Allmachtsphantast Wolfgang SchäubleSchäuble will laut FTD 1 Billion, laut Guardian 2 Billionen, zum Verbrennen an der Eurofront! Wer bremst diesen Allmachtsphantasten Schäuble, der leider Finanzminister ist, in seinen Großmachtsträumen? Wo ist die Occupy-Bewegung vor dem Finanzministerium und fordert den Rollstuhlfahrer zu einer Reise in den Sonnenuntergang in seine Heimatstadt Offenburg auf? Nirgends natürlich! Wer watscht ihn in den gleichgeschalteten Medien ab? Keiner natürlich!

PI hat dieses gigantische EUdSSR-Komplott übrigens bereits am 4. Oktober aufgedeckt, der SPIEGEL kommt erst heute! Diese Polit-Abenteurer und mehrfachen Verfassungsbrecher kosten uns noch Kopf und Kragen! Von einer EU-Fiskalunion wurde übrigens auch schon gesprochen. Das würde heißen, alle, im Klartext also nur Deutschland, zahlen in die gemeinsame EU-Kasse ein, und alle, ja, alle, holen raus. Wieviel, das bestimmt dann der Wohlfahrtsausschuß in Brüssel, und der Haushaltsausschuß im Bundestag debattiert solange, wieviele ökologisch abbaubare Filzstifte er noch kaufen soll und darf.

Frankreich kämpft jetzt gegen seine Abstufung, die Kurse der französischen Staatsanleihen sind bereits gefallen. Spanien ist bei allen drei Rating-Agenturen durch. Klar, da braucht man schon Billionen, und da werden auch zwei nicht reichen! Hier die griechischen Milliarden-Altlasten der HRE! Und in Athen ist derzeit Streik unendlich, nichts geht mehr, der Bürger braucht einen Streikkalender, um zu wissen, welchen Minimalservice er jeden Tag noch erwarten darf, wie die Griechenland-Zeitung berichtet.

Nochmals! Wo sind hier in Berlin die „Indignados“? Steht einer vor dem Finanzministerium? Steht ein Wutbürger vor dem Kanzleramt heute morgen? Genau da muß doch der Aufruhr hin, wenn Billionen verzockt werden!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

129 KOMMENTARE

  1. Na, die Billiönchen springen halt über jedes Stöckchen, das hingehalten wird, zum Antreten an der Eurofront. Brave Billiönchen. Das läßt sich bestimmt wieder kostenneutral regeln… über Kreditkarte???

  2. Es ist bemerkenswert – die Politik ist unetnwegt damit beschäftigt, neues Geld aufzutreiben. Bisher habe ich jedoch noch von keinem Politiker ein Konzept gehört, wie man diese Schulden jemals zurückbezahlen will. Hat man es überhaupt vor ?

  3. Scheiss auf die Billionen. Dann verpulvern wir eben die 2. Billionen. Und wenn dann keine Kohle mehr da ist, bringen wir Schäubles AOK-Choppper zum Pfandleiher. 🙂

  4. Ich stelle jetzt mal eine Frage in den Raum : Muß man eine solche Regierung nicht mit allen Mitteln bekämpfen? Wann greift der Artikel im Grundgesetz, der es den deutschen Staatsbürgern gestattet Widerstand zu leisten?

  5. Aus 440 werden 2000 Mrd für EFSF!

    Gestern Abend hat es die
    gnädige Frau v. der Leyenhaft bei Maischberger ganz klar formuliert auf was alles hinausläuft. Die Vereinigten Staaten von Europa. Die unsägliche „Wagenknecht“ gab auch ihren unqualifizierten Senf dazu ab.

    Fachleuchte wie der Verbandspräsident der Sparkassen Herr Haasis oder Herr Henkel
    redeten sich den Mund fusselig. Bei den Beratungsresisten kam nix an.

    http://www.daserste.de/maischberger/sendung.asp?datum=18.10.2011&startseite=true

  6. Euro-Rettung könnte zum Billionen-Risiko werden
    19.10.2011, 07:20 UhrWird die Euro-Rettung zu einem Fass ohne Boden? Paris und Berlin wollen angeblich die Mittel für den Rettungsfonds EFSF durch einen Hebeltrick deutlich aufstocken. Die Union dementiert, die FDP signalisiert Zustimmung.

    Die Furz-Partei FDP wieder … Ich dachte , die liegt unter 0,1% ?

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/euro-rettung-koennte-zum-billionen-risiko-werden/5249660.html

  7. Falls jemand einen kritischen Artikel gegen die Billion findet, bitte Link reinstellen!

    Das war mit Sicherheit eine Schelmerei, diese Aufforderung – man hätte auch schreiben können „WANTED! 1.000 € reward…“ oder so ähnlich 🙂
    Das einzig und durchgehend kritische sind die Kommentare der Souveräns, des gemeinen Staatspöbels 🙂

  8. Eurokrise

    Wie schlecht geht es Europas Staaten?

    Dauerverstöße gegen die Maastricht-Kriterien haben den Euro in die schwerste Krise seit seiner Einführung gestürzt. Doch wie schlimm ist die Lage in den einzelnen Staaten wirklich? tagesschau.de hat Defizite, Gesamtverschuldung und Wirtschaftswachstum in den 27 EU-Staaten in Grafiken zusammengefasst:

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/wirtschaftsdaten104.html

  9. „…und fordert den Rollstuhlfahrer zu einer Reise in den Sonnenuntergang in seine Heimatstadt Offenburg auf?“

    Was tut seine Behinderung hier zur Sache? Du bist ein echtes A….loch, kewil!

  10. „So hoffen die Befürworter der Einheitlichen Europäischen Akte, das traditionelle Muster der Trennung der Bevölkerungsgruppen nach ihrer ethnischen Herkunft zu durchbrechen. Der menschliche Austausch innerhalb der neuen Vereinigung wird das Gesicht Europas während einer einzigen Generation grundlegend verändern. Falls es dann überhaupt noch nationale oder ethnische Gruppierungen gibt, die eine solche Einigung nicht gutheißen, wird ihr politischer Einfluß so gering sein, daß sie ein Ausbrechen ihres Landes aus den ‚Vereinigten Staaten von Europa‘ unmöglich durchsetzen können.“ David Krivine, „Jerusalem Post“ vom 3. Juli 1986, Seite 3

    ——
    manchmal möchte man glauben, wir kämpfen gegen Windmühlenflügel.
    In der Politik ist nichts zufällig,alles ist geplant!!!!!!!!!!!!!

  11. „Die Union dementiert, die FDP signalisiert Zustimmung.“

    Was freu ich mich auf die BTW 2013, dann sind die FDP-Spinner endlich weg !

  12. Und gerade jetzt wird über die Schulden Frankreichs gesprochen. Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Das sieht echt danach aus, als ob Frankreich sich, nach Italien, aus dem Kreis der Zahler entfernen möchte. Müssen die doch jetzt auf einmal ihren Haushalt sanieren, nach all den Jahren wo die auf Kosten des Euros über ihre Verhältnisse gelebt haben.

    Und wenn dann eine Billion auf Deutschland zukommt, sollten wir doch mal ein wenig rechnen, um die Zahl zu verdeutlichen. Bei 82 Millionen Bürgern, sind das dann 12.195 Euro pro Person, für den Vier-Personen-Haushalt also 48.780. Und wenn wir noch berücksichtigen, dass nur eingeborene Deutsche letztendlich auf dem Mist sitzen bleiben, weil sich anderen verpissen, deutscher Pass oder nicht, dann sollte sich Papa schon mal an den Gedanken gewöhnen, in den nächsten Jahren mit 60-70.000 Euro weniger auszukommen.

    Das Gute dabei, Hartz IV für Moslems können wir uns dann echt nicht mehr leisten.

  13. So geht das:

    http://www.goslarsche.de/Home/startseite/newsticker_arid,227631.html

    Neuer Abschieberekord – Obama-Regierung weist 400 000 Illegale aus

    Die Regierung von US-Präsident Barack Obama geht weiter hart gegen illegale Einwanderung vor. Mehr als 396 000 Menschen seien in den zurückliegenden 12 Monaten aus den Vereinigten Staaten abgeschoben worden, teilte die Einwanderungsbehörde ICE mit. Das seien so viele wie nie zuvor. Washington betont aber, sich bei seinen verschärften Abschiebebemühungen auf die Gesetzesbrecher unter den Illegalen zu konzentrieren anstatt auf unauffällig lebende Immigranten.

  14. @ kewil

    Übrigens ist Deutschland mitnichten der einzige Sponsor dieser Veranstaltung, lediglich in absoluten Zahlen der größte Spender.
    Zumindest die Niederlande und Finnland müssen pro Einwohner gerechnet noch mehr in den Topf zahlen.

    Laut dem folgenden Artikel hat FM Schäuble jetzt seinen Kollegen endlich mal den „Hebel“ erklärt, was sogar die FDP jetzt beruhigt, da Deutschland auf gar keinen Fall für mehr als die 211 Mrd EURO haftet. Wer dann für die restlichen Billionen haftet, blieb aber unklar. Alles Laiendarsteller!

    http://www.bild.de/politik/startseite/politik/telegramm-15478710,textId=20533462,tabindex=0.bild.html

  15. Die obersten vier Schlagzeilen der heutigen WELT-Online:

    08:45|
    Euro-Rettungsschirm
    Paris und Berlin erwägen Vervierfachung der EFSF

    07:32|
    Herabstufung
    Spanien fällt bei allen drei Ratingagenturen durch

    18.10.11|
    Top-Rating in Gefahr
    Frankreich kommt auf die Abschussliste

    18.10.11|
    Bad Bank der HRE
    Griechische Altlasten kosten Steuerzahler Millionen

  16. #22 felixhenn (19. Okt 2011 08:49)

    Das Gute dabei, Hartz IV für Moslems können wir uns dann echt nicht mehr leisten.

    Keine guten Nachrichten für den linksgrünen Oberstudienrat für Deutsch und Geschichte, wenn die MohammedanerInnen ihre „Teilhabe“ in seinem Haus einfordern werden.

    So mancher Linksgrüne wird dann Bürgerwehren bilden und zum Nazi werden, wetten, dass? 🙂

  17. entweder auswandern oder die Vorsorge mit etwas Göldchen.
    So für alle Fälle.

    Rischtisch! 🙂
    „Göldchen“ kann man nicht verbrennen.

  18. Jetzt spinnt er! Und dann lügen er und die Merkel wie gedruckt: die Obergrenze sei erreicht und keine Hebel, hieß es.

    Und dann meint die naive von der Leyen bei Maischberger, wie bräuchten eine Art Marshall-Plan für Europa. Der Unterschied ist aber: Die Deutschen haben nach 1945 etwas daraus gemacht. Meint irgendjemand, daß Griechen und Konsorten etwas daraus machen würden? Die Mentalitäten sind einfach unterschiedlich und deshalb würde auch eine gemeinsame Wirtschaftspolitik scheitern.

    Die Schweinepriester verzocken die Zukunft unserer Kinder und Enkel. Wann greift das Widerstandsrecht?

  19. #24 trainspotter (19. Okt 2011 08:51)
    Neuer Abschieberekord – Obama-Regierung weist 400 000 Illegale aus

    ———————————————-
    die kann man dann ja dem Vasallen Europa aufs Auge drücken.

  20. OT:

    Was der Komödien-Autor Ralf Husmann („Nicht mein Tag“) vom Islam hält, läßt er in klassischer Manier durch seinen TV-Anti-Helden „Stromberg“ deutlich werden.

    Am 08.11. startet auf Pro7 die fünfte Staffel zur Serie. In der ersten Folge bekommt Stromberg einen mohamedanischen Azubi.

    (Die ersten vier Folgen der Serie werden in diesen Tagen Kino-Publikum in verschieden Städten als Vorpremiere gezeigt. Die Zuschauer haben bei diesem Thema gegröhlt und waren konsequent „solidarisch islamophob“. 🙂 )

  21. 20 – Heinrich Seidelbast

    „Falls es dann überhaupt noch nationale oder ethnische Gruppierungen gibt, die eine solche Einigung nicht gutheißen, wird ihr politischer Einfluß so gering sein, daß sie ein Ausbrechen ihres Landes aus den ‘Vereinigten ..“

    Ach was. Das hat ja bis heute nicht mal bei den Südtirolern geklappt – mit den Italienern.

  22. OJE ! Was da noch alles auf uns zukommen wird…..
    Man müsste sich aus der EU echt vom Acker machen, wenn man denn nur könnte….Ich befürchte wirklich bald Unruhen…die aus den anderen Ländern zu uns überschwappen werden.

  23. Damit dürfte er als grösster Zocker aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Und natürlich auch als grösster Verzocker.

  24. Offenkundig wusste Dieter K., der Schäuble-Attentäter vor 20 Jahren, Dinge über diesen Menschen, die sich uns erst ganz langsam erschließen… Nein, ich schreibe jetzt nicht, dass die Deutschen einfach kein Glück mit Attentaten auf Größenwahnsinnige haben… 🙁

  25. Wahrscheinlich ist nicht der Vater von Frau von der Leyen an Demenz erkrankt, sondern sie. Da waren die Auffassungen von Frau Wagenknecht noch substantieller. Frau von der Leyen kam einen vor wie der Sprecher des Oberkommandos der Wehrmacht im März 1945, als der bevorstehende Endsieg durch den Einsatz neuer Wunderwaffen verkündet wurde.

  26. Hans-Olaf Henkel im Handelsblatt:

    „Ich bin gespannt, wie lange an dieser Spirale noch gedreht werden kann, ohne dass unsere Demokratie ernsthaften Schaden nimmt. Auch die deutschen Medien haben sich bisher nicht mit Ruhm bekleckert. Im Gegensatz zur ausländischen Presse, die intensiv und ohne auferlegte Selbstzensur über Alternativen diskutiert, werden bei uns die Kritiker des „One-Size-Fits-None-Euro“ von fast allen Vertretern der Medien als Populisten, Außenseiter und bestenfalls Naïvlinge beschrieben. “

    http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/kurz-und-schmerzhaft/euro-retter-in-panik/4736324.html

  27. # 30 Karl Martell
    nein, Schaäuble spinnt nicht und später lügt er auch nicht,- der ist do dumm.
    Während man Erich Hohnecker bescheinigt hatte, nicht dumm, aber ungebildet zu sein, verhält es sich bei Schäuble genau umgekehrt.
    Und genau das ist auch das Gefährliche an diesen Personen, weil sie Kompetenz vermitteln, die sie gar nicht haben.

  28. @ #42 pellworm (19. Okt 2011 09:35)

    Wahrscheinlich ist nicht der Vater von Frau von der Leyen an Demenz erkrankt, sondern sie. Da waren die Auffassungen von Frau Wagenknecht noch substantieller.

    Die Auffassungen von der Roten Sahra sind niemals substantiell, die Frau ist gefährlich!

  29. Das würde heißen, alle, im Klartext also nur Deutschland, zahlen in die gemeinsame EU-Kasse ein, und alle, ja, alle, holen raus.

    Quatsch.

    Da gibt es noch Länder wie Dänemark, Österreich, Niederlande, usw., die ebenfalls schön brav zur Kasse gebeten werden. Aliquot natürlich entsprechend weniger, aber den einzelnen Steuerzahler – und damit Menschen die sich in der Arbeit jeden Tag ihren Arsch aufreissen – trifft es in diesen Ländern genauso.

    Es ist also kein Problem der Deutschen alleine.

  30. die streiks in griechenland zeigen deutlich wie unwichtig selbstveranwortliche arbeit geworden ist. mein vorschlag: um zu verhindern das alle griechen zu unseren beliebten deutschen sozialämtern strömen und es deshalb dort zu schweren auseinandersetzungen mit muselmanischen 3- 6 tausendköpfigen parasitären großfamilien oder der abbruchmafia der ziehenden gauner kommt werden alle griechen sofort in rente gesetzt. natürlich mit 200 % des letzten gehaltes und einer guten abfindung. zu diesem zweck verschuldet sich deutschland um eine weitere billion. allerdings müssen im gegenzug die schleusen für nordafrikanische und arabische facharbeiter geöffnet werden um das ganze zu finanzieren. der bau einer brücke über das mittelmeer oder zumindest eine luftbrücke zur entlastung der dortigen al- kaida demokratiebewegung scheint mir alternativlos. während unsere bundeswehr am hindukusch dafür sorgt das die afghanen in ruhe und ordnung ihre sharia gesetze anwenden können, sollten bei uns die ja schon mit deutschen waffen vertrauten frontkämpfer der arabellion für recht und frieden sorgen. so hat alles seine ordnung und alle probleme lösen sich in wohlgefallen auf.

  31. # 43 Elink

    Die Demokratie – wenn überhaupt noch vorhanden – hat doch schon längst Schaden genommen.

  32. Die Demokratie – wenn überhaupt noch vorhanden – hat doch schon längst Schaden genommen.

    Eine alternative Herangehensweise ist:

    Die Demokratie zeigt jetzt ihr wahres Gesicht. Erst kommt der Köder dann kommt der Haken. Sind wir vielleicht in der Lage eines Kindes, das sagt: „Warum gibt der Mann plötzlich keine Bonbons mehr und ist so böse zu mir?“

  33. Meine Großmutter erzählte mir wie sie Augenzeuge wurde als aus dem „Judengässchen“ ihres Heimatdorfes die Bewohner verschleppt wurden.

    Sie erzählte sehr Emotional von dem schrecklichen Gefühl Zeuge eines Verbrechens zu werden, aber nichts dagegen tun zu können.

    Nun, seit diesem Hochverrat durch die Regierung Merkel verstehe ich Ihre Emotionen von damals.

    Unsere Rechtsordnung und unser Volk wird von den Eliten Verraten, kaum verdeckt Bestohlen und Verkauft.

    Die Ohnmacht und die Gewissheit durch die Verbrechen Schäubles und Merkels ins Elend gestoßen zu werden wird sich in Hass wandeln.

  34. Also, lieber Kewil, Dein Artikel trifft natürlich 100% ins Schwarze.
    Aber, auch wenn ich mich wiederhole, Du selbst hast Deine Leser praktisch angefleht, genaus diesen Irren, diese Merkel, diese Politik zu WÄHLEN.
    WAS willst Du also. DU persönlich bist MITVERANTWORTLICH.
    Ich habe auch noch nicht gelesen, das Du es bereust oder vielleicht Leser zu überzeugen versuchst, mal keine der 5 etablierten Parteien zu wählen, sondern konservativ, also RECHTS. Wirst Du auch nicht, den bei der nächtsen Wahl bettelst Du wieder, ein letztes Mal die CDU zu wählen um RotGrün zu verhindern. Selber Schuld, wenn man nicht weiterdenken kann!

  35. #17 Inter

    Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Denn Schäuble erinnert mich immer mehr an Goebbels.
    Die Physiognomie, die Behinderung, die Realitätsverblendung, der gnadenlose Machtwille, koste es was es wolle, der Endsieg ist nahe. Vor allem wird dieses Verhalten für uns ALLE die exakt gleichen Folgen wie 1945 haben.
    Geschichte wiederholt sich, sehenden Auges, mit Unterstützung der Medien. Wie damals!

  36. #53 spiegel66 (19. Okt 2011 10:27)

    Lasst doch verdammt nochmal seine Behinderung aus dem Spiel. Was soll der Mist ?

  37. #30 Karl Martell

    Das Widerstandsrecht greift JETZT. Diese Volksverräter gehören samt und sonders aus dem Amt gejagt. Laut GG ist dabei auch Gewalt erlaubt.
    Aber, der deutsche Wähler wird bei den nächsten Wahlen genau diese Parteien und Politiker wieder im Amt bestätigen. Und Kewil wird sie dabei unterstützen.
    Echt niederschlagend, man müßte einfach mal konservativ wählen, dummerweise ist das aber Rechts. Geht ja gar nicht, dürfen wir auf keinen Fall, selbst wenn die unsere Meinung vertreten würden.

  38. #49 Skuld
    >Die Demokratie zeigt jetzt ihr wahres Gesicht.

    Wie Plato und Aristoteles, war John Adams, einer der Gründerväter der USA, der Ansicht, dass sich Demokratie letztlich in Despotismus verwandeln werde.

    In einem Brief an Jefferson äußerte er, dass

    „Demokratie alle beneiden wird, alle bekämpfen wird, danach streben wird, alle herunterzuziehen, und wenn sie durch Zufall für kurze Zeit die Oberhand gewinnen wird, wird sie voller Rache sein, blutig und grausam“ (zitiert aus: Hoppe, Demokratie, S. 214, mwN).

    =>Das Recht muss herrschen – und nur das Recht(*) und zwar zum Schutze des Volkes, d.h. jedes einzelnen Bürgers. Darüber muß das Volk, der Demos selbst, der oberste Wächter sein.

    (*) „Wobei ‚Recht‘ nicht als positivistisches Beliebigkeitsinstrument in der Hand einer parteitaktisch agierenden Legislative verstanden werden darf, sondern als Schutzschild über dem Individualeigentum (Eigentum im weiteren Sinne: Leben, Körper, Früchte der Arbeit, materielles und ideelles Eigentum)“ (Baader, Fauler Zauber, S. 233).

  39. #54 Bonusmalus

    Sie reagieren, wie die Türken auf Sarrazin. Da fühlen sich auch ALLE angesprochen, obwohl nur einige angesprochen wurden, bei den Türken zwar die meisten, im Fall Schäuble aber nur ER angesprochen ist.
    Es werden hier NICHT alle Behinderten in einen Topf mit Schäuble geworfen!

  40. #27 Eurabier (19. Okt 2011 09:01)

    So mancher Linksgrüne wird dann Bürgerwehren bilden und zum Nazi werden, wetten, dass? 🙂

    Wieso „werden“?

  41. „Die Anzahl der Gescheiten, die sich öffentlich artikulierend gegen das System stellen – weil sie aus innerer Überzeugung den Bruch vollzogen und die Angst abgelegt haben, da es für sie nur noch wenig zu verlieren gibt – erarbeitet sich hart die kritische Masse von 30 Prozent. Erkennbar ist diese Phase am langsamen Autoritätsverlust der etablierten Eliten, wie wir es heute deutlich wahrnehmen können. Diese Phase erscheint als eine des Stillstandes, in welcher sich trotz des offensichtlichen Irrsinns der Tagespolitik die Vernunft keine Bahn zu brechen vermag“ (Roland Woldag)

    http://ef-magazin.de/2010/12/03/2722-wendezeit-analogien-von-thermodynamik-und-revolutionen

  42. #57 spiegel66 (19. Okt 2011 10:36)

    Junge, lies doch meinen Satz nochmal, bevor du hier dein verwirrtes und zusammhangloses Geschwurbsel reinstellst, ohne vorher nochmal nachzudenken.

    Ich sprach davon, dass du – trotz jeglicher thematisch und charakterlich berichtigter Kritik – seine, d.h. Schäubles Behinderung aus dem Spiel lassen sollst.

    Und zur Erinnerung, Niveau ist keine Hautcreme.

  43. „…wir steuern tatsächlich auf eine totalitäre Gesellschaftsordnung zu.

    Einen sicheren Ausweg kann niemand weisen. Nichtsdestoweniger lohnt es, sich mit den Konzepten des Kreisauer Kreises, aus dem heraus 1944 das Attentat auf Hitler geführt wurde, auseinanderzusetzen.

    Der Kreis um Graf James von Moltke, entwickelte während der Zeit des Niedergangs der antiliberalsozialistischen Herrschaft ein Konzept eines auf kleinteiligen, subsidiären Einheiten gründenden deutschen Staatsverbandes.

    Grundlage der Kreisauer Pläne war es, ein naturrechtlich fundiertes, ethisch-religiöses Gesellschaftsfundament zu bilden. Politische Parteien waren dafür nicht vorgesehen.

    Moltke schrieb im Oktober 1940: „Es ist der Sinn des Staates, Menschen die Freiheit zu verschaffen, die es ihnen ermöglicht, die natürliche Ordnung zu erkennen und zu ihrer Verwirklichung beizutragen“ (Roland Woldag).

    http://ef-magazin.de/2010/03/31/1938-siebter-und-letzter-akt-es-gibt-ein-leben-nach-der-parteien-demokratie

  44. Gestern Abend hat es die
    gnädige Frau v. der Leyenhaft bei Maischberger ganz klar formuliert auf was alles hinausläuft. Die Vereinigten Staaten von Europa. Die unsägliche “Wagenknecht” gab auch ihren unqualifizierten Senf dazu ab.

    Fachleuchte wie der Verbandspräsident der Sparkassen Herr Haasis oder Herr Henkel
    redeten sich den Mund fusselig. Bei den Beratungsresisten kam nix an.

    Die Sendung habe ich auch gesehen.
    Besonders Biedenkopf ist mir unangenehm aufgefallen.
    Auf die Aussage Henkels, dass sich der Bundeshosenanzug von den Franzosen ein ums andere Mal über den Tisch gezogen wird und es den Frazosen darum gehe, soviel wie möglich an Kapital aus Deutschland abzuziehen, um mit dem Kapital letztendlich ihre Banken zu retten, rastete der inkompetente Arroganzling förmlich aus und wich in die gemeinsame deutschfranzösische Geschichte aus.
    Er behauptete, dass Deutschland Frankreich unheimlich viel zu verdanken habe und es deshalb Frankreich unter allen Umständen helfen müsse.
    Nur so zur Erinnerung, Herr Biedenkopf, der Euro ist eine französische Erfindung, um die Wirtschaftsmacht Deutschlands zu beschränken und Deutschland wirtschaftlich zu schwächen.
    Und unsere Bundesmutti geht diesem Westentaschennapoleon und seiner deutschfeindlichen Camerillia ein ums andere Mal auf den Leim.

  45. Herrnmenschen geniessen Chaos im Rechsverständniss unserer Justiz

    Sogar Messerstecher (Iraker9 Dürfen weiter in Freiheit bleiben und eventuell weiterstechen

    Bestien aus dem Morgenland und Orient werden nicht eingesperrt

    Etwa zur gleichen Zeit ging ein 30-Jähriger in einer S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Treptower Park und Ostkreuz mit einem Messer auf einen 38-Jährigen los und wollte ihm in den Kopf stechen. Der Iraker stürzte und verletzte sich selbst mit der Klinge, das Opfer blieb unverletzt.

    Die Schläger von Biesdorf und der Mann mit dem Messer wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Weil sie einen festen Wohnsitz in Berlin haben
    http://www.morgenpost.de/berlin/article1788667/Polizei-hat-heisse-Spur-der-S-Bahn-Schlaeger.html

  46. #51 spiegel66

    Ich habe kewil immer so verstanden, dass er in Baden-Württemberg CDU gewählt hat bei der LANDTAGSWAHL. Das war – wenn man sieht was wir dort jetzt haben – vielleicht gar nicht so falsch. Ich kann mir NICHT vorstellen, dass Kewil zur nächsten BUNDESTAGSWAHL zur Wahl von Merkel aufruft. Das ist dann schon ein Unterschied…

  47. Klar hat die sog. „Finanzwelt“ Fehler gemacht und hier muss auch in Zukunft was passieren – aber die Hetzjagd, die da jetzt gegen die Banken veranstaltet wird, erinnert mich stark an die Propaganda in den 30er-Jahren gegen das internationale Welt-Finanz-Judentum.

    Da passt dann auch ins Bild, wenn jetzt die Rot- und Grünfaschisten auf den Zug der Attac-und Occupy-Bewegung aufspringen – mit dem Ziel, in der ahnungslosen Bevölkerung einmal mehr haufenweise nützliche Trottel zu generieren (Fukushima analog), um diese für ihre kranken Ziele zu missbrauchen.

    Mir wurde schon wieder überaus übel, als ich den „scheinheiligen“ Erzengel Gabriel zu diesem Thema im Frühstücksstaatsfernsehen sehen musste…

  48. Zum Gesamt- Persönlichkeitsbild einer Person gehören auch Behinderungen, wobei die sich daraus ergebenden Verhaltensänderungen eben sehr wohl Einfluss auf die Gesamt- Persönlichkeit haben.
    Deshalb müssen Menschen mit Behinderungen keine schlechteren Menschen sein. Behinderungen selbst führen zweifelsfrei zu Veränderungen von Denk- und Verhaltensmustern.

  49. #66 Reconquista2010

    Es ist immer wieder das Gleiche. Wenn ich in BW die CDU wähle, wen stütze ich dann? Die CDU im Bund, mit Merkel und Schäuble. Richtig? Oder falsch?
    Was muß ich tun, um der CDu eventuell zu zeigen, das es auch ein konservatives Wählerpotential gibt? Links wählen oder Rechts? Wieviele haben in BW Rechts gewählt? 3%! Was tut die CDU? Sie orientiert sich zum vermeintlichen linken Wählerpotential nach Links.
    In der Realität nachzuvollziehen!
    Und nun bitte überlegen, ob es einen Unterschied macht, im Land oder im Bund CDU zu wählen.
    Im übrigen war die CDU aufgrund der Person von Mappus, den Kewil anhimmelt, schlicht und einfach völlig unwählbar ( mit den Allmachtsphantasien ein Schäuble in klein ), so nebenbei. Ohne diese Person gäbe es kein RotGrün in BW. Ändert aber nichts an obigem!

  50. @ ALL

    Eine ehrlich gemeinte Frage:

    Wenn die Lage SO schlecht ist, warum

    – ist die Arbeitslosigkeit die niedrigste seit 1991,

    – der DAX mit 6000 Punkten viel höher als 2003 oder in den 90er Jahren,

    – Deutschland mühelos in der Lage, diese Summen zu schultern,

    – der Automobilbau ein Konjunkturmotor ohnegleichen und die Menschen in der Lage, die unglaublich hohen Preise zu bezahlen,

    – Deutsche in der Lage, zweimal im Jahr Urlaub zu machen???

    Warum?

    Das dies alles für die Deutschen keine Probleme bereitet, sehen wir auch an den Wahlergebnissen.

  51. „Jeder, der „Partei“ wählt, wählt also automatisch links, denn er wählt Marktmanipulation, Geldsozialismus und die Ausplünderung der Wertschöpfenden zugunsten „demokratisch legitimierter“ Interessengruppen.

    Die Parteien und ihre durch Zwangsabgaben finanzierten Medien, die Legislative, die Judikative und die Banken sind ein symbiotischer Organismus – die Staatshydra“ (Roland Woldag).

    http://ef-magazin.de/2011/08/31/3164-parteien-misteln-im-baum-der-sozialordnung

    Man kann so 40 Jahre lang immer „das Richtige“ wählen und dann trotzdem im Totalitarismus ankommen.

  52. @ #70 Hokkaido (19. Okt 2011 11:47)

    Warum?

    Weil wir dafür gearbeitet haben und weil wir es uns verdient haben!

  53. @ 6 DK24:

    Und wenn dann keine Kohle mehr da ist, bringen wir Schäubles AOK-Choppper zum Pfandleiher.

    😉 Der bringt im Pfandhaus mit menschlichem Inhalt aber nicht annähernd soviel, wie man in einen ALDI-Einkaufswagen an Artikeln hineinpacken kann.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Besessene im zweirädrigen Rallye-Porsche keine wirklich neutrale amtsärztliche oder psychiatrische Untersuchung überstehen würde, ohne mit sofortiger Wirkung beurlaubt zu werden. Ich halte den Mann für gemeingefährlich.

  54. @ #72 Heimat (19. Okt 2011 11:56)

    Folglich ist die Krise nur virtuell… denn wir können es uns leisten.

    Was regt ihr euch also auf?

  55. #70 Hokkaido (19. Okt 2011 11:47)

    @ ALL

    Eine ehrlich gemeinte Frage:

    Wenn die Lage SO schlecht ist, warum

    – ist die Arbeitslosigkeit die niedrigste seit 1991,

    – der DAX mit 6000 Punkten viel höher als 2003 oder in den 90er Jahren,

    – Deutschland mühelos in der Lage, diese Summen zu schultern,

    – der Automobilbau ein Konjunkturmotor ohnegleichen und die Menschen in der Lage, die unglaublich hohen Preise zu bezahlen,

    – Deutsche in der Lage, zweimal im Jahr Urlaub zu machen???

    Warum?

    Das dies alles für die Deutschen keine Probleme bereitet, sehen wir auch an den Wahlergebnissen.

    Hast Du Dir schon mal überlegt, dass die Menschen dem Euro-SCHEIN nicht mehr trauen und ihn wie heisse Kartoffeln schnellstmöglich wegschmeissen. Wenn dafür auch noch Realwerte wie eine Wohnung, ein Haus, ein neues Auto, Gold etc. erhältlich sind, umso besser.

    Und „mühelos“ in diesem Zusammenhang zu verwenden ist ein ziemlicher Euphemismus. Oder kannst Du „mühelos“ einen 100-Kilo-Sack Kartoffeln in den Keller runtertragen?

  56. Es ist wie mit einem Akrobaten auf dem Hochseil.
    Wenn er aus dem Gleichgewicht kommt, fuchtelt er noch einmal mit den Armen, dann gehts rapide abwärts.
    Diese ganzen unsäglichen Rettungsversuchen
    von Irgendwas sind das fuchteln mit den Armen.
    Es ist egal was für utopische Summen ins Spiel gebracht werden.
    Nichts kann uns mehr vor dem grossen Knall retten.
    Für mich gilt nur noch:“Rette sich wer kann“

    Und was die Informationspolitik angeht,
    mein deutsch-russischer Nachbar erzählte mir verwundert das im russischen Fernsehen mehr über Deutschland und die EU berichtet wird wie hier.

  57. @ #75 Hokkaido (19. Okt 2011 12:10)

    Klar, noch können wir uns alles leisten, noch ist alles schön bunt.

    Aber die Krise ist keine „virtuelle“. Das System hat nämlich bereits angefangen, zu kollabieren – wirtschaftlich und politisch.

    Und schon bald werden auch wir uns nicht mehr alles leisten können. Denn derzeit verzockt die herrschende politische Klasse unsere Zukunft…

  58. Diese Leute die dort krakeelen, sind das Fußvolk derjenigen, die den Mist verursacht haben: die öffentlich-rechtlichen-staatlichen „Organe“ tragen die Schuld für das Desaster, aber auch das Volk, das sich selbst verschuldet, die Verschuldung der öffentlichen Hand befeuert oder Parteien wählt, die das Geld der Abgebenden (hauptsächlich das obige Drittel der Beschäftigten) verbrennen. Schuld also sind sozialistische Prinzipien und nun schicken die Verursacher ihre Parteisoldaten und das Lumpenproletariat los, um den Sieg des Kommunismus endgültig zu erringen.

    Die Banken waren bislang eher die Bremser, die wurden weitgehend von der Politik genötigt diese Sachen mitzumachen. Sie selbst hätten normalerweise Menschen, die mehr als 60% für die Bedienung ihrer Kredite ausgeben müssen, keinen Kredit gegeben. Auch würden sie an keine Minusgesellschaft a la Griechenland Geld geben. Nur die Politik will das!!!

    Ich bin erschüttert, dass nach der offensichtlichen zu Trage tretenden Sympathie weiter Teile der „Oppostion“, die sich auch hier herumtreibt, wie auch bei ef, als Parteigänger des Kriminalitäts-Förderungsclubs der Polit-Piraten erweist und zudem sich an diesen grotesken Attac-Demonstrationen beteiligt, die ja ihre Vorläufer schon vor Jahren hatten. Alles benimmt sich nun wie die WASG, die dann in der PDS aufging. Ich komme mir vor, jahrelang auf ein Pferd gesetzt zu haben, das plötzlich und wie selbstständlich rückwärts läuft.

    Ich wäre – bei aller Kritik an bestimmten Erscheinungsformen der Gesellschaft, auch in den USA oder Isarel – die Vierte im Bunde der in Frankfurt bewusst als oppositionelles Zeichen die USA-Fahne schwenkenden.

  59. #70 Hokkaido (19. Okt 2011 11:47)

    Falls Ihre o.e. Frage ernst gemeint ist und Sie sich wirklich die Mühe und Zeit nehmen wollen, ein wenig in die Realität einzutauchen und ins Detail zu gehen, hier nur zwei Links aus unzähligen:

    Dirk Müller: „Die Schweinehunde bestimmen, wo es langgeht“

    http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-maerkte/boerse-inside/die-schweinehunde-bestimmen-wo-es-langgeht/5204910.html

    Einsteigehilfe Finanzsystem

    http://www.banken-volksbegehren.at/index.php/geld-und-geldsystem

    Daraus ein Auszug:
    Es ist keine Übertreibung, zu sagen: Bei den beschlossenen Rettungspaketen und Rettungsschirmen handelt es sich um die größtangelegte Enteignungsaktion aller Zeiten.

  60. Jetzt seit doch mal nicht so geizig 😉

    Wenn jeder was gibt kommt das doch locker zusammen ich fang mal an

    Für Wolle S.
    http://www.pdwb.de/grafiken/100billion.jpg

    Ironie off

    Übrigens ich wette jetzt auch mal…. und zwar auf den DAX den sehe ich bis Jahresende mal ganz locker mindestens einmal auf unter 3.800 Punkte fallen – ja lacht nur – Im Mai 2008 ja MAI, habe ich auch gesagt der Crash kommt und dann kam ja Lehman Brothers und Co.
    Und die Zinsen werden aufgrund der Inflation noch steigen…..

    Im übrigen es geht doch gar nicht mehr um eine zwei oder X Billionen es geht nur noch darum zu pumpen und pumpen und pumpen bis jeder so einen schein wie oben sein „eigen“ nennt.

    Was dagagen tun ?
    Raus aus dem Geld… rein in Boden Steine Metalle sprich Grundstücke Immobilien Gold Silber Platin und andere Edelmetalle.

    PS: hat jemand eigentlich die Aussenstände der Kreditkartenunternehmen (also AMEX VISA MASTER und DINERS )noch auffem Schirm … meine letzte Info liegt da bei etwa 450.000.000.000 $ alleine in the US.

  61. Das Aktionsbündnis Direkte Demokratie
    findet deutliche Worte:

    „Wir werden belogen! Wir werden missbraucht! Wir werden ausgeraubt! Wir werden zum niedrigsten, rechtlosen und enteigneten Pöbel gemacht! Und unsere „Volksverräter“, ähm, „Volksvertreter“ im Bundestag lassen sich offenbar willentlich belügen um diese brutale Vergewaltigung der Bürger zu ermöglichen (oder sie sind so strunzdumm, dass sie im Steinbruch Pflastersteine meißeln sollten)…“

    http://eurodemostuttgart.wordpress.com/2011/10/18/schauble-will-rettungsfond-auf-1-000-mrd-euro-hebeln/

  62. Ich lese immer „Banken“! Das Volk ist schuld! Die Schuldemacher und die Über-die-Verhältnisse-Lebenden! Auch die Sozialkassenplünderer plus Verhökerer des Volksvermögens ans Ausland!

  63. @ #84 Bonusmalus (19. Okt 2011 12:41)

    Bei den beschlossenen Rettungspaketen und Rettungsschirmen handelt es sich um die größtangelegte Enteignungsaktion aller Zeiten.

    Das sehe ich genau so! Leider.

    Aber die „Konservativen“ hier, die sich heute über die Rettungspakete mokieren, haben doch begeistert geklatscht, als der Bankensektor dereguliert wurde!

    Denn für die war es doch die Hinwendung zu mehr Kapitalismus und daher auf jeden Fall gut.

  64. Die Billionen sind für Staaten und nicht für Banken! Die Banken sitzen auf den Staatsschulden, die der nicht zurückzahlt.

  65. Es ist ein Faktum, dass alleine die Tatsache einer Querschnittslähmung eine erhebliche psychische Belastung bzw. eine Veränderung der psychischen Einstellung bewirkt. Bei einer Querschnittslähmung kommt es zusätzlich immer auch zu unterschiedlich intensiven Begleiterscheinungen wie Schmerzen oder psychische Störungen, welche den Einsatz von krampflösenden Mitteln (Spasmolytika) von schmerzstillenden Mitteln (Analgetika) und auch von Psychopharmaka erforderlich machen. – Wenn nun die Nebenwirkungen der medikamentösen Therapie hinzukommen, darf man sehr wohl fragen, ob eine solche Person überhaupt geeignet ist, als Minister der Finanzen eingesetzt zu werden.

  66. Auf der Achse hat Oliver Hartwich am 16. August 2011 knapp über einen interessantes Treffen in Australien berichtet:

    Bei einem Dinner mit Weltbank-Präsident Robert Zoellick am letzten Sonntag in Sydney bestätigte dieser ganz beiläufig, was wir bislang nur vermutet hatten: Der Euro war der Preis für die deutsche Wiedervereinigung. Zoellick muss es wissen: Er war damals der US-Delegationsleiter bei den Zwei-plus-Vier-Verhandlungen.

    Er schrieb darüber sehr ausführlich im Melbourner „Business Spectator“:

    http://www.oliver-marc-hartwich.com/publications/a-french-power-play-that-backfired

    Er beschreibt auch, wie Zollicks Aussagen Weigel und seinen Nachfolger Schäuble – und jetzt, wir wir gerade sehen konnten, auch Biedenkopf – diskreditieren, die genau das immer aggressiv bestritten.

  67. #63 ueberblicker

    den Biedenkopf mit seiner Äußerung über die Rolle FF beim Wiederaufbau sehe ich ebenso. Der Mann hat keine historische Ahnung!

    Begann die Geschichte erst 1933? Oder wollen wir beim 1. WK beginnen, vielleicht noch Baron Robert Vansittart einführen od. gleich bei Napoleon anfangen?

    Es ist lächerlich, jedesmal den Bezug auf den 2. WK zu legen und die EU als Einhegung Deutschlands zu betrachten.

    Hoppla, ist die EU, und auch die neuere europäische Geschichte, dann eine MAFIA Veranstaltung Europas gegen Deutschland?

    Deutschland zahlt oder wir konstruieren einen Krieg gegen euch!

    #92 Babieca

    Zollick spricht aus, was alle Welt weiß. Es sit auch so, dass die französische Elite ihr Land ökonomisch überschätz und gleiches gilt für unsere „Elite“, die weder politischen noch ökonomischen Sachverstand besitzt.

    Deshalb musste der Euro scheitern, weil im täglichen Leben die Öknomie gilt und die lässt sich auch nicht durch den Primat der Politik domestizieren.

    Dummgelaufen und wir können nur hoffen, dass die Wahnsinningen aus der Politik noch rechtzeitig gebremst werden.

  68. #90 kewil (19. Okt 2011 13:28)

    Die Billionen sind NATÜRLICH für die Banken – denn diese sind die Gläubiger der Staaten.

    Weiterhin kaufen Banken die Wertpapiere, die ein Staat emittiert, denn in der Regel haben diese Papiere einen AAA-Status.

    Die Banken sind doch selbst schuld, dass diese AAA-Bewertung erstunken und erlogen ist, denn man könnte ja vor Kauf auch einmal die Bonität prüfen. Nur wozu – im Krisenfall wird die Bank „gerettet“.

    Oder was war mit der Hypo Real Estate?

  69. #94 Hokkaido

    Selbstverständlich bekommen Staaten das Geld!

    Staaten haben sich von Banken Geld geliehen, das diese Staaten dann verkonsumiert (leider nicht investiert, oder was glauben Sie, womit in Griechenland Gehälter, Mercedes und Sozialleistungen bezahlt werden? Mit selbsterarbeiteten Werten?) haben. Also bekommen nun Staaten unrechtmäßig Geld von anderen Staaten, um es rechtmäßig den Banken zurückzugeben.
    Allerdings ist die ganze Sache eine Angelegenheit allein von Schuldner und Gläubiger, geht den Steuerzahler aber überhaupt nichts an. Denn weder die banken sind gezwungen worden, den Staaten Geld zu leihen, noch sind Staaten gezwungen worden, Geld bei Banken aufzunehmen. Fällt der Schuldner aus, macht der Gläubiger Verlust und der Schuldner bekommt in Zukunft kein Geld mehr oder nur zu extremen Zinsen. Geht die Bank dabei pleite, ist das ihr wirtschaftliches, unternehmerisches Risiko.
    In einer Marktwirtschaft ist das die Selbstreinigungskraft, schlechte Geschäftsmodelle verschwinden und werden NICHT am Leben gehalten. Existenziell für jede gesunde Marktwirtschaft.
    Das Geld der Sparer, einziger Grund für ein Eingreifen des Staates, wäre leichter über die KFW zu retten für einen Bruchteil der Summen und wäre nicht möglich, hätten Politiker vernünftige Bankenregeln geschaffen. Aber in Deutschland wurde der Finanzmarkt ja durch RotGrün „erfolgreich“ dereguliert (Herr Asmussen), SchwarzGelb ist allerdings keinen Deut besser.

  70. Schäubles Behinderung spielt sehr wohl eine Rolle.

    Wem verdankt er denn diese Behinderung?

    Er stand als Politiker im Dienste dieses Staates, als ein Verrückter ein Attentat auf ihn verübte.

    Daher rührt meiner Meinung nach auch ein gewisser Hass auf diesen Staat. Und die Verbitterung, die er naturgemäß wegen eben dieser Behinderung empfindet, beeinflusst auch sein Wesen, seine Persönlichkeit als auch seine Entscheidungen, die meiner Meinung fast allesamt deutschfeindlich sind.

    Manchmal denke ich, dass er, bevor er endgültig in den Ruhestand geht oder nach Wahlen abgewählt wird, vor hat, Deutschland ein für alle Mal zu ruinieren.

    Und Merkel hat Angst als auch Respekt vor Schäuble, denn als er schon ein gestandener Politiker und Freund Helmut Kohls war, war sie noch des Kanzlers „kleines Mädchen“.

    Ich selbst habe ebenfalls Respekt vor Schäuble, aber da ich mein Vaterland liebe, hoffe ich, dass er sein Werk nicht vollenden kann.

    Und insgesamt gesehen hat Deutschland nie zuvor eine unfähigere Regierung gehabt als diese.

    Ein mit einem Mann verheirateter Außenminister, ein Jungspund als Vizekanzler und Wirtschaftsminister, ein Islamfreund als Bundespräsident, eine mit unserer Heimat nie verbunden gewesene ehemalige Ostdeutsche mit SED-Vergangenheit als Bundeskanzlerin etc.………..

    Und dann diese Piratenpartei. Wer weiß, was uns mit dieser Partei noch alles blüht. Das einzig Positive an dieser Partei ist, dass sie den deutschfeindlichen Grünen Wähler entzieht.

  71. Solange die Macht der Banken nicht gebrochen, wird sich nichts ändern.

    Allerdings sind die Forderungen der ATTAC und der Occupy Wall Street-Bewegung der falsche Weg.

    Denn dabei handelt es sich um eine von Soros gezüchtete Bewegung, die am eigentliche Problem vorbeigeht – und der antinationalen NWO in die Hände spielt.

  72. Ich wage mich jetzt einfach mal an eine tiefenpsychologische Deutung heran: Schäuble empfindet im tiefsten Innern eine entsetzliche Ohnmacht, da er ja – im richtigen Leben, also jenseits der Ministerien und Konferenzsäle – völlig hilflos ist. Dies kompensiert er, indem er seine Macht als Finanzministers des Finanziers der schwer angeschlagenen, korrupten EU dazu missbraucht, gegen den Bürgerwillen und immer beharrlicher auch gegen Recht, Gesetz und Verträge Dinge durchzudrücken, die er sich in seinen verschlungenen Hirnwindungen als segensreich ausmalt. Somit verurteilt er unter anderem ein 80-Millionen-Volk zu kollektiver Ohnmacht, was seinem kranken Ego gut tun mag.

    Früher tat mir der Mann mal wegen seines persönlichen Schicksals leid. Heute sage ich, wer sich in die Verantwortung und nach der Macht drängt, darf keinen Behindertenbonus erwarten. Wenn ich diesen Polit-Autisten mittlerweile sehe, kommt mir immer der Gedanke an den Kubrick-Film „Dr. Seltsam, oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben“. Warum wohl?!

  73. #17 Inter (19. Okt 2011 08:35)
    Was tut seine Behinderung hier zur Sache? Du bist ein echtes A….loch, kewil!

    Widerspruch, mal abgesehen von der Netikette!
    Wenn ein Mensch in höchster Regierungsverantwortung nicht mehr zurechnungsfähig ist, wenn sich also – wie offensichtlich im Fall Schäubles – zu seiner körperlichen Behinderung inzwischen auch schwerwiegende geistige Einschränkungen gesellen, geht dies unter anderem 80 Milionen Deutsche etwas an, in deren Namen dieses Subjekt unermesslichen Schaden anrichtet und deren Zukunft er zuckend und grinsend gegen die Wand fährt.

  74. Da kommt noch was viel grösseres aus dem Zocker-Spielcasino : Börse

    DIE PETABOMBE

    Hypercrash durch Petabombe
    Von: Dr.-Ing. Artur P. Schmidt

    Durch die weltweite Finanzkrise wurden etwa 60 Billionen US-Dollar vernichtet, dies ist mehr als das Weltbruttosozialprodukt eines Jahres. Doch in den Märkten tickt eine noch größere Zeitbombe, die das Potential hat, einen Crash wie 1987 auszulösen. Kurzstürze von 20 % und mehr an einem Tag an den Leitbörsen der Welt sind deshalb nicht auszuschließen.

    Ausgelöst werden könnte ein derartiger Hypercrash durch die 800 Billionen-Derivate-Zeitbombe, die nach wie vor in den Märkten tickt und die es in den letzten 20 Jahren Amerika erlaubte, auf Kosten aller anderer Nationen durch Schuldenmachen immer weiter zu wachsen.

    Auf jeden US-Dollar Wachstum, der in den USA erzeugt wird, kommen heute 4 USD neue Schulden, gegenfinanziert durch ein gigantisches Ponzi-System, das alles bisher da gewesene in der Weltgeschichte in den Schatten stellt.

    Wenn die Peta-Finanzbombe (1 Peta = 10 15 = 1 Billiarde), platzt, dann wird nichts mehr so sein als zuvor. Kein Bailout der Weltmacht, keine Konjunkturprogramme der Regierungen können den Zusammenbruch dieses Kartenhauses stoppen. Gegen dieses Crash-Szenario wirkt der Aktiencrash von 1987 geradezu wie eine Mini-Korrektur.

    Diese Blase hat das Potential nicht nur die USA, sondern die gesamte Welt in eine Depression ungeahnten Ausmaßes zu stürzen, eine Hyper-Depression.

    Weiterlesen:

    http://www.mmnews.de/index.php/200909093710/MM-News/Hypercrash-durch-Petabombe.html

  75. #100 Tiefseetaucher (19. Okt 2011 15:44)
    #17 Inter (19. Okt 2011 08:35)
    Was tut seine Behinderung hier zur Sache? Du bist ein echtes A….loch, kewil!

    Du hast Alkohol vergessen —> viele Fotos zeigen den Vollpfotsn mit roter Schnapsnase

  76. Die 68er haben ihren Gang durch die Institutionen längst abgeschloßen, damit gehen politischer und medialer Volksverrat seit geraumer Zeit Hand in Hand.

  77. ENDE OKTOBER KOMMT ER – DER KNALL!!!

    Vor 10 (!) Jahren habe ich die Situation und den Zusammenbruch der sozialen Wohlfahrtsstaaten wie Österreich oder Deutschland eingeschätzt. Das ist nicht gelogen, damals gab es weder EU-Diktat, nur EG. Und der Euro war damals erst eine Idee.

    Oh, wie ich es hasse, (fast) immer recht zu behalten.

  78. In Brüssel und Bürlün ist Extremschunkeln angesagt:

    Zwo, drei, vier…

    Einer geht noch, einer geht noch rein; einer geht noch, einer…… :mrgreen:

  79. #9 Wilhelmine (19. Okt 2011 08:27)

    Und der alters-demente Biedenkopf hat sich fast überschlagen mit seiner sklavischen Anbiederung an die Franzosen und das EuDSSR-Projekt, das Frustrierende ist ja, dass offenbar die Biedenkopfs und v. der Leier genau wissen, wie stark im grunde (trotz aller Deindustrialisierungs- und Zerstörungsversuche unserer Leistungskraft) unsere Volkswirtschaft immer noch ist und sie um jeden nur denkbaren Preis versuchen wollen, die Früchte dieser LeistungsBEREITSCHAFT und -FÄHIGKEIT lieber jedem anderen Land zur Verfügung zu stellen.. nur um Himmels willen nicht denen, die diese Werte erarbeiten… UNS! Egal.. diese politisch gewollte Mißgeburt namens EURO… wird dennoch scheitern…

  80. Manche wollen auch hier nun mit ein bisschen kritischem Bewusstsein eine leicht modifizierte Rebellion anzetteln. Ich halte aber auch die Griechen-Selbstmordstorys für Sozialkitsch, sowie die Sozialkitschgeschichten plus Tafel hierzulande. Die Griechen haben eine Staatsangestelltenquote von 25% – DAS bedeutet ein Selbstmord des Staates auf Raten für den ich NICHT verantwortich bin. Die Griechen sollen für IHRE Währung allein sorgen, sie müssen austreten und den Wert ihres Geldes auch selbst erwirtschaften. Ganz einfach. Wer für sie auf die Straße geht, zeigt, welch Geistes er/sie ist. DAMIT fängt der Unsinn nämlich an.

    Mitnichten wenden sich die Leute von den Parteien ab, sie gründen nur neue mit noch schlimmeren Inhalten (Piratten). Sie wollen alles okkupieren, ALLES und zwar umsonst. Eine rein neo-kommunistische Revolte in modernem Gewand mit letztlich demselben Endziel. Zudem sind die alten Parteien durchaus adabei.

    Pro Kapitalismus! Pro Gewerbefreiheit! Pro Eigentum!

    „…jeden Morgen fand man erfrorene Obdachlose auf den Bürgersteigen. Ich konnte gut verstehen, dass sie sich weigerten, die Nacht über in einem Heime zu verbringen, dass sie keine Lust hatten, einen engen Raum mit Ihresgleichen zu teilen; es war ein raues Milieu voller grausamer, stumpfsinniger Menschen…es war ein Milieu, in dem es weder Solidarität noch Mitleid gab – Schlägereien, Vergewaltigungen, Folterungen waren gang und gäbe…“

    Michel Houellebecq

    Dem Norden Europas, wo härter gearbeitet wird, mehr gespart wird, Tannen wachsen und es öder ist und die Bürger im Allgemeinen ein von Verantwortung geprägtes Verhältnis zum Staat haben, steht der Süden gegenüber, wo man Siesta hält, sich erst nach zehn Uhr abends zum Essen setzt, Stiere durch die Straßen getrieben werden und es ein Volkssport ist, die Behörden übers Ohr zu hauen. Uns Nordlichtern wird nun dank der Regeln, die die Eliten aufgestellt haben, die Schuldenlast der Südländer aufgebürdet. Das Problem ist: Ich fühle keine Solidarität mit den Griechen oder den Spaniern.

    Leon de Winter

  81. Ich hoffe, dass ich noch senkrecht auf zwei Beinen laufen kann, wenn dieses Land endgültig im Arsch ist und wir Deutschen uns auf der Straße um das letzte anständige Essen streiten müssen.
    Denn ich würde einigen verantwortlichen Leuten dann gern dafür persönlich danken. Alle können sie ja nicht in bewachten Hochsicherheitswohnanlagen verschwinden.

  82. 1 Billion 2 Billion das ist doch kein Problem.
    Warum nicht gleich 10 20 oder 1000 Billonen.
    In Simbabwe ist man zum schluss auch mit einer ganz gefüllten Tüte „Geld“ (Simbabwe Doller) Brötchen kaufen gegangen.
    Das klingt nach grosser Geld druck Maschiene.

    Bleibt nur die Frage.
    An welcher Psychischen Krankheit leidet Schäuble.
    Manische Depression ?

  83. Über Herrn Schäubles Behinderung zu spotten, finde ich widerwärtig. Er wurde durch ein Attentat zum Krüppel gemacht und jeden kann es treffen. Wir haben doch keinen einzigen Politiker, der deutsche Interessen wahrnimmt, alle treiben sie Deutschland in den Ruin. Alle Parteien setzen sich nur für das Wohlergehen fremder Völker ein und damit gegen den Niedergang des eigenen Volkes. Aber unser Volk will es so haben, es wählt immer wieder seine eigenen Henker. Es demonstriert für die Rechte der Schwulen, den Erhalt des Stuttgarter Kopfbahnhofes, für das Bleiberecht ausländischer Stratäter. Für den Erhalt der Heimat demonstrieren wir nicht, dafür, sie zu erhalten sind wir nicht.

  84. Für seine behinderung kann Schäuble nichts.
    Aber dafür wie er und seine mit Bundestägler mit dieser Geld Krise umgehen schon.

    Allerdings muss ich Autocthon87 wenigstebs teilweise recht geben.
    Denn irgendwo heist es auch jedes Volk bekommt die Politiker die es verdint.

    Leider lasse wir und auch über die Medien viel zu viel Angst machen und sind von daher Manipullierbar.
    Für manche Medien Manipullationen sind die Politiker allerdings wieder sehr wohl mitverantwortlich.

  85. Schäuble ist in meinen Augen einer der übelsten Politiker, die wir jemals hatten. Kein Zweifel: Der Mann ist hochintelligent. Das macht sein Handeln aber nur noch moralisch verwerflicher.

    Schon als Innenminister hat er nicht die Interessen des deutschen Volkes vertreten, sondern eine Appeasement-Politik gegenüber dem Islam. Er hat es noch nicht einmal versucht, die Einwanderung aus kulturfremden Ländern zu stoppen. Ganz im Gegenteil.

    Und diese anti-deutsche Politik setzt er nun leider als Finanzminister fort. Aufgrund seiner intellektuellen Disposition dürfte er eigentlich wissen, dass etwa Griechenland seine Schulden nie wieder zurückzahlen wird.

    Dennoch hat er noch 2010 schwadroniert, die Kredite an Griechenland seien für Deutschland ein gutes Geschäft, da es ja so tolle Zinsen gebe.

    Ich will jetzt nicht auf alle Details eingehen. Faktum ist aber, dass Schäuble deutsche Stuergelder in dreistelliger Milliardenhöhe für unsre europäischen „Freunde“ aufs Spiel setzt, während im Inland eine knallharte Finanzpolitik betrieben wird.

    Hier werden weiterhin Steuern und Abgaben auf europäischem Spitzenniveau gezahlt. Und über Steuersenkungen darf gar nicht geredet werden. Ist ja auch klar, weil Schäuble unser Geld für unsere Rettungsaktionen für das Ausland verwenden will.

    Wie bei so vielen Politikern so stellt sich auf bei Schäuble die Frage, was diesen hochintelligenten und rhetorisch versierten Mann antreibt, das deutsche Volk so offensichtlich zu verraten. Warum hält er sich an den Amtseid, den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren? Das würde ich wirklich gerne wissen …

  86. #116 cusanus (19. Okt 2011 21:46)
    Warum hält er sich an den Amtseid, den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren? Das würde ich wirklich gerne wissen …

    Ein „nicht“ hat große Auswirkung auf den Text. 😉

  87. @ b.leon

    Danke für den Hinweis. Da war ich wohl im Eifer etwas zu nachlässig …

    By the way: Was denken Sie denn über die Motivation von Herrn Dr. Schäuble?

  88. #113 Autocthon87 (19. Okt 2011 20:17)
    Über Herrn Schäubles Behinderung zu spotten, finde ich widerwärtig.

    Ich widerspreche insofern, als ich keine wirkliche Verspottung aufgrund seiner körperlichen Beeinträchtigung in diesem Thread entdecken kann, wohl aber massive berechtigte (!) Ablehnung.

    Da gerade dieser Mann gegenwärtig auf besonders perfide Weise die Zukunft aller Deutschen und ihrer Kinder und Enkel verschleudert, kann ihm nur eine hohe kriminelle Energie oder – was mir wahrscheinlicher erscheint – ein geistiger Defekt, möglicherweise auch eine Verbindung aus beidem, attestiert werden. Seine Zuckungen und seine Alkoholikernase kann zudem jedermann sehen, der ihn sich im TV genauer anschaut. Dass körperliche Behinderungen nicht selten auch geistige Spätfolgen zeitigen, ist desweiteren allgemein bekannt und wurde hier auch bereits thematisiert.

    Wenn ein Spitzenpolitiker und Machtmensch (und Schäuble schafft ständig Tatsachen, der will nicht nur spielen!) die Kontrolle verliert und nicht mehr zurechnungsfähig ist, muss er ebenso umgehend aus dem Verkehr gezogen werden wie jeder andere durchgeknallte oder landesverräterische Politiker auch – da darf es keinen Behindertenbonus geben, wie er ohnehin in unserer politisch so korrekten Einknicker-Gesellschaft nicht selten überstrapaziert wird.

    Dieser Mann kann mit einem Handstreich – gerade als wichtiger Teil des autokratischen Regimes Merkel – 80 Millionen Menschen nachhaltig schädigen. Er hat bereits genug angerichtet und gehört aus dem Amt entfernt!

    Übrigens: Sollte es mir dennoch passieren, dass ich diesen Mann bisweilen ein wenig verspotte, dann ist das Ausdruck meiner Ohnmacht und hilflosen Wut auf eine derart bösartige Figur, die ich anders nicht loswerden kann – und dann stehe ich auch dazu! Dieser Mann verspottet und beleidigt schließlich 80 Millionen Deutsche mit seiner gemeingefährlichen, autistisch verbohrten Politik. Wahrscheinlich verleiht ihm dies ein Machtgefühl, das sein eigentlich jämmerliches Dasein kaschiert.

    Ob mit oder ohne Rollstuhl: Solche Leute ekeln mich einfach an. Ich gönne ihm seine fürstliche, unverdiente Pension, werde aber die Sektkorken knallen lassen, wenn dieses Subjekt nicht mehr Minister ist.

  89. Die Schuldenproblematik ist inzwischen ein reines Glaubwürdigkeitsproblem, das durch lügende Politiker entstanden ist. Heute wird das gesagt und beschlossen und morgen muss wieder „alternativlos“ noch tiefer in die Taschen des deutschen Steuerzahlers gegriffen werden. Das erleben wir schon seit eineinhalb Jahren. Wer glaubt dem Währungsverbrecher Schäuble noch etwas?

    Zur Verlogenheit der deutschen Politik schlage ich ein Voting vor, in dem über die grössten Lügen der deutschen Politik abgestimmt werden kann. Was ist die grösste Lüge?

    1. Keiner beabsichtigt eine Mauer zu bauen
    2. Die Rente ist sicher.
    3. Der Euro ist eine stabile Währung.

  90. Wie wäre es mit einem neuen Titel für Schäuble:

    Minister für Währungsverbrechen und Volksverdummung.

  91. #120 Tiefseetaucher (19. Okt 2011 23:15)

    Dem kann ich mich nur anschließen. Mal abgesehen von

    Ich gönne ihm seine fürstliche, unverdiente Pension, …

    Dieser Mann hat keinen geruhsamen und luxuriös sorglosen Lebensabend verdient.

  92. # 46

    willst du uns auf den Arm nehmen? Österreich, Dänemark, Niederlande? Zähl doch mal die Einwohner dieser 3 Länder zusammen!! Und gerade die Niederlande hängen doch bei den Staatsanleihen der Südländer stärker drin als Frankreich. Nur arbeiten die im Stillen und posaunen nicht rum….

  93. # 70

    Keine Ahnung ist auch eine Ahnung. 1991 wurden die Arbeitslosen anders gezählt. Arbeitslos war, der arbeitslos war. Heute zählt als Arbeitsloser nur der, der ALG I bezieht und das ist maximal 1 Jahr lang. Dann kommt er in Hartz IV, ist zwar immer noch arbeitslos, zwar Langzeitsarbeitslos wird aber nicht als arbeitslos gezählt…

    In Wirklichkeit hat Deutschland nicht 2,8 Millionen arbeitslose, sondern rund 9,5 Millionen… und soviele Arbeitslose hat Deutschland seit 60 Jahren nicht mehr gehabt….

  94. # 121

    4. wir haben keine Teuerung, sondern nur eine gefühlte Teuerung…. man fühlt es zwar im Geldbeutel, dass nichts mehr drin ist, aber es ist trotzdem keine Teuerung -laut Finanz-Minister Eichel-

  95. Dann kommt er in Hartz IV, ist zwar immer noch arbeitslos, zwar Langzeitsarbeitslos wird aber nicht als arbeitslos gezählt…

    Das stimmt so nicht ganz (bezogen auf Hartz4)

    ALG 1 ist das „alte“ Arbeitslosengeld sprich das wird von der Bundesanstalt für Arbeit bzw. Arbeitsagentur komplett bezahlt und kommt aus den Beiträgen, in die Arbeislosenversicherung einbezahlt worden sind und werden.

    ALG 2 ist die „alte“ Arbeitslosenhilfe, die wird zum einen Teil ( ich meine der Basissatz von aktuell 364€ ??) kommt von der Arbeitsagentur und die Miet+Neben und anteiligen Heizkosten kommen von der Kommune sprich aus Steuergeldern. (kann aber auch genau umgekehrt sein..)
    ALG 2 kann aber auch nur dann bezogen werden wenn vorher auch in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt wurde und die Bezugsberechtigung für Arbeitslosengeld 1 (meist nach 12 Monaten)abgelaufen ist.

    Das Arbeitslosengeld 2 ist es im Gegensatz zm Sozialgeld (früher Sozialhilfe) normalerweise nicht mit Extras verbunden.

    Hartz4 selber, ist genauer betrachtet eben die alte Sozialhilfe wird komplett aus Steuergeldern bezahlt und nur an die Ausgezahlt welche noch nie gearbeitet haben oder in seltenen Fällen aus dem ALG 2 herausfallen.

    Das einzige was ALG2 und Hartz 4 verbindet ist die Verwaltung durch die Arbeitsagenturen (ARGEN) Jobagenturen oder Jobcentern je nach Ausrichtung dwer Stadt des Kreises etc.

    Im Gegensatz zu ALG2 besteht von Fall zu Fall beim Hartz 4 immer noch die Möglichkeit Sonderkosten (zum Beispiel defekte Waschmaschine etc.) bezahlt zu bekommen.

    Beim ALG2 ist das nicht der Fall.

    Die Gleichschaltung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe durch Geeds Luden den Hartz, ist die eigentliche Sauerei alles in einen Topf zu werfen, sprich man nehmen eine Dipl Ing. der nach 25 Jahren sagen wir mal mit 52 Jahren unverschuldet (Firmenpleite) in die Arbeitslosigkeit rutscht und nach 12 Monaten genauso behandelt wird wie der Junkie der nie etwas geleistet hat.

    Von daher ist eine der „grössten“ Errungenschaften in Richtung der Sozialistiesierung D Landes eben genau das was Geed und Peter H. da verbockt haben.

    Übrgens sind eigentlich „echte“ Hartz4 Empfänger zum Schreiben von Bewerbungen verpflichtet ?
    Soweit mir bekannt ist, nicht.

    Wollts nur mal erwähnt haben.

  96. #70 Hokkaido (19. Okt 2011 11:47)

    Eine ehrlich gemeinte Frage:

    Wenn die Lage SO schlecht ist, warum

    – ist die Arbeitslosigkeit die niedrigste seit 1991,

    Die Arbeitslosenzahlen sind bekanntlich gefälscht.

    – der DAX mit 6000 Punkten viel höher als 2003 oder in den 90er Jahren,

    Die Börse versucht, die Entwicklung in ca. 6 Monaten vorauszusagen.
    Was danach kommt, weißt auch die Börse nicht.

    – Deutschland mühelos in der Lage, diese Summen zu schultern,

    ??? Mal über 2 Billionen Schulden gehört?

    – der Automobilbau ein Konjunkturmotor ohnegleichen und die Menschen in der Lage, die unglaublich hohen Preise zu bezahlen,

    Die meisten Autos kaufen Asiaten. Da läuft es noch.

    – Deutsche in der Lage, zweimal im Jahr Urlaub zu machen???

    Millionen Niedriglohnarbeiter und Arbeitslose können es NICHT.

    Warum?

    Weil Sie auf dem Mond leben, kommen Sie zurück auf die Erde.

  97. #63 ueberblicker (19. Okt 2011 11:08)

    Die Sendung habe ich auch gesehen.
    Besonders Biedenkopf ist mir unangenehm aufgefallen.
    Auf die Aussage Henkels, dass sich der Bundeshosenanzug von den Franzosen ein ums andere Mal über den Tisch gezogen wird und es den Frazosen darum gehe, soviel wie möglich an Kapital aus Deutschland abzuziehen, um mit dem Kapital letztendlich ihre Banken zu retten, rastete der inkompetente Arroganzling förmlich aus und wich in die gemeinsame deutschfranzösische Geschichte aus.

    Biedenkopf hat nur gezeigt, wie die deutschen Politiker ticken.
    Die können einfach nicht in Europa „Nein“ sagen, warum auch immer (Geschichte, Freundschaft, Frieden usw.) – immer und allen helfen auf unseren Kosten.
    Das sind charakterlose Feiglinge, die eigenes Land ruinieren.

  98. Wir leben in einer seltsamen Zeit.
    Vor kurzem hat sich ein mächtiger Staat – die Sowjet Union – selbst erledigt, ohne große Kriege, Epidemien oder Naturkatastrophen, nur dank Dummheit seiner Politiker (Gorbatchev, Jeltsin). (China hat in vergleichbarer Situation die Kurve gekriegt).

    Jetzt sind mehrere Staaten dabei, dieses Kunststück zu wiederholen:
    USA (dank Bush und Obama), Deutschland (dank Merkel und Schäuble) und andere europäische Länder.

    Wirklich bemerkenswert. Woher kommt diese Idioten-Tsunami, die Staaten wegspült?

Comments are closed.