Wie angekündigt fanden am Wochenende in mehreren deutschen Städten Kundgebungen der koptischen Christen statt. Neben Berlin und Stuttgart versammelten sich auch in Düsseldorf ca. 200 Kopten unterstützt von Deutschen mit und ohne christlichem Hintergrund, um auf die anhaltende Verfolgung und die Ermordung von 28 ihrer Glaubensbrüder und -schwestern in Ägypten in den vergangenen Tagen aufmerksam zu machen.

(Von TomcatK, PI-Köln)

Bei den Pogromen wurden unter anderem auch mehrere Kirchen durch Brandstiftung zerstört. Des Weiteren wurden dieses Jahr bereits Tausende Kopten gezwungen, ihr Land zu verlassen, um ihr Leben zu schützen.

Mit mehreren Reden von Vater Boulos Shehata, Priester der koptischen Kirche, Frau Barbara Rudolph, Oberkirchenrätin der evangelischen Kirche und Dr. Samy Essa, einem Ägypter, der sich seit Jahren der Dokumentation der Verfolgung der Kopten widmet und vielen Plakaten, wurden die Passanten auf die Problematiken aufmerksam gemacht. Hierbei wurden viele klare Worte ausgesprochen. Ebenso wurde gemeinsam für die Unversehrtheit und Freiheit der Kopten in Ägypten gebetet.

Eine Videodokumentation findet sich hier:

Teil 2:

Leider wird dieses Thema in den deutschen Medien fast komplett totgeschwiegen bzw. wird die offizielle ägyptische Berichterstattung übernommen, die – genau wie wenn es um Israel und den „Palästnenser“-Konflikt geht – die Sache einseitig und zum Nachteil der Kopten darstellt.

Einerseits besteht, und das nicht nur bei dieser Thematik, noch ein großer Aufklärungsbedarf, andererseits zeigt sich aber auch (und das nicht nur durch diese Mahnwache) die wachsende Sorge sowie das gestiegene Problembewusstsein um die Gefahr der Islamisierung und dessen Auswirkungen.

Eine gute Berichterstattung der Ereignisse in Ägypten findet sich auf koptisch.wordpress.com.

Fotogalerie:

(Fotos: TomcatK, PI-Köln / Videos: Frank, PI-Wuppertal)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

29 KOMMENTARE

  1. wie in meinem board… solange es gegen christen geht ist es für die lulz, wenn es gegen den islam geht ist es ein verbrechen.

  2. Dem hemmungslosen Jubel über den Mubarak-Sturz folgt das brüllende Schweigen über die Allianz der ägyptischen Militärregierung mit den Islamisten.

    Die Entwicklung zu Lügen, Vertuschen, Beschönigen durch Politik und Medien ist in den letzten 20 Jahren rasant vorangeschritten. Das „System“ widert nur noch an. – Allerdings ist diese Entwicklung nicht auf Deutschland beschränkt, sondern betrifft ganz EU-ropa.

  3. Rom – Nach den schweren Ausschreitungen bei der Großdemonstration gegen die Finanzmärkte am Samstag in Rom drohen den Randalierern exemplarische Strafen. Zwölf Personen, die nach der gewaltsamen Demonstration verhaftet worden waren, bleiben in Untersuchungshaft. Es handelt sich um Jugendliche unter 30 Jahren, zu ihnen zählen auch einige Minderjährige. Ihnen drohen Haftstrafen bis zu 15 Jahren wegen Gewalt und Widerstand gegen die Polizei, berichteten italienische Medien.

    (Standard)

    Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass die „Jugendlichen“ mit der Milde der italienischen Links-Justiz rechen können.

    Ich tippe auf eine bedingte Strafe mit einem einjährigen „Demonstrationsverbot“.

    Schließlich gab es keine Toten.

    Was die „Jugendlichen“ dabei lernen werden, ist, dass sie ruhig noch einen Schritt weiter gehen können.

    Wenn es dann beim nächsten Mal dann doch Tote geben sollte, kann Italiens Intelligenzija immer noch die rechtsextreme „Strategie der Spannung“ beschwören, die immer hinter linksextremer Gewalt stecke.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/10/18/jugendliche-unter-30-jahren/

  4. Dass die Grünen respektive andere Linke die Kopten nicht als Rassisten und geistige Brandstifter bezeichnen, wundert mich doch sehr. Schließlich üben sie Kritik an einer islamischen Gesellschaft.

  5. Olaf Henkel bei Maischberger: „Alle Euro Kritiker werden mit Totschlagargumenten mundtot gemacht. Genau das gleiche wurde mit Sarrazin versucht.“

  6. so wie unsere tapferen soldatensich am hindukusch auf einem „himmelsfahrtkommando“ befinden, so stehen die christen ind den ländern der sharia anbetern auf verlorenem posten. mit den progromen an minderheiten wollen die götzenanbeter uns zeigen was wir zu erwarten haben, wenn in wenigen jahren in DEUTSCHLAND ihr satanischer kult obsiegt hat. ob wir dann noch in dder lage sind “ SONNE MOND UND STERNE “ zu sehen wie es uns fatima roth prophezeit hat wage ich zu bezweifeln. wie die JAKOBINER oder pol pot kennen die verfechter dieses satanistenkultes kein mitleid und erbarmen. viele hundert millionen bemitleidenswerter opfer wurde seit der entstehung des wüstenkultes auf grauenhafte art und weise dahingemordet. wobei die schlächter des shariakultes weder frauen noch kinder, weder alte noch kranke, weder gefangene noch verwundete verschont haben. glücklich die, die einen schnellen tod fanden. so wäre es unsere christenpflicht, statt massenhaft muselmanen und verehrern des mahomed asyl und kost und logis zu gewähren und deren opfern gegenüber, den christen, mildtätig zu zeigen und diesen bedauernwerten menschen zu helfen. da die meisten guten menschen dem christentum abgeschworen haben, wenden sie sich lieber den shariapredigern zu wohl wissend, das diese unser land unterwandern und schließlich übernehmen wollen. sie praktizieren ihre heidnischen riten mitten unter uns: DAS SCHÄCHTEN, DEN BRAUTKAUF, DEN VERMUMMUNGSZWANG; DIE VIELWEIBEREI und die sog. MORDE UM DER EHRE willen um nur einige zu nennen. ich möchte den alten linken und grünen spruch zitieren: WEHRT EUCH, LEISTET WIDERSTAND, GEGEN DIE sharia IM LAND“

  7. das war doch auf dem Rathausplatz in der Altstadt.
    Da sollte reichlich Publikum vorbeigekommen sein.
    Gut, daß ihr diese Veranstaltung gemacht habt!

  8. Christian girl, 12, kidnapped, beaten and raped for eight months until she converted to Islam
    -> Asian Human Rights Commission claim girl was lured on shopping trip by friend before she was kidnapped.

    -> Abductors drove her 120 miles before raping her, then forced her to sign marriage papers

    -> Victim managed to escape eight months later, but police refuse to prosecute rapists because they are tied to militant Islam group

    A 12-year-old Christian girl was kidnapped and repeatedly raped for eight months in Pakistan by a man who then falsified marriage documents with her, it was claimed today.

    The girl was lured on a shopping trip in Lahore by a friend, before she was driven 120 miles to Tandianwalla and raped by the friend’s uncle in January this year.

    Two days later, she was forced to sign papers consenting to marriage with the man and beaten for refusing to convert from Christianity to Islam.

    (…)

    Mehr:

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2048261/Christian-girl-12-kidnapped-raped-beaten-converted-Islam.html#ixzz1bB0Xi55c

  9. Einge Zahlen zum besseren Verständnis:
    20 Millionen Kopten d.h. Christen leben in Ägypten
    330 Schwerverletzte bei dem Massaker von Maspero
    27 Tote allesamt christliche Männer
    9 wurden aus dem Nil herausgeholt und sind nicht identifiziert worden
    unzählige Vermisste bzw. Verschleppte
    24 Festgenommene, darunter drei Muslime, 21 Christen, darunter drei christliche Minderjährige unter 16 Jahren, stehen vor einem Militärgericht, das keine Revision zulässt…
    504 Vorfälle und Überfälle von Salafisten auf Kirchen, allesamt niedergebrannt binnen 30 Jahren des Mubaraks Regime
    18 Vorfälle seit der Revolution von Januar 2011, neuster Vorfall war am Sonntag, d.9. Oktober 2011 in Malawi, Al-Minya, die Ermordung eines christlichen 18-jährigen in seiner Klasse von drei muslimischen Mitschülern, Grund: das Opfer wollte das Kreuz weiterhin als Kette tragen..
    Der Großmufti von Kairo sowie der Scheich von Al-Azhar erklärten eine Woche vor dem 9. Oktober 2011 alle Christen zum Kuffar und somit zu Feinden des Islams, der Großmufti fügte hinzu: Alle Priester der Christen sind Haschbrüder!
    Am 8. Oktober hat Aiman Al-Zawahiri die Al-Kaida-Partei in Beni-Suef gegründet, durch die er selbst als Kandidat für die Parlamentswahlen am 26. November antritt.
    Weder die Brankstifter der Kirche von Assuan, noch der Gouverneur von Assuan, noch der verlogene Medienminister noch der Chef der Regierung Scharaf noch der Armeeboss Tantawi wurden zur Rechenschaft gezogen geschweige vor einem Haftrichter.
    Die Kopten verlangen nach einem internationalen Untersuchungsausschuss der Ereignisse in Maspero und eine Verurteilung durch einen Internationalen Gerichtshof. Kanada ist als einziges Land diesem Wunsch nachgekommen und hat eine entsprechende Notiz bei der UN aufgegeben und für die nächste UNO Versammlung reserviert. Holland, allem voran die Partei Wilders, hat eine Anhörung im holländischen Parlament einberaumt und danach den holländischen Botschafter aus Ägypten zurückgezogen und den ägyptischen Botschafter ausgewiesen. Weiterhin wurden Entwicklungsgelder von 300 Mio Euro für Ägypten gestrichen. Wilders will im EU-Parlament weitere Gelder für Ägypten streichen lassen. Das House of the Lords in Großbritanien wird ein unabhängiges Untersuchungskomitee nach Ägypten schicken, ebenso ein australisches ist bereits auf dem Weg dorthin.
    Ich bedanke mich bei allen, die sich für die koptische Sache einsetzen und sage: Vergelts Gott!

  10. OT, aber gerade bei WON gefunden und passend zur Stadt:

    Drei Wochen nach der lebensgefährlichen Attacke auf einen Kellner in der Düsseldorfer Altstadt haben Spezialeinheiten der Polizei drei Verdächtige festgenommen. Es handle sich um 18, 19 und 20 Jahre alte Männer aus dem Ruhrgebiet, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag. Der 33-jährige Kellner liegt seit drei Wochen im Koma und befand sich lange in Lebensgefahr. Laut Staatsanwaltschaft sind alle Verdächtigen vorbestraft.

    Das deutet auf einen typischen Fall von Bereicherung hin.

  11. Wenn man es gut meint mit den Kopten, dann müsste man Ihnen sagen, dass sie keine Chance haben und um ihr Leben zu schützen, nur die Auswanderung bleibt. Der Koran läßt diese Alternative neben der Ermordung wortwörtlich zu, wozu man gefälligst dankbar zu sein hat. Dann stellt sich natürlich die Frage, wohin denn? Ich bin überzeugt, EURABIA würde diese Menschen liebend gerne aufnehmen, ist das aber zu empfehlen? Ein Europa welches Schritt für Schritt vor dem Islam kapituliert, als neue Heimat der Bedrohten? Für eine Generation mag es ja noch gehen, aber dann haben wir hier die gleiche Verdrängung wie diese in Nordafrika gerade abgeschlossen wird.
    Illusionslos muss man erkennen, dass die jetzigen Progrome gegen den kümmerlichen Rest den Abschluß einer, über Jahrhunderte betriebenen Vertreibung der einst zahlenmäßig weit dominierenden Christen aus Nordafrika, Arabien und dem Iran bilden. Die dortigen Muslime werden erst dann zufrieden sein, wenn der letzte Christ eliminiert ist, wie auch immer. Die beschämend feigen Oberhäupter unserer Kirchen und Politik tun absolut nichts für ihre Glaubensbrüder! Sie belassen es es bei schwächlichen Aufrufen zum Frieden, über welche die muslimischen Mörderbanden nur herzlich lachen können. Lieber kollaborieren sie, verraten und verkaufen sie unsere Kultur und die Heimat unserer Kinder und Kindeskinder!

  12. Der Islam ist eine mörderische Ideologie. Glaubt keinem Moslem, und Ihr werdet nie enttäuscht.

    A Dog named Mohammed

  13. Letzte diktierte Medina jihadi surah (offensive jihad ‚talab‘, marshal warefare) 9:29 „FIGHT THOSE who believe not in Allah nor the Last Day (1.), nor hold that forbidden which hath been forbidden by Allah and His Messenger (2.), nor acknowledge the Religion of Truth, from among the People of the Book (Bible, 3.), until they (only for Jews & Christians for „corrupting“ the Bible) pay the JIZYA (high protection tax; page 166 [vers. #2] „…this is how the mafia operates“ AliSina.org) WITH WILLING SUBMISSION, and feel themselves SUBDUED. (to live as DHIMMIS, 2nd class citizens under Islamic rule)“

  14. Die geringe Menge an Kommentaren hier zu der Kopten-Demo zeigt das Dilemma. In Deutschland haben zu wenige das Problem vor Augen. Offiziell wird es totgeschwiegen und unsere sogenannten politischen Eliten sind überwiegend desinteressiertam Thema. Man möchte doch nicht mit Sarazin oder anderen sogenannten Extremen als Nazis in einen Topf geworfen werden. Feige Brut. Es wird der Mahner zum Täter umgedichtet. Pfui Teufel.
    👿

  15. Eigentlich verdient es diese pennende Deutsche Gesellschaft es nicht,das man sie vor dem Islam und den Moslems zu retten versucht.

    Den verletzten Kellner aus der Altstadt hat man mittlerweile aus dem Koma geholt und er kann nicht mehr richtig sprechen und muß alles neu lernen.
    Eine Existenz ist zerstört!

  16. #15 Yanqing (19. Okt 2011 09:20)

    100%tige Zustimmung für deinen Artikel!!
    Der Westen ist extrem verweichlicht,knickt überall ein obwohl der noch am mächtigsten dank seiner Hochtechnologie und Know How ist.
    Die heutigen Deutschen Männer sind seit jahrzehnten von alleinerziehenden Frauen feministisch erzogen und driften immer mehr zum Weichei oder in die Homosexualität ab.
    Mein Dank gilt auch Alice Schwarzer die heute mal wieder im TV war und bei der ich nur kotzen könnte!

  17. Wenn beim nächsten Mal früher auf solche Veranstaltungen aufmerksam gemacht werden könnte, dann kommen bestimmt auch mehr Leute zur Mahnwache!

  18. Es widert mich nur noch an.
    Täglich findet koranisch motiviertes Juden- und Christenpogrom im islamischen Muselmanien statt, weltweit, aber die Phalanx der sattgefressenen deutschen Politschranzen und verlogenen Popen hält, fast ausnahmslos, die devote Fresse.
    Genau so, wie die ungezählten, linksgrünen 68er-Indoktrinierten, die kampf-gegen- rechtspopulistischen Schmierfinken, die kriecherischen Lohnschreiberlinge und die selbsternannten Betroffenheit-gegen-Rechts-Beauftragten der DDR 2.0-Systemmedien.
    Ja, haben die denn Alle schon ihr selektives Gewissen an der Garderobe abgegeben.
    Sind die am Ende, bereits von den Muselmanen korrumpiert?
    Oder geht denen der mörderische Faschismus und Rassismus der Islamen ganz einfach und grundsätzlich am A***h vorbei?
    Rätsel, rätsel?

  19. wo sind die lichterketten für die kopten. mich kotz es an das die presse meint die kopten wären selbst schuld. wenn mann die rollen tauschen würde also kopten und muslime gab es sicher ganz große empörung weil mann ja wieder die christen phöse darstellen kann. soviel zu gleichberechtigung!

  20. #18 Jan van Werth (19. Okt 2011 12:32)

    Die geringe Menge an Kommentaren hier zu der Kopten-Demo zeigt das Dilemma

    Ja, das ist mir auch mit Beschämung aufgefallen. Selbst vielen PI-Kommentatoren, welche z.T. viel Zeit damit verbringen sich gegenseitig zu beschimpfen, scheint das Schicksal dieser Menschen nicht so wichtig zu sein, um hier ihren Senf dazu zu geben.

    Traurig sind auch die Fotos von der Demonstration. Wo sind denn die vielen „Christen“ die jeden Sonntag in die Kirche rennen, um dort gesehen zu werden?
    Hat es irgendein katholischer oder protestantischer Geistlicher geschafft, wenigstens mal vorbeizuschauen?
    Warum ich kein Christ bin? Frei nach Bertrand Russel. Wieder ein Stück Antwort auf die Frage! Wo tätige Solidarität gefordert wäre, verstecken sie sich feige hinter ihren Kirchenbänken und Beichtstühlen.

  21. #23 palavraci (19. Okt 2011 16:48)

    Es widert mich nur noch an.
    Täglich findet koranisch motiviertes Juden- und Christenpogrom im islamischen Muselmanien statt, weltweit, aber die Phalanx der sattgefressenen deutschen Politschranzen und verlogenen Popen hält, fast ausnahmslos, die devote Fresse.
    Genau so, wie die ungezählten, linksgrünen 68er-Indoktrinierten, die kampf-gegen- rechtspopulistischen Schmierfinken, die kriecherischen Lohnschreiberlinge und die selbsternannten Betroffenheit-gegen-Rechts-Beauftragten der DDR 2.0-Systemmedien.
    Ja, haben die denn Alle schon ihr selektives Gewissen an der Garderobe abgegeben.
    Sind die am Ende, bereits von den Muselmanen korrumpiert?
    Oder geht denen der mörderische Faschismus und Rassismus der Islamen ganz einfach und grundsätzlich am A***h vorbei?
    Rätsel, rätsel?

    das braucht man sich nicht zu fragen, denn das sind exakt die Typen, die zu anderen Zeiten am lautesten HH gebrüllt haben!

  22. @TomcatK, PI-Köln,

    danke für den Bericht und an alle, die für die Freiheit und Unversehrtheit der kopt.christen demonstriert haben.

    Die fürchterlichen Ereignisse dort machen fassungslos – und die lügnerischen Darstellungen unseres „Staatsfunks“ ARD u.ZDF machen nur noch wütend.
    Ich kann sie nicht mehr ertragen, und ich fürchte, das wird höchstens noch schlimmer.
    Diesen schrecklichen Angriff auf die kopt.Christen habe ich durch Zufall über Twitter mitbekommen – und dort war die Verzweiflung aus jedem Wort heraus zu hören.

    Offensichtlich wollte man ja auch Videos u.Fotos unterdrücken – der Mechanismus wie der Islam vorgeht erschreckt zutiefst,purer Terror und Mordlust.
    Habe mich einem Gebetskreis angeschlossen, aber man fühlt sich verdammt hilflos.

    >>>Um zu Pogromen gegen Christen aufzustacheln:
    >>>Ägyptisches Fernsehen gesteht Manipulationen ein (haben ARD oder ZDF ihre falsche Berichterstattung korrigiert? – Ach die Armen haben wahrscheinlich KEIN internet?!)
    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=6735

    @TomcatK, PI-Köln
    War die Oberkirchenrätin Frau Barbara Rudolph aus Düsseldorf?
    Da würde ich gerne Kontakt aufnehmen – ansonsten such ich halt mit“try and error“
    Danke

  23. # 20 Besito
    Die heutigen Deutschen Männer sind seit jahrzehnten von alleinerziehenden Frauen feministisch erzogen und driften immer mehr zum Weichei oder in die Homosexualität ab.

    ——————————–
    diese unqualifizierten Beschimpfungen von Müttern hängen mir echt zum Hals heraus.

  24. Wir, meine Frau und ich waren bei der Kopten-Demonstration dabei, der Tag und natürlich das Wetter waren gut gewählt, der Ort ließ keine Wünsche übrig, jedoch da der Termin in den Medien nicht veröffentlicht wurde, ist es kein Wunder dass nicht viele Menschen wussten worum es eigentlich ging, leider….!!An solchen Tagen ist die Düsseldorfer Altstadt gerappelt voll, aber wen interessiert schon der Leidensweg der Kopten, aber gemach, auch wir, die Europäischen Christen kommen noch drann, aber dann wird keine Diskusion helfen.

Comments are closed.