Bundespräsident Christian (!) Wulff hat gestern bei einem Blitz-Besuch in Afghanistan ein Kinderfahrrad als Geschenk mitgebracht und das Blaue vom Himmel herab versprochen. Wenn die Bundeswehr abreise, werde Deutschland weiter für die Zivilgesellschaft und die Menschenrechte da sein etc. etc. Das sind natürlich glatte Lügen, denn wenn das Militär fort ist, übernehmen die islamischen Taliban und sonst keiner. Udo Ulfkotte wirft dem Herrn Wulff noch andere Dinge vor! Weitere Links gemischt:

» FAZ: Bundeswehr sucht Freiwillige!
» Junge Welt: Warum NATO in Libyen scheitern wird!
» NZZ: Schwere Unruhen in Sanaa/Jemen!
» SPIEGEL: Immer mehr gehen in Frührente! Psycho!
» FAZ: Herman Cain, ein neuer schwarzer Star bei Reps!
» NZZ: Linke klauen Zottel, das Maskottchen der SVP!
» WELT: Grosses Grundschulsterben in NRW!
» JF: Demokratie wird abgeschafft!
» WELT: Grüner Verrat! (Waren schon immer Sozis!)
» FOCUS: Wird Europa unregierbar?
» WELT: Abstufung Frankreichs im Busch!
» Handelsblatt: Euro-Zone droht Rating-GAU!
» Telepolis: Viele Handys voller Darmbakterien!
» FTD: Stadtwerke machen Strom noch teurer!
» Ultima Hora: Macht Vulkan den Kanaren neue Insel?
» SPIEGEL: Gauck nennt Anti-Banken-Proteste „unsäglich albern“
» Mitteldeutsche: Wulff in Afghanistan – Widersprüche

Bitte gerne weitere Links posten! Danke!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

49 KOMMENTARE

  1. 1) „Philips muss Tausende Stellen streichen.
    Der niederländische Elektronikkonzern hat im dritten Quartal einen herben Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Nun geht es der Belegschaft an den Kragen“.

    2) „Europa steuert auf ein Fiasko zu, wenn wahr wird, was Ökonomen befürchten. Sowohl Frankreich als auch Deutschland könnten ins Visier der Ratingagenturen geraten. Eine Abstufung könnte die Euro-Zone zum Wackeln bringen“.

    3) „Zwischen zwei und vier französische Fregatten soll die griechische Marine offenbar demnächst erhalten. Zahlen kann das Schuldenland natürlich nicht. SPD und Grüne verlangen nun einen Stopp des Fregattenddeals“.

    Quelle: Alle 3 Artikel Handelsblatt

  2. Jetzt wieder Thema des Tages:
    Frauenquote in der Wirtschaft. Der allgemeine Gleichheitswahnsinn geht in die nächste Runde.

    Qualität zählt also nichts. Deutschland schafft sich also weiter ab.

    Nach dem unkontrollierten Zustrom von integrationsunwilligen Ausländern, dem Ausverkauf der deutschen Staatsangehörigkeit, der faktischen Abschaffung des Staatsvolkes und seiner Privilegierung im eigenen Land, dem Verrat der sog. Volksvertreter am deutschen Volk und der Gängelung der Deutschen, der Abschaffung der eigenen Währung, der Entwaffnung des Staatsvolkes und der Abschaffung der Wehrpflicht, der Schwächung der Bundeswehr, der Abgabe von staatlicher Souveränität an die EUDSSR, der Kapitulation der nationalen obersten Gerichte vor dem EUGH, dem unverantwortlichen Umgang mit unseren Renten, der absehbaren Verelendung, dem Missbrauch von Steuergeldern etc. nimmt der Wahnsinn also weiter seinen Lauf.

  3. Frau von Leyenhaft sollte sich besser bei „Brigitte“, „Petra“ etc. informieren, da könnte sie, wenn sie selber nicht so eine Stümperin wäre, erfahren, warum Frauen limitiert sind.

    Immer wieder ein Klassiker ist August Bebel: „Die Frau und der Sozialismus“. Schlagt im Internet nach.

    Deshalb ist die Union für Männer und richtige Frauen unwählbar.

  4. Wulff und Konsorten sollten sich lieber bei den Angehörigen der gefallenen Soldaten entschuldigen, dass man sie in diesen Krieg gejagt hat.Das ist doch eine reine Propagandaveranstaltung: Der Islamversteher besucht deutsche Soldaten in Afghanistan. Möchte er ihnen die Religion des Friedens näherbringen? Fehlt nur noch das er den halben sogenannten Zentralrat der Muslime im Schlepptau hat bei seiner Frontvisite.

  5. Ich finde, die gesamte rote und grüne Führungsriege sollten iher Steuererklärungen der letrzten zehn jahre vorlegen!

    Soweit ich mich erinnere, hatte der Herr Özdemir schon einmal Schwierigkeiten mit seiner Steuererklärung, da er davon ausging, als Abgeordneter k e i n e Steuern zahlen zu müssen.

    Na ja, vielleicht hat er sogar Recht :-))

  6. Bundespräsident Wulff + Aussenminister Westerwelle, Repräsentanten des Deutschlands, wie es geworden ist. Passt doch!
    Ein von Weizsäcker, ein Helmut Schmidt, ein Konrad Adenauer, wie sollte das heute noch gehen? Nein, die Republik hat sich von diesen Personen doch „weiterentwickelt“. Jedes Volk hat schließlich die Repräsentanten, welche es verdient. Schließlich darf man in unserer Demokratie wählen, wenn auch nicht diese Funktionen, aber die Parteien, welche diese leuchtenden Vorbilder dann einsetzen. Passt doch!

    Die schamlose Heuchelei, mit welcher behauptet wird, dass man die Aufgabe an die afghanischen Sicherheitkräfte abgeben würde und diese dann (nahtlos) die bestehenden Aufgaben übernehmen würden, ist an Zynismus nicht zu überbieten.
    Tatsache ist, dass man genau so wie vorher die Russen, nach einem katastrophal gescheiterten Einsatz mit vielen sinnlos geopferten eigenen Jungs, ein kaputtes Land verläßt und dieses wissentlich der Machtübernahme durch die Kriegsgewinner, die Talibans, überläßt.
    Das hirnlos verlogene Geschwätz dieses Dauergrinsers Wulff ist unerträglich! Ich kann den nicht mehr sehen, ohne dass mein Blutdruck steigt.

  7. Es kommt noch hinzu, dass am 5. Dezember auf dem Petersberg südlich von Bonn die nächste Geberkonferenz für Afghanistan stattfindet.

    Und Gastgeber ist nicht etwa Deutschland, sondern -kein Witz- Afghanistan. 🙄

    Karsai lädt uns nach Deutschland ein, damit wir seine künftige Taliban-Regierung alimentieren.

  8. Der Wulff ist doch nur eine peinliche Lachnummer. Soll man sich da noch aufregen? Mein Präsident ist er nicht.

    OT

    „DER ARABISCHE FRÜHLING IST VERBLÜHT“, sagt der Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, der Algerier Boualem Sansal. Weiter meint er:“In sechs Monaten, in einem Jahr werden wir neue Diktaturen haben in Tunesien, in Ägypten, in Libyen, im Jemen.“

  9. #14 Wilhelmine

    Bettina wollte sich kein Kopftuch aufsetzen. Da ist der Wulff sauer geworden und hat ihr Hausarrest verordnet.

  10. Wenn die Bundeswehr abreise, werde Deutschland weiter für die Zivilgesellschaft und die Menschenrechte da sein etc. etc. Das sind natürlich glatte Lügen,…

    Das wäre zu hoffen.

    Ich fürchte aber, das sind leider keine Lügen, wir werden auch weiterhin Geld dort reinwerfen.

  11. @ #5 beaniberni (17. Okt 2011 09:04)

    An Alle SportschützInnen und JägerInnen!

    „Report Mainz“, vom 11. Oktober 2011

    „Grüne Bundestagsfraktion“ will Verbot halbautomatischer kriegswaffenähnlicher Gewehre für Sportschützen und Jäger

    (Mit der Entwaffnung der Juden fing es in den 30ern auch an….Unsere kriminellen Kulturbereicherer brauchen weder „Jagdschein“ noch „Waffenbesitzkarte“ um in Waffenbesitz zu gelangen – NORWEGER „Breivik“ als vorgeschobener Grund darf natürlich nicht fehlen!)

    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=8450064

  12. @ #20 Krusau59 (17. Okt 2011 09:57)

    Der Wulff ist doch nur eine Marionette im Multikulti-System. Der macht und sagt was man ihm aufträgt, so wie Obama.

  13. OT
    Die Katze ist aus dem Sack: Horror-Szenario Europa

    +++UPDATE+++ Dieser Eintrag war gerade fertig geschrieben, als die ersten Meldungen von Schäubles neuer fixer Idee kamen. Es geht jetzt Schlag auf Schlag: Erst Banken-Bashing als Ablenkungsmanöver und währenddessen hinter unserem Rücken +++Verkündung der EU-Zentralregierung auf dem G20-Gipfel+++ +++Alles hier zusammengefasst+++

    Und so soll soll das Horror-Programm aussehen

    Deutschland fordert, die Euro-Zone zu einer Fiskal-Union auszubauen.[Fremdbestimmung, Aufgabe der Soveranität, Ende der Demokratie]
    Dazu sollen auch die europäischen Verträge geändert werden. [= Wir sind belogen und betrogen worden !]
    Der gerade erst erweiterte Euro-Rettungsschirm EFSF soll weiter ausgebaut werden… Dabei geht es um einen sogenannten Kredithebel. Mit dessen Hilfe kann die Ausleihsumme… erhöht werden, ohne dass sich der Haftungsrahmen der Staaten erweitert. [Betrug!]
    Die privaten Gläubiger wie Banken und Versicherungen werden einen größeren Teil zur Rettung Griechenlands beisteuern müssen. Im Sommer hatte man sich auf eine freiwillige Beteiligung von 21 Prozent verständigt. Angesichts der schlechten Wirtschaftslage in dem südeuropäischen Land wollen die Euro-Retter nun mehr. Es ist von einem Schuldenschnitt von 50 bis 60 Prozent die Rede. Die Athener Regierung müsste also nur die Hälfte der ausstehenden Schulden zurückzahlen. [= Bankkunden, Aktionäre, Sparer zahlen die Zeche dafür, dass angeblich auf Jahrzehnte sichere Staatsanleihen innerhalb kürzester Zeit marodierten]
    Damit die Geldhäuser das verkraften, sollen sie ihr Kapitalpolster aufstocken. Ein solcher Plan zur Rekapitalisierung ist ebenfalls Teil des Gesamtpakets, auf das man sich beim EU-Gipfel einigen will. „Wir werden sicherstellen, dass die Banken adäquat kapitalisiert sind“, hieß es in der Abschlusserklärung der G20. Den Banken, die es nicht aus eigener Kraft schaffen, würden die Regierungen eine Kapitalspritze verpassen. Die wäre dann mit einer Staatsbeteiligung verbunden. [Androhung der Zwangsverstaatlichung !]
    Die Hilfen für die Banken sollen die Staaten aus ihren nationalen Haushalten bestreiten. [= Steuerzahler zahlen Banken-Zwangsverstaatlichung -> Enteignung von Banken und Bürgern, damit die Politik weiter machen kann wie bisher]
    Nur klamme Länder, die sich das nicht leisten können, dürfen auf den Euro-Rettungsschirm zurückgreifen. Dann müssen sie sich allerdings Auflagen gefallen lassen, zum Beispiel Reformvorschriften für ihren Finanzsektor. [Fremdbestimmung]
    Berlin will verhindern, dass die Nutzung der EFSF für eine Bankenrettung zu attraktiv wird. Schließlich ist Deutschland größter Bürger für den Rettungsschirm. FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle warnte in der „Bild“-Zeitung bereits [Die Larifari-Warnungen der BlaBla-FDP kennen wir bereits zur Genüge – zur Berlinwahl am 18.9.2011 war die FDP „euro-skeptisch“ und das hielt exakt bis zum 29.9.2011 ! ]

    http://www.zukunftskinder.org/?p=13607

  14. Es ist schon beunruhigend zu sehen, wie Politik, Medien und noch linkere Linke,also das gesamte EU -/ Global Governance Spektrum, eine Protestbewegung simulieren, deren Ziele vollkommen im Dunkeln gelassen werden,um der Mehrheit der Bevölkerung, die die galoppierende Staatsverschuldung, Eurorettung und das Verschwinden der Nationalstaaten und damit der Demokratie ablehnt, zu suggerieren, die linken Revolutionäre würden ihnen eine (diesmal zufällig erlaubte) Stimme verleihen.

    Scheuble,Steinbrück, Barroso, Attac,Draghi, Geithner, Obama, Acorn, Al Sharpton, Free Gaza, die US amerikanische NaziPartei,Gewerkschaften… Sie alle „verstehen“, unterstützen oder pushen diese „Protestbewegung“ „aus der Mitte der Gesellschaft“.

    Man darf sich an den einhelligen Hass auf das „Jüdische Finanzkapital“ erinnern, der sich von Links (Kommunisten) bis Links (Nazis/ Faschisten)nach der ersten Weltwirtschaftskrise direkt in den Untergang demonstrierte, prügelte und schoss.

    Es ist ein atemberaubendes Vorgehen. Die allgemeine Ablehnung der bisherigen „Rettungspolitik“ durch EU, USA, Weltbank, G20 usw., deren Aktionen die Krise ja nur vertieft und verbreitert haben, wird durch die kreierte „Bewegung“ ihrer Zielrichtung (Kritik an der Politik) beraubt und zu einer „wir wollen mehr Verstaatlichung und weniger Demokratie“ Bewegung uminterpretiert.

    Die Diffusität der Forderungen der Wall Street Tahiris ermöglicht es. Das dadurch entstandene Vakuum wird von den Politikern, die die Krisen verursachten, mit den zur Machtübernahme notwendigen Forderungen aufgefüllt.

    Für die Propaganda, Mobilisierung und das notwendige Framing sind die längst gleichgeschalteten, zuverlässigen Medien zuständig, die das „Momentum“, an jeder Realität vorbei erschaffen.

    Wir hatten in Ägypten den Medien Testlauf. Die Camper vom Tahirplatz wurden rund um die Uhr beworben, während die Kämpfe zwischen Polizei und islamischen Paramilitärs, die zum Sturz Mubaraks führten,vollständig verschwiegen wurden.

    Eine ganz besonders perfide Form des Framings (bis hin zur Fälschung der Papst Rede!) finden Sie hier:

    http://nachrichten.rp-online.de/politik/was-die-mittelschicht-auf-die-strasse-treibt-1.2513007

    Der Autor änderte ein Wort. Er ersetzte „Recht“ durch „Gerechtigkeit“ und stellt damit den Inhalt des Satzes „was ist ein Staat ohne Recht anderes als eine Räuberbande “ auf den Kopf.

    Eine konzertierte Aktion dieser Größenordnung scheint mir ohne intensive Vorbereitung unmöglich.

  15. verspricht Hilfe,sonnt sich in seiner Gutmenschlichkeit und verteilt dabei unser Geld mit vollen Händen.Die Idiotie dieser Politik ist nicht mehr zu begreifen.
    Deutschland wird regiert von politischen Zwergen seit 100 jahren und es wird immer schlimmer!!!

  16. SPIEGEL: Gauck nennt Anti-Banken-Proteste “unsäglich albern

    Im Grunde demonstriert das Kommunistenpack gegen sich selber und den eigenen Lebensstil. Denn die Bankenkrise hat ja ihr Ursache in der von skrupellosen Politikern vorangetriebenen Überschuldung der Länder. Mit dem Geld lebte man über seine Verhältnisse, verprasste es und finanzierte so ein Gesocks wie das, das jetzt demonstriert. Und jetzt schieben die Politikerversager den schwarzen Peter den Banken zu. Einfach nur irr das ganze.

  17. Ja, ich habe mir sein doof grinsendes Gesicht nur eine halbe Minute angesehen, dann wurde dieser Mann wieder unerträglich. Entweder ist er blitzdumm, oder der grösste Schmierenkomödiant. Denn kein normaler Mensch würde diesen Stuss von sich geben.
    Es ist schon ungeheuerlich, dass im eigenen Land, das Geld an allen Ecken und Enden fehlt, alleinstehende Mütter mit Kindern nicht unterstützt werden. Die Renten kaum steigen – und das bei einem Euro, der bald nur mehr ein wertloser Fetzen Papier sein wird, bei unserer unfähigen Politdilettanz!
    Da verspricht der erste (HAMPEL)Mann im Staat, muslimischen Feindesländer (und das gilt für <alle 57 Islam Staaten OIC)wieder einmal Millionen- oder Milliardenhilfe, und es fällt ihm nicht auf, dass die in Ölmilliarden schwimmenden Golfläncder – keinen Dirham ihren armen Glaubensbrüdern zukommen lassen.
    Ja warum soll der geplagte deutsche Steuerzahler für seine unkultivierten und unzivilisierten, martialischen Feinde zahlen?
    Karneval schon – oder was.
    Mit dieser Regierung (und das gilt augenscheinlich auch für ganz Europa!) ist der Spenglerische "Untergang des Abendlandes" schon voll im Gange!
    Danke ihr Versager!

  18. Hurra, die verletzten libyschen Fachkräfte sind da:

    http://www.abendblatt.de/politik/article2061940/Frueher-als-erwartet-Kriegsopfer-zur-Behandlung-in-Hamburg.html

    Fünf vom Übergangsrat ausgewählte Allahkrieger, die am Flughafen Fuhlsbüttel ihr wiederliches Victory-Zeichen machen und „euphorisch und froh sind“, in Deutschland zu sein. Behandelt werden sie in der Rissener Askleipios-Klinik. Schicker Laden:

    http://www.asklepios.com/klinik/default.aspx?cid=683&pc=03

    Und das wird für diese fünf (!) vom Übergangsrat ausgesuchten und daher vermutlich verdienten „Kämpfer“ aufgeboten:

    – ein Team aus 50 Leuten
    – besteht in erster Linie aus Neurochirurgen, Unfallchirurgen, Gefäßchirurgen und Urologen
    – Bei Bedarf können zusätzliche Ressourcen aus den Schwesterkliniken der Asklepios-Gruppe aktiviert werden
    – Für die Patienten und zwei Angehörige stelle die Klinik muttersprachliche Dolmetscher

    Der Rest der Sippen ist bereits unterwegs, der Asylantrag schon ausgefüllt. 300 solcher Typen sollen nach Deutschland. Ich würde gerne mal die Rechnung sehen.

    Warum zum Kuckuck sind die nicht nicht in den supidupi Kliniken ihrer tollen Brüder im Glauben und Geiste, etwa in Dubai, Saudi, Katar?

  19. @#20 Wilhelmine (17. Okt 2011 10:00)

    Wenn Wulff tatsächlich wenigestens eine Maionette des Systems wäre.
    Meiner Ansicht nach ist er eher nur eine Maionette von Merkel und seiner Frau, die ihn sich ja elegant gekrallt hat und jetzt am Nasenring herumführt. Wahrscheinlich ein Mutterkomplex.
    Wohl kein Präsident vor ihm hat sich so bemüht, sich nur in der Schleimspur der political correctness zu bewegen und keine eigenen Akzente zu setzten. Herzog war da ein anderes Kaliber, Gauck wäre wohl eins geworden, wie man an seinem klugen Statement über die „99% Demonstranten“ sehen kann.
    Aber das Deutsche Volk bekommt wohl, was es verdient… 🙁

  20. Den Spruch am Ende des Filmes „Tränen der Sonne“ mit Bruce Willis können wir uns – NEIN – MÜSSEN wir uns zu Herzen nehmen und umsetzen!

    Dieser lautet ins Deutsche übersetzt:

    „Die einzig notwendige Sache für den Triumpf des Bösen ist als guter Mensch nichts zu tun!“

    by Edmund Burke

  21. Keiner hat ihn gewählt
    keiner liebt ihn
    keiner winkt ihm zu

    wie der verlogenen Diktator Ceausescu eben ( Lt Wall Street Journal)
    Diese Zeitung beschreibt noch den Ausgang dieses Vollpfosten in Rumänien !

    PS WAS hat der Präsident der BRD in Afghanistan zu suchen ?
    er hat sich in die tägl.Politik NICHT einzumischen !!!

  22. @bundeskanzlersarrazin: Du glaubst doch nicht wirklich, dass die Politik bezüglich Afghanistan von neurotischen Störungen (Mutterkomplex) eines Bundespräsidenten abhängt? Die mag er haben oder auch nicht, aber die sind belanglos.

    Diese Figur Wulff hat gar nichts zu sagen, das hatten übrigens auch seine Vorgängerfiguren nicht. Der Unterschied zwischen ihm und diesen liegt nur in der Jahreszahl, so wie auch der Unterschied zwischen Obama und Bush, zwischen Merkel und Schröder nur in der Jahreszahl liegt.

    Die jeweils aktive Marionette tut das, was zum Zeitpunkt (Jahreszahl) ihrer Amtszeit eben ansteht. Genaugenommen tun sie gar nichts, sie vermitteln nur dem Volk – mehr oder weniger sympathisch und geschickt – was getan wird.

    So lange man sich von den Figuren aus der für uns geschaffenen Illusion (Politiker) ablenken lässt, ist man blind für die Realität. Sie sind vollkommen belanglos und machtlos. Ihre Macht existiert nur in der durch die Massenmedien kreierten Illusionswelt, die fast alle von uns für die Realität halten.

    Wenn man Wulff, Merkel und sämtliche Bundestagsabgeordneten durch Schimpansen ersetzen würde, gäbe es keine andere Politik (es wäre nur lustiger und ich würde sogar in Erwägung ziehen, meinen Fernseher wieder aus dem Keller zu holen und auf Phoenix Bundestagsdebatten zu gucken)

  23. Wer Ulfkottes Überschrift „Bundespräsident Wulff bejubelt in Afghanistan die Verdrängung unserer Werte“ liest, weiß, warum die FAZ sich von dem Herrn getrennt hat.

  24. #30 Heta (17. Okt 2011 12:21)

    Donnerwetter, hat sich die FAZ tatsächlich vom Wulff getrennt?

    Ansonsten ist doch die Überschrift von Ulfkotte absolut passend und die Bezeichnung „Islam-Präsident“ ebenso.

  25. #24 lorgoe

    Kasper Gauck muß es ja wissen. Als Pfaffe ist er auch ein ausgewiesener Finanzexperte. Solche Kasperfiguren erfüllen mich mit größter Heiterkeit. In der DDR haben sie wegen jeden Pups das Maul aufgerissen, jetzt aber schweigen diese käuflichen Kreaturen oder reden Unsinn. Dieser Gauck wäre als Bundesprädident genauso eine Karrikatur wie Wulff.

  26. #7 wolfi
    Schön der Gesang – und traurig die Bilder.
    Diese Zerstörung beschreibt den Islam – und dessen Partner: die Nato, die von unseren Politikern geschickt wird, damit der Islam, der aus der Wüste kommt, Wüste verbreiten kann.

  27. OT

    Mit vereinten Kräften ziehen sie ihr Land aus der Krise.

    „Gerade streikt die Stadtreinigung in der griechischen Hauptstadt, davor waren es die Busfahrer und die Fluglotsen. An den Straßenrändern, auf Sportplätzen, in den Hinterhöfen türmen sich mannshoch die stinkenden Haufen“. ……

    „Für die kommende Woche haben die Müllmänner, Polizisten, Busfahrer, Fluglotsen und all die anderen staatlichen Bediensteten den großen Schulterschluss angekündigt. Alle wollen gemeinsam die Arbeit niederlegen, der große Generalstreik soll das öffentliche Leben in Griechenland zum Erliegen bringen“.

    http://www.welt.de/sport/article13662476/Griechenlands-Sport-stuerzt-in-tiefe-Depression.html

    Gemeinsam streiken für einen höheren Lebensstandard–sinnvolles Rezept.

  28. Ich denke, dass jede Diskussion über diesen seichten und minderbemittelten Geist, absolut entbehrlich ist!

  29. Was sucht der in Afghanistan? Dort blüht keine Wirtschaft um auch für D vorteilhafte Verträge abzuscliessen!
    Oder muss er nochmals, nachden der Islam nun ja bereichernd zu D gehört, Anschauungsunterricht nehmen um die Umsetzung in D auch getreu des Korans vorzunehmen. Oder sind gar wieder Transferleistungen deutschen Steuergeldes für ehemalige afghanische Asylbewerber fällig?

  30. Marine Le Pen, französische Präsidentschaftskandidatin:

    „Raus aus NATO und Euro !“

    Ebenfalls müsse der Politik der offenen Grenzen und des massiven Zustroms von Migranten Einhalt geboten werden.

    Umfragen sehen Le Pen in der Gunst der Wähler bereits vor Präsident Sarkozy. Frankreich wählt im kommenden Frühjahr.

    http://de.euronews.net/2011/02/18/marine-le-pen-auf-modernisierungskurs-der-front-national/

    http://info.kopp-verlag.de/nachrichten/franzoesische-front-national-chefin-schnell-aus-nato-und-euro-raus.html

  31. „Das zieht die Kinderschänder in den Reihen der deutschen Politik offenkundig magisch an.

    Und unser Bundespräsident Wulff sagt in Afghanistan, er habe großen Respekt vor den Leistungen der afghanischen Zivilgesellschaft. Das freut die Afghanen.“

    Au Backe…

  32. # 38

    Hoffentlich schafft es Frau LePen in die Stichwahl. Wenn sie dort gegen diese wandelnde Büroklammer von den Sozialisten antritt, könnte sie es schaffen. Viele Konservative die vorher diesen Westentaschen-Napoleon Sarkozy gewählt haben, werden vermutlich eher Frau LePen die Stimme geben.

  33. #3 Heimat (17. Okt 2011 08:38)

    Jetzt wieder Thema des Tages:
    Frauenquote in der Wirtschaft. Der allgemeine Gleichheitswahnsinn geht in die nächste Runde.

    Qualität zählt also nichts. Deutschland schafft sich also weiter ab.

    wozu das führt, sieht man ja in den Parteien!
    Obwohl es durchaus jede Menge qualifizierte Frauen gibt.
    Nur soll niemand aufgrund einer Quote im eine Position geraten, sondern ausschließlich aufgrund seiner Qualifikation!
    Egal ob Mann oder Frau!
    (wobei diese Spinner dieses Attribut ja auch noch abschaffen wollen)

  34. Ich halte viel von Ulfkotte und stimme auch beim Thema Afghanistan vollkommen zu,habe schon lange die gleiche Ansicht.

    Aber was mich ein bischen stört ist,dass Ulfkotte öfter von pädophilen Bundestagsabgeordneten zB. beim Thema Berliner Kinderstrich,oder hier zB.in Bezug auf die kulturelle Praxis von Kindervergewaltigung in Afghanistan redet,aber nie die Namen nennt.

    Wenn man den Bürgern schon Brocken hinhält,sollte man auch sagen,WER die Verantwortlichen sind,damit man bescheid weiß.

  35. Aus dem FAZ Artikel über Herman Cain:

    „Die von selbsternannten linken Wortführern der Schwarzen wie dem Sänger Harry Belafonte oder dem Princeton-Professor Cornel West angeheizte Polemik gegen Cain würde als glatter Rassismus zurückgewiesen, würde sie von Weißen vorgebracht. Belafonte warf Cain vor, er sei ein Liebediener der Weißen. Er sei „ein fauler Apfel“ und gewissermaßen nur scheinschwarz.“

    Ob Belafonte und Co schonmal was davon gehört haben,dass gerade die US Republikaner in der Geschichte immer für die Rechte der Schwarzen gekämpft haben,,während die selbsternannten „Demokraten“,welche sich heute links nennen als Partei des Ku Klux Klan unermüdlich für Sklaverei und gegen Rechte von Schwarzen eingetreten sind?

Comments are closed.