Die Feierlichkeiten sind in vollem Gange, man konnte der Simultandolmetscherin bei Erdogans Rede nicht immer folgen, irgendwie hat er wieder Antisemitismus und Islamophobie gemixt. Folgen konnte man aber der Bundeskanzlerin, die sogar das Wort ‚Kriminalität‘ erwähnte und dann eine schöne Summe: Seit fünf Jahren hat die Bundesrepublik Deutschland 1 Milliarde Euro nur für Integrationskurse ausgegeben.

Diese Integrationskurse sind für alle Einwanderer, die meisten Teilnehmer dürften aber Türken und andere Moslems sein, US-Amerikaner sieht man dort nicht. Dazu kommen die Kosten für Kindergärten, Schulen, Lehrer, Dolmetscher, Rechtsanwälte, Gerichte, Gefängnis, Polizei, Krankenhäuser, Sozialarbeiter, Jugendhilfe, Integrationsbeauftragte, Psychologen. Dann der riesige Berg an Sozialhilfe, Wohngeld und so weiter. Die Einwanderung aus den islamischen Südländern ist nie eine Bereicherung gewesen, sondern ein Minusgeschäft von Anfang an. Herwig Birg schrieb einst in der FAZ:

Der Anteil der Personen, die ihren Lebensunterhalt überwiegend durch Arbeitslosengeld beziehungsweise Hartz IV ( Sozialunterstützungsquote) bestreiten, übersteigt bei den Migranten den entsprechenden Wert der Nicht-Migranten um etwa das Doppelte: 10,7 Prozent im Vergleich zu 5,1 Prozent bei Männern; 9,1 Prozent der zugewanderten Frauen leben von staatlicher Wohlfahrt und nur 4,3, Prozent der weiblichen Nicht-Migranten. Die Sozialunterstützungsquote der Migranten aus Ländern der EU übertrifft ebenfalls die der Nicht-Migranten. Die höchsten Quoten – zwischen elf und siebenundzwanzig Prozent – haben Zuwanderer aus der Ukraine, aus dem Nahen und Mittleren Osten, der Russischen Föderation, Afrika und der Türkei.

Häufig wird argumentiert, dass von Migranten viele Arbeitsplätze geschaffen würden, weil ihre Selbständigenquote (Anteil der Selbständigen an den Erwerbspersonen) überdurchschnittlich hoch sei. Diese Vorstellung ist falsch: Die Selbständigenquote der Migranten ist niedriger. Nur 8,1 Prozent der Migranten sind selbständig, aber 10,4 Prozent der Nicht-Migranten. Entgegen einer ständig wiederholten Behauptung ist auch die Selbständigenquote der türkischen Migranten nicht größer, sondern niedriger als die der Nicht-Migranten.

Eine bittere Konsequenz der ungünstigen Werte bei den Bildungsstandards, der Erwerbsquote, der Selbständigenquote und der Sozialleistungsquote sind unterdurchschnittliche Einkommen und damit auch geringere Leistungen an Steuern und Abgaben. Der Anteil der Personen, die in die höchste Einkommensklasse fallen (Nettoeinkommen von 4500 Euro und mehr pro Monat), ist bei den Migranten nur halb so groß wie bei den Nicht-Migranten.

Daran hat sich nichts geändert, auch wenn heute Jubelarien gesungen werden!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

98 KOMMENTARE

  1. Bei der FAZ geht’s seit langem mal wieder hoch her, Erdogan in Berlin, 54 Lesermeinungen, neuerdings auch unter Nick, ein Afis schreibt:

    „Man kann dem werten Herrn Erdogan vielleicht seine ziemlich dreisten Forderungen und seine latent imperialistische Haltung ankreiden. Aber man kann ihm wahrlich nicht vorwerfen, dass er seinen eigenen Landsleuten in den Rücken fällt. Ganz anders sieht es da auf deutscher Seite aus. Da heißt es links wie rechts, ob gelb, ob grün, alle in vereinter Front zusammen gegen das eigene Volk. Ich jedenfalls würden jemanden wie Erdogan, der sich konsequent und entschlossen für die Interessen seines Volkes einsetzt, jedem der 620 rückgratlosen Abnicker im deutschen Bundestag vorziehen.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/integrationspolitik-erdogan-kritisiert-bundesregierung-11514889.html#comments

  2. Warum zahlen wir die Sprachkurse? Dieses Geld und das für die sozialen Wohltaten für Osmanen hätten wir lieber in Technologien stecken sollen.

    Hat sich denn Erdogan dafür bedankt? Wohl kaum.

  3. Man wünscht sich wirklich eine eiserne Lady wie Margaret Thatcher als Kanzlerin.

    „Ich will mein Geld zurück“, sagte diese einst.

    „Ehrlich währt am längsten“ weiß ein Sprichwort. Die Kanzlerin sollte es kennen.

  4. Mit der Ausgabe von 1 Mrd. Euro für Integrationskurse hat die Bundesregierung eindeutig gegen die Menschenrechte verstoßen! 🙂

  5. es ist unerträglich wie mutti und die anderen dem bereicherer in den allerwertesten kriechen.die haben ihren letzten funken stolz verloren.armes deutschland…

  6. Diese Integrationskurse sind für alle Einwanderer, die meisten Teilnehmer dürften aber Türken und andere Moslems sein, US-Amerikaner sieht man dort nicht.

    Kewil, seit wann so zurückhaltend in Deiner Wortwahl? Hast Du Angst vor Erdowahn?

    🙂

  7. Erst retten uns die Amis vor den Nazis und bald vor der Scharia. Dann wird erst mal kurz und klein gebomt (siehe Lybien) und dann mit dem Marshallplan 2.0 wieder aufgebaut.

    Worum machen wir uns eigentlich noch Sorgen.

  8. Ein Festakt für diese dauerbeleidigten, endlosforderden und geistig nicht hochstehenden Problem“bürger“.Ich mag sie nicht,der größte Bevölkerungsanteil mag sie nicht,keiner will sie wirklich hier haben,nur „unsere“feigen und rückgradlosen Volkszertreter schmeißen sich vor denen in den Staub!!!Würg…,kotz…,würg!!!

  9. #10 FreidenkerNr.1

    Sofern unsere Politdeppen dann die Quittung für ihr Arschkriechertum erhalten, soll es mir Recht sein.

  10. Hat man für Sprachkurse Milliarden an Italiener ausgeschüttet? An Polen? An Spanier? An Kroaten?

    Man kann dem islamischen Bereicherungskulturkreis unendlich viel Geld in den Rachen werfen. Es wird nur einen Effekt haben: noch mehr, noch mehr, noch mehr von den unterwürfigen Opfa, alda!

    Aber wir wollen die Feierlichkeiten, die überall und spontan mit der freudigen Bevölkerung im Hinblick auf die Islamisierung auf den Strassen stattfinden, nicht in ihrer überschwenglichen Stimmung dämpfen.

  11. Die Formen der Geschichtsklitterung und -umschreibung werden immer monströser. Hörte ich heute morgen im DLF noch von der SPD-Integrationsbeauftragten Özuguz, dass Deutschlands Wirtschaftswunder hauptsächlich den Türken zu verdanken sei, so gibt es jetzt aus Berlin ein ebenso schräge Variante.

    Es geht um den sozialen Brennpunkt und das „Präventionsgebiet“ Mehringplatz in Kreuzberg. Dort soll demächst die restaurierte Victoria-Statue aus dem 19. Jahrhundert wieder aufgestellt werden, worauf sich alle freuen. Die Quartiersmangagerin „wünscht“ damit verbunden noch gleich eine Namensumbenennung. Das wäre in Zeiten, wo Agnes Miegel- und Hindenburg-Schilder in ganz Deutschland von empörten „Antifaschisten“ abgerissen werden, nichts besonderes. Kurios ist in Berlin aber die Begründung: „Seit der Umbenennung in Mehringplatz gibt es eine Abwärtsspirale“, sagt Penava.
    („Die Victoria ist bedeutend, sie ist das einzige Relikt, was von der einzigen Schönheit des Platzes übrig geblieben ist“, sagt Kristijana Penava vom Quartiersmanagement Mehringplatz. Mit ihrer Rückkehr wünscht sich Penava auch die Umbenennung des Platzes. Das habe die Zukunftswerkstatt Mehringplatz beschlossen, die Ideen sammelt, um die Situation am Platz zu verbessern. Friedrichplatz oder Hallescher Platz sind unter den Vorschlägen. „Seit der Umbenennung in Mehringplatz gibt es eine Abwärtsspirale“, sagt Penava.)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/der-mehringplatz-sehnt-sich-nach-victoria/5786198.html

    Dabei wurde der Mehringplatz bereits 1946 umbenannt, weil der bisherige Name „Belle Alliance“ (Waterloo) als „störend“ empfunden wurde:

    Nach Ende des Zweiten Weltkrieges schien es nicht mehr angebracht, mit dem Namen eines prominenten Platzes an einen Triumph der preußischen Militärgeschichte zu erinnern. Seit 1946 hieß das Gelände Franz-Mehring-Platz, seit dem 31. Juli 1947 in verkürzter Form Mehringplatz. Namensgeber war der Publizist, Politiker und marxistische Historiker Franz Mehring. Im nahe gelegenen Gebäude Lindenstraße 3 hatte er von 1906 bis 1911 an der Parteischule der SPD unterrichtet.

    Zusammenfassung: Man will einen „linken“ Namensgeber verbannen, weil er offenbar irgendwie mit schuld an der „Abwärtsspirale“ sein soll, freut sich über die Aufstellung der restaurierten Victoria-Statue aus dem 19. Jahrhundert. Diese Statue wurde 1843 genau wegen Waterloo/Belle-Alliance auf dem Belle-Alliance-platz errichtet (Victoria!). Der alte Name scheidet politisch-korrekt wohl aus, eine Umbenennung soll jedenfalls den schlechten Ruf verbessern.

  12. Urdeutsche die mit AusländerInnen verheiratet sind, bezahlen die Deutschkurse meist (nahezu immer) selbst. Nicht so die „Deutschen“ türkischer Abstammung. Aber deren Partner kommen ja auch kaum in die Kurse.

  13. Die Römer brachten uns einst die Schrift und die Baukunst.
    Was brachten uns bisher die Türken???????????
    Ehrenmord, Frauendiskriminierung, Neue Inquisition (jetzt Islam genannt), und jede Menge Schulabbrüche. Toll!! Danke Erdogan!!!

  14. @ #1 Heta

    Dieser Kommentar mag zwar im Großen und Ganzen seine Berechtigung haben, aber er hat einen gravierenden Fehler:

    Erdogan kämpft an erster Stelle nicht für sein Volk, sondern für seinen Islam! Danach kommt dann das Volk.

  15. #11 Balko

    „Sofern unsere Politdeppen dann die Quittung für ihr Arschkriechertum erhalten, soll es mir Recht sein.“

    Wie das? Diese politiker und Parteien werden von der Mehrheit der deutschen Wähler gewählt, bestätigt!
    Es gibt auch hier genügend Leute, die diese Volksverräter von CDUCSUFDPSPDGrüneLinke tatsächlich wählen. Kewil vornedran.
    Selbst Schuld, oder?

    Rechts wählen, auf keinen Fall, ich bin gebildete Mittelschicht, da wähle ich auf gar keinen Fall rechts und wie soll ich sonst ein letztes Mal RotGrün verhindern. Deutschland, das Narrenschiff voller Narren!

  16. „Keinem Türken gebühre es daher, gesagt zu bekommen, er müsse Deutschland verlassen.“ sagt Erdogan.

    Mir ist gerade wieder einmal die Kaffeetasse fast aus der Hand gefallen.

    Was bildet sich dieser islamische Wicht eigentlich ein?

    Wir, das deutsche Volk, und die von uns gewählte deutsche Regierung bestimmen, wer hier in unserem Vaterland unter welchen Voraussetzungen leben darf und wer nicht, und wer unsere Heimat zu verlassen hat.

    Und nicht irgendein größenwahnsinniger islamischer Möchtegerndiktator, der wie sein Land gegen uns in jeder Beziehung nur armselig ist.

    Merkel hat diesen Wicht im Namen des deutschen Volkes zu Recht zuweisen.

    Und seine geliebten Landsleute, die hier kriminell sind und/oder uns auf der Tasche liegen, kann er gleich mitnehmen.

    Denn außer unsere Kriminalitäts-als auch Sozialstatistiken bereichern diese ….. gar nichts.

    Wie sehr ich mich wieder schäme für diese Frau Merkel.

  17. #16 gabriela:

    Hier ein Beispiel, wie die DITIB bescheisst:

    Für diese Meldung gibt es bisher nur Euch, also die Elsen-Osoba gGmbH, als Quelle. Woher habt Ihr die Information? Sollte das stimmen, dann bescheißt DITIB die eigenen Leute, denn die Nuha GmbH gehört dem kosovarischen Muslim Naim Nuha.

  18. OT: Veranstaltungstipp

    Islam Gefahr oder Herausforderung?

    33142 Büren, Pfarrheim Detmarstr. 22, 3.11.11 19:00 Uhr!

    Prof. Dr. Klaus Stosch

  19. #1 Heta

    die als „Abnicker“ zu betiteln ist noch viel zu Milde umschrieben. Ich würde sagen, dass bis auf einige Ausnahmen alle Volksverräter sind.

    Beispiel: Offene unbewachte deutsche Grenzen
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/michael-brueckner/schaeden-in-milliardenhoehe-rohstoff-mafia-pluendert-deutschland-aus.html;jsessionid=6C72AA1F984433D60CDF151268BDE685

    Siehe Beispiel offene Grenzen, jeder weiß doch mittlerweile, dass die hirnlose Öffnung der Grenzen zum massiven Anstieg der Kriminalität und illegaler Einwanderung geführt hat, und dass sich dies nur durch Anpassung der Statistikerhebung nicht in den Zahlen niderschlägt. Aber aufgrund ideologischer Verblendung der Politiker wird nichts an dem Zustand geändert.

  20. Dieses niederträchtige Buckeln vor Erdolf und seinen nichtsnutzigen und gefährlichen Besatzern in unserem Land verursacht bei mir physische Schmerzen.

  21. #30 Antonius (02. Nov 2011 14:23) Die Emine Erdogan sieht ja immer aus, als hätte ihr jemand eine schöne Schweinshaxe angeboten

    Wer steht schon gerne mit zwei nackten Frauen zusammen? Außerdem dauert es nooch ein oder zwei jahre bis Angela Merkel zum Islam konvertiert, das schlägt der guten Emine auch auf die Laune.

  22. Eine ehemalige Nachbarin von mir hat tatsächlich zwei oder drei Mal einen solchen Sprachkurs mitgemacht.
    Immerhin lernte sie ein paar deutsche Wörter mit denen sie mich eines Tages beschimpfte…

    Seit dem frage ich mich:
    Lernt man in diesen Kursen unter anderen Schimpfwörtern das Wort „Deutschschwein“?

  23. In USA und Canada müssen Sprachkurse und deren Defizite von Einwanderer wenn notwendig, selber bezahlt werden.

    Das nur zur Demokratie und Diskriminierung. Das wird ja uns Deutschen dann gleich zum Vorwurf gemacht wenn man die Sprachnotwendig der Migranten verlangt.

    Im Gegenteil zu Deutschland, wird in genannten Ländern, eine Auflagenliste verlangt, die in 1 Jahr abgearbeitet werden muss, ohne das dort eine Lücke ist.

    Ansonsten wird man als Migrant in diesen Ländern nicht mehr lange geduldet.

  24. wir sollten mal die kirche im dorf lassen! wenn ich ERDOGAN so anschaue erfasst mich der blanke neid. man stelle sich vor wir, hätten politiker wie ihn, die sich so uneingeschränkt für IHR volk einsetzen und versuchen würden mit allen mitteln das meiste für IHRE bevölkerung herauszuholen. aus türkischer sicht tut er genau das richtige. man stelle sich vor er würde die interessen anderer völker z.b. des DEUTSCHEN, über die seines eigenen landes stellen, er würde seine eigenen landsleute beschimpfen, ja gar deren abschaffung fordern. man stelle sich vor, ERDOGAN würde es zulassen, das massenhaft fremde kulturen in die türkei einwandern und sein volk ausbeuten, beschimpfen und bedrohen, ja das die zuwanderer sogar versuchen würden ihre eigene kultur und religion dort zu installieren. man stelle sich vor, ERDOGAN würde das sauer verdiente geld seiner wähler in alle welt verschenken. es würde in der türkei einen aufstand geben. das alles tut EROGAN aber nicht. ich kann ihn nicht verurteilen, das er sich so verhält wie man es von einem staatschef erwartet und auch verlangen kann. im übrigen haben die moslems und speziell die türken schon immer zu ihrem eigenem vorteil gehandelt. der fehler liegt doch ganz klar bei uns. würden unsere guten,linken + grünen politiker auch so wie ERDOGAN handeln und sich auf ihre einzige aufgabe : DEM DIENST AM DEUTSCHEN VOLKE besinnen, statt es zu verachten, zu beleidigen und zu benachteiligen, wir könnten auf augenhöhe mit solchen regierungschefs verhandeln und müßten nicht wie die IDIOTEN dastehen und zu allem ja + amen sagen. PS frau SONNE-mond und sterne hätte keine freude als türkische politikerin wenn sie so über das türkische volk herziehen würde wie sie es mit dem deutschen macht. ausser verfolgung wegen beleidigung des türkentums würde ihr auch schlimmes von der bevölkerung drohen die mit NESTBESCHMUTZERN kein mitleid hat.

  25. Als Marginale zum Thema:
    „Erdogan fordert“ bringt bei Google 27.300 Treffer.
    „Erdogan bedankt sich“ bringt nur 60 Treffer.

  26. Als Marginale zum Thema:
    „Erdogan fordert“ bringt bei Google 27.300 Treffer.
    „Erdogan bedankt sich“ bringt nur 60 Treffer.

  27. Als Marginale zum Thema:
    „Erdogan fordert“ bringt bei Google 27.300 Treffer.
    „Erdogan bedankt sich“ bringt nur 60 Treffer.

  28. was kann man mit 1 Milliarde alles gutes tun, für deutschen Nachwuchs: Kindergärten und Krippen,Schulausbildung,Schulessen alles frei, 3 jähriges Mutterjahr bei voller Bezahlung,pro Kind 10000 Euro und und und…und wenn,s nicht reicht,für unsere deutschen Kinder zahlen wir doch alle gern ein paar Steuern mehr,oder???

  29. Nimmt man Kopfbedeckungen innerhalb geschlossener Räume nicht ab? Gegenüber einem Staatsoberhaupt eines Gastgeberlandes sowieso?

    So viel zur „Kultur“ des edlen Wilden und seiner Hauptfrau.

  30. Zitieren wir doch mal genauer:

    Der Bund hat bereits rund eine Milliarde Euro in das System der Integrationskurse investiert.

    Dies ist nur ein kleiner Bruchteil der Summen, die der Staat an eine der wichtigsten und grössten Industrien des Landes – die Migrationsindustrie – verschenkt. Unzählige Arbeitsplätze für abgebrochene Sozialklimbim-Stundenten wurden und werden auf diese Weise geschaffen und erhalten – ohne, dass diese Klientel sich heranlassen müsste, von kapitalistischen Unternehmen „ausgebeutet“ zu werden.

    Es ist wie bei der Einwanderung: solange nicht die Quellen verstopft sind, d.h. solange immer wieder neuer Nachwuchs für diese Klientel herangezüchtet wird, wird es nur noch schlimmer.

  31. @ #1 Heta
    #21 tender goat lover (02. Nov 2011 14:03)

    Heta, da muss ich #21 tender goat lover völlig Recht geben.
    Erdowahn hat das Ziel die Türken und den Islam überall auf der Welt zu platzieren sodass es sich wie ein Lauffeuer verbreitet und dafür benutzt er sein Volk.
    Das was Hitler bis 1945 mit Gewalt durchsetzen wollte, nämlich die Weltherrschaft, das probiert der Türkenführer jetzt über die Geburtenrate.
    Er benutzt dazu ebenfalls die rückratlosen Politeliten in der westlichen Welt, in dem er ihnen Menschenrechtsverletzungen vorwirft, weil er genau weiß dass das rot-grüne Problemklientel voll darauf anspringt.

  32. Die Schulen und Kindergärten sind oftmals verrottet, mit teilweise gesperrten Sanitäreinrichtungen aber diesen Pack schiebt man die Teuronen in den Allerwertesten. Für ihre orientalischen Bücktempel haben sie doch das Geld, warum nicht für Integrationsleistungen. Warum bezahlt der Steuerzahler eigentlich diese Dinge ? Die Regierungsverräter feiern und die Deutschen zahlen. Da passt Raffke – Eichel wunderbar hinein.

  33. Richtig, Erdogaga hat nichts anderes im Sinn als die Mondgötzenverehrung überall zu etablieren. Seine Leute sind ihm egal, wenn sie keine guten Mohammedaner sind. Die Milliarde für Integrationskurse hätten wir besser für eine Entislamisierungskampagne ausgegeben.

  34. Dabei wäre doch einfach.

    1. Lernt die jeweilige Landesprache so das man „euch“ auch versteht und „Ihr“ „uns“ versteht.

    2. Das geltende Recht in D-Land ist das GG das StGB, das BGB usw. aber nicht und niemals die Sharia.

    3. Niemand zwingt „euch“ hier beispielsweise Schweinefleisch zu essen oder Alkohol zu trinken, umgekehrt habt Ihr aber auch KEIN RECHT dieses irgendjemanden hier zu verbieten.

    4. Frauen sind nicht euer Eigentum und ebenfalls nicht euer „Nutzvieh“.

    5. Wenn es „euch“ nicht passt dann geht bitte einfach.

    5a.) Auch wenn „Ihr“ anders „denkt.“
    Das (D-Land) ist hier KEIN Selbstbedienungsladen.

  35. #41 brontosaurus

    Der deutsche Wähler muß nur entsprechende Parteien bzw. Politiker wählen.
    Die von Ihnen genannten Volksverräter werden aber wieder und wieder, gewählt und somit in ihrem Tun bestätigt.
    Auch von Leuten aus diesem Forum!

  36. Die Zeit zum handeln ist gekommen!

    Europa braucht eine 2. Reconquista!!!

    werdet aktiv, mach pi bekannter, druckt flyer gegen den Islam, werdet aktiv, sendet E-Mails an Behörden…, sthet euren Mann gegen die Moslems! und Europe gehört wieder uns!

  37. Wenn man sieht, welches Tamtam hierzulande von Merkel, Wulff & Konsorten um den Besuch eines Vertreters von Analphabeten, Ziegenhirten und Inzestpraktikern gemacht und welch mediale Aufmerksamkeit diesem Besuch geschenkt wird, kann einem leicht das Kotzen kommen.

    Hat jemals eine andere Nation (mit Ausnahme der 1.WK- und 2.WK-Sieger natürlich) an Deutschland solche Forderungen gestellt und von Deutschland so viel geschenkt bekommen und war anschließend anstatt dankbar nur noch anmaßend und unverschämt so wie die Türken?

    Wann hat es das jemals gegeben, dass eine deutsche Regierung in Jubelarien ausbricht, wenn das deutsche Volk von einem ausländischen Regierungschef beleidigt, verhöhnt und zu noch mehr Abgaben an ein fremdes Land aufgefordert wird?

    Anstatt ständig zu fordern sollte Erdogan dankbar sein, vor Merkel niederknien und den Boden küssen aus Dankbarkeit für die Blödheit der Deutschen, die der Türkei die vielen Analphabeten, Ziegenhirten, Inzestfolgen und Schwerkriminellen abgenommen haben und den Sozialmüll, den die Türkei gerne loswerden wollte, bereitwilligst angenommen haben.

  38. Der Mann ist eine derartige Zumutung für uns als Gastgeber, daß es Zeit für ein Einreiseverbot wird. Und ein solches muß unbedingt ergänzt werden um eine Ausreiseanordnung für alle, die ihn für ihren Präsidenten halten. 50 Jahre sind genug.

  39. #20 Titanic (02. Nov 2011 14:03)

    Die Römer brachten uns einst die Schrift und die Baukunst.
    Was brachten uns bisher die Türken???????????
    Ehrenmord, Frauendiskriminierung, Neue Inquisition (jetzt Islam genannt), und jede Menge Schulabbrüche. Toll!! Danke Erdogan!!!

    Falscher Adressat!
    Der nimmt nur, was ihm „unsere“ Politgurkentruppe in den Allerwertesten schiebt.
    Würmer haben von Natur aus kein Rückrat.
    Nur deshalb reist dieses großmäulige A….ch so das Maul auf.
    Jeder bekommt das geboten, was er zuläßt!

  40. Seit fünf Jahren hat die Bundesrepublik Deutschland 1 Milliarde Euro nur für Integrationskurse ausgegeben.

    Das Geld ist doch hervorragend angelegt. 🙄

    Dazu kommen die Kosten für Kindergärten, Schulen, Lehrer, Dolmetscher, Rechtsanwälte, Gerichte, Gefängnis, Polizei, Krankenhäuser, Sozialarbeiter, Jugendhilfe, Integrationsbeauftragte, Psychologen. Dann der riesige Berg an Sozialhilfe, Wohngeld und so weiter.

    Dafür spart man bei ehrlichen Rentnern, indem man denen nach über 40-jährigem sozialversicherungspflichtigem Berufsleben, einfach die Rente kürzt.

    Persönlich bin ich der Meinung, wenn die wahren Kosten bekannt wären, würde es uns die Beine wegreissen.

  41. Mord in Döbeln !!!

    Motive und Hintergründe der Bluttat sind jedoch noch völlig unklar!

    Was ist daran unklar? Wer sein Schutzgeld nicht bezahlt wird erschossen.
    Erst die Libanesen dann die Deutschen.

  42. @Spiegel66:

    Wenn Du nicht bereit bist, rechts von der CDU zu wählen, was machst Du dann hier? Wenn man zu feige ist, in einer allgemeinen (noch, )freien (noch), geheimen (noch) Wahl gegen diesen Irrsinn anzukänpfen, dann ist alles zu spät. Ich wähle rechts !!! Ich kann meinen Kindern sagen, dass ich zumindest politisch dagegen gekämpft habe!!

  43. Warum schaut denn die Soldatin rechts vom FÜHRER in ihrer türkroten Uniform so streng ?
    Ist das eine Janitscharin ?

  44. Und was hat es uns gebracht.

    Scharenweise stammelnder und Halbsätze lallende Kinder in 3ter Generation hier lebender.

    Das ist auch eine Art von Bereicherung.

  45. Wie??
    Nur 1 Milliarde?
    Lächerliche 1.000.000.000€?
    ICH BIN EMBÖHRD!!
    Für die Rettung von EU-Griech-Ir-Port-Ital-Span-landien haben wir das 211-fache übrig. Für die fetten Bürokratenär**, die in EU-Sessln festklemmen, sogar noch mehr!
    Das ist eine unerhörte Diskriminierung von selbstlosen Deutschlandnachdemkriegaufbauern, die momentan sogar noch unser Demographieproblem mit der überaltenden Gesellschaft mittels erhöhter Fertilität lösen. Auch das Rentenproblem, und die Verbesserung der Gesellschaftsstruktur gehen sie aktiv mittels Sterbehilfe und postnataler Abtreibung an.
    Da sollten wir uns doch nicht wegen der paar Euros echauffieren!
    Ich bin für ein großzügiges Begrüßungsgeld, und leistungsgerechter Entlohnung in Form von Lehmann-Zertifikaten! 100.000€ Nennwert je zermatschter Kartoffel?

  46. Ach, die Kosten.

    Schon 2004 wurde berichtet:

    „An einem einzigen Tag wurde der Verlust von mindestens 20.000 Arbeitsplätzen in Deutschland bekannt: 10.000 bei Opel, 5.500 bei Karstadt-Quelle, jeweils mindestens 2.500 bei Schlecker und Spar.

    Zehn Prozent der knapp 30 Millionen Haushalte in Deutschland sind überschuldet. 2004 wird es voraussichtlich 110.000 Firmen- und Privatinsolvenzen geben.

    Gleichzeitig sinken die Steuereinnahmen während die Staatsausgaben zunehmen, was wiederum die Staatsverschuldung (gegenwärtig bei 1,39 Billionen Euro) weiter in die Höhe treibt. Das Staatsdefizit (43 Milliarden Euro bereits im ersten Halbjahr 2004) und die Abtretung der Entscheidungskompetenzen an die Brüssel-EU verringert den politischen Spielraum der BRD-Regierung. Allein die Zinszahlungen machen mit über 41 Milliarden Euro schon den zweitgrößten Posten im Bundeshaushalt 2005 aus.

    Bei rund 8 Millionen echten Arbeitslosen und 2,81 Millionen Sozialhilfeempfängern stellt der Staat nur noch eine gewaltige Umverteilungsmaschine dar.
    Allein die Kosten der Zuwanderung belaufen sich auf rund 100 Milliarden Euro pro Jahr.

    Von den offiziell 7.318.600 in Deutschland lebenden Ausländern sind lediglich knapp 2.000.000 erwerbstätig, das sind gerade mal 27%. Um 2010 wird in den Ballungszentren der Ausländeranteil bei den 20-40jährigen bei 40-50% liegen. In Berlin (West) wird der Anteil der unter 20jährigen Ausländer bis 2015 auf 52% steigen. In den Kindertagesstätten von Berlin-Kreuzberg beträgt der Ausländeranteil bereits 63%. Im Bezirk Wedding, in Hamburg-Wilhelmsburg und in Duisburg-Marxloh sind 60% der Erstkläßler nichtdeutscher Herkunft, 80% hiervon haben als Muttersprache nicht Deutsch gelernt. Die Eltern dieser Erstkläßler sind überwiegend arbeitslos, die Mütter – zumeist per Ehegattennachzug aus der Türkei geholt – haben große Bildungsdefizite bis hin zum Analphabetismus. In den Städten ist eine Verfestigung ethnischer Parallelgesellschaften zu beobachten, die Sprachkompetenz nimmt ab und der islamische Einfluß nimmt zu.“
    (Verweis ist nicht mehr erreichbar. Googelt mal selber, wenns interessiert.)

    Reiner Zufall,
    dass es da auf die eine Mrd. nicht mehr ankommt.

  47. Hübsches Bild übrigens.
    Islamisten und FDJ-Funktionärin für Propaganda & Agitation.

    „Lupenreine Demokraten“ würde Bundeskanzler Schröder uns erzählen…

  48. #70 Reiner-Zufall (02. Nov 2011 17:09)

    Von den offiziell 7.318.600 in Deutschland lebenden Ausländern sind lediglich knapp 2.000.000 erwerbstätig, das sind gerade mal 27%.

    Reschpäkt, doch so viele „Schätzchen“ leben von der eigenen Hände arbeit. Hätte ich nicht gedacht. 🙄

    „Deutschland schafft sich ab.“ (Thilo Sarrazin) Wie Recht er doch hat.

    Um 2010 wird in den Ballungszentren der Ausländeranteil bei den 20-40jährigen bei 40-50% liegen. In Berlin (West) wird der Anteil der unter 20jährigen Ausländer bis 2015 auf 52% steigen. In den Kindertagesstätten von Berlin-Kreuzberg beträgt der Ausländeranteil bereits 63%. Im Bezirk Wedding, in Hamburg-Wilhelmsburg und in Duisburg-Marxloh sind 60% der Erstkläßler nichtdeutscher Herkunft, 80% hiervon haben als Muttersprache nicht Deutsch gelernt.

    Pforzheims Zukunft gehört den Migranten

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf: Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Pforzheims-Zukunft-gehoert-den-Migranten-_arid,172201.html

  49. Manchmal könnte man den Eindruck haben, es steckt ein Programm dahinter:
    Millionenausgaben für Integrationskurse und Bildung vermeintlicher Fachkräfte und Zuwanderer – doch keinen Cent mehr die finanzielle Entlastung deutscher Familien und nix gegen die Bildugnnsmisere an deutschen Schulen.
    Unglaublich, diese elendigen Lügner, die sich unsere Volksvertreter nennen dürfen.

  50. Wer mag sie schon die Türken? Religiös fanatisch. Chauvinistisch national. Gesellschaftlich noch nicht im Mittelalter angekommen. Kulturell noch in Innerasien, glauben sie doch selbst – sie wären der Mittelpunkt der Erde.
    Acj ja! Wer mag sie? Die Milliardenintegrationsindustrie lebt doch von ihnen.
    Wir haben ein extrem-feindlich gesinntes, dreist auftretenes Einwanderervolk unter uns, das Christen, Demokraten, pauschal „Ungläubige“ verachtet, und gerne als „dhimmis“ sieht, die ihren Staatshaushalt einmal finanzieren soll.
    Tun wir das nicht schon jetzt. Zahlen nicht unsere Politverräter, die ihr eigenes Volk verraten, schon jetzt Milliarden für unsere „lieben Bereicherer“. Gab es jemals unverschämtere Zuwanderer, die nur „mosern“ können, aber selbst nichts auf die Reihe bringen. Ausser Überschussgeburten, die von klein an Sozialfälle sind.
    Gaaaanz tolle Bereicherung!
    Stört es nur mich allein, wenn über 100.000 deutsche Islamkonvertiten in der Mehrheit Hartz IV Empfänger sind und bleiben, und natürlich weiter ihren deutschen Pass behalten. Wareum eigentlich?
    Wer den Islam wählt, klinkt sich aus-aus der Demokratie, aus der Freiheit, aus dem Christentum. Der hat im Westen nicvhts mehr verloren.
    Er müsste doch glücklich sein- in eines seiner 57 Neuen Heimatländer auszuwandern.
    Und warum kann ein ex-DDRler Ayub Köhler Islamkonvertit, als Botschafter ein demokratisches Land vertreten?
    Sind wir schon alle plem-plem?
    Ich hoffe doch -dass dies nur auf unsere Creme de la Creme, unsere Politdilettanten, die käufliche Presse, und den anschmiegsamen christl. Klerus zutrifft!

  51. Zur Behauptung, der Türkei würden immer “neue Steine in den Weg gelegt”, obwohl genau das Gegenteil der Fall ist:

    “Vergabepraxis: EU streitet über Beitrittshilfen für Türkei”
    Der neuen EU-Kommission droht Ärger wegen ihrer Finanzhilfen an die Türkei. Der Europäische Rechnungshof hat die Zuwendungen an den Beitrittskandidaten kritisiert. (…)
    Die Milliardenhilfe sei „in dieser Form eine Fehlinvestition“, (…) Trotz Demokratiedefiziten sollten die Beitrittsverhandlungen unverändert fortgesetzt werden, (…). CDU-Experte Pieper kritisierte, das Geld werde für „irgendetwas“ ausgegeben. Projekte etwa für die Landwirtschaft würden ohne jegliche Indikatoren durchgeführt, was einen Vergleich mit EU-Kriterien unmöglich mache. (…) Pieper erhebt zudem den Vorwurf, dass die Kommission speziell für die Türkei bestimmte Beitrittskriterien aufweiche. So habe der Rechnungshof festgestellt, dass sieben ehemals vordringliche Ziele zur Verwirklichung der Religionsfreiheit einfach in einem einzigen Punkt zusammengefasst wurden. Damit würden die Prioritäten verschoben, so Pieper. (…)
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/eu-streitet-ueber-beitrittshilfen-fuer-tuerkei/3344796.html

  52. Hätte man lieber für das Geld Gefängnisse gebaut und die Kriminellen da eingesperrt. Der Effekt wäre heilsamer gewesen!

  53. Durch die unvorstellbaren Summen die in Sachen Euro-Rettung kursieren, kommt einem die eine Milliarde fatalerweise unbedeutend vor.

    Gefährlich ist das….

  54. FOCUS schreibt heute:

    Erdogan hat recht!

    Es ist schon eine Schande, dass ein
    türkischer Staatschef Missstände und Belange bezüglich seit Jahrzehnten in Deutschland lebenden Türken ansprechen muss und sich deutsche Politiker diesbezüglich als taubstumm erweisen oder allerhöchstens diese als Generalsündenböcke für Misstände in Deutschland deklarierend solche selbsternannten Genetik-Experten wie Sarrazin und Co. vorschicken.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/erdogan-hat-recht-deutschland-besuch-kommentar_3895140.html

    Boykottiert das Müllblatt FOCUS!!!

    .

  55. Türkischer Drogendealer in Köln Mülheim, von Sparr Str. festgenommen. Es wurden 300 Gramm Heroin und 30.000,00 € Bargeld sicher gestellt.
    In den Medien wurde nichts von einem Türken geschrieben, der noch nie gearbeitet hatte, einen dicken BMW fuhr und nur die besten Klamotten trug.
    Und das ist 100%ig kein Einzelfall.

  56. @ PI

    Da sich momentan in Deutschland alles um die Türken dreht, wäre es jetzt nicht genau der richtige Zeitpunkt, hier bei PI nochmals den „Völkermord an den Armeniern“ zum Thema zu machen und darüber weiter aufzuklären?

    Es wird sicherlich sehr viele Menschen geben, die darüber nicht oder nur am Rande informiert sind.

    Schon erschienene Artikel dazu auf PI, z.B.:

    Domradio erinnert an türkischen Völkermord
    26. Apr 2010
    http://www.pi-news.net/2010/04/domradio-erinnert-an-tuerkischen-voelkermord/

    TV-Tipp: “Aghet – Ein Völkermord”
    09. Apr 2010 |
    ……ARD heute um 23:30 Uhr eine Dokumentation zum Völkermord an den Armeniern……
    http://www.pi-news.net/index.php?s=t%C3%BCrkei+mord+armenier

  57. #80 Heinz

    Köln-Mülheim bekommt ja nun auch eine Moschee in der Mündelstraße.

    Wie schön.

    Offenbar ist es unzumutbar, bis nach Ehrenfeld zu fahren.

  58. wenn man ob all der Fakten so nachdenkt, bekommt das alte Kinderlied:

    „Laterne, Laterne, Sonne Mond und Sterne..“

    eine völlig neue Bedeutung 😉

  59. #82 drei_komma_einsvier (02. Nov 2011 19:00)

    Köln-Mülheim bekommt ja nun auch eine Moschee in der Mündelstraße.

    hättet ihr denn evtl. ein Schwein übrig, welches man auf dem Baugelände ehrenvoll begraben könnte?

  60. #84 Wotan47

    ich frage mal beim Metzger meines Vertrauens nach, ob ich das Schnitzel mit Kopf und Ringelschwanz haben kann 😉

  61. #77 HarryM (02. Nov 2011 18:09)

    „Hätte man lieber für das Geld Gefängnisse gebaut und die Kriminellen da eingesperrt. Der Effekt wäre heilsamer gewesen!“

    Noch schöner wäre es ja, die Schwerverbrecher gleich nach Hause zu schicken.
    Aber unsere Volkszertreter/-verräter, erst in Bonn, nun in Berlin, weigern sich seit vielen Jahren, diese Maßnahmen zum Schutze unseres deutschen Volkes, auch in finanzieller Hinsicht, in ein Gesetz zu gießen:

    Der BUND DEUTSCHER KRIMINALBEAMTER (BDK) kritisiert vor diesem Hintergrund, daß die Bundesregierung dies prinzipiell bereits seit 1997 bestehende Möglichkeit der Haftverbüßung im Heimatland nicht in die Praxis umsetzt.

    Hierzu erklärte der amtierende BDK-Bundesvorsitzende Klaus Jansen in Berlin:

    „Nach geltender Rechtslage ist die Überstellung eines Ausländers zur Strafverbüßung ins Heimatland nur mit seiner ausdrücklichen Zustimmung möglich. Infolge des von den meisten Häftlingen als relativ moderat empfundenen deutschen Strafvollzuges kommt es dazu in der Regel natürlich nicht.

    Ein bereits 1997 durch die damalige Bundesregierung unterzeichnetes Zusatzabkommen zum Überstellungsübereinkommen von 1983 (!) ließ dieses Einverständnis des Strafgefangenen ausdrücklich entfallen. Die Bundesregierung hat es jedoch bis heute nicht umgesetzt.

    Bei einem gigantischen Anteil von Ausländern im Knast, die monatlich 3.000 Euro kosten, sind das nicht nur mehr als die berüchtigten Erdnüsse.

    Reiner Zufall,
    das alles……?

    Die http://deutschelobby.wordpress.com/2008/01/03/auslandische-straftater-im-luxus-knast/ berichtete vor einem Jahr:
    „Die rund tausend Gefangenen (80 Prozent Ausländer) haben in der JVA Weiterstadt einige Gelegenheiten, sich die Zeit zu vertreiben. Tennis-Plätze, Hallenbad, Kraftraum, Sportplatz. Emig bewohnt eine Zelle mit Stromanschluß, Kabel-Fernsehen, eigenem WC. Wenn er länger bleiben muß, bekommt er eine Arbeit.“

    Das steht keinem deutschen Kind kostenlos zur Verfügung, aber denen, die unsere Kinder und Enkel in den Wahnsinn treiben oder sogar unter die Erde….

  62. Man kann diesen Quatsch über das 50 jährige Jubiläum der Türkenanwerbung bald nicht mehr hören.
    Seit ca. zwei Wochen müssen wir uns in den Nachrichten (gerade eben wieder bei den 19 Uhr Heute_nachrichten im ZDF) und Sondersendungen im Radio und TV diesen Schwachsinn anhören.

    Da steckt das System der Grünroten-Gutmenschen-Liga dahinter.
    Das ist doch nicht mehr normal was da an Gehirnwäsche auf uns niederprasselt.
    Ich meine welches Ereignis hat es geschafft bald 14 Tagen ständig erwähnt zu werden.
    Da ist was gehörig Oberfaul!

  63. Abermilliarden hat uns allein die türkische Massenimmigration gekostet. Dieses Geld fehlt den Deutschen, die immer höher besteuert werden, deren Renten geringer werden. Manche Rentner, die heute Hochaltrigen, die Deutschland ab 1945 wieder aufgebaut haben, die 40 Jahre lang eingezahlt haben, leben am Existenzminimum. Da ich heute in einem Krankenhaus war und gute Gespräche führen und meine Beobachtungen machen konnte, kann ich schlussfolgern, dass die Ärzte und das Pflegepersonal überlastet, nervös und unterbezahlt sind. Auch hier fehlen die Milliarden, die man in Sprach- und Integrationskurse, Sozialhilfen, Wohn-, Kindergeld, Prozesskostenhilfe, Sozialarbeit und Sozialversicherungen für moslemische Immigranten steckt, die uns dafür noch hassen. Ich weiss genau, wie diese Moslems über uns denken und möchte das ungern wiederholen.

    Ja, Deutschland wird immer dümmer, ärmer und wehrloser, und all dies beruht auf Kalkül. Diese miesen Hochverräter wissen genau, was sie tun, sie wissen, dass Islam dumm macht, denn sie bedienen sich dieser Dummen, um Einfluss, Macht und Ressourcen gewinnen zu können – im Namen der NWO (bestes Beispiel: Libyen). Kriege und vor allem Bürgerkriege haben immer die Konjunktur angeheizt und die Bevölkerung reduziert. Wo kämen wir hin, wenn jeder in Frieden, Wohlstand und Demokratie leben würde? Der Islam ist gewünscht, er ebnet den Weg für die, die allein von den „Unruhen“ profitieren, nämlich die ganz großen Global Player.

  64. Ist ja immer ein großes Hallo, wenn der große osmanische Führer „Rezept Taktik Größenwahn“ (oder so ähnlich) seine westlichste Provinz besucht. Dann geht´s erst mal zum hiesigen Kalifen „Ali Wulff“ (oder so?!), danach kommt die Großwesirin zum Rapport und dann folgt der große Augenblick: „Der Führer spricht“ zu seinem Volk und fordert natürlich wieder mehr Tolleranz und Integration der Kartoffeln und Schweinefleischfresser. Der Kalif und die Großwesirin sagen brav Gehorsam und mehr Geld zu und dann alle haben sich wieder lieb. Immer das Gleiche!! Von unseren Politnasen traut sich keiner diesen Kerl mal in die Schranken zu weisen. Mir wird gerade mal wieder sehr übel….

  65. #20 Titanic (02. Nov 2011 14:03)

    Damals haben wir auch noch den Römern jedesmal eins auf die Zwölf gegeben, wenn die uns besetzen wollten. Bis die dann geschmollt und den Limes gebaut haben.

  66. In einem Gespräch mit „Bild“ formulierte Erdogan seine Kritik an den obligatorischen Deutschkursen für türkische Bräute, die in die Bundesrepublik nachziehen wollen, in beinah romantischem Tonfall: „Aber ich bitte Sie, welche Sprache spricht die Liebe? Es kann doch nicht sein, dass die Liebe junger Menschen per Verordnung nur auf Deutsch funktionieren darf.“

    passend dazu:

    http://www.ngz-online.de/grevenbroich/nachrichten/frau-mit-kinderwagen-verursacht-stau-in-tunnel-1.2537516

  67. Da passen neueste Zahlen von heute dazu:

    Nürnberg und Fürth haben die höchsten Arbeitslosenzahlen in Bayern. Knapp 8% Arbeitslose im ALG I dazu kommen rund 17% Langzeitarbeitslose im ALG II (Hartz IV) also rund 25% Arbeitslose auf Nürnberg bezogen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Es gibt Stadtteile in Nürnberg, da liegt die Arbeitslosenquote/Langzeitarbeitslosenquote bei über 50% !!!!!!

    Aber kein Wunder bei über 40% Immigrantenateil auf ganz Nürnberg bezogen…

  68. # 39

    zuerst lernen die „Schlampe“ und „alte Schlampe“…. das können die vollkommen fehlerfrei sagen!!

  69. Was wird eigentlich gefeiert?
    Verpulverte Milliarden für Integration und Sozialhilfe, orientalische Ghettos, Kriminalität, Islamisierung?
    Wo ist die Bereicherung? Döner-Buden? Moscheen? Zwangsehe? Kopftuch? Sharia?
    Würden wir nicht lieber darauf verzichten?

    Die türkische Frechheit ist beispiellos.
    Die Türkei entsorgt jahrzehntelang ihre Arbeitslosen und Analphabeten nach Deutschland und statt sich zu bedanken stellt immer neue Forderungen und versucht durch türkische Einwanderer deutsche Politik zu beeinflussen.

    Kein Politiker, der nur einen Funken der Selbstachtung hat, würde mit Erdogan sprechen.
    Die deutschen Politiker wissen jedoch schon lange nicht mehr, was Nationalstolz ist, ganz geschweige von nationalen Interessen.

  70. #79 freitag

    Vom Focus halte ich sowoeso nichts, dieses Schmierblatt ist der moderne Stürmer unserer Polithuren.

  71. In der gestrigen Abendschau (rbb) gab es einen Bericht über Studenten in Berlin. Es wurde ein chinesischer Student gezeigt, der in 3 Jahren perfekt deutsch sprach. Eine Dozentin sagte: Die Chinesen sind besonders fleißig. Das zeigt: Wieviel Geld auch immer in Integrationskurse gesteckt werden, der Wille zur Integration muss vorhanden sein, so wie beim Chinesen. Er gehört jedoch zu einer Einwanderungsminderheit. Die Türken machen das Gros aus. Und da happerts nur allzuoft an der Integration – und das größte Problem was Erdogan hat ist die Angst vor Integration zu verbreiten. Damit bestärkt er seine „Landsleute“ noch. Wie er dagegen hetzte, dass man schon in der Türkei einen (bescheidenen) Wortschatz deutsch erlernt. Undenkbar ist das. Es sollte selbstverständlich sein, dass man die Landesspache erlernt. Fragt mal Deutsche in Kanada !

Comments are closed.