Jeder dritte Asylbetrüger, der die Schweiz eigentlich wieder verlassen müßte, weigert sich, wird im Flieger vor Start gewalttätig, taucht unter, sucht sonst einen Trick, mit dem Resultat, daß er bleibt, berichtet die aktuelle WELTWOCHE 45/2011. Und von den Asylbetrügern, die tatsächlich ausgeschafft werden, kehrt jeder Vierte wieder zurück!

Die Rückkehrer machen neugierig. Warum guckt man deren erneuten Antrag überhaupt an? Warum dreht man die nicht einfach auf dem Absatz um und wirft sie postwendend wieder hinaus? Die zuständige Schweizer Sozi-Justizministerin, Simonetta Sommaruga (SP), hat eine spitzfindige Ausrede:

Ein Teil der Mehrfachgesuche sei darauf zurückzuführen, dass sich die Situation der Gesuchsteller verändert habe.

Im Klartext: Als der Asylant zum ersten Mal in die Schweiz kam, war er nicht politisch verfolgt und ein Betrüger, aber wenn er zum zweiten Mal kommt, kann es doch anders sein. Inzwischen könnte man ihn doch politisch verfolgt haben, und das muß neu untersucht werden.

Nach dieser Gurken-Logik, die in Deutschland bestimmt auch gilt, kann jeder abgewiesene Asylant 50 mal wiederkommen und die Asylgerichte völlig legal erneut belästigen. Wir lassen uns extrem frech auf der Nase herumtanzen! Eine Ausschaffung in der Schweiz kostet mit Flugkosten, Ausschaffungshaft, Begleitung auf dem Flug, Asylrekurskommission, Rückkehrhilfen etc. zwischen 15.000 und 20.000 Franken pro Person. Hier die Oktoberzahlen Schweiz mit großer PDF-Datei rechts! Insgesamt hängen bei den Eidgenossen gerade 39.150 Personen in irgendeiner Stufe des Asylprozesses.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. Hat Peter Plate einen Bambi? Dann würde ICH meinen zurückgeben, wenn ich einen hätte. Plate und Bushido sind zwei minderwertige Pole desselben Problems.

  2. Ich glaube, ich beantrage auch Asyl in der Schweiz. Das mache ich dann ein paar mal im Jahr, und bekomme je Abschiebeung 15.000 bis 20.000 Fränkli. Das lohnt sich doch. 🙂

  3. #5 moppel (12. Nov 2011 13:37)
    Die Schweiz kann man als Ausländer nur schwer verstehen. Das Kind heisst Föderalismus, denn die Kantone haben ziemlich grosse Befugnisse. So kann es durchaus sein, dass ein rechts regierter Kanton abgewiesene Asylbewerber konsequent ausschafft und der Bund (Land) mit einer schmutzigen Sozialistin in der Regierung als Vorsteherin des Asylwesens macht so ziemlich das Gegenteil.

  4. Wieso werden die im Flugzeug gewalttätig, haben die etwa keine Handschellen um??

    Wer ungerechtfertigt Asyl beantragt, begeht in meinen Augen Asylbetrug. Auf dieser Grundlage könnte man ihm für alle Zeiten das Recht, Asyl zu beantragen entziehen und ihn bei wiederholter Antragstellung sofort rausschmeißen. Und da die Asylrichtlinien für ganz Europa gelten, wünsche ich mir auch einen Zentralen Computer, in dem jedes Land einträgt, wen es abgewiesen, bzw. rausgeschmissen hat (álá Interpol). Sollte der Betrüger irgendwo anders auftauchen, kann man ihn ohne weitere Prüfung nach Hause schicken. Es geht alles, wenn man nur will.

    Wer kontrolliert eigentlich, ob ein Asylant an der Holländischen Grenze nicht gleichzeitig in beiden Staaten Asyl beantragt und Geld bekommt?

  5. Und genau das ist das Problem – die Rückkehrer!!!

    Ein Gedankenexperiment:
    Angenomen, Europa gelingt es tatsächlich, alle nichtsnutzigen, schmarotzenden und kriminellen Ausländer (speziell Moslems, das sind bei denen schon jetzt 60 Mio.) mit allen zu Verfügung stehenden Methoden (Schiffe, Züge, und große Militärtransportern) aus Europa zu entfernen. und weiters nehmen wir an, deren Herkunftsländer würden sie alle antstandslos zurücknehmen, wie lange wird es dauern BIS DER ERSTE ILLEGALE INS NÄCHSTE FLUGZEUG STEIG STEIGT UND NACH EUROPA WIEDER EINREIST????

    Nein, nein, unmöglich, der Zug ist abgefahren.

    Es wird noch ganz böse werden, hier in Europa. Dagegen waren der I. und II. WK ein Kindergeburtstag. Es gibt nur eine Methode, dies unliebsamen Zuwanderer entgültig loszuwerden, aber diese ausführliche Erläuterung erspare ich mir hier. Am besten mit dem S&W Langzeit-Therapeutikum.

  6. Und wie sollte es anders sein, nutzt Taqyyia-Großvesir Kaiman Mazyek die mysteriösen „Dönermorde“, um die Opferrolle unserer armen, unterpriviligierten Mu5selmanen zu zementieren:

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13713240/Geheimdienst-Affaere-hinter-Doenermord-Serie.html

    Dabei blendet er natürlich geflissentlich die unzähligen von seinen Mit-Mu5selmanen begangenen Morde an seinsegleichen und an den verhassten Kartoffeln aus.

  7. Abgewiesen ist abgewiesen. Und nicht vorläufig abgewiesen.

    Wer abgewiesen wurde, ist binnem kurzem abzuschieben. Es muss doch möglich sein, sich von solchen Asyl-Profis sich nicht erpressen zu lassen. Das müssen wir, der Souverän, von unseren Beamten und von unserem Staat erwarten und einfordern dürfen.

  8. Die ganze EU läßt sich von den Asylanten zum Narren halten. Und es wird noch schlimmer, wenn im nächsten Jahr in Frankreich die Roten und in Deutschland die rotgrünen regieren.

  9. @#14 tender goat lover (12. Nov 2011 14:33)

    Mazyek ist eine widerliche Assel, die jede Chance nutzt gegen uns Deutsche zu hetzen und seine Lämmer als unschuldig und harmlos darzustellen.
    Genauso Claudi Roth, die sich genauso wie Mazyek zu diesem Fall geäußert hat.

  10. Aus diesem Grund wähle ich die SVP, das sind noch die einzigen die etwas gegen unerwünschten Zuzug von Bereicherern unternehmen.
    Und damit keiner mit der braunen Keule kommt: Bei mir arbeiten viele „Ausländer“, Deutsche, Philippiner, Italiener, Portugiesen, Inder und auch Jugoslawen. Alles hochgeschätzte Leute. Aber die haben begriffen, wie man sich benimmt. Und das ich für Geld eine Leistung erwarte. Und daher sind die auch am rechten Ort. Aber das Sozialschmarotzer- und Killergesocks soll bitte nach Hause, wo sie bequem nach der Scharia leben können und an jeder Ecke 3 Moscheen stehen, damit sie sich wohlfühlen. Da können sie gemütlich schächten, Leute steinigen und was der Widerlichkeiten mehr sind. Ich brauche sowas in der Schweiz nicht.

  11. Asyl meinen Arsch! Wo die Politik versagt, müssen unbürokratische Lösungen gefunden werden.
    Ich empfehle die Nachbarschaftshilfe für ungewollte Asylanten auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

  12. Hier über die GRÜNEN Überfremdungsversuche ein Artikel der gleichzeitig das krude und antidemokratische Weltbild der GRÜNEN entlarft:

    http://www.migazin.de/2011/10/31/rettet-das-gemeinsame-europaische-asylsystem/

    Eine liberale Asylpolitik ist dringend erforderlich in einer Zeit

    In Tunesien und Ägypten warten Tausende von Flüchtlingen aus u.a. Eritrea, Somalia und dem Sudan in beklagenswerten Umständen auf ein Zeichen der Solidarität der EU.


    Wir müssen unsere Sichtweise verändern – weg von der Wahrnehmung der Asylsuchenden als Last und hin zu den Chancen, die wir Menschen in Not eröffnen können. Asyl ist keine Gnade, sondern ein Recht.

    NEIN im Gegenteil, wir müssen diese Sichtweise endlich Realität werden lassen und dem Asylbetrug und Asyllasten ein Ende bereiten!

  13. OT,Syrien

    Yusuf al Qaradwi, der geistige Führer der Moslem Bruderschaft, der mit seinen Fatwas die entscheidende Mobilisierung im arabischen Frühling in Gang setzte, hat sich nun auf die Seite des in der Türkei residierenden Rates der syrischen Opposition gestellt. Diese Meldung las ich gestern.

    Heute nun, ruft die arabische Liga ihre Mitglieder dazu auf die Botschafter aus Syrien abzuziehen.

    Als nächstes sind ja nun wohl die blauäugigen Sklaven der NATO verpflichtet, den 20 000 moslemischen Kämpfern also der Umma, beistand zu leisten…Nach dem die NATO Al Kaida in Libyen erfolgreich in den Sattel half steht in Syrien nach dem Sieg der „Opposition“ = Umma, ein grausamer Völkermord an Christen und Aleviten ins Haus…

    Nach den irrsinnigen Aktionen des Westens gegenüber dem aufsteigenden Kalifat, ist nichts mehr auszuschließen…

    Mit 20 000 bewaffneten „Regime Kritikern“ hat die syrische Frühlingsbewegung übrigens mehr Männer unter Waffen, als Deutschland!

    http://frontpagemag.com/2011/11/11/syrian-opposition-council-means-with-extremist-cleric/

  14. War ja klar:

    http://www.derwesten.de/region/tatverdaechtige-sollen-opfer-der-doener-morde-fotografiert-haben-id6067962.html

    Türkische Gemeinden kündigen Protestaktionen an

    Zuvor hatte bereits der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, der selben Zeitung erklärt: „Das ist Rechtsterrorismus.“ Kolat kündigte Protestaktionen an und fuhr fort: „Ich rufe die Deutschen auf, sich daran zu beteiligen und zu sagen: Das akzeptieren wir in unserem Land nicht.“

    Er sei erschrocken darüber, dass in Deutschland Menschen wegen ihrer Herkunft getötet werden. „Ich erwarte schnellstmögliche Aufklärung.“ Kolat fügte hinzu, die Spitzen seiner Gemeinde wollten am Samstag über Protestaktionen beraten.

  15. #25 trainspotter (12. Nov 2011 15:27)
    War ja klar:

    http://www.derwesten.de/region/tatverdaechtige-sollen-opfer-der-doener-morde-fotografiert-haben-id6067962.html

    Türkische Gemeinden kündigen Protestaktionen an

    Die Schlangenbrut verlässt ihre Nester .. ein 2. Marwa / Dresden kündigt sich an ..

    Monatelanges Gekreische des Jammer-Türkentums

    aber bei Ehrenmorde brav zurück ins Schlangennest und aussitzen !!

    Pervers und heimtückisch

    Kein Wort zu der Entführung ( Mord ?) an der eigenen Schwester in Detmold durch 5 Geschwister

  16. Das einzige, was ich erstaunlich finde, ist die Tatsache, daß angesichts der Billionen-Löcher und überschuldeter Staaten, bislang NIEMAND es wagt, die MILLIARDEN-Kosten der Einwanderung in die Sozialsysteme als mitverantwortlich für die Misere zu betiteln. Sollte man es endlich mal komplett und rigoros unterbinden, daß arbeitsfaule, kriminelle Großfamilien zu Tausenden einwandern und gleich die Hand beim Sozialamt aufhalten, wären die Staatsfinanzen ganz ohne EFSF für das erste gerettet.

  17. Unsere Links-Richter schlagen wieder zu:Siegener-Zeitung S2.
    Die Bundeswehr hätte einen während des Anti-Piraten-Einsatzes am Horn von Afrika festgenommenen Mann nicht an die Behörden in Kenia übergeben dürfen.Die Überstellung sei rechtwidrig gewesen,weil die dortigen Haftbedingungen nicht völkerrechtlichen Mindeststandards entsprochen hätten,entschied das Verwaltungsgericht Köln (Az:25 K 4280/09)

  18. Auf diese Art und Weise wird man sich dieses Kroppzeug nicht vom Hals schaffen, da müssen außerst regiede Gesetzte her, z.B. Arbeitslager bei Wasser und Brot, und zu guter letzt !!……
    naja.. kann ich hier nicht schreiben.. was ich meine ist wohl hoffentlich klar.

  19. sieht in Deutschland bestimmt noch schlimmer aus. nur wäre ja voll Autobahn darüber zu berichten. diese Gutmenschen schaffen unser Land ab und machen uns zum Gespött der Mohammed-Besatzer. Denen kann man nicht mal was vorwerfen. Schließlich flehen die Linkinnen sie ja geradezu an uns zu bereichern 🙁

  20. Aber aber BFM – Leute, macht euch nicht lächerlicher als nötig. Eure angeblichen neuen Erkenntnisse sind bereits seit der Balkankrise ( diese sind zu fast 100% immer noch hier inkl. Familiennachzug) bekannt. Ihr zieht es aber immer noch vor von jeden vierten zu sprechen anstatt realistischerweise mindestens von jedem zweiten. Man wird sehen wie lange wie lange man in Bern die wirkliche Lage im Migrationsbereich und ihre negativen Nebengeräusche noch vertuschen kann.

  21. #28 alec567 (12. Nov 2011 15:44)

    Das einzige, was ich erstaunlich finde, ist die Tatsache, daß angesichts der Billionen-Löcher und überschuldeter Staaten, bislang NIEMAND es wagt, die MILLIARDEN-Kosten der Einwanderung in die Sozialsysteme als mitverantwortlich für die Misere zu betiteln.

    Was ist daran erstaunlich? Nichts passt dem linksradikalen Gutmenschentum besser in den Kram, als damit die Kosten des mohammedanischen Prekariatimports als Peanuts zu relativieren!

    Ausserdem sind die Integrationskosten als gutangelegte Investitionen zu betrachten, wegen Renten und so…

    Im übrigen sind die Armen™ sowieso nur arm, weil wir™ zu reich sind! ein ewig gültiges, unumstössliches LRG-Dogma… jetzt weisste bescheid!

  22. Es gibt doch gar keine Asylberechtigten aus moslemischen Ländern. Da dort überall Gewalt und Unterdrückung herrscht, wäre dort praktisch die gesamte Bevölkerung asylberechtigt.

    In welchem Land bekommen wir Asyl, wenn wir von der importierten grünen Pest unterdrückt werden?

  23. #27 Honest

    nicht zu vergessen die vielen deutschen Opfer, die zählt keiner. Wie viele Deutsche wurden denn schon von Ausländern aus deutschfeindlichen Motiven heraus abgestochen oder brutal zusammengeschlagen, keine einzige Solidaritätsdemonstration gab es da von Linken, Gewerkschaften, Türkenverbänden, Kirchen oder an gutmenschlichen Berufsempörten. Es gab schon zehntausende Anlässe so eine Solidaritätsdemo für deutsche Opfer von deutschfeindlichen Ausländern zu organisieren, es gab soweit ich weiß nicht eine einzige. Bei deutshcen Opfern schweigt das Kartell der Deutschenhasser.

    Ich werde mich jetzt mit Sicherheit nicht von den gleichen Typen für politisch motivierte, antideutsche Protestdemos missbrauchen lassen!

  24. # 14

    Hat dieser Mazyek denn mehr Infos als die Polizei??

    Hat dieser Mazyek denn verlangt, dass dieser Türke, der damals den Stromzähler manipuliert und den Brand in Ludwigshafen verursacht hat, vor Gericht kommt und verurteilt wird? Schließlich sind bei dem Brand einige wertvolle türkische Leben ausgelöscht worden…, denn bisher ist nichts passiert, keine Anklage nichts!!

  25. Hier ein Fall, aus dem man ersehen kann, was uns das kostet. Angeklagt ist ein 18-jähriger Asylant wegen diverser Straftaten. Mit 15 kam er nach Italien, als er dort nach eineinhalb Jahren wieder abgeschoben werden sollte, geht er nach Deutschland. Er kommt in Karlsruhe in ein Flüchtlingsheim. April 2010 begeht er dort in einer Kneipe eine gefährliche Körperverletzung. Dann kommt er nach Kressbronn in ein Asylantenheim. Dort betätigt er sich als Drogenhändler. Wegen diesen Straftaten kommt es im Juni 2011 zu einer Verhandlung vor dem Amtsgericht Tettnang, zu der er aber nicht erscheint. Daraufhin kommt er in U-Haft. November 2011 dann Verhandlung, zu der er vorgeführt wird. Jetzt bekam er etwas Haft, die voraussichtlich im Dezember endet. Verhandlung: sechs aus Karlsruhe angereiste Zeugen, Dolmetscher und Verteidiger und das ja zweimal. Dass er gar nicht nach Deutschland hätte kommen dürfen, spielt schon gar keine Rolle mehr. Inzwischen hat er eine Freundin, die von ihm ein Kind bekommt. Wenn diese Deutschlandabschaffer weitermachen können, wird unser Land mit mohammedanischen Multikriminellen überschwemmt, deren Straftaten unsere Polizei jetzt schon kaum mehr verfolgen kann.

    http://www.schwaebische.de/region/bodensee/kressbronn/stadtnachrichten-kressbronn_artikel,-Ausraster-bringt-18-Jaehrigen-hinter-Gitter-_arid,5160455.html

  26. #36 Icetrucker66

    Keine Anklage erhoben?

    Ach unsere Gutmenschen haben sicher aus guten Gründen keine Anklage erhoben, man wollte wohl keine Ausländrerfeindlichkeit schüren wenn die Wahrheit rauskommt.

  27. #39 steffi48

    40 polnische Polizisten verletzt

    deutsche Antifa prügelt polnische Polizisten ins Krankenhaus und die BRD-Medien hüllen sich weitgehend in Schweigen. Hoffentlich bekommt der Linkspöbel ordentlich einen reingewürgt von den Polen. Die Polen werden sicher sauer reagieren wenn Deutsche an ihrem Nationalfeiertag Polen ins Krankenhaus befördern.

  28. Warschau hier, rote Faschos da…

    Hab mich vor einer Minute entschlossen. Sollten die roten demnaechst in Deutschland regieren, werde ich dem Konsulat in Dublin meinen Reisepass auf den Tisch pfeffern und sagen:

    Nimmt dieses Drecksdokument, dass sowieso jeden in den ….. geschoben wird.

    Werde dann die irische Staatsbuergerschaft beantragen…ist sowieso leichter damit nach Amerika auszuwandern.

    DEUTSCHLAND IST FUER MICH NACH DER ROTEN MACHTERGREIFUNG GESTORBEN!

  29. Hier noch was für potentielle Deutsche Einwanderer.
    Irgendwas macht die Schweiz richtig.
    3sat Reporter begleitet eine Deutsche, die in die Schweiz ausgewandert ist.
    Mehr davon.

  30. OT:
    Berlin- Frau belästigt – Retter brutal attackiert

    Drei Männer belästigen auf dem U-Bahnhof Gesundbrunnen eine junge Frau. Ein 41-Jähriger schreitet ein und wird dann selbst Ziel der Angreifer. Er ruft um Hilfe – vergeblich: Die anderen Fahrgäste schauen weg.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/frau-belaestigt-retter-brutal-attackiert/5830634.html

    Nach Zeugenaussagen hatten alle Drei einen „arabischen Einschlag“.

    Das Trio habe auf dem Bahnsteig Richtung Neukölln erst mehrere Frauen belästigt und dann „einer Frau den Weg versperrt und sie als Schlampe beschimpft“

  31. sind Kölner im Forum?

    Hab mal eine Frage zu dem Anschlag in Köln im Jahr 2004 in der überwiegend von Türken bewohnten Kölner Keupstraße. Gab es danach eigentlich jährliche Gedenkveranstaltungen an das Attentat, oder hat sich da kein Gutmensch mehr dafür interessiert.

    Jetzt wo der Anschlag angeblich von Rechten verübt wurde, kann mir gut vorstellen dass die Politiker in Köln die Geschichte aus der Versunkung holen und zu einem jährlich wiederkehrenden antideutschen Gedenkritual der Stadt Köln mutiert lassen.

  32. Wehrhaftigkeit und weichgespülte westliche Demokratie mit einer Gutmenschen-Gesellschaft, die lieber Täter- als Opferschutz betreibt, gehen eben nicht zusammen. Die begehen doch lieber Suizid, als daß sie sich wehren. Und die Asylverbrecher und muslimisch-osmanischen Horden haben das längst gemerkt.

Comments are closed.