Die Jens-Nydahl-Grundschule in Kreuzberg hat noch 3 deutsche Kinder, die von den Mitschülern als Schweinefleischfresser gehänselt werden, dafür aber 310 türkische und arabische, das Hundertfache! Bei 285 Schülern von den insgesamt 313 werden die Eltern vom Staat, also von uns Steuerzahlern, finanziell unterstützt. Schweinefleisch gibt es in der Mensa nicht mehr, Deutschkenntnisse auch nicht. Der grünen Schulstadträtin Monika Herrmann ist alles egal. Das ist kurz zusammengefaßt ein kurzer Artikel in BILD! (Dank für Tipp an Fraenkl!) Dies ist genau die Böhmersche „Bereicherung“. Wir zahlen bei der moslemischen Einwanderung gewaltig drauf. PI wird oft Hetze vorgeworfen. Ja, wenn die Wahrheit Hetze ist – was sollen wir dann tun?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

212 KOMMENTARE

  1. Das ist das, was die Grünen immer wollten : die Deutschen auf dem Rückzug, alles Deutsche wird abgeschafft, Deutschland schafft sich selbst ab.
    Die Mohammedaner, die vom Staat leben, sind auszuweisen.
    Die braucht niemand in Deutschland.
    Wenn sie einen deutschen Pass haben, dann ist er ihnen abzuerkennen.

    Nochmal an die 68er: Wir brauchen hier in Deutschland keine Mohammedaner. Weder zur Erzielung eines Bruttosozialproduktes noch zur Erzielung einer kulturellen Vielfalt.

    Mohammedaner stehen sowieso nur für kulturelle, soziale und intellektuelle Einfalt und nicht Vielfalt.

  2. kewil,

    das ist wahrscheinlich nicht die einzige Schule in Deutschland, in der solche Verhältnisse herrschen.

    Die Geschichte wird es schon richten; der ‚Deutsche‘ hat die Schnauze doch schon längst voll von Monokulti und den Gegengesellschaften.

    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann es hier bei uns knallt…

  3. Immerhin haben die 3 deutschen Schüler hervorragende Aussichten, später einen Job zu bekommen. Es werden die einzigen von der gesamten Schule sein, die einen brauchbaren Abschluss erreichen. Die 99% türkischen und arabischen Schüler werden bestenfalls Türsteher oder Straßenkehrer. Ein guter Teil davon wird sich vorher selber mit diversen Gewaltdelikten umbringen oder in den Knast wandern.

  4. Es werden gerne noch Anmeldungen der SED Blockparteien angenommen ❗

    http://grundschule-in-berlin.de/friedrichshain-kreuzberg-2/kreuzberg-202/jens-nydahl-grundschule-02G22/

    Aber bitte vor dem Schulbuchkauf schauen ob auch alles Neuzeit Islam Konform ist damit die 3 letzten deutschen Kinder kein veraltetes Bild von Islam haben ❗

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Schulbuecher-zeigen-veraltetes-Bild-vom-Islam-id5066260.html

    PS. Wenn die Wähler in Berlin immer noch nicht aufgewacht sind hoffe ich für sie das Grün-Links-Doppel Links- zusammen 60% holen 😉

  5. Mein tiefes Mitgefühl gilt den drei verbliebenen „Schweinefleischfressern“. Unglaublich was diese deutschen Schüler hier in ihrem Heimatland erdulden müssen! Kotz! Es reicht! Schon lange!

  6. Wenn wir nicht ENDLICH anfangen genau hin zusehen wer eine Bereicherung ist und wer eine Belastung ist, dann geht nicht nur der Sozialstaat unter, sondern mit ihm ganz Euro wie wir es noch kennen.

  7. MAL EINEN LEHRER ANSPRECHEN

    Es sollte doch möglich sein, da einen Lehrer anzusprechen und dazu zu bringen, mal etwas zu erzählen. Es werden sich doch nicht alle ca. 30 Lehrer eine Redeverbot auferlegen lassen.

  8. Wer den verlinkten BILD-Artikel liest, kann doch gar nicht anders, als bei der anstehenden Berlin-Wahl Parteien zu wählen, die sich gegen den Multi-Kulti-Wahn und gegen den Deutschenhass engagieren. Sollte man meinen.

    Wetten möchte ich aber nicht darauf…..

  9. Der Hammer ist folgendes…

    Die Sorgen der Eltern und Lehrer sind dem Bezirk offenbar egal. Schulstadträtin Monika Herrmann (47, Grüne): „Es ist vollkommen egal, wie viele Kinder mit Migrationshintergrund da hingehen.“

    Was ich immer sage. Grüne sind Misanthropen.
    Misanthropie beschreibt die Haltung und Einstellung einer Person, welche den Menschen an sich verachtet oder hasst, also eines Misanthropen (dt. „Menschenhasser“). Im zuge des Multikulturalismus bezieht sich die Neo-Misanthropie nicht mehr allgemein auf den Menschen sondern wurde ersetzt durch den autochtonen Bürger einer Nation.

  10. Es ist aber dann den Grünen nicht mehr egal,wenn ihre einzigartigen hochintelligenten Einzelkinder diese Schule besuchen müssen.

  11. Wenns Indigene Deutsche sind! außerdem müsste mann die Unterscheidung eigendlich nach Christlichen und Muslimischen Schülern führen!
    Wobei ich es unverantwortlich finde das überhaupt noch Eltern die Nichtmuslimisch sind ihre Kinder auf so eine Schule lassen!
    Verdanken können wirs den Sozialisten!

    Sozialist, Perspektiven eines Berufes ohne Abschluss

    Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proamerikanisch,Proisrae lisch

  12. #Andre

    lol. Der Sozialist ein Beruf ohne Abschluß.

    Das Thema hatte ich neulich mit einen guten Freund. Der Vorschlag kam das ein Politiker mindestens eine 10jährige Berufserfahrung haben muß. Ups, die Fraktionsreihen von PDS und Grünen würden sich lichten.

  13. Wenn die Eltern der drei deutschen Kinder darauf bestanden hätten, sie wollten eine andere Schule für ihr Kind, weil dort so viele Ausländer seien, hätte die Behörde mit grinsender Genugtuung geantwortet,
    das sei kein akzeptabler Grund,
    schließlich könnten sich die Kinder somit an
    reale Begebenheiten gewöhnen,
    auch der Sprachentwicklung würde es nicht schaden.

    Wenn einer der deutschen Schüler selber
    mal anmerkt, dass er dort überhaupt keine
    Freunde hat und sich nicht wohlfühlt
    (Sure: Befreunde dich nicht mit Christen)
    hätten die Lehrer gewettert, sie lassen Ausländerfeindlichkeit nicht durchgehen.

    PC halt. Man darf nicht drüber reden.

  14. Schulstadträtin Monika Herrmann (47, Grüne): „Es ist vollkommen egal, wie viele Kinder mit Migrationshintergrund da hingehen

    Allerdings nur solange egal wie ihre eigenen Kindern nicht dabei sind.

  15. Kein einziger des überzeugten grünroten Wahlpöbels würde sein Kind auf diese Schule schicken. Es ist das weite Auseinanderklaffen zwischen politischen Forderungen und eigenen Verhaltensweisen, würde der steuerzahlende Bürger in seinem medial vernebelten Gehirn noch einen klaren Gedanken fassen können, würde er diese Truppe davonjagen, ebenso die aus dem Staatssäckel bezahlten Nichtstuer der gesamten Integrationsindustrie, denn sie haben bisher nichts geleistet, wenn die dritte Generation der Zuwanderer immer noch nicht die deutsche Sprache beherrscht und türkisch und arabisch den Schulalltag bestimmen.
    Die Grünen sollten leicht verändert ihr Rotationsprinzip aus den achtziger Jahren wieder einführen, für die drei Schüler wäre es sicherlich angenehm mal mit Björn, Anna-Sophie oder Leonie die Schule zu tauschen.

  16. So, so, 3 Schweinefleischfresser stehen über 300 Schafbockfressern gegenüber. Mich stört es eigentlich nicht, was die Leute verfuttern, aber es stört mit ganz gewaltig, wenn viele Muselmanen meinen, mir sagen zu müssen, was ich zu futtern habe. Eine primitive, von Dummheit gesegnete intolerante Drecksgesellschaft.

  17. In Kreuzberg haben wir schon Verhältnisse wie im Gaza-Streifen,außer das die Hamas-Funktionäre gegenüber dieser obskuren Stadträtin der Grünen,vermutlich noch moderat sind.Diese vom Selbsthaß zerfressenen Kreaturen sind kaum zu ertragen.Berliner,ihr habt die Wahl.Mir soll keiner mit dem Spruch kommen,das haben wir alles nicht gewusst.Jeder kann sich informieren und Wahlalternativen sind auch vorhanden-die Piratenspinner sind damit allerdings nicht gemeint.Um es noch deitlicher zu sagen:Wer die etablierten Parteien wählt,der wählt die Abschaffung Deutschlands.Wer diese Parteien wählt,der wählt Kriminalität,Schulen in denen kein geregelter Unterricht mehr möglich ist,eine paralysierte Polizei,eine täterorientierte Justiz,weitere ungesteuerte Zuwanderung muslimischer Kohorten,gemesserte deutsche Kinder und Jugendliche,beraubte Rentner,vergewaltigte Mädels u.s.w.Es ist unsere,es ist eure Stadt,die EURE Eltern,Großeltern und Urgroßeltern nach dem zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut haben.Lasst euch diese Stadt nicht wegnehmen.Lasst euch nicht vom Deutschenhass von nichintegrierten Muslimen und ihrer einheimischen rot-und grünlackierten Kollaborateure beeinflussen,die unsere Geschichte umschreiben wollen-die Türken haben Deutschland wieder aufgebaut.wowi war noch nicht einmal in der Lage,in einer dieser Gossen-Talkshows die Frage zu beantworten,wann der zweite Weltkrieg begonnen hat.Die Rütli-Akademie lässt grüßen.Denkt selber nach!Es geht um EURE Zukunft!Ihr habt noch 33.Stunden Zeit.

  18. Bitte, Danke und guten Morgen können sie nicht.

    Dafür sitzt aber schon das Schweinefleischfresser

    Viel Spaß mit eurer nächsten Generation des neuen Deutschen.

  19. Es wird auch keinen intr. wohin

    Schulstadträtin Monika Herrmann (47, Grüne): „Es ist vollkommen egal, wie viele Kinder mit Migrationshintergrund da hingehen.“

    gegangen ist oder wurde.

    Und auch keiner mit Migrahu wird sich auch nur einen Dreck um die Belange des „Abschaum“s“ scheren.

    Schade um die Minderheiten.

    In diesem Fall die letzten verbliebenen Bio“Kartoffeln“ Deutschen in solchen Stadtteilen.

    Die Kinder trifft es wieder mal als erste.

    Leider.

    Bloggy

  20. #23 Stoehrer (17. Sep 2011 08:49)

    Ich bin erschrocken über diese hässliche Person… seht selbst.

    http://tinyurl.com/m6v5ja

    Eine Linke, wie sie nicht prototypischer aussehen könnte.
    Original wie ein Mann. Verrrückt. Wie Künast, Roth und wie sie alle heißen.

    Wieso sehen GrünInnen-LinkInnen meistens aus wie Männer?

  21. #23 Stoehrer (17. Sep 2011 08:49)

    Der oder die konnte sich wohl nicht entscheiden, oder war mit dem Ergebnis der Geburt nicht so recht einverstanden :mrgreen:

    Jedenfalls exemplarisch für ein grünes Wesen 😉

  22. #17 kewil
    Man Kewil, bei dem Beitrag über Wulf kommt mir das Frühstück wieder hoch. Wie dooof ist der eigentlich.

  23. @#23 Stoehrer (17. Sep 2011 08:49)

    Hobby

    Kommunalpolitik

    Politiker/innen die den Beruf auch noch als Hobby angeben sind die schlimmsten.

    Lust an der Machtausübung.

    Zeit zur ERNTE.

    Solches Fallobst verfault unter genau dem Baum von dem es gefallen ist.

    Da gehen nicht mal Maden ran.

    🙂

    Bloggy

  24. Die Eltern der bedauernswerten Kinder sind wohl nur deshalb noch nicht weggezogen, weil sie es aus wirtschaftlichen Gründen nicht können. Ich würde eine entsprechende Hilfsiniative spendenmäßig unterstützen.

  25. Hallo liebes PI-Team,
    wie ich gestern auf der Seite der „unabhängigen“ Tagesschau feststellen musste, wird dort von „Nazipogrome“ 1991 berichtet und es wird darauf verwiesen, dass es immer noch sog. „No-Go-Areas“ in D für Ausländer gebe. Daraufhin hab ich einen Kommentar geschrieben (welcher natürlich nicht veröffentlicht wurde) mit dem Hinweis, dass ich in meiner Heimatstadt Duisburg solche Genenden nicht kenne. Dafür aber sog. No-Go-Areas in die sich die Polizei nicht traut und habe auf folgende Artikel verwiesen.

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/In-Problemvierteln-fuerchtet-sich-sogar-die-Polizei-id4926287.html

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/In-manche-Viertel-id4927365.html

    Ich kenne viele, die die Tagesschau immer noch für seriös und unabhängig halten. Ich denke das solltet ihr mal klarstellen!

    Danke

  26. Aus meinem Nähkästchen:
    Unsereins arbeitet in einer Offenen Jugendeinrichtung in einem Brennpunktbezirk.
    Migrationhintergrund bei den 12-18 Jährigen; 90 Prozent.
    Die Hälfte Förderschüler. Einige geistig behindert.Mehrfach täglich Prügelei. Ca. 50-70 Besucher täglich.
    – Die Grüne Bürgermeisterin meint:“ Alle Kinder sind gleich!. Es wäre die Aufgabe der Erzieher, diese zu sozialisieren und zu bilden. Dafür sollen 3 Erzieher reichen. (..bei 70 Jugendlichen)
    Sie vergisst, dass in Förderschulen der Personalschlüssel 1 : 3 ist. Ein Lehrer auf drei Kinder. Viele haben dazu zusätzlich vom Jugendamt noch einen persönlichen Betreuer.
    Bis abends „tobt“ sich dieser gewaltbereite
    Haufen bei uns aus. Keiner erhält länger als einen Tag Hausverbot. Nebeneffekt ist, dass es zu keinen Straßenbandenbildungen mehr kommt.
    Die Polizei lobt jedoch ihre! gute Arbeit, weil im Viertel die Straßenkriminalität bei Jugendlichen zurückgegangen ist.
    Daher….werden unsere Mittel nun gekürzt.
    Eigentor!
    Ich persönlich befürworte eher Steinrüche mit
    sinnvoller Arbeit, da die „Energie“ abgeführt werden muss…Im Ernst, ein Beschäftigungsprogramm ab 14 Jahren. Wenn Schule nix möglich, dann Pickel und Schaufel im Strassenausbesserungsbereich. Autofahrer werden es danken.

  27. „Es ist vollkommen egal, wie viele Kinder mit Migrationshintergrund da hingehen.“

    Diese Ignoranz, auch gegenüber den leidtragenden eigenen urdeutschen Kindern, ist ein Skandal.

    Bitte die Schulstadträtin gleich mit auf die Nürnberg2.0 Verräter Liste.

  28. #23 Stoehrer (17. Sep 2011 08:49)

    Ich bin erschrocken über diese hässliche Person… seht selbst.

    http://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/verwaltung/abteilungen/jugfamschul/lebenslauf_herrmann.html

    Eine Lesbe? So könnte man nach Betrachtung des Bildes meinen. Was hat die in so einem Amt (Familie) zu suchen? Die hat doch von Tuten und Blasen keine Ahnung.
    Und nee, weder die Linksgrünen selber noch ihre Wähler würden ihre Blagen jemals in so einer Schule beschulen lassen.

  29. @ #30 0815 (17. Sep 2011 09:01)

    Ja, wäre sinnvoll wenn wir alle zusammenlegen und den letzten 3 deutschen Kindern den Besuch einer Privatschule ermöglichen würden.

    Gesetzt den Fall, die betroffenen Eltern würden das wünschen und befürworten?

    Wie könnte man das auf die Beine stellen?

  30. # 3: Wenn die drei verbliebenen deutschen Schüler „hervorragende Aussichten“ haben, will ich ein ungebildeter präkariterer Ureinwohner sein.
    # 21: „… jeder kann sich informieren und Wahlalternativen sind auch vorhaben.“ Eben nicht. Nicht jedem ist es gegeben im Internet „Lesbares“ zu finden und die Wahlalternativen sind durch die Linksmedien als Nazis verteufelt worden. Die Propaganda wirkt. Nicht jeder kann nachdenken, wie wir hier im Forum.
    # 23: Diese Kreatur ist nur eine verspannte, sich selbst und alles hassende Lesbe. Sie ist schon von der Natur genug bestraft – und das ist gut so!

  31. Könnte die BILD nicht zu einer Spendenaktion aufrufen und ein Spendenkonto für die 3 Schüler_Innen einrichten (zwecks neuer Schule), so wie BILD das für den fast zu Tode geprügelten Malergesellen gemacht hat?

  32. Isz die PI Leserschaft etwa erschrocken über diesen BILD Artikel? Nicht doch. In dieser Schule sah es in den 90ern schon nicht anders aus und soweit ich weiß, wird dort (auch) auf türkisch alphabetisiert.
    Ich habe dort um die Ecke gewohnt und es war damals schon eine türkische Enklave. Ganz fürchterlich. Schon vor über 20 Jahren war bezeichnend, dass die alternativen Gutmenschen die sich immer für mulitkulti einsetzten, das große Schlottern bekamen, wenn es an die Schulpflicht ihrer Gören ging. Da wurden Umschulungsanträge an die Bürgermeister Herz Grundschule gestellt (diese hielt wohl an einem max. Ausländeranteil von 24% fest) gestellt, wurde dieser- wie in den meisten Fällen- abgeschmettert, versuchte man es mit Scheinmeldeadressen, ging das ebenso nach hinten los, zog man weg. Ins bürgeliche Schmargendorf, Wilmersdorf etc.pp. So wie ca 90% der Guten. Naja, letztgenannte Bezirke sind inzwischen auch von Ausländern übernommen…Problem eben. Nicht alle können sich die Privatschule leisten, haben Glück einen Platz in einer Internationalen Schule zu bekommen…. Aber wie man sieht, sind die Leute trotz all dieser Probleme immer noch so dumm und verblödet, dass sie eine der Systemparteien wählen und mit Stegemann „Nazis“ jagen gehen…
    ich für meinen Teil rechne mir keine Chancen für unser Land mehr aus- es sei denn, es geschieht ein Wunder. Aber als ungläubiger Thomas glaube ich nicht daran.

  33. Eigentlich doch ganz praktisch. Die 3 deutschen Kinder werden von der Schule genommen, die Schule in „Erdogan-Schule“ umbenannt und die Lerninhalte werden den Schülern bezüglich ihren Fähigkeiten entsprechend angepasst.

    Deutscher Sprachunterricht, das kleine Einmaleins (Zählen, Addition und Subtraktion bis 20) und Lesen und Schreiben kann man dann dort erlernen. Nach dem 4. Schuljahr dürfen dann die besten von ihnen auf die deutsche Hauptschule wechseln, während die anderen dann auf eine sogenannte „Migrantenhauptschule“ gehen, auf der man den deutschen Sonderschulabschluss machen kann.

    Was sind das für deutsche Eltern, die so etwas ihren Kindern zumuten? Diese Eltern gehören meiner Meinung nach bestraft. Die armen Kinder.

    Und das schlimmste daran ist, dass die Medien mittlerweile sogar keine Scheu mehr haben, das auch noch zu schreiben, so sehr sind sie von der Schwäche des deutschen Volkes überzeugt.

    Fast alle dieser Migrantenwunderkinder und ihre Eltern dort beziehen Harz 4.

    Und zum Dank beschimpfen sie die Angehörigen des Volkes, auf dessen Kosten sie leben. Geht es noch widerwärtiger?

    Und fast alle dieser bildungsfernen Migrantenkinder werden später Eltern von zahlreichem noch bildungsfernerem Nachwuchs, der ebenfalls meist von deutschen Steuergeldern alimentiert wird.

    Und das lassen wir alles in unserer Heimat zu.

    Unsere Heimat wird von diesen deutschfeindlichen Politikern stückchenweise an Armutsflüchtlinge aus aller Welt, den Islam und die EU, und damit die Zukunft unserer Kinder verscherbelt und verschenkt.

    Und was tun wir?

    Das fängt schon im kleinem im Alltag an. Wenn ich Mitte der 90er durch die Gänge der Supermärkte ging, waren diese immer prall gefüllt. Heute dagegen herrscht oft schon am Dienstag in vielen Regalen gähnende Leere.

    Woran das wohl liegt?

    Weil die zahlreichen meist auf Kosten deutscher Steuerzahler lebenden Migranten einen gesunden Appetit haben.

    Bald werden wir bei Aldi um ein Brot anstehen müssen.

    Und dieser Bericht in der Bild über diese „Loverboys“. Glaubt irgendwer, dass es sich bei dem 13-jährigen Mädchen, das die BIld-Zeitung „Gülcan“ nennt, um ein türkisches Mädchen handelt?

    Volksverarsche pur.

    Das Opfer ist bestimmt ein deutsches Mädchen.

    Und das Straßenbild hier wird immer „bunter“. Man sieht immer weniger Deutsche und immer mehr Migranten jeglicher Herkunft.

    In den Supermärkten hört man an jeder Ecke türkisch, arabisch, polnisch und russisch.

    Noch sind wir in der Mehrheit. Aber wie lange noch?

    Und ein Großteil dieser Migranten bereichert uns auch.

    Und zwar die Kriminalitäts- als auch Sozialstatistiken.

    Auf 1 integrierten steuerzahlenden Migranten kommen mindestens 5, die weder integrations-fähig oder/und integrationswillig sind und keinen Cent Steuern zahlen.

    Und gerade diese vermehren sich umso schneller.

    Wer sind wir eigentlich, dass wir uns das von diesen Politikern gefallen lassen?

    Die Menschen kann ich verstehen. Obwohl auch nur teilweise. Wenn ich als armer bildungsferner Bauer in ein Land gehe, in dem ich Geld fürs Nichtstun bekomme, würde ich dort wahrscheinlich auch hingehen.

    Aber ich wäre den Einwohnern dieses Landes gegenüber dankbar, dass ich auf ihre Kosten dort leben darf, oder aber die Chance erhalte, dort gutes Geld verdienen zu können und meiner bitteren Armut entronnen zu sein.

    Doch die meisten dieser Menschen führen sich hier eher auf wie Besatzer und verachten uns auch noch dafür, dass wir so dumm sind, und uns von diesen Leuten auf dem Kopf herumtanzen zu lassen und zum Dank dafür auch noch alimentieren.

    Damit muss Schluss sein.

    Wenn wir Deutsche langfristig in unserer Heimat überleben wollen, dann müssen wir endlich rechts wählen.

  34. Die Kinder sollten auf eine christliche Schule kommen. Wie wäre es mit der Schule die U-Bahn-Schläger Torben P. aufnehmen will?
    Die haben anscheinend ein so großes Herz?!
    Mit der Aufnahme dieser 3 Kleinen würden sie stattdessen wirklich etwas Gutes tun.

    „Wenn das Erzbistum Berlin mit einer für die 3 – altersentsprechenden – Schule aushelfen will, dann kann es helfen.“

    Das Erzbistum Berlin hat nun angeboten, Torben P. könne, falls seine Strafe den Schulbesuch erlaube und falls seine Reue echt sei, das katholische Gymnasium Liebfrauen besuchen.

    http://www.welt.de/kultur/article13605956/Zweite-Chance-fuer-das-Berliner-Buergersoehnchen.html

  35. 3 Deutsche Schüler unter Türken und Arabern.
    Die erkennt man nicht mehr.
    Erfahrungsgemäß ist denen die eigene Sprache schon abhanden gekommen.
    Da geht nur noch „kanakisch“ bezüglich der Verständigung.

    Die Eltern ?
    Die sind meist sozial schwach und können sich gar nicht mehr wehren.

    Verantwortlich ist die Schulleitung und der Senat.

  36. Das monatliche Schulgeld
    Die Höhe richtet sich nach dem Schultyp.

    Grundschulen:55,00 €

    Oberschule Land Brandenburg, Real-, Hauptschule Berlin : 80,00 €

  37. Eigentlich sollte man die Links-Grün_innen zwangsverpflichten ihre Kinder auf solche Schulen zu schicken. Leider haben die meistens aber keinen Nachwuchs. Deshalb ist es ihnen auch scheissegal.

  38. Auch im Ruhrgebiet: eine Hauptschule in Essen-Karnap

    Sie (die Lehrerin) habe so gern unterrichtet; ihre deutschen und türkischen Schüler seien noch vor knapp 30 Jahren eine Gemeinschaft gewesen, es gab viele Freundschaften.
    Irgendwann begannen die Deutschen wegzuziehen.
    Irgendwann waren sie auch im Klassenzimmer die Minderheit und seitdem geht es ziemlich hart zu, auf dem Schulhof und im Unterricht.

    http://www.faz.net/artikel/C30280/kulturkampf-im-klassenzimmer-was-gehst-du-zu-den-deutschen-30033191.html

    Video auch auf PI: Kampf im Klassenzimmer

    http://www.pi-news.net/2010/07/tv-tipp-kampf-im-klassenzimmer/

  39. Man sollte die Erzeuger der drei Kinder zuerst mal fragen was sie gewählt haben. Da die Chance bei über 50% Rot stehen sehe ich das ganze gelassen. Jeder bekommt das was er verdient. Auch wenns der Nachwuchs ist.

  40. Bei 285 Schülern von den insgesamt 313 werden die Eltern vom Staat, also von uns Steuerzahlern, finanziell unterstützt.

    Das heißt: 285 von 313 türkischen bzw. arabischen Familien könnten umgehend in ihre Heimat abgeschoben werden. Warum muss der deutsche Steuerzahler türkische oder arabische Staatsbürger durchfüttern? In der Türkei und in den arabischen Frühlingsstaaten ist doch jetzt alles eitel Freude Sonnenschein!

  41. hier tragen die Eltern der 3 Schüler die Verantwortung. Wie kann man nur so verantwortungslos sein, die eigenen Kinder diesen Mihigrus auszuliefern.
    Die armen Kinder werden für ihr zukünftiges Leben geprägt durch: Gewalt,Ausdrucksschwäche,Disziplienlosigkeit…..Harz4 Karriere….!
    Aber solches Klientel braucht man ja im zukünftigen Weltstaat. Unter dem Motto: Teile und herrsche,und die Leute schön dumm sterben lassen.

  42. Bezirksstadträtin für Jugend, Familie und Schule

    Monika Herrmann:

    Studium Politische Wissenschaften an der FU Berlin mit dem Abschluss Diplom Politologin; Thema der Diplomarbeit: „Einführung eines Personalmanagements im Zuge der Berliner Verwaltungsreform- Chancen und Grenzen am Beispiel des Bezirksamts Kreuzberg von Berlin“

    Die Pissnelke hat sich ihren eigenen Arbeitsplatz geschaffen – Respekt!

  43. Hier sollten unser Multi Kulti Toleranzromantiker ihre Kinder zwangsweise anmelden müssen. Dann würde so mancher sein Romantisches Weltbild überdenken. Es wird Zeit das Deutschland erwacht. Aber das wird es wohl erst wenn diese Zustände überall herrschen und dann wird es zu spät sein.

  44. @kewil
    Leider warst Du schneller. Habs heute morgen im n-tv-Ticker gelesen, das sich Wulff bei den Türken für Ihren Beitrag zum Wohlstand bedankt. Das ist Verrat am eigenen Volk. Hab fast `nen Herzkasper vor Wut bekommen. Warum bedankt er sich nicht beim deutschen Volk und bei allen anderen Zuwanderern? Soviel fressen kan man garnicht….

  45. Und schaut in die Gesichter der Mädchen. Hier bekommt man eine Ahnung was sie unter der Bereicherung zu erdulden haben. Dank an unser Kompetenten und in jedweder Hinsicht überversorgten Politikversager,

  46. #67 Sheba

    Der Karrierist Wulff erkennt die Herren von morgen.Der Bundeskasper Nummer 1 ist der Wendehals par exellance.Er würde in jeden System Karriere machen.

  47. @ sheba. Über Wulf irgendwas zu schreiben verbietet der Anstand. Wer den Ex- AWD Chef zum Freund hat …

  48. @ #40 PeterT. (17. Sep 2011 09:36)

    Meine jüngste Tante arbeitet auch als Förderschullehrerin.

    Migrationshintergrund fast 100 %.

    Letztes Jahr hat sie ihre Schüler_Innen gefragt was ihnen am besten an Deutschland gefällt?

    AW: Das man in Deutschland kostenlos Essen und Wohnen kann.

  49. Wieso trägt diese Anstalt überhaupt noch den nordisch-rassistisch klingenden Namen?

    Wäre „Al-Fatih-Grundschule“ nicht viel passender?

    Na ja, kommt sicher noch…

  50. Es gibt immer einige Leute, die eng mit ihrer Heimat verwurzelt sind, die sich nicht wegmobben lassen, auch wenn der Stadtteil, in dem sie seit Generationen leben, zu einem ethnischen „Getto“ wird. Man sollte diesen Menschen Respekt zollen, auch wenn ihre Kinder leiden müssen.
    Man muss bedenken, dass Kreuzberg, Neukölln und alle die vielen ethnischen Brennpunkte anderer Großstädte traditionelle und früher bestens funktionierende Wohngebiete für weniger wohlhabende Familien waren, die durch die ungezügelte Massenzuwanderung zerstört wurden. Ihre einstigen Einwohner sind meist in seelenlose und zunehmend verfallende Trabantensiedlungen in den Vororten vertrieben worden.

  51. @ #67 Sheba (17. Sep 2011 10:39)

    Die Türken müssten sich für „ihren“ Wohlstand bei uns bedanken, denn Deutschland hat ihnen Arbeit erst ermöglicht.
    Ansonsten hätte die Türkei ihr anatolisches Volk selber durchfüttern müssen.

  52. Leute, ihr verhaltet euch allmählich wie die MSM. Statt Argumenten kommen persönliche Diffamierungen das Äußere einer Politikerin betreffend. Entweder vernüftige Argumente oder besser die Klappe halten.

  53. Im August 2008 wollten bildungsnahe christliche Eltern im Bezirk der – äh – Frau Herr.Mann (Grüne) eine (evangelische) Privatschule gründen. Da hatte Frau Herrmann noch ein gesundes Mischungsverhältnis an den Schulen im Kopf. Seitdem ist ihre Islamisierung offenbar weiter fortgeschritten, so scheint es. Aus der BILD vom Aug. 2008:

    „Die Eltern bewarben sich um ein Schulgebäude an der Reichenberger Straße. Der Bezirk lehnte ab. Danach ging es um ein Gebäude in der Bergmannstraße 28/29 – wieder eine Absage! Manfred Gottert: „Unsere Idee wird vom Bezirk regelrecht torpediert.“ Bildungsstadträtin Monika Herrmann (Grüne) fürchtet, dass eine Privatschule zur weiteren sozialen „Entmischung“ beitragen würde…“

    http://www.bild.de/regional/berlin/schule/eltern-kaempfen-fuer-die-gruendung-der-schule-5584586.bild.html

  54. @ #75 Herodotchen (17. Sep 2011 10:51)

    Fürsorglich, empathisch und sympathisch sieht halt nun mal anders aus.

  55. Ich war gestern mit meinen Eltern in Potsdam. Gegenüber vom Helmholtz Gymnasium an einem Haus im Holläderviertel ein riesiges Plakat „NAZI PAPST FUCK OFF“
    Lohnt eine Anzeige bei der Polizei??

  56. Da wird der Vorschlag des Türkenführers Erdowahn, nach Türken-Schulen richtig sympatisch.

    Normalerweise müssten jene Knalltüten auf die Sonderschule. Wenn die nicht einmal einfachste Aufgaben lösen können und keinerlei Lernwillen zeigen.

    Wobei der Fehler wohl im Elternhaus liegt -und natürlich am Gutmenschenzeitgeist-, wo Leistung nichts zählt, da man mit Sozialhilfe ein prima Leben hat.

    Würde es kein H-4 geben und die Justiz würde die vorhandenen Gesetzte knallhart anwenden. Die meisten dieser Migranten wären garnicht bei Euch.

    Oder wären halt im Knast oder verhungert.

  57. Mißt, zu schnell geposted.

    Die Frage ist, wie lange das System noch hält, und wenn der Tag des Sozialhilfe Kollaps kommt- was wird passieren ?

    Vermutlich Bürgerkrieg der letztenendes ein Relgions und Rassenkampf wird.

    Denn es werden sich schnell Parteien finden und entsprechend ein bzw. mehrere Sündenböcke.

  58. @ #79 nachbar27 (17. Sep 2011 10:58)

    JA

    – Anzeige gegen Unbekannt –

    Ist alleine schon für die Statistik wichtig.

  59. #75 Herodotchen (17. Sep 2011 10:51)

    Leute, ihr verhaltet euch allmählich wie die MSM. Statt Argumenten kommen persönliche Diffamierungen das Äußere einer Politikerin betreffend. Entweder vernüftige Argumente oder besser die Klappe halten.

    Es ist aber doch schon sehr erstaunlich, wie uniform die GrünInnen auftreten.
    Ist man als Frau erst grün und dann Mannsweib
    oder erst Mannsweib und dann grün?

    Und warum haben Grüninnen angeblich etwas gegen Männer, wo sie ihnen doch selber so nacheifern?

    Oder haben LinkInnen und GrünInnen gar nichts gegen Männer?

    Fragen über Fragen.

  60. #72 baden44 (17. Sep 2011 10:47)

    Wieso trägt diese Anstalt überhaupt noch den nordisch-rassistisch klingenden Namen?

    Wäre “Al-Fatih-Grundschule” nicht viel passender?

    Na ja, kommt sicher noch…

    Mit Sicherheit.

    So wie im 3. Reich Schulen in Adolf-Hitler-Schulen benannt wurden oder Straßen in Adolf-Hitler-/Weg/Straße/Damm/Alle

    Ich denke als erstes werden die „Geschwister-Scholl“ Schulen unbenannt.

    Es sollen in Berlin ja schon Straßen nach islamischen Kriegsherren unbenannt sein.

  61. #84 Irish_boy_with_german_Father (17. Sep 2011 11:06)

    Das ist übrigens ein Zeichen für das aufkommen eines neuen Faschismus.

    Genau wie das umschreiben der Gesichtbücher, die jetzt wie weiter oben von einen PI-Leser verlinkten Artikel gezeigt wird.

    Orwell läßt grüssen, es zeigt sich immer mehr wer hier eigendlich die Faschisten sind.

  62. #81 Irish_boy_with_german_Father (17. Sep 2011 11:02)

    Bei einem Sozialhilfe Kollaps und den Folgen wollen uns links-grüne Gutmenschen dann verkaufen „die armen Menschen sind in Angst und Gewalt ist nur ein Hilfeschrei“

  63. #72 baden44 (17. Sep 2011 10:47)

    Wieso trägt diese Anstalt überhaupt noch den nordisch-rassistisch klingenden Namen?

    Wäre “Al-Fatih-Grundschule” nicht viel passender?

    Auf jeden Fall. Das wäre ein Zeichen für die Integration. Man könnte sie auch Recep-Erdogan-Schule.

    Ich werde gleich eine e-Mail an Herr Fraumann oder Frau Herrmann oder wie das heißt schreiben.

  64. Einen Fehler darf man nicht machen:
    die Deutschen Schüler so weit ausdünnen, das nur noch ein einziger Deutscher unter hunderten Moslems ist.
    Da besteht dann wirklich die Gefahr, dass man sich den nächsten Breivik heranzüchtet.

  65. Ich werde gleich eine e-Mail an Herr Fraumann oder Frau Herrmann oder wie das heißt schreiben.

    gute Idee……bäh die is noch ledig

  66. #83 muezzina (17. Sep 2011 11:05)

    „Vielleicht sollten die Frauen den Männern die Eier abschneiden, damit auf der Erde wieder ein Paradies entstehen kann. Die Männer würden ruhiger werden und sensibler mit ihrer Umwelt umgehen. Ohne diesen ständigen Ausstoß von Testosteron gäbe es keinen Krieg, kein Töten, kein Rauben, keine Vergewaltigungen.“
    (Quelle: UN-Sonderbotschafterin Waris Dirie: „Wüstenblume“. Weltbild Verlag, Augsburg, 1998.)

    „Warum Frauen einfach besser sind.“
    (Quelle: „GEO WISSEN“ Nr. 09/00)

    „Aus genetischen Gründen sind Männer oft (…) Versager (…) Die Fähigkeit, über sich hinauszuwachsen, ist zweifellos an das X-Chromosom gekoppelt. Daher sind alle Frauen potentielle Superwomen (…) Männer dagegen sind ganz anders. Sie haben dieses Ypsilon-Chromosom – womit sie, rein genetisch, weniger mit uns verwandt sind als jede Schimpansin“.
    (Quelle: Petra Mikutta: „Die bessere Hälfte schenk ich mir. Single aus Leidenschaft.“ Wunderlich Verlag, Reinbek, 2000.)

    Allein die Tatsache das sie grün_In ist, läßt vermuten das sie obrige Zitate gerade zu geil findet.

    Solche Auswüchse wurden von solchen Personen angeregt, gefördert und auch ins Bildungswesen gebracht und werden jeden Tag in die Realpolitik der grünen_Innen umgesetzt.

  67. Da sollten doch mal die deutschen Lehrer protestieren und sich weigern, dort zu unterrichten.

    Was sich dort entwickelt, reicht von der Parallelgesellschaft über die Gegengesellschaft bis hin zur Feindgesellschaft.

    Aber darf man sich wundern, wenn Wülff offenbar angesichts des bevorstehenden Gülle-Besuchs den Osmanen so etwas von unterwürfig in den Hintern kriecht? Wenn das kein Verrat am eigen Volk ist, was denn dann?

  68. OT:

    Wulff dankt Türken für Beitrag zum Wohlstand

    Bundespräsident Christian Wulff hat den Türken in Deutschland für ihren Beitrag zum deutschen Wohlstand gedankt. «Einwanderer aus der Türkei haben Deutschland vielfältiger, offener und der Welt zugewandter gemacht», sagte Wulff in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung».

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Wulff-dankt-Tuerken-fuer-Beitrag-zum-Wohlstand-id16759776.html

    Das wäre doch bestimmt auch nen Beitrag wert?!

  69. #90 Irish_boy_with_german_Father (17. Sep 2011 11:16)

    “Aus genetischen Gründen sind Männer oft (…) Versager (…) Die Fähigkeit, über sich hinauszuwachsen, ist zweifellos an das X-Chromosom gekoppelt. Daher sind alle Frauen potentielle Superwomen…

    Quelle: Petra Mikutta: “Die bessere Hälfte schenk ich mir. Single aus Leidenschaft.”

    Das ist ja toll. Das Buch werde ich lesen *grins*

    Im Ernst: Wann kapieren die Männer hier eigentlich auch mal (rechts sind nämlich zu 90 % Männer) , dass es nichts bringt, sich gegenseitig niederzumachen.

    Hier werden Frauen ständig gebasht. Das geht damit los, Frau Merkel immer Mutti zu nennen. Als ob Mutti ein Schimpfwort ist.
    Und es geht weiter, indem bei jeder Abtreibungsdebatte Frauen als Kinderzerhackerinnnen verunglimpft werden und somit Mördern gleichgestellt.

    Rechte Männer sind scheinbar oft unverbesserliche Frauenniedermacher.

  70. ———————————-
    Monika Herrmann (47, Grüne): „Es ist vollkommen egal, wie viele Kinder mit Migrationshintergrund da hingehen.“
    ————————————-

    Egal ist das den Grünen nicht. Die Grünen streben die Auflösung der bürgerlichen Gesellschaftsstruktur und des kapitalistischen Staates an. Dies wird auf allen Ebenen vorangetrieben. Mittels Zuwanderung, Homo-Ehe, Gender-Wahn, Absenkung des Bildungsniveaus, Auflösung der gesellschaftlichen Klassen, Gleichschaltung und Unterwanderung der Institutionen, Rückführung der Gesellschaft in die bäuerliche Agrargesellschaft. Endziel der Gründen bleibt die totälitäre kommunistische Weltregierung.
    Ich empfehle die ausgesprochen informative Bröschüre von Peter Helmes: Die Grünen – Rote Wölfe im grünen Schafspelz.

  71. Ich habe Herrn Wulff (Bundespräsident möchte ich ihn nicht mehr nennen) eine E-Mail geschrieben (mit Namen und Adresse)und ihn gefragt, wieso er dem deutschen Volk nicht für seinen Beitrag am Wohlstand dankt und wieso er alle anderen ausländischen Zuwanderer nicht bedenkt.Desweitern habe ich ihn gefragt, warum er die Türken zum Ramadan beglückwünscht, man aber nie einen Glückwunsch an andere Religionen von ihm hört. ich hab ihm gesagt, er solle sich schämen und habe mich „Nicht hochachtungsvoll“ von ihm verabschiedet.Sollte man jetzt nie wieder von mir lesen, war der Staatsschutz schneller ;-))

  72. @ Lady Bess: Erzbistum Berlin

    Der Woelki kümmert sich doch grad um die Umsiedlung eines bulgarischen Roma-Dorfes nach Berlin und die Beschulung deren Kinder und Jugendlichen: er kann sich ja nun nicht um alle kümmern…
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/mit-der-kirche-gegen-die-ghettoisierung/4609718.html

    Die 500 Roma stammen aus einem einzigen Dorf in der Nähe von Bukarest und gehören zu einer freikirchlichen Pfingstgemeinde. Zusammen mit ihrem Pfarrer sind sie in Etappen nach Berlin gezogen, um ihren Kindern eine bessere Zukunft zu bieten. Auf dem Arbeitsmarkt haben sie wenige Chancen. Viele besorgen sich einen Gewerbeschein und haben damit eine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung und die Möglichkeit, Sozialleistungen zu beantragen.
    Für die Jugendlichen, die nicht mehr zur Schule gehen, will der Bezirk Beschäftigungsprojekte schaffen.
    Neukölln habe bislang die meisten Roma aufgenommen, sagt Bildungsstadträtin Franziska Giffey (SPD).
    700 rumänische Kinder würden in den Schulen des Bezirks unterrichtet – Tendenz steigend.

  73. #93 muezzina (17. Sep 2011 11:24)

    Hier werden Frauen ständig gebasht. Das geht damit los, Frau Merkel immer Mutti zu nennen. Als ob Mutti ein Schimpfwort ist.

    Blödsinn, auf Mami hört man, Mama schimpft, Mama sagt das darf man nicht.

    Darauf basiert das Mutti, Mutti weiss es besser.

    Ist natürlich satirisch ausgelegt.

    Darin aber Frauenfeindlichkeit zu interpretieren……………

  74. #2 Tanks_and_Guns:

    „Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann es hier bei uns knallt…“

    Das wäre
    Reiner Zufall!

    Denn solange er noch jeden Tag als Nazi dargestellt wird, mit der besonderen Verantwortung für jeden Exoten, solange zuckt er nur vor Angst, wieder angeprangert zu werden.

  75. #3 landsman (17. Sep 2011 07:55)

    Immerhin haben die 3 deutschen Schüler hervorragende Aussichten, später einen Job zu bekommen. Es werden die einzigen von der gesamten Schule sein, die einen brauchbaren Abschluss erreichen. Die 99% türkischen und arabischen Schüler werden bestenfalls Türsteher oder Straßenkehrer. Ein guter Teil davon wird sich vorher selber mit diversen Gewaltdelikten umbringen oder in den Knast wandern.

    Tut mir leid, aber so wird es sicher nicht sein. Die Drei werden wohl kaum etwas lernen, da unter solchen Umständen (99% der Klasse spricht kein Deutsch) richtiger Unterricht nicht möglich ist. Mit den Türstehern , das kommt schon hin aber davon werden ja nun auch nicht beliebig viele gebraucht. Und heutzutage gibt es kaum noch Straßenkehrer, Aufgrund von Hilfsmitteln wie z.B. Kehrmaschinen. Außerdem sind sich doch die meisten Mohammedaner mittlerweile zu schade für so einen Job! Sich selbst durch irgendwelche Gewaltdelikte umbringen werden sich wohl auch die Wenigsten. Ich denke, dass da eher Andere (Kartoffeln) zu Schaden kommen. Und in den Knast wandern die ganz bestimmt nicht, bei der heutigen Kuscheljustiz. Ein Bekannter von mir arbeitet als Schöffe beim Gericht und sagte, dass die Richter sogar angehalten sind, möglichst keine Haftstrafen auszusprechen, weil ein Häftling sehr viel Geld kostet und die Gefängnisse schon überbelegt sind. Also kommt zum Faktor „Ideologische Kuscheljustiz“ noch der Faktor „Am falschen Ende sparen“ hinzu. Glauben Sie mir, wenn Sie mal von Mohammedanern kulturell bereichert werden dann wandern die dafür garantiert nicht in den Bau. So ist das heutzutage.

  76. #17 kewil (17. Sep 2011 08:32)

    Wulff dankt Türken für Wirtschaftswunder!!

    http://www.sueddeutsche.de/politik/bundespraesident-im-sz-gespraech-wulff-dankt-tuerken-fuer-beitrag-zum-wohlstand-1.1145168#17

    Mach doch dazu bitte ein eigenen (gewohnt bitter-bösen) Beitrag auf!

    Neben dem bereits berüchtigt-unerträglichen Kniefall vor unseren mohammedanischen Anatolbesatzern, enthält der Artikel ja einige noch haarsträubenderere Unverschämtheiten bzw. €-Lügen, wie zb.:

    …dass die deutsche Einheit ohne die Hilfe der anderen Europäer nicht möglich gewesen wäre.

  77. #94 Irish_boy_with_german_Father (17. Sep 2011 11:25)

    Formal dürfen Beamte wohl nicht streiken. Aber es geht auch mehr, als der Beamte alten deutschen Schlags denkt – jedenfalls können sie ihren Unmut kundtun.

    Soviel ich weiß, werden in Berlin Lehrer nicht mehr verbeamtet. Aber bis genügend viele angestellte Lehrer zusammenkommen, dürfte es Berlin ohnehin geschafft haben, viele deutsche durch „bunte“ Lehrer ersetzt zu haben.

  78. Schaut euch mal die Bilder zu Einschulung an.
    RKP hat den Link dazu.
    #12 Rechts Konservativer Patriot (17. Sep 2011 08:18)

    Ist das jetzt in den Grundschulen normal, dass soviel Lehrer auf so wenige Schüler kommen?

    Das schlechteste Verhältnis sind 7 Schüler und 2 Lehrer. Das beste 3 Schüler und 4 Lehrer pro Klasse.
    Im Gegensatz zu meiner Zeit ein absoluter Traum.

  79. #103 Karl Martell

    Berlin verbeamtet seit 2004 keine Lehrer mehr, übernimmt aus den anderen Bundesländern aber noch Beamte als Lehrer.

    Sachsen und Schleswig-Hollstein machen es genauso. In den anderen dreizehn Bundesländern gilt die Schulpädagogik noch als „hoheitlich“.

  80. Schweinefleisch gibt es in Berlin an keiner mir bekannten Schule. Seit bestimmt 10 Jahren nicht mehr.

  81. und???
    Was wird der dumme deutsche Michel wählen am Sonntag?????
    Ich wette Grün und links!
    Also selbst schuld! Den Deutschen geht es noch viel viel zu gut! Noch zu wenig Ausländer, noch mehr importierte Kriminalität!
    Der Deutsche will es nicht anders, dann soll er leiden!
    Ich, zu meinem Teil wähle Marine le Pen und bin nicht der einzige! Zumindest die Franzosen wehren sich ein bischen! Der Deutsche ist sehr leidfähig! Ich habe kein Mitleid mehr und erkenne mein zweites Heimatsland nicht mehr! Traurig, traurig!
    Dummes deutsches Volk, wählt doch weiterhin grün und links, damit noch mehr „Bereicherer“ zu euch kommen!

  82. Zum Thema Moslemvermehrung und Sozialstaat aussaugen:

    In der Daily Mail beschreibt die aus Lahore stammende Baroness Shreela Flather, Bürgermeisterin von Windsor, wie Pakistaner und Bangladeschis den englischen Sozialstaat durch Polygamie und hemmungsloses Karnickeln gezielt abmelken: Eine Frau nach der anderen wird unter Scharia in der Heimat geheiratet und nach GB gebracht. Da Polygamie und Schariahochzeiten in GB nicht anerkannt sind (von den vor den Realitäten fest zugedrückten Augen rede ich jetzt mal nicht), gelten alle diese Frauen als alleinstehende Mütter, die vom Staat samt immer größererer Wohnungen für ihre pausenlos wachsende Kinderschar rundum versorgt werden.

    Die Männer wandeln derweil als Spermabomber durch ihre ständig wachsenden Harems und mehren durch schwängern ihr Einkommen. Es gibt Straßen, da wohnen offiziell nur noch „alleinstehende“ Mohammedanerinnen mit ihren Riesenbruten.

    Wer es auch nur wagt, das Thema, das den englischen Sozialstaat immer schneller in den Abgrund reißt, anzusprechen, gar was dagegen zu unternehmen, wird per Rassismuskeule sozial sofort erledigt.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2037998/UK-immigration-Polygamy-welfare-benefits-insidious-silence.html#ixzz1Y6IbW8ag

    Man kann davon ausgehen, daß es in allen anderen Mohammedaner-Enklaven (Iraker, Somalis, Afghanen, „Palästinenser“, Libanesen) ähnlich zugeht.

  83. ja,ich bin auch son schweinefleischfresser,bzw. deutesche kartoffel und ich bin stolz darauf!
    meine lebensgefährtin geht seid einem jahr mit mir nicht mehr in die stadt (köln) als mich drei bereicherer (türken) dumm anmachen wollten.als ich auf die zu ging und die auseinander nehmen wollte haben die das weite gesucht,zu dritt und ich war alleine.
    ja,meine alte hat bald nen herzinfarkt bekommen und das war es dann bis heute mit ausgehen.
    von denen soll mir keiner dumm kommen,da verstehe ich keinen spaß!!!!

  84. Es gibt doch schon ein Erdogan-Gymnasium!

    Recep-Tayyip-Erdogan-Gymnasium
    Grüneburgwerg 66
    60323 Frankfurt am Main

    Wahlspruch: Non scholae, sed vitae, Alter!

    Aus dem Werbeprospekt (gekürzt):

    Merhaba und herzlich Willkommen

    im Prestige-Projekt der hessischen Bildungspolitk: dem ersten türkengerechten Gymnasium Deutschlands! Unsere neuartige Integrationsschule verdankt sich einer Anregung des türkischen Ministerpräsidenten, deshalb muß sie seinen Namen tragen. Hier sollen Orient und Okzident endlich zusammenwachsen – gemäß unseren Leitideen: Fördern statt Fordern, Aufnehmen statt Abweisen, Kopfgymnastik statt Bauchtanz. Aufstiegswilligen Türkenkindern bieten wir deshalb im idyllischen Westend eine ungewohnt ruhige Lernatmosphäre … – und anderen Gymnasien dadurch die Chance, etwas ruhiger zu arbeiten.

    Räumlichkeiten

    – Ruhige Lernbedingungen im ganzen Gebäude dank Orientteppichen. Zusätzlich bekommen alle Schüler Pantoffeln, die mit dem Schullogo bestickt sind. Das garantiert Identifikation mit der Lehranstalt, warme Füße – und richtig hart zutreten läßt sich damit auch nicht.
    – Unser ganzer Stolz: die Türkenwerkstatt. Hier bessern die türkischen SchülerInnen mit Auto-Tuning, Handy-Modding und Nageldesign ihr Taschengeld auf
    – High-Tech-Klassenzimmer: Sollte ein pädagogischer Notfall eintreten, lassen sich auf Knopfdruck Ruhe und Aufmerksamkeit herstellen – mit Fernsehgeräten, voreingestellt auf TRT und VIVA.

    Das pädagogische Angebot

    – Den zwischenmenschlichen Herausforderungen begegnen wir mit dem Pflichtfach Benimmlehre. Jungs lernen hier, den eigenen Schritt wenigstens tagsüber mal in Ruhe zu lassen und beim Ausspucken weniger Geräusche zu machen. Für Mädchen gilt das Erziehungsziel: weniger (Schminke) ist oft mehr.
    – Mit der Einführung des Faches Wirtschaft machen wir die Schüler fit für die Zukunft: Im Unterricht lernen sie alles über die Zyklen der Obst- und Gemüseindustrie, die faszinierende Welt des Teppichmarketings via Einladung zum Tee und das Feilschen als ökonomische Grundbedingung. In unserem Übungsdönerladen werden innovative Produktstrategie ausprobiert, z.B. mit wenig Scharf.
    – Andere bedürfnisabgestimmte Angebote sind z.B. das Wahlfach „Ehre“ oder die AG „Schnurrbartpflege“ (für türkische Jungs ab der 5. Klasse, für deutsche Jungs ab der 7., für türkische Mädchen ab der 9.).

    (aus TITANIC, Mai 2010; wird evtl. fortgesetzt mit den Programmpunkten Musische Erziehung, Konfliktfreies Lernen, Feste & Feiern, Besondere Einladung an deutsche Schüler, Reizthema Kopftuch.)

  85. Auch dieser Wohnbezirk hat längst keinen Migrantenanteil von fast 100%.

    Veantwortungsbewußte autochtone Erziehungsberechtigte melden ihre schulpflichtigen Kinder bei Verwandten bzw. Bekannten unter einer Scheinadresse an um in den Einzugsbereich der erwünschten Grundschule zu kommen. Das wird zwar nicht gern gesehen von den Behörden aber stillschweigend geduldet. Ich möchte wetten, dass sich auch in der Nachbarschaft dieser Grundschule eine weitere mit einem Migrantenanteil von unter 50% befindet. In der Sekundarstufe wird den besorgten Autochtonen noch viel mehr Möglichkeit zur Trickserei geboten. Es gibt sogar Schulleitungen die wegen ihres hohen Migrantenanteils höchstoffiziell von der Einschulung deutscher Kinder abraten. Wie sonst könnten Kreuzberger Eltern weiterhin unbekümmert rotrotgrün oder Piraten wählen.

    Allerdings Garantie auf Erfolg hat man auf diesen halblegalen Wegen nie. Leztens hat es sogar einen Redakteur der taz glatt erwischt.

  86. Aus dem Werbeprospekt des Recep-Tayyip-Erdogan-Gymnasiums (II)

    Musische Erziehung

    Musik spielt für unsere Schüler eine herausragende Rolle – als Kraftquell, aber auch als Ausdruck von Lebensfreude und archaischem Revierverhalten. Das Recep-Tayyip-Erdogan-Gymnasium kommt dieser Neigung zum Dauerlärm mit einer Reihe spezieller Angebote entgegen:

    – Die Musikräume sind mit allen traditionellen türkischen Klopf-, Dengel- und Quengelinstrumenten ausgerüstet, dazu mit modernsten DJ-Pulten sowie 1500-Watt-Soundsystemen von Bose. Sie sind komplett unbestuhlt, damit die Schüler jederzeit ihrer unbegreiflichen Tanzwut frönen können – vom Breakdance über den Halfmoonwalk bis hin zum anatolischen Veitstanz.

    – Bei der Ausbildung der Gesangsstimmen wird in der Unterstufe besonderer Wert auf das schmachtende Wimmern gelegt. In der Mittelstufe kommt das kehlige Jammern dazu. In der Oberstufe folgen Glissando, Tremolo und (falls gewünscht) Vibrator.

    – Im Nachmittagsunterricht lernen die Schüler, wie man Handy-Lautsprecher auf Stadiontauglichkeit tunt, wie man den lieben Eltern viel Geld erspart indem man seine eigenen Klingeltöne erstellt, und wie man sich davon dicke Goldketten kauft.

    – Für Schüler in schulischen Problemlagen, sog. „Versager“, bietet die interne Veranstaltungsreihe DESDS („Das Erdogan sucht den Superstar“) spätere Karrieremöglichkeiten auch jenseits des – für viele ohnehin unerreichbaren – Abiturs.
    (aus TITANIC, Mai 2010)

  87. Na Super!!!

    Unser Wulff hat heute, laut Tagesschau, den Türkischen Einwandern für ihren Beitrag zum deutschen Wohlstand gedankt. Sie hätten Deutschland offener , vielfältiger und der Welt zugewandter gemacht. Auch sei die Türkei ein Beispiel für die sich wandelnden Arabischen Staaten.

    Na dann, Prost Mahlzeit!

  88. Als ich in den 50ern in Deutschland die Grundschule und in den 60ern drei Gymnasien besuchte, war ich immer die einzige Schülerin mit ausländischem Pass an der Schule. Da waren die deutschen Kinder noch fast ganz unter sich, gestört hat nur manchmal eine vorlaute kleine Zicke, die halt nicht so recht in die Klasse passte. Heute ist es umgekehrt und mir tun diese drei deutschen Kinder in der Seele leid. Ich hatte mit meiner frechen Klappe dank der Gewaltlosigkeit der deutschen Kinder Narrenfreiheit, diesen Vorteil haben die drei verbliebenen deutschen Schüler unter den Moslems nicht.

  89. schon in vergangenen jahrhunderten sahen deutsche bürger in ihrem heimatland keine zukunftsperspektive meht und wanderten scharenweise nach NORD+ + SÜDAMRERIKA, KANNADA, AFRIKA, ASIEN + AUSTRALIEN aus um dort unter anderen bedingungen und ohne das risiko zu scheuen für sich und ihre kinder ein neues zu hause zu finden. von meinen 10 tanten und 2 onkel wanderten in den 50igern eine tante nach SÜDAFRICA und eine, die früh witwe geworden war, mit 2 minderjährigen kindern nach AUSTRALIEN aus. SÜDAFRICA konnte wegen der beginnenden unruhen keine dauerhafte heimat sein. meinen verwandten in AUSTRALIEN geht es allerdings ausgesprochen gut und sie haben sich voll integriert und sich durch fleiß und ausdauer eine solide existenz geschaffen. dort kennt man das sozialsystem das in DEUTSCHLAND soviele anlockt und dauerhaft abhängig macht nicht. jeder gesunde ist ersteinmal für sich selbst verantwortlich und dem tüchtigen gehört die welt. ein freund ist vor 25 jahren nach KALIFORNIEN ausgewandert und möchte auf keinen fall mehr zurück, denn er hat dort eine gutgehende firma gegründet. diesen familien in den ausländerghettos, die auf verlorenem posten stehen, bleibt wohl nur die möglichkeit um des kindeswohls willen diese unerträgliche situation durch wegziehen zu beenden. diese kinder haben keinne chance. den meist kinderlosen grünen ist das vollkommen gleichgültig, denn als besserverdienende können sie es JOSCHKA nachmachen und sich z.b nach USA in sicherheit bringen wenn es hier in nächster zeit zu religiös und ethnisch bedingten unruhen kommt. denn die geschichte lehrt. füllt man ein land oder einen staat gewaltsam mit fremden + feindlichen kulten und religionen ( in DEUTSCHLAND werden momentan 168 verschiedene sprachen gesprochen ) so führt das früher oder später immer zu bürgerkrieg und aufruhr. in GB haben wir das vor kurzem intensiv erlebt und das war nur der anfang vom ende.

  90. Die Mohammedaner, die vom Staat leben, sind auszuweisen.
    Die braucht niemand in Deutschland.
    Wenn sie einen deutschen Pass haben, dann ist er ihnen abzuerkennen.

    Zitat

    #1
    Ist es mit dem Grundgesetz zu vereinbaren Menschen aufgrund ihrer Ideologie oder ihres sozialen Status die Staatsbürgerschaft abzuerkennen? Bitte einmal im GG nachlesen…

  91. Es gibt viele LinksgrünInnen ohne Kinder und wenige Linksgrün_innen mit Kindern.

    Die ohne Kinder verheizen nun die mit Kindern!

  92. o t

    Na Prost, Mahlzeit ! O’zapft is !!

    Viel verbale Gülle im Vorfeld des Besuches, des thörkischen Präsidenten Abdullah Gül bei unserem bunten Bundes Wuffwuff.

    Wulff dankt Türken für Beitrag zu deutschem Wohlstand
    (AFP) – Vor 6 Stunden
    München — Einen Tag vor dem Besuch des türkischen Präsidenten Abdullah Gül hat Bundespräsident Christian Wulff die Rolle der Türken in Deutschland gewürdigt. „Einwanderer aus der Türkei haben Deutschland vielfältiger, offener und der Welt zugewandter gemacht“, sagte Wulff der „Süddeutschen Zeitung“. In einem weiteren Ausbau der deutsch-türkischen Beziehungen sehe er „ein großes Potential“ für beide Länder.
    Wulff würdigte auch die Rolle der Türkei als Vorbild für die Umbruchstaaten in der arabischen Welt. Die Türkei sei „ein Beispiel dafür, dass Islam und Demokratie, Islam und Rechtsstaat, Islam und Pluralismus kein Widerspruch sein müssen“. Dies sei von „überragender Bedeutung für den Frieden in der Welt“. Am Sonntag wird Wulff in Berlin Gül empfangen. Während des dreitägigen Staatsbesuchs will Wulff seinem Gast auch seine Geburtsstadt Osnabrück zeigen.
    Zu den Chancen der Türkei auf eine Mitgliedschaft in der EU sagte Wulff, es bleibe dabei, dass die Beitrittsverhandlungen „fair und ergebnisoffen geführt werden müssen“. Die Türkei habe in der jüngeren Vergangenheit große Fortschritte gemacht, in Wirtschaft und Gesellschaft.

    Nochmal:
    „…Wulff würdigte auch die Rolle der Türkei als Vorbild für die Umbruchstaaten in der arabischen Welt. Die Türkei sei „ein Beispiel dafür, dass Islam und Demokratie, Islam und Rechtsstaat, Islam und Pluralismus kein Widerspruch sein müssen“.

    http://tinyurl.com/692recl

    Ein erneuter Schlag ins Gesicht der Armenier, Griechen, Aramäer, Kurden und der Volker vom Balkan. Die können ein Liedchen davon singen !

    Sind wir die nächsten die von „türkischem Islam, Demokratie und Pluralismus“ kosten dürfen ? :mrgreen:

  93. Was der Wulff von sich gibt, ist schon kriminell. Wie das hier, gleich zu Beginn seiner Amtszeit. Wohlgemerkt, das ist nicht aus TITANIC. Keine Satire!

    „Wir können zudem von der Türkei viel lernen über den Dialog der Religionen.”
    http://www.stern.de/politik/deutschland/vereidigung-des-bundespraesidenten-wulff-startet-mit-rueckenwind-ins-neue-amt-1579055.html

    Ekelhaft! Zu dieser Witzfigur siehe auch:
    http://www.steinhoefel.de/blog/2010/10/%E2%80%9Esehr-geehrte-damen-und-herren-liebe-neger%E2%80%9C.html

  94. Albern wie Ihr Euch über das Wort „Schweinefleischfresser“ aufregt und ständig von „Kopftuchmädchen“ und schlimmeren sprecht. das zeigt dass Ihr mind. genauso niveaulos seid.

  95. Liebe Monika,
    Es tut mir leid dass deine Geschlechtsumwandlung in Istambul dumm gelaufen ist, jetzt siehst du ein wenig aus wie …. ein Zwitter. Ich wünsche dir gute und baldige Besserung.

    Aber ich wollte nur sagen, dass deine Bemerkung zur Jens Nydahl Schule: „Es ist vollkommen egal, wie viele Kinder mit Migrationshintergrund da hingehen.“ ich sehr sehr gut verstehen kann, da du ja sowieso keine Kinder hast und falls dies nach der Geschlechtsumwandlung noch möglich wäre (ich wünsch es den eventuellen Kindern eigentlich nicht) dann würdest du sie bestimmt auf eine anständige Schule schicken wie deine Parteikollegen. Also mach dir nix draus wenn man dir den Satz verübelt, die meisten Leute verstehen deinen Standpunkt sowieso ganz gut.

    In diesem Sinne: Weiter so!

  96. Wir haben angefangen, alles wo es um Zuwanderungskosten geht, zu sammeln. Habt Ihr vielleicht auch noch passende Links?

    http://www.zukunftskinder.org/?page_id=8490

    Jeder Vollzeit-Erwerbstätige muss die Einwanderung mit 40.000 Euro Steuergeldern stützen. Je mehr „Fachkräfte“ kommen und „ausbildungswilligen“ Nachwuchs zeugen, umso teurer wird es… Deswegen muss natürlich das Rentenalter immer wieder angepasst werden. Oder die Steuern.

  97. Hier noch einmal für alle die unsägliche Studie (leider nur als Kurzfassung) über den Islam in europäischen Schulbüchern:

    http://www.gei.de/fileadmin/bilder/pdf/Presse_interviews/Islamstudie_2011.pdf

    Und hier als Vergleich die Langzeituntersuchungen (seit 1998)des auf Schulbücher des Nahen Ostens spezialierten Instituts IMPACT-SE.

    Folgende Länder werden regelmäßig geprüft: Israel, Pali-Gebiete, Iran, Syrien, Saudi Arabien, Ägypten, Tunesien.

    Ein einziges Land ruft in seinen Schulbüchern, Lehrplänen und Curriculae zur Toleranz und zum Verständnis auf. Die restlichen sechs Länder sind in ihrem Haß auf alles, was nicht den islamischen Normen entspricht, unbeschreiblich.

    Hier sind die einzelnen, vollständigen Länder-Berichte (interessant vor allem der Iran, in dem die islamisch gebotene Vernichtung Israels zum Lehrplan ab der 1. Klasse gehört):

    http://www.impact-se.org/research/reports.html

  98. Es kommt noch viel besser. Die GRUENEN erinnern sich wohl an die EU – Pläne, 56. Millionen schwarzafrikanische Fachkräfte nach Europa zu importieren.

    ——-
    Gruene fordern Aufnahme von 220.000 Afrikaner
    (zum Zwecke der Vermischung und der Aufhebung dt. Identität)
    http://ul.to/i515a70a

    Die Gastarbeiter-Lüge, ein 20 – Seiten Word-Dokument, das nachdenklich macht
    http://www.file-upload.net/download-3624206/Gastarbeiterl-ge.doc.html

    Lehrer in USA
    http://fjordman.wordpress.com/2011/08/10/ein-weiser-lehrer-spricht-klartext/

  99. „Wulff dankt Türken für Beitrag zum Wohlstand“

    Wulff sollte man einen Gutschein für eine Nachhilfestunde im Kleinen Einmaleins zukommen lassen. Dann könnte er nämlich ausrechnen, dass die türkisch muslimische Einwanderung ein dickes Minus für unseren Wohlstand ist.

  100. nun wird allen klar was die grüenrotlinken bessermenschen bezwecken. zum einen verbreitern sie durch die ungebremmste einwanderung zwecks zerstörung der von BISMARK begründeten sozialsysteme ihre dankbare wählerbasis. zum anderen treiben sie durch die für einheimische unerträglichen lebensumstände die leistungsträger aus dem land. in DÄNEMARK hat die neue minderheitsregierung ihren merkwürdigen sieg trotz verlust auch den vielen moslemischen einwanderern zu verdanken. allerdings gibt es hoffnung: in berlin sind viele facharbeiter, die sich selber ZINGANEN oder ZIEHENDE GAUNER nennen, angekommen und es werden ab oktober noch viel mehr. diese melden in der regel ein gewerbe als abrissunternehmer an. allerdings nicht um sich selbst zu versorgen, sondern um als aufstocker reichlich stütze zu bekommen. bei soviel unternehmergeist kann ja nichts schiefgehen und wir sehen einer sonnigen zukunft entgegen. die rotgrünlinken bessermenschen müssen sich nun bei ihren einwanderungsplänen beeilen, damit deutschland nachdem durch abtötung ungeborenen lebens ganze generationen ausgelöscht wurden ( in den letzen 40 jahren fast 5 millionen für lebensunwert gehaltene nachkommen im mutterleib “ WEGGEMACHT “ ) die bevölkerung fristgerecht multikulturell ausgetauscht werden kann. ich bin sicher, das sich die über hundert verschiedenen kulte, religionen und völker die sich bereits hier befinden, in zukunft prima verstehen werden und jeden hass und jede feindseligkeit ablegen werden. nach mir die sintflut.

  101. #129 Verfassungsfreund

    „Kopftuchmädchen“ ist ja keine „schlimme“ Bezeichnung. Es handelt sich dabei nur um eine Tatsachenbeschreibung. Kopftuchmädchen mögen in der Türkei und in den arabischen Ländern der Normalzustand sein.

    Hierzulande in unserer abendländischen Kultur sieht man sie halt nicht so gerne – passt einfach nicht zu unserer Kultur und Mentalität. Das wird man ja wohl noch laut sagen dürfen.

    Wer seine Tochter unter ein Kopftuch zwingen will, soll halt wieder dorthin zurückkehren, wo er hergekommen ist und wo man weiterhin an solch abartigen Sitten festhält.

  102. zu 3:

    Diese Kinder werden garantiert keine guten Chancen auf einen guten Abschluss haben.
    Sie werden gemobbt, ausgegrenzt, diskriminiert, beschimpft, gedemütig werden,man wird sich über sie lustig machen und sie werden sich körperlicher Gewalt und Hasstiraden ausgesetzt sehen.
    Damit sie auch nur einigermaßen in diesem Milieu werden überleben können, werden sie mit Sicherheit nicht versuchen, durch gute Noten und Leistung zu glänzen. Sie werden sich Schritt für Schritt anpassen, werden zu Duckmäusern werden, werden muslimische Späßchen mitmachen, um nicht völlig unterzugehen. Sie werden sich auch und ganz besonders dem Gossenslang der muslimischen Herrenkinder anpassen und sich durch Kanaksprach hervortun, sozusagen als Identifikation mit dem Aggressor, um um dessen Wohlwollen zu buhlen.
    Das Politgesindel, welches diese Zustände verursacht hat, ist durch und durch verbrecherisch. Aber ich frage mich, was das für Eltern sein müssen, die trotz aller widrigen Umstände, welche das Politgesindel ihnen eingebrockt hat, nicht mal im Ansatz versuchen, irgendetwas für ihre Kinder zu tun. Wie können solche „Eltern“ nachts ruhig schlafen, wenn sie wissen, dass ihre Kinder Tag für Tag die Hölle im Schulalltag erleben? Wie können solche „Eltern“ guten Gewissens in den Spiegel schauen, während ihre Kinder tagtäglich ein Spießrutenlaufen erleben?

  103. OT:
    Euro-Krise.
    „Der deutsche Steuerzahler haftet für Rettungsmaßnahmen in der Eurozone mit weit höheren Beträgen als bislang angegeben. Das Münchner ifo-Institut geht im Extremfall davon aus, dass 465 Milliarden Euro aufgebracht werden müssen „Die Eurokrise wird für die deutschen Steuerzahler potenziell immer teurer“, kritisierte ifo-Chef Hans-Werner Sinn.“

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/eurorettung126.html

  104. Ach noch was:

    Bevor mir hier noch jemand vorhält, ich würde das Wort „Kanaksprach“ benutzen:
    Ja, das tue ich, denn nicht wenige Migranten benutzen dieses Wort selbst und sind stolz darauf, in ihrem Sprachpfusch ein soziales Erkennungszeichen gefunden zu haben.
    ( Der an der 68er Soziologie geschulte würde hier etwas vornehmer von „Soziolekt“ sprechen, das klingt besser und akademischer ).

  105. Gül vorne, Gül hinten, Gül oben, Gül unten, Gül allerorten. Denn alle deutschen Medien kriechen Gül in den Richtung Allah zu reckenden Körperteil:

    Gül kritisiert deutsches Einwanderungsrecht

    Berlin (dpa) – Der türkische Staatspräsident Abdullah Gül hat die deutsche Einwanderungspolitik kritisiert. Das 2007 verschärfte Einwanderungsrecht widerspreche den Menschenrechten, sagte Gül am Samstag in einem Interview des ZDF: «Ich empfinde diese Politik als ungerecht.»

    Kann man dieses mohammedanische Großmaul nicht mit einem kernigen „Güle, Güle“ abfrühstücken, statt ihm auch noch Platz für seinen (unwidersprochenen) Unsinn einzuräumen?

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article13610473/Guel-kritisiert-deutsches-Einwanderungsrecht.html

  106. zu 111:

    Dass Sie uns Frankreich HIER als nichtbereicherten Modellstaat präsentieren wollen, ist entweder ziemlich naiv oder grenzt schon an pathologische Wirklichkeitsverzerrung.

  107. Ist denn heute nur der tag der schlechten Nachrichten?

    Tübingen/Berlin (dpa/bb) – Der Berliner Koranwissenschaftler Omar Hamdan soll zunächst der einzige Professor am bundesweit ersten Zentrum für islamische Theologie in Tübingen werden. Der Ruf sei ausgesprochen, Hamdan habe ihn aber noch nicht offiziell angenommen, sagte eine Uni-Sprecherin dem «Schwäbischen Tagblatt» (Samstag). (…) Der Studiengang für islamische Theologie soll in einem Monat mit rund 40 Studenten starten. Erstmals gibt es dann eine Ausbildung für islamische Geistliche in Deutschland und vor allem in deutscher Sprache.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article13610468/Wissenschaftler-soll-erster-Islam-Professor-werden.html

  108. Ach, da fällt mir noch eine kleine Geschichte zu dem Wohngebiet rund um diese Schule ein:
    Dort gab es (wie es derzeit aussieht weiß ich nicht) zwei Spielplätze:
    – den Zieckenplatz- türkisch/arabsich dominiert
    – den Grimmplatz- überwiegend deutsche Kinder

    Wir waren damals ja sehr froh, innerhalb des türkischen Hohheitsgebietes ein Fleckchen Heimat gefunden zu haben, auf dem noch deutsch gesprochen wurde und die Frauen nicht verhüllt waren…naja, dafür kamen kurze Zeit später Zigeuner- die waren zwar nicht verhüllt, aber die kackten vor den Kindern einfach neben den Spielplatz. Rock hochgehoben, hingekauert und geschissen….das ist leider kein dummer Witz…
    Ich habe damals meinen Augen nicht getraut. Was tut man uns nur an???

  109. Herodotchen

    Eigentlich hast Du völlig recht. ABER: Es ist eben doch auffällig, dass die hohlsten Sprüche immer wieder von solchen Typen kommen.

    Bei den Frauen der Typus Kampfemanze/-Lesbe. Bei Männern Schlaffi/degenerierter Lebensversager.

    Und beiden Geschlechtern dieser Typen ist oft gemein, dass sie nichts Sinnvolles gelernt haben. Sieh Dir alleine die Vita dieser äh… Frau an.

  110. „Der Aufstieg des Franz Sommerfeld beim KSTA“

    Stalinist Franz Sommerfeld

    Nach fast zehn Jahren als Chefredakteur des Kölner Stadtanzeigers steigt Franz Sommerfeld jetzt in den vierköpfigen Vorstand des Dumont-Zeitungskonzerns auf. Der Kommunist Sommerfeld war zuvor Chefredakteur der illegal vom Ostberliner Stasiregime finanzierten, DKP-treuen Deutschen Volkszeitung und hat sich beim Stadtanzeiger mit einer eigenen Buchveröffentlichung besonders als Förderer des Moscheebaus, Verharmloser von Migrationsproblemen und Verleumder islamkritischer Bürger hervor getan.

    http://www.mittelstand-pro-nrw.de/Sommerfeld.htm

  111. 99% Moslem-Migrantenanteil an einer DEUTSCHEN Schule; die Moslem-Eltern der Schüler leben überwiegend von der deutschen Sozialhilfe; an der Schule spricht fast niemand deutsch: Der Alptraum wird Realität!

    Wundert sich da noch jemand über die schlechten PISA-Ergebnisse „deutscher“ Schüler?

    Wundert es jemanden noch, dass für Biodeutsche, die ihr Leben lang gearbeitet und in die Sozialkassen einbezahlt haben, kaum noch das Existenzminimum übrig bleibt, wenn sie arbeitslos werden oder in Rente gehen?

    Wie blöd, deutschenfeindlich, verbrecherisch und abartig ist unsere Politikerkaste eigentlich, dass sie so etwas in die Wege leitet?

    Und wann erbarmt sich Mutter Natur endlich, damit sich die Erde auftut und den Moloch Berlin-Gomorrha mitsamt der dortigen Politikerkaste in den Orkus reisst!

  112. Brontosaurus:
    Sie gehen mir mit Ihrem Anti-Schwangerschaftsabbruch-Geschwurbel allmählich auf den Zeiger. Bei Ihnen endet immer alles beim Fötus.
    Und die Kleinschreibung ist nicht modern, sondern zeugt von sprachlicher Unsicherheit.
    Aber im Pleistozän oder Jura wären Sie mit Ihren Ansichten der King.

  113. #72 Lady Bess (17. Sep 2011 10:47)

    Meine jüngste Tante arbeitet auch als Förderschullehrerin.

    Migrationshintergrund fast 100 %.

    Letztes Jahr hat sie ihre Schüler_Innen gefragt was ihnen am besten an Deutschland gefällt?

    AW: Das man in Deutschland kostenlos Essen und Wohnen kann.

    Warum wird den Kindern nicht mal erklärt, daß bei uns das Geld nicht vom Himmel fällt,
    das Wohnen und Essen eben nicht kostenlos ist, sondern von den Deutschen bezahlt wird???

  114. Der neue Tübinger Islam-Professor Omar Hamdan entstammt der gigantischen, von der EU mit Millionen geförderten und extra geschaffenen Islam-Industrie, die alles tut und fördert, was den Islam schönredet und den Islam als europäisches Vorbild für Toleranz und Rationalität darstellt.

    Zuletzt hat er in Berlin unter der Professorin Sabine Schmidtke an einem auf fünf Jahre angelegten Forschungsprojekt mitgearbeitet, das ein Volumen von 1,5 Millionen Euro hat. Es untersucht Überschneidungen des Islam mit Judentum und Christentum im Mittelalter. Hamdan arbeitete in Berlin ein Jahr lang. Die Stelle war über Drittmittel finanziert, also aus öffentlicher Forschungsförderung.

    http://www.boennigheimerzeitung.de/bz1/news/suedwestumschau_artikel.php?artikel=5857654

    Das Projekt (hier ist die Rede von 1,86 Millionen Euro) heißt „Rediscovering Theological Rationalism in the Medieval World of Islam“.

    Das Forschungsprojekt will die rationale Theologie in der islamischen Welt des Mittelalters (10.-13. Jhr.) jenseits der Religionsgrenzen aufarbeiten. Der Realität des intellektuellen Lebens jener Zeit soll dabei Rechnung getragen werden: Muslime, Christen und Juden sprachen, lasen und schrieben Arabisch (und teils Persisch), lasen denselben Kanon an theologischen, philosophischen und wissenschaftlichen Schriften und schrieben diesen auch gemeinsam fort. So entstand eine kulturelle und intellektuelle Symbiose, die in ihrer Art wohl einzigartig war.

    http://www.fu-berlin.de/presse/informationen/fup/2008/fup_08_381/index.html

  115. #3 landsman (17. Sep 2011 07:55)

    Immerhin haben die 3 deutschen Schüler hervorragende Aussichten, später einen Job zu bekommen. Es werden die einzigen von der gesamten Schule sein, die einen brauchbaren Abschluss erreichen. Die 99% türkischen und arabischen Schüler werden bestenfalls Türsteher oder Straßenkehrer. Ein guter Teil davon wird sich vorher selber mit diversen Gewaltdelikten umbringen oder in den Knast wandern.

    Falsch. Diese drei werden es zwar schaffen, aber ein Großteil der Mitschüler ebenfalls, denn das Bildungsniveau und die Anforderungen werden der Mehrheit angepasst. Abschluss haben und trotzdem doof sein. Dass die drei am Ende viel weiter hätten sein können, wird man dann schon noch bemerken. Und Schüler dieser Schule werden später keine hervorragenden Aussichten haben, egal ob Migrant oder biodeutsch.

  116. Passend zum Thema möchte ich auf einen PI-Artikel hinweisen.

    Auf die Frage hin, wer Thilo Sarrazin ist, meinen die Schüler:

    „Sarrazin, ich weiß!“, meldet sich Yusuf. „Sarrazin ist doch so eine Säure.“

    Weitere Einzelheiten Lesen Sie im Buch “Chill mal, Frau Freitag”.

    1. Eine der Lieblingsbeschimpfungen aller Schüler ist ja Spast. Jedes Mal, wenn ich das Wort höre, frage ich die Schüler: „Weißt du denn, was ein Spast ist?“ Und ich bekomme immer die gleiche Antwort: Ja, klar. Ein Spast ist ein kleiner Vogel.“

    2. Geschichtlich ist es ein ähnliches Trauerspiel, denn auf die Frage „Wer hat denn die Mauer gebaut?“ bekomme ich in jeder Klasse immer die gleiche Antwort. „Hitler.“

    3. Deutsche heißen in unserer Schule übrigens grundsätzlich Kartoffeln. Die Schüler nennen uns zwar nicht dauernd so, aber wenn jemand sagt: „Das war die Kartoffel in Ihrer Klasse“, dann weiß jeder, dass der Schüler keinen Migrationshintergrund vorweisen kann.

    Keinen Migrationshintergrund zu haben, bedeutet daher also einen Mangel, der mit dem abwertenden Prädikat “Kartoffel” gekennzeichnet wird. Besonders angesehen scheint demgegenüber zu sein, wer sich “türkisch” nennen darf – dafür gibt’s sogar verlängerte Ferien:

    5. Meine absoluten Favoriten sind die schon im Voraus angekündigten Ferienverlängerungen. „Frau Freitag, wir fahren aber schon am Montag Türkei.“ „In die Türkei. Aber Emre, da sind doch noch gar keine Sommerferien.“ „Is doch egal.“

    Gelungene Integration bedeutet an der Schule übrigens, dass Rainer in den Unterricht kommt und sagt: „Ich heiße ab jetzt Mohamed.“ Nur damit da keine Missverständnisse aufkommen.

    http://www.pi-news.net/2011/03/spasten-kartoffeln-und-sarrazin-saure/

  117. wenn man bedenkt das auch „polen, russen“ asiaten und andere Ausländer diese Schule verlassen haben dann ist das erschreckend

  118. Werte Schreiberling, warum bringt ihr denn nicht einen klarstellenden Artikel über unseren türkenhörigen Geschichtsverfälscher Wulff? Der drückt vollkommen ungefragt und auf einer Welle der Islamunterwerfung die Türken in einer Ecke, die die BRD erschaffen haben sollten. Kein Wunder, wenn diese in großherrschaftlicher Manie hier auftreten und sich ungefragt alles nehmen, was sie meine, ihnen durch den Aufbau BRD rechtmässig zustehen würde. Inklusive deutsche Chicks vergewaltigen, Rentner in U-Bahnen oder sonst wo verdreschen, die noch besser wissen als Wulff, was einst tatsächlich vorfiel. Link: http://www.sueddeutsche.de/politik/bundespraesident-im-sz-gespraech-wulff-dankt-tuerken-fuer-beitrag-zum-wohlstand-1.1145168

  119. Ebenfalls aus einer Kreuzberger „Eliteschule“, ist folgendes zu Berichten:

    „Ich geh’ Bäcker!“

    Die Grünen in Berlin spalten sich!
    Die Grünen MIT Kinder,
    die Grünen OHNE Kinder!
    In Berlin-Kreuzberg lassen die Grünen ihre Wähler im Stich. Wer seine Kinder nicht in eine Schule mit 95 Prozent Migrantenanteil schicken möchte, hat Pech gehabt
    Als es Familie Unger keinen großen Spaß mehr machte, in Berlin-Kreuzberg zu leben, war ihre älteste Tochter fünf Jahre alt. Bis dahin hatte das Architektenpaar das multikulturelle Flair und die Kneipen im Kiez genossen. Daran änderte auch die Geburt von Jette zunächst nichts. Doch dann, ein paar Jahre später, kroch langsam die Panik in Christian Unger hoch. Zwar befindet sich in der Nähe ihrer Altbauwohnung eine durchaus attraktive staatliche Grundschule: Die Mischung von ausländischen Kindern (60 Prozent) und deutschen Kindern (40 Prozent) ist für Kreuzberger Verhältnisse gut. Die Schulleitung ist engagiert, es gibt einen musischen Schwerpunkt. Doch das Einzugsgebiet dieser Schule hatten die Ungers um einen Straßenzug verpasst. Hingegen stand die Schule in ihrem Einzugsgebiet in miserablem Ruf. Das lag weder am leicht schäbigen Schulgebäude noch am Lehrermangel, sondern daran, dass 95 Prozent der Schüler einen Migrationshintergrund haben und rund zwei Drittel dieser Kinder aus bildungsfernen Familien kommen. „Wir wollten ja keine Eliteschule“, sagt Unger. „Wir wollten nur, dass unsere Tochter normale Startchancen hat.“

    Die Einzugsschule der Ungers besuchen fast durchweg Kinder, die schlecht Deutsch sprechen. „Die meisten Schüler hier haben noch nie erlebt, dass morgens ein Elternteil zu Arbeit geht“, sagt Unger. Auf so eine Schule wollte die Familie ihr Kind nicht schicken.

    Das achtjährige Mädchen imitierte derweil den Slang ihrer Mitschüler und verkündete morgens am Wochenende: „Ich geh’ Bäcker!“ Währenddessen, erinnert sich Unger, steckte die Schule alle Energie in das jahrgangsübergreifende Lernen von Schülern. „Da blieb für deutsche Grammatik nicht mehr genug Zeit.“

    http://sosheimat.wordpress.com/2011/09/05/ich-geh-backer/

    Fazit: Man bekommt das, was man gewählt hat!

  120. Apropos Bildung…..

    Bildungskatastrophe – Islamische Schüler ziehen das Schulniveau herunter

    Die Universität Maastricht hat in einer EU-weiten Studie die Auswirkungen von Migrantenkindern auf das Lernverhalten von ethnischen europäischen Schülern untersucht. Die Ergebnisse sind politisch nicht korrekt. Danach können Migranten als Schüler in Schulklassen extrem positive Auswirkungen haben, wenn sie etwa aus bildungsbeflissenen Staaten in Asien stammen. Genau das Gegenteil ist der Fall bei Schülern aus islamischen Ländern. Wo sie auftauchen, da ziehen sie alle ethnischen europäischen Schüler mit ihren Leistungen herunter. Am schlimmsten sind diese Auswirkungen in hierarchischen Schulsystemen wie in den Niederlanden und in Deutschland. Ein weiteres Ergebnis der Studie: Dieser Effekt hat absolut nichts mit der sozialen Lage des Elternhauses der Migranten zu tun und auch nichts mit dem Schulsystem. Es liegt einzig an der Einstellung des Elternhauses zu Bildung. Und da bilden die Mitbürger aus der islamischen Welt das Schlusslicht. Daran wird auch noch so viel Geld, das man in sie hineinpumpt, nichts ändern. Ethnisch homogene Schulklassen haben demnach die besten Leistungen. Und mit Asiaten können diese Leistungen noch erhöht werden. Jeder Schüler aus dem islamischen Schulkreis aber verschlechtert die Leistung der ganzen Klasse.
    Na, Hauptsache, sie können den Koran auswendig…

    http://www.maastrichtuniversity.nl/web/Main/Sitewide/PressRelease/EthnicDiversityAtSchoolHasANegativeEffectOnLearning.htm

    Vor diesem unbestreitbaren Fakt warnte schon Thilo Sarrazin in der Welt:

    Einwanderer aus der Türkei, Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten machen seiner Meinung nach Deutschland dümmer.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7994783/Sarrazin-warnt-vor-Verdummung-durch-Einwanderer.html

    Migration – IQ – Türken mangelt es an intellektueller Orientierungsfähigkeit

    Die Hälfte der in Deutschland geborenen türkischen Jugendlichen kommt in beidem nicht über jene „Kompetenzstufe 1“ hinaus, die ein Minimum intellektueller Orientierungsfähigkeit markiert. Berücksichtigt man die Größe dieser Gruppe sowie den Befund, daß der Familienhintergrund den Schulerfolg stark prägt, tritt nicht nur anläßlich ihrer, sondern viel mehr noch im Blick auf ihre Kinder ein gesellschaftspolitisches Problem ersten Ranges hervor.

  121. @ # 160
    ——————–
    Fazit: Man bekommt das, was man gewählt hat!
    ————————————–
    Die Grünen werden letztlich von den moslemischen Einwanderern aus ihren Vierteln verjagt werden.
    Diese Erfahrung mussten einige der Grünen bereits in Brüssel machen, nachdem die Migranten die Mehrheit übernommen haben:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/-verpisst-euch-gruene-kritik-am-bruesseler-moha.html.
    Die Mohammedaner verachten im allgemeinen Atheisten wie die Grünen noch viel mehr wie Christen.

  122. Meine Frau (Grundschullehrerin in Duisburg) erzählte mir heute, wie eine Kollegin ihrem kleinen türkischen Schüler zur Hilfe kam, der vergeblich versuchte, das Etui in den Tornister zu verbringen. Es konnte auch kaum gelingen, entdeckte doch die Kollegin meiner Frau einen Gebetsteppich im Tornister.

  123. Berlin Schule Kreuzberger Fluchtbewegung

    Bildungsinteressierte Eltern sind am Ende der Geduld: Sozial ausgewogene Schulen werden immer knapper.

    Die besondere Kreuzberger Mischung wirkt in diesem Jahr besonders explosiv. Gemeint ist der Bevölkerungsmix von vielen Akademikern einerseits und vielen bildungsfernen Familien andererseits, der zu verschärften Konflikten bei der Schulwahl führt. Offenbar ist es für bildungsinteressierte Familien noch schwieriger geworden, ihre Kinder an sozial ausgewogenen Schulen unterzubringen. Entsetzte Eltern, die soeben Ablehnungsbescheide von ihren Wunschschulen erhalten haben, versuchen nun auf die Schnelle, selbst eine Schule zu gründen. Für Donnerstag haben sie in die Passionskirche geladen. „Von freier Schulwahl keine Spur, selbst Geschwisterkinder werden nicht aufgenommen“, heißt es in der Einladung, die „Taz-Mitbegründer“ Max Thomas Mehr gerade in seinem Kreuzberger Kiez verteilt hat.

    Er wollte seine Tochter an der beliebten Charlotte-Salomon-Grundschule unterbringen und gehört zu den vielen, die einen Ablehnungsbescheid erhalten haben. Eine akzeptable Alternative sieht er ringsherum nicht: Freie Plätze gibt es nur an Schulen, die von der sozialen Zusammensetzung her nicht für Familie Mehr in Frage kommen…

    http://koptisch.wordpress.com/2011/09/09/schule-kreuzberger-fluchtbewegung/#more-23333

  124. Gast im eigenen Land !

    Diesen Ausspruch hörte ich vor ca. 14 Jahren in den Niederlanden, wo ich bis 2008 fast 25 Jahre gewohnt habe.

    In den Niederlanden sind es die Marrokaner die die Niederlande übervölkert haben.
    In vielen Städten sind sie schon statistisch in der Überzahl.
    Geht deren Geburtenentwicklung so weiter, sind sie nach seriösen Berechnungen spätestens 2030 in der absoluten Überzahl.

    Nicht nur in fast allen westlichen Ländern, sonder auch in Deutschland ist das Gleiche zu beobachten.

    Offensichtlich ist trotz Kenntnis der Situation allen Politikern gleich welcher Partei, das wohl vollkommen egal, ja wird sogar intensiv gefördert.

    Bestes Beispiel hierzu ist Claudia „Fatima“ Roth von den Grünen.

    Wer gegen die aus dem Ruder laufenden Probleme ankämpft wird als rechter oder als Nazi tituliert.

    Ich bin gegen die ungebremste Zuwanderung von Menschen, die hier nur in die Alimentierung wandern und niemals etwas zur Erhaltung des Staates beitragen werden.

    Also bin ich auch ein rechter.

  125. #147 Babieca (17. Sep 2011 13:49)

    Ist denn heute nur der tag der schlechten Nachrichten?

    Tübingen/Berlin (dpa/bb) – Der Berliner Koranwissenschaftler Omar Hamdan soll zunächst der einzige Professor am bundesweit ersten Zentrum für islamische Theologie in Tübingen werden…

    Doktorandin forscht für Islam-Unterricht in NRW

    Essen. Fahimah Ulfat (36) steht ein Kulturschock bevor: Nach 26 Jahren in Essen zieht die gebürtige Afghanin nun in ein 6000-Seelen-Dorf nahe Nürnberg. Ulfat, Lehrerin und alleinerziehende Mutter zweier Söhne, ist eine der ersten Doktoranden des Graduiertenkollegs „Islamische Theologie“. An der Uni Nürnberg will sie die Gottesbilder muslimischer Kinder in Deutschland erforschen. Eine Pionierarbeit, erfährt WAZ-Mitarbeiterin Stephanie Weltmann, die Grundlage des für 2012 angekündigten flächendeckenden Islamunterricht in NRW sein soll.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/Doktorandin-forscht-fuer-Islam-Unterricht-in-NRW-id5018173.html

  126. Und wenn jemand Stroh auf dem Kopf trägt, stört mich das nicht. Hauptsache i m Kopf ist kein Stroh. Seht euch den smarten Bundespräsidenten an: Sieht gut aus, aber weiß nicht einmal, in welchen Zeitraum man das sogenannte „Wirtschaftswunder“ angesiedelt hat. Als die Türken kamen, war das doch alles schon gegessen. Kann sein, dass jemand das schon geschrieben hat, dann einfach überspringen. Bei dem schönen Wetter muss ich im Garten arbeiten und kann nicht alle Kommentare lesen!

  127. das sind die wahrheiten, die die roten schreibtisch-nazis der du mont hetzpresse mit aller kraft unter verschluss halten wollen.

    das sind wahrheiten, die uns multi-kulti beschert hat und das sage ich als jemanden mit „MIHIGU“.

    das volk darf so etwas nicht erfahren und wenn, dann zucken diese deutschlandhasser bei der TAZ, SZ oder du mont schreiblinge die nazikeule.

    natürlich würden diese fette quallen ihre eigenen kinder nie auf so eine schule schicken.

  128. OT SPIEGEL-TV – Rumänische Wanderarbeiter in Berlin (11.09.2011)

    Wie der deutsche Steuermichel betrogen wird. (anders kann man es wohl nicht bezeichnen)

  129. #171 wayfaring stranger (17. Sep 2011 15:55)

    Weitermachen!!!

    …, und zwar immer hübsch sachlich!!!

  130. #170 lorbas (17. Sep 2011 15:49)

    Grrrr! 🙁

    Trotzdem Danke für den Link. Und natürlich trägt die Tante Kopftuch.

    Aber wieder mal ein schönes Beispiel. Was interessiert Mohammedaner? Nichts als Islam, Islam, Islam. Und was wird da „erforscht“? Mal wieder islamischer Schwachsinn bei den lieben moslemischen Kleinen. Im Klartext: Die Mohammedanerin erzählt den Kindern pausenlos Geschichten von Allah und fragt dann, ob Allah gerecht ist oder nicht. Ratet mal, was da wohl rauskommt?

    Selbstauskunft der „Doktorandin“:

    Kinder konstruieren ihr Gottesbild daraus, wie wir Erwachsenen mit dem Wort „Gott“ umgehen. Nutze ich es als Drohung, wird das Kind ein strafendes Gottesbild haben. In meiner Forschung werde ich Grundschülern Geschichten erzählen, in denen das Handeln Gottes deutlich wird. Die Kinder sollen subjektiv beurteilen: Handelt Gott da gerecht oder nicht?

  131. Und wo sind nun die Gutmenschen und ihr propagierter Minderheitenschutz?

    Als Mohammedaner in der Minderheit waren, wurde bereits die Schulspeisung nach mohammedanischen Bedürfnissen ausgerichtet.
    Minderheitenschutz und Willkommenskultur.

    Als Mohammedaner in der Minderheit waren, wurden die Deutschen angehalten, auf die Ausländer zuzugehen und sie nur nicht wegen ihres „Andersseins“ auszugrenzen.
    Minderheitenschutz war oberstes Gebot, Verstösse wurden mit der Rassismuskeule bestraft.

    Als Mohammedaner in der Minderheit waren, sollte sich nach Meinung der Gutmenschen die Mehrheit an der Minderheit orientieren.
    Erinnert sich noch wer an das sprechende Kopftuch, welches in einer Fernsehsendung von „erst wenn die Immigranten sich wohl fühlen, ist die Integration ein Erfolg“ fabulierte?

    Alles voran liefen bei diesem „Minderheitenschutz“ die „Grünen“, deren Vertreterin Herrmann übrigens starke Ähnlichkeit mit meinem Klassenlehrer hat 😀 , mit wehenden Fahnen voraus.

    Und wo sind diese Minderheitenschützer, wenn die neue Minderheit aus deutschen Kindern, denen Deutschland immerhin gehört, geht?

    Aus den wehenden Fahnen wurde brüllendes Schweigen und zynisches Nachtreten.

    Wenn das nicht reicht, die „Grünen“ und sonstigen Minderheitenschützer als üble, antideutsche und damit rassistische Heuchler zu entlarven, dann weiss ich auch nicht weiter.

  132. Die Faschisten sind in Deutschland nicht totzukriegen. Diesmal haben sie sich Grün getarnt und führen Hitlers letzten den Befehl, der Zerstörung Deutschlands, aus. Verbrannte Erde, mit sowenig CO2-Emissionen wie möglich.

  133. OT: sry Kewil

    Die Anti-PI Welle hat die Schweizer Medienlandschaft erreicht:

    „«Tapfere Christine»: Doppelleben einer Schweizer Pfarrerin“

    http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/Tapfere-Christine-Doppelleben-einer-Schweizer-Pfarrerin/story/11053969

    Titelt die hiesige Prawda!
    Und Christine wird in diesem Artikel verbal durch den Reisswolf gedreht.
    Am Schluss kann sie, wegen ihres hiesigen Einsatzes, noch ihre Stelle verlieren.

    Wir MÜSSEN der Christine beistehen!

    @PI macht einen Artikel daraus.

  134. Wenn die letzten drei ethnisch-deutschen Christen auch noch verschwunden sein werden, dann wird das Problem ja gelöst sein. Da hat die „grüne Mamba“ völlig recht: Wenn es in Deutschland nur noch Muslime geben wird, dann werden die nicht mehr existierenden Christen und Juden auch keine Probleme mehr mit den Muslimen haben.

    Im Übrigen haben die Multikulti-Apologeten der Politelite ja beste Beziehungen und ein üppiges finanzielles Polster und können schon dafür sorgen, dass ihre privilegierten Sprösslinge an keine Multikulti-Schule gehen müssen. Die Vorzüge multikultureller Bereicherung kommt dann ausschliesslich den Menschen zugute, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen und die es sich nicht leisten können in weltfremden Dogmen zu leben.

    Wo kämen wir denn da hin, wenn das Luftschloss der Politmafia Risse bekäme durch eine Konfrontation mit der Wirklichkeit? Ideologische Wahnvorstellungen müssen schliesslich gepflegt werden, und da kann man sich einen Kontakt mit den tatsächlich existierenden Verhältnissen einfach nicht leisten.

    Politiker, die heute immer noch behaupten, die Scharia ginge konform mit dem Grundgesetz, haben entweder einen an der Waffel und sind reif für den Psychiater, oder aber der ohnehin hochgradig demokratiefeindliche Verein in Brüssel und dessen deutsche Handlanger sehen in der Ausbreitung des Islam eine willkommene Gelegenheit die ohnehin lästigen Restbestände an demokratischer Mitbestimmung in Deutschland endlich beseitigen zu können.

    Denn da verstehen sich die islamischen Fundamentalisten und die Euro-Extremisten nämlich bestens, wenn es darum geht über die Köpfe der Bevölkerung hinweg Entscheidungen zu treffen. Bei der Einführung des Euro waren die Deutschen bekanntlich nie gefragt worden, und hätten wir hier einen islamischen Gottesstaat, so können wir uns der Tatsache gewiss sein, dass bei der Einführung eines Gold-Dinar, der deutsche Bürger von der islamischen Priesterkaste ebenfalls nicht gefragt worden wäre.

    Die deutsche Elite scheint nach wie vor einen unwiderstehlichen Hang zu faschistischen Regierungsformen zu haben, und gerade völkerrechtswidrige Angriffskriege unter dem Vorwand einer humanitären Mission sind ja wieder gross in Mode gekommen.

    Ist der Islam nicht ein grossartiger Vorwand für die hiesige Elite autoritäre Herrschaftssysteme wieder salonfähig zu machen, indem man Tür und Tor öffnet für verfassungswidrige islamische Grundvorstellungen, die man der arglosen ethnisch-deutschen Bevölkerung dann hinter der Fassade der Multikulturalität aufschwatzen kann?

    Es gab eine Zeit, da war man ein Nazi, wenn man in Deutschland den Faschismus propagiert hatte, nun aber, in der neuen „islamischen Zeit“ in Deutschland, wird derjenige, der sich dem Faschismus in islamischem Gewand entgegenstellt als Nazi bezeichnet. Ist es nicht einfach genial, wie die Meister der medialen Propaganda den Kampf gegen den Faschismus zu einer neuen Form des Nazitums umgedeutet haben? Wer sich den islamischen Verfassungsfeinden entgegenstellt, der wird nun vom Verfassungsschutz beobachtet.

    Könnte man diese Verdrehung der Tatsachen nicht als eine Meisterleistung der psychologischen Kriegsführung bezeichnen? Die neuen europäischen Demagogen verstehen es eben prächtig die psychische Energie naiver Gutmenschen für ihre eigenen verfassungswidrigen Umtriebe nutzbar zu machen. „Erreiche stets das Böse mit Hilfe der Guten“, lautet deren Maxime.

    Und der Verfassungsschutz dient nun nicht mehr primär dem Schutz der Verfassung vor tatsächlich existierenden verfassungsfeindlichen Kräften – sei es aus Brüssel, sei es aus dem islamischen Prekariat, sondern das Handeln des Verfassungsschutzes basiert nun, losgelöst von jeder Realität, auf der Grundlage partei-ideologisch vorgegebener paranoider Wahnvorstellungen gegen ein deutsches Bürgertum, das trotz aller medialer Indoktrination einfach partout nicht glauben will an die Etablierung eines islamischen Gottesstaates in Deutschland unter dem Vorwand der Religionsfreiheit.

    Die demographische Entwicklung diesbezüglich spricht bekanntlich Bände. In einer kürzlich in Österreich erfolgten Umfrage unter dem islamischen Bevölkerungsanteil hatten sich über 70 Prozent der Befragten für die unverzügliche Einführung der Scharia in unserem Nachbarland ausgesprochen. Im Gegensatz zu den Wahnvorstellungen der politischen Machtelite in Deutschland handelt es sich bei den Sorgen des christlich-jüdischen Bürgertums durchaus um Befürchtungen, die auf dem Boden der Tatsachen beruhen.

    In dem Masse in dem die islamische Minderheit keine Minderheit mehr sein wird in Deutschland, in dem Masse wird auch die Mehrheit der deutschen Verfassungsfreunde zu einer Minderheit werden.

    Gewiss wird auch die mental konditionierte Masse der Multikulti-Apologeten einst erkennen, dass sie reingelegt wurde, aber erkennen wird sie dies erst dann, wenn diese Erkenntnis für unsere Gesellschaft bedeutungslos geworden sein wird, denn Wahlen wird es bis zu jenem Zeitpunkt bedauerlicherweise keine mehr geben.

    „Allah ist in der Tat gross, doch Mohammed war ein pädophiler Kriegstreiber. Höret her meine islamischen Brüder, merket ihr denn nicht wie sehr ihr Allah beleidigt, wenn ihr einen falschen Propheten anbetet? Erkennet ihr den Islam denn immer noch nicht als eine grosse Sünde vor Gott? Lasset ab von euer falschen Religion, und wendet euch dem Propheten der Nächstenliebe und der Vergebung zu, denn nur daran vermögt ihr den einzig wahren Propheten zu erkennen.“

    „Es gibt gegenwärtig zwei grosse Strömungen der mentalen Indoktrination in der westlichen Kultur: Den Islam als Weltherrschaft und den Multi-Kulturalismus der Globalisten.“

    Denkt nach Leute, solange es noch nicht verboten ist.

  135. #176 Babieca (17. Sep 2011 16:03)

    #170 lorbas (17. Sep 2011 15:49)

    Grrrr! 🙁

    Trotzdem Danke für den Link. Und natürlich trägt die Tante Kopftuch.

    Aber wieder mal ein schönes Beispiel. Was interessiert Mohammedaner? Nichts als Islam, Islam, Islam. Und was wird da “erforscht”? Mal wieder islamischer Schwachsinn bei den lieben moslemischen Kleinen.

    Das ist so nicht ganz richtig. 🙄

    Islamische „Forschungen“ (Hüstel, Räusper) haben die Menschheit schon immer weit gebracht.
    Ich möchte mir erlauben hier zwei Beispiele für „seriöse“ und „fundierte“ Erkenntnisse anzuführen. 😆

    Hierzu zitiere ich die Weltweit anerkannte Seite der „Kopftuchprinzessin“. 😆

    Zum ersten wäre da die „Medizin der Fliege“, http://kopftuchprinzessin.de/Die-Medizin-der-Fliege.htm

    Sowie das ein Urintest beweist das der Islam die wahre Religion ist. http://kopftuchprinzessin.de/Urintest-beweist-den-Islam.htm

  136. Zitat aus
    http://sosheimat.wordpress.com/2011/09/05/ich-geh-backer/

    Grün, heißt es, sei im Kiez nicht mehr wählbar. Im Berliner Stadt-Magazin „Tip“ – Lektüre des linksliberalen Bildungsbürgertums – erschien jüngst der Abschiedsbrief eines langjährigen Wählers: „Die wohlstandsverwöhnte Ignoranz gegenüber ökonomischen Notwendigkeiten, das Schönlügen der harten Konflikte in der misslungenen Integration von Migranten, die ganze realitätsblinde Selbstgerechtigkeit, der schwer erträgliche Moral-Dünkel – kurz: der nicht unerhebliche Brechreiz-Faktor der Grünen braucht dringend ein Gegengewicht, und zwar eines, das stärker ist als dieses vorpolitische Gutmenschentum“, schreibt der Kreuzberger Peter Laudenbach.

    Das sagt eigentlich alles!

  137. Die drei Kinder tun mir Leid. Wie sollen sie eine Zukunft an einer solchen Schule haben und etwas lernen? Andererseits sind die Berliner selbst Schuld. Sie bekommen die Strafe für ihre Wahlentscheidungen.

  138. @ # 3 landsmann
    #157 Pazifaust

    Und Schüler dieser Schule werden später keine hervorragenden Aussichten haben, egal ob Migrant oder biodeutsch.

    Als Migrant hat man doch schon heute deutlich bessere Chancen, ohne diesen Hintergrund einige weniger:

    Ein Lehrgang ( 7 Monate, NUR für Migranten ) des Bildungswerks Kreuzberg bereitet auf die Einstellungsverfahren von Polizei und Verwaltung (öffentlicher Dienst) vor.

    Trainiert werden Deutsch, Mathe, Allgemeinbildung, Leistungs- und Sozialverhalten, Konzentration, Merkfähigkeit und Logik.
    Wer zur Polizei wollte, hatte auch Unterricht bei Hauptkommissar Schelske und einem Kollegen.

    Der Hintergrund des Lehrgangs:
    Das Land Berlin will bis zum Jahr 2013 ein Viertel der Ausbildungsplätze im öffentlichen Dienst mit Jugendlichen nichtdeutscher Herkunft besetzen.
    Doch zu oft scheitern sie am Einstellungstest.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/vor-dem-einstellungstest-kommt-die-reifepruefung-/4360734.html

    http://www.bwk-berlin.de/show/4493074.html

  139. #188 me (17. Sep 2011 16:56)

    Neue Polizisten mit Migrationshintergrund
    islamischen Glauben ?

    Warum suchen die nicht in berliner Gefägnisen, die haben doch einschlägige Erfahrung mit dem deutschen Rechtssystem und der deutschen PolizeiDöddelei.

    Die sind auch Waffenkundig und können den Reinheitsgrad von diversen Drogen anhand von langjähriger Erfahrung aus 5 Meter entfernung bestimmen.
    (Deutsche Schäferhunde werden ja schließlich ausgemustert, wir haben ja Ali)

    Ausserdem fordern sie im Gegensatz zur deutschen eierlosen Deppen-Polizei „Respekt“ und „Autorität“ ein.

    Die kastrierten deutschen Bullen kann man ja zum Streifenwagen waschen abkommandieren, die Türkcops und Arabcops bekommen den Mono-islam-Kiez bestimmt schnell unter Kontrolle.

    Denn vor denen hat der „neue Deutsche“ „Reschpekt aldar“

    Das ist übrigens auch die -jetzt schon- praktizierte Lösung der öffentlichen Verkehrsmittel in Großstädten.

    Deutsche Hu“en§$% Busfahrer werden geklatscht.

    LÖSUNG: Wir stellen nur noch Migrant_Innen als Busfahrer_Innen ein.

    Wird in HH auch so gemacht.

    Den da haben Eure „Schätze“ „Reschpekt alda“

    Multi-Kulti kann sooooooooo einfach sein 😉

  140. Gerade auf Spiegel Online gesehen:
    „Gül nennt deutsche Ausländerpolitik menschenrechtswidrig“
    Das schlägt ja wohl dem Fass den Boden aus. Gül sollte seine Landsleute alle wieder mitnehmen in die so menschenrechtsfreundliche Türkei. Was glaubt er, warum seine Landsleute hier sind und nicht in der Türkei?
    Wohlwissentlich, was die Leute wirklich über solche Aussprüche türkischer Politiker denken, hat SPON erst gar keine Kommentarfunktion für den Artikel eröffnet. Eine eigene Meinung zu haben und auch noch kundzutun ist offenbar unerwünscht.

  141. @ #189 Irish_boy_with_german_Father

    Warum suchen die nicht in Berliner Gefängnissen…
    Die sind auch Waffenkundig und können den Reinheitsgrad von diversen Drogen anhand von langjähriger Erfahrung aus 5 Meter Entfernung bestimmen

    Guter Tip für die Hamburger Polizei!
    Aber wo hatten sie DEN denn her:

    Murat D. war der Vorzeigepolizist der Hamburger Ordnungshüter.
    Sein Konterfei war tausendfach auf Flugblättern der Einstellungsstelle gedruckt, um gezielt Ausländer für den Polizeidienst zu begeistern.
    Jetzt sitzt der 26-jährige Türke in Haft. Nach Erkenntnissen der Dienststelle Interne Ermittlung (DIE) und der Abteilung zur Bekämpfung Organisierter Kriminalität hat der Mann Drogen aus der Asservatenkammer gestohlen und sensible Daten aus dem Polizeicomputer verkauft.

    http://www.welt.de/print-welt/article269661/Drogendiebstahl_beim_LKA_Kommissar_verhaftet.html

    Deutsche Schäferhunde werden ja schließlich ausgemustert…

    Ja, auch bei den Hunden:
    in NRW gibt´s stattdessen den belgischen Malinois

    blockquote>Neben 281 Tieren der belgischen Schäferhundrasse Malinois seien in Nordrhein-Westfalen nur noch 26 Deutsche Schäferhundeals Diensthunde im Einsatz,

    http://www.focus.de/panorama/welt/polizeihunde-hat-der-schaeferhund-bald-ausgeschnueffelt_aid_657781.html

  142. Am Sonntag besucht der türkische Staatspräsident Abdullah Gül Berlin, um sich zuerst mit dem Regierenden Berlins Wowi, dann mit dem Bundespräsi W(ü)lff und schließlich mit Mutti Angie zu treffen.
    Was für ein Zufall, ausgerechnet am Tag der Berliner Landtagswahl in der größten Türkischen Community Europas zu erscheinen.
    Wulff biederte sich bereits bei Gül an: „Einwanderer aus der Türkei haben Deutschland vielfältiger, offener und der Welt zugewandter gemacht !“

    siehe hier : http://www.rp-online.de/politik/deutschland/Deutsches-Einwanderungsrecht-widerspricht-Menschenrechten_aid_1023309.html

    Gül fordert seine Landsleute dazu auf, die Deutsche Sprache akzentfrei zu erlernen und sich zu integrieren, gleichzeitig kritisiert er die deutsche Einwanderungspolitik, die den Zuzug von Familienangehörigen ins gelobte Land D erschwert und gegen die Menschenrechte widerspricht.
    Das sind ganz andere Töne wie der türkische Premierminister Erdogan sie sagte, der im Februar 2011 im ISS-Dome in Düsseldorf den türkisch-nationalistischen Geist beschwor, und in der Rheinenergie-Arena in Köln 2007 sagte „Assimilierung ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“

    Der eine sagt „Hüh“ und der andere „Hott“.

    Was ist mit den Kurden im Irak, die von der türkischen Luftwaffe bombardiert wurden ?

    Berliner Demokraten begrüßt Gül mit lautstarken Protesten.

  143. Ist doch nichts neues!
    Aber Hauptsache die PIRATEN schaffen mit völliger politischer Ahnungslosigkeit Morgen die 5% Hürde. (Sarkassmus ende)

    Die Frage dabei ist nicht DAS sie’s schaffen, sondern WIEVIEL…

    Egal welche Partei da nun in unserer Hauptstadt ins Stadtparlament einzieht, irgendeine mit sozialistischer Gesinnung wird das Rennen wohl machen. Die FREIHEIT jedenfalls wird bestimmt nicht zu den Gewinnern zählen, wenn sie überhaupt die 5% schaffen.
    Wünsch ihr und ihren Wählern viel Glück!

  144. Hallo,
    Brauche eure Hilfe.
    Ich suche das Foto Von dem kleinen 5 jährigen
    Jungen in der Roten Moschee in Pakistan,der Ketten um seine Füsse hat.
    Weiss leider nicht mehr in welchen Blog es war.

    MfG

  145. @#190 landsman

    Woher kennt dieser Herr Gül eigentlich das Wort „Menschenrecht“?
    Im türkischen Wortschatz gilt das doch sicher als Fremdwort.
    Deshalb ist es auch kein Wunder, dass er das Wort „menschenrechtswidrig“ am falschen Platz verwendet. Die Türkei wäre da weitaus angebrachter.
    Aber vielleicht hat sich Herr Gül nur versprochen und bezog sich in diesem Augenblick auf das Land, als dessen Vertreter er auftritt.
    Das passiert nämlich auch anderen Präsidenten.
    Auch Herrn Wulff scheint gelegentlich nicht nicht mehr klar zu sein, wessen Vertreter er eigentlich sollte.

  146. Wieso habt ihr immer Angst vor Islamisierung? Der Punkt ist doch der: Kultur ist nicht gleich Kultur. Gestern so, heute so, morgen so. Es ist immer eine Entwicklung da. Damals war sogar die erste Herztransplantation unchristlich. Da gab es einen Aufruhr in der christlichen Welt. Aber Deutschland, wie auch jedes andere Land, hat sich verändert. Nun ist Herztransplantation Gang und Gebe und kein Christ stört sich daran. Ist das nun auch ein Verfall der christlichen Sitte? Nein. Und genau so ist es mit Islamisierung: Islamisierung heißt für mich ja: Deutsche konvertieren zum Islam. Wenn die sich freiwillig entscheiden, wo liegt dann euer Problem? Das ist ein kultureller Wandel. Wer in Deutschland lebt, muss die Demokratie respektieren. Wofür habt ihr euren deutschen Pass? Nur aus Jux, wenn ihr nicht mal die Rechte und Pflichten respektiert.

  147. #153 Anonymous (17. Sep 2011 12:04)
    zitat
    Brontosaurus:

    …Und die Kleinschreibung ist nicht modern, sondern zeugt von sprachlicher Unsicherheit.
    zitatende
    oller quatschkopp! 🙂

  148. leider ist der einsatz für das werdende leben bei vielen nicht gern gesehen. vielleicht hilft ein kleiner faktenscheck weiter. seit der linken kampagne. “ MEIN BAUCH GEHÖRT MIR“ = freie entscheidung zur tötung ungeborener kinder, wurden seit 1979 jedes jahr ca hunderttausend kinder im mutterleib „ABGETRIEBEN“. das sind ca 4 millionen unserer nachkommen. zur gleichen zeit wanderten über 8 millionen menschen aus teilweise steinzeitlichen kulturen ein. das eine bedingt das andere. wären diese über 4 millionen kinder zur welt gekommen, hätten sich mangels platz in schulen, werkstätten, firmen , städten und gemeinden diese acht millionen zuzügler mit dem ganzen rattenschwanz an problemen, ausbeutung der sozialsysteme, und der ausufernden kriminalität garnicht nach deutschland begeben können. diese kinder hätten nun schon nachkommen und es bestände keine gefahr des aussterbens unseres volkes. denn ich kann es nur immer wiederholen: masseneinwanderung in einen staat oder ein homogenes volk führt unweigerlich zu bürgerkrieg und gewalttätigkeiten. wer anders als unsere nachkommen, unsere kinder und enkel, hat denn ein interesse daran für uns im alter die rente zu erwirtschaften. etwa die einwanderer aus moslemischen ländern? von denen können wir noch etwas lernen. denn sie sorgen in erster linie durch kinderreichtum für den eigenen clan und halten zusammen wie pech und schwefel. und vor allen dingen arbeiten die meisten am staat vorbei auf eigene rechnung. SARAZZIN hatte übrigens mit seinem gemüseladenvergleich nicht recht. ich konnte mich heute auf einem großen flohmarkt davon überzeugen. das ausser gemüse auch klamottenverkauf, elektronik, werkzeug und tand mit reichlich ausländischen vertretern dabei war. mir ist übrigens aufgefallen, das gerade der einsatz für ungeborene kinder häufig auf unsachliche kritik stößt. statt argumente anzubringen wird in der regel an formalien herumkritisiert. es würde mich freuen, wenn einmal stichhaltige argumente für die beseitigung ungeborener aus dem mutterleib und deren ersatz duch einwanderung fremder kulturen vorgebracht würden. dann wäre immerhin eine sachliche discussion möglich. bis jetzt haben die befürworter der massenabtreibungen ausser polemik noch nichts zur klärung der lage beigetragen. wie gesagt. ich bin der meinung, das erst diese entwicklung platz für masseneinwanderung geschaffen hat und das das von etlichen 68ern bei ihrem marsch durch die institutionen auch so gewollt war. viele linksgrünrote politiker sind immerhin so ehrlich und lassen dem hass auf alles deutsche freien lauf. da passt die grüne stadträtin mit ihrer gleichgültigkeit den mißständen and der schule gegenüber gut ins bild. ein volk, das keinen nachwuchs mehr hat ist dem aussterben preisgegeben. also haben wir es uns selbst zuzuschreiben.

  149. #177 Babieca (17. Sep 2011 16:03)

    zitat
    …..Aber wieder mal ein schönes Beispiel. Was interessiert Mohammedaner? Nichts als Islam, Islam, Islam. Und was wird da “erforscht”? Mal wieder islamischer Schwachsinn bei den lieben moslemischen Kleinen. Im Klartext: Die Mohammedanerin erzählt den Kindern pausenlos Geschichten von Allah und fragt dann, ob Allah gerecht ist oder nicht. Ratet mal, was da wohl rauskommt?
    zitatende
    zum thema , was moslems interessiert:
    was mir seit 20 jahren auffällt am brandenburger tor in berlin: nieeeee sehe ich touristinnen aus dem moslemischen raum, bzw. keine kopftücher. touristen aus vieeeelen ländern, gerade aus asien, aber keine moslems. sie interessieren sich für hartz 4, das ja. nur sollte berlin mal eine auszahlstelle am tor einrichten, damit die touristen wieder etwas mehr „gemischt sind“.
    🙂

  150. Achtung! Unbedingt anklicken und durchlesen!
    Important Message!

    Jetzt hetzt auch „das Dossier – Portal für kritischen Journalismus“ gegen PI und Unterstellt der Redaktion in einem Artikel von Heute eine Cooperation mit der rechtsradikalen NPD! Und nicht nur das,im
    Artikel Meint der Autor Phillipp Idel, das (Zitat):
    …Die Kommentare, die sich auf der Seite finden, sprechen jedoch eine andere Sprache. Dort sind rassistische und volksverhetzende Äußerungen eher die Regel als die Ausnahme
    (Zitat Ende).

    http://dasdossier.de/presseschau/macht/netzwerke/gut-vernetzt

    Kann sich PI dagegen nicht per Strafantrag wehren? Was meint Ihr dazu? Wär schön, wenn mich dazu jemand Aufklären könnte, danke.

  151. 193 guitarmen:
    Haben Sie den von IHnen verlinkten Artikel nicht zu Ende gelesen, da steht:
    Wie der „Tagesspiegel“ berichtet, sollen die drei Angreifer alle etwa 25 Jahre alt und nordafrikanischer oder arabischer Herkunft sein.
    Also alles wie gehabt, alles andere wäre eine große Überraschung gewesen. Deshlab kam natürlich auch nichts darüber in den Nachrichten. Hätte es einen „rechten bzw deutschen“ HIntergrund gehabt, wäre es der Aufmacher in allesn Zeitungen und im Fernsehen gewesen, aber so…..

  152. Wieder Todesopfer in Berlin.

    23 jähriger stirbt nach U-Bahn Attacke

    Die beiden Männer wurden gegen 4.50 Uhr zuvor im U-Bahnhof Kaiserdamm von drei jungen Männern zunächst in aggressivem Tonfall aufgefordert, Zigaretten herauszugeben. Als das Trio nicht locker ließ und immer bedrohlicher auftrat, gaben Giuseppe und sein Freund der Gruppe schließlich Zigaretten. Nachdem einer aus der Gruppe trotzdem noch auf Giuseppe M. und seinen Freund einschlug, flüchteten die beiden aus dem Bahnhof.

    Und wir raten um welches „Trio“ es sich handelt? Richtig um drei muslimische Kulturbereicherer und selbsternannte Herrenmenschen aus dem nordafrikanischem Morgenland.

    Alle sollen etwa 25 Jahre alt und nordafrikanischer oder arabischer Herkunft sein. Kriminalbeamte stellten am Samstag die Aufzeichnungen der Videokameras des Bahnhofs bei der BVG sicher. Ob die Auseinandersetzung aufgenommen wurde, blieb am Samstag unklar. „Wir hoffen es“, hieß es im Präsidium.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/todesopfer-nach-attacke-in-der-u-bahn/4619474.html

  153. @ 207 Neugieriger
    Zu meiner Schande muß ich gestehen, dass ich den Bericht nicht vollständig durchgelesen habe weil ich mir sicher war, dass es schon wieder Migrantengewalt war. Ich bitte um Nachsicht.
    Desweiteren wollte ich mit meinem Kommentar meinen Teil dazu beitragen der Öffentlichkeit zu zeigen das nicht immer sofort bei allen Leuten hier von Migrantengewalt (wie bin ich diesen Ausdruck leid) ausgegangen wird.
    Hat sich aber mal wieder bestätigt, dass es in diesem Fall doch so ist.
    MfG

  154. #199 greatyearwien1683 (17. Sep 2011 19:13)

    Hier ist das Bild (das übrigens nicht aus der roten Moschee stammt, sondern aus einer Fotoreportage über Koranschulen in Bangladesch):

    http://www.thereligionofpeace.com/index_files/Madrassa-Child_sm.jpg

    Dazu wichtig: Der Fotograf G.M.B. Akash

    http://www.gmb-akash.com/

    ist nach Veröffentlichung dieses (preisgekrönten) Bildes kurzfristig vor Mordmohammedanern nach Deutschland geflohen und bekam hier temporär Schutz.

    Zu dem Bild: es ist auch unter dem Punkt „tearsheet“ auf Akashs HP.

  155. 146 Morten Morten (17. Sep 2011 13:48)
    zu 111:

    Dass Sie uns Frankreich HIER als nichtbereicherten Modellstaat präsentieren wollen, ist entweder ziemlich naiv oder grenzt schon an pathologische Wirklichkeitsverzerrung.

    Sorry! Aber wer lesen kann ist in Vorteil!!!
    Habe ich mit einem Silbe von NICHTbereicherten Modelstaat gesprochen??????
    Ich habe nur geschrieben, dass im gegensatz zu den Deutschen, die Franzosen sich TRAUEN rechts zu wählen und zwar Le Pen!!
    Der Deutsche wird es NIE machen, zumindest nicht in den Ausmass (ca. 20% der Stimmen)
    Leider ist der Deutsche zu feige dazu, dann soll er eben leiden!!

  156. Dafür muss man nicht nach Kreuzberg gehen.
    Auch an städtischen Münchener Schulen mit Mensen (wie z.B. Ludwig Thoma Realschule) wird bereits ohne Schweinefleisch gekocht, obwohl dort die Moslems noch in der Minderheit sind. Aber der Vorteil dabei ist, dass in ein paar Jahren nichts mehr geändert werden muss 🙂
    Auch wird überlegt, ob man noch Weihnachtsmärkte abhalten sollte, weils den Moslems ja ein Dorn im Auge ist. Für die Türken (und nur für die!) hat die Stadt München übrigens eine Übersetzerin bestellt, damit die verschleierten Mammies, die schon 15 Jahre oder mehr in Deutschland leben und noch keine Zeit fürs Deutschlernen hatten, den Lehrern auch sagen können, dass sie Schuld sind, dass ihr guter, braver kleiner Prinz durchgefallen ist…
    Unnötig zu sagen, dass München schon Jahre oder Jahrzehnte rot grün regiert wird, oder?

Comments are closed.