Ein Moslem, offensichtlich ein Imam, zeigt deutschen Kindergarten-Kindern den Koran.Der PI-Redaktion wurde ein Video zugespielt, das auf dem Videoportal Liveleaks veröffentlicht wurde. Es zeigt, wie in einem deutschen Kindergarten Islam-Indoktrination betrieben wird. Kopftuchfrauen geben den Kleinen eine Flüssigkeit, mit der sie sich einreiben und wohl auch reinigen sollen, um sich für das muslimische Beten vorzubereiten. Ein Moslem, offensichtlich ein Imam, zeigt den Kindern den Koran und säuselt ihnen vor, wie Moslims beten und was türkische Kinder alles so spielen. Mit solchen Methoden wird die junge Generation beeinflusst, wie friedlich und nett der Islam doch sei.

Hier das Video:

Es wäre nun wichtig herauszufinden, in welchem Bundesland und in welcher Stadt sich dieser Kindergarten befindet, um sich an das zuständige Kultusministerium zu wenden. Vielleicht hat der eine oder andere Leser eine Vermutung…

UPDATE: Bei dem Moslem, der den deutschen Kindern den Koran preist, handelt es sich ganz offensichtlich um Ömer Akbulut, der sich als Sprecher der islamischen Gemeinde für den Bau einer Moschee mit Minarett in Wertheim engagiert hat. Man kann also davon ausgehen, dass sich der Kindergarten in der Umgebung von Wertheim befindet. (Danke an PI-Leser 1Eternia)

(Quelle: Liveleak / Spürnase: Timo)

image_pdfimage_print

 

185 KOMMENTARE

  1. Was in diesem Kindergarten von kommunistoiden 68er-Ideologen veranstaltet wird, ist verbrecherisch.
    Aber eines Tages werden diese Verbrecher für ihr jetziges Handeln zur Verantwortung gezogen werden.

  2. Das darf doch wohl nicht wahr sein. Das sind doch alles rein deutsche Kinder (mit christlichen Wurzeln). Dieser Kindesmissbrauch gehört sofort angezeigt und verfolgt!!!! Man sieht ganz deutlich die Angst und Abneigung der Kinder, einige sagen gleich sie wollen das nicht. Zum Glück verstehen die armen Kinder noch nicht viel mehr, außer Seilhüpfen. Das „Ende vom Lied“ lernen sie noch früh genug.

    Ich stelle mir vor, ein christlicher Pfarrer würde die muslimischen Kinder betatschen und mit Weihrauch segnen und Oblaten füttern, was da los wäre. Der Mann wäre seines Lebens nicht mehr sicher.

  3. Das ist nur eine der vielen Verdummungs- und Umerziehungsaktionen!

    – Hier die Souveränitätslüge:
    http://www.politaia.org/politik/europa/schauble-unzensiert-trailer-2011/

    – Hier die „Richter sind unabhängig“- Lüge:
    http://dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=187016
    http://www.drb.de/cms/fileadmin/docs/appell_sv_090209.pdf

    Und so umgibt man uns mit zahlreichen weiteren Lügen, z.B. auch der Lüge der „kulturellen Bereicherung“, wo nur unsere Verarmung betrieben wird!

  4. Interessante Entwicklungen hier in England. Jetzt ist es offiziell: der englische Verteidigungsbund billigte die britische freiheitlichen und arbeiten eng mit ihm in der Zukunft. Tommy Robinson, im Gegensatz zu früheren Informationen, die ich erhalten, wird nicht nach Verlassen der EDL für britische Freiheit, aber wird genau zwischen den beiden Kontakten werden. Eine sehr interessante und positive Entwicklung! http://durotrigan.blogspot.com/2011/11/edl-declares-support-for-british.html

  5. Es wäre nun wichtig herauszufinden, in welchem Bundesland und in welcher Stadt sich dieser Kindergarten befindet, um sich an das zuständige Kultusministerium zu wenden. Vielleicht hat der eine oder andere Leser eine Vermutung…

    Das wäre nicht wichtig, weil nichts geschehen würde.
    Im Gegenteil, die Kindergärtner würden für ihr besonderes Engagement für interkulturelle Erziehung gelobt werden.

    Eine Beschwerde bei der Kindergartenleitung und der Kindergärtnerin würde auch nicht viel nützen, denn es würden nicht genug Eltern zusammenkommen, die verdeutlichen, dass dies nicht erwünscht ist.
    Im Gegenteil, die Mehrheit der Eltern wird die Kopftuchtanten im Kindergarten gut finden, man wird sagen:
    * Leben und leben lassen
    * mein Kind soll lernen andere Kulturen zu respektieren
    * Kevin/Justin/Katarina hat’s sehr gefallen
    * als wir im Türkeiurlaub waren, haben wir auch eine Moschee besichtigt

    In der Grundschule und im der weiterführenden Schule wird ebenso erzogen, also unkritisch und auf piep-piep-piep-wir-ham-uns-alle-lieb-Niveau.
    Wer das falsch findet, der will nur Streit.

  6. Applaus soll der kriegen??? Wohl eher ne Faust, ne zwei oder noch mehr. Faschismus darf man nicht tolerieren!! Alle Faschisten raus aus Deutschland, leider nicht bei allen möglich … Was der mit unseren Kindern macht ist das Letzte!! Wäre ich Vater einer der Kinder, mein Kind wäre wo anders hingekommen und den Kindergärtnerinnen hätte ich die Meinung geblasen!! -.-*

  7. Anschließend sollte man den Kindern noch erklären, daß sie selber ganz autonom entscheiden dürfen, ob sie später einmal ein Frauer oder eine Männin werden wollen,
    hetero-, homo- oder sonstwie-sexuell.

    Der Fortschrittler denkt, daß jede Form der Heimat oder Zugehörigkeit, eine „Repression“ sei und als solche zu bekämpfen.
    Als Ergebnis solcher Volkspädagogik produziert man dann millionenfache Ohnmacht und Isolation.
    Dieses Zerstörungswerk könnten die Kulturrevolutionär_innen nicht alleine betreiben, wenn es nicht noch eine andere sehr mächtige Interessengruppe gibt, der daran gelegen ist.
    Man denke nur zurück an BILD plus Alice Schwarzer. Was für eine Koalition mag das wohl sein?

  8. #7 muezzina

    „… mein Kind soll lernen andere Kulturen zu respektieren …“

    Das Schreien nach „mehreren Kulturen“ ist das derer, die keine solche besitzen.

    Vielleicht verwechseln die das auch mit der Moral, da lebt es sich mit zweien ja auch gleich besser.

  9. Vor Ort könnte man weiter recherchieren, zum Teil gibt es aber auch E-Mail Addressen, ob man das Video dort mal hinschicken sollte ?

    http://www.wertheim.de/servlet/PB/menu/1273184_l1/index.html

    Wertheimer Kindergärten

    Im Bereich Kinderbetreuung verfügt die Große Kreisstadt über ein flächendeckendes Netz von 22 Kindertagesstätten mit einem pädagogischen und organisatorischen Angebot, das sich an den Bedürfnissen der Kinder und Familien orientiert.

  10. ob das jüdische kind den koran auch mal halten darf?? PI bräuchte mehr finanzielle mittel um solche dinge juristisch verfolgen zu lassen. schon wäre auch eine kategorie PI undercover, in der man die reaktion/ dhimmitude auf moslemische sonderwünsche offen zur schau stellt.

  11. „…und jetzt erzählen wir alle zu Hause, was wir über die Türkei erfahren haben, wo wir alle noch nie waren…“

    Was ne krasse Indoktrination von „Und wehe Ihr sagt was gegen Türken, Ihr kennt die doch noch nichtmal! Wart Ihr schonmal da…?“

  12. Typisch Moslems, ich glaube nicht, dass z.B. ein Rabbi hingehen würde (da Judentum nicht um Anhänger wirbt) und wenn schon, dann wäre es sicherlich nur ein kleiner Informativer Vortrag ohne Hintergedanken. Bei dem Moslem handelt es eindeutig um Dawa, gut, dass es in dem Kindergarten offenbar nur deutsche/europäische Kinder sind, wären da die Hälfte Südländer dann wäre die Islamisierung jeden Tag da. Mein Vetter musste den Kindergarten wechseln, als er angefangen hatte, zuhause was auf Farsi zu sagen.

  13. #15 bademeister (20. Nov 2011 10:22)


    Da braucht man kein PI Undercover. Da braucht man nur den Unternehmer Schwend anschreiben, der gegen den Moscheebau vorgegangen ist. Der wird bestimmt weiter helfen.

    Moscheebaugegner in Wertheim: Willi Schwend, Mitglied der „Bürgerbewegung Pax Europa“, die vor der „schleichenden Islamisierung“ Deutschlands und Europas warnt.

  14. Man beachte die offensichtliche Abwehrhaltung einiger Kinder.
    Dies ist tatsächlich ein Missbrauch und gehört gesetzlich verboten.

    Es wäre wichtig zu wissen, ob die Eltern darüber informiert wurden,was sich da abspielt.
    Wenn nicht, dann würde ich eine Anzeige machen und auch eine Formulierung dafür finden.

  15. Das wird auch für Deutsche in Zukunft überlebenswichtig sein

    Filip Dewinter gibt Dhimmi-Ratgeber heraus

    “Wie überlebt man in einer islamistischen Gesellschaft?“

    http://sosheimat.wordpress.com/2011/11/19/filip-dewinter-gibt-dhimmi-ratgeber-heraus/

    Es gibt nur drei Möglichkeiten für uns in der Zukunft: 1. Bedingungslose Kapitulation und die totale Unterwerfung unter den Islam, 2. Flucht ins noch nichtislamische Ausland und 3. Für einige wenige besonders Mutige der Kampf für die Freiheit.

    Eines jedenfalls ist jetzt schon klar: Es wird in der Zukunft sehr gefährlich werden für dekadente Spießbürger, die die Augen verschließen und meinen, man könne sich der Bedrohung allein durch Wegducken entziehen. Wenn die Moslems die Mehrheit haben und über unser Leben bestimmen, wird das nicht mehr gehen.

  16. Und es wird sichtbar, dass dort wo das Christentum verschwindet (Atheisten rufen laut Hallelujah) , der Islam dessen Platz voll einnimmt (die Atheisten rufen nicht mehr Hallelujah) 😉

  17. #21 Black Elk
    Man kann schon dafür eine Anzeige machen, dass die Kinder ohne Erlaubnis der Eltern gefilmt wurden.

  18. #3 moppel (20. Nov 2011 10:02)
    Ich stelle mir vor, ein christlicher Pfarrer würde die muslimischen Kinder betatschen und mit Weihrauch segnen und Oblaten füttern, was da los wäre. Der Mann wäre seines Lebens nicht mehr sicher.

    Das war auch mein erster Gedanke. Aber wenn man versucht Moslems zu missionieren, so wird das von der Religion des Friedens mit der Todesstrafe geahndet. „Liebe Kinder: Wenn das was ich hier mache ein Pastor bei den Moslems macht, dann muß man ihm leider den Kopf abschneiden“

  19. Der Mann im Video sieht aus wie ein verirrter Guru. Wacht auf Ihr Deutschen, bei Euch ist die Islamisierung fast nicht mehr zu stoppen.

  20. Man stelle sich vor, dass wäre ein Evangele mit ner Bibel in der Hand, dann würden auch links/grüne Vollpfost_Innen von „indoktrierung“ sprechen.

    Ein solcher Christ würde in SAUdi-Arabien übrigens die Totesstrafe per Kopf abhacken bekommen. Sharia like ;(

  21. @PI: Das habt ihr schon einmal gebracht. Aber egal.

    0.15:NAZI!!! Habt ihr den Braunen gesehen? Wir brauchen mehr Geld, um den Kampf gegen Rechts zu forcieren.

  22. Ja und? Dass ist doch das, was viele Deutsche wollen, wenn ich mir ihr Wahlverhalten, ihr gesamtes politisch-gesellschaftliches Verhalten anschaue.
    Deutschland hat sich bereits abgeschafft. Es sei denn, die Deutschen sind bereit, rechts zu wählen. Bevor das passiert, werden sie wohl eher in den Haßtempel zum Beten gehen, alles andere würde diesem schwachen Volk gegenwärtig nicht gerecht werden.

  23. Kindergärten und das gesammte Schulsystem ist vom links-grünen Krebs durchzogen, der sich ungehindert in die Köpfe der Kinder pflanzt.

    Was meint ihr, warum gerade links-grüne Parteien für ein Wahlrecht ab 16 sind. In dem Alter sind sie noch in den Indokrinationslagern und wählen das, für was man Stimmung gemacht hat.

    Schon unglaublich, das man Jugendlichen unter 18 Jahren die Selbstbestimmung nimmt, wann sie auf die Sonnenbank dürfen, aber gleichzeitig die Mitbestimmung am landesweiten Entscheidungen zuspricht.

    Ein Freund hat dieses Jahr sein Abi gemacht. Er erzählte mir von einer Situation, wo er im Unterricht die Lehrerin etwas kritisch hinterfragt hat (Thema war Integration glaub ich).
    Das Resultat: Er durfte nach dem Unterricht bei der Lehrerin vorstellig werden und bekam einen Rüffel.

    Ein weiteres Beispiel der Indoktrination, das Spiel „Anno 2070“. Ein anderer Freund spielt das gerade und man hat Vorteile, wenn man Grün ist. (spielt das noch jemand und kann das bestätigen?)

  24. Schlimm, das übertrifft meine schlimmst Erwartungen!

    Ein kleiner Grund zur Hoffnung, gleich in der Anfangsszene, sind die beiden Buben, die sich weigern das „Reinigungsöl“ oder was auch immer entgegen zu nehmen.

  25. den sie wissen nicht was sie tun
    und es wird sie das gleiche Schicksal ereilen wie
    die Juden auf der arabischen Halbinsel
    die Aramäern in Arabien
    die Kopten in Ägypten,
    die Armenier in der Türkei,
    die Zarathustren in Persien,
    die Yesiden in Kurdistan,
    den Hindus am Hindukusch
    den Buddisthen in Afghanistan
    den Griechen im östlichen Byzanz
    den Schwarzen südlich der Sahara
    (wobei bei den letzteren die noch Glück hatten die über den großen Teich verkauft wurden .. )

    Unterwerfung (= Islam) und Auslöschung
    verbunden mit dem Niedergang Kultur – ersetzt durch Kültür und religiönsem Gewaltkult, verbunden mit einer allgemeinen Verarmung

    Naivität ist eine Form der Dummheit

  26. @#32 WahrerSozialDemokrat:
    Das Nöö reicht aber aus, um Claudia Fatima Roth nervös zu machen. Und sie sagt: Diese Form des Rassismus ist noch nicht hinreichend erforscht, wir müssen uns was einfallen lassen.

  27. …kommentare schreiben ist ja ganz schön.
    Aber die Frage ist doch: Was können wir gegen diese Entwicklung tun? Nur vor dem PC zu hocken und seinen Senf dazugeben, ändert nichts!!

  28. @#39 Nickysantoro:
    Die Krise wird es richten. Aber Sie haben recht: Wenn jeder DIE FREIHEIT wählen würde, hätten wir auch weniger Hokus-Pokus.

  29. Hallo,
    ich bin immer wieder überascht was in „unserem“ Land alles möglich ist.
    Man muss sich nur wundern das sich so viele Menschen das gefallen lassen.
    Das aber eine öffentliche Einrichtung, wie ein Kindergarten, das möglich macht hat schon eine Qualität das man sich die Augen reiben muss um festzustellen ob man sich nicht in einem Albtraum befindet.

  30. #8 muezzina (20. Nov 2011 10:08)

    In der Tat, damit ist die derzeitige gesellschaftliche Situation in der BRD sehr gut beschrieben.

    Menschen, die die herrschende Ideologie ablehnen (zur Zeit ist das der Multikulturalismus), der lebt gefährlich, heutzutage genauso wie damals unter Hitler. Ich kann da kaum noch einen wesentlichen Unterschied erkennen. Wer heute Multikulti und Islam ablehnt, wird ganz genauso schikaniert und ausgegrenzt wie derjenige, der die nationalsozialistische Ideologie während des Dritten Reiches abgelehnt hat. Wobei man hier hervorheben muß, daß es Masse der ganz normalen Bevölkerung ist, die sich von den Herrschenden manipulieren und instrumentalisieren läßt und zu deren willigen Handlangern geworden ist.

    Einziger wesentlicher Unterschied: Damals KZ, heute „nur“ wirtschaftliche und soziale Ausgrenzung und Isolation.

    In jeder Art Diktatur gibt es Mittel und Wege, die Untertanen auf Linie zu zwingen.

    Fakt ist: Wir Bürger können nicht selbst bestimmen, in welcher Gesellschaft und in welchem System wir leben wollen. Es wird uns von oben befohlen, und alle machen mit, aus Feigheit, aus Faulheit, aus Dummheit, oder weil sie es schlichtweg nicht blicken, was abgeht.

  31. Ohne Wertung zur Kenntnis an die PI-Leser:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1321650271531.shtml

    Feuerwehrmann sieht Ungereimtheiten

    Ein an dem Löscheinsatz in Zwickau am 4. November beteiligter Feuerwehrmann sieht Ungereimtheiten nach dem Brand des Hauses. „Nach dem, was ich während dieses Einsatzes gesehen habe, muss ich mich sehr wundern, was dort zwei Tage danach noch alles in der Brandruine gefunden wurde“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Gemeint sind: Die Tatwaffe der Mordserie an neun ausländischen Kleinunternehmern, ein USB-Stick mit den Namen politischer Gegner und mehrere Bekenner-Videos auf DVD.

    Am 4. November hatte die mutmaßliche Nazi-Terroristin Beate Zschäpe nach Informationen von „Bild am Sonntag“ in dem Haus zunächst großflächig Benzin vergossen, anschließend mit benzingetränkten Lappen eine Lunte bis zur Haustür gelegt und angezündet. Die Brandentwicklung war so heftig, dass es schon wenige Minuten später zu einer heftigen Explosion kam. 16 Feuerwehrleute und 4 Löschzüge brauchten mehr als zehn Stunden, um den Brand zu löschen.

  32. Was mich verwundert, dass in Deutschland jeder
    Ziegebärtige und jede Verhutzte da so ohne weiteres in Kindergärten hineingehn können ummit soch Schwindel die Kinder zu verschrecken,
    man schaue aud diese Gesichter!
    Ist es schon schlimm, wenn soche Belästigungen
    gegenüber Erwachsenen passieren (ich schmeiße diese Betrüger einfach hinaus), aber Kinder können sich dessen nicht erwehren und sind nicht kritikfähig.
    Das verbrecherische daran aber ist, dass deutsche Behörden solche Entwicklungen dulden!

  33. #33 Achot

    Ein Freund hat dieses Jahr sein Abi gemacht. Er erzählte mir von einer Situation, wo er im Unterricht die Lehrerin etwas kritisch hinterfragt hat (Thema war Integration glaub ich).
    Das Resultat: Er durfte nach dem Unterricht bei der Lehrerin vorstellig werden und bekam einen Rüffel.

    DDR 2.0

  34. Gerade auf N24. Ein Feuerwehrmann zweifelt am Fund der Gegenstände aus dem brennenden Haus. 16Leute, 4 Löschzüge brauchten 10 Stunden um den Brand in den Griff zu bekommen. Darum zweifelt er, das man dort noch eine DVD oder einen USB Stick gefunden hat.

  35. #39 Nickysantoro (20. Nov 2011 10:55)

    Ganz einfach, rechts wählen. Alles andere ist sinnlos.
    Ziehen die Rechten überall mit fünf bis zehn Prozent in die Parlamente ein, wird man sich irgendwann ihren Fragen stellen müssen. Schon Sarrazin hat gezeigt, wie instabil die Migrationspolitik in Deutschland ist. Ein Luftzug und das Kartenhaus stürzt zusammen.

  36. Ich glaub es einfach nicht.

    Wie hier schon mehrfach angesprochen, was wäre wenn dies von christlicher Seite mit muslimischen Kindern passieren würde.

    Es ginge ein Aufschrei durch die Nation.

  37. #40 UltraorthodoxerUnglaeubiger (20. Nov 2011 10:58)

    DIE FREIHEIT? Soll das ein Scherz sein?

    Die reden inzwischen fast nur noch über den EURO bzw. dessen Rettungsschirme, neuerdings auch über die Wiederbelebung der Atomkraft.

    Das Thema, das zur Gründung der Partei geführt hat, spielt kaum noch eine Rolle.
    Und wenn, dann nur als Weichspülerversion, ohne Biß, ohne Mut, ohne Risiko. Ich bin sehr enttäuscht über die Entwicklung der Partei, es ist nicht das, was ich erhofft habe.

    Träte die PRO-Bewegung hier bei uns zu Wahlen an, ich gäbe ihr die Stimme. Trotz aller Kritik. Bei denen weiß man wenigstens, was man hat. Die sind zwar sehr grenzwertig, aber zumindest mutig. Und darauf kommt es an.

  38. @#42 Eurabier:
    Danke für das OT. Ich muss sagen, dass mir einiges Spanisch vorkommt…

    Immer dann, wenn sich die Euro-Krise zuspitzt, gibt es Sachverhalte, die die Bevölkerung ablenken. Ich erinnere auch gerne an EHEC. Zwei, drei weitere Beispiele bekommt man zusammen, aber zeitlich verlief das immer parallel mit den neuen Hiobsbotschaften. Zufall? Ich kann mir nicht helfen, aber es scheint was faul zu sein im Staate Deutschland.

    Nazi-Morde hin oder her: Es gibt keinen Grund, diese Geschichte dermaßen aufzublähen. Terrorismus ist was anderes.

  39. >…Flüssigkeit, mit der sie sich einreiben und wohl auch reinigen sollen, um sich für das muslimische Beten vorzubereiten.

    Die Regression zu kindisch-abergläubischen Formen erfreut sich allgemeiner Beliebtheit – nicht nur in Religiosität, sondern auch in der Politik.

    Sofern der (Rechts-)Staat sich davon nicht scharf abgrenzt, wird die kindische Herrschsucht die völlige Umschaffung der ganzen Welt zu realisieren suchen. Das Fordern und Ansprüche stellen liegt auf dem Weg.

    Die politische Korrektheit ist Ausdruck des Rapports der kindisch Herrschsüchtigen.

  40. In der nächsten Woche kommt zum „Frükindlichen Politunterricht“ dann ein zauselieger untersetzter Cohn-Bendit im selbst gestrickten Wollpullover, und erklärt den Kindern die Homo- und Intersexualität. Dabei streichelt er die Kinder im Schritt u.ä..

  41. Die Befürworter werden natürlich behaupten ‚man möchte mit dieser Aktion dafür sorgen das die Kinder von Klein an mit der anderen Religion bekannt gemacht werden um Vorurteile von beginn an ab zu bauen, oder sonst welches korrektes gelabber…

    Die Wahrheit ist natürlich ‚auch‘ die Kinder neugierig machen zu wollen, sie für die andere Religion zu begeistern.

    Wir wissen wie Kinder sind, sagen schnell ‚ich will das auch…..‘ und schon Knien sie auf dem Boden und beten mit.

    ———————————–

    Mir ist da etwas aufgefallen, achten sie auf die anwesenden Kopftuchdamen, zwei davon sind Frauen mit sehr West-Europäischen Gesichtszügen, bei der ersten Dame (ganz zu Anfang sitzend auf dem Boden) sieht man an der Seite etwas blondes haar raushängen.

    Entweder Konvertierte oder Deutsche Frauen die ‚aus Respekt gegenüber der Islamvorstellung‘ sich dem mann anpassen.

  42. @#48 Mastro Cecco:
    Kein Scherz! Ich gebe ja zu, dass Deine Argumentation was hat, dennoch wird Stürzenberger einen anderen Kurs einschlagen, davon bin ich überzeugt.

    Es nützt nichts, jetzt wieder alles hinzuschmeißen. Wenn jeder was anderes wählt, wird das nie was. Pro wird dann nichts und meine Freiheit auch nichts. Reps, DVU, NPD halte ich für unwählbar, genau wie die SPD, Grünen, FDP…

    Also: DIE FREIHEIT!!! Byzanz braucht Unterstützung, der ein oder andere wird sich sicherlich noch finden.

  43. Wenn Eltern nicht mehr in der Lage sind ihre Kinder zu schützen und sie schutzlos einer Ideologie ausliefern , die bereits in die Kindergärten vorgedrungen ist um dort nach der Art des „Rattenfängers von Hameln“ zu agieren, dann ist es auch nicht möglich die Gesellschaft stabil zu halten , egal wer oder was gewählt wird.
    Die Stabilität muss aus der Familie kommen.
    Bei den Moslems ist die Familie stabil und desshalb auch ihre Gesellschaft.

    Es liegt an den Eltern hier eine gewünschte Stabilität zu erreichen.

    An den Mann/innen und Elter 1 ,Elter 2
    Ich habe hier die grössten Bedenken.

  44. Die Eltern bringen nicht mal den Mut auf, ihre keinen Kinderchen vor diesen Leuten und ihrem Einfluss zu beschützen.
    Und das wäre nur eine kleine Übung und ungefährlich, da dazwischen zu fahren und sagen, mein Kind geht lassen sie mir in Ruhe.

    Das wäre der erste kleine Schritt. Ein Kleines hat sich geweigert, sich mit dieser Flüssigkeit einzureiben. darüber habe ich mich gefreut, über dieses kleine Kind mit einem gesunden Menschenverstand, den viele Erwachsene nicht mehr besitzen.

  45. Auf 0:14 weint ein kleiner Junge.

    Ich würde Anzeige erstatten und das publik in der Stadt machen, ist immerhin ein Versuch wert.

    Schon die türkischen Flaggen in einem deutschen Kindergarten sind ein Skandal.

  46. Mein Töchterlein besucht einen evangelischen Kindergarten. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was dort los war, als ich die Zustimmung für die Teilnahme meiner Tochter an einem geplanten Moscheebesuch verweigerte und dazu noch meine Entscheidung beim Elternabend auch öffentlich begründet habe….

    Off Topic, aber interessant:

    „Ich bin Muslima im Kindergarten“
    (Kinderpappbilderbuch)

    Muslimische Eltern, die sich entscheiden, ihr Kind in einen nichtmuslimischen Kindergarten zu geben, sehen ihr Kind mit verschiedenen Alltagssituationen konfrontiert, die mit ihren islamischen Vorstellungen nicht übereinstimmen

    Dieses Buch soll auch Eltern Mut machen, ihren islamischen Standpunkt in einem nichtmuslimischen Umfeld deutlich zu machen und den gegenseitigen Respekt der Religionen einzufordern.

    http://www.moscheeverlag.de/product_info.php?info=p729_ich-bin-muslima-im-kindergarten.html

  47. #60 Black Elk

    An den Mann/innen und Elter 1 ,Elter 2
    Ich habe hier die grössten Bedenken.

    Das nennt man in NEWSPEAK jetzt: „Das Lebenskonzept zwei arbeitender MENSCHEN mit Kindern“

    (Originalton NDR-IV-Info, Propagandasendung zur totalen Verkrippung der Neugeborenen zum Zwecke der Zuführung aller Mütter an die Fronten der totalen Arbeit und des totalen Konsums)

  48. #59 UltraorthodoxerUnglaeubiger (20. Nov 2011 11:13)

    Sie halten sich bei diesem medialen Gegenwind doch recht standhaft.
    Schauen sie sich ihre Wahlerfolge mal in den Stadtteilen an, in denen rein gar nichts mehr geht, wie z.B. in einigen Bremer Stadteilen.

    In der Not frißt der Teufel Fliegen.

  49. @#63 drei_komma_einsvier:
    Wenn alle so denken würden wie Du, hätten wir keine Probleme. Leider denken die wenigsten so, und deshalb kann sich eine Fremdmacht hier breit machen. Halt, es sind sogar Drei:

    – Türkentum

    – Islam

    – Sozialismus

    Andere Strömungen sind noch zu vernachlässigen. Anmerken möchte ich jedoch, dass die Linken für die Sexualisierung sehr viel tun und auch die Pädosexualität durch sie unterstützt wird. Direkt und indirekt. Deutschland, wo steuerst Du hin.

  50. Die deutschen Kinder sollen an die türkische Kultur gewöhnt werden. Das passiert auch in Grundschulen. Weihnacht- oder Ostersfeste sind bereits abgeschafft, auch gibt es keine Bratwurst oder anderes Essen mit Schweinefleisch mehr an Schulen und in Kindergärten. Dort geht man nur noch auf die Forderungen von Muslimen ein.

  51. Sie sollen unsere Kinder in Ruhe lassen!!!!!
    Es gehört zu den Urinstinkten des Menschen, seinen Nachwuchs zu schützen!!!!

    Also….

  52. @#66 Landsmann:
    Ja gut, aber ich möchte ehrlich gesagt nicht die NPD wählen :-(. Wenn sich Pro von den fragwürdigen Figuren trennen würde und die Freiheit bereit wäre, den ein oder anderen Kompromiss einzugehen, könnte man was reißen!

    Reps, DVU und NPD waren, sind und bleiben unwählbar. CSU/CDU augenblicklich auch, die Grünen, SPD, Die Linken sowieso und die FDP kann sowieso nichts.

  53. OT – Auch Thomas Opperman SPD kann sich was nicht erklären (NeoNaziBrauneArmeeNSUTerror).

    Bams: Wie realistisch ist die Annahme, dass die beiden schwer bewaffneten Männer nach einem erfolgreichen Banküberfall in einem Wohnmobil Selbstmord begangen haben, weil eine Polizeistreife sich näherte?

    Opermann: Das Ende der Täter bleibt für mich rätselhaft – wie viele andere Begleiterscheinungen dieser Mordserie auch.
    http://www.bild.de/news/inland/nsu/thomas-oppermann-im-interview-teil2-21115796.bild.html

  54. ist das video wirklich in einem kindergarten aufgenommen?
    so trist sehen doch eher moscheen aus.
    trotzdem eine sauerei! das kindergartenpersonal, das diese veranstaltung zugelassen hat, ist jenseits von gut und böse.

    bezeichnend ist übrigens die stelle, wo der koran herumgezeigt wird: viele kinder weichen instinktiv zurück, vermutlich haben die kleinen einen angeborenen sinn für gefahr.

  55. Die Problematik dieser Machenschaften bestehen nicht nur in der islamischen Indoktrination an sich, sondern vor allem auch darin, daß hier das staatliche Neutralitätsgebot (falls dies ein öffentlicher oder kommunaler Kindergarten ist) mit Füßen getreten wird. Umgekehrt sind sich dieselben Protagonisten nicht zu schade dafür, offen gegen die Kirche zu hetzen, falls diese es wagen würde, den Kindern etwa christliche Werte nahe zubringen. Diese offenkundige Einseitigkeit spricht für sich selbst.

    Man sieht auch anhand der abwehrenden Reaktionen wenigstens einiger der Kinder recht gut, daß dieselben regelrecht überfahren werden.

    Ich sehe an sich kein Problem darin, auch Kindern verschiedene Kulturen von Menschen, mit denen sie zu tun haben, zu erklären. Nur sollte man dann auch den Mut haben wollen, mit der eigenen anzufangen. An der Stelle ist jedoch leider Funkstille. Toleranz braucht jedoch einen eigenen festen Standpunkt, sonst ist sie keine Toleranz, sondern eine Diktatur der Beliebigkeit – die letztlich doch wieder in einen Monokulturalismus mündet. Es ist genau diese Schwäche, die von den Mohammedanern undgeschickt ausgenutzt wird, nachdem sie von ihren heutigen Vasallen erst erzeugt wurde.

  56. #60 UltraorthodoxerUnglaeubiger (20. Nov 2011 11:11)

    Stürzenberger wäre in der Tat der richtige Mann an der Spitze. Er steht für deutlichere und härtere Positionen, das ist sehr gut. Gut ist auch, daß die Oberpfeife Aaron König endlich weg ist. Zeit wars.

    Die Frage ist nur: Wenn Stürzenberger eine FORMALE Führungsfunktion erhält, ist er dann auch ganz REAL mit Macht und Einfluß ausgestattet, oder wird er faktisch nur als Bettvorleger enden (Formale Führungsfunktion, aber informell machtlos?).

    Formale Positionen sind nicht das Entscheidende. Wichtig ist, daß man sich und seine Ziele im Machtkampf der verschiedenen innerparteilichen Lager und Strömungen mit oder auch gegen andere durchsetzen kann, und das kann auch auf informellem Wege geschehen, ganz ohne formale Führungsfunktionen.

    Wir brauchen keine Feigenblätter, wir brauchen greifbare Ergebnisse.

  57. @#75 Mastro Cecco:
    Ich habe Byzanz kontaktiert. Er ist mein Mann. Er weiß, dass auch andere in der Partei so denken wie er, aber er wird die BRD nicht im Alleingang retten können.

    Er hat aber das gewisse Etwas, bin nicht homosexuell, und könnte in der Tat was reißen – wenn man ihn lässt. Das ist die Frage: Ist er nur der Charismatiker, der an die Front geschickt wird, aber nicht voll zur Entfaltung kommt, oder lässt man ihn und Gleichgesinnte gewähren? Einen gewissen Geert Wilders würde kein Holländer ernst nehmen, wenn er nicht von Anfang an diesen Kurs gefahren wäre. Er hat sich durchgeboxt. Holland ist nicht Deutschland, aber auch hier bei uns finden Wahlen statt. Folglich muss es doch möglich sein, genügend Wählerstimmen zu generieren…

  58. #71 UltraorthodoxerUnglaeubiger (20. Nov 2011 11:27)

    Dann werden sie wohl alle gegenwärtigen negativen Begleiterscheinungen akzeptieren müssen, denn eine andere Alternative gibt es bis jetzt nicht.

  59. #45 Eurabier (20. Nov 2011 10:59) OT

    Vielen Dank für diese Info, die sich ziemlich nahtlos einfügt in einen ganzen Katalog von Ungereimtheiten und offensichtlichen Widersprüchen. Ich finde, daß man diese alle zusammentragen und daraus einen eigenen, entsprechend fundierten Artikel machen sollte. OT Ende.

  60. Hab das Video mal an Ministerin Schröder geschickt und meiner Empörung mit einigen nicht so netten Worten Luft gemacht.

  61. @#82 drei_komma_einsvier:
    Frau Schroeder ist aber noch eine der besten Politikerinnen, die wir haben!

  62. @ #81 drei_komma_einsvier (20. Nov 2011 11:44)
    Hab das Video mal an Ministerin Schröder geschickt und meiner Empörung mit einigen nicht so netten Worten Luft gemacht.

    Das wird man ignorieren, weil es -um es mit den Worten des Hosenanzugs zu sagen- „nicht hilfreich ist“.

  63. #74 Tom62

    „Toleranz braucht jedoch einen eigenen festen Standpunkt, sonst ist sie keine Toleranz, sondern eine Diktatur der Beliebigkeit – die letztlich doch wieder in einen Monokulturalismus mündet.“

    Das NEWSPEAK-Wort „Toleranz“ ist lateinischer Herkunft (tolerare = ertragen, aushalten).
    Unter NEWTHINK spendet das Wort den Ohnmächtigen Trost, gibt ihnen das Gefühl, besonders „modern“ zu sein.

    Wenn jemand sagt, er ertrage den Regen oder seinen altersbedingten Haarausfall, dann macht er sich nur lächerlich.

    Sinnvoll ist es nur, vom Aushalten/Ertragen zu sprechen, wenn man im Besitz von Macht (GG: Alle Macht geht vom Volke aus) und von Rechten ist.

    Wenn man z.B. im Besitze der elterlichen Erziehungsgewalt ist und seine Kinder ausnahmsweise mal abends lange aufbleiben läßt u.ä.

    Die ToLLeranz der multikulturellen Zustände in Deutschland hat aber nichts mit bewußtem Ertragen zu tun, eher kann man hier auf ToLLheit verweisen, Verwirrung und/oder Selbstaufgabe unter der Dauerpropanda des kulturrevolutionären Establishments.

  64. #74 Tom62

    „Toleranz braucht jedoch einen eigenen festen Standpunkt, sonst ist sie keine Toleranz, sondern eine Diktatur der Beliebigkeit – die letztlich doch wieder in einen Monokulturalismus mündet.“

    Das NEWSPEAK-Wort „Toleranz“ ist lateinischer Herkunft (tolerare = ertragen, aushalten).
    Unter NEWTHINK spendet das Wort den Ohnmächtigen Trost, gibt ihnen das Gefühl, besonders „modern“ zu sein.

    Wenn jemand sagt, er ertrage den Regen oder seinen altersbedingten Haarausfall, dann macht er sich nur lächerlich.

    Sinnvoll ist es nur, vom Aushalten/Ertragen zu sprechen, wenn man im Besitz von Macht (GG: Alle Macht geht vom Volke aus) und von Rechten ist.

    Wenn man z.B. im Besitze der elterlichen Erziehungsgewalt ist und seine Kinder ausnahmsweise mal abends lange aufbleiben läßt u.ä.

    Die ToLLeranz der multikulturellen Zustände in Deutschland hat aber nichts mit bewußtem Ertragen zu tun, eher kann man hier auf ToLLheit verweisen, Verwirrung und/oder Selbstaufgabe unter der Dauerpropanda des kulturrevolutionären Establishments.

  65. Es handelt sich hierbei um „umgekehrte Integration“ der abscheulichsten Art. In diesem Kindergarten werden nicht etwa türkische Kinder schonend mit den Sitten und Gebräuchen in Deutschland vertraut gemacht, was eine Selbstverständlichkeit wäre. Nein, deutsche Kinder werden faschistisch ideologisiert und auf die türkisch/mohammedanische Landnahme vorbereitet.
    Den Kindern werden ganz subtil Werte vermittelt, die mit unserer freiheitlichen Grundordnung nicht in Einklang zu bringen sind. Wer schützt die Kinder? Wo sind die Eltern? Wo ist der Staat, der sich schützend vor die Kinder stellt, wenn es sonst keiner tut?
    Würde es sich hier um einen Nazi-Skinhead handeln, der den Kindern „Mein Kampf“ zeigt und vor diesen das Dritte Reich verherrlicht, dann würden sich zurecht Staatsanwaltschaft und Verfassungsschutz die Klinke in die Hand geben.

  66. @#88 Heimat:
    Du sagst es. Ich wäre gerne ein Holländer. Dann könnte ich den heiligen Mann wählen.

  67. Hätte das ein katholischer Prieser mit den Kindern im Kindergarten gemacht, die links-grünen würden sofort „Kindesmißbrauch“schreinen. Aber im Islam ist das ja erlaubt Aischa, aber die Geschichte kennt man hier ja.

    Und wer auf die Partei Die Freiheit setzt den muß ich mal enttäuschen. In NRW haben sich die Libertären um den Schoßhund von Aaron König Andreas Pokladek durchgesetzt. In Hessen das selbe Trauerspiel. Wer hier den Autor Frank Furter alias Marco Pino vermisst der sollte mal beim Blog Citizen Cane vorbeischauen. Seitdem sein Klarnamen bekannt ist distanziert er sich von der Islamkritik und sähe die Türme des Kölner Domes lieber als Minarete als sich mit allen Mitteln unsere Werte zu verteidigen. Und der ist jetzt zweiter Vorsitzender ind Hessen geworden

  68. #77 UltraorthodoxerUnglaeubiger (20. Nov 2011 11:34)
    muss es doch möglich sein, genügend Wählerstimmen zu generieren

    Wie erhält man Wählerstimmen?

    Da gibt es zwei völlig verschiedene Wege.

    1. Es handelt sich um eine etablierte Partei: Dann wird man von den Medien und der Gesellschaft entweder unterstützt oder doch zumindest respektiert und hat von denen schon mal die Erlaubnis zum Erhalt von Wählerstimmen.

    2. Es handelt sich um eine der nichtetablierten kleinen oder neuen Parteien.
    Dann kommt es darauf an, ob man ein gutes Verhältnis zu den Medien und der Gesellschaft aufbauen kann. Bei Mainstream-Weichspülern wie z.B. den PIRATEN geht das ohne Probleme, man kann dann sogar ohne fundierte Fachkenntnis in relevanten Politikfeldern in Parlamente einziehen (z.B. PIRATEN Berlin).

    Kann man kein gutes Verhältnis zu den Medien und der Gesellschaft aufbauen (z.B. weil man gegen deren geschriebene und ungeschriebene Gesetze verstößt, weil man z.B. die herrschende Ideologie oder Teile davon ablehnt), dann hat man keine Erlaubnis von Medien und Gesellschaft zum Erhalt von Wählerstimmen. In ein Parlament einzuziehen ist dann zwar nicht ganz unmöglich, aber doch sehr sehr schwer und nur in wenigen Ausnahmefällen gelungen, z.B. den Republikanern in BW in den 90ern und aktuell PRO KÖLN/PRO NRW in einige Kommunalparlamente.

    Die Stimmabgabe bei Wahlen in der BRD ist zwar geheim, aber die Entscheidung, welche Partei man wählt, die liegt nun mal nicht alleine beim Wähler, sondern vor allem bei jenen staatlichen und gesellschaftlichen Institutionen, die unser Denken und Handeln prägen.

    Die allermeisten Menschen sind feige und wagen es nicht -weder ganz offen noch streng geheim- gegen die geschriebenen und ungeschriebenen Gesetze der Gesellschaft zu verstoßen.

    Und wenn die Gesellschaft bzw. deren Meinungsführer sagen: Diese oder jene Partei darf man nicht wählen, dann halten sich 99% der Bevölkerung brav daran.

  69. Auch die evangelischen Christen unterstützen die Islam-Indoktrination der deutschen Kinder mit aller Kraft. In meiner Heimatstadt Weilheim (in Oberbayern) ist vor kurzem ein strengreligiöser Muslim, dessen Frau ein Kopftuch trägt, zum Elternbeiratsvorsitzenden des Kindergartens “Evangelisch-Lutherisches Haus für Kinder” gewählt worden. Und dieser hat bereits angekündigt, dass er seine neue Position nutzen wird, um den Kindern und deren Eltern den Islam näherzubringen. Es ist ärgerlich, dass der Münchner Merkur bei diesem Artikel den Kommentarbereich deaktiviert hat.

    Muslim ist Elternbeiratsvorsitzender im evangelischen „Haus für Kinder“
    (. . . . . .)
    Aydin Sertkale ist Muslim – und wenn er das erzählt, löst das manchen Menschen falsche Vorstellungen aus, erzählt er. Die will er helfen auszuräumen. Seit kurzem kann es noch mehr zum Verständnis zwischen den Religionen beitragen: Der 29-Jährige wurde zum ersten Vorsitzenden des evangelischen Hauses für Kinder Am Wehr in Weilheim gewählt. Ein Muslim vertritt nun also die Elternschaft eines evangelischen Kindergartens.
    (. . . . . .)
    Gleichzeitig möchte Sertkale auch den Kindern anderer Religionen den Islam ein bisschen zugänglicher machen. Am Tag des Opferfestes, einem wichtigen Feiertag der Muslime, gab er seiner Tochter zum Beispiel Süßigkeiten für die anderen Kinder mit und bat die Erzieherin, zu erklären, warum die Muslime das Opferfest feiern.
    (. . . . . .)

  70. #88 Heimat hat recht!

    Unsere Kinder lernen seit Jahrzehnten nicht einmal mehr ein deutsches Volkslied.

    Die Oberbonzen bezeichnen unsere schöne deutsche Volkskultur als DEUTSCHTÜMELEI. Schlimmer geht nicht, um ein Volk an der Wurzel zu zerstören.

    Es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass inwzischen unsere Sprache immer mehr verhunzt wird durch angebliches NEUDEUTSCH.

    Wie blasphemisch mit dem Christentum verfahren wird, erleben wir fast täglich. Hohn und Spott treiben die Christen in die innere Emigration.
    Und die Kirchen schweigen – bis auf den Papst bei seinem Besuch der BRD.

  71. @#91 Mastro Cecco:
    Gut auf den Punkt gebracht! Der Einfluss der Medien ist enorm. Dennoch sollten sich einige SPD Wähler mal fragen, warum sie pro Sarrazin waren, aber wieder dieselbe Partei gewählt hat, die ihn rausschmeißen wollte: SPD.

    Hätten sie auf den Tisch gehauen und die Partei zum Buch gewählt, sähe alles anders aus. Nein, haben sie nicht gemacht. Und DIE FREIHEIT ist liberal, mitnichten konservativ. Sicherlich gibt es Unterschiede zur SPD, aber die frühere SPD unterscheidet sich nicht fundamental von der Freiheit. Es ist kein gigantischer Sprung will ich sagen. Es kann nicht angehen, dass wieder SPD gewählt worden ist, obwohl die Freiheit eine Alternative wäre.

  72. Hier diskutieren so viel Leute von denen ich denke, das es sich um hoch gebildete Personen handelt die wirklich etwas verändern könnten.
    Lasst uns die Partei PID gründen.
    Politisch Integres Deutschland
    Meine Stimme und bestimmt weiterer hundert Bekannter und Freunde hätte diese Partei sofort.

  73. #64 Hexenhammer (20. Nov 2011 11:21)

    das haben Sie richtig gemacht. Ein kleines bisschen Mut zeigen. Zuerst sind Sie alleine, dann kommen aber immer mehr Leute dazu, die sich was getrauen.
    Zum Segen unserer Kinder. Daß wenigsten diese zukünftigen Erwachsenen selbstbewusst werden und keine Abnicker.

  74. @#94 Ateist:

    Hier diskutieren so viel Leute von denen ich denke, das es sich um hoch gebildete Personen handelt die wirklich etwas verändern könnten.

    Hochgebildet bin ich nicht, aber hoch eingebildet.

    Lasst uns die Partei PID gründen.

    Na ja, ich tue alles, was notwendig ist. Aktuell hoffe ich, dass Byzanz es richten kann. Irgendwie und irgendwann muss was gehen…

  75. Der Irrsinn wird immer größer:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13725571/182-Todesopfer-durch-rechte-Gewalt-in-Deutschland.html

    Jetzt soll also zwischen wertvollen und wertlosen Verbrechensopfern unterschieden und dann entschädigt werden!
    Wobei Opfer und angebliche Opfer „rechter“ Gewalt wertvoll und alle anderen, besonders die Opfer der moslemischen Bereicherung wertlos sind.

    Es sind eben auch hier nicht alle gleich!!!
    GG – interessiert unsere Politiker nicht mehr.
    Die machen was sie wollen und werden trotzdem wieder gewählt.
    Wann bemerkt die Mehrheit des deutschen Volkes endlich, dass wir als Deutsche nur noch verarscht werden??

  76. #88 Heimat

    „Integration“ (NEWSPEAK) – deutsch eigentlich „sich eingliedern, anpassen, einfügen“ (lat. integrare) – bedeutetet „Desintegration“ (DOUBLETHINK):

    MacWorld möchte, daß sich alle Deutschen genauso wie alle Türken/Araber/Muslime von ihren kulturellen Bindungen vollständig lösen („desintegrieren“) (Religion, Familie, Geschlechterrollen, Sprache …).
    Ziel: Verfügbarkeit des atomisierten Individuums für die totale Arbeit als Billiglohnkraft und für das totale „Shopping“.

    Ein rechtsnationalistischer Führer wie Erdogan wird das nicht wollen.
    Kampf zwischen drei Parteien also a) Deutsche b) MacWorld c)muslimische Welt
    Die Wahrscheinlichkeit, daß die Partei a) verliert, ist bereits ziemlich groß, zwischen den Parteien b) und c) könnte es noch überaus dramatische Auseinandersetzungen geben.

  77. Ich stelle mir die Situation gerade umgekehrt vor: Deutsche Theologen bringen türkischen Kindern in der Türkei das Christentum näher. Inklusive Beweihwässerung und Hissen der deutschen Flagge…

  78. Wird in Islamistischen Ländern die missionierung nicht mit dem Tode bestraft? Hier nennt man das näher bringen an eine Andere kultur, also Bereicherung.

  79. Die Kindergärtnerinnen schein Kopftücher zu tragen. Ist denn das in Kindergärten erlaubt?

    Ich würde mein Kind nicht in einen Kindergarten schicken, in dem die Kindergärtnerinnen ein Kopftuch tragen.

  80. Es ist ein unerträglicher Skandal. Dies ist eine mentale Schändung der Schutzbedürftigen! Mit Nordkorea vergleichbar. Sofort Strafanzeige erteilen und das Personal rausschmeissen. Ich würde meine Kids nie einem Moslem anvertrauen.

  81. „Das wäre der erste kleine Schritt. Ein Kleines hat sich geweigert, sich mit dieser Flüssigkeit einzureiben. darüber habe ich mich gefreut, über dieses kleine Kind mit einem gesunden Menschenverstand, den viele Erwachsene nicht mehr besitzen.“
    Genau das soll diesem Kleinen aber aberzogen werden. Haben die Mohammedaner irgendwann die
    „kritische“ Masse erreicht, wird die Umerziehung nach folgenden altem Spruch vollzogen:
    „Und willst Du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein !“
    Bestes Mittel, überall den aufdringlichen
    Mohammedanern klar machen, das sie nur das 5.
    Rad am Wagen sind.

  82. Anzeige oder man verteilt Flyers direkt in der Umgebung. In öffentlichen Einrichtungen ist das was im Video geschieht verboten. Es wurden bzw. werden ja schon Kruzifixe abgehängt.

    Ich muss zugeben, ich bin selber Atheist, ich finde es aber erschreckend wie schnell der Islam diese Lücke auffüllt. Warum ist das so ? Weil der Islam einen Halt gibt und evtl. eine Lösung für Menschen mit Problemen darstellt ? Ein Ziel ? Die Unterwerfung der restlichen Welt ?

  83. Alles kein Problem. Bei uns in der Grundschule mussten die Kinder im christlichen Religionsunterricht 3x das islamische Glaubenbekenntnis in das Heft schreiben.

    Und wehe, ein Elternteil wagt es, diese menschenverachtende Ideologie bei den politisch korrekten Erzieherinnen zu kritisieren. Gleiches gilt, wenn die Eltern zusammen sitzen. Dort wird man immer ein paar Korrekte finden, die solch rassistische Kritik mit einem verachtenden Kopfschütteln quittieren.

  84. #41 Nickysantoro (20. Nov 2011 10:55)

    …kommentare schreiben ist ja ganz schön.
    Aber die Frage ist doch: Was können wir gegen diese Entwicklung tun? Nur vor dem PC zu hocken und seinen Senf dazugeben, ändert nichts!!

    falls Du erwartest das hier jemand schreibt,er geht jetzt mit dem Baseballschläger draussen aufräumen,dann bist Du hier falsch

  85. @ 104 Demokedes
    Die Kindergärtnerinnen schein Kopftücher zu tragen. Ist denn das in Kindergärten erlaubt?
    ———————————————
    Ja,im Falle sie Läuse haben .

  86. Ist schon harter Tobak wenn man sieht wie Kleinkinder nichtmuslimischer Herkunft indoktriniert werden, vermutlich ohne Wissen der Eltern.

  87. Der PI-Redaktion wurde ein Video zugespielt, … es zeigt, wie in einem deutschen Kindergarten Islam-Indoktrination betrieben wird.

    Guckt doch mal richtig hin: Es handelt sich ganz eindeutig nicht um einen Kindergarten, es dürfte sich eher um eine türkische Behelfsmoschee handeln, die auch als Turnhalle genutzt wird (Sprossenwand). In einem deutschen Kindergarten würde niemals ein Elektrokabel aus der Wand ragen und vor der Tür auf dem Boden rumliegen. Die knallgelben Wände, die Fahnen, Teppiche, Kissen und der andere orientalische Krimskrams deuten auch auf ein türkisches Ambiente hin. Einfältige Kindergärtnerinnen wollten wohl auch mal was zum „Dialog der Religionen“ beitragen und haben mit ihren (viel zu jungen) Kindern Ausflüge gemacht. Erst war das Christentum dran, dann der Islam, der Mann sagt ja zu Beginn: „Ihr habt die Bibel schon gesehen, und das Buch der Muslime ist der Koran…“

  88. Ist hier keiner, der vielleicht ein kind kennt oder sogar sein eigenes?

    Dann ist doch schnell bekannt,wo das stattfindet.

    Möchte ich schon mal wissen.

  89. Die Kinder sind Tabu. Ich hoffe, die Eltern haben noch so viel Verstand. Die Erzieherinnen müssen entlassen werden.

  90. @ 119
    Die Kinder sind Tabu. Ich hoffe, die Eltern haben noch so viel Verstand. Die Erzieherinnen müssen entlassen werden.
    ———————————————-
    Zuerst eine Abmahnung,sonst bekommen sie noch eine Entschädigung .
    Dies beträfe vorwiegend konfessionell gebundene Kindergärten.Ein „freier“ Kindergarten hat die freie Auswahl und daran kann man nicht viel machen.
    Die Eltern haben es sich wohl so ausgesucht.

  91. #25 Feniks

    Gegen das filmen würde ich hier nicht klagen,weil diese Sauerei,die da abläuft ja gerade dadurch sichtbar wird.

  92. Kindergarten St. Pius
    Kettelerstr. 1
    97816 Lohr – Lindig

    Träger des Kindergartens:
    St. Pius-Verein e.V.
    Westpreußenstr. 5
    97816 Lohr am Main

    Der St. Pius-Verein e.V. ist korporatives Mitglied im Caritasverband für den Landkreis Main-Spessart e.V.

    Diözese Würburg

  93. #119 Martin Schmitt

    Der ganze Kindergarten muß geschlossen,oder zumindest komplett boykottiert werden.Ich glaube aber nicht,dass das hier ein Einzelfall ist,….islamische Verbände dringen immer mehr in alle möglichen Bereiche ein.

  94. #93 Reiner-Zufall (20. Nov 2011 12:08)

    Heimat hat recht!

    Unsere Kinder lernen seit Jahrzehnten nicht einmal mehr ein deutsches Volkslied.

    Stimmt! Meine Kinder haben in der Schule (als auch vorher im Kindergarten) kein einziges deutsches Volkslied gelernt. Dafür haben sie auf dem Gym Britney Spears durchgenommen. 🙁

  95. „Wisst Ihr was die türkischen Kinder gerne draußen spielen? Seilhüpfen…Sie fahren gerne Fahrrad“!

    Fehlt doch noch was, wie Deutsche (oder andere angehörige Europas)zusammenschlagen, ausrauben, ermorden, vergewaltigen…

    Dazu noch Geldwäsche, Drogenhandel, Gammelfleisch verkaufen…

  96. #23 Black Elk (20. Nov 2011 10:32)

    Und es wird sichtbar, dass dort wo das Christentum verschwindet (Atheisten rufen laut Hallelujah) , der Islam dessen Platz voll einnimmt (die Atheisten rufen nicht mehr Hallelujah) 😉

    ——————————————–

    Mal davon abgesehen das es eine Frechheit ist den Atheisten, also auch mir, zu unterstellen, sie wollen das das Christentum verschwindet damit dem Islam Platz verschafft wird, wäre das letzte Wort was ich in den Mund nehmen würde ein „Hallelujah“…..

    Manche Hardcorechristen hier scheinen den Moslems in ihren kruden Ansichten in nichts nachzustehen……ich glaube weder an Ihren Gott, noch an den Wüstengott zurückgebliebener Barbaren!
    Das werde ich auch nich ändern….weder für Sie, noch für inzestgeschädigte Wüstensekten!

    Ergo werden Sie das wohl aushalten müssen….Sie, der mit dem Finger auf andere zeigt….nicht gerade sehr christlich ^^

  97. @ 129 Glockenseil

    Oh jeh, oh jeh sollte ich Ihnen auf die Zehen getreten sein so reiche ich Ihnen ein Pflaster und hoffe auf Linderung der Schmerzen.

  98. #31 UltraorthodoxerUnglaeubiger (20. Nov 2011 10:46)

    0.15:NAZI!!! Habt ihr den Braunen gesehen? Wir brauchen mehr Geld, um den Kampf gegen Rechts zu forcieren.

    Der ab 1:42 mit seiner kreativen Interpretation der Gebetshaltung ist auch nicht schlecht. Aus dem könnte sich noch ein Islamkritiker entwickeln …

  99. @ 129 Glockenseil

    Oh jeh, oh jeh sollte ich Ihnen auf die Zehen getreten sein so reiche ich Ihnen ein Pflaster und hoffe auf Linderung der Schmerzen.

    ———————————————-

    Deine Süffisanz kannst du besser sonntags in der Kirche ausleben……

  100. #115 Heta

    „Einfältige Kindergärtnerinnen wollten wohl auch mal was zum „Dialog der Religionen“ beitragen und haben mit ihren (viel zu jungen) Kindern Ausflüge gemacht.“

    Die einfältigen Kindergärtner_innen, die glauben, das Vakuum ihrer Bildungs- und Kulturferne plombieren zu können, indem sie sich selber und ihr nicht gefragtes Umfeld mit der „Vielfalt“ einer anderen Kultur anreichern, sind allesamt auf die Denkfigur des NEWTHINK namens „Dialog“ hereingefallen.

    Ein interessantes Zwiegespräch kann aber nur zwischen zwei Subjekten erfolgen, die ein eigenes Selbstbewußtsein, einen eigenen Willen und eine eigene Heimat besitzen.
    Die Kindergärtner_innen haben sich aber wie alle Kulturrelativist_innen schon lange selber aufgegeben. Sie protzen mit ihrer „Toleranz“ und wollen im Grund eine objektiven Platz besetzen: „Meine Identität ist es, für den Dialog zu sein.“
    D.h. Sie stehen mit völlig leeren Händen da, ohne Heimat, ohne Glaube, ohne spezifische Werte, man kann jeden Muslimen verstehen, der eine solche Haltung nur verachten kann.

  101. Wir in Deutschland haben Geburtenkontrolle betrieben, also weniger Kinder als unsere Vorfahren.
    Wir wollten nur soviel Kinder haben, soviel wir selbst ernähren können und eine gute Schulbildung garantieren können. Selber habe ich drei Kinder erzogen.
    Wir hier haben das Christentum hinterfragt und nicht mehr alle Ungereimtheiten geschluckt.
    Damit mit wir hier und alle die guten Willens sind und unsere Kinder und Kindeskinder in Deutschland ein gutes Leben führen können.

    Aber nicht um diesen grausligen Typen Platz zu schaffen und sie sich ins gemachte Nest setzen können und die angestammte Bevölkerung ins Nirvana verdrängen.

  102. Man stelle sich mal das gleiche unter christlichen Vorzeichen vor.
    Dann wäre was los im sozialistischen Hühnerstall ! Die zahlreichen Organisationen unserer „Humanist_innen“ flankiert von Vertretern der Jepsen- Käsfrau Kirche würden Galle spucken. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  103. Absolut widerlich! Wenn das eins meiner Kinder gewesen wäre, wäre für mich die logische Konsequenz, dass ich mein Kind aus diesem Kindergarten rausnehme. Schluss, Aus Basta!

  104. #112 Mopp Resi

    falls Du erwartest das hier jemand schreibt,er geht jetzt mit dem Baseballschläger draussen aufräumen,dann bist Du hier falsch

    Glücklicherweise gibt es ja noch andere Möglichkeiten, als im realen Leben schwere Körperverletzung zu begehen oder sich in der virtuellen Welt einsam und allein vor dem Computer im PI-Kommentarbereich zu empören. Wenn jeder die Islam-Flyer ausdrucken würde, die hier im Downloadbereich angeboten werden und sie massiv in seiner Umgebung verteilte, dann wäre schon einmal viel gewonnen. Selbst wenn von 100 Flyern 80 in der Mülltonne landen, werden 20 gelesen und vielleicht werden 5 Leser dann anders handeln als sie es bisher getan haben. Und damit meine ich nicht, dass sie gewalttätig gegenüber Muslimen werden, auch nicht beleidigend oder auch nur unhöflich, sondern dass sie ganz einfach bei sich selbst anfangen und sich dem, was heute „interkultureller Dialog“ genannt wird, aber eigentlich „kulturelle Indoktrination von Seiten des Islam“ ist, verweigern: keine Besuche in Moscheen, kein gemeinsames „Fastenbrechen“ im Ramadan; in Kantinen/ beim Schulessen/beim
    Kindergartenessen nach Schweinefleisch fragen,z.B. mit der Begründung, dass man seit der BSE-Krise kein Rindfleisch mehr ißt und einem die Mastbedingungen bei der Hühner- und Putenzucht nicht passen; wenn man ißt und jemand fordert, man solle im Ramadan nicht in Gegenwart fastender Mohammedaner essen, darauf hinweisen, dass man selbst während der christlichen Fastenzeit keine Süßigkeiten ißt/nicht raucht/kein Alkohl trinkt etc. und dass darauf auch noch niemand Rücksicht genommen hat und man selbst dies auch gar nicht verlangt usw. Sachliche Aufklärung mit Hilfe von Flyern und im persönlichen Bereich das freundliche, aber konsequente Darlegen seiner Standpunkte, (auch ohne den expliziten Hinweis, dass man so handelt, weil man gegen den Islam ist), kann sehr hilfreich sein, um Menschen von ihrem Kuschelkurs mit dem Islam abzubringen.

  105. #129 Glockenseil

    „Manche Hardcorechristen hier scheinen den Moslems in ihren kruden Ansichten in nichts nachzustehen“

    Wer weiß, ob da nicht in den Kreisen christlicher Fundis auch schon die ersten Sprengstoffanschläge vorbereiten werden.

  106. ich will für meine kinder kämpfen.ich hatte mal eine diskussion mit der direktorin,weil unsere kinder durch diese türken kein richtiges mittagessen mehr bekamen.ich musste mir anhören,das ich doch ausländerfeindlich sei . ich glaub ich bin im falschen film.deutsche müssen sich den türken muslimen anpassen.mich k…das alles an.

  107. Das Positive an dem Filmchen ist; einige der lieben Kleinen sagen klar und deutlich
    „ICH WILL NICHT!“
    Das sollte uns Erwachsenen ein Vorbild sein!!!

  108. Jetzt können sich die Kinder noch weigern.
    Aber in 10 Jahren hagelt es vielleicht schon Schläge (im Kindergarten oder auf der Straße durch Trupps), wenn sie sich der Missionierung verwehren.

  109. Das kann doch wohl nicht wahr sein!

    Die unschuldigen Kleinen werden hier auf Koran dressiert wie Haustiere. Wußten die Eltern denn davon? Das ist doch Kindesmißbrauch! 🙁

  110. #3 moppel (20. Nov 2011 10:02)
    Ich stelle mir vor, ein christlicher Pfarrer würde die muslimischen Kinder betatschen und mit Weihrauch segnen und Oblaten füttern, was da los wäre. Der Mann wäre seines Lebens nicht mehr sicher.#

    Hallo liebe PIler

    Ich stelle folgendes fest:
    1. Der sehr freundliche Herr tritt tatsächlich freundlich auf.
    2. Wenn einige Kindergartenkinder „Angst“ vor ihm haben, dann ist das eine vergleichbare „Angst“ wie die „Angst“ vor dem verkleideten Weihnachts-Mann.
    Es ist die Angst oder Unsicherheit vor dem Fremden.
    3. Die freundlichen Kopftuchdamen haben den Kinderwunsch akzeptiert und keine Flüssigkeit verteilt.
    4. Offizielle Hauptintention war das Bekanntmachen „der Türkei“.
    „Wir springen auch gerne Seil wie ihr“…
    „Wir sind wie ihr“…
    4.1. Ob sich daraus in Kindergartensprache der Rückschluss feststellen lässt, dass auch „ihr seid wie wir“, lasse ich mal dahingestellt.
    5. Kindergärten und Grundschulen arbeiten mit Anschauungsunterricht, um ein Thema be-greiflich zu machen.
    5.1. Der hier geleistete Anschauungsunterricht war weder mißbrauchend noch übertrieben noch suggerierend. Jedenfalls nicht mißbrauchender, übertriebener oder suggerierender als die Feierlichkeiten um Halloween oder den Knecht Ruprecht oder die Verehrung katholischer Heiliger.
    Ja, vielleicht ist die ganze idolhafte Stars- und Sternchen-Verehrung bereits ein gutes Training für die lieben Kleinen, um mit solch „Fremdem“ „gut“ umgehen zu können…
    6. Grundsätzlich muss hinterfragt werden, was die wahre Intention hinter dieser „Nahebringung“ ist.
    6.1. Da fängt vermutlich eure Kritik an :
    ihr wisst, dass „Islam“ Macht bedeutet, das macht euch hochelektrisiert diesem Eingriff gegenüber.
    6.2. Es ist schon auffallend, dass die Türkei so derart hervorgehoben wird. Oder gibt es auch Anschauungsunterricht, um die Kulturen der anderen bei uns lebenden Minderheiten den Kindern plastisch vorzustellen?
    7. In diesem Punkt würde meine gezielte Kritik ansetzen :
    Was sollen diese ideellen, ganz praktischen Unterschiede???
    8. Wenn aus der abgelehnten Moschebaugenehmigung der persönliche Entschluss gefasst wird, auf die deutsche Staatsbürgerschaft zu verzichten, ist dies ein absolut lobenswerter Schritt in unserem Sinne.
    Wir sollten ihm dafür „Respekt zollen“, denn er setzt genau den von uns geforderten Impuls : „Schuster, bleibt bei eurem Leisten!“
    WIR kämpfen tagtäglich um diese brisanten politischen Haltungen und Entscheidungen und können jeden Kämpfer, selbst den aus den fremden Reihen, gebrauchen, wenn er mit uns zusammen festestellt :
    Ein Land, dass den Moschebau aus dezidierten Gründen verbietet, kann niemals HEIMAT FÜR MUSLIME SEIN!!

  111. Auch die multikulti-gehirngewaschenen Kindergartenkinder von heute werden eines Tages merken, daß sie gnadenlos verarscht wurden und nach der Wahrheit suchen – wenn es das freie Internet dann noch gibt, werden sie sie finden

    http://michael-mannheimer.info/

    Es gibt keinen friedlichen und netten Islam. Islam heißt Unterdrückung, Verfolgung, gnadenlose Vernichtung, Ausrottung, Völkermord, Krieg, Zerstörung, geistiger und moralischer Untergang, kurz gesagt: Der Rückfall in die Barbarei, in primitive steinzeitliche Lebensformen

  112. Das Video hatte mich buchstäblich vom Stuhl gehauen als ich es fand und ich dachte vorher es kann nicht mehr schlimmer kommen.

    Solche Gehirnwäsche mit kleinen Kindern zu veranstalten, heimlich, in verschlossenen Räumen,
    Muss sofort bekämpft werden.

    Wenn mein Kind in soetwas geraten würde hätte ich den Kindergarten schon gestürmt und wäre dagegen angegangen.

    sowas kann es einfach nicht geben. Was macht dieser Spinner bei KINDERN!

    und diese Kindergartentussies mit brav Kopftuch in Gegenwart des Imimam LÄCHERLICH
    in der heutigen ZEIT… unfassbar.

    Timo

  113. Das Offensiv21 shift Veränderung S.11 „Die doppelte Betondecke“ „Einige Gedanken zum Nationalsozialismus und Kommunismus im Osten Deutschlands“ von Ivonne Pultar lässt ahnen, unter welch extrem manipulierender Gehirnwäsche große Teile unserer heutigen Politiker zu dem geworden sind, was sie heute sind.

    http://www.tos.info/medien/publikationen/

    Quellennachweis Olaf Kappelt „Die Entnazifizierung in der SBZ sowie die Rolle und der Einfluss ehemaliger Nationalsozialisten in der DDR als ein soziologisches Phänommen“, Verlag Dr. Kovac, Fachverlag für wissenschaftliche Literatur

    Allein unter dieser Prämisse ist „zu vertsehen“, was wir heute erleben.
    Allein unter dieser Prämisse müssen alle verfügbaren Alarmsignale kreischen, derer wir habhaft werden können, denn es geht um das Überleben von…uns!

  114. Die ganzen sch…. Religionen gehören nicht in den Kindergarten und in die Schule. Wer unbedingt will kann das ja bei den entsprechenden Religionsvertretern lernen.
    Lieber Heidenspaß als Höllenqualen mit der Religion, die sowieso nur der Unterdrückung dient.

  115. Sind das jetzt deutsche Kinder von nichtmoslemischen Eltern die jetzt im Kindergarten heimlich zu Moslems gemacht werden? Oder zumindest Kinder, die sowieso schon Moslems sind?

  116. #147 kingcopy (20. Nov 2011 17:26)

    Hallo kingcopy
    ich weiss, dass ich mich gerade unbeliebt mache…
    Ich habe aber wirklich Sorgen, wenn ich deine Reaktion nüchtern und sachlich betrachte.
    Ich habe die Sorge, dass Menschen, die einfach mal so bei PI vorbeischauen
    oder gezielte U-Boote
    oder unsere berühmten Medienhighlights
    oder der viel zitierte Verfassungsschutz genau diese Reaktion als Indiz für die reklamierte „Beaobachtung des braunen PI“ missbrauchen!

    Auch wir müssen sachlich bleiben, egal, wie sehr uns das dahinter versteckte „Problem“ unter den Nägeln brennt!

    Bitte verzeih, dass ich dir deswegen scheinbar widerspreche!

    Ich möchte, dass PI seriös bleibt, gerade, weil seine Medienarbeit so ungemein WICHTIG IST!

    Seriös ist die Feststellung, dass es mir nicht passt, wenn mein Töchterlein mittags begeistert vom Kindergarten nach Hause kommt und fortan Koran-beten will, weil der nette Mann aus dem Kindergarten das so nett vorgemacht hat…
    Es ist absolut legitim, als „besorgte“ oder meinetwegen sogar „aufgebrachte“ Eltern mit der Kindergartenleitung „ein Gespräch zu suchen“…
    Es ist neutral und mein gutes Recht, ggf. Konsequenzen zu ziehen und einen anderen Kindergarten aufzusuchen…
    Es ist auch denkbar, ein solches Thema mit Regionalmedien zu besprechen (was dabei herauskommt, ist jeweils nicht absehbar).
    Es ist aber alles andere als glaubwürdig, dieses Thema hochzupuschen, nur weil es ein gefundenes Fressen darstellt!!
    DAS hat nämlich gewisse Vorbilder in anderen Teilen der Welt und zu anderen Zeiten (in unserem Land)…

    VG
    Mambo

  117. #151 John Phatum

    „Die ganzen sch…. Religionen gehören nicht in den Kindergarten und in die Schule.“

    Man kann den Islam ja auch so schön dafür instrumentalisieren, um den Kampf gegen das Christentum zu fechten.

    Auch der Glaube, daß es keinen Gott gibt (Atheismus) oder der Glaube, daß nur das Meßbare wahr ist (Materialismus), sind Religionen.

    Wer die Schule zu einem „neutralen Raum“ erklären will, der betrügt. Interessiert daran sind die Materialisten, Sozialisten und „Neo-Liberale“ können sich zusammenschließen, wenn es gilt, unsere abendländische Kultur wieder ein Stück weiter einzuplanieren.

    Überhaupt DIE größte Lüge der Kulturrelativisten überhaupt, daß es irgendwo auf der Welt „neutrale“ öffentliche Räume geben könnte. Jeder Ort hat ein bestimmtes Gesicht, das Ganze kann man dann auch als echte Vielfalt bezeichnen, die natürlich der Segregation durch verschiedene Orte bedarf, so wie wir ja auch nicht alle in der gleichen Wohnung hausen.
    Ohne einen Widerstand heißt der öffentliche Raum in Deutschland entweder MacWorld oder Germanistan. Tertiam non datur.

  118. Ich bin es so Leid zu fragen

    WAS WÄRE IM UMGEKEHRTEN FALL ???

    Ich weiss es noch als wär es gestern gewesen. Wir mussten damals mit unserer Religionslehrerin eine Moschee besuchen. Als wir danach eine Kirche besuchten weigerte sich der einzige Muslim (so was gab es damals Anno 1987 noch!) mit Händen und Füßen diesen dreckigen Ort zu betreten. Bereits damals hat es bei mir Klick gemacht und ich hab die Muselmane mit anderen Augen gesehen!

    Ich frage mich allerdings auch was die Leiterin des Kindergartens zu so einem Scheiß bewegt hat. Sicher so ein Besen mit Doppelnamen a’la Irmgard Birte Strunzig-Müllerwurzelschwanz. Was sagen denn die Eltern dazu? Meine Fresse ich bin wieder auf 180

    Aber pssst! Momentan sind die MSM ja in einem Dauerorgasmus wegen der drei Nazi Deppen und sehen in jedem Kritiker sofort einen Keulenschwingenden Neandertaler. Langsam kann ich es nicht mehr hören.

  119. #23 Black Elk (20. Nov 2011 10:32)
    zitat
    Und es wird sichtbar, dass dort wo das Christentum verschwindet (Atheisten rufen laut Hallelujah) , der Islam dessen Platz voll einnimmt (die Atheisten rufen nicht mehr Hallelujah) 😉
    zitatende
    ich bin atheist, wäre das christentum stärker im kampf um europäische werte, würde ich doch glatt wieder in die kirche eintreten und den kampf damit auch finanziell unterstützen.
    auch als atheist ist mir christentum lieber/erträglicher, als aggressiver faschoislam.

  120. Naja, aus islamischer Sicht sind die Kinder ja bald im „heiratsfähigen“ Alter.

    So wie ja auch der 52-jährige Mohammed seiner 9-jährigen „Ehefrau“ Aischa seinen knorrigen Prophetenpenis zwischen die Kinderschenkel geschoben hat:

    http://www.faithfreedom.org/articles/muhammad-thighied-aish/

    Ach, was würde ich mir wünschen, dass „Prophet“ Mohammed als Kinderfi*ker mal mit einer Zeitmaschine ins Deutschland des Jahres 2011 in ein deutsches Gefängnis käme, und dort erleiden müsste, was Kinderschänder im Allgemeinen in deutschen bzw. westlichen Gefängnissen erleiden müssen…

  121. Es ist widerlich wie dieser Moslem versucht, selbst die kleinsten Kinder für die Ideologie der Unterdrückung zu gewinnen.
    Und warum hängen diese faschistischen rot-weißen Flaggen im Kindergarten ?
    Da lob ich mir das kleine Mädchen, welches sich weigert von der Reinigungsflüssigkeit zu nehmen.

    Wehret den Anfängen der schleichenden Islamisierung Europas.

  122. Der Koran dürfte kein geeignetes Mittel sein die Kinder religiös zu beeinflussen.Wenn diese Kinder dann lesen können,wird ihnen die „Schönheit“ und „Friedfertigkeit“ dieser „Religion“ bewußt werden.

  123. Unmöglich finde ich das. Da werden Kinder indoktriniert. Die Kleinen wissen gar nicht, was der Mann da labbert. Auch was diese Flüssigkeit da soll, die einige Kinder auch nicht wollten. Ich halte das für nicht angebracht, solche „Lehrstunden“ zu machen. Was soll das ?

  124. #153 Mambo

    Du mögst recht haben, rein taktisch.
    Aber genau dies ist es, dass diese Schweinhunde immer dreister werden, sie stecken ihre Grenzen immer weiträumiger ab.
    Nein, hier muss man klipp und klar die richtigen Worte finden, wenn ndas beste und wichtigste, was wir haben, in einem Umfeld wo sie wehrlos sind, von einem Feind inmdoktriniert werden. Und es ist ein Feind, wenn er erklärtermaßen die ganze Welt erobern will.
    Hier muss Gleich mit Gleich vergolten werden – so wie es in muslimischen Staaten angenommenen christlichen Missionaren geht. Das konnten wir hier schon mehrfach lesen.
    Scheiß drauf, was andere über uns sagen könnte. Die Angst davor ist es ja, die uns immer wieder erstarren lässt wie das Kaninchen vor der Schlange! Selbstbewusstsein ist angesagt – oder sich abzufinden, dass wir in Zukunft 5x am Tag den Arsch heben müssen, unser Discotheken und Bars zumachen und unsere Frauen unter Verschluß halten müssen! Ich neige jedoch eher nicht dazu und lasse mich zur Not auch lieber mit allen möglichen politisch korrekten Atributen versehen.

  125. Und in der Ecke hängen die türkischen Fahnen ! Als würden sich die Kinder auf ausländischen Boden befinden. So kann das nicht richtig sein. Jetzt werden schon die Kleinsten indoktriniert.
    Letztens sah ich wieder ein muslimisches Mädchen, dass höchstens 8 war und sie hatte (natürlich) ein Kopftuch auf.

  126. Soviele blonde Kinder.

    Ob die auch wissen, was das Christkind ist oder warum Weihnachten gefeiert wird.

    Warum machen die Eltern das nur mit.

    Da lachen sich die kopftücher eins ins Fäustchen, wie doof ihre ERnährer sind.

  127. Nachtrag/Ergänzung zu #88

    War zwischenzeitlich 25 km mit dem Mountainbike im Wald – dachte das würde helfen, aber ich rege mich immer noch auf…

    Das muss man sich nochmal ganz genau vergegenwärtigen. Da hält dieser Mohammedaner den deutschen Kindergartenkindern den Koran unter die Nase – den Koran, dieses schlechte Machwerk eines durchgeknallten, pädophilen Karawanenräubers.

    Es gibt hunderte Stellen im Koran, in denen zum Kampf und zur Ausrottung aller „Ungläubigen“ aufgerufen wird, zur Folter, zum Töten aller Menschen, die den Islam verlassen wollen, zu Terroranschlägen, zu Gewalt gegen Frauen, zur Prostitution („Zeitehe“) und zum Kindersex.

    weitere Infos (kennt hoffentlich jeder): http://michael-mannheimer.info/category/koran/ oder http://pi-news.net/wp/uploads/2010/01/islamwissen_flyer.pdf?f764e8
    oder ….

    Überall wo der Islam sich verbreitet hat, sehen wir töten und hassen im Namen Gottes Allahs, und die Grundlage dieses Hasses ist der Koran selbst.
    Und das wird unseren Kindern unter die Nase gehalten, damit sie Gefallen an diesem abartigen „Gekritzelt“ und an der kranken mohammedanischen Ideologie finden sollen. Was für ein gemeiner, arg- und hinterlistiger Angriff auf diese Kinder, wenn man bedenkt, was da in das frühkindliche Bewusstsein indoktriniert wird.
    Und dann werden auch noch die türkischen bzw. türkischstämmigen Spielgefährten dieser Kinder missbraucht, indem sie einzig mit dem Islam/Koran in Verbindung gebracht und darauf reduziert werden.
    Was für eine Machenschaft!

  128. Tertiam non datur

    http://www.youtube.com/watch?v=F2N7IdlBD54

    WAS WÄRE IM UMGEKEHRTEN FALL ???

    Bin ich bei dir,
    bist du bei mir „Zuhause“?

    Wenn nur du bei mir, ich aber nicht bei dir Zuhause bin, ist Obacht angezeigt.

    Das ist erwiesene Tatsche, was „den Islam bei uns“ anbelangt!

    Darum :
    Europa den Europäern und Islam dem Moslem!

  129. Tschuldigung :

    Wenn nur du bei mir, ich aber nicht bei dir Zuhause bin, ist Obacht angezeigt.

    Das ist erwiesene Tatsache, was “den Islam bei uns” anbelangt!

    Darum :
    Europa den Europäern und Islam den Moslems!
    KEIN KALIFAT IM CHRISTENTUM!!

  130. Gehört jetzt nicht zum Thema, aber wusstet ihr, dass Migraten, wenn sie ein Haus hier bauen oder kaufen möchten, einen Zinslosen Kredit bekommen ?

    Das ist jetzt keine Spinnerei, dass ist mir von einem Banker und zwei anderen Bekannten, welche sich nicht kennen, zugetragen worden.

  131. wahrscheinlich gehört es zum Lauf der Welt, das sich Menschen für Religionen den Schädel einschlagen. Aus diesem Grund bin ich gläubiger Atheist kann aber leider mein Umfeld nicht überzeugen das es sich leichter lebt ohne Religion. Übrigens so einen einen Kindergarten habe ich hier in Essen schon lange nicht mehr gesehen, da sind die blonden Kinder ja in Überzahl. Wäre sicher schön dort wenn die Erzieherinnen nicht so d..lich wären.

  132. Hallo #161 Tolkewitzer (20. Nov 2011 18:27) .

    #Nein, hier muss man klipp und klar die richtigen Worte finden, wenn ndas beste und wichtigste, was wir haben, in einem Umfeld wo sie wehrlos sind, von einem Feind inmdoktriniert werden. #

    Meine volle Zustimmung!

    #Und es ist ein Feind, wenn er erklärtermaßen die ganze Welt erobern will.#

    Du sagst es!!

    #Hier muss Gleich mit Gleich vergolten werden – so wie es in muslimischen Staaten angenommenen christlichen Missionaren geht.#

    Du bist gegen die Praktiken des Islam, willst aber mit diesen Praktiken diese elemenieren??

    #Scheiß drauf, was andere über uns sagen könnte. Die Angst davor ist es ja, die uns immer wieder erstarren lässt wie das Kaninchen vor der Schlange! #

    Nein! Es darf uns nicht egal sein, was die anderen über falsche Maßnahmen von uns sagen : das oberste Gebot muss immer die Objektivität sein, aufgrund derer ich die LEGITIMATION HABE, „dagegen“ zu sein!
    Wenn wir anfangen, mit denselben bestialischen Methoden den Mob auszutreiben, sind wir selbst Mob!

    #Selbstbewusstsein ist angesagt – oder sich abzufinden, dass wir in Zukunft 5x am Tag den Arsch heben müssen, unser Discotheken und Bars zumachen und unsere Frauen unter Verschluß halten müssen! Ich neige jedoch eher nicht dazu und lasse mich zur Not auch lieber mit allen möglichen politisch korrekten Atributen versehen.#

    http://www.youtube.com/watch?v=pCW2hxux3Ro

  133. #20 Mopp Resi (20. Nov 2011 10:27)

    vielen dank für die links!
    köstliche serie 😉

    schade, dass die machen es nicht geschaft haben ein abbild des kinderschänders, räubers, bigamisten, massenmörder usw, genannt muh-hamet, oder so, zu zeigen.

  134. #71 UltraorthodoxerUnglaeubiger (20. Nov 2011 11:27)

    @#66 Landsmann:
    Ja gut, aber ich möchte ehrlich gesagt nicht die NPD wählen 🙁 . Wenn sich Pro von den fragwürdigen Figuren trennen würde und die Freiheit bereit wäre, den ein oder anderen Kompromiss einzugehen, könnte man was reißen!

    Reps, DVU und NPD waren, sind und bleiben unwählbar. CSU/CDU augenblicklich auch, die Grünen, SPD, Die Linken sowieso und die FDP kann sowieso nichts.

    Es liegt doch alles ganz offen vor uns.

    Man kann nichtwählen oder den „etablierten“ Einheitsparteien die Stimme geben und solche Videos weiterhin „geniessen“ und davon ausgehen, dass diese Praxis, unsere Kinder in eine fremde Kultur zu assimilieren, noch verstärkt wird.

    Oder man kann hergehen und die Parteien wählen, von denen unsere Einheitspartei sagt, dass man sie nicht wählen „darf“.

    Dass in diesen „bösen“ Parteien der eine oder andere Problemfall mitarbeitet, interessiert mich in diesem Zusammenhang nicht im Geringsten.

    „Extreme“ Mitglieder gibts in jeder Partei und werden dort eine Randerscheinung bleiben, die zwar Anregungen geben können aber nie das Sagen haben werden.

    Soviel Vertrauen habe ich noch in unsere dekokratische Grundhaltung in Deutschland.

  135. #173 nicht die mama (20. Nov 2011 19:40)

    Upps…“dekokratisch“ ist tatsächlich nur ein Vertipper… 😉

    „Demokratisch“ muss es heissen.

  136. Ein ganz heißes Video wurde da PI zugespielt und geleakt wurdes es auch noch. Brisant Brisant
    Der Beitrag lief im TV, nichts besonderes also und wie man sieht, wenn ein Kind nicht will muß es auch nicht die Hände einölen.

  137. #170 Ateist

    „Aus diesem Grund bin ich gläubiger Atheist kann aber leider mein Umfeld nicht überzeugen das es sich leichter lebt ohne Religion.“

    Sie sind a) gläubig und haben aber b) keine Religion? Ach soooo!

    Man sollte mal untersuchen, wie viele Millionen Stalin und Hitler abgemurkst hätten, wenn sie nicht – formell über die Taufe – Christen gewesen wären.

    Und vielleicht hätte Mao ja noch viel mehr Millionen ermordet, wenn er kein Atheist, sondern Katholik, Muslim oder Protestant gewesen wäre, wer weiß.

  138. @ #71 UltraorthodoxerUnglaeubiger

    Ja wen sollen wir den sonst wählen als die N..

    ——————–Signatur——————–

    schreiben,schreiben,schreiben,schreiben,schreiben,schreiben,schreiben,schreiben und nochmal ,schreiben,schreiben,schreiben..

  139. Hallo #171 Mambo!

    Ein Staat muss seinen Nachwuchs schützen. Missionierung außerhalb der Kirchen muss als Verbrechen geahndet werden. Und zwar ebenso abschreckend wie in islamischen Staaten (natürlich nach unserem Recht, also ohne die mittelalterlichen Strafen, das ist ja wohl klar und muss nicht extra erwähnt werden!)!
    Ausnehmen möchte ich dabei lediglich, die aus in unseren Breiten entwickelten christlichen Religion erwachsenen kulturellen Eigenheiten um die christlichen Feiertage, die man böswillig ebenfalls als Missionierung bezeichnen könnte. Wobei inzwischen bereits durch Rot-Grün dafür gesorgt wird, dass die religiösen Hintergründe aus dem kollektiven Gedächtnis eliminiert werden.

    Wenn ich gegen den Mob vorgehen will, muss ich Maßnahmen ergreifen dürfen und können, die der Mob auch versteht. Sonst sind diese Maßnahmen sinnlos!

  140. #34 achot (20. Nov 2011 10:51)

    Ich bin wirklich unschlüssig, welche der Megagefahren ich monströser finde : die islamische Indoktrination oder die national – sozialistische ??
    Ich könnte mir wirklich vorstellen, dass die Grünninnen das Spielchen mit der Nächstenliebe nur so lange gendern, bis sie ihr internes Ziel der Abschaffung des christlichen Kultur – und Gedankengutes erreicht haben…und dann, selbstliebend-like, den Islamfutzis die Stirn bieten.
    Ich kann mir vorstellen, dass hinter dieser bewussten islamischen Machtentfaltung ein viel älterer Feind steckt, der einfach nur auf den Point of no return wartet, um zuschlagen zu können.
    Wer ist der starke Mann, der mit der neuen Weltordnung seit Jahren sein Fundament vorbereitet?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung_%28Verschw%C3%B6rungstheorie%29
    http://www.clubofrome.de/
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz
    http://www.anti-scientologie.ch/zeugnis-handl.htm
    http://de.wikipedia.org/wiki/Illuminatenorden
    http://www.uni-muenster.de/PeaCon/conspic-site/freimaurer.html
    http://www.google.de/search?q=satanismus&hl=de&client=firefox-a&hs=nmE&rls=org.mozilla:de:official&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=Gl_JTq3UMtHoOYj3zM8P&ved=0CDYQsAQ&biw=1360&bih=622 besonders S.2 erstes Bild
    http://www.hexe-ashira.net/

  141. Hallo #179 Tolkewitzer (20. Nov 2011 20:38)!

    #Wenn ich gegen den Mob vorgehen will, muss ich Maßnahmen ergreifen dürfen und können, die der Mob auch versteht. Sonst sind diese Maßnahmen sinnlos!#

    Wenn du das wirklich so meinst, wie du’s sagst…
    sorry, kann ich nicht mitgehn.

    Brachiale Strafen gibt es schon zuhauf im Islam, da muss sich nicht eine neue Gegenbewegung gründen, die es genauso oder schlimmer treibt!
    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?5471-Hungerfolter-als-islamische-Erziehungsmethode

  142. @ PI:

    Wie wäre es mal mit einem Interview mit dem tapferen Streiter gegen die Islamisierung seiner Stadt, Willi Schwend?

    Das wäre eine gute Sache, sein Anliegen publik zu machen und darüber hinaus auch noch Werbung für PI!

  143. Solange wir dulden,dass die Kindergehirnficker mit Krabbelgottesdiensten und Kindergottesdiensten ihre Finger in Schulen und Kindergärten stecken, müssen wir uns nicht wundern,wenn die islamischen Kindergehirnficker da auch mitmachen wollen.
    Da wird hoffentlich auch den Christen klar,dass das frühkindliche Indoktrinieren mit religiösen Inhalten grundsätzlich verboten werden muss.Auch in sogenannten Sonntagsschulen.Da muss eine Grundgesetzänderung her.Wenn Religion so wahr ist,kann man auch warten.In die Schulen gehört wissenschaftlich fundierter Unterricht über Religionen.Sonst nix.Und religiös geführte Schulen sind zu verstaatlichen!!

  144. Soweit ich weiß, sollte die Genehmigung für Dreharbeiten oder Fototermine seitens des Kindergartens mit Eltern abgesprochen werden und die Eltern MÜSSEN einer Veröffentlichung in sämtlichen Medien immer handschriftlich zustimmen. Bei einer Gruppe müssen Kinder ohne elterliche Genehmigung entweder den Raum verlassen oder gepixelt werden. Bin gespannt, ob das hier die Eltern überhaupt wussten. Vermutlich wurde ihnen aber erzählt, die Aufnahmen werden nicht „im Fernsehen“ veröffentlicht.
    Es gibt doch bestimmt Juristen hier, die sich bestimmt besser mit Datenschutz auskennen.

  145. Das sind doch mal deutliche Worte:

    München – Es ist eine schockierende Vision, mit der der britische Islam-Experte Bernard Lewis versucht, die westliche Welt aufzurütteln: “Europa wird islamisch, die Christen werden zur Minderheit” – und das in wenigen Jahrzehnten. Inmitten dieser neuen Ordnung wird Deutschland sicher keine Insel bilden, wenn nicht gravierende Veränderungen den Vormarsch der Muslime deutlich bremsen.

    Absolutheitsanspruch macht Integration nahezu unmöglich

    Die Integration hatte nie eine reelle Chance. Alle Muslime sind davon überzeugt, im Besitz der göttlichen Offenbarung zu sein, die einzig wahre Religion zu besitzen und damit allen anderen Religionsgemeinschaften überlegen zu sein. So steht es im Koran. Hinzu kommt ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein, das in Verbindung mit dem Absolutheitsanspruch eine Integration nahezu unmöglich macht.

    Und wenn überhaupt miteinander geredet wird, dann – so ein Islamistenführer – nur unter der Voraussetzung, dass “am Ende alle Religionen zum Islam konvertieren”. Scheich Mahmud, einst Rektor der Al-Azhar-Universität in Kairo, einer der höchsten religiösen Instanzen des Islam, geht noch weiter: “Christen sind wie eine bösartige und ansteckende Krankheit. Muslime müssen sie ungerecht behandeln, verachten, boykottieren und hart anfassen, um sie zur Annahme des Islam zu zwingen.” Deutlicher lässt sich kaum machen, wie sehr der Islam Denken und Handeln der Muslime in allen Lebensbereichen prägt.

    (…)

    http://www.merkur-online.de/nachrichten/politik/wie-lauffeuer-europas-strassen-315427.html

Comments are closed.