Im Zusammenhang mit den Dönermorden hat sich Innenminister Friedrich (CSU) am Dienstag mit Spitzenvertretern der moslemischen Verbände zu Gesprächen über rechtsextremistischen Terror und Gewalt getroffen. Von moslemischer Seite waren der Zentralrat der Muslime, die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib) und der Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) dabei. Soweit die gleichlautende Pressemitteilung in mehreren Organen.

Der Aiman Maziek will natürlich den „Islamismus“ als Gefahrenquelle weghaben und mit „Islamfeindlichkeit“ ersetzen. So einfach ist das! Eine Moslem-Hotline wird auch eingerichtet. Hier ein paar Links dazu:

Mitteldeutsche Zeitung!
Netzticker!

Man kann es wieder drehen und wenden, wie man will, die Mohammedaner brauchen und kriegen immer eine Extra-Wurst!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Ich habe zwar nix mit Neonazis am Hut und heiße Gewalt nicht gut, aber was ist so rein theoretisch, wenn die Morde an den Menschen in den Dönerläden doch von einer radikalen unbekannten Gruppe nahe des Islams verübt wurde und nicht von den 2 toten Neonazis und deren Helferlein.
    Das wäre dann so eine Art „Reichstagsbrand“ , False-Flag Operation, oder wie man das auch immer heute nennen mag?
    Die Partei X ist unbeliebt will sich Geltung verschaffen oder sonstwie mehr Macht erlangen und macht dann halt gegen die eigene Partei X in der Öffentlichkeit „Werbung“?

  2. Maizeck als Mohammedaner fordert genau das Bevorzugen den „Schutz“ vom Ungläubigen Friedrich ein, den Mohammedaner selbst nie den Ungläubigen gewähren.

  3. OT, jF:
    a href=“http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M51e9bab7100.0.html“ target=_blank>Henkel erwägt Parteigründung

  4. Irgendwas fällt vor auf der Welt, und auf der Stelle reagieren die deutschen Politiker mit Besinnungslosigkeit. Politische Nüchternheit und abwägende Vertretung von Interessen kennen sie gar nicht mehr.

  5. #12 Martin Schmitt (30. Nov 2011 15:51)

    Bei meinem obigen OT geht es nicht um Dönnermorde sondern um Polizistenmord

  6. Der Friedrich ist zur Zeit ein Getriebener, auch von der CDU her. Er weiß schon, woher die wahre Bedrohung kommt.

    Wenn die sogenannte „Islamfeindlichkeit“ politisiert und justiziabel wird, dann wird man aufpassen müssen, daß damit nicht die Islamkritik mundtot gemacht wird. Notfalls darf man da juristische Auseinandersetzungen nicht scheuen. Es müssen dann aber auch Deutschenfeindlichkeit, Anti-Amerikanismus etc. zum entsprechenden Problemfall gemacht werden.

    „Zum Schießen“ (die richtigen Deutschen verstehen die Harmlosigkeit dieses Begriffes!)ist die Hotline, bei der Muslime anrufen dürfen, die sich bedroht fühlen. Und was ist mit einer Hotline für Eskimos, die sich bedroht fühlen? Die Moslems fühlen sich ja schon bedroht, wenn man sie nur anschaut. (Wenn sie in der Mehrzahl sind, sind sie es, die dann Streit anfangen wollen mit „Was schaust du?“.

  7. Na Gott sei Dank…
    Döner-Morde»: Schweizer Behörden kooperieren mit Deutschen

    Am Dienstag berichtete der Sender MDR Thüringen nun, das Zwickauer Trio, das mehrere Menschen ermordet haben soll, habe bei einem Ferienaufenthalt auf der Ostsee-Insel Fehmarn ein Auto mit Schweizer Kennzeichen benutzt. Der Sender berief sich dabei auf eigene Recherchen.

    Die innere Sicherheit der Schweiz sei aber nach den Ereignissen in Deutschland nach wie vor nicht gefährdet.

    http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/11/30/Schweiz/Doener-Morde-Schweizer-Behoerden-kooperieren-mit-Deutschen

  8. Einmal möchte ich erleben, dass sich die „Spitzenvertreter der christlichen Verbände“ mit der türkischen Regierung über islamischen Terror und Gewalt unterhalten.

    Einmal, liebe Freunde. Das kann doch nicht so schwer sein.

  9. Warum sollte sich der C*SU-Fritze Friedrich anders verhalten als seine Vorgänger?

    Die alle sind doch, uns verratend, den Schächtern bis zum Nabel in den A.sch gekrochen.

    Warum?

    Es wäre
    Reiner Zufall,
    wenn wir das auf Anhieb ergründen würden oder sie gäben es zu.

  10. Wurden nach Straftaten gegen Ungläubige schon mal Vertreter der christlichen Kirchen eigeladen ? Waren die Polizistin oder der Grieche muselmanisch ?

  11. Ich finde so eine Hotline für Mohammedaner ist eine feine Sache, endlich bekommen Sie Hilfe es gibt genug Probleme für Menschen dieses unKulturkreises die andere Immogranten oftmals garnicht haben:

    – Vergewaltigung durch ehrwürdige Familienmitglieder
    – Wenn der Deutsche Freund nicht gut genug ist
    – Ehrenmorden die bevorstehen
    – Unterdrückung der Frauen in der Familie

    Aus dieser Sicht eine halal Extrawurst die Sinn macht 🙂

  12. #21 Freya-

    Sollte es sich um das Auto bspw. eines japanischen Herstellers gehandelt haben, muss man sich ja jetzt schon Sorgen um die innere Sicherheit Japans machen, oder?
    Und hoffentlich assen die drei mörderischen Zwei keine Spaghetti ala Bolognese…

  13. Perlentaucher:

    Henryk Broder war ja vor kurzem schon für die Taten Anders Breiviks verantwortlich gemacht worden. FR und „Berliner Zeitung“ zogen jüngst nach und sahen ihn auch als Inspiration für die Zwickauer Neonazis. Mehr noch, schreibt Dirk Maxeiner in Achgut: „Der Dienst Heise Online lieferte dazu prompt die passende Leser-Umfrage: ,Wie auf das mörderische Rechte Trio reagieren?‘, wurde gefragt und als Antworten zum Ankreuzen unter anderem angeboten: ,Verbot der NPD‘ und ,Ächtung jener, die der Ausländerfeindlichkeit Vorschub leisten‘. Als Beispiel namentlich genannt: Henryk M. Broder. ,Nie wieder‘ und ,Juden raus‘ jetzt auch als Multiple-Choice-Option. Wir lernen: Endlich kann man den Kampf gegen rechts mit solidem Antisemitismus unterfüttern.“

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/weltverschwoerung_21/

  14. Der VIKZ ist ein übler radikal-Islamistischer vom Verfassungsschutz beobachteter Verein :
    und mit solchen Vereinen sitzt Herr Friedrich an einem Tisch ??

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,547860,00.html

    Düsseldorf – Ein interner Bericht der „Arbeitsgruppe VIKZ“ der Kölner Polizei brachte die Sache vergangene Woche ins Rollen, und ganz neu sind die dort zusammengetragenen Vorwürfe nicht. Es gebe beim VIKZ „antiwestliche, antidemokratische und antijüdische Einstellungen“

    „, dort würden Jugendliche in einen „strengstens scharia-orientierten“ Islam „hinein-indoktriniert und gegen das Christentum und auch gegen den Westen ebenso immunisiert wie gegen unser Grundgesetz

    fanden sich allein in Nordrhein-Westfalen etliche Belege, dass sich der VIKZ öfter außerhalb der Legalität bewegt. So ertappten Jugendamts-Kontrolleure im Mai 2006 im niederrheinischen Nettetal Verbandsmitglieder, die ohne Betriebserlaubnis eine Wochenend- und Ferienbetreuung gestartet hatten. In Wuppertal schlossen die Behörden zwei Jahre zuvor ein Schülerwohnheim des VIKZ neben der Moschee-Gemeinde in der Friedrich-Ebert-Straße. Rund 30 Kinder, darunter etliche Grundschüler, hatten dort ohne Genehmigung gewohnt. VIKZ-Vertreter sprachen von „Einzelfällen“ und „Absprachefehlern“.

  15. #23 Reiner-Zufall (30. Nov 2011 16:24)

    Warum sollte sich der C*SU-Fritze Friedrich anders verhalten als seine Vorgänger
    ———————————————-
    Schon Ackermann sagte bei Maybrit Illner, dass er nicht so enden wolle wie Herrhausen.

    Friedrich möchte das auch nicht. Eine falsche Handlung und schon kappen die Strippenzieher die Fäden.

  16. Wieviel muß denn noch passieren, damit auch der letzte Gutmensch merkt, was hier weltpolitisch geschieht: der Islam im aggresiven Vormarsch mit einer Unverschämtheit und Fordermentalität, die ihresgleichen sucht.Und wir, die Regierung, verstehen endlos, buckeln wie die Weltmeister, machen uns vor aller Welt lächerlich, unterprivilegieren den Bio-Deutschen in seiner verordneten Ängstlichkeit. Hier gibt es keine Ausländerfeindlichkeit in jenem Maße, wie es aus den Fernsehern verlautbart wird, nein, das ganze richtet sich einzig und allein gegen das subversive, respektlose, deutschenfeindliche Ausbreiten einer gewaltbereiten Islamideologie.Schon Alice Schwarzer und viele andere warnten vor dieser faschistischen Pest des 21. Jahrhunderts. Die Fakten liegen doch klar. Ich will, daß Deutschland auch in 20 Jahren noch Deutschland ist! Mein Gott, warum begreift das nicht unsere geistige „Elite“?

  17. #20 Karl Martell

    Und was ist mit einer Hotline für Eskimos, die sich bedroht fühlen?

    Die haben leider die falsche Religion und essen Robben.
    Man darf sich auf vermehrte Naziattacken auf harmlose Türkenbuben einstellen. Beweise braucht es für entsprechende Artikel nicht, es reichen die Aussagen der „Opfer“. Deutschland versinkt im braunen Sumpf, rette sich wer kann!

  18. „…Aiman Maziek will natürlich den “Islamismus”“ als Gefahrenquelle weghaben und mit “Islamfeindlichkeit” ersetzen“

    Was verstehen Sie denn unter „Islamismus“, Herr Mazyek?

    … wie Alkohol & Alkoholismus?

    Wie und warum sollen Muslime den Islam vergewaltigen?

    Warum kann die große Zahl an sog. „moderaten“ Musimen nicht den Islam vor der geringen Anzahl an „Vergewaltigern“ schützen?

    Wo ist eine Fatwa gegen die „Vergegwaltiger“

    Jihad steht auf ZWEI Beinen:

    1. Terror

    2. Lügen gegenüber nicht-Muslimen taqiyyah 3:28

    http://schnellmann.org/counterjihad.html

  19. @ #1 ffmwest (30. Nov 2011 15:22)

    Der „Stern“ wieder, erinnert mich an die Hitlertagebücher, das ganze ist doch wieder Kaffeesatzleserei, jeden Tag wieder eine neue Blähung. Warten wir die Ermittlungen doch ab.

  20. Der Friedrich muss jetzt in der allgemein ausgebrochenen Hysterie seine Pflichtübungen absolvieren. Denken tut der anders. Man erinnert sich an seinen mutigen Widerspruch zu unserem Star der BUNTEN, Herrn Bundespräsidenten Wulff. „Der Islam gehört NICHT nach Deutschland“ sagte Friedrich laut genug hörbar.
    Die gegenwärtigen Verhältnisse zwingen auch ihn, mit denen zu reden, welche „NICHT zu Deutschland gehören“. Wenn er sich verweigert, hat er die ganze Meute am Hals.

  21. Das Katzbuckeln gegenüber den Islamvertretern geht munter weiter und in die nächste Runde.
    Natürlich versucht der Moslembruder Aiman Mazyek so viel wie möglich politisches Kapital aus den Dönermorden zu ziehen, was ihm bei unseren Politidioten auch zusehens gelingt.
    Über die deutschen Opfer, die von Muselmanen gemeuchelt wurden, kein Wort.

    Wird brauchen in Deutschland endlich wieder vernünftige, deutschfreundliche Politiker und dementsprechende Parteien.
    Sonst wird Deutschland doch noch ein Steppenkalifat der Ummah.

  22. Hallo #31 FluxKompensator!

    Weisst du, dass allein in der DDR 100.000 hinter Gittern gequält wurden, weil sie diese sog. Demokratie wollten?

    Reiner Zufall,
    dass sie nie ahnen konnten, wer hier die Strippen zieht.

  23. Eine Moslem-Hotline wird auch eingerichtet.

    Gibt es eigentlich auch eine Hotline, wo sich verängstigte Bürger melden können, die sich durch den Islam bedroht fühlen?!

    Ich bin immer wieder überrascht wie tief man Mohammedanern in den Ar*** kriechen kann. Immer wenn man denkt, tiefer gehts nicht mehr, kommt jemand (in diesem Fall der Herr Friedrich) und setzt noch einmal eins drauf. Vom Friedrich bin ich besonders enttäuscht, denn ich dachte (zu Beginn seiner Amtszeit jedenfalls), er wäre eher auf „unserer“ Seite…

  24. Eine extrem günstige Gelegenheit für Mohammedaner, sich anlässlich der Dönermorde wieder einmal als Opfer darzustellen und hieraus Sonderforderungen abzuleiten.
    Eins stimmt dabei auf jeden Fall: sie sind tatsächlich Opfer!
    Machtlose, identitätslose und willenlose Opfer des Islam…und nur wenige von ihnen merken das.

  25. #13 Martin Schmitt (30. Nov 2011 15:51)
    „Was haben die Moscheevereine mit Dönnermorden zu tun? Ich steige da nicht mehr durch.“
    Trittbrettfahren….Gute Gelegenheit zu fordern, fordern, fordern…
    Wir sind ja alle mörderische Nazis, wir schämen uns und geben allen Forderungen politisch korrekt nach. So geht das.

  26. Apropo deutschfreundliche Politiker: die Kaste ist untergegangen, haben sich selbst verraten.Man könnte fast neidisch nach Russland schauen, da gibts noch Politiker, denen man keine Testosteron-Kur verschreiben müßte! Da ist Patriotismus noch gesund & hoffnungsfroh, egal, wie das System sich etabliert!

  27. die haben sich den Friedrich zurechtgestutzt.
    Am Anfang seiner Amtszeit hat er ein bisschen gemosert, hat sich ein wenig auf die Seite der Bevölkerung, der er ja verpflichtet ist, gestellt und hat ein wenig Hoffnung gemacht.

    Nun ist er geheilt, der Friedrich.

  28. Wie viele Moslems waren überhaupt unter den Opfern? Nur weil Menschen aus der Türkei gekommen sind, sind sie noch lange keine Sunniten! Nicht einmal, wenn man schariagerecht denkt, dass jeder der von einem moslemischen Vater abstammt zu einem Leben im Islam verdammt ist, was in Deutschland eigentlich (noch)nicht im Gesetz steht…

    Ist Friedrich nur ein Idiot oder ist er schon ein Zombi? Im Ergebnis eigentlich egal.Er ist ein gut erzogener Dhimmi.

  29. #Kewil

    Ich hätte noch dazu erwähnt,dass genau die Islamverbände,die jetzt mit Friedrich gegen Rechts(extremismus) beraten, dieselben sind,die Friedrich ihre Unterstützung gegen radikale Islamisten verweigert und ihn schon für den „unverschämten“ Vorschlag aufs äusserste angegriffen und seine Absetzung gefordert haben.

    Natürlich wäre es auch naiv zu glauben,dass solche Islamistenverbände ihre eigenen Leute und sogar sich selbst in die Pfanne hauen würden.

  30. die mo-vereine versuchen sich immer staerker in die sicherheitspolitik „einzubringen“ und solche vorkommnisse wie die „doener-morde“ sind wie eine einladung auf dem silbertablett. haben wir hier in den usa auch. die „cair“ sind schon so weit, dass sie einfluss auf die ausbildung der cia-leute nehmen koennen, trainer ablehnen koennen, die durch realitaetsbewusstsein gegenueber dem islam „aufgefallen“ sind, etc.- dumb-o hat da die tueren gaaaaaaaaaaaaaanz weit auf gemacht. aber cain wird da schon aufraeumen, wenn er president wird (komme gerade von einer veranstaltung mit cain und hatte die gelegenheit, mich kurz mit ihm zu unterhalten – er ist wirklich absolut spitze, ich sehe mich in all meinen positionen bestens durch ihn vertreten)

  31. Hoffentlich werden solche Treffen auch genutzt, um die alltägliche Migrantengewalt durch deren Klientel zu thematisieren.
    Alles andere wäre fahrlässig und deutschenfeindlich!

  32. Auf welche Art und Weise man am leichtesten eine Islamisierung Europas bzw Deutschlands erreichen kann -man bezahlt Leute die im Namen einer rechten Gruppe Attentate verüben damit anschliessend schon jegliche Antiislamische Äusserung als Rassismus bzw Nazismus oder sonstwas bezeichnet werden kann -wer Hochhäuser mit Flugzeugen angreift schreckt nicht zurück vor ganz anderen Mitteln …und Strategien -einzig und allein durch den Geldfluss können diese Märtyrertaten …. an den wahren Verursacher führen.Auf welcher Seite die antisemitischen Nazis stehen sollte man da schon etwas beachten… auf der muslimischen oder nicht ?

  33. Ja in Deutschland macht man den Bock zum Gärtner. Meine schlussendliche Meinung, die mir heute >Abend wieder bestätigt wurde, als ich eine Publikumsdiskussion mit dem Ägypgter Abdel-Samad besuchte:
    Die Europäer (in diesem Fall Österreicher)-haben keine Ahnung vom Islam. Glauben das was sie fatalerweise in den Zeitungen lesen. Keiner kennt den Koran,keiner kennt die Muslime.
    Auch die „Freiheit“ hat zurzeit kaum Chancen. Erst im Chaos, Gewalt setzt sich ein guter Redner, Demagoge durch- siehe Hitler, Napoleon, Lenin, Hitler.
    Wir werden dank unserer Verräter, Versager den Kelch bis zur bitteren Neige trinken.
    Mann erinnere sich – erst nach 800 Jahren konnten Isabella und Ferdinand die Mauren aus Spanien vertreiben. Man liest immer 1492. Doch es dauerte bis 16o5 ! bis der letzte Muslim aus Spanien vertrieben war.
    Also da brauchts tapfere Menschen und viel Geduld, um den grössten Feind der Christen, der Freiheit – zu vertreiben.
    Friedrich – ist wie alle Politiker feige, und Merkels treuer Diener! Was ist nur aus den Bayern geworden?
    Aber dann – stieg Spanien zur Grossmacht auf. Die Mauren, Muslime, ohne Beute/Ausbeutung versanken wieder in ihrer üblichen Islamarmut.
    Wer für seine Freiheit nicht kämpft – geht unter!

  34. #20 Karl Martell

    “Zum Schießen” (die richtigen Deutschen verstehen die Harmlosigkeit dieses Begriffes!)ist die Hotline, bei der Muslime anrufen dürfen, die sich bedroht fühlen. Und was ist mit einer Hotline für Eskimos, die sich bedroht fühlen?

    —–
    Noch wichtiger wäre eine solche Hotline in Zeiten tagtäglicher Bedrohungen und Überfälle durch „Migranten“ für deutsche Bürger, die sich bedroht fühlen.

    Als solcher kriegt man bei der Polizei schon mal zu hören, man könne schließlich nicht vor jedes Haus einen Polizisten stellen.

    Was wird also statt solcher Ausreden einem „türkischen Mitbürger“ im Fall des Falles angeboten.
    Bin schwer neugierig … GSG 9 vor jedes Haus, Kontaktsperre 1000 m für alle Nazis oder die es sein könnten, Security-Begleitung rundum die Uhr,
    Claudia Roth werden sicher noch einige Ergänzungen für ihre Schützlinge einfallen.

  35. Von moslemischer Seite waren der Zentralrat der Muslime, die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib) und der Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) dabei. Soweit die gleichlautende Pressemitteilung in mehreren Organen.

    —-
    Sämtliche genannten Organisationen sind nicht unter „Moscheevereine“ einzuordnen.
    Die Ditib ist bekanntlich der verlängerte Arm des Religionsministeriums in Ankara.
    Auch der ZdM würde es sich vermutlich verbitten, als Moscheeverein eingeordnet zu werden.

  36. NOCH FRAGEN ?!

    Hamas-Führer Mahmoud Al-Zahar: Westliche Zivilisationen sind “nicht in der Lage, dem großen und glorreichen Islam zu widerstehen”. Im Folgenden sind einige Auszüge aus einer öffentlichen Rede des Hamas-Führer Mahmoud Al-Zahar, die auf Al-Quds TV am 28. Oktober 2011 ausgestrahlt wurden.

    Mahmoud Al-Zahar: “Amerika verlässt den Irak und Afghanistan, und so Allah will, wird es auch Palästina verlassen, zusammen mit seinen Verbündeten. Sie werden in Demütigung und Schande gehen. Unser Volk und unsere Mission wird sich hingegen vorwärts bewegen…

    Wir betonen heute, dass unser Plan nicht auf die Befreiung Palästinas beschränkt ist. Die islamische Nation in ihrer Gesamtheit wird ein Lächeln auf die Gesichter aller Menschen in die Welt bringen, und die Tränen aus den Augen aller Menschen abwischen.

    Unser Plan ist das Heilmittel für alle Krankheiten dieser westlichen Zivilisation. Sie kann nur töten oder in Schach halten, unterdrücken oder zerstören, mit Völkern kollidieren oder diese in Schach halten.

    Diese Zivilisation wird nicht in der Lage sein, dem großen und herrlichen Islam mit seiner großen humanen Plattform zu widerstehen. […]

    Die arabische Nation hat damit begonnen, die Früchte des heißen arabischen Frühlings zu ernten. Gestern gewannen die Islamisten in Tunesien, morgen werden sie in Ägypten gewinnen, und dann in Libyen, bis der Islam, welcher im Einklang mit dem Koran regiert, sich im ganzen Land durchsetzen wird“.
    http://www.youtube.com/watch?v=dqcfCDEe354&feature=player_embedded

Comments are closed.