Große Sorgen machen sich die einschlägigen, grün angehauchten Bedenkenträger dieser Tage um die Weltbevölkerung. Obwohl keiner gezählt hat, wird behauptet, in diesen Stunden überschreite die Zahl der Erdenbürger die 7-Milliardengrenze, und es sei kein Platz mehr. Da muß natürlich etwas geschehen, wir sind besorgt und sollten dringend aktiv werden.

Hier ein paar ganz aktuelle Titel zum Thema:

FOCUS: Wieviele Menschen kann die Erde ertragen?
ZDF: Es drohen neue Hungerkatastrophen!
Deutsche Welle: Kein Platz auf dem Globus?
N-TV: Höchste Zeit zu handeln!
ZEIT: Wichtigste Aufgabe gerechte Verteilung!

Bevor Sie nach Lektüre dieser Artikel in eine tiefe Depression verfallen, entspannen Sie sich! Deutschland stirbt nämlich aus und macht Platz. BILD berichtet über den neuesten Demographie-Bericht, den das Kabinett heute kriegen soll! Sie können aber gleich selber nachschauen. Hier ist die Bertelsmann-Bevölkerungsprognose mit Daten und Fakten für rund 3.200 Kommunen! Es gibt da erhebliche Unterschiede je nach Gegend, obwohl das Ihrer Rentenversicherung auch nicht weiterhelfen wird.

Sehen Sie, liebe Leser, so mitfühlend und aufopfernd sind wir Deutschen. Wir verschenken Billionen und das Gold der Bundesbank und schaffen uns ganz ab, damit die restliche Welt leben möge! Jesus hätte seine Freude daran! Amen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Jesus hätte seine Freude daran! Amen!

    Soll das jetzt ein Witz sein? Was bitte hat Jesus damit zu tun?

    Einmal war Deutschland ein Land aus dem Missionare in alle Welt ausschwärmten, um der Welt das Evangelium zu bringen.

    Und allerdings ist es vermutlich wirklich sinnvoller, unser geistiges Erbe zu bewahren und zu verteidigen als unser Gold.

  2. Unser geistiges Erbe hat schon mit der Rechtschreibreform angefangen, den Bach runterzugehen. Dieses Volk verblödet jeden Tag ein wenig mehr. Man kann sich nur noch abwenden.

  3. Die ewig gestrigen Sozialistenheuchler mit deren fetten Gehaeltern. Kein einziger von denen wird sich der islamisierung und damit dem Niedergang in Chaos, Krieg und Hunger unserer Zivilisation entgegenstellen!

    Ja und noch etwas:
    Es wird sehr bald Platz geschaffen werden. Platz vor den Heuchlern.
    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011 !

  4. Deutschland stirbt nämlich aus und macht Platz.

    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Deutscher Bundestag: Plenarprotokoll 14/36, Seite: 2916: ) http://dip21.bundestag.de/dip21/btp/14/029/14036029.16

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

    #2 Rechtspopulist (26. Okt 2011 15:33)

    Ich finde es gut das Kewil hier schreibt. 🙂

  5. Pure Ablenkungsmanoever vor dem eigenen Scherbenhaufen, den man nun mit Luft aus Hebelinstrumenten am Leben haelt und weiter den Weltenretter spielt und kultiviert. Ja haben die noch alle beinander ???

    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011 !

  6. Das ist das Hauptproblem (Demografie).
    Alles andere sind Nebenschauplätze!
    Danke kewil!
    Aber es ist nicht so, dass wir uns selbst abschaffen, sondern, dass wir abgeschafft werden!
    Politik, Medien und EUSSR schaffen uns ab!
    Nicht wir uns selbst, ok, die GrünInnen und 68er-Mörder… die tun das mitunter sogar selbst.

  7. Natürlich trifft es nicht nur Deutschland. Ich sehe dies für ganz Europa bzw für diese jetzige Gesellschaftsform. Vielleicht ist Aussterben das falsche Wort. Es geht eher um einen Wandel.
    Die Gesellschaftsform wie wir sie kennen wird aufhören in dieser Form zu existieren.
    Naja und zurückgedrängte Völker finden in der Natur immer einen Weg sich neu zu formieren und sich zu entwickeln..nur dann eben in eine neue Richtung…und jetzt kommt mir bloß nicht mit den Mayas die tatsächlich untergegangen sind..

  8. Niemand müßte auf dieser Welt hungern, es ist genug für alle da. Wie Gandhi schon sagte. „There is enough for everyone’s need, but not enough for everyone’s greed“.

    Das Problem ist nicht, daß es zu wenig Nahrungsmittel gäbe, sondern es gibt zu wenig Freiheit auf dieser Welt. Beispiel Afrika: da hungern viele Menschen, obwohl alleine Simbabwe in der Lage wäre, den ganzen Kontinent zu ernähren.

    Und überhaupt, was soll die Diskussion über „zu viele Menschen auf dieser Welt“? Wollen diese Weltverbesserer tatsächlich ein paar Milliarden umbringen, um das „Problem“ zu lösen? Ich fürchte darauf läuft es hinaus.

  9. Deutschland stirbt zwar aus, aber wir haben ja Gottseidank jede Menge Orks und Honks, die in die Bresche springen, um wenigstens Schland am Leben zu erhalten. Als verlängerte Werkbank Chinas und Indiens.

  10. Da muß natürlich etwas geschehen, wir sind besorgt und sollten dringend aktiv werden.

    In einem solchen Fall hilft nur noch ein Krieg.
    Nicht ernst gemeint, aber hat man es nicht schon immer so geregelt?

  11. Bevor hier gleich wieder die §218-Gegner losjammern:

    nix, aber auch rein garnix wäre in D besser, wenn unsere H4-Cindys nicht nur 3 Prekariatskinder von 7 Unterschichten-Lebensabschnittspartnern hätten, sondern gleich 8 von 17 – damit das mal klar ist!

  12. Oh, oh… Heikles Thema, gleich werden unsere Kewil- haSSenden „Humanist_innen“ schäumen ! 😉

  13. Ja, der Artikel beschreibt kurz und knapp die Lage, so wie sie ist.

    Wir sollten noch mehr zusammenrücken, mindestens ein Zimmer unserer 3-Zimmer-Wohnung einem Zuwanderer-Clan zur Verfügung stellen, ihm die Hausschlüssel überlassen und uns möglichst um 6.00 Uhr Früh auf den Weg in die Arbeit machen, aber möglichst nicht vor 20.00 Uhr zurückkommen. Wir sollten auch unsere Frauen den ganzen Tag über in die Arbeit schicken, dann besteht noch weniger Gelegenheit und Gefahr, dass wir selbst uns vervielfachen und an der weltweiten Bevölkerungsexplosion mitschuldig werden. Nächstenliebe und Barmherzigkeit erfordern es auch, den Clan durchzufüttern und mit Taschengeld zu versorgen. Als gute Gastgeber sollten wir uns dann auch möglichst rasch an die Sitten und Gebräuche des Clans anpassen und sie übernehmen. Da die Clanmitglieder sich tagsüber nicht mit Arbeit aufhalten müssen, haben wir so zumindest schon einmal einige Voraussetzungen dafür geschaffen und unser Möglichstes dafür getan, dass sich der Clan ungehindert weiter reproduzieren und ausbreiten kann und die weitere Evolution auch ohne uns auskommt.

    Wie wir ja schon seit der frühen Jugend lernen durften, sind wir Deutschen eigentlich an fast allen Problemen, Klimakatastrophen, Hungersnöten, Bevölkerungsüberschüssen, Überschwemmungen, Staatspleiten und auch an den meisten anderen Übeln, die in der Welt auftreten, schuld.

    Vermutlich können wir erst dann wieder ruhigen Gewissens schlafen, wenn wir all die Millionen Leute aus Weitwegistan, die nichts gelernt haben und nichts lernen wollen, nichts arbeiten wollen oder können und deren Sitten, Einstellungen und Gebräuche diametral entgegengesetzt zu den unsrigen sind, aufgenommen und zufriedengestellt haben.

    Hmmm. Die Frage, die sich dabei stellt, ist: Kommen wir dafür dann anschließend alle in den Himmel oder in die Klapsmühle?

  14. FAZ: Andreas Rossmann über DITIB und den „Bautrojaner“ Paul Böhm:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/koelner-zentralmoschee-bautrojaner-in-koeln-11504642.html

    „…Denn die Moschee sollte im Mai 2012 eröffnet werden. Was noch aussteht, ist die Gestaltung des Innenraums, die Fassade und die Farbgebung – drei Aspekte, bei denen die Vorstellungen von Bauherrin und Architekt weit auseinanderklaffen. So spricht vieles für die Vermutung, dass die Ditib den Architekten loswerden wollte, um freie Hand zu haben. Hat Böhm, den sie gleichsam als Bautrojaner einsetzen konnte, um als weltoffene, liberale Organisation zu erscheinen, seine Schuldigkeit getan?“

  15. Deutsche, kriegt Kinder!

    Geld kann wertlos werden, Kinder werden immer das Kostbarste und Schönste auf Erden sein!

  16. #19 Heta (26. Okt 2011 16:25)

    Auf diese alten Nazis von PI wollte ja keiner hören!

    Doch hat die Ditib mit der Kündigung des Architekten nicht nur Vorurteile bedient, sondern auch die Sympathie, die die Mehrheit der Kölner dem Projekt bislang entgegenbringt, leichtfertig aufs Spiel gesetzt. Eine Partnerschaft auf Augenhöhe sieht anders aus. Es geht nicht „nur“ um Architektur, sondern, wie der Umgang mit ihr offenbart, um eine Kulturfrage.

  17. Oh, wie ich dieses Thema liebe …

    … so können wir dieses Problemchen ganz einfach lösen.

    1. Zu allen Zeiten sind die Länder, die ihre Grenzen öffneten zumindest mittelfristig ausgestorben. Als alter Lateiner weiß ich darauf ein Lied zu singen. Rom wurde überfallen, und alle anderen Länder, die sich meist aus Not und/oder Geldgier nach außen öffneten. Genauso wird Europa fallen. In dieser Sache sind China und die islamischen Staaten cleverer als wir.

    2. Es gibt ein Land, das stirbt aus und vergeht und das wegen seiner engen Grenzen. Es ist der Vatikan. Das Christentum würde zu einer neuen Blühte wachsen, zur stärksten und überzeugendsten Kraft in der Welt werden, zumal der alte Mohammed ja auch am Anfang christlich/jüdisch geprägt und sogar getauft war. Wir hätten wieder Frieden auf Erden.
    Im Fernsehen zeigen uns derzeit die MSM und GEZM, dass Liebe und Sex gerade für Katholiken (Päpste) ein tolles Ereignis ist, das prickelnd und unter Kooperation aller Sinne zu einer Meisterleistung werden kann.

    Wenn wir die beiden Aspekte unter einen Hut bekommen, werden wir keine demographischen Horrormeldungen fürchten müssen. Solange es Liebe gibt, wird die Welt existieren.
    Mein Gott, ist mir auf einmal heiß ….

  18. Staatsfeind No 1,

    das sind die üblichen geistlosen Scheinargumente, die allgemein zum Thema unreflektiert heraufgewürgt werden. Ein wenig mehr Denken wäre vor einer öffentlichen Äusserung angesagt gewesen. Neu ist allerdings, dass freiere Afrikaner weniger hungern würden. Kann man das nachvollziehbar darstellen?

    Es ist völlig klar, dass die Bevölkerung des Planeten nicht ewig weiter wachsen kann. Ob die kolportierten 11 oder 15 Mrd Menschen – irgendwann sind es zu viele. Es stellt sich bis dahin nur die Frage, welches Maß der Planetenzerstörung in Kauf genommen werden soll. Es ist doch wohl bekannt, dass die Ozeane leergefischt und die Wälder abgeholzt werden.

    Woher Du Deine Behauptungen nimmst, sei dahingestellt. Wenn Simbabwe ganz Afrika ernähren kann (???), dann wäre das jedenfalls ein gutes Argument unter hunderten anderen, die Entwicklungshilfe sofort einzustellen. Aber wie willst du Simbabwe dazu bringen, ganz Afrika zu ernähren? Ich fürchte, da werden die Simbabwer dagegen sein.

    Oft hört man, die Welternährung sei „nur“ ein Verteilungsproblem. Eine einfache Rechnung: wenn 2 Mrd zu wenig zum Essen haben und jeder täglich 1 kg Lebensmittel zusätzlich braucht, so sind das 2 Mrd kg oder 2 Mio to. Umgelegt auf geländegängige LKW (denn die Hungernden wohnen schließlich nicht an der Autobahn) bedeutet das bei 10 t / LKW etwa 200.000 LKW – eine ca. 3000 km lange Kolonne von LKW, die jeden Tag bei den aufbrechen müsste um – von wo nach wo eigentlich? – Lebensmittel zu transportieren. Und wie genau stellt sich unser Staatsfeind das logistisch vor?

    Und die Aussage, Befürworter eine Bevölkerungspolitik seien für Massenabschlachtungen – also die kommentiere ich lieber nicht. Ist die Reflexantwort: willst du alle umbringen!? Nein, aber es müssen auch nicht 14 Kinder pro Frau sein, von denen dann 7 verhungern.

    DAS ist menschenverachtend – Kinder kriegen, die man nicht ernähren kann!

    Hier wären unsere bemitleidenswerten Afrikaner einmal in die Pflicht zu nehmen.

    Ich empfehle die Lektüre des Buches: Dudo Erny, Die Grünschwätzer.

  19. Und noch eines:

    Ein Leistungsträger ist in D und Ö mit ca 75% besteuert. Ein guter Teil des Geldes geht dafür drauf, die Kuckuckskinder zu finanzieren, die unsere eigenen aus dem Nest stoßen.

    Und dann beklagt man sich lauthals über den Missstand, dass wir aussterben. Wie bescheuert – äh – besteuert sind wir eigentlich?

    Wenn wir nicht mit der Hälfte unserer Kraft anderer Leute Kinder welteit durchfüttern würden, bliebe vielleicht auch Kraft für eigene Kinder übrig.

  20. Jesus hätte seine Freude daran! Amen!

    Jesus hatte Mitleid mit den Einfältigen, aber bestimmt nicht seine Freude über Einfältige.

  21. 1. Kewil ist sowas von unseriös und nicht ernst zu nehmen, ist wie ein schwarzes Loch das PI in den Abgrund zieht.

    2. Deine atheistischen Äußerungen kannst du für dich behalten. Das ist ein religionsneutraler Blog, indem deine persönliche Einstellung niemanden interessiert.

    3. Man kann nur anhand der Überschrift und dem dazugehörigen Bild erkennen welches Thema von dir ist.
    Nämlich wenn das aus dem Internet gesuchte Bild nichts mit der lächerlichen und kindischen Überschrift zu tun hat.

  22. die bange frage ist: werden die apologeten des multikultuismus ihren ihren vorkämpfern SCHRÖDER & FISCHER ins sichere ausland folgen und sich die agonie DEUTSCHLANDS am fernsehschirm ansehen, gestützt von ihren rücklagen? oder werden sie hierbleiben und uns bei unserem todeskampf trost spenden? wenn ein volk entsteht, zeichnet es sich durch tüchtigkeit, wagemut und durchsetzungskraft aus. am ende steht immer dekadenz, fäulniss und zerfall sodaß die eindringlinge leichtes spiel haben. die fünfte kolonne kann sich noch so sehr den neuen herren EUROPAS andienen. in der sharia- republik EURABISTAN ist für diese nützlichen idioten, die sich gegen ihr eigenes volk gestellt haben, kein platz.

  23. 28 Syntax (26. Okt 2011 16:54)

    1. Kewil ist sowas von unseriös und nicht ernst zu nehmen, ist wie ein schwarzes Loch das PI in den Abgrund zieht.

    2. Deine atheistischen Äußerungen kannst du für dich behalten. Das ist ein religionsneutraler Blog, indem deine persönliche Einstellung niemanden interessiert.

    3. Man kann nur anhand der Überschrift und dem dazugehörigen Bild erkennen welches Thema von dir ist.
    Nämlich wenn das aus dem Internet gesuchte Bild nichts mit der lächerlichen und kindischen Überschrift zu tun hat.

    DITO!

  24. Ja, und wo ist bitte das Problem?
    Deutschland hat ja schliesslich den 2ten Weltkrieg begonnen, also bitte zahlen, Fresse halten und aussterben.

    Ironie Off

    Ich wollte auch auch mal unbedingt ein wenig den Trittin spielen!

  25. Wenn man bedenkt, dass die Weltbevölkerung 1971 bei 4 Milliarden lag und jetzt 7 Milliarden. Also sich fast in 50 Jahren verdoppelt, ist das schon bedrohlich. Deutschland hat 81 Millionen. Unsere Industrie und der Export boomen kurz vor dem grossen Crash fast wie noch nie und so wie sie die nächsten 1000 Jahre nicht mehr boomen werden. Trotzdem sind unsere Kommunen und unser Staat pleite. Das morsche Solingen ist ja nur Vorreiter in Sachen Bankrott. Wenn sich Mercedes und BMW aus Deutschland zurückziehen, wird es in Stuttgart und München genauso ausschauen. Renten wird es bei uns schon schneller keine mehr geben, als man es sich jetzt vorstellen kann. Deutschland wird sich gesundschrumpfen müssen. Mehr wie 40 Millionen wird unser Land in Zukunft nicht durchfüttern können. Deswegen wären wir mit unserer Vermehrungsquote eigentlich auf dem richtigen Weg. Leider bedrohen wir unsere Zukunft aber durch sinnlose Zuwanderung. Deshalb dürfen wir nur noch höchstqualifizierte hereinlassen. Unintegrierbare, die jetzt schon mehr Kosten verursachen als 80 Jährige, müssen wir schnellstmöglich wieder los werden. Nur so hat Deutschland eine Zukunft. Sollen die vermehrungswütigen Ausländer doch selber schauen, wo sie bleiben.

  26. Wenn Simbabwe ganz Afrika ernähren könnte – gar nicht auszudenken! Dann gäbe es in kürzester Zeit die Milliarden Menschen schon allein in Afrika. Die haben doch nichts anderes im Sinn als futtern und ihrer Freizeitbeschäftigung nachgehen. Arbeit ist für die Sklaven gemacht!
    Und die sind wir. Also schuften wir uns zu Tode und sind auch zu müde zum Kinderkriegen.
    „Im Schweisse deines Angesichts sollst du dein Brot essen.“ Indertat, Jesus hätte seine Reude an uns demütigen Christen.

  27. Seit der Gutmenschen-Popstar Bob Geldof Geld für die hungrige Mäuler Äthiopiens gesammelt hat, hat sich die Bevölkerung des Landes fast vervierfacht – von 24 auf 88 Millionen!

  28. Aus:
    http://www.bild.de/politik/inland/euro-krise/goldreserven-fuer-pleite-staaten-20646656.bild.html

    … im EFSF ist von Garantiezahlungen an Investoren auch „in Sachwerten“ die Rede – für den Fall, dass Rettungsschirm-Anleihen platzen und Verbindlichkeiten nicht bedient werden können.

    Also kein Grund zur Sorge, falls unser Gold nicht reichen sollte.
    Dann bekommen die Gläubiger der Griechen, Spanier, Portugiesen, Italiener etc… eben z. B. ein BMW-Werk geschenkt.
    Oder die eine oder andere Immobilie aus deutschem Privatbesitz.

    Die Welt retten… wir schaffen das schon!

  29. #1 Rechtspopulist (26. Okt 2011 15:33)

    Ja, und wenn ich Dein leeres Geschreibsel lese, wundert es mich nicht, daß „Rechtspopulist“ darüber steht.

  30. „Hinter der sichtbaren Regierung sitzt auf dem Throne eine unsichtbare Regierung, die dem Volke keine Treue schuldet und keine Verantwortlichkeit anerkennt. Diese unsichtbare Regierung zu vernichten, den gottlosen Bund zwischen korruptem Geschäft und korrupter Politik zu lösen, ist heute erste Aufgabe des Staatsmannes.“
    Theodore Roosevelt, „Aus meinem Leben“, Leipzig 1914, S. 487

    meinte er damit etwa den Kampf gegen rechts?????

  31. #41 stm (26. Okt 2011 17:31)

    „Ja, und wenn ich Dein leeres Geschreibsel lese, wundert es mich nicht, daß “Rechtspopulist” darüber steht.“

    Setzen, 6!

  32. Die Politik und die Gesellschaft an sich hat selber dafür gesorgt.
    Stattdessen wurden Fremde ins Land geholt.

    Wo stand, dass Deutschland immer 80 Mio Einwohner haben mußte.
    Mit 60 Mio Deutschen wäre es auch gegangen. Die Franzosen , Norweger und Schweden zeigen doch wie es geht.

  33. So, ich melde mich hier das erste Mal zu Wort, weil es nicht mehr auszuhalten ist.
    Vor ca. 2 1/2 Jahren begann ich PI zu lesen und beschäftigte mich näher mit dem Islam und Europa im allgemeinen. Ich druckte Flyer ich schrieb Emails an Bekannte und ich sorgte dafür das mein Freundeskreis nicht so unwissend linke Medienlügen nachplappert. Ab diesem Zeitpunkt habe ich bei jeder Gelegenheit die sich anbot PI empfohlen. Mittlerweile kann man das nicht mehr tun denn Kewil sorgt dafür das es einem peinlich sein muss hier zu lesen. Er schreibt Artikel ohne Sinn und Verstand, schreibt sich seinen Frust ungefiltert von der Seele (ich darf bezweifeln das der nur durch den Islam und Europa zustande kommt) und zieht das Niveau von PI einfach in die Tiefe. Er ist wie ein frustrierter Kobold der ständig um sein selbst angefachtes Feuer tanzt und dabei alles von sich gibt was ihm gerade auf der Seele brennt. Es gibt hier sehr gute Autoren die sich mit Fakten, Nachrichtenmeldungen und Statistiken beschäftigen, das sind die Autoren deretwegen man einst begonnen hatte PI zu lesen. Kewil zieht euch in den niveaulosen Sumpf und macht euch angreifbar, weil er von Argumentation auf Faktenbasis wenig hält/versteht sondern nur irgendwelche Feindbilder aufwärmt und hier seinen Frust auskotzt. Das Niveau mit dem er auf Kritiker reagiert ist auch sehr bezeichnent. So ist PI zum scheitern verurteilt. Und ich weiß was Kewil gleich dazu schreiben würde. Ich machs mal selber: Kewil denkt: Na dann verpiss dich doch, auf Leute wie dich können wir verzichten du Schmog

  34. # 47 max

    Nein, wir sollten nicht UNS die Kugel geben, sondern lieber überlegen wie wir unseren Untergang abwenden können. Viele haben doch noch eine solide militärische Ausbildung genossen.

  35. Hallo Kewil !

    Sei nicht böse. Das mit Jesus haben manche
    nicht verstanden.
    Und im Übrigen:Schreiben Sie weiter so.
    Wir brauchen hier keine Weicheier,die ja nicht
    anecken wollen. Hier muß mit harten
    „Bandagen“ gekämpft werden.
    Dies alles ist kein Kaffeekränzchen hier!

    Gruß:der Schnitter!

  36. Hatte vergessen,auf Provokateure
    hinzuweisen.Diese Lumpen sind leider
    immer schnell zur Stelle,wenn es heißt,
    Andersdenkende in Mißkredit zu bringen.

  37. #49 alleshateinende (26. Okt 2011 18:31)

    Von den Autoren, wegen denen Du vor 2 1/2 Jahren angefangen hast, PI zu lesen und weiter zu empfehlen, ist inzwischen kein einziger mehr bei PI. Die letzten wurden vor einem Jahr ausgesperrt und schreiben jetzt bei Quotenqueen.

  38. #47 Rechtspopulist (26. Okt 2011 18:04)

    #41 stm (26. Okt 2011 17:31)

    “Ja, und wenn ich Dein leeres Geschreibsel lese, wundert es mich nicht, daß “Rechtspopulist” darüber steht.”

    Setzen, 6!

    Beide ab in die Ecke und die Eselsmütze auf! 😆

    #53 der schnitter (26. Okt 2011 19:02)

    Hallo Kewil !

    Sei nicht böse. Das mit Jesus haben manche
    nicht verstanden.

    Der Eindruck zwängt sich einem auf.

    Und im Übrigen:Schreiben Sie weiter so.

    Ganz genau!!!! 🙂

  39. #50 Heimchen am Herd (26. Okt 2011 18:35)

    Siehst Du, er hat immer noch nichts gelernt. Alle(s) schlechtreden, und Anderen den Mund verbieten, mehr kann er nicht.

  40. @Schnitter: Es geht hier nicht um Provokateure, (ihr Post ist dahingehend genauso peinlich wie die Nazikeule)um Weicheier, Lumpen oder harte Bandagen, es geht um Glaubwürdigkeit. Ich wurde in den letzten Monaten mehrere Male negativ auf PI angesprochen und JEDESMAL ging es um einen Wutartikel von Kewil. Die anderen Autoren hier sind im Prinzip nicht angreifbar, da sie auf faktenbasis und vor allem sachlich argumentieren. Solche Leute kann man nicht einfach mal niedermachen. Für Kewils Artikel bräuchte eine linke Schreibstube nichtmal ne halbe Stunde und schon wäre man hier bei PI nur noch hasstriefende Frustbürger und das könnte man auch noch anhand der Artikel belegen. Das ist Schade, denn PI war lange Zeit das Vorzeigemodell für sachliche Islam und Europakritik.

  41. 57 stm (26. Okt 2011 19:26)

    Dann lass Dir doch nicht den Mund verbieten,
    komm Du kannst es. 😉
    Du musst ihn nur zu nehmen wissen. 😉

  42. #58 alleshateinende

    Es reicht mal wieder. Immer derselbe unter anderen Namen! Das Niveau sinkt, ich habe PI empfohlen, keine Fakten…, blahblah

    Klar keine Fakten, wenn man zu faul ist, die Links anzuklicken. Oben sind es immerhin acht! In welcher Zeitung gibt es eigentlich dieses Gejammer über die Redaktion? Irgendein Öko-Weltuntergangsblog wird sich doch finden!Alleshateinende, Sie auch!

  43. #2 Rechtspopulist (26. Okt 2011 15:33) Wenn ich so etwas lese, wundert’s mich nicht, dass “kewil” drunter steht.

    Hei, Rechtspopulist, wie soll ein unbdearfter Leser verstehen, was mit Deinen Zeilen gemeint ist?

    Es wundert Dich nicht, weil kewil immer solche tolle Artikel produziert?
    Es wundert Dich nicht, weil kewil immer solche schlechten Artikel produziert?

    Also vor dem Schreiben – einfach mal Gehirn einschalten und sich fragen: was ist meine Message an einen Dritten?

    Was kewil sagen will, kommt klar und eindeutig rüber. Ob man das gut findet oder nicht, ist Auffassungssache der jeweiligen Lesers.

    Was Du, Rechtspopulist, sagen willst, ist zweideutig und nichtssagend.

  44. #62 Oddball (26. Okt 2011 19:58)

    Genau das ist ja sein Problem. Er will nichts sagen. Er will nur streiten. Worum, spielt keine Rolle. Es reicht, Begriffe oder Formulierungen auseinanderzunehmen, verbale Vivisektion zu betreiben. Wozu braucht man da Inhalte?

  45. # alleshateinende
    Ist ja toll.Da hat sich wohl Einer getroffen
    gefühlt?Und daß,obwohl er nicht von mir
    genannt wurde? Tja, mit dem Verstand ist
    das nun mal so eine Sache!

    Grüße:der Schnitter!

  46. # alleshateinende
    Ist ja toll.Da hat sich wohl Einer getroffen
    gefühlt?Und daß,obwohl er nicht von mir
    genannt wurde? Tja, mit dem Verstand ist
    das nun mal so eine Sache!

    Grüße:der Schnitter!

  47. die bevölkerungsexplosion ist das kardinalproblem. dagegen sind klimaerwärmung, autoverkehr, atomkraft usw kinderkram. kewil gebraucht zurecht drastische worte um das zu thematisieren. durch den islam mit seiner vielweiberei verschärft sich das ganze noch. bis zu VIERZIG kinder sind in eine familie mit einem mann und vier frauen normal in den sharia ländern. der mensch ist schon dabei die tier und pflanzenwelt und damit seine lebensgrundlagen auszurotten. am ende wird es zu kannibalismus kommen. die natur wehrt sich verzweifelt. AIDS greift an der wurzel an, bei der hemmungslosen sexualität. homosexualität, und damit die kinderlosigkeit, nimmt zu. trotz der ausrottungsversuche kommen immer wieder seuchen auf. kriege, naturkatastrophen, epedemien, massenabtreibungen, genozide. trotz alledem vermehrt sich die menschheit unaufhörlich. der westen fördert das ganze duch seine hilfsprogramme und die massenzuwanderung in die sozialsysteme geradezu. wird der nutzbare lebensraum knapp, wandern die menschen aus oder bringen sich gegenseitig um. die stetig wachsende bevölkerung frisst die erden nahezu kahl wie die heuschrecken, verbrennt den letzten zweig, trinkt das letzte wasserloch leer. kriege um wasser werden uns vorhergesagt. denn wenn ein fluß durch einen staat fließt, kann dieser ihn umleiten und andere staaten vom wasser abschneiden. von den politisch korrekten wird das thema gemieden. denn es scheint keine lösung zu geben. wahrscheinlich werden nach einem grossen, mit letzter konsequenz geführten, konflikt die islamisten übrigbleiben, allein aufgrund ihrer fertilität durch vielweiberei. ich erinnere mich an einem film mit einem australischen trapper. er ging durch zu millionen sterbender karnikel und sagte: „im sommer sterben fast alle. nur die widerstandsfähigsten bleiben über. aber im nächsten jahr sind aufgrund ihrer exessiven vermehrung alle wieder da. so wird es der menschheit auch gehen. der westen wird aufgrund seiner politischen correctheit, seiner sozial- und asylgesetze untergehen.

  48. #67 Rechtspopulist (26. Okt 2011 20:34)

    Du verstehst es anscheinend wirklich nicht: Der einzige, der hier nervt, bist Du mit Deinem substanzlosen Genörgel. Geh zu den Überfliegern die alles besser wissen. Aber hör endlich damit auf, Dir anzumaßen, jedem vorzuschreiben, was er zu tun oder zu lassen hat. Was denkst Du denn wer Du bist?

  49. #66 Rechtspopulist (26. Okt 2011 20:33) #62 Oddball (26. Okt 2011 19:58)

    Lass gut sein, trink dein Bier und schau fern.

    Klingt arrogant und von oben herab…
    Und ist wieder nicht eindeutig.
    Und ähnlich vorurteilsbehaftet, wie die Antworten des WahrenSozialDemokraten an mich:
    der bezichtigt mich – ohne jegliche Grundlage – u.a. der Homosexualität und Du, Rechtspopulist, des Bierkonsums.

    Ich bin weder homosexuell noch Biertrinker!

    Ich frage mich nur, wo diese unglaublichen, vorurteilsbehafteten Schnellschüsse auf jeweils einen einzigen Kommentar herkommen?

  50. Schlechtes Diskussionsniveau, Leute!
    Wichtiger ist die Frage, warum wir Deutsche denn so wenig Kinder bekommen.
    Antworten:
    1. Wegen drei Jahrzehnten Horror-Meldungen (Vgl. „Waldsterben“)
    2. Entmutigung der Jugend durch permanente Be-Schuld-igung
    3. Massive Förderung von Pille und Abtreibung (2010: 110.000 dokumentierte Fälle, ohne illegale Fälle)
    Dagegen muss ein Aufstand kommen.

  51. Nach Deutschland kommen die nicht, weil Deutschland spätestens seit Heute Pleite ist.
    Nach Solingen wird Oberhausen, Duisburg und diverse andere Städte folgen. Sarrazin schrieb Deutschland schafft sich ab. Ich sage da wird nichts zum Abschaffen sein, weil Deutschland vorher Pleite ist.

  52. #70 Oddball (26. Okt 2011 21:11)
    “ … der bezichtigt mich – ohne jegliche Grundlage – u.a. der Homosexualität und Du, Rechtspopulist, des Bierkonsums.“

    Ja, … Wenn du noch kein Bier trinken darfst, dann nimm halt ’ne Cola.

    „Wir … schaffen uns ganz ab, damit die restliche Welt leben möge! Jesus hätte seine Freude daran! Amen!“

    Das ist er halt, der kewil …

  53. [….]Sehen Sie, liebe Leser, so mitfühlend und aufopfernd sind wir Deutschen. Wir verschenken Billionen und das Gold der Bundesbank und schaffen uns ganz ab, damit die restliche Welt leben möge! Jesus hätte seine Freude daran! Amen!

    Ich bitte zu bedenken, daß Jesus Christus freiwillig Sein Leben für uns bereuende Sünder hingegeben hat, die nicht nur umkehren wollten, sondern es auch getan haben und Jesu Opfer für uns in Anspruch genommen:

    Lukas 22: 41. Und er [Jesus] riß sich von ihnen einen Steinwurf weit und kniete nieder, betete 42. und sprach: Vater, willst du, so nehme diesen Kelch von mir, doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!

    Doch opfern wir Deutschen uns bewußt und freiwillig auf? Wessen Kinder sind wir, usw. [….]?

    Gute Nacht

  54. #73 Rechtspopulist (26. Okt 2011 22:50)

    Falsch. Du nervst, und Du langweilst. Und sage mir bitte nicht ständig was ich tun oder was ich lassen soll. Du müßtest etwas darstellen, wenn ich auf Dich hören sollte. Aber von jemandem der mit sich selbst nicht zurechtkommt, lasse ich mir überhaupt nichts sagen. Merke Dir das endlich. Du bist eine Null. Du hast weder mir noch jemand anderem etwas vorzuschreiben.

  55. …das auch noch:

    „Demografiebericht warnt vor mehr Gewalt gegen Senioren!“

    http://www.bild.de/politik/inland/demografie/demografie-gewalt-gegen-senioren-20670470.bild.html

    Die Gewalt gegen Senioren könnte künftig stark zunehmen! Davor warnt der „Demografiebericht“ der Bundesregierung, den Innenminister Hans-Peter Friedrich (54, CSU) gestern vorlegte…

    …Wulff, Bundesvorstandsmitglied der CDU, sieht es zudem als erwiesen an, „dass Kriminalität gegen ältere Menschen vor allem von perspektivlosen und sozial benachteiligten Jugendlichen, häufig mit sogenanntem Migrationshintergrund“, ausgeht.

    tja, wenn wir unseren perspektivlosen, sozial benachteiligten Bereicherern nicht schleunigst allen nen 3erBWM zum 18. vor die Tür stellen, ist die Gewalt gegen die Senior-Kuffars natürlich auch völlig alternativlos…

  56. Was ist eigentlich das Problem, das einige mit Kewils Artikeln haben? Man liest hier immer über das „niedrige Niveau“, aber ein Gegenargument gegen irgendetwas, das er geschrieben hat, liest man nicht. Jemandes Niveau als niedrig zu bezeichnen, heisst noch lange nicht, dass das, was er sagt, nicht stimmt.

Comments are closed.