Der türkische Ministerpräsident Erdogan will jetzt den Krieg mit Israel vom Zaun brechen. Heute gab der Führer aller Türken bekannt, er werde die Terrorprovokationen durch die nächste Gaza-Flottille von Kriegsschiffen begleiten lassen.

Die Neue Zürcher berichtet:

Die Türkei will Hilfslieferungen aus dem eigenen Land in den abgeriegelten Gazastreifen in Zukunft mit Kriegsschiffen eskortieren. Das kündigte Ministerpräsident Tayyip Erdogan laut dem TV-Sender al-Jazira am Donnerstag an.

Der türkische Regierungschef Erdogan kündigte in dem Interview mit al-Jazira neben der Entsendung von Kriegsschiffen nach Gaza auch an, sein Land Schritte unternommen, um eine einseitige Ausbeutung natürlicher Ressourcen durch Israel im östlichen Mittelmeer zu unterbinden.

Hintergrund des Streites zwischen Israel und der Türkei ist ein Einsatz der israelischen Armee im vergangenen Jahr, bei dem neun türkische Aktivisten getötet wurden. Sie wollten die Seeblockade gegen den Gazastreifen durchbrechen. Die Türkei kappte unlängst Rüstungskontakte und wies den israelischen Botschafter aus.

Der Streit flammte erneut auf, als ein Uno-Bericht Israel beim Angriff auf das Schiff unverhältnismässige Gewalt vorwarf. Die Seeblockade wurde allerdings als rechtmässig bezeichnet. Israel lehnt eine Entschuldigung für den Einsatz ebenso ab wie die türkische Forderung, die Angehörigen der Opfer finanziell zu entschädigen. Israel begründet die Blockade damit, es wolle den Waffenschmuggel in das Palästinensergebiet verhindern.

Weitere Infos finden Sie hier.

image_pdfimage_print

 

159 KOMMENTARE

  1. Palästina: UN-Anerkennungs-Antrag am 19.9.
    Ramallah/Jerusalem – Die Palästinenser wollen ihren umstrittenen Antrag auf staatliche Anerkennung durch die Vereinten Nationen am 19. September in New York einreichen. Diesen Termin nannte Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Ramallah. Der Antrag sei fertig gestellt. Er wolle ihn unmittelbar nach seiner Ankunft in New York an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon übergeben.

    http://www.bild.de/home/telegramm/home-telegramm/telegramm-15478948,textId=19847306,tabindex=0.bild.html

  2. Und die EU verhandelt nach wie vor mit der Türkei über eine Vollmitgliedschaft. Das Nicht-zur-Kenntnis-Nehmen wesentlicher Tatsachen wie der in diesem Artikel geschilderten gehört ja zum Standard-Repertoire der heutigen Ideologen des Gutmenschentums. Aber irgendwann muss doch jeder mal aufwachen… oder…???

  3. Diese Türken sind frech, aggressiv und größenwahnsinnig.
    Wer stoppt diese Kriegstreiber?
    Sicher nicht die Weicher-EU-Staaten….

  4. Ein Fall für die Bundesmarine!

    Was ist mit der Nato, wenn der Agressor auch Nato-Mitglied ist.

    Wer wird da wen verteidigen?

  5. #6 Nordlaender03 (08. Sep 2011 22:24)
    OT! ARD jetzt!
    Stabatti und Bosbach € bei Illner…

    …………………………………………………….

    Also in „meinem“ ARD laufen gerade Tagesthemen …

  6. #4 Nö, muß nicht, ich warte schon auf den noch-Außenamtsdarsteller, wie er zur Mäßigung aufruft, und im Chor mit Claudschi, Pohli u.a. die Hetzdrohungen zum Anlass nimmt, jetzt erst recht in die EU, damit der Psycho eingehegt wird und nicht weiter abdriftet. Ist der Oberosmane erstmal resozialisiert, bekommt Teheran eine privilegierte Partnerschaft verschrieben, und gratis telcom spysoftware, Polizeiausrüstung und Baukräne als Entwicklungshilfe geliefert.

  7. Ich denke, die Israelis wissen die Blohm & Voss U-Boote, die sie von uns bekommen haben, richtig zu nutzen……

    Sollten sie noch Tips brauchen, empfehle ich sich mit der Geschichte von SM U 21 unter Kptl. Otto Hersing vertraut zu machen, der schon vor über 95 Jahren bewiesen hat, das deutsche U-Boote in den dortigen Gewässern hervorragend funktionieren…

  8. wieso ruft die nato eigentlich ihr mitglied türkei nicht zur mässigung auf?

    wieso schweigen eigentlich die eu-mitglieder über das gebaren des beitrittskandidaten türkei?

  9. Bosbach ZDF „der Überbringer der schlechten Nachrichten ist doch nich der Verursacher des Problems“ hört, hört…

  10. Wir sollten Kriegsschiffe nach Zypern schicken und deren Bohrungen militärisch absichern.

    Erdogan hasst Israel, aber mal sehen ob er seinen Ankündigungen Taten folgen lässt. Er möchte also die von der UN für rechtmäßig erklärte Gaza-Blockade brechen. Dies könnte auf einen Krieg hinauslaufen.

  11. Da fallen mir gleich zwei Punkte ein:

    1. Die Seeblockade ist rechtmäßig! Durchbrechen türkische Kriegsschiffe diese ist das eine Kriegserklärung gegen Israel und seine NATO Verbündeten. Jedweder EU Beitritt hätte sich damit erledigt. Die Schiffe werden die Blockade also NICHT durchbrechen!

    2. Beide Länder haben deutsche Waffen!!!

    Für die Linken wäre der Schuldige sofort gefunden. Richtig DEUTSCHLAND!

    Schuldenkrise: Welt in Angst – Auch Deutschland ist betroffen

  12. Und die NATO schaut untätig zu….

    Warum wird der „Partner“, die Türkelei nicht zur Raison gebracht ?? :mrgreen:

  13. „Die Türkei will Hilfslieferungen aus dem eigenen Land in den abgeriegelten Gazastreifen in Zukunft mit Kriegsschiffen eskortieren.“

    Mit Kriegsschiffen anderen helfen, das darf die Türkei nicht. Das dürfen nur die USA und die NATO tun.

    Mögen sie nun auch Israel helfen, nachdem sie schon so erfolgreich dem Irak und Afghanistan geholfen haben.

  14. Na, da bin mal gespannt, was passiert, wenn der Krieg zwischen Isreal und Türkei vom Zaun bricht.

    Ich hoffe, die USA unterstützt dann Isreal und zeigen dem Diktator Erdogan, wo es lang geht 😀

    Bin nur mal gespannt, wie die EU darauf reagieren wird.

  15. #21 Ghost

    Ob die Musels sich trauen die Seeblockade gewaltsam zu durchbrechen?
    Ich glaub nicht dran. Schauen wir mal. ^^

  16. #14 Humphrey (08. Sep 2011 22:31)

    Die Kinder des Dschihad – warum werden aus jungen Deutschen radikale Islamisten?

    Antwort A: es handelt sich um „Beutedeutsche“ mit entsprechendem „kulturellen“ Hintergrund, das wäre dann logische Konsequenz.

    Antwort B: die Linken haben es geschafft, sämtliche christlichen, abendländischen Wertvorstellungen etc. zu pervertieren und so, diejenigen, die sich nach festen Werten umschauen, in die Arme der Rattenfänger getrieben, das wäre linke Hybris, oder einfach Idiotie.

    Antwort C: weil die Blockflöten und Amtskirchen nicht in der Lage sind, das Problem Islam zu erkennen und entsprechend zu handeln, sprich Islamverbot, Ausweisung von Hasspredigern (also Rundumschlag)usw. usf., das wäre dann vollständiges Versagen der gesamten politisch, religiösen „Elite“

    Hab ich was vergessen?

    Ach so, Kombinationen der Antworten miteinander sind selbstverständlich möglich

    🙁

  17. #23 09/11 (08. Sep 2011 22:45)

    Ich hoffe nur, sie steht weder für die neue Zeit, noch führt sie uns in die Ewigkeit.

    Mehr als der Tod ist sie auf keinen Fall….

  18. #5

    wenn niemand anders die Osmanen stoppt, Gott und die IDF zusammen werden es tun.
    Das reicht vollkommen !

  19. Geil, da kann man dann in Kuerze ja schoene Feuerwerke ueber der Tuerkei auf CNN gucken.

    Ich freu mich drauf! Weiter so Tuerkei. Try us:)

  20. „…will den krieg vom zaun brechen.“ – wer von euch denkt sich immer einen solchen blödsinn aus? ihr macht euch doch nur noch lächerlich. erdogan ist alles…aber sicher nicht dumm. die politische konfrontation mit israel stärkt die türkische position in nahost nur solange, wie die türkei mit einem bein im westen steht. eine militärische aggression gegen israel hätte unabsehbare folgen für die türkei, insbesondere auch wirtschaftliche, von den diplomatischen oder gar militärischen ganz zu schweigen. hinter den kulissen hat ankara sicher längst washington und tel aviv mitgeteilt, dass das säbelrasseln nicht so ernst gemeint ist. es dient einzig den aussenpolitischen ambitionen der zukünftigen „regionalmacht“ türkei als freund und beschützer der „arabischen brüder“.

  21. #23 nachbar27 (08. Sep 2011 22:43) Erdogan ist auf den Punkt gebracht, Wahnsinnig.
    ………………………….

    Na der setzt doch nur den Koran um!

  22. Die Drohung, Kriegsschiffe zwecks Brechens einer sogar von den UN als legitim bewerteten Blockade zu entsenden, ist bereits eine Kriegserklärung. Alles andere ist lediglich vorgeschoben.

    „Hilfslieferungen“ in den Gazastreifen sind nicht notwendig. Dessen Bewohner sind durchschnittlich überernährt; die Säuglingssterblichkeit ist geringer als die der Türkei. Der islamistische Türkenführer will Krieg. Sicherlich sind, neben den alten groß-osmanischen Reichs-Phantasien, auch handfeste wirtschaftliche Interessen (Gasfelder) mit dabei.

    Israel sollte die nächsten Terror-Schiffe, drehen sie nach erfolgter Warnung nicht bei, unnachgiebig versenken. Es hat im Grunde kaum eine andere Wahl. Nachgeben hätte weitere Aggressionen zur Folge. Ich denke, daß es Krieg geben wird, der sich sehr schnell ausweiten kann. Es ist keine Frage des „Ob“, sondern des „Wann“.

    Die bis an die Zähne hochgerüstete Türkei, die selbst als Aggressor in vielen Bereichen auftritt, ist damit auch zu einer erheblichen Gefahr für den Weltfrieden geworden. Wieder ein Beispiel eines Landes, das die Blauäugigkeit des Westens demonstriert, der diesem Land diese exorbitanten militärischen Möglichkeiten erst verliehen hat. Hier ist ganz klar ein Plan verfolgt worden, langfristig und über Generationen zwar, dennoch aber zielgerichtet. Man kann den Islam nun mal nicht domestizieren. Der Preis, der für diesen Irrtum zu zahlen sein wird, wird teuer werden.

  23. #20 edc (08. Sep 2011 22:37)
    Mit Kriegsschiffen anderen helfen, das darf die Türkei nicht. Das dürfen nur die USA und die NATO tun.

    Mögen sie nun auch Israel helfen, nachdem sie schon so erfolgreich dem Irak und Afghanistan geholfen haben.

    Ersparen sie intelligenten Menschen Ihre Ignoranz, die Türkei will provozieren, mehr nicht…

  24. sagt mal, habt ihr noch alle tassen im schrank? ein blick auf die landkarte macht doch wohl klar, wie existentiell freie schifffahrtswege für ein überleben israels sind. und das weiss erdogan auch. hier geht es nicht um ein paar felsen in der ägäis sondern um den überlebenskampf einer hochgerüsteten, kampferfahrenen und wahrscheinlich nuklearbewaffneten nation. für wie doof haltet ihr die türken eigentlich?

  25. Also ich hoffe, es kommt tatsächlich zum Krieg. Dann müssen USA, EU, NATO und UNO endgültig und offen Farbe bekennen. Die bisherige Strategie, es sich mit niemandem zu verderben, und gleichzeitig für Griechen und Türken, für Israel und palästinensische Araber, für NATO und Russland zu sein, kann nicht funktionieren. Entweder – oder. Dann muss das dumme Geschwätz aufhören, dann wird sich herausstellen, wer wirklich auf wessen Seite steht.

  26. Um Kriegsschiffe des Türkenfürers aufzuhalten, dürfte doch die Israelische Armee gut ausgestattet sein.
    Wenn die ersten versenkt sind wird der Türkenfürer histerich weinen wie ein kleiner Junge.
    Israel, lasst euch nicht von den Türken an der Nase herum führen, denn Angriff ist die beste Verteidigung und die Türkische Armee kann der Israrlischen nich nur im geringsten das Wasser reichen.

  27. Der türkische Ministerpräsident Erdogan will jetzt den Krieg mit Israel vom Zaun brechen.

    Mit 10 Millionen türkischen Mitbürgern haben die deutschsprachigen Länder kaum eine andere Wahl als sich an die Seite der Türken zu stellen.

    Bürgerkrieg ist kurz und mittelfristig schlecht für die Wirtschaft. Wenn die Brieftasche in Gefahr ist, kennt der Liberale kein Erbarmen.

  28. Es geht nicht um Hilfslieferungen, die könnte man problemlos über Ägypten einführen. Erdogan will Israel politisch in die Knie zwingen.

  29. 36 Peter Blum (08. Sep 2011 23:03)
    @ Zahal= Israelische Streitkräfte:

    Wenn Ihr jetzt die Augen senkt werdet Ihr Überrannt…..

    Keine Bange, ist alles auf dem Schirm, im Moment geklagt sich Erdowürmchen, daß die Drohnen, die er zur Inspektion an Israel zurückgeschickt hat, weil sie selbst nicht in der Lage sind, sie zu warten, nicht wieder ausgeliefert werden, soll er, aber nur mal zur Kenntniss, es geht um die Gasvorkommen, dem Würmchen geht der Po auf Grundeis, weil es riesige Gasvorkommen vor Zypern und Israel gibt, und er seine Vormacht als Pipeline in Gefahr sieht, armes Würmchen….sollte er die Chupze haben, die völkerrechtkräftige und gerade aus dem UN Bericht bestätigte Seehoheit zu durchbrechen, dann ist selbst die Nato gezwungen, gegen die Türkei als Angreifer zu handeln. Der Mann ist größenwahnsinnig…

  30. #34 teermaschine (08. Sep 2011 22:58)

    Ihre Argumentation ist durchaus nachvollziehbar, jedoch gebe ich zu bedenken, daß

    – Islamisten (also auch Erdogan) nicht wirklich rational handeln.
    – Selbst wenn Amerika und Israel vom Säbelrasseln informiert wurden, beide das keinesfalls tollerieren dürften, ohne das Gesicht zu verlieren, was gerade das von „Freunden“ umzingelte Israel sich mit Sicherheit nict leisten kann.
    – irgendwo von Ausbeutung von Rohstoffen die Rede war und das schon immer ein netter Anlass war, seinem Gegenüber den Schädel einzuschlagen.
    – eine Regionalmacht Türkei, mit strategischen Interessen im Mittelmeer, Kontolle über die Dardanellen, Verbündeten unter den Ölreichen Staaten der „arabischen Brüder“ werder für Amerika, Europa, Israel oder Russland von Interesse sein kann.

    Wenn Erdogan seine „Hohe Pforte 2.0“ errichten will, sollte man JEDEN disbezüglichen Versuch im Keim ersticken.

    Also meiner Meinung nach ist eine Kriegsgefahr durchaus gegeben.

    Im übrigen denke ich nicht, das die Araber sich von einer türkischen Hegemonie, oder nur Überlegenheit „beschützen“ lassen wollen. Selbst wenn sie den Islam als Bindeglied verwenden, sind die Ethnien doch zu unterschiedlich, als das das auf Dauer fuktionieren könnte.

  31. ich traue den Türken derzeit alles zu.
    denn sie sind größenwahnsinnig wie alle Islamisten
    und sie haben alle intelligenten Militärs ihrer Armee beseitigt.

    Aber wenn sie gegen Israel kämpfen, dann macht die EU hoffentlich die Handelsbeziehungen mit der Türkei dicht, da wäre dann das Ende.

  32. Die Türken leben ihren Minderwertigkeitskomplex aus, indem sie vermeintlich Schwächere provozieren. Zudem haben sie gemerkt, dass sie mit Assad und Gaddafi auf das falsche Pferd gesetzt haben und versuchen nun, die “ Judenkarte “ zu spielen, um bei den Ländern des Nahen Ostens zu punkten.
    Und wieder irrt Erdogan in seinem Grössenwahn. Die Türkei ist eine Bettelnation und nur ein Pausenclown im Nahen Osten. Die Arabs wissen sehr wohl, wie wenig diesesLand zu bieten hat im Gegensatz zum Westen und zu Europa. Ausser mittelmässigem Döner hat dieses Land nichts, was die Arabs brauchen.
    Aber es ist andererseits ganz erfreulich, wenn die Türken ihr wahres Gesicht zeigen und Europa dadurch endlich aufwacht.
    Wenn Israel im Gegenzug die Kurdenkarte spielt und diese aufrüstet, haben die Türken ein Problem, das sie nicht lösen können. Ohne Tourismus ist die Türkei stehend k.o.

  33. @ #37tom62
    was erzählen sie hier für einen lächerlichen quatsch. die hochgerüstete türkische armee ist vor allem eine landstreitkraft, erprobt nur im kampf gegen pkk-vorderlader. ihre kapazitäten für seegestützte landeoperationen sind nahezu gleich null. ergo…müssten sie erst durch syrien marschieren…oder erdogan müsste das mittelmeer leersaufen, damit seine soldaten trockenen fusses israel erreichen.

  34. @ 45 Zahal (08. Sep 2011 23:15) :

    Ich wünsche mir von ganzem Herzen das Deutschland im Zweifelsfall erkennt wer der Agressor und wer der Freund ist.

    Den Menschen Israels wünsche ich viel Glück und Gottes Segen. Bleibt Standhaft!

  35. Was soll man auch erwarten, wenn der Islamismus in der Türkei zunimmt und zunimmt, und die EU nicht mal ein paar Sanktionen gegen Erdogan auf die Reihe kriegt ?

    Sollte die Türkei letzten Endes gänzlich zum Gottesstaat werden, sind viele EU-Politiker meiner Meinung nach mitschuldig.

  36. #40 Neunmalklug

    mal blos nicht den Teufel an die Wand,oder glaubst du,dass das ohne Zuzahlungen Deutschlands abgeht!?

  37. Noch was Beunruhigendes: „Am Donnerstag rief der türkische Landwirtschaftsminister Mehdi Eker laut Nachrichtensender NTV zudem die türkischen Bauern dazu auf, kein Saatgut mehr in Israel zu kaufen.“

    Zitat entnommen von der öaterreichischen Zeitung Die Presse
    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/691854/Erdoan_Marine-soll-GazaSchiffe-eskortieren?_vl_backlink=/home/index.do

    Wenn Erdogan diesen Minister nicht zurückpfeift, dem nicht widerspricht, dann ist dieser Boykottaufruf auch als die Politik Erdogans zu verstehen.

  38. Israel wird sich von Erdolf dem zweiten nicht an den Karren fahren lassen.
    Da werden wohl noch ein paar Türken hops gehen.

  39. Tja Erdogan wurde am * 26. Februar 1954 in Kas?mpa?a, Istanbul geboren also auf den 3% Landmasse der Türkei, die Europa kontinental geographisch zu zuordnen wäre.

    Man könnte mal spekulativ auf die Ankündigung des Anti Christen in der „Endzeit“ angehen, daß dieser ja aus dem Ruinen Roms, also sprich Europa stammen soll und nun zunächst gegen Israel und dann weiter „marschieren“ wollte.

    Was ich damit sagen will – vielleicht ist das jetzt der Anfang der grossen Endzeitschlacht ,die ja irgendwie für den Bereich des Berges/Bereiches Megiddo. Und wer kann sicher sagen das sich AchMAD Dingsbums aus dem Iran da nicht noch gerne einmischen würde in Sachen 12 MADE ähh Madi.. ?
    Und Syrien ? was ist damit ?
    Von der EInflussnahme der Türkei in Libyen ?

    Die „Gaza Flotte/Schiff“ von 2010 der Türkei war aus meiner Sicht ein deutlicher Gleiwitz Versuch und was jetzt kommt kann tatsächlich Krieg bedeuten.

    Aber besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken Ohne Ende.
    Und auf die Ansage aus Washington hat die Türkei ja nunmal gar nicht reagiert.

    Erdogan will ja das „Osmanische Reich“ wieder herstellen oder täusche ich mich da. ?

  40. Bin mir auch fast sicher, dass er dies nicht tun wird. So dumm sind die Türken auch wieder nicht, dass sie sich so blamieren werden. Militärisch hätten sie keine Chance. Sie würden sich zudem noch viele weitere Feinde holen. Er möchte damit nur seine dämliche Bevölkerung erfreuen, die ja ebenfalls diesem Wahnsinn verfallen ist.
    Auf der anderen Seite wäre es natürlich interessant zu sehen, wie sich Erdogan lächerlich machen würde, würde es nur nicht um Menschenleben gehen.

  41. Wer soll die türkischen Truppen kommandieren?
    Die Generäle sitzen im Gefängnis oder sind zurückgetreten.
    Die Offiziere sind stinksauer.

    Der Oberkommandeur ist zurzeit der ehemalige Chef der Polizei.
    Also dann viel Spaß.

  42. Ob sich Erdokhan bewusst ist, dass er eine Atommacht angreifen würde ?
    Wenn er Israel auf diese Weise angreift, legt er sich mit Länderinteressen an, gegen die die Türken nur eine kleine Maus sind. Kanonenpolitik muss man sich auch leisten können. Davon ist die Türkei weit entfernt. Seine Armee hängt weitgehend von Auslandslieferungen ab. Sie hat fast nichts, was im eigenen Land produziert wird.
    Adolf Erdogan scheint mir passend.

  43. #39 teermaschine

    Da wäre ich nicht so zuversichtlich. Es geht gar nicht darum, wie doof oder nicht doof „die Türken“ sind. Es geht darum wie lange dieser hochemotionale Herr zündelt, bis sich die Dinge plötzlich unkontrolliert selbstständig machen. Die Handlungen der Korangläubigen werden nicht von Rationalität geleitet, wir dürfen da nicht von unseren Denkmustern ausgehen. Meine berufliche Tätigkeit in diesen Ländern hat mich belehrt. Oft genug musste ich mich zwingen, auf Provokationen cool zu reagieren, denn schließlich wollte ich den dicken Auftrag nach Hause bringen. Sprunghaft, irrational, beleidigt, besserwisserisch und beleidigend, das waren sehr oft die spezifischen Regungen, welche man z.B. in China nie in der Form antreffen wird. Letzendlich lugt hinter all dem Getue der Minderwertigkeitskomplex gegenüber dem hoch entwickelten Westen und dem Westler in Person hervor. Wenn man dies weiß, erträgt man deren Ventilpfeiffen leichter.
    Sowohl Erdogan, als auch seinem iranischem Nachbarn traue ich ein Stück Selbstmord-Attentäter-Geist durchaus zu. Die gehen jedoch nicht mit einer einzigen Bombe auf den Marktplatz!
    Da muss schon mehr zu Allahs Wohlgefallen drin sein.
    Die Hysterie der Volksmassen erleben wir bei jeder Karrikatur, bei jeder „Beleidigung“. Auch deren Führer sind permanent von irgendetwas und von irgendjemand beleidigt und reagieren mal schnell hysterisch hirnlos!
    Sie kommen ja im Fall dass sie im Kampf um die Weltherrschaft draufgehen, sofort ins Paradies, mit zahlreichen „huries“ zu ihrer Verfügung. Das glauben die wirklich, davon bin ich überzeugt!

  44. Nichts Neues für die, die den Islam/Koran kennen. Der ganze Hass&Gewaltcanon der 114 Koransuren sind ein einziger casus belli – eine Kriegserklärung gegen alle Andersgläubigen, Andersdenkenden Menschen. Jeder kann dies lesen, jeder müsste dies wissen.
    Es ist nicht nur unverständlich, sondern unerträglich dass die europ. Politkamarilla in Brüssel, täglich neue Pro-Islamverordnungen vom Stapel lässt, anstatt die ganze Umma, ohne Ausnahme auszuweisen. Der Islam ist eine einzige Bedrohung, und gebiert jeden Tag neue Despoten, militante Monomane – wie R. Erdogan.
    Dass die EU noch immer mit diesem dreisten Autokraten verhandelt ist nicht nur eine Riesenidiotie, sondern auch eine Schande.
    Apropos Gaza: Weiss der tumbe Steuerzahler in Europa . dass die EU 80.000! Fatahbeamte im Gazastreifen auf ihrer Lohnliste hat, die zwischen 350-1000 Euro „Gehalt“ bekommen, ohne zu arbeiten. Im Jahre 2010 kamen 420 Mill von der EU, 83 Mill allein von „Germany“.
    Brauchen wir solches:
    Der türk. Nationalismus – Wer Urlaub in der Türkei macht, bemerkt die höchste Nationalfahnendichte der Welt pro Quadratmeter. Wer türkisch lesen kann, wird erschrecken über die nationalistischen & militaristischen Parolen. Auch in Deutschland fallen die Türken durch ihre Loyalität gegenüber ihrem Staat auf. Wie können Menschen dann loyal zu Deutschland sein, dessen Pass sie schon haben?
    Türk. Gastarbeiter fallen dadurch auf, dass sie nur in ihren Kreisen verkehren, nur an ihrem Vereinsleben teilnehmen, nur ihre Lokale besuchen, nur ihre Religion hochachten, nur ihre Zeitungen lesen, nur ihre Speisen essen, und nur untereinander heiraten. Kein Gastarbeiter grenzt sich so ausschliesslich ab.
    Nach über 50 Jahren erlaubt kein Türke seiner Tochter die Heirat mit einem Europäer.
    Rassismus – oder kulturelle Arroganz.
    Herr Wulff-sie können uns sicher aufklären- oder?
    Ach ja, Türken leben immer auf einem Planeten – für den die Anderen zahlen!

  45. Israel darf keine Schwäche zeigen und das wissen die Türken genau. Die Türkei provoziert den Atomkrieg. Die EU sollte schnellstens einschreiten und dem Erdowahn klar machen, dass er sehr „unverantwortlich“ handelt.

  46. Also ich persönlich bin der Meinung, dass die Türkei eigentlich nichts (mehr) in der NATO zu suchen hat. Wenn ein Land in die NATO gehört, dann ist es Israel.
    Die Türkei ist für mich in Analogie zur früheren UdSSR während des Kalten Krieges heute im Zeitalter des „Clash of Civilization“ zusammen mit allen anderen islamischen Staaten der „Klassenfeind“ des Westens.

    Im Übrigen glaube ich nicht daran, dass der Islamfaschist Erdogan den Mut aufbringt den „Show Down“ mit der israelischen Armee zu suchen.

    Seine Schiffe werden noch bevor es ernst wird abdrehen. Ansonsten werden sie wohl oder übel versenkt.

    Ich freu mich schon drauf wenn „der grösste Türkenführer aller Zeiten“ vorgeführt wird.

    Wie heisst es so schön auf deutsch-türkisch: Israel weiss wo dein Schiff wohnt!!!!!!

  47. hat die eu eine abwrackprämie für türkische kriegsschiffe ausgelobt, oder warum legt sich die türkische marine jetzt mit israel an?

    wie sang doch nancy sinatra treffend:

    bangbang i shot you down
    bangbang you hit the ground
    bangbang what awful sound

    den rest kann man sich auf youtube zusammensuchen.

  48. „Finden -unter den Linden!“ Ich habe sicher das privat grösste Archiv über den Islam, aber ich finde kaum mehr das -im Augenblick – Pertinente.
    Aber hier ist eine „Perle“:
    „Seit fast 5 Jhdten bildeten die Türken eine Quelle der Ablenkungen, Intrigen und Korruption, Unterdrückung und Ungerechtigkeit <(misrule) in den – von ihnen unterworfenen Nationen, und gleichzeitig den Versuch – mit unstatthaften Mitteln eine wichtige Rolle in der muslimischen Welt zu spielen!"
    (Eine Beurteilung der Türken vor 90! Jahren durch Lord Curzon (war neben Winston Churchill der einzige Staatsmann, den das 20. Jhdt. hervorgebracht hat) anlässlich der Lausanner Conference 1923, über die Neugestaltung der türkischen Grenzen)

  49. Erdogan will sich als internationaler Moslemführer aufspielen. Natürlich ist er gefährlich.

    Das übliche ekelhafte Geschwafel von Stolz und Ehre fehlt natürlich auch hier nicht.
    Erdogan sagt (über Folgekosten seiner widerlichen Aktion für die Türkei):

    “The cost could be $15 or $150 million. We, as Turkey, would not be bothered by this. What is important for us is that we don’t let anyone trample on our pride.”

    zitiert nach:
    http://www.jpost.com/DiplomacyAndPolitics/Article.aspx?id=237236

    Ehrlich gesagt würde ich zu gerne sehen, dass die Israelis den Konvoi auf den Meeresgrund befördern, wenn das nicht zu gefährlich wäre.

    Aber hier noch etwas sehr sehr lustiges.
    Ihr erinnert euch sicher an den Song „We con the world“, mit dem LatmaTV die Dschihadisten-Flottille auf´s Korn nahm.

    Latma-TV hat ein großartiges Musik-Video gemacht, das auch zu Erdogans Gefasel vom Türkisch-Muslimischen Stolz passt wie die Faust auf´s Auge.

    Eine beißende Satire:
    „Who needs life when there’s honor?“
    http://www.youtube.com/watch?v=KQowILC51dw

    (hebräisch mit englischem Untertitel)
    Unbedingt ansehen!!!
    Bei all den miesen Nachrichten hat man da etwas zum sich schlapp lachen. Und wahr ist es auch.

  50. Noch was Beunruhigendes:

    Türkei und Ägypten wollen Ende dieses Jahres ein gemeinsames Marinemanöver absolvieren, um technische Wissen und Erfahrungen über Kampftechniken auszutauschen.

    Eine weitere Abwendung von der NATO und Israel, hin zu den arabischen Staaten.

    Gab es überhaupt schon einmal ein gemeinsames Militärmanöver der Türkei mit Ägypten?

    Hier das Originalzitat von der Jerusalem Post:
    „Turkey and Egypt will hold a joint naval exercise at the end of the year, according to an unconfirmed report in Egyptian news Web site ‚Masrawy‘ Thursday. An unnamed Egyptian official told the web site the drill would help in the exchange of knowledge and combat techniques between the countries.“
    http://www.jpost.com/DiplomacyAndPolitics/Article.aspx?id=237236

  51. Falls ein Krieg zwischen der Türkei und Israel ausbrechen sollte( Was wahrscheinlich nicht passieren wird , weil die USA das unterbinden wird), ist die Türkei im VORTEIL! http://www.globalfirepower.com/
    Militärisch gesehen ist die Türkei Israel überlegen. Außerdem müsste die NATO die Türkei unterstützen bei solch einer Auseinadersetzung. Ich zumindest weiß, was ich in so einem Falle machen werde, ich werde zu meinem Land stehen! Im Gegensatz zu den ganzen ROMAN Verfasser hier auf dieser Seite, werde ich AKTIV zu meinem Land stehen, selbst wenn es den Tod bedeuten sollte. Ne mutlu TÜRKÜM diyene 😉

  52. #72 maccabi, #73 Roger1701, wenn es zu einem Konflikt Türkei-Israel kommen sollte, dann sind auch die anderen arabischen Staaten zu berücksichtigen.

    Die Türkei schmiedet gerade eine Allianz mit Ägypten, Erdogan besucht nächste Woche Kairo, trifft sich dort mit Offiziellen.

  53. #75 cCc.Tuerk.cCc, dass es zu einem Krieg kommt halte ich auch für sehr unwahrscheinlich. Für wahrscheinlich halte ich einen kalten Krieg, gegenseitigen Boykott.

    Die Oberhand hat die USA, die kann die Türkei unter Druck setzen. Sollte die Türkei sich gegen die USA stellen, dann hat die Türkei ein handfestes Problem.

  54. Ich als einzelne Person sehe mich in keinster Weise für die unmenschlichen Verbrechen der NS-Zeit verantwortlich, das war vor meiner Zeit.

    Aber als Land, ist es unsere verdammte Pflicht dem jüdischen Volk in diesem kriegerischen Akt zur Seite zu stehen!

  55. #73 Roger1701 (09. Sep 2011 01:35)

    Ziemlich lustig 😉 Vielen Dank.

    #76 Faktencheck (09. Sep 2011 01:52)

    Und was ist der Unterschied zu vorher? Alle Kriege gegen Israel waren Allianzen. Das ist nichts Neues. Lass‘ diese Idioten doch schmieden…scheinen ja auch nichts anderes zu können.

  56. Wenn Erdogan so weitermacht, wird er immer mehr zum mad dog, so wie Ghadafi. Und so wie Ghadafi wid es auch mit Erdogan enden.

  57. Wie zu einem anderen Artikel schon gesagt…Erdolf ist ein Trottel, er hat sich selbst mit dem Rücken an die Wand gestellt und lässt andere für sich abdrücken.

    Immerhin wurde Erdolf bereits in den Wiki-Leaks-Dokumenten fast offiziell als „durchgeknallter Islamist“ bezeichnet, was auch zu stimmen scheint, „Ärä“ und dicke Eier kommen bei denen vor Hirn.

    Entweder Erdolf gibt klein bei und verscherzt es sich bei seinen Wählern, den stolzen Törken -gell, Turk mit den Cs- oder Erdolf haut auf den Putz und wird von der NATO und/oder Israel auf seine, ihm zustehende, Grösse zurückgestutzt werden.
    Die EUdSSR wird sich ebenfalls nicht raushalten, einen durchgeknallten Islamisten direkt vor der Haustüre kann sich auch die EUdSSR nicht leisten.

    Was das für seine Kolonisten in Europa bedeutet, ist auch klar:
    Entweder das Mündchen und die Füsse stillhalten, sich zur neuen Heimat bekennen und die Türkei Türkei sein lassen oder den Erdolf spielen und Randale veranstalten.

    Was dann dazu führen wird, dass Celente Recht behält und Rückführungen stattfinden werden.

    Völlig legal übrigens, niemand, auch die UN nicht, kann erwarten, dass man Partisanen im Land behalten muss.

    Und, lieber Turk ccc, wer soll das verhindern?
    Erdolf? 😆

  58. Der Hitler vom Bosporus lässt die Maske fallen. Man kann nur hoffen, dass aus diesem Irrsinn letztlich keine Katastrophe, sondern Gutes erwächst – nämlich dass auch die USA und die meisten europäischen Staaten erkennen, mit wem sie es da zu tun haben – und wie er mit der EU umspringen würde, wäre sein Land dort mit den 80 Millionen Türken einer der größten Mitgliedsstaaten. Und dass die Türkei aus der NATO geworfen werden muss.

  59. Bevor das Türkische Militär gegen Israel in den Krieg zieht, putschen sie Erdowahn mal sowas von weg.
    In diesem Punkt ist auf das türkische Militär verlass.

  60. Hinter dem PC kann man gut reden. Ich erinnere an Canakale, da dachten die Briten auch sie hätten eine überlegende Marine. Atatürk hatte die Briten, Franzosen, Italiener, Griechen und alt Osmanen gleichzeitig besiegt. In Korea werden die Türken immer noch als Helden für die Hilfe gegen die Kommunisten gefeiert. Zypern nicht zu vergessen. Im kalten Krieg waren die Türken das Bollwerk gegen die Russen, vor allem in der Sicherung des Mittelmeers, aber auch an der Ostfront. Da machten sich die Wessis noch in die Hose vor den Russen. Ein wenig Dank wäre angebracht. Peter Scholl Latour(Halb Jude) sagt, die Türken haben die stärkste Infanterie der Welt.

    Ich hoffe es kommt nicht zum Krieg, auch wenn einige hier gerne Gaffen würden.

  61. #84 ibiza2009 (09. Sep 2011 02:52)

    Peter Scholl Latour(Halb Jude) sagt, die Türken haben die stärkste Infanterie der Welt.

    LOL. Wie lächerlich ist das denn … Was hilft die Infanterie, wenn Schiffeversenken gespielt wird? Und wenn man gerade die gesamte militärische Führung abgesägt hat? Die Infanterie ist obendrein eine veraltete Waffengattung. Heute werden Kriege mit High Tech geführt. Und gerade da ist die zurückgebliebene moslemische Türkei ganz schwach auf der behaarten Brust. Ihre Drohnen haben die Türken bis vor kurzem in Israel gekauft – und auch dort warten lassen, weil die Türken mit der komplizierten Technik überfordert sind.

  62. #84 ibiza2009 (09. Sep 2011 02:52)

    Ein wenig Dank wäre angebracht.

    In der Tat. Leider sind die Türken generell undankbar, groß im Nehmen, aber nicht im Geben.

  63. Israel Hands

    Meinen Sie, es bleibt beim Schiffe versenken. Wir sehen und sahen doch, was Hightech bringt und brachte. Vietnam, Afghanistan damals und heute, Irak. Aber keine Sorge, es wird nicht zur Konfrontation kommen. Wenn die Türkei an Israel Grenzen würde, dann würde es anders aussehen, in 3 Wochen wäre Tel Aviv besetzt. Wahrscheinlich aber mit großen Verlusten, aber damit haben die Türken kein Problem.

  64. #87 ibiza2009

    Das gleiche haben sich die Nachbarn Israels auch schon mehrfach gedacht und irrten jedes Mal fatal.
    In einem tatsächlichen Krieg, würde sich wohl keiner so recht trauen, die Front zu verschieben.
    Israel ist Atommacht, die Türken würden nie dazu kommen, auch nur einen Fuß in Städte wie Tel Aviv zu setzen, vorher wären Ankara und Istanbul auf die Fundamente niedergebrannt und Israel hat ebenso nicht die Mannstärke um ein Land wie die Türkei effektiv besetzen zu können.

  65. #84 ibiza2009

    Im kalten Krieg waren die Türken das Bollwerk gegen die Russen, vor allem in der Sicherung des Mittelmeers, aber auch an der Ostfront. Da machten sich die Wessis noch in die Hose vor den Russen. Ein wenig Dank wäre angebracht.

    Aus den Gesprächen mit Russen, die in der Armee gedient haben, weiß ich, dass die Russen vor allem Amerikaner, aber auch Bundeswehr (wer hätte das gedacht) als ernsthafte Gegner betrachteten. Die Türkei wurde nur als Platz für amerikanische Basen erwähnt. Also über die Türkei als „Bollwerk gegen die Russen“ kann keine Rede sein, zumindest die Russen selbst haben das so nicht empfunden.

    Ich glaube, das Säbelrasseln ist dadurch zu erklären, dass die Türkei den ganzen militärischen Sachverstand verloren hat (Verhaftungen, Rücktritte). Ein Paar „Patrioten“, die bereit sind, sich zu opfern, können eine kompetente militärische Führung nicht ersetzen – das hat die Geschichte mehrmals vorgeführt.

    Die Situation ist mit Sowjet Union 1937-1939 vergleichbar als Stalin fast alle erfahrenen Offiziere entweder erschoss oder ins Straflager schickte. Das brachte Russland 1941 eine militärische Katastrophe. Die völlige Vernichtung wurde nur durch Inkompetenz auf der anderen Seite verhindert.

  66. Europa sollte Erdowahn 5 millionen Türken zurücksenden … dann wäre er mit anderen Problemen beschäftigt als mit seinen FÜHRER-Ambitionen zu fröhnen

  67. An alle, die immer noch glauben, daß die USA irgendeinen Einfluß auf die Türkei hätten, … in den letzten Jahren war es so, daß die Türkei „Druck“ auf die USA ausgeübt hatte (und damit sogar durchkam).

    Wobei ich nicht glaube, daß sich die Türkei gegen die gesamte Welt auflehnen wird (im Westen sind sie noch nicht gefestigt und im nahen Osten nicht beliebt). … Jetzt auf Angriff gegen Israel zu gehen, wäre der Untergang der Türkei (zumal noch niemand genau weiß, wie weit der Iran mit der Atombombe ist, sollte man uns hier auch Märchen erzählt haben, sieht das natürlich anders aus).

    Jedenfalls hat sich die Türkei für die USA als unzuverlässiger „Partner“ gezeigt, deshalb ist die USA auch nicht mehr „ganz so dicke“ mit der Türkei.

    Bleibt noch abzuwarten, wie lange die BRD braucht, zu erkennen, wer Freund und wer Feind ist (ich fürchte sehr lange).

    … Jedenfalls findet (nach meiner Einschätzung) der dritte Weltkrieg nicht in den nächsten 3 Jahren statt. … Danach bin ich mir selbst in meiner Unsicherheit nicht sicher.

    Wer die Moslems kennt, werden „solche Nachrichten“ als „Übermittlungsfehler“ verkauft, es werden (ohne türkische Kriegsschiffe) „Hilfsgüter“ geliefert und der Staat Israel wird (weil sich Israel wehren wird) regelrecht „zermürbt“. … Danach sollte wir uns Gedanken machen, dann wird es (nach meiner Sicht) wirklich ernst.

  68. Erdowahn kneift, 100%tig !
    Wenn seine Schiffe versenkt werden, und er es
    zum Anlass für einen Krieg nehmen will.
    Wie sollen denn seine Truppen nach Israel
    kommen ? Völlig geheim und überraschend.
    Da schaut Israel nicht zu und wartet.
    Erdowahn ist genauso größenwahnsinnig wie
    es Hitler war. Wenn ein „Gefreiter“
    eine Armee anführt wissen wir wo das endet.
    Und ein Blitzkrieg sieht garantiert auch
    anders aus.Zur Not können die mich auch
    nach Israel fliegen,dann kämpfe ich mit den
    Israelis zusammen!

  69. Die Türken brauchen mal wieder was auf die Fresse, sonst machen die immer weiter.

    Vielleicht genugt es aber wenn wir Claudia Fatima Roth als Streitschlichter_In nach Ankara schicken ?!

    Was machen eigendlich Eure 2 Nuklear-U-Boote die Israel „for free“ bekommen hat. Wäre doch ein guter einstand ?!

  70. Die Nato täte gut daran, die Türkei auf der anderen Seite der zukünftig zu erwartenden Auseinandersetzungen zu sehen und sich entsprechend einzurichten.
    Denn der seit Jahren vorherrschende Trend ist nicht mehr zu übersehen. Wer die Dummheit besitzt, eine Islampartei immer wieder zu unterstützen, schießt sich selbst in’s Knie.

    Die europäischen Staaten wären gut beraten, wenn sie endlich die fünfte Kolonne der Türkei in ihren Ländern unter Kontrolle brächten und das sehr schnell!

  71. @Zahal #38

    sparen sie intelligenten Menschen Ihre Ignoranz, die Türkei will provozieren, mehr nicht…

    Nicht die ganze Türkei, nur Erdogan und seine Entourage … und der Schreiber edc #20

  72. @ #95 Brak

    Sorry, jetzt widerspreche ich doch mal vehement.

    Wenn Türkei (wie Deutschland) ein demokratische Staat sind, werden politische Entscheidungen (weil Politiker vom Volk gewählt) auf das Volk „umgewältzt“.

    Dieses „Weltherrschaftsgehabe“ von Erdoghan ist nicht das erste (ein „Weltpolitiker“ aus Türkei sollte tunlichst „Wien“ nicht in den Mund nehmen, der gewählte Erdoghan spinnt diesen Horror sogar noch weiter, … nächstes mal schaffen wir’s)

    Wie sich „seine“ Staatsbürger (ob „verdeutscht“ oder nicht) hier aufführen und er (Erdoghan) dies auch noch forciert, ist mehr als erschreckend.

    … Dummheit schützt vor Strafe nicht, egal, aus welcher Glaubenswelt dieser Satz stammt, er stimmt und wird auch nicht an den türkischen Staatsgrenzen halt machen.

  73. @#94 Irish_boy_with_german_Father

    Es handelt sich bei den Booten nicht um Nuklear-U-Boote.
    Unter diesen versteht man gemeinhin U-Boote, die von einem Kernreaktor angetrieben werden.
    Die israelischen U-Boote verfügen allerdings nicht über einen solchen.
    „Nuklear“ sind sie nur in der Hinsicht, dass sie von Israel umgebaut worden sind, um auch nuklear bestückte Raketen abschießen zu können.

  74. @ #102 walter

    soweit ich weiß, sind die ausgeliefert.

    Wäre in diesem Konflikt aber nicht relevant, bis diese Panzer transportiert wären, wäre der Krieg vorbei.

    Saudi Arabien wird ohnehin der „letzte Verbündete“ der Türkei sein (geschichtlich begründet), … hier sehe ich die Gefahr nicht.

    Es wird vor allem interessant sein, zu beobachten, wie sich „der Westen“ dem anstehenden Konflikt stellt, hier fürchte ich, daß die „politische“ Meinung nicht mit der des Vokes vereinbar sein wird (und trotzdem das Volk verantwortlich gemacht wird).

    …Mal abwarten.

  75. Genau solche Maulhelden haben wir ja erlebt, als sie vor israelischen Panzern und amerikanischen Jets in die Hosen gemacht haben und weggelaufen sind. Wollten die nicht ins Paradies kommen? Wenn Ihnen die ROMAN-Schreiber hier nicht gefallen, dann hauen Sie einfach ab!

  76. Wer zwanghaft aus der Bedeutungslosigkeit in die Geschichte eingehen will, geht schon mal Risiken ein. Aber Israel wird erfahren genug sein und sich nicht provozieren lassen. Eher werden sie die Kurden im Kampf gegen die Türkei stärken, damit die Türkei vor der eigenen Haustür genug Arbeit bekommt.

  77. Die Türken sollten jedoch vor der Seeschlacht die Tanks leeren und auch sonstige Umweltbelastungen, wie z. B. die ganz schlimmen Plasiktüten, aus den Schiffen nehmen.
    Wir wollen keine Sauerei an unseren griechischen Urlaubsstränden, wenn die absaufen.

  78. Mal keine Sorge, die Türken werden das, was sie nicht brauchen können (sehen wir ja in Europa) auf das (die) Schiff (Schiffe) verladen, … Rest kennen wir (weiter so Israel).

  79. …äh, – sehe gerade Erdo auf dem Weg nach Israel..!
    Ob das gut geht ?
    Oh … autsch !
    …geht nicht gut.
    Das endet ja schlimmer als der legendäre türckische Stromklauen von Ludwigshafen.

    Vermutlich haben Erdo die ständigen Siege
    über Angela Merkel grössenwahnsinnig werden lassen.

  80. Die EU hat keine klare, geschlossenen Positionen in Sachen Israel, und auch nicht in Sachen EU-Aufnahme der Türkei. Diese wenig stabile aussenpolitzische Sichtweise der EU nutzt Adi einfach aus, um seinem Land und der arabischen Welt zu zeigen, wie schwach die EU doch ist. Er positioniert sich sowieso in Sachen EU nur als trojanisches Pferd…er will an die GEldtöpfe, an den Handel…er will nicht an die westlichen Vorstellungen von Freiheit und Menschenrechte. Sollte er auch nur den Funken der Drohung wahrmachen, wird ausser Israel niemand reagieren. Und das will er damit demonstrieren.
    Jede Wette, in D demonstriert niemand gegen diese Art von Außenpolitik, haben wir doch hier mittlerweile selbst unter Deutschen mehr „Verständnishaber“ für die armen Palestinenser, als für die spezielle, rechtsmäßige Situation Israels.

  81. Jetzt ist Erdogan vollkommen größenwahnsinnig geworden. Jetzt will er einen Krieg mit Israel vom Zaun brechen. So zeigt er sein wahres Gesicht.

  82. @ #109 Markus Oliver (09. Sep 2011 08:52)

    DU hast vollkommen recht.Juden sind wie der Kanarienvogel. Wenn er unruhig wird, dann heisst es:

    „Die Luft sei ungesund und der Raum soll schleunigst verlassen werden“.

  83. @ #109 Markus Oliver

    Warum? Die Türkei ist auf Fachkräfte angewiesen und machen ein gutes Geschäft im Tausch (Schrott gegen Gold). Ein Angriff gegen Jüdische (oder sonstige westliche Bürger) wäre der Selbstmord. … Die warten, bis wir selbst merken, auf welche „Freunde“ wir uns eingelassen haben.

    … Das kann dauern, bis wir das merken („wir“= die „herschende Klasse“)

    So verlockend die Ankündigung Erdogans auch war, es wird sich (wie alles, was sich bisher aus dieser Richtung gezeigt hat) als „heiße Luft“ entlarven.

    Der „große Knall“ … Fehlanzeige!

  84. #100 digestif (09. Sep 2011 07:14)

    So meine ich das, war noch etwas früh 🙂

    Wobei das umrüsten (wurden die nicht so ausgeliefert?) tief blicken läßt für die weitere Zukunft.

    Die Israelis werden schon Wissen warum – leider.

  85. #113 Irish_boy_with_german_Father

    Nein, wurden nicht so ausgeliefert.
    Dieser Typ war ja bestimmt für den Einsatz in der deutschen Marine, die hat keine Nuklearrakten.
    Außerdem sind diese Boote ziemlich klein. Nicht der klassische Raketenträger, obwohl die neuesten deutschen U-Boote aus den Torpedorohren auch Wasser-Luft bzw. Wasser-Boden Raketen abschießen können. Das mussten die Israelis sich selber einbauen.
    Werden aber ganz sicher auch keine Interkontinentalrakten sein. Dazu sind diese Boote mMn einfach viel zu klein. Aber so ein paar hundert km würde so eine Rakete wahrscheinlich schon fliegen können.

  86. Israel wird nicht angegriffen, alleine schon nicht, weil die USA massiv politisch und im Notfall auch militärisch intervenieren würde. Zumal Deutschland dann auch an der Seite Israels stehen muss sowie befreundete europäische Staaten wie England und Frankreich.
    Israel sollte endlich in die NATO geholt werden. Ich halte es nach wie vor für einen Fehler, Frankreich, England und die USA in Libyen alleine gelassen zu haben. Ob es richtig war, Gadaffi abzusetzen, weiß ich nicht. Dennoch, wir wissen nicht, welche Gefahren in Zukunft auf uns und unsere Verbündeten Staaten zukommt. Deswegen sollten wir immer zusammen stehen. Wer weiß denn schon, wie das mit Pakistan und dem Iran weiter geht. Im Turnus von ca. 5 Jahren kommt es immer wieder zu Kriegen. Die Bundeswehr ist nicht schlecht, dennoch haben wir nicht die nötigen Raketen und die ganz gewichtigen Bomben zur nötigen Abschreckung.
    Auch anhand der Türkei sieht man, von wie vielen Staaten Israel bedroht wird. Diese Nachbarn sind wahrlich kein Segen.

  87. #114 digestif (09. Sep 2011 09:55)

    Das sollte den Radius der Gefahrenquellen abdecken können 😉

  88. @ #116 Held

    Das Abstimmverhalten der BRD bei der UN war damals wirklich nur noch“für das Protokol“. Der Bürgerkrieg war voll am Laufen, Frankreich, England hatten mit Ghadafi noch „Rechnungen“ offen (Deutschland eigentlich auch (Berlin, wie hieß die Disco?). Für Deutschland war (und ist) die Lage aber sehr schwierig, solange sich dieses Land nicht gegen das „Hitlererbe“ wehren kann (oder will).

    Es war also egal, ob wir uns (wir=BRD) für oder gegen die Bombadierung entschieden haben, peinlich war nur, daß wir uns gar nicht entschieden haben (Enthaltung).

    Die BRD hat also paar Euro an Kriegsgeld „gespart“, … die „richtigen Kosten“ werden aber alle westlichen Staaten zu tragen haben.

    Nein, das tröstet mich nicht, wird sich aber bewarheiten.

  89. Erdogan läßt die Muskeln spielen. „Wie kann es Israel wagen, sich nicht gefälligst bei ihm zu entschuldigen“ Die Hilfsfotte war rechtswidrig in Isreals Hoheitsbereich eingelaufen. Israel hatte richtig gehandelt. Zudem war die Aktion eine Provokation sondergleichen der Türken. Die „Helfer“ waren aggressiv gegenüber den israelischen Soldaten. Außerdem ist nicht ausgeschlossen, dass an Bord auch Waffen waren. Weiss mans ? Erdogan sieht sich selbst als Schutzpatron für die Palästinensier und er hegt Großmachtsphantasien. Stoppen wird ihn keiner.

  90. Dmitri Anatoljewitsch Medwedew, das ist deine Chance zu zeigen zu welchem Kulturkreis du gehörst….

    Der feige Wegbereiter dieser Eskalationen gegen Israel in Wahshington D.C. wird keine Chance haben gegen die überwältigende Mehrheit der US Bevölkerung. Er wird vor einem Beistand zu Israel gedrängt werden !

    Obama – diese Erdoganischen Dreistigkeiten sind zum größten Teil durch deine Kairoer Rede verschuldet.
    Mohammed ist ein Lästerer und Frevler dem Ewigen. Seine Seele wird in die untersten Kreise der Hölle geworfen …… und mit ihm seine „Freunde“, wie du Obama.

    Dmitri Anatoljewitsch Medwedew erhebe deine Stimme und bedrücke Erdogan – und der Versucher einen Krieg gegen die Israeliten zu beginnen wird kuschen.

  91. @ #119 HendriK.

    Sie rennen hier (auch bei mir persönlich) offene Türen ein. Mal abwarten, Israelis sind (nach meinem empfinden) doch sehr gelassen und werden sich nicht provozieren lassen. … Vor allem verlassen sie sich auf ihre eigene Stärke, … da können wir noch einiges dazulernen.

    Israel wird das Nadelöhr der Weltgeschichte sein, es wird aber noch bißchen dauern, bis tatsächlich jemand versucht, den explosiven Faden durchzustecken (denke ich, kann mich aber auch irren).

    Jedenfalls sollte wir uns ohne wenn und aber zu Israel bekennen, das ist das Mindeste, was wir tun können.

  92. Nun mal nicht gleich kopflos kreischen!
    Der selbsternannte Superman vom Bosporus soll seine Kriegspötte ruhig mal ausführen, was in Eigenen und internationalen Gewässern sein gutes Recht ist. In israelische Gewässer wird er sicher nicht eindringen, denn das wäre nach internationalem Recht ein kriegerischer Akt (der im übrigen das Eintreten des Bündnisfalls ausschließt!). Erdogan ist ohne jeden Zweifel ein A**, aber blöd ist er sicher nicht, was das Vorführen fast aller europäischer Regierungen beweist.
    Er wird (wenn überhaupt) die grenzverletzenden Schiffe durch internationale Gewässer eskortieren, und dann verschwinden. Innerhalb der israelischen Hoheitsgewässer werden diese Hilfspötte kontrolliert. Die Türken werden dabei gar nichts tun.
    Ich werte diese verbalen Auswürfe der Türken als ein Muskelspiel, ähnlich den Meisterschaften im Bodybuilding. Nur dazu geeignet, das eigene Volk, und das der testosteringesteuerten Araber zu beeindrucken, und daraus Kapital zu schlagen. Er will die Führerschaft in der islamischen Welt an sich reißen, und was hift da besser, als ein Konfrontationskurs gegen die bösen, bösen Juden.

    Sollte ich mich irren, und Superman macht Einen auf Kriegsherr, werden die türkischen Schiffe ziemlich schnell zu U-Booten umgebaut. Klar haben die Türken eine der größten Armeen der Welt. Was die zu leisten imstande ist, beweisen sie häufig mit ihrem Versagen in diversen Kurdenfeldzügen.

  93. Ergdogan ist eben der Obermacker der gleichen Banden, die hier auf den Straßen rumhängen und ein gebrochenes „Was guggst Du?“ von sich geben.
    Ebenso verhält er sich auch.

  94. #78 allah (09. Sep 2011 01:58)

    Ich als einzelne Person sehe mich in keinster Weise für die unmenschlichen Verbrechen der NS-Zeit verantwortlich, das war vor meiner Zeit.

    Aber als Land, ist es unsere verdammte Pflicht dem jüdischen Volk in diesem kriegerischen Akt zur Seite zu stehen!

    Das sehe ich nicht so!
    Es ist nicht unsere Pflicht, sondern unser Interesse, Israel beizustehen.
    Dummerweise können wir das nicht mehr militärisch, und sind gerade dabei unser wirtschaftliches Potential hierzu ebenso herunterzufahren.
    Bleibt nur noch die politische Unterstützung. Hierzu müßte man jedoch über die vielgerühmten ‚Eier in der Hose‘ verfügen, und Proteste von Bereicherern in Kauf nehmen. Und genau solche Politiker haben nicht zuletzt die meisten Vorgänger des, von mir (noch?) geschätzten Herrn Graumann, erfolgreich verhindert.

  95. Erdogan der neue Osmanische Herrscher traeumt vom neuen Reich. Das er sich mal nicht verrechnet. Ich glaube nicht das ein Eindringen tuerkischer Kriegsschiffe in die Hoheitsgewaesser Israels so gesund sind wie Erdogan meint. Vielleicht hat er keine Moeglichkeit seine Schiffe auf andere Art zu entsorgen, man weiss ja nicht.

  96. Erdogan = Adolf Hitler reloadet
    Erdogan will mit aller Macht einen Krieg vom Zaun brechen und er wird diesen Krieg wahrscheinlich auch bekommen. Ganz nach dem Wunsch des Gröfaz…
    Sein irrer Haß auf Israel läßt für ihn wahrscheinlich keine Alternative zu und die ganze Welt schaut tatenlos zu. Hinterher wills mal wieder keiner gewußt haben.

  97. Dann bin ich mal gespannt, ob der Erdogan die israelischen Hoheitsgewässer respektiert. Wenn der bis zur Dreimeilenzone seine Schiffe spazieren fahren lässt, interessiert das kein Schwein. Wenn der allerdings bewaffnet, und das sind Kriegsschiffe zwangsläufig, in die israelische Zone eindringt, dann kann man wohl von einem Angriffskrieg sprechen.

  98. Wie ich die Israelis kenne, beherschen die Welt doch vor Türkei neigen sie. Nicht aus Angst sondern aus Respekt, wo aber die türkei Kein respekt gegenüber anderen hat.

    Das sehe ich jetzt mit spannung, und hoffe das Israel genau so Handelt wie das davor. Türkei will nur wissen, wie ihre freunde auch gegen ein nachbar halten. Sie will sich selbst beweisen, es reicht der Türkei nicht alleine nur verbündete zu nennen.

  99. cCc.Tuerk.cCc

    Wenn die Türkei Dein Land ist, was willst Du dann in Deutschland?

    Dann geh‘ in Dein Land!

    Und wenn Euer Erdolf so weiter macht, ist die Türkei bald gar nicht mehr glücklich …

  100. Der Herr wird aus Zion brüllen und von Jerusalem her seine Stimme hören lassen, daß Himmel und Erde zittern; aber der Herr ist seines Volkes Schutz und die Zuflucht der Kinder Israel. Und ihr sollt erfahren, daß ich, der Herr, euer Gott, zu Zion, auf meinem heiligen Berge, wohne. Jerusalem aber wird heilig sein, und Fremde sollen es nicht mehr betreten. Und zu jener Zeit wird es geschehen, daß die Berge von Most triefen und die Hügel von Milch fließen werden; alle Bäche Judas werden voll Wasser sein, und aus dem Hause des Herrn wird eine Quelle hervorbrechen und das Tal Sittim bewässern. Aegypten soll zur Wüste werden und Edom zu einer öden Trift, wegen der Mißhandlung der Kinder Juda, weil sie in deren Lande unschuldiges Blut vergossen haben. Juda aber soll ewig bewohnt werden und Jerusalem für und für. Und ich will ihr Blut rächen, das ich noch nicht gerächt habe! Und der Herr wird in Zion wohnen bleiben. Joel 4,16-21

    Wann sollen die Türken ankommen.
    Ich freue mich schon riesig.

  101. Zum Bündnisfall wird es sicher nicht kommen, denn wenn türkischen Kriegsschiffe die Hoheitsrechte Israels verletzen sind die Türken der Agressor.
    Davon abgesehen haben viele Bundeswehrangehörige mittlerweile auch die Nase voll von unseren Bereicherern…

  102. #75 cCc.Tuerk.cCc

    Ein Aktiver Selbstmordattentäter. (Auch wenn ich sterben muss). Das kannst du auch jetzt machen, niemand würde dich den Kopf drehen. An deiner stelle als ein Moslem der sein Land liebt, würde ich in ein Gläubiger land Leben und nicht in Deutschland. Aber es schein, das dein Glauben und Land dir kein Tägliches Brot bietet. Konfrontier dich nicht mit den Lügen sondern mit der Realität.

    Aber wie alle Moslems hier zu lande.
    Leben und Arbeiten und verarschen das ganze System, weil es ein Sozialstatt ist und viele dumme Deutsche gibt, die dich auch als Mensch bezeichnen (Mensch ist Mensch) „Ganz egal woher“.

  103. Erdogan spielt Großmacht! Er hat offenbar erkannt, dass der Westen Chamberlain machen wird.
    Andererseits ist Israel durchaus in der Lage, sich zu wehren (und waffentechnisch , was ja wohl irgendwie auf Krieg rausläuft. Will er etwa die alten landesteile des Osmanischen Reiches in einem großen Krieg hinter sich versammeln und anschließendbesteht die Türkenarmee aus abgelegtem Gerät der Westmächte, also alles andere als modern) eingemeinden?

  104. Ich finde das Klasse!
    Wenn das NATO-Mitlied Türkei gegen Israel zieht, müssen sich endlich die anderen NATO-Staaten positionieren.
    Um Israel mache ich mir die wenigsten Sorgen, die packen das.
    Aber wahrscheinlich werden unsere Medien dann wieder tönen: „Das ist nicht die NATO, das ist NATOismus“.

  105. Der Führer des neuen Groß-Osmanischen Reiches, hat es bei den Israelis nicht mit dem deutschen Weichei-Staat zu tun, der bei „Druckerhöhung“ letztendlich immer nachgibt und so auch auf eine Art und Weise berechenbar ist, hoffentlich hat man das in Ankara bedacht. Ich halte das Verhalten (Säbelrasseln), des Türkischen Präsidenten für sehr gefährlich im Sinn von Auslösung eines neuem Nahostkrieges.

  106. “ Es ist völlig egal, was der Konflikt mit Israel kostet, 150 Millionen oder 150 Milliarden, es geht um die Verletzun der türksichen Ehre “ – sagte Erdokhan heute im Rundfunk. Genauso reden die Prolltürken in den ihren deutschen Getthos.
    Liebermann aus Israel hat heute angekündigt, dass die Türkei einen hohen Preis bezhalen wird, wenn sie weiter provoziert. Er will in der UNO einen Antrag einbringen, die den türkischen Massenmord an den Armeniern als Völkermord kennzeichnet. Und er will die Verurteilung der Türkei in der UNO wegen unterdrückung von Minderhetzien im eigenen Land.
    Und, ganz besonders delikat, er will den Führer der PKK in Europa treffen. Dabei könnte Waffenhilfe ein Thema werden.

  107. Noch nicht öffentlich verlautbart, aber Avigidor Lieberman erwägt anscheinend zwei angemessene Reaktionen auf die offenen Kriegsdrohungen der türkischen Führer:

    – Militärhilfe für die unterdrückten Kurden

    – erreichen, dass der Völkermord an den Armeniern als solchen international anerkannt (auch in den USA!) wird und die Türken für ihre nationalistische, verbrecherische Geschichtsschreibung Lügen gestraft werden

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13595046/Israel-erwaegt-offenbar-Militaer-Hilfe-fuer-Kurden.html

  108. Isreal läßt sich ,Gott sei Dang,absolut nicht von dem Irren Erdogan gefallen !!
    Israel schlägt mit Macht zurück, bravo Herr Liebermann,ich drücke Ihnem sämtliche Daumen,damit ihre Pläne gelingen.
    Die Schachzüge die hier geplant sind,finden mein volltes Wohlgefallen.

    Gefunden hier:

    http://www.israelheute.com/Nachrichtenheute/tabid/73/Default.aspx

    Liebermann kündigt „Strafmaßnahmen“ gegen Türkei an

    Jerusalem schlägt zurück: Außenminister Avigdor Lieberman will die Türkei mit schmerzhaften Maßnahmen für die fortgesetzten Provokationen der vergangenen Tage bestrafen. Die Türkei hatte angekündigt, künftige „Hilfsflotten“ für den Gazastreifen von Kriegsschiffen begleiten zu lassen. Staatschef Erdogan reagierte damit auf die Weigerung Israels, sich für den Tod von neun türkischen Blockadebrecher-Aktivisten zu entschuldigen. Sie waren ums Leben gekommen, als die israelische Marine vor dem Gazastreifen das Schiff „Marvi Marmara“ gestoppt hatte. Kürzlich hatte Ankara den israelischen Botschafter ausgewiesen. Israel plant nun einen Schulterschluss mit den historischen Erzfeinden der Türkei, den Armeniern. Lieberman will sich in den USA mit armenischen Lobbyisten treffen und eine anti-türkische Kooperation vereinbaren. Zudem hat er offenbar vor, Vertretern der kurdischen PKK-Rebellen eine Zusammenarbeit anzubieten. Denkbar seien Waffenlieferungen und Ausbildungshilfen für die Kurden, die von der Türkei blutig bekämpft werden. Zudem werde das israelische Außenministerium von nun an weltweit öffentlich anprangern, wie die Türkei Menschenrechte verletze und Minderheiten unterdrücke. Minister Lieberman unterstrich gegenüber Pressevertretern, die anti-israelischen Aktionen Erdogans blieben „keine Einbahnstraße“.

  109. Einige nachhaltige Waffenlieferungen an die Kurden und es ist aus mit dem Tourismus in der Türkei. Das ist eine der leichtesten Übungen.
    Die türksiche Lira verliert ohnehin seit längere Zeit erheblich an ihrem Aussenwert. Das kann man beschleunigen.

  110. Die NATO will sich heraushalten, ließ heute Rasmussen verlauten:

    „Die Nato will sich in den Streit nicht einmischen. Dieser sei eine „bilaterale Angelegenheit“, sagte Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen am Mittwoch in Prag.“
    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/691939/Israel_Tuerkische-Eskorte-fuer-GazaFlotte-schlimm?_vl_backlink=/home/index.do

    Die türkische Kriegsmarine kann eh nur bis zur israelischen 12-Meilen-Zone. Dann muß sie stoppen. Wenn nicht, ist das so eine schwerwiegende Verletzung des Staatsgebietes, dass jede Armee auf der Welt das mit Waffengewalt unterbinden würde.

  111. #141 Faktencheck (09. Sep 2011 15:25)

    Wenn nicht, ist das so eine schwerwiegende Verletzung des Staatsgebietes, dass jede Armee auf der Welt das mit Waffengewalt unterbinden würde.

    Jede? Fast jede! In Doitschland würden türkische Flaggen gehisst und Türkisch-Deutsche Wörterbücher verteilt!

  112. Erdowahn wird es mit seinen hochgerüsteten Triremen, bemannt mit anatolischen Ruderern vom Feinsten, den ollen Israelis aber ‚mal richtig zeigen was ’ne türkische Harke ist.
    Ich kann nur hoffen, dass nicht soviele maritime Fachleute gerade „einsitzen“, sonst wird es nicht einmal etwas mit seinen „Triremen“.
    Ok, eine Tüte Mitleid für einen „Kulturbereicherer“ der die Semantik der vergangenen Tage vortrefflich beherrscht.

  113. Vor den türkischen Hosenscheißer alleine, müßte sich Israel nicht fürchten. Wir wissen aber alle nicht, was Erdogan in der Hinterhand hält (Iran usw.).

    Soweit ich weiß (weiß hier jemand mehr?) ist die deutsche Marine doch auch dort unterwegs, um die Waffenlieferungen zu unterbinden. Wäre schon interessant, zu sehen, was unsere Soldaten von „unserer Kanzlerin“ zu hören bekämen, wenn es „Hart auf Hart“ kommen sollte.

    … So weit wird es aber nicht kommen, wie gesagt, wer die Hosen voll hat, kann gut stinken, bewegen kann man sich dann aber nur schlecht.

    Wie war das damals, nach dem 11.09.2001? Türkei hat sich aus dem Afghanistan-Krieg herausgehalten, weil sie Angst hatten, als es dann „gut lief“, haben sie Gebietsansprüche gestellt, sind eigenmächtig (ohne Absprache mit den USA) ind die kurdischen Gebiete von Afghanistan eingeflogen, haben gebombt und können von Glück sagen, daß die USA „viel Humor“ hatten, sonst wären die türkischen Kampfflieger heute Geschichte.

    … Ich denke ständig nach, es gibt aber nichts, was für die Türkei spricht (fällt hier jemanden was ein?)

  114. Zitat…#142 westwoodtom (09. Sep 2011 15:26) Ob die Unterstützung der PKK wirklich eine so gute Idee ist?

    ______________________________

    Natürlich nicht, aber es wird der Türkei
    Schwierigkeiten bereiten; auch eine Logik!

  115. Das Problem der Türkei und der Türken ist, dass sie weitgehend vom Ausland abhängig sind und selbst dem Arabs nichts zu bieten haben. Selbst die Munition für die meisten ihrer Waffen müssen sie importeren ebenso wie Ersatzteile. Das gilt auch für den Leo.
    Natürlichjubeln die Palis jedem zu, der sie unterstützt, uch wenn es ein Besenstil ist. Doch wie man weiss, wendet sich das Blatt bei den Arabs schnell und aus einem Hosianna wird über Nacht ein cruxifige.
    Erfreulich wäre es, wenn die Türkei die EU-Zahlungen an die Palis übernimmt.
    Erdowahn scheint Israel für Zypern zu halten. Israel wird ihn über diesen Irrtum gerne nachhaltig aufklären.

  116. #139 I_standing_with_Israel

    Und davor wollte Israel die ermordung an Christen nicht anerkennen stattdessen die Türkei dorthin gebracht wo sie heute sind. Was wäre die Türkei ohne Jüdische Geschäftsmänner.
    Und wie du sagst, sie wollen Kurden bewaffnen. Da fängt das wieder an. Ihr wollte eine Bome Zündung verpassen. Wer sind Kurden das man den Waffen gibt. Sind kein bißchen besser als Türken. Sie haben kein Stolz sie würden Ihre Väter für Geld verkaufen, und diese leute mit Waffen stopfen.

    Was ist mit den Christen in der Türkei.
    Wer wird sie Bewaffnen.
    Hat sich jemand darüber gedanken gemacht.
    Will Israel wieder mit ein Islam Staat verhandeln und die christen unter zwei Islamisten unterdrücken lassen, was sie seit Hunderte von Jahren macht.
    Den Israelis geht es nur um eigene Tasche.

  117. Das Türken-Militär und selbst Ober-Türke ERDO wird wohl kaum SO dumm sein, sich mit einer der effizientesten Armeen der Welt anzulegen. Eine bittere Niederlage für den stolzen Halbmond wäre garantiert die Folge, wobei es schon interessant wäre, wie es vor allem politisch nach so einem Shoot-Out auf See weiter geht.

    Das Ganze wird vor allem kulturell bedingtes Pluderhosen-Säbelgerassel sein, nicht mehr.

    DON`T FUCK WITH ISRAEL.

  118. #149 christlicher (09. Sep 2011 18:12)

    Du stellst ein Schild mit „christlicher“ in die Auslage …… doch wie du abläßt klingt verflixt nach Antichristen und Muslim.

  119. #34 teermaschine
    Das halte ich für die realistischste Einschätzung. Erdogan ist weder wahnsinnig noch dumm. Sondern eiskalt und berechnend. Zudem ein Demagoge vom Feinsten. Nö, (auch wenn das hier mancher hoffen mag) es wird keinen Krieg geben.

  120. Kriegerische Handlung mit Ansage – dafür gehts nach Den Haag.
    Dazu bekommt er noch von den Israelis die Fresse voll, dort hat der normale Soldat schon eine Ausbildung die in anderen Ländern Spezialeinheiten zuteil werden.
    Das wird lustig.

  121. Erdowahn hat sich aber schoen in eine ausweglose Situation verrant. Wenn er Kriegsschiffe schickt, wird es einen militärischen Konflikt geben, die betone ausdrücklich nicht Krieg, denn er verlieren wird.

    Schickt er keine Kriegsschiffe, hat er sich Innen- und Aussenpolitisch lächerlich gemacht und wird in der ganzen muslimischen Welt fortan nur noch als Feigling angesehen.

    Ich bin gespannt, wie er da rauskommen will. 🙂

  122. Und asl sei es noch nicht genug, hat Erdowahn nun auch noch den bulgarischen Präsi beschimpft, und ganz schlimm, ihm eine jüdische Abstammung unterstellt.
    Erdowahn versteht es, sich in der Welt Freunde zu machen. Hat die Türkei überhaupt Freunde ? Ich kenne keinen.

  123. #121 Cherub Ahaoel

    Dmitri Anatoljewitsch Medwedew erhebe deine Stimme und bedrücke Erdogan…

    Dmitri Anatoljewitsch Medwedew ist zwar ganz lieb, hat aber nicht viel zu sagen.
    Wie auch Russland. Ob es gut oder schlecht ist, weiß ich nicht.

    Apropos „türkische Patrioten“ in Deutschland.
    Patrioten leben normalerweise in ihrem Vaterland (es sei denn sie werden politisch verfolgt).

    Wer freiwillig in Deutschland lebt, soll daran interessiert sein, dass Deutschland deutsch bleibt – nur so ist es garantiert, dass es friedlich ist (z.B. dass Kurden Türken nicht angreifen – das kam schon vor) und man was zum Essen hat.

    Wer hier ein Türkland will, sorgt für Bürgerkrieg und Hunger (Somalia lässt grüßen) – keine rosige Zukunft für alle hier (Ausländer inklusive).

Comments are closed.