In Kairo ist es bei einer Demonstration von koptischen Christen zu blutigen Ausschreitungen mit mindestens 19 Toten gekommen. Tausende Christen wollten gegen die barbarische Gewalt von Moslems gegen Christen demonstrieren. Die Teilnehmer des Protestzuges wurden daraufhin von „Zivilpersonen“ angegriffen und die Situation eskalierte.

Der Spiegel schreibt:

Bei einer Demonstration von koptischen Christen sind in Kairo nach Angaben des Gesundheitsministeriums mindestens 19 Menschen getötet worden. Bei den Opfern soll es sich vor allem um koptische Christen handeln. Dutzende weitere Soldaten seien durch Schüsse von koptischen Demonstranten verletzt worden, berichtete das ägyptische Fernsehen am Sonntagabend. Insgesamt sollen mehr als 150 Menschen verletzt worden sein.

Mehrere hundert koptische Christen waren während einer Demonstration vor dem Fernsehgebäude mit Bewohnern der umliegenden Wohnviertel und mit dem Militär, das den Fernsehsitz sichert, aneinandergeraten. Die Kopten demonstrierten gegen konfessionelle Gewalt. Muslimische Extremisten hatten vor anderthalb Wochen in der südlichen Provinz Assuan eine Kirche niedergebrannt.

Kurz nachdem der Demonstrationszug das Gebäude des staatlichen Fernsehens erreicht hatte, kam es aus zunächst ungeklärter Ursache zu Zusammenstößen. Demonstranten warfen Steine auf Polizisten und Soldaten, die das Gebäude bewachten, und setzten Autos in Brand. Die Sicherheitskräfte gaben Schüsse in die Luft ab, um die Menge auseinanderzutreiben.

Anlass der Unruhen: Eine Brandstiftung in der Region Assuan

Auf ihrem Demonstrationszug quer durch die Stadt hatten die Kopten Kreuze geschwenkt und „Nieder mit dem Marschall“ Hussein Tantawi skandiert, dem Leiter des regierenden Militärrats. Augenzeugen zufolge haben die Demonstranten den Soldaten Waffen abnehmen können und diese schließlich gegen das Militär gerichtet.

Bereits vor eine Woche hatten Hunderte koptische Christen nach der Brandstiftung an der Kirche in der Region Assuan demonstriert. Sie war von jungen Muslimen in Brand gesetzt worden, nachdem der örtliche Gouverneur erklärt hätte, das Gotteshaus sei ohne behördliche Zustimmung errichtet worden.

Seit Monaten mehren sich in Ägypten die Angriffe auf die Kopten, die bis zu zehn Prozent der Bevölkerung stellen. Sie klagen seit langem über Diskriminierung und warnen, dass seit Mubaraks Sturz im Februar der Einfluss der Islamisten gestiegen sei.

Die Tagesschau berichtet dazu folgendes:


(Video: The Anti 2007)

Beim genauen Hinschauen wird deutlich, dass die friedliche Demonstration der koptischen Christen bewusst attackiert wurde, um die blutige Gewalt hervorzurufen. Die Medien nehmen den Ball gern auf und lassen so das Bild vom gewaltsamen, militanten Christen entstehen.

(Spürnase: Daniel)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

154 KOMMENTARE

  1. Das war eine Demonstration mit gleichzeitigem Beweis für die Berechtigung des Protestes. Eine Doppeldemonstration sozusagen. Deutlicher gehts doch wirklich nicht mehr.

  2. Was will man von den Medien erwarten. Sie waren immer schon die besten Handlanger der blutigsten Scharlatane und Tyrannen die diese Welt gesehen hat.

    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011
    Ogmios- biblical Spirit of Truth, the living Word of Christ!

  3. Egyptian Interior ministry: 19 dead and 160 injured in the clashes between the Copts and the Security forces in Cairo.

    Wird zeit das die Kopten mal was von den Maroniten lernen.

  4. Das ist der arabische Frühling! Die neue Demokratie! Für die der Westen Milliarden lockermacht!

  5. (…)Auseinandersetzungen zwischen Kopten und Muslimen

    Besonders in Oberägypten sind Kopten Ziel von Gewalttaten, deren Zahl in den letzten Jahren stark zugenommen hat.[5] 2001 wurden bei den Massakern von El Kosheh 21 Kopten und ein Muslim getötet,[6] 2002 kam es zu Unruhen nach der Einweihung einer koptischen Kirche[7] und 2006 wurden bei Angriffen auf drei Kirchen in Alexandria ein Kopte getötet und 17 verletzt. Weihnachten 2009 wurden sechs Christen vor einer Kirche in Nag Hammadi von drei Attentätern erschossen. Die Menschenrechtsorganisation Initiative für Persönlichkeitsrechte zählte allein zwischen 2008 und 2010 rund 60 solcher Gewalttaten gegen Christen.[8] Im November 2010 wurde ein neunzehnjähriger Kopte bei einer Demonstration gegen das Bauverbot einer Kirche in Kairo nach gewaltsamen Auseinandersetzungen von der ägyptischen Polizei erschossen.[9]

    Im Februar 2007 nahm die ägyptische Polizei in Armant zwei koptisch-orthodoxe Familien fest, nachdem diese zur Polizeistation gekommen waren, um Brandanschläge auf ihre Häuser anzuzeigen; die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) gibt an, dass die Kopten von der Polizei gezwungen wurden ein Protokoll zu unterzeichnen, wonach sie ihre Häuser selbst angezündet hätten, um die Tat den Muslimen anzulasten und Polizeischutz anzufordern.[10]

    Bei einem Bombenanschlag auf eine koptische Kirche in Alexandria wurden am Neujahrstag 2011 mindestens 21 Menschen getötet.[11] Der damalige Präsident Ägyptens Hosni Mubarak verurteilte den Anschlag. Im ägyptischen Staatsfernsehen machte der Gouverneur von Alexandria, Adel Labib, die islamistische Terrororganisation Al-Qaida für den Anschlag verantwortlich.[12] Am 5. März 2011 berichtete al-Arabiya, dass im Hauptquartier des Geheimdienstes in Alexandria offizielle Dokumente gefunden worden seien, die Pläne für einen Angriff auf koptische Kirchen bestätigen.[13] Der ägyptische Rechtsanwalt und Direktor des Al-Kalema Center for Human Rights (ACHR) Mamdouh Nakhla hatte bereits zwei Tage nach dem Anschlag die Vermutung geäußert, dass es bei diesem Anschlag möglicherweise Komplizen im Innenministerium gegeben habe.[14]

    Am 11. Januar 2011 schoss ein Polizist in Zivilkleidung während einer Zugfahrt von Asyut nach Kairo auf eine Gruppe von Kopten. Der 71-jährige Fathi Ghattas starb sofort, fünf weitere Kopten, darunter seine Frau, wurden schwer verletzt. Der Angreifer soll sich anhand der bei Kopten am rechten Handgelenk üblichen Tätowierung eines grünen Kreuzes vergewissert haben, dass es sich bei seinen Opfern um Kopten handelte, und dann „Allahu Akbar“ gerufen haben, bevor er das Feuer eröffnete.[15]

    Am 23. Februar 2011 griffen Soldaten der ägyptischen Armee das in der Sketischen Wüste gelegene Anba-Bishoy-Kloster mit Maschinenpistolen an. Bei dem Vorfall soll ein Mönch erschossen und ein weiterer entführt worden sein. Insgesamt 19 andere Mitarbeiter des Klosters wurden erheblich verletzt. Gemäß einer Stellungnahme des ägyptischen Militärrats haben die Soldaten „ein paar Mauern entfernt“, die auf der Straße und auf Land gebaut worden war, das dem Staat gehört. Nach Angaben Bischof Anba Damians hatte die Armee die Mönche in den Wochen davor aufgefordert, eine Schutzmauer um das Kloster zu bauen, weil die Sicherheitskräfte abgezogen und Tausende Gefangene aus den dortigen Gefängnissen freigelassen worden waren.[16][17][18]

    Am 7. Mai 2011 griffen Salafisten die St.-Mina-Kirche im Kairoer Stadtteil Imbaba an und setzten sie in Brand. Sie hatten vermutet, dass in der Kirche gegen ihren Willen eine Frau festgehalten wurde, die vom Christentum zum Islam konvertiert war und im Begriff stand, einen Moslem zu heiraten. Im Laufe heftiger Straßenschlachten vor der Kirche wurden zwölf Angehörige der Religionsgemeinschaften – sowohl Moslems als auch koptische Christen – getötet, 230 Menschen wurden verletzt. Auch die in der Nachbarschschaft liegende Kirche der Jungfrau Maria wurde angezündet.[19] Am 10. Mai kam es in Kairo zu Demonstrationen mit mehreren hundert Teilnehmern gegen die zunehmende Gewalt und für eine strengere Überwachung der Salafisten.[20]

    (…)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kopten#Auseinandersetzungen_zwischen_Kopten_und_Muslimen

  6. Naja, was erlauben sich die Christen auch gegen ihren Sklavenstatus unter der generösen monokulturell muslimischen Herrschaft aufzubegehren!

    Da sind bestimmt Nazi-Christen dabei gewesen!

    Unsere Gutmenschen sollten daher schnellstens eine Abordnung auf Staatskosten runterschicken, die die durch die toten Christen traumatisierten Vertreter der Religion des Friedens auf Kosten des deutschen Steuerzahlers zu uns nach D zur Reha einladen. Analphabeten werden bevorzugt. Natürlich gebietet es die Humanität, daß sie von ihren Familienclans begleitet werden.

  7. O-Ton AK:

    „Zwischen Muslimen und Christen gibt es seit dem vergangenen Jahr immer wieder Gewalttaten“

    Seit dem vergangenen Jahr? ich würde sagen seit dem vergangenen 1 1/2 Jahrtausend, also seit Gründung des Mohammedanervereins, was unmittelbar auf die Vereinssatzung (Koran) zurückzuführen und so auch ausdrücklich vorgesehen ist!

  8. Zitat:
    In Kairo ist es bei einer Demonstration koptischer Christen zu schweren Auseinandersetzungen mit dem Militär gekommen. Mehrere Menschen wurden getötet, Dutzende verletzt. Junge Muslime hatten eine Kirche in Brand gesetzt, die ohne behördliche Zustimmung gebaut worden war.
    http://www.spiegel.de/politik

    Jahreszeitlich völlig in Ordnung
    Frühling Sommer Herbst und Winter. Der ganz normale Lauf der Welt.

    Nach dem Arabischen Frühling hat nun der Christliche Sommer begonnen.
    Als nächstes kommt der Mohammedanische Herbst und schließlich noch der Allahstaatliche Winter.
    Und, das war`s dann.

    P.S. Wichtig ist natürlich zu wissen, dass dies Alles nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Zufügung wegen 100-stem Zensur-Jubiläum:
    Gratuliere der postdemokratischen, islamservilen Spiegel-Zensurbehörde zur erfolgreichen 100-sten Unterdrückung eines Beitrags von mir.

  9. Wenigstens erwähnt das ZDF noch,dass Die demonstration als friedlicher Sitzstreik begonnen hat,bis die Kopten von anderen mit Steinen und Schrotkugeln angegriffen wurden und ein Militärfahrzeug ca.10 Menschen überfahren haben soll.

    „Gewaltloser Sitzstreik geplant

    Die Demonstration habe als friedlicher Versuch eines Sitzstreiks im Gebäude des staatlichen Fernsehsenders begonnen, sagten Teilnehmer. Doch dann seien sie von Männern in Zivilkleidung angegriffen worden, die sie mit Steinen beworfen und mit Schrotkugeln beschossen hätten. „Der Protest war friedlich. Wir wollten wie üblich einen Sitzstreik abhalten“, sagte der Demonstrant Essam Chalili.

    „…..Schlägertypen griffen uns an und ein Militärfahrzeug sprang über den Bürgersteig und überfuhr mindestens zehn Menschen. Ich habe sie gesehen“, sagte Chalili. Andere Teilnehmer bestätigten die Aussage. „Ich habe gesehen, wie ein Fahrzeug Demonstranten überfahren hat. Dann haben sie auf uns geschossen“, sagte Wael Rufail. Daraufhin hätten Demonstranten Militärfahrzeuge angezündet, sagte Chalili.

    Christen fühlen sich benachteiligt

    Fernsehbilder zeigten, wie einige koptische Demonstranten einen Soldaten angriffen, während ein Geistlicher versuchte diesen zu beschützen. Auch war zu sehen, wie ein Soldat unter Tränen zusammenbrach, während Krankenwagen zum Schauplatz der Auseinandersetzungen eilten….“
    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/22/0,3672,8356790,00.html

  10. da ich die friedlichkeit unserer moslemischen freunde kenne, kann ich die gerade gesehenen bilder der tagesthemen (mauraudierender christlicher mob schlachtet wehrlose islampolizei) einordnen. aber wer außer mir, außer uns kann das?

  11. :::::
    :
    :
    :
    Tag täglich sterben unsere Brüdern und Schwestern in Islamische Welt aufgrund Ihre Religion.
    In den Medien wird berichtet, das es tag täglich ausschreitungen zwischen Moslems und christen gibt. Das ist nicht so, der islam nutzt seine gelegenheit die christen zu vernichten.

    Das ist die Demokratie die wir in der Arabische Welt unterstützt haben.
    Immer hörten wir, wir begrüssen diese neue junge Menschen. Jetzt haben die Europäer für ihre dumme haltung und zustimmung eine Schlachtfeld gegründet für die christen auf heißen boden.

    Wie soll man solche Politiker immer wieder für ihre naive haltung lieben und unterstützten.
    Jetzt ist Deutschland gegen die Regierung von Assad in Syrien obwohl niemand besser machen kann wie er. Dort leben mehr als 1 % christen.
    Selbst nicht ma eine gefahr ist für Israel.

    Wir bekommen täglich Negative Nachrichten die nicht zum günsten des landes ist.
    Wie z.Beispiel die Beziehung USA-Türkei. Sie ist deswegen stark da sie die ganze lange jahre nur unterstützt wurde und auch weiterhin von den dritten staaten heimlich unterstützt.

    Das ist Islam
    Islam ist nicht zu vertrauen, selbst wenn es ein Apel in deiner Tasche steckt.

    Keine macht den Islam

  12. Wahnsinn, was dort passiert.

    Noch größerer Wahnsinn, dass die Entwicklung vorauszusehen war, aber die Gutmenschendarsteller in den Redaktionen euphorisch wie man das sonst nur von Pubertierenden kennt die islamische Umwälzung von Beginn an begeistert gefeiert haben.
    Der allergrößte Wahnsinn allerdings ist, das schon wieder ein evangelischer Bischof hier aus meiner Region vor wenigen Tagen gefordert hat, die Hungernden Afrikas, das wären dann also Muslime und Schwarzafrikaner, hier in D aufzunehmen. Das Unglück quasi zu importieren.

    Man könnte es direkt mit der Angst bekommen, bei soviel komplett desorientierten Personen, und alle nur einen Wimpernschlag entfernt von der politischen Entscheidungsebene.

  13. woher nehmt ihr die gewissheit, dass die gewalt nicht von den kopten ausging? ich habe kein material gesehen, was auf den auslöser der krawalle hinweise liefert?!

    was ich allerdings gesehen habe:

    flüchtende soldaten, die niedergetreten werden
    am boden liegende soldaten auf denen recht große steine geschmissen werden

    das dieses verhalten widerlich ist wird hier nicht erwähnt…objektivität sucht man bei pi mittlerweise vergeblich.

  14. Gerade auch auf ARD gesehen!

    Die Kopten haben die Nase gestrichen voll!!!

    Ich kann es nachvollziehen, ohne die Szenen zu begrüßen oder schön zu reden! Doch was sollen sie denn machen? Niemand hilft ihnen! Der Westen schaut weg, die Christen schauen weg! Und Jahr für Jahr wird ihre Situation schlimmer! Christliche Mädchen werden geraubt, verschleppt, vergewaltigt, zwangsverheiratet. Kirchen werden niedergebrannt und als Christ bist du Freiwild in einem muslimischen Land!

    Rede Bischof Damian Frankfurt 12-03-11
    http://www.youtube.com/watch?v=s7q24ovAk80

  15. #12 palavraci (09. Okt 2011 22:49)

    Ich habe es aufgegeben, zu solchen Themen bei Spon zu schreiben. Selbst der moderadeste Versuch darauf hinzuweisen, daß die Moslems die Täter und die Christen die Opfer sind, endet bei mir in Zensur, vermutlich, weil die meinen Nick schon auf dem Kieker haben.

    Habe ich auch bei Anders Breivik versucht (Freimaurertum ungleich biblisch-christlicher Glaube), aber es ist einfach Zeitverschwendung.
    Der Schmiergel hat kein Interesse daran, die Christen als Opfer darzustellen, es müssen immer „Täter“, „Spinner“, „Geisteskranke“ oder „Psychotiker“, sonst funktioniert deren intellektuelles Onanieren offensichtlich nicht..

  16. @ #21 derH

    oh, du armes, verblendetets (?) kleines h, bist wohl ein opfer der tagesthemen?

    merke: wenn dort verbal so auf die christen eingehauen wird UND, fast schüchtern am ende, fast in einem nebensatz eingeräumt wird, dass „möglicherweise ein in eine menschenmenge gesteuertes polizeiauto (mehrere tote demonstranten) für die spätere entladung ursache war“, dann sollten deine hoffentlich noch nicht wegGEZten alarmglocken schrillen!

    nichts für ungut.

  17. 100.000 vertriebene Christen aus Ägypten. Das ist doch Wahnsinn! Die Medien haben das bisher immer verschwiegen. In allen muslimischen Ländern werden Minderheiten brutal verfolgt und ermordet. Das sind reinste Apartheidsstaaten. Der Exodus aus dem Irak. Israel muss gewappnet sein. Die arabisch-muslimische Welt ist verrückt und gefährlich.
    Und auch bei uns gibt es viele dieser radikalen Islamisten. Uns schadet diese falsch verstandene Toleranz massiv.

  18. Das sind Bilder die schon bald in Europa zu sehen sein werden.

    Aber hier ist der Widerstand dank der politischen Verdummung und der Uneinigkeit wohl um einiges weicher.

  19. ES GEHT WEITER

    Al-Jazeera: Clashes between Coptic demonstrators and bystanders in Alexandria and reports of some people injured.

    In Kairo gehen die probleme jetzt am krankenhaus weiter

  20. @ #27 Held (09. Okt 2011 23:08)

    Der M*u*s*e*l*m*a*n*n ist die letzte Rute Gottes!
    (Martin Luther)

  21. Der Flächenbrand wird immer größer und die ARD schiebt den Kopten die Schuld in die Schuhe.

    Gut dass wir diese tolle Truppe von ARD-Journalisten und Nachrichtenssprechern haben, sonst würden wir noch glauben, dass das was uns der Rest der Welt mitteilt wäre richtig.

  22. #23 derH

    Les mal #15 widerstand.

    Und wenn du mal in letzter Zeit mitbekommen hast,was von Moslems alles mit Kopten angestellt wurde,und wie schwer die es da haben,kannst du dir ausrechnen,wer wohl der ständige Agressor ist.

    Und wenn die Kopten sich mal wehren ist das nur verständlich,weil sie seit Mubaraks Sturz komplett auf sich selbst gestellt sind.
    Von aussen kommt doch gar keine Hilfe,Obama und Nato stürzen doch die gemässigten Stabilitätsfaktoren und setzen sich lieber noch mit Moslembrüdern an einen Tisch.

  23. ot

    sehe gerade ard – ttt. bericht über eva ionesco, die als kind im paris der 70er von ihrer mutter als lolita quasi potnographisch vermarket wurde.

    und was war der gez-einleitungssatz? (sinngemäß): nicht nur an odenwaldschule war pädophilie damals ein großes thema.

    nein, nicht nur dort! paris-in-den-70ern-pädophilie?

    öhem… da denke ich zuerst mal an das hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=M0qvkg2nzg8

    danke fürs nichterwähnen, ard!

  24. The Egyptian PM called on all Egyptians
    „not to respond to claims of sedition
    because it is a fire that will burn everyone.“

    Al-Jazeera: The information Minister said that “ foreign hands are behind the clashes.
    The state is in real danger.“

    Waere schoen wenn die Kopten was gelernt haben
    und sich von einen bestimmten Nachbarstaat
    hilfe holen

  25. habe über twitter folgendes video gefunden, schlimme bilder- soll sich um einen schwer verletzten kopt.christ handeln.(das war aber garantiert keine schrotflinte).
    es wird davon gesprochen, dass die polizei offensichtlich alle bilder konfisziert.
    das video weiterverbreiten.
    http://www.youtube.com/watch?v=JFhUHbpOspo

    ???? ??? ??????? ???? ???????

  26. Das also ist der „Arabische Frühling“! Der Islam mordet, wann immer er losgelassen.
    Aber: die deutschen Meinungsinstitute reagieren unisono in Sekunden: das ist unser Erfolg! No pasaran!

  27. Auch wir erliegen der Beeinflussung durch die Mainstream-Medien, die schon allein durch die Sprache den Leser manipulieren. Es reicht nicht, wenn wir alles verstehen sondern wir müssen uns auch klar und unmißverständlich ausdrücken.

    Muß es hier als Überschrift nicht besser und richtiger heißen: „Mindestens 19 Tote bei Angriff auf eine friedliche Demonstration von christlichen Kopten in Ägypten“ ?

  28. Es ist schon sehr bezeichnend für die UNO und auch für die restliche sogenannte „Weltgemeinschaft“, was man sich als Kopte und damit direkter Nachfahre der alten Ägypter von Migranten in seiner ureigenen, angestammten Heimat bieten lassen muss.

    Wären die alten Ägypter mal besser nivcht so freundlich gewesen, intolerante, gewaltbereite und rassistische arabische Mohammedaner einwandern zu lassen.

    „Kopten“,

    Afrikanische Völker

    * 5 Völker.

    [* 2] ein „Volksstamm“ in Ägypten, die christlichen Nachkommen der alten Ägypter. Während sie in Unterägypten vor der Zeit der mohammedanischen Eroberung nicht unvermischt geblieben sind, haben sie sich in Mittel- und Oberägypten, ihrem Hauptverbreitungsbezirk, ziemlich rein erhalten, wiewohl es scheint, daß schon in den Adern der alten Ägypter, wie wir aus Abbildungen ersehen, besonders in den niedern Klassen, N3g3rblut rollte. Sie zeigen in ihrer Körperbeschaffenheit noch den altägyptischen Typus: eine breite, meist niedrige Stirn, schwarzes, leicht gekräuseltes Haar, [* 3] eine meist gerade, scharf geschnittene Nase, [* 4] dazu Augen, welche von länglichem Schnitt, aber groß und immer von merkwürdig strahlendem Schwarz sind. Die Hautfarbe wechselt von Gelblich bis Braun (s. Tafel »Afrikanische Völker«, [* 5] Fig. 6 u. 7). Auch der Name der „Kopten“ wird am besten vom griechischen Aigyptos abgeleitet, was am deutlichsten wird, wenn man die arabische Bezeichnung der „Kopten“, nämlich Ghubt oder Ghibt, daneben hält. Ein weiteres Zeugnis für die Abstammung der „Kopten“ von den alten Ägyptern ist ihre Sprache, [* 7] die auf das engste mit dem Altägyptischen verwandt ist (s. Koptische Sprache). Zur Zeit der arabischen Eroberung war das Koptische Landessprache, während daneben bei den höhern Ständen das Griechische in Gebrauch war; seitdem ist ersteres allmählich aus dem Volksleben verschwunden, indem mit den Arabern auch die arabische Sprache herrschend wurde.

    Indes war es noch zwei Jahrhunderte nach der Eroberung unter den Eingebornen fast im alleinigen Gebrauch und im 10. Jahrh. noch vorherrschend. Der arabische Geschichtschreiber Makrisi berichtet sogar noch aus dem Anfang des 15. Jahrh., daß in Oberägypten Frauen und Kinder fast nur koptisch redeten. Mit dem Überwuchern des Arabischen verschwand diese uralte Sprache, und heute hat sie als Volkssprache gänzlich aufgehört und fristet nur noch als Kirchensprache ein kümmerliches Dasein.

    Schon interessant, was in alten und noch unzensierten Büchern steht.
    http://www.peter-hug.ch/lexikon/kopten

    Und noch viel interessanter sind die Folgen für Völker, welche zu den falschen Fremden fremdenfreundlich waren.

    Für die Kopten wäre es doch eindeutig besser gewesen, fremdenfeindlich oder islamophob zu sein.
    Oder nicht?

  29. Ich neige dazu den Kopten eher zu glauben als den Muselmedien und die schreiben: Gepanzerte Armee-Fahrzeuge überfuhren die koptischen Demonstranten – mit scharfer Munition etliche Kopten erschossen – wie immer lügt das ägyptische Fernsehen und verbreitet schändliche Infoshttp://koptisch.wordpress.com/

  30. In den radikalen arabischen Sendern, drohen die Salafisten den Kopten mit Vergeltung! Es muss schnellstens eine Solidaritätsdemo veranstaltet werden !!!

  31. Der Spiegel schreibt nur Sch.i.e!!!

    Die Schweizer Zeitungen schreiben realistisch und richtigerweise:

    SONNTAG, 09. OKTOBER 2011

    Kopten sterben bei Unruhen in Ägypten

    Koptische Christen und Muslime geraten in Kairo tödlich aneinander

    Bei Zusammenstössen zwischen Sicherheitskräften und demonstrierenden Kopten sind in Kairo mindestens 16 koptische Christen getötet worden. Laut dem staatlichen Fernsehen wurden bei der Demonstration zudem drei Soldaten getötet und dutzende weitere verletzt.
    Laut einem koptischen Priester starben allein fünf Demonstranten, als sie von einem Armeefahrzeug überfahren wurden. Weitere Opfer wiesen Schusswunden auf.
    Mehrere tausend koptische Christen hatten am Sonntag in Kairo nach der Brandstiftung an einer Kirche gegen konfessionelle Gewalt demonstriert.
    Kurz nachdem der Demonstrationszug das Gebäude des staatlichen Fernsehens erreicht hatte, kam es aus zunächst ungeklärter Ursache zu Zusammenstössen. Demonstranten warfen Steine auf Polizisten und Soldaten, die das Gebäude bewachten, und setzten Autos in Brand. Die Sicherheitskräfte gaben Schüsse in die Luft ab, um die Menge auseinanderzutreiben.
    Auf ihrem Demonstrationszug quer durch die Stadt hatten die Kopten Kreuze geschwenkt und „Nieder mit dem Marschall“ Hussein Tantawi skandiert, dem Leiter des regierenden Militärrats.
    Bereits vor eine Woche hatten hunderte koptische Christen nach der Brandstiftung an einer Kirche in der Region Assuan demonstriert. Sie war von jungen Muslimen in Brand gesetzt worden, nachdem der örtliche Gouverneur erklärt hätte, das Gotteshaus sei ohne behördliche Zustimmung errichtet worden.
    Seit Monaten mehren sich in Ägypten die Angriffe auf die Kopten, die bis zu zehn Prozent der Bevölkerung von rund 80 Millionen stellen. Sie klagen seit langem über Diskriminierung und warnen, dass seit Mubaraks Sturz im Februar der Einfluss der Islamisten gestiegen sei.
    (sda)

    http://www.zsz.ch/sda/storys.cfm?vID=09.10.2011%2022:16:18

    Vielleicht sollte PI in Zukunft den Medlungen des Spiegels auch immer schweizerische Meldungen entgegensetzen, denn diese scheinen die Realität besser abzubilden und Klartext zu reden!

    In den Tagesthemen der ARD war auch nur die Rede von den drei getöteten Soldaten, dass hauptsächlich koptische Christen die Opfer sind, interessiert die ARD anscheinend einen Dreck!

    Da hebt sich die Berichterstattung der sda (Schweizerische Depeschenagentur) wohltuend von ab! Die Schweizer sind noch nicht so PC-verseucht.

  32. #37 WahrerSozialDemokrat (09. Okt 2011 23:25)

    Bischof Damian warnt die deutschen Christen vor einer Verfolgung im eignen Land durch den
    http://www.youtube.com/watch?v=fE-vxYABL_s&feature=related

    Womit der Gute Mann eindeutig Recht hat, man sehe sich nur in der Geschichte Ägyptens und der Ägypter, sprich: Kopten, um.

    Einst Ureinwohner und Herr über Ägypten und heute verfolgte Minderheit im ureigensten Land.

  33. Es ist genau wie in Pakistan, wie in jedem Land, in dem der Islam freie Hand bekommt (oder sie sich nimmt): Die mohammedanischen „Sicherheitskräfte“ machen mit den mohammedanischen Einwohnern Front gegen jeden Menschen, der kein Mohammedaner ist, um sie letztlich auszurotten, zu vertreiben oder zu konvertieren, „bis alle Welt islamische ist“. Das ist der ganz normale Islam, exakt so, wie er gedacht und konstruiert wurde.

  34. Es ist ganz einfach:

    Keine Entwicklungshilfe mehr an solche Länder, bis die Religionsfreiheit im westlichen Sinn in durchgesetzt ist.

    Statt dessen die komplette Entwicklungshilfe direkt an die Kopten, für Sicherheitstechnik und sonstige Schutzmaßnahmen.

    Als nächstes moralische Ächtung solcher Staaten vor der UN und eine Spendengala bei ARD und und ZDF für die verfolgten Christen mit dem Bundeskanzler und der Aufruf an die Bevölkerung Europas nicht mehr in solche faschistischen Staaten in den Urlaub zu fahren bzw. Verbot bei Reiseagenturen für solch Länder Werbung zu machen.

    Geert Wilders übernehmen Sie!

    Mal gucken, was passiert, wenn in ein oder zwei mittelgroßen EU-Ländern in den nächsten Jahren tatsächlich mal der Regierungschef von einer islamkritischen Partei kommt. Wäre mal interessant, wenn in so einer Situation nicht so Jammerlappen wie Merkel und Co. regieren.

  35. #21 derH

    woher nehmt ihr die gewissheit, dass die gewalt nicht von den kopten ausging? ich habe kein material gesehen, was auf den auslöser der krawalle hinweise liefert?!

    was ich allerdings gesehen habe:

    flüchtende soldaten, die niedergetreten werden
    am boden liegende soldaten auf denen recht große steine geschmissen werden

    ———————————————

    Ich weiß nicht, woher Du Deine Informationen beziehst, aber hier bekommst Du Informationen aus erster Hand. Aber Vorsicht, sehr grausame Bilder:

    http://koptisch.wordpress.com/2011/10/09/grausames-massaker-vor-masbero-39-martyrer-bis-jetzt/

  36. Ein Angriff, der schon seit vielen vielen Jahren geführt wird und so einige Merkmale hat.

    Eines der schlimmsten davon ist der Raub christlicher Frauen und die Zwangsverheiratung mit Moslems.
    Dazu kommen dann die Angriffe auf die Kirchen der Kopten und die Angriffe auf die Christen selbst.

    Hier sieht man ganz deutlich, dass man Moslems in Ägypten nicht trauen kann. Während der Zeit des sogenannten Umsturzes haben die Moslems die Hilfe der Kopten gerne in Anspruch genommen und nun fallen die Moslems den Christen in urtypischer Art mal wieder in den Rücken.

    Nun sollte man sich fragen wie die Tunesier gestrickt sind und wie es bei den Libyern aussieht?
    Mit den Libyern , das werden wir ja erfahren, wenn 2000 von denen die Grenze überschritten haben.
    Mal sehen , wie sie die medizinische Hilfe danken, wenn sie wieder gesund sind.

    Ich selbst gebe zu, dass ich mich bezüglich meiner Einschätzung zu den ägyptischen Unruhen gewaltig geirrt habe. Stand ich zu beginn noch auf Seiten der Aufständischen hat sich bei mir die Einschätzung geändert.
    Vielen wird es auch noch so gehen und sie werden ihre Meinung ändern.

    Aus Ägypten sollten eigentlich keine Moslems mehr Zutritt nach Europa erhalten.
    Wer Menschenrechte mit Füßen tritt, soll seine Hütte am Fuße der Pyramiden bauen und uns mit seiner Gegenwart verschonen.
    Unsere Politiker haben da wohl ein gleichgültigeres Weltbild, die verkaufen lieber eine handvoll Christen für die Liebe zum Islam.
    Ich wünsche den Kopten die Kraft, dass sie sich gegen diese radikale Bande zur Wehr setzen können.

  37. Die „Zeit“ berichtet, die Demonstranten hätten die Wände mit arabischen Schriftzeichen beschmiert. Vier Menschen wurden festgenommen. Von den Demonstranten hatten acht einen dänischen Pass, zur Nationalität der anderen lagen keine Angaben vor.

    Dänemark 12 points, vielen Dank! Kaum regieren die Roten und machen die Grenzen auf, fliehen die Fachkräfte vor der sozialistischen Demokratie nach Hamburg und randalieren 🙂

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-10/syrien-konsulate-deutschland

  38. Hussein Obama soll zum damaligen ägyptischen Außenminister Ahmed Aboul Gheit vor einiger Zeit gesagt haben,dass er als Muslim die muslimische Agenda einhalten und der muslimischen Welt zeigen werde,was er mit Israel anstellen werde,wenn er erstmal innerpolitische Probleme geregelt hätte.
    Die Muslime müssten nur geduldig sein.

    Wenn man sich das Eingreifen der USA und der Nato heute in den „Arabischen Frühling“ genauer ansieht und wie sie nach und nach die Machthaber,welche Frieden mit Israel gehalten haben wegfegen und überall den Weg für Islamisten ebnen,könnte man sich denken,was damit gemeint war.

    Die säkulare und nichtmuslimische Bevölkerung in diesen Ländern ereilt damit natürlich ein ähnliches Schicksal.

  39. Andersgläubige werden in allen Staaten, in denen der Islam dominiert, verfolgt oder zumindest massiv benachteiligt. Selbst in der Türkei ist es ähnlich. Warum also sollte es in Ägypten anders sein.
    Der Islam basiert auf Gewalt und Unterdrückung, vom ersten Tag an bis heute.

  40. Wir sollten nie vergessen: Ägypten ist das Land der Kopten. Es gehört ihnen, so wie Israel den Juden gehört. Seit Jahrtausenden. Den Kopten wurde ihre Heimat in wenigen Jahrhunderten von zugewanderten Arabern geraubt, und nun machen sie nur noch ca 15% der Bevölkerung. Rechtlos, erniedrigt, unterdrückt, vogelfrei. Scheiss-Ungläubige, die man töten darf.

    In Deutschland befinden wir uns in einem ähnlichen Prozess. Wir müssen uns wehren, sonst werden unsere Nachfahren genauso wie die Kopten enden.

  41. Das sind unsere Leute! Und unsere Presse jagt den Nazi in uns… Antifaschisten! Wo ist Eure Meinung???

  42. Diese Gesetze muss man den Paffen um die Ohren hauen damit sie sich endlich wie Vertreter der Christen Benehmen und nicht weg ducken und Vogel Strauss spielen.
    Amtspflichten verstoßen, die in § 32 des Pfarrdienstgesetzes beschrieben sind. In § 32 Absatz 2 heißt es: ‚Pfarrerinnen und Pfarrer sind in ihrer Lebensführung, in ihren dienstlichen wie ihrem außerdienstlichen Verhalten, ihrem Auftrag verpflichtet. Sie haben zu berücksichtigen, dass dieser Auftrag sie an die ganze Gemeinde weist und dass sie in besonderer Weise als Zeuginnen und Zeugen Jesu Christi und als Vertreterinnen und Vertreter der Kirche angesehen werden.‘ Diese Amtspflichten gelten für Pfarrerinnen und Pfarrer unabhängig davon, ob sie im aktiven Dienst oder bereits im Ruhestand sind.“
    Und wenn jemand einen Paffen sieht oder hört
    der sich nicht daran hält anzeigen!!!!!

  43. offensichtlich sind die zahlen d.verletzten u.toten deutlich höher.

    twitter-facebook:
    Shimaa from Tahrir Square
    I just came home now from the march of the Egyptian #copts that ended in front of Maspero and left 32 killed and over than 100 injured.
    The Egyptian army vehicles were hitting people, shooting at us as we marched peacefully towards the TV building.
    https://www.facebook.com/Shimaa.Tahrir/posts/202403043164487

  44. #52 Eine Welt ohne Islam (10. Okt 2011 00:00)

    In Deutschland befinden wir uns in einem ähnlichen Prozess. Wir müssen uns wehren, sonst werden unsere Nachfahren genauso wie die Kopten enden.

    Sie dürfen dabei nicht vergessen, das viele Anti-Christen (auch einige wenige hier auf PI) im Zweifel islamisch werden, nur um ihren Kampf fortzuführen… Daran haben Medien, Politiker und Lehrer einen bedeutenden Anteil, aber auch und besonders die schwachen Christen selber!

  45. Der arabische Frühling scheint sich mehr und mehr zu einem islamistischen Spätherbst zu entwickeln. Aber unsere verblödeten Medien sprechen ja immer noch von einer demokratischen Bewegung. Wenn das dabei rauskommt, dann soll Mubarak 100 Jahre regieren. Gott steh den Kopten bei, die von ägyptischen Behörden drangsaliert und in ihren Rechten massiv beschnitten werden.

  46. ARD: „in Kairo ist am Abend eine Demonstration von koptischen Christen ausser Kontrolle geraten. Dabei soll mindestens ein Mensch getötet worden sein.“

    In Kairo wurden am Abend Kopten von einem Armeefahreug überfahren und getötet.
    In Kairo wurden an diesem Abend wieder überwiegend Christen ermordet.
    Die ARD stellt sich klar auf die Seite der Armee, die als Opfer hingestellt wird. Es werden selektiv Bilder von angegriffenen Soldaten gezeigt und ein Thomas Stephan tut so, als wenn er nicht genau wüsste, was im Vorfeld geschehen ist. Oder weiss er wirklich nicht, dass hunderte Christen ermordet wurden und eine Kirche nicht niedergebrannt worden „SEIN SOLL“, sonderen eine WEITERE Kirche mal wieder niedergebrannt WURDE!

    Für was bezahlen wir diese Menschen, wenn jeder Internetnutzer besser informiert ist, als diese unerträglichen ARD-„Qualitätsjournalisten“?
    Wikipedia ist nicht perfekt aber es vermittelt schon mal eine eindeutige Tendenz, wo die Ursache der Gewalt liegt!
    Sie liegt in der seit Jahrzehnten bestehenden und jetzt eskalierenden Gewalt von ägyptischen Moslems gegen die christliche ägyptische Minderheit und darin, dass die Armee und Polizei davor die Augen verschliesst und selbst Schikane betreibt!
    Interviews mit Kopten führen diese GEZ-finanzierten Lügenbarone wohl nicht und für einen Internetanschluss scheint die Kohle bei der ARD wohl auch nicht zu reichen.
    Wenn es auf der Seite der Moslems gegen die christliche Minderheit geht steht der deutsche Linksfunk problemlos auch mal auf der Seite der ägyptischen Armee und der „Bullen“.
    Die prügelnden und wütenden Kopten sind plötzlich „die Christen“, während der Grund für diese Eskalation, die islamischen Mörder immer „radikale Muslime“ sind.
    Gewalt ist nicht zu rechtfertigen aber diese Kopten, falls es wirklich Kopten waren, prügeln nicht als Christen auf die Soldaten ein, sondern als verfolgte und real in Leben und Existenz bedrohte Menschen, die einfach die Schnauze voll haben.

    Nicht das verliebene Christentum, nicht die anderen verfolgten Minderheiten von „Ungläubigen“ sind in Ägypten die Ursache der Gewalt, sondern der nach der Macht greifende politische Islam, liebe ARD-Propaganda!

    ARD „Zwischen Muslimen und Christen gibt es seit dem vergangenen Jahr immer wieder Gewalttaten“

    …bei denen aus merkwürdigen Gründen meistens die Christen die Opferseite stellen und am Ende die Kirchen niedergebrannt sind – und das nicht nur in Ägypten, sondern überall, wo Islam heute herrscht ihr gefährlichen systematischen Volksverblöder!

  47. 10 % christliche Kopten – soviele Christen hat kaum ein muslimisches Land im nahen Osten (und überhaupt). Nun greifen auch noch Muslime, die Christen bei einer Demo an. Wo ist hier die ach so „friedliche“ Religion Islam zu finden ? Die Kopten sind massiven Einschränkungen und Angriffen in Ägypten ausgeliefert. Einem Land mit stolzer Geschichte und trüber oder zumindest unsicherer Zukunft. Die Muslimbrüder wollen die absolute Macht haben, sie wollen das Land zu einem Gottesstaat machen. Und wo bleibt dann die Demokratie ? Wahrscheinlich müssen bald die Touristen Kopftuch tragen oder vielleicht ganz draußen bleiben. Das kulturelle Erbe verkommt schon jetzt immer mehr, ist Opfer von Grabräubern.

  48. Wo bleibt denn hier der Papst, kann der sich nur über Kondome aufregen, oder Abtreibungen, das darf doch nicht wahr sein.
    Wenn man sich so verloren fühlt, ist es doch ganz klar,das die Kirchenaustritte ins unermessliche steigen.
    Wenn der Papst langsam nichts macht, kann er direkt zum Islam konvertieren.

  49. Ich habe gleich bei Mubarak’s Sturz gesagt. Ihm wird man noch nachtrauern . Er war noch einer von den „Guten“, d.h. -Berechenbaren. Wer „Allahu Akbar ruft, will niemals Demokratie. Und so ist auch der Milliardeneinsatz des Westens in Afghanistan sinnlos (17 Milliard. Kosten allein für Deutschland, und 57 Gefallene) Gefallen für das Nichts- denn jeder konnte wissen, dass bei der Konstituierung der neuen Verfassung Afghanistans- wieder die Gesetzgebung die Scharia ist, auch wenn es dialektisch hiess, die Gesetze müssen schariakonform sein. Also alles wie gehabt. Der fundamenalist. Islam feiert wieder fröhliche Ursrtände, aber nicht nur da, sondern in allen islam. Ländern, auch im „modernen“Malaysia, wie ich bei meiner Rundreise dort feststellen konnte.
    Denn privilegiert sind dort nur Muslime, die einen „malayischen“ PASS haben, einen privilegierten. Alle anderen, auch Chinesen, die schon seit 500 Jahren dort ansässig sind, und Südinder-seit über 150 J<ahren, haben einen "malaysischen" Pass, mit vielen Restriktionen.
    Das sollte man doch auch reziprok in Europa einführen. Hier – gibt man den erklärtern Feinden der "Ungläubigen", alle Privilegien, ja eigentlich beherrschen sie schon das Klima hier, während in islam. Ländern Christen ermordet wurden. Kennt jemand ein verblödeteres Land, einen unfähigeren Kontinent, der weder seine Finanzen, und noch schlimmer, seine Feinde, die Muslime nicht kontrollieren kann!
    Danke – ihr Versager!

  50. #60 Selberdenker (10. Okt 2011 00:29)
    Diese medialen Lügen sollten wir viel öfter aufgreifen und auch bei Infoständen etc. ansprechen.

  51. #63 Heinz: Ja, hier müsste der Papst was sagen ! Die Kopten sind genauso Christen. Aber ich fürchte, der tut das nicht, denn damit würde er ja die Gefühle der Mozlems „verletzen“ , die ja schließlich ihr „gutes “ Recht darin sehen, gegen die Feinde ihres Glaubens zu kämpfen ! (Vorsicht Sarkasmus)
    Und dann hat er ja in einem anderen Zusammenhang mal was ganz „böses“ über Mohammed geäußert und danach gabs Ärger.

  52. Ich befürchte auch: Die Mozlems wollen ein „christenfreies“ Land haben. Das ist bitter. Wo ist Ban ki Mun und wie sie alle heißen ? Wofür werden die eigentlich bezahlt ?

  53. #67 Mastro Cecco (10. Okt 2011 00:40)

    Das war im Libanon nicht anders.

    In jedem dieser Länder sah man freie und zufrieden aussehende Menschen, bevor zuviele an den Islam glaubten.

    Mehr Islam = mehr Unfreiheit = mehr Unterdrückung = mehr Islam bedeutet immer mehr Unterwerfung unter den Islam.

  54. Ich habe Angst das der Islam ganz Europa verseucht, was können wir dagegen tun – ich habe wirklich Angst :/

  55. Moslems sind wie Atome, ab einer kritischen Masse werden sie lebensgefährlich.

    Aus der Atomenergie sind wir ausgestiegen, Moslems hingegen vermehren wir bzw. wir bekommen sie vermehrt.

  56. Mastro Cecco : Wunderbare Bilder. Modern, frei, lebensfroh. Und aus einer anderen Zeit. Danach kam der Rückschritt! Der Film „Nicht ohne meine Tochter “ zeigte auch gut, wie unterdrückerisch das islamische Regime war. Seltsam, den Film zeigt man gar nicht mehr.

  57. ARD: “in Kairo ist am Abend eine Demonstration von koptischen Christen ausser Kontrolle geraten. Dabei soll mindestens ein Mensch getötet worden sein.”

    n-tv:“(…) Ein AFP-Korrespondent sah die Leichen von 16 koptischen Christen in einem Krankenhaus der ägyptischen Hauptstadt. Laut dem staatlichen Fernsehen wurden zudem drei Soldaten getötet. (…)“

  58. Und ich dachte tatsächlich, jetzt kommt die Demokratie westlichen Vorbild ins Land.
    (man wird doch noch mal denken dürfen!)

  59. #71 nicht die mama (10. Okt 2011 00:47)

    Ich befürchte, daß Europa den gleichen Weg in die Finsternis gehen wird, wenn die Moslems hier siegen.

    Was können wir tun? Wie können wir die Islamisierung stoppen?

    Die derzeitige Situation im Land gibt leider nur wenig Anlaß zum Optimismus: Die BRD-Bürger schlafen den Schlaf des Ahnungslosen, die wenigen mutigen Islamkritiker, die es wagen, ihre Meinung zu sagen, werden von Kommunisten und Moslems bedroht und häufig gewalttätig angegriffen (z.B. Anfang Juni in Stuttgart). Nur unter massivem Polizeischutz ist es überhaupt noch möglich, eine friedliche Kundgebung zum Thema durchzuführen.

    Wenn wir einen meßbaren Effekt erzielen wollen, müssen wir unsere Anstrengungen erheblich verstärken. Noch beherrschen die Islamisten und deren „deutsche“ Komplizen das Land, und das muß sich ändern!

    Ständig werden wir von den Herrschenden belogen, z.B. hier

    Es sei aber nur weniger als ein Prozent der Muslime hierzulande als extremistisch anzusehen, so Winkler. Dies seien weniger als 1000 Personen

    http://www.morgenweb.de/region/ludwigshafen/artikel/20111008_mmm0000002301371.html

    Unfaßbar, wie wir belogen werden, und die BRD-Systempresse druckt die Lügen auch noch ganz selbstverständlich ab.

    Das muß man sich mal vorstellen: Ein hoher BRD-Politiker stellt sich frech hin und behauptet, es gäbe in der BRD nur 1000 (ein Tausend) extremistische Moslems. Ein Tausend!

    Entweder der Mann hat zwei Nullen vergessen, oder er ist selbst eine Null! 👿

  60. Und wie immer, wenn Christen für ihr Christ-Sein oder Juden für ihr Jude-Sein – eine Kette mit Davidstern genügt, oder Hindus für ihr Hindu-Sein oder ……. sterben müssen, schreit uns das Schweigen der linksgrünen Schweine-Elite (sorry liebe Schweine) in deutschen Medien und Parlamenten mit ohrenzerfetzenden 150 Dezibel ins Gesicht …………….. ………………………… ……………………………………………………………………………………………………………………………………………..

    Mein Mitgefühl all diesen Menschen. Ich bete für sie, obwohl ich schlechter Beter bin.

    Es kommt die Stunde………………. da wird Gott richten. War man fest an der Seite der Unterdrückten, Verfolgten, Gefolterten, Gemetzelten, oder stand man – auch und vor allem geistig – auf der Seite der Unterdrücker, Verfolger, Folterer, Schlächter?

    Ließ man durch Schweigen oder Schönfärbung und Klitterung solches Geschehen, wenn man in einer Position in Politik und Medien war, klar, deutlich und laut Stellung zu beziehen? In der Sekunde ihres Todes wird den Ungerechten alles schlagartig klar. Die Konten werden ausgeglichen. Das tröstet ungemein. Erinnere dich, mitlesendes Mitglied der Schweine-Elite, an meine Worte, wenn diese Sekunde dich ereilt!

  61. In Deutschland würde man das unter gelungenem Multi-Kulti laufen lassen. Mir fehlen die Worte. Bin gespannt, wie das die linksrotgelbgrüneorange Mafia kommentieren wird.

  62. Nur Wahre Moslems das Islam mit fakten begründen und Versen aus dem Koran veröffentlichen, können viele andere Moslems überzeugen, doch leider sind sie auch wie für viele gesuchte Spione und müssen getötet werden. Das alleine zeigt wie friedlich das Islam ist.
    Wenn ein Christ zum Islam Kovertiert spricht keiner von sein tot, das ist alleine seine entscheidung.

    In der Bibel steht.
    Liebe deinen Feind!

    Im Koran steht.
    Tötet die nicht Islamisch sind!

    Egal die Kreuzritter, Römer, Griechen, keiner nahm die Bibel mit ein bestimmten Verse und zog zum Krieg ausser der Islam.
    Weil das Christentum so etwas nicht unterstützt und nicht bietet, aber das Koran schon.

  63. Einiges zu den Kommentaren:
    1- Die Kopten haben ihre Sprache nach dem 15. Jahrhundert nicht vergessen, sondern ihnen wurden die Zungen abgeschnitten, damit sie diese nicht mehr sprechen..Das haben dann auch die Griechen aufgegriffen und sie demnach als Kopta = Abgeschnittene gehänselt.
    2- Die ARD ist genauso verlogen wie die staatlichen ägpptischen Nachrichten. Beide sind für mich ein Greuel.
    3- Zu Kommentar Nr. 7: alle diese Ereignisse sind richtig. Jedoch sollte man hinzufügen, dass niemand von den Tätern – weder vor noch nach Mubarak – zur Verantwortung gezogen wurde. Alle Täter wurden kurzfristig festgenommen und am nächsten Tag mangels Beweise wieder freigelassen. So geschah auch bei der zerbombte Kirche von Alexandrien zum Neujahr.Das ist eben islamische Gerechtigkeit, da die Oper allesamt Christen = Kufar sind, d.h. Heiden. Selbst der Großmufti von Kairo, Ali Gomma, hat die Christen als Kufar = Heiden bezeichnet, ebenso der Scheich von Al-Azhar namens El-Tayyib. Mit der Bezeichnung Kufar beabsichtigen diese, einen Freibrief an alle Muslime zu erlassen, um die Christen straffrei zu ermorden. So sehen eben geistige Brandstifter aus! Dies taten sie mit all ihrer Authorität und in aller Öffentlichkeit.
    4- Vor diesem Protestmarsch haben die Salafisten vor einer Woche die Kirche in Edfu niegergebrannt, angeblich weil sie keine Baugenehmigung hatte. Diese Kirche existierte seit 51 Jahren! Sie sagten, dass die Kirchenkreuze ihr islamisches Gefühl verletzten, auch die Kuppel und der Kirchturm erregten ihren Zorn. Der Gouverneur von Assuan verteidigte die Salafisten und log dreist auf allen Fernsehkanälen. Die Kopten forderten seinen Rücktritt. Stattdessen nahm die Polizei von Assuan 6 Kopten fest, und behauptete, sie hätten den Propheten beleidigt, dann aber sie hätten den Koran beleidigt… Daraufhin wurde die Demo für heute, Sonntag, den 9. oktober 2011 organisiert, angemeldet und den Behörden mitgeteilt.
    5- Als Die Demonstranten bei dem Fernsehgebäude ankamen, wurden sie von rechts von bewaffneten Salafisten, aus den Nebenstraßen strömend,attackiert. Links von ihnen ist dann der Nil. Von vorne kamen die gepanzerten Armeelaster und überfuhren sie. Hinter ihnen war die Geheimpolizei, die auf sie schoss. Wenn das nicht vorher so einstudiert und geplant war, dann fress ich einen Besen.
    6- Fazit: 33 tote Christen und mehr als 168 Schwerverletzte mit mehreren Schußwunden.
    7- Hillary Clinton bot an, mit amerikanischen Einheiten die Kirchen und Christen Ägyptens zu schützen. An der Stelle bedanke ich mich bei ihr und sage: Die Christen Ägyptens brauchen Ihr Gebet und nicht Ihre Panzer.

  64. #40 nicht die mama

    sogar die „taz“ betitelt einen Artikel über Kopten ja als „Fremd im eigenen Land“.

    D.h. sogar die „taz“ gibt zu, dass Ägypten eigentlich das Land der Kopten ist, und nicht etwa das der moslemischen Araber. Und sogar dass Kopten durch die moslemischen Araber in ihrem eigenen(!) Land überfremdet wurden.

  65. Die Moslems handeln doch nur getreu dem Koran:
    „Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und (kämpft,) bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist.“

  66. # 64 Heinz

    Sie haben völlig recht. Der Papst ist genauso feige wie die Politiker im Westen. Er hat Muffensausen das gleiche Schicksal zu erleiden, wie solche aufrechten Menschen wie Westergaard,Wilders u.a.Wie sagte schon meine Oma, die Katholschen sind falsch.

  67. In Deutschland kann so was nicht passieren. Wir leben in friedlicher Koexistenz mit den Muslimen.

    Daran sollten sich die Kopten ein Beispiel nehmen. Einfach machen was Muslim fordert, pünktlich die Ungläubigensteuer (Hartz 4 ) zahlen, ab und zu mal jemanden Niederschlagen lassen, die Täter laufen lassen (Berlin etc). Dann klappt das schon.

    Und dann kann es ja so schlimm in Agypten nicht sein. Denn immerhin hat die Amtskirche in diesem Frühjahr noch einen ihrer Pfarrer mit einer Gegendemo gegen Kopten und andere Exilchristen in Frankfurt betraut (Pfarrer Stoodt).

    Im ganzen Lande finden Veranstaltungen statt, auf denen Priester verkünden: „Koran und Bibel sind die Offenbarung eines Gottes“.

    Auch der Papst äußert sich in diese Richtung. Sein Vorgänger küsste den Koran….

    Ich hab die Schnautze einfach voll vom Thema Islam ist Friede.

  68. # 91 Freikorps

    Volle Zustimmung! In Syrien wird es den Christen genauso ergehen wenn Assad stürzt. Deshalb sind die Israelis auch so zurückhaltend und stimmen nicht in die Jubelgesänge des Westens ein. Assad ist alles andere als ein religiöser Eiferer, was man ihm schon optisch ansieht.Der hasst die Islamisten abgrundtief. Warum soll ich was gegen Assad haben? Von mir aus kann er noch tausende zu den Jungfrauen ins Paradies schicken.

  69. Unglaublich wie einseitig das ARD Morgenmagazin über die Ausschreitungen berichtet.

    Kein Wort über den islamischen Terror gegen die Kopten.

  70. „…haben die Kirchen niedergebrannt, bei der die Sicherheitskräfte nicht eingeschritten sind“
    Erinnert ihr euch noch an die Veranstaltung von ProKöln vorletztes Jahr. Die wurde auch von „mutigen Kölnern“ angegriffen. Auch dort hat die Polizei weg gesehen. Und das war nur der Anfang…
    Armes Europa

  71. Angela Merkel sowie die C-Parteien des Bundestages werden ein Denkmal fordern, für die von Armeefahrzeugen überrollten Kopten. Da bin ich mir sehr sicher…

  72. Wiedereinmal zeigt sich, bezüglich „Verständigung“ zwischen Christen und Moslems, dass NICHT zusammewächst, was NICHT zusammen gehört! Da können die politischen und religiösen Schönredner auf höchster Ebene noch hundertmillionen mal von „Abrahamischer Ökumene“ schwafeln. Alles Mumpitz!

  73. http://freidenker-blog.jimdo.com/archiv/deutschland/

    Totale Überwachung

    Hacker entdecken bei deutschen Strafverfolger Überwachungssoftware

    Wir haben den Beweis, unsere deutschen Strafverfolger verstoßen offenkundig gegen deutsches Bundesverfassungsgerichtsurteil (BVerfGG ) und somit gegen das Grundgesetz.

    Das Programm hatte vollständigen Zugang auf Privatrechner ermöglicht, damit ist ein Verstoß gegen unser deutsches Recht ausgeführt worden und bedarf strafrechtlicher Verfolgung, ein gerechtes Urteil im Namen des deutschen Volkes, sollte daraufhin die Folge sein, um noch zu zeigen, dass bei diesem Thema unsere Politiker gleicher Meinung sind wie ihre Bürger/innen.

    Der Bundesvorsitzenden der Piratenpartei Nerz sagt gegenüber der FAZ, dass eine solche Überwachung nicht sinnvoll gestaltet werden kann, ist aber nicht imstande gegen diesen Verstoß Stellungszubeziehen, weil er diese Überwachungsmethode nicht für sinnvoll hält, suggeriert Nerz er lehne Überwachung nicht grundsätzlich ab… weiterlesen oben link benutzen.

  74. #58 WahrerSozialDemokrat

    Ja, das ist Menschenjagd mit Panzern. Ob unser schlapper Bundestag da was moniert, steht in den Sternen. EU-Lady Ashton wird sich jedenfalls nicht die Finger an den Kopten verbrennen. Die EU hatte sich ja bekanntlich nach dem Attentat der Sylvesternacht schon reichlich schwer mit der Verurteilung der Christenverfolgung getan.

    Hier etwas über den Import-Salafismus in Deutschland, der sicherlich auf Dauer auch Christenverfolgung nach sich ziehen wird:

    Muhamed Ciftci (EZP) sucht händeringend einen Raum:
    http://www.zukunftskinder.org/?p=13047

    Scheich Abdellatif (Dawa ffm) hat einen Deppen gefunden, der ihm Räume vermietet:
    http://www.zukunftskinder.org/?p=13052

  75. # 99

    Sie sprechen etwas wichtiges an. Sie können jeden Computer damit manipulieren , indem sie bei politisch missliebigen Personen z.B.Kinderpornographische Bilder lancieren. Diesem System traue ich alles zu, auch das sie unschuldige Personen zu Verbrechern machen.Warum entwickeln sie diese Überwachungssoftware? Wenn jemand morgen eine Partei gründen würde, die das derzeitige politische Koordinatensystem einer mächtigen Erschütterung aussetzen würde, könnten sie und werden sie in Versuchung kommen diese Software zur Dikreditierung der Personen zur Anwendung zu bringen, die unsere Regierenden als Gefahr ansehen.

  76. Kleine Meldung in der Druckausgabe der JF (letzte Woche):
    Seit Februar haben nach Angaben der ägyptischen „Federation of Human Rights“ 93.000 koptische Christen das Land verlassen, bi sJahresende köntne sich die Zahl auf 250.000 erhöhen.
    Der Witz dabei: Bei einem Großteil der Auswanderer handelt es sich um die junge Wirtschaftselite, d.h., die Fachkräfte hauen ab.
    z.B: http://orf.at/stories/2081589/

  77. @ #23 derH (09. Okt 2011 22:59)

    (…) was ich allerdings gesehen habe:

    flüchtende soldaten, die niedergetreten werden
    am boden liegende soldaten auf denen recht große steine geschmissen werden

    das dieses verhalten widerlich ist (…)

    So etwas feiert Ihresgleichen bei Stuttgart21 und AKW-Demos doch als Erfolg….
    Warum hier nicht?

  78. Das war doch ersichtlich, das dies nach dem Fall Mubaraks passieren wir.
    Habe vor 2 Wochen in einem ausführlichen Brief an der EKD Ratsvorsitzenden,
    Nikolaus Schneider dies thematisiert.
    Während die christlichen Kirchen hier in Deutschland ständig bemüht sind,
    eine „Willkommenskultur“ für die Muslime aufzubauen,werden die Probleme der Christen in der Islamischen Welt kaum erwähnt.
    Die Fürsprache unserer Politiker für diese Leute ist homöopathisch.
    Und wer nicht Herrn Wulf zustimmt dass der Islam unbedingt zu Deutschland gehört,
    bekommt eine mit der Islamophobie Klatsche.

  79. @ #97 schmibrn (10. Okt 2011 06:53)

    Angela Merkel sowie die C-Parteien des Bundestages werden ein Denkmal für die Armeefahrzeuge fordern, die Kopten überrollten haben. Die Zustimmung des rot-grünes Lagers ist ihr dabei gewiß!

  80. interessant heute morgen die Berichterstattung im Radio
    NDR 2 hat überraschenderweise am korrektesten berichtet, sogar ziemlich ausführlich
    danach ist das Militär mit gepanzerten Fahrzeugen in die Menge der Demonstranten ( Kopten) gerast
    einige Privatsender sprachen nur kurz über „religiöse Unruhen“

  81. Witz des Tages und Taqiyya vom Feinsten !

    Islamisten distanzieren sich von Gewalt in Kairo
    10.10.2011, 9:08 Uhr | dpa – Deutsche Presse-Agentur GmbH

    Kairo (dpa) – Radikale Muslime in Ägypten haben eine mögliche Schuld für den Gewaltausbruch in Kairo von sich gewiesen. Man verurteile, was geschehen ist, sagte ein Sprecher der Salafisten-Bewegung. Mindestens 24 Menschen waren nach arabischen Medienberichten gestern bei Straßenschlachten zwischen koptischen Christen und Sicherheitskräften ums Leben gekommen. Mehr als 200 sollen verletzt worden sein. Vertreter der Opposition werteten die Gewalt als Versuch, «den friedlichen Charakter der Revolution» zu zerstören.

    http://nachrichten.t-online.de/islamisten-distanzieren-sich-von-gewalt-in-kairo/id_50470016/index

  82. Jesus (John 16:2)
    „The hour is comming when whover kills you will think he is offering service to God.“

    vs.

    Allah (Quran 9:29)
    „Fight those who believe not in Allah nor the Last Day, nor hold that forbidden which hath been forbidden by Allah and His Messenger, nor acknowledge the Religion of Truth, from among the People of the Book [Jews & Christians], until they pay the Jizya with willing submission, and feel themselves subdued.“

    …wherein those who “slay and are slain” in Allah’s cause are promised paradise Qur’an 9:111 which fulfills verse 9:5 + 9:29

  83. “Ich komme mir vor wie 1989?. „Alles aus wie die „Hertha-Fans nach einem Spiel“ -„In Tunesien wird die Regierung gestürzt, in Ägypten, in Jordanien und im Jemen gehen Tausende auf die Straße, die arabische Welt erlebt den größten Umbruch seit dem Ende der Kolonialzeit. Wer sein Herz nicht gegen einen iPod nano getauscht hat, der muss den Mut der Menschen in Kairo, Alexandria, Sanaa und Amman bewundern.“

    Henryk M. Broder

  84. Ich glaube schon, dass diese Gewalt etwas mit dem Islam zu tun hat. Eine Aphardheitsreligion, die sich weit über alle anderen stellt, bringt so etwas hervor. In ein paar Jahren werden wir das Gleiche in Europa haben.

  85. @ #95 pilot (10. Okt 2011 06:12)

    Unglaublich wie einseitig das ARD Morgenmagazin über die Ausschreitungen berichtet.

    Wundert Dich das ? Das MoMA ist vom WDR, der Sender, der uns mit Propaganda ala „Cosmo-TV“ bereichert…

    Die Nachrichten auf Sat1 waren da weit objektiver…

  86. „Christen gegen Muslime“: Viele Tote in Kairo.

    Heisst es gerade auf der Titelseite von gmx. Obwohl der Artikel beim anklicken klarer wird, wird demjenigen, der nur mal schnell seine Emails lesen möchte ein völlig falsches Bild der Lage suggeriert. Ich frage mich nur, ob die „Verantwortlichen“ das mit Absicht machen oder ob der Selbsthass schon so tief sitzt, dass denen das gar nicht mehr auffällt…

  87. nachdem nun die ARABELLION gesiegt hat und in den vorwiegend muselmanischen ländern DEMOKRATIE, FRIEDEN und die achtung der MENSCHENRECHTE gestalt angenommen hat, ist es an der zeit, diese länder von ungläubigen zu säubern. denn diese stören empfindlich das friedvolle mieinander der anbeter des göttlichen kultes der SHARIA: wie wir seit den zeiten des mohammed wissen, ist das alles von dem buch des friedens so angeordnet und hat sich als normaler ablauf nach der masseneinwanderung durch anhänger der friedensreligion gezeigt. sobald im zuge der einwanderung die verehrer des kultes des mohammeds in der überzahl sind beginnt dieser “ REINIGUNGSVORGANG“ . an dessen ende herrscht dann endlich FRIEDHOFSRUHE, nur unterbrochen von den allgegewärtigen rufen des muezzins von seinem turm zum gebet und den todesschreien der gesteinigten und schmerzensschreien derer, denen die hände abgehackt wurden. währenddessen wandeln die keuschen frauen in ihren GANZKÖRPERGEFÄNGNISSEN umher. so können wir wunderbar absehen, wie es in DEUTSCHLAND in nicht allzu ferner zukunft aussehen wird.

  88. Es ist gaaanz simpel:

    Ein Moslem, der kämpft FOLGT dem Koran, den Hadithen und dem Beispiel Mohammeds und ist somit per Definition ein *echter* Moslem.

    Jemand, der sich Christ nennt und kämpft handelt IM WIDERSPRUCH zum Evangelium und dem Bespiel des Herrn Jesus Christus, welcher sagte:

    Matthäus 5:44 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen, und bittet für die, welche euch beleidigen und verfolgen,
    45 damit ihr Söhne eures Vaters im Himmel seid. Denn er läßt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und läßt es regnen über Gerechte und Ungerechte.

    Diese Kopten (so sehr ich sie menschlich verstehe und mit ihnen sympathisiere) waren also -vergleichbar mit vielen Kirchgängern in Deutschland- per Definition KEINE *echten* Christen!

  89. Interessant wieder einmal, wie weltonline zu diesem Thema Kommentare zulässt.
    Genau 11 (elf) waren es, dann wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.
    Ich hätte jetzt aber einen Vorschlag. Da Ägypten sich zu einem Paradies für den Islam entwickelt, könnten wir in Europa (bis jetzt noch mehrheitlich christlich) folgenden „Tausch“ vorschlagen…. Einen Kopten gegen einen Salafisten austauschen. Wieso nicht Pierre Vogel ins Auge fassen, oder den Nicolas Blanco aus der Schweiz ?

  90. Welcher halbwegs normal denkende Mensch bemerkt nicht, was gespielt wird?

    In einem islamischen Land wird eine friedliche Demonstration von Christen niedergemetzelt – mit staatlicher Unterstützung.

    So sieht es aus.

    Welcher Mensch der halbwegs geradeaus denkt, merkt nicht, wie er von der ARD und dem ZDF von vorne bis hinten manipuliert und belogen wird?

    Oder sind wir schon alle so verblödet, dass wir diesen ARDZDF Sermon glauben?

    Ich glaube nicht.

  91. #126 Mueslibruder

    Lt.”Kopten ohne Grenzen” sind es mindestens 39 Tote.

    Achtung- Sehr grausame Bilder:

    http://koptisch.wordpress.com/2011/10/09/grausames-massaker-vor-masbero-39-martyrer-bis-jetzt/

    Unglaubliche Bilder des Hasses und der Verfolgung.

    Man stelle sich vor, dass in einem christlichen Land, in dem 10% Muselmanen leben, Moscheen in Brand gesteckt werden und der Mob sowie die staatlichen Sicherheitskräfte solch ein Massaker an den Anhängern der Mohammed-Friedensreligion verüben würden.

    Was würden unsere Polit-Eliten entsetzt sein und sich für die muslimischen Minderheiten einsetzen.

    Dies liebe Politiker sind stetige Massenmorde, die auch auf Euer Frühlingsgefühle-Konto gehen.

    Schaut Euch die zermalmten Körper und toten Kinder der christlichen Kopten an. Euer Schweigen ist unerträglich.

  92. @ #125 LXP

    Das heißt noch lange nicht, dass Christen sich ihrer Haut und der ihrer Kindert nicht wehren dürfen.

  93. #127 Simbo
    Einen Kopten gegen einen Salafisten austauschen. Wieso nicht Pierre Vogel ins Auge fassen, oder den Nicolas Blanco aus der Schweiz ?
    ————-
    Gute Idee, so ein Blanco-Scheck.
    Aber Salafisten sind für unsere Volksverräter brauchbarer als Kopten bei der Abschaffung Deutschlands.

  94. Die Botschaft dieser Ereignisse ist doch glasklar:

    KOPTEN DÜRFEN NICHT „AUFMUCKEN“ IN ÄGYPTEN, SONST GIBTS WAS „AUFS MAUL“

    Typisch Islam. Und aufgehetzte Muslime gibt es mittlerweile genügend.

    Irgendeine Ähnlichkeit mit den Nationalsozialisten zu entdecken, die den Juden „aufs Maul“ hauten, wenn diese „aufmuckten“ ?

  95. @122 „Christen gegen Muslime“ hört sich an wie „Hamburger SV gegen Bayer-Leverkusen“…

    Anfrage:

    Wo kann man in Deutschland Ersatz-Salafisten bestellen und Ersatzteile für die geschädigten Panzer?

  96. #104 Eurakel (10. Okt 2011 08:30)

    300 Salafisten wollten am Sonntag einen tunesischen TV-Sender stürmen.

    Ja. Die versuchten auch, den TV-Sender (Nessma) abzufackeln. Und warum? Weil er „Persepolis“ gezeigt hat und anschließend eine Diskussionen über „Extremismus“ sendete.

    Mehr auf jihadwatch:

    „Nachem wir ‚Persepolis‘ am Freitag ausgestrahlt hatten, gab es Aufrufe auf Facebook, Nessma abzubrennen und unsere Journalisten zu töten.“

    http://www.jihadwatch.org/2011/10/yet-another-rampage-300-tunisian-muslims-attack-tv-station-and-attempt-to-set-fire-to-it-for-airing.html

    Islam hat immer Mord, Totschlag, Terror und viehische Grausamkeit im Gepäck.

  97. Nach den islamisch vorgeschriebenen Regeln der Dhimma („Pakt von Umar“, ausformuliert nach den Anweisungen des Korans, der Sunna und der Hadithe) durften Mohammedaner diese Kopten-Demonstration bedenkenlos niedermähen und ein blutiges Exempel statuieren, weil die kreuzzeigenden Christen glasklar gegen zwei seiner Regeln verstoßen hatten:

    7. „Wir werden unsere Religion nicht öffentlich zeigen…“

    17. Wir werden keine Kreuze auf unseren Kirchen zeigen oder Kreuze und unsere heiligen Bücher in den Straßen der Muslime oder auf ihren Märkten.

    Hier ist eine Übersetzung des Unheils:

    http://www.pi-news.net/2009/07/der-unselige-pakt-von-umar/

  98. #129 Theo

    Welcher halbwegs normal denkende Mensch bemerkt nicht, was gespielt wird?

    Na wenn ich mir das Verhalten des Wahlmichels ansehe, dann ist klar die Mehrheit…

  99. Ägypten, ist das nicht das Land, wo deutsche Touristen so gerne ihren wundervollen Urlaub, gemischt mit dem Taqyyia-Geschwafel aus 1001 Nacht verbringen?

    Aber so lange man nichts am Hotelpool davon mitbekommt, ist das doch wurscht. Waren nur ein paar Kopten…

  100. Nun beginnt offenbar die neue Freiheit in diesen muslimischen Länder. Nur die Christen werden davon nichts spüren. Seltsam nur dass in Europa hauptsächlich Muslime um Asyl nachsuchen und nicht Christen die augenscheinlich wirklich verfolgt werden.

  101. #139 zombie1969 (10. Okt 2011 12:02)
    Seltsam nur dass in Europa hauptsächlich Muslime um Asyl nachsuchen und nicht Christen die augenscheinlich wirklich verfolgt werden.

    @ Die kommen auch nur als Scheinasylanten, ihre wirkliche Mission heißt Eroberung ! 👿

  102. #132 Mueslibruder an
    #127 Simbo

    ….. Aber Salafisten sind für unsere Volksverräter brauchbarer als Kopten bei der Abschaffung Deutschlands.

    ——————-

    Ich befürchte, dass Du recht hast :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  103. Diese Helden haben sich geopfert, in der dem westten die augen für die wahrheit über die barbarei des islams zu öfnen.

  104. @ die Spürnase dieses Artikels
    @ die Redaktion

    Warum wird hier verschwiegen, dass die Demonstration aus Kopten UND Moslems bestand und erst durch einen Aufruf des Ägyptischen Staatsfernsehns Channel 1 zu einer Demonstrantenjagt wurde? Dabei werden auch die Moslems gejagt, die für ein friedlichem Zusammenleben mit den Kopten plädieren!

    http://nachrichten.t-online.de/tote-in-kairo-gewaltorgie-stuerzt-aegypten-in-neues-chaos/id_50466194/index

    Und wenn von 19 toten Kopten berichtet wird, vergessen alle das bisher insgesamt 24 Todesopfer zu verzeichnen sind. Die fünf weiteren Opfer scheinen dann Moslems gewesen zu sein.
    Aber macht ja nix, 19 tote Kopten gegen 5 tote Moslems ist ja trotzdem ein ungerechtes Gleichgewicht nicht wahr? (Sarkassmus Ende)

    Auch PI macht sich die Meldungen so, wie es der Redaktion gefällt! Ihr sprecht und berichtet für eine freie Medianlandschaft, die sich Nachrichten nicht zusammenschnibbelt wie man es gerade Gebrauchen kann. Aber genau daran beteiligt sich PI manchmal und das ist sehr schade. Damit macht sich die Redaktion nicht gerade glaubwürdiger und bietet den PI-Gegnern (mal wieder wie in den letzten Wochen) eine neue Angriffsfläche.
    So wird das nie was, dass PI endlich als ehrliches und (vor allem) seriöses Islamkritische Medienportal Deutschlands zu werden.

  105. Beim genauen Hinschauen wird deutlich, dass die friedliche Demonstration der koptischen Christen bewusst attackiert wurde, um die blutige Gewalt hervorzurufen.

    Davon kann ich in dem Video allerdings nichts sehen. Ich sehe jemanden, der einen großen Stein auf einen kauernden wirft und einen anderen, der mit einem Kreuz auf ihn einhämmert.
    Wie auch immer das zu interpretieren ist…

  106. Moslems gegen Christen

    Blutbad in Ägypten: Stecken Islamisten dahinter?

    35 Tote, mehr als 300 Verletzte bei neuen Unruhen – BILD.de erklärt das Chaos-Land am Nil

    Unter Berufung auf Glaubensbrüder in Kairo berichtet Bischof Anba Damian, Oberhaupt der koptischen Christen in Deutschland, von Jagdszenen, denen koptische Christen zum Opfer fielen. „Panzerfahrzeuge sind in die Menge gefahren, haben die Menschen vertrieben.

    Die Menschen haben sich in ein Treppenhaus geflüchtet, die Armee hat sie verfolgt und mehrere Christen in dem Treppenhaus getötet“, so Bischof Damian gegenüber BILD.de. „In den Krankenhäusern sind unsere Brüder von Sicherheitsbeamten bewacht, niemand darf zu ihnen.“
    Warum greift das Militär Christen an?

    Nach Experten-Einschätzungen ist das ägyptische Militär durchsetzt von islamischen Kräften.

    Bischof Damian zu BILD.de: „Der ägyptische Militärrat ist von Islamisten infiltriert. Das mussten wir schon häufiger erfahren. Das wahre Gesicht des Militärs wird immer deutlicher. Das Militär hat das klare Ziel, Ägypten in ein islamisches Land zu verwandeln.“

    http://www.bild.de/politik/ausland/aegypten/moslems-gegen-christen-blutbad-in-aegypten-stecken-islamisten-dahinter-20383864.bild.html

  107. vielleicht wäre es besser alle Christen aus der islamischen Welt nach europa einzuladen und als gegenleistung die europeaische Moslime
    in ihre jeweilige Heimatländer (zurück) zu schicken. Würde von gegenseitigem nutzen sein.

  108. Entschuldigung, Posting (10. Okt 2011 19:09) (10. Okt 2011 19:15) zeigt nicht die aktuellen Vorfälle bei der Koptendemo.
    Mit Politeiautos Demonstranten zu töten, scheint eine schon bewährte Praxis in Kairo zu sein – grauenhaft. Das mein Text dazu falsch ist, bitte löschen.

Comments are closed.