Neulich erreichte uns eine Interview-Bitte von den „Deutsch Türkischen Nachrichten“, die sich selber als „das größte Medium in Deutschland mit aktueller Berichterstattung für Deutsch-Türken und Deutsche mit Interesse an türkei-relevanten Themen“ bezeichnen. Das Interview bestand aus Fragen per Email, die wir ebenso beantwortet haben.

Inzwischen wurde das Interview veröffentlicht, und wir wollen es unseren Lesern nicht vorenthalten. Natürlich mußten die unfairen Redakteure – die Anfrage kam von einem/einer Merve Durmus – noch eine lügnerische Einleitung drübersetzen und uns ohne jegliches Argument als Vordenker von irren Neonazis bezeichnen. Ansonsten ist das Interview aber wörtlich abgedruckt. Einen Kommentarbereich gibt es auch. Zuviele Kommentare würden aber die Bedeutung dieses Mediums vielleicht überhöhen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

56 KOMMENTARE

  1. Interview und wortwörtliches Abdrucken oder Senden – trauen sich das die Deutschen Medien?
    Oder mal einen Stürzenberger in eine Politdiskussion einladen?

  2. Bei einer Frage kam mir die aktuelle dpa Meldung in den Sinn.

    Zentrale Gedenkfeier für Opfer der Neonazi-Mordserie geplant

    Berlin – Bundestag, Bundespräsidialamt und Bundesregierung bereiten gemeinsam eine zentrale Gedenkfeier für die Opfer der Neonazi-Mordserie vor. «Wir sind uns einig, dass es eine Veranstaltung geben soll», sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert dem «Tagesspiegel am Sonntag». Bei der Gestaltung sollten die Erwartungen der Angehörigen eine entscheidende Rolle spielen. Man sei «betroffen und beschämt» über die Vorfälle. Den Vorwurf, dass das Land auf dem rechten Auge blind sei, wies Lammert zurück. (dpa)

  3. Ich glaube dieses Nazigeschrei ist ähnlich einzustufen wie die Verbreitung von Flöhen. Diese verbreiten sich Kontakt und gemeinsame Begegnungsstätten.
    Linke kuscheln mit den Grünen. Grüne Kuscheln mit Integration verweigernden Migranten. Medien kuscheln mit Linksextremisten. Die gemeinsame Liebkosung ist es, Andersdenkende als Nazis zu betiteln. Liebe macht halt blind!

  4. ot: Welche Gewalttäter werden von unseren MSM regelmässig als „Jugendliche“ nicht näher beschrieben? TAZ-Kommentartor und Vizepräsident des Deutschen Bundestags Wolfgang Thierse lüftet das Geheimnis:

    Rechtsextrem motivierte Übergriffe werden regelmäßig und entgegen aller Kritik als Jugendgewalt abgetan.

    http://www.taz.de/Debatte-Rechtsterrorismus/!82196/

  5. Man sei «betroffen und beschämt» über die Vorfälle. Den Vorwurf, dass das Land auf dem rechten Auge blind sei, wies Lammert zurück.

    Nur bei rechtsextremistischen Türken wird Lammert hellwach, denn reflexartig wird gespendet, wenn eine Moschee gebaut werden soll.
    Linksextremismus kann es nicht geben, wenn es Rechtsextreme gibt, so die Logik eines Herrn Lammert.

  6. Die Gesellschaft ist genau auf einem Auge blind, nämlich auf dem Ausländergewaltauge in Verbindung mit ungehemmter und unkontrollierter Masseneinwanderung sogenannter „Fachkräfte“!

    Würden sich die etablierten Parteien mal diesen Ängsten der breiten Bevölkerung öffnen, bräuchten wir nicht länger über rechtsradikale „Terrorzellen“ und eine rechte, angeblich ausländerfeindliche Grundgesinnung Deutschlands sprechen!

  7. Nette Fragestellung…und so ausbaufähig.
    😀

    „Bis jetzt haben wir ein wirres, fremdenfeindliches und mörderisches Trio aus dem Prekariat.“ Glauben Sie, dass rechtsextreme Gedanken mit dem sozialen Umfeld zu tun haben? Gibt es wirres und fremdenfeindliches Gedankengut auch in verstärktem Maß bei den Eliten?

    Gegenfrage:

    Bis jetzt haben wir ein ungläubigenverachtendes, deutschfeindliches und gewaltverherrlichendes Gedankengut im Prekariat der mohammedanischen Einwanderer zu vermerken.
    Glauben Sie, dass dieses Gedankengut auf das soziale Umfeld zurückzuführen ist?
    Gibt es dieses beschriebene Gedankengut auch bei den Eliten mit Zuwanderungshintergrund?

  8. Ihr habt sehr klug und geradlinig geantwortet.

    Wenn man nichts zu verbergen und sich nichts vorzuwerfen hat, ist man eigentlich immer auf der sicheren Seite. Dann kann der Gegner nur mit Lügen kontern wenn er einen fertig machen will.

    Jesus haben die Pharisäer auch immer versucht aufs Glatteis zu führen und weil sie nichts gegen ihn finden konnten, haben sie einfach gelogen.

  9. Kommt der Suizidversuch mit Spielausfall von Schiedsrichter Babak Rafati, weil er mehrfach zum schlechtesten Bundesligaschiedsrichter gewählt wurde (warum wohl?), oder wegen „Verstrickungen“?

  10. Mein Kommentar:

    19.11.11 um 15:23
    halal_iiih sagt:
    Dein Kommentar muss noch moderiert werden.

    PI = Nazis lässt sich beim Durchschnitts-IQ der Türken wohl noch verkaufen.

    Mal schaun, wann er weg is.

  11. 8 Wilhelmine (19. Nov 2011 15:14)
    Die Gesellschaft ist genau auf einem Auge blind, nämlich auf dem Ausländergewaltauge in Verbindung mit ungehemmter und unkontrollierter Masseneinwanderung sogenannter “Fachkräfte”!
    ——————————–
    Meine med.Kenntnisse sagen mir“ Die sind nicht Blind“!.
    Die setzen sich dann und wann eine Augenklappe auf, je nach belieben,und das ist noch viel schlimmer.

  12. #11 Stolze Kartoffel (19. Nov 2011 15:28)

    wie auch immer – wir gehen ab sofort so oder so von einem rechtsradikalen Hintergrund aus!

  13. #11 Stolze Kartoffel

    Ich als Fan von Mainz05 habe mich auf das Spiel gefreut und extra eine Reise verschoben um das sehen zu können und jetzt das.

    Ich dachte eigentlich, im Islam sei Selbstmord verboten (Rafati stammt aus dem Iran). Aber wer weiß, vielleicht findet unsere hoch geschätze, investigativ arbeitende Presse ja heraus, dass es jemand von der Braunen Front war, der ihm die Pulsadern aufgeschnitten hat. Überraschen würde mich jedenfalls nichts mehr…

  14. Ich lebe seit etwa fünf Jahrzehnten in Deutschland.
    Ich kenne keinen einzigen Nazi.

    Das Problem, das ich mit den Menschen in diesem Land habe ist, dass es ihnen wichtiger ist was andere Leute über sie denken oder reden, als das was Gott über sie denkt.
    Wer so denkt, der verhält sich feige, nicht loyal.
    Gottesfurcht und Menschenfurcht schließen sich meines Erachtens aus.
    Wer Gott fürchtet und ihm gehorsam ist, der sollte sich vor Menschen nicht zu fürchten haben.

  15. Wer den Linksradikalismus verharmlost und nur das „Rechte Auge“ aufmacht ist meiner Ansicht nach mehr als nur daneben! Der ist schlichtweg nicht mehr bei Trost!

    Augen auf, auf jede Seite von Terrorismus und Extremismus. Die Linksextremen sind kein Gramm besser, sie wissen sich leider nur besser zu verkaufen.

  16. PI und DTN.
    Na das hat was 🙂

    Es ist aber an zu raten nach dem Mund der Mehrheit dort Lesenden zu sprechen.
    Gegenargumente werden nicht besonders geschätzt sofern sie verstanden werden.
    Ich war des öfteren schockiert über den Hass gegen die deutsche Mehrheitsgesellschaft auf DTN.
    Mich persönlich hat DTN vorgezogen nicht weiter zu zu lassen, obwohl ich anfänglich über die Meinungsfreiheit auf DTN sehr überrascht und erfreut war.
    Und jeder der mich kennt wird wissen, dass ich nicht zu den Menschen gehöre die ausfällig oder gar beleidigent werden.
    Doch wissen wir auch alle.
    Fakten sind erst dann „Fakten“ wenn sie von Politik, MSM und allen möglichen islamischen Vereinen zugelassen werden…

  17. off topic:

    Der Penzberger Imam Benjamin Idriz hat in seiner letzten Freitagspredigt den Mord der Neo-Nazis an dem Griechen und den 9 Türken zum Anlass genommen, auf beispiellose Art und Weise gegen unsere Gesellschaft und die Organe unseres Staates zu hetzen, PI mit Anders Breivik in einen Topf zu werfen und ein entschlossenes Vorgehen der Behörden gegen Islamkritiker zu fordern. Hierbei hat er auch vor der nachweislich falschen Behauptungen, „dass Muslime in Deutschland kein einziges Mal in ihrer Geschichte einen Terroranschlag verübt haben“, nicht zurückgeschreckt. Vor nicht einmal einem Jahr sind aber am Frankfurter Flughafen bei einem Anschlag mit islamistischem Hintergrund 2 US-Soldaten getötet worden. Und in Deutschland gibt es sehr viele Fälle von gescheiterten Terrorakten, die von Muslimen vorbereitet worden sind.

    Rassismus und Islamfeindlichkeit nicht mehr verharmlosen
    Freitagspredigt am 18. November 2011 von Imam Benjamin Idriz

    (. . . . . .)
    Die Behörden haben bewusst mit dem selbst erfundenen Begriff „islamistischer Terrorismus“ die breite Öffentlichkeit irregeführt, indem dies seit dem 11. September 2001 als Gefahr Nummer eins in Deutschland bezeichnet wurde, trotz der Tatsache, dass Muslime in Deutschland kein einziges Mal in ihrer Geschichte einen Terroranschlag verübt haben. Während zuvor der Rechtsradikalismus die Verfassungsschutzberichte anführte, sind dies seit zehn Jahren die „Islamisten“. Indirekt haben die Behörden auf diese Weise die Rechtsradikalen und radikalen Islamfeinde geradezu ermutigt, andere Menschen erst zu beleidigen, dann gegen sie zu hetzen, schließlich sie zu töten.

    Es ist sehr merkwürdig, dass einige Politiker in Deutschland, im Fall des Islamfeindlichen Terroristen in Norwegen von einem „Einzeltäter“ gesprochen haben, obwohl ihnen bekannt ist, dass Anders Breivik eingebunden war in islamfeindliche Netzwerke, an deren Blogs er sich intensiv beteiligt hat und deren menschenverachtende Ideologie er reflektiert. Solche Netzwerke sind in Deutschland noch heftiger aktiv und verbreitet als in Norwegen. Auf dem Internetblog „Politically Incorrect (PI)“ etwa, in dem sich engagierte Aktivisten aus dem Raum München regelmäßig zu Wort melden, findet sich eine Fülle von hasserfüllten Beiträgen, die ganz offen ein Klima der Konfrontation schüren.
    (. . . . . .)

  18. Medienkontrolle und Verbote in Paistan:

    Pakistaner dürfen keine SMS über Jesus Christus schreiben

    „Jesus Christus“ wurde auf eine Liste mit „anstößigen“ Wörtern gesetzt.

    Islamabad (idea) – Pakistaner dürfen beim Verschicken von Kurzmitteilungen über Mobiltelefone (SMS) nicht mehr den Namen Jesus Christus verwenden. Das berichtet die Russische Agentur für internationale Informationen „RIA Nowosti“ (Moskau).

    Die pakistanische Telekommunikationsbehörde PTA habe den Mobilfunkanbietern des Landes eine Liste mit rund 1.500 Wörtern übermittelt, die als „anstößig“ befunden worden seien. Sie dürften beim „Simsen“ nicht mehr verwendet werden. Darunter sei aus unbekannten Gründen auch der Name Jesus Christus. „Alle SMS, die Wörter aus der Liste beinhalten, müssen blockiert werden“, sagte eine PTA-Sprecherin am 18. November im pakistanischen Fernsehen. Wie es heißt, gilt das Verbot für Wörter und Redewendungen auf Englisch und der Landessprache Urdu, die unzüchtig und beleidigend seien oder sexuelle Beziehungen und die Namen einiger Körperteile beträfen. Pakistan gehört zu den Ländern, in denen Christen besonders stark diskriminiert werden. Immer wieder kommt es zu gewalttätigen Übergriffen durch radikale Muslime. Die Blasphemie-Gesetze, die die Beleidigung des Propheten Mohammed mit lebenslanger Haft bzw. der Todesstrafe ahnden, werden häufig benutzt, um Christen zu inhaftieren und anzuklagen. Von den 174 Millionen Einwohnern Pakistans sind etwa 95 Prozent Muslime, zwei Prozent Christen, zwei Prozent Hindus und der Rest Sikhs, Buddhisten und Anhänger anderer Religionen.

    Was wäre wohl hier los, wenn in der BRDDR SMS mit Koranzitaten blockiert würden!

  19. In gewissem Maße sind die Sinti et Roma vulgo Zigeuner, berechenbar. Ihr Merkmal, es gibt kein Sinti/Roma Terror. In den ruralen Gebieten von Tschechien, Ungarn oder Slowakei, hat man sie voll „unter Kontrolle“, in dem man miteinander politisch unkorrekt „redet“. Dieses Speak wird sehr gut verstanden.

    Man sollte auch über die Zigeuner in der Türkei sprechen, wie dort, in Kleinasien, wo die Sinti und Roma früher waren, als Erdogans Vorfahren.

  20. #25
    trotzdem möchte ich den Kommentar den hier lesenden nicht vorenthalten 😉

    19.11.11 um 16:24 Öcher sagt: Dein Kommentar muss noch moderiert werden.
    aja, aber wenn ein bekannter,täglich bei Bild schreibender Kolumnist, der übrigens jedes Frühjahr beim ersten Sonnenstrahl öffentlich von sich gibt,das er gerne den minderjährigen Mädchen unter die Röcke schaut, schreibt, das alle nationaldeutschdenkende ausgerottet werden sollen, das ist ok?

    Dann bin ich doch lieber PI-Leser

  21. Trotz der Kritik an dem Artikel muß man sagen: Die deutsch-türkischen Nachrichten sind erheblich demokratischer als unsere Presse, hier vor allem die DuMont-Presse. In Köln hat zum Beispiel dieser Verlag, obwohl er seit Jahren über pro Köln teils schweigt, teils sie verhetzt, noch kein einziges Mal ein wörtliches Statement eines Mitglieds der im Stadtrat vertretenen Fraktion von pro Köln angefragt gewschweige denn abgedruckt. Das ist ein Skandal per se.

    Die Ursache liegt allerdings klar auf der Hand: Der Verlag hat die schlechteren Argumente und macht Liebedienerei bei den etablierten Parteien und bei der SED-Linken.

  22. #5 unrein (19. Nov 2011 15:03)

    ot: Welche Gewalttäter werden von unseren MSM regelmässig als “Jugendliche” nicht näher beschrieben? TAZ-Kommentartor und Vizepräsident des Deutschen Bundestags Wolfgang Thierse lüftet das Geheimnis:

    Rechtsextrem motivierte Übergriffe werden regelmäßig und entgegen aller Kritik als Jugendgewalt abgetan.

    http://www.taz.de/Debatte-Rechtsterrorismus/!82196/

    Eine bodenlose Frechheit von diesem altersenilen Zausel. Wer regelmäßig nur als „Jugendlicher Straftäter“ in der Presse maskiert wird, weiß man hier ganz genau.

  23. sorry,mein #30 war doch nicht mehr so ganz aktuell, aber anstatt mir die Vorfreude zur Sportschau zu nehmen,hatte ich mir in den letzten 2Stunden Schweinefleisch am Schaschlikspiess zubereitet,dabei ein-zwei Bier getrunken und dabei die Onkelz gehört,
    ich war also,wie man so schön sagt,ab von der Welt 😉

  24. Also eins muss man anerkennen:
    Dass die Antworten vollständig abgedruckt wurden ist „fair play“!
    Hätte ich nicht erwartet.
    Es wäre wünschenswert, wenn das öfter geschähe.

  25. die 2% Partei FDP dreht endgültig durch!

    Rösler plant Erleichterungen für Zuwanderung ausländischer Fachkräfte

    http://www.netzticker.com/wirtschaft/rosler-plant-erleichterungen-fur-zuwanderung-auslandischer-fachkrafte/111987

    siehe auch hier:

    EU wird Lybien, Marokko, Ägypten und Tunesien weitgehende Visa-Freiheit zugestehen. Das gibt weitere Millionen Lohndrücker für den Arbeitsmarkt.

    EU plant Visaerleichterung für Libyen, Marokko, Ägypten und Tunesien
    http://de.rian.ru/politics/20111118/261464370.html

    schon jetzt haben einige 100 Millionen Europäer freien Zugang zum Arbeitsmarkt. Jetzt wollen die ihn für die ganze Welt öffnen. Das deutsche Volk wird man in den nächsten 3-4 Generationen komplett gegen eine neue Bevölkerung austauschen. Dann ist „Deutsch“land ein multiethnischer Flickenteppich der in verschiedene autonome Regionen zerfallen wird, die sich im wesesentlichen durch die Religion, Ethnie und Sprache abgrenzen werden.

  26. # 6

    wenn 8 ermordete Türken Völkermord ist, dann sind 1,5 Millionen Armenier 150.000 Völkermorde….

    Was ist eigentlich mit den 761 Ermordeten seit 1990 an denn die Türken mit mindestens 77 Morden beteiligt sind…

    In meiner unmittelbaren Nachbarschaft wurden in den letzten 2 Jahren von 2 Türken 1 Iraker und eine Türkin (die Ehefrau) umgebracht….

    Die Türkei versteckt die beiden Brüder von der in Berlin ermordeten Hatun in der Türkei… Mörder bleiben in der Türkei ohne Strafe!!

    Die Mörder der 3 Christen aus Malatya/Türkei, ermordet und vorher stundenlang gefoltert auf grausamste Weise, darunter ein Deutscher, sind bis heute nicht verurteilt….

  27. Richtig, gegen Gewalttäter muss offen und hart vorgegangen werden.

    Und wer diese Gewalttäter zu 80% momentan sind – darüber muss man noch nicht mal spekulieren – darüber geben die Kriminalitätsstatistiken und Gefängnisse in der CH, A, D und auch in anderen europäischen Länder unmissverständlich Auskunft.

    Daran ändert auch der vermeintliche „Rechtsterrorismus“ gar nichts.

  28. Oh Wunder Simsalabim, nun ist die zweite Pistole, alle paar Tage taucht sie auf, und eine weitere DVD in den Trümmern in Zwickau aufgetaucht!

    Warum wurde dieselbe nicht auch an „Die Linken“ verschickt?

    Hier wird doch nur der Bock zum „Gärtner“ gemacht!

  29. http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/11/19/tuerkei-sichert-opfern-von-neo-nazis-juristische-hilfe-zu/

    Auch der Präsident der Parlamentarischen Kommission für Menschenrechte, Ayhan Sefer Üstün, äußerte sich kritisch zm Versäumnis der deutschen Behörden, die in ihrem Land lebenden Migranten vor mörderischen Banden zu schützen. Er beschuldigte die europäischen Politiker die Fremdenfeindlichkeit in Europa sogar noch voranzutreiben. Er erklärt: “Jeder Neonazi, der Nicholas Sarkozy und Angela Merkel zuhört, wäre stolz auf das, was sie tun.”

    So wird man beliebt. Es sieht so aus, es gibt mehrere Erdoganverschitte als man geglaubt hat.

  30. #41 Zeus

    wohl wahr, die ganzen bisher schlafenden U-Boote der Türkei, Saudis und der Muslimbrüder werden jetzt sichtbar.

  31. Interessiert mich nicht sonderlich, was Gäste über ihre Gastgeber denken. Wenn es ihnen hier nicht paßt, können sie gerne in ihre Heimat zurückkehen. Da werden sie vielleicht noch gebraucht, hier sind sie größtenteils nur überflüssig. Die Arbeitslosenstatistik scheint mir dafür ein guter Anhaltspunkt zu sein.

  32. #38 Thomas_Paine (19. Nov 2011 17:49)

    1938 brachte die türkische Armee in Dersim bis zu 70 000 Aleviten um…

    Es ist interessant, dass bei der Berichterstattung über die osmanischen Völkermordverbrechen immer explizit von „der türkischen Armee“, bzw. dem „türkischen Militär“, befehligt vom stets alleinschuldigen Kemal Atatürk, die Rede ist…

    freilich in Abgrenzung vom türk. Volk und – natürlich – der Apartheidsidiologie der RdF™, die selbstverständlich niemals etwas damit zu tun hatten…

  33. # 43

    die Arbeitslosenstatistik sagt gar nichts aus. Da werden ja nur die Arbeitslosen erfasst, die weniger als 1 Jahr arbeitslos sind.

    Interessant ist die Statistik der Langzeitarbeitslosen, sprich Hartz IV. Dort ist der Rest erfasst, der länger als 1 Jahr arbeitslos ist. Und die Anzahl der Langzeitarbeitslosen ist doppelt so hoch als die Arbeitslosen, zusammen fast 9 Millionen Arbeitslose… und damit rund 20% der arbeitenden Bevölkerung.

    Also fast so hoch wie in Spanien!!

  34. #14 halal_iiih (19. Nov 2011 15:38)
    Empfehle eher den Wochenrückblick mit Hans Heckel, der mich jeden Freitag aufbaut:
    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/keine-wahl.html

    Habe es Ihnen jetzt aus purer Neugier einfach mal gleichgetan und bin begeistert von Heckels Kommentar. Besser kann man die ganzen dümmlichen Merkel-Phrasen und ihre „alternativlosen“ CDU-Claqueure nicht bloßstellen. Danke für den guten Tipp, sorry für den OT!

  35. Wenn ich „Deutsch Türkische Nachrichten“ lese, bekomme ich Augenkrebs. Verständnis für Grammatik: Fehlanzeige. Die Deutsch Türken, oder besser Deutsch-Türken sollten erst mal ein bisschen Deutsch lernen.

  36. Wer sagt denn, dass die Kommentare bei diesem Schwachmatenverein vollständig alle abgedruckt worden sind. So können die nicht eingegangen sein. Hat schon mal jemand die Zeitangaben der Kommentare verglichen. Die haben getürkt, was wohl sonst?

  37. Folgenden Kommentar habe ich heute abend im Kommentarbereich von DTN hinterlassen. Bin gespannt, ob er freigeschaltet wird:

    @kantomas:

    Ich lese PI regelmäßig. Doch nichts liegt mir ferner, als das Dritte Reich wieder aufleben zu lassen.

    Genaugenommen ist gerade dies einer der Gründe für meine Kritik am Islam. Der Islam hat nämlich zahlreiche und überaus auffällige Gemeinsamkeiten mit der Nazi-Ideologie:

    – der unbändige Judenhass
    – das Führerprinzip
    – die Betonung der Familie
    – die Reduktion der Frau auf ihre Rolle als Gebärmaschine
    – das unbedingte Einstehen des Einzelnen für das Kollektiv (und bei Verweigerung Entfernung des Widersachers aus der Gemeinschaft)
    – Ausmerzung von Schwulen, Behinderten etc.
    – Unterdrückung Andersdenkender
    – Verschmelzung von Staat und alleinregierender Partei
    – das Hervorstreichen von schwer fassbaren Werten wie Ehre, Stolz und Heldentum

    Diese Liste ist längst nicht vollständig; dennoch zeigt sie deutlich die faschistoide Ausrichtung des Islams.

    Ich habe in der Schule gelernt, immer wieder und wieder und wieder gelernt: In Deutschland darf es Faschismus nie mehr geben.

    Dasselbe haben Millionen anderer deutscher Schulkinder auch gelernt. Was nur damals niemand voraussehen konnte, ist die Tatsache, dass der Faschismus nicht zwangsläufig mit Rutenbündel oder Hakenkreuzfahne daherkommt.

    Aber wozu hat der Mensch die Fähigkeit zu denken?

    Ich habe verstanden.
    Und viele andere auch.
    Und täglich werden es mehr.

    P.S.:

    Da habe ich in der Liste doch glatt das Wichtigste vergessen:

    *Das Streben nach der Weltherrschaft. *

  38. So schlimm ist die Einleitung nicht – am ehesten könnte man noch das suggestive Goebbels-Foto beanstanden. Diese “Deutsch Türkischen Nachrichten” drucken die recht guten PI-Antworten unverändert und unkommentiert ab – so fair geht kein MSM mit PI um. Auch der Kommentar-Bereich erscheint ziemlich unzensiert.

Comments are closed.