Regierungschef Erwin Sellering (SPD)Bei der Landtagswahl heute in Mecklenburg-Vorpommern hat die SPD mit Regierungschef Erwin Sellering (Foto) ihre Vormachtstellung ausgebaut und laut erster ZDF-Hochrechnung mit sechs Prozent Zugewinn 36,2 % der Stimmen errungen. Verluste musste im Merkel-Land die CDU einstecken und kam auf nur 24,3 %, gefolgt von der Linkspartei mit 18 und den Grünen mit 8,5 %, die erstmals in den Landtag kamen. Die FDP ist mit 3,0 % deutlich aus dem Landtag geflogen, während die NPD mit derzeit 5,2 % der Stimmen wohl knapp im Landtag bleiben wird. Die Wahlbeteiligung war die Niedrigste seit der Einführung von Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern.

image_pdfimage_print

 

235 KOMMENTARE

  1. Nun IM ferkel und Schwesterwelle haben die Quittung erhalten .. nur haben die Wähler jetzt die schwarze Pest-Ebola statt Cholera gewählt

  2. Wie soeben gemeldet war die Wahlbeteiligung die Niedrigste seit der Einführung von Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern.

  3. Die Wahlbeteiligung ist nochmals gesunken und liegt nur noch bei knapp über 50 % und die feiern sich trotzdem. Das ist alles so krank!

  4. Es ist völlig egal wer gewinnt, denn letztlich ist es ja auch egal, ob man an der Pest oder an der Cholera stirbt.
    Unverständlich ist nur, dass es Menschen gibt, die sich bewußt mit solchen Seuchen infizieren, sprich, dass sie Parteien wählen, die hinreichend bewiesen haben, dass sie weder fähig, noch Willens wären, das beste aus diesem Land zu machen.

    Die Wähler werden somit bekommen wonach sie verlangt haben: Den langsamen Untergang Deutschlands!

  5. Und alle werden wieder jammern, warum die NPD denn gerade da, wo es kein Ausländerproblem im Osten gäbe, in die Parlamente kommt.

  6. Die FDP scheint – auf Kosten der Steuerzahler – nur noch ein Thema zu haben:

    Diehttp://www.kath.net/detail.php?id=32914

    04. September 2011, 08:03
    10 Millionen € Steuergelder für Homo-Stiftung

    10 Millionen Euro werden aus dem deutschen Bundeshaushalt als Stiftungsvermögen für die Magnus-Hirschfeld-Stiftung bereitgestellt, damit die „Diskriminierung von Lesben, Schwulen und Transgender“ abgebaut werde.

    Berlin (kath.net) 10 Millionen Euro werden aus dem deutschen Bundeshaushalt als Stiftungsvermögen für die Magnus-Hirschfeld-Stiftung bereitgestellt. „Die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld wird einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, die Diskriminierung von Lesben, Schwulen und Transgender in Deutschland abzubauen“, erklärte dazu Bundesjustizmnisterin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP). Die Einrichtung dieser Stiftung wurde vom Bundeskabinett Mitte der vergangenen Woche beschlossen. Dies berichtete „Medrum“. Die Stiftung wird als bundesmittelbare rechtsfähige Stifung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin errichtet werden.

    Leutheusser-Schnarrenberger erläuterte weiter: „Die Stiftung soll Anerkennung und Aufklärung für gleichgeschlechtliche Lebensweisen bewirken und so für mehr Respekt und Verständnis sorgen.“ Dies sei „ein wichtiger Schritt, um eine offene Gesellschaft zu fördern, damit das ‚Schubladendenken‘ morgen der Vergangenheit“ angehöre. Denn, so die Justizministerin, „eine offene Gesellschaft“ setze „auf die individuelle Freiheit und auf die Möglichkeit, persönliche Entscheidungen zur eigenen Lebensführung eigenständig treffen zu können“. Die Stiftung solle „mit Bildungsangeboten und gezielter Forschung homosexuelles Leben in Deutschland ergründen und erklären und in der Öffentlichkeit für mehr Achtung und Interesse werben“ sowie „Ausgrenzung und Gewalt gegenüber Lesben, Schwulen und Transgender verhindern und das von den Nationalsozialisten an den Homosexuellen verübte Unrecht erforschen“. Dies werde auch,“den wissenschaftlichen Diskurs genauso wie die politische Bildungsarbeit“ nachhaltig beeinflussen.

    Das Bundeskabinett vollzieht damit eine Maßnahme, die im Koalitionsvertrag von Union und FDP verabredet wurde. Das Stiftungskuratorium wird mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages, Vertretern verschiedener Bundesministerien und Vertretern von Interessen- und Fachverbänden besetzt sein, berichtete Medrum weiter. Frau Leutheusser-Schnarrenberger gehört seit vielen Jahren der Humanistischen Union an. Mitglieder der Humanistischen Union hatten sich zeitweise für eine Entkriminalisierung der Pädophilie eingesetzt.

  7. Glueckwunsch an die NPD, ich hoffe, dass das Ergebnis nachher nicht durch „Zufall“ wieder bei 4,99% liegen wird.

  8. Deutschfeinde, Terroristensympathisanten und Mohammedanerfreunde neu im Landtag…..,die (Nord)Deutschen sind jetzt wohl auch arg masochistisch veranlagt.

  9. #3 Das B (04. Sep 2011 18:23)

    Die Wahlbeteiligung ist nochmals gesunken und liegt nur noch bei knapp über 50 % und die feiern sich trotzdem.

    ———————————————-

    Na klar, „Die“ haben ja gewonnen ! 🙂

  10. Ein weiterer schwarzer Tag für Deutschland… Die Linken gewninnen eine Wahl nach der anderen.Und das obwohl rotrotgrün MASSIVE STEUERERHÖHUNGEN fordert!Das schlimmste ist ,das es immernoch keine Rechts(liberale)konservative Partei gibt die Chancen hätte etwas zu verändern…

  11. Nun,

    wenn selbst die Komödiantentrupper der NPD in der Lage ist die 5% zu knacken, wird dies für die Stadtkewitz-Truppe in 2 Wochen doch ein Kinderspiel werden.

  12. Die Wahlbeteiligung war die Niedrigste seit der Einführung von Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern.

    Wie schrieb Herr Sarrazin in seinem viel beklagten Buch: „Deutschland schafft sich ab“. Der Osten wird halt nicht langsam in die neusozialistisch-islamische Republik eingeführt wie der Westen, sondern brutal in die Wirklichkeit von morgen geworfen und reagiert entsprechend.

  13. Die Ansprache von Geert Wilders macht Mut, ich bin froh das wir so jemanden auf unserer Seite wissen.

    Sobald der Deutsche Michel merkt was gespielt wird, brennt die Luft, dessen bin ich mir sicher.

    An dieser Stelle noch ein Herzliches Dankeschön an den Einzelkämpfer “Danke Thilo“, du hast durch deinen Mut einen Stein ins Rollen gebracht, der wohl bald so manches Bollwerk zum Einsturz bringen wird.

  14. Bei einer Wahlbeteiligung knapp über 50% kann man im Lager der Nichtwähler ein Potential von mindestens 20% für eine bürgerliche Freiheitspartei vermuten.

    Also – jetzt keine Fresse ziehen, sondern für die kommenden Wahlen mobilisieren, was im Bereich des Möglichen ist !

  15. Nachtrag. Wie ich seit ewigen Zeiten sage: NICHTS ändert sich – jedenfalls nicht zum Positiven. Und das ganze ef-Geschwätz eines Mentalitäts-Wechsels der Jugend, oder die „Bambis“ kämen nun stark, ist absoluter Unfug.

  16. Meck-Pomm ist seit 20 Jahren ausgeblutet worden. Arbeit fast nur in der Feriensaison – aber die Oberbonzen von SPD und C*DU erklärten ungeniert, ihr Wahlziel sei gewesen, die NPD herauszuhalten.

    Kein
    Reiner Zufall,
    dann können sie sich diese Posten untereinander aufteilen.

    So was soll eine „demokratische“ Wahl sein?

  17. Ich habe da mal eine Frage an Euch.
    Weis eigentlich jemand wann eine Wahl ungültig ist wegen zu geringer Beteiligung?
    Ich frage mich das schon lange aber ich habe das noch nicht herausgefunden. Wenn die Beteiligung unter 50% der Wahlberechtigten fällt sollte das doch nicht mehr zählen!
    Weis jemand etwas genaues?

  18. Was macht es schon? Die Blockparteien stehen doch ohnehin alle für die gleiche Politik und unterscheiden sich lediglich ein wenig durch Rhetorik und Akzentuierung. Für mich sind das Volkskammerwahlen und völlig bedeutungslos.

  19. @ #9 Rachel

    Was für ein unsägliches Gesülze!

    Na ja, bald ist die auch weg.

    Ausserdem: Noch so ein am Süd-Tropf hängendes „Bundesland“…

  20. 36,2% der Wähler entscheiden sich für die SPD.

    Also 36,2% der ca. 50% die überhaupt wählen gegangen sind.

    Bedeutet im Klartext das 194444 Leute, die die SPD gewählt haben nun für die insgesamt 1639000 Einwohner von MeckPom die Politik maßgeblich bestimmen.

    Bei geringerer Wahlbeteiligung fällt das Ergebnis natürlich noch krasser aus….

    Man kann nur hoffen, das die Nichtwähler nur deshalb zu Hause geblieben sind, weil einfach keine wählbare Alternative vorhanden war….

  21. #24 paraschuter fragt:

    „Weis eigentlich jemand wann eine Wahl ungültig ist wegen zu geringer Beteiligung?“

    Bei unter 50% – aber nur beim Karnickelzüchterverein!

    Reiner Zufall
    sonst wären massenhaft Wahlen ungültig – für die parasitären Oberbonzen.

  22. Was mich immer wundert ist, wie schaffen die immer so schnell die Hochrechnungen ans Volk zu bringen (siehe Fernsehen 18:12 Uhr)
    Ich werde auch bei dieser Wahl in Berlin um 18 Uhr bei der Auszählung der Timmen dabei sein und den Wahlhelfern über die Schulter schauen.

    Wie sieht die Auszählung denn aus??
    Um 18Uhr wird das Wahllokal geschlossen, die Urne um ca 18:05 Uhr +/- 2-3 Minuten geöffnet, die Stimmenzettel erstmal alle Sortiert, nachdem Sortieren wird dann jeder Stimmzettelhaufen gezählt..dann wenn alles durchgezählt ist werden alle Stimmzettel erneut noch einmal nachgezählt ob alles Richtig war. Das nimmt inetwa ca 20-30 Minuten in Abspruch..
    Also vor 18:30 bis 18:40 Uhr gibt es Erbegbniss zu verzeichnen,

    Wie um Himmels-Willen können denn Also Hochrechnungen schon um Kurz nach 18 Uhrim Fernsehen gezeigt werden??? 😉

  23. 5,2? Da wird der Wahlleiter wohl nochmal eingreifen müssen, damit die „feinen Demokraten“ unter sich den Kuchen aufteilen können.

  24. Die immer geringe werdende Wahlbeteiligung wirft die grundsätzlöiche Frage nach der demokratischen Legimitation der Politiker auf.
    Wird das Ergebnis für die FDP bei der Berlinwahl ähnlich desaströs, hat Westerwelle fertig.

  25. #8 Rachel (04. Sep 2011 18:30)

    Die FDP scheint – auf Kosten der Steuerzahler – nur noch ein Thema zu haben:

    Diehttp://www.kath.net/detail.php?id=32914

    04. September 2011, 08:03
    10 Millionen € Steuergelder für Homo-Stiftung

    Das Geld ist 20 mal besser angelegt als die Milliarden an Unsummen, mit denen der deutsche Steuerzahler jährlich die Kirchen finanzieren muss (nein, und damit meine ich nicht die Kirchensteuer)!

  26. Wer errechnet das Endergebnis?
    Wer verkündet das Ergebnis?
    Wer stellt fest, wie hoch die Wahlbeteiligung war?
    Du? Ich? Die Wahlhelfer ?
    NÖ 😀

    Meine persönliche Meinung ist, das die Wahlbeteiligung mit der Höhe der Rechtswähler zusammen hängt 😉

    Als wen Wahlen was ändern würden 😀

  27. Die Richtung der Wählerwanderung ist auch deutlich. Viele derjenigen die bis jetzt die linken Blockparteien C*DU, FDP wählten, machen ihr Kreuzchen jetzt doch lieber bei dem Link- Linken Original. 😈

  28. @antidott

    Das schlimmste ist ,das es immernoch keine Rechts(liberale)konservative Partei gibt die Chancen hätte etwas zu verändern…

    Ich denke nicht, daß es an den Möglichkeiten liegt, anders zu wählen. Für mich fehlt schlicht und ergreifend dafür auch eine bekannte wählbare Persönlichkeit, die diesem Aufbruch auch ein Gesicht geben würde.

  29. WON schreibt gerade um 18:04

    Wetter hilft der NPD
    “Bei gutem Wetter, bei strahlendem Sonnenschein könnten viele Bürger den Strandkorb oder den Badesee vorziehen – und deshalb der Wahlurne fernbleiben.“

    Ist es
    Reiner Zufall,
    dass die NPD-Wähler grösseres politisches Bewusstsein haben als die selbsternannten Demokröten.

  30. Die FDP stürzt ab und wird wohl endgültig in der Versenkung verschwinden.

    Eigentlich eine erstklassige Situation für eine neue bürgerliche Kraft:
    Europa-Kritisch
    Islamgegner
    Leistungsorientiert
    Werteorientiert

    Herr Henkel hat heute solch eine Partei in der WELT gefordert.
    Die FREIHEIT ist schon da.
    Wann gehts endlch bundesweit los ?

  31. Der Wahlmichel ist wirklich naiv. Und nach einer Legislaturperiode, sagt er dann wieder: Mennsch die da oben haben uns nun zum wiederholten Male verarscht, was für eine Schweinerei – Skandal!

    Dieses An-Der-Nase-Herumführen-Spiel läßt sich dieses Volk nun bereits von einer kleinen Politclique seit Jahrzehnten gefallen. Gleichzeitig geht ihm der Wohlstand mehr und mehr flöten, da die gekauften Polit-Eliten längst nicht mehr in Sinne der Bevölkerung handeln.

    Zum Wahlausgang auch einen herzlichen Glückwunsch an die Arbeit der staatlichen GEZ-Massenmedien und ihren Ablegern.

    Eines muss man den Eliten lassen: it works!
    Es renntiert sich, diesen naiven Michel als Arbeitslemming auszunehmen und ihn mit Lügen – und seien sie noch so durchsichtig – zu füttern…

  32. Gratulation an die NPD – trotz Medien Hetze haben sie es wieder geschafft.

    Im übrigen sehe ich die NPD nicht als „rechte“ Partei, denn ihr Wahlprogramm ist eindeutig „links“

    Trotzdem sind solche Erfolge wie Honig auf meiner konservativen Seele.

  33. Rachel – prima Hinweis. Ja, die aktuell herrschenden Bambis der FDP haben das System Liberalismus so perfektioniert, dass jeder wissen kann, wie das schmeckt. Es wird nur von den Piratten übertroffen.

  34. Gott sei dank – die Gelbnazis fliegen raus aus dem schönen Mecklemburg!

    Ich drücke der NPD alle Daumen, dass sie drin bleiben, auch wenn mir nicht alles dieser einzigen verfügbaren Oppositionspartei gefällt.

    Hauptsache die ultra-menschenfeindliche Islamisierungspartei der Buskustcher und LKW-Mafia segnet das zeitliche.

  35. Wieder ein Triumph für den Mulit-Kulti-Wahn.

    Wieder ein Triumph für Mohammedaner.

    Wieder ein Triumph für Gewalttäter, U-Bahn-Schläger, Stasi-Spitzel, Frauenverachter.

  36. Wer Wähler als „Demokröten“ bezeichnet ist ein dummer, rechter Spinner.

    mals sehen ob das durchkommt, oder ob auch bei PI mittlerweile Zensur herrscht.

  37. Rachel – prima Hinweis. Ja, die aktuell herrschenden Bambis der FDP haben das System Liberalismus so perfektioniert, dass jeder wissen kann, wie das schmeckt.

  38. Wie viele Wahlen soll CDU noch verlieren, damit sie kapiert, dass es so weiter nicht geht?

    Wann werden die CDU-Abgeordneten endlich verstehen, dass ihre Pfründen mit Merkel nicht zu behalten sind? Und Merkel mit dem Stuhl aus dem Kanzleramt tragen (da sie zu stark an ihrem Stuhl klebt)?

    Man kann doch nicht gegen das eigene Volk regieren und hoffen wieder gewählt zu werden. Die Stimmen von dankbaren Südeuropäern (wenn es solche überhaupt gibt) reichen nicht aus.

  39. #8 Stolze Kartoffel

    … warum die NPD denn gerade da, wo es kein Ausländerproblem im Osten gäbe, in die Parlamente kommt.

    Das hat was.
    Seien wir froh, dass das somit uns nicht tangiert, denn sonst hat unsere Islamkritische Bewegung bald ein echtes Problem.

    #11 ClarkKent

    Glueckwunsch an die NPD, ich hoffe …

    Verrückt geworden, diese Mullahliebhaber haben ein völlig anderes Ziel wie wir.
    Antiamerikanisch, Antisemitisch, Rassistisch … die sind einfach nur Müll!

  40. @ #31 Mediennutte

    …Milliarden an Unsummen, mit denen der deutsche Steuerzahler jährlich die Kirchen finanzieren muss …

    Haben Sie Quellen?

  41. Olaf Henkel plant eventuell eine Euro-Kritische, eigene Partei:

    Welt am Sonntag: Wollen Sie auf Ihrer Tour auch austesten, ob es in der Bevölkerung Potenzial für eine eigene Partei gibt?

    Henkel: Das weiß ich schon jetzt. Viele sind es satt, den Euro mit Europa gleichgesetzt zu sehen, und merken, dass er uns in der jetzigen Form immer mehr schadet. Sie ahnen, dass uns die derzeitige Rettungsschirmpolitik in eine Sackgasse führt und dass sie nicht alternativlos ist. Eine europafreundliche Partei, die eine echte Alternative zum Einheits-Euro anbietet, hätte ein großes Potenzial …

    http://www.welt.de/wirtschaft/article13582707/Marsch-deutscher-Lemminge-scheint-unaufhaltsam.html

  42. Ist das echt wahr dass es hier NPD-Befürworter gibt??
    Und da wundern wir uns wenn einige Viele fordern, dass PI überwacht wird?

  43. @ #31 Mediennutte (04. Sep 2011 18:59)

    Ja, klatschen sie nur Beifall wegen der Homogelder.

    Bald werden sie es nicht mehr können – wenn die Mohammedaner die Macht übernehmen.

    Freuen sie sich schon auf den Tag? Dann geht es, wie sie hoffen, endlich den Christen an den Kragen. Den Schwulen aber auch!

  44. … „und wir haben die Arbeitslosenzahlen erheblich gesenkt“, OT in ‚heute‘ 😉 kein Wunder, zahlreiche (jüngere) Arbeitskräfte aus McPomm sind in die Schweiz ausgewandert. Das schönt zwar die Statistik, ist aber für die Betroffenen nicht schön.

  45. Vielleicht etwas OT aber ich schreibe es trotzdem:
    Bei uns (Kanton Waadt/Schweiz) gab es dieses Wochenende eine kantonale Abstimmung, unter anderem über:

    Politämter für Ausländer.

    „Im Kanton Waadt dürfen Ausländer auf kantonaler Ebene weiterhin nicht wählen oder sich in ein politisches Amt wählen lassen. Die Stimmberechtigen haben ein entsprechende Initiative abgelehnt. Die Vorlage wurde mit 69 % NEIN gegen 31 % JA bachab geschickt.
    FDP, SVP, LDP und GLP hatten die Initiative abgelehnt, ebenso wie die Regierung und das Parlament. Sie hatten dabei auf die Möglichkeit verwiesen, sich einbürgern zu lassen.
    SP, Grüne, das Bündnis „A gauche toute“ und CVP waren für die Vorlage. Ein Ja wäre eine Schweizer Première gewesen. In Jura + Neuchâtel dürfen Ausländer wählen, aber kein politisches Amt übernehmen.“
    Nachzulesen bei http://www.teletext.ch
    SF1
    Bin ich froh, in einem Land zu leben, wo die Demokratie noch „gelebt“ wird…….

  46. OT

    Spiegel: Mann drohte vor Doppelmord in Berlin Abschiebung

    Berlin (dpa) – Dem mutmaßlichen Doppelmörder aus Berlin drohte nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» die Abschiebung. Der 25-Jährige rief demnach im Frühsommer die Härtefallkommission des Berliner Senats an, um seine Abschiebung zu verhindern. Zu einer Entscheidung kam es aber nicht mehr. Der 25-Jährige schoss Anfang August im Stadtteil Wedding auf das Auto seiner Ex-Frau und tötete deren Mutter und Schwester. Als Motiv vermutet die Familie der Opfer Rache für die Scheidung. Die Ex-Frau überlebte den Kugelhagel.

    http://www.focus.de/politik/schlagzeilen/nid_81447.html

  47. #27 GottesRechterArm (04. Sep 2011 18:55)

    Ich habe da schon länger das Gefühl, dass es nicht darauf ankommt, wer was wählt, sondern darauf wer, was, wie zählt. Da kann man dann sehr schnell solche Ergebnisse bringen.

  48. Die Grünen mit 8,5% bei 5 %Punkten Zuwachs???
    Was glauben die Pomeraner wird ihnen das bescheren? Arbeitsplätze sicher nicht, Natur-und-Grün habense schon genug, Windräder statt Atomkraftwerke auch.

    Das einzige, was MeckPom noch nicht hat sind Vertreter und Glaubenshäuser des ISLAM.

    MeckPom schafft sich ab, würde ich sagen…

  49. @2 GW

    Dieser S*WITZ ist ein Desaster. Weder hatter einen IQ ueber Pellkartoffel noch isser charismatisch. Und genau sagen wasser will kanner auch nicht. Zum Glueck kanner seiner „Partei“ nicht schaden, weil´s die nie geben wird (5%). Ach haetten wir doch einen wie Geert.

  50. #52 Simbo (04. Sep 2011 19:21)

    “Im Kanton Waadt dürfen Ausländer auf kantonaler Ebene weiterhin nicht wählen oder sich in ein politisches Amt wählen lassen. Die Stimmberechtigen haben ein entsprechende Initiative abgelehnt. Die Vorlage wurde mit 69 % NEIN gegen 31 % JA bachab geschickt.
    FDP, SVP, LDP und GLP hatten die Initiative abgelehnt, ebenso wie die Regierung und das Parlament. Sie hatten dabei auf die Möglichkeit verwiesen, sich einbürgern zu lassen…“

    ————————————–

    Na wenn das kein eindeutiges Votum ist !

    Herzliche Glückwünsche, a liabs Grüezli und hopp Schwyz !! 🙂

  51. Habe nichts Anderes von den Hirnlosen erwartet…Am Schlimmsten ist der Einzug der Grünen, unfassbar :-((

  52. Das über 60 % der Wähler in einem ehemals sozialistischem Bundesland links wählen, ist nicht besonders überraschend. Es gibt kaum Probleme mit Migranten im „Osten“, zudem sind christliche Werte jahrzehntelang gesellschaftlich verpönt gewesen. Erschreckender finde ich es, das bei den nächsten Wahlen im Westen sicher mehr als 60 % links wählen werden…
    Im übrigen sind Kommentare wie „abgebranntes Stasiland“ etc. überflüssig. Wer schon mal in MP war, der weiß, das es eines der schönsten Bundesländer überhaupt ist. Ich werde bald dahin ziehen, weil es mehr Lebensqualität bietet, als NRW, und man auf der Strasse deutlich mehr Deutsche antrifft, als überall sonst.
    Warum aber niemand endlich mal diese beschissenen Grünen durchschaut, und auf sie in einer Wahl verzichtet, ist mir nicht klar. Was genau haben die denn für die ehemaige DDR getan, ausser das deren Politiker angeblich mit der Stasi zusammengearbeitet haben sollen ?

    Es wird in den nächsten 20 Jahren auf demokratischem Wege in Deutschland keinesfalls zu den von GW gestern geäußerten Veränderungen kommen…zumindest nicht in „unserem“ Sinne. Und ehrlich, jede Stimme für die NPD ist eine verlorene Stimme für „die Freiheit“.

  53. Nachwort: Vielleicht sollte man Joschka Fischer den Job von S*WITZ anbieten (Geld, Weiber, Professur in Holland), mit den Gruenen hat er´s ja hervorragend gemacht. Und los wird man ihn erst wieder, wenn er Bundeskanzler ist.

  54. @ #48 msvorgel schrieb:

    „Ist das echt wahr dass es hier NPD-Befürworter gibt??“

    sie sind ein Spinner.

    Darf man nicht diejenigen, die ein ähnliches Mediepropblem haben, zu ihrem Erfolg gratulieren?

  55. #48 msvorgel (04. Sep 2011 19:15)

    Ist das echt wahr dass es hier NPD-Befürworter gibt??
    Und da wundern wir uns wenn einige Viele fordern, dass PI überwacht wird?

    Ja, ein paar rechtsextreme Kommentar-U-Boote gibt es hier schon. Das lässt sich aufgrund der Anonymität auch kaum verhindern. Mit der Zeit kennst du auch die Namen. Mach‘ dich aber besser über sie lustig, anstatt dich in Gutmenschenmanier über sie zu empören. 😉

  56. Ja die Schweiz hat noch eine Demokratie. Aber Deutschland hat schon immer die parlamentarische Demokratie gehabt.Falls sich jemand wundert, über fehlende Volksabstimmungen die absichtlich nicht gewollt sind. Denn wozu braucht der Mob auch Macht?
    Warum sieht man hierzulande so wenig von Gert Wilders?
    Ich glaube, wenn die Medien mehr über ihn berichten würden, könnten viele Zuhörer und Zuschauer sich ein Urteil bilden, dass dieser Mann trotz blonder Haarpracht kein Brauner ist ,sondern die Wahrheit erzählt. Lieber lässt man hierzulande die Menschen in Unwissen, um sie mit ihrem immerfortwährendem Makel über unsere doch so braune Vergangenheit
    zu infizieren.
    Kaum ein Mensch geht noch wählen, aber zum Glück kann man ja in diesem Land mit 2 Stimmen die absolute Mehrheit bekommen und sich dementsprechend feiern lassen.
    Spätesten wenn der Cem ins Bild läuft, kommt einem der Spinat von Gestern hoch…..

  57. @ #48 msvorgel schrieb:

    “Ist das echt wahr dass es hier NPD-Befürworter gibt??”

    Nicht nur Befürworter, schon Funktionäre haben hier versuch ihr Unwesen zu treiben, z.B. Andreas Molau.

  58. # 24

    da brauchst keine Quelle. Da gibts ein Buch. Rund 24 Milliarden EUR gehen vom Staat/Steuerzahler neben den Kirchensteuern an die Kirchen, jährlich. Von den Städten, Landkreisen, Bundesländern, Bund…

    Die wollen alle gar nicht wissen, wieviel das wirklich ist. Der Buchautor hat sich die Mühe gemacht und alles ganz genau recherchiert und mit den Verantwortlichen gesprochen. Die waren selbst überrascht wieviel das exakt ist….

  59. Merkel-Westerwelle wurden abgestraft.

    Obwohl es bei der Einheitspartei, die Deutschland regiert, keine Rolle spielt, wer Meck-Pomm regiert.

    Das die Neonazis auch eins auf die Mütze bekammen, freut mich dann doch.

  60. # 51

    In Deutschland ist es ja ganz einfach die Arbeitslosenzahlen zu senken…. die Arbeitslosen werden einfach nach 1 Jahr Arbeitslosigkeit in die Arbeitslosigkeit von Hartz IV geschoben und nicht mehr als arbeitslos gezählt….

    Komisch: wenn du länger als 1 Jahr arbeitslos bist, bist du plötzlich nicht mehr arbeitslos..

    Die ECHTE Arbeitslosigkeit in Deutschland liegt bei rund 11% und damit höher als in den USA

  61. Rössler und Westerwelle sorgen dafür das keine Sau mehr FDP wählt. Die PR-Beratung der FDP muss komplett verblindet sein und steuert die FDP direkt ins Aus.

    Ich will nicht wissen was die FDP Jährlich für ihre vollkommen untauglichen Public Relation Heinis springen lässt.

    Aber das passt schon so, die FDP muss verschwinden und zwar ganz gar…

  62. #46 schmibrn:

    Lesen Sie das „Violettbuch“ von Carsten Frerk. nicht einmal die Katholen haben den Zahlen widersprochen. Alles statistisches Bundesamt. Ca. 16 Milliarden aus allgemeinen Steuermitteln jedes Jahr – von jedem Juden, Atheisten, Moslem und anderen bezahlt.

    Das Wissen darum sollte ja inzwischen Allgemeingut sein. Auch Icetrucker weiss darum. Gut so!

  63. Zwanzig Jahre nach der Mauermörder-Einheispartei haben sich die Bürger von Mecklenburg-Vorpommern dafür entschieden, wiederum rot-rote Mauermörder an die Macht zu hieven.

    Wie dumm kann man nur sein?

    Und dann noch die NPD? Diesen Menschen dort kann man wirklich nur empfehlen, wie die Lemmingen in die Ostsee zu springen.

    Wir wollen weder rechte noch linke Sozialisten. Alles ein Pack.

    Völlig absurd, so etwas.

  64. Trotz aller Verunglimpfung hat es die NPD geschafft. Da werden die lupenreinen Demokraten geschlossen aufheulen. Ich hoffe, daß sich diese Serie fortsetzt.

  65. Meine Voraussage für Berlin in 2 Wochen:
    NPD 1,1 %
    Pro Deutschland. 2,6 %
    Die Freiheit 2,6 %
    Fazit: wahrscheinlich kein Sitz für einen rechten Politiker im Berliner Abgeordnetenhaus.

  66. #27 GottesRechterArm (04. Sep 2011 18:55)

    Hochrechnungen basieren nicht auf Stimmzetteln sondern auf Befragungen der Wähler vor ausgesuchten repräsentativen Wahllokalen. Aus den Veränderungen der Angaben gegenüber den tatsächlichen Wahlergebnissen der letzten Wahl kann man dann mit erstaunlicher Genauigkeit auf die Veränderungen im ganzen Wahlgebiet schließen = hochrechnen. Im Lauf des Abends fließen auch erste Auszählungsergebnisse korrigierend in die Hochrechnungen ein, sodass diese immer genauer werden und sich schließlich dem amtlichen Endergebnis, dem Auszählungsergebnis der tatsächlich abgegebenen Stimmen annähern.

  67. Schon schlimm, dass die Leute MVP die Linken wählen.

    58% Wahlbeteiligung bedeuten im Klartext
    das 42%, also die größte Wählergruppe, diese Politik überhaupt nicht unterstützt. Politiker macht Politik für alle …… und hier harpert es gewaltig. Politik fürs Land und für Deutschland ist gefragt und nicht nur leere Versprchungen.

    Wie kann man nur die roten und grünen Schwätzer wählen? Alles sogenannte Ideologen die noch nichts vernünftiges zustande gebracht haben.

    Die Einen wollen den Kommunismus zurück haben der Weltweit gescheitert ist-die Anderen verursachen durch ihre Spinnereien erhebliche finanzielle Belastungen für die Bevölkerung.Bei der Betrachtung des Wahlergebnisses sieht man den Bildungsnotstand in Deutschland.

  68. Meck-Pomm bezieht zum Soli dazu noch jährlich 400 bis 500 Mio. Euro über den Länderfinanzausgleich.
    Beides läuft aus. Dann kommt die Stunde der Wahrheit.

  69. Wenn 80% der Menschen direkt oder indirekt aus staatlichen Töpfen alimentiert werden und nur 20% „reich“ sind, dann wird es immer eine Mehrheit geben, die die weitere Ausbeutung der Besitzenden beschließen wird. Und das nennt sich dann eine deomkratische Entscheidung.

  70. @ #73 Icetrucker66 (04. Sep 2011 19:42)

    Ron Paul hält, je nach Zählweise, eine Arbeitslosigkeit von 19 % in den USA für realistisch!

  71. Das Volk hat gewählt. Die Linke ist doch nichts anderes als die NPD. Von einer Diktatur zur nächsten, alle sind gleich.

    Kommunisten, Ökofaschisten und Nazis zusammen über 30% ganz schön traurig für MVP. Aus der früheren KPD, nichts dazu gelernt, wollen OSSIS bleiben, wie Schade für unser schönes DEUTSCHLAND. Keine Demokratie, die von diesen Kerlen nicht gewünscht ist. TRAURIG und fatal.

  72. #74 Columbin (04. Sep 2011 19:33)
    #48 msvorgel (04. Sep 2011 19:15)
    Ja, ein paar rechtsextreme Kommentar-U-Boote gibt es hier schon. Das lässt sich aufgrund der Anonymität auch kaum verhindern. Mit der Zeit kennst du auch die Namen. Mach’ dich aber besser über sie lustig, anstatt dich in Gutmenschenmanier über sie zu empören.

    Also ich habe hier noch keine rechstextremen Kommentare gefunden!

  73. Man muss gar nicht alles an der NPD gutheissen, kann sich aber zumindest freuen, dass eine Partei wiedergewählt worden ist, die sich gegen Islamisierung und EURO stellt.

    Wenn die NPD es nur auf knapp 6% bringt, obwohl sie einen gewaltigen Wahlkampf hingelegt hat, dann kann sich DF ausrechnen, was sie wohl mit ihrem bescheidenen Wahlkamp erzielen wird.

    Im übrigen ist es doch ein wenig unlauter, sich über die bösen „Rechtsextremisten“ von der NPD zu beschweren, wenn DF und PRO doch laut Medien selber ein Hort von Nazis sind.

  74. #9 Rachel (04. Sep 2011 18:30) Da werden sich Elter1 und Elter2 aber freuen, dass ihr Kind in Zukunft mit 14, 16 oder 18 wählen darf, ob es als Mann oder als Frau beim Einwohnermeldeamt geführt wird. Ein Teil des Geldes sollte aber auch zur Selbsterforschung verwendet werden, um zu untersuchen, ob diese kranke Ideologie des Gendermainstreaming nicht Symptome einer Zunahme neurotischer Fehlentwicklungen der Persönlichkeiten vieler Leute sind, Leute die selber keinen Rückhalt in einer Familie haben oder eine krankmachende Erziehung genossen haben. Dass wir es hier mit einer Krankheit zu tun haben, steht außerhalb jeden Zweifels.

  75. Es ist einfach nicht zu fassen:

    Da kommen Neo-Nazis (NPD) ins Parlament. Wie dämlich sind denn deren Wähler?

    Warum schaffen es die Deutschen nicht, eine Anti-EU-Partei zu wählen, die die Interessen der Deutschen wirklich vertritt?

  76. Wollte mich auch erst über die hier vorhandenen Glückwünsche an die NPD aufregen aber das ist die Muehe nicht wert.

    Kann garnicht soviel saufen wie ich kotzen moechte…

    Die NPD hat nichts aber rein garnichts mit den Werten und Zielen von PI oder auch der Freiheit zu tun.

  77. Ich verstehe es nicht, absolut nicht. Eigentlich geht es Deutschland gut. Die Wirtschaft brummt, innerhalb Europas stehen wir super da, auch weltweit. Die Arbeitslosenzahlen, so niedrig wie noch nie usw.

    Und was macht der Deutsche, er wählt die Sozialisten, nur um danach zu schauen, wie das land untergeht?

    Abgesehen von den Migrantenproblemen, der Kriminalitätsrate ist doch alles OK, das kann doch nicht nur an den EU-Pleiten liegen.

    Es ist mir ein Rätsel!!??

  78. #47 eidens

    Henkel: Die FDP sollte die Koalition verlassen, in die Opposition gehen und für eine alternative Euro-Politik kämpfen. Dann hätte sie noch eine Überlebenschance.

    Auch wenn ich mit Olaf Henkel längst nicht immer übereinstimme, da hat er sicherlich recht. Mit dem Pekinesen und seiner Kleinhundespielgruppe wird das wohl kaum geschehen, müssten sie doch auf ihre Macht verzichten, will heissen, sie kämen gerade jetzt nicht ans Schweinsöhrchen ‚ran.

    Die Zweiteilung der Eurozone wäre eventuell eine Chance, den Euro längerfristig zu retten. Die Rettungsschirme mit Sicherheit nicht. Den ESM-Knebelvertrag werden nicht 17 Parlamente „alternativlos“ durchwinken. Glücklicherweise!

  79. #99 Hokkaido (04. Sep 2011 19:54)
    Es ist einfach nicht zu fassen:
    Da kommen Neo-Nazis (NPD) ins Parlament. Wie dämlich sind denn deren Wähler?
    Warum schaffen es die Deutschen nicht, eine Anti-EU-Partei zu wählen, die die Interessen der Deutschen wirklich vertritt?

    Dann nenne doch den Schwerinern oder anderen Bürgern in MV eine Anti-EU-Partei, die die Interessen der Deutschen wirklich vertritt, dann werden sie diese auch wählen !

  80. Irgendwie habe ich gerade ein déjà vu – komme mir vor we im Film Matrix:

    The Matrix is a system, Neo. That system is our enemy. But when you’re inside, you look around, what do you see? Businessmen, teachers, lawyers, carpenters. The very minds of the people we are trying to save. But until we do, these people are still a part of that system and that makes them our enemy. You have to understand, most of these people are not ready to be unplugged. And many of them are so inured, so hopelessly dependent on the system, that they will fight to protect it.

  81. Die NPD-Kriminellen diskreditieren ernsthafte Kritiker an Multikulti, Euro-Bonds und einer schleichenden oder offenen Denationalisierung

  82. #63 Herr Schmitt (04. Sep 2011 19:16)

    #6 Teron Gorefiend (04. Sep 2011 18:26)

    Edit: gerade gefunden, schön politisch korrekt: http://www.andi.nrw.de/andi2/Download/Andi2_gering.pdf

    Was für eine Schifferscheiße. Ich möchte nicht wissen, wie viel dieser Unsinn gekostet hat und immer noch kostet.

    ,

    habe ich durch zufall auf so ein hardcore islamforum gefunden, islam nach koran und sunnah oder so ähnlich. Die fanden das auch Blödsinn. Was sagten die nochmal…

    Und in der Fortsetzung überredet Andi ihr das „Kopftuch“ auszuziehen und schleppt sie in ne Stripperbar.

    ,
    oder so ähnlich

  83. WELT ONLINE, heute.

    „Freilich bedarf es, bis es soweit ist, intelligenterer und charismatischerer Führer, als es der ressentimentgeladene Hinterbänkler René Stadtkewitz ist, und einer schlagkräftigeren Organisation. Es erscheint jedoch kaum plausibel, dass dieses Potenzial nicht irgendwann solche Führer und eine solche Organisation hervorbringt – vielleicht demnächst aus einer gedemütigten und verzweifelten FDP. Dann würde es erst recht nicht reichen, sich über die neuen Nationalisten nur zu mokieren.“

  84. interessant war gerade in der Berliner Runde, dass SPD, Grün und Links sich alle die Vereinigten Staaten von Europa vorstellen können bzw. diese erzielen wollen.
    Nur die CSU hat sich ausdrücklich davon distanziert

  85. Dass die SED-Linksextremisten der bluttriefenden Mauermörderpartei im Rotfunk ständig als „demokratisch“ bezeichnet werden, während die „Berichterstattung“ über die NPD immer neue Hysteriegipfel erklimmt, ist abstoßend und eine Beleidigung für jeden Demokraten.

    Eben hat man den NPD-Spitzenkandidaten Pastörs nicht ausreden lassen. Und als er von einem SED-Kontrahenten als „Faschist“ bezeichnet wurde und darauf antworten wollte, wurde sofort weggeschaltet.

    Man muss kein NPD-Sympathisant sein, um derlei parteiischen DDR-„Journalismus“ ekelerregend zu finden. Da lobe ich mir doch die amerikanischen Medien, welche dem hehren Ideal des objektiven Journalisten alle Ehre macht. Hier beispielsweise befragt CNN-Frontmann Wolf Blitzer den durchgeknallten Ultranationalisten David Duke. Durchaus kritisch – aber er lässt ihn ausreden.

  86. @ #45 Reiner-Zufall

    NPD-Anhänger sind wasserscheu und liegen auch an solchen Tagen weder am Strand noch am See, kapee?

  87. @ 101 Data schrieb:

    „Die NPD hat nichts aber rein garnichts mit den Werten und Zielen von PI oder auch der Freiheit zu tun“

    Da gebe ich Ihnen recht, aber die haben die gleiche MEDIENHETZE, wie gegen die Freiheit, Pro Deutschland oder PI und die haben sich behauptet.

  88. Hat diese Wahl eigentlich irgendjemanden interessiert? Scheinbar nicht einmal die Leute in MV.

    SPD, CDU, Grüne, FDP, Linke, was würde wohl der große Unterschied für das Land sein?

    Kein Wunder, dass die NPD da gute Ergebnisse erreicht. Eine demokratische, rechte Alternative gab es dort nicht und wird es wohl auch nie geben.

  89. Die NPD hat also 2,2 Prozent mehr als die FDP. Ist ja interessant.

    Irrenhaus Deutschland.

  90. Der „SPIEGEL“ jammert online über Neonazi-Aufmarsch in Dortmund
    Polizei klagt über Gewaltexzesse gegen Beamte

    Die tatsächlichen Gewaltexzesse der Linken werden als „darüberhinaus“ nebenbei erwähnt.

    Wisst ihr jetzt, warum die Leute Dreck wählen? Sie schlagen egal welche Zeitung als Papier oder online auf und werden belogen, belogen, belogen. Diese Drecksblätter müssen verschwinden, und sie werden es, die Frankfurter Rundschau ist nur ein Vorgeschmack.

  91. #103 IC_XC_NI_CA (04. Sep 2011 19:56)
    Ich verstehe es nicht, absolut nicht. Eigentlich geht es Deutschland gut. Die Wirtschaft brummt, innerhalb Europas stehen wir super da, auch weltweit. Die Arbeitslosenzahlen, so niedrig wie noch nie usw.

    Und was macht der Deutsche, er wählt die Sozialisten, nur um danach zu schauen, wie das land untergeht?

    Abgesehen von den Migrantenproblemen, der Kriminalitätsrate ist doch alles OK, das kann doch nicht nur an den EU-Pleiten liegen.

    …………………………………………………………………………………………

    Alles im Lot, wenn man die Kinderarmut, Bildungsmisere, die Schulden, die tatsächlichen Arbeitslosenzahlen, den wachsenden Linksfaschismus, die schrittweise Abschaffung der Meinungsfreiheit und und und, vergisst !!

  92. Wir sehen, wenn nur eine rechte Partei zur Wahl antritt, besteht die große Chance die 5% Hürde zu knacken. Ganz objektiv und wertfrei betrachtet, die NPD hat einen offensiven Wahlkampf geführt, trotz massiver Ausgrenzung, Diffamierung im Landtag sowie totales mediales Ausblenden ist der Wiedereinzug in den Landtag ein beachtlicher Erfolg.

  93. #100 Hokkaido (04. Sep 2011 19:54)

    Warum schaffen es die Deutschen nicht, eine Anti-EU-Partei zu wählen, die die Interessen der Deutschen wirklich vertritt?

    ————————————————

    Weil es vielleicht keine gibt ?? 😯

  94. #100 Hokkaido (04. Sep 2011 19:54)

    Wie spannend, das sich hier -einige- über 6 % NPD aufregen, aber nicht über die 17% der Linksradikalen oder die 8,x für die Grünen.

    Und außerdem „lieber Hokkaido“,

    es gab bzw. gibt keine andere Islam\ Ausländer kritische Partei in McPom……

    Wäre ich dort Wähler gewesen hätte ich wohl oder übel auch NPD gewählt!

    Ich habe es hier schon mal geschrieben in einer Woche haben wir hier in Niedersachsen Kommunalwahlen…
    Und außer der NPD treten nur noch die „Hannoveraner“ als Islam kritische Partei an wobei ich noch nicht mal weiß ob die in meinem Wahlkreis dabei sind…
    Also wen würden den Sie wählen??

    Grün?? CDU?? SPD??

    Hannover ist Dank Rot-Grün gerade in der Kriminalitätsstatistik Bundesweit auf Nr. 2 gestiegen…
    Und keine der etablierten Parteien macht etwas dagegen keine…

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  95. Da hat nun der Wähler im Osten die Möglichkeit der freien Wahl und geht nicht hin. Unfassbar.
    Aber rumjammern, das kann er. Zum Ko…n.
    Jeder, aber auch jeder der nicht zur Wahl geht ist unmündig – nicht mehr und nicht weniger.

  96. Liebe Mecklenburger GrünInnenwähler,

    die LinksgrünInnen sind gegen die Abschiebung krimineller Orientalen und haben dadurch wieder zwei multikulturelle Todesopfer auf dem Gewissen:

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13584173/Drohende-Abschiebung-Motiv-fuer-Weddinger-Morde.html

    Der geständige Doppelmörder aus Berlin-Wedding hätte zum Tatzeitpunkt gar nicht in Deutschland sein sollen: Nach der Scheidung musste Mehmet Y. ausreisen.

    Der mutmaßliche Doppelmörder von Berlin-Wedding, Mehmet Y. , hätte Deutschland offenbar schon längst verlassen sollen. Im Herbst 2010 habe das Verwaltungsgericht angeordnet, dass er ausreisen müsse, schreibt das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ in einem vorab verbreiteten Bericht. Mehmet Y. wandte sich dem Bericht zufolge anschließend an die Härtefallkommission des Berliner Senats, um die Abschiebung zu verhindern.

  97. # 112 cosanostra100 (04. Sep 2011 20:09)

    Nun, das war in der DDR auch so.

    Da hieß es „vor unserer Zeitrechnung“ und „unserer Zeitrechnung“.

    Manche sind so dumm, die wollen die DDR „reloaded“.

  98. Warum stehe ich „under moderation“?? Für einen solch harmlosen Beitrag zur Gültigkeit von Wahlen unter Berücksichtigung der Wahlbeteiligung? Hat WO hier das Ruder übernommen?? :-O

  99. „Eben hat man den NPD-Spitzenkandidaten Pastörs nicht ausreden lassen. Und als er von einem SED-Kontrahenten als “Faschist” bezeichnet wurde und darauf antworten wollte, wurde sofort weggeschaltet.“

    Das war Helmut Holter (Von 1981 bis 1985 Sekretär der SED-Betriebsorganisation. Ab 1985 postgraduales Studium an der Parteihochschule der KPdSU in Moskau, das er 1987 als Diplom-Gesellschaftswissenschaftler abschloss. Anschließend war er bis 1989 in der Abteilung Bau/Verkehr/Energie bei der SED-Bezirksleitung Neubrandenburg tätig.“

    Pastörs hat sich glänzend geschlagen, während er vor Schülern dieser Tage schlimm redete und in die gleiche antikapitalistische Kerbe wie die Linke haute. Anderseits erwähnte er die Schieflage auf dem Arbeitsmarkt für deutsche Arbeitnehmer und da ist ihm Recht zu geben. Das könnten auch andere formulieren. Er macht das. Insofern hat er sich trotz erheblicher Defizite sein Mandat verdient. By the way: Er sieht mit 59 fantastisch aus, formuliert gut, hält stand und hat unglaublichen Mut.

  100. Ein Witz aus der „Guten alten Zeit“:

    Frage an Reichskanzler Bismarck:
    Was machen Sie, wenn nächstes Jahr die Welt untergeht?

    Antwort:
    „Dann ziehe ich nach Mecklenburg. Dort passiert alles hundert Jahre später…“

  101. @ #27 paraschuter (04. Sep 2011 18:51)

    Die Systemparasiten haben schon dafür gesorgt, dass das Votum des “Bürgers” keine (allzugroße) Rolle spielen muss… :

    Gültigkeit der Wahl

    Über die Gültigkeit der Wahl zum Deutschen Bundestag und der Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland entscheidet der Deutsche Bundestag im Wahlprüfungsverfahren. Die Landeswahlleiter und der Bundeswahlleiter prüfen, ob die Wahl nach den Vorschriften des Bundeswahlgesetzes und der Bundeswahlordnung bzw. des Europawahlgesetzes und der Europawahlordnung durchgeführt worden ist. Nach dem Ergebnis der Prüfung entscheiden sie, ob ein Einspruch gegen die Wahl einzulegen ist.

    Häufig wird die Frage gestellt, ob die Höhe der Wahlbeteiligung einen Einfluss auf die Gültigkeit der Wahl hat. Dies ist nicht der Fall. Eine Wahl kann nur im Rahmen einer Wahlanfechtung gemäß § 49 BWG bzw. § 26 EuWG auf Grund von Wahlfehlern entweder ganz oder teilweise aufgehoben werden. Bei der freiwilligen Entscheidung eines Wahlberechtigten, nicht zur Wahl zu gehen, liegt aber kein Grund für einen anfechtbaren Wahlfehler vor. Daher ist auch bei einer sehr geringen Wahlbeteiligung die Wahl gültig, wenn sie ohne Grund für eine Wahlanfechtung zustande gekommen ist und das festgestellte Wahlergebnis zur richtigen personellen Zusammensetzung des Parlaments geführt hat.
    Absolute materielle Wahl-Ungültigkeitsgründe gibt es nicht.

    Rechtsgrundlage
    Bundestagswahl: § 49 BWG, § 81 BWO; WPrüfG
    Europawahl: § 26 EuWG; § 74 EuWO; WPrüfG

    http://www.bundeswahlleiter.de/de/glossar/texte/Gueltigkeit

  102. Ich glaube immer noch an Wunder und hoffe iauf einen Politiker der den Amtseid der da lautet: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ auch mal ernst nimmt und ihn umsetzt. Da steht nichts von Europa oder Multikulti etc…
    Gabs eigentlich schon mal einen solchen Politiker ??? Gäbe es eine Partei die so einen Frontmann oder Frau hätte…meine Stimmer wäre ihnen gewiß 😉

  103. @ #27 paraschuter (04. Sep 2011 18:51)

    Die Blockflötenparteien haben schon dafür gesorgt, dass das Votum des “Bürgers” keine (allzugroße) Rolle spielen muss… :

    Gültigkeit der Wahl

    Über die Gültigkeit der Wahl zum Deutschen Bundestag und der Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland entscheidet der Deutsche Bundestag im Wahlprüfungsverfahren. Die Landeswahlleiter und der Bundeswahlleiter prüfen, ob die Wahl nach den Vorschriften des Bundeswahlgesetzes und der Bundeswahlordnung bzw. des Europawahlgesetzes und der Europawahlordnung durchgeführt worden ist. Nach dem Ergebnis der Prüfung entscheiden sie, ob ein Einspruch gegen die Wahl einzulegen ist.

    Häufig wird die Frage gestellt, ob die Höhe der Wahlbeteiligung einen Einfluss auf die Gültigkeit der Wahl hat. Dies ist nicht der Fall. Eine Wahl kann nur im Rahmen einer Wahlanfechtung gemäß § 49 BWG bzw. § 26 EuWG auf Grund von Wahlfehlern entweder ganz oder teilweise aufgehoben werden. Bei der freiwilligen Entscheidung eines Wahlberechtigten, nicht zur Wahl zu gehen, liegt aber kein Grund für einen anfechtbaren Wahlfehler vor. Daher ist auch bei einer sehr geringen Wahlbeteiligung die Wahl gültig, wenn sie ohne Grund für eine Wahlanfechtung zustande gekommen ist und das festgestellte Wahlergebnis zur richtigen personellen Zusammensetzung des Parlaments geführt hat.
    Absolute materielle Wahl-Ungültigkeitsgründe gibt es nicht.

    Rechtsgrundlage
    Bundestagswahl: § 49 BWG, § 81 BWO; WPrüfG
    Europawahl: § 26 EuWG; § 74 EuWO; WPrüfG

    http://www.bundeswahlleiter.de/de/glossar/texte/Gueltigkeit

  104. Schon bemerkenswert, wie viele Sympathisanten die Neonazis hier haben.

    Wen wundert da noch ein Interesse des VS?

    Bekennt euch endlich zu demokratischen Werten oder sucht gefälligst Neonazi-Seiten auf. Für PI ist solch ein Aufmarsch hier wirklich nicht „hilfreich“.

    Irgendwie hat PI heute ein technisches Problem mit dem Nirwana. Warum muss man jeden Beitrag dreimal abschicken?

  105. #104 Markus Fischer

    Mir ist jeder Euro-Kritiker mit einer eigenen Partei recht. Ob es Henkel, Bosbach, Prof. Starbatty, Prof. Dr. Markus C. Kerber, Wilhelm Hankel oder wer auch immer ist. Natürlich nehme ich Stadtkewitz nicht aus.

    Um dieser elendigen Farce der Staatsterroristin Merkel und ihrem Bandenbruder Schäuble eine Ende zu bereiten, würde ich auch einige andere wählen. Da bin ich mittlerweile sehr, sehr offen.

  106. #112 cosanostra100 (04. Sep 2011 20:09)

    In Australien soll bei der Zeitrechnung vor bzw. nach Christus das Wort Christus gestrichen werden!!!

    Was ist schlimm daran?

    #126 Hokkaido (04. Sep 2011 20:17)

    # 112 cosanostra100 (04. Sep 2011 20:09)

    Nun, das war in der DDR auch so.

    Da hieß es “vor unserer Zeitrechnung” und “unserer Zeitrechnung”.

    Warum hat das grundsätzlich nur mit der DDR zu tun?

    Manche sind so dumm, die wollen die DDR “reloaded”.

    Die Australier?? 😯 Das wusste ich noch nicht.

  107. Na dann ist ja alles in Butter!

    Der Linksgrüne Deutschlandhasserkomplex hat mit den Stimmen von Grün/Rot/ Blutrot und Schwarzrot die Chance alle Pöstchen nach belieben aufzuteilen, die Spielverderber um Rösler und seine Kindergartenfreunde sind raus, aber das beste ist:

    Es gibt 5.6 % gute Gründe neue Jobs im KGR zu schaffen!!!!

    Das ist keine Republik, das ist eine Deppublik….

  108. @Sebastian: Jedes Land. egal wo und egal wie Demokratisch hat seine Probleme, das ist ganz normal. Niemand wird wegen dieses „Kleinigkeiten“ Rot wählen, sicher nicht! Und wegen dem Linksfaschismus Rot wählen? Wie irre ist das denn 😉

    Du meinst wohl eher, die gehen nicht Wählen! Mir geht es darum „warum“ sie diese Parteien wählen?

    Aber eines ist klar, sollten die Bundestagswahlen auch so laufen, bin ich hier weg, ganz sicher!

    Und alle die hier auf Pro oder DIE FREIHEIT setzen: Was nutzen kleine Parteien, mit ein zwei Leuten im Rat oder Parlament sitzen? Die können nichts, rein gar nichts bewegen.

    Das ist wie mit dem Blog hier. Sehr viele reden, aber die wenigsten tun auch was auf der Straße! Wäre das umgekehrt, hätten wir viele Probleme nicht!

  109. #136 Peter Blum

    Wenn der Euro platzt und Deutschland für die Bürgschaften aufkommen muss, dann werden die Sozialleistungen gekürzt und die Steuern massiv angehoben.

    Dann können Sie schon einmal den Stahlhelm oder die Turnschuhe anziehen…

    Stahlhelm zum Häuserverteidigen oder
    Turnschuhe zum schnellen weg laufen.

  110. Inzwischen finde ich es schon witzig, wenn man sich bei PI (also angeblich „Nazis“) über Menschen die NPD (also angeblich „Nazis“) wählen aufregt. Aber Beleidigung gegen die Wähler, wie bei #100 Hokkaido, sind dann doch wieder einfach ätzend!

  111. #143 IC_XC_NI_CA (04. Sep 2011 20:36)
    Das ist wie mit dem Blog hier. Sehr viele reden, aber die wenigsten tun auch was auf der Straße! Wäre das umgekehrt, hätten wir viele Probleme nicht!

    Meine volle Zustimmung !!

  112. Wenn man die Wahl zwischen Pest und Cholera hat, entscheiden sich die meisten Leute leider für die Cholera, anstatt noch nach weiteren Alternativen zu suchen. Aber die gibt es längst.

  113. Wir können hier noch so lange fabulieren. Es wird immer deutlicher, das wir nichts aber rein garnichts ändern werden. Da nützt auch gegenseitiges Bedauern oder lautes pfeifen im Wald nichts. Wir werden am Ende unser Hab und Gut selber verteidigen müssen gegen den Mob wie in England, der es uns wegnehmen will.

    Sorgt schon mal vor! Es wird uns Opfer kosten. Nützen wird es nichts.

  114. An #100 Hokkaido (04. Sep 2011 19:54)

    anscheinend spielt Olaf Henkel mit dem Gedanken ein Partei zu gründen.
    Ansonsten kann man nur sagen das die Wahlbeteiligung extrem gering war.
    Im Übrigen wird die gegenwärtige EU- und Migrationspolitik per Termin zu einer Wiederbelebung der extremen Rechten führen. Die Leute kapieren halt nicht das diese braune Masse noch mehr stinkt als der Rest.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article13582707/Marsch-deutscher-Lemminge-scheint-unaufhaltsam.html

  115. Wird jetzt hier schon jeder als Neonazi beschimpft, der sich darüber freut, das die HETZTE der MEDIEN in diesem Wahlkampf nichts gebracht hat.

  116. Gibts schon das genauer aufgedröselte Ergebnis für die „sonstigen“ Parteien?

    Was bleibt zur Wahl zu sagen? Ein weiterer Linksruck geht durchs Land: Die SPD legt stark zu, die Ex-SED stabilisiert sich auf hohem Niveau und die antideutschen, ökototalitären Grünen ziehen auch ins letzte Länderparlament ein.

  117. „Die Leute kapieren halt nicht das diese braune Masse noch mehr stinkt als der Rest.“

    Die Leute kapieren halt nicht (Komma) das (da fehlt es s) diese braune Masse noch mehr stinkt als der Rest.

    Aber bei Patörs habe ich den Eindruck, dass er gut deutsch reden kann, ich Gegensatz zu Abdull Hamel Alfastsattt ohne so ähnlich, der sagte: „Das Kernproblem ist aber nicht die Integration an sich, sondern die Geisteshaltung BEIDER Seiten. Wenn etwas schiefläuft auf diesem Gebiet, denken die Deutschen, die Muslime sind schuld. Die Muslime denken, die Deutschen denken alle wie Sarrazin – die sind schuld….Ich glaube, in 15 Jahren werden die unterschiedlichen Wurzeln keine große Rolle mehr spielen…Es gibt viele Deutsche, die noch nie in Kontakt gekommen sind mit „neuen“ Deutschen, die haben ein romantisch verklärtes Bild, in dem alles in ihrer Umgebung urdeutsch ist und der Opa mit dem Enkel Goethe liest. Eine Kultur, die ihre Zukunft in der Vergangenheit sucht, ist aber dem Tod geweiht….Wir dürfen unsere Identität nicht an Religion oder ein veraltetes Deutschland-Bild koppeln.”

  118. Zitat:
    #141 kt (04. Sep 2011 20:38)

    Inzwischen finde ich es schon witzig, wenn man sich bei PI (also angeblich “Nazis”) über Menschen die NPD (also angeblich “Nazis”) wählen aufregt. Aber Beleidigung gegen die Wähler, wie bei #100 Hokkaido, sind dann doch wieder einfach ätzend!“

    Wer NPD wählt ist entweder ein Protestwähler oder noch unwissender und ungebildeter als der Durchschnitt der bundesdeutschen Wählerschaft.
    Das ändert leider nichts daran das die etablierten Parteien heutzutage keine passenden Antworten mehr auf die Probleme der Gegenwart und schon garnicht der Zukunft haben.

  119. #76 HBS

    sie sind ein Spinner.

    Darf man nicht diejenigen, die ein ähnliches Mediepropblem haben, zu ihrem Erfolg gratulieren?

    Wem den dann noch?
    – der Taliban?
    – Nord Korea?
    – den Kommunisten?
    All die haben ein Medienproblem.

    Die NPD ist Gift für unseren Wiederstand und sie ist Pro Iran. Sie verfolgt völlig andere Ziele wie wir.

    #98 ClarkKent

    Im übrigen ist es doch ein wenig unlauter, sich über die bösen “Rechtsextremisten” von der NPD zu beschweren, wenn DF und PRO doch laut Medien selber ein Hort von Nazis sind.

    Pro hat mit der NPD nichts zu tun und Die Freiheit damit zu vergleichen finde ich gelinde gesagt eine Frechheit.

  120. #152 HP (04. Sep 2011 21:15)
    Wer NPD wählt ist entweder ein Protestwähler oder noch unwissender und ungebildeter als der Durchschnitt der bundesdeutschen Wählerschaft.
    Das ändert leider nichts daran das die etablierten Parteien heutzutage keine passenden Antworten mehr auf die Probleme der Gegenwart und schon garnicht der Zukunft haben.

    Oder er hat einfach eine andere politische Weltanschauung …

  121. Etwas OT

    Falls es jemanden interessiert:
    Ich habe die „legendäre“ Zitatensammlung deutscher Politiker etwas bearbeitet und auch Mitglieder aus den anderen Standardparteien hinzugefügt.

    Bitte um Rückmeldung, wenn sich irgendwo ein gravierender Fehler herumtreibt!

  122. „Ein weiterer Linksruck geht durchs Land“

    Schon geschehen vor ultravielen Jahren, als die „Bambis“ der FDP die Vorprescher im Genderbereich wurden und nicht mehr zwischen Männer und Frauen unterscheiden wollten. Auch, als die angebliche Bambini Köhler, Transen zu Frauen umschrieb und hoch auf dem gelben Schwulen-Wagen stolzierte, dabei (wegen einer 0,5% Abweichung) Beifall von ef bis JF einheimste. Ebenso, als jeder Unsinn der Pirat.ten anscheinend gut genug war, um Symphatie für eine Pseudo-Opposition auszulösen. Dafür aber gibt es nur einen Grund, nämlich diesen – http://www.youtube.com/watch?v=0moufyXm3ig

  123. Aus Gesprächen mit Freunden weiß ich, dass sie die Grünen „für das kleinere Übel“ halten.

    Ich bin gespannt, ob sich wenigstens regional Freie Wähler oder REPs durchgesetzt haben.

  124. @#11 ClarkKent
    Na, super! Das ist noch mieser, als die Glückwünsche der Linken an Castro. Der richtet wenigstens in Deutschland keinen Schaden an!

    Übrigens: Langsam sollte man mal vorsichtiger sein, Grüne grundsätzlich nach Linksaußen zu stellen. Wer jetzt (und anderswo) die Grünen gewählt hat, sind die Gutverdiener aus der bürgerlichen Mitte. Die haben mit radikalen Steinewerfern ungefähr so viel zu tun, wie Gaddafi mit Demokratie!

  125. An #151 TanjaK (04. Sep 2011 21:15):
    Wenn Du Interpunktions- und Rechtschreibfehler nicht leiden kannst bist Du hier und in den meisten anderen Blogs falsch.
    Mein Assistent stammt aus Marokko (er ist eher ein positives Beispiel) und eine Reihe anderer Kollegen sind auch aus muslimischen Ländern. Wenn alle so wären wie diese hätten wir nur wenige Probleme.
    Die Begegnungen meiner Söhne waren allerdings deutlich negativer – am Ende wollte einer meiner Söhne nur noch bewaffnet ausgehen.
    Das Problem mit den muslimischen Migranten ist das Mischungsverhältnis positiv zu negativ – dieses Verhältnis wird leider nicht besser sondern schlechter – die Ursache hierfür ist eindeutig die Renaissance des Islam in Kombination mit deutscher Appeasement Politik.

  126. „Wer jetzt (und anderswo) die Grünen gewählt hat, sind die Gutverdiener aus der bürgerlichen Mitte. Die haben mit radikalen Steinewerfern ungefähr so viel zu tun, wie Gaddafi mit Demokratie!“

    Wie laut soll ich da lachen? Die wissen das vielleicht nicht, sondern verhalten aich wie jene, die nicht ahnen, dass Kaddafi ein kooperativer, harmloser Idiot war, gegen das, was uns blüht. Die Gesellschaft ist fertig, wenn ausgerechnet der parlamentarische Arm der Schwulen und Lesben, der Maoisten und Alltagsverbrecher namens „Grüne“ es schaffte, als „bürgerliche Kraft“ durchzugehen.

    “Ich komme mir vor wie 1989? „Alles aus wie die „Hertha-Fans nach einem Spiel“ -„In Tunesien wird die Regierung gestürzt, in Ägypten, in Jordanien und im Jemen gehen Tausende auf die Straße, die arabische Welt erlebt den größten Umbruch seit dem Ende der Kolonialzeit. Wer sein Herz nicht gegen einen iPod nano getauscht hat, der muss den Mut der Menschen in Kairo, Alexandria, Sanaa und Amman bewundern.“

    Henryk M. Broder

  127. „Wenn Du Interpunktions- und Rechtschreibfehler nicht leiden kannst bist Du hier und in den meisten anderen Blogs falsch. Mein Assistent stammt aus Marokko“

    Ich kann es nicht leiden! Scheer dich mitsamt deines Assistenten zum dortigen Teufel, wenn du gegen die hierzulande üblichen Regeln opportunierst! Hör endlich hin und begreife –
    http://www.youtube.com/watch?v=ihIPLVACS10

  128. #61 msvorgel (04. Sep 2011 19:15)

    Sie tragen auch gerne Scheuklappen. Akzeptieren Sie die Realität und ich garantiere ihnen, Sie leben glücklicher.
    Wichtiger ist, daß Sie auf der Matte stehen, wenn diese Partei die 30% erreicht.
    Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit.

  129. #63 Herr Schmitt (04. Sep 2011 19:16)

    Bei ihrem Link meldet mein System, daß diese Datei nicht reparierbar ist.

    Irgendwie ist dieser Link verdächtig.

  130. #151 TanjaK

    Btw: Wenn Sie noch Willens wären, außer Ihrer Rechtschreibkorrektur auch forengerecht zu zitieren und den betroffenen Foristen anzusprechen, wäre das der Diskussion hilfreich. 😉

    Zur NPD: Solange eine Partei zu Wahlen antritt, sie sich somit in einer Reihe mit anderen, sicher mit ebenso fragwürdigen Programmen auftretenden Parteien befindet, verstehe ich die Aufregung nicht. Man darf sich mit ihren, für mich absolut unwählbaren und zu hinterfragenden Einstellungen auseinandersetzen, die Partei, die sie nun einmal ist, sofort zu verteufeln, ist schlicht undemokratisch! Entweder eine Partei, auch wenn sie auch von V-Leuten des VS (warum eigentlich?) getragen wird, ist verboten oder sie ist es nicht.
    Und die Empörten sollten sich verinnerlichen, dass selbst im Deutschen Bundestag eine Stasi-SED-verseuchte kriminelle Vereinigung ihr Unwesen treibt, die nichts anderes fordert, die geltende Ordnung abzuschaffen.

  131. #103 IC_XC_NI_CA (04. Sep 2011 19:56)

    Ich verstehe es nicht, absolut nicht. Eigentlich geht es Deutschland gut. Die Wirtschaft brummt, innerhalb Europas stehen wir super da, auch weltweit. Die Arbeitslosenzahlen, so niedrig wie noch nie usw.
    ….
    Abgesehen von den Migrantenproblemen, der Kriminalitätsrate ist doch alles OK, das kann doch nicht nur an den EU-Pleiten liegen.

    Es ist mir ein Rätsel!!??

    Nun, Sie gehören zu den wenigen Glücklichen, denen es noch gut geht, und informieren sich offensichtlich aus den Reden von Regierungsmitgliedern – dann ist für Sie die Realität ein Rätsel.

    Die Lösung des Rätsels: DEUTSCHLAND GEHT ES NICHT GUT.

    Der Saat ist bis zum Hals verschuldet und hat kein Spielraum mehr.
    Den meisten Bürgern geht es trotz konjunkturelles Aufschwungs auch schlecht. Die reale Arbeitslosigkeit bleibt exorbitant hoch (wahrscheinlich ca. 10 Mio.). Die Reallöhne sinken. Wir haben inzwischen den größten Niedriglohnsektor Europas. Wenn neue Arbeitsplätze entstehen, dann sind es prekäre Arbeitsverhältnisse. Wer solche Arbeit hat, ist nicht zufrieden, sondern wütend.

    Die Exporterfolge werden auf Kosten der Beschäftigten erzielt. Wie beim letzten konjunkturellen Aufschwung haben die Arbeitnehmer nichts davon.

    Und kommen Sie bitte nicht mit dem Argument, dass irgendwo noch schlechter ist.
    Das ist für Betroffenen gar kein Trost.

  132. #68 moppel (04. Sep 2011 19:26)
    zitat
    Die Grünen mit 8,5% bei 5 %Punkten Zuwachs???
    Was glauben die Pomeraner wird ihnen das bescheren? Arbeitsplätze sicher nicht, Natur-und-Grün habense schon genug, Windräder statt Atomkraftwerke auch.

    Das einzige, was MeckPom noch nicht hat sind Vertreter und Glaubenshäuser des ISLAM.
    zitatende
    interessant wäre doch mal zu erfahren, wie viele mohammedaner schon in der grünen partei bei den mecklenburgern sitzen.

    MeckPom schafft sich ab, würde ich sagen…

  133. Das einzige, das mich an dieser Wahl erfreut, daß die FDP wieder aus einem Landtag geflogen ist.

    Die FDP hätte nach dem Traumergebnis von 14,6% 2009 eine Volte vollziehen können. Aber das scheiterte an der Halbherzigkeit des Guido.
    Lieber hat er seine Schwulität in die Kamera gepusht. Jetzt sieht er, was das bringt. Rien, ja sogar enorme Stimmenverluste.

    Chance gehabt, Chance nicht genutzt.

    Genschers Scheckbuchdiplomatie ist sowas von out. Millionen nach Libyen verschieben, wo die nur in Milliarden denken. Sowas weltfremdes. Tsssssss !

  134. #170 yyy123 (04. Sep 2011 21:53)

    Zu DM-Zeiten konnten wir noch was aufs Sparbuch zurücklegen.
    Heute, zu EURO-Zeiten, quälen wir uns durch Monat für Monat.
    So sieht die Realität aus.
    Und es geht nicht nur uns so.

    Und da werfen die in Berlin Milliarde für Milliarde in ein Fass ohne Boden.

  135. @ #48 msvorgel schrieb:

    “Ist das echt wahr dass es hier NPD-Befürworter gibt??”

    Welche Alternativen gabs denn sonst ?

    Lieber NPD protestwählen als die CDU nochmal anzukreuzen.

  136. Bei aller Skepsis gegenüber der NPD sollte man es doch begrüßen, daß eine Kraft im Landtag ist, die Pfeffer in den rotgrünen Saccharinbrei streut. Und weder die PRO DEUTSCHLAND noch DIE FREIHEIT standen ja zur Wahl.

    Auch wenn die NPD es in manchem übertreibt, von V-Leuten durchsetzt ist und da und dort die Distanz zu einer schlimmen Vergangenheit vermissen läßt – in ihrer Grundhaltung faßt sie die gesellschaftlichen Probleme jedenfalls richtiger auf als die Systemparteien.

    Wenn wir schon mit Extremisten leben müssen, so sind diejenigen zu bevorzugen, die sich tendenziell für deutsche Interessen einsetzen, statt – wie die Gegenseite und selbst der politische Mainstream es tut – solche Interessen zu ignorieren oder zu verachten.

  137. @ #11clark kent
    inzwischen beglückwünschen hier drecksfaschisten unverhohlen antisemitische parteien zu ihrem wiedereinzug in den schweriner landtag. der „feine herr“ pastörs wird sich sicher bei diesem supermännlein für seinen beitrag zum kampf gegen die“judenrepublik“ bedanken. pfui teufel1!

  138. #170 yyy123 (04. Sep 2011 21:53)

    Und da faseln die was vom Jammern auf hohem Niveau.

    Das stimmte noch zu Kohls Zeiten. Heute kloingt es in meinen Ohren wie Hohn.

  139. #100 Hokkaido

    „Es ist einfach nicht zu fassen:

    Da kommen Neo-Nazis (NPD) ins Parlament. Wie dämlich sind denn deren Wähler?

    Warum schaffen es die Deutschen nicht, eine Anti-EU-Partei zu wählen, die die Interessen der Deutschen wirklich vertritt?“

    Genau das hatte die NPD in ihrem Parteiprogramm: Deutschland zuerst, Rückkehr zur D-Mark, keine Rechte für Brüssel, keinen Rettungsschirm für marode Staaten. Dazu Familienfeste.
    Etablierte Parteien: Kugelschreiber, Feuerzeuge und Fähnchen…

    Andre1

  140. #180 teermaschine
    „inzwischen beglückwünschen hier drecksfaschisten unverhohlen antisemitische parteien zu ihrem wiedereinzug in den schweriner landtag. der “feine herr” pastörs wird sich sicher bei diesem supermännlein für seinen beitrag zum kampf gegen die”judenrepublik” bedanken. pfui teufel1!“

    Ein etwas zivilisierter Ton steht Ihnen wohl nicht zur Verfügung?

    Es ist übrigens die extreme Linke, in welcher maßgebliche Vertreter unsere Gesellschaftsordnung zugunsten einer Diktatur des Proletariats abschaffen wollen; die extreme Rechte hat keine vergleichbaren Pläne.

    Und antisemitischer als die Partei DIE LINKE kann die NPD gar nicht sein. Wieso sagen Sie also nicht (auch) „Pfui Teufel“ zum Einzug der SED-Nachfolgeorganisation in den Landtag?

    Liegt das an einer bestimmten Präferenz?

  141. Was die NPD angeht, mögen es Einige sogar als Widerstand begrüssen, ich kann das aber nicht!

    Man kann auch auf anderen Wegen Widerstand bei Wahlen leisten! Ein völlig unterschätztes Konzept, ist der ungültige Wahlzettel! Er beweist für die Wahl/ Demokratie zu sein und auch die ungültigen Stimmen zählen!

    Ihr könnt auf den Wahlzettel sogar malen! Oder was schreiben: „Ich wähl die Freiheit!“

    Meiner Meinung nach, haben jetzt aber auch alle Nichtwähler einfach die Schnauze zu halten!

    Wer sich selber ausschließt, ist einverstanden egal was da komme…

  142. @ #185d-503
    na, dann schauen wir doch mal, wieviel kommentare den wiedereinzug der linken gutheissen. kein einziger! also, was wollen sie mir sagen? – dieser blog hat sich einmal eindeutig proisralisch positioniert…und nun finden sich zahlreiche sympathisanten der antisemitischen holocaustleugner unter den kommentatoren. und drecksfaschisten wie sie werde ich auch weiter als solche bezeichnen!

  143. „inzwischen beglückwünschen hier drecksfaschisten unverhohlen antisemitische parteien zu ihrem wiedereinzug in den schweriner landtag.“

    Ist das der Ton, den Sympathisanten der Freiheit üblicherweise pflegen? Nicht, dass Sie noch wegen parteischädigenden Verhaltens aus der Partei fliegen.

    Und den Wut auf die 6% der NPD, sollten Sie sich besser für den Berliner Wahlabend aufheben, wenn DF die Früchte ihrer Arbeit erntet. Man sieht ja am Ergebnis der REP, was passiert, wenn man nicht plakatiert.

    Wo bleibt eigentlich Felicitas? Mich würde immer noch interessieren, welche revolutionären Wahlkampmittel man bei DF seit dem 01.09 verwendet, schließlich war man ja der Ansicht, daß Plakate (wie auch Direktkandidaten) irrelevant sind.

  144. #188 teermaschine (04. Sep 2011 22:46)

    Kann ich hoffen, das diese Person hier entfernt wird??

    Ich bin jetzt so lange bei Pi dabei aber solche Beleidigungen habe ich eigentlich noch nie gelesen!

  145. @ 188 teermaschine:

    Net so schnell Guder!

    Israel ist eine Herzensangelegenheit. Für mich Absolut. Ich liebe dieses Land. Und Deutschland ist eine ganz andere Sache.

    Also bei mir triffst Du auf einen der längst glaubt das die Wahlen in Deutschland manipuliert sind. Warum hat Timke in Bremen sonst die Wahl anfechten können?

    Les mal von A. Eschbach “ Der König von Deutschland“ oder überlege mal wer in Deutschland politisch Aktiv ist wenn es um Stimmenauszählungen geht……

    Die NPD?

    Glaubt wirklich jemand das diese Partei ein politisches und kein Staatsräsonziel verfolgt?

    Die kleinen Deppen die Werbung für die „Partei“ machen eventuell. Aber:

    Qui Bono?

  146. Ob die Deutschen wohl noch zu retten sind ? Ich glaube es nicht mehr. Sie wählen jetzt die Parteien, die Deutschland islamisieren und als soveränen Staat auflösen und der EU übereignen wollen.
    Die Bevölkerung wählt selbst ihren Untergang, dann sollte man sie auch untergehen lassen.
    Meine Prognose für die Partei die Freiheit bei der Wahl in Berlin: 2,1 % und damit hat sich dieses Thema dann auch erledigt.
    Es macht auch keinen Sinn noch weitere Parteien zu gründen, die dann sowieso nicht gewählt werden und auf Sarrazin, Henkel, wen auch immer braucht auch keiner zu hoffen. Das sind Rentner, die Bücher schreiben, lesenswerte Bücher, aber sie werden dieses Land nicht mehr retten.
    Wenn man etwas nicht mehr ändern, kann, dann tut man gut daran , es einfach zu akzeptieren wie es ist.

  147. Bei den unter 30 Jährigen haben 13 Prozent NPD gewählt… Gibt es doch noch Hoffnung auf Selbständiges Denken in diesem Land? Eine RECHTE Koalition aus CDU/CSU/FDP/FREIHEIT und der NPD wäre doch nicht schlecht ?? Man wird ja noch träumen dürfen.

  148. @ #190peterblum
    ach herrje, für jeden schwachsinn findet sich ein verschwörungstheoretiker! erst hat der grosse „manipulator“ rot-grün hinweggefegt, dann schwarz-rot, hat also dem bürgerlichen lager eine satte mehrheit verschafft…um dann wieder herrn mappus in die wüste zu schicken. und alles natürlich völlig unbeobachtet! grundgütiger, in diesem blog sammelt sich mehr und mehr der intelektuelle bodensatz der gesellschaft.

  149. @#163 TanjaK
    Was ich schrieb war, dass die Gutverdiener aus der bürgerlichen Mitte nichts mit den Randalierern aus der ultralinken Ecke zu tun haben. Und dazu stehe ich nach wie vor!

    Ihr werft alle diese Leute in einen linken Topf, liebe Kommentatoren, regt euch aber gleichzeitig darüber auf, wenn Pro, Freiheit, BIW, DVU und NPD in einem Atemzug genannt werden. Das ist nämlich der gleiche Blödsinn, nur im anderen Spektrum!

    Aber zu differenzieren ist leider oft zu mühselig. Dann doch lieber die einfachen Schlagworte – wie falsch sie auch sein mögen!

  150. #189 ClarkKent (04. Sep 2011 22:51)

    Das Pro-ler NPD ganz OK als einfachen Widerstand finden ist nachvollziehbar!

    Ich will aber keinen einfachen Widerstand, sondern den bewussten Widerstand! Für Einigkeit, Recht und Freiheit! Und nur wer die Grenzen der Freiheit, des Rechts und der Einigkeit genau benennt, kann diese auch verteidigen!

    Pro-ler und NPD-ler sind mir da zu diffus!

  151. Und was die NPD betrifft. Meiner Meinung nach ist das eine eindeutig systemrelevante Partei. Sie spielt die Rolle der bösen Nazis, die angeblich die Demokartie bedrohen und gegen die alle sogenannten demokratischen Kräfte kämpfen müssen.
    Diese vom Verfassungsschutz unterwanderte Karnevalsverein wird nie verboten werden und sollte die NPD jemals in finanzielle Schwiergkeiten geraten, werden sie wieder die Hinterlassenschaft eines ominösen Altnazimillionärs erben, damit sie wieder Plakate kleben können, denn in einem Land in dem der Kampf gegen das Nazigespenst Staatsdoktrin ist, muss es natürlich auch ein paar echte Nazis geben, damit der Kampf nicht ganz so lächerlich wirkt und außerdem benötigt man die NPD um damit jede Form von rechter Politik zu diskreditieren. Sehr erfolgreich übrigens, deshalb tauchen diese ehemaligen NPDler dann auch regelmäßig in anderen rechten Parteien auf.
    Die NPD wird Deutschland nicht mehr los und das ist so gewollt.

  152. @ #193haganah
    lass gut sein, denen ist nicht zu helfen. #d-503 meint zb, die npd übertreibt es manchmal, lindener bekennt sich ganz offen dazu, npd zu wählen, trainspotter lobt ihren engagierten wahlkampf….undundund. jeder 2te kommentar zeigt mehr oder weniger offen sympathie für diese volksverhetzer…und findet das alles auch noch in ordnung!

  153. Ich persönlich mag die NPD nicht und würde den Stimmzettel lieber durchkreuzen und abgeben, als NPD zu wählen.
    Aber zur Zeit ist die NPD eine zugelassene Partei, die zu Wahlen antreten darf, also technisch wählbar ist, das Verbotsverfahren ist aus bekannten Gründen gescheitert.
    Wenn die aber 2x nacheinander den Einzug in den Landtag schaffen, obwohl denen die Entzauberung und der Absturz prophezeit wurde und die Medien sie konsequent ausgegrenzt haben, haben die:
    a) entweder etwas richtig gemacht, von dem man lernen könnte
    oder
    b) so viele Protestwähler mobilisiert, daß es für den Einzug zum 2. Mal gereicht hat
    oder
    c)es gibt tatsächlich so viele echte NPD-Wähler in McPomm, die sich mit dieser Partei und ihren Zielen identifizieren.

    Es ist durchaus in unserem Interesse, dem Erfolg der NPD in McPomm auf die Spur zu kommen, rein technisch und neutral betrachtet. Sollte es nämlich irgendetwas geben, was die, als total verfemte Partei, richtig machen, könnte das auch einer Partei in unserem Sinne langfristig helfen.
    Wenn es die Protestwähler sind, kann man die vielleicht auch für eine andere Protestpartei mobilisieren, und wenn die echtes Wählerpotential haben, wäre es auch interessant, diese Menschen zu befragen, warum sie NPD wählen. Jeder 20. dort hat NPD gewählt, da müßten sich doch ein paar finden lassen.
    Und selbst der BVS schätzt die Zahl der echten Neonazis bundesweit bei ca. 2000 Personen (kommt mit den Nazi-„Aufmärschen“ von 150 Personen pro Demo ja ungefähr hin), die können es also alleine nicht gewesen sein.

    Das Verteufeln oder Ignorieren nimmt Chancen.

    Vielleicht kann ja einer der Leser hier, der in McPomm wohnt (ich bin selbst aus NRW-Südwest), mal was dazu recherchieren, das wäre mit Sicherheit interessant. Eine Analyse bedeutet ja nicht, daß man sich mit irgendwelchen Zielen oder Absichten der NPD gemein macht.

  154. @ teermaschine:

    Pfffff….. wenn Du nicht Argumentieren kannst geh Tischtennis spielen und lass das mit den Politbloggs!

  155. Wahlbeteiligung 52%. Dem Rest ist es egal, was passiert. Von diesen 52% eine absolute bolschewistische Mehrheit. Ein Glück, daß die Bundesdeutschen solche Schafe sind. Wer sonst soll denn die Schuldenunion bezahlen? Und das tun sie mit Freude oder doch zumindest mit stiller Billigung!
    Ich habe bisher noch kein dümmeres Volk auf diesem Planeten gefunden! Die Bundestagswahl wird genau so enden! Um die FDP ist nicht schade, denn die Gesinnung des liberalen ist es, keine Gesinnung zu haben! Diese Partei gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!

  156. @ #200peterblum
    einem jeden, wohlgemerkt jeden, bürger steht es frei, die wahl zu beobachten und der offentlichen auszählung beizuwohnen!wenn du mal für 40euro einen halben wahlsonntag im wahllokal gessen hättest würdest du vlt nicht einen solchen blödsinn erzählen. aber du kannst dich auch einfach als bürger hinzusetzen und die wahl genau beobachten. und das abstimmungsergebnis mit dem vom wahlleiter veröffentlichten amtlichen endergebnis vergleichen. darin ist das abstimmungsergebnis jeder wahlurne, jedes wahllokals erfasst. aber natürlich ficht dich sowas nicht an. da faselst du irgendwas von manipulationen…einfach nur grotesk! ich sag es ja, bodensatz!

  157. und auf Sarrazin, Henkel, wen auch immer braucht auch keiner zu hoffen. Das sind Rentner, die Bücher schreiben, lesenswerte Bücher, aber sie werden dieses Land nicht mehr retten.

    Sollte irgendeine „rechte“ Partei die Existenz der Lizenzparteien bedrohen, so wir flugs zu der derzeit bestehenden VeFaSchutz-NPD eine neue „rechts“-Partei gegründet, damit sich das „rechte“- Wählerpotential marginalisiert und niemals über die 5% hinaus kommt. Nach der Wahl und bei Gefahr wird solange geprüft und ausgezählt, bis das man auf 4,9% kommt, vermute ich.

  158. Die ARD Tagesthemen feiern gerade den Wahlsieg ihrer Partei, der SPD.
    CDU und FDP sind selber schuld, weil sie es versäumt haben dem öffentlich rechtlichen Rotfunk den Zahn zu ziehen.

  159. @ teermaschine:

    Wo gibt es denn 40 € ?
    Bei uns nicht. Und: Auch wenn Du Lehrer bist:

    Intelektuell steck ich Dich in die Tasche. Geh 7. Klässler anpampen.

    Nochmal: In Bremen konnte BIW das Wahlergebniss anfechten. Das wurde gerichtlich Untermauert. Wer ist denn in diesem Land bereit Wahlen zu Kontrollieren?

    Konservative?

    Oder Deine Schüler und deren grünen Eltern?

  160. @ #208fischelner
    und der nächste verschwörungtheoretiker. nicht den hauch eines indizes für eine wahlmanipulation…aber man kann ja mal vermuten. und die amis waren nie auf dem mond, 9/11 ein inside-job…und die erde ist doch eine scheibe!

  161. #105 Sebastian (04. Sep 2011 20:00)
    zu

    #99 Hokkaido (04. Sep 2011 19:54)
    Es ist einfach nicht zu fassen:
    Da kommen Neo-Nazis (NPD) ins Parlament. Wie dämlich sind denn deren Wähler?
    Warum schaffen es die Deutschen nicht, eine Anti-EU-Partei zu wählen, die die Interessen der Deutschen wirklich vertritt?

    Dann nenne doch den Schwerinern oder anderen Bürgern in MV eine Anti-EU-Partei, die die Interessen der Deutschen wirklich vertritt, dann werden sie diese auch wählen !

    Sebastian hat recht, das ist genau der Punkt. Man würde ja gerne eine rechtsdemokratische Partei wählen – aber wo ist sie denn in der Fläche?

  162. Schon bemerkenswert, wie viele Sympathisanten die Neonazis hier haben.

    Wen wundert da noch ein Interesse des VS?

    Bekennt euch endlich zu demokratischen Werten oder sucht gefälligst Neonazi-Seiten auf. Für PI ist solch ein Aufmarsch hier wirklich nicht sonderlich „hilfreich“.

  163. @ #211peterblum
    1. wahlhelferentschädigungen sind ländersache und werden ergo in jedem bundesland eigenständig festgelegt.
    2. das zwischen auszählungspannen (zumal bei einem höchst komplizierten wahlverfahren wie in bremen mit panaschieren und kumulieren) und einer gezielten manipulation des wahlergebnisses ein gewaltiger unterschied besteht, sollte auch einem beschränktem geist einleuchten. aber das passt dann natürlich nicht mehr ins bild!

  164. #202 Aktivposten

    Für den relativen Erfolg der NPD gibt es mehrere Gründe. Relativer Erfolg, weil 6 % bei etwas über 50 % Wahlbeteilung in absoluten Zahlen nun auch kein besonderer Erfolg ist.

    1. Die NPD ist sehr bekannt. Ich weiß zwar nicht wie hoch ihr Bekanntheitsgrad ist, aber für eine noch nie im Bundestag vetretene Partei ist er sicher sehr hoch, weitaus höher als der aller anderen sonstigen Parteien.
    Die NPD gibt es nicht nur schon seit 50 Jahren, es wird auch regelmäßig über sie berichtet. Die NPD kommt in den Medien vor, daß die Berichtersattung negativ ist, spielt für die Bekanntheit keine Rolle.

    2. Die NPD ist präsent, zumindest in Ostdeutschland kommt die NPD tatsächlich öffentlich vor. Sie ist vor Ort verwurzelt durch ihre Mitglieder. Sie ist keine Retortenpartei, die nur zu Wahlkämpfen auftaucht wie es früher die DVU war.

    3. Die NPD zu wählen ist die ultimative Protestwahl. Wenn ein Wähler die geballte Faust in der Tasche hat, dann sucht er nicht nach politischen Alternativen, sondern will den anderen Parteien wehtun und wie könnte er das besser als mit einer Stimme für die NPD, die ja scheinbar von allen anderen Parteiuen vehement bekämpft wird ?

  165. @ 199 McCarthy

    Das ist der Punkt.

    Deshalb wird diese Partei auch nie verboten und kann auch nicht verboten werden.

    Sie ist der Hebel anderen mißliebigen Parteien und Personen deren Ruf anzuhängen.

    Und solange dies funktioniert, siehe hier auch etliche Kommentare, wird keine Partei rechts von der inzwischen linken (darf gerne mißverstanden werden) C*DU groß werden können.

    Wenn dann die Scharia eingeführt wird, will wie nach ’45 keiner von etwas gewußt haben.

    Nur stehen heute die Medien nicht unter Zwang und jeder kann sich wesentlich leichter umfassend informieren.

  166. #206 teermaschine

    …da faselst du irgendwas von manipulationen…einfach nur grotesk! ich sag es ja, bodensatz!

    Ich weiß von jemand, der mit eigenen Ohren gehört hat, wie eine SPD-Tusse mit schadenfrohem Lachen einer dritten Person erzählt hat, dass man VOR der Auszählung Stimmzettel der NPD ungültig gemacht hat…
    Apropos ‚Bodensatz‘: Sie bewegen sich wohl ausschließlich auf dieser Argumentationsebene…

  167. #206 teermaschine

    …da faselst du irgendwas von manipulationen…einfach nur grotesk! ich sag es ja, bodensatz!

    Ich weiß von jemand, der mit eigenen Ohren gehört hat, wie eine SPD-Dame mit schadenfrohem Lachen einer dritten Person erzählt hat, dass man VOR der Auszählung Stimmzettel der NPD ungültig gemacht hat…
    Apropos ‚Bodensatz‘: Sie bewegen sich wohl hauptsächlich auf dieser Diskussionsebene…

  168. @ 215 fritzberger78 (05. Sep 2011 00:04)

    Fritzi, der pseudoliberale Homolobbiest, verspritzt wieder Gift gegen alle die eine andere Meinung haben.
    Heute: gegen die viele „Sympathisanten“ der „Neonazis“ die sich hier angeblich herumtreiben.

    Oder vielleicht soll es doch auf dem Umweg gegen PI gehen? Die Verbindung zu wb sollte man nicht vergessen.

    Jedenfalls „wundert“ sich keiner über „ein Interesse des VS“, da der VS bekanntlich gar kein Interesse an PI hat.

    Ach, wärst Du in der Kritik doch wenigstens so ehrlich wie teermaschine.

  169. #190 Lindener (04. Sep 2011 22:53)
    #188 teermaschine (04. Sep 2011 22:46)

    Kann ich hoffen, das diese Person hier entfernt wird??

    Ich bin jetzt so lange bei Pi dabei aber solche Beleidigungen habe ich eigentlich noch nie gelesen!

    ……………………………………………………………………………………………..

    Gräm Dich nicht, es ist doch hinlänglich bekannt, daß Teermaschinen</b< grundsätzlich nur in eine Richtung fahren, ohne Rücksicht auf das, was sich vor ihnen befindet . Und solange ihr Führer keinen Richtungswechsel vornimmt, fährt sie weiter geradeaus…
    Eine ganz besondere Spezies, die für die „Erhaltung der Demokratie“ und der „Meinungsfreiheit“ kämpft, solange die Meinung nicht von der Eigenen abweicht !

    Auch für Teermaschine gilt der Satz ihres Idols :
    „Vorwärts immer – rückwärts nimmer“ !

    http://www.youtube.com/watch?v=3XMZwE055qo

  170. Beleidigungen sollten nicht sein aber zur NPD:

    Im europäichem Ausland zb Spanien bezeichnet man die NPD als Neonazis. Dem schliesse ich mich voll an! 🙂

    “’El partido neonazi NPD ha vuelto a entrar en el Parlamento. Pese a que han perdido apoyos desde que superaron el 7% de los votos en 2006, los nazis han superado con holgura el umbral del 5%.“‘

    http://www.elpais.com/articulo/internacional/partido/Merkel/sufre/nuevo/reves/comicios/regionales/elpepuint/20110904elpepuint_5/Tes

  171. „Es ist durchaus in unserem Interesse, dem Erfolg der NPD in McPomm auf die Spur zu kommen, rein technisch und neutral betrachtet. Sollte es nämlich irgendetwas geben, was die, als total verfemte Partei, richtig machen, könnte das auch einer Partei in unserem Sinne langfristig helfen.“

    —> Die NPD hat laut o.g. Taz-Artikel 80.000 (!) Wahlplakate aufgehängt, harte Arbeit wird eben auch belohnt.

  172. El Pais ist ein sozialistisch-kommunistischen, antichristliches Kampfblatt.

    Wer DAS liest, hat einen an der Waffel.

  173. Warum nennt sich keine Partei einfach konsequent „die Rechte“ ? Funktioniert doch bei den Linken auch ohne Probleme…wenn man etwas macht, sollte man auch dazu stehen. Gerade Namen wie Freiheit oder Pro werden doch sowieso seziert, und als populistisch defamiert.

  174. @ #202 Aktivposten (04. Sep 2011 23:31)

    Was die NPD richtig macht?
    Ein Filmchen von der Landeszentrale für politische Bildung NRW:
    http://www.youtube.com/watch?v=KwnEoKVfmiw

    So, und jetzt ran, Jungs und Mädels von der FREIHEIT: Bedürftigen Bürgern helfen anstatt Sprüche klopfen.

    Aber möglicherweise reicht auch ein jährlicher Gastauftritt aus Holland.

  175. #230 kt:

    „Was die NPD richtig macht?
    Ein Filmchen von der Landeszentrale für politische Bildung NRW:
    http://www.youtube.com/watch?v=KwnEoKVfmiw

    So ein Schei..haufen aber auch, die lieben doch tatsächlich das Volk…..das eigene…

    Dieser fiese Film ist derart primitiv, dass sich die echten alten NS-Propagandisten wohl noch zwei Scheiben abschneiden können.

    Allein die Trommler…

    Reiner Zufall
    dass das heutige Prapagandaministerium Landes-bzw. Bundeszentrale für politsche Bildung nennt?

    Gerade in WDR wieder so einen Bericht über Dortmund gesehen, wie die böse Polizei die schwarzvermummten Linksextremisten in Schach halten wollte.

    Trotz schwerer Ausschreitungen gegen meldet sich die SED! zu Wort und fordert hingegen eine parlamentarische Aufklärung des Einsatzes.

    „Fraktionschef Wolfgang Zimmermann sprach von „zahlreichen Übergriffen durch die Polizei“. Abgeordnete und Journalisten seien in ihrer Arbeit behindert worden, zudem hätten Beamte Minderjährige unrechtmäßig festgehalten und friedliche Demonstranten verletzt.“

    Ja, ja – noch mehr Krampf gegen Rechts!
    Das muss uns doch ein paar Milliönchen mehr wert sein, oder?

  176. Wieder mal sehr aufschlußreiche Kommentare hier – und der übliche Hickhack. Erst DF vs. PRO – jetzt wird darüber gestritten, ob man sich für den Verfassungsschutz-Karnevalsverein NPD nun freuen soll oder nicht… und aus diesem Grund wird aus der Islamkritik nie etwas werden. Alles Einzelkämpfer, judäische Volksfront gegen Volksfront Judäas – aber keine Geschlossenheit. Ihr liefert hier wirklich ein trauriges Bild ab.

Comments are closed.