Am 9. Oktober 2011 protestierten in Ägypten viele koptische Christen friedlich dagegen, dass eine Kirche bei Aswan zerstört und drei Häuser der Kopten niedergebrannt wurden. Auf ihrem Weg von Shoubra nach Maspiro wurden sie von der ägyptischen Armee angegriffen, die über 30 Kopten erschoss und teilweise mit Panzern überrollte (PI berichtete).

UPDATE: Nicht nur in Stuttgart finden heute Trauermärsche für die ermorderten Kopten statt, sondern auch in Düsseldorf, Berlin und am nächsten Freitag in Wien! Hier gibt es nähere Infos zu den einzelnen Veranstaltungen. PI bittet seine Leser um zahlreiche Teilnahme!

Anlässlich dieser Ereignisse veranstaltet die St. Georg koptisch-orthodoxe Kirche Stuttgart e.V. in Gedenken an ihre ermordeten Glaubensbrüder am kommenden Sonntag, dem 16.10.2011, einen Trauermarsch in Stuttgart. Der Trauermarsch beginnt um 14 Uhr auf dem Schlossplatz und wird über Kronprinzenstraße, Rotebühlplatz und Eberhardstraße den Marktplatz erreichen, wo die Veranstaltung um 17 Uhr enden wird.

Die koptisch-orthodoxe Gemeinde bittet um Unterstützung durch Kommen und Gebet.

Hier noch einmal das Video vom 15. Mai 2011, in dem der Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche und höchster Repräsentant des Koptisch-Orthodoxen Patriarchen in Deutschland, Bischof Damian, die deutschen Christen vor einer Verfolgung im eigenen Land durch den Islam warnt:

(Spürnase: WahrerSozialDemokrat / Foto oben: Frankfurt-Demo der Kopten am 12.3.2011)

image_pdfimage_print

 

70 KOMMENTARE

  1. Wir von PI Innsbruck werden auch demnächst eine Kopten resp. verfolgte Christen Demo organisieren. Es kommen bekannte Islamkritiker aus Deutschland und eventuell aus der Schweiz. Termin und Programm wird noch bekannt gegeben.

  2. Anfeindungen gehören zum Alltag

    Immer mehr Kopten wandern aus

    Münster – Mit Entsetzen hat die Weltöffentlichkeit auf das Blutbad reagiert, in dem am vergangenen Sonntag eine Demonstration koptisch-orthodoxer Christen in Kairo endete.

    Für Samuel Moawad, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für neutestamentliche Textforschung der Universität und selbst koptischer Christ, kam dieser Gewaltausbruch jedoch alles andere als überraschend.

    Ein Großteil der Ägypter könne weder lesen noch schreiben, diese Menschen seien durch flammende Hetzreden leicht verführbar.

    Der 38-jährige Wissenschaftler berichtet, dass Christen nur dann eine neue Kirche bauen dürfen, wenn eine alte abgerissen wird: „Ist die alte abgerissen, wird die neue plötzlich nicht mehr genehmigt.“

    http://www.bbv-net.de/lokales/muenster/nachrichten/1738542_Immer_mehr_Kopten_wandern_aus.html

  3. Wären es Apostaten oder Homosexuelle gewesen, würde man hier mit Sicherheit keine Zeile davon lesen. Egal ob das im Iran oder im christlichen Uganda passiert – das existiert für die Menschenfreunde anscheinend nicht.

  4. Es ist unglaublich was Moslems sich in Europa erlauben dürfen und wie man sie gewähren lässt. Die Christen in sämtlichen islamischen Ländern werden da deutlich anders behandelt! Und unsere Politiker wollen uns weiss machen das wäre nicht so…
    Ich fordere den Abriss aller Moscheen in Deutschland solange im Namen des Propheten Christen ermordet werden.

  5. Wir Deutschen werden bereits im eigenen Land verfolgt – noch nicht überall durch den Islam direkt aber mindestens durch seine asoziale Vorhut – die neuen Ak?nc?!

  6. Hat irgendjemand schon Stellungnahmen der katholischen und evangelischen Kirchen gelesen bzw. gehört? Sind Lichterketten geplant?

    Die Gutmenschen sind gefangen in ihrem Traum von einem „demokratischen“ Arabien und einem bunten Europa. Wenn bei formal-demokratischen Wahlen die Falschen dran kommen (so ist auch AH an die Macht gekommen), dann wird nur der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben. Und wo’s zu bunt wird, muß man nur an das ehemalige Jugoslawien und an „ethnische“ Säuberungen denken.

  7. Ein rechtsradikaler Aufmarsch von Islamophoben ist das- voll widerlich.

    Ähh, scheiße, sind ja gar keine Deutschen. Dann besser Schnauze halten.

    Ihr links/Grüner_In Politik_In/Jornalist_In/Kämpfer_In gegen Diskriminierung, naja halt wir die Heuchler, ihr kennt uns ja. Wir sehen uns auf der nächsten Anti-Atom (oder sonstwas) Demo.

    Schande über die, die wegsehen.

  8. #7 fritzberger78 (14. Okt 2011 22:30)

    Wären es Apostaten oder Homosexuelle gewesen, würde man hier mit Sicherheit keine Zeile davon lesen. Egal ob das im Iran oder im christlichen Uganda passiert – das existiert für die Menschenfreunde anscheinend nicht.

    Welche „Menschenfreunden“ meinst Du?

  9. #7 fritzberger78 (14. Okt 2011 22:30)

    Sobald die Homos, Feministinnen oder Apostate gegen den menschenunwürdigen Islam demonstrieren, bin ich unterstützend dabei! Solange tue ich es aber auch für diese trotzdem…

    Du muslimisch konvertierter Spalter-Quatschkopp!

  10. Eine gute Ansprache an uns Deutsche Christen, der ich in vollem Umfang zustimme, weil es auch immer schon meine Meinung war.

    Leider verstehen es so wenige in Deutschland.
    Je weniger Christen da sind um so stärker stellt sich der Islam zur Schau.
    Die wenigen Christen werden eine schwere Zukunft vor sich haben.

    Keiner sollte den Beschwichtigern aus islamischen Kreisen auch nur ein Wort glauben.
    Diese Leute warten nur auf ihre eigene Übermacht.
    Jeder der aus der Kirche austritt, hilft mit zum Sieg des Islam hier in Europa.

    Und wie eine Kaputilation des Staates aussieht kann man erkennen , wenn man schaut wie mit den bekannten Libanesischen Großfamilien hier in Deutschland verfahren wird.

    Fast könnte man schon denken, dass man in Russland schon besser leben würde.

    Wer hat in Deutschland das Heft in der Hand?
    Und was ist aus Deutschland schon heute geworden?

  11. #13 WahrerSozialDemokrat (14. Okt 2011 22:59)

    Du muslimisch konvertierter Spalter-Quatschkopp!

    Was geht denn hier ab?? :-/

  12. Und die Morde werden weiter zunehmen, dank der Religion des Friedens.

    Alle fünf Minuten ein Mord
    (12. Oktober 2011/ fa.)

    Der Antidiskriminierungsbeauftragte der OSZE, Massimo Introvigne, bezeichnet die Christenverfolgung als die schlimmste von allen Arten der Diskriminierung und Verfolgung.

    Einer Studie der Universität Cambridge zufolge werden jährlich zwischen 130 000 und 170 000 Christen wegen ihres Glaubens ermordet. Zu diesen Zahlen kommen die amerikanischen Soziologen Brian J. Grim und Roger Finke in ihrer Studie «The Price of Freedom Denied» (Cambridge University Press, Cambridge 2011). Eine andere Studie, die vom amerikanischen «Center for Study of Global Christianity» gemacht wurde und auf die sich Massimo Introvigne beruft, geht von mehr als 105 000 Menschen aus, die pro Jahr wegen ihres Bekenntnisses zum christlichen Glauben ermordet werden.
    […]

    http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2011_10_06_Mord.php

  13. #15 Hotte H. (14. Okt 2011 23:13)

    OK! Das war unfreundlich von mir! „Muslimisch konvertiert“ zur eigenen sexuellen Friedensglückseligkeit ist er aber und wenn es ein Thema mit Christen gibt, dann pinkelt er auch mal gerne (indirekt) auf die christlichen Opfer durch Islamverfolgung! Da bin ich dann auch mal ein wenig ungehalten! Schlechte Eigenschaft von mir, gebe ich zu…

  14. #17 WahrerSozialDemokrat (14. Okt 2011 23:19)

    wenn es ein Thema mit Christen gibt, dann pinkelt er auch mal gerne (indirekt) auf die christlichen Opfer durch Islamverfolgung!

    Das kann ich hier aber beim besten Willen nicht erkennen.

  15. #17 WahrerSozialDemokrat (14. Okt 2011 23:19)

    Da ich weiss um was und um wen es geht, muss ich schmunzeln 🙂

  16. #7 fritzberger78 (14. Okt 2011 22:30)

    Wären es Apostaten oder Homosexuelle gewesen, würde man hier mit Sicherheit keine Zeile davon lesen. Egal ob das im Iran oder im christlichen Uganda passiert – das existiert für die Menschenfreunde anscheinend nicht.

    Aber ist das dann nicht gerecht?

    Ich meine, dass es fair ist, wenn die Atheisten- und Homoclubs einen Christenclub und dessen Vorsitzenden beschimpfen, dass sich der Christenclub dann von den Homo- und Atheistenclubs distanziert.

    Um Clubübergreifend tätig zu werden, müssen alle Clubs zusammenarbeiten anstatt sich gegenseitig zu beleidigen.

    Schägt nun schon bei manchen Humanisten die mohammedanische Vorstellung von Toleranz durch?
    „Wir“ müssen nix tolerieren und „die“ alles?

  17. #20 fritzberger78 (14. Okt 2011 23:28)

    Menschenfreunde sind doch hoffentlich alle hier 🙂

    Das weiß ich nicht. Aber Du scheinst ja eine bestimmte Gruppe von Leuten gemeint zu haben und nicht alle hier.

  18. #21 nicht die mama (14. Okt 2011 23:31)

    Das teile ich dann nun so wiederum nicht. Da ich mich nicht an dem Schlechten messen will, sondern an dem Guten! Das bedeutet aber seine Positionen zu behaupten und auch eindeutig zu artikulieren! Zwei Beispiele dafür:

    1: Ich demonstriere heute gegen CSD wegen sexueller Ausuferung und Christendämonisierung, so wie ich beim ersten Kölner CSD mit einer handvoll Menschen gegen die Verfolgung von Homosexuellen (ich ohne deren Lebensweise zu begrüßen), demonstriert habe! Da bin und bleibe ich konsequent!

    2: Ich bin gegen jede Abtreibung (außer Lebens-Selbstverteidigung) und werde auch jede Demo diesbzgl. egal von wem (auch Muslime) unterstützen! Gleichzeitig bin ich aber gegen jedwede Dämonisierung von Frauen die abgetrieben haben oder es werden…! Da bin und bleibe ich konsequent!

    Es gäbe noch mehr Beispiele, fällt mir gerade auf…

    So etwas kann aber nur ein Christ leisten, denke ich, die Sünde hassen und den Sünder lieben, ohne die Tat zu relativieren und gleichzeitig den Menschen für sein Handeln verantwortlich zu erklären!

  19. #24 WSD:

    Dazu muss man nicht Christ sein. Das ist fast schon humanistisches Gedankengut – fast!
    Weiter so, du näherst dich vielleicht doch noch 😉

  20. #25 fritzberger78 (15. Okt 2011 00:00)

    Oder du bist mehr Christ als die lieb ist! Da der Humanismus ein christliches Kind ist! Steckt halt nur gerade in der Pubertät!

    P.S. Komm jetzt nicht mit alten Philosophen, die waren alles, aber keine Humanisten… 😉 Weißt du aber selber!

  21. #24 WahrerSozialDemokrat (14. Okt 2011 23:52)

    Das ging nur an fritz jammerberger. 😉

    Du jammerst ja nicht.
    😀
    —————————–

    #22 fritzberger78 (14. Okt 2011 23:33)

    Watten Quark!

    Stimmt auffallend, Quark auf Quark.

    Dein Jammerbeitrag war nichts anderes als Quark.

    Du weisst genau, dass hier auf PI auch mohammedanisch motivierte Verbrechen an Atheisten, Juden, Buddhisten, Homos und allen Anderen thematisiert werden und dass der Kommentarbereich sich da ebenfalls nicht zurückhält.

    Also, Herr Fritz Berger…wer nicht mit Quark wirft.. 😉

  22. #27 nicht die mama (15. Okt 2011 00:11)

    Da hast du wieder Recht!

    Evtl. sollte PI eine wissenbloggt-Konferenz einberufen? Was soll es aber bringen? Ausser fordern, fordern, fordern und permanentes beleidigt sein??? Wie bei QQ möcht ich fast anschließen…

    Manche können sich halt nur einbringen, indem sie andere demontieren wollen, damit man sich auf sie konzentriert! Fritzi hät ja auch sagen können: Unterstütze ich! Und dann kommt doch bitte auch dazu… Aber wozu? Zur nächsten Anti-Papst-Demo… Amen…

    —–

    Egal! Leider kann ich nicht zum Trauermarsch kommen und werde nur mit Gebet daran teilnehmen. Hoffe aber dass der ein oder andere davon nun gehört hat und sich von uns Quatschköppen nicht abschrecken lässt, Solidarität für die verfolgten Menschen, Vorort in Teilnahme zu bekunden!!!

  23. #3 WahrerSozialDemokrat

    Einfach nur noch abartig und pervers,wie am Schluss des 2. Videos (Marsch) die Assyrer, Kopten und andere,welche gegen das Abschlachten der Christen Demonstrieren von den Linken (sogar der Partei) als „Rassisten“ (mit einem zerschlagenen Hakenkreuz) bezeichnet werden,für die es keinen Platz in Frankfurt geben dürfe.

    Dieses linke Terroristenhelfer-Pack muß gnadenlos nieder gemacht werden.

  24. #30 widerstand (15. Okt 2011 00:30)

    In politischen „Dingen“ ist körperlich ein Armutszeugnis, ansonsten würde ich „körperlich“ nicht grundsätzlich verurteilen! 😉

    Vielfältige Interpretation bewusst in Kauf genommen… 😆

  25. #28 WahrerSozialDemokrat (15. Okt 2011 00:24)

    Das bisschen bloggende Wissen hält PI locker aus, manchmal kommen ja auch gute Beiträge aus dieser Ecke, auch von fritzberger, wenn er sich nicht, wie eben, selbst zur Demontage freigibt. 😉

    Und für geschriebenen Quark…gibts nen Löffel Quark zurück. 😀 😀

  26. #17 WahrerSozialDemokrat (14. Okt 2011 23:19)

    „“Muslimisch konvertiert” zur eigenen sexuellen Friedensglückseligkeit ist er aber und wenn es ein Thema mit Christen gibt, dann pinkelt er auch mal gerne (indirekt) auf die christlichen Opfer durch Islamverfolgung! Da bin ich dann auch mal ein wenig ungehalten! Schlechte Eigenschaft von mir, gebe ich zu…“

    #28 WahrerSozialDemokrat (15. Okt 2011 00:24)
    „Evtl. sollte PI eine wissenbloggt-Konferenz einberufen? Was soll es aber bringen? Ausser fordern, fordern, fordern und permanentes beleidigt sein??? Wie bei QQ möcht ich fast anschließen…“

    Na, biederste dich hier mal wieder feste an – auf Kosten anderer?
    Über mich hast du hier ja seinerzeit auch schon fleissig gehetzt, weil du glaubtest, ich sei abwesend.
    Warum aber bist du selbst denn auf Wissenbloggt aktiv geworden? Schon seltsam, dass du dort tätig wirst, um dann hier wieder abzulästern.
    Um deine eigene „sexuelle Friedensglückseligkeit“ scheinst’s bei dir wohl nicht so gut bestellt zu sein, dass du anderen nicht einmal eine glückliche Ehe gönnst.
    Erzähl mir jetzt bloß nicht noch, dass du ein nächstenliebender Christ bist. Das passt nämlich nicht. Es gibt Christen, die gewisse Aspekte ihrer Relegion tatsächlich ernst nehmen – und das unterscheidet sie von dir.

  27. #33 Rechtspopulist (15. Okt 2011 00:48)

    Och nööööö!!!!

    Hat sich ein „Krümmel“ beim anderen ausgekernt? Und den Störfall ausgerufen?

    Hab ein Video nur für dich und allen anderen („Atom“-)Strahlenverseuchten:
    http://www.youtube.com/watch?v=sqm0iU1sjz0

    Da bekommen alle Angst, weil sie Piep hören und der Tinnitus sagt, ist nicht gut für mich, obwohl nichts zeitpermanent verändert wurde, außerhalb jeder Diskobeschallung zur Ablenkung und da wiederum dann zum Zeitvertreib tatsächlich zeitpermanent!

    Egal! Was wolltest du von mir wissen? Ach nix, fällt mir gerade auf…

    Kannst aber auch gerne was positives zum Artikel beitragen! Halt ich aber für unmöglich…

  28. Am 9. Oktober 2011 protestierten in Ägypten viele koptische Christen friedlich dagegen, dass eine Kirche bei Aswan zerstört und drei Häuser der Kopten niedergebrannt wurden. Auf ihrem Weg von Shoubra nach Maspiro wurden sie von der ägyptischen Armee angegriffen, die über 30 Kopten erschoss und teilweise mit Panzern überrollte …

    Warum stand das nicht mit fetten Schlagzeilen in jeder deutschen Zeitung? Warum war das nicht ständig in den Nachrichten? Wäre das irgendwo auf der Welt mit Moslems als Opfern passiert, hätte man uns wochenlang damit in den Ohren gelegen und der BunTespräsident hätte dazu aufgerufen, jetzt in Deutschland den Anfängen zu wehren und die Islamophobie schärfer zu bekämpfen. Aber wenn Moslems Christen massakrieren … who cares? Selbst die sog. christlichen Kirchen scheren sich einen Dreck um ihre Glaubensbrüder.

  29. #35 Israel_Hands (15. Okt 2011 01:37)

    Warum? Warum? Ich weiß es nicht! Und niemand weiß es wirklich!

    Doch eins weiß ich, wo Unrecht geschieht, darf man nicht wegschauen und schweigen! Ich dachte mal, wir Deutschen ganz besonders, hätten es unveränderbar, nicht selbstbeschuldigend sondern erfahrend, gelernt! Ich dachte es!

    Ich verzweifle an meinen Glaubensgeschwister!
    Ich verzweifle an meinem Volk!
    Ich verzweifle an meiner Familie!
    Ich verzweifle an meinen Freunden!
    Ich verzweifle an mir!

    Und dabei müsste ich der Garant für alle sein, doch mein Zweifel zieht alle runter!

    Aber ich muss ja auch permanent gegen Glaubensleugner, Volksignoranten, Familienverhinderer, Freundesspalter und meiner medialen Sexualität Einhalt fordern und gebieten, kämpfen und verteidigen!

    Da bleibt bei mir und allen sonst kaum noch Zeit für die wirklichen Fragen!!!

  30. Erstmal durchatmen, WSD. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird, lautet ein Sprichwort. es wird nicht an Dir sein, im Alleingang die Welt zu retten; da haben sich schon ganz andere erfolglos aufgerieben. Es gibt zwei Dinge, die wir uns in jedem Fall bewahren sollten: den Zweifel einerseits und die Hoffnung andererseits.

  31. #35 Israel_Hands

    Weil das nicht ins Konzept des Abkommens zwischen unserer Politik/ Medien und Islamvertreter passt.

    1.würde soviel erdrückende Berichterstattung die islamischen Gemüter hier erzürnen,weil es das Propagandabild des „Friedens“ stören würde und die Deutschen die Wahrheit mitbekommen könnten,was wiederum den Islamisierungsprozess schädigen könnte.

    Und 2.würden Politik und Medien sich ins eigene Fleisch schneiden,wenn sie jetzt ausführlich darüber berichten würden,wie sie mit ihrer vorangegegangenen „Frühlings- und Demokratiepropaganda“ die Bevölkerung von vorne bis hinten verarscht haben.

  32. Naja, da werden dann wohl wieder diverse (inter)nationale Faschisten des DGB, der SPD, der Linken, der Grünen usw auftauchen, um den koptischen Gemeinden klarzumachen, das diese ihren Rassismus bitte nicht im Herrschaftsgebiet der eurosozialistischen Arbeiterparteien ausleben sollen.

    Mannheim läßt grüßen…

  33. #43 Altenburg (15. Okt 2011 11:52)

    Im Einzelfall ist das in Ordnung.

    Aber, es ist primär die Aufgabe der Politik dafür zu sorgen, dass die Christen in Ägypten ihren Glauben unbehelligt leben können.
    Die Muslimbruderschaft, welche ja nun in Ä. an die Macht gekommen ist wird das aber, getrieben durch die menschenverachtenden Lehren des Islam zu verhindern wissen.
    Es ist jedoch bereits ein Erfolg, dass wenigstens im Westen darüber diskutuiert wird.

  34. #34 WahrerSozialDemokrat (15. Okt 2011 01:03)

    Lass dich nicht provozieren!

    „Was stört es die Eiche, wenn eine Sau sich daran scheuert“

    😉

  35. Einige Sprüche für Protestbänder:

    Nieder mit den Lügenmedien
    nieder mit diesen Schanden
    Goebbels ist in Ägypten
    wiederauferstanden

    Sagt dem deutschen Kaiser
    und seinem Vasall
    Armenierblut ist kostbar
    dort und überall

    Sagt dem Dritten Reiche
    und seinem Vasall
    das Judenblut ist kostbar
    in Deutschland und überall

    Sagt diesem Al-Azhar
    und seinem Vasall
    das Christenblut ist kostbar
    in Ägypten und überall!

  36. @all,

    am Freitag,nächste woche, wird in wien eine große Kopten-Demo stattfinden. Ich war heute, samstag, in der kopt. genmeinde von Innsbruck, und ihr Priester hat es mir erzählt.
    Wenn jemand aus wien ist, so soll er hingehen, und die Demo unterstützen.

    LG Melanie Villgrattner
    PI Innsbruck

  37. So spricht der Chef von Al-Azhar:
    „Alle Christen sind Kuffar,
    tötet sie, Ihr Muslimschar!“

  38. Habe die Seite mal durchstöbert und finde dort leider keine Telefonnr, kann mir mal jemand sagen wo es genau anfängt? Kenne mich nicht so gut in Stuttgart aus…

  39. #54 S verom
    Oben in diesem Artikel steht, dass die Demo um 14 Uhr auf dem Schlossplatz beginnt. Vom Hauptbahnhof gehst du einfach immer geradeaus durch die Fussgängerzone, der erste grosse Platz ist der Schlossplatz.

  40. Bin mal gespannt, ob es wieder gewalttätige Störungen des links-grün-mohammedanischen Mobs geben wird.

    Das wäre dann quasi die Zustimmung für die Koptenvernichtung.

  41. #7 fritzberger78 (14. Okt 2011 22:30)

    Wären es Apostaten oder Homosexuelle gewesen, würde man hier mit Sicherheit keine Zeile davon lesen.

    Wie falsch solche Sätze sind, erkennt man leicht beim Durchforsten dieses Blogs, Suchwort: „Menschenrechte“. Das Thema der gewaltsamen Verfolgung und der sonstigen Verletzung von Menschenrechten Homosexueller ist mehrfach angesprochen und diskutiert worden.

  42. „Deutsche Schlampe“ erfolgreich tot-gemessert!
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/frau-stirbt-nach-messerattacke-/4754670.html

    Eine Bekannte des Opfers berichtete am Sonnabend, dass die 23-jährige Frau Angst vor ihrem Mann gehabt habe. Dessen Familie soll sie mehrfach als „deutsche Schlampe“ beschimpft haben. Der Tatverdächtige stammt nach Angaben von Ermittlern aus dem arabischen Raum, soll aber einen deutschen Pass haben. Der Mann habe nach dem Koran gelebt, bestätigte die Bekannte der Frau.

    Vermutlich soll uns der letzte Satz sagen, dass die Tat voll gerecht fertig war, da ja im Koran steht, dass die Ungläubigen, wie diese „dt. Schlampe“, zu töten sind.
    Nun ich habe keinerlei Mitgefühl mit dieser „dt. Schlampe“, da sie sich ihren „Araberhengst“ ja selbst gewählt hat. Dieses Schicksal war abzusehen, wenn nicht gar vorbestimmt.

  43. sie werden in ruhe demonstrieren können. die geplante demoroute unter den linden bis bra-tor ist garantiert kopfwindelfrei. so wie das ganze jahr über in dieser gegend berlins keine kopftücher zu sehen sind. westkultur -bzw. geschichte, interessiert die nämlich nicht.

  44. Das Beachtliche daran ist nicht, dass es sich um Chrsiten handelt – die Ägypter wurden wir wir selbst mehr oder weniger zwangsweise vom Herrn im Himel beglückt.

    Die Kopten sind vor allem echte Ägypter – also just Angehörige desjenigen Volkes, das von den Arabern erobert wurde.

    Wann immer Araber heulen, dass die Juden zuviel Land haben, drängt sich mir die Frage auf, wann sie denn selbst den Ägyptern ihr Land zurückgeben.

  45. #66 Rechtspopulist

    „Echte Ägypter“ wirst du kaum verifizieren können.
    Denn dann werden als nächstes die Perser und Griechen Ansprüche anmelden.

    Und wir wurden nicht „zwangsweise beglückt“, sondern durch den Heiligen Geist, du Atheist ;-).

  46. Ich bin richtig enttäuscht das gestern so wenige Leute dabei waren, an einem Sonntag, wo eigentlich JEDER Zeit haben sollte haben die die dabei sein sollten lieber sich zuhause in ihr Bett gekuschelt!!!!

Comments are closed.