Die Aktion „Linkstrend stoppen“ in der CDU stellt sich der „alternativlosen Politik“ der de facto-Übernahme der griechischen Staatsschulden entgegen. Hierfür gelang es den Aktivisten um Michael Nickel, die Erlaubnis für eine Mahnwache mit jeweils zwei Aktivisten vor dem Reichstagsgebäude zu erhalten. Wie auf der Internetseite der Aktion weiter zu lesen ist, will man ein Zeichen aus dem (Wahl-) Volk setzen, nachdem die Regierungsverantwortlichen zur Not auch ohne eigene Mehrheit das nächste „Rettungspaket“ für Griechenland auf den Weg bringen wollen.

Die Aktivisten von Linkstrend stoppen kooperieren für diese Aktion mit den Freunden der Zivilen Koalition und abgeordnetencheck.de.

Die Aktion findet seit heute 11:55 Uhr bis Donnerstag, 18:00 Uhr statt. Es werden immer jeweils zwei Personen mit Schildern und Kerze vor dem Westportal des Deutschen Bundestags stehen.

Wie die Aktion weiter mitteilt, sollen die Aktivisten jeweils im 1-2-Stunden-Rhythmus abgelöst werden. Wer noch Interesse an einer Teilnahme an der Mahnwache hat, kann sich unter (0173) 2167501 melden. Auch über gelegentliche Besucher mit aufmunternden Worten würden sich die Aktivisten freuen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. @ #1 gabriela (27. Sep 2011 13:31) #

    Die Rentner-News sind genial, selten so gelacht, die machen noch PI Konkurrenz 😉

  2. SUPER AKTION!

    Ich bin absolut Begeistert. Letzte Woche hatte ich noch Post der Bewegung enttäuscht Weggeworfen, da im „Merkels Milliardensommer“ nichts von denen zu hören war.

    Aber diese Meldung ändert meine Meinung, eine gelungene Umsetzung wird dies noch viel mehr.

  3. #3 Peter Blum (27. Sep 2011 13:49)

    Für mich hat Linkstrend stoppen eine AlibiFunktion. Diese Aktion und ein Herr Bosbach werden in die Manege geschickt, um die „kochende Volksseele“ etwas abzukühlen.

    Für mich gilt, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Und es sind immer mickrige Früchte, die da rausspringen.

  4. # 4 Jeremias

    Das sehe ich genauso. Man öffnet ein kleines Ventil, um etwas Wut rauszulassen. Bosbach ist nichts weiter als ein Dampfplauderer der die Menschen einlullen soll. Das ist ein Stück inszenierte Demokratie.

  5. #9 efio

    Ach lassen sie doch den Hohmann stecken. Das war kein Antisemitismus, sondern einfach ein verunglückter Versuch, Geschichte zu erklären. Ich habe ihn damals dafür – sogar in veröffentlichten Leserbriefen – kritisiert. Aber dann muss man es auch wieder gut sein lassen.

    Da kommt ungestraft von Links ganz anderer Blödsinn, z.B. im aktuellen SPIEGEL, wo Steinmeier (oder -brück) uns den ersten und zweiten Weltkrieg erklärt, damit wir hinterher artig für die Griechen bezahlen. Dabei tappt er noch in die Falle des alten Historikerstreits und spricht vom „zweiten 30jährigen Krieg“…. Dafür gab’s vor 20 Jahren noch Verbannung in der akademischen Gemeinde… 😉

  6. @PI bitte Frank Schäffler untertstützen

    Schäffler steht zu Entscheid
    Trotz Kritik aus der eigenen Partei hält der FDP-Bezirksvorsitzende Frank Schäffler an einem Mitglieder-Entscheid gegen den Euro-Rettungsschirm fest. Der Bundestagsabgeordnete aus Bünde will die erforderlichen 3400 Stimmen bis Anfang Oktober gesammelt haben. Sie sollen dann dem Bundesvorstand vorgelegt werden. Bislang haben sich mehr als 2000 FDP-Mitglieder in den Landesverbänden gegen den Euro-Rettungskurs der Bundesregierung ausgesprochen.
    http://www.wdr.de/studio/bielefeld/nachrichten/index.html#r1

    FDP-Finanzexperte Schäffler: Schäuble plant grenzenlosen Euro- Rettungsschirm

    Trotz der Zusicherung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), wonach es keine weitere Aufstockung des Euro-Rettungsfonds (EFSF) geben werde, geht der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion, Frank Schäffler, fest davon aus, dass bereits über eine weitere Reform des Schutzschirms nachgedacht wird.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Die Tinte für die Unterschrift zur Erweiterung des EFSF ist noch nicht trocken, schon wird über eine weitere Ausweitung diskutiert. Das zeigt nur: es gibt längst Pläne in der Schublade des Finanzministers, der eine eigene Banklizenz für den EFSF vorsieht“, sagte Schäffler der Onlineausgabe des „Handelsblatts“. „Das würde eine unendliche Geldschöpfung und damit Inflation über die EZB bedeuten.“
    Schäffler forderte von Schäuble deshalb, die Karten hierfür vor der Entscheidung am Donnerstag im Bundestag auf den Tisch zu legen. Die Idee, die Finanzkraft des Euro-Rettungsfonds EFSF über einen Kredithebel zu stärken, hatte US-Finanzminister Timothy Geithner den Europäern nahegelegt. Dahinter verbirgt sich, den aktuellen Fonds mit einer Banklizenz auszustatten.
    Dann könnte er aufgekaufte Staatsanleihen bei der EZB als Sicherheit für frisches Geld hinterlegen.
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=221116&i=bekebn

  7. Leute von „Linkstrend stoppen“ demonstrieren vor dem Reichstag? Stehen denn auch schon die Rotfaschisten dort und brüllen „Nazis raus!“?

  8. Ich frage mich immer wieder, wie man Türken oder andere islamische Migranten mit dem Wort „Herrenmenschen“ umschmeicheln kann? Selbst ironisch gemeint hat das einen bitteren Nachgeschmack. Das wäre so, als ob ich einen Goldfisch Wal nennen würde. Die Türkei und die Türken fühlen sich, um es mit einer Metapher auszudrücken wie ein Rolls Royce und haben lediglich das Potential eines Trabbis. Genauso musste ich letztens über einen Artikel in der Welt herzlich lachen, in dem stand, dass Türken an ihre Kinder eine größere Erwartungshaltung in Sachen Bildung haben. Stimmt bestimmt. Aber zwischen dieser wirklichkeitsfremden Erwartungshaltung und der Realität klaffen auch in dieser Beziehung Welten. Aus allen Statistiken geht hervor, dass Migranten aus dem islamischen Kulturkreis im Durchschnitt ungebildeter, ärmer, von Harz 4 betroffener und auch im Durchschnitt mehr Straftaten begehen als einheimische Deutsche. Wieso sind denn unsere Gefängnisse überfüllt mit ihnen? Und wieso sind in NRW offiziell 25 Prozent der Harz4- Bezieher Moslems? (Ich gehe da eher von 35 Prozent aus)
    Und diese Menschen bereichern uns? Ja, wenn wir Masochisten wären.
    Und wie ich schon öfter schrieb. Sie können mich bedrohen, mobben, ausgrenzen, verleumden oder auch mir gegenüber tätlich werden. Ich bin lieber ein „Nazi“ als ein devotes identitätsloses nationalmasochistisches, dem Islam in den Hintern kriechendes, seine Angst unter dem Mantel des „Gutmenschentums“ versteckendes armes Würstchen. Wer sich hier an unsere Gesetze hält, uns und unsere Kultur respektiert und seinen Lebensunterhalt hier selbst verdienen kann, der ist hier willkommen. Alle anderen haben unser geliebtes Vaterland zu verlassen.

  9. Das könnte euch interessieren

    VIDEO: Toni Brunner zu Gast bei Roger Schawinski

    http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/09/26/Schweiz/Brunner-bei-Schawinski-Er-steht-am-Boden-und-verzellt-kein-Seich?WT.zugang=front_na4#video

    Und während der zerstörerische LINKSTREND in der Schweiz längst durch die größte Partei des Landes zumindest abgebremst wird, geht die Abschaffung Deutschlands durch die linksgrüne Meinungmafia ungehindert weiter.

    Es muß gehandelt werden!

    Machen wir aus der Kommunisten-BRD, einem Land des finanzpolitischen Niedergangs und des geistig-intellektuellen Elends wieder ein aufstrebendes Land, genannt Deutschland!!!!!

  10. Kerzen gegen den Linkstrend, ich bin beeindruckt. Einfach mal an Wahlen teilnehmen und wenn man da nicht auf Resonanz stößt, mal nachdenken, was es über die eigene Position aussagt, wenn man alles und jeden für links hält. Und solange man den Kapitalismus für alternativlos erklärt, muss man ihn auch akzeptieren, inklusive aller Folgen.

  11. OT

    Hassbrenner

    Das Feuer-Album von Tobias P.

    Möglicherweise Zufall, dass Tobias P. in der Nähe war, als der Mercedes in der Rigaer Straße abfackelte, im Kiez der Hausbesetzer-Szene. Zu der gehört der Tatverdächtige, wohnte gleich um die Ecke. Als Job gibt er „freiberuflicher Fotograf“ an. So findet sich im Internet unter Pseudonym sein Feuer-Album. Darunter brennende Mülltonnen, ein angezündeter Kinderwagen, das durchs Feuer verrußte Haus und die zerstörte Fassade eines linken Szene-Ladens nach einem Anschlag.

    Tobias P. scheint einen guten Riecher zu haben, wo und wann er mit seiner Kamera sein muss.

    „Mittlerweile steht Tobias P. im Verdacht alle Brände selbst gelegt und fotografiert zu haben „!

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-prozesse/hassbrenner-das-feuer-album-von-tobias-p-,7169126,10903242.html

  12. #25 Wilhelmine (27. Sep 2011 17:25)

    “Mittlerweile steht Tobias P. im Verdacht alle Brände selbst gelegt und fotografiert zu haben “!

    Da wird ihm sicherlich die Rote Hilfe aus der Patsche helfen samt der kommunistischen Journaille.
    So sieht sie sich selbst:

    Die Rote Hilfe ist eine Solidaritätsorganisation, die politisch Verfolgte aus dem linken Spektrum unterstützt. Sie konzentriert sich auf politisch Verfolgte aus der BRD, bezieht aber auch nach Kräften Verfolgte aus anderen Ländern ein. Unsere Unterstützung gilt allen, die als Linke wegen ihres politischen Handelns, z.B. wegen presserechtlicher Verantwortlichkeit für staatsverunglimpfende Schriften, wegen Teilnahme an spontanen Streiks, wegen Widerstand gegen polizeiliche Übergriffe oder wegen Unterstützung der Zusammenlegungsforderung für politische Gefangene ihren Arbeitsplatz verlieren, vor Gericht gestellt, verurteilt werden. Ebenso denen, die in einem anderen Staat verfolgt werden und denen hier politisches Asyl verweigert wird.

    (Vorige Woche wurde die paar Hanseln von der HxG verboten, die Kommunisten machen weiter – jeden Tag und unbehelligt.)

    Die „Rote Hilfe Deutschlands“ hat Tradition. War lt. Wikipedia war eine deutsche politische Hilfsorganisation, die der KPD nahestand und von 1924 bis 1936 ! bestand.

    Kein
    Reiner Zufall,
    daß die jeden Linksterroristen unterstützen und verteidigen dürfen, sind ja schließlich schon immer gegen die Nazis gewesen…..

  13. Zum Merkelowa-Auftritt letzte Woche in Dortmund habe ich gehört: 1500 Mitglieder waren da. Themen: Merkel will Israel, Christentum, Euro und FDP retten. Euro-kritische Fragesteller wurden konsequent ausgebuht. Die Mitglieder sind auf Linie gebracht.

  14. Nicht schlecht, die Aktion.

    Aber „Linkstrend stoppen“ ist eine Initiative von Unionspolitikern und Veränderungen kann es nur außerhalb von C*DU/C*SU geben.

  15. Diese Aktion „den Linkstrend stoppen“, ist nicht wirklich ernst zu nehmen.
    Sie ist nur ein Ablenkungsmanöver. Alle Parteien im Bundestag, auch die CDU/CSU können und wollen wohl auch nicht, diesen Linkstrend,Linksfaschismus stoppen.

    Erst wenn nicht mehr genügend Geld für diesen Wahn zu Verfügung steht, werden die Bürgerlichen Parteien, allen voran die Freiheit,wieder eine Chance haben.
    Wie bei den letzten Wahlen zu sehen war, sind die Bürger in diesem Lande, durch Jahrzehnte
    lange Manipulation der Medien, nicht in der Lage zu erkennen,dass sie belogen und betrogen
    werden.
    Aber der Tag X wird kommen.
    Eine Wirtschaftskrise ungeahnten
    Ausmaßes (sie steht bereits vor der Tür) wird die Leute aus ihrem WachKoma herausreißen.

    Es ist wohl ähnlich wie im dem Dritten Reich. Auch da musste erst alles im totalen Chaos enden.
    Leider muss es schlechter werden, bevor es gut wird.

  16. Der Euro wurde nur als Instrument für die Vollendung der EUdSSR installiert.

    Da man niemals die Zustimmung der Europäer für einen Zentralstaat erhalten hätte, zerstört man die Währung.

    Dann haben die Leute Angst um ihr Erspartes, Lebensversicherungen und Renten und sie bitten die Politiker, alles zu tun, um Schlimmeres zu verhindern.

    Ein Schelm, wer böses dabei denkt…

  17. Raffiniert: Die CDU organisiert ihre (natürlich wirkungslose) Opposition selbst.
    Da soll sich der Bürger denken: „Dann kann ich ja zuhause bleiben“.

    Gut ist natürlich, dass überhaupt was gemacht wird. Doch gibt es in der Metropole Berlin keine unabhängige Gruppe, die es schafft, eine Mahnwache zu organisieren? Oder eine Kundgebung?

    Die Volksverräter-Parteien haben ausgespielt. Keinen Pups glaube ich denen mehr. Und ich denke, ich bin nicht der einzige.
    http://d-mark-volk.blogspot.com/2011/09/volksverrat-ist-kein-betriebsunfall.html
    http://www.youtube.com/watch?v=NMe0XAlKze8&feature=related

  18. Die Leute von „Linkstrend stoppen“ um Friedrich-Wilhelm Siebeke sind schon in Ordnung, keine U-Boote der CDU-Führung, um moderate Kritik vorzugaukeln. Die Aktion ist auch gut und ehrlich gemeint. Nur leider sind sie auf dem falschen Dampfer, ihre Hoffnung, die CDU zur Umkehr zu bewegen und Merkel loszuwerden, sind illusorisch. Die CDU ist eine erbärmliche, feige Jasager-Partei geworden, schon unter Kohl. Die unsägliche Pfarrerstochter hat ihr den Rest gegeben. Die Regionalkonferenzen zeigen es gerade wieder, wie sehr die Parteibasis gleichgeschaltet und geistig deformiert ist. Ich war selbst lange genug in dem Drecksladen, um zu wissen wie das funktioniert. Da sind Typen tonangebend, die intern mal ein bisschen motzen, wenn aber der plappernde Hosenanzug oder der Irre auf Rädern ihre Aufwartung machen, stehen diese Erzopportunisten regelrecht stramm und lächeln beseelt vor sich hin. Dann haben sie nur noch zwei Wünsche: Ein Autogramm (natürlich fürs Enkelchen) oder gar einen echten Händedruck – sind ja schließlich wichtige Leute. Da kommen Siebeke & Co. nicht mehr durch. Kritische Stimmen will man da nicht hören. Die Wende weg von dieser perversen, willfährigen EU- und Europolitik muss von außerhalb kommen, wobei ich da einem Typen wie Henkel einiges an Impulsen und Mobilisierungskraft zutrauen würde.

  19. #8 pellworm (27. Sep 2011 14:01)

    Das sehe ich genauso. Man öffnet ein kleines Ventil, um etwas Wut rauszulassen. Bosbach ist nichts weiter als ein Dampfplauderer der die Menschen einlullen soll. Das ist ein Stück inszenierte Demokratie.

    Man soll sehen, wie diese Demokratie funktioniert.
    Die heutigen „Linken“ (SPD, Grüne) sind keine Kämpfer für das Wohl der Arbeitnehmer, sondern Diener der Wirtschaft.
    Sie haben sich mit Industrie schon längst engagiert, und bedienen fleißig ihre Lobbygruppen (SPD – die „klassische“ Industrie, Grüne – die neuen Branchen).
    Es ist kein Zufall, dass die größten Schweinereien auf dem Arbeitsmarkt von Rot-Grün beschlossen wurden.

    Ebenso wenig sind CDU / CSU konservativ und FDP liberal – sie machen auch Politik im Interesse der Wirtschaft. Deshalb sind die Unterschiede zwischen etablierten Parteien so gering.

    Es ist wie in der Aktiengesellschaft: nicht die Mehrheit der physischen Personen entscheidet, sondern das Kapital. Oder wie der russische „Oligarch“ und Milliardär Beresowski sagte: „Sozialismus ist die Macht der Nomenklatur und Demokratie ist die Macht des Geldes“. Deshalb verlieren immer die Parteien, die sich um das Wohl des Volkes bemühen: sie haben zwar die Mehrheit der Menschen hinter sich, nicht aber das Kapital.

    Mit diesem System konnte man leben, solange der Kapitalismus von dem sozialistischen Lager bedroht war, und deshalb bereit, Gewinne mit dem Volk zu teilen (um nicht alles zu verlieren). Jetzt hat der Kapitalismus keine Konkurrenz mehr und zeigt seine hässliche Seite – er droht an seinen eigenen Ausschweifungen zu scheitern.

    Sozial-politisch gesehen sind wir wieder auf dem Stand vom Jahr 1911.
    Was danach folgt, ist bekannt (sozialistische / national-sozialistische Revolutionen).

  20. Ex-Muslimin: Sechzehn gute Gründe, den Islam zu verlassen

    Hier steht alles, was man über den Islam wissen muss!!
    Mit einem erstklassigen Kommentar von Michael Mannheimer. Hier ein Auszug daraus:

    „Für linke und gutmenschliche Islamverteidiger ist sie der pure Horror. Sie ist Türkin. Und geborene Muslimin. Sie kennt den Islam. Besser als jeder Linker, der sich schützend vor diese Hassreligion stellt. Und sie ist aus dem Islam ausgetreten. Womit sie nach islamischen Recht ihr Leben verwirkt hat.

    Arzu Toker hat Morddrohungen erhalten. Wie alle Islamkritiker. Und sie kritisiert den Islam aus exakt denselben Gründen, aus denen wir westliche Islamkritiker dies auch tun.

    Daher sind Leute wie Arzu Toker der pure Argumentations-GAU für Linke. Quasi deren mentale Kernschmelze.“

  21. #33 Tiefseetaucher

    Wenn sich in diesem Land etwas ändern soll, wird auch die CDU gebraucht. Wenn die eine vernünftige Koalitionsalernative im rechten Spektrum finden, können die auch wieder Politik für ihre Basis machen. Im Moment richtet man sich eben an den vorhandenen Koalitionsperspektiven aus, sehr zum Frust der eigenen Leute.

Comments are closed.