählt.

    Der Helfershelfer der Grünen, die SPD , ist aus reinem Machterhaltungstrieb schon so verblödet, dass sie die Strategie der grün-roten Reise der Grünen hin zum Öko-Faschismus nicht bemerken.

    Merkels CDU erkennt sie sehr wohl und – unfaßbar für „alte“ Unionsanhänger – rennt dem Lockruf der Grünen nach, als ob sie keine eigenen christlichen Grundsätze (gehabt?) hätte.

  48. Mir sind 100 Rußland – Deutsche X-mal lieber als 1 Moslem aus den Ländern, in denen die Religion des Friedens fest installiert ist.

  49. @#54 Wilhelmine
    Hmm..wann Ozdemir wohl fordert, dass die Mehrheit in seiner Partei die gleichen Namen führen müssen und das dann auch mit stehenden Ovationen gefeiert wird!

  50. #49 Aufpasser (27. Sep 2011 09:57)

    Churchill sagte ja sinngemäß:

    Wir bekämpfen die Kraft des deutschen Volkes, egal, ob es von einem Hitler oder von einem Jesuitenpater „geführt“ wird.

  51. Ethnische Imigration nach D. ist mir wurscht, solange die Deutsch sein wollen, die Inhalte des GG begruessen und danach leben wollen, und niemanden auf der Tasche haengen.

    Aber eine andere „Imigrationsform“ macht mir stets aufs Neue grosse Angst.
    Naemlich die „Imigration“ von Faschismusideologien nach D..

    Nach den -immer noch nicht ueberwundenen- Faschismusimigrationen der Faschideologien der sog. (nationalen/nicht-nationalen) „Sozialisten“, imigriert nun, mit grossem Zapfenstreichtamtam, der Faschislam.

    Deutschland scheint die Palette der Faschismen stets und aufs Neue anzuziehen.
    So wie Scheisse Fliegen und Ungeziefer anzieht.
    Wieso, so frage ich mich stets, ist der „Duft“ aus D., fuer Faschisten und fuer solcherlei Ideologieanhaenger, so attraktiv?

  52. Leider scheint es,
    als würden alle Bemühungen, Integrationsverweigerer und kriminelle Zuwanderer zu diszipliniren scheitern.

    Warum wird deutlich, wenn wir die Ziele der „Politeliten“ sehen.
    Es scheint hoffnungslos zu sein dagegen anzukämpfen.

    Für mich wird sich das Problem aufgrund meines alters in den nächsten beiden Jahrzehnten lösen.

    Aber meine Kinder müssen das Übel einer bewußt herbeigeführten und meiner Meinung nach verfehlten Politik ausbaden.

    Deshalb kämpfe ich bis zum letzten Atemzug mit legalen Mitteln gegen das Unrecht welches unserem Volk angetan wird.

  53. #58 Wilhelmine

    Na dann sind Sie ja sicher zufrieden mit dem, was Mappus so alles getan und geleistet hat. Gell? Moscheen und Moslems unterstützt,eigenmächtig wie ein Feudalherr unter Einbeziehung seiner Freunde staatliches Geld verschleudert.
    Und die CDU, unterstützen Sie begeistert mit,Röttgen, Merkel und Schäuble.
    Da frage ich mich, warum Sie hier lesen und schreiben.
    Sie persönlich und IHR ( auch Kewils )Wahlverhalten ist für die Zustände, die hier beschrieben werden, VERANTWORTLICH. Und das Schlimmste: Sie begreifen es NICHT!
    SIE sind die Ursache, das Politiker erst die Möglichkeit bekommen, Deutschland abschaffen zu können.

  54. Ich habe selber einen MiHiGru. Ich gebe aber zu, dass ich mich hier in den 80ern noch richtig wohl fühlte, in den 90ern wurde es langsam nervig und heute finde ich es z.T. unerträglich, womit man sich hier den Sauerstoff und den Platz teilen muss.
    Darum verlasse ich Deutschland auch in 2 Jahren und gehe nach Brasilien, wo meine Verwandtschaft lebt. Brasilien ist sicherlich auch nicht unbedingt das Paradies und auch nicht unbdeingt homogen. Aber in einem Land zu leben, in dem nur 690 Türken (die meisten davon Armenier) und etwa 30.000 Muslime leben, steigert die Lebensqualität ungemein.
    Ich blicke oftmals mit etwas Wehmut zurück und bedauere, was man aus diesem Land gemacht hat. Ein antisemitischer, islamisierter Haufen, in dem die Politik bewusst dafür sorgt, dass sich die einheimische Bevölkerung nicht mehr allzu sehr fortpflanzt und die islamischen MiHiGrus sich vermehren können, wie die Karnickel.
    Bekanntlich liebt Links ja das Chaos – und wer könnte hier so schön für Chaos sorgen, wenn nicht die Moslems? Und wer hasst Deutschland und Europa mehr als es die Moslems tun? Links sollte schon mal dafür sorgen, dass sie genügend Hinrichtungsplätze schaffen, damit sie in Zukunft auch standesgercht bereichert werden können, als Dhimmis unter der Scharia…

  55. @ #65 spiegel66 (27. Sep 2011 10:40)

    Bei der nächsten Wahl werde ich die CDU nicht mehr wählen, aber die NDP war auch keine Alternative für mich, tut mir leid!

    Dem Mappus tun Sie übrigens unrecht.

  56. Schade, sehr schade, das es hierzulande keine richtige Einwanderung gibt, nach einen zweckmäßigen und dienlichen Einwanderungsgesetz, denn das man mit dieser Zuwanderung der der letzten 30-35 Jahre nicht sehr weit kommt, sieht man ja mehr als deutlich….[..] 🙄

  57. Gerade wurde heute Nacht wieder ein Taxifahrer bei uns am Bahnhof bereichert.

    Unsere Gesellschaft ist durch und durch mit Maden und Fäulnis besetzt.

    Ich habe keine Lust mehr in diesem Deutschland das nicht mehr deutsch denkt und handelt zu leben.
    Ich bin nur noch angewidert von dieser Maschinerie der Volksverblödung.
    Für alles und jeden haben wir Verständnis und Geld, nur für unsere Kinder wird nichts getan.
    Wieso auch… sind doch bloß deutsche Kinder.
    Und wenn ich mir jetzt vorstelle, das meine Tochter (in Berufsausbildung) diese Schulden die Frau Merkel und Herr Schäuble mit Ihrem Traum vom ach so tollen Europa anhäuft später über Jahrzehnte abbezahlen muss, aber lassen wir das….

  58. #65 spiegel66 (27. Sep 2011 10:40)

    Sie begreifen es NICHT!

    Das ist bei viel zu vielen Leuten der Fall. Wenn man, egal was für eine Problematik anspricht, wird man mit großen, runden Kulleraugen angeschaut.

    Viele sind einfach nicht fähig, über den eigenen Tellerand zu blicken, noch nicht einmal, wenn sie Kinder haben und man sie darauf hinweist, was die mal alles auszubaden haben werden…

    Es ist einfach nur abstoßend und erschreckend, wie wenig die Realität wahrgenommen wird.

    Manchmal möchte man da die blaue Pille von Morpheus haben und in die gleiche Friede-Freude-Eierkuchen Matrix abtauchen, wie diese ganzen Selbstopferlemminge.

  59. Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“

    Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

  60. @ #70 johann (27. Sep 2011 10:57)

    Na und?

    Die Linken werden auch vom Verfassungsschutz ohne Konsequenzen beobachtet. Und was passiert ?

    Nada, Niente, rien, nothing, NICHTS.

  61. Jetzt fordern die Migranten, dass der deutsche Religionsunterricht abgeschafft wird, wenn sie ihren Islamunterricht nicht durchgesetzt bekommen.

    Schäuble hat ihnen diesen Floh ins Ohr gesetzt und die FDP will ihnen helfen.

    Um Rot-Grün ist es in NRW allerdings auf einmal ganz still, weil die beiden Canabis-Legalisiererinnen gemerkt haben, dass sie mit ihrem Islam-Manöver in eine Sackgasse geraten sind.

    http://www.zukunftskinder.org/?p=12039

  62. Wieso gehen wir nicht alle weg? Noch herrscht doch Reisefreiheit oder wie man das nennt. Ich wäre zu solch einem Umzug bereit. Wenn alle zusammenlegen, könnten wir ein schönes Stück Land kaufen und nochmal von vorn anfangen. Ich traue es uns zu. Jederzeit.

    Dies ist bewusst schlicht geschrieben, denn laut Welt Online halten uns gewisse Politiker ohnehin für „viel zu ungebildet“ – siehe auch:

    „Doch der Frankfurter FDP-Chef Dirk Pfeil hat eine ganz andere Erklärung für die Probleme seiner Partei: Der Wähler ist einfach zu dumm. „Es ist schlimm, dass die Mehrheit der Bevölkerung keine politische Bildung genossen hat. Die Masse ist meinungslos, sprachlos“, sagte er der „Frankfurter Neuen Presse“.“

    Und da wundert sich hier noch einer?

  63. #70 johann (27. Sep 2011 10:57)
    „… Auch PI-Gruppen sollen vom Verfassungsschutz beobachtet werden. …“

    Wogegen nichts einzuwenden ist, WENN und FALLS die Verfassungsschuetzer tatsaechlich zum Schutz der Verfassung beobachteten.

    Die PI-Gruppen werden dazu wohl kaum etwas zu befuerchten u./o. zu verbergen haben.
    Ausserdem kann der Verfassungschutz sodann erkennen, dass es Buerger_innen gibt, denen tasaechlich etwas an unseren Verfassungen, in Bund & Laendern, liegt, und diese zu leben versuchen.

    Und sollte der Verfassungsschutz ein sog. U-boot finden, sind sicher alle anderen PI’ler dankbar dafuer, wenn solche Verfassungsfeinde aufgespuert werden, und mit einem kraeftigen Abschiedstritt i.d. Allerwertesten von allen PI’lern hinausbefoerdert werden.

    Einen Verfassungsschutz, der seinen Auftrag ernst naehme, brauchen nun -gerade- PI’ler nicht zu fuerchten. Im Gegenteil!

  64. Ulla Jelpke (Die Linken)

    Ehemaliges Mitglied im :

    Kommunistischer Bund (KB)

    Der KB wird zu den sogenannten „K-Grupen“ gezählt, war zunächst maoistisch orientiert und zählte in den APO-Jahren –

    http://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Ferparlamentarische_Opposition

    zu den stärksten linksradikalen Gruppen. 1991 löste sich der KB auf Der KB ist nicht identisch mit dem KBW (Kommunistischen Bund Westdeutschland – ehemal. Mitglied „Kretschmann“!), von dem er sich äußerst scharf abgrenzte.

    Der KB kämpfte z.B. gegen die fortschreitende faschsiserung von staat und gesellschaft in der BRD ! Eine Verherrlichung der Sowjetunion und die Verteidigung der DDR grenzte den KB von vielen anderen Links-Gruppen ab.

    Nach dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes und der DDR war dem KB sozusagen der ideologische Nährboden entzogen.

    Interessant ist, wer Mitglied im KB war. z.B. Angelika Beer 2002-4) Vorsitzende der Grünen

    Thomas Ebermann (Die Grünen)

    ULLA JELPKE (Jetzt MdB bei „Den Linken“ und mit Sarah Wagenknecht führendes Mitglied in der „Kommunistischen Plattform“)

    http://www.pi-news.net/2011/09/ulla-jelpke-sed-verfassungsschutz-und-pi/

    Andrea Lederer, jetzt FRAU GYSI

    Rainer Trampert (Die Grünen)

    Jürgen Trittin , seit 1980 Mitglied der Grünen !

    Antje Vollmer („Die Grünen“, ehemal. Bundestagsvizepräsidentin!, kam aus der KPD/AO-MASSENORGANISATION lIGA GEGEN DEN IMPERIALISMUS“)

    Aus
    Peter Helmes

    Die Grünen –
    Rote Wölfe im grünen Schafspelz

  65. @ #78 Kueltuervertriebener (27. Sep 2011 11:32)

    Ich wette dass, kein Mitglied einer PI-Gruppe
    vorbestraft ist, anders als „Der Grüne“ Ströbele MdB & Co.

  66. In meinem Wohngebiet leben 70% Migranten!!!!!
    OH SCHRECK??? NÖ, sind alles Deutsch-Russen.
    Sind alles konservative, christliche und kinderreiche Familien. Da sind 3 Kinder keine Seltenheit. Die Kinder sind gut
    erzogene Menschen, die Leute bienenfleißig.
    Der Deutsche wie er im Buche steht.
    Ein sehr angenehmes Miteinander.
    Für mich sind das keine AUSLÄNDER!

  67. Die Kohle, die eigentlich für unsere“Schätze“ und für Beamtenpensionen vorgesehn war, verballern unsere Politkasper demnächst für die Südvölker. Der, der ein Handwerk gelernt hat, wird duch das Danach am unbeschadesten kommen.

  68. #82 Da geb ich Ihnen recht – wie hier schon öfters erwähnt wurde, macht nur eine Gruppe richtig viel Ärger.

  69. …schließlich sind es vornehmlich Moslems, die in diesem Land
    Probleme machen, was auch Sarrazin deutlich gemacht hat.

    Kleines Beispiel gefällig?

    Hartz IV Anteil bei Ausländern dramatisch hoch

    Wie die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit und dem Statistischen Bundesamt belegen, sind die Zahlen von Hartz IV Beziehern mit ausländischem Pass dramatisch hoch. Die Spitze bilden Libanesen, mit einem Anteil von 90 Prozent. 33424 von den hier in Deutschland lebendenden 36960 Libanesen sind auf Hartz IV Leistungen angewiesen.

    http://www.bafoeg-aktuell.de/News/2010/11/25/hartz-iv-anteil-bei-auslaendern-dramatisch-hoch/

  70. #42 Thomas_Paine (27. Sep 2011 09:41)

    Der Punkt ist, dass Deutschland (aber auch andere europäische Länder wie Niederlande, Dänemark, Norwegen, Schweden) Menschen einwandern lässt und verhätschelt, die ganz offen feindselig gegenüber dem Land eingestellt sind, in das sie eingewandert sind.

    So ist der Plan. 🙁 Nur zu welchem Zweck, das erschließt sich mir bis heute nicht.

  71. Für alle, die dieses Video noch nicht kennen. Gegen Ende gut aufpassen!

    hatetepe://wewewe.youtube.com/watch?v=oAE8RI1o9hg

  72. Sehr seltsam, da hat sich die Anzahl der Mihigrus doch innerhalb sehr kurzer Zeit, (1 höchstens 2 Jahre) doch glatt um 1/4 verringert. Noch gar nicht lange ists her, da war vom selben Amt zu lesen, dass die deutsche Bevölkerung aus insgesamt 82 Mio besteht, davon 22 Mio Mihigrus.

    Wie ist das möglich, innerhalb so kurzer Zeit?

    #8 Armin; Ganz sicher nicht, die Türken allein stellten immer ca 40% der Zuwanderer. Mal der 22Mio gibt das schlappe 9 Mio. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass da in aller regel 4 bis 6 Kinder da sind, dürfte das sogar deutlich mehr ergeben. Ich behaupte einfach mal, die ganze Statistik ist getürkt.
    Nach dem Motto: „Glaub keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“

    #13 baden44; Wenn du fruchtbar durch furchtbar ersetzt, passts besser.

    #26 bwoi45; Benedetto ist viel zu intelligent, um unserer Presse ins offene Messer zu laufen. Die haben an ihm ohnehin kein gutes Haar gelassen, wenn er mehr gesagt hätte, dann hätt er damit rechnen müssen, aus Deutschland ausgebürgert zu werden, so wie vor kurzem AH.

    #29 karl.koch; jeder, der sich hier mehr, wie nur die 2 oder 3 allerersten Beiträge durchliest erkennt, dass wir auf die NPD genauso schlecht zu sprechen sind, wie unsere Presse. Das ist aber auch die einzige Gemeinsamkeit.

    #30 Puseratze; Das muss doch nicht aufs engste Umfeld beschränkt bleiben. Sämtlich Onkels, Tanten und was es da sonst noch gibt, darf er gerne mitnehmen.

    #33 Knuesel; Ist doch kein Wunder, wenn die Presse von Migranten spricht, meint sie Moslems. Fast der gesamte Rest ist derart unauffällig, dass kaum jemand was vom Mihigru mitkriegt. Ausserdem ich habs oben schon geschrieben, vor kurzem gabs noch 22 Mio Mihigruler, es wär möglich, dass diesesmal nur Moslems gemeint sind.

    #50 karl.koch; Im Radio oder Fernsehen war auch nur von Jugendlichen die Rede. Mittlerweile sollten es aber die meisten auch nicht Pi-Leser mitgekriegt haben, dass das ein Synonym für Moslems ist. Selbst wenn von Deutschen die Rede ist, mit dem Zusatz Name geändert, kann man eher von Passdeutschen ausgehen. Wie schnell wird da aus nem Achmed oder Ali ein Hans oder Peter.

    #79 Wilhelmine; Ist sicher ein Schreibfehler, aber gegen faschisierung bin ich auch, Faschiertes ist in Österreich ganz einfach Hackfleisch.

  73. Geringeres Bildungsniveau, höheres Armutsrisiko
    Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund unterscheidet sich zum Teil von der Bevölkerung ohne ausländische Wurzeln.
    —————–

    Kann man wohl laut sagen.

    Hinzu kommt wieder die altbewährte Masche, dass alle Migranten und Ausländer in einen Topf geworfen werden, um von der Bildungskatastrophe und den immensen Kosten, die unsere neuen „moslemischen Eliten“ verursachen, abzulenken.

    Prof. Heinsohn: „Der allergrößte anzunehmende demographische Unfall tritt ein, wenn bei steigender Lebenserwartung und abtauchender Geburtenrate eine bildungsferne Masseneinwanderung erfolgt und zugleich heimische Eliten weggehen.

    In diesem Sektor tummeln sich vor allem westeuropäische Nationen, aber keine kann Deutschland vom letzten Platz verdrängen. In der Berliner Republik sind bald nur noch 13 Prozent der Einwohner unter 15 und schon 20 Prozent über 65.“

    „Die Tüchtigen Deutschlands, die viele Millionen Bildungsferne und ihren stetig zunehmenden Nachwuchs versorgen, dürfen Stolz empfinden. Denn dieses Land hat nur selten Fremde beschützt oder gar befreit. Eine Billion Euro Sonderschulden aber hatte Deutschland bereits 2007 für Migranten, die mehr aus den Hilfesystemen entnehmen, als sie aufgrund schlechter Schulleistungen und anderer Handicaps in sie einzahlen können. Auf jeden der 25 Millionen vollerwerbstätigen Nettosteuerzahler fallen allein für diese historisch einmalige Aufgabe 40.000 Euro Schulden.“

    http://www.faz.net/s/Rub9B4326FE2669456BAC0CF17E0C7E9105/Doc~E9F1ABBF98E934840B59647644EC14C0A~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Laut einem Bericht im Handelsblatt vom 26.2.2010

    google:handelsblatt.com/newsticker/politik/arbeitsmarkt-boehmer-hartz-iv-spirale-bei-migranten-stoppen;2538232

    sind von den 6,8 Mio Hartz IV Empfängern 28% Mihigrus. Wenn jeder Hartzer etwa 10.000 Eur. Sozialleistungen pro Jahr empfängt, kostet das die Steuerzahlkartoffeln 20 Mrd.Eur/pro Jahr und etwa 700 Eur. pro Steuerzahlsauerkartoffel. Dazu gesellen sich noch etwa 2 Prozentpunkte bei der gesetzlichen Krankenversicherung und 1 Prozentpunkt der Rentenversicherung.

    Nicht enthalten sind Schäden und Justizkosten verursacht durch ausländische Kriminelle. Das werde ich bei passender Gelegenheit ausrechnen. Ich schätze mal vorsichtig auf Beträge in ähnlicher Höhe.
    Reicht das?

    Passend dazu:
    Multikulti und die Kosten

    http://www.youtube.com/watch?v=cx_QXY4Xn8Q&NR=1

    IQ – Türken mangelt es an intellektueller Orientierungsfähigkeit

    Die Hälfte der in Deutschland geborenen türkischen Jugendlichen kommt in beidem nicht über jene „Kompetenzstufe 1“ hinaus, die ein Minimum intellektueller Orientierungsfähigkeit markiert. Berücksichtigt man die Größe dieser Gruppe sowie den Befund, daß der Familienhintergrund den Schulerfolg stark prägt, tritt nicht nur anläßlich ihrer, sondern viel mehr noch im Blick auf ihre Kinder ein gesellschaftspolitisches Problem ersten Ranges hervor. Noch wagt es kein Politiker auszusprechen: daß die Erziehung dieser Kinder nicht länger ihren Eltern und ihren Milieus überlassen werden darf. Es gibt, mit anderen Worten, genug an ernsten Tatsachen. Man muß sie nicht aus Sensationsverbreitungslust erfinden.

    http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~EA037E37C46B24683A90CAA4F256CA440~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Migranten in Deutschland:
    15,3 Millionen; Anteil der Migrantenfamilien: 27 Prozent; Migrantenquote bei Kindern bis zwei Jahre: 34 Prozent; Migranten ohne Berufsabschluss: 44 Prozent; Migranten im Alter zwischen 22 und 24 Jahren ohne Berufsabschluss: 54 Prozent; türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent; erwerbslose Migranten: 29 Prozent; einkommensschwache Migranten: 43,9 Prozent; Migranten in Armut: 28,2 Prozent; Migrantenkinder in Armut: 36,2 Prozent; türkische Migrantenkinder mit Misshandlungen und schweren Züchtigungen in den Familien: 44,5 Prozent; Berliner Migrantenkinder mit Förderbedarf in deutscher Sprache: 54,4 Prozent; Migrantenquote an der Eberhard-Klein- Schule, Berlin-Kreuzberg: 100 Prozent; Migrantenanteil bei Jugendlichen mit über zehn Straftaten in Berlin: 79 Prozent.

    Zahlen werden werden verschwiegen und weggeschlossen

  74. Es sind ja alleine 1,7 Millionen Türken Ausländer dazu rund 2,3 Millionen wurden schon eingedeutscht…..! Dazu kommen noch rund 1 Million illegale Türken in Deutschland!!

  75. @ admin

    Kann mir bitte irgend jemand bei pi verraten, weshalb mein Kommentar # 90 mal wieder „unter Moderation“ steht?!

  76. Wenn das so toll ist, dann verstehe ich nicht, dass man sich über den Kolonialismus in Afrika so aufgeregt hat.
    Dann verstehe ich auch nicht, dass man sich über die Einwanderung von Han-Chinesen nach Tibet so aufregt und ich verstehe dann auch nicht, warum sich die Gazaraber und unsere Linken und „Grünen“ so über jüdische Siedlungen aufregen.

    Das fremdenfeindliche Pack in Tibet, Afrika und in Gazarabien sowie ihre Unterstützer im deutschen Bundestag sollten besser ganz still sein, sich die Glatze polieren und die Springerstiefel fetten. Elende Rassisten.
    😉

  77. Im türkischen habe ich mal ein Spruch gehört: Getschmis olsun. D.h möge es vergangen sein oder so ähnlich. Also die nächsten Jahre haben wir einen Multikulti Bevölkerung. So oder so

  78. Meine Freundin wohnt in Essen , Ihre Tochter besucht dort die für den Kreis zuständige Schule …

    93 % Ausländeranteil und auch im Kindergarten gab es keinen Weihnachtsmann mehr. Soweit sind wir schon.

    Ich denke das spricht Bände …

    War für mich ein Grund aus Duisburg wegzuziehen ich wohne jetzt „teuer“ aber ich kann Nachts „noch“ ohne Angstschweiss auf der Stirn zu haben zum Zigarettenautomat laufen.

    Ich habe die Schnauze sowas von voll von diesen ganzen Bildungsfernen und meist kriminellen Migranten.

    Ich stehe jeden morgen auf und gehe Arbeiten damit Mohammed , Achmed und Mehmet pünktlich ihr Hartz bekommen.

    Wenn ich das Geld hätte hätte ich diesem Land schon lange den Rücken gekehrt.

  79. #29 karl.koch (27. Sep 2011 09:15)

    Alles supi in Deutschland. Nur noch schnell PI verbieten und dann kommt der Himmel auf Erden. Ach so, die Katholische Kirche muss auch noch dran glauben. Aber dann, dann ist endlich Ruhe und das Heidideiti-Multikulit-Zeitalter kann anbrechen, in dem wir uns alle lieben, gut verstehen und keiner dem anderen weh tut.

    Und niemand Fragen stellt.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2011/0927/politik/0057/index.html

    Eben.
    Und niemand stellt Fragen.
    Vor allem stellt hier auf PI selbst nach 10 Jahren niemand die richtigen und wichtigen Fragen:

    WIE FUNKTIONIERT DIE WELTWEITE ETABLIERUNG MULTIKULTI?

    ich hätte gerne endlich mal eine intelligente Analyse der historischen Wurzeln des Multikulti-Konzeptes auf PI präsentiert bekommen.
    Aber dazu fehlt es leider an intellektuellen Kalibern auf PI.

    Leider blieben meine Angebote, eine Serie über die Geschichte von Multikulti auf PI zu schreiben von PI unbeantwortet.

    Da kann jeder seine Schlüsse ziehen.

  80. Zählen die da auch jeden Sawitzki und Koslowski aus Gelsenkirchen mit? Und mich? Meine Ahnen sind 1732 aus Holland eingewandert; die Hugenotten-Vorfahren meiner Gattin kamen aus Frankreich. Halten wir uns für „Personen mit Migrationshintergrund“? Quatsch mit Soße!

  81. Unsere Gesellschaft verhält sich wie folgt:

    Eine marxistische Gesellschaft erkennt man daran, das sie die Kriminellen schützt und ihre
    Kritiker kriminalisiert.

    –Alexander Solschenizyn

  82. #45 Iring (27. Sep 2011 09:50)

    Ich bin auch Frankfurter und bin einmal tagsüber U-Bahn gefahren. Bei einer Fahrtzeit von einer Stunde (mit Umsteigen) habe ich nach und nach 5 Kinderwagen in der U-Bahn gesehen, ausnahmslos immer eine schwarzafrikanische Mutter dabei.

    So ist der Zustand heute. Wenn es noch einige Jahre so weitergeht, wird es keine Europäer mehr geben.

  83. #100 Pecos Bill (27. Sep 2011 14:41)

    „Zählen die da auch jeden Sawitzki und Koslowski aus Gelsenkirchen mit? Und mich? Meine Ahnen sind 1732 aus Holland eingewandert; die Hugenotten-Vorfahren meiner Gattin kamen aus Frankreich.“
    ———————————————
    Ich hab da mal eine Frage:
    Im Jahre 1732, das sind 279 Jahre zurück, und entspricht 9 Generationenfolgen.
    Nun verhält es aber so, dass jeder Mensch in der ersten Generation zurück zwei Vorfahren hat (die Eltern), in der zweiten Generation zurück 4 Vorfahren (Großeltern), in der dritten Generation bereits 8 Vorfahren (Ur-Großeltern…. und in der 9 Generation zurück eben 512 Vorfahren.
    Darf ich Ihre Aussage so verstehen, dass alle Ihre werten 512 Vorfahren im Jahre 1732 allesamt über die damals noch neue Staatsgrenze rüber sind. Oder waren es vielleicht nur ein Teil von den 512, vielleicht zwei ??? Vielleicht zufällig Ihr heutiger Namensgeber, und die restlichen 510 Vorfahren bereits im alten Reich verweilten.
    Bei Ihrer werten Frau Gattin dürfte es sich nicht anders verhalten.

  84. Ich verstehe die Leute echt nicht mehr. Alle sind gegen Nationalisten, verleugnen sich als Deutsche bis zum Gehtnichtmehr, aber die ultranationalistischen Türken werden gehätschelt. Mir ist egal, wo jemand herkommt. Wenn ein türkischstämmiger Deutscher sich mit Deutschland identifiziert, ist er für mich Deutscher, Punkt. Aber wenn ich lese, dass in Österreich 48 % der Türken die österreichische Gesellschaft, ihre Werte und Normen ablehnen, wenn ich die Türken der 3. Generation mit Türkye, Türkye Schreie durch die Straßen ziehen sehe, dann kommt es mir hoch. Wer Deutschland ablehnt, den sollten wir auch ablehnen. Warum soll ich denen mein hart erarbeitetes Geld in den Hintern schieben? Die Nazidiktatur lastet auch heute noch wie ein Fluch auf Deutschland. Der Deutsche hat jegliche Beißhemmung verloren, legt sich auf den Rücken und bietet dem türkischen Kengal devot die Kehle. Assimilation ist keine Sünde, ohne Assimiliation funktioniert keine Migration. Keiner muss Christ werden, keiner muss Schnitzel und Bier lieben, aber er muss die deutsche Gesellschäft schätzen. Und nicht nur wegen der üppigen Sozialhilfe.

  85. Vor allem stellt hier auf PI selbst nach 10 Jahren niemand die richtigen und wichtigen Fragen:

    WIE FUNKTIONIERT DIE WELTWEITE ETABLIERUNG MULTIKULTI?
    —————-

    Die richtigen Fragen zu stellen, wäre die größte Todsünde, die man in unseren westlichen Ländern stellen könnte.

    Fragesteller und Kommentatoren, die dieses Thema aufgreifen, werden gelöscht.

    Einer der Hauptgründe, warum wir Mulli-Kulli von USA bis Australien haben ist das Öl und die Profiteure dieses einmaligen Geschäfts, die multinationalen Konzerne.

    In der Hoffnung, dass dieser Kommentar mal nicht gelöscht wird:

    1972 machten die Rockefellers (unter Bruch des Bretton Woods Abkommens v. 1944) aus dem unbegrenzt machbaren Dollar, das allein beherrschende Dollarmonopol, das allerdings nur über die Kontrolle der den Ölpreis auf Dollarbasis bestimmenden arabischen Produzenten aufrecht erhalten werden kann.

    Fällt der Dollar als Leitwährung -zur Verrechnung des Ölpreises weg- ist sofort Schluss mit lustig und das Monopol der Ostküsten Bankster dahin.

    Damit haben wir eine Erklärung, warum wir Millionen von kulturfremden, nicht kompatiblen und den europäischen Steuerzahler Unsummen kostende, nichtsnutzige muslimische Araber und Türken importieren MÜSSEN. Und warum ein Barrack Hussein Obama vor König Abdallah, dem Hüter und Wächter des Islam und der heiligen Stätten, seinen Kotau macht.

    Und auch die Erklärung warum die USA den Irak angegriffen haben und jetzt auch Libyen. Denn Gadaffi wollte aus dem „System“ aussteigen, den Golddinar einführen und sein ungeheures Vermögen und das seines Staates in China bunkern. Im übrigen hat das auch den Schah von Persien Kopf und Kragen gekostet, weil er sich nicht an die Absprachen zur Produktions-drosselung zur künstlichen Hochhaltung des Ölpreises halten wollte (um mit den Erlösen sein Land weiter zu industrialisieren).

    Und jetzt kommt der Hammer:

    Dies erlaubte und erlaubt den Dollarmonopolisten, weltweit Rohstoffe und Industrien aufkaufen zu können, ohne auf die Handelsbilanz der USA oder auf die Höhe der den Zentralbanken der „freien Welt“ aufgezwungenen Dollarverpflichtungen Rücksicht zu nehmen.

    Gleichsam mit aus der Luft geschöpften Kapital, über Kredit und Zins, Anleihen und Sonderziehungsrechte, kann so die Welt ausgenommen werden wie eine Weihnachtsgans, kann Staat für Staat in die Zinsknechtschaft der Neuen Weltordnung der Finanzmonopolisten gezwungen werden.

    Wie sagte doch der NWO-Apologet und Neo-Con, Thomas P.M. Barnett, in dreister Offenheit:

    „Amerika hat sich darauf spezialisiert, seine Staatsschulden zu exportieren und fast alles andere zu importieren. Wie schaffen wir es, derart über unsere Verhältnisse zu leben und dabei trotzdem riesige Defizite einzufahren? Wir bringen eben die Welt dazu, unsere Schuldscheine zu kaufen, sie Uncle Sam vertraut und der Dollar verhältnismäßig billig ist. Das Geschäft mit unseren Schuldscheinen (treasury bills) ist umwerfend einfach. Wißt ihr, was es kostet, diese kleinen Papierfetzen zu drucken?

    Und wißt ihr, was wir als Gegenleistung bekommen? Videorecorder, Autos, Computer, usw.!

    Hört auf zu jammern, denn sollte die Welt jemals darauf kommen, welch großartiges Luftgeschäft wir betreiben, könnten wir in arge Schwierigkeiten kommen. (If the world ever caught on to what a great deal we have going here, we would be in real trouble!)“ …

    Barnett studierte politische Wissenschaften an der Harvard Universität, galt in den USA Ende der 90er Jahre als einer der bedeutendsten Strategieforscher, war Professor am U.S: Naval War College (Marine-Kriegsakademie) zu newport, Rhode Island und war einer der maßgeblichen Berater im Weißen Haus.

  86. #12 ueberblicker (27. Sep 2011 08:40)

    >>> Die Deutschen werden erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Und dann wird das Heulen und Zähneklappern groß sein. <<<

    Das Predige ich schon seit 1998, keine Sau hat damals auf mich gehört. Heute hören mehr hin aber nicht genug um etwas zu bewirken. Native Deutsche sind in hundert Jahren eine Seltenheit oder schon lange ausgerottet worden…. Der Mischprozess ist schon in der vorletzten Phase aber fast keiner merkts. Ich werde wohl noch bis 2050-2060 leben und muss mir die ganze Kacke die unsere Politiker zulassen auch noch mit ansehen. So das Schicksaal will kann ich noch vorher auswandern.

  87. „Jeder fünfte Deutsche hat seine Wurzeln im Ausland”, schreibt der STERN, und alle Zeitungen berichten, manche triumphierend.“

    Der Zusammenhang zwischen rückläufigen Zeitungsauflagen und stetig wachsendem Migrantenanteil scheint sich dem durchschnittlichen Schreiberling nicht zu erschließen! In 30 Jahren können sie dann immer noch triumphieren, wenn der STERN zur Schülerzeitung abgestiegen ist…

Comments are closed.