Früher hatte orientalische Vetternwirtschaft eine schlechte Presse. Heute läuft das in aller Öffentlichkeit und wird als Gipfel der Integration gefeiert. Das Ressort für Arbeit, Integration und Frauen in Wowereits neuer Berliner Regierung übernimmt die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Dilek Kolat. Sie ist mit dem Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, verheiratet.

Kenan Kolat, also der Mann, der für Dilek lenkt und denkt, gehört zu den penetrantesten Türk-Lobbyisten und einflußreichsten Integrationsverweigerern in den hiesigen Moschee- und Osmanen-Vereinen. Benutzen Sie dazu gerne unsere Suchfunktion rechts oben!

Während hier im Blog noch manche von einer Abschiebung von grundgesetzwidrigen Islamisten träumen, sollten sie lieber aufpassen, daß sie nicht selber schariamäßig entsorgt werden, von MohammedanerInnen in vermeintlich deutschen Regierungen. Wowereits Koalitionspartner ist die Christlich Demokratische Union, Abkürzung CDU. Kolat will übrigens seinen Posten zu Gunsten seiner Frau aufgeben, sein Denken und Lenken aber bestimmt nicht!

image_pdfimage_print

 

132 KOMMENTARE

  1. Da geht dann wohl die Neutralität und die Unabhängigkeit, die man an ein Ministeramt a priori stellen muss, endgültig den Bach runter!

    Nur Wowereit kann so däm**** sein, die Frösche zu fragen, ob der Teich trockengelegt werden soll!

  2. Also täglich „Kolat fordert“ statt jeden 2ten Tag .Super. Und das Ressort „ARBEIT, Integration und Frauen“ muss man sich auch mal auf der Zunge zergehen lassen .Arbeit in Berlin, ausgerechnet . Integration heisst „Türkiye“, für Frauen heisst „vorgeschickte Kopftuch-zur-Tarnung-Weglasserinnen“. Sie gewinnen täglich Land.
    Wir kucken zu .

  3. Niedersachsen, BaWü und nun Berlin – Endlich wird der deutschen Frau von Fachkräften beigebracht, wie sie sich in der Familie zu verhalten haben.

  4. #2 TheNormalbuerger (29. Nov 2011 19:54)
    Wie jetzt? Diese Türkin entscheidet über die Belange der Berliner Arbeitslosen? Das wir ja immr “lustiger”.

    Wenn mich nicht alles täuscht, ist Frau Kolat Deutsche im Sinne des Grundgesetzes.

  5. # 6 denkender_mensch Grundgesetz heisst heute im Sinne des Kanzleramtsministers „So´n Scheiss“ .Und deutscher Pass heisst : So leicht werdet ihr mich nicht mehr los .Mehr nicht .Frau Kolat ist Türkin im Sinne des Herrn Erdogan .

  6. Die Luft wird immer dünner für uns Biodeutsche. Die Türken werden hofiert, besetzen Schaltstellen in der Politik und übernehmen in nicht allzu ferner Zukunft unseren Laden. Jetzt muss ich nochmal eben die letzten Seiten des Ulfkotte-Buchs lesen.

  7. #6 denkender_mensch (29. Nov 2011 19:58)

    Wenn mich nicht alles täuscht, ist Frau Kolat Deutsche im Sinne des Grundgesetzes.

    Warten wir ab, ob sie auch danach handelt.

    (Für mich ist nicht jeder automatisch ein Deutscher, bloß weil er einen BRD-Pass hat.)

  8. #5 tanjamaria (29. Nov 2011 19:55)

    Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, wer steht als Nächste vor der Tür (einer Landesregierung)??? 🙁

  9. ressort „arbeit“ von einer türkin geführt?
    wäre die nicht besser im ressort „fordern, faulenzen, dealen, abkassieren, messern“ untergebracht?
    wenn die berliner sich den wowereit wählen, sind sie aber auch selbst dran schuld.

  10. #13 TheNormalbuerger (29. Nov 2011 20:07)

    (Für mich ist nicht jeder automatisch ein Deutscher, bloß weil er einen BRD-Pass hat.)

    Aha, Sie lehnen also unser Grundgesetz ab?

  11. Eine Türkin als Integrationsministerin? Das hat System. Man sollte wenigstens so ehrlich sein und den Posten in „Islamisierungsministerin“ umbenennen.

    Seit wann werden Langzeitarbeitslose Direktoren von Arbeitsämtern?

  12. #17 Toytone (29. Nov 2011 20:11)
    Seit wann werden Langzeitarbeitslose Direktoren von Arbeitsämtern?

    es gibt auch friedensbewegt-grüne leute ohne schulabschluß, die außenminister wurden und einen angriffskrieg führen durften.
    das ist deutschland rotgrün.

  13. Kolat will übrigens seinen Posten zu Gunsten seiner Frau aufgeben

    Klar wird er das tun. Dann kann er besser auf sein Frau einwirken…

    Das die Christliche Dhimmi Union da mitmacht ärgert einen schon wundert mich aber nicht. Eigentlich müsste es Neuwahlen in Berlin geben. Obwohl Fairer wären die auch nicht!

  14. Für diejenigen, die es immer noch nicht verstanden haben.

    Operation „Integration“ verläuft nach Plan.
    Wer heute über 60 ist, kann vielleicht noch auf ein paar Jahre Frieden hoffen. Nur auf dem Land wohlgemerkt. Die Städte sind bereits heute weitgehend verloren.

    Wer jünger und/oder Kinder hat, sollte dringend über einen „Standortwechsel“ nachdenken.

    Celente hat sich in Bezug auf Deutschland geirrt. Der Kartoffel-Michel schläft zu tief.

  15. #18 kongomüller

    Ja, Deutschland ist am &%$§“! Ich werde von Tag zu Tag wütender. Ich bin dabei, wenn die linken antideutschen Rassisten den Tribut für ihr menschenverachtendes Treiben zollen.

  16. Dilek (44) und Kenan Kolat (52) sind seit 25 Jahren ein Paar, davon 23 Jahre verheiratet. Sie stammt aus Anatolien (ist seit 1990 Deutsche), er aus dem modernen Istanbul

    Kann mir das mal jemand erklären? Die haben 1988 geheiratet und zwei Jahre später bekam die schon den deutschen Pass?

  17. Sorry Deutschland jetzt lacht die ganze Welt!
    Diesen Moslemirrsinn erlaubt sich kein andres Land so untertänig – man kann schon sagen sklawisch wie Deutschland! Und das in Berlin! Das dokumentiert doch, dass der Islam gewonnen hat!
    Seid ihr verrückt??
    Das ist doch nicht wahr??

  18. #21 FluxKompensator (29. Nov 2011 20:20)

    Celente schrieb: in 2ten Halbjahr 2011 fängt es an. Wieso hat er sich geirrt?

  19. Warum dreht sich alles in Deutschland um die Türken und Araber? Islamkonferenzen, Integrationsräte, Kulturvereine ect. Was ist mit anderen Volksgruppen und Religionen? Es leben in Deutschland ebenfalls Italiener, Polen, Griechen, Hindus. Welchen Beitrag leisten eigentlich die Moslems für das kulturelle Leben (Literatur, Theater, Film) in Deutschland? Was leisten sie für die Wissenschaft und Technik? Was leisten sie für die Demokratie?

  20. #2 TheNormalbuerger (29. Nov 2011 19:54)
    Wie jetzt? Diese Türkin entscheidet über die Belange der Berliner Arbeitslosen? Das wir ja immr “lustiger”.
    —————————–
    Nein,das ist nicht lustig!!!!!!!!!
    So verhöhnt und bevormundet fühlte man sich nicht mal in der DDR.(Es gab viele Nischen.)Ich möchte hier Weisgott nichts schönreden.!!!

    Wir sind vom Regen in die Traufe gekommen!
    Die Entwichlung lässt befürchten,dass hier noch einiges auf uns zukommt.Dieses perfide Integrationsgelaber der Gutmenschen und ihre Handlungen sind Dekadent , Menschenfeindlich und zerstörerisch.

  21. Es wird genauso ablaufen wie in einem Supermarkt kürzlich beobachtet.
    Eine lange Warteschlange vor der Kasse. Ein Türke schiebt seinen Einkaufswagen nach vorne. Kurz darauf brüllt er der türkischen Kassiererin etwas auf Türkisch zu, und, welch Wunder, eine weiterer Türkin kommt aus dem Pausenraum und öffnet die zweite Kasse. Und schwupps ist der Türke schon verschwunden. Die anderen Kunden stehen immer noch in der Warteschlange. So wirds dann in Berlin auch an der Tagesordnung sein.. Türken werden bevorzugt, und die dummen Deutschen schauen zu.

  22. #31 moeke (29. Nov 2011 20:24)

    vor allem immer nur türkische Intergrationsministerinnen. Als gäbe es keine anderen Ausländer in Deutschland. Vor allem sind die Türken die am schlechtesten integrierten.

    Niedersachsen
    B-W

    und jetzt

    Berlin

  23. Das ist ganz furchtbar, es langt. Habe keine Lust nur noch von einem Türkentrupp regiert zu werden.
    H I L F E

  24. Nur der Wähler läßt es zu, daß Türken in unserem Land politisch mitmischen können – wacht doch endlich auf . . .

  25. #17 denkender_mensch (29. Nov 2011 20:11)

    „Aha, Sie lehnen also unser Grundgesetz ab?“

    Viele wollen oder können es nicht verstehen! Kürzlich schrieb ich „Deutschland den Deutschen“ und begründete es auch mit dem Grundgesetz…

    Stunden später vergleichte ein Linker-Blog (der alle meine Daten ungebeten veröffentlichte) meine Aussage mit nem NPD-Zitat und ein weiterer Kommentator fragte nach ob ich bzgl. anderer (muslimischer) Meinung auch bzgl. gebürtiger Deutschen ne „Entstaatsbürgerung“ will und unterstellte mir eine Grundgesetzänderung zu wollen.

    Was ich dann schrieb (bzgl. Ausbürgerung) wurde gelöscht, denn das passte nicht mehr im gewünschten NPD Schema, auf das man sich festschießen will bzgl. meiner Position:

    „Wer deutscher Staatsbürger ist, ist erstmal einer! Punkt. Ausrufungszeichen! Dabei ist es egal ob hier geboren, eingebürgert oder welchen ethnischen, religiösen, kulturellen Hintergrund dieser hat!

    Problematischer wird es bei doppelter Staatsangehörigkeit, lasse ich aber mal außen vor.

    Bei Eingebürgerten kann und wird allerdings das Erschleichen unter falschen Voraussetzungen, fehlerhafte oder vorgetäuschte Angaben oder tatsächliche Uneidlichkeit zur Ausbürgerung herangeführt! Ist Bestandteil der Rechtssprechung! Halte ich auch für richtig, bei der Umsetzung hapert es allerdings sowohl als auch (in beiden Richtungen!!!).

    Bei „automatischen Deutschen“ (das Bio lasse ich ganz bewusst weg) geht streng genommen eine staatliche Ausbürgerung nicht (nur eine freiwillige)! Bestenfalls wenn der Staat eine Bekenntnisabfrage mit dem 18 Lebensjahr, ähnlich wie für Ausländern bei der Einbürgerung einführen würde! Das sehe ich aber selber als nicht ganz unproblematisch, auch wenn es unter einem globalen Gleichbehandlungsgrundsatzes nachvollziehbar wäre. Grundsätzlich bin ich aber dafür, das keiner der automatisch Deutscher ist, ausgebürgert werden sollte, für ihn gelten die Deutschen Gesetze und das muss reichen! Ob es reicht, ist aber auch ein anderes Thema…“

  26. Unsere Vorfahren haben alles gegeben, die Türken vor Wien 1529 bzw. 1683 zu stoppen; Karl Martell schlug 1732 die Araber in Nordfrankreich zurück.
    Der Islam ist inzwischen hier in unserem Lande fest verankert. Damit müssen wir uns wohl oder übel abfinden.
    Dafür bedanken wir uns herzlich bei unseren Politikern.

  27. Werden autochtone Biodeutsche nun Kolatschäden der staatlich-gewollten Islamisierung unseres ehemaligen Deutschland sein?

  28. #17 denkender_mensch (29. Nov 2011 20:11)

    #13 TheNormalbuerger (29. Nov 2011 20:07)

    (Für mich ist nicht jeder automatisch ein Deutscher, bloß weil er einen BRD-Pass hat.)

    Aha, Sie lehnen also unser Grundgesetz ab?

    Wie kommen Sie darauf? Weil ich zwischen reinen Passdeutschen und Menschen, die deutsch denken und handeln, unterscheide?

    Ich werde ja wohl noch meine eigenen Meinungen und Ansichten haben dürfen.

    Oben stehende Aussage war übrigens allgemein und nicht unbedingt nur auf Frau Kolat bezogen. Ob ich auch in ihrem Fall Recht habe, wird die Zukunft zeigen.

  29. Immer daran denken: Diese Türk-Türk- (Kolat + Kolat) oder gemischt-Türk (ZDF-Bellut, HH-Neumann, BaWü-Schmidt) Nomenklatura-Ehepaare führen pausenlos Strategiediskussionen. Und als Strategie taugt alles, was das Dummvolk einlullt oder überzeugt oder seine Stimme oder seine Kohle abgreift.

    Kurz: Alles, was den Akteuren innerhalb der jeweiligen Partei mehr Macht generiert.

  30. „Mehr Islam wagen!“
    Willy Brandt, SPD

    Da wollen auch die LinksgrünInnen nicht hinten anstehen:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M578c59bca4b.0.html?PHPSESSID=5a9d5e2c1220d7055ee5164dcc74cc48

    Grüne fordern großzügiges Aufnahmeprogramm

    Unterdessen hat die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen die Hilfsaktion der Bundesregierung als unzureichend kritisiert. Angesichts der Flüchtlingstragödie rund um das Mittelmeer sei die Aufnahme nicht ausreichend. „Der Bundesinnenminister muß sich nun auch für ein großzügiges Aufnahmeprogramm für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge einsetzen und endlich die Rücküberstellungspraxis von Deutschland nach Malta beenden“, forderte der grüne Sprecher für Flüchtlingspolitik, Josef Winkler.

    In den Bundesländern und in vielen Kommunen finde sich inzwischen die Bereitschaft, mehr Flüchtlinge aufzunehmen und den Appellen des Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen nach der Bereitstellung eines regelmäßigen Aufnahmekontingents nachzukommen, so Winkler.

  31. #6 denkender_mensch (29. Nov 2011 19:58)

    Wenn mich nicht alles täuscht, ist Frau Kolat Deutsche im Sinne des Grundgesetzes.

    Paß-Deutsche, und mit Sicherheit auch als Doppelstaater. Ein deutscher Paß macht aber noch keinen Deutschen.

    #10 Fat Freddy (29. Nov 2011 20:04)

    hat es oben ja schön auf den Punkt gebracht, warum. Allerdings kann man einem Türken mit deutschem Paß diesen wieder abnehmen, denn er wird dadurch ja nicht staatenlos.

    #14 EnochP (29. Nov 2011 20:08)

    Die Türken lachen sich garantiert schlapp darüber wie bescheuert wir Deutschen sind….

    Da fühle ich mich nicht angesprochen, schließlich ali-mentiere ich weder die noch die Volkszertreter.

  32. Je mehr Moslems in verantwortlichen Postitionen, desto mehr Nachteile für die indigene Bevölkerung.

    Aus England las ich heute eine erschütternde Geschichte. Da ging es zwar um eine Libanesin, die von Allahisten terrorisiert wurde, aber sie war Christin und die anderen, auch einheimischen, Christen erleiden dasselbe:

    http://gebetskreis.wordpress.com/2011/11/28/england-christliche-angestellte-nachdem-sie-massiv-gemobbt-worden-war/

    England ist uns ein paar Schritte voraus, aber wir holen auf!

  33. #33 Martin Schmitt (29. Nov 2011 20:25)

    Welchen Beitrag leisten eigentlich die Moslems für das kulturelle Leben (Literatur, Theater, Film) in Deutschland?
    – – – –

    in sachen film gibt es zumindest eine sibel kekilli, die mit filmen wie „hotel f.ckmichgut“ das zepter der türkischen ehre hochgehalten hat.

  34. @ #35 DK24

    Kurz darauf brüllt er der türkischen Kassiererin etwas auf Türkisch zu, und, welch Wunder, eine weiterer Türkin kommt aus dem Pausenraum und öffnet die zweite Kasse. … So wirds dann in Berlin auch an der Tagesordnung sein.. Türken werden bevorzugt, und die dummen Deutschen schauen zu.

    Das Problem der Türken ist nur, dass sie zu nicht viel mehr fähig sind als zum Brüllen und Pascha spielen, ihre Frauen zum Kassieren und Kinder kriegen. Das haben sie verlernt, wenn sie’s jemals konnten, in ihren tausend Jahren blutiger Sklaverei.

    Weil die sicher nicht mehr funktionieren wird, werden sie sich bald ihren Hintern selbst abwischen müssen, mit der Hand oder unserem Klopapier ist mir scheißegal, Hauptsache nicht mehr bei uns. Die Türkei ist so toll …

  35. Auch Kenan Kolat hat bei Bedarf
    eine starke Frau auf seiner südlichen Seite …
    (Auf seiner Seite neben sich geht nicht, da Frauen , egal ob Mohammedanerin oder nicht, höchstens die Hälfte eines Mohs wert sind.)

  36. #32 Islam-Nein-Danke (29. Nov 2011 20:24)

    Wieso hat er sich geirrt?
    ———————————————-

    „…..Sehr bald schon werden die EU-Bürger nach Auffassung von Gerald Celente merken, wie sie von der EU belogen und betrogen worden seien…..“

    Kartoffel-Michel merkt das nicht. Der ist vollkommen schmerzfrei.

    „…..Der Wutausbruch der Bevölkerung in Europa werde nicht mehr kontrollierbar sein…..“

    Kartoffel-Michels Wutausbrüche sind sehr leicht zu koordiniern (Nazis sind an allem schuld) und beschränken sich in der Regel auf so wichtige Dinge wie Klimaverbot und Rauchkatastrophe. (sollte das Klima zu heiß werden, darf man in der Kneipe nicht mehr rauchen.) Weiterhin ist er mit dem Schlucken von Jodtabletten wegen asiatischer Atomverstrahlung vollauf beschäftigt.

    Mag sein, dass die anderen Europäer halbwegs die Kurve kriegen, (auch höchst unwahrscheinlich aber zumindest denkbar), aber Kartoffel-Michel wacht frühenstens auf, wenn er bereits tot ist.

  37. Frau Kolat ist auch zuständig für „Integration“ und die CDU ist froh, endlich wieder mitregieren zu können – egal wie und wofür.

  38. Was haben wir denn nun für einen lustigen Migrantenstadel:

    Aygün Özkan, C*DU, Niedersachsen

    Bilkay Öney, SPD, Beben-Wütendberg

    Zülfiye Kaykin, DITIB, Kalifat Al-Kraft (früher NRW)

    Aydan Özoguz, SPD-Vize, Hamburg

    Dilek Kolat, SPD, Bürlün

    Wo bleiben Juanita Sanchez, Mi Ngyuen, Samatha Wong, Ako Takahshi, Marike van Cornelisse, Inga Bergstrom, Ludmilla Integratkowa, Antonia di Agnelli?

  39. Gibt es eigentlich eine Erdogansche Order, dass nur Türken Integrationsbeauftragte bzw. -minister werden dürfen? Oder liegt es einfach nur daran, dass es jedem Polen, Ungarn, Vietnamesen oder Inder (außer Edathy) schlichtweg zu peinlich wäre, sich ernsthaft mit etwas zu befassen, was für alle nichtmuslimischen Zuwanderer eine Selbstverständlichkeit ist (außer Edathy vielleicht)?

  40. #59 Eurabier

    ^^ Sehr richtig!
    Auffällig ist auch, dass es sich ausschließlich um Frauen handelt. Da die nicht so bedrohlich wirken, hält man den Michel damit länger ruhig, bis die Islamisierung und Umvolkung fast unrevidierbar vorangeschritten ist.

  41. Kenan Kolat drohte einst dem obersten Mann unseres Staates, Horst Köhler (letzer vorislamischer Bundespräsident) mit der Gewalt der tükischen Youth Bulge, sollte er 2006 das Zuwanderungsgesetz unterschreiben.

    Köhler hatte noch Cojones und signierte!

  42. @ #59 Olli

    Gibt es eigentlich eine Erdogansche Order, dass nur Türken Integrationsbeauftragte bzw. -minister werden dürfen?

    Würden wir noch in einem ernstzunehmenden Staat leben, könnte das heißen, dass nur die Türken unfähig zur Integration seien und mit dem Zaunpfahl darauf hingewiesen werden müssten. Aber wir haben ja auch noch Araber und andere Moslems.

  43. #61 Toytone (29. Nov 2011 20:53)

    Dafür dann 2013 Bundeskanzler Aiman Mazyek, Khmer Vert, bis 2012 FDP! 🙂

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  44. #17 denkender_mensch (29. Nov 2011 20:11)

    Aha, Sie lehnen also unser Grundgesetz ab?

    Oh, ein Troll des gehobenen Niveaus!

    Für welche Zeitung versuchen Sie denn den Nachweis zu führen, dass die Aussage des PI-Titels nur zum Schein da stehen würde?

    Allerdings: wer findet, dass der deutsche Pass allzu leicht an Personen geht, die die ethischen Grundsätze des GG lieber heute als morgen abgeschafft sehen würden, ist eher ein Verteidiger denn ein Gegner des GG!

    Also melden Sie mal Ihrer Redaktion: ganz so billig ist der Hetzartikel gegen PI nicht zu bekommen 😉 !

  45. @ #63 Eurabier

    Kenan Kolat drohte einst dem obersten Mann unseres Staates, Horst Köhler (letzer vorislamischer Bundespräsident) 🙂 mit der Gewalt der tükischen Youth Bulge, sollte er 2006 das Zuwanderungsgesetz unterschreiben.

    Köhler hatte noch Cojones und signierte!

    Köhler musste dann aber bald zurücktreten, nachdem er gewagt hatte, zu sagen, dass in Afghanistan auch deutsche Wirtschaftsinteressen vertreten würden. Vielleicht war damals auch schon der Euro-Zusammenbruch geplant, und Köhler als Finanzmann stand da ganz dumm im Weg herum.

  46. #58 Eurabier (29. Nov 2011 20:50)

    Und noch immer kennt keiner die Namen der 1500 Auslandstürken, die Erdolf zwecks Koordinierung türkischer Politik in Doischelan im Februar 2010 nach Istanbul lud.

  47. #69 Fensterzu (29. Nov 2011 21:02)

    Köhler macht dann den Weg frei für den Islam als einen Teil vom ehemaligen Deutschland!

  48. @ #71 Eurabier

    Köhler macht dann den Weg frei für den Islam als einen Teil vom ehemaligen Deutschland!

    Der Nachfolger von Wulff soll den Weg freimachen für Deutschland als einen Teil des ehemaligen Islam!

  49. @58, guter Beitrag, da gebe ich Ihnen Recht.

    Aber vielleicht wollen die anderen nicht gewählt werden??

    Als ich 1998 den türkischen Pass abgegeben habe um den deutschen zu bekommen dann wurde mir gesagt ob ich den türkischen Pass nicht doch behalten solle, ich haber habe abgewiegelt denn ich habe mich für DEUTSCHLAND entschieden!!!

    Faiereweise muss man sagen dass die Türken einen sehr guten zusammenhalt haben und rückrat zeigen was manchmal den deutschen Politikern und den deutschen ansich sehr stark fehlt.

    Nicht immer sind die anderen schuld. Ich sehe das immer aus zweierlei sicht bin aber absolut gegen die Islamisierung in dem Staat, der uns zu „Menschen“ gemacht hat. Das sowohl im sozialen Bereich als auch materiellen Bereich. Natürlich muss man aber auch selber etwas dafür tun, nur hat man hier in der BRD super Chancen aus seinem Leben etwas zu machen.

    Deswegen stelle ich mich nie gegen deutsche sondern bin mit ihnen….

  50. #68 le waldsterben

    h3h3h3!

    #66 Eurabier

    Ich taumele zwischen Brechreitz und unbändiger Wut. grmpf! 😉

  51. Ergänzend zu meinem ersten Post möchte ich noch sagen, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, dass es den integrierten Türken auch eher peinlich ist, dass „ihre“ Politiker nur „Gedöns-„Ministerien vorstehen.

    LOL, da kann man ja fast schon von linkem Rassismus sprechen, „Hmm, Du bist Türke, hmm, da könnten wir Dir einen Posten als Integrationsbeauftragten anbieten..“

  52. #46 TheNormalbuerger (29. Nov 2011 20:38)

    Wie kommen Sie darauf? Weil ich zwischen reinen Passdeutschen und Menschen, die deutsch denken und handeln, unterscheide?

    Ich werde ja wohl noch meine eigenen Meinungen und Ansichten haben dürfen.

    Oben stehende Aussage war übrigens allgemein und nicht unbedingt nur auf Frau Kolat bezogen. Ob ich auch in ihrem Fall Recht habe, wird die Zukunft zeigen.

    Ich sprach von Deutschen im Sinne des Grundgesetzes. Daran gibt es nichts herum zu deuten und das lässt auch wenig Spielraum für eigene Interpretationen, schließlich ist der Begriff im GG definiert. Wenn Sie darauf antworten, dass nicht jeder Deutscher ist, der einen dtsch. Pass hat, kann ich ja wohl Ihre GG-Treue in Zweifel ziehen.

    Noch eine Frage: Wie denkt und handelt man den „Deutsch“. ich konnte in meinem Leben schon die unterschiedlichsten (Hier würde man sie wohl als autochtone) Deutschen kennen lernen. Irgendwelche allgemeingültigen Verhaltensmuster sind mir dir noch nicht aufgefallen. Es gibt intelligente Deutsche und dumme. Es gibt gesetzestreue Deutsche und kriminelle. Es gibt nette Deutsche und Arschlöcher….. Die Liste liesse sich endlos fortsetzen. Wie also denkt und handelt man deutsch?

  53. #6 denkender_mensch (29. Nov 2011 19:58)
    #2 TheNormalbuerger (29. Nov 2011 19:54)
    Wie jetzt? Diese Türkin entscheidet über die Belange der Berliner Arbeitslosen? Das wir ja immr “lustiger”.

    Wenn mich nicht alles täuscht, ist Frau Kolat Deutsche im Sinne des Grundgesetzes.

    Sorry, aber diese Leute werden nie Deutsche sein, auch wenn unsere Polit-Hanswürste ihnen Pässe nachgeworfen haben. Deutsch sein bedeutet immer auch, einer Kultur- und Wertegemeinschaft anzugehören. Das war immer so und wird sich nicht ändern, bloß weil die Wowereits und Wulffs das gerne so hätten. Und richtig dazugehören werden diese moslemischen Lobbyisten ganz sicher niemals, deren Sinnen und Trachten darin besteht, das Wirtstier auszusaugen und das Land Goethes, Schillers, Herders und Humboldts zu islamisieren.

  54. #50 Ausgewanderter (29. Nov 2011 20:43)

    Wenn mich nicht alles täuscht, ist Frau Kolat Deutsche im Sinne des Grundgesetzes.

    Paß-Deutsche, und mit Sicherheit auch als Doppelstaater. Ein deutscher Paß macht aber noch keinen Deutschen.

    „Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt….“

    Ich stelle fest: Auch mit Ihrer GG-Treue ist es nicht allzu gut bestellt.

  55. @#79 Tiefseetaucher

    Auch Ihnen empfehle ich einen Blick ins GG. Dieser Passus steht dort auch schon länger drin. Herr Wulff und Herr Wowereit haben damit nichts zu tun.

  56. #76 WahrerSozialDemokrat (29. Nov 2011 21:19)

    Ist doch einfach: zu Beginn fordert der türkische Botschafter (blauer Dress) Unterwerfung, diverse Dhimmi-Steuern etc.

    Danach erklärt ihm Stefan (roter Dress), wohin er sich seine Forderungen stecken könne. Und dass er diese Nachricht genau in dieser Form auch in Konstantinopel verbreiten könne.

  57. #78 denkender_mensch (29. Nov 2011 21:33)

    ich konnte in meinem Leben schon die unterschiedlichsten (Hier würde man sie wohl als autochtone) Deutschen kennen lernen. Irgendwelche allgemeingültigen Verhaltensmuster sind mir dir noch nicht aufgefallen.

    Echt nicht? Tja, dann kann ich nur sagen – falschen Nick ausgewählt.

  58. @ #58 Eurabier (29. Nov 2011 20:50)

    Was haben wir denn nun für einen lustigen Migrantenstadel:

    Aygün Özkan, C*DU, Niedersachsen

    Bilkay Öney, SPD, Beben-Wütendberg

    Zülfiye Kaykin, DITIB, Kalifat Al-Kraft (früher NRW)

    Aydan Özoguz, SPD-Vize, Hamburg

    Dilek Kolat, SPD, Bürlün

    Die Namen kann sich doch keiner merken, schön sind sie nicht.
    Ist wie mit den gesichtslosen EU-Technokraten.

  59. #78 denkender_mensch (29. Nov 2011 21:33)

    Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder Sie wollen mich nur provozieren oder Sie verstehen es tatsächlich nicht. Mein Zeit ist mir für beide Szenarien zu schade.

  60. #81 denkender_mensch (29. Nov 2011 21:40)

    Ich schrub es sinngemäß schon in einem anderen Faden: Sie sind ein sporadisch auftauchender Türktoll. Ein formalistischer und rechthaberischer noch dazu. Das Wort „vorbehaltlich“ in dem von Ihnen viel zitierten, aber wenig verstandenen GG-Passus sagt Ihnen offensichtlich wenig ….

    Übrigens:

    *plonk*

  61. @ #86 TheNormalbuerger (29. Nov 2011 22:04)

    Also ich habe wirlich bemüht mich verständlich auszudrücken. Ich mache es nochmal ganz einfach:

    IM GG ist definiert wer Deutscher ist. Sie streiten diese Eigenschaft einer Deutschen und anderen Personen ab. Sie haben offensichtlich ein Problem mit unserem GG.

    Entweder liegt das Verständnisproblem bei Ihnen, oder Sie wollen sich nicht damit auseinandersetzen, dass Sie Positionen vertreten die nicht mit dem GG vereinbar sind.

  62. Zusatz: Sie haben mir auch noch nicht darauf geantwortet wie man deutsch denkt und handelt. Ich habe ja wohl einige Punkte aufgeführt, die darauf hindeuten, dass es so etwas wie einheitliches deutsches (wie übrigens auch britisches oder französisches oder…) Denken und Handeln nicht gibt. Wieso antworten Sie darauf nicht einfach sachlich?

  63. #3 Antonius

    Langsam beschleicht mich das Gefühl, dass wir Frösche im ‚Storchpelz‘ werden sollten….

    …war nur so eine Idee…Entschuldigung…

  64. @#88 Babieca (29. Nov 2011 22:06

    Und Sie können mir sicher sagen, welche gesetzliche Regelung diesen Artikel des GG zur Zeit einschränkt?

  65. #85 denkender_mensch (29. Nov 2011 21:58)

    Schon mal auf einer autochthon-deutschen Hochzeit gewesen? Wieviel deutsche Hochzeitsgäste hatten ein Messer dabei?

  66. @ #95 Stefan Cel Mare (29. Nov 2011 22:14)

    Ja und? Sowas gibts auch (also die Abwesenheit von Messern) auf holländischen, russischen und arabischen Hochzeiten. Was hat das mit der Frage zu tun?

  67. #84 Frankoberta (29. Nov 2011 22:02)

    Ich kann mir auch keine türkischen Namen merken, auch nicht den von der Tussi vom WDR, die bei „Hart aber unfair“ so gegen Thilo Sarrazin gehetzt hatte. Das habe ich bis heute nicht vergessen! Von den anderen Moderatoren unseres Staatsfernsehens(im Morgenmagazin sind fast nur noch Migranten)ganz zu schweigen. Aber wie es so aussieht,führt kein Weg mehr an der Umvolkung vorbei. 😥

    führt kein Weg mehr an der Umvolkung vorbei.

  68. #96 denkender_mensch (29. Nov 2011 22:15)

    Für Araber aus dem Raum Jemen gilt das mit Sicherheit nicht – man hat IMMER ein Messer dabei, eine Frage der Ehre, wie kein Geringerer als Tarik Al-Wazir im Detail erklärt hat (der es angeblich nur zum Obstschneiden benutzt).

  69. Und ich stehe zu meiner Aussage:

    „Deutschland den Deutschen!“

    Und wenn Frau Kolat eine Deutsche ist, reichen unsere Gesetze und Befindlichkeiten sind sekundär! Wenn Frau Kolat aber Türkin ist, sind Befindlichkeiten elementar und berechtigt zu äußern!

    Hier befinden wir uns aber in einem Dilemma und nicht Frau Kolat!

  70. Ich lese immer „Deutsche“ sie wird nie Deutsche werden, sondern immer Türkin bleiben. Deutsch ist eine Nationalität und die kann man nicht ändern, das einzige was sie geworden ist, ist ein Staatsbürger</b< der Bundes Republik Deutschland! Und diese Staatsbürgerschaft bekommt heute jedes Ar.schlo… hinterher geworfen! 😈

  71. Man könnte glauben die einzigen Ausländer in Deutschland seien türkische Moslems. Alle anderen kriegen nämlich keine Posten in den Hinter geschoben – weder Polen, noch Griechen, Italiener, Skandinavier, Spanier oder was weiß ich.

    Die einseitige Bevorzugung von Türken wenns um „Quoten-Ausländerposten“ geht zeigt daß sie Dreck am Stecken haben – und die Verantwortlichen auch.

  72. #89 denkender_mensch (29. Nov 2011 22:06)

    Warum wollen Sie gerade mit mir über das GG diskutieren? Es gibt eine Menge Leute in diesem Land, die fast täglich dagegen verstoßen.

    Ein Deutscher im Sinne des Grundgesetz ist nicht unbedingt ein Deutscher im Sinne der deutschen Kultur, des deutschen Denkens und des deutschen Handelns.

    Ich akzeptiere als deutscher Staatsbürger die Aussagen des Grundgesetzes und handle diesen nicht zuwider.
    Meine persönliche Meinung zum Status eines tatsächlichen Deutschen bleibt mir vorbehalten. Noch sind die Gedanken frei.

    Was wollen Sie noch? Mich nach einer endlosen Diskussion als Nazi o.ä. bezeichnen?
    Machen wir es kurz und sparen uns die Diskussion.

  73. @ 104

    warum bekommen keine anderen Ausländer diese Posten?? Weil die in der Mehrzahl zu wenig sind um einige „Deutsche wie türkische Kommunalpolitiker und aufwärts“ zu wählen und einen „sicheren Geldregen“ zu sichern.

    Wie gesagt auch die CDU öffnet sich den Türken da sie einen großen Anhang haben und sie der „natürlichen Wählerschwund“ befürchtet der schon langsam fortschreitet. Auch die wollen wiedergewählt werden, wenn sein muss mit „türkischen Stimmen“

    Ich spreche hier aus Erfahrung!

  74. „Das Ressort für Arbeit, Integration und Frauen“
    Berlin und Arbeit?
    Berlin und Integration?
    Berlin und Frauen?

    Scheint ein richtig ruhiger Job zu sein:
    Transfers statt Arbeit.
    Gegengesellschaften und No-Go-Areas statt Integration.
    Schwule, Lesben und Chimären statt Frauen und Männer.

  75. #104 Bayernstolz (29. Nov 2011 22:37)

    Das ist wirklich ein Phänomen!
    Während alle anderen Einwanderer aus nichtislamischen Ländern sich hier friedlich und ohne viel Aufhebens einbürgern, wird vor den muslimische Zuwanderern (unter Aufsicht der noch deutschen Regierung) zu Kreuze gekrochen!

    Warum ist das so, wer weiß darauf eine Antwort?

  76. #108 silav (29. Nov 2011 22:53)

    Wie gesagt auch die CDU öffnet sich den Türken

    Nicht nur die CDU, auch die SPD, und vor allem die Grünen sind sowieso für die Umvolkung, bzw. Abschaffung der Deutschen.

  77. Ich gebe einigen Kommentatoren Recht. Anscheinend gibt es unter den Ausländern nur Türken. Wie sonst bekämen nur türkischstämmige Leute solche Posten und keine Italiener, Asiaten, Spanier, Polen, Österreicher, Russen usw.

  78. #113 RDX (29. Nov 2011 23:24)

    Es kann nur am Islam liegen, denn der will ja schon, wie auch immer, die Weltherrschaft!

  79. #114 Heinz Ketchup

    Das ist sicherlich so. Doch die Frage ging vor allem an die Deutschen Parteien. Ich nehme doch an, es gibt noch andere Migranten, die sich in der Politik engagieren und gerne auch mal zum Zug kommen würden.

  80. Wenn Frau Kolat Deutsche ist, ist mir Ihre Herkunft egal, aber nicht ihre Verwicklung!

    Und für mich besonders nicht die SPD dabei und für alle die Verbindungen im rechtstaatlichen Sinn!

    Nicht mehr und nicht weniger! Aber nachhaltig!

  81. Breaking NEWS Breaking NEWS Breaking NEWS 🙂
    Ich habe meine Hollywood Kontakte mal spielen lassen 😉 und habe ein Video erhalten zum Thema:

    #62 Wilhelmine (29. Nov 2011 22:24)
    “Die Bombe” platzt an Weihnachten, wenn alle Banken geschlossen haben!

    hier also:
    Regierungserklärung am 24.12.2011 zum Euro – sneak preview Idea by ComebAck

    unbedingt ansehen ist mit Flash im Browser kann was dauern bis es lädt, aber es lohnt sich.

    Klicken hier:

    🙂

  82. Sawsan Chebli ist auch so eine von der Körber-Stiftung, den USA, der „Deutschen Gesellschaft für auswärtige Politik“ und diversen anderen Organisationen geförderte und als künftige Führungskraft aufgebaute Vorzeigearaberin, die seit 2007 unter Körting Karriere macht, und den Islamisierungsprozess des Landes beschleunigen soll.

  83. Die Frage ist: seid wann sind Kolat und seine Frau in Deutschland und warum?…..Nach welchen Einwanderungskriterien, sollten sie von Gastarbeitern abstammen, dann soweit in Ordung, aber wenn nicht, dann haben wir mit dehen die bis 1973 rein zum arbeiten kamen auch schon Probleme?….dann wird es echt eng.:shock:

    Gruß

  84. #126
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dilek_Kolat
    @
    Nun die Frau dürfte wohl zumindest von legitimen Gastarbeitern im Alter von 3 Jahren, im jahr 1970 völlig normal nachgeholt worden sein, bleibt nur noch ihr Ehemann übrig.
    Sollte der auch legitim sein, macht das aber die Sache noch schlimmer, denn wenn die wo einen stattgemäßen Status haben, was machen denn dannn nur die anderen…?…die keinen solchen haben …???
    Wenn legime Gastarbeiter und ihre Abkömmlinge schon so derat schlimm sind, dann muß man wohl etwas klarer und direkter nachdenken, bisher meinte ich immer Gastarbeiter die bis 1973 kam, sind soweit okay. 😯
    Bin mir aber sicher das diese Behauptung bis zum Regierungsanteil….Schröder /Fischer auch so stimmte.
    Die Fragen mehren sich immer mehr. 😯

    Gruß

  85. Noch arbeiten noch 25 % der Türken in Berlin … Nur 75 % beziehen auf irgenteine Weise Unterstützung seitens der Deutschen

    Frau Kolat ( Der Türken-Fuchs als Aufpasser für deutsche Hühner ) wird da für sorgen , das noch mehr Türken in den Genuss deutscher Gelder kommen .

    Se wird kräftig am deutschen Geldhahn drehen ….

    sie war, ist , und wird immer eine treue Vasallin Erdowahns sein

  86. „Schließt eure Herzen sorgfältiger als eure Tore. Es kommen die Zeiten
    des Betrugs, es ist ihm Freiheit gegeben. Die Nichtswürdigen werden
    regieren mit List, und der Edle wird in ihre Netze fallen.“

    Johann Wolfgang von Goethe in „Götz von Berlichingen“ 5. Akt,

  87. Wo sind die Italiener, die Polen, die Russen, die Spanier und all die anderen Einwanderer in dem Spiel?

    Es gibt sie nicht. Sie brauchen offensichtlich kein Integrationsministerium. Für sie ist Integration ebenso selbstverständlich wie notwendig und findet daher auch unvergleichlich geräuschlos statt.

    Die Saat geht auf. Was von langer Hand geplant, wird Wirklichkeit. Es geht nicht um Integration, wie es nie um Integration ging, auch nicht um Partizipation, sondern um Machtübernahme. Die Moslems drängen an die Schaltstellen. Ein Tor, wer glauben wollte, daß Kolats Moscheevereine nicht mitregieren würden. Die Frau fungiert lediglich als ausführende Marionette. Mehr ist aus meiner Sicht dazu nicht zu sagen. Ich sehe gegenwärtig keine Möglichkeit diese hochgefährliche Entwicklung zu stoppen. Die Parteien sind alle unterwandert, es gibt keine ernstzunehmende bürgerliche und soziale Alternative.

    Es ist an der Zeit, daß die in dieser Frage kritischen Parteien sich zusammenschließen. Allerdings unter Ausschluß des brauen und antisemitischen Filzes. Wer den mit drin haben will, der hat auch Interesse am Mißerfolg.

  88. #111 Heinz Ketchup (29. Nov 2011 23:08)

    Die Donaufalterzeitung hat dazu mal ein interessantes Interview mit einer Türkin geführt. Je lauter das Geschrei, das Gefordere, das Lamento, die Gewalt, desto mehr Geld gibt es. Das ist also ein Teil der „türkischen Kultur“, die hier in Deutschland von allen Türkverbänden gegenüber der Politik äußerst wirkungsvoll zelebriert wird. Ein paar Sätze daraus:

    Bei Hochzeit geht es immer nur um das Geld. Die Geschwister müssen alle gleich „Geld geben“, die andern, wenn nicht genügend zahlen, gibt es Mord und Totschlag.

    Wenn man bei uns laut schreit, dann kriegt man auch mehr Geld.

    Ahmed und Halime schreien immer laut und dann kriegen sie am meisten Geld.

    Wenn eine Frau bei der Geburt laut schreit, misst sich der Goldanteil bei den Geschenken am Geschrei.

    Bei Türken wird immer gestritten.

    Die die brüllen, sind die Guten bei uns und die die schweigen, werden getreten.

    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=1173

    Sinngemäß hat das auch mal ein Türkfunktionär in Deutschland gesagt: „Das Kind, das am lautesten schreit, kriegt die meiste Milch. Wir Türken schreien noch nicht laut genug.“ Ich weiß allerdings nicht mehr, wer das war, muß etwa drei bis vier Jahre her sein.

    Das gilt für alle islamischen Gesellschaften. Neben ihrer widerlichen Ideologie schleppen diese Leute auch noch ihr rotzig-aggressives Benehmen ein. Es sei denn, es ist gerade mal wider Augenwischtag mit türkischem Buffet (essen ist immer ganz wichtig, um das Hirn lahmzulegen) in der Moschee.

  89. Nur die allerdümmsten Kälber
    wählen ihren Schächter selber!

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass wir seit Anbeginn von Verrätern regiert werden.

    Die schlimmsten sind bei der C*DU!
    Von den anderen haben wir nämlich nichts anderes erwartet!

  90. Aber die „C“DU macht doch gemeinsame Sache mit den Linken und unterstützt deren Politik zum Schaden Deutschlands! Wenn es aber um die Macht und um den Machterhalt geht, trägt diese Partei alles mit, auch wenn es massiv gegen frühere Grundsätze geht!

Comments are closed.