Dr. Thilo Sarrazin lässt sich von der deutschen Empörungsindustrie in keinster Weise beeindrucken und bleibt felsenfest bei seiner Einschätzung der existenziellen Gefahr, die die muslimische Zuwanderung für dieses Land bedeutet. In einem aktuellen Interview mit dem österreichischen „Kurier“ unter dem Titel „Thilo Sarrazin legt nach“ spricht er weiter deutlich seine Überzeugungen aus, die sich mit jenen von PI weitestgehend decken. Auch wenn Sarrazin offenbar das faktische Hintergrundwissen über den Islam fehlt, um die Ursache für die massiven Probleme bei der Integration von Muslimen klar benennen zu können.

(Von Michael Stürzenberger)

Auszüge eines überaus lesenswerten Interviews:
__________________________________________________________________________________________________________

Zum Buch hieß es oft: In der Sache hat er schon recht, aber sagen darf man das so nicht …
Solch ein Tenor richtet sich im Prinzip selbst. Wo man in der Sache unrecht hat, soll man den Mund halten. Wo man recht hat, muss man es sagen können. Sonst gibt es ein Problem mit der Debattenkultur.

„Ich möchte nicht, dass das Land meiner Enkel in großen Teilen muslimisch ist, … die Frauen Kopftuch tragen und der Tagesrhythmus vom Ruf der Muezzine bestimmt wird“ – muss man so übertreiben, um gehört zu werden?
Das ist ja keine Übertreibung, das ist die soziale Wirklichkeit in bestimmten Teilen Berlins. Und das verwirklicht sich in hohem Tempo.

Aufgrund der Demographie?
Und aufgrund fortgesetzter weiterer Zuwanderung. Also muss man den Blick auf bestimmte Stadtteile richten und schauen, wie sich dort die Entwicklung in den letzten 40 Jahren vollzogen hat. Die türkischstämmige Redakteurin Güner Balci sagte jüngst in der FAZ am Sonntag über Neukölln: „Vor 20 Jahren war das noch eine bunt gemischte Gesellschaft, dann zogen immer mehr weg, es wurde aggressiver, die Gewalt nahm zu auf den Straßen, immer mehr Mädchen und Frauen trugen Kopftuch, ein anderes Weltbild setzte sich durch.“ Diese Entwicklung ins Negative breitet sich aus.

Und die würden Sie gerne stoppen. Wie?
Erstens: Änderung des Sozialrechts – Zuwanderer bekommen für mindestens zehn Jahre keine Sozialtransfers. Zweitens: Änderung des Aufenthaltsrechts – nur die bekommen Aufenthaltsrecht, die auf Dauer in Deutschland einen qualifizierten Beitrag leisten können und wollen. Drittens: Sozialleistungen und Familienleistungen in Deutschland werden von ausreichenden Sprachkenntnissen und dem Bemühen um Integration abhängig gemacht. Viertens: Die muslimischen Migranten, die bei uns sind, denen muss man ganz klar sagen: Irgendwann werdet ihr Deutsche, auch wenn ihr natürlich weiterhin türkisch kochen und in die Moschee gehen könnt, und wenn ihr das nicht wollt, geht ihr besser zurück. Umfragen zeigen, dass über 60 Prozent der Türken in Deutschland nicht oder nicht gut Deutsch sprechen, und ein Drittel würde sofort Deutschland verlassen, wenn es keine deutsche Sozialhilfe gäbe.

Sie beklagen die demographische Überlegenheit der muslimischen Migranten und die niedrige Geburtenrate der Deutschen. Gleichzeitig sollen nur diejenigen Frauen Kinder bekommen, die das Umfeld und die „persönlichen Eigenschaften haben, mit der Erziehung fertig zu werden“. Ist das nicht ein Widerspruch?
Sie zitieren mich nicht richtig. Jeder kann die Kinder bekommen, die er will. Nur sollten ihm deren Kosten nicht vom Staat finanziert werden. Unabhängig vom Thema Zuwanderung haben wir das Problem, dass die gebildeten Schichten in Deutschland unterdurchschnittlich wenig Kinder bekommen. Das liegt an den Rahmenbedingungen des modernen Sozialstaates: Bei Menschen mit niedrigerem Einkommen und noch mehr bei bildungsfernen Migranten sorgt der Familienlastenausgleich dafür, dass jedes Kind das Haushaltseinkommen um mehr erhöht, als das Kind kostet. Das heißt, das Kind ist dort ein Instrument zur Erzeugung eines höheren Einkommens, während es für die gebildeten Frauen mit guten Arbeitsplatzaussichten Wohlstandsverzicht bedeutet. Darum würde ich die Sozialpolitik so umstellen, dass es keinerlei Anreize gibt, aus materiellen Gründen Kinder zu bekommen.

Sie verquicken das in Ihrem Buch – höchst umstritten – mit der Verteilung der Intelligenz: „Bei höherer Fruchtbarkeit der weniger Intelligenten sinkt die durchschnittliche Intelligenz der Grundgesamtheit“. Das heißt doch: Arm ist gleich dumm, und die dürfen keine Kinder bekommen?
Nochmal: Jeder kann die Kinder bekommen, die er will, er sollte aber selbst für ihren Unterhalt aufkommen. Der Staat muss seinen Beitrag durch das staatliche Bildungssystem leisten. Zur Intelligenz führe ich nur einen Dreisatz durch. Erstens: Die bei Menschen gemessenen Intelligenzunterschiede sind zu 50 bis 80 Prozent erblich, das sagt die Wissenschaft. Zweitens: Gebildete Menschen bekommen deutlich weniger Kinder, das sagt das Statistische Bundesamt. Intelligenz und Bildung sind, wie nicht anders zu erwarten, positiv korreliert. Daraus folgt drittens: Wenn sich der Trend fortsetzt, dass die weniger Intelligenten mehr Kinder bekommen, dann sinkt die durchschnittliche genotypische Intelligenz, also der erbliche Anteil der Intelligenz in der Bevölkerung.

Und Muslime sind dümmer als andere Einwanderer?
Das steht nirgendwo in meinem Buch, und das habe ich auch nicht gesagt. In meinem Buch führe ich die durchschnittlich niedrigere Bildungsleistung der muslimischen Migranten auf ihren durch den Islam geprägten kulturellen Hintergrund zurück. Die Einstellung zu Bildung und Wissen, Eigenschaften wie Fleiß und Genauigkeit und Pflichtbewusstsein vererben sich kulturell. Wir übernehmen zu ganz großen Teilen die Werte und Einstellungen der Kultur und der Schicht, in der wir aufwachsen. Das ist der Grund, warum das Unterklassenproblem in England nicht vernünftig gelöst wird, weshalb Süditaliener anders sind als Mailänder. Und genauso ist das mit den muslimischen Migranten, die wir bekommen: Sie bringen ihre Kulturen mit und erbringen bei uns die Schulleistungen, die sie auch in ihren Heimatländern haben. Ihre Minderleistung ergibt sich nicht aus einer besonderen Benachteiligung bei uns. Die neueste Pisa-Studie zeigt, dass 15-jährige Schüler in der Türkei oder in arabischen Ländern hinter dem durchschnittlichen Schulleistungsniveau in Europa zwei bis drei Jahre zurück sind, dass der Anteil der Minderleister weitaus höher und der der Spitzenleister weitaus niedriger ist. Bei Einwanderern aus Ostasien nach USA, Kanada, Australien oder Europa ist es dagegen umgekehrt, die erbringen durchschnittlich eine weitaus bessere Bildungsleistung als die Einheimischen.

Deshalb schießen Sie sich so auf die muslimischen Migranten ein?
Ich stelle in neutraler Sprache empirisch unbestrittene Sachverhalte fest. Die muslimische Kultur ist keine, die Wissens- und Kenntniserwerb in den Vordergrund stellt. Es ist ja auch interessant, dass von den rund 840 Nobelpreisträgern, die es bisher gab, 25 Prozent jüdische Wissenschaftler waren. Es gab 8 Preisträger aus islamischen Ländern, darunter vier Friedensnobelpreise.

Warum verallgemeinern Sie eigentlich immer so?
Die Zahlen sind konkret. Schauen Sie sich die Nachfolgestaaten der ehemaligen britischen Kronkolonie Indien an: Das hinduistische Indien ist ein Zentrum der weltweiten Softwareindustrie und macht seinen Weg in die Moderne, wogegen das muslimische Pakistan, das vor der Teilung der Kolonie den exakt selben kulturellen und zivilisatorischen Status hatte, weit zurückgefallen ist. Genauso ist es mit indischen und pakistanischen Schülern im heutigen England: Die Schüler mit Hindu-Kultur sind durchschnittlich besser als die britischen Schüler, während die Pakistani schlechter sind. Die Inder haben auf dem Arbeitsmarkt Erfolg, die Pakistani halten sich eher am unteren Rand der Gesellschaft auf.

Bildung gilt als Schlüssel zu Integration, aber Sie schreiben, auch im besten Bildungssystem wird die angeborene Ungleichheit der Menschen durch Bildung nicht verringert, sondern eher akzentuiert“. Also hilft Bildung gar nicht?
Bildung macht alle Menschen klüger, aber der Kluge lernt leichter und damit auch mehr. Sie müssen beim Menschen zwischen seinen Möglichkeiten und seinen Fähigkeiten unterscheiden. Die Möglichkeiten sind genetisch vorbestimmt, die Fähigkeiten hängen davon ab, wieweit ich die Möglichkeiten ausnütze. Für die Bildungsleistung setzt die genetische Prädisposition genauso Grenzen, wie es für sportliche Leistung Prädispositionen gibt, die mit Training nur bedingt aufholbar sind. Trotzdem ist der menschliche Geist kolossal bildsam, und die richtige Art von Training und Erziehung ist für jene besonders wichtig, die nicht zu den besonders Begabten gehören.

Es gibt kein Lernen über angeborene Fähigkeiten hinaus?
Sie sollten präzise zuhören. Die genetischen Möglichkeiten des Menschen sind die Obergrenze für die Ausbildung seiner Fähigkeiten. Es gibt auch bei Hunden solche, die sich die Namen für 500 Gegenstände merken können, und solche, die keinen schaffen. Es gibt dumme und intelligente Hunderassen, intelligente Mäuse und doofe Mäuse. Die Entwicklung vom Einzeller bis zu Einstein fand dadurch statt, dass sich aus Unterschieden der Adaption an die Welt die Vielfalt der Arten und letztlich auch die Vielfalt von Intelligenz entwickelten. Wer bestreitet, dass Intelligenz teilweise erblich ist, lehnt implizit die gesamte Darwin’sche Entwicklungslehre ab.

Noch einmal zur Integration: Allgemeiner Konsens ist, dass Integration eine Hol- und eine Bringschuld ist …
In einem europäischen Rechststaat, der allen die gleichen Chancen bietet, ist Integration in erster Linie eine Bringschuld. Unterschiede im Integrationserfolg unterschiedlicher Migrantengruppen weisen immer auf diese Migrantengruppen selbst zurück, nicht auf die sie aufnehmende Gesellschaft. Das ist der Satz, der Vielen nicht gefällt, weil wir eine Mentalität haben, für alles, was nicht funktioniert in der Welt, uns selbst die Schuld zu geben.

Die Wirtschaft meldet aber regelmäßig Interesse an Zuzug an, etwa aus Gründen des Facharbeitermangels.
Ich lach‘ mich tot. Es gibt einen Facharbeitermangel, aber 40 Prozent der Türken in Deutschland haben keine Berufsausbildung. Durch die Art des Zuzugs in den sechziger und siebziger Jahren haben wir die Probleme, die wir heute mit dem Facharbeitermangel haben, großenteils erst geschaffen. Wir haben auf die Zeugung eigener Kinder verzichtet und wenig-bildungsbereite muslimische Migranten hereingelassen. Deutsche, die gar nicht geboren wurden, können natürlich weder Facharbeiter noch Ingenieure werden.
_________________________________________________________________________________________________________

Soweit die Auszüge aus dem „Kurier“-Interview. Irgendwann, wenn sich der Wind in diesem Land gedreht hat, bekommt Dr. Thilo Sarrazin mit Sicherheit das Bundesverdienstkreuz verliehen. Es werden Straßen nach ihm benannt und Denkmäler aufgestellt werden. Für einen aufrechten freiheitsliebenden Demokraten, der sich gegen die verlogene Doppelmoral der sogenannten „Eliten“ der deutschen Gesellschaft gestellt hat. Der sich weder vom Bundespräsidenten, noch der Kanzlerin, noch dem Führungspersonal seiner Partei, schon gar nicht von den linksgrünen Empörungsbeauftragten und noch weniger von der linksverdrehten Mainstreampresse beeindrucken ließ.

Thilo Sarrazin ist das Gegenteil der vielen feigen Lemminge, die sich dem momentanen kranken Zeitgeist unterordnen und das politisch korrekte Lied von den „armen von der Gesellschaft benachteiligten Moslems“ nachpfeifen. Dieses Land braucht Männer wie ihn. Leider ist er (noch) nicht bereit, in voller Konsequenz seine Überzeugungen auch politisch umzusetzen. Klare Visionen dazu hätte er ja. Aber in der SPD wird er dies niemals schaffen. In einer neuen, frischen Partei könnte er deutsche Geschichte schreiben. Als ein zweiter Konrad Adenauer hätte er die Möglichkeit, das Schicksal dieses immer mehr nach links driftenden Landes wieder positiv zu gestalten.

Vielleicht wird er doch noch den Wind der Geschichte spüren, der aus ihm einen der bedeutendsten Deutschen der Nachkriegsgeschichte machen könnte. Möglicherweise ist es ihm irgendwann doch zu wenig, „nur“ der Autor des erfolgreichsten Sachbuchs der Nachkriegsgeschichte zu sein und mit Vorträgen durchs Land zu ziehen.

Thilo Sarrazin, wir wissen, dass Sie ein aufrechter, ehrlicher, charakterstarker und unbeugsamer Patriot sind. Deutschland braucht Sie!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

103 KOMMENTARE

  1. Die Forderung ist so ziemlich das normalste für ein Land, das ein Einwanderungsland sein will und kewine zu großen Anreize für eine reine Einwanderung in das Sozialsystem sein will.

  2. Sorry geht doch der Link.

    Was ist denn aus der Lesung mit Thilo Sarazin geworden? Fand die statt, trotz grünen Protesten?

  3. Sarrazin braucht gar keine Kenntnisse ueber den Islam. Er macht das ganz richtig und das sieht man ja an seinen Aussagen:

    Alleine die Statistik zeigt negativ auf die muslimischen Zuwanderer und belegt damit, dass mit dieser „Kultur“ selbst etwas nicht stimmt.

  4. Sarrazin beweist eindeutig, dass vernünftige Kritik auch von einem „Linken“ (SPD!) stammen kann. Nicht jeder Islamkritiker ist rechts – wie hier häufig propagiert wird. Wir sollten lernen, besser zu differenzieren und weniger zu verallgemeinern.

  5. Auf der anderen Seite sehe ich aber das Problem, daß die Industrie dann viele Leute als billige Sklavenarbeiter ins Land holt, denn wer nicht die soziale Hängematte als Rückfallstrategie hat, mit dem kann man alles machen.
    Siehe: die Illegalen in den USA.
    Drückt am Ende den Niedriglohnsektor der Deutschen.
    Die Lösung kann nur sein, überhaupt nur Einwanderer zuzulassen, die ein Potential haben und eine Bereicherung darstellen.

  6. Gesellschaftlich werden Sarrazin’s Thesen bestimmt nicht abgelehnt.

    Im Gegenteil, die Zustimmung überwiegt offensichtlich.

    Aber der sozialistische Gesinnungsterror, medial breit abgestützt, der im Elfenbeinturm residierenden politischen Audi A8 Elite macht alles mundtot was ideologisch nicht sein darf.

    Egal wie die Realität in Europa mit überproportional vielen türkisch-arabischen Einwanderer aussieht.

    Immer feste mit der Rassismus-Keule draufhauen was nicht ins sozial-romantisch gefärbte Weltbild passt. Nur, totschweigen und schönschreiben lässt den Unmut und die Probleme nicht verschwinden.

    Fakt ist, dass uns die Zuwanderung Milliarden kostet, weil es sich ein Großteil der Zuwanderer in der sozialen Hängematte bequem macht. Als Nebeneffekt haben wir mehr Straftaten importiert.

  7. „Zuwanderer bekommen für mindestens zehn Jahre keine Sozialtransfers.“

    Diese Forderung steht genauso in unserem Parteiprogramm…

  8. Der Sarrazin ist eine ehrliche Haut.

    Den hier im „Kurier“-Interview zitierten Thesen kann jeder zustimmen, dessen freie Meinung nicht durch die politische Korrektheit geknebelt ist.

    Tausendmal schade, daß er nicht als Spitzenkandidat einer entsprechenden Partei zur Verfügung steht.

  9. Heute wieder im Presseklub. Alan Posener:
    Sarrazins „krude“ Thesen.
    Wer so spricht hat das Buch mit Sicherheit nicht gelesen.

  10. Das rote T-Shirt mit dem Konterfei Sarrazins im Che Guevara-Look gefällt mir. Schließlich ist Che einer der wichtigsten „Heiligen“ der Linken. Somit werden nicht wenige Linke dieses Motiv als Blasphemie ansehen. 😉 Kann man das T-Shirt irgendwo kaufen?

  11. Auch wenn Sarrazin offenbar das faktische Hintergrundwissen über den Islam fehlt, um die Ursache für die massiven Probleme bei der Integration von Muslimen klar benennen zu können.

    Ich glaub ihm ist das alles sehr wohl bewußt, nur wählt er dafür eben andere Worte um nicht mit irgendwelchen § in Konflikt zu kommen.

  12. im vorigen Jahr wurde die einzigartige Chance vertan,den Sarrazinschen Thesen, auch Taten mit einer entsprechenden Partei, folgen zu lassen. So eine Chance wird nie wieder kommen!Warum hatte er bloss nicht den Arsch in der Hose so eine Partei mit zu führen.Die Sache mit den Sozialtransfers für Zuwanderer sind doch Binsenweisheiten.

  13. OT

    Auf PHOENIX läuft gerade eine gute Doku über die Gotteskrieger Allahs, die Taliban. Wie sie vor 15 Jahren Afghanistan unter Allahs Schariagesetz brachten.

  14. Die Bastion der „Linkskriminellen“ zeigt doch bereits erste Risse!

    Nicht ohne Grund geifert der ehemalige NSADP-Unterstützungs-Verlag „Du Mont“ und weitere Medien aus „DDVG“ Pool*) der Sozialisten-Partei SPD gegen PI.

    Die „linkskriminellen Projekte“ zerbröseln langsam und sicher an der Realität. Es ist nichts mit Multkulti, EU/Euro, Gender Mainstreaming, etc.

    Und das ist gut so. Leider wird der Fall noch tief sein und die Aufbauarbeit schmerzhaft sein.

    Leider haben die Menschen bis heute nicht begriffen, dass der Sozialismus nichts taugt und das Demokratie kein Selbstläufer ist.

    *)
    http://books.google.de/books?id=s8Zu815odAgC&pg=PA214&lpg=PA214&dq=SPD+Presseholding&source=bl&ots=b-HDnzcZAz&sig=3-siIzsEikpfyfuOtC85P-QmsJc&hl=de#v=onepage&q=SPD%20Presseholding&f=false

  15. Solange Thilo Sarrazin nicht die notwendigen Konsequencen aus seinen Einstellungen und Meinungen zieht, also solange er nicht aus der volksverräterischen SPD austritt und patriotische- u. islamkritische Formationen sowohl sachlich als auch personell unterstützt, solange braucht man ihn auch nicht als „Helden“ stilisieren wie es Hr. Stürzenberger tut.

    Es gibt viele die die Probleme in unserem Land erkannt haben. Jedoch: „Maulheldentum“ allein bringt uns nicht weiter. Sarrazin (oder auch Olaf Henkel) kann noch soviele Bücher schreiben und Interviews geben wie er will -> solange er sich nicht AKTIV in der politischen Szene für Änderungen einsetzt braucht man ihn nicht als Messias abfeiern.

    Die Art und Weise, wie Sarrazin sich gegen die „Vereinnahmung“ durch Pro Deutschland oder auch teils der Freiheit gewehrt hat, ist nicht nur bedauerlich, sondern schäbig.

  16. Was sill ich mit einem älteren Herrn Thilo Sarrazin, der ab und zu ein Buch schreibt, mal hier und da ein Interview gibt, aber vor dem nächsten Schritt Angst hat?

    Warum kämpft er für eine Mitgliedschaft in der SPD statt politisch für Deutschland zu kämpfen? Warum nutzt er denn nicht die Gunst der Stunde und versucht wirklich etwas zu ändern?

    Ich kann den Satz nicht mehr von ihm hören „Dann haben Sie mein nicht Buch gelesen“.

  17. „Deshalb schießen Sie sich so auf die muslimischen Migranten ein?“; „Warum verallgemeinern Sie eigentlich immer so?“

    Ich finds einfach klasse, anzuschauen, wie dem Maulhelden-Journalisten nach und nach die Argumente und Fragestellungen ausgehen. Gerade weil diese Leute keine Argumente mehr haben, fangen sie an, um sich zu schlagen und Nazi und anderen Keulen zu schwingen. Ein primitiver, ungebildeter Pöbel, der Sarrazin nicht das Wasser reichen kann und gerade deshalb für die herrschende Elite so wichtig ist. Alan Posener und andere „Geistesgrößen“ sind ein beredetes Beispiel.

  18. Zitat aus dem Sarrazin-Interview des Kurier:

    „Hm, diese Frage gebe ich an Wowereit weiter. Insgesamt hat die SPD leicht verloren. Überall dort übrigens, wo die SPD auch türkischstämmige Kandidaten im Zuge des integrationspolitischen Mainstreams aufgestellt hat – piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb -, hat sie überdurchschnittlich verloren“

    Ging der CDU übrigens genauso!!

    Da wo die CDU türkische Kandidaten aufgestellt hat, hat sie verloren, obwohl die CDU in Gesamt-Berlin leicht zugelegt hat.

    Kreuzberg 2:
    http://www.wahlen-berlin.de/wahlen/BE2011/Ergebnis/region/a1-AI0202.asp?sel1=1052&sel2=0655

    Kreuzberg 3:
    http://www.wahlen-berlin.de/wahlen/BE2011/Ergebnis/region/a1-AI0203.asp?sel1=1052&sel2=0655

  19. mein Leserbrief an den KURIER:
    Anrede… in der Anmoderation verbreitet der Kurier eine unwahre Behauptung (Pressekodex?).

    KURIER: „Am Donnerstag kommt der Autor, der seinen Bundesbank-Job verlor und den die SPD aus Angst vor der eigenen Basis lieber doch nicht aus der Partei ausschloss, auf Einladung des ÖVP-Bauernbundes zu einem Vortrag nach Graz.“

    LESER: Was der Kurier in der Anmoderation suggeriert stimmt einfach nicht! Sarrazins Rücktritt geschah aus Sorge um Christian Wulff. Er hat seinen Job nicht verloren, sondern freiwillig aufgegeben in Rücksicht auf den Bundespräsidenten.
    Der scheidende Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin wertet seinen freiwilligen Rückzug aus dem Amt als Akt staatsbürgerlicher Verantwortung. „Wäre ich stur geblieben, hätte das den Bundespräsidenten – weil er sich so weit vorgewagt hatte – und das Staatsamt beschädigt“, sagte Sarrazin der „Bild“-Zeitung. Das habe er nicht gewollt. Thilo Sarrazin wertet seinen freiwilligen Rückzug aus der Bundesbank als Hilfe für den Bundespräsidenten.
    „Ich bin Staatsbürger und war jahrzehntelang Staatsdiener. Ich wollte niemanden in eine ausweglose Situation treiben“, versicherte Sarrazin. Er habe seine Ehre retten wollen und das sei ihm gelungen.
    Sarrazin hatte mit seinen islamkritischen Integrationsthesen in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ heftige Kritik auf sich gezogen. Bundespräsident Christian Wulff legte der Bundesbank nahe, eine Abberufung Sarrazins aus dem Vorstand zu beantragen, was der Vorstand Anfang September dann auch tat. Über die Abberufung hätte der Bundespräsident selbst entscheiden müssen.
    Nachsatz von mir: Sarrazin hat Recht

  20. Geschichte relativiert viel. Dr. Sarrazin wird in der Zukunft von den zurückblickenden Menschen sicherlich als brillanter Analyst gefeiert werden, der die Brisanz des Multi- Kulti- Breis erkannt hat. Auch die sich, durch das Ausbreiten des Islam in Europa ausgehende, starke Verschlechterung der allgemeinen Bildung wurde von ihm vollständig richtig erkannt und angesprochen. Aber der Prophet gilt ja zunächst im eigenen Land nichts. Als Beispiel ist hier der Hitler- Attentäter Graf Stauffenberg genannt. Zu seiner Zeit wurde er wegen seiner Tat hingerichtet, Heute gilt er als Held. So wird es auch mit Sarrazin passieren, denn er hat mit allem recht und die bewusste oder auch unbewusste Fehleinschätzung der politisch korrekten Linksfaschisten wird sich böse rächen.

  21. Es ist gut, dass Sarrazin in seiner Partei verblieb. Er stärkt viele vernünftige SPD-Mitglieder, auch wenn diese weiter oben immer seltener werden.

    Erlaubt mir noch einen Nachtrag zur Rolle der Frauen im Islam:
    Der geistigen „Beschneidung“ der Muslime durch den Koran, entspricht die körperliche. Es sind jene Frauen, die unter Genitalverstümmelungen leiden, die ihre Töchter beschneiden lassen. Die Reinszenierung einer Tat ist eine häufige psychiatrische Handlung.
    Außerdem ist auch für Europäerinnen der hier herrschende gesellschaftliche Nihilismus höchst unattraktiv. Lieber klare Regeln mit Prügel als eine haltlose Gesellschaft, die einem als Zukunft allenfalls den Wärmetod anbietet.

  22. Schauen Sie sich die Nachfolgestaaten der ehemaligen britischen Kronkolonie Indien an: Das hinduistische Indien ist ein Zentrum der weltweiten Softwareindustrie und macht seinen Weg in die Moderne, wogegen das muslimische Pakistan, das vor der Teilung der Kolonie den exakt selben kulturellen und zivilisatorischen Status hatte, weit zurückgefallen ist.

    Deshalb würden all jene Moslems, die in der Moschee gesagt kriegen, Allah habe ihnen Deutschland zum Geschenk gemacht, und das auch gerne glauben, sich im Übernahmefall sehr wundern. Sie wären dann nicht lange Herren eines der führenden Länder der Welt, wie sie sich das so ausmalen, sondern binnen weniger Jahre wieder Bewohner einer in jedem Belang zurückgebliebenen Weltregion, wie gewohnt.

    Leider hat Sarrazin nicht das Nötige getan (es hätte wahrscheinlich in seiner Macht gelegen), die Lachnummer Wulff aus dem Amt zu jagen. Der Grund dafür war, dass Sarrazin es sich nicht völlig mit der politischen Kaste verscherzen wollte. Dennoch hat er mehr für das Land getan und sich mutiger gezeigt als jeder Politiker der vergangenen 20 Jahre.

  23. Solange aber das deutsche Stimmvieh durch die LinksGrün-Innen Medienhoheit dumggehalten wird, wird sich innerhanlb unserer 5 Parteien Demokratur mal nix ändern.
    Ich sehe Sie jeden Tag, die Wutbürger mit ihren Atomkraft Nein Danke und Stuttgart 21 Nein Danke Aufklebern hier rumfahren.
    Wenn ich da immer einsehe, tun mir die Augen weh.

    Denen steht die Selbstgerechtigkeit auf die Stirn geschrieben.

    *Würg*

    Gruß Gunvald

  24. Möglicherweise fehlt hier einigen die Weitsicht, die Sarrazin offensichtlich hat.

    Wäre er übereilt in eine Partei wie „Die Freiheit“ eingetreten, hätten seine Gegner gewonnen und ihn im Nachhinein einfach als Rechtspopulisten abgestraft.

    So is er zwar vorerst politisch tot, aber findet zumindest weiterhin Gehör in den MSM. Auch die besten linksgrünen Schreiberlinge haben es bisher nicht geschafft, die öffentliche Meinung in zu korrigieren.

  25. Gutes Interview, gute Vorschläge vom Thilo – aber wo sind die Politiker, die das umsetzen wollen, und dann müsste auch noch eine politische Mehrheit im Bundestag zustande kommen, die das umsetzen will. Und diese Mehrheit kann ich auch für die nächsten Jahre nicht sehen.

    Glaubt Thilo ernsthaft, dass er die SPD auf einen neuen Kurs bringen kann? Oder wartet Thilo auf Hochkaräter, die sozusagen eine Thilo-Partei gründen werden, und derer er dann beitritt?

  26. Na ja, wenn nicht sarrazin die klappe aufreißt, ein anderer machts nicht. geht denn sonst jemand auf die straße und äußert seinen missmut über die situation in deutschland? sagt irgendjemand schluss mit der einwanderung, nein, heirate denjenigen bitte nicht, sonst schleppt der auch noch seine sippschaft an.
    ich geh arbeiten damit ich die durchfüttere, und werde gleichzeitig von ihnen diskriminiert weil ICH DEUTSCH bin!!! in meinem eigenen land! frechheit, diese leute gehören abgeschaftt!
    leider fehlt mir das politische know-how und das geld für eine partei, aber ansonsten würd ich´s sofort machen:-)

  27. Was Sarrazin sagt klingt nach US Amerikanischem Einwanderungsregeln. So ähnlich läuft es auch in den USA. Die Amis holen sich nur die besten.

  28. Tatverdächtige sind 14 bis 16 Jahre alt

    3 Festnahmen nach Angriff auf geistig behindertes Mädchen

    Nach weiteren Ermittlungen wurde auch der 14-jährige Haupttäter festgenommen.
    Insgesamt 5 Jugendliche hatten am Mittwoch am Weddinger Leopoldplatz die Behinderte geschlagen, bespuckt und, als sie am Boden lag, noch getreten.

    Ein Zivilpolizist, der einschritt, wurde ebenfalls geschlagen und mit Reizgas attackiert.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/drei-festnahmen-nach-angriff-auf-geistig-behindertes-maedchen/4656768.html

  29. Gute Ideen die mit der SPD nie zu machen sein werden. Und da Sarazzin nicht in eine kleine Partei gehen will. Nenne ich das mal Populismus was der Mann da macht!!!

  30. Sarrazin wird nie „seine“ SPD verlassen.
    Nur weil er in seinem Buch unliebsame Wahrheiten ausspricht muß er jetzt nicht gleich
    eine neue Partei gründen. Warum auch, eigentlich
    sollte in einer Demokratie jeder, egal in welcher Partei, Misstände ansprechen dürfen.
    Und da ist Herr Sarrazin eben das was er ist,
    ein Sozialdemokrat, nichts besser wie die anderen Sozen.
    Und an diejenigen die auf den politischen
    Messias warten um endlich aktiv zu werden,
    träumt weiter.

    Das T-shirt will ich auch!
    Bin gespannt wann ich meine erste Dresche
    beziehe. hö hö

  31. #43 Islam-Nein-Danke, du musst auch bedenken, Thilo ist schon 65. Mit 65 eine neue Partei gründen, dann Kundgebungen, Reden, auf offener Straße Angriffen ausgesetzt werden… nein, das kann keiner von ihm verlangen, das wäre unmenschlich, soviel Kraft hat er nicht mehr.

    Das ist nicht Populismus. Der Mann weiß halt seine Grenzen.

  32. Sarrazin hat sowas von recht.

    Ich hab mein Exemplar an jeden verliehen, der es haben wollt. Kollegen, Freunde, Familie, alle waren mehr als interessiert es zu lesen, als sie merken, das ich eins besitze.

    Bis jetzt hab ich bei jeder Rückgabe als „feedback“ nur vollste Zustimmung für Sarrazin bekommen.

    Warum sich die Leute nicht selbst eins kaufen, kann ich dagegen nicht ganz nachvollziehen.
    Ich erinnere mich jedenfalls gern an meinen „Auftritt“ in der Buchhandlung
    🙂

    Im übrigen kann ich es nicht mehr hören, wenn diese Schreiberlinge von „Sarrazins Thesen“ sprechen.

    Das sind keine Thesen, das sind empirisch, also wissenschaftlich belegte FAKTEN, das ist ein Riesenunterschied.

    These hat in diesem (von den Linken implizierten) Zusammenhang immer so was von falscher, unausgegorener Behauptung,
    wie z.B. die These, das ein Elefant mit seinem Schwanz an ein Gänseblümchen geklammert, kopfüber von einer Klippe hängen kann, ohne abzustürzen.

  33. @6 fritzberger78

    Sarrazin beweist eindeutig, dass vernünftige Kritik auch von einem “Linken” (SPD!) stammen kann. Nicht jeder Islamkritiker ist rechts – wie hier häufig propagiert wird. Wir sollten lernen, besser zu differenzieren und weniger zu verallgemeinern.

    Sarrazin ist genau so „links“ wie Helmut Schmidt – beides richtige Leute, nur in der falschen Partei. Dass ich diesen Haufen (SPD) mal gewaehlt habe – ich kann es mir bis heute nicht verzeihen…

  34. Ja, das hat mich auch sehr verwundert. Obwohl ich mit dem Sarrazinbuchinhalt völlig d’accord bin, und auch den Titel -gelungen finde;verwunderte es mich doch sehr, dass er die Hauptursache, die völlige Incompatibilität des Islams sich irgendwo zu „ingtegrieren“ gar nicht angesprochen hatte. Nämlich die Hass&Gewalthermeneutik der Koranlehre, die namentlich Seite um Koranseite Christen und Juden fundamental schmäht, bedroht -bekehren oder bekämpfen will!
    Dass sollte das Christen- und Judentum analog in den 57 muslim. Ländern verkünden. Das gäbe Massaker, Krieg.
    Hier in Deutschland werden solche Hasszentren wir Moscheen und Koranschulen – noch finanziell gefördert.
    Ein unpräzedenter Skandalfall!
    Darum war ich erstaunt, als ich im Sarrazin buch lesen musste – er hätte nichts gegen den gebildeten ägypt. Arzt, oder den marokk. Ingenieur.
    Irrtum, Herr Sarrazin. Die 19 N.Y. Terroristen kamen alle aus gebildeten Familien, und galten als „brave“ fromme Studenten in der BRD.
    Nein, wer an Allah glaubt, wer in die Moschee geht hat nichts im freien Westen verloren. Wer diesen Koranhass intus trägt, wird sich nirgends „integrieren.
    Darum meine jahrzehntelange Aussage.
    Keine Religionserlaubnis für den Islam, eine eindeutige Hass & Gewaltreligion. Leicht beweisbar in fast allen Koransuren! Wer will da widersprechen.
    Keine Moscheen und Koranschulenerlaubnis.
    Wer Europa betritt, muss wissen – hier regiert die Demokratie.
    Wer den Islam unbedingt behalten will – der sol in der Armut seiner 57 islam. Länder bleiben.
    Ich lebe n icht gerne mit meinen erklärten Feinden im gleichen Heimatland. Und es wäre höchste Zeit, dass endlich die Politik handelt.
    Oder wir haben morgen, oder übermorgen – den Djihad hier.
    Muslime könnedn nicht anders. Sie müssen den „Unglauben“ bekämpfen!
    Und so was haben wir hier zu Millionen hereingelassen.
    Sind wir noch zu retten? Ich fürchte -NEIN!

  35. Kann es sein, dass PI tatsächlich wieder zurück ist ???

    Nun, welcome back dear PI-team.
    Und natürlich auch alle Kommentatoren ein herzliches Grüezy 😉

    Macht weiter so und haltet durch.

  36. #11 Arno S. (25. Sep 2011 13:38)

    Heute wieder im Presseklub. Alan Posener:
    Sarrazins “krude” Thesen.
    Wer so spricht hat das Buch mit Sicherheit nicht gelesen.

    Stimmt in diesem Fall nicht. Posener hat es bestimmt gelesen. Aber Posener ist ein maoistisches Rotfaschist, das so tief rot ist, das er schon deutlich braun schimmert.
    Für dessen totalitäres Menschen(verachtungs)bild ist alles andere, und sei es noch so real, krude.

  37. #35 Claire Grube

    Absolut richtig. Es wäre das dümmste, wenn Sarrazin aus der SPD austreten würde. Jetzt ist er dort, wo es der SPD besonders weh tut.

    Die Idee, Einwanderer die ersten 10 Jahre keine Sozialtransfers zu geben ist sehr gut. Somit müssen die Einwanderer zuerst einmal arbeiten. (Arbeit ist die beste Möglichkeit zur Integration!). Zudem ist all den Arbeitslosen Türken und Arabern auf einen Schlag unmöglich eine anatolische Braut einzufliegen lassen.

  38. Nun noch etwas zum Thema.

    Ich habe einen langjährigen Freund, politisch immer links. Ob jetzt Grüne oder SP = bei Euch SPD ist ja egal.

    Der hat doch tatsächlich das Buch von Sarrazin gelesen und musste ihm zustimmen. Nun, ihr könnt Euch vorstellen, wie perplex ich war.
    Er will nun plötzlich auch nichts mehr von einem Beitritt der CH in die EU wissen, obwohl er ein eifriger Verfechter war. Und dieses Beispiel zeigt gerade, dass wir unsere Demokratie verteidigen müssen. Manch einem gehen mit der Zeit auch die Augen auf. Daher müssen wir weiterkämpfen (mit Aufklärung, Worten, Buchhinweisen etc. ) Für ein freies Europa mit freien Bürgern und für die Meinungsfreiheit und die Demokratie.

    Ich lese gerade das Buch von Prof.Dr. W.Hankel und seinen Mitstreitern:

    Das Euro-Abenteuer geht zu Ende

    Ich kann dieses Buch jedem empfehlen.

  39. #18 fritzberger78

    An den PI-Shop habe ich natürlich zuallererst gedacht, aber leider Fehlanzeige …

    #54 what be must must be

    Wäre Helmut Schmidt derzeit noch in der Politik und würde so handeln und reden wie in den 70ern, er wäre wie Sarrazin von einem Ausschlussverfahren bedroht. Und tröste dich, ich habe vor Jahren noch Schlimmeres gewählt als die SPD, nämlich die Grünen und war sogar großer Fan von Joschka Fischer. Da denke ich noch mit Grausen dran…

  40. Zitat Sarrazin-Interview:
    „Was hat das mit der Migration zu tun?

    In Berlin gibt es gegenwärtig einen starken Zustrom von rumänischen Roma und bulgarischen Türken, die alle im Jahr 2014 ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht und Anspruch auf deutsche Sozialhilfe haben werden.“

    Berlin/Deutschland steht vor Masseneinwanderungswelle aus Süd-Osteuropa!

    „Ethnische Unruhen

    Gewalt in Bulgarien eskaliert

    Aus anfänglichen Feindseligkeiten wurde binnen Stunden blanke Gewalt: In Bulgarien ist es in einem Dorf zu schweren Konflikten zwischen Roma und Slawisch-Stämmigen gekommen.“

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/gewalt-in-bulgarien-eskaliert/4657914.html

    Deshalb wollen die Niederländer das Schengen-Abkommen kippen, zurecht sage ich. Das deutsche Sozialsystem kann diese Probleme jedenfalls nicht lösen wie sich das sicher viele Gutmenschen denken, denn es befindet sich selbst in Auflösung! Und die nächste Rezession steht vor der Tür!

    Krankenkassen mit 28 Mio. Mitgliedern stehen vor der Pleite!
    http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/22-krankenkassen-stehen-vor-der-pleite-67672.php

    Niederlande gegen Schengen-Erweiterung
    http://www.focus.de/politik/ausland/eu/eu-niederlande-gegen-schengen-erweiterung_aid_667917.html

  41. @ #22 Bayernstolz (25. Sep 2011 14:09)

    Sarrazin hat den größten Teil seiner Karriere hinter sich. Er spricht unbequeme Wahrheiten in aller Öffentlichkeit aus, das langt doch.

    Verständlich wenn er nicht in eine neue Partei eintreten möchte, schließlich hat er viele Jahre seiner Energie in die SPD reingesteckt. Soll das umsonst gewesen sein?

    Er hilft uns viel mehr wenn er in der SPD bleibt und sich des öfteren kritisch zu Wort meldet.

  42. Als die vom Wirtschaftswunder der 50er verwöhnte Bundesregierung 1961 beschloss, die Türken hierher zu holen, war ein verheerender Fehler und der Anfang vom Ende, denn die BRD hatte damals bereits 1 Mio. Arbeitslose.

    Die „faulen Deutschen Seppel“ brauchten jetzt nicht mehr zu arbeiten, denn es gab ja unbegrenzt Stütze vom Staat und die Arbeit machten dann halt die „Gastarbeiter“.

    In den 70er hat die SPD geführte Regierung dann beschlossen, dass es nur noch Kindergeld für die in Deutschland lebenden Kinder gibt und damit haben dann die „Gastarbeiter“ ihre Frauen und Kinder nachgeholt …. und wurden zu Türken in den „deutschen Siedlungsgebieten“ (lt. Erdogan 28.02.2008 in Köln.

    Na und Siedler machen immer und überall das gleiche, sie vertreiben und vernichten die breits vorher dort lebenden Menschen samt ihrer Kultur und ersetzen sie durch ihre eigene …. und nichts anderes machen die Türken hier in Deutschland; erst nur eine Straße, dann ein Bezirk und danach eine Staat …. und so weiter.

    Grund war, daß der deutsche Sozi sich einfach nicht vorstellen konnte, das Mustafa zuhause in der Türkei wirklich 5, 6 oder noch mehr Kinder hat, mit seinen 2 bis 3 Frauen.

    Danke liebe SPD ….. und auch der hier verherrlichte Tilo Sarazien gehörte zu dieser SPD.

  43. Sarrazin schlägt sich sehr gut,warte schon auf neue Empörungen von links.

    Wie Recht Sarrazin hat zeigt auch ein Blick auf die Anzahl der Moscheen in unseren Großstätten und Umgebung.
    (Hier mit Karte) viel Spass bei dem Anblick:

    Berlin
    http://www.moscheesuche.de/moschee/stadt/Berlin/8858

    Frankfurt
    http://www.moscheesuche.de/moschee/stadt/Frankfurt+am+Main/2910

    und am „schönsten“ ist der Ruhrpott um Duisburg
    http://www.moscheesuche.de/moschee/stadt/Duisburg/2514

    über Gelsenkirchen,Bochum bis Dortmund
    (Links oben auf der Karte kann man mit den Pfeilen von Gebiet zu Gebiet scrollen,….aber gerade beim Ruhrpott nur für starke Nerven geeignet)
    http://www.moscheesuche.de/moschee/stadt/Duisburg/2514

    Auch sehr interessant auf der Seite sind München,Hamburg,Köln,Stuttgart,Düsseldorf,etc.
    Einfach eine Stadt dort in der Suchleiste eingeben.

    Und die Bauten gehen munter weiter,weil Muslime ja „kaum würdige Gebetsräume“ haben.
    Das mag aber lediglich in Städten,wie hier Rostock (o.ä.Thüringen,Potsdam,Lepzig,Dresden,etc) zutreffen,wo es im Gegensatz zum westen ungefähr so aussieht:
    http://www.moscheesuche.de/moschee/stadt/Rostock/9281

    Solche Karten decken aber jede Vertuschung auf.

    Ps: Sorry für die vielen Links,aber ich finde diese Ausblicke verschaffen schon einen bezeichnenden Eindruck.

  44. Da wir heute insbesondere bei Ausländern der dritten Generation erhebliche Integrationsdefizite verzeichnen müssen und gerade
    unter Türken und Arabern Assimilation für eine rassistische Zumutung
    gehalten wird, plädiere ich eher für 100 Jahre ohne Sozialtransfer und
    Kindergeld generell nur für jene, die sozialpflichtig beschäftigt sind.

  45. Und die RAF-partei will 200.000 !!!! Dummbatzen aus afrika ansiedeln

    Da 98% Mäner sind , schnell mal ne fette Deutsche geschwängert und in 4 Jahren sinds ne Million mehr Harz4ler

    Toll !!

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M543eac113b0.0.html

    Grüne wollen über 200.000 Afrikaner ansiedeln

    Ein Klima des Willkommenseins schaffen ( das machen unsere Fetten Weiber schon)

    Sorge bereitet besonders die aktuelle Situation der in Libyen gestrandeten Transitflüchtlinge aus Staaten wie Somalia, Eritrea, Sudan und Äthiopien“, beklagen die Antragsteller. Deutschland solle sich daher per Quote verpflichten, eine bestimmte Anzahl an Flüchtlingen dauerhaft aufzunehmen und deutschlandweit zu verteilen.

    Voller Anspruch auf Sozialleistungen
    Dh Haus Krankenkasse usw usw

    Diese Partei ist ein Verbrecherhaufen dem Volk gegenüber

  46. Sarrazin, ein brillianter Geist, welcher jede Fangfrage mit kühler Vernunft und bestechender Logik kontert.
    Dass er (noch) Mitglied in der SPD ist, würde ich ihm nicht ankreiden. Im Gegenteil, ist die Tatsache, dass er genug Unterstützer hatte, welche es nicht zuließen, dass dieser widerliche Dummschwätzer Gabriel ihn feuern konnte, als interessantes Signal aus der Partei und wichtiger strategischer Sieg für Sarrazin zu werten. Es ist doch offensichtlich, dass er und die gegenwärtige SPD-Politik nicht zusammenpassen. Zu unterschiedlich sind seine harten Thesen zur Migrantenfrage und das Verharmlosungsgeschwätz der Partei-Oberen. Soll er deshalb kapitulieren und austreten? Nein, das wäre Schwäche. Das Gesetz des Hanelns behält er in seiner Hand, geschwächt ist Gabriel. Ich bin überzeugt, dass wir in den nächsten Jahren noch Interessantes mit ihm erleben werden. Er ist einfach zu stark und zu sehr getrieben von seinem Auftrag, um sich mit ewiger Diskussion seines Buches zufrieden geben zu können.
    Falsch wäre es, wenn er seine politische Wirksamkeit mit der Gründung einer, oder Eintritt in eine hoffnungslose Mini-Partei selbst zerstören würde. Ob er in der SPD ist. oder in der CDU, oder in der FDP (welche nach Westerwelle wieder kommen wird), ist für diesen Mann unerheblich. Sarrazin ist in erster Linie Sarrazin und nicht die Person, welche sich dem Diktat irgendwelcher Parteidoktrinen unterwirft. Eher wird er Doktrine abschaffen, als sich diesen beugen. Stärke und Mut hat er bewiesen. Gönnen wir ihm seine Autorenhonorare, er hat sichs verdient.

  47. Schöner off-topic :

    Meine Tochter kam gerade zu mir und sagte:

    – Papa, schmeiss mich aus unserer Wohnung
    raus.Vermiete mein Zimmer an
    Studenten.Schmeiss aus dem Fenster alle
    meine Klamotten. Verkauf meine TV,
    Stereoanlage,iPhone und iPad.
    Sag , daß ich nicht mehr deine Tochter bin
    und rede nie mehr mit mir. Streiche mich
    aus deinem Testament weg und schreibe
    meinen Anteil auf meinen Bruder um.

    – Um ehrlich zu sein sie sagte nicht
    wortwörtlich so. Sie formulierte das viel
    kürzer :

    – Papa, das ist mein neuer Freund .
    Er heisst Mohammed.

  48. #6 fritzberger78 (25. Sep 2011 13:19)

    „Sarrazin beweist eindeutig, dass vernünftige Kritik auch von einem “Linken” (SPD!) stammen kann. Nicht jeder Islamkritiker ist rechts – wie hier häufig propagiert wird. Wir sollten lernen, besser zu differenzieren und weniger zu verallgemeinern.“

    —————————————————-

    Sarrazins Thesen sind schon längst nicht mehr „Links“, und er ist schon lange kein „Linker“ (Sozialist) mehr, auch wenn er sich selbst damit „noch“ nicht abgefunden haben mag. Seine Thesen sind absolut bürgerlich („bourgeois“), und somit dem „rechten“ Bürgertum zugetan. Deshalb verkörpert er, als „Bourgeois“ für die Sozialisten das absolute Feindbild, und wird aufs bitterste verachtet und bekämpft. 💡

  49. #70 Honest

    das sind politische Verrückte! Deutschland steht vor einer Rezession, die Steuereinnahmen werden bald einbrechen, die deutsche Sonderkonjunktur wird umschlagen ins Gegenteil.

  50. Ist es irgendwie für PI oder Stadkewitz möglich mit Sarrazin ein persönliches Gespräch über bestimmte Möglichkeiten zu führen.
    Oder gab es das,bzw.den Versuch schon?

  51. #15 landsman (25. Sep 2011 13:57)

    Volle Zustimmung, Herr Sarrazin. Deutschland bräuchte mehr Menschen wie Sie.

    Die meisten Bürger (90%) stehen hinter bzw. zu Sarrazin.
    Es wird von „oben“ her zerredet.

    Zustimmung für Sarrazin
    Integration der Willigen

    Sehr viele Bürger sehen in den Befunden des „Zahlenmenschen“ Sarrazin bestätigt, was sie im Alltag beobachten. Mit wachsender Wut fragen sie sich, warum so viele Muslime, die sich der Integration verweigern, in Deutschland sind.

    http://www.faz.net/artikel/S30089/zustimmung-fuer-sarrazin-integration-der-willigen-30305252.html

    Umfrage
    Viel Zustimmung für Sarrazins Thesen

    Die Thesen von Thilo Sarrazin zum Thema Ausländer und Integration haben in den letzten Wochen die öffentliche Diskussion geprägt. Während dem Noch-Bundesbankvorstand aus der Politik ein heftiger Gegenwind entgegen bließ, unterstützen viele Bürger in Deutschland seine Positionen.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/viel-zustimmung-fuer-sarrazins-thesen/3536152.html?p3536152=all

  52. Wenn Identitäten verschwiegen werden. Ausweise und sonstige Papiere vor einer Einreise vernichtet wurden.
    Und trotzdem werden Asylverfahren angenommen ?
    Wer so handelt als Asylbewerber sollte sofort interniert werden. Es sollte wie eine Erzwingungshaft wirken. Erzwingungshaft ist rechtens und trifft ja auch Menschen in ganz anderen Verfahren. Mit den ganzen Lügen bezüglich der herkunft muss endlich schluss sein.
    Wer will denn sonst wissen, wer da eigentlich ins Land kommt.
    Wer weiß, wieviel Schwerkriminelle durch solches Verhalten schon ins Land gekommen sind.

  53. Der Mann hat einfach recht.
    Wer ihn und jene, die seine Äusserungen nachvollziehen können als Nazi(s )bezeichnet, ist nicht im Recht.
    Das hat nichts mit perönlicher oder politischer Meinung zu tun.
    Fakten sind Fakten.
    Misstände nicht zu benennen oder zu veneinen, hat noch nie zu einer Verbesserung geführt. Im Gegenteil.
    Deshalb ist es wichtig, unbequeme Wahrheiten auch auszusprechen.
    Nur zu träumen, auf Besserung zu hoffen und der Realität nicht in die Augen zu schauen ist der Schlechteste aller Wege, die unsere Gesellschaft gehen kann.
    Deshalb sage ich auch an dieser Stelle: Danke!

  54. Warum sollte Sarrazin auch etwas zurücknehmen.
    Dieses Land mit dem dt. Volk geht unter, sterbend ist es schon seit 30 Jahren (1972), warum sollte man sich dagegen stemmen.

    ***gelöscht***

  55. Die Zahlen sind konkret. Schauen Sie sich die Nachfolgestaaten der ehemaligen britischen Kronkolonie Indien an: Das hinduistische Indien ist ein Zentrum der weltweiten Softwareindustrie und macht seinen Weg in die Moderne, wogegen das muslimische Pakistan, das vor der Teilung der Kolonie den exakt selben kulturellen und zivilisatorischen Status hatte, weit zurückgefallen ist

    Perfektes Beispiel

  56. #79 Auf ein Wort

    wer als Asylant seine Herkunft nicht überprüfbar angibt, ist als potentieller Terrorist od. Krimineller zu bahandeln! So einfach wäre es.

  57. @60 KDL

    Und tröste dich, ich habe vor Jahren noch Schlimmeres gewählt als die SPD, nämlich die Grünen und war sogar großer Fan von Joschka Fischer. Da denke ich noch mit Grausen dran…

    Ich war aber noch schlimmer: kaufte mir das Fischerbuch „Mein langer Lauf zu mir selbst“, ein zaehes Fleissprodukt, und fing an zu joggen.
    Je nun, Dummheit ist das Privileg der Jugend. Bin froh, noch die Kurve gekriegt zu haben…

  58. Das Interview zeigt mal wieder, dass manche Sarrazin einfach nicht verstehen. Mit abweichenden Wertvorstellungen kann ich immer ganz gut umgehen. Wenn jemand meint, alle Menschen sollten gleich viel besitzen oder Tiere seien gleichwertig mit Menschen, ist das ja schön und gut. Wenn aber einfach sachlicher Unsinn geredet wird, dann geht das an die Nerven. Wenn man zum Beispiel etwas mathematisch korrekt beweist und Leute es immer noch bezweifeln oder gar die Aussage gar nicht verstehen, dann ist jede weitere Diskussion sinnlos.

  59. #66 aquila64 (25. Sep 2011 17:13)

    Zitat:
    Als die vom Wirtschaftswunder der 50er verwöhnte Bundesregierung 1961 beschloss, die Türken hierher zu holen, war ein verheerender Fehler und der Anfang vom Ende, denn die BRD hatte damals bereits 1 Mio. Arbeitslose.
    Zitat Ende
    ——
    Kenne Ihr Alter nicht…
    aber es war nicht so, dass wir diese Türken „geholt“ hätten. Die türkische Regierung „bat“(!) darum – und die deutsche Regierung hat diesem Wunsch nachgegeben – es kam der Begriff „Gastarbeiter“ auf. D. h. diese Menschen sollten für ein paar (zeitlich begrenzte) Jahre hier arbeiten und den größten Teil Ihres Verdienstes nach Hause schicken können!
    ——
    Weder die Regierung noch die Bevölkerung (viele deutsche Kartoffeln und Flüchtlinge!) waren „verwöhnt“. Jeder musste anpacken!
    ——
    Dies schreib ich subjektiv – als erlebte Geschichte – aus meinem Gedächtnis!

    …als Alter Schwabe

  60. “10 Jahre keine Sozialtransfers für Zuwanderer” – das wäre der erste Schritt, um die Sozialausgaben einzugrenzen. Und endlich ein wirksamer Filter, so dass wirklich nur noch Fachkräfte zu uns kommen. Keine Einwanderung mehr in die Sozialkassen.

    Denn: Die aktuelle Haushaltsverschuldung beträgt 2 Billionen EURO (plus noch anfallende Zahlungen für den EURO-Rettungsschirm).

    Zusätzlich gibts noch eine Deckungslücke in Höhe von 4,8 Billionen EURO für zukünftige Sozialversicherungskosten.

    Dann die alternde Gesellschaft, mehr Kosten für die Pflege, mehr Ausgaben bei den Rentenkassen, die Kosten für Migranten, welche doppelt so häufig arbeitslos sind wie Deutsche, dazu die Kosten für die Immigrationsindustrie, Sozialarbeiter – mir wird schwindlig, wenn ich mir die Zukunft vorstelle.

    Nur geistig Blinde und Sozialträumer können noch ruhig schlafen, mich bringt das um den Schlaf, wenn ich nachts daran denke.
    Die wahre Schuldenlast – Deutschlands große Lüge
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/deutschlands-grosse-luege/4654530.html

  61. In Österreich war man sich man bereits vor Sarrazin der Einwanderungsprobleme bewußt.
    Ich erinner nur an die 40% der BZÖ in Kärnten.

  62. Es ist doch ein Witz.
    In Thüringen wird Zuzug erwartet.
    Kommen nun die Bereicherer in Scharen in die Mitte Deutschlands?

    Nordhausen hat 5000 Jutetaschen anfertigen lassen zur Information der erwarteten Zureisenden. In welcher Sprache hier informiert wird, sagt man nicht im demokratische Staat! Sehr demokratisch!
    Können alle deutsch?
    Natürlich steht nirgendwo etwas von den zu erwartenden Fachkräften. Aber wer kommt schon in Scharen hierher, wo es nicht genügend Arbeitsplätze gibt. Wie lockt man die Massen hierher? Welche Vorteile verspricht man ihnen. Herrenstatus mit deutschem Freiwild?
    Was sollen sie hier, wo ein Großteil der Bevölkerung schon abgewandert ist? Stütze empfangen? Weshalb brauchen wie sie?
    „Wir brauchen Fachkräfte!“ Hier? Was sollen die hier tun? Ach so, Sozialkasse! Umvolkung!

    Ein großer Teil der Jugend ist in den Westen ausgewandert, weil hier die Arbeitsplätze sehr knapp und schlecht bezahlt sind.
    Wozu dann die Zuwanderer? Sollen die gar nicht arbeiten? Was sollen die dann hier?
    Nur zur Umvolkung? Deshalb brauchen wir ständig Nachschub, z.B. aus Nordafrika.

    Merkt der Normalmichel nicht, wie man ihm langsam die Heimat nimmt?

  63. Die Linkskriminellen und die RAF-Partei wachen (vielleicht) erst dann auf, wenn ihre Alimentationen seitens der Staatskassen nicht mehr rechtzeitig auf ihren Konten erscheinen.

    Die Tage des Euros sind gezählt; vollkommen egal wie die Beendigung aussieht und es sind die im Vorteil, die wirklich etwas mit ihren Händen erschaffen können.

    Mal schauen, was dann aus der politischen Kaste wird – Ceaucescu läßt grüßen!

  64. 10 Jahre keine Sozialleistungen gibt es doch seit längerem in den USA, seit Clinton.

    Das Bild erinnert mich an ein T-Shirt mti dem Konterfei des Gröfaz und dem Text „My Che- and Mao-Shirts are in the Wash“
    War ein Internetshop. Hierzulande darf man das leider nicht tragen.
    Bildersuche

  65. #94 rigby, und nicht zuletzt die anonymen Drohungen, Nötigungsversuche, deswegen hat er ja seine Bodyguards. Und das schätze ich sehr, dass einer konsequent bleibt und das in Kauf nimmt.
    Diesen Druck würde nicht jeder auf sich nehmen wollen, da knicken viele ein. Lehrer, Politiker, Polizeipräsidenten, alle, die im öffentlichen Leben stehen, allen würde es genauso gehen wie Sarrazin, wenn sie so offen reden würden. Manche trauen sich, viele knicken im vorauseilenden Gehorsam ein.

  66. Neuer Artikel bei Michael Mannheimer:

    Vom Verrat der westlichen Intellektuellen: Sie hassen, was sie nährt und gewähren läßt

    Zitat daraus:

    „Judas, Brutus (Bild oben) und Prometheus kennt jeder. Als die größten Verräter unserer Geschichte sind sie zu fraglichem Ruhm gekommen. Doch sie waren Einzelpersonen. Der Verrat der Gegenwart geschieht von einer ganzen Gruppe. Ausgerechnet von denen, die von derjenigen Gesellschaft, die sie maßlos und ungefährdet zugleich kritisieren, profitieren wie nie zuvor in der Geschichte: den westlichen Intellektuellen. So maßlos ihre Kritik am freien Westen ist, so maßvoll fällt sie gegenüber links-totalitären Regimes und besonders gegenüber der bedeutendsten Bedrohung der Gegenwart aus: dem Islam. Das zeigt, dass heutige Intellektuelle Mut nur dort haben, wo ihnen keine Gefahr droht. Und dafür gibt es einen treffenden Begriff: Feigheit vor dem Feind.“

  67. Wer in Dinslaken und Umgebung wohnt, Zeit und Lust dazu hat, kann sich am 09.10. bei der VHS (gebührenfrei)über den Islam aufklären lassen und vielleicht dann den einen oder anderen Zuhörer richtig aufklären 🙂

    Vortrag: Einführung in den Islam-auch als Vorbereitung des Besuchs der Merkez Moschee in Duisburg-Marxloh

    Der Islam ist die jüngste der monotheistischen abrahamitischen Religionen. Seine Quellen sind der Quran und die Sunnah. Wie ist diese Religion entstanden? Was steht in diesen Quellen und wie wird der Islam praktiziert? Woran glauben Muslime? Gibt es Parallelen zum Christentum? ……………
    Seit 2010 leitet Frau Yilmaz die Bildungsstätte an der derzeit größten Moschee Deutschlands.

    09.10.2011, 11.00 – 12.30 Uhr
    gebührenfrei

    VHS-Zweckverband Dinslaken-Voerde-Hünxe
    Friedrich-Ebert-Str. 84
    46535 Dinslaken
    Dachstudio

    http://www.dinslaken.de/C12573A1002CCDC9/0/F8CB7BA5837F821DC12578C40037499B?Open

  68. Mal was anderes in “eigener Sache”:
    In der print-Ausgabe des neuen Spiegel steht ein Artikel zu PI. Mal wieder die üblichen Lügen und absurden Unterstellungen. Dazu das xste Mal die Behauptung, hier würde “Islamophobie” betrieben…
    Neu ist die dort gebrachte Info, dass sich die Verfassungschützer diese Woche in Hamburg treffen würden, um über eine Beobachtung von PI zu beraten. Eventuell würde eine “Beobachtung” von PI eingefordert….
    Das ist vermutlich die gewohnte Lügenstory nach der Devise “Irgendwas bleibt hängen”. Ernsthafterweise kann PI gar nicht wegen “Islamophobie” offiziell beobachtet werden, da wohl nur Chomenei gewusst hätte, was das ist…..
    Die story zeigt aber, wie massiv momentan die Islamkritik unterdrückt werden soll.

    Der Verfassungsschutz sollte im übrigen nur recht fleißig hier mitlesen. So bekommen die wengistens einige tips, wo sei genauer hinschauen sollten und in welchehn Moscheen seltsame Dinge vor sich gehen……

  69. #98 johann (25. Sep 2011 22:17)

    Sehr schöne Analyse zum Thema Verfassungsschutz.
    Ich denke, dass der VS schon jetzt mitliest, und das ist gut so. PI tritt somit als Mithelfer gegen verfassungsfeindliche Organisationen und Personen in Erscheinung. Das ist doch gelebte Demokratie, oder?

  70. Eigentlich ist es doch so einfach: Unsere Gesetze geben es doch her, z. B. § 130 StGB „Volksverhetzung“.
    Der Koran und seine Verbreitung erfüllen punktgenau alle Kriterien dieses Paragraphen, also, nur zu: anwenden, Freiheitsstrafen von bis zu 5 Jahren sind im Angebot!

  71. #42 me

    Nach weiteren Ermittlungen wurde auch der 14-jährige Haupttäter festgenommen.
    Insgesamt 5 Jugendliche hatten am Mittwoch am Weddinger Leopoldplatz die Behinderte geschlagen, bespuckt und, als sie am Boden lag, noch getreten.
    Ein Zivilpolizist, der einschritt, wurde ebenfalls geschlagen und mit Reizgas attackiert.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/drei-festnahmen-nach-angriff-auf-geistig-behindertes-maedchen/4656768.html

    —-
    Die Tatverdächtigen sind arabischstämmig und der 14-jährige(!) Haupttäter heißt mit Vornamen Mohammed. Eine Unterbringung im geschlossenen Heim wird geprüft.

    Das Früchtchen macht sich ja vor Lachen in die Hosen, denn bei der Prüfung wird’s wohl bleiben. In Berlin sind bekanntlich die Knäste so überfüllt, dass man die Verbrecher laufen lassen muss und bei diesen „Heimen“, so sie existieren, wird’s kaum anders sein.

    Wie anders als Abschaum kann man diese niederträchtige Brut bezeichnen, die sich sogar an wehrlosen Behinderten vergreift.

Comments are closed.