Die Bundesanwaltschaft hat vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf Anklage gegen zwei in Nordrhein-Westfalen festgenommene islamistische Terrorverdächtige erhoben. Einer der beiden Angeklagten, der 24-jährige Ömer C., soll Mitglied der Terrororganisation „Islamische Bewegung Usbekistan“ (IBU) sein. Er nahm im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet an Kampfeinsätzen der Gruppierung teil.

Die IBU verübt Anschläge gegen Zivilisten und die ISAF. Sie soll auch an der Tötung deutscher ISAF-Soldaten beteiligt gewesen sein. Er wurde verletzt, kehrte im September 2010 nach Deutschland zurück und sammelte für die IBU Geldspenden.

Dem zweiten Angeklagten Turgay C. wird die Unterstützung der IBU mit Geldtransfers zur Last gelegt. Turgay C. ist angeblich der Schwiegersohn des „Kalifen von Köln“, Metin Kaplan. Dieser war im Juni 2005 aus Deutschland abgeschoben und von einem Gericht in Istanbul zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Beide Angeklagten sitzen seit Februar in U-Haft und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.

Die Zusammenarbeit zwischen IBU und der Kölner Kaplan-Gemeinde ist nach Erkenntnissen der deutschen Staats- und Verfassungsschützer über Jahrzehnte gewachsen. Demnach sollen einzelne Angehörige des Kalifatstaats auch am bewaffneten Kampf in Bosnien und Tschetschenien teilgenommen haben.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

29 KOMMENTARE

  1. In Afghanistan bei Terrorattacken gegen ISAF-Angehörige verletzt und sich jetzt hier niederlassen, vom verhassten System profitieren, sich hier auf unsere Kosten medizinisch versorgen lassen und fleißig weiter gegen die westlichen Dummköpfe und Ungläubigen hetzen und arbeiten, wie dämlich ist unser Staat, sich selber solche Läuse in den Pelz zu setzen, wenns denen in ihrem Gottesstaat so gut gefällt, wieso sind die dann nicht am Hindukusch sondern „bereichern“ uns hier bis zum Erbrechen.
    Wie blöd sind wir hier eigentlich??? *kotz*
    Raus damit und zwar schleunigst dahin, wos denen angeblich so gut gefällt! Und währen dem Flug dahin denen ununterbrochen den Koran auf den Kopf kloppen!

  2. „Gemäßigte Islamisten gewinnen die Parlamentswahl.“

    Kein seriöser Journalist käme wohl auf die Idee, die NPD als eine Partei von „gemäßigten Nazis“, vor denen man sich nicht zu ängstigen brauche, zu bezeichnen.

    Im Gegenteil:

    Auch westliche Politiker, die sich zu 100 % zu unseren demokratischen Werten bekennen, werden als brandgefährliche „Rechtspopulisten“, „Ultrarechte“ oder „Rassisten“ diffamiert, sobald sie vom linken Mainstream ein wenig nach rechts abrücken.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/11/26/gemasigte-islamisten-und-westliche-utrarechte/

  3. Deutsche Staatsbürger?

    Wie konnte das passieren?

    Durch das rotzgrüne Zuwanderungsgesetz natürlich!

    Die LinksgrünInnen als Förderer_innen deutscher Terrorist_Innen, wäre da nicht ein Verbotsantrag fällig?

  4. #3

    Da kann man sicher sein das die freikommen, der „Prozess“ kostet unser Geld, dann noch Enschädigung, die durch einen linken 68ger-Richter verordnet wird plus soziale Rundumversorgung für diese Geschwüre.
    Und wenn sich doch mal ein Richter findet, der ein adäquates Urteil spricht kommt ein linker Hinterhof-Advokat und dreht dem Richter einen rein, damit diese Schätzchen ja nicht wegkommen.
    In jedem anderen Land fliegt sowas auf der Stelle raus, nur nicht in Absurdistan!

  5. Wie schwächt man rotzgrün Deutschelan?

    Man macht mohammedanische TerroristInnen zu „Deutschen“ und stellt genderfaschistisch untaugliche FrauInnen bei der kastrierten Bundeswehr ein:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M51fa191a1e5.0.html

    Die „Gorch Fock“ kommt nicht zur Ruhe. Nach dem Skandal um den Unfalltod der Kadettin Sarah Seele im November 2010 könnte nun der Fall der im September 2008 unter bislang nicht geklärten Umständen über Bord gegangenen Offiziersanwärterin Jenny Böken für neuen Ärger sorgen. Für den Wehrbeauftragten des Bundestags, Hellmut Königshaus (FDP), ist der Vorgang keinesfalls abgeschlossen: „Es bestehen immer noch offene Fragen, die es zu klären gilt“, sagte er dem Spiegel.

    Dazu zählt auch die Frage, ob der Tod der 19jährigen hätte verhindert werden können. Denn nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT wecken die militär-medizinischen Untersuchungen erhebliche Zweifel, ob Jenny Böken überhaupt für den Dienst auf der „Gorch Fock“ geeignet war.

  6. Mein Vorschlag:

    Sämtliche Überwachung von Linksextremisten und Islamisten einstellen.

    Volle Konzentration auf Rechtsextremismus.

    Islamistische Terroranschläge nicht verhindern.

  7. Die Natur hat nicht aus Spass und Dollerei Männlein und Weiblein geschaffen und das nicht nur bei den Menschen! Der Mensch erfrecht sich alles durcheiander zu schmeissen und wundert sich über kathastrofale Zustände.Frauen machen Männerarbeit und Männer Frauenarbeit. Frauen können um die 4 Wochen nicht normal funktionieren, was Männer wohl können und da ist alles mit gesagt.

  8. Ups – hängt sich die Bundesanwaltschaft nicht ein bisschen zu weit aus dem Fenster??? Seit wann darf man diese Helden so brutal anpacken?? Junge,Junge, da gehört heute schon wirklich Mut dazu!!

  9. Beide Angeklagten sitzen seit Februar in U-Haft und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.

    Das ist der absolute Hohn!

    Diese durchgeknallte Gutmenschen geben Islamisten, die auf unsere Gesetze, unsere Kultur, unsere Geschichte und die auf die Menschen in unserem Land spucken die deutsche Staatbürgerschaft.

    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass wir in naher Zukunft diese Gutmenschen zur Rechenschaft ziehen und sie vor einem ordenlichen Gericht aburteilen können!

  10. 😳 Das ist ja voll Nazi, wie können ein paar ungläubige Affen es wagen zwei rechtgläubige Herrenmenschen einzulochen! Ich fordere Lichterketten von HH bis M für die Freilassung der Schätzchen! Zusätzlich eine üppige Haftentschädigung und Schmerzensgeld für unsere Bereicherer, sowie Trennungsgeld für ihre Angehörigen! Auch Angie könnte noch schnell ihren Knicks machen und sich bei ihren Herrn und Meister aus dem Groß Osmanischen Reich entschuldigen! 😆

  11. #2 Peter Gedoens (26. Nov 2011 22:37)

    „In Afghanistan bei Terrorattacken gegen ISAF-Angehörige verletzt und sich jetzt hier niederlassen“

    Das ist nicht neu. Die Kommunisten aus Afghanistan, die von den Mudschaheddin (jetzt Taliban) mit unserer Unterstützung bekämpft wurden, haben sich in der BRD niedergelassen, Asyl und den dt. Paß bekommen!

    Paradebeispiel:

    2008 ermordete der 24-jährige Deutsch-Afghane Ahmad Obeidi seine 16-jährige Schwester am Mordsal mit 23 Messerstichen. Er bekam lebenslange Haft.

    “Nach der Urteilsverkündung kam es vor Gericht zu tumultartigen Szenen: Die Angehörigen schrien auf, stürzten Richtung der gläsernden Sicherheitsabsperrung und trommelten mit den Fäusten dagegen. Ahmad Obeidi selbst warf mit einem Aktenordner nach dem Staatsanwalt, rief: „Du Hurensohn, ich ficke deine Mutter.“ Sicherheitsbeamte führten Verwandte Obeidis aus dem Saal.
    Nach Fernsehberichten musste der Notarzt alarmiert werden, nachdem die Mutter damit gedroht haben soll, sich aus einem Fenster des Gerichtsgebäudes zu stürzen.”
    DW vom 13.2.09

    Nach dem Morsal-Prozess erhielt der Staatsanwalt Boris Bochnick im Internet anonyme Drohungen: „Boris Staatsanwalt wird bald tot sein. Denn wir Afghanen nehmen Rache“.

    Reiner Zufall,
    daß eine konkrete Gefährdung von den Sicherheitsbehörden nicht gesehen wird?

    Hat jemand wieder etwas davon gehört?
    Es wurde nämlich noch weiterermittelt wegen anderer Verbrechen von Vater und Sohn, diesen Fachkräften, die wir so dringend brauchen.

    Noch etwas über diese so schrecklich politisch Verfolgten:
    Am 21.5.08 auf NDR nach 21.15 Uhr gab es einen Bericht über die Familie. Sie ist seit 1995 in der BRD. Der Vater war ein hohes Tier in der kommunistischen Herrscherklasse, die von den Sowjets unterstützt wurde. Nach den Siegen der Taliban nistete sich die Familie in der BRD ein, wie viele andere hohe Tiere aus der kommunistischen Gewaltherrschaft.
    Hier erhielten sie nicht nur Asyl, sondern auch noch den dt. Paß.
    Der Vater kann kein Wort deutsch, plärrte vor der Kamera herum, weil er den Tod seiner Tochter, die er ständig schlug, vorgab zu bedauern.

  12. „Demnach sollen einzelne Angehörige des Kalifatstaats auch am bewaffneten Kampf in Bosnien und Tschetschenien teilgenommen haben“
    Und solche Typen leben nun unter der deutschen Bevölkerung. Fahrlässiger kann man die Bevölkerung kaum realer Gefahren aussetzen.

  13. #18 prinz eisenherz (27. Nov 2011 01:32)
    Lesepflicht !!!!!!

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/bundeswehrlager-in-afghanistan-feldkapelle-muss-kreuz-entfernen.html

    ………………………………………………………………………………………..

    Das wird die „Vernunft“ unserer „religionskritischen“ r evolutionären Humanist_innen jetzt aber mit Sicherheit „ein Stück weit“ erfreuen. Schon wieder ein Sieg gegen die Borniertheit der ewig Gestrigen, mittelalterlich verhafteten Kreuzler und so….. :mrgreen:

    Oh Gott, wenn ich bedenke heute ist der erste Advent, Vorweihnachtszeit, da werden wir bestimmt wieder täglich von der r evolutionär- sozialistischen Front der „Humanist_innen“ bereichert. 😉

  14. #9 moeke

    „Die Natur hat nicht aus Spass und Dollerei Männlein und Weiblein geschaffen und das nicht nur bei den Menschen!“

    Oh, oh, so geht das aber nicht! Da muß hier doch gleich die Gedankenpolizei …

    Da machst Du Dich strafbar wegen „Biologismus“ (NEUSPRECH), „Sexismus“ (NEUPSRECH), „Gynophobie“/“Mysogynie“ (NEUSPRECH), bist nicht „gendersensibel“ (NEUSPRECH), „reduzierst“ (NEUSPRECH) die Frauen auf „Gebärmaschinen“ und „diskriminierst“ (NEUSPRECH) zwischen Frauern und Männinnen.

    Vermutlich verbotene Literatur gelesen (E.Hermann – „Arche Noah“), die gegen die Heiligen Zehn Gebote (NEUDENK) des Großen Bruders verstößt?

    Ein anderer gefährlicher Feind des Großen Bruders – ein General im Ruhestand, schlug kürzlich sogar vor, die Frauer und die Männinnen bei der Bundeswehr tatsächlich „gleichzustellen“ (NEUSPRECH): Frauen hätten dann bei der Prüfung die gleiche Anzahl von Klimmzügen und Liegestützen zu bewältigen, die gleichen Gewichte mit der Curlstange zu stemmen, die gleichen Zeiten auf der 10000-Meter-Strecke zu erreichen. Nur so, meinte der General a.D., könnte man verhindern, daß die Frauen bei der Truppe von Männern sexuell belästigt würden – einem solchen „Maderl“ schaut kein richtiger Kerl mehr nach.

    Wenn Du das Leben in der Schönen Neuen Welt genießen willst, dann mache bitte die Augen ganz fest zu.
    Wenn Du doch die Augen aufmachst, dann darfst Du nie zwischen verschiedenen MENSCHEN (NEUSPRECH) unterscheiden (gleich „diskriminieren“ (NEUSPRECH), z.B. zwischen den Guten (fleißige Normalbürger, NEUSPRECH „Nazis“) und den Bösen (Sprengstoffattentäter, gewalttätige Schläger, Nutznießer der Sozialämter, NEUSPRECH: „Migranten/Zuwanderer“, die uns mit ihrer „vielfältigen Kultur bereichern“), erst recht nicht zwischen Männern und Frauen (NEUSPRECH: MENSCHEN mit unterschiedlichen Geschlechterkonzepten/Lebensentwürfen).

    Wenn Du das gelernt hast, dann wirst Du auch Dein Leben in der Schönen Neuen Welt genießen, die Grünen, die Linken und die Piraten werden es bald erreicht haben, daß Du Dein Heroin, Kokain, Exstasy straffrei konsumieren darfst, und Dein Bildschirm zeigt Dir die bunten fröhlichen Sendungen von Bertelsmann/RTL (Dschungel-Lager, Dieter Bohlen, Heidi Klum) oder der ARD (BAMBI an Bushido) und des ZDF (Sido und Bushido).
    Sorge Dich nicht um NEUDENK, denn die Gedankenpolizei wird Dich auf den Öffentlich-Rechtlichen Sendern (WDR-Rot(h)-Funk, Bayrisches Fernsehen-Rot(h)-Funk …) täglich informieren, welche Gedanken doppelplusgut sind.

  15. Besonders witzig finde ich es, wenn in diversen Medienerzeugnissen von „den Deutschen Ömer C. und Turgay C.“ die Rede ist. Wie können „Ömers“, „Turgays“ oder andere osmanische Bekloppte wie der Komaschläger „Erdinc“ eigentlich Deutsche sein, es sei denn, man hat ihnen einen Pass, der für sie lediglich ein Vorteile mit sich bringender Papierfetzen ist, quasi nachgeworfen. Ich kenne jedenfalls keinen Deutschen, der seine missratenen Söhne Ömer, Turgay oder Erdinc nennt. Unsere schöne Sprache hat einen anderen Fundus an Namen. Für mich werden diese Figuren immer Fremde bleiben und niemals Deutsche sein – mit ihnen verbindet mich weniger als nichts, keine Sprache, keine Ideale, keine Kulturgemeinschaft.

  16. #13 tbus (26. Nov 2011 23:42)
    Empfehlenswertes neues Video von der ClownUnion:
    “Richtige Migranten, falsche Migranten”
    http://www.youtube.com/watch?v=GMFrz9uqip4

    Aus dem Inhalt: “Gewalt gegen Migranten ist schlimm. Aber nicht alle Migranten sind gleich. Manche sind aufwendige Demos und Entschuldigungen des Bundestages nicht wert.”

    Ein weiteres, wunderbares Video der Clown-Union, absolut gelungen, mit Witz und Ironie den Finger in die Wunde legend und die perverse Heuchelei der „linksgestreamten“ Polithanseln und Medien demaskierend! Weiter so! Beißender Humor und gelungene Satire helfen zudem, manches besser zu ertragen. Ich meine ohnehin, dass wir uns nicht nur mit Schaum vor dem Mund echauffieren sollten, sondern mit den Waffen unserer Kultur, mit Geist und Witz, zurückschlagen sollten.

  17. Die Nazikeule schwingt ja grade wieder über jedem rechtschaffenden Deutschen, da fallen doch paar Moslemterroristen und diverse -kriminellen problemlos unter den medialen Tisch und sind selbstverständlich die geschundenen Opfer der deutschen Nazimentalität, weil alle, die sich von den Schätzchen nicht bereichern lassen wollen, sind ja per se pöööse Nazis die nichts anderes zu tun haben, als alleweil irgendwelche Ausländer über den Haufen zu ballern.
    Man sollte sich besser von bereichernden Rotzern zusammenschlagen, zusammenstechen oder notfalls bomben lassen, dann ist man „korrregggd deitsch“ und kriegt ein Bienchen von CFR oder Cem Ö.

  18. Da bin ich aber beruhigt, denn die Islamisten sind bekanntlich keine Moslems (Islam hat nix mit Islamismus zu tun) und außerdem keine deutschen Rechten.

    Sarrazin ist Schuld, denn sie haben sich durch ihn provozieren lassen.
    :mrgreen:

  19. ohne wenn und aber gehört dennen die deutsche staatsangehörichkeit, soferne die vorwürfe beweisbar sind, wovon auszugehen ist, im sinne von nachträglich nicht zuerkannt, abgenohmen da sie ja erschlichen wurde.

  20. In der WESTDEUTSCHEN ZEITUNGm die diese Geschichte in einem Kästchen von der Größe einer Streichholzschachtel brachte, wurden diese beiden Lumpen naturlich als Deutsche bezeichnet.
    Ich warte auf den Tag, an dem die Presse meldet, dass der Antisemitismus der „Deutschen“ mal wieder um 368% gestiegen ist. Kann nicht mehr lange dauern.

Comments are closed.