Augsburg: Auf dem rechtstürkischen Auge blindAugsburg scheint verkatert aufzuwachen! Dem Enthusiasmus zu den Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum des türkischen Anwerbeabkommens folgt nun die bittere Einsicht, dass mit der massenhaften Zuwanderung von türkischen Arbeitsmigranten und deren Familien nicht nur folkloristischer Austausch und Bereicherung des Speiseplans hier angekommen ist, sondern auch ein nicht zu unterschätzendes extremistisches Potential gemischt aus Nationalismus, Islamismus und Faschismus, das nun auch die Nachsichtigsten in punkto Zuwanderung dazu zwingt, sich mit der bunten Realität kritisch auseinander zu setzen.

Wie PI-Augsburg bereits berichtete, kam es bei der Feierstunde zum 50. Jubiläum des Anwerbeabkommens im Augsburger Rathaus zum Eklat. Statt wie es mit dem Vorsitzenden des Augsburger Integrationsbeirats, Ahmet Akcay, seitens der Stadt Augsburg und dem Rest des Integrationsbeirats abgesprochen war, lud Akcay drei statt einen türkischen Parlamentsabgeordneten dazu ein, vor den geladenen 700 Gästen eine Rede zu halten. Dreisterweise nutzten diese drei AKP-Politiker die Stunde, um sich nicht wie vorgesehen auf den Anlass der Feierlichkeiten zu beziehen, sondern um über 25 Minuten großtürkisch auf türkisch zu sprechen. Leider lässt sich bis jetzt – vermutlich aus gutem Grund – keine Übersetzung dieser Reden auffinden.

Wie zu erwarten war, wollte man diesen Affront mittels des dritten Bürgermeisters und Kulturreferenten Peter Grab durch ein versöhnliches Gespräch „Am runden Tisch“ mit Akcay und dem Integrationsbeirat beilegen, aber leider verweigerten die SPD-Mitglieder Hüseyin Yalcin Sait und Icboyun dieses aus gutem Grund: Laut ihrer Aussagen hätten Ahmet Akcay und sein Vater und früherer Integrationsbeiratsvorsitzende Hasan Akcay sie „persönlich genötigt, bedroht und einzuschüchtern versucht“. Icboyun erklärte auch, sich gegen Hasan Akcay eine Strafanzeige vorzubehalten.

Die Augsburger Allgemeine musste am 16. November feststellen:

[…] Es kann so schön sein mit dem deutsch-türkischen Zusammenleben. Im Sommer stellte der Dachverband türkischer Vereine in Augsburg (DTA) zum Fastenbrechen ein Zelt auf dem Rathausplatz auf und bewirtete jeden, der kommen wollte: 2000 Menschen – Deutsche und Türken. Im Oktober bot sich dann am selben Ort ein befremdliches Bild. Bei einer Demonstration des DTA gegen PKK-Anschläge wehte ein Meer türkischer Flaggen, ein Muezzin trug auf Arabisch Korantexte vor, Allahu-Akbar-Rufe ertönten. Eine Übersetzung ins Deutsche fehlte. Dafür hissten Teilnehmer auf dem Perlach türkische Fahnen. […]

Wie groß das nationalistische Potenzial ist, ist für Experten schwer zu schätzen. Laut dem städtischen Integrationsbeauftragten Matthias Garte gibt das Institut Sinus das entsprechende Milieu unter Migranten insgesamt mit neun Prozent an, bei Türken dürfte es jedoch doppelt so hoch liegen.

Eine weitere Rolle spielen Moscheevereine. Viele sind stark von „Mutterverbänden“ in der Türkei beeinflusst. Der unabhängige Augsburger Imam Ahmet Yazicioglu kritisiert schon lange, dass so Probleme und Strukturen der Türkei auf Augsburg übertragen werden. Die Interessen sind nicht nur religiös motiviert, sondern politisch und finanziell. […]

Der Dachverband türkischer Vereine in Augsburg (DTA) vertritt einen großen Teil der Vereine, 2011 gründete sich zusätzlich der Verband „Demokratischen Migranten Vereine Augsburg“. Mit einem Islamforum, in dem Vertreter aller muslimischen Vereine vertreten sind, versucht die Stadt, die Interessen zu bündeln. Der städtische Integrationsbeirat ist traditionell türkisch dominiert. […]

Die PI-Gruppe Augsburg beobachtet diesen obskuren DTA schon länger, der sich über seine Vereinszusammenstellung auf seiner Webseite nicht äußert und für den sich die Stadtoberen Augsburgs trotz längerer Zusammenarbeit nicht groß zu interessieren scheinen.

Frühere Recherchen haben ergeben, dass sich folgende Vereine dort zusammengeschlossen haben:

– Islamische Union e.V., Am Katzenstadel 20, 86152 Augsburg
– Islamische Union e.V., Bgm. Widmeierstr.29, 86179 Augsburg
– Islamische Union e.V. , Augsburgerstr.100, 86368 Gersthofen
– Ehli Sünnet Moschee e.V., Schäfflerbachstr.30, 86153 Augsburg
– Augsburg Türk Islam Kulturverein e.V., Depotstr. 3, 86199 Augsburg
– Cagri Moschee e.V., Pilgerhausstr. 23, 86152 Augsburg
– IGMG Ortsverein e.V., Lindauerstr. 3, 86399 Bobingen
– Türkischer Jugend und Kulturverein e.V., Petelstr. 17, 86154 Augsburg
– Türkspor Augsburg 1975 e.V., Proviantbachstr. 30, 86153 Augsburg
– Risale-i Nur Medresesi, Ulmerstr.51, 86156 Augsburg
– Sultan-i Yegah, Schafweidstr. 3, 86179 Augsburg
– Die Rosen e.V., Zollernstr. 16, 86154 Augsburg

Die Vereine „Islamische Union e.V“ und die „Ehli Sünnet Moschee“ stehen unter der Trägerschaft der türkischen Religionsbehörde „DITIB“, der „IGMG Ortsverein e.V.“ ist nichts anderes als die vom Verfassungsschutz beobachtete islamistische Organisation „Milli Görüs“ und die „Cagri Moschee e.V“ ist ihr angegliedert.

Ganz besonders interessant ist der „Augsburg Türk Islam Kulturverein e.V.“, ein „Idealistenverein“ der türkisch-faschistischen MHP, der ganz offen für die Tagung der faschistischen Grauen Wölfe in Essen Werbung auf seiner Webseite macht, was aber die Augsburger nicht davon abhält, ihnen einen kostenlosen Werbeplatz auf der städtischen Webseite „Interkultureller Stadtplan – In Augsburg ist die Welt zuhause“ anzubieten.

Hier stellt der „Augsburg Türk Islam Kulturverein e.V.“ alias „Türk Islam Kültür Ogaci“ seine Vereinsaktivitäten vor. Man beachte die Deutschlandfahne bei 0:30, die ganz offensichtlich so wie sie zu sehen ist absichtlich so trappiert wurde! Hier die vorbildlich-integrative Jugend- und Sportarbeit dieser Organisation. Musik und Tanz und eine äußerst aufschlussreiche Geste bei 6:54. Und hier bei der Öffentlichkeitsarbeit beim Frühlingsfest des Integrationsbeirats im Februar 2011 in einträchtiger Nähe zu den Grünen in Augsburg, Claudia Roths Wahlkreis.

Auch die „Bayerische Informationsstelle Extremismus“ scheute beim früher stattfindenden Fest „Vielfalt in der Friedensstadt“ nicht die Nähe zur DTA. Über das „Cafe International“ im städtischen Augsburger Zeughaus versucht der DTA im Augsburger Zeughaus seinen Einfluß auf die Stadt auszuweiten, unter anderem mit folgenden Aktivitäten, wie frühere Recherchen von PI-Augsburg ergeben haben:

– Unterstützung der Sicherheitskräfte (sic!) während der EM 2008
– Organisation Demonstration gegen Terror
– Gemeinsames Fastenmahl im Ramadan-Zelt (Vorplatz City-Galerie)
– Unterstützung des Internationalen Kinderfestes (23 Nisan) mit dem Elternverein
– Gemeinsame Konferenz mit türkischem Elternverein in Augsburg – Bildung ist Pflicht!“
– Tanzende Derwische im Rahmen von PAX 2005 in Augsburg
– Fußballturniere
– Infoveranstaltungen zum Thema Jugend u. Bildung – Hand in Hand für die Zukunft unserer Kinder
– Organisation der Friedensdemonstration
– Verteilen der Süßspeise „Aschura“ an die Augsburger MitbürgerInnen am Rathausplatz
– Mädchen Meet-Point „Su“
– Organisation einer Bildungsveranstaltung über Kindererziehung
– Projektpartner bei SchwabenKompetenz

Dank solch einer guten Organisation und Vernetzung kann der Akcay-Clan und der DTA -Ahmed Akcays Vater Hasan Akcay ist dort zweiter Vorsitzender – ziemlich viele Mitstreiter gegen die PKK und für Palästina/gegen Israel auf die Beine und auf die Straße stellen:

Man beachte auch hier Größe und Anordnung der Fahnen im Hintergrund:

Was haben uns diese Recherchen gezeigt:

1. Offizielle türkische Personen und Stellen wie der Generalkonsul der Türkei, türkische Parlamentarier und die staatliche Religionsbehörde DITIB arbeiten ganz offen mit türkischen Islamisten und Faschisten wie den Grauen Wölfen zusammen und nutzen die für sie von der Stadt Augsburg bereitgestellten Strukturen, um einen türkisch totalitären Staat im Staat Deutschland zu forcieren.

2. Die Politik, die Staatsschutzbehörden und die Zivilgesellschaft der Stadt Augsburg sind entweder zu naiv-dumm oder nicht in der Lage um diese Entwicklung zu erkennen und entsprechend zu handeln, oder sie wird zumindest seitens der Politik stillschweigend geduldet.

Wie anders wäre zu erklären, dass dieses ganz offene Auftreten von Organisationen wie der faschistischen „Türk Islam Kültür Ogaci“ oder von Milli Görüs selbst von Türken in den Stadtratsfraktionen nicht erkannt und bekämpft wurde. Erst jetzt regt sich Widerstand von dieser Seite, nachdem türkische SPD-Mitglieder offen von den Akcays bedroht und genötigt wurden.

Die Forderungen, die sich aus diesem Lehrbeispiel ableiten, können nur lauten:

1. Das sofortige Einstellen jeglicher Zusammenarbeit der Stadt Augsburg mit Ahmed Akcay und dem DTA.
2. Hausverbot im Rathaus und für alle städtischen Gebäude für diese Personen und Organisationen.
3. Sofortiges Einstellen der Zusammenarbeit mit staatlich türkischen Behörden wie der DITIB.
4. Die sofortige Annulierung der Veranstaltung „Muslime in Deutschland – Dialog oder Konflikt“ am 28. Februar in der VHS Augsburg mit dem Dialogbeauftragten der DITIB, Bekir Alboga M.A.
5. Die Offenlegung der Kosten für „Merhaba Augsburg“ seitens der Stadt Augsburg.
6. Die Untersuchung der politischen Hintergründe der ca. 20 Moscheen in Augsburg seitens der Staatsschutzbehörden.
7. Die Amtsenthebung des Augsburger Kulturreferenten und dritten Bürgermeisters Peter Grab.

Und überregional: Das sofortige Ausschaffen von ausländischen Personen, die die freiheitliche Grundordnung Deutschlands zerstören wollen!

Kommentare und Hinweise können hier hin versandt werden:

» Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl: obreferat@augsburg.de
» Kulturreferent Peter Grab: kulturreferat@augsburg.de
» Stadtratsfraktionen Augsburgs
» MdB Wahlkreis Augsburg Claudia Roth: claudia.roth@wk.bundestag.de
» Krimalpolizeiinspektion Augsburg, Abteilung Staatsschutz
» Bayerisches Informationsportal zum Thema Rechtsextremismus
» Deutscher Städtetag: post@staedtetag.de

Über die weiteren Ereignisse wird Sie PI-Augsburg informieren.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Sehr guter Artikel, idealerweise könnte man den auch ausdrucken und in Augsburg verteilen !

    E-Mail geht nachher auch noch raus !

  2. Augsburg ist doch eh schon türkisiert, ganz ehrlich. Geht man durch die Stadt und schaut sich die Jugend an, frage ich mich : verstecken sich die Deutschen oder sind sie schon wegdemografiert worden . Andererseits, der hypertolerante Deutsche, oft leider auch Wessi hat nichts besseres verdient. Und ja , ich bin auch Wessi.

  3. Eben war ich in Hennef am Bahnhof.
    Eine alte Dame schob ihr Fahrrad mit einer großen Tasche und durchsuchte Mülleimer nach Pfandflaschen.
    Die Dame sah nicht so aus als ob sie sich dafür Alkohol kaufen würde.
    Wahrscheinlich ist es eine Dame, die nach dem Krieg aufwuchs, keine Ausbildung machen konnte und Deutschland aus Schutt und Asche aufgebaut hat.
    Das traurige dabei ist, dass für diese Dame die Rente nicht reicht, sie beim Sozialamt fortgejagt wird und sich Politiker aller Parteien stattdessen bei den Türken bedanken, dass sie Deutschland wieder aufgebaut haben.
    Die alte Dame kann nach den Feierlichkeiten für die Trümmertürken dort vielleicht ein paar Pfandflaschen auflesen.
    Sonst hat sie dort nichts verloren.
    Die alte Dame gehört eben nicht zu Deutschland.

  4. Deutschland ist ja schon komplett verkrummsäbelt, so schlimm hab ich mir das bis jetzt nicht vorgestellt.
    Wahrscheinlich fühlen sich die vielen Sozialhilfeempfänger und Arbeitslosen ohne diese
    Bereicherung alleine und verlassen, dass hier kein Aufschrei durch die Menge geht!
    Wenn da jetzt die Rezession auch in D. durchgreift, dann kann Merkel schon Schulden für die Sozioalausgaben machen, weil der isl. Petrodollar wird für Arbeitslose nicht rollen,
    der ist nur für den Erwerb kostbarer Güter und Moscheebau vorgesehen.

  5. @ r2d2 (17. Nov 2011 23:09)

    „…Die alte Dame kann nach den Feierlichkeiten für die Trümmertürken dort vielleicht ein paar Pfandflaschen auflesen.
    Sonst hat sie dort nichts verloren.
    Die alte Dame gehört eben nicht zu Deutschland…“

    ———————————————–
    Traurig aber wahr !!

    Gut kolportiert. DASS ist zum Himmel schreien und zum kot…. und nicht die von @ Islamischer Mehrtuerer bemängelten räääächzschreibefehler !
    (Die sind zwar auch wichtig aber…)

    Ich könnte k…. 😯

  6. #8 r2d2 (17. Nov 2011 23:09)

    Haben Sie der alten Dame denn wenigstens ein paar Euro’s in die Hand gedrückt?

    Ich hätte es gemacht! 😐

  7. Die alle lachen die Rot-Grünen dich lauthals aus.UND die Deppen merken es nicht einmal…

    Die Türkei ist doch ein schönes Land oder? Na dann, auf gehts…

  8. @14 Heinz Ketchup

    Selbstverständlich habe ich der Dame 5 Euro gegeben. Aber morgen bin ich nicht da und ihr Kampf ums Überleben fängt wieder von forne an.

    Es macht mich wütend und traurig zugleich, wenn ich Schicksale wie das der alten Dame sehe.
    Da werden hunderte Millarden für Eurorettung bezahlt aber für die eigenen Leute ist nichts da.

    Auf der anderen Seite wird der Fachkräftemangel beklagt. Wir haben 5 Millionen Arbeitslose. Warum werden die nicht gschult und zu Fachkräften gemacht?
    Wie passt das zusammen dass wir 5 Millionen Arbeitslose haben, über Fachkräftemangel klagen und gleichzeitig integrationsunfähige „Facharbeiter“ aus dem Morgenland importieren?
    Man muß kein Genie wie Albert Einstein sein um zu erkennen, das da was nicht stimmt.

    Jedes 5 Jähriges Kind wird erkennen, dass da was faul ist.

    Würde die Bundesregierung ähnliche Anstrengungen -wie bei der Eurorettung- auf sich nehmen, um den Menschen Arbeit, Brot und sichere Rente zu geben, bräuchten wir auch keine „Fachkräfte“ aus dem Morgenland.

  9. Werdet aktive! E-Mail ist raus!

    Verteilt Fleyer! Macht Werbung in anderen Foren für PI!

    Die Rückeroberung hat begonnen!

  10. Ein wohl äußerst wichtiger und zutreffender Artikel – auch wenn ich die Drapierung der Deutschlandfahne nicht für Absicht halte, da sie später im Hintergrund wieder normal zu sehen ist. Und seien wir ehrlich: Nichtmal die Tagesschau kriegt die Fahne immer richtig hin, so traurig es auch ist. 😉
    Ich muss sagen, etwas enttäuscht bin ich allerdings davon, das nun auch hier in den Artikeln vermehrt derart „alternativlose“ Forderungen erhoben werden.
    Die ständige Forderei aller möglichen Interessensgruppen geht mir schon genug auf den Wecker, da fände ich es schön man würde sich in dem Punkt etwas von anderen abheben.

  11. #15 Katholisch01 (17. Nov 2011 23:27)

    Die sind so Depp, aber immer schön die Grosse Fresse. Genau die Sätzchen haben Deutschland aufgebaut. Bei der Intelligenz wundert es mich nicht, dass in der Türkei die Häuser reihenweise umfallen beim kleinsten Erdstoß…

    Über die kann man nur LACHEN!!!

  12. #20 r2d2 (17. Nov 2011 23:37)
    Aber morgen bin ich nicht da

    Sie können der Dame ja auch nicht jeden Tag Geld schenken, das wäre wohl auch zu viel verlangt.
    Manche deutsche Bürger trauen sich auch nicht zum Sozialamt zu gehen, im Gegensatz zu unseren Bereicherern.
    Das ist leider ein Problem. Haben Sie denn mit der Dame gesprochen, warum sie das machen muss?

  13. Aus Sicht der Türken und anderer muselmanischer Nahostler ist das gegenwärtige deutsche Volk die praktisch ideale Opfernation: Willen- und wehrlos bis zur Selbstaufgabe und von eigenen islamophilen, unfähigen Politikern und linientreuen MSM zugunsten der aggressiven Fremden unter der Knute gehalten! Der Zug ist längst abgefahren, dass unsere Nomenklatura nochmal die Kurve kriegt und das Ruder zu unseren Gunsten herumreißt. Also läuft wohl alles darauf hinaus, dass es früher oder später zum finalen Knall kommt. Danach brechen für die Besitzer rotgrüner Parteibücher sehr schlechte Zeiten an…
    Zeit für den europäischen Frühling!

  14. PI (bzw. Kewil) hat neulich von Schüssen auf das Weisse Haus berichtet. Der mutmassliche Attentäter heisst offenbar Oscar Ramiro Ortega-Hernandez. Klingt doch klar nach Muslim. Kümmert euch doch bitte um euer Kerngeschäft.

  15. 26 Heinz Ketchup

    Ich hätte schon gerne nachgefragt, es war mir dann aber doch ein wenig peinlich und ich wollte ihre Gefühle nicht verletzen.

  16. Schockierende Videos.

    Dafür hissten Teilnehmer [vulgo: Eroberer] auf dem Perlach türkische Fahnen.

    Mutet an, als wäre die Okkupation schon vollzogen. Und die Politdeppen stehen dabei und glotzen erstarrt, wie die Maus vor der Klapperschlange.
    Besonders schockierend: Die vielen Frauen, mit oder ohne Kopftuch, an vordester Front. Sind wohl alles WählerInnen von Claudia Roth. Den Augsburger Bischof Mixa hat sie schon erfolgreich erlegt. Dafür plärrt jetzt der Muezzin. Gute Arbeit, Frau Roth! Ich freue mich schon, Sie unter dem Kopftuch zu sehen!

  17. #22 Fentanyl

    Ich denke schon, das die Deutschlandfahne so drapiert oder zurechtgerückt wurde.

    Wenn Fahnen auf einer Stange, die in einem Becher o.Ä. stecken auf dem Kopf stehen, dann wurden sie absichtlich so hingedreht.

  18. Islam steht für religiöse Apartheid. Das Wort Apartheid wurde für die so genannte Rassentrennung in Südafrika benutzt. Es passt jedoch auch sehr gut auf die Lehren des Islam, der eine eindeutige Trennlinie zwischen Gläubigen und so genannten Ungläubigen (eine beleidigende und herabwürdigende Bezeichnung für alle Menschen die nicht dem Islam angehören) verbindlich vorschreibt. Wer solche Tendenzen zulässt, oder gar fördert, dessen verhalten ist als Verbrechen gegen die Menschlichkeit einzustufen. Der Nationalsozialismus lässt dann grüßen……………Wir sind die Guten und die anderen sind „Untermenschen“. Ist das nicht gleichzusetzen mit „gute Gläubige – die schlechte Ungläubige bekämpfen müssen“? Religiöse Apartheid muss mit allen Mitteln gestoppt werden, auch wenn die Religionsfreiheit dadurch eingeschränkt werden muss.

  19. Da wird mir als ehemaliger Augsburger ganz anders. Ein Meer türkischer Flaggen, ein Imam und alles auf türkisch. Die Besatzung schreitet voran. Wie es in einem anderen Artikel zu lesen war. Das ist keine Migration, das ist eine Völkerwanderung. Die Türken erobern Europa. Die DITIB und andere türkische Behörden sorgen dafür, dass Türken immer Türken bleiben. Da Türken fast zu 100% wieder Türken heiraten bleibt das wahre Türkentum auch in der Fremde erhalten. Das deutsche Wirtsvolk schaut zu und alimentiert große Teile der Besatzer auch noch. Und zur Krönung finden noch Feiern zum 50. Jahrestag des Startschusses zur Flutung der deutschen Sozialkassen statt. Warum gibt es eigentlich keine Berechnung der wirklichen Kosten der Migration a la Dänemark? Weil dann auch dem dümmsten Gutmenschen aufgeht, dass die Türken Deutschland nicht aufgebaut, sondern finanziell ausgesaugt haben? Ich zieh an den Königssee. Der letzte Urlaub dort wa so entspannend. 2 Wochen kein Kopftuch und keine asozialen Macho-Jüngelchen.

  20. Was ich mich schon lange frage……………..

    Die Islamisierung in Deutschland geht viel schneller voran, als man es je vermuten konnte.
    Es ist nicht mehr 5 vor 12 mittags, über Deutschland senkt sich bereits die tiefschwarze Nacht.

    Was wird sein, wenn die Türken in unserem Land die Macht an sich zu reißen?
    Wetten, es dauert keine 10 Jahre mehr, dann werden sich die Deutschen den Türken total unterordnen müssen.
    Dieser Tatsache muß man ins Auge sehen.

    Mal ernsthaft gefragt:
    Wie werden sich unsere Politiker dann verhalten?
    Werden sie weiterhin den Kopf in den Sand stecken?

    Nein, ich bin überzeugt:
    all jene, welche uns die Suppe eingebrockt haben, werden fluchtartig das Land verlassen.
    Sie haben bereits genug Kohle gescheffelt, um sich irgendwo außerhalb Deutschlands niederzulassen.
    Sie haben dafür Vorsorge getroffen, Zeit genug hatten sie.

    Es wird ihnen auch nicht leid tun. Es geht sie dann nichts mehr an. Sie sitzen am irgendwo am Pool und schlürfen behaglich den Champagner.

    Nur das Volk sitzt in der Scheiße!

    Also, was glaubt Ihr, wie schnell sich unsere Politiker dann aus dem Staub machen?
    Warum?
    Sie fürchten die Rache des Volkes! Und das zurecht!

  21. upps, da ist mir doch glatt zweimal das Wort „Verbrecher“ aus der Tastatur gehüpft. War mit Sicherheit eine Freud`sche Fehlleistung

  22. Ich gehe mal stark davon aus, dass das der Mehrheitsbevölkerung (noch deutschstämmig) entweder alles total egal ist, oder dass die das sogar noch gut finden wg. alles schön bunte Vielfalt und Toleranz hier und so.

    Und das in Bayern! In Augsburg! Es ist zum Verzweifeln.

    Andererseits, als Wulff (oder so ähnlich) verkündete, dass wir nun alle nicht mehr Papst sondern Islam sind (… nein, er sagte ja dass der Islam zu Deutschland gehöre), da fragte ich mich, wer oder was ihn dazu getrieben haben könnte.
    Entweder glaubt er das selber wirklich, oder es steht halt so auf seiner Agenda.

    (Als ich damals darauf im Garten stand, vor meinem Salatbeet, musste ich fast laut lachen – diese ekligen Viecher die kein Rückgrat und kein Hirn haben, eine Schleimspur hinterlassen und ziemlichen Schaden anrichten… irgendwie lustig)

    Um den Bogen wieder zu kriegen:
    Was mich wirklich störte, dass dem Wulff keiner widersprochen hat.
    Ist da nun die Schafsmentalität schuld, wo die Verantwortung für die eigene Meinung delegiert wird („steht ja so im Spiegel“), oder sind die Deutschen wirklich der Meinung dass der Islam zu ihnen gehört?

  23. #16 johann
    Man stelle sich umgekehrt nur vor, eine deutsche Familie bringt auf bestialische Weise die eigene Tochter um, weil sie einen Ausländer liebt. Das Nazimeter würde bis zum Anschlag ausschlagen und der rotgrüne Komplex würde hyperventilieren und mehr Geld für den K(r)ampf gegen Rechts™ fordern.
    Umgekehrt stellt man bei muselmanischen (‚Ehren‘-) Morden weder bei unseren Politikern noch den MSM irgendwelche Erschütterung fest – noch nicht einmal, wenn einer jungen hübschen Frau beim Mord von ihren Brüdern das Gesicht bis zur Unkenntlichkeit zerschlagen wird.
    Für unsere Politiker, die so etwas dulden, habe ich nur noch tiefste Abscheu übrig.

  24. #36 freitag (18. Nov 2011 00:14)

    Wie werden sich unsere Politiker dann verhalten?

    Sie werben (schleimen) doch jetzt schon um die Stimmen der Zuwanderer, damit ihre Partei die nötigen Stimmen bekommt um an der Macht zu bleiben.

  25. Die bedauernswerten Ureinwohner der schönen Stadt Augsburg zahlen jetzt einen sehr hohen Preis dafür, dass man für die ansässige Textilindustrie so viele Türken geholt hat.

    Die Unternehmer (und ihre Erben), die sich mit diesen billigen Arbeitskräften eine goldene Nase verdient haben, sind inzwischen gestorben oder längst abgehauen dorthin, wo keine türkischen Fahnen wehen und kein Imam plärrt …

    Ich fürchte, die Entwicklung in Augsburg steht für viele deutsche Städte. Das Schlimmste daran: „unsere“ Politiker lassen es nicht nur zu, sie unterstützen die Türken auch noch, weil sie nach deren Wählerstimmen schielen.

    Sind die wirklich so naiv, dass sie sich nicht vorstellen können, dass sie schon bald von türkischen Parteien an den Rand gedrängt werden?

  26. #43 Heinz…

    Sie werben (schleimen) doch jetzt schon um die Stimmen der Zuwanderer,…

    Unsere Politdeppen wissen allerdings nicht, dass, wenn die Türken irgendwann stark genug sind, ihre eigene Partei (wahrscheinlich AKP Almanya)gründen werden und dann ist für die Kartoffelparteien Schluss mit lustig!
    Schon die Vorstellung, dass der Bunte Wulff oder der Hosenanzug zum monatlichen Rapport bei Erdowahn nach Ankara einbestellt werden, lässt in mir irgendwie so etwas wie Schadenfreude aufkommen.

  27. OT – Liste mit tausenden Namen aufgetaucht
    Hatte die Zwickauer Terrorzelle noch viel mehr Opfer im Visier? Im zerbombten Haus sichergestellte Daten sollen tausende Namen und Adressen enthalten – darunter die weiterer Politiker und Abgeordneter sowie ausländischer Einrichtungen in Deutschland.
    http://www.ksta.de/html/artikel/1321373162018.shtml

    Ob die das Örtliche von Zwickau in den Trümmern gefunden haben?

  28. etwas OT zwei Leserkommentare aus SpOn zum „Flehen“ Spaniens, die Notenpresse anzuwerfen:

    Gestern, 18:57 #6
    vaclaus
    Benutzer

    Registriert seit: 07.03.2011
    Beiträge: 50 geduldic werten

    ——————————————————————————–
    Ich warte geduldig auf die Meldung:

    Es ist ein dramatischer Appell: Deutschlands Kanzlerin Merkel hat die Euro-Partner um Hilfe in der Schuldenkrise gebeten. Die Europäische Zentralbank müsse eingreifen und „die gemeinsame Währung verteidigen“. Zuvor musste sein Land*Anlegern*Rekordzinsen für neue Kredite bieten.

    vaclaus
    Öffentliches Profil ansehen
    Eine Private Nachricht an vaclaus schicken
    Mehr Beiträge von vaclaus finden
    Gestern, 18:59 #7
    mitwisser
    Benutzer

    Registriert seit: 18.08.2006
    Beiträge: 1.831 erbärmlich

    ——————————————————————————–
    Zitat:
    Zitat von sysop
    Es ist ein dramatischer Appell: Spaniens Ministerpräsident Zapatero hat die Euro-Partner um Hilfe in der Schuldenkrise gebeten. Die Europäische Zentralbank müsse eingreifen und „die gemeinsame Währung verteidigen“. Zuvor musste sein Land*Anlegern*Rekordzinsen für neue Kredite bieten.

    Das ist also das real existierende Europa.
    Die Transferleistungsempfänger konnten von Europa nicht genug bekommen, solange sie den Euro und dessen billige Zinsen abgreifen konnten (Target 2 der Buba und billige Neuverschuldung).
    Jetzt brennt allerorten die Hecke, weil die einen zuviele Beamte „beschäftigten“, die anderen zuviele Subventionen kassierten und die dritten zuviele Häuser und Autobahnen bauten.

    Und da man vorher sich einen Dreck um die Stabilität der gemeinsamen Währung scherte, muss nun diese „gemeinsame“ Währung verteidigt werden…

    Wozu?
    Damit wir die Fehlallokationen nochmal bezahlen.
    Das wäre dann zum dritten mal.

    Hier werden immer mehr Menschen unter Altersarmut leiden und „Europa“ will noch mehr Geld. Viele der Club Med-Länder haben doch bewiesen, dass sie mit Geld nicht umgehen können. so what?

    Mir bezahlt auch niemand meine Rechnungen – und Schulden habe ich nicht.

    Jämmerlicher Mist, der europäische Gedanke wurde von Technokraten, Ignoranten und Größenwahnsinnigen zu Grabe getragen – schade!

    Wer sich teure Autobahnen und Umweltzersiedelung leisten kann, kann auch 7 % Zinsen zahlen …

  29. #13 Faxendicke76 (17. Nov 2011 23:21)

    Nichts das nicht schon 100mal durchgekaut wurde.
    Die armen Opfer der IDF der IHH-Faschistenschiffe von AKP und Milli Görüs. Alles „Heilige“ und die bösen, bösen Juden etc. etc. etc. und blabla..
    Das beste am ganzen sind die auffälligen Hitlergrüsse so um Minute 4 des Herrn der auf die Bühne springt.

    Gott.. Was züchtet ihr euch da in Deutschland…

  30. Scheiße, ich hab vorhin seit langem mal wieder ein Döner gegessen.
    Der kommt mir jetzt hoch!
    Das hab ich davon, das nächstemal wieder Currywurst.

  31. #43 Heinz Ketchup

    Wie werden sich unsere Politiker dann verhalten?

    Sie werben (schleimen) doch jetzt schon um die Stimmen der Zuwanderer, damit ihre Partei die nötigen Stimmen bekommt um an der Macht zu bleiben.

    Stimmenfang her, Stimmenfang hin!
    Es dauert nicht mehr lange, dann sind die Zuwanderer in der Mehrheit und pfeifen auf diese Schleimer! Die machen dann ihr eignes Ding. Gibt ja schon Parteien, welche eigentlich nicht typisch für Deutschland sind.

    Was kommt, wenn die Misere komplett ist???
    Was dann? 🙂

  32. #20 r2d2 (17. Nov 2011 23:37)

    Auf der anderen Seite wird der Fachkräftemangel beklagt. Wir haben 5 Millionen Arbeitslose. Warum werden die nicht gschult und zu Fachkräften gemacht?

    Es gibt (ganz offiziell) 6 Mio. Menschen, die Ersatzleistungen (Arbeitslosengeld I und II) beziehen. Wenn man noch „stille Reserve“ dazu rechnet (Arbeitslose, die sich nicht anmelden, weil sie keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II haben), dann sind wir irgendwo bei 10 Mio.

    Diese Menschen finden trotz „Fachkräftemangels“ keine Arbeit, weil die Wirtschaft in Wahrheit keine Fachkräfte, sondern Billigstkräfte will. Die Löhne werden durch Einwanderung in den deutschen Arbeitsmarkt gedrückt. Dafür braucht man das Märchen von „Fachkräftemangel“.

    (Wer Deutschland regiert:
    http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/schwerpunkte/lobbyplanet-berlin/#stadtfuehrungen)

    Übrigens Mülleimer werden nicht nur von Alten durchsucht. Dieses Phänomen gab es noch vor 10 Jahren nicht. Das ist die Errungenschaft von Hartz-Reformen, die Arbeitsmarkt und soziale Marktwirtschaft ruiniert haben. Gleichzeitig wächst die Zahl der Millionäre.

    Unsere Politiker haben aus der Geschichte nichts gelernt.

  33. Ihr da oben, macht nur weiter so!

    Lasst es zu, daß die Türken mit solchen Aktionen den deutschen immer mehr zeigen wolang es gehen soll, nur weiter so!!

    Erst wenn der letzte Michel es registriert hat, wird sich was ändern – ich hoffe es passiert bald, denn je länger es dauert, je schlimmer die Folgen.

    Entweder gehen wir bald mit sinkenden Fahnen(-Masten) unter, oder wir bereinigen dieses Chaos und werden mit wehenden Fahnen unser Deutschland, wenn auch nur zu einem gewissen Teil, den man gerne wieder hätte, wiederbekommen!

    Die Zeit drängt!!

    Nicht warten, starten …

  34. „Kolat für schärfere Gesetze gegen Rassismus“

    Dazu zählt dann aber sicher auch Rassismus gegen Inländer bzw. Deutschenhass ?

  35. @ #17 Islam-Nein-Danke (17. Nov 2011 23:33)

    Die alle lachen die Rot-Grünen dich lauthals aus.UND die Deppen merken es nicht einmal…

    Ich glaube der „Oberste Steinewerfer der Nation“ war auf Grund fehlendem Studiums noch gefährlicher für die Menschheit!

  36. #61 trainspotter

    Nein , natürlich nicht . Kolat geht es doch nicht um die Deutschen , die tagtäglich unter dem Terror von gewalttätigen Muslimen zu leiden haben . Er vertritt die Interessen der Türkei und sieht die Aufgaben der Deutschen in der Alimentierung der muslimischen Kohorten . Dafür erhält er von der insolventen Stadt Berlin mehrere hunderttausend Teuro pro Jahr . Da in Zukunft seine Gattin für die Zuteilung der Gelder zuständig ist , werden die Mittel noch üppiger fließen. Berliner klagt nicht , denn viele haben es nicht anders gewollt.

  37. Was in Augsburg abläuft , läuft in JEDER mittleren Kleinstadt Deutschlands ab

    Man hätte von ANFANG an türkische Besetzer-Bunker ( DITIB zB) , die nur Anweisungen eines islamistischen Eroberungs-FÜHRER Erdo-Wahn ausführen , verhindern müssen

    So haben ALLE , vom kleinsten Politiker an fleissig geholfen und fleissig mitgezogen , diese Trojanischen Pferde in die Städte zu ziehen

    jetzt steht man vor einer massiven türkischen Nationalisten-Streitmacht , die nichts anderes im Sinn haben , als das Türkentum und den Islam hier zu etablieren und zu zementieren

  38. Guter Artikel, leider zu wenige davon.

    Gestern war auf einem TV-Sender eine gelungene Sendekombination.

    Zuerst wurde berichtet von den rechtsextremen Morden hier in Deutschland, dann hatte man noch in Erinnerung dazu, die Forderungen der Islam-Vereine, alles zu verbieten, was Islamkritisch (als rechtsextrem und fremdenfeindlich ausgelegt) usw ist; danach anschließend kam die Information über die derzeitigen Aktionen in der Türkei, wo so gut wie alle an der Regierung kritisierenden Journalisten und für die Menschenrechte schreibenden Autoren verhaftet und eingelocht wurden. So gut wie alle Menschenrechtler sitzen derzeit in türkischen Gefängnissen; ein Zustand, den man auch in Deutschland (Europa) erreichen möchte.

    Wer beide Berichte hintereinander sah, und nicht ganz der politischen Correktnes unterworfen ist, also sich noch selbst seine eigenen Meinung zu bilden getraut, dem muss auffallen, was zur Zeit hier in Deutschland abläuft.

    Wer komplex Denken kann, dem fällt auf, dass inszeniertes Strategie-Spiel vorgeführt wird.
    Vergleichbar, wie beim Fussballspiel, wo der Einfache nur den Ball hin- und herrollen sieht und glücklich jubelt, wenn er im generischen Tor landet. Der komplex Denkende erkennt im Spiel die (im Hintergrund ablaufende) Spielstrategie, die eingeübten Spielzüge, die Interviews der Strategie lenkenden Hauptverantwortlichen, und ist sogar in der Lage, bestochene Schiedsrichter zu entlarven.

    Nicht mehr lange, und wir werden vor dem Druck und der ausgefeilten Taqiyya-Strategie in die Knie gehen und jeder, der sich kultur-unsensibel über den Islam oder deren Mitgliedern äussert, sowie sich kritisch über deren Strategiekommissare und Hauptfunktionären äussert, der wird demnächst in geschlossenen Zellen einsitzen.

    Der Anfang vom Ende der freien Meinungsfreiheit ist schon längst übergegangen in, ab wann wird verhaftet und interniert nach türkischen Rechten in Deutschland.

    Die Islam-Vertreter in Deutschland und Ausland werden es schon richten und weiter vorantreiben. Die Suggestion derer hat bisher gut funktioniert, und niemand (mit wenigen Ausnahmen) erkennt seine Marionettenfäden, an denen er selbst hängt .

    Deutschland wird gesäubert von allem, was eine weiter rasche Ausdehnung des Islam behindert.

    „Könntest du nur sehen, wie die Engel die Seelen der Ungläubigen hinweg nehmen, ihnen Gesicht und Rücken schlagen und (sprechen): „Kostet die Strafe des Verbrennens!
    Dies um dessentwillen, was eure Hände (euch) vorausgesandt haben; und (wisset) dass Allah niemals ungerecht ist gegen die Diener.“ (S8V51-52)

    Tja, die Religion des Friedens, „gehorche, diene und verbrenne die Ungehorsamen und Ungläubigen!

    Der Islam treibt nicht nur seine Ausbreitung unter uns voran, er führt auch seine Strafexpeditionen gegen die eigenen Mitglieder, die ungehorsam sind.

    Wie gut, dass wir eine rechtsextreme Schmuddelecke haben, in die man jeden Abfall der Dreckstaten kehren kann und somit „rein und ohne Verdacht “ bleibt. Und je mehr man da reinkehrt, desto eher werden die Kritiker des Islam gleich mit verhaftet und dauerhaft entsorgt. Wie sich die Strategien der menschenverachtenden Ideologien doch gleichen.

  39. Oje, was machen nun die linksgrünen GutmenschInnen?

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/integrationsrat-ein-hort-der-grauen-woelfe-id6084465.html

    Eklat im städtischen Gremium: Türkische Vertreter lehnten eine Resolution gegen „Rechtsextremismus und Völkerhass in der Grugahalle“ ab.

    Die Ära des amtierenden städtischen Integrationsrats geht noch unrühmlicher zu Ende, als sie begonnen hat: mit einem handfesten Eklat. Nach den staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen wegen Betrugs bei der Stimmenabgabe sorgten türkische Mitglieder kurz vor der Wiederwahl des Gremiums am kommenden Sonntag für blankes politisches Entsetzen unter den deutschen Ratsmitgliedern.

    In der letzten Sitzung am Mittwochabend lehnten der Vorsitzende Muhammet Balaban, sein Stellvertreter Mehmet Kekec und andere Vertreter der türkischen Listen eine von den Grünen initiierte Resolution gegen das heftig kritisierte Treffen der nach Einschätzung des Verfassungsschutzes rechtsextremen Nationalisten „Graue Wölfe“ in der Grugahalle ab – und zwar mit einer solch leidenschaftlichen Vehemenz, dass so manchem aus den Fraktionen von SPD, CDU, Grünen & Co. angst und bange wurde.

  40. #40 quarksilber
    Was mich wirklich störte, dass dem Wulff keiner widersprochen hat.

    Doch es gab eine Reihe von Widersprüchen aus verschienstem Munde. Es stellt sich aber die Frage, welchen Einfluß die wenigen „Dissidenten“ haben. Denn in ihrer langsamen aber beharrlichen Vorwärtsbewegung läßt sich die Wegschnecke nicht aufhalten (Gartenexperte #40 quarksilber, ist doch richtig?), so lange sie vom faulenden Salat naschen kann und der stachelbewehrte Igel sie nicht erwischt.
    Einer, aus der obersten Politikerriege der widersprochen hat, war Innenminister Zimmermann. Wenn der seine wirklichen Empfindungen laut aussprechen dürfte, würden wir noch deutlicheres von ihm hören können. Aber dem sind in der Koalition mit der Merkel-CDU, von Seehofer auch die Grenzen gesteckt.
    Zumindest was den EU-Beitritt der Türkei anbetrifft, hat die CSU dankenswerterweise eine eindeutige, mutig ablehnende Stellung bezogen. Thomas Goppel ist für mich ein weiterer Hoffnungsträger.
    Ich gebe die Hoffnung also nicht auf, dass diese Partei nicht vor dem Islam kuscht und damit eine für den konservativen bayrischen Wähler wählbare Option bestehen bleibt. Dem SPD-Islamversteher-Ude muss der Einzug in das Ministerpräsidenten-Amt verhindert werden! Das erreicht man aber nicht mit der Wahl einer Kleinerfünfprozentpartei! Schade, dass die CSU nicht bundesweit agiert.

  41. …türken fordern schutz für türkische einrichtungen.
    juden bekommen schon schutz für ihre jüdischen einrichtungen, weil sie von moslemischen kulturbereicherer beschädigt werden, wahrscheinlich auch überwiegend von türken!!!!

    was hier passiert ist klar,
    die türken bringen sich wieder in die opfer rolle, und ihr werdet sehen damit kommen die durch.

    dann werden sie wieder fordern,ihr werdet sehen die kommen damit durch!

    aber ich, und ihr, wissen um die scheinheiligkeit der moslems, wir wissen dass sie, die täter sind!

  42. #68 Yanqing
    Ich meine diese rötlichen, braunen oder schwarzen Schnecken. Es gibt viele Sorten mit verschiedenen Namen. Wenn es zu viele sind, dann kann auch der Igel nicht mehr viel ausrichten…

    Das mit der CSU hatte ich nicht so bemerkt. Ich als NIcht-Bayer war der Auffassung, dass die CSU, so wie auch bundesweit die CDU, mittlerweile nur noch ein Teil der Einheits-Partei geworden wäre.

  43. @ Katholisch01

    welche „rückeroberung ?? – in ffm trapiert die katholische kirche muslimische werbeplakate a la christlich islamischer dialog in ihrem kirchenladenschaufenster und der „vereinigungsprozess“ läuft auf hochturen . ganze “ zusammenführungswochen“ werden von denen veranstalltet – wehe man sagt was , rechtsradikal uns islamophob ist da noich das harmlose was einem an ausgrenzung wiederfährt . alle die hier inmeinem umfeld „konservativ“ denken tun nix , nix , nix , absolut nix um dem ganzen die stirn zu bieten . alles haben angst pi anzuklicken weil sie sonnst sofort von verfassungsschutz angeholt werden . die piusbrüder gelten als rechtsradikal – die jungefreiheit kauft man auch nicht ….

    ich gehe eigendlich tagtäglich von einem belebten stadtteil direkt in die city und zwar zu fuss , es passiert bestimmt 2 von 5 mal das ich auf 2,5 km nicht eineinziges mahl deutsch neben vor oder hinter mir höre …

    wo sind die ganzen deiutschen ? – kann mir mal einer erklären was das für ein antideutvirus ist der die deutschen immer stärker befällt ??.

    alle die hier in der umgebung auf die türken schimpfen stehen , sobalt ali wieder einsonderangebot raushaut , wieder in seinem laden ….

  44. #68 Eurabier (18. Nov 2011 08:18)

    … – und zwar mit einer solch leidenschaftlichen Vehemenz, dass so manchem aus den Fraktionen von SPD, CDU, Grünen & Co. angst und bange wurde.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/integrationsrat-ein-hort-der-grauen-woelfe-id6084465.html

    Die linksgrünen GutmenschInnen werden sich sofort entschuldigen, deeskalieren, sagen, es sei nicht so gemeint gewesen und einem Türken als Entschuldigung das OB-Amt von Essen andienen.

  45. Wann ist eigentlich der Termin für die offizielle Übergabe der BRD an den „großen Führer“ Erdogan? Denn sonst fehlt doch kaum noch etwas zur vollständigen Landnahme in Deutschland…

  46. heute morgen im morgenmagazin hat jerno jaobatay und dunja halali wieder einmal erklärt wie der deutsche zu denken hat . der lieblingsbegriff von jerno jobatay war immer wieder “ Blond und Blauäugig“ alle die nicht so wären stünden irgendwie auf der liste der rechten . nun bin ich weder blond noch blauäugig – ich hab schon tagelang keinen mehr gesehen der blond und blauäugig ist , so muss die liste sehr lang sein und sie wäre wohlkaumabzuarbeiten :o) , weis jemand wieviele hier blond und blauäugig sind ?

  47. Möchte ja nicht langweilen,aber es scheint ja doch einige Personen zu geben,die die Entwicklung erkennen und nicht einverstanden sind.
    Nun wird hier das hier wieder und wieder dargesetllt und kommentiert.
    Aber? Warum bekommen dann entsprechende Parteien,die das abstellen würden,so wenige Wahlstimmen. Berlin um die 1%,BW die REP 3%? In Bw wurde von Kewil sogar darum gebettelt die CDU zu wählen. Kann ja nur schizophrenes Verhalten sein.
    Es muß doch langsam dem dümmsten klarwerden,das die derzeitige gesellschaftliche Situation auf bewußtes,gleiches Handeln Aller etablierten Parteien fusst. Und sich auch in Zukunft nicht ändern wird,wie die liebe IM Erika ja auf dem Parteitag unterBeifall wieder betont hat.
    Also,warum wählt dann nahezu niemand „rechts“, und zwar egal welche „rechte“ Partei?
    Einfache Frage! Antwort?

  48. ganz einfach weil viele rechte parteien einfach nicht wählbar sind und deshalb die leute lieber gar nicht erst wählen gehen . sieht man ja an der wahlbeteiligung .

  49. Für die ganzen Träumer und Islamsympatiesanten wird es noch ein böses erwachen geben. Leider auch für die einsamen Rufer in der Wüste. Mir fällt da oft folgendes Zitat ein:
    Menschen, ich hatte Euch lieb, seid wachsam!
    Julius Fu?ík

    Sich erheben, immer und immer wieder, bis die Lämmer zu Löwen werden!

  50. #82 Iring

    Sieht man,was der Deutsche davon hat. Ist das sinnvoll,zukunftsweisend? Sollte man da nicht mal nachdenken?

    Es ist nahezu egal,welche rechte Partei man wählt,denn es geht darum,den großen Parteien aufzuzeigen,das „rechts“ überhaupt ein Wählerpotential vorhanden ist. Wenn die feststellen,das z.B. 20% „rechts“ wählen,würden die sehr schnell die sehr sehr schnell ihre „Meinungen“ ändern. Oder warum,glauben Sie,ändert IM Erika den Kurs Richtung Grüne? Weil Sie dort Wählerpotential vermutet.

    Und überhaupt,wieso sind „rechte“ Parteien nicht wählbar? wegen dem Parteiprogramm? Das ist in allen Fällen auf jeden Fall besser als von CDUCSUFDPSPDGrüneLinke und nun auch noch Piraten(um dem Schwachsinn die Krone aufzusetzen).

    Sagen Sie mir,was z.B. an Die Freiheit auszusetzen ist! Warum sind die nicht wählbar?

    Nichtwählen ist übrigens so ziemlich das dümmste,was man machen kann. Etablierte Parteien freuen sich riesig über jeden Nichtwähler,denn genau die profitieren von diesen Nichtwählern.
    Genauso „schlau“,das „ungültig machen“ des Wahlzettels.
    Dummheit stirbt halt nie aus,sieht man am deutschen Wähler,z.B.Kewil. Das Musterbeispiel.(ich meine nicht Sie,Iring,persönlich.Sie haben mir nur die Antwort gegeben).

  51. #79 Iring (18. Nov 2011 09:46)

    heute morgen im morgenmagazin hat jerno jaobatay und dunja halali wieder einmal erklärt wie der deutsche zu denken hat . der lieblingsbegriff von jerno jobatay war immer wieder ” Blond und Blauäugig” alle die nicht so wären stünden irgendwie auf der liste der rechten

    Das ist wieder der tägliche Medienirrsinn: Die sind vollkommen und ausschließlich in ihren eigenen Klischees gefangen, halten sie am Leben oder schaffen sie erst, um sie dann triumphierend zu zitieren und sie dem verdutzten Leser vorzuhalten: „Siehst du, so tickst du!“ Das ist ein selbstreferentielles, abgeschottetes System. Kurz: eine Blase.

    Die Lebenswirklichkeit ist vollkommen anders, als in den Medien behauptet.

    A propos blond und blauäugig: Fällt mir glatt der Volksmund aus dem 3. Reich ein:

    „Lieber Herrgott mach‘ mich blind,
    daß ich Göbbels arisch find.“

  52. #69 Yanqing (18. Nov 2011 08:19)
    #40 quarksilber
    Was mich wirklich störte, dass dem Wulff keiner widersprochen hat.
    ——————————
    Dieser Mensch zieht eine derart dicke Schleimspur hinter sich her,sodass jeder Kritiker Angst haben muss, auf dieser unweigerlich auszurutschen.
    Als Deutscher ist dieser Mensch mir schlichtweg Peinlich.Er windet sich wie ein Wurm,Pfui Deibel!!

  53. #79 Iring (18. Nov 2011 09:46)

    @ Diese Republik ist voll mit „Blonden“ und „Blauäugig“ sind ca. drei/viertel aller Deutschen! :mrgreen:

    Sich erheben, immer und immer wieder, bis die Lämmer zu Löwen werden!

  54. #79 Iring (18. Nov 2011 09:46)
    heute morgen im morgenmagazin hat jerno jaobatay und dunja halali
    ——————————
    Bei den Namen kann man sich so langsam ausgegrenzt fühlen.Dabei ist das doch erst der Anfang.Aber so lange die uns sagen wo es lang geht,sollten wir dankbar sein.——————-

    A propos Volksmund:Wie sieht ein typischer Arier aus? —blond wie Hitler, flink wie Goebbels, schlank wie Göring, und keusch wie Röhm.

  55. Dank Augsburg durfte ich bereits 1980 im Alter von 12 Jahren die kulturelle Bereicherung durch 3 Mohammedaner erfahren, die mir unter Schlägen mein, von meiner Großmutter zur Kommunion geschenktes, Weißgoldkreuz vom Hals gerissen und mitgenommen haben. Von den sonstigen Demütigungen ganz zu schweigen. Die Antwort aller Erwachsener, an die ich mich hilfesuchend wandte, war immer die Gleiche. „Da kann man nichts machen“ oder „das darf man nicht sagen“.

  56. #68 Eurabier

    …und zwar mit einer solch leidenschaftlichen Vehemenz, dass so manchem aus den Fraktionen von SPD, CDU, Grünen & Co. angst und bange wurde.

    Kann es sein, dass es dem einen oder anderen unserer politischen Einfaltspinsel so langsam dämmert?
    Oder wieder nur ein typisches Beispiel, wo unsere Tagträumer von der Realität eingeholt werden?

  57. #69 Yanqing (18. Nov 2011 08:19)

    #40 quarksilber
    Was mich wirklich störte, dass dem Wulff keiner widersprochen hat.

    Also, dem Deppen hör ich schon lange nicht mehr zu, Ihr vieleicht ?

  58. #89 pilgrim

    …durfte ich bereits 1980 im Alter von 12 Jahren die kulturelle Bereicherung durch 3 Mohammedaner erfahren…

    Das ging zur gleichen Zeit meinen Neffen an ihrer Schule in der kleinen Kreisstadt genauso. Bereits damals waren Gewalt und Mobbing durch Türken an der Schule ein großes Thema. Passiert ist nichts und heute sehen wir immer mehr die Folgen.

  59. tolle Recherche von PI-Augsburg, aber leider wird aller Protest nichts nützen. Es ist zum verzweifeln.
    Unsere Eltern und Großeltern, die nach dem Krieg Deutschland und Österreich wieder aufgebaut haben,damit sie selbst und ihre Nachkommen (wir!) gut darin leben können, werden sich im grab umdrehen. In nur 2 Generationen wird dieser tolle Kontinent dem Moslems zum Fraß vorgeworfen!!!

  60. Denk ich an Deutschland in der Nacht, werd ich um den Schlaf gebracht!

    Liebe Landsleute,
    was wollt ihr in Zukunft sein?

    Lesen und bitte Nachdenken!

    Nation:
    Vor dem 14. Jahrhundert ins Deutsche übernommen, von lat. natio, „Geburt, Herkunft, Volk“) bezeichnet größere Gruppen oderKollektive von Menschen, denen gemeinsame kulturelle Merkmale wie Sprache, Tradition, Sitten, Gebräuche oder Abstammung zugeschrieben werden.
    Diese sprachlichen und kulturellen Eigenschaften und Merkmale werden dann als der nationale Charakter einesVolkes oder einer Volksgemeinschaft ausgemacht.

    Staat:
    Erklärt sich aus unserem derzeitigem Demokratieverständnis einer Mehrheitsdemokratie!
    In Mehrheitsdemokratien wird die Regierung aus Parteien zusammengesetzt, die gemeinsam im Parlament die Mehrheit haben.
    Damit hat die Regierung gute Chancen, ihr politisches Programm beim Parlament durchzusetzen.
    Bei einem Regierungswechsel kann jedoch eine entgegengesetzte Politik eingeschlagen werden.

    Eurozone:
    Im engeren Sinn umfasst die Eurozone diejenigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die den Euro als Währung eingeführt haben. Bedingung hierfür ist die Erfüllung der EU-Konvergenzkriterien, die eine gewisse wirtschaftspolitische Harmonisierung der Eurozone
    gewährleisten sollen.
    Wie es sich aber derzeitig abzeichnet, kann diese Eurozone nicht funktionieren weil es hier keine politischen Gemeinsamkeiten in Bezug Wirtschaft und Ausübung von nationaler Elementarinteressen gibt.
    Konnte man diesen politischen Euro- Unionsgedanken Gott sei Dank wegen der durch gepeitschten Euro-Verträge nicht nicht auch noch festmachen, es geschah ohnehin ohne eine korrekte Bürgerbefragung!

    Sollten diese Interessen gleichgeschaltet werden gibt es formal keinen deutschen Staat mehr, daß bedeutet das Zusammenfließen aller Nationalitäten auf der Erde, insbesondere der Türkischen.
    Alle Bemühungen dies zu erreichen werden jetzt von unseren politischen Führungsfiguren im Auftrag ihrer Parteien vollzogen!
    Damit verliert die sprachliche Ausdrucksform „Landsleute“ ihr ehemalige deutsche Bedeutung!
    Ich sage voraus, daß es ähnlich wie auf dem Balkan, wieder ethnische Auseinandersetzungen geben wird, in noch brutalerem Ausmaß als zuvor, weil der Machtanspruch islamistischer Interessen enorme
    Massen in Bewegung setzen werden !

    Weshalb wehrt Ihr Euch nicht dagegen?

  61. #28 Serapio (17. Nov 2011 23:57)

    PI (bzw. Kewil) hat neulich von Schüssen auf das Weisse Haus berichtet. Der mutmassliche Attentäter heisst offenbar Oscar Ramiro Ortega-Hernandez. Klingt doch klar nach Muslim. Kümmert euch doch bitte um euer Kerngeschäft.

    Unser „Kerngeschäft“ ist der Kampf gegen „Political Correctness“. Das heisst:

    1. Ideologiekritik
    2. Medienkritik
    3. Gesellschaftskritik

    Islamkritik fällt unter die erste Kategorie. Aber sie steht nicht allein – es gibt noch vieles mehr zu kritisieren (etwa das Ignorieren des besagten Anschlags durch die Medien, wie es kewil zu Recht beklagt).

    Würden wir uns ausschlieslich auf das Thema Islam und Muslime konzentrieren, könnte man uns – ggf. zu Recht? – für Ausländerfeinde, Muslimfeinde oder gar Rassisten halten.

    Alles das sind wir nicht.

Comments are closed.