Im Asylbewerberheim in Plauen finden sich prachtvolle Schätzchen wieder. Nachdem vor einigen Wochen eine ganze Horde von Moslems eine Diskothek überfallen haben (PI berichtete), hat jetzt offensichtlich einer dieser Fachkräfte eine 44-jährige Frau an der Straßenbahnhaltestelle überfallen und vergewaltigt.

t-online.de berichtet:

Eine Frau ist am frühen Morgen in Plauen auf offener Straße vergewaltigt worden. Ein Mann habe die 44-Jährige gegen 5 Uhr nahe der Straßenbahnhaltestelle am Rosa-Luxemburg-Platz in ein Gebüsch gezerrt und sie zum Sex gezwungen, teilte die Polizei mit.

Nachdem der Täter geflüchtet war, rief die Frau die Polizei. Ein Fährtenhund führte die Beamten zu einer Gemeinschaftsunterkunft, wo sie den mutmaßlichen Vergewaltiger, einen 37 Jahre alten Asylbewerber, festnahmen. Der Mann soll am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden.

Grausiger Alltag in Deutschland. Inzwischen auch im Osten.

image_pdfimage_print

 

80 KOMMENTARE

  1. So, und nun bitte ich -rein rhetorisch natürlich- um ein einziges, stichhaltiges und mit Recht und Gesetz begründbares Argument, warum wir solchen Absch**m in unserem Land behalten, versorgen und beschützen müssten.

    Und falls irgendem das „Asylrecht“ im Kopf herumschwirrt…das Recht auf Asylmissbrauch ist das höchse Gesetz auf Erden und auch nicht in Deutschland.

  2. #1 nicht die mama (26. Okt 2011 14:07)

    ..das Recht auf Asylmissbrauch ist nicht das höchste…

  3. hier treffen unterschiedliche kulturen aufeinander. wahrscheinlich müssen ungläubige frauen demnächst zu ihrem schutz das ganzkörpergefängniss überziehen oder zumindest wie aus NORWEGEN bekannt ihre haare schwarz färben. im übrigen kann dem schänder ja nichts schlimmes passieren. mehr als eine gemütliche gefängniszelle mit halal ernährung ist ja nicht drin.

  4. wir im osten klären das, wird allerdings in den medien unter der rubrik laufen
    „unschuldiger migrant wird von neos zusammengeschlagen“

    natürlich wie immer ohne dessen vorgeschichte …….

  5. Ich bin ein friedlicher Mensch, habe Familie und mag die Vielfalt. Aber solche Menschen die Frauen vergewaltigen, Frauen schlagen,abstechen etc. die sollten Zwangskastration zugeführt und lebenslang weggeschlossen werden. Jeder braucht sich nur vorzustellen es sei die eigene Frau oder Freundin. Da tut es auch nichts zur Sache ob es ein Kulturbereicher ist oder ein Ureinwohner. Lebenslang Steinbruch ist das einzige was dieser Absch…m verdient hat.

    Auge um Auge, Zahn um Zahn, da darf die deutsche Gesellschaft keinen Spaß verstehen.

  6. „Asylbewerber vergewaltigt 44-Jährige“

    Genau deshalb werden auch diese Fachkräfte nach Europa geholt.

  7. Wir wissen noch nichts über die „Zuwanderungsgeschichte“ des Mannes. Viele ähnliche Fälle jedenfalls im multikulturellen Westdeutschland lassen den üblichen Täterkreis vermuten. Dabei müssen wir uns bzw. die Frauen sich auch selbstkritisch hinterfragen, ob nicht auch die Aufnahmegesellschaft mit an solchen Taten schuld ist. Jedenfalls meint das Stephanie Dötzer in der taz:

    17.11.2010
    Protokoll eines Deutscharabers
    „Weniger Sex als im Libanon“
    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich.

    von STEPHANIE DÖTZER

    http://www.taz.de/!61419/

  8. OT zum Thema:

    Vielleicht hat hier jemand einen guten Tipp für mich. In unmittelbarer Nachbarschaft soll demnächst eine ehem. Halle zu einem Asylheim umgewandelt werden. Es sollten über 150 Bereicherer aufgenommen werden.

    Alle Anwohner laufen Sturm; die zuständigen Politiker / Regionalregierungsbehörden spielen nur die „die armen Flüchtlinge brauchen Unterkunft“ Platte. Keinem ist sehr Wohl bei dem Gedanken – in der Nähe ist ein Kinderspielplatz und angrenzend ein Wohngebiet.. Das ganze geht sogar so weit das Beschwerdebriefe der Anwohner in der lokalen Presse zensiert oder sogar komplett umgeschrieben werden.

    Hat irgendjemand hier Erfahrungen mit sowas oder konnte bei irgendjemand der Umbau zum Asylheim noch irgendwie verhindert werden?

  9. @ pompom: In einem Ort in einem ländlichen Bereich in Bayern ist so eine Asylbewerberunterkunft kurz vor Einzug der ersten Bewohner wegen eines technischen Defekts in der Nacht mal in Flammen aufgegangen. Tragischerweise auch noch genau in der Nacht, als die örtliche Feuerwehr gerade auf einem Volksfest war und besonders lang zum Anrücken brauchte. Manchmal helfen einem halt auch die kleinen Zufälle des Lebens…

  10. @pompom Bei uns im Ort (Kamenz) soll ein Kreisaslybewerberheim errichtet werden, in einer Polizeiausbildungsstätte (Polizeischule) Die Bewohner sind zum größten Teil dagegen, der Rest resigniert. Es hat sich eine Bürgerinitiative gegründet die ein Bürgerbegehren wollte aber der Stadtrat und der OB haben unter Fadenscheinigen behauptungen und „Gefälligkeitsgutachten“ die Sache abgelehnt. vor Gericht wurde es auch abgewiesen obwohl klar war: „Da ist was Faul“ Es sollte für 400 Leute sein (Hier die 190 Leute und der Rest aus Seeligstadt) nun gibt es Hinweise Darauf das dass Heim für 1500 Leute genutzt werden soll. Ein klarer Verstoß gegen den Beschluß aus dem Kreistag in Bautzen. Nun könnte man „böse“ werden und das Gebäude könnte technische Fehler haben…

    Kleine Anekdote am Rand: vor 4 Wochen wurde aus diesem Heim alle kupferleitungen geklaut und nun dauert es mit der Fertigstellung^^

  11. In den 90ern hatten wir sogar 3 „Wohncontainer“ mit angeblichen Flüchtlingen für mindestens 1 Jahr auf unserem SCHULHOF! Kein Witz! Keine ahnung aus welchem Land die „geflohen“ waren, hat mich damals noch nicht so interessiert. Was mit gut in Erinnerung blieb, dass diese Flüchtlinge von Anfang an mit modernen Satellitenschüsseln ausgestattet waren….

    😀

  12. OT:

    Sehr guter kritischer Beitrag in der heutigen Print-F.A.Z. zu den Jubelarien über 50 Jahre türkisches „Gastarbeiter“tum in D:

    Im Internet leider kostenpflichtig:

    Amerikanischer Druck und türkisches Interesse

    Deutschland schloss das Anwerbeabkommen mit der Türkei nur zögerlich

    Von Uta Rasche

    Am 2. November werden Bundeskanzlerin Merkel und der türkische Ministerpräsident Erdogan den 50. Jahrestag des Anwerbeabkommens zwischen der …

    http://fazarchiv.faz.net/?q=amerikanischer+druck+und+türkisches+interesse&timeFilter=93&KO=&crxdefs=&NN=&CO=&CN=&BC=&submitSearch=Suchen&sext=0&maxHits=&sorting=&toggleFilter=&dosearch=new#hitlist

  13. jedes Opfer ausländerischer Gewalt sollte sich persöhnlich bei unserer tollen Bundeskanzlerin bedanken inc. unserer integrations Ministerin

  14. Also ich muß mal Danke sagen an PI. Das ist für mich schon eine richtige Tageszeitung geworden, die ich versuche jeden Tag zu lesen.

    Dabei fällt natürlich auf, daß sich die Nachrichtenlage bei PI ganz gravieren vor der, der MSM unterscheidet. Ich sage einfach mal danke an alle Macher dies Blogs und Danke dafür, daß ich nicht so ganz doof sterben muß.

    Die Nachricht hier über Plauen, wäre sonst in Berlin nie angekommen. Davon bin ich felsenfest überzeugt. Oder sollte ich sie tatsächlich heute Abend im MDR oder im RBB hören oder sehen?

    Danke noch mal an alle die mithelfen und Grüße aus Berlin

  15. #13 pompom:

    Eine Möglichkeit wäre, das Areal und das Gebäude üppig mit Schweineblut zu tränken. Dies muss dann auch in Arabisch, Französisch und Türkisch öffentlich gemacht werden. Die Schätzchen werden dann freiwillig fordern, woanders untergebracht zu werden….

  16. Wenn ein Asylbewerber sich schon wie ein „Herrenmensch“ benimmt, wie benimmt sich dann ein Moslem mit Aufenthaltsgenehmigung? Das ist eben unser Dilemma. Die Leute gehören nicht hierher. Asyl gewähren können auch Moslemländer.
    Allemal zu ihren Freunden schicken. Europa ist VOLL! Es wird aber auch Zeit, dass Frauen nicht ohne Pfefferspray oder Gaspistole auf die Strasse gehen. Wie ist es mit Kampfsport???
    Ich habe keine Angst auf der Strasse!!

  17. #20 daycruiser2003 (26. Okt 2011 14:56)
    Genau das macht PI so wertvoll und erklärt die stetig wachsende Beliebtheit; umgekehrt natürlich auch die hasserfüllten Anfeindungen von Benz, Weidmann, Schiffer und vielen anderen.

  18. „…Protokoll eines Deutscharabers
    “Weniger Sex als im Libanon”
    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich.
    von STEPHANIE DÖTZER…“

    Ich schlage vor die Antidiskriminierungsgesetze zur erweitern !

    neuer Straftatbestand : „Beischlaf-Verweigerung gegenüber Mensch_Innen mit Migrationshintergrund“

  19. @ #9 Johann
    Danke für den Bericht. Unglaublich!
    Aber: der Kommentarbereich ist richtig gut.
    Lest mal die Kommentare der Frauen zu dem Thema im Kommentarbereich. Frecher als hier auf PI

  20. #14 BerndLoessl (26. Okt 2011 14:39)

    Da habt Ihr ja nochmal Glück gehabt.

    Vermutlich haben sich dann aber die Leute aus Eurer Nachbargemeinde über den technischen Defekt nicht so sehr gefreut – oder gab es dort auch keine geeignete Unterkunft?

  21. http://www.ksta.de/html/artikel/1319578190246.shtml

    Gesuchter Täter greift Polizisten an

    Erstellt 26.10.11, 14:28h

    Ein vor der Abschiebung stehender, mit Haftbefehl gesuchter Straftäter geriet am Dienstag in eine Polizeikontrolle. Um sich seiner Festnahme zu widersetzen, griff er die Beamten mit Faustschlägen und Messer an. Es hat ihm jedoch nichts genutzt.

  22. Der Beginn der Landnahme wird mit einem Sonderzug gefeiert:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1319578190240.shtml

    Sonderzug nach Deutschland

    Erstellt 26.10.11, 14:39h, aktualisiert 26.10.11, 14:45h

    Vor fast 50 Jahren kamen die ersten Türken als Gastarbeiter nach Deutschland. Mit einem in Istanbul gestarteten Sonderzug fahren Migranten der ersten Generation sowie Künstler und Politiker die Strecke noch einmal ab.

  23. Neben Essens- und Kleidungsgutscheinen sowie Krankenscheinen sollte man den von uns so sehnlich herbei gewünschten Menschen auch noch Gutscheine für den Puff dazu geben.
    Man muss schon alle Bedürfnisse eines Menschen abdecken.

  24. Das ist der ganz „normale Vergewaltigungs-Djihad“ in der EU!
    Die Anzahl der Vergewaltigungen in Oslo hat sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt.
    Die Rede ist in der Regel von Vergewaltigungen durch nicht-westliche Täter und von gemeldeten groben Überfalls-Vergewaltigungen
    Guckt Euch mal das Verhältnis von der Zahl der Einwohner und den Übergriffen an:
    Dieses Jahr und nur in den Hauptstädten:
    Vergewaltigungen per 100.000 Einwohner
    Oslo 48 7,9 607,292
    Stockholm 128 6,4 1.989,422
    København 33 2,7 1.199,224
    Ist auf norwegisch, aber die Zahlen sind da
    http://www.nrk.no/nyheter/norge/1.7848451

  25. Nochmal besser:
    Also in Oslo: 48 Vergewaltigungen
    Einwohnerzahl: 607,292
    Per 100.000 Einwohner: 7,9

    In Stockholm: 128 Vergewaltigungen
    Einwohnerzahl: 1.989,422
    Per 100.000 Einwohner: 6,4

    Kopenhagen: 33
    Einwohnerzahl: 1.199,224
    Per 100.000 Einwohner: 2,7

  26. Ein Libanese, der hier auf offener Straße eine Frau vergewaltigt hatte, wurde gefragt, wie er es sich erkläre, dass es hier bei uns so viele Vergewaltigungen durch Moslems gäbe und ob es in seiner Heimat auch so viele Vergewaltigungen gäbe.

    Er antwortete, dass es hier so einfach sei, eine Frau zu vergewaltigen und einem hinterher ja sowieso nichts passiert. In seiner Heimat, so sagte er, hätte er sich das nicht getraut, denn dort hätte man ihm, wenn er erwischt worden wäre, den Zipfel abgeschnitten.

  27. Warum die Aufregung ? Bekanntlich sind diese Leute genau dazu hier. Sie sollen mithelfen Deutschland abzuschaffen. Alleine schaffen wir das nicht schnell genug.

  28. Entweder den Asylbewerber sofort rauswerfen, oder er muss ab sofort bei Roth oder der Böhmer wohnen. Die beiden wollen ja solche Fachkräfte in Deutschland.

  29. #44 BumBum

    Das sehen unsere Politdeppen aber als Bereicherung, jede andere Kultur ist für die Bereicherung.

    Frag mich nur, sobald der erste Kanibale da ist, ob man seine spezielle Ernährung duldet.

  30. auf web.de ist ein Bericht über diesen Fall.
    Im dazugehörendem Forum gibt es 8 Seiten mit Meinungen dazu.
    Sollte es geben. Seite 2-8 nicht aufrufbar:
    „Die von Ihnen angeforderte Seite (id=13,430,950) existiert nicht.“

    So läuft das. In den MSM haben diese Leute gute, zuverlässige Beschützer.

  31. Verbotsirrtum!
    Er dachte, in Deutschland gehören die Frauen zum Service!

    Man hat uns die Bürgerrechte geklaut!

  32. Aufforderung zur Straftat!

    Offenbar hat es sich schon herumgesprochen bei den Migranten:
    Man bestraft sie kaum!
    „Wir müssen Migrantengewalt akzeptieren“
    Angela Merkel am 18.06.2011!

    Er hat nur das gemacht, wozu er ermuntert worden ist!

  33. #23 moeke

    Wie ist es mit einem Deutschen Schäferhund????
    Ich habe keine Angst auf der Straße!!!

  34. #1 nicht die mama (26. Okt 2011 14:07)

    Weil – ich weiß nicht, wie oft ich das schon geschrieben habe – eine Abschiebung nur dann funktioniert, wenn
    – die Identität gesichert ist
    – ein Pass / eine Geburtsurkunde (aus dem Heimatland!) vorliegt
    – keine Abschiebungshindernisse bestehen
    – der Heimatstaat einer Rückführung zustimmt (ernsthaft, kein Scherz, die Iraner haben sich jahrelang verweigert, ihre Leute zurückzunehmen, keine Chance, haben sich einfach totgestellt)
    – der „Flüchtling“ nicht einer Gruppe angehört, für die ein Abschiebestopp verhängt ist
    – ggf. noch ein Quotenplatz bei den Abschiebungen frei ist (derzeit zB in Niedersachsen bei den Roma aus dem Kosovo relevant)

    Ernsthaft. Verabschiedet Euch von dem Gedanken an schnelle Abschiebungen. Die funktionieren fast nie.

    Quelle: Eigene Erfahrungen aus dem Bereich AufenthG / AuslG / AsylbLG / ZuwG

  35. was mich dabei so entschieden ank…, die Frau stand früh um 5 an der Haltestelle, ganz bestimmt auf dem Weg zur Arbeit, und dann wird Sie von SO EINEM, vergewaltigt. Einer, für dem Sie unterwegs ist um durch Steuern seinen Lebensunterhalt hier zu bezahlen.

  36. Wo bitte, hat der Typ bereichert?

    „Rosa-Luxemburg-Platz“

    Das allein sagt schon ALLES!

    Bunte Republik, Pfui Teufel.

  37. Das Leben der armen Frau ist dahin und durch dieses tiefe Tal werden noch viele Frauen und Mädchen von uns gehen müssen, das steht fest.
    Statt Hilfe und Gerechtigkeit wird sie erleben wie dieser Pakistani
    gering oder gar nicht bestraft wird.
    Er wird in Deutschland bleiben dürfen und sich irgendwo, irgendwann vielleicht die nächste Frau oder Mädchen abgreifen.
    Sie wird ihr Leben nicht mehr führen können, vielleicht über Selbstmord nachdenken und zufällig irgendwo lesen, dass Islam Frieden sei.
    Wenn sie Glück hat bekommt sie eine Therapie, für sämtl. finanzielle Hilfen muss sie in ihrem Elend viele Anträge ausfüllen während der Pakistani seine Depression ( den schliesslich ist er ja das Opfer)auf Kosten des Staates behandeln lässt.
    Nichts wird sich ändern, das grundsätzliche Problem wird immer ein Einzelfall bleiben, bis uns endlich der Kragen platzt.

  38. Ein Fährtenhund führte die Beamten zu einer Gemeinschaftsunterkunft, wo sie den mutmaßlichen Vergewaltiger, einen 37 Jahre alten Asylbewerber, festnahmen.

    Als Hundeliebhaberin möchte ich an dieser Stelle einmal mehr den Wert von Hunden hervorheben, seien es Blindenhunde, Spürhunde aller Art oder Rettungsschwimmer (= Neufundländer).

    Auch in der Türkei werden z.Zt. vom Technischen Hilfswerk (sorry, von den Kaffern, also den lebensunwerten Ungläubigen)zur Aufspürung von Verschütteten infolge der Erdbebenkatastrophe wieder Deutsche Schäferhunde eingesetzt, und zwar mit Erfolg, obwohl diese moslemischen Türken diese Hunde für unrein halten. Dann sollte man diese Hunde auch nicht den Strapazen des Fluges und der Verschüttetensuche aussetzen. Sie sind unrein und haben in der islamischen Türkei doch nichts zu suchen – im wahrsten Sinne des Wortes, denn sie suchen bzw. sie retten Leben.

    Zum Artikel:
    Die Frau trägt selber Schuld, sie darf eben einen „moslemischen Hengst“ nicht durch einen knielangen Rock derart reizen. Aber vielleicht sollte der moslemische Hengst mal weniger den Hengst machen, sondern sich zu einer gesunden Sexualmoral erziehen, denn Frauen sind nicht nur Lustobjekte. Diese Übersexualisierung ist einfach zum K……

  39. @ johann

    „Kölner Bürger gründen mit Unterstützung der Polizei Bürgerwehr.“

    Solche Bürgerwehren werden künftig wie Pilze aus dem Boden schießen, weil den Leuten einfach nichts weiter übrig bleiben wird.

  40. #53 Puseratze (26. Okt 2011 17:56)

    …. bis uns endlich der Kragen platzt.

    Diesen Tag sehne ich begierigst herbei, aber wann soll das sein? Mir ist der Kragen schon lange geplatzt, habe Wut, Frust und vergesse meine gute Erziehung. Allerdings landet man als „Einzelrebell“ schnell in der Klapse (Stichwort: Psychiatriemissbrauch, denn dieser ist ein beliebtes Werkzeug aller Faschisten, aller totalitären Regime.

    Dieser Tag kommt nie oder erst dann, wenn die Mehrheit der Deutschen verelendet ist. Aber wir sind ja noch so reich (besser: so arbeitsam und von Massenarbeitslosigkeit weit entfernt), den Abschaum der Umma hier aufnehmen zu können, ihn alimentieren zu können. Die Mehrheit der deutschen Michel schauen in die Glotze und in NRW ist noch viel Platz, da gibt´s auf engem Raum erst 18 Mill. Einwohner.

  41. Das werden sich die Sachsen nicht auf Dauer gefallen lassen.Es ist wieder einmal interessant das nur sehr dünn darüber berichtet wird. Wenn es aber den Plauenern reicht und sie ziehen vor das Asylantenheim, dann werden die Staatsmedien geifern und mehr Mittel im Kampf gegen RECHTS fordern. Sie werden über die Menschen in Plauen genauso herfallen, wie über die Sebnitzer.

  42. #54 Gabriele (26. Okt 2011 18:00)

    „Die Frau trägt selber Schuld, sie darf eben einen “moslemischen Hengst” nicht durch einen knielangen Rock derart reizen“.

    Das Alter tut’s eben auch. Am 31.8.2011 hat in der Stadt Utrecht, NL, ein 20 jähriger Marokkaner bei einem Raubüberfall einen alten Mann von 93 Jahren zusammengeschlagen und vergewaltigt. Die Beraubung seiner 86 jährigen Nachbarin mißlang.
    http://www.spitsnieuws.nl/archives/binnenland/2011/10/jonge-bejaardenaanrader-gepakt

  43. „Nachdem der Täter geflüchtet war, rief die Frau die Polizei. Ein Fährtenhund führte die Beamten zu einer Gemeinschaftsunterkunft, wo sie den mutmaßlichen Vergewaltiger, einen 37 Jahre alten Asylbewerber, festnahmen. Der Mann soll am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden…“

    ——————————————————

    Und wenn alles mit rechten Dingen zugehen würde, hätte der Drecksack sein „Asylrecht“ verwirkt und müsste nach absitzen einer drastischen Strafe, umgehend abgeschoben werden.
    Aber ich befürchte die „Zuwanderungs“- Lobby wird das zu verhindern wissen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  44. „Grausiger Alltag in Deutschland. Inzwischen auch im Osten.“

    ——————————————————

    Dem „VerteilungSSchlüSSel sei Dank ! :mrgreen:

  45. aus dem von #27 rocky35 (26. Okt 2011 15:05) genannten taz-Kommentarbereich ein Beispiel:

    02.08.2011 16:32 Uhr
    von kikl:
    Mir kommen die Tränen;-) Die Charmeure lügen also über Ihre Identität, um Frauen zu verführen. Nun ja, da hat sich etwas rumgesprochen. Männliche Muslime und westliche Frauen; das passt nicht zusammen!? Nun, dann lesen wir den Koran.

    Sure 4, Vers 34: „Die Männer sind den Frauen überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den andern gegeben hat, und weil sie von ihrem Vermögen (für die Frauen) auslegen. Die rechtschaffenen Frauen sind gehorsam und sorgsam in der Abwesenheit (ihrer Gatten), wie Allah für sie sorgte. Diejenigen aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannt sie aus den Schlafgemächern und schlagt sie. Und so sie euch gehorchen, so suchet keinen Weg wider sie; siehe, Allah ist hoch und groß.“

    Mein Fazit: Die deutschen Frauen sind nicht dumm, sie wissen schon was sie tun;-)

    Das hat auch nichts mit Rassismus zu tun. Vor einem Pierre-Vogel-Salafisten laufen die Mädels wahrscheinlich genauso davon! Wer will schon die dritte oder vierte Frau des großen Pascha seien?

    Also liebe Muslime:

    Die beste Therapie ist Apostasie!

    Falls Ihr das überlebt, könnt Ihr Eure Phantasien ausleben, aber nicht erst im Paradis sondern hier auf Erden;-)

    Den gleichen Rat richte ich an die Muslimas!

    LG

    http://www.taz.de/Protokoll-eines-Deutscharabers/Kommentare/!c61419/

    Nebenbei: Dieser Artikel ist fast ein Jahr alt und trotzdem kommen immer noch empörte Leserreaktionen.
    Mein Tip: Speichert euch den link ab und bringt ihn bei passender Gelegenheit unters Volk. Anlässe finden sich leider (s. Plauen) immer öfter.

  46. Eigentlich sollten Asylbewerber froh sein, bei uns in Sicherheit leben zu können.

    Aber stattdessen begehen sie KAPITALVERBRECHEN !!!!!

  47. #49 johann (26. Okt 2011 17:25)

    Kölner Bürger gründen mit Unterstützung der Polizei Bürgerwehr.
    Bei der Polizei wird wegen Geldmangel Personal eingespart. Die Bundespolizei hat kein Geld mehr für Benzin.
    http://www.gdpbundespolizei.de/2011/04/gdp-spritnot-bei-der-bundespolizei/
    Die Bundeswehr wird immer mehr verkleinert. Außerdem muss sie immer noch unsere Freiheit in Afghanistan verteidigen.
    Somit ist eine Bürgerwehr schon längst überfällig. Nicht nur wegen der Überfälle durch unsere Fachkräfte, auch Wohnungseinbrüche nehmen zu, ganz zu schweigen von den Metalldiebstählen,Baumaschinen, usw.
    Es wird alles geklaut, auch wenn es niet-und nagelfest ist.

  48. #13
    Wenn man in Stuttgart verhindern kann, dass ein Bahnhof gebaut wird, wäre es vielleicht auch möglich den Umbau einer Halle zu verhindern.

    Manchmal kann man auch von Linken etwas lernen…

  49. #13
    Wenn man in Stuttgart verhindern kann, dass ein Bahnhof gebaut wird, wäre es vielleicht auch möglich den Umbau einer Halle zu verhindern.

    Manchmal kann man auch von Linken etwas lernen…

  50. #54 Gabriele

    Auch in der Türkei werden z.Zt. vom Technischen Hilfswerk (sorry, von den Kaffern, also den lebensunwerten Ungläubigen)zur Aufspürung von Verschütteten infolge der Erdbebenkatastrophe wieder Deutsche Schäferhunde eingesetzt, und zwar mit Erfolg, obwohl diese moslemischen Türken diese Hunde für unrein halten. Dann sollte man diese Hunde auch nicht den Strapazen des Fluges und der Verschüttetensuche aussetzen. Sie sind unrein und haben in der islamischen Türkei doch nichts zu suchen –

    —–

    Ist genau auch meine Meinung. Ich verstehe nicht, weshalb von Organisationen wie THW immer noch Suchhunde in der Türkei eingesetzt werden.
    Die armen Hunde müssen sich dort die Pfoten blutig kratzen, obwohl sie von den Türken als unrein angesehen werden und andernorts aus eben diesem Grund Hunde von Moslems abgeschlachtet werden.
    Man sollte es den Vrschütteten nicht zumuten, von Hunden der deutschen Kuffr berührt oder gar abgeleckt zu werden, was womöglich lebenslange Traumata zur Folge haben könnte.

    Bei den Moslems meine ich jetzt, nicht bei den Hunden.

  51. # 3

    das Ganzkörpergefängnis schützt auch nicht! Massenverwaltigungen in Pakistan und Bangladesh von Frauen im Tschador beweisen das Gegenteil…

  52. beim letzten Erdbeben in der Türkei waren auch deutsche Suchhunde dort.
    Auf dem Rückflug hat man den Hunden verweigert mit ihren Hundeführern zusammen im Passagierraum nach Hause zu fliegen – unrein!
    Sie sollten in den Frachtraum.
    Nur mit Müh und Not wurde es noch gestattet.
    Diese Hunde sind sehr sensibel und benötigen den ständigen Kontakt zu ihren Herrchen.
    Vor allen Dingen nach so einem großen Einsatz.

    Auf dem Hinflug wars scheins egal, da hat man die Arbeiter dringend gebraucht.

    Und jetzt gehen sie wieder hin.

  53. # 40

    Das ist kein Hedgefond..

    Ein Hedgefond verdient in der Regel viel Geld. Hier ist der Fond aber darauf ausgelegt, das Geld zu verschleudern, an Banken, Staaten und Milliardäre….

  54. Ist doch schon mehr als peinlich, wenn man sich noch nicht mal auf die geringsten Werte einigen kann.

    Hat weder was mit „Judenfreundlichkeit, noch mit Islamphobie oder sonstwas zu tun“

    100 Jahre Mindeststrafe, 200 Jahre Höchststrafe (egal woher dieser Perverse kommt). Es müßten die Politiker die Vorausschaffungen schaffen, Richter und Staatsanwälte wären „entlastet“ und das Volk wäre in „trügerrischer Sicherheit“. … Bißchen Scharia wäre sogar auch mit dabei … oder gillt die nur, wenn „die“ die „Bösen“ sind?

    … Deutschland schafft sich ab und hat sich längst jeder humanitären Legitimation beraubt.

    Wir alle wissen, daß Recht nichts mit Gerechtigkeit zu tun hat, … wir kennen aber auch alle den Weg, den das Recht zur Gerechtigkeit zu gehen hat …

    Zu Exempel kann man stehen, wie man will … mal eines zu statuieren und dann darüber befinden, ob es geholfen hat oder nicht, das wäre zumindest mal ein Gegenangriff, gegen die steigende Hilflosigkeit.

  55. Sachsens grösste Zeitung – (Eigenwerbung) – „Freie Presse“ hat ihren Artikel online bereits – politisch korrekt – gelöscht.
    Die Suche nach “ 44-Jährige an Straßenbahnhaltestelle in Plauen vergewaltigt
    “ über Google führt ins Leere.

  56. @ #30 Eurabier (26. Okt 2011 15:07)

    PI ist das Westfernsehen in der neuen DDR 2.0!
    ——————————————-

    100 % leider erreicht die Wahrheit zu wenige Kartoffel_Innen……

    @ #20 daycruiser2003 (26. Okt 2011 14:56)

    Ihrem Dank schließe ich mich an!

    ——————————————-

    Deutsche Frau wurde am Rosa-Luxemburg-Platz von einem Muselmanen vergewaltigt!

    Besser hätte man die Auwirkungen des antideutschen Staatsrassismus gar nicht zusammenfassen können!

    semper PI!

Comments are closed.