Wie bereits gestern vermutet, sorgt Erdogan heute für Schlagzeilen, dabei ist er noch nicht einmal in Berlin gelandet. BILD hat zu seinem Besuch anläßlich 50 Jahre türkische Gastarbeiter ein Interview mit ihm geführt. Bevor wir auf seine Antworten eingehen, noch einmal der Hinweis, daß in Berlin und Deutschland weder 50 Jahre italienische, spanische, portugiesische, kroatische, serbische, slowenische Gastarbeiter noch sonst so etwas gefeiert wurde. Man hat auch nie die Ministerpräsidenten der genannten Länder zu diesem Behuf eingeladen.

Bei den Deutschkenntnissen, die gegen die Menschenrechte verstoßen, bezieht sich Erdogan auf die Importbräute aus Anatolien, bei denen die Sprache der Liebe spreche und kein Verlangen auf Deutschkurse. Daß die meisten dieser Ehen arrangiert sind und es sich oft noch um nahe Verwandte wie die Cousine handelt, vergißt der türkische Premier, obwohl er es natürlich weiß. Erdogan:

Wie ich schon sagte, müsste die deutsche Politik die zugezogenen Türken nicht als Gefahr, sondern als Bereicherung sehen. Und das ganze Thema mit dieser Mentalität anfassen. Ein Beispiel: Wenn ein junger türkischer Mann ein Mädchen aus der Türkei liebt und heiraten möchte, wird dies als ein Fehler angesehen, denn die Bundesregierung verlangt, dass diese Frauen vorher Deutsch lernen müssen. Aber ich bitte Sie, welche Sprache spricht die Liebe? Es kann doch nicht sein, dass die Liebe junger Menschen per Verordnung nur auf Deutsch funktionieren darf.
Nein, wer Deutschkenntnisse zur wichtigsten Voraussetzung erklärt, verletzt die Menschenrechte. Auch in den relevanten EU-Richtlinien steht von einer solchen Voraussetzung nichts. So etwas verletzt uns.

Ansonsten sieht Erdogan drei Millionen Türken in Almanya als Bereicherung, er hätte gerne die doppelte Staatsbürgerschaft und fordert weiterhin den EU-Beitritt der Türkei. Daß der Islam zu Deutschland gehöre, sieht er bei fünf bis sechs Millionen Moslems hier als Realität. Lesen Sie das Original-Interview hier!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

143 KOMMENTARE

  1. Ja, hab ich heut morgen auch schon gelesen.
    Es ist diese Selbstherrlichkeit, von der mir übel wurde.

  2. Elisabeth Sabaditsch-Wolff am 28. Oktober2011 die Bürgervereinigung PAX Europa auf der Konferenz zur „Der Intoleranz und Diskriminierung der Muslime entgegentreten“ in Wien vertreten.
    Erdogan ist ein Faschist wie er im Buche steht!!!
    aber das interessiert keinen unserer Korupten Politiker! Weil sie selber gerne wären wie er!

    Elisabeth Sabaditsch-Wolff am 28. Oktober2011 die Bürgervereinigung PAX Europa auf der Konferenz zur „Der Intoleranz und Diskriminierung der Muslime entgegentreten“ in Wien vertreten.

    Islamophobie, Islamische Verleumdung und die OSZE

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch, Antiislamisch, Proisraelisch

  3. Was gegen die Menschenrechte verstößt, ist Faschismus, Herr Erdowahn!
    Ich finde, Sie ähneln nicht nur optisch dem kleinen Mann aus Braunau an der Inn…

  4. Beim Lesen Deines Artikels, hätte ich doch beinahe mein Croissant über´n Frühstückstisch gekotzt !

    …eine extrem widerliche Erscheinung dieser
    herrenmenschliche Egowahn !

  5. Dann soll das Paar eben in der Türkei leben. Wo ist das Problem? Gibt es ein Grundrecht auf das Leben in Deutschland?

  6. Die Mentalität der Türken kennt nur eins:
    Fordern, Fordern und Fordern…
    Selbst kümmern sie sich nur um eins:
    Geld verdienen und Geld verdienen.

    Ich würde gerne nur mal ein Wort von Erdogan hören, nur ein ehrliches Wort:
    Danke ! Danke für die Möglichkeiten und Danke für die viele Mühe.
    Doch das Wort Danke scheint es in diesem Sinne auf türkich nicht zu geben…

    Diese Botschaft an die…

    TÜRKISCHE BOTSCHAFT IN BERLIN

    Postanschrift:
    Runge Strasse 9,
    10179 Berlin

    Telefon:+49 30 275 85 0
    Fax:+49 30 275 90 915

    e-mail: botschaft.berlin@mfa.gov.tr

  7. …“Die vielen deutschen Rentner, die bei uns leben, würde ich ja auch nicht als ,Türken‘ bezeichnen, sondern als ,Deutsche in allen Ehren und allen Rechten‘.“
    Apropos Rentner: Bei uns in der Nachbarschaft wohnt ein Türke mit Rente auf Probe. Wenn die 2 Jahre um sind geht er in die Türkei zurück und nimmt natürlich die Rente mit. Die Rente bekommt er übrigens, weil er aufgrund psychischer Probleme (Arbeit macht ihn agressiv) nicht mehr arbeiten kann oder arbeiten sollte. In Deutschland hat er (ausser schwarz, auch zur Zeit) jedenfalls noch nie gearbeitet…

  8. Pah, die Sprache der Liebe! In meiner Straße wohnen in jedem Block von 8 Mietparteien mindestens 2 Türkenfamilien. Die Straße ist ziemlich kurz,also ca. 20 Blocks mit jeweils 8 Wohnungen, bei 160 Wohnungen demnach 40 Türkische Clans die allesamt bekopftucht herumrennen und kein Deutsch sprechen. Alle paar Tage kommen Polizei und Notarzt weil wieder eine Kopflumpentante von ihrem liebenden Ehemann verprügelt wurde und jemand dies anzeigt.Bei den deutschen, serbischen, italienischen, griechischen und portugiesischen Familien die hier noch wohnen kommt so was nicht vor!

  9. Türkische Denke verletzt die Menschenwürde!

    Dass all die Gastarbeiter aus europäischen Ländern keine Jubelfeiern hatten, auch keine Einladung der Ministerpräsidenten derer Länder, das liegt wohl daran, dass die in Deutschland keine Kontroll-Vertreter ihrer Landsmänner/-frauen haben, die bestimmen, was in Deutschland zu passieren hat.

    Ausserdem haben die Deutschland ja nicht so dreist abgezockt, wie die türkischen Funktionäre dies organisierten, also sind die weniger wohlhabend jetzt und daher nicht genug hofierungsinteressant.

  10. OT Erdogahn
    Aber ich bitte Sie, welche Sprache spricht die Liebe? Es kann doch nicht sein, dass die Liebe junger Menschen per Verordnung nur auf Deutsch funktionieren darf.

    Richtig! herr E.!
    Das gilt vor allem für die Liebe zweier junger
    Türken, die sich noch gar nicht kennen weil sie Erwachsener Strammtürk und niedlichkleine
    Anatolcousine sind.
    (Sie konnten zusammen nicht kommen, das Wasser war viel zu tief, herr E. – sollte man kennen, nicht wahr?, – wenn man auch nur irgend eine Vorstellung von der dt. Seele hätte)
    Das war nämlich so, dass der junge Mann zu seiner Angebeteten hinüber wollte. (Dass er dabei ertrank ist im Moment unerheblich)
    Relevant ist, dass die junge verliebte Cousine
    drüben wartete, also jedenfalls nicht in Deutschland.
    Nein, die Liebe junger Menschen darf per Verordnung natürlich micht nur auf Deutsch funktionieren, herr E., da haben sie durchaus recht.
    Sie darf gewiss auch auf Tückisch funktionieren, wenn der junge Mann „hinüberschwimmt“ und seine Cousine in der Türkei beglückt. Prosit!
    Trinken die Mueslis, wenn sie in ihrer Heimat
    T. heiraten eigentlich Bier oder Wein?
    Wovon nur ist mein Hals so furchtbar angeschwollen, schon am frühen Morgen?

  11. #6 Fairaberhart

    „Die Mentalität der Türken kennt nur eins:
    Fordern, Fordern und Fordern…
    Selbst kümmern sie sich nur um eins:
    Geld verdienen und Geld verdienen.“

    Das stimmt so wohl nicht!
    Geld verdienen kommt von „dienen“ aber nicht von fordern.

    Sie meinten wohl: „Sie kümmern sich nur um eins: Geld reinholen und Geld reinholen.“

    In Baden-Württemberg hat wohl eine Integrationsministerin Gelder aus einer Kollekte auf Schwarzgeldkonten verlagert?
    Wer weiss was genaueres? Information von letzer Woche.

  12. Überhaupt sind die Länder dort unten zu groß. Syrien kann gut und gerne in mindestens drei Teile geteilt werden. Man kann sich dabei an den alten Grenzen der Bistümer orientieren. Ionien muß wieder hergestellt werden, ebenso daß Fürstentum Edessa. etc. etc. p.p.

  13. Für eine große Liebe ist auch Deutschpflicht kein Hindernis. Die holde junge Anatolin wird die Deutschkurse mit Begeisterung besuchen.

  14. Herr Kirchhügel ist lange tot, versteh nicht, warum alle Welt die von ihm gesetzten Grenzen akzeptiert. Auch im Irak ist Platz für viele Entitäten.

  15. Wer hat denn wieder den Untertext zu dem Bild gelöscht??

    „Frau Dhimmi . . . DA gehts lang! Klar?“

  16. Sudelede wird immer weiter ein Holzscheit nach dem anderen ins Feuer werfen. Diese ganzen Verbalatacken dienen einzig und allein dem austesten von Grenzen. Das ist wie bei kleinen Kindern -wie laut muß man schreien bis Mutti reagiert.
    Dumm nur, dass „Mutti“ überhaupt nicht reagiert. Erdogan kann tun und lassen was er will – „Mutti“ wird niemals auch nur ein Wörtchen sagen. Die hat die Hosen so voll vor Angst, daß sie Probleme hat den Gestank zu übertünchen.
    Was Ede in die Grenzen weisen würde, ist ein radikaler Stopp sämtlicher Überweisungen zur „EU-Aufbauhilfe“ und Abbruch jeglicher wirtschaftlicher Beziehungen. Und als Sahnehäubchen die sofortige Ausweisung türkischer Staatsbürger ohne Aufenthaltsgenehmigung sowie Aufhebung der Duldung. Dem „großen Lideri“ würde seine Scheiße über Nacht bis Oberkante Nasenwurzel stehen…
    Aber das wird mit keinem „deutschen Politiker“ geschehen, das sind durch die Bank opportunistische Mollusken ohne ***…

  17. Gerade habe ich mir das Bild oben nochmal eingehend angeschaut und bin hocherfreut, wie nett der Hosenanzug sich hergerichtet hat.

    Das komische an dem Bild ist aber, finde ich,
    dass die beiden netten Staatslenker scheinbar ein gemeinsames Ziel anpeilen, dass zu allem Überfluss auch noch von dem netten Herrn mit dem Zeigefinger definiert wird.
    Sollten wir Restautochthone nicht eigentlich selbst einen Staatslenker haben, derIe die Richtlinien der Politik wirklich selbst zu
    bestimmen gewillt ist? Wär doch nett, oder?
    Wär jedenfalls dann nett, wenn dabei der Vereidigunsschwur auch Beachtung fände!
    Die Autochthonen warten schon ziemlich lange darauf.

  18. Du breitest die Köpfe und Kronen getöteter Könige in meiner Stadt vor mir aus? Du beleidigst meine Königin und drohst meinem Volk mit Tod und Sklaverei? … Oh ich habe meine Worte gut überlegt Perser und vielleicht hättest Du besser selbiges getan?“

  19. Dieser Erdogan in seinem Türkenwahn ist wirklich unerträglich. Sich liebende Türken können genauso gut in der Türkei heiraten und dort ihr ungetrübtes Glück genießen, dazu bedarf es keines Zuzuges nach Deutschland. Ich frage mich ohnehin, was diese ganze Debatte noch für eine Berechtigung hat. Die Zeiten, in denen türkische Arbeiter hier benötigt wurden, gehören längst der Vergangenheit an, wer sich in der Zwischenzeit integrieren wollte, hat dies getan und der Rest gehört einfach wieder nach Hause geschickt, in die ach so weltoffene und prosperierende Türkei. Anschließend gehört die Tür geschlossen und eine vernünftige Einwanderungspolitik ins Leben gerufen, die nur solche Zuwanderer gestattet, die uns, unser Land, unsere Sprache und unsere Lebensweise akzeptieren.

  20. So ein Artikel zum Frühstück kommt nicht gut.

    :/

    Gibt es wenigstens eine vernünftige Antwort / Ausladung von Merkel dazu ?

  21. Wie groß die Sorge ist, zeigt ein Statement von Außenminister Guido Westerwelle: „Wir müssten der Türkei die Tür nach Europa ganz weit öffnen, statt immer neue Hindernisse zu errichten, bis eines Tages die Türkei sich von uns abwendet.“ Spon

  22. Immer diese Extrawürste für die Türken. Warum hat man nicht gleichzeitig für 50 Jahre italienische, spanische, portugiesische, kroatische, serbische, slowenische Gastarbeiter u. a. eine Feier veranstaltet und deren entsprechende Volksvertreter eingeladen?!

  23. Da schau her, die Sueddeutsche mal mit passender Wortwahl:
    „Erdogan giftet gegen deutsche Integrationspolitik“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/tuerkischer-ministerpraesident-zu-besuch-in-berlin-erdogan-giftet-gegen-deutsche-integrationspolitik-1.1178435

    Es ist schrecklich diesen osmanischen Möchtegern-Eroberer ständig abgebildet sehen zu müssen. Ebenso furchtbar ist es, wie deutsche Politiker, insb. die Böhmer, sich zur Speichelleckerin der osmanischen und muslimischen Besetzer macht.

  24. erdogan hat völlig recht. es widerspricht zutiefst de menschenrechten, wenn frauen lesen und schreiben lernen oder gar gezwungen werden die sprache der ungläubigen zu sprechen. es ist vollkommen ausreichend den haushalt zu führen und kinder zu gebären. eine frau braucht auch nur 2 mal in ihrem leben das haus zu verlassen. das erste mal wenn sie zu ihrem von den eltern ausgewählten ehemann, der sie meistbietend ersteigert und den kaufpreis bezahlt hat, geführt wird. das zweite mal wenn sie zu grabe getragen wird. falls sie doch mal auf die strasse gelassen wird muß sie sich als zeichen ihrer keuscheit bedecken oder vermummen. denn sie und weitere 3 weiber sind der besitz dea mannes der sie rechtmäßig erworben hat und nun mit ihnen tun und lassen kann was ihm beliebt. sind frauen oder mädchen ungehorsam, so ist es die pflicht ihres besitzers sie je nach schwere ihres vergehens zu züchtigen oder schlimmeres mit ihr zu tun. ehebrecherische frauen müssen unbedingt öffentlich GESTEINIGT werden, woran sich jeder beteiligen kann um die schande von der familie abzuwaschen. um das bedauernswerte opfer möglichst lange leiden zu lassen sollte mit möglichst kleinen steinen begonnen werden damit die menge sich an dem schauspiel auch gebührend ergötzen kann. nachher wird ein fest gefeiert und alles ist wieder gut. wird z.b. im islamischen teil NIGERIAS eine frau vergewaltigt, was nicht selten vorkommt, so wird sie für dieses verbrechen gesteinigt. es sei denn es gelingt ihr 3 polizisten zu bestechen. der täter geht in jedem fall leer aus. auch öffentliche auspeischungen sind beliebt und führen nicht selten zum qualvollen tod des opfers. um in übung zu bleiben werden tiere bei vollem bewußtsein auf grauenhafte weise abgeschlachtet. das nennt sich halal und kleine kinder müssen zur abhärtung dabei zusehen. bis zu dem verkauf der braut verfügen der vater oder die brüder über sie. nachdem sie verschachert wurde gehört sie dem ehemann genauso wie ein esel, kamel, ziege oder hammel. gebärt sie ihm keine kinder, so kann er sie mit schimpf und schande auf die straße prügeln und sich eine jüngere nehmen. sie ist dann vogelfrei und jedermann kann sie schänden. so steht es geschrieben und jeder der das thematisiert oder gar kritisiert ist ein NAZI, ein RECHTSRADIKALER und ISLAMHASSER. auch mit seinen ausführungen zur liebe hat ERDOGAN recht. die wege der liebe sind unergründlich und schon vor der geburt kann den zukünftigen eltern die erleuchtung kommen wer den besten kaufpreis bezahlen kann und die tochter wird den auserwählten, auch wenn sie ihn vor der hochzeitsnacht noch nie gesehen hat, lieben. alles ander wäre ihr sichers ende. denn in dieser archaischen gesellschaft gelten seit jahrtausenden nur zwei dinge: der schutz des viehs und die unberührtheit der zu verschachernden töchter. vergreift sich ein unberechtigter daran bedeutet das BLUTRACHE. wir sind froh in DEUTSCHLAND das wir durch diesen kult der sharia bereichert wurden und wünschen uns mehr damen mit farbenfrohen GANZKÖRPERGEFÄNGNISSEN. das würde im übrigen einigen unserer schicken linksrotendunkelroten damen gut zu gesicht stehen.

  25. Wenn „der junge Mann“ eine entfernte Verwandte liebt, die er noch nie gesehen hat, soll er doch zu ihr gehen.
    Dann müssen wir hier auch nicht seine „Bereicherung“ ertragen.

  26. Erdogan und seine türkischen Invasionstruppen sind mir nicht willkommen. Politisch sollten sie als das behandelt werden, was sie tatsächlich sind: Feinde!

  27. Der Ministerpräsident Erdogan weiß um was es geht, wenn er 1997 den türkischen Dichter Gölap zitierte und jetzt Deutschland die Verletzung der Menschenrechte vorwirft.
    Es geht ihm um die Besetzung Deutschlands mit seinen Einwaderungstruppen, über den Weg der Einreise Türkei-Deutschland und über den Geburtskanal türkischer Frauen die im Akkord Kinder gebären.

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen bis wir am Ziel sind. Die Minarette sind unsere Bayonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    Wo der Zug dann wirklich hinfährt im Sinne Erdogans, sehen wir aktuell an den sogenannten Demokratien in Nordafrika.

  28. Ist ja gut wenn der Türkhäuptling zu Besuch kommt. Bei der Gelegenheit kann er beim Heimflug gleich ein paar Mustafas mitnehmen.

  29. Die ganze Propaganda-Show um die türkische „Bereicherung“ erinnert mich an die Berichterstattung in der „DDR“ nach dem Mauerbau:

    Obwohl jedem klar war, dass Lügen (Antifaschistischer Schutzwall, Stop der NATO, etc.) verbreitet wurden, lief die Propanganda auf Hochtouren.

    Die Mauer ist gefallen, aber die jetzigen Probläm werden wir wohl nicht mehr los werden.

  30. „…die deutsche Politik die zugezogenen Türken nicht als Gefahr, sondern als Bereicherung sehen“

    vs.

    9:29 „Kämpft gegen die, die die nicht an Allah glauben“

    Offensiver jihad ‚talab‘ – 91-9:29 sind die letzten Verse die der pedophile Analphabet gesprochen hat

  31. #25 brontosaurus (02. Nov 2011 08:14)
    Und die Überschrift Ihres sehr guten Aufsatzes heißt „Islam“.
    Wenn auch unsere momentane Politikerelite da nicht mehr durchblickt, genauso wie sie bei den Finanzen nicht mehr durchblickt, so geht meine ganze Hoffnung doch hin zu den bodenständigen Urdeutschen, die mit ihrem gesunden Menschenverstand die explosiven Gefahren des Islam IMMER MEHR erkennen und aktiv werden!!!

  32. Wenn wir allerdings Erdogan und Merkel miteinander daraufhin vergleichen, wer sich denn mehr um sein Volk kümmert, ist Erdogan der eindeutige Gewinner. Der lädt hier seinen Schrott ab und bekommt sogar noch Geld dafür. Und wenn er den Schrott mal brauchen sollte, braucht er nur zu pfeifen und der steht bereit, obwohl sich Erdogan nie um den gekümmert hat.

    Und was macht die Merkel? Die grinst und zahlt.

  33. Der Führer hat gesprochen. Er klärt uns auf über die überragenden Gene seiner Rasse, den Weltfrieden und er lobt den Bundespräsidenten Wulff für dessen Islamisierungseinsatz.
    Dass die Deutschen wieder einmal undankbar für den Wiederaufbau durch den übermenschlichen Islam sind und sich durch Menschenrechtsverletzungen auszeichnen wird erklärt. Außerdem sollen wir begreifen, dass all das, was wir als Bedrohung empfinden, eine Bereicherung durch die neuen Herrenmenschen ist! Und was man nicht vergessen darf: die Türken wissen was Liebe ist. Die Deutschen haben auch davon keine Ahnung und kennen lediglich Dienstvorschriften – diese genetischen Nazis!

  34. Wie kann man nur Deutschkenntnisse als wichtigste Voraussetzung für Integration sehen. Das verletzt wirklich Menschenrechte. Das knüpft wirklich nahtlos an den Nationalsozialismus an.

    Aber ich bitte Sie, welche Sprache spricht die Liebe?

    Der alte Romantiker Erdogan… Hahaha…

    Dieses Interview ist beste Unterhaltung!

  35. jedes souveräne Land würde diesen Herren weder einladen noch reden lassen. Warum wird der belorussische Despot vorgeführt und dieser Spinner kann hier tun und lassen was er will … weil wir keine Macht haben

  36. #33 menschenfreund 10

    Wir sind hier über 50.000 Leser und Schreiber jeden Tag. Aber wir sind nicht in der Lage eine echte islamkritische Partei zu gründen. Für diese Gründung bräuchte man 300 Mitglieder. Selbst wenn man anfangs alles beitragslos macht, wird man die Mitglieder nicht zusammenbekommen. Wir Deutsche, die sich mal unter verbrecherischer Führung mit der ganzen Welt angelegt haben, die mal wussten was Ehre ist und dafür gestorben sind, wir Deutsche sind zu Schlappschwänzen mutiert die ihre Frauen von Moslems begatten lassen und alles was wir dagegen tun, wir setzen uns an den Computer und schreiben wie sehr uns das stinkt.

    Was da wirklich stinkt, sind nicht die Türken, die nehmen uns nur weg was wir uns wegnehmen lassen, was stinkt, das sind wir.

  37. Nein, wer Deutschkenntnisse zur wichtigsten Voraussetzung erklärt, verletzt die Menschenrechte.

    Auch hier hat Erdogan wiedermal recht.
    Dass die Türken nicht hierher gehören, liegt nicht an unserer Sprache!
    Wer das zur wichtigste Voraussetzung erklärt, verletzt unsere Menschenrechte.

    Bei allen Problemen die man mit Erdogan haben kann, er spricht mehr Wahrheiten aus als unsere Despoten.

  38. „Ratface“ Erdolf kennt ausschließlich das islamische Template, weil der Chip auch bei ihm drin ist. Das da lautet: Fordern, jammern, drohen, lamentieren, beschweren, fordern, jammern, weinen, winseln, beschuldigen, bissig um sich schnappen und gleichzeitig geschwollen und pathetisch rumpalavern – und zwar überall, wo Mohammedaner nicht herrschen. Und das so lange, bis die Mohammedaner herrschen – und sei es, weil anderen diese schrille, abstoßende Nervensägerei so auf die Nüsse geht, daß sie alles tun, was die Nervensäge fordert.

    „Beleidigung des Türkentums“ ist übrigens nichts anderes als das islamische Verbot jeglicher Kritik am Islam und an Mohammel.

    Wann nordet den Typen endlich mal einer ein und hält ihm ein Stopschild vor die haßverzerrte Visage?

  39. Das komische an dem Bild ist aber, finde ich,
    dass die beiden netten Staatslenker scheinbar ein gemeinsames Ziel anpeilen,

    Der Eindruck ist korrekt.

    Sie sind Teil derselben Schauspieltruppe und sie führen ein Stück auf. Das Ziel ist die endgültige und irreparable Zerstörung Deutschlands. Merkel arbeitet ganz genauso diesem Ziel zu wie Erdogan.

    dass zu allem Überfluss auch noch von dem netten Herrn mit dem Zeigefinger definiert wird.

    Er ist auch nur ein Rädchen im Getriebe, der seinen Part zu spielen hat.

    Die Schauspieler nehmen unterschiedliche Positionen zu einem vollkommen belanglosen Detail (z.B. obligatorischer Sprachunterrricht) ein, der aber emotional aufgeladen ist. Das ist ein klassischer Propagandatrick.

    Türken und Extrem-Gutmenschen: Menschenrechte eines Liebespaares werden verletzt wie bei Romeo und Julia. Schluchz heul. Das ist böse!

    Deutsche: Menschenrechte von armen türkischen Importbräuten werden verletzt, wenn sie hier „am Herd angekettet“ werden und nicht genug deutsch kennen, um beim Frauenhaus anzurufen oder arbeiten zu gehen. Schluchz heul. Das ist böse!

    Dadurch, dass eine lautstarke, emotionale Debatte über Details in der Durchführung einer Sache angezettelt wird, gerät die Sache an sich (die Masseninvasion) aus dem Blickfeld, wird sozusagen von allen, die in dieser völlig unwichtigen Debatte Stellung beziehen, automatisch als alternativlos verinnerlicht.

    Alles, was von Politikern abgesondert und in den Medien berichtet wird und ein Großteil dessen, worüber auch PI-Kommentatoren sich aufregen, ist eine solche Scheindebatte, bei der das eigentlich Wichtige als „außerhalb des Denkbaren“ bleibt.

    Es gilt daher immer, das eigentlich Wichtige zu erkennen.

  40. Jammern, fordern, und lautstark aggressiv kritisieren.
    So kennt man den Herrn.
    Wenn die Türkei doch so toll boomt, (Kreditfinanzierter Bau und Konsumboom ausschließlich im Westen der Türkei), warum will Er dann in die EU.
    Warum holt nicht stattdessen, zu Stärkung der Türkischen Wirtschaft seine hier in Deutschland doch so gut ausgebildeten Fachkräfte zurück?
    Dann muss Er sich auch keine Sorgen über Menschenrechtsverletzende Assimilierung,
    und Forderung nach Beherrschung der deutschen Sprache machen.

  41. #39 felixhenn (02. Nov 2011 08:44)
    Ihre Replik gefällt mir überhaupt nicht.
    Denn ich glaube trotz allem immer noch an die Deutschen. Und ich mag nicht diese Untergangsstimmung, selbst wenn Erdowahn hierherkommt und von unseren doofen Politikern hofiert wird.
    Wenn Hier alle so schwarz sehen würden wie Sie, dann sollten wir den (das) Blog PI ganz schließen.
    Haben Sie nicht auch noch Hoffnung, dass uns die Wende in Sachen Islamisierung gelingt?

  42. „Deutsch verletzt Menschenrechte“

    Hierzu kann ich nur sagen, dass in der Grundschule meiner Tochter der türkischstämmige Elternteil einen zusätzlichen Sprachunterricht für türkische Kinder gefordert und durchgesetzt hat. Nein, nicht zusätzlicher Deutschunterricht, sondern Türkisch! Vier Stunden Türkischunterricht pro Woche für angeblich so gut integrierte Kinder auf Kosten des deutschen Steuerzahlers. So viel zum Thema Integration.
    Dazu passt das Titelbild: Die Bundeskanzlerin lässt sich von Seiner Eminenz zeigen, wo es langzugehen hat.

  43. Der Feldherr und FÜhrer Erdowahn will mit weitere Bataillone seiner analphabetischen Gebärmaschinen-Divisionen aus den hohen Bergen ( Gebirgsjägerinnen ??) in Marsch setzen
    selbst Öger musste zugeben , dass diese Importbräute alle ANALPHABETEN sind

    Als Beispiel nannte Öger die Vorschrift, wonach «Türkinnen eine Art Grunddeutschlernen müssen, bevor sie nach Deutschland kommen, um zu heiraten». Dies sei in der Praxis nicht immer durchführbar, denn in sehr vielen Fällen gehe es hier um Analphabetinnen. Er glaube nicht, «dass es dem Grundgesetz entsprechen würde, von ihnen Deutschkenntnisse so schnell zu verlangen wie von jedem Anderen», sagte Öger.

    http://www.sg-fulda.de/aktiv/redaktion/news-redaktion/2004_05_28_ju.shtml

    Dafür fallen 50.000 analphabetische Importbräute / Jahr aus Ostanatolien in Deutschland ein und die Integrations -Schexxe geht mit den Gebärmaschinen von vorne los

    in 5 Jahren sind das dann 250.000 neue sozialhilfeempfänger ( e-Funktionell!!)

  44. Bildunterschrift gesucht… hätte dieser Beitrag auch heißen können!

    Mein Vorschlag:

    „Siehst Du die Kirche da hinten, Angela? Die wird in 20 Jahren eine Moschee sein! Ihr habt uns vor 50 Jahren die Tür nach Europa geöffnet, ihr Idioten…“

    Heute in RTL 104.6 bei Merkel und Vizewelle: „Gibt’s für die Türken auch Pfand? Wir würden sie gern zurückgeben.“ Wenn’s nicht so traurig wäre, hätte ich laut gelacht…

  45. #43 tk356super (02. Nov 2011 08:55)
    Jammern, fordern, und lautstark aggressiv kritisieren.
    So kennt man den Herrn.
    Wenn die Türkei doch so toll boomt, (Kreditfinanzierter Bau und Konsumboom ausschließlich im Westen der Türkei),

    Boomende Türkei ??

    Alles heisse Luft .. die Fachleute hatten vor Jahren schon gewarnt , das Der Finanzmarkt auf heisser Luft aufgebaut ist ( Typisch TürkeI)

    Anhaltendes Trauerspiel am türkischen Finanzmarkt
    Noch immer hält der kranke Regierungschef Ecevit stur an seinem Stuhl fest. Aktien, Renten und türkische Lira fallen mittlerweile im Gleichklang.
    Seit Anfang Mai, als der 77-jährige Ecevit zum ersten Mal ins Krankenhaus eingeliefert wurde, hat die Landeswährung damit gegenüber dem Dollar um 17 Prozent abgewertet. Der Aktienindex verlor seither ein Viertel seines Wertes.

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/tuerkei-anhaltendes-trauerspiel-am-tuerkischen-finanzmarkt-173565.html

  46. Je öfter ich Kanzlerin Merkels Gesicht neben Erdogan strahlen sehe, in den Pressen, desto weniger möchte ich bei der nächsten Wahl bei ihr mein Kreuzchen setzen.

    So viel Abschreckung ist schon werbegeil!

  47. #48 würde Europa nur 5 Millionen Sozialhilfe-Empfänger-Türken heim ins Reich schicken , gingen schlagartig alle Lichter in der Türkei aus !

    Die EU hält die Türkei mit ihrer Herz-Lungen-Finanzhilfe-Maschine am Leben …. bis jemand den Stecker zieht

  48. Und die Rechten, mit Innenminister Friedrich, kriechen natürlich vor Erdogan sofort zu Kreuze und räumen „Versäumnisse“ ein.
    Wenigstens die Grünen kritisieren Erdogans Aussagen. Eigenartig wie sich die Fronten verschieben.

  49. Das Erdogan viel von einem kleinen Hitler hat, weiss man doch mittlerweile. Er ist ein grössenwahnsinniger Fascho-Türke, der seine Minderwertigkeit mit dem Erstarken des Islams und damit seines Türken tums auszugleichen versucht. Leider wird diesem ehemaligen Ziegenhirten von vielen Politikern der Arsch geleckt. Man sollte ihn diplomatisch auf sein kleines Höckerchen befördern, denn mehr als das gibrt es für ihn in der europäischen Landschaft nicht.

  50. Wer der deutschen Sprache nicht einiger massen mächtig ist, der kann mit Integration nicht einmal erst anfangen. Das gilt für alle Migranten gleichermassen.

    Wer aber die deutsche Sprache als menschenentwürdigend diskriminiert, sollte tunlichst die deutschen Grenzen von aussen betrachten. Es ist eine demonstrative Anfeindung gegen die deutsche Kultur.

    Erdogan ist ein hochgefährlicher Suggerierer, ein Sprachrohr seiner, hinter ihm stehenden, islamisch fundamentalistischen Frau.

    Seine hässlichen Gedanken, die wir von ihm immer wieder vernehmen müssen, sind ihm wohl im Knast eingekommen.

    Wir wissen ja aus eigener Erfahrung in Deutschland, was einem Mann in Kurzhaft so alles einfallen kann, sogar bis zum Erguss eines Buches „Mein Kampf“, das auch von einem Politiker geschrieben wurde, während seiner Kurzhaft. Und mit seiner vorzeitigen Entlassung kam das Elend über uns, – damals wie heute.

    Die Deutschen brauchen das wohl, sie können es nicht anders: ‚Hier steh ich wohl ich armer deutscher Tor, und bin so dumm-deppert als wie meine Grosseltern zuvor.‘

  51. Aber wir sind nicht in der Lage eine echte islamkritische Partei zu gründen.

    Wenn ich das recht mitbekommen, gab es doch bei der letzten Berlinwahl bereits zwei davon. Islamkritik löst unsere Probleme nicht, sie ist lediglich als Einstieg in den Erkenntnisprozess geeignet.

    Es ist daher nicht wichtig, ob wir islamkritische Parteien haben oder nicht. Sie würden selbst dann nichts ändern, wenn sie 5 oder gar 51 Prozent bei einer Wahl bekämen.

    Deshalb besteht kein Grund, verzweifelt zu sein, wenn das nicht so klappt.

    Dieser Blog ist doch proamerikanisch. Ich bin das auch und habe deswegen rund zwei Jahre lang in einem Forum politisch inkorrekter (!) Amerikaner diskutiert. Sie haben das Problem, das wir mit Türken haben, mit Mexikanern. Und zwar in jeder Hinsicht exakt dasselbe (einschließlich dem offenen rotzfrech vorgebrachten Anspruch, das Land zu übernehmen und die weißen Amerikaner zu vertreiben), nur sehr viel weiter fortgeschritten.

    Glaubt irgendjemand, dass den Amerikanern Katholizismuskritik helfen würde?

    Ich kenne den Unterschied zwischen Katholizismus und Islam, keine Sorge. Aber selbst wenn die Türken den Islam aufgeben würden (was sehr unwahrscheinlich ist), selbst wenn sie jede anstößige Seite aus dem Koran reißen und verbrennen würden, bliebe immer noch das Problem, das die Amerikaner mit den Mexikanern haben, oder?

  52. Türkische Import-Ehefrauen sollten schon deshalb ein paar Brocken Deutsch vorher kennen, um sich telefonisch oder anderweitig nach dem nächsten Frauenhaus zu erkundigen.

  53. Doppelte Staatsbürgerschaft ?
    Davon träumt der Türke sicher jede Nacht. Dann kann er mit der Invasion erst richtig beginnen.
    In Berlin leben zur Zeit etwa 150000 Türken, nur ca. 20000 haben die deutsche Staatsangehörigkeit. Mit Erdowahns Weltmachtgelüsten, wäre dann auch die nur sehr waage Hoffnung dahin, dass die restlichen 130000 irgendwann wieder gehen würden

  54. #53 Skuld (02. Nov 2011 09:26)
    Aber die Mexikaner haben nicht so einen hasserfüllten „Führer“ mit großosmanischem Machtanspruch. Neben den üblichen Koranschäden macht Erdogan mit Sicherheit auch einen Teil des Problems aus.

  55. #44 menschenfreund 10 (02. Nov 2011 08:59)

    „Haben Sie nicht auch noch Hoffnung, dass uns die Wende in Sachen Islamisierung gelingt?“
    ———————————————

    Eine Wende in der Frage der Islamisierung dieses Landes wird es mit den bestehenden Parteien im Parlament nicht geben. Eine Wende wird es erst geben, wenn dieses Land aufgrund von Transferzahlungen an die EU Pleite Staaten und Hartz-IV-Empfänger finanziell am Ende ist. Aber diese Wende wird nicht friedlich sein. Wir haben dann geschätzte 8 Millionen gewaltbereite gut organisierte Moslems im Land. Und wenn an dieser keine Transferleistungen (Dhimmi-Steuer) mehr gezahlt werden geht es rund. Demgegenüber steht eine kastrierte Bundeswehr und Polizei und ein Haufen nicht mehr fähiger junger Deutscher und Rentner. Diese Entwicklung wird geschehen, da diese Regierung diese Frage genauso aus sitzt wie die EU Krise.

  56. Der Fingerzeig auf dem Bild oben sagt, siehste da, Angela, da drüben ist der Fernsehturm von Berlin; bald ist das das Hauptminarett unserer grössten Moschee in Europa, der türkischen Machtmetrople.

  57. Wer sind wir Deutsche eigentlich? Vom Nationalsozialisten zum Nationalmasochisten mutiert ?

    Und zwar durch die jahrzehntelange Manipulation der gleichgeschalteten Medien und dieser Politiker.

    Kein Rückgrat, keine Ehre, keine Prinzipien, nur unser Masochismus, der ist lebendig in uns. Und die Angst vor dem eigenen Staat. Angst davor, in die rechte Ecke gedrückt zu werden und gleichzeitig die Angst vor der Gewalttätigkeit des Islams.

    Ob es die Griechen, die Türken, die EU oder unsere eigene Regierung ist. Sie machen mit uns, was sie wollen, und wir bedanken uns artig und halten trotz zeitweiligem Murren nach der linken die rechte Wange hin.

    Was soll das für eine „Gnade der späten Geburt“ sein? Für mich ist es eher eine Schande der späten Geburt.

    Andere Länder verloren auch Kriege und begingen barbarische Gräueltaten.

    Ich relativiere das. Jawohl. Die Weltgeschichte ist voll von Grausamkeiten und Mord.

    Und ich weigere mich, nur weil wir den Krieg verloren haben, nun ewig mit gebeugtem Haupt durch die Straßen zu laufen, mich von dahergelaufenen rückständigen islamischen Armutsflüchtlingen in meiner Heimat verachten, bedrohen und auslachen zu lassen, diese zum Teil von meinen Steuergeldern ungefragt zu alimentieren, und dieses erbärmliche Verhalten auch noch meinen Kindern vorzuleben.

    Wenn der islambegeisterte Mann einer tätowierten Ehefrau, genannt Bundespräsident mit Kindern Israel besucht und dann verkündet, dass wir und auch die folgenden Generationen dem jüdischen Volk in enger Freundschaft verbunden sein werden, dann hat er meine Zustimmung.

    Wie kann aber derselbe Mann in Deutschland verkünden, dass der Islam, der das jüdische Volk vernichten will, ein Teil Deutschlands ist?

    Ein islamisch dominiertes Deutschland fällt in die Steinzeit zurück und bleibt bestimmt nicht israelfreundlich.

    Und jetzt die Griechen. ***gelöscht***

    Und Frau Merkel zieht wieder einmal die Mundwinkel nach unten und hält im Namen des deutschen Volkes den Griechen und auch dem Türken Erdogan, dessen Land über die Ressourcen eines Trabbis verfügt, aber die Ambitionen eines Rolls Royce hat, wieder einmal gegen den Willen des deutschen Volkes ihren Allerwertesten in dessen Namen zum Rein treten hin.

    Bei den Franzosen ist es ähnlich. Weil wir ja schließlich 3 Angriffskriege gegen die Franzosen geführt haben, müssen wir nun auf ewig einen Schritt hinter ihnen gehen.

    Einfach nur widerlich. Ich selbst ertappe mich auch manchmal, wie ich aus Angst vor politischer als auch strafrechtlicher Verfolgung und vor extremer Ausgrenzung oder einfach nur aus Angst vor dem Zensor verharmlose, beschwichtige und relativiere.

    Daher sind die Vertreter der deutschen Interessen auch in Diskussionen stets benachteiligt. Weil sie von der Angst regiert werden, etwas Falsches zu sagen. Während die Linken sich ungestraft in Rage reden können und auch ungestraft zum Teil gewalttätig sein können.

    Ich will diesen Staat nicht stürzen. Ich will auch keine Menschen ermorden oder rufe dazu auf.

    Ich als Deutscher mag nun einmal die extreme Überfremdung meiner Heimat durch vorrangig islamische Armutsflüchtlinge nicht und auch die EU-Knechtschaft und dieser ganze deutsche Nationalmasochismus ist mir zutiefst zuwider.

    Und diese Eu-Knechtschaft mag ich ebenfalls nicht.

    Ich will, dass deutsche Politiker deutschfreundliche Politik im Interesse des deutschen Volkes machen, Rückgrat in der Welt zeigen, uns würdevoll vertreten und dass Ausländer, die sich hier nicht an unsere Gesetze halten, und/oder auf unsere Kosten leben, in ihre jeweiligen Heimatländer auf unsere Kosten zurückgeführt werden.

    Ich will, dass die deutsche Kultur, der deutsche Geist und das deutsche Selbstverständnis wieder in unserem Vaterland aufblühen.

    66 Jahre Nationalmasochismus sind genug.

    Ich will als Deutscher geachtet und respektiert werden.

    Und ich will eine deutsche Zukunft für uns und unsere deutschen Kinder in einem wirklich demokratischem Deutschland.

    Und ich will stolz sein auf mein Land, auf meine Landsleute, auf die deutsche Kultur und auch auf unsere Politiker.

    Und mich nicht jedesmal für Frau Merkel, Herrn Wulff und Herrn Westerwelle schämen müssen.

  58. Sogar den Grünen geht Erdogan nun auf den Sack. Die fordern Merkel auf nicht immer vor Erdogan zu kuschen:

    „Der Grünen-Innenexperte Memet Kilic sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, die Regierung Erdogan schüre „immer wieder bewusst Vorurteile gegen Deutschland, um damit bei den Hardlinern im eigenen Land zu punkten“. Zuletzt habe der Premier nicht einmal davor zurückgeschreckt, deutsche Stiftungen in der Türkei als Unterstützer der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans PKK hinzustellen. Diese „unerträgliche Stimmungsmache“ dürfe nicht so stehen bleiben.“

  59. #58 Freikorps

    Zu dem Inhalt Ihres Links (Danke), da bin ich mir nicht so ganz sicher, ob Friedrich das so ganz begriffen hat, worauf es Erdogan ankommt.

    Ein türkischer Nachkomme ist hier nicht um deutsch zu werden bzw. Deutscher zu sein.
    Nach Erdogans Ansicht ist ein türkischer Nachkomme in Deutschland ein Mittel, die Türkei weiter am Zapfhahn in Deutschland angebunden zu lassen.

    Wer brauche als Abzapfer schon Deutschkenntisse? Er muss nur wissen, wem er zuerst zu dienen hat, das ist Türkei, also ist türkisch seine erste Pflichtsprache – um nicht pflichtvergessen zu werden. Er muss doch auch in Deutschland sofort die Signale aus der Türkei empfangen können, sonst verschläft er noch!!!!

  60. Er muss seine Türken nur wieder nach Hause holen. Da sie ihm in großer Mehrheit zujubeln, werden sie die Heimreise auch gerne antreten.
    Deutschland ist ein schlimmes Land, hier ist keiner gezwungen leben zu müssen.

    Herr Erdogan hat sicher Arbeitsplätze für seine Landsleute und Wohnungen stehen auch bereit, aber das Wichtigste ist, dass alle in der Türkei ihre Heimatsprache sprechen können.
    Adieu ihr lieben Türken.

  61. Als die Mauer noch stand, hatten wir die Probleme nicht. Die Türken wohnten in Kreuzberg (oder Simensstadt, zum Glück aber JWD) und von deren kurzzeitigen Ausbrüchen und Raubzügen, konnte man sich erwehren. Die Linie 1 galt zwar ab Einbrechen der Dunkelheit als gefährlich, aber man konnte doch auf die Fahrt verzichten, denn wer wollte schon nach Kreuzberg, außer einigen wenigen linken Spinnern.
    Jetzt ist Kreuzberg mittendrin, gut saniert und viele der mittellosen Türken können es sich nicht mehr leisten. Sie haben es sich anderswo gemütlich gemacht, selbst in meinem schönen , beschaulichen Britz.
    Wir wissen kaum noch, wo wir der aufgezwungenen Art von MultiKulti entgehen können.
    Aber wenn es nach dem Erdowahn gehen würde, kämen ja noch die ganzen ostanatolischen Analphabeten nach Deutschland. Mit denen kann man selbst in der Türkei nichts anfangen, darum müssen wohl wir Deutschen, für deren Auskommen fleißig arbeiten.
    Für die Verbreitung des Islam in Deutschland, sind diese ungebildeten und somit für Fundamentalismus offenen Türken aber mindestens noch gut, denn schließlich muß ja die Türkenquote erfüllt werden. 2 Türken – 1 Dimmi

  62. Ich verstehe da etwas nicht. Wenn die hier lebenden Türken laut Erdowahn so eine Bereicherung sein sollen, dann wäre es doch gut, wenn er diese Türken wieder in sein Reich zurückholt, damit sie dort die Türkei bereichern. Warum besteht er darauf, dass die Türken mit all ihren Forderungen unbedingt in Deutschland bleiben und hier unser ganzes Land nach islamischem Vorbild verumstalten?

    Und warum will Erdowahn jetzt doch wieder in die EU? Hat er nicht vor 1 oder 2 Wochen noch verlauten lassen, er lege keinen Wert mehr auf die EU? Ich hatte mich schon gefreut.

    Aber es ist eben alles Taqiyya, was aus seinem Mund kommt. Man darf nichts drauf geben, auf dieses Geschwätz der grünen Pest.

  63. Ohne Türken wird es in Deutschland viel besser aussehen. Vor allem wird es auf den Straßen sicherer, und man braucht keine Angst zu haben in Groß- und auch in Kleinstädten, wenn man z. B. nicht mehr diesen schwarz gekleideten Gespenstern begegnet oder diesen Menschen mit dem bösen Blick, die für uns Urdeutsche kaum kein Lächeln übrig haben.

    Früher wusste ich nicht, warum die Türken so unfreundlich sind und ein echter Kontakt nicht möglich ist. Obwohl ich so etwas mehrmals versucht habe.

    Inzwischen weiß ich aber Bescheid, warum das alles so ist, wie es ist. Und das geht mir nicht mehr aus dem Sinn.
    Ich brauche nur noch in die Augen zu schauen, und alles ist klar, was von der Beziehung zu halten ist.

  64. Importbräute aus Anatolien, bei denen die Sprache der Liebe spreche und kein Verlangen auf Deutschkurse

    Nein, wer Deutschkenntnisse zur wichtigsten Voraussetzung erklärt, verletzt die Menschenrechte.

    Die Voraussetzung für den Bezug von Sozialleistungen für arbeitsfähige Bürger in D. ist nun mal, dass man alles zu tun bereit ist, um seinen Lebensunterhalt selbst zu finanzieren

    – die meisten (Deutsch-)Türken hier in Berlin leben doch lt. Statistiken von ALG II und speziell bei deren Frauen ist die „Hausfrauenquote“ sehr hoch

    – da gehört das Erlernen der Landessprache wohl automatisch dazu – es sei denn, man verzichtet auf Geldzuwendungen des Staates…..

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Studie-Tuerken-sind-am-schlechtesten-integriert-id315826.html

    In der Studie werden erstmals die Integrationserfolge einzelner Migrantengruppen aufgezeigt, inklusive der Zuwanderer mit deutschem Pass.
    Zudem enthält die Studie ein Ranking der Bundesländer nach ihrem Integrationserfolg.

    Die Ergebnisse seien erschreckend, berichtete das Magazin:
    So hätten 30% der Türken und Türkischstämmigen keinen Schulabschluss und nur 14 % das Abitur.
    Auch hätten Menschen mit türkischem Migrationshintergrund den geringsten Erfolg aller Migranten im Erwerbsleben:
    Sie seien häufig erwerbslos, die Hausfrauenquote sei hoch, und viele seien abhängig von Sozialleistungen.

    Der Schlüssel zu Bildung und Erfolg sei die Sprache, sagt Reiner Klingholz, Direktor des Berlin-Instituts.
    „Wir haben uns viel zu lange daran gewöhnt, dass wir Grundschulklassen haben, in denen 80% kein Deutsch verstehen.“

    die Studie:
    http://www.berlin-institut.org/studien/ungenutzte-potenziale.html

  65. Zunächst einmal verletzt dieser Demagoge und völkisch-nationalistische Rassist wie Islamist kontinuierlich Menschenwürde und Menschenrechte unseres deutschen Volkes, als da sind das Recht auf Selbstbestimmung und auf eigene nationale Identität. Dieser Mann tritt auf, als wäre er hier bei seinen Untertanen, die er wegen Unbotmäßigkeit tadeln müsse, weil sie seinen Forderungen nicht eilfertigst nachkommen.

    Daß der Mann Integration, die letztlich immer auch eine gewisse Assimilation darstellt, als Verletzung der Menschenrechte diffamiert, läßt natürlich nicht weiter verwundern. Aber auch hier sollte dieser Herr sich an die eigene rassistische Nase fassen; im Gegensatz zu uns läßt er außer „Türkentum“ und „Islam“ nämlich nichts anderes zu oder wenn, dann nur marginal und nur zur Schau. Beim Thema „Verletzungen der Menschenrechte“ hat die Türkei im Verlaufe ihrer auch jüngeren Geschichte so viele Leichen im Keller aufgesammelt wie andere Leute Kartoffeln. Sie kann sich dabei mit dem NS-Regime durchaus messen. Alles das ist nicht nur unaufgearbeitet, sondern wird von Staats wegen auch geleugnet, ein Umstand, der bei uns unter Strafe stünde. Dasselbe betrifft die Thematik der widerrechtlichen Besetzung anderer Länder (siehe Zypernfrage, Kampfhandlungen auf irakischem Staatsgebiet). Erdogan muß sich die Forderungen, die er an andere richtet, nur an sich selber richten, dann hätten wir tatsächlich einen Ansatz zur Lösung des Problems.

    Eine deutsche Regierung, die in diesem Fragen unkomprimittiert wäre, würde ihrer elendiglichen Pflicht nachkommen, diesen Herrn ob seiner Haßtiraden umgehend auszuladen, eine klare Entschuldigung verlangen und ihn – bis zur Erledigung derselben – zur „persona non grata“ zu erklären.

    Da diese Regierung die nicht tut, vertritt sie auch nicht die Interessen des eigenen Volkes. Ein kleiner Lichtblick ist indes unser derzeitiger Innenminister, wobei ich bemerken möchte, daß auch dies bei weitem nicht ausreicht, solche Leute in die Schranken zu weisen. Hier ist deutlich mehr zu tun als nur einigen wenigen Aussagen zu widersprechen.

    Da „Deutsch“ in diesem Lande Amtssprache und Hauptverständigungsmittel ist, muß diese Sprache notwendigerweise auch von allen denen erlernt werden, die hier bleiben möchten. Das bedeutet weder, daß die eigene Sprache verleugnet werden müsse, noch, daß eigene Sitten und Gebräuche, so sie denen des Landes nicht entgegenstehen, aufgegeben werden müßten. Allerdings sollte man nicht auf den Trugschluß verfallen, daß das Beherrschen der deutschen Sprache sowie Aneignen von Bildung allein bereits ein Erweis von Integration sei. Auch ein gewisser Herr Atta und Komplizen waren des Deutschen mächtig und darüber hinaus hochgebildet.

  66. #17 Sledge
    (02. Nov 2011 07:48)

    Dumm nur, dass “Mutti” überhaupt nicht reagiert. Erdogan kann tun und lassen was er will – “Mutti” wird niemals auch nur ein Wörtchen sagen. Die hat die Hosen so voll…

    Vielleicht hat er ihr gesagt:“Isch mach Dich Messer und Krannkenhaus, isch weiß wo Dein Haus wohnt…!“

    oder ähnliches.

  67. #57 survivor (02. Nov 2011 09:34)
    Auf allen Harz4 Empfängern rumzuhachen finde ich nicht gut. Du vergißt die arbeitslosen Deutschen. Nimm denen mal ein paar Euronen weg und Du wirst erleben, wie die ihrem Unmut auf der Strasse Luft machen. Sollen denn die deutschen Harz4 Empfänger, von den es sicher wenigen geben würde, wenn wir nicht die ganzen Wirtschaftsflüchtlinge und Integrationsverweigerer durchfüttern müßten, die Zeche zahlen müssen, wirds ganz ungemütlich. Dann krachts hier.

  68. Wenn Menschen aus der Türkei kommen, sich weigern deutsch zu sprechen, kommen sie als Kolonisatoren.

    Wieder so eine öffentliche Scheindebatte um ein belangloses Detail.

    Sie SIND Kolonisatoren, vollkommen unabhängig davon, ob sie deutsch sprechen oder nicht.

    Diese Türken, die an dem Festakt-ohne-Deutsche teilgenommen haben…. die konnten doch fließend deutsch,oder? All die SPD-Mitgliederinnen und Ministerinnen, die können doch gut deutsch,oder? All die Aktivisten der Verbände, die können doch gut deutsch, oder? All die türkischen Journalisten, die können doch perfekt deutsch, oder? Sind die irgendwie wünschenswerte Bereicherungen?

    Und jetzt wird das Volk mit einer läppischen Diskussion über Deutschkurese von irgendwelchen Anatolierinnen an der Nase rumgeführt.

    Das ist Schein-Opposition! Die Debatte über so einen unnötigen Mist, dient dazu, den Gedanken, dass diese Leute überhaupt nicht nach Deutschland gehören, vollkommen aus der Welt nach dem Motto:

    Es ist ja schon eine extrem harte Forderungen, dass die wenigstens deutsch können müssen. Das schrammt schon knapp an einer Menschenrechtsverletzung vorbei. Wie kann sich da noch jemand erdreisten, zu fordern, dass die ganz fortbleiben sollen???

    Und es funktioniert. Es funktionier immer, immer wieder 🙁

  69. Ich finde, dass Erdowahn ziemlich offen und ehrlich seine Besitzansprüche ausspricht.
    Wir sollten uns mehr auf die Politiker und Medien konzentrieren, die das hoffieren. Sie sind unsere Feinde

    Dieser deutsche bürgerverhöhnende „Festakt“ dürfte gar nicht stattfinden.

  70. #6 Fairaberhart

    Die Mentalität der Türken kennt nur eins:
    Fordern, Fordern und Fordern…
    Selbst kümmern sie sich nur um eins:
    Geld verdienen und Geld verdienen.

    Also „verdienen“ ist irgendwie nicht richgige Wort. Treffend wäre „xxx“ (schtreib ich lieber nicht!)

  71. „Wie ich schon sagte, müsste die deutsche Politik die zugezogenen Türken nicht als Gefahr, sondern als Bereicherung sehen.“

    „Deutsche Politik???“ Denkt einer auch mal an deutsche Menschen???

    Oder sind wir nur noch Verhandlungsmasse?

  72. #73 fraktur (02. Nov 2011 10:23)
    Aber es gibt Menschen, die hier hochwillkommen sind.
    Hochgebildete Asiaten ( die sind Integrationsvorbilder)
    Europäische Nachbarn ( die Stärken den europäischen Zusammenhalt bei Kultur, Wissenschaft und sind tatsächlich eine Bereichererung)
    Und jeder, der sich dem christlich-jüdischem Weltbild verpflichtet fühlt und als Freund kommt.

  73. FESTAKT

    Man muss sich mal vorstellen, dass ein Land dermaßen kriecherisch, masochistisch, devot und selbstzerstörerisch ist, Menschen die sich mit Kriminalität, immensen Kosten, Hass und Ablehnung hier breit machen, auch noch zu huldigen.

    Und Keiner muckt auch nur auf…..

  74. Kann PI nicht mal eine Seite erstellen , wo die Bürger einen Petitionsantrag unterschreiben können, in dem Erdogan und Gül als „persona non grata“ erklärt werden. Ich würde sofort unterschreiben. Solch einen Nationalisten und Volksaufwiegler brauchen wir in Deutschland nicht. Er spricht nie , nicht im geringsten, von Dank an Deutschland. Ich habe ihn noch nie – an die Deutschen Bürger
    ( Deutscher Herkunft )- sprechen hören,
    in dem er um unsere Sympathie geworben hat.

    Vorwürfe und Forderungen.
    Manchmal habe ich den Eindruck, er denkt,
    die Türkei ist der Mann und Deutschland die Frau. Wenn er will, sollen wir uns bücken…

    Daher noch einmal meine ernsthafte Frage:
    Gibt es die Möglichkeit Gerdogan und Gül
    durch die Bürger zu persona non grata zu erklären ??? Oder keine Chance ?

  75. Aber die Mexikaner haben nicht so einen hasserfüllten “Führer” mit großosmanischem Machtanspruch. Neben den üblichen Koranschäden macht Erdogan mit Sicherheit auch einen Teil des Problems aus.

    Dafür ermorden alleine die illegalen (!) Einwanderer (überwiegend Mexikaner) jeden Tag 12 Amerikaner. Demographisch auf Deutschland umgerechnet wären das jeden Tag drei von Türken ermordete Deutsche. So weit sind wir noch nicht. Und DAS ist der Horror, nicht das großkotzige und belanglose Geschwätz von in- oder ausländischen Pappfiguren.

    Erdogan ist eine Marionette des Internationalismus, wie Merkel und alle anderen Politiker in Europa und den USA auch. Er spielt seine Rolle in einer Show, um die Menschen von den eigentlichen Drahtziehern abzulenken.

    Gerade die Tatsache, dass der mexikanische Präsident sich nicht so dummdreist aufführt wie der türkische und dennoch dasselbe geschieht, ist doch der Beweis dafür, dass Erdogans ungehobeltes Benehmen nichts mit der eigentlichen Problematik zu tun hat.

  76. In ein islamisches Land auszuwandern, würde mir nicht im Traum einfallen, aber wenn ich mich entschließen sollte , nach USA, ein anderes europäisches Land oder sogar nach Israel, zu gehen, würde ich alles daran setzen, mich zu integieren. Die Sprache zu lernen und mich mit Allem, was ich bin und hab, einzubringen. Meine Mentabilität, meine Kultur, mein Weltbild, kann ich nicht ablegen, wie einen alten Mantel. All das bringe ich mit, in das Land meiner Wahl. Aber ich muß dann mein ich, so einbringen, dass es zum Wohle dieses Landes ist.
    Und Das verlange ich auch von den Türken, die hier her kommen.
    Ist das zuviel verlangt?

  77. #44 menschenfreund 10

    Leider ist es völlig egal ob die Replik gefällt oder nicht, sie entspricht den Tatsachen wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

    Und den Blog wegen dieser Tatsachen schließen zu wollen, ist der völlig falsche Schluss. Der richtige Schluss wäre, den faulen Hintern endlich in Bewegung zu setzen und was für unsere und ganz besonders für die Zukunft unser Kinder zu tun. Es wird nämlich immer nur dann was unternommen wenn es einem persönlich betrifft aber dann ist es entweder zu spät oder man steht sowieso auf aussichtsloser Position.

    Die Grünen konnten mit der abstrakten Idee des Umweltschutz völlig ohne Internet eine Partei gründen die erfolgreich ein Umdenken auf diesem Gebiet bewirkt hat. Dass sich die Grünen heutzutage selbst nicht mehr um den Umweltschutz kümmern und das Thema nur noch mitlaufen lassen, steht auf einem anderen Blatt.

    Aber wenn jetzt wenigstens 1.000 Leute den Hintern hoch bekämen und mal gezielt für Deutschland und das Grundgesetz und gegen Islamisierung eintreten würden, wir hätten eine echte Chance. Solche lächerlichen Vereine wie Pro, NPD, Reps usw. und jetzt auch Die Freiheit helfen echt nicht. In diesem Fall muss man sich ganz gezielt auf ein Thema einschießen und das muss in diesem Fall die Bekanntmachung des Islams mit allen seinen Konsequenzen sein.

    Wir haben doch die besten Argumente: Einfach mal in ein von Moslems dominiertes Land schauen, das sagt doch alles.

    Aber wir verplempern lieber Stunden um Stunden der kostbaren Zeit die wir noch haben um auf PI dagegen zu wettern, was dann auch nur von Leuten gelesen wird, die eh schon gegen Islamisierung sind. So kommen wir jedenfalls nicht weiter. Natürlich ist PI sehr wichtig, aber nur als Informationsinstrument, verändern müssen wir auf der Straße. Ich bin weit davon entfernt ein Nazi zu sein oder auch nur rechtsradikal oder rechtspopulistisch, Faschisten und Nationalisten sind mir ein Gräuel. Aber das Buch „Mein Kampf“ lesen, es reicht der erste Teil was dann kommt ist Schrott, das hilft. Da wird sehr genau unsere heutige Situation herausgearbeitet und analysiert. Da wird auch aufgezeigt wie man Leute überzeugt. Auch wenn der GröFAZ sich nachher als Spinner und Versager herausgestellt hat, zur Anfangszeit hat er exzellent analysiert.

    Und wenn man sieht, dass exzellente Köpfe wie der Michael Stürzenberger von Der Freiheit, einer Partei die den dilettantischsten Wahlkampf aller Zeiten gerade hinter sich hat, kaltgestellt wird, dann kann man nur sagen: Wenn das so weitergeht, dann haben wir unser freiheitliches Land in der jetzigen Form einfach nicht verdient.

  78. Es gibt die reale Welt und die Scheinwelt.

    Die Scheinwelt wird durch ALLES, was Politiker reden und durch ALLES, was lautstark in den Medien debattiert wird, aufrechterhalten. Das ist die Matrix – wie im Film.

    Die reale Welt besteht aus finanzieller Ausplünderung des Landes, Kriminalität von Einwanderern und vor allem Demographie!

  79. sorry, hab mich verzettelt. muß heißen Mentalität.
    Ich muß schon selbst über meinen Rechtschreibfehler schmunzeln…..

  80. DAS IST NICHT ALLES WAS ER SAGTE!! ER BEHAUPTETE: DEUTSCHE UNTERSTÜTZEN DIE PKK!!

    UND ER KLAGT EINE ZWEITE STAATSANGEHÖRIGKEIT EIN!
    der Mann ist grössenwahnsinnig! ein Ableger von Hitler!

  81. Erdogan ist in meinen Augen die Lunte einer tickenden Zeitbombe! Ich kann mir nicht vorstellen dass die deutsche Bevölkerung ewig so weiter macht und sich verarschen lässt! Egal was die Mainstream-Medien schreiben und vorbeten…irgendwann knallt es zwischen Moslems und dem Rest der Welt. Selbiger ist ja schließlich „ungläubig“!!

  82. Und Das verlange ich auch von den Türken, die hier her kommen.
    Ist das zuviel verlangt?

    Nein. Zu wenig.

  83. #87 Skuld (02. Nov 2011 10:41)

    Demographisch auf Deutschland umgerechnet wären das jeden Tag drei von Türken ermordete Deutsche.

    Diese „demographische“ Umrechnung würde mich mal interessieren.

    Man geht in den USA von 7-20 Millionen Illegalen aus.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Illegal_immigration_to_the_United_States

    Ich halte die Zahlen wegen der total anderen Struktur der Illegalen und des Gesellschaftssystems für nicht umrechenbar, auch nicht „demographisch“.

  84. #95 Noixforte (02. Nov 2011 10:53)
    Ich kann mir nicht vorstellen dass die deutsche Bevölkerung ewig so weiter macht und sich verarschen lässt!

    Ich schon und zwar bis zum bitteren Ende!
    Schau Dich doch um. Alles wird verharmlost und die Politiker impfen den Bürgern ein, der Islam wäre eine Bereicherung. Die Islamisierungsgegner sind Rechtspopulisten oder Schlimmeres. Und der dumme deutsche Michel glaubts und übersieht die Infiltrierung im Land und ihren eigenen Köpfen.
    Das geht alles so weiter, bis (und gerade mir verzeihe man dieses Zitat)alles in Scherben fällt.

  85. Diese “demographische” Umrechnung würde mich mal interessieren.

    Die USA hat ca. vier mal so viele Einwohner wie Deutschland. 12 durch 4 ist 3.

  86. #76 Meckerbock (02. Nov 2011 10:12)

    #57 survivor (02. Nov 2011 09:34)
    „Auf allen Harz4 Empfängern rumzuhachen finde ich nicht gut. Du vergißt die arbeitslosen Deutschen. “
    —————————————-

    Bei den Hartz-IV-Empfängern meinte ich schon die gleiche Zielgruppe. Ich meinte nicht den deutschen Familienvater, der nach 20 Jahren Schufterei arbeitslos wurde.

  87. Jede Menge brauner Politiker sitzen im Bundestag,das steht mal fest. Nee, nicht was ihr denkt. Weil sie gerade aus was rauskriechen. Und sie werden sich wieder abducken und die Angehörigen unserer befreundeten Religion schütten sich wieder aus vor Lachen. Dabei weiß doch jeder, das die nur eine Sprache verstehen und akzeptieren.

  88. #91 felixhenn (02. Nov 2011 10:50)
    Ich bin vollkommen Ihrer Meinung, dass möglichst bald etwas Wirksames gegen die Islamisierung geschehen muss. Und die Sache mit Michael Stürzenberger finde ich ebenso sehr sehr traurig. Denn für mich ist M.S. ein Hoffnungsträger, nach wie vor.

    Aber es nützt nichts, auf ALLE hier bei PI zu schimpfen oder ALLEN Vorwürfe zu machen, sie würden nicht genug tun, denn es sind ja niemals ALLE, die sich „falsch“ verhalten und Ihrer Ansicht nach nur hier bei PI schreiben und ansonsten den Hintern nicht bewegen.

    M. E. sind hier bei PI etliche user, die die Sache Islam sehr gut durchschaut haben und das auch exellent zu Papier bringen können, aber aufgrund ihres Alters und der üblichen Altersbeschwerden oder ihres Berufes und der knapp bemessenen Zeit z. B. nicht zu Protestveranstaltungen gehen können.

    Mit Ihrer Pauschalbeschimpfung stoßen Sie diesen Menschen guten Willens richtiggehend vor den Kopf.

    Es ist auch nicht einfach, in Sachen Islam politisch unkorrekt zu sein, weil viele Menschen einfach noch nicht die gefährlichkeit verstanden haben.

    Meine Hoffnung: sie werden es aber noch verstehen. Bestimmt!!! 😛

  89. #91 felixhenn (02. Nov 2011 10:50)

    Wäre das hier unten vielleicht nach Ihrem Geschmack etwas gewesen, was PI hätte machen sollen?

    „Mehrere Künstler, Wissenschaftler und Politiker der Linkspartei haben Strafanzeige beim Generalbundesanwalt gegen Erdogan erstattet. Sie werfen ihm Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Kurden in der Türkei vor. Näheres in der FDJ-Zeitung Junge Welt.“
    http://www.pi-news.net/2011/11/anzeige-gegen-erdogan-wegen-pkk/

  90. Wie ich schon im anderen Themenstrang gesagt habe: Würde sich die deutsche Politik für deutsche Interessen einsetzen (was sie aus „Staatsräson“ eh nicht tut), müsste ein sofortiges Einreiseverbot für Erdogan und seine politischen Janitscharen verhängt werden. Jegliches Zuwiderhandeln, wie z.B. das Eintreten des türkischen Regierungsflugzeugs in deutsches Hoheitsgebiet, müsste zu schärften Reaktionen führen, und zwar bis hin zum Abfangen des Flugzeugs durch Militärflugzeuge.

  91. Ein Einreiseverbot in Europa für diesen Islamfaschisten ist längst überfällig.
    Unerträglich, dass unsere weichgespülten Politeliten ihn auch noch hinten reinkriechen…
    Einzig Memet Kilic, türkischstämmiger Grüner hat sich laut FAZ kritisch zu Erdogans Attacken geäussert. So weit sind wir gekommen…

  92. Also, wenn hier was gegen Menschenrechte verstösst, ist das wohl das Erschloch.

    Warum benimmt sich Erdolf wohl so unverschämt, stellt freche Forderungen, welche noch vor wenigen Jahrzehnten Gründe für Kriegserklärungen waren und stösst permanent uns Deutsche vor den Kopf, obwohl wir so treudoof waren und Türken zu uns in unser Land liessen und die Mehrheit davon bis heute durchfüttern?

    Antwort: Aus demselben Grund, aus dem sich ein Hund seine Eier leckt.
    Er kann es.

    Woanders wäre das Erschloch längt zur unerwünschen Person erklärt und mit Einreseverbot belegt worden, aber nein, unsere Kriecherregierung lässt es zu, dass Erschloch sich hier vor Einwanderern als „unser Ministerpräsident“ produzieren und zur Integrationsverweigerung aufrufen darf.
    Unsere Kriecherregierung hofiert ihn und seine Kolonisten anstatt Integrationsverweigerer sofort samt ihrem Ministerpräsidenten und seinem Hofstaat in die geliebte Türkei abzuschieben.

  93. Ein Einreiseverbot in Europa für diesen Islamfaschisten ist längst überfällig.

    Erdogan wird hier weder HartzIV beantragen noch Handys abziehen, noch Schulen mit seinem Nachwuchs versauen. Er wird sogar in Kürze wieder freiwillig ausreisen. Er ist nicht eingereist, um zu bleiben!

    Leider trifft das auf andere Türken nicht zu.

    Ein Einreiseverbot für die Personen, die nicht nach wenigen Tagen wieder ausreisen, wäre wesentlich sinnvoller. Dann würde sich auch die idiotische Debattte darüber erledigen, ob Deutschlernen eine Menschenrechtsverletzung darstellt oder nicht.

  94. Mein lieber Herr Erdogan, wenn sie gegen Sprachtests in Deutsch bei Importbräuten sind, dann sollen die auch nen Test auf Türkisch machen, sie werden furchtbar überrascht sein, das die beschriebene Bevölkerungsgruppe da schon in der Mehrheit durchfallen würde…[..] 💡

  95. #106 menschenfreund 10 (02. Nov 2011 11:17)

    Wenn Du bei mir heraus liest, dass ich auch die PI-Schreiber oder PI schimpfe, dann habe ich mich falsch ausgedrückt. Im Gegenteil, ich bin froh, dass es diese Plattform und auch so viel Interessierte gibt. Nur dürfen wir nicht anfangen, den Stillstand zu feiern, wir brauchen unbedingt Progression und müssen die Interessierten, zumindest die Aktiven darunter, zusammenbringen und weiter entwickeln.

    Schau, ich bin gegen jeden Terrorismus und jegliche körperliche Gewalt, aber eine Handvoll lächerliche RAF Terroristen haben es fertig gebracht diesen Staat unter Druck zu setzten und die Republik zu verändern. Bevor das einer falsch versteht, ich meine damit ausschließlich die Entschlossenheit mit der die vorgegangen sind, nicht die Methoden.

    Oder die 68er… Ein Fritz Teufel hat den Richter vor Gericht medienwirksam ins Lächerliche gezogen… (…wenn es denn der Gerechtigkeitsfindung dient…). Auch das soll nicht kopiert werden, aber diese Leute sind für ihre Überzeugung eingestanden, auch wenn die uns einen Teil des heutigen Schlamassel eingebrockt haben.

  96. #118 felixhenn (02. Nov 2011 12:48)
    Alles klar. Wir sind uns einig!
    Einzelne Menschen können die Welt verändern nach dem Motto:

    „Wenn viele kleine Menschen an vielen kleinen Orten viele kleine Schritte tun, verändert sich die Welt.“

  97. Schuld ist nicht Erdo-kan, sondern es sind unsere verkommenen und verräterischen Oberbonzen, gestützt vom Medienkartell.

    NUR diese sorgen dafür, dass sich die grösste Besatzungsmacht hier ohne Krieg einnisten konnten. Und auch, dass dieser Osmanenchef hier so aufführen kann, schliesslich haben sie ihn auch noch eingeladen, um die Besetzung zu feiern.

    Aber nun haben sie schon mal ein wenig zu meckern gehabt, wie der ARD-VT auf Seite 112 meldet:

    Berlin: Ärger wegen Erdogan
    „Mit seiner Kritik an Deutschland hat der türkische Ministerpräsident Erdogan die Bundesregierung verärgert.
    Erdogans Äußerungen seien kontraproduktiv, sagte die Migrationsbeauftragte Böhmer. Die Türkei müsse lernen, die Migranten loszulassen. Innenminister Friedrich betonte, die erste Sprache junger Türken hierzulande sei Deutsch.

    Erdogan hatte der Bundesregierung Fehler bei der Integration vorgeworfen. Er nimmt derzeit in Berlin an der Feier zum 50. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens teil.“

    Ist es
    Reiner Zufall,
    dass die Anwerbeabkommen mit den anderen Ländern nicht wie Weihnachten, Ostern und 1. Mai gefeiert wurden?

    Das Regierungspack gehört bis hinter den Ural gejagt!

  98. #121 Reiner-Zufall (02. Nov 2011 13:35) Your comment is awaiting moderation.

    So, so – was ist nicht PI?

  99. #81 wolaufensie (02. Nov 2011 10:24)
    Um zu beweisen, wie weltmännisch
    die Türckei ist und wie weltfraulich
    man auch mit Kopftuch wirken kann,
    hat Erdo diesmal sogar 3 seiner Ehefrauen mitgebracht.

    Traumhaftes Foto, Erdung bei der Rübenernte … 🙂

  100. …ich habe Bauchschmerzen.
    Alles zieht sich in mir krampfhaft zusammen.
    Es wird auch nicht besser, wenn ich Kamillentee trinke.
    Ich kriege noch ’ne Krise…
    Ob ich schon beim Doc war?
    Ne.
    Der würde mir doch ohnehin nur auf die Symptome gucken.
    Außer natürlich, ich bin so schlau und gehe zu einem anderen Arzt…
    Aber ich habe ohnehin schon so meine Vermutungen, wo dieser anhaltende Krampf, verbunden mit Brechreiz und Wut im Bauch herkommen könnte…
    von der Konfrontation mit dem Foto von dem Menschenrechte einfordernden Hitler, upps, Erdogan und der milde lächelnden Mein-Name-ist-Merkel-ich-weiß-von-nichts-merken-Sie-sich-diesen Namen-Merkel…
    Das Foto sieht aus, als ob sie beste Schulfreunde oder gar ein ungleiches Liebespärchen wären, wo er ihr zeigt, wo das stille Örtchen zu finden ist…
    Dieses stille Örtchen ist dringend frei zu halten, wenn man sich die Menschenrechtsforderungen reingezogen hat!!!

  101. #111 sunsamu (02. Nov 2011 12:12)
    Ein Einreiseverbot in Europa für diesen Islamfaschisten ist längst überfällig.
    Unerträglich, dass unsere weichgespülten Politeliten ihn auch noch hinten reinkriechen…
    Einzig Memet Kilic, türkischstämmiger Grüner hat sich laut FAZ kritisch zu Erdogans Attacken geäussert. So weit sind wir gekommen…#

    Das ist das, was mich so besonders zornig macht:
    die Brandlegung dieses Irren verbrennt das Stroh mitsamt dem Korn!!!

    Es gibt auch INTEGRIERTE, wundervolle Moslems…aber bei dem von dem entzündeten FLÄCHENBRAND gibt es NUR NOCH verkohlte Leichen!!!

    Was der macht, ist RASSISMUS PUR!!!

    Kriegstreiberei!!!

    Erinnert abnormerweise an Totalgestörtheit des Geistes…
    …ob der überhaupt sowas geistvolles besitzt???

  102. Rassismus ist eine Ideologie, die „Rasse“ in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlichen bestimmenden Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften deutet. Der Begriff Rassismus entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der kritischen Auseinandersetzung mit auf Rassentheorien basierenden politischen Konzepten. In anthropologischen Theorien über den Zusammenhang von Kultur und rassischer Beschaffenheit wurde der biologische Begriff der Rasse mit dem ethnisch-soziologischen Begriff „Volk“ vermengt.

    Rassismus zielt dabei nicht auf subjektiv wahrgenommene Eigenschaften einer Gruppe, sondern stellt deren Gleichrangigkeit und im Extremfall die Existenz der anderen in Frage. Rassische Diskriminierung versucht typischerweise, auf (projizierte) phänotypische und davon abgeleitete persönliche Unterschiede zu verweisen.

    Unabhängig von seiner Herkunft kann Rassismus jeden Menschen betreffen. Die Konvention der Vereinten Nationen unterscheidet nicht zwischen rassischer und ethnischer Diskriminierung.[1] Ein erweiterter Rassismusbegriff kann auch eine Vielzahl anderer Kategorien mit einbeziehen. Menschen mit rassistischen Vorurteilen diskriminieren andere aufgrund solcher Zugehörigkeit, institutioneller Rassismus verweigert bestimmten Gruppen Vorteile und Leistungen oder privilegiert andere. Rassistische Theorien und Argumentationsmuster dienen der Rechtfertigung von Herrschaftsverhältnissen und der Mobilisierung von Menschen für politische Ziele.[2] Die Folgen von Rassismus reichen von Vorurteilen und Diskriminierung über Rassentrennung, Sklaverei und Pogrome bis zu sogenannten „Ethnischen Säuberungen“ und Völkermord.

  103. Aber natürlich: nicht er, sondern wir (ich) sind (bin) der Rassist…
    Denn er ist gut und wir (ich) sind (bin) schlecht.
    Ganz schlecht für uns (mich)…

    Recht bekommt nicht, wer Recht hat.
    „Recht“ hat, wer Recht bekommt!

    Wo bleibt das Recht der italienischen, spanischen, portugiesischen, kroatischen, serbischen, slowenischen Gastarbeiter auf die WIR SIND TOLL 50 JAHR-FEIERLICHKEITEN???
    Frau Merkel, wo bleibt die GLEICHBERECHTIGUNG???
    Und vor allem, Leute aus Italien, Spanien, Portugal, Serbien, Kroatien, Slowenien blablabla : WO BLEIBT EUER RUF NACH FEIERLICHEN GASTARBEITERRECHTEN???

  104. So, so, Herr Erdogan wirft Deutschland also Verletzung der Menschenrechte vor. Aber Deutschland ist genau das Land, in dem er haenderingend seine zig-Millionen Tuerken lassen moechte.
    Tatsache ist doch, dass niemand diese (meine damit die lernunwilligen, kriminellen, etc.) Tuerken haben will—-am wenigsten die Tuerkei selbst. Tatsache ist auch, dass Deutschland sich die Massen entsprechender Tuerken nicht mehr leisten kann—und die Tuerkei es sich weder leisten kann noch leisten will (nix boomende Tuerkei).

    Auch mich erinnert dieses ganze Spektakel an kurz vor dem Mauerfall. Diese ganze Stimmungsmache und das uebergrosse auf den Putz hauen von Herrn Erdogan machen auf mich keinen besonders ueberzeugenden Eindruck. Herr Erdogan sieht mir so nach einer Mischung aus Erich Honecker und ‚Alptraum aus 1001 Nacht‘ aus und macht sich hervorragend als „Honni aus dem Mustopf mit Groessenwahn auf orientalisch“:
    Am Vormittag des 9. Nov. 1989 hatte man Honecker vor laufenden Kameras nach den Unruhen in seiner DDR gefragt. Er laechelte, wirkte so cool und absolut selbstsicher wie immer, und antwortete so in dem Stil „Ach, welche Unruhen denn ?!“ Im Grossen und Ganzen waegte er die Situation als „alles in Ordnung“. Einige Stunden spaeter musste man ihn daran erinnern, dass er doch bitte das Licht ausmachen moege, da er der Letzte in der DDR sei.

    Erdogans Einfluss steht und faellt mit dem geopolitischen Nutzen der Tuerkei. Und diese setzt er mit seinem Groessenwahn aufs Spiel.

  105. Ja, ja, #125 symbiont, so ist es….. 🙂 (02. Nov 2011 14:13)

    „Deutsch verletzt die Menschenrechte.“

    Es ist schliesslich kein
    Reiner Zufall,
    denn Deutsch ist die Spache der Nazis…..ja, ja….

  106. Hey Erdogan, schön dass Du da bist!

    Jetzt versuch mal – auch wenn es Dir schwer fällt – Dich wie ein guter Gast zu benehmen, dem Gastgeber dankbar zu sein, seine Gastfreundlichkeit zu loben und – ausnahmsweise – möglichst keine unangemessenen Forderungen zu stellen.

    Und wie man es von einem Gast erwartet, solltest Du – nachdem Du das Gastgeschenk abgegeben hast – möglichst rasch wieder dorthin verschwinden, wo Du hergekommen bist.

    Und tu uns den Gefallen und nimm wenigstens ein paar Deiner Landsleute mit nach Hause!

  107. Männer wie Erdowahn sind mir zwar nicht symphatisch, doch er nutzt nur unsere Schwäche aus und führt Deutschland seinen islamischen Freunden vor. Er zieht die Grenzen wie ein kleines Kind immer weiter, um herauszufinden, wie weit er gehen kann. Und im Angesicht der Schwächlinge, die ihn katzbuckelnd empfangen, können wir noch mit einigem mehr rechnen.
    Alles was wir finanziell aufwenden wird bei Mu$limen niemals Dankbarkeit hervorrufen, denn es ist lediglich die Abgabe, die Ungläubige gemäß Koran an die „Rechtgläubigen“ zu leisten haben.

  108. #132

    Richtig muss es heißen:

    „… und nimm möglichst viele Deiner Landsleute mit nach Hause!“

  109. Die Kritik des Türken perlt an mir ab. Schön, dass Merkel dagegen klare Worte gefunden hat. Seine Aussage, er sei gegen Antisemitismus, kann nur als Witz bezeichnet werden.

  110. Das seh ich ähnlich wie der Erdolfwahn, es geht ja wohl überhaupt nicht, dass türkische Menschenrechte in Deutschland verletzt werden.
    In dieser Position stimme ich #11 weanabua1683
    zu. Um zu verhindern, dass Menschenrechte verletzt werden und die liebenden Männer zu Ihren Frauen zu bringen, wäre ich gern bereit, mich an den entsprechenden OneWay Tickets in die Türkei zu beteiligen. Selbstverständlich muss das dann auch durch Fingerabdrücke und DNA-Test so abgesichert werden, dass so jemand nie wieder den menschenrechtswidrigen deutschen Boden betritt.

    In der Türkei ist ohnehin mehr als genug Platz für sämtliche liebenden (testosterongestörten) Türken aus der ganzen weiten Welt. Und wenn hier in Deutschland auf dem Quadratkilometer, mal 20 LEute weniger leben, so schadet das bestimmt nicht. Ganz im Gegenteil, auf den freigewordenen Flächen kann dann genfreies Gemüse angebaut werden. Ausserdem brauchen 15% weniger Einwohner natürlich auch 20% weniger Heizenergie, wenn ich mal davon ausgehe, dass das speziell solche Leute sind, die Sommers wie Winters das Fenster gekippt haben und dafür die Heizung auf Hochtouren läuft.

    #23 TanjaK; Ich kann diese Abwendung kaum erwarten.

    #46 Moltke; Komisch, die Kindlein scheinen nicht richtig ausgelastet zu sein. Ich hatte in der Schule 2 Wahlkurse a 2h und musste mich lange rumstreiten, weil ich eigentlich die Stundenzahl überschritten hatte. Wenn da so einfach 4 zusätzliche Stunden möglich sind, dann werden da wohl wieder extrawürste gebraten, vielleicht lässt man dafür ja Sport, Deutsch oder Mathe unter den Tisch fallen.

    #47 Honest; Das mit der e-Funktion müssen wir nochmal üben. In 5 Jahren sind das weit, weit mehr, schliesslich kommen die 250.000 allein schon durch die Importbräute zustande.
    Grob gerechnet kommen da (300.000 +50.000)*2,5 raus. also ne 7/8 statt ner Viertel Mio.

    #49 Honest; Seh ich genauso bei 3% Wachstum und 7% Inflation (Zahlen aus 2010)ergibt sich ein „Negativwachstum“ von 4%

    #68 Auf ein Wort; Hast recht, wir sind hier alle Nazis und das ist auch gut so.

    PS, hat eigentlich einer zuverlässige Quellen, wieviele Türken bei den garantiert zu Hunderten in der Türkei helfenden Katastrophenhelfern dabei sind. Selbst wenn man nur von der offiziellen Anzahl ausgeht, dann müsstens ja wenigstens 4,x% sein.

    #76 Meckerbock; Überlg dir mal wies wäre, wenn wir diese ganzen türkischen Sozialschmarotzer loswären. Dann gings unseren arbeitslosen ebenfalls deutlich besser. Die Steuern könnten sinken, im Gleichklang auch die Preise. Oder was ich kurzfristig sinnvoller fände, man könnte mit dem gesparten Geld, die durch überbordende Staatsausgaben aufgelaufenen Schulden tilgen.
    160Mrd pro Jahr liesse sich dadurch einsparen.
    Gut das macht aktuell nicht allzuviel, wenn wir schon 211Mrd für Griechenland zahlen sollen. Aber wer weiss, vielleicht wollen die ja unser Geld gar nicht. Es wär mir ne grosse Schadenfreude gegenüber unseren Politikern.

    #78 Alster; Nur zur Erinnerung, 2 Wochen vor Ende des 2.WK. haben uns die Türken den Krieg erklärt. Ob diese Kriegserklärung jemals zurückgenommen wurde, konnte ich bisher noch nicht herausfinden. Ich gehe daher davon aus, dass nicht.

    #87 Skuld; Bist du dir da so sicher? Laut eingeweihten Kreisen kommt höchstens 1/10 der hier passierten Ehrenmorde ans Licht. Und da kann man Deutschlandweit, praktisch jeden Tag irgendwo was finden. Hiesse also, es sind tatsächlich sogar 3 mal so viele, wie in Amerika. Immer vorausgesetzt, dass deine Umrechnung korrekt ist.

    #88 Meckerbock; Jeder halbwegs normale Mensch bemüht sich, wenn er in irgendein Land reist, zumindest Grundkenntnisse der Sprache und landesüblichen Gebräuche zu haben. Dass die Feinheiten erst im Laufe der Zeit kommen ist ohnehin klar, auch dass man seine Kultur bewahrt, wobei ich bestreite, dass es eine türkische bzw Mosl. Kultur überhaupt gibt.

    #132 Dmichel; Als Gastgeschenk tät ich mir die Kündigung des deutsch türkischen Sozialabkommens aus den 60er vorstellen, wär das zuviel verlangt? Wenn die Merkel dann Gegenbesuch macht, kann sie ihm ja erstmal die Hälfte seiner Landsleute mitbringen. Damit aus dem vermeintlichen Bumm in der Türkei vielleicht doch noch was wird. Wenn Erdolfwahn schlau ist, wird er dann den Familiennachzug kündigen.

  111. Hat man jemals einen so dreisteren Staatsbesuch gesehen. In NRW wurde er bei seinem letzten Besuch als „Willkommen unser Ministerpräsident“ empfangen. „Ersatzpräsidentin Merkel – schwieg nobel“
    Dann haben die Türken Deutschland aufgebaut, und Türkenwulff, Merkel und westerwelle, konnten sich mit Dankesreden noch überbietern.
    Ein beschämendes Schauspiel.
    Denn-würden morgen alle Türken nachhause geschickt werde, wäre das eine einzige Katastrophe für die Türkei . Abder eine unglaubliche Erleichterung, uind fiscale Entlastung für Europa, besonders für Deutschland.
    Warum nicht darüber nachdenken. Es braucht nur den Mut den Islam als Hass& Gewaltreligiuon zu verbieten (Suren 2-6 müssten dem Verfassungsgerichtshof dafür – genügen!
    Moscheen schliessen und wegen ihrer Hässlichkeit abreissen. Koranschulen verbieten, und ebenso die hässliche orientale Kleidung, von deren Anblick manche schon die Zornesröte bekommen!
    Muslime zurück zu den muslim Staaten, und raus aus den islam. Staaten mit allen westl. Soldaten, zeugs, etc.
    Sie wollen eh nur die Scharia. Um Gotteswillen lasst sie sie haben -aber bitte nur dort, niemals hier.
    Keiner braucht Muslime, noch weniger den Isslam, und am allerwenigsten die Scharia.
    Und – Auftrittsverbot für den Despoten Erdowahn !

  112. #119 paww

    Das ist bei Spiegel leider so üblich, auch in diversen anderen Spiegel-Foren werden regelmäßig rückwirkend kritische Beiträge gelöscht selbst wenn sie harmlos (wahr) waren und/oder sogar mit Belegen und Quellen gearbeitet wird. Die Zensoren erlauben es z.B. nicht, dass man die tatsächliche Zahl von 42% arbeitslosen Türken nennt (inkl. die mit dt. Staatsbürgerschaft), Links zu Statistischen Bundesamt als Quelle nützen nichts. Die Kommentare werden binnen 24 Std. wieder entfernt. Ich habe den Eindruck, das jemand dort regelmäßig die Foren nach kritischen Beiträgen zu diesem Thema durchforstet, meisten morgens.

  113. Warum müssen deutsche Frauen arbieten. während die -eingewanderten Türkinnen etc –

    nur für Schwangerschaften zuständig sind, auf
    unsere Kosten wohlgemerkt.

    Während deutsche Frauen vor lauter Stress und Broterwerb und wegen bindungsunwilliger deutscher Männer, kaum noch Nachwuchs bekommen.

  114. Wenn die Sprache der Liebe in Deutschland nicht deutsch ist, dann darf sie gerne auch in der Türkei fruchten…

  115. #139 Freya

    Ganz einfach – weil Deutsche zu 99,9 % keine Moslems sind und deutsche Männer ihre Frauen nicht als Gebärmaschinen einsetzen wollen oder können.
    Gäbe es bei uns außerdem für Türken kein Kindergeld, würden sich die Geburtenzahlen ganz schnell angleichen.

  116. Zu dem Foto oben:

    Merkel und Erdowahn am Bosporus. Erdowahn zeigt auf den Strand unterhalb: Schau da unten, da liegt das Ferienhaus mit eigenem Strand.
    Das schenk ich Dir, wenn Du dafür sorgst dass mein Land mit den freundlichen Menschen und den offenen Genen (o.s.ä.) in die EU aufgenommen wird.

Comments are closed.