Die Opfer durch rechte Gewalt steigen stündlich rasant. Heute morgen zählte der Tagesspiegel 138, die WELT überholte ihn ein paar Stunden später mit 182. Die Zahl 48 stammt von der Justiz, aber die ist rassistisch und ausländerfeindlich, der kann man nichts mehr glauben, so zumindest die Meinung der linken Schickeria, zu der nun auch die Springer-WELT politkorrekt zählen will. Die Zahl 182 hat die WELT nämlich bei der von der CDU/FDP-Regierung subventionierten Amadeu-Antonio-Stiftung abgeschrieben, die von der Stasi-Spitzelin Anetta Kahane (Foto) geleitet wird.

Die rote Kahane, die aus einer bekannten jüdischstämmigen DDR-Kommunistenfamilie stammt, spionierte unter dem Decknamen ‚Victoria‘ schon als 19-Jährige Staatsfeinde aus und lieferte sie der Stasi ans Messer. Ihr Führungsoffizier war mit ihrer Spitzeltätigkeit sehr zufrieden. Vielleicht erhielt sie darum im Westen die „Theodor-Heuss-Medaille“? (Infos alle Wiki)

Kahanes Liste ist natürlich getürkt. Da sind Opfer von Messerstechereien im Streit um Diskozutritt drin, Festzeltschlägereien mit Bierflasche, Unterschichtsbesäufnisse zwischen Prekariat und Obdachlosen, ein Fall, wo ein Rechtsextremist einen anderen Rechtsextremisten ersticht, der total besoffene und zugekokste Oury Jalloh, der sich selber angezündet hat, und ähnlich primitiv aufbereitete, an den Haaren herbeigezogene Todesfälle, die mit Neonazis nichts zu tun haben, was unsere Kriminalisten aktuell nicht hindert, die Jenaer „Terrorzelle“ mit diesen Fällen abzugleichen.

Wir wollen hier aber sehr großzügig sein und die Stasi-Zählweise der Kommunistin Kahane mit 182 Opfern seit 1990 anerkennen. Immerhin hat Kahanes spendenabzugsfähige NGO allein für 2010 einen Personalaufwand von 440.302,81 Euro und 411.685,14 Euro Honorar- und Projektkosten abgerechnet. Da wird sie einiges gearbeitet haben!

Nun meldet aber die wiedervereinigte Bundesrepublik über 2000 Mord- und Totschlagsfälle pro Jahr, macht seit 1990 mindestens 42.000 gewaltsam zu Tode gekommene Mitbürger. 182 Kahane-Tote ergäben dann 0,43% der Opfer durch rechte Gewalt. Nimmt man die realistischere Zahl der Justiz von 48, dann wären es sogar „nur“ 0,11%. Hier sollen nicht pietätlos Tote gegeneinander aufgerechnet werden, aber ein paar Prozentzahlen zeigen die Größe des Problems. Und nun will man zur Prävention wohl zwischen 50 und 100 Millionen Euro pro Jahr im „Kampf gegen Rechts“ ausgeben?

Übrigens ist bei uns jeder vierte Straftäter ein Ausländer. Bezogen auf 42.000 Tote seit 1990 wären das 10.500 durch Ausländer vom Leben zum Tod Beförderte. Selbst wenn diese Zahl gezehntelt wird, ist sie noch erschreckend und liegt weit über den Rechtsradikalen. Das dazu!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

206 KOMMENTARE

  1. Jetzt soll also zwischen wertvollen und wertlosen Verbrechensopfern unterschieden und dann entschädigt werden!
    Wobei Opfer und angebliche Opfer “rechter” Gewalt wertvoll und alle anderen, besonders die Opfer der moslemischen Bereicherung wertlos sind.

    Es sind eben auch hier nicht alle gleich!!!
    GG – interessiert unsere Politiker nicht mehr.
    Die machen was sie wollen und werden trotzdem wieder gewählt.
    Wann bemerkt die Mehrheit des deutschen Volkes endlich, dass wir als Deutsche nur noch verarscht werden??

  2. Wie wäre es mal mit einer Zahl der „Kollateralschäden“ unter der deutschen Bevölkerung als direkte Auswirkung von unkontrollierter Einwanderung durch unverzichtbare Talente ?

  3. ja davon spircht keiner: von den 771 seit 1990 ungeklärten Mordfällen (BKA spricht sogar von 1300) sind gemäß Statistik mindestens 77 den Türken zuzurechnen (Gemäß BKA 130) aber das sind ja nur die ungeklöärten Morde. Die Morde, Ehrenmorde, Gewaltdelikte die durch Moslems seit 1990 verübt worden sind, gehen in die 10.000ende…

    Mich wundert sowieso, wie diese Stasispitzel und Stasiverbrecher weiter von der Politik Geld abgreifen können. Zuerst hat sie die DDR bezahlt, dann hat sie die BRD übernommen und scheinbar das Gehalt vervielfacht!!! Einfach widerlich dieses Stasi-Gesockse!!!

  4. Inwieweit ist für diese ansonsten wichtige Klarstellung von Belang, dass diese Dame juedischstaemmig ist? Das gibt dem Artikel ein unangenehmes Geschmaeckle.

    Am besten das Wort zusammen mit meinem Kommentar löschen, dann ist es viel besser.

  5. GdP zur angeblichen „Pannenserie“:

    Verantwortliche Politiker sollen endlich Ross und Reiter nennen

    Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat Bundesinnenminister Friedrich und Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger aufgefordert, endlich darzustellen, welche „Pannen“ in der Arbeit der Polizei oder des Verfassungsschutzes im Zusammenhang mit der Zwickauer Terrorzelle festgestellt wurden und wer dafür verantwortlich ist.

    Aus den bisher veröffentlichen Ermittlungsergebnissen, so Witthaut, sei in keinem einzigen Fall klar gestellt, dass sich einzelne Beamte oder Dienststellen unkorrekt, ungesetzlich, fehlerhaft verhalten oder gar Rechtsextremisten geschützt oder unterstützt hätten.

    http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/DE_Ross_und_Reiter_nennen?open&l=DE&ccm=000

  6. Projekte, die _gleichermaßen_ gegen Rechtsextremismus UND Linksextremismus aktiv sind, wurden (als Rot-Grün im Bund das Sagen hatte) und werden (wo Rote und Grüne an Landesregierungen beteiligt sind) im Stich gelassen.

    DIE „Gutmenschen“, die jetzt laut lamentieren, haben sich also mitschuldig gemacht! Durch Nichtstun bzw. sogar Bekämpfung von ihnen nicht in den Kram passenden Aktivitäten. Denn bürgerschaftliches Engagement gegen Hass und Gewalt, welches auf dem linken Auge nicht blind ist, wurde durch Rufmord in diversen MSM- und Rotzlöffel-Publikationen behindert.

    Schwere Schuld lastet auf DENEN, die nicht zugleich gegen rechtsextremistischen UND islami(sti)schen sowie linksextremistischen Terror aufbegehren bzw. die die dagegen Aktiven sogar ausbremsen.

  7. Eine stasi-denunziantin führt das grosse wort in dem staat, den sie immer bekämpft hat.

    Man kann gar nicht soviel fressen wie man kotzen möchte.

    Gerade in ard prantl, taz-tussi gaus und konsorten faseln von den braunen wurzeln des vs

    Fehlsichtigkeit nennt man das heute.

    Die entfesseln einen sturm, der so manchen anständigen menschen hinwegraffen wird.

  8. #5
    Vollste Zustimmung!
    Sonst kommen wieder Leserkommentare auf SPON wie „PI ist rassistisch, ausländerfeindlich, ANTISEMITISCH, rechts…“

  9. Naja, mit Zahlen haben es die linken nicht so, aber sie wissen, wie man statistiken zum eigenen Vorteil interpretiert.

    Beliebt ist: frei zitiert Thomas de Maizière
    „die Bundesregierung schätzt, das 10-15% der Ausländer in Deutschland integrationsunwillig sind“

    Daraus wird sehr gerne gemacht „85-90% der Türken in Deutschland sind integriert“

  10. Der Ohnesorg-Mord wurde von der Stasi verübt, die Fotografin vor Ort, die ein Bild von dem am Boden liegenden blutenden Ohnesorg schoß, war ebenfalls von der Stasi. Ein gut geplantes Verbrechen, das der damaligen Bundesrepublik schweren Schaden zufügte. Wer glaubt, daß zwanzig Jahre später dieser Apparat sang- und klanglos aufgelöst worden ist, irrt sich gewaltig. Die haben sich an die vorhandenen westdeutschen Anschlußstellen angedockt und können jetzt ohne Gewalt auszuüben, ihren Traum eines großdeutschen sozialistischen Staates verwirklichen und alles ohne physische Gewaltanwendung, ein gut funktionierendes Mediensystem nebst willigen Helfershelfern aus der Politik tut ihr Übriges.
    Ob sich allerding der vollgefressene und noch ignorante Wohlstandsbauch wieder in den Trabi zwingen läßt, bleibt offen.

  11. http://www.welt.de/politik/deutschland/article13725571/182-Todesopfer-durch-rechte-Gewalt-in-Deutschland.html

    Frau Leutheuser-Schnarrenberger will die Familien der Opfer rechter Gewalt entschädigen.
    Seit wann werden denn Opfer von Verbrechen oder deren Angehörige vom Staat entschädigt? Bisher gab es doch nur immer Hilfeangebote für die Täter. Und was ist mit den Opfern, die nicht von rechter Gewalt umgekommen sind? Wenn die nicht auch entschädigt werden, ist das aber sehr diskriminieren, ich würde sogar fast sagen, rassistisch, Frau Leutheuser-Schnarrenberger!

  12. Vielleicht kann das Erlanger „Institut für Medienverantwortung“ von Frau „Dr.“ Schiffer-Nacktarsch aktuellere ZahlInnen liefern! 🙂

    Neues von der BAF, ohne Wertung, nur zur Kenntnis:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1321650271531.shtml

    Feuerwehrmann sieht Ungereimtheiten

    Ein an dem Löscheinsatz in Zwickau am 4. November beteiligter Feuerwehrmann sieht Ungereimtheiten nach dem Brand des Hauses. „Nach dem, was ich während dieses Einsatzes gesehen habe, muss ich mich sehr wundern, was dort zwei Tage danach noch alles in der Brandruine gefunden wurde“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Gemeint sind: Die Tatwaffe der Mordserie an neun ausländischen Kleinunternehmern, ein USB-Stick mit den Namen politischer Gegner und mehrere Bekenner-Videos auf DVD.

    Am 4. November hatte die mutmaßliche Nazi-Terroristin Beate Zschäpe nach Informationen von „Bild am Sonntag“ in dem Haus zunächst großflächig Benzin vergossen, anschließend mit benzingetränkten Lappen eine Lunte bis zur Haustür gelegt und angezündet. Die Brandentwicklung war so heftig, dass es schon wenige Minuten später zu einer heftigen Explosion kam. 16 Feuerwehrleute und 4 Löschzüge brauchten mehr als zehn Stunden, um den Brand zu löschen.

  13. @ #6 Alfons (20. Nov 2011 12:26)

    Seit Jahrzehnten kämpft Alice Schwarzer gegen die Unterdrückung von Frauen im Islam.
    Sie als Hexe zu bezeichnen , finde ich infam.

  14. Nicht zu vergessen, die vielen durch Linke und Moslems an die Wände geschmierten Hakenkreuze. Alles rechte Straftaten.
    Wer bietet mehr?

  15. #12 Icetrucker66 (20. Nov 2011 12:33)

    Ohne Prozess und Urteil sind alles nur Arbeitsthesen, daher lehnen sich alle PolitikerInnen im Moment weit aus dem Fenster und werden ein Probläm haben, wenn es nachher anders kommen könnte!

  16. @msvorgel

    Rechts ja, rechtsKONSERVATIV. Rechtsextrem aber sicher n i c h t. Nicht rassistisch, nicht ausländerfeindlich, schon gar nicht ANTISEMITISCH.

  17. Kahanes Liste ist natürlich getürkt.
    ————————————-
    Ja, und die WELT ist sich nicht zu blöde, auch ein Verkehrsopfer in die rechtsradikale Gewalt aufzunehmen, das von einem betrunkenen Glatzenträger angefahren wurde!

    Wie kann es sein, dass Redlichkeit, Lauterkeit und journalistische Sorgfaltspflicht so dermaßen auf den Hund gekommen sind, dass man nur noch grölend die Hände über dem Kopf zusammenschlagen kann, wenn man nur die Headlines dieser rot-grünen Verlödungsjournaille zu lesen bekommt?

  18. 4. Klaus-Dieter Reichert, 24 Jahre
    Am 11. Dezember 1990 wurde er in seiner Wohnung in Berlin-Lichtenberg von drei Skinheads, die beauftragt waren bei ihm Schulden einzutreiben, zusammengeschlagen. In Panik sprang er aus dem Fenster, fiel zehn Stockwerke tief und starb.

    Das ist doch überhaupt keine politisch motivierte Straftat, der Gläubiger hätte ebenso drei Russen/Araber/Punks/Rocker schicken können.

  19. @ #21 Mag (20. Nov 2011 12:38)
    @msvorgel

    Rechts ja, rechtsKONSERVATIV. Rechtsextrem aber sicher n i c h t. Nicht rassistisch, nicht ausländerfeindlich, schon gar nicht ANTISEMITISCH.

    Unterschreibe ich zu 100 %, RECHTS-KONSERVATIV.

  20. Der Artikel stellt wenig intelligente Relativierung dar. Als ob der Prozentsatz der ausländerfeindlich motivierten Morde einen Unterschied macht.

    Es ist auch ein Vergleichen von Birnen mit Äpfeln, wenn der Artikel erwähnt, dass angebl. 1/4 der Straftaten (wohlgemerkt aller und nicht nur Morde) durch Ausländer begangen werden und deswegen der Anteil ausländerfeindlicher Morde doch sehr gering sei. Und die Hochrechnung ist allerbescheidenst.

    Was sollen diese Relativierungen der Morde?

  21. Gibt es auf der gefundenen CD, Waffe, USB-Stick spuren von Rauch oder thermischer Verformung oder Spritzern von Löschwasser, die klar belegen, dass die Beweisstücke auch am Brandort gefunden worden?

  22. @ #17 Freya- (20. Nov 2011 12:33)
    Seit Jahrzehnten kämpft Alice Schwarzer gegen die Unterdrückung von Frauen im Islam.
    Sie als Hexe zu bezeichnen , finde ich infam.

    Dann schau mal ins Emma Forum. Da schreibt zwar nicht Alice Schwarzer, aber die Stimmung ist in etwas so: wir wollen keine Kopftücher, wir wollen kein Patriarchat, wir wollen keine Scharia.

    Das aber genau die mit ihrer politischen Gesinnung genau das fördern, gegen das sie sind, das ist noch nicht in die Emanzenköpfchen vorgedrungen.

    Bei den Emanzen, Homosexuellen, Gutmenschen erwarte ich in naher Zukunft ein „ja, aber so war es nicht gedacht“ oder „das hat ja niemand ahnen können“.

  23. #28 Freya- (20. Nov 2011 12:44)

    Diese feinen Unterschiede spielen für deutsche Medien und Politik gar keine Rolle mehr. Rechts ist böse – Punkt aus.
    Wer heute als Rechtsextremer überleben will, wird Moslem oder schließt sich dem linksextremen Lager an. Aber soweit sind unsere „Vordenker“ noch nicht.

  24. Es sieht wirklich so aus, als ob unsere Politiker und Medienleute nur auf so ein Ereignis gewartet haben, um dann die Kampf-gegen-Rechts-Maschine mit voller Kraft zanzuwerfen.

    Dabei frage ich mich nach den vielen Ungereimtheiten, ob da nicht sogar einiges getürkt wurde, da das gewünschte Ereignis einfach nicht kommen wollte – quasi ein Gleiwitz 2.0 (dabei bin ich alles andere als ein Fan von Verschwörungstheorien).

  25. Übrigens ist bei uns jeder vierte Straftäter ein Ausländer.

    …wenn man dabei bedenkt, dass die Ausländer angeblich in enormer Minderheit sind, ist das besonders tragisch.

  26. #31 Eurabier (20. Nov 2011 12:46)

    Würde es einen Verschwörungstheoretiker davon abhalten weiterhin Unsinn zu verbreiten wenn ein auf einer Pressekonferenz der Ermittlungsbehörden bekanntgegeben würde, dass eben die von Ihnen hintefrgaten Spuren auf der Waffe sicher gestellt worden seien? Wohl nicht. Die Verschwörungstheoretiker würden weiterhin behaupten, dass alles fingiert sei und es sich um ein Komplott der Linken handelt die die Rechte kriminalisieren möchte.

  27. Es geht natürlich auch um Geld, um nutzlose linksgrüne StudienabbrecherInnen mit unnötigen Versorgungsposten auszustatten, weil diese auf dem ersten Arbeitsmarkt mit industrieller Produktion ohne Chance wären:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/innenpolitik/dok/396/396538.kampf_gegen_rechts_ist_gesamtgesellschaf.html

    Prävention und Förderung der Zivilgesellschaft

    Wir müssen wieder die Bekämpfung von neo-nazistischem Gedankengut als gesamtgesellschaftliche Aufgabe stärken. Die entsprechenden Initiativen und Aktivitäten brauchen eine stabile und feste finanzielle Grundlage.

    Die nun offensichtlich gewordene Dimension rechtsextremer Gewaltbereitschaft zeigt, auf welch brandgefährlichen Irrweg sich die Bundesregierung befindet. Die für Förderprogramme zuständige Bundesministerin Schröder sorgte bislang dafür, dass die zivilgesellschaftliche Arbeit gegen Rechtsextremismus immer mehr gegängelt und behindert wird. Das war und ist unverantwortlich.

    Wir fordern die Streichung der „Extremismus-Klausel“ in den Förderprogrammen gegen „Extremismus“. Mit der Klausel werden zivilgesellschaftliche Initiativen gegen Rechtsextremismus unter Verdacht gestellt. Wir wollen auch die Kürzungen im Haushalt 2012 bei Demokratieförderung und Antidiskriminierungsstelle rückgängig machen.

    Wir brauchen eine Offensive gegen Rechtsextremismus. Verharmlosung und Kleinreden müssen ein Ende haben. Wir wollen die Präventionsarbeit ausbauen, zivilgesellschaftliche Projekte gegen Rechts weitaus stärker fördern: mit einem 50-Millionen-Programm im Bundeshaushalt.

  28. Wieder einmal typisch weltonline :mrgreen:

    Zu diesem Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert. Schluss, fertig, aus die Maus…..

    Am Anfang waren es immerhin noch stolze 13 Kommentare, nun bleiben noch 5 übrig. Wahrscheinlich werden die auch noch von der Bildfläche verschwinden.

    Apropos weltonline: Wenn ich die Kommentare lese, kommt immer dieser schöne Satz:
    „Sie dürfen auf dieser Seite keine Kommentare mehr schreiben“ :mrgreen:

    Nach 4 erfolglosen e-mails in denen ich die gebeten habe, meine e-mail Adresse zu löschen (vergeblich natürlich) kommt dieser Satz immer wieder……

    Gestern war ich bei meiner Schwester auf Besuch, und schaute kurz im Internet nach. Und siehe da, bei weltonline kam derselbe Satz wie oben beschrieben. Und bestimmt deshalb, weil meine Schwester auch bluewin.ch
    als Adresse hat.

    Hahaha…. weltonline hat Meinungsfreiheit wie in der ärgsten Diktatur 😯

  29. http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2004/08/30/a0252

    Anetta Kahane

    Angefangen hat es 1974, da waren Sie 19 Jahre alt. Acht Jahre lang waren Sie IM und haben sich regelmäßig mit Ihrem Verbindungsoffizier, der den Decknamen Hartung hatte, getroffen.

    In Ihrer Akte steht: „Sie belastete Personen“.

    Kahane: Am Anfang war ich unvorsichtig. Ich habe gesagt, die sind nicht politisch gefestigt, die liegen nicht richtig. Da habe ich Leute genannt. Das lag an meiner bescheuerten pubertären Herangehensweise: Die sind nicht so gut drauf wie ich. Aber ich sollte mich nicht mit einem oder zwei besonders beschäftigten.

  30. Würde die Politik mal rechts/links außer acht lassen u. rigoros den Extremismus egal welcher Coleur oder Religion bekämpfen hätten wir diese unsälige Diskussion nicht.

  31. #36 DeutschSchweizer (20. Nov 2011 12:53)

    Nicht alle Diskussionen um Ungereimtheiten sind „Verschwörungstheorien“, immerhin zweifelt selbst der Vorsitzende des parlamentarischen Kontrollgremiums, Oppermann (SPD), an der Todesursache.

    Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich!

    Wir haben schon viele „rechtsradikale“ Anschläge erlebt, die nachher doch anders abliefen:

    Sebnitz,

    Potsdam,

    Mittweida,

    Düsseldorf,

    Ludwigshafen,

    Bas Sooden-Allendorf,

    Daupethal,

    Backnang,

    Passau,

    Lindow,

    Dresden (Mohammedaner schmiert HakInnenkreuze)

  32. Gut dass es PI gibt, ich sah grade den Presskllub wo es nur noch so prantelte, und diese Stasispitzelin im Wochenspiegel ihr Forum fand. Weiter so PI, öffnet die Augen.

  33. #32 Eurabier
    Wiki:
    „Die DVD±R reagiert aufgrund ihrer organischen Farbstoffe viel empfindlicher auf Sonnenlicht und Hitze als die DVD±RW. Wird sie der unmittelbaren Sonneneinstrahlung oder starkem UV-Licht ausgesetzt, kann dies zu einem schnellen Verlust der Daten führen.
    Die DVD±RW hingegen reagiert sensibler auf extreme Temperaturschwankungen; durch leichte Materialdeformationen können die Daten Schaden nehmen.“

    Teilweise ist direktes Sonnenlicht schon eine Gefahr für selbstgebrannte DVD. Wobei der Begriff „selbstgebrannt“ hier eine ganz andere Bedeutung bekommt….
    Ich habe selber mal einen Wohnungsbrand in unmittelbarer Nähe miterleben dürfen. Auch wenn es vielleicht nur 15-20 Minuten gebrannt hat bis Feuerwehr es im Griff hatte. ALLES in der Wohnung war nur noch ein großer schwarzer Haufen Asche und Müll.

  34. Die letzten nicht getürkten BKA Statistiken von 1993 besagen das 50 Prozent aller Morde auf Ausländer ohne BRD Paß gehen.

    1993 gab es etwa 1200 Morde, jetzt sind es über 2000.
    1950 wurden nicht mehr als 500-600 Morde begangen und das nach einem fürchterlichen Krieg.
    Man kann davon ausgehen, das jedes Jahr deutlich mehr als 1000 Morde auf das Konto von Ausländer und BRD Paßbesitzern gehen

  35. @ #33 achot (20. Nov 2011 12:50)

    Den Rest der Emanzen kann man in der Tat voll vergessen.
    Ausnahme: Alice Schwarzer

  36. „…Wir fordern die Streichung der “Extremismus-Klausel” in den Förderprogrammen gegen “Extremismus”. …“

    Dass die GrünInnen dies ihrer Klientel zuliebe fordern, wundert nicht! Wer sich auskennt, weiss, dass nicht-linke bürgerliche Projekte gegen Rassismus + Antisemitismus (die die Klausel, nicht extremistisch zu sein, guten Gewissens unterschreiben) von grüner Seite gemobbt und verleumdet werden, linksextremer Aktivismus (eher auf die Diffamierung bürgerlicher Rechter / Rechtskonservativer abzielend, nicht primär auf die Bekämpfung rassistischer und antisemitischer Tendenzen ausgerichtet) aber gefördert und mehr Geld für die Hetzer gefordert wird. DIE müssten alle Fördermittel wieder zurückerstatten, wenn sie wider besseres Wissen ihren Willi unter „wir distanzieren uns von JEDER Form von Extremismus“ setzen müssten.

  37. Da ich selbst schon einige Brandschäden bearbeitet habe, ist es unlogisch, bei dieser Hitzeeinwirkung noch brauchbares Material zu finden (USB Stick, DVD)Die gleiche Einschätzung haben auch Feuerwehrleute eingestanden.

  38. Dieser Artikel von kewil ist – auch in dieser Form – wichtig und richtig. Er belegt wie sehr die linkszersetzten Medien Mitleid heucheln und Zahlen aus dem Kontext reißen. Man muss nicht erst Opferzahlen miteinander aufrechnen (was sich aufgrund der Taten – Mord – eh nicht ziehmen würde) um zu erkennen daß rechtsextremistische Gewalt im Vergleich mit allen Gewalttaten wie Mord und Totschlag eine Größe ist, die unter 1% vom Ganzen beträgt.

  39. #40 Querschuss

    „Würde die Politik mal rechts/links außer acht lassen u. rigoros den Extremismus egal welcher Coleur oder Religion bekämpfen hätten wir diese unsälige Diskussion nicht.“

    Die Bekämpfung von Extremismus widerspricht dem Auftrag des Grundgesetzes. Bekämpfung von Extremismus ist der Einstieg in die Gedankenpolizei und das Gesinnungsstrafrecht.

    Aufklärung nach Voltaire heißt, sich für die Meinungsfreiheit des Anderen auch und gerade dann einzusetzen, wenn es schwer fällt, das Gesagte überhaupt zu ertragen.

    Erste Aufgabe eines Staates ist der Schutz der körperlichen Unversehrtheit der Bürger. Warum ein Bürger z.B. von einem Gewalttäter auf die Glocke bekommen hat, darf überhaupt keine Rollen spielen.
    Übrigens tut ein Schlag von einem unpolitischen Barbaren ganz genauso weh wie ein Schlag von einem Scientologen, NeoNAtionalsoZialisten, fundamentalistischem Muslim usw.

  40. @ #16 Eurabier (20. Nov 2011 12:33)

    Ich bezweifle stark, ob diese Zschäpe überhaupt in der Lage war, solche Bomben ohne die 2 Männer zu legen, zünden wie auch immer.
    Eine Gärtnerin, die früher im Supermarkt klaute und oft erwischt wurde.

  41. Der Kampf gegen Rechts bezieht sich dann wohl aber nicht auf türkische Nazis in Deutschland ?

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/tausende-graue-woelfe-in-der-gruga-halle-id6089468.html

    Bei der Jahrestagung der „Grauen Wölfe“ am Samstag in der Gruga-Halle blieb die Lage ruhig. Zu spontanen Gegendemonstrationen kam es nicht. Stattdessen skandierten schon Kinder lautstark und schwenkten Fahnden. Mitglieder aus ganz Deutschland und sogar Frankreich und Holland reisten an.

    Nach Angaben der Polizei blieb die Lage sehr ruhig. Gegen-Demonstrationen waren nicht angemeldet worden und auch ein spontaner Protest blieb aus. Lautstark skandierten die Mitglieder in türkischer Sprache und schwenkten Fahnden.

  42. @ kewil: klasse geschrieben.

    @ DeutschSchweizer

    Der Artikel stellt wenig intelligente Relativierung dar.

    wenn sie das so sehen, ihre sache. ich sehe in kewils artikel einen gelungen versuch, die offensichtlichen manipulationsversuche unserer eliten aufzudecken, die uns allen ein schlechtes gewissen einreden wollen.

    @ terminator

    warum darf man die info „jüdischstämmig“, – ob für diesen artikel relevant oder nicht – nicht schreiben ? sie sind dann sicher auch dafür, dass bei straftätern – so wie von unseren MSM praktiziert – weder nationalität noch sonstige weitere „irrelevante“ infos gebracht werden ?

  43. Zahlreiche Mord- und Totschlagsfälle seit 1990 müssen neu bewertet werden. Die Bundesjustizministerin will Familien der Nazi-Mordopfer entschädigen.

    Hallo? Wenn sich nachträglich „herausstellt“, dass jemand Opfer von „Nazis“ war, dann gibt es eine extra Entschädigung von der Bundesjustizministerin?

    Jetzt alle rufen: „Hilfe, Hilfe, die bösen Nazis waren Schuld, bei dem tragischen Unfall, ähm, ich meine diesem Mordverbrechen aus Hass. Ich weiß es genau.“

  44. #49 Bayernstolz (20. Nov 2011 13:08)

    Für Sebastian Edathy, Langzeit-Student der Soziologie, ist ein rechtsradikaler Mord schlimmer als z.B. Hanns Martin Schleyer 6 Wochen in einem Loch gefangen zu halten und dann zu erschießen!

    Für Sebastian Edathy, Langzeit-Student der Soziologie, ist ein rechtsradikaler Mord schlimmer als z.B. Generalbundesanwalt Siegfried Buback mit Fahrer an einer Straßenkreuzung zu erschießen!

    Für Sebastian Edathy, Langzeit-Student der Soziologie, ist ein rechtsradikaler Mord schlimmer als der verzweifelte Selbstmord in Todesangst beim Springen aus dem World Trade Center am 11. September 2001 aus 300 Meter Höhe!

    In einem Rechtsstaat sollte jeder Mord gleich schlimm behandelt werden, wie viel Verfassungstreue steckt im Langzeitstudenten Sebastian Edathy?

    http://www.bankkaufmann.com/a-195703-Landeszeitung-Lueneburg-Demokratie-muss-jede-Generation-neu-lernen—-Interview-mit-dem-Vorsitzenden-des-Innenausschusses-des-Bundestages-Sebastian-Edathy.html

    Edathy: Es gibt eine entsprechende Bundesratsinitiative, die ich für
    prinzipiell unterstützenswert halte. Demnach soll ein rechtsradikaler
    Hintergrund bei Straftaten von Gerichten strafverschärfend gewertet
    werden, weil das besondere Moment entsprechender Straftaten ist, dass
    Menschen zu Opfern werden, weil die Täter sie als Teil einer in ihren
    Augen minderwertigen Bevölkerungsgruppe betrachten. Dem wohnt ein
    besonderer Unrechtsgehalt inne, deshalb sind harte Strafen
    gerechtfertigt. Das Thema wird allerdings im Bundestag kontrovers
    diskutiert. Ich denke, es sollte klargestellt werden, dass
    rechtsextrem motivierte Gewalt einen besonders widerwärtigen
    Charakter hat.

  45. Wenn die angeblichen indizien beweise sein sollen, oder wie man das nennt, dann können sie gar nicht aus dem verbrannten haus kommen.
    Tammy hat es geschrieben.

    Aber was mich am meisten wundert: warum haben diese als nazis erkannten verbrecher keinen juden erschossen. Die sind doch diejenigen, die sie am meisten hassen. Ihre grössten feinde. Oder wie soll das alles zusammenpassen.
    Da steht doch die welt kopf.

  46. Beachtlich, dass PI dies hervorhebt:

    Die rote Kahane, die aus einer bekannten jüdischstämmigen DDR-Kommunistenfamilie stammt, spionierte unter dem Decknamen ‘Victoria’ schon als 19-Jährige Staatsfeinde aus und lieferte sie der Stasi ans Messer. Ihr Führungsoffizier war mit ihrer Spitzeltätigkeit sehr zufrieden. Vielleicht erhielt sie darum im Westen die “Theodor-Heuss-Medaille”? (Infos alle Wiki)

    Das würde in anderen Blogs oder Foren glatt als Antisemitismus aufgefaßt und entsprechend ‚beantwortet‘.

    Zur Sache selbst:

    „Die Roten“ sind von der Art: Sie benutzen Menschen zu ihren Zwecken, zum politischen Zweck, als Spielmaterial, das man wegwirft, wenn’s nicht mehr gebraucht wird.

    „Ausländer“ …

    … sind für „Die Roten“ ein phantastisches Spielzeug, das ihnen irgendwann am Hintern vorbeigehen wird.

    Nur: ‚Die Ausländer‘ …

    … kapieren das nicht so richtig!

  47. Man hört das Wort Integration in einem inflationären Maße, allenthalben.
    Es sollte auch mal die Frage gestellt werden:

    „Ist eine wirkliche! Integration überhaupt erwünscht??“

    Wenn man verfolgt,wie hier die einen gegen die andern aufgehetzt!!! werden,muss man hier Methode vermuten.!!!!!!!!!

    Ein einiges Volk ist schwer zu dirigieren,ein untereinander zerstrittenes schon.
    Teile und Herrsche,Brot und Spiele,zwar nicht ganz neu, aber immer noch, oder wieder zutreffend.

  48. im zweiten deutschen (Zwangsgebühren-) fernsehen wurde im Heute Journal bereits der Beweis geführt, das die BAF wesentlich größer ist als bisher bekannt, es wurden nämlich weitere Mitglieder bzw- Unterstützer vorgestellt. Ein unkenntlich gemachter Neo-Jung-Nazi, immer schön mit Kapuze im Gesicht,
    hat sich geoutet ( evtl. für einen Fuffi?), desweiteren ein Alt- bzw. Senior Nazi(ohne Kapuze). Unglaublich, diese Zeugenauftritte.
    Weil offizielle Beweise für eine größere Gruppe fehlen, will uns das Staats-TV jetzt mit solchen „Zeugenaussagen“ von der Existenz eines riesigen Netzwerks überzeugen.
    Offene Manipulation, welche mit seriösem Journalismus überhaupt nichts mehr zu tun hat.Pfui deifi !!

  49. @trainspotter
    „… Der Kampf gegen Rechts bezieht sich dann wohl aber nicht auf türkische Nazis in Deutschland ? …“

    Es gibt durchaus einige wenige „AntiNazis“, die gegen die GW demonstrieren möchten, aber von ihrer „AntiFa“-Führung zurückgepfiffen werden („Halt, wenn wir das tun, verlieren wir die türkischen Faschos als unsere Verbündeten gegen die Islamophoben … gehst du dort hin und protestierst, fliegst du bei uns raus!“) !!!

  50. #54

    Ich habe schon oft in Foren gelesen, das irgendwelche Penner den Journalisten mit Denunziation beim Presserat gedroht haben nur weil sie die Nationalität von Tätern veröffentlicht haben.
    Leider jetz mal keine Quelle zur hand.
    Wurde hier aber auch schon Gepostet.

    Das ist die Taktik von Berufsstasis.

  51. #59 zarizin

    „Würde die Politik mal rechts/links außer acht lassen u. rigoros den Extremismus egal welcher Coleur oder Religion bekämpfen hätten wir diese unsälige Diskussion nicht.“

    Na ja, was tut man nicht alles für das liebe Geld.
    „NAtionalsoZialistendarsteller“ dürfte überhaupt der Beruf der Zukunft sein, z.B. für abgehalfterte Studenten der Theaterwissenschaften oder allerlei sonstiges Gelichter, das bei der Talentsuche einschlägiger Fernsehunterhaltungssendungen bereits eine Abfuhr erhalten hat.

  52. Mal ganz grob die bisherigen Bereiche zusammengefaßt, bei denen nichts als Fragen und Ungereimtheiten gibt. Habe ich was vergessen? Und je mehr man sich in die einzelnen Bereiche vertieft, desto mehr Fragen tauchen auf. Man weiß also bisher noch gar nichts. Aber Politik und Medien hyperventilieren. Die Ungereimtheiten:

    Haus
    Verbrannt, explodiert, trotzdem werden auslesbare USB-Sticks und versandfertige CDs gefunden. Stammt das alles wirklich aus dem Haus? Ist das nur Spekulation? Hatte die Frau das bei sich? Wer hatte was wann wo gefunden und schickte es wohin? Die CDs gingen an die Linkspartei (noch an PDS adressiert). Eine CD ging an ein linkes Medienarchiv, das es dem Spiegel exklusiv verkaufte. Warum gab es den Film nicht sofort der Polizei?

    Paulchen-Film/Namensliste
    Angeblich 2007 hergestellt. Von wem, warum damals nicht verschickt, warum Paulchen-Symbol, warum falsche Patrone, warum so professionell, daß es die drei eher schlichten Gemüter nicht auf die Reihe kriegten? Warum stützen sich für die Annahme „Rechter Terror“ alle auf den Paulchen-Film und die Namenslisten und ein paar Waffen, die alle praktischerweise „im verbrannten Haus“ auftauchen? Wieder die Frage: Oder waren sie gar nicht dort?

    Bekenner
    Es gab nie Bekenner-Schreiben. Warum nicht, wenn Türken angeblich vertrieben werden sollten? Wieso „Brauner Terror“?

    Taten
    Bankraube in der Nähe des Tatorte, aber Ausländer – Morde durch die ganze Republik. Alle Morde bei Tag ausgeführt. Spurloses Verschwinden, angeblich per Fahrrad. Dann noch ein Polizisten-Mord, wieder spurloses Verschwinden. Zusammenhänge fraglich. Warum hörten die Morde ab 2006 auf? Dazu Bombenattentate. Wieder Verschwinden per Fahrrad.

    Selbstmord
    Warum ist klar, daß es Selbstmord war? Warum bringen sich eiskalte Killer mit den Taten auf dem Kerbholz gegenseitig um, nur weil angeblich die Polizei das Wohnmobil umstellt? Hat sie es tatsächlich umstellt? Wer hat und wie wurde es angezündet?

    Waffen
    Welche Waffen wurde exakt gefunden und sind es tatsächlich die Tatwaffen? Die Morde wurden nicht nur mit (einer? genau der Ceska?) begangen, sondern mit mehreren Waffen.

    Frühere Ermittlungen
    Alles deutete Richtung Türkei und Auftragsmorde. Was wurde aus Mehmet? Was aus den Ermittlungen zusammen mit den türkischen Behörden? Warum schwiegen die Angehörigen?

    V-Männer
    Was haben die genau wann wo gemacht und was war ihre Rolle?

    Namen
    Die Bezeichnungen „Braune Armee-Fraktion“ und „Brauner Terror“ sind ausschließlich von den Medien erfunden.

  53. #63 baden44 (20. Nov 2011 13:26)

    Natürlich ist Kommunismus humaner, weil die Millionen Opfer in den Gulags nur erschossen und nicht in die Gaskammer geschickt worden, wie bei den braunen SozialistInnen!

    Sozialismus tötet am Ende immer, egal ob unter Stalin, Mao, Hitler, Guevara, Mugabe, Pol Pot, und Honecker!

    Würde es unter einem Staatsratsvorsitzenden Gregor Gysi (SED) in einer „DDR“ des Jahres 2011 kein Bautzen mehr geben?

  54. #37 DeutschSchweizer (20. Nov 2011 12:53)
    #31 Eurabier (20. Nov 2011 12:46)

    Würde es einen Verschwörungstheoretiker davon abhalten weiterhin Unsinn zu verbreiten wenn ein auf einer Pressekonferenz der Ermittlungsbehörden bekanntgegeben würde, dass eben die von Ihnen hintefrgaten Spuren auf der Waffe sicher gestellt worden seien? Wohl nicht. Die Verschwörungstheoretiker würden weiterhin behaupten, dass alles fingiert sei und es sich um ein Komplott der Linken handelt die die Rechte kriminalisieren möchte.

    ………………………………………………………….

    Nein, würde es nicht, da gebe ich die recht .
    Aber, hier geht es nicht darum, das es sich um ein Komplott der Linken handelt, der die Rechten kriminalisieren möchte .
    Hier, wie auch in einigen anderen Morden oder Terrorakten geht es um mehr als das !

    Vorwiegend, soll dem Bürger näher gebracht werden, daß der Staat sich kümmert und das neue „Sicherheitsrepressalien“ nun absolut notwendig sind !
    Diese gelten dann aber für alle, verstecken sich aber unter dem Deckmantel des „Rechtsterrorismus“ !
    Den Mohamedanern, die überwiegend diesen Staat ablehnen, wird suggeriert, wir sind für euch da, ihr könnt uns vertrauen….

    Zudem lenkt es wunderbar von der antieuropäischen Stimmung ab und lenkt den Fokus auf etwas anderes .

    In meinen Augen, eine schlecht inszenierte Schmierenkomödie !

    http://www.youtube.com/watch?v=dl_J9LFErZA

    @Kewil

    Sehr guter Artikel !

  55. @ #53 trainspotter

    Spiegel-Online verbietet es sogar, die „Grauen Wölfe“ als rechtsradikal oder rechts zu bezeichnen. Alle entsprechenden Kommentare verschwinden stets über Nacht. Da macht wohl jemand Druck.

  56. #65 Babieca (20. Nov 2011 13:29)

    Wenn der Täter auf dem Fahrrad entkommen ist, hat Ströbele für die Tatzeit ein Alibi? 🙂

  57. Ich hatte mir mal wieder den „Presseclub“ ARD angetan.

    Vorher ein bisschen im Gästebuch gestöbert und diesen rührenden Eintrag gefunden:

    20.11.2011 10:58 Uhr schrieb Öner (43 J)
    Nach diese schreckliche deutsche täter muss Politiker handeln. Auslander mus mehr geschutzt werden von Polizei.Man darf nicht mehr reden über böse asulander, wo drogen bringen in Land.Auslander solte bekommen mehr geld von deutsche dann weniger strafen machen.deutsche mus mer machen für integrieren auslander.

    Muss diesem Manne – und tausenden anderen –
    nicht endlich geholfen werden? ? ?

  58. Die rote Kahane, die aus einer bekannten jüdischstämmigen DDR-Kommunistenfamilie stammt …

    Was hat denn ihre jüdische Abstammung mit ihrer Idiotie zu tun?

  59. #59 Fila B.

    “Ausländer” …

    … sind für “Die Roten” ein phantastisches Spielzeug, das ihnen irgendwann am Hintern vorbeigehen wird.

    Nur: ‘Die Ausländer’ …

    … kapieren das nicht so richtig!“

    Die „Ausländer“ – wobei hier nicht die Niederländer oder die Franzosen gemeint sind – begreifen sehr viel mehr als unsere einschlägigen rot(h)-grünen Pappenheimer_innen.

    Die Pappenheimer_innen kapieren nichts, sonst könnten sie von ordentlicher Arbeit leben, statt von Steuergeldern für ihre Posten als „Rassismusforscher_innen“,
    „Gleichstellungsbeauftragte“ usw.
    Die Pappenheimer_innen kapieren schon gar nicht, daß man ihnen unter einem späteren Kalifat nicht danken wird, was sie alles Gutes für die „Ausländer“ getan haben.
    Die Pappenheimer_innen kapieren noch nicht einmal, daß ein Mensch, der sich selber aufgegeben hat und nicht mehr für seine Interessen eintreten kann, nichts als Verachtung verdient.
    Aus dieser Perspektive ist manches forsches Auftreten der Invasoren aus dem Morgenland durchaus nicht unverständlich.

  60. Ich habe den Eindruck, daß Journalisten für lügen und manipulieren bezahlt werden.
    Eigentlich schade um das teure Studium, wäre für diesen Beruf nicht nötig gewesen.

  61. #73 Mag (20. Nov 2011 13:36)

    Das interessante ist, das Bild riesige plakative Überschriften gestaltet, diese dann als Frage formuliert, um dann im letzten kleingedrucktem Satz alles wieder zu relativieren !

    (…)“Nach einem Abgleich wurden keine Spuren von Böhnhardt und Zschäpe am Tatort gefunden.“(…)

  62. #71 Nelline (20. Nov 2011 13:35)

    20.11.2011 10:58 Uhr schrieb Öner (43 J)
    Nach diese schreckliche deutsche täter muss Politiker handeln. Auslander mus mehr geschutzt werden von Polizei.Man darf nicht mehr reden über böse asulander, wo drogen bringen in Land.Auslander solte bekommen mehr geld von deutsche dann weniger strafen machen.deutsche mus mer machen für integrieren auslander.

    Dieser Eintrag stammt garantiert NICHT von einem Ausländer. Das ist ein Troll-Kommentar – oder bestenfalls Satire unter türkischem Pseudonym.

  63. AN #59 Fila B.!

    Meinst du, dass die kahane ein hilfloses wesen ist, die von den bösen roten benutzt wird?

    “Die Roten” sind von der Art: Sie benutzen Menschen zu ihren Zwecken, zum politischen Zweck, als Spielmaterial, das man wegwirft, wenn’s nicht mehr gebraucht wird.

    Die ist doch alt genug, hat keinen jagdschein und vor zig jahren selber menschen benutzt, die sie dann verraten hat.

    Sollte das jetzt eine entschuldigung für eine lumpIN sein?

  64. #53 trainspotter (20. Nov 2011 13:15)

    Zu http://www.derwesten.de/staedte/essen/tausende-graue-woelfe-in-der-gruga-halle-id6089468.html

    Was bei dem Kongress tatsächlich besprochen wurde, bleibt wohl im Dunkeln – die Presse wurde der Halle verwiesen. Einer der Teilnehmer verglich die Veranstaltung mit dem „deutschen Karneval“. Es sei eine Art Folklore, bei der sich die Gruppe aus Deutschland mit Tanz und Gesang vorstellen.

    Muhaha. Genau. Und weil das alles so harmlos wie Karneval war, wurde die Presse der Halle verwiesen. Die Erklärungen der Türkischen Übermenschen werden immer blöder. Auffällig: Kein Wort über den gezeigten „Graue-Wölfe-Gruß“, der in seiner Gestik dem Hitlergruß zu vergleichen ist. Aber der Wölfegruß darf natürlich problemlos gezeigt werden.

  65. Jetzt ist es raus. Wie zu erwarten ist Thilo Sarrazin an allem Elend schuld. Völlig egal, ob an sein Buch zu der Zeit, als der grösste Teil der Anschlagserie unter den Augen unserer Rot-Grünen Bundesregierung passierte überhaupt schon zu denken war oder nicht.

    Die Chronik spielt keine Rolle und völlig unkontrollierte Beissreflexe setzen ein:

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/gegen-das-braune-in-uns/5866374.html#kommentare

    Hurra! Der wahre Sündenbock wurde endlich gefunden! Jetzt braucht man sich nicht mehr mit der Thematik beschäftigen. Abgehakt. So einfach ist das.

    Ich hoffe nur, dass sich Dummheit nicht noch potenzieren läßt. Sonst sehe ich einer finsteren Zukunft entgegen.

  66. Die Zahlen sind eindeutig zu niedrig. Sicher wurden die Opfer der faschistischen Türk-Mohammedaner und Araber nicht einbezogen.

    Aber warum auch. Es waren ja nur Scheiß Deutsche.

    Zu Kahane. Bei aller Sympathi für die Juden. Kahane war ein über Nazi. Er teilt die Welt in Juden und Nichtjuden Gojm genannt ein. Letzter sind nur als Diener für die Juden geeignet. Die Kahanisten sind nichst anderes als Rassisten in jüdischer Form.

    In Israel ist die Partei verboten. In Deutschland nennt sie sich JDL-Jüdische Verteidigungsliga.

  67. #69 Kaventsmann

    „Spiegel-Online verbietet es sogar, die “Grauen Wölfe” als rechtsradikal oder rechts zu bezeichnen. Alle entsprechenden Kommentare verschwinden stets über Nacht. Da macht wohl jemand Druck.“

    Im SPIEGEL-Online-Forum gibt es Kommentaristen, die sich zur Verfolgung Andersdenkender nebst Anschwärzung bei den Administratoren ganz offen bekennen.

    Und eine Sperre fängt man sich zur Zeit dort ziemlich leicht ein. Zufall?

    (Man muß allerdings dem SPIEGEL konzedieren, daß man dort in den letzten drei oder vier Jahren viel mehr schreiben konnte als je zuvor. Früher war dort die Mauer gegen Andersdenkende noch aus Beton.)

  68. #71 Eurabier (20. Nov 2011 13:34)
    #65 Babieca (20. Nov 2011 13:29)

    Wenn der Täter auf dem Fahrrad entkommen ist, hat Ströbele für die Tatzeit ein Alibi?

    🙂 🙂 🙂

  69. #33 achot (20. Nov 2011 12:50)

    @ #17 Freya- (20. Nov 2011 12:33)
    Seit Jahrzehnten kämpft Alice Schwarzer gegen die Unterdrückung von Frauen im Islam.
    Sie als Hexe zu bezeichnen , finde ich infam.
    ——————————————–
    Hexe? Ja, das ist durch und durch infam!
    Ich sehe sie eher als calvinistische Domina 🙂

  70. #67 Eurabier

    Dumme Vergleiche! Ich habe die DDR unbeschadet überstanden , was ich von diesem System nicht sagen kann . Honecker mit Hitler in einem Atemzug zu nennen , kann ich nur als Ausdruck geistiger Verwirrung werten .

  71. Erstmal finde ich es ekelhaft und menschenverachtend, Opfer gegeneinander aufzurechnen! Außerdem kann ich nicht begreifen, dass Leute wie Kewil sich derart gegen die Zählung brauner Morde wehren.

    Kein Wunder, dass PI nach außen rechtsradikal dasteht, wenn hier laufend Nazi-Taten beschönigt, angezweifelt oder runter gespielt werden. Statt sich von diesen Mördern ganz klar zu distanzieren, wird laufend die Presse angegriffen. Dieses Medien-Bashing („mit der Schweine-Presse reden wir nicht“) kennt man zur Genüge von der NPD. Hier bei PI wirkt das keinen Deut besser!

    Warum kann man nicht endlich eingestehen, dass Gewalt von Rechts seit Jahren weitaus mehr Tote fordert, als Gewalt von Links?!

  72. #57 Eurabier

    Da würde mich doch sehr interessieren, was Edathy sagen würde, wenn er einen Anschlag eines Linksextremisten oder Islamisten nur knapp (wie seinerzeit Schäube und Lafontaine) überleben würde. Vielleicht „Halb so schlimm, Hauptsache, es war kein Rechtsextremer!“

  73. #65 Babieca (20. Nov 2011 13:29)

    Die Verfassungsschutzpapiere, die ebenfalls das abgebrannte überstanden haben, fehlen noch.

    Das ist die kriminalistische Seite.
    Auf der medialen und politischen Seite:

    Es gibt keine „mutmaßlichen Täter“
    auch keinen „Verdacht politisch motivierter Straftaten“ der „nicht ausgeschlossen werden kann“.

    Die Bilder der mutmaßlichen Täter werden unverpixelt gezeigt.

    Bekennervideos ohne Bekenntnis, die in Zusammenhang mit Ermittlungen in Mordfällen stehen sollen, werden von Linksextremisten an den Spiegel mit Exklusivrechten verkauft.

    Es geht um „Terror“ nicht „Kriminalität“,

    nachträgliche Entschädigungen aus Steuergeldern (der Zustand der Opfer muss sich verschlimmert haben),

    nachträgliche Trauerfeiern (dito.),

    “Zahlreiche Mord- und Totschlagsfälle seit 1990″ die „neu bewertet werden“ müssen, aber die Zahl der „Naziopfer“ ist schon bekannt, oder springt im Eilverfahren, während des Wochenendes (fleißige Polizeiarbeit!), während migrantische Straftaten, mangels Personal, ein halbes Jahr Vorlaufzeit haben bis die Verhandlungen beginnen.

    Einige Journalisten fordern (mit Worten die ich hier nicht mal schreiben kann ohne im Autofilter zu landen) den „Nazis“ im Leben ein Ende zu setzen.

    Es herrscht eine mediale Hysterie als wären wir im Sommerloch, obwohl sich die EU gerade im Sturzflug befindet, zwei Länder auf Übergangsregierung umschwenken, Griechenland Schulden erlassen wurden (sprich nicht zurückzahlt), Rettungsschirme auf unvorstellbare Höhen gesetzt werden, usw.
    Banken sind plötzlich nicht mehr böse.

  74. #88 pellworm, ich habe die DDR auch unbeschadet überstanden. Von etlichen Monaten Besuch im Gefängnis der Staatssicherheit bis hin zu einem längeren Aufenthalt im Strafvollzug mal abgesehen. Sonst war es schon eine ganz tolle Zeit.

  75. #86 Antonius

    „Hexe? Ja, das ist durch und durch infam!
    Ich sehe sie eher als calvinistische Domina“

    Me two!
    Niemals trennen kann Sie sich von dem Ewigen Schnäuz, da Sie keine Argumente hat, muß Sie ihre Gegnerinnen eben unter Beistand ihres Föhrers außer Landes (Ester Vilar) oder aus der öffentlich-rechtlichen Meinungslandschaft und der Society (Eva Herman) jagen.

    Bei den Atheisten, z.B. als Anführerin der Jakobiner oder des Sanscoulottenpöbels hätte sie sich auch nicht schlecht gemacht.

  76. HimmelHerrgottNochmal ist das eine linke Bande!

    ES IST AUS MIT DEM SPASS!
    UMDREHEN ODER GURTE ANSCHNALLEN!
    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011!

  77. @ #85 abendlaender11

    Ja, die Zensur bei SpOn ist seit einigen Wochen wieder wesentlich strenger geworden, vor allem die nachträgliche.

  78. #93spiderberlin

    Es geht mir auch nicht darum die Opfer politischer Willkür zu verhöhnen. Ich kann aber dieses Geseire nicht mehr hören , da man die heutigen Probleme und Verwerfungen nun wirklich nicht mit der verflossenen DDR erklären kann.

  79. So sieht übrigens der Kampf gegen Rächtz aus:

    Bei der traditionellen Silvio Meier-Demonstration gegen Rechtsextremismus sind am Samstag in Berlin fünf Polizisten leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden während des Protestzuges durch Friedrichshain und Lichtenberg Feuerwerkskörper gezündet. Polizeibeamte wurden mit Flaschen, Steinen und Farbbeuteln beworfen. Unter anderem wurde ein Auto zerstört, in dem sich eine Mutter mit ihrem Kleinkind befand. Beide blieben unverletzt. Ein 30-Jähriger erlitt hingegen an der S-Bahnbrücke in der Karlshorster Straße eine Platzwunde am Kopf, als er von einer Flasche getroffen wurde.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article13726406/Fuenf-Polizisten-bei-Silvio-Meier-Demo-verletzt.html

  80. #67 Eurabier (20. Nov 2011 13:31)
    #93 spiderberlin (20. Nov 2011 13:55)
    #88 pellworm

    Man sollte nicht ausser acht lassen, daß es auch heute politische Gefangene in der BRD gibt, nur der Umgang mit denen ist humaner…

  81. #72 Nelline (20. Nov 2011 13:35)
    Leute mit solchen Vorstellungen gibt es offenbar viel häufiger als die meisten sich vorstellen können. Bei unserem info-stand gestern in M. kamen auch einige von diesen Exemplaren vorbei.
    Einer war Jordanier und durchaus höflich. Aber bei der Scharia ließ er nicht mit sich „spaßen“. Das Handabhacken vertrat er in der Diskussion mit uns leidenschaftlich. Bei „wirklich schlimmen“ Diebstahlsvergehen sollte dies durchgeführt werden, Ausnahmen sah er etwa bei Diebstahl aus Hunger oder einer Notlage….
    Nachdem wir ihn einigermaßen verblüfft auf das Grundgesetz hinwiesen, verabschiedete er sich lachend mit dem Satz: „Der Islam kommt sowieso irgendwann hier an die Macht, da könnt ihr nichts gegen machen….“

  82. @ #65 Babieca (20. Nov 2011 13:29)

    Ja, diese und viele andere Fragen sind offen, lassen sich nur schwer in den Zusammenhang bringen.

    Wenn man es genau nimmt, haben die Türken jetzt das, mit dem sie sich am liebsten vergleichen, den Holocaust.

    Als nächstes kommt wohl noch, das die 9 Oper gezwungen waren zu arbeiten. Durch diese Zwangsarbeit waren die Opfer dem Braunen Terror ausgeliefert.

  83. Nun ist die Rede von einer Entschädigung der Familien der Opfer. Und was ist mit den Familien der Opfer durch linke Gewalt?

    Über die zahllosen Opfer der „Religion des Friedens“ wird allerdings überhaupt nicht gesprochen. Zu denken ist an die Opfer durch „Ehrenmorde“, Morde aus Rache (beide in dieser „Religion“ durch den Koran gerechtfertigt), Morde aus Eifersucht, dann die jährlich tausende Fälle von Zwangsverheiratungen (vorzugsweise mit Minderjährigen) etc. etc.

    Aufgrund der bevorzugten Behandlung von muslimischen Verbrechern durch Politik und Justiz sollte diesem Personenkreis weiterhin besondere Genugtuung erwiesen werden.

    Sollten einmal Muslime Opfer von Verbrechen werden – wie es im vorliegenden Falle zu sein scheint – könnten deren Familien besondere Zeichen der Wertschätzung seitens des Staates gewährt werden, damit ja nicht der leiseste Hauch von Fremdenfeindlichkeit aufkommt:

    Anerkennung als Märtyrer mit späterem Eingang in Allahs Paradies für alle männlichen Mitglieder, lebenslange angemessene Staatsrente, doppelte Staatsbürgerschaft (zwei Pässe), freie Wohnung mit Zahlung der NK durch das örtliche Sozialamt, einmal im Jahr freie Heimfahrt in die alte Heimat, freie Heilfürsorge und Zahnersatz – und als einmalige Ehrung ein Empfang durch die Bundesregierung und eine Einladung zum Kaffee bei Bupä Wulff.

    Falls hier einer Einwände hat und darauf verweist, dass diese Wohltaten der einheimischen Bevölkerung sowieso schon allen Immigranten gewährt werden, der mache bessere Vorschläge!

    Ich könnte mir einen Gedenktag für alle Opfer islamischer Gewalt – äh, ich meine alle islamischen Opfer durch nicht-slamische Gewalt – vorstellen.

  84. Die Zahl 182 hat die WELT nämlich bei der von der CDU/FDP-Regierung subventionierten Amadeu-Antonio-Stiftung abgeschrieben, die von der Stasi-Spitzelin Anetta Kahane (Foto) geleitet wird.

    Ja. Die CDU haut sich nämlich selbst in die Pfanne. Gestern war hier ein Video verlinkt über die Demo von pro Köln gegen das Autonome Zentrum (beschönigender und verschleiernder Begriff für eine widerrechtsiche Hausbesetzung durch Linksextremisten). Darin war die Antifa-Kampfhenne nicht nur die NPD und pro Köln in einen Topf, sondern steckte auch die CDU mit hinein. Der Begriff der Faschisten wird damit immer mehr erweitert: Jeder, der nicht links oder linksextrem ist, wird als rechts oder rechtsextrem oder faschistisch bezeichnet.

    Jetzt ist die Rede von einer Kartei für Rechtsextreme. Da kommen doch sicher alle hinein, die sich nicht zu rotgrünlinks bekennen, oder?

    Andererseits wird jetzt wieder einmal diese Sau durchs Dorf gejagt, die Wirklichkeit holt diese linke Jagdgesellschaft wieder schnell mit ihren Problemen ein, von denen sie jetzt zur Zeit ablenken wollen.

  85. @Lady Bess

    „… Nach einem Abgleich wurden keine Spuren von Böhnhardt und Zschäpe am Tatort gefunden …“

    EBEN! DESwegen mein “ ;-( “ -smiley. ;P (lies‘ mal meine obigen Postings in diesem Thread, dann siehst du meine Skepsis gegenüber der offiziellen Version).

  86. @ #102 Lady Bess (20. Nov 2011 14:09)

    Ich halte sogar dafür, dass Beate Z. die beiden Uwes ans Messer geliefert hat, weil sie (frauentypisch) das unstete Leben nicht mehr ertragen konnte. Wie danach Die Linke mit der DVD ins Spiel kommt, bleibt bis jetzt ein Rätsel.

    Solange keine Beweise auf dem Tisch liegen, dass Frau Zschäpe strafbare Handlungen begangen hat, gilt für sie die Unschuldsvermutung.

    Demokratische Strukturen dürfen wegen Vermutungen nicht vom Tisch gewischt werden.

    Die nachträgliche Aufklärung der Verbindungswege der rechtsradikalen Straftäter wird durch die Politik der FDP,SPD und Grüne unmöglich gemacht,weil diese Parteien die Datenvorratsspeicherung verhindert haben.

  87. Es ist absoluter Unsinn, dass sich die beiden Uwes im Wohnwagen selbst erschossen haben. Sie wurden vom BND hingerichtet, damit sie nicht aussagen können.

    Mit Sicherheit wird auch der Frau Zschäpe etwas zustossen. Man wird schon verhindern, dass sie auspackt, für wen sie gearbeitet haben.

    Ich frage mich nur, warum so viele Menschen in unserem Land gerade die Vereinigte Linke wählen.

    Die Antwort heisst: Unverantwortlicher Umgang mit der Pressefreieht, einem hohen Gut.

    Die Medien stehen komplett links. Alles was aus der Mitte kommt wird gnadenlos nieder gemacht.

    Seit bestehen dieser Republik wird der Kampf gegen rechts geführt. Es ist eine dreiste Lüge, dass die Rechten nicht ernst genommen werden. Auf dem linken Auge sind alle blind.

  88. #106 Sebastian (20. Nov 2011 14:27)

    Widerlich wie alles, was als Antifa durch Deutschlands Straßen tobt und vom Staat viel Geld dafür bekommt, um den Staat anzugreifen – und alle anderen, die nicht ihre Gesinnung teilen, gleich mit.

    ——

    Und während das seltsame Treiben der beiden Uwes alle Zeichen eines neuen Mittweidas oder Sebnitz‘ trägt, werden vor dem Feststehen auch nur der geringsten Ermittlungsergebnisse von der Politik folgende Tatsachen geschaffen:

    1. Entschädigung durch Schnarre.
    2. Neues Zentrum gegen „Rechtsterrorismus“

    Das neue Zentrum gegen Rechtsterrorismus soll nach einem Bericht der in Düsseldorf erscheinende „Rheinischen Post“ voraussichtlich in Nordrhein-Westfalen angesiedelt sein. Die Innen- und Justizminister von Bund und Ländern hätten sich bei ihrer Sonderkonferenz am Freitag in Berlin darauf verständigt, das Gemeinsame Abwehrzentrum gegen Rechtsterrorismus im rheinischen Meckenheim, 20 Kilometer südlich von Bonn, unterzubringen. Dort sei bereits das BKA mit einer Zweigstelle vertreten.

    Laut „Rheinischer Post“ sollen in der Außenstelle 50 Fachleute aus dem Kölner Bundesamt für Verfassungsschutz, den Landesstellen, dem Bundeskriminalamt und den Landeskriminalämtern zusammenarbeiten. Später könne das Personal noch aufgestockt werden, hieß es.

    Aha. Eine ABM.

    3. Endlose Debatten, wie schlimm das alles ist:

    Der Bundestag wird sich am kommenden Dienstag in einer 75-minütigen Debatte mit dem Thema Rechtsterrorismus beschäftigten. Darauf hätten sich alle Fraktionen verständigt, teilten die Grünen als Initiatoren mit.

    Ausschlachten eines ungelösten Kriminalfalls aus rein polittaktischen Erwägungen.

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article2099781/Feuerwehrmann-wundert-sich-ueber-Einsatz-im-Zschaepe-Haus.html

  89. #107 Leserin

    „Der Begriff der Faschisten WIRD damit immer mehr erweitert: Jeder, der nicht links oder linksextrem ist, wird als rechts oder rechtsextrem oder faschistisch bezeichnet.“

    Nö. Das stimmt nicht.

    Genau das IST BEREITS seit 43 Jahren die exakte Erklärung des Begriffes „NAtionalsoZIalist“.

  90. #110 Babieca (20. Nov 2011 14:46)

    Ja, habe gestern darüber gelesen und mich erstaunlicher Weise nicht einmal mehr gewundert, so weit ist es schon !

    Richtig perfide ist, daß der „Staat“ die extreme Linke, als auch die extreme Rechte finanziell unterstützt und gegeneinander aufhetzt um dann letztendlich neue Gesetze zur „Terrorbekämpfung“ zu beschließen, oder von den großen weltpolitischen Klüngeleien abzulenken !
    Ein perverses Spiel !!

    http://www.youtube.com/watch?v=dl_J9LFErZA

    Trotz aller Widrigkeiten, wünsche ich dir und allen anderen Mitstreitern einen erholsamen Sonntag .
    …bin dann mal weg !

  91. Kann es sein, daß beim Personal vom Verfassungsschutz doch noch eine ganze MENGE an Übungsbedarf dahingehend besteht, einen pragmatisch – politisch vorteilhaften Mord in einem doch uneingeschränkt glaubhaften SELBSMORD darzustellen ?

    Haben die wirklich NICHTS gelernt aus den diletantischen Anfängerfehlern beim FALL HEISIG ?

  92. # 65

    na klar doch, ein Feuerwehrmann der dabei war und den Brand mit gelöscht hat:

    „in der Wohnung wurde Benzin in größeren Mengen ausgeschüttet und angezündet. Es gab eine heftige Explosion. Der anschließende Brand konnte von 4 Löschwagen und 14 Feuerwehrleuten erst nach 10 (zehn) Stunden gelöscht werden. In der Wohnung war alles verbrannt und zusammen geschmolzen bei bis zu 3000 Grad. Was die Polizei nach diesem Brand da noch alles unversehrt gefunden haben will ist mir schleierhaft“…

    Eine Staatsanwältin: „die im Haus gefunden Waffen waren alle zu einem Klumpen zusammengeschmolzen“

    Aber klar doch, was einen derartigen 10 Stunden dauernden Brand widersteht, bei dem selbst hochvergüteter Stahl zusammenschmilzt, den aber DVD aus Plastik, Papiere überstehen. Die zusammengeschmolzenen Waffen kann man natürlich noch beschiessen…

    Ich meine eher, da will uns jemand verschei**ern…

  93. #65 Babieca (20. Nov 2011 13:29)

    Danke, das war weit ausführlicher als das, was ich selbst geschrieben habe. Die ganze Geschichte stinkt doch wie ein total versifftes Bahnhofsklo.

    Und genau das einmal aufzuzählen wäre sehr wichtig für PI. Mir geht es nicht um „Aufrechnen“, sondern um FAKTEN, FAKTEN, FAKTEN!!!

  94. #72 Nelline (20. Nov 2011 13:35)

    Ich hatte mir mal wieder den “Presseclub” ARD angetan.

    Vorher ein bisschen im Gästebuch gestöbert und diesen rührenden Eintrag gefunden…

    gut, das kann auch gefaked sein – aber der Mohammedaner der dann bei “Presseclub-nachgefragt” anrief und forderte, dass endlich mit der Verfolgung von Islamisten™ schluss gemacht werden sollte etc., der war echt!

    Die KgR™-Hysterie ist i.M. derartig krass, dass sogar die Presseclub-Linksmenschenrunde, bestehend aus Prantl, Taz-Tante & TS-Onkel, etwas bremsen mussten… natürlich mit dem Hinweis, dass die meisten Opfer der RdF™ des Islamisimus ja – leider(!) – die Mohammedaner selber sind (wenns nur die Dhimmis wären, wärs ja auch wurscht).

    PS: wer noch immer nicht genug der KgR-Dröhnung hat -> Cosmo TV Extra, WDR, 16:00,

    Thema heute: Der braune Sumpf

    http://www.wdr.de/tv/cosmotv/sendungsbeitraege/2011/1120/brauner_sumpf.jsp

  95. #118 kewil

    „Die ZEIT kommt jetzt auf 150 Opfer! Noch eine Zahl“

    Wer die Zahl aus der ZEIT kopiert – ein „kultursensibles“ Blatt übrigens, daß auch schon mal zu „toleranterem“ Umgang mit jugendlichen Rauchern in den Nahverkehrsmitteln aufruft – ist gerade noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen.

    Am sichersten ist immer, ganz „betroffen“ noch 10 oder 20 Opfer zu addieren.
    Wer vergleicht (z.B. mit der Wirklichkeit), also relativiert, der beabsichtigt, die Morde zu entschulden und wer die Morde entschuldet, der ist ein …

    Nee, nee, Autobahn geht gaaanich …

  96. @ #119 Icetrucker66 (20. Nov 2011 15:07)

    Oder wie man aus dem Klumpen zusammengeschmolzener Waffen, die Ceska 83 identifiziert (nicht zu vergessen, der Nachweis, das es sich um die Ceska der Döner Morde handelt).

    Banküberfälle und Polizistin ja, Döner Morde fällt mir sehr schwer zu glauben.

  97. #54 agentjoerg

    Ok, erläutern Sie mir bitte, inwieweit die Information „jüdischstämmig“ in diesem Zusammenhang von Relevanz ist.

  98. Erinnert mich irgendwie an die Sprüche verschiedener „guter“ Medien, die hin und wieder in den Nachrichten, im Fernsehen und im Radio kommen, in Deutschland gehe es jetzt aufwärts!

  99. Ich halte grundsätzlich nichts davon, die Opfer der einen Gruppierung gegen die Opfer einer anderen abzuwägen. Fakt ist, daß jedes Gewaltopfer eines zu viel ist. Diese Liste aber tut genau dies: Indem sie die Opferzahlen innerhalb ihrer eigenen Klientel künstlich überhöht, mißachtet sie die innerhalb der anderen. Die inländischen Opfer mohammedanisch-türkischer bzw. arabischer Gewalt und des ihr innewohnenden „kulturellen Rassismus“ werden nicht thematisiert: Sie finden bei diesen Leuten nicht statt. Auch das ist Rassismus, und zwar ein solcher der übelsten Art, da er sich als Bekämpfer desselben ausgibt.

    Diese Liste enthält weitere gravierende Fehler: Ganz offensichtlich zu ein und derselben Straftat zugehörige Opfer (Mölln, Lübeck, Bad Reichenhall etc.) werden als voneinander völlig unabhängige Einzelfälle aufgeführt. Delikte, deren unterstellter Nazi-Hintergrund nicht nachgewiesen ist, werden ohne klaren Nachweis als einem solchen zugehörig gewichtet, eine noch darüber hinaus gehende „Dunkelziffer“ in Aussicht gestellt. Man sieht also überdeutlich, daß hier vielfach der Wunsch Vater des Gedankens gewesen ist. Somit trägt diese Liste schon vom Ansatz her den Keim der Fälschung und Irreführung in sich.

  100. #60 Heinrich Seidelbast (20. Nov 2011 13:20)

    Man hört das Wort Integration in einem inflationären Maße, allenthalben.
    Es sollte auch mal die Frage gestellt werden:

    “Ist eine wirkliche! Integration überhaupt erwünscht??”

    Natürlich NICHT. Dann wäre die Integrationsindustrie ja überflüssig.

    Deswegen: je mehr unintegrierbare Migranten, desto besser.

  101. #90 Kodiak (20. Nov 2011 13:53)

    …Warum kann man nicht endlich eingestehen, dass Gewalt von Rechts seit Jahren weitaus mehr Tote fordert, als Gewalt von Links?!

    Weil es gar kein „recht“ und „links“ gibt!
    Ihr Penner seid von der selben Sorte und kämpft verbissen gegeneinander um den großen Kuchen.
    Rechts kommt von rechtschaffend. Und alles, was mit links zu tun hat, ist von altersher Ganoven zuzuordnen!
    Goebbels hat ja ehrlicherweise zugegeben, daß er ein Linker war.
    Noch Fragen?

  102. Nachtrag zu:

    Die rote Kahane, die aus einer bekannten jüdischstämmigen DDR-Kommunistenfamilie stammt, spionierte unter dem Decknamen ‘Victoria’ schon als 19-Jährige Staatsfeinde aus und lieferte sie der Stasi ans Messer. Ihr Führungsoffizier war mit ihrer Spitzeltätigkeit sehr zufrieden.

    So weit, so richtig, nur gehört die Erwähnung „jüdischstämmig“ hier nicht hinein, da das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.

  103. #132 Tom62 (20. Nov 2011 16:20)

    Wieso?
    Karrierebeschleuniger sollte man durchaus erwähnen.
    Wird hier beim Edathy auch gemacht. Oder soll es da Ausnahmen geben?

  104. @ #129 Tom62 (20. Nov 2011 16:09)

    Meinst Du so wie hier?

    „Halle – Der SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy hat den Begriff «Döner-Morde» als Unwort des Jahres vorgeschlagen. Diese, in weiten Teilen von Medien und Öffentlichkeit unreflektiert verwendete Wortwahl, beziehe sich auf eine rassistisch motivierte Mordserie, heißt es in einem Schreiben Edathys an die Unwort-Jury, das der «Mitteldeutschen Zeitung» vorliegt. Das Wort «Döner-Morde» bezieht sich auf die Ermordung von acht türkischstämmigen und einem griechischen Kleinunternehmer durch die rechtsterroristische Gruppe «Nationalsozialistischer Untergrund».(dpa)“

    Wo die NSU schon gar nicht mehr als mutmaßlich, sondern als Täter schon feststeht.

  105. #6 Alfons (20. Nov 2011 12:26)
    Eva Herman VS Hexe Alice Schwarzer:
    http://www.youtube.com/watch?v=_7QV524f4-Y

    Eine Alice Schwarzer ist wenigstens von westlicher Kultur geprägt und hat die Islamisierung als massive Gefahr für die Freiheit klar erkannt. Da sind mir von unseren „Eliten“ gesponserte Ex-Stasi-Monster wie diese Kahane ungleich widerlicher.

  106. #129 Tom62

    „Die inländischen Opfer mohammedanisch-türkischer bzw. arabischer Gewalt und des ihr innewohnenden “kulturellen Rassismus” werden nicht thematisiert: Sie finden bei diesen Leuten nicht statt.“

    „Kulturrassismus“???? Ja nee, is‘ klar:
    „Beatles-Anhänger von Rolling-Stones-Anänger verprügelt.

    Rasse ist eine biologische Kategorie. Rassen von verschiedenen Schriftstellern, Fußballvereinen, Glaubensgemeinschaften usw. gibt es NICHT.

    Eine ausgesprochen perfide semantische Schweinerei und plumpdreiste Lügenpolitik, die sich unsere einschlägigen Pappenheimer_innen hier wieder mal an den
    (Un-)Geistes- und sozialwissenschaftlichen Fakultäten der diversen marxistischen Universitäten der bunten Republik ausgedacht haben.

  107. #90 Kodiak (20. Nov 2011 13:53)

    Erstmal finde ich es ekelhaft und menschenverachtend, Opfer gegeneinander aufzurechnen! …
    Warum kann man nicht endlich eingestehen, dass Gewalt von Rechts seit Jahren weitaus mehr Tote fordert, als Gewalt von Links?!

    😆

    Aber 😆 nun zur Antwort:
    Weil jeder Totschlag durch Menschen mit Thor Steinar Klamotten als politisch motivierte Straftat gezählt wird, während im „linken Fall“ schon ein Bekennerschreiben vorliegen muss, bevor es als politisch motiviert gilt? Weil in der BRD „linker Meinungsterror und Gewaltstraftaten“ allgegenwärtig und spürbar sind, während man „rechtes Zeug“ nur aus dem Fernsehen kennt? Wann hast du das letzte mal einen Rechtsextremisten gesehen?

  108. @ terminator

    ob die info “jüdischstämmig” hier relevant ist oder auch nicht, liegt im auge des jeweiligen lesers. die einen mögen das interessant finden und andere finden die info überflüssig.

    aber warum sollte sich kewil „selbstzensieren“ und seinen lesern diese info vorenthalten, die genauso bei wiki steht. damit sie, terminator, dabei kein g’schmäckle empfinden ?

    sehen sie nicht, dass sie genauso argumentieren wie die MSM oder unsere politicos, die festlegen, dass die nationalität eines straftäters nicht genannt werden darf, ausser es wäre „erheblich“ für das verständnis der straftat (sinngemäss aus der erinnerung zitiert).

    warum kann man die beurteilung, ob relevant (erheblich, wichtig etc.) oder auch nicht, nicht ganz einfach dem leser überlassen ?

  109. #136 Tiefseetaucher

    „Eine Alice Schwarzer ist wenigstens von westlicher Kultur geprägt und hat die Islamisierung als massive Gefahr für die Freiheit klar erkannt.“

    Wir werden als Gegner der Islamisierung als „NA(zionalso)ZI(alisten)“ diffamiert, bekämpft und wenn wir nicht die Klappe halten, auch aus unseren beruflichen und gesellschaftlichen Positionen vertrieben.

    Die Bundesverdienstkreuzträgerin Alice Schwarzer hat als eine der ersten Pappenheimer_innen ihre Gegner (von Ester Vilar bis Eva Herman) mit den
    NA(zionalso)ZI(alisten) gleichgesetzt.
    Und wir wollen uns im Ernst für Demokratie und Freiheit in Deutschland einsetzen und mit so einer XXXXXXXXXX, so einer XXXXXXX gemeinsame Sache machen????

    Ohnemichel!!

  110. Hi, moin Kewil,

    Die Zahl 182 hat die WELT nämlich bei der von der CDU/FDP-Regierung subventionierten Amadeu-Antonio-Stiftung abgeschrieben, die von der Stasi-Spitzelin Anetta Kahane (Foto) geleitet wird.

    welch treffliche Prosa, …
    …mit solchen Sätzen ist für mich der Tag gerettet… 😀

  111. #137 abendlaender11 (20. Nov 2011 16:27) bzgl. #129 Tom62

    Sie haben grundsätzlich nicht unrecht, was ich damit deutlich machte, daß ich den Begriff in Anführungszeichen gesetzt habe. Nur wird er von den entsprechenden Protagonisten durchaus in dem vorliegenden Sinne mißbraucht. Rassismus besitzt in diesem Ländern eine durchaus „kulturelle“ Komponente, die etwas mit der jahrhundertelangen islamischen „Sozialisation“ ihrer Einwohner zu tun haben dürfte. Das steht der Aussage, daß „Rasse“ per definitionem eine biologischer Begriff ist, durchaus nicht entgegen. Die dort auszumachenden Übergänge dürften allerdings mit Recht als „fließend“ bezeichnet werden.

  112. #28 Freya- (20. Nov 2011 12:44)
    Rechts ja, rechtsKONSERVATIV. Rechtsextrem aber sicher n i c h t. Nicht rassistisch, nicht ausländerfeindlich, schon gar nicht ANTISEMITISCH.

    Unterschreibe ich zu 100 %, RECHTS-KONSERVATIV.

    Exakt! Auch ich bezeichne mich als rechts-konservativ – und das mit Stolz. Ich bin für freiheitliche Werte sowie für die westliche Zivilisation und ihre großartigen Errungenschaften und ekle mich vor jeder Form von Totalitarismus und Kollektivismus sowie Gewaltanwendung. Zudem bewundere ich die Juden und den Staat Israel.

    Dieses Gesindel, das glaubt, die Menschen verdummen zu dürfen, setzt ganz bewusst „rechts“ mit „rechtsradikal“ gleich – dabei liegen Welten dazwischen. Rechtsradikale weisen – das liegt fast in der Natur der Sache – eine Reihe von Gemeinsamkeiten mit Linksradikalen und erst recht mit islamischen Fanatikern auf. Echte Konservative, die sich gerne als „rechts“ verorten, reagieren dagegen auf solche Ideologen und Fanatiker jedweder Couleur, die ihr Heil im Kollektivismus suchen, nur angewidert.

  113. Danke für alle Rückmeldungen zu meinem #65 (20. Nov 2011 13:29).

    Und das Irre ist ja, daß sich selbst die Meldungen zu allen Details widersprechen, aber jeweils 1:1 als Tatsache von Medien abgedruckt werden und kein Mensch in den Redaktionen fragt (ist „kritisch“), wie das denn zusammenpaßt. Redet sich stattdesssen mit „Chronistenpflicht“ heraus.

    Beispiel Waffen: Erst wurden die einzeln im bei 3000 Grad verbrannten und durch Löschwasser beschädigten Hausschutt gefunden; dann wurden sie als großer verschmolzener Klumpen gefunden; mal war „die“ (eine?) Ceska im Wohnmobil, mal im Haus aufgetaucht. Schon alle groben Fakten „stinken wie ein versifftes Bahnhofsklo“ (© jhunyadi). Und jede Einzelinformation ist entweder falsch oder ungesichert.

    Das einzige, was bisher glaubhaft ist, sind die wenigen Erklärungen derjenigen, die sich von Berufs wegen damit auskennen, z. B. die des Feuerwehrmannes.

  114. #140 abendlaender11 (20. Nov 2011 16:37)

    Eine Alice Schwarzer zieht seit gefühlten Ewigkeiten glaubhaft gegen die Islamisierung zu Felde. Von daher hat sie 90 % ihrer feministischen Kolleginnen eine Menge voraus, die so naiv sind, in der westlichen Welt die größten Gefahren für ihren Lebensentwurf zu sehen. Deshalb eignet sich Schwarzer für mich auch nicht als Feindbild. Eine Eva Herman ist mir in ihrem Familienbegriff im Übrigen zu spießig – aber das ist meine persönliche Auffassung und ihre Haltung ist für sich genommen glaubwürdig und ihr gutes Recht. Die Art und Weise, wie man sie deswegen medial abgeschlachtet hat, empfand ich als pervers und widerwärtig. Ich selbst stimme in manchen Dingen eher mit Schwarzer überein, in anderen mit Herman und – in den meisten Punkten – mit beiden eher nicht

  115. Total irre…der Hype.. oder?

    Bis jetzt gibt es kein Urteil, nur wilde Spekulationen.
    Ich finde den Opfern ist nicht gedient, solange nicht 100 % sicher ist, wer der Täter war.

    Tausende demonstrieren gegen Rechtsterror
    Die Ermittlungen rund um die Neonazi-Mordserie laufen auf Hochtouren. > Neue Details gibt es indes nicht.
    Dafür machen Tausende Deutsche ihrem Ärger und ihrer Wut ob des rechten Terrors Luft:

    http://www.n24.de/news/newsitem_7432984.html

  116. Verfassungsschutz: Song „Döner Killer“ lieferte keine Hinweise

    Der 2010 herausgebrachte Song „Döner Killer“ lieferte nach Einschätzung des niedersächsischen Verfassungsschutzes keine Hinweise auf die Mordserie der Zwickauer Terror-Zelle. Es sei nicht einmal klar, ob die rechte Szene selbst eine Verbindung von den Morden zu Beate Zschöpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt gelegt habe.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Verfassungsschutz-Song-Doener-Killer-lieferte-keine-Hinweise

  117. #145 Tiefseetaucher

    „Von daher hat sie 90 % ihrer feministischen Kolleginnen eine Menge voraus, die so naiv sind, in der westlichen Welt die größten Gefahren für ihren Lebensentwurf zu sehen.“

    Wie kann man mit einer Feindin der Demokratie, die sich nur mit dem Ewigen Schnäuz zu helfen weiß, paktieren? Ich begreife das einfach nicht?

    Was soll das eigentlich sein, dieser ominöse „Lebensentwurf“. Früher war man noch „geworfen“ – d.h. per Schicksal/Zufall/Bestimmung Mann oder Frau, hat in der Regel Familien begründet und Kinder gezeugt.
    Die Zwischenbilanz der autonomen „Lebensentwürfe“ sieht angesichts der seelischen Nöte unser heutigen Kinder und Jugendlichen, angesichts der Scheidungsraten und der geringen Geburtenzahlen jedenfalls miserabel aus.

    „Eine Eva Herman ist mir in ihrem Familienbegriff im Übrigen zu spießig “

    Bin ein rechter Reaktionär und Spießigkeit ist mir eigentlich immer gleich sympathisch, weil es heute zur Norm gehört, sich irgendwie als individualistisch bis ausgeflippt zu „definieren“.
    Aber Herman ist alles andere als spießig, denn ein Spießer ist ein Duckmäuser und Herman hat sich mit der ganzen Femokratie der Politik und der Hauptstrommedien angelegt, das muß ihr erst einmal einer nachmachen, sie ist für mich eine moderne Heldin, die bei ihrem Kulturkampf sogar noch eine ausgesprochene Freundlichkeit, Höflichkeit und gelassene Unerschütterlichkeit an den Tag legt.

    „Ich selbst stimme in manchen Dingen eher mit Schwarzer überein, in anderen mit Herman und – in den meisten Punkten – mit beiden eher nicht“

    Denn machenSe mal. Für mich ist jemand, der den Nationalsozialismus verharmlost und die Opfer des Nationalsozialismus noch verhöhnt, nur weil er demokratiefeindlich eingestellt ist und auch keine Argumente hat und den Gegner fertig machen will – im Bewußtsein aller Konsequenzen, die das hat, ein XXXXXXXX, ein XXXXXXXX, ein für alle Male diskreditiert.

  118. #145 Freya- (20. Nov 2011 16:59)

    Total irre…der Hype.. oder?

    Ja.

    Ich komme mir vor wir ein Jude in einem schlechten Hollywood Film über das dritte Reich.
    Noch ignorieren alle meine Bekannten das Thema und ich weiß nicht, ob ich es ansprechen soll oder doch besser abwarte bis der Erste anfängt von geheimen Naziterrornetzwerken zu fantasieren.

  119. Die Politiker säen mit Absicht Zwietracht zwischen Migranten und Deutschen. Machen die Politiker das mit Absicht?

    Sie sollen sich was schämen, weil sie nur von der bedrohlichen Eurokrise ablenken wollen.

    Europa brennt wegen dem Euro.

  120. #152 Freya- (20. Nov 2011 17:28)

    Die Politiker säen mit Absicht Zwietracht zwischen Migranten und Deutschen. Machen die Politiker das mit Absicht?

    #60 Heinrich Seidelbast (20. Nov 2011 13:20)

    Man hört das Wort Integration in einem inflationären Maße, allenthalben.
    Es sollte auch mal die Frage gestellt werden:

    “Ist eine wirkliche! Integration überhaupt erwünscht??”

    Wenn man verfolgt,wie hier die einen gegen die andern aufgehetzt!!! werden,muss man hier Methode vermuten.!!!!!!!!!

    Ein einiges Volk ist schwer zu dirigieren,ein untereinander zerstrittenes schon.
    Teile und Herrsche,Brot und Spiele,zwar nicht ganz neu, aber immer noch, oder wieder zutreffend.

    #60 Heinrich Seidelbast (20. Nov 2011 13:20)

    Man hört das Wort Integration in einem inflationären Maße, allenthalben.
    Es sollte auch mal die Frage gestellt werden:

    “Ist eine wirkliche! Integration überhaupt erwünscht??”

    Wenn man verfolgt,wie hier die einen gegen die andern aufgehetzt!!! werden,muss man hier Methode vermuten.!!!!!!!!!

    Ein einiges Volk ist schwer zu dirigieren,ein untereinander zerstrittenes schon.
    Teile und Herrsche,Brot und Spiele,zwar nicht ganz neu, aber immer noch, oder wieder zutreffend.

  121. Wenn man die Hype auf belastbare Fakten reduziert, bleibt fast nichts übrig. Aus Vermutngnen werden Beweise, aus Gerüchten werden Fakten, gerade, wie es in die politische Landschaft passt.
    Der Fall erinnert an den Ätiopier, der in Berlin angeblich von einem Rechtsradikalen verletzt wurde. Hubschraubereinsatz nach Karlsruhe und ganz grosses Theater, am Ende Freispruch.

  122. …..“Selbst wenn diese Zahl gezehntelt wird, ist sie noch erschreckend und liegt weit über den Rechtsradikalen“ ze
    ————————–
    Der Reihe nach ist dieser Personenkreis einzuordnen als Mörder bzw Totschläger. Gehört er einer Organisation (OK)an und handeln im Auftrag (Mafia, Parteiprogramm,Koran ),wird der Mörder zum Terroristen (9/11).Erst Hier wirkt der Begriff Extremist.

    Völlig daneben und schon gar nicht zum Personenkreis von Killern gehört der Begriff Radikal bzw Rechtsradikal.
    Genau hier wird ein fließender Übergang hergestellt was schon mit dem Wort Rechts suggeriert wird. Sich geschlagen geben von der medialen Vorherrschaft der Begriffe.

    Wer mit seinen Erkenntnissen und Wissen davon überzeugt ist, das man nur mit radikalen Veränderungen einem nahezu totalitären Politsystem begegnen kann,- der sollte sich auch offen dazu bekennen.
    Ich bekenne mich, zu diesen Personen zu gehören.
    ________
    siehe dritter Absatz_______________________________
    http://www.verfassungsschutz.de/de/das_bfv/waswirtun/schutz_der_verfassung.html

  123. Der alterssenile Zausel Thierse muss natürlich seinen dümmlichen Kommentar dazu abgeben:
    http://www.taz.de/Debatte-Rechtsterrorismus/!82196/

    Die Gefahr des Rechtsextremismus wird stetig relativiert und genauso stupide wie hartnäckig mit dem zuletzt sichtbarer gewordenen, aber andersartigen Linksextremismus gleichgesetzt. Rechtsextrem motivierte Übergriffe werden regelmäßig und entgegen aller Kritik als Jugendgewalt abgetan.

    Mein Kommentar, das gerade in Berlin jede Beleidigung eines Ausländers in Rundfunk und Printpresse gemeldet wird, dagegen bei Straftätern der Mihigru verschwiegen wird, wurde natürlich zensiert. Es ist mittlerweile wie bei George Orwells 1984:

    „Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit“

  124. #40 Hausener Bub 13:00

    Anetta Kahane

    Angefangen hat es 1974, da waren Sie 19 Jahre alt. Acht Jahre lang waren Sie IM und haben sich regelmäßig mit Ihrem Verbindungsoffizier, der den Decknamen Hartung hatte, getroffen.

    In Ihrer Akte steht: “Sie belasteten Personen”.

    Kahane: Am Anfang war ich unvorsichtig. Ich habe gesagt, die sind nicht politisch gefestigt, die liegen nicht richtig. Da habe ich Leute genannt. Das lag an meiner bescheuerten pubertären Herangehensweise: Die sind nicht so gut drauf wie ich. Aber ich sollte mich nicht mit einem oder zwei besonders beschäftigten.
    —————————————-
    „Bescheuerte pubertären Herangehensweise“ ???

    Neulich im Gericht:

    Richter: Angeklagter,sie stehen hier vor mir, weil Sie in letzter Zeit wiederholt Menschen jüdischen Glaubens massiv bedroht, haben.
    Sie haben außerdem vor dem Haus eine riesige Hakenkreuzfahne hängen, lassen sich von Bekannten mit dem Titel „Gauleiter“ ansprechen, sie sind seit über 20 Jahren glühendes NPD-Mitglied, halten den Holocaust bei öffentlichen Reden tagsüber in der belebten Fußgängerzone für eine Erfindung der „zionistischen Weltverschwörung“ und haben gerade eben erst provokativ vor die Richterbank gepinkelt. Was haben Sie zu ihrer Verteidigung zu sagen ?

    Angeklagter: Herr Richter, ich bin 45 Jahre alt und befinde mich schon länger in der Midlife-Crisis. Da macht man eben sowas.

    Richter: Absolut verständlich. Das Verfahren ist hiermit eingestellt. Sie können gehen.

    Angeklagter: Danke sehr. Ich fange übrigens nächste Woche als Intentant beim RBB (Rot-Braun-Braun) an, wo ich dann mit meinem Mitkämpfer Ken Jebsen zusammenarbeiten werde.

    🙂

  125. @#147 Freya- (20. Nov 2011 17:03)

    Das war auch so eine linke Nebelkerze. Die Dönermorde wurden ja seinerzeit in der Presse vermeldet. Das wurde dann in einem Song „verherrlicht“ und die Linken- und Ausländerfreunde vermeldeten letzte Woche gleich, es handele sich im Täterwissen.

    Naja die geistige Armut muss man diesen Leuten ja leider nachsehen, für Gene und so kann ja keiner etwas.

  126. #127immergutelaune

    Ich kenne diesen Begriff – Vormilitärische Ausbildung – nicht nur , wir waren auch der Jahrgang wo dieses “ Fach “ in der Schule eingeführt wurde. Später in der Lehre waren wir dann für eine Woche in ein Ausbildungslager , da es seit den 80er Jahren Bestandteil der Lehrausbildung war.

  127. @ #156 fraktur (20. Nov 2011 17:37)

    Oder dieser Fall in Konstanz am Bodensee, davon hat man auch nie wieder was gehört..

    Die SPD-Landtagskandidatin Zahide Sarikas ist am Dienstagabend Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Das teilte die Polizei am Mittwochvormittag mit.

    Dazu ein Kommntar und das schon im März 2011:

    Sorry – aber langsam
    von unbekannt 17.03.2011 08:13

    muss ich lachen!!

    Es gab wohl ein Streitgespräch, jemand wurde gestossen und vielleicht auch noch getreten.
    Die erlittenen Verletzungen halten sich wohl in Grenzen; zum Glück.

    Jetzt lese ich hier von Polizeischutz, ein 16-köpfiges Ermittlungsteam ermittelt, der Staatsschutz ist auch dabei.

    Hallo???

    Es gab ja keinen Terroranschlag!

    Und eine Täterbeschreibung gibt es immer noch nicht?!!

    Alles etwas seltsam . . .
    … naja ist halt Wahlkampf

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/landtagswahl-konstanz./Brutaler-Ueberfall-auf-SPD-Politikerin;art372448,4779057

  128. @#93 spiderberlin (20. Nov 2011 13:55)

    „….ich habe die DDR auch unbeschadet überstanden. Von etlichen Monaten Besuch im Gefängnis der Staatssicherheit bis hin zu einem längeren Aufenthalt im Strafvollzug mal abgesehen. Sonst war es schon eine ganz tolle Zeit…“

    Kein wunder, schliesslich wird über die verbrechen an den politisch missliebigen nur mitternächtens auf 3. programmen berichtet.
    Der film letzte woche über hoheneck war die grösste ausnahme.

    Ansonsten hat die sed oberwasser. hat sich 3mal umbenannt und kassiert millionen auch von ihren opfern.

    Kein tag, an dem nicht einer der sed-kader im fernsehen den kampf gegen den bösen westen weiterkämpfen kann.
    Kein wunder, die journaille ist total linkskommunistisch eingestellt.

    Aber alles ist demokratisch!

  129. Ich habe letztens von 100 gehört. Man sollte hier doch Klarheit herstellen. Es muss gesagt werden, rechtsradikale Täter müssen hart bestraft werden. Die Mörder, die jetzt Suizid begangen, hätten für ihre Taten lebenslänglich bekommen müssen, das ist ja mal klar. Wer mordet , hat sein Recht auf Freiheit verwirkt und das für IMMER.

  130. zu 162 pellworm
    sie sagen: „… Honecker mit Hitler in einem Atemzug zu nennen, kann ich nur als Ausdruck geistiger Verwirrung, werten.
    Meine Wertung: Bausoldat gleich Staatsfeind der DDR. Gleich Weiterführung gestiger Verwirrungen. Auch ich habe diese Verwirrungen unbeschadet überlebt. Nur anders wahrgenommen, sprich Hitler und Honecker, sie wissen schon.

  131. Der Kampf gegen Rechts™ wird inzwischen auch in den entlegendsten Flecken vehement aufgenommen. Untätigkeit des Bürgermeisters wird dem Verfassungsschutz gemeldet!

    KEHRWIEDER am Sonntag • 20. November 2011 • Seite 13
    Gemeinde will eigene Untätigkeit aufklären
    Nazi-Schmierereien an Bushäuschen
    (IvJ Rössing. Unbekannte Täter haben in Rössing mehrere Bushäus¬chen mit rechtsradikalen und antide-mokratischen Sprüchen beschmiert. Mindestens ebenso ärgerlich wie die Schmierereien ist der Umstand, dass sie erst in dieser Woche von der Ge¬meinde Nordstemmen entfernt wor¬den sind. Rössings Ortsbürgermeis¬terin Carlota von Rössing hatte die Sachbeschädigungen bereits am 28. September bei der Gemeinde gemel¬det, passiert ist jedoch nichts. Erst als an diesem Montag ein Einwohner Fotos von den Parolen machte und an die Gemeinde, den Verfassungs¬schutz und mehrere Medien schickte, kam Bewegung in die Sache.
    Gemeindebürgermeister Norbert Pallentin trifft keine Schuld. Er war Ende September noch nicht im Amt.
    Sein Vorgänger Karl-Heinz Both-mann war im Urlaub. „Ich bin noch dabei aufzuklären, wo das hängen-geblieben ist“, sagte Pallentin dem KEHRWIEDER. „Das ist unglücklich gelaufen.“ Auf jeden Fall wolle man Rechtsextremisten keine Plattform bieten. Inzwischen sind die Parolen entfernt worden.

    http://www.kehrwieder-verlag.de/epaper/delivery.php?edition=20111120_kewi

  132. #139 agentjoerg:

    Sie sehen offenbar nicht oder wollen nicht sehen, dass hier in diesem Zusammenhang die Information „jüdischstämmig“ ungefähr so wertvoll ist wie die, dass die Autorin rothaarig ist. Dass sie in der Stasi und eine Kommunistin war, ist hingegen in dem Zusammenhang extrem aufschlussreich.

    So wird aber leichtfertig der Verdacht des Antisemitismus genährt.

    Bei Ihren an den Haaren herangezogenen Beispielen mit den ausländischen Gewalttätern spielt die Nationalität bzw. ihr kultureller/religiöser Hintergrund sehr wohl eine Rolle, da sich so Kriminal-Statistiken über Ursachen und Kriminalitäts-Zuwanderung erstellen lassen.

    Wieder geht der Autor kewil bei einem seiner besseren Artikel völlig unnötig an eine Grenze, eine Grenze, bei der wie gerade hier bei PI sehr empfindlich sind: Beim Antisemitismus.
    Und wieder kommen irgendwelche Hirsche aus seinem Fan-Club daher und wollen einem einreden, dass genau das der Ausdruck von politisch unkorrekt wäre und man nur nicht durchblicken würde.

    Nein, dieser Autor tangiert ständig Grenzen, Grenzen zur Homophobie, zum Antisemitismus, zum Rassismus (wenn es um Schwarze geht). Dieses sind Grenzen, die wir uns auch auf PI hier gesetzt haben – aus gutem Grund und tiefster Überzeugung!

  133. #166 immergutelaune

    Niemand wird bestreiten das es in der DDR Unrecht gegeben hat und das Bausoldaten in der DDR mit vielfältigen Drangsalierungen leben mussten . Wissen Sie was ich nicht verstehe , warum der ehemalige Bausoldat Thierse heute als erster die Hand hebt ,wenn Soldaten nach Afghanistan geschickt werden. Das gilt auch für andere “ Bürgerrechtler “ , die sich in der DDR über jeden Pups erregt haben , in diesem System aber schweigen.

  134. #168 esszetthi

    „Unbekannte Täter haben in Rössing mehrere Bushäus¬chen mit rechtsradikalen und antide-mokratischen Sprüchen beschmiert.“

    Man muß doch gerade mal 12 oder 13 sein und einen IQ mit über 70 Umdrehungen haben, dann spürt man ganz genau, daß in diesem Land eine Meinungsdiktatur herrscht und daß man sich immer erst überlegen muß, was man sagen darf, weil die Machtelite 66 Jahre nach 1945 immer noch jeden Tag dem Ewigen Schnäuz die Ehrenbekundungen erweist im überheblichen Sündenstolz der eigenen Schande („Und vergib uns nie unsere Sünden, denn wir sind die Nationalsozialisten, erlöse uns nie von dem Übel, denn unser ist das 1000-jährige Reich …“).

    Obwohl ich gerade Schmierereien überhaupt nicht mag, ich würde mich umgekehrt schon sehr, sehr wundern, wenn es keine solchen gäbe.

  135. Machen wir uns nichts vor. Erst die Breivik-Sache hoch oben in Norwegen und jetzt die Zwickau-Zelle: Eine in Deutschland dringend nötige demokratische(!) Rechtspartei wird es so bald nicht geben. Die Medien-Kampagne läuft auf vollen Touren und wie geölt.

    Jedes Gewaltopfer ist eines zuviel. Wer könnte diesen Satz nicht unterschreiben?
    Aber darum geht es Frau Kahane nicht. Ziel ist die untilgbare Gleichsetzung von „rechts“ und „rechtsextremistisch“ in den Köpfen der Bevölkerungsmehrheit.

    Diesem Zweck dürfte auch die Zählweise der Amadeu-Antonio-Stiftung dienen.

  136. Ich möchte keine Probleme in Richtung $130 bekommen, aber wenn ich sehe, wie Zahlen entstehen…
    6 Millionen ermordeter Polen enthalten nachweislich über 3 Millionen vertriebene und ermordete Deutsche.
    182 Opfer „rechter Gewalt“ sind zu 2/3 garantiert auch nicht politisch motiviert, zufällig trug der Täter eben eine moderne Kurzhaarfrisur…

  137. Hausbrand in Zwickau: Feuerwehr sieht Ungereimtheiten

    Unterdessen sieht ein an dem Löscheinsatz in Zwickau am 4. November beteiligter Feuerwehrmann Ungereimtheiten nach dem Brand des Hauses. „Nach dem, was ich während dieses Einsatzes gesehen habe, muss ich mich sehr wundern, was dort zwei Tage danach noch alles in der Brandruine gefunden wurde“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Gemeint sind: Die Tatwaffe der Mordserie an neun ausländischen Kleinunternehmern, ein USB-Stick mit den Namen politischer Gegner und mehrere Bekenner-Videos auf DVD.

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article2099781/Feuerwehrmann-wundert-sich-ueber-Einsatz-im-Zschaepe-Haus.html

  138. #169 terminator (20. Nov 2011 18:48)

    Schon das Abschreiben des vollkommen korrekten Worts „jüdischstämmig“ aus Wikipedia tangiert Grenzen zum Antisemitismus, die man sich hier „aus gutem Grund und tiefster Überzeugung“ gesetzt hat?

  139. #164 Freya-

    Und selbst im Report vom Generalbundesanwalt gibt es Widersprüche.

    Sicher, aber keine Vorverurteilungen. Das scheint mir wichtig, zeigt es doch, dass das „Justizsystem“ noch nicht dort steht, wo es viele Pessimisten schon sehen. Warten wir also ab… Spätestens wenn sich der Nebel um die mutmaßlich beteiligten V-Männer/Frauen (!) legen wird, dürfte es spannend werden! 😉

  140. Blockwart #169 terminator macht seinem nic alle Ehre.
    Nach deinem Verständnis müssen Autoren bei Politically Incorrect politisch korrekte Beiträge schreiben.
    Dein Tendenz-Kommentar benutzt alle Totschlagbegriffe um dem Autor zu diskreditieren, (MSM mundtot prangern)

    Was ein Glück das hier noch die Freiheit von Meinung und Quellennachweis nicht von „Nazijägern“ in Frage gestellt werden kann.

  141. #175 kewil

    Tja, Kewil, im Allgemeinen gelten Feuerwehren auch als die am wenigsten bereicherten „Vereine“ in der BRD. 😉

  142. Sehr gut dass man die Opfer dieser feigen Morde ordentlich würdigt. Schade ist nur dass man die zigtausenden vergewaltigten, ermordeten, beraubten oder malträtierten Opfer schwerkrimineller Migranten davon ausschliesst. Die nun von diversen politiker bzw.Parteien vorgeführten Trauerbekundungen und Betroffenheitsverautbarungen erscheinen doch in diesem Kontex schon etwas unglaubwürdig.

  143. Es ist schlimm genug, daß es dazu kommen mußte, daß Ausländer ermordet werden weil sie Ausländer sind.
    Aber die Nomenklature in Deutschland, Journalisten und Politiker aller Parteien, macht die Sache noch schlimmer durch diese allgemeine Hetze auf rechte Gesinnungen. Ich bin politsch auch rechts (nicht in jedem Fall) aber verhalte mich nach Gesetz und Recht. Ich fühle mich jetzt aber durch dieses zum reinen Affentheater ausufernde Getöse und Um-sich-schlagen der Linken, aber leider auch der CDU und FDP, beleidigt. Gibt es jetzt tatsächlich Menschen, die mehr oder weniger Wert sind als andere?
    Man muß ja fast vermuten, daß diese durchgeknallten Gutmenschen es darauf anlegen, daß sich Rechte, die sich immer an die Gesetze gehalten haben, auf due Barrikadeb gehen. Denn wie lange kann oder muß man sich das alles gefallen lassen?

  144. #177 Jaette

    Hi Jaette!

    Ich kann Dir nicht recht geben.
    Vorverurteilung ist schon, die sogenannten „Döner-Morde“ dem Trio zuzuschreiben, nur weil in deren Behausung eine ballistisch nicht ausgewertete Waffe gefunden wurde und irgendwelche ominösen Videos, die diese, offensichtlich nicht mit größter Intelligenz gesegneten, Kerlchen offenbar auch ohne die erforderliche Spezialtechnik hergestellt haben sollen und 5 Jahren nach dem letzten dieser Morde verschicken wollten, offenbar, damit sich alle Ausländer nun gehörig in die Hosen machen sollen und Angst vor dem rechten Terror haben sollen… Ist jetzt eigentlich „Der rosarote Panter“ auf dem „Index“?
    Und die staatlichen gedenkveranstaltungen, nur weil man jetzt rechte Täter vermutet, sollen auch keine Vorverurtelungen sein? Warum fanden diese Akte nicht statt, als man noch annahm, dass es türkische Mafia war? Waren damals diese Toten noch weniger wert?

  145. @ terminator

    ich lasse jetzt die weitere diskussion über die relevanz des “jüdischstämmig”-seins dieser trulla auf sich beruhen, denn wenn die erwähnung einer wiki-tatsache schon den anschein des antisemitismus bei ihnen erweckt, na dann gute nacht.

    Nein, dieser Autor tangiert ständig Grenzen, Grenzen zur Homophobie, zum Antisemitismus, zum Rassismus (wenn es um Schwarze geht).

    sie haben die grenze zur islamophobie vergessen, die tangiert der gute kewil (möge er uns lange erhalten bleiben) nämlich auch ständig.

    warten sie, darf man etwa diese eine grenze (aber nur diese) aus ihrer sicht etwa tangieren, nur die von ihnen angeführten nicht ? sind sie etwa ein böser islamophober ?

  146. Und natürlich darf man keine Opfervergleiche ziehen.

    Das wäre ja „Aufrechnung“.

    Und warum darf man nicht „aufrechnen“?

    Nein, nicht weil man damit die Schuld der Deutschen „relativieren“ könnte, sondern weil man nach so einer „Aufrechnung“ erkennt, dass die Zuwanderer mehr Deutsche töteten als Zuwanderer von Deutschen getötet wurden.

    Aber wir müssen die „Schuldigen“ bleiben, um uns weiterhin ein „schlechtes Gewissen“ einreden zu können und uns weiter zum Stillhalten bewegen zu können.

    Es muss dazu den „rechten Terror“ geben, während man den speziell mohammedanischen „Zivil“terror explizit verschweigen muss.

  147. #169 terminator

    „Nein, dieser Autor tangiert ständig Grenzen, Grenzen zur Homophobie, zum Antisemitismus, zum Rassismus (wenn es um Schwarze geht).“

    Hören Sie doch endlich auf, mit den perfiden Begriffen der demokratiefeindlichen Gegner zu hantieren, die dazu dienen sollen, Andersdenkende als seelisch Kranke zu diffamieren und aus der Öffentlichkeit zu vertreiben.

    Einen noch mal so einen und ich bekomme hier noch eine ernsthafte „Phobienphobie“ und diffamiere im Gegenzug Sie als „demokratophob“.

  148. #180 Tolkewitzer

    Hallo, Tolkewitzer,

    Vorverurteilung ist schon, die sogenannten “Döner-Morde” dem Trio zuzuschreiben,…

    sicher, jedoch wird bewusst und auch zum jetzigen Zeitpunkt noch immer von „mutmaßlich“, „dringend verdächtig“ und „Beschuldigte(n)“ durch die ermittelnde Behörde gesprochen. Selbst eine Anklage erfolgte (noch) nicht!
    Die Vorverurteilungen betreiben allein die üblichen Verdächtigen! Den Sachverhalt sollte man, bei aller momentanen Aufgeregtheit, anerkennen.

  149. # 57 Eurabier

    „In einem Rechtsstaat sollte jeder Mord gleich schlimm behandelt werden …“

    Und den Angehörigen aller Mordopfer dieselbe Hilfe vom Staat zuteil werden, zumindest wenn das Grundgesetz die Gleichheit aller Menschen dieses Staates proklamiert.

  150. Die Mord- und Totschlag-Rate bei Ausländern liegt lt. BKA – Bericht immer in einer Größenordnung von 31-35 Prozent.

    Diese Zahl bezieht sich aber nur auf die Ausländer, die keinen Paß der BRD besitzen.
    Die Größenordnung wird immer mit etwa 7 Mio. angegeben.
    Ausländer mit BRD Paß machen etwa weitere 10-13 Mio. Siedler in der BRD aus.
    Darunter natürlich auch einige Hundert Schweden, Schweizer etc., die wir hier getrost vernchlässigen, da sie vom Wesen, Kultur, Volkscharakter, Abstammung etc. uns so ähnlich sind, daß hier keine signifikanten Unterschiede zu erwarten sind.
    Die Mehrheit der Ausländer sind jedoch afrikanisch-asiatischen Ursprungs.

    Begehen also 7 Mio. etwa 31-35 Prozent der Morde/Totschläge p.a., dann kann man davon ausgehen, daß der eingebürgerte Rest anteilig weitere 30-45 Prozent an Morden begeht.

    Ich würde mich sogar nicht wirklich wundern, wenn Jahr für Jahr mehr als 80 Prozent der Morde in der BRD von Nichtdeutschen (also Nichtangehörige des dt. Volkes, dazu zählen auch die Papier-Libanesen/Kongolesen)
    begangen werden.

    Die Mehrheit der Opfer dürfte demgegenüber Angehörige des dt. Volkes sein.

    Analog ist es in den USA und UK.

    Dort ermorden jedes Jahr schwarze Amerikaner wesentlich mehr Weiße, als weiße Amerikaner Schwarze ermorden. (siehe Colors of Crime – Berichte – zu googlen im Netz, pdf auf englisch)

    Bei Vergewaltigung etc. sind die Diskrepanzen noch dramatischer!

  151. #186 Jaette

    Ich bin sogar überzeugt, dass die, die sich wirklich auskennen (ich habe auch einen Kriminalkommissar im Freundeskreis) nur den Kopf schütteln, über das, was die „üblichen Verdächtigen“ jetzt so verzapfen. Und sie ermitteln garantiert nicht nur in die vorgegebene Richtung ;-).
    Schlimm nur, das bei all dem, was die Bevölkerung nun über den Fall eingeimpft bekommt, ein eventuelles Dementi kaum aufgenommen wird.
    Mir tut Beate Z. ein bisschen „leid“, die, egal was rauskommt, stigmatisiert ist, ebenso wie das Lebensumfeld dieser drei. Und sollte ihre Unschuld festgestellt werden, ist sie trotzdem ihres Lebens nicht mehr sicher, weil die wahren Schuldigen gezeigt haben, dass sie gut im „Spuren vernichten“ und „Manipulieren“ sind.

  152. #189 Tolkewitzer

    Ich bin sogar überzeugt, dass die, die sich wirklich auskennen (ich habe auch einen Kriminalkommissar im Freundeskreis) nur den Kopf schütteln, über das, was die “üblichen Verdächtigen” jetzt so verzapfen.

    Und genau darum geht es. Und darum, abzuwarten, was „am Ende“ wirklich objektiv und unwiderlegbar ermittelt wird.
    Hoffentlich begeht Beate Z. nicht noch davor „Selbstmord“…

  153. #179 Jaette: Stimmt! In „meiner“ Freiwilligen Feuerwehr gibt es u.a. gebürtige Spanier, Italiener, „Jugos“, Russen und Holländer – Aber KEINEN Moslem.

    Nicht, dass wir die nicht nehmen würden, aber die kommen einfach nicht zur Feuerwehr. Ich habe da mal in anderen Orten gefragt, da ist das ebenso. „Ungläubigen“ in Notsituationen zu helfen, ist anscheinend „haram“… Im Gegenteil droht der Kloran den Ungläubigen ja wörtlich „Kleider aus Feuer“ an – Das passt halt nicht zusammen!

  154. #190 Jaette

    Bis es so weit ist, werden weitere Gelder locker gemacht und Gesetze verabschiedet, die auch bei einem anderen Ausgang des Falles dann nicht mehr geändert werden können.
    Der Linkskurs Deutschlands ist vorprogrammiert und gibt es einmal vermeintliche „Stockungen“, werden die schnell beseitigt.
    Objektiv betrachtet, hatten wir das schon öfter in der Geschichte und es muss nicht mal verfeinert werden, da die Journaille es verlernt hat, selber kriminalistisch tätig zu werden, sondern einfach den Einheitsbrei aus den vorgegebenen Meldungen nachkaut.

  155. #148 abendlaender11 (20. Nov 2011 17:07)

    Nur soviel: Ich paktiere nicht mit Schwarzer, finde aber ihr Eintreten gegen die Islamisierung – schon zu einer Zeit, als hier kein Schwein dafür sensibilisiert war – konsequent. Und da ich den Islam als die übelste, schlimmste, allergrößte Gefahr für das freiheitliche Modell des Westens ansehe, werde ich keinen verurteilen und inkriminieren, der den Islam wie ich verabscheut.

    Im Übrigen bin ich auch rechts, konservativ oder wie auch immer wir es nennen mögen. Für mich bedeuten Deutschland, Vaterland, Nation, Volk, Kulturgemeinschaft etc. einiges. Ich verabscheue Marxismus, Sozialismus, Islam und alle sonstigen totalitären Entwürfe und Heilslehren. Desweiteren bejahe ich die westliche Zivilisation und ihre Errungenschaften von ganzem Herzen, bin entsachiedener Verfechter einer nationalen Leitkultur, lehne Massenzuwanderung Kulturfremder entschieden ab und verabscheue Denk- und Sprechverbote, wie sie sich in der ins Perverse gesteigerten Political Correctness unserer Tage widerspiegeln.

    Ich bin aber auch Verfechter freier, individualistischer Lebensentwürfe – verhasst ist mir jeglicher Kollektivismus. Man hat schließlich nur ein Leben und eine Chance, sein Dasein so zu gestalten, dass man es mit Freude über die Bühne bringt. An Wiedergeburt und/oder Paradies vermag ich nicht zu glauben.

    Mir geht ganz persönlich halt dieses Gluckenhafte von Eva Herman auf den Nerv – ich selbst bin – nach achtjährigem gescheiterten „Feldversuch“ namens Ehe – längst überzeugter Single. Und diese Freiheit lasse ich mir auch nicht madig machen.

    Wenn ich also kein Herman-Fan bin und nie einer sein werde, heißt das nicht, dass ich dieser Frau keinen Respekt entgegenbrächte. Und die Art und Weise, wie man mit ihr umgesprungen ist, bewerte ich sogar als Niedertracht in Reinkultur.

    Es gibt in meiner Sicht so viele weitaus schlimmere Zeitgenossen als Schwarzer. Mit letzterer könnte ich noch angeregt und kontrovers diskutieren, bei einer Maria Böhmer käme bei mir nach zwei Sätzen einer nicht mehr zu kontrollierender Würgereiz hoch. Und wenn ich eine Merkel mit ihren blöden Phrasen und den herunterhängenden Mundwinkeln im TV sehen muss, kräselt sich mein Mastdarm vor Entsetzen. Politisch stehen mir diese Damen allesamt nicht nahe mit Ausnahme der Schwarzer’schen Haltung zum Islam und den widerwärtigen, feisten, miesen orientalischen Patriarchren in ihren hässlichen Nachthemden und ihren absurden Häkelkäppis.

  156. # 196: Sorry, der letzte Absatz nochmal und mit weniger Fehlern: 😉

    Es gibt in meiner Sicht so viele weitaus schlimmere Zeitgenossen als Schwarzer. Mit letzterer könnte ich noch angeregt und kontrovers diskutieren, bei einer Maria Böhmer käme bei mir nach zwei Sätzen ein nicht mehr zu kontrollierender Würgereiz hoch. Und wenn ich eine Merkel mit ihren blöden Phrasen und den herunterhängenden Mundwinkeln im TV sehen muss, kräuselt sich mein Mastdarm vor Entsetzen. Politisch stehen mir diese Damen allesamt nicht nahe mit Ausnahme der Schwarzer’schen Haltung zum Islam und den widerwärtigen, feisten, miesen orientalischen Patriarchen in ihren hässlichen Nachthemden und mit ihren absurden Häkelkäppis.

  157. #196 Tiefseetaucher

    „Mir geht ganz persönlich halt dieses Gluckenhafte von Eva Herman auf den Nerv – ich selbst bin – nach achtjährigem gescheiterten “Feldversuch” namens Ehe – längst überzeugter Single. Und diese Freiheit lasse ich mir auch nicht madig machen.“

    Eine „Schnupperehe“ – als „Versuch“ – würde ich erst gar nicht eingehen, das hat mit Ehe im ursprünglichen Sinne auch gar nichts mehr zu tun.
    Was hat denn Ihre Scheidung nun eigentlich mit Herman zu tun? Haben Sie von ihr schon eimal etwas gelesen, hat sich Herman denn in irgendeiner Weise für die Abschaffung des Scheidungsrechtes eingesetzt?

    „Es gibt in meiner Sicht so viele weitaus schlimmere Zeitgenossen als Schwarzer.“

    Ulrike Meinhoff zum Beispiel. Oder die Medici, die den Massenmord an den Hugenotten in der Bartholomäusnacht angeordnet hat. Na und? Gibt immer Schlimmeres.

    „… und verabscheue Denk- und Sprechverbote, wie sie sich in der ins Perverse gesteigerten Political Correctness unserer Tage widerspiegeln…“

    Sie verabscheuen Sprechverbote UND kommen darüber hinweg, daß Schwarzer Gegner als „Nationalsozialisten“ fertigmacht? Was haben Sie denn für eine schräge Moral?

    „Ich bin aber auch Verfechter freier, individualistischer Lebensentwürfe – verhasst ist mir jeglicher Kollektivismus. Man hat schließlich nur ein Leben und eine Chance, sein Dasein so zu gestalten, dass man es mit Freude über die Bühne bringt.“

    Ihre Selbstverwirklichung können Sie nur leben, weil Sie im Rahmen eines Mini-Kollektives, der Vereinigung von Mann und Frau gezeugt wurden – und hoffentlich auch fürsorglich aufgezogen.
    Diese Selbstverwirklichung in Deutschland macht vor allem Laune, weil Kollektive von Leuten eine gigantische Infrastruktur von Straßen, Lebensmittelläden, Versicherungen, Arztpraxen, Krankenhäuser usw. usw. hochgezogen haben.

    Aber na ja, die Natur ist klüger als wir, die Selbstverwirklichung ist ein kurzer Witz am Rande, sie wird von der Demoskopie noch einmal kurz kommentiert, dann wird es das mit der „Autonomie“ auch gewesen sein,

  158. #20 Eurabier

    …daher lehnen sich alle PolitikerInnen im Moment weit aus dem Fenster und werden ein Problem haben, wenn es nachher anders kommen könnte!

    Die werden leider kein Problem haben: Das Thema verschwindet einfach aus der Politik und den Medien und es wird auch leider niemand geben, der dann nachhakt.
    Demokratie und unabhängige Medien war gestern…

  159. Ich bin der Meinung, wir sollten die Ermittlungen zu den „Döner-Morden“ ausweiten bis zur Zweiten Wiener Türkenbelagerung, 14. Juli–12. September 1683. Zurückgeschlagen wurden Sie durch das Entsatzheer von Johann III. Sobieski.
    Allerdings gibt es hier auch Anhaltspunkte zumindest der Mittäterschaft von rechtsextremistischen, fremdenfeindlichen Tätern, wie
    durch Truppen des Heiligen Römischen Reiches, Polen-Litauens, der Republik Venedig und des Kirchenstaates.

  160. #37 DeutschSchweizer

    Würde es einen Verschwörungstheoretiker davon abhalten weiterhin Unsinn zu verbreiten wenn ein auf einer Pressekonferenz der Ermittlungsbehörden bekanntgegeben würde, dass eben die von Ihnen hinterfragten Spuren auf der Waffe sicher gestellt worden seien?

    Ach ja, die Verschwörungstheoretiker! Da gibt es sogar welche, die solches behaupten wie die Mondlandungen fanden nie statt, 9/11 war eine Idee von Bush usw. usw.
    Jetzt kommt zu den bisher inflationär gebrauchten Totschlagargumenten wie Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Alleinerziehende usw. noch der Verschwörungstheoretiker hinzu.

  161. Da hätte sich die Frau doch heute abend auf Phönix den Beitrag “ Die Menschenhändler von nebenan “ ansehen sollen.
    Ach ja, es ging ja nur um bosnische schwerkriminelle Moslems, die Ihr Geschäft im Zuhältermileu haben.
    Ekelhaft war mal wieder die Verbundenheit von Staatsanwaltschaft, Richtern und Tätern sehen zu müssen.
    Bei schwersten Taten gab es Geldstrafen, Freisprüche niedrige Freiheitsstrafen und die Haupttäter konnten unbehelligt nach Bosnien flüchten.

  162. #18 Freya- (20. Nov 2011 12:33)

    @ #6 Alfons (20. Nov 2011 12:26)

    Seit Jahrzehnten kämpft Alice Schwarzer gegen die Unterdrückung von Frauen im Islam.
    Sie als Hexe zu bezeichnen , finde ich infam.

    Nur was tun, wenn sich diese Frauen nicht unterdrückt fühlen sollten? Jedenfalls nicht alle? Sie zwingen, westlich zu leben?…Wäre das nicht anti-liberal? Soll nicht jeder nach seiner Facon selig werden? Mich wundert, worum sich der deutsche Gutmensch so alles kümmert…..alle außer uns sind unmündige Kinder oder Opfer dunkler, primitiver Mächte (ohne es zu merken)?

  163. Zur jüdischen Herkunft von Anetta Kahane: Man sollte nicht vergessen, daß die „DDR“ Israel nie anerkannt hat. Für die „DDR“ waren die Palis die „Guten“. Insofern hat sich Kahane als Büttel dieser Diktatur an Deutschland und dem jüdischen Volk gleichermaßen vergangen. Das ist eine Tatsache, die im Zusammenhang des Artikels nicht unerheblich ist.

  164. #202 Euro-Vison

    „Nur was tun, wenn sich diese Frauen nicht unterdrückt fühlen sollten? Jedenfalls nicht alle? Sie zwingen, westlich zu leben?…Wäre das nicht anti-liberal?“

    Kluge Frage. Die beste Grundbedingung für den Frieden ist immer noch die Segregation. Bestimmte Leute vertragen sich nur, weil sie nicht in den gleichen Wohnungen wohnen, bestimmte Völker nur, weil sie nicht das gleiche Terrain bewohnen, so einfach ist das.

    Der Liberalismus schaufelt sich sein eigenes Grab, wenn er Verhalten jenseits seiner westlichen Leitkultur tol(l)eriert.
    Summa summarum: Die aggressive Politik der MENSCHENrechte ist verkehrt (z.B. Invasion in Libyen), die Ohnmachtserklärung gegenüber der Invasion von Orientalen nach Mitteleuropa ist auch verkehrt.

  165. #185 abendlaender11

    Es hat nichts mit demokratisch oder politisch inkorrekt zu tun, mit Vorliebe auf irgendwelche Minderheiten einzukloppen.

    Eine solche Meinung wird hier auf PI – normalerweise – nicht goutiert.

  166. Die Welt besteht nur aus Minderheiten, du bist auch eine davon. b>Funktionäre von Minderheiten missbrauchen die Politische Korrektheit als Waffe in unlauterer wie aggressiver Absicht, ihre Forderungen an die Mehrheit ins Unendliche zu schrauben (s.Adoption bei Homos). Erst dadurch entsteht Kritik und Widerstand.

    Die Menschheit vertrug sich vormals besten ohne die politisch korrekten Maulkorbgesetze. Minderheitenschutz gab es sogar unter Jugendschutz §175.

    Abgehobenen Gutmenschen fehlt die Bodenhaftung, sind entweder moralbesoffen oder denken um die Ecke.
    saludos

Comments are closed.