„Wir empfinden Scham“, sagte Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) in Berlin. Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) erklärte: „Wir müssen uns für all diejenigen entschuldigen, die einen Fehler gemacht haben – wer immer sie sein mögen und wo immer sie sein mögen.“ Wieso muß er das? Zur Erinnerung: während der Zeit der Dönermorde regierte meist Rotgrün. Was für billige Rituale und Floskeln. Wulff hat auch schon „Respekt“ gezollt. Was für ein Unwort in diesem Zusammenhang! Weitere Links gemischt:

» Zapatero wird abgewählt!
» Professor Mestmäcker contra Habermas und Schirrmacher!
» Ratingagentur geht in Österreich um!
» Mladic soll noch schnell verurteilt werden, vor er stirbt!
» Irische Medien beschimpfen Deutschland als Herrn Europas!
» Göttinger Linke schänden 400 Kriegsgräber!
» 60% der Hate Crimes in Schottland gegen 16% Katholiken!
» Zwei „britische“ Islamisten per Drohne gekillt!
» Wird Erdogan Time-Mann des Jahres?
» UK hat angeblich 5235 ausländische Täter ausgeschafft?
» Briten fürchten deutschen EU-Superstaat!
» Führer Erdowahn will in Syrien mitmischen!
» Massenproteste in Ägypten!
» Demonstrationen gegen Israel in Jordanien!

Bitte gerne Links posten. Danke!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

88 KOMMENTARE

  1. Scham empfinden deutsche Politiker bei deutschen Opfern durch moslemische Gewalttäter in der Regel nicht…

  2. Hat sich schon einmal ein Richter bei einem Opfer entschuldigt, das zusammengeschlagen oder gemessert wurde weil der Richter den Intensivstraftäter auch nach der zwanzigsten Körperverletzung wieder freigelassen hat?

    Die jetzt geschnappt Nazispinner bekommen jedenfalls keine zweite Chance, die gehen mit Sicherheit in U-Haft. Zumindest da funktioniert unser Rechtssystem noch.

  3. Habe schon meine Bücher von Sarrazin und Eva Herman beim nächsten Ortsgruppenleiter des Kampfes gegen Rechts abgegeben.

    Vielleicht werden die Völkerwanderer, die nun in unserem Land wohnen, meine späte Reue ja als mindernde Umstände anerkennen.

  4. Der Entschuldigeritis folgt die Umverzeihungbitteritis dann die Aufdembodenrutscheritis.
    Es grassiert akut die Politseuche Schleimscheisseritis.

  5. Richter Friedrich Korf bitte für Nürnberg 2.0 vormerken:

    http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/bewaehrungsstrafe-viel-kritik-am-urteil-im-fall-kevin-in-gladbeck-id6086886.html

    Einen Tag nach dem Urteil im Fall Kevin Schwandt schlagen die Wellen der Empörung hoch. Ein Jahr zur Bewährung und 120 Sozialstunden für den 19-jährigen Täter, der Kevin Schwandt durch einen Faustschlag schwerste bleibende Schäden zugefügt hat – das sorgt für Fassungslosigkeit und Unverständnis.

    Derlei Reaktionen auf das milde Urteil hatte Richter Friedrich Korf wohl vorausgesehen und in seiner Urteilsbegründung bereits gesagt, die Entscheidung sei schwer zu vermitteln.

  6. @Dummie
    Wer dreht denn hier aus dem Leid eines anderen einen Strick? Nenne mir einen einzigen Fall mit vergleichbarer Reaktion unserer Volksvertreter. Wenn du das nicht durchschaust, hast du deinen Namen zu Recht gewählt.

  7. Was lese ich denn da?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13724483/Rechter-Terror-als-Spaetfolge-eines-kaputten-Systems.html

    Rechter Terror als Spätfolge eines kaputten Systems

    Gewalt von Rechten ist auch eine Folge der DDR mit ihren Tabus. Nach der Wende nutzten Neonazis das gesellschaftliche Vakuum — und die dumpfe Zustimmung der Bevölkerung.

    Ach, die guten Gysi-SozialistInnen und Wagenknecht-Hummers haben durch ihren antifaschistischen Linksfaschismus im Bauernparadies „DDR“ den Rechtsfaschismus erst möglich gemacht!

    Und es soll wohl in der „DDR“ gesellschaftliche Tabus gegeben haben, zum Glück kann bei uns jeder seine freie Meinung äußern, oder?

    Havemann, Bierman, Herman, Sarrazin….

    „DDR“ ist Frieden,
    Gysi ist Frieden,
    Workuta ist Frieden,
    Stalin ist Frieden!

  8. Der Friedrich war bis jetzt noch einigermaßen vernünftig. Aber jetzt überdreht auch er.

    Ich schäme mich für diesen Wulff, dieses Kleinkaliber. Da war ja der Lübke noch ein Intelligenzbolzen.

  9. Ich möchte mich auch entschuldigen !

    Allen voran, meiner Tochter, daß die heutigen Inländer, ihr diese Flut an Ausländern als neue Mitbewohner gaben und wir nicht in der Lage sind,dies in naher Zukunft zu ändern !

    Es tut mir leid für unsere Kinder !

  10. Warum empfinden die Türken für di zum Beispiel, am 3.6.2010 in der türkischen Hafenstadt Iskenderum begangene Ermord des Erzbischofs Luigi Pardovese, durch den 26 jährigen Muslim Murat Altum, der unter dem Ruf Allah u Akbar den Erzbischof niedergestochen hat keine Scham?
    Der Erzbischof ist durch den Garten auf die Straße geflüchtet um Hilfe zu erlangen, die hat er nicht bekommen, daraufhin hat ihm der Attentäter den Kopf abgeschnitten, er hing dann nur noch an einem Hautfetzen am Rest des Körpers.
    Seit 2008 sind mehrere Priester in der Türkei ermordet worden.
    Vielleicht kann mir unsere Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) dies Frage beantworten?

  11. #11 Karl Martell (19. Nov 2011 08:41)

    Friedrich muss jetzt so reden, sonst werden ihn die linken PolitikerInnen Wulff und Merkel abservieren!

  12. Das passt in ein Muster, das mir schon bei der Griechenlandkrise aufgefallen ist.

    Zunächst war ich baff, dass die Griechen ausgerechnet uns hassen, wo wir doch diejenigen sind, die ausgeraubt werden, um ihre Schulden zu begleichen.

    Viele hier haben das auch bemerkt, sind aber dabei stehen geblieben, auf die Griechen zu schimpfen. „Undankbar. Unverschämt“. Aber das ist nicht realitätsnah, so reagieren Menschen nicht. Sie müssen zumindest aus ihrer Sicht einen Grund dafür haben, ausgerechnet uns zu hassen. Um die Ziele der Propagandamaschinerie zu erkennen, muss man sich die Reaktionen der Zielgruppe (in diesem Fall die Griechen) ansehen.

    Merkel und Konsorten lieferten dem Medienkartell die böse-Deutschen-Show, um von der griechischen Abteilung dieses Kartells aufgenommen zu werden. Das hat erfolgreich den Hass der Griechen auf uns ausgeläst.

    Mission accomplished.

    Kürzlich hat Kewil hier berichtet, dass Merkel mit scheinbar „dummem“ Geschwätz über das Ende des Pfundes die Engländer auf uns gehetzt hat. Hunderte, ja Tausende wütender Kommentare in den britischen Zeitungen.

    Kewil schrieb dazu:

    Wie das im Ausland ankommt, scheint der Presse und der größenwahnsinnigen Merkel-Kamarilla egal.

    Ich denke nicht, dass Merkel größenwahnsinnig ist, sondern dass sie eine gute kleine Angestellte ist, die ordnugnsgemäß Befehle ihrer ausführt, und „egal“ ist auch nicht das richtige Wort. Auch gegenüber den Engländern:

    Mission accomplished.

    Und jetzt Nummer drei. „Nazi morden Türken.“ An den Haaren herbeigezogener Schwachsinn, aber wir dürfen nicht erwarten, dass die Mehrheit der Türken das erkennen kann oder will.

    Wer auch nur ein bisschen Ahnung von Orientalen hat (und Merkels Strippenzieher haben sehr viel mehr als nur ein bisschen), weiß, dass Entschuldigungen keine Deeskalition auslösen („Schwamm drüber, wir haben auch Fehler gemacht“) sondern das Gefühl, ab jetzt gerechtfertigt aggressiv sein zu können: Ein Aufbauschen der bisherigen Vorwürfe, angereichert um erfundene Vorwürfe und Wiederholung der Vorwürfe bis in alle Ewigkeit.

    Wenn man sich gegenüber Orientalen ein Schild mit der Aufschrift „Tritt mich!“ auf den Rücken pappt – und eine Entschuldigung ist genau DAS – dann treten sie (Europäer hingegen kann man mit einem solchen Schild eher vom Treten abhalten, es kollidiert mit unserer Vorstellung von Ehre und wirkt daher eher deeskalierend).

    Das internationale Medienkartell hetzt die Welt auf uns und Merkel liefert ihnen weisungsgemäß die Vorlage dazu.

    Ich könnte wetten, dass das noch nicht das Ende ist. Jeder sollte bei zukünftigen Aktionen dieser und anderer deutscher Marionetten darauf achten.

    Das ist nicht harmlos. Das ist sehr, sehr bedenklich.

  13. Willkommen in der Realität, liebe linksgrünschwarze GutmenschInnen:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/scharfe-kritik-am-umgang-mit-grauen-woelfen-id6086306.html

    Verharmlosung

    Eckenbach, die auch dem Integrationsrat angehört, sagte, sie sei geschockt, wie die „Grauen Wölfe“ dort am Mittwoch verharmlost worden seien. Nur wenige Tage vor der Neuwahl zu dem Gremium an diesem Sonntag hatten sechs Migrantenvertreter einer Resolution „gegen Rechtsextremismus und Völkerhass“ die Zustimmung verweigert. Hier habe sich eine Gesinnung offenbart, die die Zusammenarbeit „schwerstens belastet“, ergänzte der integrationspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Dirk Kalweit.

  14. Es wird aber keine Scham empfunden, wenn deutsche Staatsbürger in U-Bahnhöfen deutscher Großstädte, von ausländischen, islamischen jugendlichen Abschaum, halb totgetreten werden . . . mir kommt das kotzen, bei soviel widerlicher Anbiederei !

  15. Ich möchte mich auch entschuldigen insbesondere für einen Klassenkamerad meines Kindes, der stand im Weg als zwei Südländer ein Mädchen bereichern wollten.
    Jetzt liegt er im Weg mit geplatzten Trommelfell, sorry!
    Klappt noch nicht so ganz den Blick zu senken, wir arbeiten dran!

  16. Das ist genau dass.
    Die Deutschen und Juden werden jetzt vermehrt auf den Straßen zu Freiwild werden.
    Sie wissen haargenau, dass wir keinen
    Rückenhalt der Politiker haben.
    Ich könnt zum Elch werden.

  17. Hier wird gezielt bei Ausländern (Griechen, Engländer, Türken und auch unbeteiligte Beobachter) das Bild vom bösen Deutschen aufgebaut.

    Das geschieht nicht zum ersten Mal.

  18. 21 Skuld   (19. Nov 2011 08:53)  

    und währendessen lassen wir 6500 rechte Türken in der Grurgahalle ein niedliches Treffen abhalten, wer jetzt nichts merkt dem ist nicht mehr zu helfen!

  19. @#2 TD2000n.Chr. (19. Nov 2011 07:55)

    Scham empfinden deutsche Politiker bei deutschen Opfern durch moslemische Gewalttäter in der Regel nicht…

    Nein, nicht mal echte Empörung. Das wird als Kolatteralschaden lediglich zur Kenntnis genommen. Danch schnell vergessen und weiter zur Tagesordnung!

  20. „Weitere Links“

    Auf der Straße begann es, die Medien setzen es fort: die Dämonisierung der Marktwirtschaft. Dabei ist sie nicht Täter, sondern Opfer einer unheiligen Allianz von Bankern und Schuldenpolitikern. Eine Verteidigungsrede.
    ….
    Eine Treibjagd auf unsere Wirtschaftsordnung ist in Gang gekommen. Als Anführer der Jagdgesellschaft tritt der Herausgeber der ..Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Frank Schirrmacher, auf.

    http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/thema/2880460/angriff-marktwirtschaft.story

  21. #14 Eurabier (19. Nov 2011 08:46)

    Stimmt. Steht sogar so ähnlich auch auf Seite Drei der heutigen SZ: „Nicht nur die Kanzlerin drängt Hans-Peter Friedrich…“

  22. Das Problem ist der Alltagsrassismus

    Abwarten Grüßaugust Wulff.

    Derweil unterstelle ich dem Hampelmann an der Spitze dieses Landes eindeutige Diffamierung und Diskreminierung weiter Bevölkerungsteile.

    Tausedfach mordende Deutsche*lol* aus Hamburg die in anderen Ländern ihre Taten begehen werden als Einzelfälle und oder Opfer dargestellt.

    Ach ja ich hatte vergessen es waren ja „Rechtgläubige“.

    Deutschland ist durch und durch faschistisch wie eh und jeh.

    Ja nee iss klar.

    Die Frage ist nur von wem das ausgeht.

    Sicher nicht von der Mehrheitsbevölkerung.

    Die importierten Fachkräfte arbeiten jedoch mit Eifer am neuerlich korrekten Weltbild der Deutschen.

    Und sicher wird die Machtelite da nicht einschreiten…haben sie doch genau das angestrebt.

    Weiter so.

  23. Ich höre gerade den Deutschlandfunk. Er berichtet aus der Keupstraße in Köln. Hier wohnen überwiegend Türken.
    Besonders witzig scheint den Moderatoren folgendes Geschehen: Ein Deutscher eröffnete ein Lotto-und Toto-Geschäft. Er fragt bei den zuständigen Behörden an, wie lange er sein Geschäft geöffnet haben dürfe. Dort lacht man ihn aus. In der Keupstraße macht jeder, was er will.
    Um den Ü-Wagen des DLFs zu platzieren, wird durch die Stadt ein Platz zugewiesen und mit Halteverbotsschildern freigehalten. Dem DLF wird vom Amt gesagt, dass man jedoch nicht erwarte könne, dass sich die Leute daran halten.
    Unser deutscher Sender (Deutschlandfunk) findet es lustig, dass sich die Türken nicht an Gesetze halten.

  24. „Wenn man als Fremder in einen Laden der Keupstraße geht“ – so der Moderator eben im DLF. Gemeint ist ein Deutscher – der Moderator selber – er ist der Fremde. Fremd im eigenen Land.

  25. Hat nicht auch die Politik, die Deutschland mit Muslimen und Osmanen flutet, eine gewisse Mitschuld an der Zunahme des Rechtsextremismus?

    Zur Erinnerung: Ex-Kanzler Helmut Schmidt schreibt auf S. 236 seines Buches „Außer Dienst“ von 2008: „Wer die Zahlen der Muslime in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf“.

    Auch die Gutmenschen-Politiker der CDU/CSU, die sich in ihrer Dummheit nie Gedanken über die Grenzen der Aufnahmefähigkeit Gedanken machen, nehmen demnach diese Gefährdung in Kauf.

  26. Bin für das Einrichten eines bundesdeutschen Betroffenheitsministeriums. Claudia „Sonne, Mond und Sterne“ Roth könnte es leiten, und der SPIEGEL recherchiert ihr auf Wochenbasis ausreichend „Scham-Material“ zusammen. Wäre doch gelacht, wenn wir es nicht hinbrächten, die Betroffenheits-Weltmeister zu werden.

    Ach ja, Rolli Schäuble: Es muss natürlich auch ein angemessen ausgestatteter Betroffenheits-Etat her. Klar…

  27. Eurabier

    Stimmt , die DDR hätte auch Millionen muslimischer Kohorten in ihr Land holen sollen , dann wäre heute Friede , Freude ,Eierkuchen und wir würden uns alle LIEB haben . Der Wohlstand des Westens in Zeiten des kalten Krieges , führte bei vielen Wessis zur geistigen Inkontinenz.

  28. Nazishima im ÖR

    Und die ÖR-Propaganda in ihrem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.

    Brauner Terror, blinder Staat –
    Wie groß ist die Gefahr von rechts?
    Diskussionsleitung: Jörg Schönenborn

    So, 20.11.11 12:03 Uhr

    Gäste:
    Bettina Gaus (Die Tageszeitung), Frank Jansen (Der Tagesspiegel), Reinhard Müller (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Heribert Prantl (Süddeutsche Zeitung)

    Wie gesagt: Nazishima im ÖR. Das ist die vierte Sau, die in diesem Jahr durch den Mediendschungel gehetzt wurde (nach Dioxin, Guttenberg und Fukushima)

  29. Und heute Morgen kam in den HR3-Nachrichten als erste Meldung, dass die Gewerkschaft der Polizei mehr Personal für den Kampf gegen Rechts fordert. Schließlich konnten sie sich bisher nur dem Kampf gegen den Linksterrorismus widmen, weil es politisch so gewollt war. Ich frage mich, in welcher Parallelwelt die leben?

  30. @2 TD2000n.Chr. (19. Nov 2011 07:55)

    Scham empfinden deutsche Politiker bei deutschen Opfern durch moslemische Gewalttäter in der Regel nicht…“

    Stimmt!
    Eigentlich müssten sich unsere Politversager, die uns die Bereicherer ins Land geholt haben, Tag und Nacht bei uns Deutschen entschuldigen und Scham empfinden, da es in diesen Mord-und Bereicherungsfällen 100 prozentig sicher ist, dass unsere Politiker für diese fahrlässigen Tötungen die Verantwortung tragen, was man bei den Dönermorden nicht unbedingt behaupten kann, da diese höchstens durch die Wiedereinführung von Satsimethoden zu verhindern gewesen wären.

  31. Fahnder haben in den Trümmern des explodierten Hauses in Zwickau eine Waffe gefunden, die bei den sogenannten Döner-Morden benutzt wurde. Das gab die Bundesanwaltschaft am Freitag bekannt.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797237,00.html

    Die Tatwaffe bei den Döner-Morden war immer ein Exemplar einer bestimmten Ceska. Wohlgemerkt, es heißt in dieser Mitteilung nicht, dass die Tatwaffe, die bei den Döner-Morden benutzt wurde, gefunden wurde, sondern nur eine Tatwaffe, die bei den Döner-Morden benutzt wurde. Das bedeutet für mich, dass lediglich ein mit der Tatwaffe baugleiches Exemplar gefunden wurde, nicht jedoch die Tatwaffe selbst.
    Es ist schrecklich, wenn die Bundesanwaltschaft mit so zweideutigen Mitteilungen an die Öffentlichkeit tritt. Man darf erwarten, dass sie das richtigstellt, indem sie sagt, ein Beschusstest habe ergeben, dass es sich bei der aufgefundenen Waffe um die Tatwaffe handele. Ich habe jedoch große Zweifel, dass es sich um die Tatwaffe handelt, weil offensichtlich ein solcher Beschusstest nicht gemacht wurde, man sich also vor diesem Test drückt, weil man weiß, dass es nicht die Tatwaffe ist. Man hat die Tatwaffe einfach nicht, sondern nur ein baugleiches Exemplar.

  32. Konstanzer Gebhardgemeinde muss in den nächsten Monaten auf ihre Kirche verzichten. Alle Gottesdienste werden nach Bruder-Klaus verlegt. Der Gottesdienstkalender für die Adventszeit bleibt ansonsten weiter bestehen. In der Gebhardkirche in der Mitte von Petershausen war am Mittwochabend aus noch ungeklärten Gründen eine als Buch gestaltete Totenliste in Flammen aufgegangen. Polizei und Kirchengemeinde schließen Brandstiftung nicht aus. Der gesamte Raum wurde bei dem Brand stark verraucht. An den Wänden, auf den Bänken und im Altarraum legte sich eine Rußschicht nieder. Für die Grundreinigung der Kirche muss der Innenraum eingerüstet werden. Pfarrer Rudiger geht davon aus, dass die Kirche erst wieder in mehreren Monaten für Gottesdienste zur Verfügung steht.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Gebhardkirche-nach-Brand-fuer-mehrere-Monate-geschlossen;art372448,5233324

    Brandstiftung wird zwar von der Polizei nicht ausgeschlossen, aber dass ermittelt würde, ob es eine war, das kann man von der Konstanzer Kripo nicht erwarten. So wie sich der Sachverhalt darstellt, muss man doch von einer Brandstiftung ausgehen. Das läuft wieder mal wie beim Edith-Stein-Haus, das auch zur Gebhardsgemeinde gehört und vollständig abbrannte. Die Polizei sagte erst, es sei wohl keine Brandstiftung, musste sich dann jedoch korrigieren. Die Täter hat sie natürlich nie ermitteln können, was sicherlich auch daran lag, dass ihre Ermittlungen nur halbherzig waren.

  33. #7: Dieser elende Migrantenbonus vor den Gerichten, diese Kuscheljustiz gegenüber moslemischen Gewalttätern ist in meinen Augen die konsequente Fortsetzung faschistischer Rechtsprechung, etwa im Sinne eines Freislers. Damals hatten NS-Funktionäre, verdiente Parteimitglieder und völkische Dumpfbacken einen Freibrief, anständige Menschen zu terrorisieren und an Leib und Seele zu beschädigen, heute wird dieser Freibrief moslemischen Migranten gewährt. Einfach widerlich!

  34. #38 talkingkraut (19. Nov 2011 10:07)

    Was für eine Blamage für die deutsche Justiz. Was für eine Blamage für Deutschland 🙁

    Ich bin der Meinung, dass diese Waffe von einem „Ermittler“ dort deponiert wurde, zusammen mit den DVD, etc.. (wie können sie eine Explosion unbeschädigt überstehen?)

  35. #16 Skuld:

    Vor einem Jahr noch hätte ich Ihre Ausführungen pauschal als „Verschwörungstheorien“ abgetan. Inzwischen empfinde ich das, was Sie beschreiben, als beängstigend real. Sie stellen es auch psychologisch sehr plausibel dar, wenngleich mir noch immer unklar ist, inwieweit die SED-Trine wirklich als Teil bzw. Befehlempfängerin eines mächtigen Netzwerks handelt, oder ob nicht vieles an ihrem scheinbar idiotischen Auftreten in der Weltöffentlichkeit ihrer eigenen kranken, machtbesessenen Psyche und ihrer DDR-Sozialisation mitsamt der zugehörigen beengten Weltsicht geschuldet ist.

  36. Zur Erinnerung: während der Zeit der Dönermorde regierte meist Rotgrün. Was für billige Rituale und Floskeln. Wulff hat auch schon “Respekt” gezollt.

    Gibts in der NPD außer Verfassungsschützern auch noch andere Mitglieder … ?

    Die Sache stinkt…
    …doch zum Himmel! Jede Stunde eine neue Enthüllung!

    Ich verstehe einfach nicht, warum die Presse hier von Terrorismus schreibt. Was das Trio gemacht haben soll, sind „mutmaßliche“ Morde mit rassistischem Hintergrund gewesen, aber niemals Terrorismus.

    Hier wird den Bürger_Innenn wieder von der Presse etwas in den Mund gelegt, was falsch ist.

  37. Wir empfinden Scham“, sagte Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) in Berlin.

    Scheinheilig: Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger und die Humanistische Union

    Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ist Mitglied im Beirat der „Humanistischen Union“, einem Verein, der u.a. „pädophile Arbeitsgruppen“ unterstützt hat.

    Arbeitsgruppen, gegen die die Polizei in mindestens einem Fall sogar mit einem Sondereinsatzkommando vorgehen musste.

    Die jetzige Vorsitzende der „Humanistischen Union“ will davon offenbar nichts mehr wissen und prüft auch noch rechtliche Schritte gegen den Bischof von Regensburg, der in einem Interview HU-Beiratsmitglied Leutheusser-Schnarrenberger im Zusammenhang mit der HU scharf attackierte.

    http://www.carechild.de/news/stories/bundesjustizministerin_leutheusser_schnarrenberger_und_die_humanistische_union_620_1.html

  38. Da man ja nun auch ganz nah an der Aufklärung der Fälle Mannichl und Ludwigshafen-Gleiwitz ist, könnte es nicht auch sein, dass sich die BAF als AraberInnen verkleidet hat?

    Wie der “Aufstand der Anständigen” von rotzgrün ausgerufen wurde:

    Erinnern Sie sich noch, damals 2000 in Düsseldorf?

    Ein Anschlag auf eine Synagoge, Nazi-Alarm allüberall, Rotz-Grün-Kanzler Schröder rief die Anstand der Aufständigen aus, der “Kampf gegen Rechts (TM)” wurde bundesdeutsche Staatsreiligion und hinterher:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,106612,00.html

    DÜSSELDORF
    Anschlag auf Synagoge geklärt

    Zwei junge Araber sollen für den Anschlag auf die Düsseldorfer Synagoge verantwortlich sein. Das Attentat vom 2. Oktober war zunächst Rechtsextremisten zugeschrieben worden.

  39. Die ganze Sache ist von Anfang an eine inszenierte Show.

    Die Dönermorde haben nichts damit zu tun, von denen weiß man schon lange, sie haben nie öffentliche Wellen geschlagen. Das waren vermutlich Auftragsmorde der Drogenmafia oder anderer dubioser Kreise, die Opfer entweder „Verräter“ oder Mitglieder konkurrierender Mafiastrukturen.

    Diese alte und längst vergessene Mordserie, die für die Öffentlichkeit nie interessant war und auch Politik, Medien nie einen Anlass gab, öffentlich „betroffen“ zu sein, wurde jetzt aus dem Mottenkisten-Fundus geholt, um als Aufhänger für eine akribisch geplante Inszenierung zu dienen.

    Diese Inszenierung dient dazu, das deutsche Volk und in erweitertem Sinn weiße Europäer zu diffamieren und zum Abschuss freizugeben, und die Entschuldigeritis ist Teil dieses Plans. Sie machen damit alles noch schlimmer und sie machen es mit voller Absicht und mit vollem Wissen, was es auslöst.

    Es geht aber nicht nur darum, hier lebenden Türken jetzt den Eindruck zu vermitteln, dass sie „sich wehren müssen“ (auch das wird schon lange von interessierten Kreisen propagiert), sondern ist m.E. Teil eines sehr viel größeren Geschehens, das derzeit in eine neue Phase geht.

  40. Vor einem Jahr noch hätte ich Ihre Ausführungen pauschal als “Verschwörungstheorien” abgetan.

    Ich verstehe das sehr gut, Tiefseetaucher. Ich hätte das vor drei Jahren auch noch als Verschwörungstheorien abgetan. 2008 bin ich über etwas „gestolpert“ und seither habe ich einen beträchtlichen Teil meiner Freizeit damit verbracht, verstehen zu wollen.

    Ich bin ohne jeden Zweifel überzeugt, dass die Verschwörung real ist. Und sehr groß.

    Es ist nur einfach nicht möglich, die Millionen Puzzleteile, die man in drei Jahren angesammelt hat und die irgendwann ein ziemlich klares Bild ergeben haben, in einem Kommentarbereich unterzubringen. Deshalb kann ich hier nur Schlaglichter bringen, nur anregen, selber zu suchen.

  41. Alles wird gut.

    Für den Festakt im Bundestag und den Landesweiten Trauertag wird folgende Beflaggung empfohlen. Das abgebildete weiße Modell steht uns deutschen Pazifisten besonders gut zu Gesicht:

    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flag_of_Taliban.svg

    Dann sprechen wir gemeinsam:

    L? il?ha ill? ’ll?h(u) ??? ??? ??? ????
    Mu?ammadun ras?lu ’ll?h(i) – ????? ???? ????

    Wer an der offiziellen Weihestunde im Bundestag nicht teil nehmen kann, kann die Zeilen, im Kreise der Familie, auch vor dem Fernsehgerät aufsagen.

    Üben Sie bitte auch mit Ihren Kindern die wunderschöne arabische Schreibweise. Das Bundesfamilienministerum bietet zu diesem Zweck Malbücher für Kinder ab drei Jahre an, die gegen Einsendung eines A4 Umschlages und fünf Euro in Briefmarken zugesandt werden.

    Fragen Sie aber auch ihre örtliche Kirchengemeinde nach Angeboten für öffentliche Schuldbekenntnisse und Reue Minuten.Achten Sie darauf, dass eventuell noch im Kirchenraum befindliche Kreuze blichdicht abgehängt werden.

    Nach dem gewissenhaften Aufsagen der wenigen oben zu lesenden Worte, können selbst Deutsche sich mit gutem Gewissen als Teil einer weltweiten Friedensbewegung fühlen. Jede Scham ist dann vorbei!

    Anschließend sind Sie berechtigt auch das folgende Fahnenmodell zu zeigen,

    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flag_of_Jihad.svg

    sowie offen Hieb- und Stichwaffen zu tragen.

  42. Die „Rechten“ seien aufgrund mangelnder geistiger Fähigkeiten gar nicht in der Lage seien, Gegner mit einer zielgerichteten Planung auszuschalten.

    So etwa lasen sich die Essays und Kommentare der linken Vordenker in ihrem elitären Dünkel.
    Da will ich ungern widersprechen.

    Demzufolge ist einzig die linke RAF in der Lage gezielte Liquidationen langfristig durchzuführen. Was die Schuldfrage eindeutig beantwortet. Einmal Rote Armee Fraktion, immer Rote Armee Fraktion.

  43. Bin mal gespannt ob die Herkunft der Rosaroter Panther DVD wirklich so stichhaltig ist, weil sie doch von einer so glaubhaften Quelle ( Die Linke)? kommt?

    Auf die Beweise – nicht nur Anhaltspunkte – der Bundestaatsanwaltschaft darf man gespannt sein.
    Vor Gericht müssen Beweise wasserdicht sein.

    Außerdem bestehen zureichende tatsächliche Anhaltspunkte, dass auch der Sprengsatzanschlag vom 9. Juni 2004 in Köln dem „NSU“ zuzurechnen ist. Die Bundesanwaltschaft hat deshalb heute auch insoweit die Ermittlungen übernommen.

    http://www.generalbundesanwalt.de/de/showpress.php?newsid=420

  44. Und ich finde es beschämend, wenn autochthone Deutsche im öffentlichen Bereichen von „Migrationshintergründlern“ zusammengeschlagen und drangsaliert werden. Wenn authochtone Kinder sich in Klassen wiederfinden, in denen kaum noch Deutsch gesprochen wird, wenn diese dort jeden Tag diese „Bereicherung“ erfahren.
    Das finde ich beschämend.

    Das ist unseren Politikern egal!
    Gibt es in solchen Fällen von Migrantengewalt Gedenkfeiern für Deutsche?
    Ist die Presse wochenlang voll mit Artikeln darüber?
    Wird einem das im Fernsehen wochenlang vorgekaut?

    NEIN – weil es keinen von diesen Heuchlern interessiert!
    Lieber erklärt man einen Serienmord kurzum zum Terrorismus, präsentiert „Propagandamaterial“, das in einem komplett abgebrannten (!) Haus gefunden wurde, und bucht gleich mal alle ungeklärten Verbrechen auf das Konto dieser Gruppe.
    So einfach ist das…und so kann man nun endlich den „Kampf gegen Rechts“ weiter treiben, anheizen und verstärken.

    Unliebsame Meinungen lassen sich auf diese Art einfach kriminalisieren und somit unterdrücken. Man braucht sich damit gar nicht mehr auseinandersetzen oder dagegen argumentieren, weil so jeder, der keine linke Weltsicht hat, sofort als kriminell und terroristisch gebrandmarkt wird.
    Die Hexenjagd beginnt.

    Außerdem lässt sich damit wieder super von
    der „Eurokrise“ und unserer Enteignung durch die EUdSSR ablenken.

  45. @#38 talkingkraut: Zum Thema Tatwaffe:

    http://www.merkur-online.de/nachrichten/bayern-lby/doener-morde-informantangeblich-untergetaucht-1369653.html

    Tatsächlich gehen die Ermittler davon aus, dass die Tatwaffe in den Döner-Morden zu einer Lieferung von 24 Pistolen desselben Typs gehörte, die 1993 von dem tschechischen Hersteller an einen Schweizer Waffenimporteur verschickt wurde. Die meisten Pistolen aus dieser Lieferung konnten die Beamten aufspüren und als Tatwaffe ausschließen. Bis Frühjahr dieses Jahres waren acht Waffen noch nicht auffindbar.

  46. @ #63 trainspotter (19. Nov 2011 11:44)

    Die Suche nach dem Ursprung der Tatwaffe gestaltet sich schwierig, wie Danièle Bersier vom Bundesamt für Polizei (Fedpol) sagt. 1993 war der Handel von Waffen unter Privaten noch nicht geregelt. Insofern sei es spekulativ zu sagen, über welche Kanäle die Pistole nach Deutschland geraten sein könnte.

    Zudem verweist sie gegenüber «tagesschau.sf.tv» auf die noch laufenden kriminaltechnischen Untersuchungen in Deutschland, ob es sich bei der entsprechenden Ceska 83 tatsächlich um die Waffe aus der Schweizer Lieferung handelt oder nicht.

    http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/11/14/International/Doener-Morde-Verbindungen-in-die-Schweiz-werfen-Fragen-auf

  47. Die Vorgänge rund um diesen „Skandal“ sind nicht mehr zu ertragen.

    Gestern noch einen Artikel „Braune Musik: die Musik der Nazis“ auf stern.de (?) gefunden.

    Die Sache wird bis zum Endsieg ausgeschlachtet…

  48. # 29

    das erlebe ich jeden Tag: diese Türken machen was sie wollen…

    Gerade parkt wieder 1 vor meinem Fenster in einer Zone die für Rettungsdienste und Feuerwehr freibleiben muss!! Schilder werden einfach ignoriert..

    Bei meinem Umzug habe ich 150 EUR bezahlt, dass Halteverbotsschilder 1 Woche vorher aufgestellt werden und dürfen um auf den Umzugstag hinzuweisen. Als ich mit dem Umzugwagen gekommen bin, war alles von Türken vollgestellt, kein Platz für den Umzugswagen. 150 EUR für Türken zum Fenster rausgeschmissen!

  49. An diesen vielen Entschuldigungen kann man deutlich erkennen, wie dämlich die meisten Menschen, allen voran die Politiker, doch in Wirklichkeit sind.

    Ich werde mich für diese Taten nicht entschuldigen und auch nicht schämen.

    Das hat folgende einfache Gründe:

    1. Ich war nicht an den Mordtaten beteiligt.
    2. Ich habe diese Mordtaten nicht gebilligt, nicht befürwortet, nicht unterstützt.
    3. Ich hätte ihre Ausführung auch nicht verhindern können, denn ich wusste nichts davon, wie die gesamte deutsche Öffentlichkeit auch nicht.
    4. Wäre ich aber gefragt worden, hätte ich mit Sicherheit NEIN zu diesen Morden gesagt. Ich wurde aber nicht gefragt.

    Warum in aller Welt sollte ich mich also entschuldigen oder schämen? Aus dem gleichen Grund will ich auch nicht, dass irgend einer der desolaten, heuchlerischen Politiker sich anmaßt, sich in meinem Namen entschuldigen zu müssen. Wie abartig ist denn so etwas? Haben die alle den Verstand verloren?

  50. Zum Schämen Bemerkenswert finde ich ja, dass sich unsere? Politik bereits im Schämen ergeht, während die Ermittlungen noch andauern.

    Soweit ich weiss, muss in einem Rechtsstaat die Schuld eines Tatverdächtigen zuerst zweifelsfrei erwiesen sein, bevor die Konsequenzen getragen werden müssen.

    Warum schämen sich unsere? Politiker also dermassen bereitwillig im Voraus?
    Na?

    😀

  51. Mein Freund hat ein Oldtimer-Motorrad der Marke „NSU“. Darf er damit noch fahren, oder muss er es aus Scham und als Entschuldigung verschrotten?
    Er wäre sicher traurig, denn er hat viel Zeit und Geld in die Restauration gesteckt….

  52. Der Kindermörder Martin N. steht in Stade vor Gericht. Er ist als „Maskenmann“ bekannt geworden.
    Es war schon mehrfach ermittelt worden in HH, aber die Polizei fand keine Beweise gegen den tollen Sozi.

    Und nun das auch noch:
    Seine Wohnung ist nicht mal von den Ermittlern gründlich durchsucht worden, auch nicht nach der inhaftierung.

    Nun findet der Nachmieter in der Abzugshaube der Küche drei Festplatten, einen USB-Stick und eine CD. Auch gefälschte Zeugnisse.

    Da war es doch wohl nur
    Reiner Zufall,
    daß man in Zwickau Beweise über Beweise fand?
    Und es ist auch keine Menschenrechtsvereltzung, kleine Jungen zu vergewaltigen und zu ermorden?

    Und ein Entschuldigungsgrund ist es natürlich erst recht nicht, oder?

    Und schon gar nicht, ein Grund, eine Gedenkfeier abzuhalten.
    Pech für Jungs und ihre Eltern, Geschwister und Grosseltern.

  53. „Schämt Euch!“ und schweigt!
    So wollen sie uns wieder niedermachen. Ein Jahr Sarrazin-Debatte war ihnen sowieso schon viel zu lang. Am liebsten hätten die Volksfeinde ihren „Neonazi-Skandal“ schon letzten Herbst gehabt.
    Nichts da! Ihr könnt euch schämen, ihr Verräter und Feiglinge, Politiker der Blockparteien, die gegen den Willen der Bürger Millionen Fremde hereingelassen haben und unsere Währung dem EU-Moloch geopfert haben. Ihr seid die Schande Deutschlands. Ihr gehört vor Gericht und dann weggesperrt. Für immer.

  54. #77 Schmied von Kochel (19. Nov 2011 15:43)

    Warte ab bis in der abgebrannten Wohnung eine signierte Ausgabe von Sarrazins Buch gefunden wird.

  55. Die Ermittlungen sind gar nicht abgeschlossen.
    Es gibt viele Fragen, Antworten sind nicht dürftig.

    Die Politiker schämen sich trotzdem.
    Als ob wollte man nur irgendeinen Anlass, um sich zu schämen.
    Am besten stellen sich Leutheusser-Schnarrenberger und Wulff vor dem Bundestag und peitschen sich selbst (oder gegenseitig).

    Und wenn sich die besagte DVD als Fälschung entpuppt und Dönermorde als Auftragsmorde, dann wird es oberpeinlich.

  56. Es muss natürlich heißen:
    Es gibt viele Fragen, Antworten sind dürftig.

    Wir brauchen ein Vorschau / Edit-Funktion!!!

  57. Die Stimmung im Land hat sich nach dem Sarrazin-Buch merklich geändert.

    Es scheint, dass mit diesem inszenierten Fall und der Entschuldigungshysterie die Stimmung wieder in erwünsche Richtung gelenkt werden soll.
    Von der Euro-Katastrophe soll auch abgelenkt werden.

    Der Zeitpunkt für Scham passt also sehr gut.

  58. wer empfindet Scham wegen Migrantengewalt?

    ich schon. Für unsere Regierung.
    Aber ich habe sie nicht gewählt, die Mehrheit hat es!

  59. Wenns jemandem hier nicht passt, dann „gute heimreise“.

    Ich glaube, es gäbe genug deutsche, die für jeweils einen heimflug spenden, so dass keiner mehr hierbleiben muss.

  60. #81 yyy123 (19. Nov 2011 17:23)

    Das wäre grosse klasse.

    Es passieren leiser in der eile der debatte oft fehler, die man leider nicht korrigieren kann.

  61. Man kann es den diensteifrigen ängstlichen Beamten in Hinsicht auf die kommende Demographie nicht verwehren Mitgefühl mit ihrer Arschkriecherei zu haben , ob das für die Pension ausreichen wird ?Es scheint jetzt schon das war die falsche Alternative -und wer weiss evtl können diesesmal auch Konsequenzen gezogen werden nicht so wie 1945.

  62. Ich sollte dankbar sein das kewil sich für uns durch diesen ekelhaft, verlogenen Abschaum gewühlt hat.

    Aber es widert mich an dieses intelligenzbeleidigende Thema weiter zu verfolgen.

    Was kommt als Nächstes um von der „Beitrittsfrage der Türkei“ und der „Eurokrise“ abzulenken?

Comments are closed.