Print Friendly, PDF & Email

Liebe Union, wir kennen uns nun schon eine ganze Weile: Als kleiner Junge war ich bei meinem Großvater zu Besuch und hörte im Radio, wie der damalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber sich gegen einen Atomausstieg aussprach. Es sei unsinnig in Deutschland Kernkraftwerke abzuschalten und den fehlenden Strom anschließend aus Kernkraftwerken im angrenzenden Ausland zu beziehen. Das hörte sich für mich logisch an. Ich freute mich darauf, einmal Union wählen zu können. Und als Stoiber dann bei der Bundestagswahl 2002 knapp Gerhard Schröder unterlag, fand ich das schade, liebe Union.

(Von Rosinenbomber, PI-Münster)

2006 dann folgte die Causa „Mulugeta“. Der Afrodeutsche Ermyas Mulugeta war durch einen einzigen Schlag an einer Potsdamer Straßenbahnhaltestelle niedergestreckt und lebensgefährlich verletzt worden. Der Verdacht einer rassistisch motivierten Straftat stand im Raum, der Generalbundesanwalt zog das Verfahren an sich, Angela Merkel sprach von einem „abscheulichen Verbrechen“ und die Medien berichteten tagelang über kaum etwas anderes. Doch es sickerte durch: Mulugeta war wieder einmal betrunken, bezeichnete mutmaßlich den späteren Täter als „Schweinesau“ und trat nach ihm. Dann zwei Festnahmen: In die Wohnung des Tatverdächtigen Thomas M. dringt ein achtköpfiges Sondereinsatzkommando ein und setzt M. mit einem Elektroschockgerät außer Gefecht. Die beiden Verdächtigen M. und Björn L. werden wie Terroristen per Hubschrauber zum Bundesgerichtshof transportiert – in Fesseln und mit Augenklappen. Später spricht das Potsdamer Landgericht sie frei.

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble erklärte damals mitten in die mediale Hysterie hinein, es würden auch „blonde, blauäugige Menschen Opfer von Gewalttaten“ und warnte gleichzeitig vor kopfloser „Betroffenheits- und Erregungsrhetorik“. Eine Lehrerin auf meiner Schule meinte, so etwas dürfe man nicht sagen. Doch ich war stolz, Unionsanhänger zu sein. Ich fand, ob ein blonder Blauäugiger oder ein Schwarzer zusammengeschlagen wird, ist egal. Es gab für mich keine Opfer 1. und 2. Klasse, liebe Union.

Bei der Bundestagswahl 2009 konnte ich dich dann irgendwann selbst wählen, liebe Union. Und das tat ich auch, obwohl du bereits ziemlich weit nach links gerückt warst. Ich glaubte ernsthaft, du und die FDP würden nach einem Wahlsieg mit der Verschlankung des Staates beginnen, die Staatsverschuldung stoppen und Ausländer „bei einer Verurteilung zu einem Jahr ohne Bewährung“ (Angela Merkel) ausweisen. Nichts davon geschah. Daher habe ich nun ein paar Fragen an dich.

Wieso stemmst du dich nicht gegen die Vernichtung des deutschen Volkes durch allein im letzten Jahr mindestens 110.431 Abtreibungen, liebe Union? Wieso hast du sichere deutsche Kernkraftwerke abgeschaltet und beziehst nun Atomstrom aus dem Ausland, liebe Union? Wieso setzt du mit der sogenannten Bundeswehrreform und der Aussetzung der Wehrpflicht die nationale Sicherheit aufs Spiel, liebe Union? Wieso gibst du das bewährte dreigliedrige Schulsystem preis und setzt auf linke Gleichmacherei, liebe Union? Wieso willst du einen Mindestlohn einführen, obwohl dieser unzählige Arbeitsplätze gefährdet, liebe Union? Wieso willst du eine Frauenquote einführen, obwohl doch allein die Leistung zählt, liebe Union? Wieso bringst du 24 Millionen Euro gegen Rechtsextremismus auf, aber nur einen Bruchteil dieser Summe gegen Linksextremismus, liebe Union? Wieso blähst du den Umverteilungsapparat namens „Sozialstaat“ durch Elterngeld, Betreuungsgeld usw. weiter auf, obwohl nicht mehr Kinder geborenen werden als vorher und Deutschland bereits 2 Billionen (!) Euro Schulden hat, liebe Union? Wieso lässt du es zu, dass Ausländer Sozialhilfe erhalten, obwohl sie nie eingezahlt haben, liebe Union? Wieso weihst du ein Denkmal für einen Kommunisten ein, liebe Union? Und wieso gehört der Islam und mit ihm die Scharia zu Deutschland, liebe Union?

Und nun gestatte mir noch eine letzte Frage, liebe Union: Wieso sollte ich dich wählen, wenn du dich kein bisschen mehr von der SPD unterscheidest?

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

119 KOMMENTARE

  1. Schöner, gut geschriebender Beitrag. So was lese ich bei PI sehr gerne! Ich habe auch jahrelang die CDU gewählt, habe aber aus meinen Fehlern gelernt!…

  2. Die CDU ist nicht „das kleinere Übel“, sie ist das größere!
    Sie ist der Sand in unseren Augen, während wir auf den Abgrund zufahren. Wir sehen ihn nicht. Die Grünlinken würden zwar das Tempo noch erhöhen, doch schlimmer ist die Blindheit im Angesicht der Gefahr: Nur wer den Abgrund sieht, kann auch auf die Bremse steigen.
    Der Betrug, die patriotischen Wähler einzufangen ohne ihnen patriotische Politik zu liefern, darf nicht mehr aufgehen.
    Lasst euch ent-täuschen! Erst dann ist Hilfe möglich.

  3. Angela Merkel versucht derzeit mit einem unglaublichen Opportunismus, sich langfristig Mehrheiten zu sichern. Was denkt sie sich dabei? Will sie ihre Macht um jeden Preis erhalten? Will sie dem Volk grenzenlos dienen? Das Strohfeuer ist bald erloschen und die CDU wird in ein bodenloses Loch fallen. Der Tatsache, dass die SPD derzeit so ungeschickt agiert und die Grünen so beschissene Leitfiguren haben, verdankt die CDU das lange Verharren am Rande des Abgrunds.

  4. Stoiber ist CSU, Merkel ist CDU.
    In Bayern dauern die Länderangelegenheiten noch zwei, drei Jahre länger…

  5. Zum Glück bin ich aus der CDU ausgetreten!

    Angela Merkel aus einer kommunistischen Pastoren-Familie und Fuktionärin der SED-Jugend FDJ, zeigt immer mehr ihr wahres Gesicht!

    Als nächstes wird sie mit den Grünen eine Bundesregierung stellen, solange sie „ihre Macht“ damit halten kann!

  6. was ah in 12 jahren schaffte , Deutschland total abzuschaffen , macht IM Erika „mit Links“ in der halben Zeit

  7. „Wieso sollte ich dich wählen, wenn du dich kein bisschen mehr von der SPD unterscheidest?“

    Weil Sie ein dummer deutscher Wähler sind und die CDU IMMER als das „kleinere Übel“ wählen.
    Oder aus „Protest“ die FDP. Genauso intelligent.
    Und das weiß die CDU,deswegen ist der CDU ihre Meinung völlig egal.
    Ein Mensch mit gesundem Menschenverstand wählt weder CDU noch CSUFDPFDPSPDGrüneLInke oder,absolut lächerlich,die Piraten.

  8. Sehr schön auf den Punkt gebracht!

    Da gibt es noch einige Vorfälle mehr aber das würde den Rahmen sprengen.

    Alle diese Fragen stelle ich mir auch.
    Und noch viel schlimmer ist aber das:
    Niemand von Gewicht in der Medienlandschaft thematisiert diesen Wandel und das entstehende Ungleichgewicht bzw. die SED (Bundestag) kritisch!

    Es rührt sich keine Alternative!
    Der demokratische Prozess ist offenbar gefangen in ideologischen Dogmen und von Machthabern in Politik und Medien im Hintergrund:
    Warum geht diese Partei dann nicht einfach den Bach runter, WEIL SICH EINE ALTERNATIVE frei und unbefangen (von Medien und Politik!) entfalten kann?!
    Dass es Niedergänge gibt, ist normal, aber nicht, dass es KEINE ALTERNATIVEN gibt!

    Wir rutschen gerade von der relativen Freiheit in eine bis zur Kinnlade verschuldete Diktatur und keinen im Bundestag kümmerts.

    IM Erika ist eben „alternativlos“ an der Macht. Pfui Deibel!

  9. #8 spiegel66 (15. Nov 2011 18:49)
    Zustimmung: Denn Bundestag=SED!
    Wer die noch wählt, dem ist nicht zu helfen.
    Der ist nämlich Teil des Problems und nicht Teil der Lösung.

  10. Outside_Observer | Nov 15, 2011 06:17 AM ET

    If Merkel is the captain of the Titanic, then what is the iceberg? The iceberg must be the German voters… 🙂

  11. Bin genau aus den beschriebenen Gründen schon vor zwei Jahren aus der Union ausgetreten. Ich wusste, das die CDU unter Murksel ihre Seele verkauft. Zwischen der Steinbrück SPD und der Merkel CDU gibt es keinen Unterschied mehr. Ein Trauerspiel, diese ehemals durchaus sympathische CDU…

    Schade, das sich keiner der zahlreich abgesägten konservativen Politiker der CDU bereit erklärt, eine neue Partei zu gründen oder eine bereits bestehende Partei (wie die Freiheit) zu unterstützen. Solange von diesen Leuten niemand will, solange wird es keine neue konservative Partei in Deutschland schaffen, sich zu etablieren. Medien und Politik ist sich einig, keine neue Partei rechts der CDU zu tolerieren. Diesen Boykott könnte nur ein sehr bekanntes Gesicht aufbrechen.

  12. Was will mach auch von einer Bundeskanzlerin, die die Politik der DDR durch ihre SED-Politkariere verinnerlicht hat, auch erwarten.

  13. galapagosworld | Nov 15, 2011 06:39 AM ET

    @Outside_Observer

    the euro is dead and u know it.

    stop trying to act like you’re an American. We all know you’re a European trying to deviate this into an American issue. good luck with your european socialist paradise. say hello to severe pain caused by your gluttony and incompetence, not to mention pride. you could have let Greece go but Europeans like yourself tried to create a real union like what the US is. wont happen. US is a real country while Europe union is a cheap conglomeration of many countries from third world to first world with many languages and cultures to separate the lines. There’s major differences between the two. good luck though. wouldn’t wanna be in Europe right now. your leaders have run your continent into the ditch.

  14. Guter Beitrag.
    Der Schreiber ist offensichtlich noch jung und hat Potential.
    Viele dieser Punkte haben mit Nachhaltigkeit zu tun, die (auch) im Interesse zukünftiger Generationen liegen müssen.
    Nachhaltige, sichere Stromversorgung, nachhaltige Staatsfinanzen, nachhaltiger Sozialstaat.
    Keine Schuldendekadenz und Verschwendung, keine ständig neuen Ausgabenprogramme.
    Deutschland darf sich nicht abschaffen!

  15. Sozialhilfe ist keine Versicherungsleistung, da muss man vorher nichts einzahlen.
    Sozialhilfe sollten nur Deutsche bekommen, wer der Gemeinschaft als auslaendischer Staatsbuerger auf der Tasche liegen will, soll das gefaelligst in seinem Land machen.
    Das ist international so ueblich.

  16. Es ist nur logisch, dass die CDU jetzt nach links rückt, nachdem wir nun eine europäische Transferunion haben. Warum soll man sparen und wirtschaften, die Leute für hungerlöhne arbeiten lassen und auf die Finanzen achten ? Man muss das Geld sowieso herausgeben, nämlich an die ganzen Pleite-Länder. Also lieber in sozialistischer Manier fröhlich alles hier ausgeben, mit vollen Händen, sonst landet es halt in Griechenland, Portugal, Spanien, Italien oder bald Frankreich. Seit der Transferunion machen bürgerliche Politik und bürgerliche Parteien keinen Sinn mehr, man würde eh nichts behalten, wenn man etwas erwirtschaftete. Die CDU hat ihre Daseinsberechtigung somit verloren und versucht nun auch auf links zu machen, eine 4. Linkspartei quasi.

  17. Si tacuisses philosophus mansisses! Der folgende Satz in dem niveaulosen Briefgebrabbel ist empörend:“Wieso stemmst du dich nicht gegen die Vernichtung des deutschen Volkes durch allein im letzten Jahr mindestens 110.431 Abtreibungen, liebe Union?“
    Abtreibungen sind für die betroffenen Frauen schwer belastende Entscheidungen! Da so leichtfertig von Volksvernichtung zu sprechen zeugt von geradezu professioneller Unkenntnis der Problematik! In dem Satz steckt soviel freche und überhebliche Dummheit drin,dass einem fast die Worte fehlen.Der Autor möge uns von solchen unterbemittelten Ungeist-Ergüssen in Zukunft verschonen.Allein die Andeutung aus derartigen Motiven Abtreibungen verbieten zu wollen,ist eine eklatante Missachtung der Selbstbestimmungsrechte der Frauen.Ich schäme mich für diesen Autor!

  18. Geiles Bild! Ist das ein SPD-Motiv? Wenn nein, dann hoffe ich doch, dass die hier mitlesende SPD dieses Motiv in ihren nächsten Wahlkämpfen übernimmt. Ich will wenigstens etwas zum Lachen haben, wenn sonst schon alles traurig ist.

  19. Schöner Beitrag, der mir aus der Seele spricht. Doch eines muß man schon sagen: Der Murks, den die Sozialdemokraten bzw. Labour-Parteien in ganz Europa veranstalten, hat mit traditioneller Sozialdemokratie nichts mehr zu tun.

    @ 23 Kulturbanause

    Weil Onkel Helmut es so wollte. Ihm allein haben wir die Merkel zu verdanken.

    Und jetzt wie bei Al Bundy:
    Peggy: Dankt eurem Vater, Kinder.
    Bud und Kelly: Danke, Dad!

  20. #29 Jeremias (15. Nov 2011 19:26)

    Naja, von Null auf Drei ist aber schon ne steigende Tendenz. Das sollte Mut machen.

    Mutti ist halt einfach eine lupenreine Demokratin.

  21. #27 tender goat lover:

    Wo waren nochmal die ganzen Mahnwachen bei den zahllosen aus Deutschenhass begangenen Morden?

    Nicht nur da gab es keine, nein, nicht einmal für die jetzt so ostentativ betrauerten Toten mahnwachten die Gutmenschen, solange die Täter noch keine „Nazis“ waren.

    Nicht vergessen: Der letzte Mord ist immerhin 5 Jahre her.

  22. Also, man kann ja alles kritisieren.
    Alles hat zwei Seiten.
    Aber das es in unserer Zeit noch
    Fürsprecher für AKW´s gibt, kann ich gar nicht glauben.
    Wieso , wieso soll man die Erde mit noch mehr Müll belasten, wenn doch für die Energiegewinnung alles vorhanden ist, ohne diesen scheiß Atommüll ???
    Wind ! Sonne ! Wasser !
    Ich rede doch meinen Kindern auch nicht ein,
    das es besser wäre,zu rauchen und Drogen zu nehmen. Aber manchesmal glaube ich, wenn ich solche Fürsprecher höre, sie tun es.

    Die ersten tausend Kilowattstunden
    sollten nur 15 cent kosten. Jede KWh danach , 50cent !!!
    Was glaubt ihr, mit wie wenig Strom der der normale Haushalt auskommen würde.
    Wenn wir nicht bald umdenken, rappelt es im Karton.
    Warum dies mit aller Macht beschleunigen ?
    Ich hab Spaß am Leben. Das soll auch so bleiben…

  23. @25 Wilhelmine

    Die halten die ueberragende Mehrheit der deutschen Waehler fuer das, was sie sind.
    Gehorsame, naive und aengstliche Weicheier, die das Maul halten und alles mit sich machen lassen.

    Und genau deswegen geht es weiter wie gehabt. Ab 2013 mit Trittin als Finanzminister in den totalen Euro.

    Mein Reisepass geht dann zusammen mit cholerischem Wutausbruch ans Konsulat in Dublin.

  24. Nicht die Einführung eines Mindestlohnes ist der Skandal , sondern die Tatsache das Menschen in Vollzeit beschäftigt sind und vom Lohn nicht leben können . Nicht die Schwangerschaftabbrüche sind der Skandal , sondern die Tatsache das Frauen in dieser Gesellschaft keine Perspektive für ihre Kinder sehen und sich deshalb für diesen Schritt entscheiden.

  25. #24 mychavolk
    Schaemen Sie sich lieber fuer sich selbst und den Frauen die von ihrem Selbstbestimmungsrecht gebrauch machen.

  26. Das Problem unserer Zeit ist,dass wir bei den Wahlen, keine Wahl mehr haben.
    Kein Entweder, Oder,kein ja oder nein. Wiedersprüche sind die Triebkräfte der Entwicklung.Die Parteien wiedersprechen sich nicht ernsthaft ,höchstens in Scheingefechten.
    Sie spielen sich die Bälle zu,wie bei einem Freundschaftsspiel,bloss nicht ernsthaft wehtun.Die Apanagen und Diäten laufen ja so oder so weiter,immer schön aufpassen ,dass man nicht ganz rausfliegt und keine ernsthaften Konkurenten die einem das schöne Leben streitig machen könnten, reinlässt.Ich glaube,dass sich viele unserer „Volksvertreter“ bei Abstimmungen teilweise über die Tragweite ihrer erhobenen Hand garnicht im klaren sind.Quote statt Klasse,so wird dat nix!!!

  27. Liebe Moderation, ich bin der von Heutevormittag!

    Ich sage nur noch: „armes Deutschland – armes Europa“.

  28. #30 Fairaberhart (15. Nov 2011 19:34)

    Die ersten tausend Kilowattstunden
    sollten nur 15 cent kosten. Jede KWh danach , 50cent !!!
    Was glaubt ihr, mit wie wenig Strom der der normale Haushalt auskommen würde.

    Gerüchten zufolge soll es sogar Regionen auf der Welt geben, wo es praktisch GAR KEINEN STROM gibt. DAS muss erst nachhaltig schön sein…

    Seltsamerweise wollen die Bewohner dieser Regionen alle gerne nach Europa.

    Wenn wir nicht bald umdenken, rappelt es im Karton.

    Guter Punkt – erzähl das doch mal haarklein einer Milliarde Chinesen – oder auch nur den 8 Mio. Bewohnern von Mexiko-City. Die reagieren auf solche Ideen bestimmt aufgeschlossen, bunt und lebensfroh.

    Deutschland schafft sich eh ab, von daher egal.

  29. #13 trainspotter (15. Nov 2011 18:57)

    Was soll man denn 2013 noch wählen ?

    Ich seh schwarz…

    Protest, ohne sich dauernd zu distanzieren. Gibt es keine Alternative, wähle ich DVU oder ähnliches, ist doch klar!

    #15 Sauerlaender (15. Nov 2011 18:58)

    Bin genau aus den beschriebenen Gründen schon vor zwei Jahren aus der Union ausgetreten.

    Aus den oben beschriebenen Gründen bin ich aus der Absurdistan GmbH ausgetreten: Vor zehn Jahren.

  30. @ #33 Deutscher in Irland (15. Nov 2011 19:40)

    Stichwort „Tritt Ihn“, dieser war einst Mitglied und „Fanatiker“ im berüchtigten Kommunistischen Bund (KB)!

    Passt doch wie die Faust aufs Auge, Merkel und Trittin haben „beide“ ihre politischen Wurzeln im Kommunismus!

    Beide haben noch nie ein Wort des Bedauerns über ihre „kommunistische Vergangenheit“ kundgetan!

  31. 1 Zauberhafte_Hexe (15. Nov 2011 18:28)

    „Schöner, gut geschriebender Beitrag. So was lese ich bei PI sehr gerne! Ich habe auch jahrelang die CDU gewählt, habe aber aus meinen Fehlern gelernt!…“

    wen wählst du jetzt??????

  32. @ #38 Stefan Cel Mare

    So ein Quatsch Agument. Niemand spricht von NULL Strom, aber ein gesundes Maß ist doch nicht zuviel verlangt, oder ?
    Ich trinke auch gerne mal nen Rotwein. Doch ich trinke nicht einen ganzen Karton !
    Und China ???
    Schau doch mal in den Supermarkt, oder in den Baumarkt. Made in China auf jedem zweiten Produkt.
    Wenn wir so blöde sind, und Konsum mit Wohlstand gleich setzen, dann kein Wunder.
    Wir müssen kaufen, kaufen , kaufen wie Geisteskranke.
    Bist Du etwa glücklicher, wenn Du 3 statt einem Laptop hast ? Macht es Dich glücklich, wenn Du einer der ersten IPhone Besitzer bist ?
    Must Du auch einen 5er BMW mit allem Schnickschnack haben ?
    Mich macht dies alles nicht glücklicher.
    Und wenn jeder wieder „runterschrauben“ würde, würde alles reichen, auch ohne AKW´s !
    Das kannste mir glauben !!!

  33. Für die Abtreibungsgegner,die offenbar vollpfostig nix raffen wollen:Für die normal-intelligenten Frauen stellt Abtreibung einen Ausweg aus einer Notlage dar.Keine Frau benutzt sie als Alternative zu den gebräuchlichen Verhütungsmethoden.Die grundsätzliche Ablehnung der Abtreibung zeugt von christlich-ideologischer Verblendung (Verblödung?),ist undemokratisch und treibt Frauen in menschliche Zwangslagen.Mit derart undemokratischen Kurzdenkern macht Islamkritik keinen Sinn.Die Vermeidung faschister Systeme wie Islamgesellschaften (Hauptthema von PI)sollte zumindest eine vernünftige Alternative anbieten.Mit derart blöden Argumenten gegen Abtreibung ist das nicht erfüllt.

  34. @ 41 katze:

    aufjedenfall nicht mehr CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKE soviel steht fest ;-)Wir hatten in diesem Jahr Kommunalwahl, da habe ich z.B. die Freien Wähler gewählt.
    Zur nächsten BTW 2013 werde ich definitv guten Gewissens DIE FREIHEIT wählen, wenn sie bundesweit antritt.

  35. Seid man angefangen hatt in der BRD die AKW’s abzuschalten, werden emsig immer mehr Neue gebaut, freundlicherweise möglichst nah an Deutschland, unter dem Motto * Nah ans Reich*. 😀
    So wie es aussieht, arbeiten die Nachbarländer nun fleißig daran ,uns mit billigen Strom zu versorgen, soviel Mitgefühl hätte ich dehnen gar nicht zugetraut….[..] 😉

    Gruß

  36. Nichts für schwache Nerven!

    Im Bayrischen Fernsehen (Münchener Runde) diskutieren gerade Claudia Roth, ein Rechtsextremismus-Experte mit DDR/SED-Hintergrund… und heute abend 22 Uhr 15 auf Phönix ist alles eingeladen, was in Deutschland als linksextrem bezeichnet werden darf und kann.

    Der ÖR wie er leibt und lebt.

  37. #8 spiegel66
    Stimme uneingeschränkt zu! Egal, wen ich in meinem Bekanntenkreis auch anspreche, entweder geht man aus Protest nicht wählen oder man wählt das ‚kleinere Übel‘ oder man resigniert mit „ich kann ja doch nichts ändern“. Das Problem ist auch, dass dem PISA-Wahlmichel die ganzen Zusammenhänge nicht klar sind. Ich kenne etliche, die gehen grundsätzlich nicht zur Urne und sind auch noch stolz darauf, weil sie glauben, auf diese Weise ihre Verdrossenheit mit der Politik ausdrücken zu können. Manchmal weiß ich dann nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
    Wenn dann noch so eine Partei-Nullnummer wie die Piraten auf Anhieb in Parlamente einzieht, braucht man sich wahrlich nicht zu wundern, dass so etwas wie die NS-Zeit möglich war.

  38. Die meisten meiner Bekannten würden den Kopf über die CDU schütteln, aber bei der nächsten Wahl dennoch nichts anderes wählen, weil die Alternative nicht zu sehen ist. Dieses Dilemma wurde hier schon oft angesprochen.

    Die Geschichte folgt nicht den Forderungen der Vernunft. Die Kausalität liegt woanders. Der, der Geschichte schreibt, hat uns seine Gebote wissen lassen.

  39. #44 mychavolk

    Abtreibung ist für mich Mord und so unter keinen Umständen gerechtfertigt. Eine
    Früh-Geburt darf nicht getötet werden, aber das Kind im Mutterleib schon?! Das ergibt doch keinen Sinn.
    Kinder verdienen den besonderen Schutz der Gesselschaft, da stören Abtreibungen einfach…und wenn Dir die Formulierung des Autors: „Wieso stemmst du dich nicht gegen die Vernichtung des deutschen Volkes…“ zu pragmatisch ist, dann sei die Frage gestattet wer Deine Rente irgendwann bezahlen soll?! Unsere Kulturbereicherer werden es nämlich garantiert nicht tun…

  40. hoho…Neuseeland schreibt:

    Der Countdown läuft
    4 Wochen Zeit um die Euro-Zone zu retten!

    Four weeks left to rescue euro zone

    Die führenden Politiker Europas haben weniger als einen Monat um andere Abmachungen zu treffen, um die Euro-Zone vor einer Verschlechterung der Schuldenkrise zu bewahren. …

    In dieser kurzen Zeitskala, muss die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Koalitionzu potenziell unpopuläre Entscheidungen vereinen und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy muss handeln, um das wackelige AAA-Rating seines Landes zu verteidigen.

    http://tvnz.co.nz/business-news/four-weeks-left-rescue-euro-zone-4540112

  41. #46 mychavolk (15. Nov 2011 20:11)

    Für die Abtreibungsgegner,die offenbar vollpfostig nix raffen wollen:Für die normal-intelligenten Frauen stellt Abtreibung einen Ausweg aus einer Notlage dar.

    Klar, sie wußten ja auch nicht, daß man beim Rammeln Kinder zeugen kann.

    Wer hier „vollpfostig“ daherredet, liegt wohl auf der Hand.

    Notlage: Abgesehen davon, daß die Notlagen gesetzlich geregelt sind, gibt es die Möglichkeit, das Kind nach der Geburt zur Adoption freizugeben. Es soll nämlich Paare geben, die sich über ein solche Kind freuen würden.

    Und was meinst Du, was das Kind antworten würde, könnte man es fragen ob es mit seiner Tötung einverstanden sei, um der „Mutter“ aus einer Notlage zu helfen?

    Ich habe im studium gelernt, das höchste aller Rechtsgüter sei das des menschlichen Lebens, der körperlichen Unversehrtheit.

    Die grundsätzliche Ablehnung der Abtreibung zeugt von christlich-ideologischer Verblendung (Verblödung?),ist undemokratisch und treibt Frauen in menschliche Zwangslagen.Mit derart undemokratischen Kurzdenkern macht Islamkritik keinen Sinn.

    Auch hier liegt eindeutig auf der Hand, wer an „Verblödung“ leidet.

    Ich bin gegen Abtreibungen, aber nicht religiös, bezeichne mich aber als Kulturchrist.

    Für mich gilt, was die Gesetze in Absurdistan sagen, und die verbieten das Töten, schon gar aus einem so nichtigen Grund.

  42. @ #56 ISteinerI (15. Nov 2011 20:31)

    Jetzt fangt bitte nicht wieder mit dieser alten Leier an!Total altbacken! Der Pillenknick stellt/e sicherlich ein größeres Problem dar! aber wir in Europa haben jetzt weiß Gott ganz andere Sorgen!

    Wir sitzen „Mitten in Europa“ auf einem Ameisenhaufen!
    Die Hütte brennt!

  43. #31 Fairaberhart

    Aber dass es in unserer Zeit noch
    Fürsprecher für AKWs gibt, kann ich gar nicht glauben.

    Mit Verlaub, aber du bist ein Traumtänzer! Was macht denn Deutschland schon heute? Kauft teuren ‚Öko‘-Strom (Wasser) aus Österreich ein und die Ösis beziehen preiswerten Atomstrom aus Temmin ,CZ. In spätestens zwanzig Jahren, wenn die rotgrüne Blase mit gewaltigem Donner geplatzt ist und unser Land als Industrienation gegen die Wand gefahren wurde, fangen wir an, wieder auf Kernkraft zu setzen – u.U. vielleicht sogar schon auf Kernfusion.
    Die E-Versorgung, die du meinst, reicht für die trübe Funzel beim abendlichen Glas Rotwein im gleichnamigen Gürtel.

  44. #58 Ausgewanderter (15. Nov 2011 20:39)

    Nachtrag:

    Solche Frauen wählen dann rot und/oder grün und setzen sich für Tierschutz ein, beenden aber menschliches Leben ohne Gewissenskonflikt. Sauber!

  45. @ #46 mychavolk

    Ich bin für Abtreibung unter 3 Aspekten:

    1. Das Kind ist aus einer Vergewaltigung entstanden. Man kann von einer Frau nicht verlangen, ein Kind von einer Bestie bzw. der wahrscheinlich schlimmsten Erfarhung ihres Lebens auszutragen.

    2. Es steht durch pränatale Diagnostik fest, dass dieses Kind schwerbehindert sein wird und niemals ein eigenständiges, selbstbestimmtes Leben führen wird.

    3. Wenn große Gefahr für die Mutter besteht, bspw. bei unter 12jährigen bzw. anderweitig problematischen Umständen (Mutter ist Bluterin oder oder hat Glasknochen etc.)

    Ich weiß auch, dass die Mehrzahl der Abtreibungen aus Bequemlichkeit geschieht, aber kategorisch „Nein“ zu sagen ist genauso falsch.

    Und nein, ich werde nicht weiter diskutieren. Diese Diskussionen habe ich auf PI schon zu oft geführt und weiß, dass sie weder fruchtbar noch befriedigend sind.

  46. #52 Indinaer Jones

    So wie es aussieht, arbeiten die Nachbarländer nun fleißig daran, uns mit billigen Strom zu versorgen, soviel Mitgefühl hätte ich denen gar nicht zugetraut…

    Alle Achtung, der war gut!!! 😉

  47. Ein sehr schlüssiger, plausibler, gut geschriebener Beitrag!

    Auch ich habe mir lange Illusionen gemacht über die „liebe Union“ und sie nur zu oft gewählt. Heute verachte ich die Partei mitsamt ihrer gesamten Führungsriege nur noch – ich lasse mich eben nicht so gerne verar…..

    Ich habe daran geglaubt, mich auch lange verzweifelt daran geklammert, dass die „liebe Union“ eigentlich eine konservative, bürgerliche Werte hoch haltende Partei sei, die das Beste für die deutsche Bevölkerung wolle. Alles komplett daneben, was war ich einfältig!

    Diese Partei hofiert längst das Fremde und tritt die Autochthonen mit Füßen. Sie spielt sich als Retter Europas auf, verschenkt unsere Steuergelder für diese fixe Idee, bürdet unseren Kindern und Enkel Endloshaftung dafür auf, ist begeistert vom Moloch EU, will den europäischen Zentralstaat zementieren und die Völker zerschlagen. Pfui Teufel!

    Es gibt keinen Grund mehr, Merkel und die Speichellecker-Clique hinter ihr zu wählen!

  48. Kulturchrist ist ein Widerspruch in sich selbst.So wie beispielsweise Trockenwasser oder gar Toleranzislamist.
    Wer behauptet Abtreibung sei generell Mord,sollte sich ne Eigentumswohnung im Vatikan besorgen.Dann wird das Klima hier vielleicht ein bisschen besser.Nee danke,Euer Demokratieverständnis stinkt wie ein alter Fisch.

  49. #34 pellworm

    …sondern die Tatsache dass Frauen in dieser Gesellschaft keine Perspektive für ihre Kinder sehen und sich deshalb für diesen Schritt entscheiden.

    Diese Begründung ist die rotgrüne gutmenschliche Variante. Der wahre Grund dürfte eher maßloser Egoismus bzw. auch Egozentrik der Frauen und Paare sein. Nicht umsonst gibt es die englische Bezeichnung DINK: Double Income, No Kids!

  50. Schau Dir die Energiebilanz eines Windrades oder einer Solarzelle an, dann reden wir mal wieder darüber.
    Klar ist es gut, Energie aus Sonne, Wind und Wasser zu erzeugen. Aber hast Du Dir mal überlegt, wieviel Energie die Herstellung einer Solarzelle kostet und wie lange es dauert, bis sie sich amortisiert, wenn überhaupt? Das Zeugs rechnet sich nur, weil der Steuerzahler die Subventionen blecht. Und die Chinesen freut es.
    Inzwischen studiert in Deutschland keiner mehr Kernphysik, die Spezialisten wandern ins Ausland ab und das Land der Dichter und Denker verkommt immer mehr zum Land der SozialhilfeempfängerInnen und gutmenschliche SozialarbeiterInnen.

    Apropos, in einem vorangegangenen Strang war von der Forderung nach weiblichen Spezialkräften (KSK) die Rede. Wie wäre es, wenn unsere Politiker mit gutem Beispiel vorangingen und eine Frauenquote bei Bodyguards einführten? Aber mit ihrer eigenen Sicherheit ist es das gleiche Problem wie mit den umweltfreundlichen Hubschrauberflügen des grünen BW-Ministerpräsidenten. Wasser predigen, aber Wein saufen!

  51. #66 mychavolk

    Wer behauptet Abtreibung sei generell Mord,sollte sich ne Eigentumswohnung im Vatikan besorgen.Dann wird das Klima hier vielleicht ein bisschen besser.

    Nee danke, Euer Demokratieverständnis stinkt wie ein alter Fisch.

    „Euer Demokratieverständnis“? Merkst du noch irgendwas?

  52. #66 mychavolk (15. Nov 2011 20:54)

    Kulturchrist ist ein Widerspruch in sich selbst.So wie beispielsweise Trockenwasser oder gar Toleranzislamist.

    Oh, ein Pisa-Geschädigter!

    Kulturchrist ist ein Wiederspruch in sich?

    Dann nimm Dir mal das Grundgesetz vor und lies die ersten 20 Artikel durch. Sie alle sind von den 10 Geboten getragen. Kulturchrist ist alles andere als ein Widerspruch.

    Wer behauptet Abtreibung sei generell Mord,sollte sich ne Eigentumswohnung im Vatikan besorgen.

    Habe ich einmal das Wort „Mord“ benutzt? Ist mir gar nicht aufgefallen. Im Übrigen lies Dir mal § 211 StGB durch, dann weißt Du, daß Mord bei Abtreibungen nicht einschlägig ist.

    Nee danke,Euer Demokratieverständnis stinkt wie ein alter Fisch.

    Auch hier: Eher stinkt Deine Pisa-Verbildung.

    Was, zum Teufel, haben Recht und Demokratie gemein? Nichts! Gesetze werden aus Notwendigkeit geboren, nicht um der Demokratie zuliebe.

  53. #65 Ziegenfreund
    Kreative Idee unter der Gürtellinie.Gefällt mir,hilft aber nicht.Pfaffen,Mönche und Nonnen reproduzieren sich nun mal nicht mit Hilfe der Geschlechtsorgane (evtl können es Mönche und Nonnen durch Zellteilung schaffen),sondern durch abergläubisches Geschwätz zu noch wehrlosen Kindern.Daher wachsen immer wieder welche nach,solange man diesen Kindesmissbrauch zulässt.
    So tun es aber auch die Koranschwätzer.Nur benutzen die auch noch zusätzlich ihre Geschlechtsorgane.Insbesonders ihre Anhänger…So gesehen wäre das ein Dämpfer…

  54. #72 mychavolk (15. Nov 2011 21:11)

    Der Teil mit der Zellteilung gefällt mir. Leider gibts aber ja noch keine gemischten Klöster, es wird also zunächst nicht zu geteilten Zellen kommen. 🙂

    Ansonsten kann ich mit Ihrem offenbar emotional begründetem Christen-Bashing nichts anfangen.

  55. Den Begriff „Mord“ gab es in #56 von ISteinerI
    #71 Ausgewanderter
    Ja,Du bist schon ausgewandert!? Bitte Vatikan! Wo bitte finde ich das erste Gebot (das Dümmste?!) im Grundgesetz? Die Behauptung,das GG sei inhaltlich aus den 10 Geboten abgeleitet,ist eine der leider nicht aussterbenden christlichen Propagandalügen.Umgekehrt wird ein Schuh daraus:die freiheitlichen Artikel im GG,die das Individuum gegen religiöse und staatliche Gewalt schützen,wurden gegen die verbrecherischen Religionsideologien erstritten.Christen küren sich trotzdem selbst gerne als die Urheber dieser Freiheiten…und Menschenrechte…Nur Dummköpfe fallen darauf rein….

  56. # 2 Schmid von Kochel
    Als Wähler habe ich mich lange von der CDU linken lassen mit genau den Argumenten vom kleineren Übel etc.
    Die FDP ist genau so trügerisch:
    Westerwelle, unser natiophober Außenminister, fand laut SchwäbZ vom 14.11. den richtigen Ton zur rechten Zeit: „Ich wehre mich dagegen, dass wir der Renationalisierung das Wort reden“. Beifallgetrampel, umarmen, Tränen freudiger Erregung unter den Delgierten…? Anders formuliert: Wer nationale Interessen vertritt verrät Europa.
    Dagegen halten unsere Nachbarn wie Cameron, der die „besonderen nationalen Interessen“ GB`s geschützt wissen will.
    Für Westerwelle ist D. als Nation bereits abgewickelt.
    Wer als Einziger unter einem Haufen Egoisten seine Familie nicht verteidigt ist deutscher Herkunft.

  57. Weder die CDU, noch die SPD haben beim Thema Mindestlohn, der ein EU-Mindestlohn ist, recht.

    Dann was sind denn bitteschön 6,90 Euro oder 7,50 Euro brutto? Solche Löhne sind Sklavenlöhne. Das ausgerechnet die Gewerkschaften sich ebenfalls mit 8,50 Euro brutto zufrieden geben, lässt tief blicken.

    Wir brauchen DEUTSCHE Löhne und keine EU-Mindestlöhne!

    http://probayern.wordpress.com/2011/10/30/lohnuntergrenze-und-mindestlohn-was-bitteschon-sind-690-euro-brutto-frau-merkel/

  58. #74 mychavolk (15. Nov 2011 21:32)

    Die Behauptung,das GG sei inhaltlich aus den 10 Geboten abgeleitet,ist eine der leider nicht aussterbenden christlichen Propagandalügen.

    Noch einmal: Ich glaube nicht an die Götzen von Bibel und Kloran. Im Übrigen freue ich mich aber immer, wenn Laien mir als studierten Juristen das Gesetz erklären. Danke.

  59. #73 Dr Kantholtz
    Nicht Bashing,sondern Kritik ist das gesuchte Wort.Kritik im islamkritischen Blog darf auch andere idiotische Weltanschauungen einschließen.Da gehört der millionenfache Aberglaube der angeblich milliardenfachen Christenexemplare auch dazu. Die meisten davon sind nur Karteileichen…Bashing wäre nur boshaft,Kritik hat Gründe…

  60. Die CDU ist unter Merkel so weit nach links gerutscht, dass ich mir schon „rechte“ Politiker wie Otto Schily, Wolfgang Clement und Gerhard Schröder zurückwünschen muss.

  61. Das nächste Mal, wähle ich nicht die CDU, sondern eine chr. Konservative Kleinpartei oder gar nicht.

  62. #77 Ausgewanderter
    Wenn die Behauptung,die Rechte des GG seien aus den zehn Geboten des alten Testaments abgeleitet eine im Studium gelernte „Glaubenswahrheit“,dann bleibe ich lieber Laie mit frei zugänglichen Informationen.Juristen wissen manches zu subsumieren,das Wesentliche mancher Zusammenhänge scheint ihnen aber eher verborgen.Manchen Juristen fehlt historisches Wissen…Zuvielen…Schade,von solchen lasse ich mich nicht gerne vertreten.Habe aber sowieso keine juristischen Kämpfe.

  63. #78 mychavolk (15. Nov 2011 21:44)

    Sie betreiben keine Kritik. Sie mosern und stänkern nur. Gründe nennen Sie zumindest keine für Ihre Beleidigungen gegenüber gläubigen Christen.

    Sie müssen Ihre Gründe aber ja auch nicht nennen. Ist ja ok, wenn Sie die für sich behalten wollen, nur trägt das eben nicht zu einer fruchtbaren Diskussion bei.

    Was solls… G*tt liebt Sie auch. Da können Sie nichts dran machen 😉

  64. #48 WSD
    Dass sie mit dem Link einem solchen Irrsinn folgen,war mir aus anderen kurzdenkerischen Kommentaren klar.Tip:Peter Singer verstehen.Dann mal mitreden…

  65. #84 Kantholz
    Die Arroganz christlicher Liebe ist derart abstoßend…Ich mag nicht von einer schmierigen,übelriechenden,fettleibigen Person umarmt werden…
    Dieses Jesus/Gott liebt dich ist dann das letzte Argument dieses Irrsinns.Frei von Islam und frei von christlicher Zwangsliebe…das wärs!
    Die Forderung der Gültigkeit des Religionswahnsinns auch für die Nichtreligiösen macht Religion zum Politikum, -und mich zum Gegner.

  66. #84 Kantholz
    Als Jurist müssen sie wissen,dass sie mit der Gottbehauptung in der Beweispflicht sind,nicht ich. Den Christen/Islamisten fehlt sozusagen grundsätzlich die Begründung…Nicht mir!
    So gesehen brauchen wir neue Wörter:Christioten/Islamioten..

  67. Ein inhaltlich guter und rhetorisch geschickter Artikel von Rosinenbomber, da er die „liebe Union“ persönlich anspricht, wodurch der Enttäuschung besonderen Ausdruck verliehen wird.

    Ja, vielen Dank, liebe Union, für die Sozialisierung der BRD! Allerdings gibt es einen Unterschied: Dieser Sozialismus (Gesinnungsterror, political correctness, Armut, Gleichmacherei, Umverteilung, Entdemokratisierung, Indoktrination und Unfreiheit) geht einher mit Profitgier und einem Neoliberalismus, der mit sozialer Marktwirtschaft gar nichts mehr zu tun hat, geht einher mit einer Globalisierung (EU) mit der Hochfinanz als treibende Kraft (plus ihrer Bücklinge). Wird sich verzockt, haftet der Staatssklave, also der Steuerzahler. Wenn das kein Sozialismus ist!

    Aber nicht nur das Schulwesen wurde vereinheitlicht, auch das Gesundheitswesen wurde „sozialisiert“. Also: Auch danke für die Gesundheitsreform, für die Schließung unendlich vieler Krankenhäuser, am Ende wird es nur noch „Polikliniken“ geben.
    Danke auch für Gender-Mainstreaming, für das Gleichmachen von Mann und Frau, die trotz allem aber immer unterschiedliche biologische Wesen bleiben werden.

  68. @ mychavolk

    Es ist eine Unhöflichkeit sondergleichen, den Beitrag des Autors durch Ihre dämliche Abtreibungsdebatte sowie Ihr Christenbashing zu missachten. Leider finden sich immer Kommentatoren, die darauf eingehen, obwohl Sie nicht die geringsten Geschichtskenntnisse besitzen, zumindest nicht hinsichtlich der Entstehung des Abendlandes und seiner Komponenten.

  69. Wilhelmine, du gefaellst mir:)
    Die Wagenknecht? So ne Schabracke mit ihrem daemonischem, selbstergriffem Blick und gehirngewaschenem Gehirn kommt mir nicht aufs Laken.

    Ja, ja, der Kommunismus. Der deutsche, boesartige Krebs, der immer noch nicht entdeckt wurde.

    Aber egal, freu mich grade ueber das schoene 3:0.

    Gruesse aus Dublin

  70. #86 mychavolk (15. Nov 2011 22:17)
    #87 mychavolk (15. Nov 2011 22:24)

    Regen Sie sich doch nicht so auf… zwingt Sie doch keiner, sich von Frau Roth umarmen zu lassen (G*tt können Sie ja wohl nicht gemeint haben mit der schmierigen, übelriechenden, fettleibigen Person… übrigens könnte man aus dieser Assoziation gewisse Schlüsse ziehen, woher Ihre Aggression stammt. Könnte!)

    Übrigens zwingt Sie auch keiner, G*tt ebenfalls mit Liebe zu begegnen. Sie kriegen SEINE Liebe (oder nennen wirs halt väterliche Zuneigung, wenn Sie sich dann wohler fühlen) vollkommen umsonst. In Ihrem Fall im doppelten Sinne, scheint mir.

    Und beweisen muss ich Ihnen G*tt nicht im Geringsten. Wozu auch? Ich weiß um seine Existenz, und Sie würden nicht mal an IHN glauben, wenn er Ihnen persönlich erschiene, weil Sie halt nicht glauben wollen.

    So sind wir beide zufrieden.

    Dass allerdings die freie Meinungsäußerung von gläubigen Christen Ihnen solche Ausfälle und Aggressionen entlockt, zeugt (Stichwort Meinungsfreiheit) davon, dass Ihr Demokratieverständnis eher ein Demokretin-Verständnis zu sein scheint.

    Wie dem auch sei. Seien Sie nicht traurig, aber ich muss die Unterhaltung beenden. Ich gehöre nämlich zu den männlichen jungen Rechtspopulisten, die morgens anderer Leute Transferleistungen verdienen müssen 😉

    Gute Nacht und weiterhin atheistische Träume wünsche ich.

  71. was soll das Gejammer?

    bei nächsten Wahlen ist alles wie immer…
    Schwarz-Gelb
    Rot-Grün
    Schwarz-Rot

    wie schon seit 60 Jahren.
    eure CDU-Nachweinerei nervt gewaltig!
    die CDU und SPD gehören vors Gericht, nicht in den Bundestag.

    Macht doch gleich ein Loblieb auf Scharia oder DKP…

    Aber der Wähler kapiert es nicht.

  72. Wieso willst du einen Mindestlohn einführen, obwohl dieser unzählige Arbeitsplätze gefährdet, liebe Union?

    Nun, das ist völliger Quatsch.
    Bekanntlich haben die allermeisten europäischen Länder Mindestlöhne, die USA übrigens auch.
    Beim allgemeinen Mindestlohn hat KEIN Betrieb den Wettbewerbsnachteil, deshalb gehen Arbeitsplätze NICHT verloren. Nur der Wettbewerb findet nicht mehr über die Löhne statt (was die anständigen deutschen Unternehmer übrigens stört).
    Im Gegenteil, Mindestlohn erhöht die Nachfrage, was positiv auf Beschäftigung wirkt.

    Dass in Deutschland in vielen Bereichen keinen Mindestlohn gibt, zeigt, dass die Regierungen zu schwach und Lobby zu stark sind. So können die schlaue „Unternehmer“ den Staat durch Kombilöhne verarschen. Das heißt, der Staat zahlt einen Teil der Löhne, und die „Unternehmer“ kassieren den satten Gewinn.
    Dieberei in reinster Form.

    Wieso gibst du das bewährte dreigliedrige Schulsystem preis

    Das dreigliedrige Schulsystem hat sich eben NICHT BEWÄHRT.
    Die Hauptschule produziert funktionale Analphabeten.
    http://detektor.fm/kultur/6-millionen-menschen-in-deutschland-sind-trotz-schulabschluss-analphabeten/

    Der Handlungsbedarf ist offensichtlich.
    Ob Oberschule (statt Hauptschule) das Problem löst, ist allerdings zu bezweifeln.

    Ansonsten ist Kritik natürlich berechtigt.
    Ergänzung:
    „Die CDU spricht sich zudem … für islamischen Religionsunterricht an den Schulen aus.“
    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5ii_f0VLWFXOjKuFABs81q-X-Ss5Q?docId=TX-PAR-QVE61

  73. #37 Multi_Kulti_Nein_Danke

    „Welche Partei soll man denn 2013 wählen?“

    Meinen Sie die Frage jetzt wirklich ernst? Kann ich nicht glauben. Wie wäre es mal mit nachdenken und sich eine der so bösen „rechten“ Parteien anzusehen und gar zu wählen? Aber da ist ja wahrscheinlich Ihre Stimme „verschwendet“,denn die sind ja viel zu klein und Ihre Stimme soll ja volle Wirkung enfalten. Dann doch das „kleinere Übel“ CDU. Oder vielleicht aus Protest die FDP, oder zur Abstrafung die SPD? Wie dumm kann ein deutscher Wähler sein? Auf solche intelligente Leute wie Sie können sich CDUCSUFDPSPDGrüneLinke wirklich 100% verlassen, genauso wie auf Kewil. Daher läuft alles weiter wie bisher und Sie beklagen sich, das sich durch Wahlen nichts ändern läßt.
    Leute wie Sie und Kewil SIND das Problem!!!

  74. #63 HKS (15. Nov 2011 20:47) #52 Indinaer Jones

    So wie es aussieht, arbeiten die Nachbarländer nun fleißig daran, uns mit billigen Strom zu versorgen, soviel Mitgefühl hätte ich denen gar nicht zugetraut…

    Alle Achtung, der war gut!!!

    @
    Auch alle Achtung für das Verstehen dess Hintergrundes, sogar das verirrte *h* wurde exakt herausgenommen. 🙂
    Lobenswert bis dahinaus, Respekt. 😀

  75. #44 Fairaberhart (15. Nov 2011 20:09)

    @ #38 Stefan Cel Mare

    So ein Quatsch Agument. Niemand spricht von NULL Strom, aber ein gesundes Maß ist doch nicht zuviel verlangt, oder ?

    Den Quatsch sondern Sie ab und sonst keiner. Sie sollten mal mit Logik, gesundem Menschenverstand und wenigstens etwas Fachwissen anfangen in etwas größeren Zusammenhängen nachzudenken.
    Schon mal kurz nachgerechnet,weiviel Windrädchen und Solaranlagen Sie aufstellen müßten,um den erforderlichen Strom sicher im jeweiligen Bedarfsfall produzieren zu können?
    Haben Sie mit absoluter Sicherheit nicht,den dann würden Sie nicht solchen Tagträumen verfallen. Ihnen geht es einfach unverschuldet viel zu gut,deshalb sägen Sie an dem Ast auf dem Sie sitzen und merken es nicht mal.
    Immer weiter so,Sie schaffen es!

  76. #43 katze (15. Nov 2011 20:08)

    „1 Zauberhafte_Hexe (15. Nov 2011 18:28)

    “Schöner, gut geschriebender Beitrag. So was lese ich bei PI sehr gerne! Ich habe auch jahrelang die CDU gewählt, habe aber aus meinen Fehlern gelernt!…”

    wen wählst du jetzt??????“

    Was gibt es außer CDU? Wer nimmt mich jetzt an die Hand und denkt für mich? Rechts geht ja gar nicht, schreiben und sagen sie alle.

    Da bleibt wirklich nur noch Kopfschütteln,armes Deutschland ob seiner Wähler.
    Obwohl,Sie denken ja immerhin schonmal dran,eventuell nicht die CDU zu wählen,ist ja schon ein Fortschritt.

  77. Ich werde richtig nostalgisch, wenn ich an die Grabenkämpfe zurückdenke, die ich (damals grün wählend) mit meinen Eltern (CDU) hatte… Heute sind sie „die Rot-Grünen“.

    Ich habe ihnen für den Fall der Fälle eine saftige Austrittserklärung getippt. Sie liegt auf dem Tisch, weil sie erst noch nachdenken wollen, ob nicht alles NOCH schlimmer wird, wenn sie es tun…

  78. #99 spiegel66 (15. Nov 2011 23:59)
    @
    Nichtwählen ist keine Lösung, aber man stelle sich mal vor eine heimliche Mehrheit wählt geschlossen nur noch Parteien, von mir aus querbeet, die noch nie in der Regierungsverantwortung waren, dann wäre es ein Paukenschlag, kann ruhig auch die Tierschutzpartei sein, Hauptsache die „Anderen“ 😉
    Eine Veränderung ist da garantiert….[..]
    Nur, es müssen da wirklich mal, bei den Anderen, so 20% am Wahlabend stehen. 😀

    Gruß

  79. #101 Indianer Jones (16. Nov 2011 00:18)

    …Nur, es müssen da wirklich mal, bei den Anderen, so 20% am Wahlabend stehen. 😀

    sofern jede Partei dabei für sich unter 5% bleibt, juckt das die Etablierten leider nicht die Bohne!

    Die Idee, sich auf die Tierschutzpartei (sind wir nicht eh alle Tiere auf Erden?) als Sammelbecken für Protestwähler zu einigen, hat ich vor jahren auch schonmal – hat damals aber keiner verstanden…

    naja, hätt auch nix gebracht, ausser dass damit wieder eine weitere, überflüssige LINKSPARTEI installiert worden wäre, die alles Gutmenschelndes abnickt…

    …siehe Piraten.

  80. Mir kommt grad noch der Gedanke, dass schlagartig plötzlich kaum ein Mensch mehr über die ganze Euro-Krise und über Merkels folgenreichen und unpopulären Rettungskurs spricht.

    „Döner-Morde“ – ist das nicht auch eine ungeheuer bescheuerte Bezeichnung? Als Türke – und erst recht als Angehöriger eines der Ermordeten – würde ich mich ehrlich darüber aufregen…

    War da nicht ausserdem noch eine drohende, potentiell atomare Eskalation im nahen Osten oder sowas?

    Egal…zu später Stunde kommen einem manchmal schon komische Einfälle.

  81. Ein guter, anschaulicher Beitrag von einem offenbar noch ziemlich jungen Bürger mit einem sympathischen Nickname! Es sind ja gerade die jungen Menschen, die das Kommende werden am heftigsten ausbaden müssen.

  82. Hm, ja… also, war es nicht so, dass einmal vor langer Zeit ein CS(?)U-Politiker sagte, dass es rechts von der CDU/CSU es keinen Platz mehr im pol. Spektrum geben dürfe?

    Ich selber habe nun gar nichts für Parteigänger des Nationalsozialismus übrig, aber dass die NPD so mir nichts dir nichts verboten werden soll, das finde ich gelinde gesagt unsportlich:

    Es hat eher etwas von „Wir setzen unsere Konkurrenz mit Hilfe der uns gesonnenen Massenmedien herab – und wenn das nicht reichen sollte bzw. wenn die Gelegenheit gut ist, dann lassen wir sie halt verbieten!“.

    Mein Demokratieverständnis hat mit so etwas grosse Probleme.
    Aber vielleicht liegt es an der Dissonanz zwischen dem, was man mir seit meiner Kindheit (80er, Westdeutschland) vom segensreichen Wirken der Demokratie (Mauerfall! Offizielles Ende des Sozialismus, Kampf der Systeme etc.!) erzählte, und der offenkundigen Realität für den Bürger.

    Frage:
    Kann ich das Versprechen „Freiheitlich demokratische Grundordnung mit sozialer Marktwirtschaft“ irgendwo vor Gericht einklagen, ohne dass ich in der neu zu schaffenden Verfassungsschutzdatei lande?

  83. Liebe Union!

    Eine zweite Glanzleistung, neben dem Artikel „was ist politisch inkorrekt?“.

    Das war ein guter Tag für PI.

    Da kann ich jetzt endlich beruhigt und den Ärger zu Herrn Lau verdaut habend, schlafen gehen, ohne Albträume befürchten zu müssen.

  84. Merkel weiss, dass die nächste Wahl mit der FDP nicht zu gewinnen ist und macht die CDU für SPD und Grüne koalitionsfähig.
    Das Wählerpotential für eine Partei rechts von der CDU wird dadurch immer grösser. Es gilt, diese Chance zu nutzen.

  85. @ #90 Deutscher in Irland (15. Nov 2011 22:50)

    Wilhelmine, du gefaellst mir:)
    Die Wagenknecht? So ne Schabracke mit ihrem daemonischem, selbstergriffem Blick und gehirngewaschenem Gehirn kommt mir nicht aufs Laken.

    Ja, ja, der Kommunismus. Der deutsche, boesartige Krebs, der immer noch nicht entdeckt wurde.

    Schade, dachte Du hättest nach Lafo’s „Zuschlag“ ein Zimmer frei, im Landhaus am Meer! Muss ja abchecken wohin ich mich schnell absetzen kann, falls sich die Lage weiters in Mittel-Europa zuspitzt…. never mind….

  86. #102 unrein (16. Nov 2011 01:26)
    @
    Spannen wir den Bogen nun noch etwas elastischer, nehmen wir an, es gehen Alle zum wählen und die Nichtetablierten haben einen Stimmenanteil von 40% zusammengezählt, was dann???…[..]
    Es wär ersichtlich….wer denn nun in Wahrheit die Mehrheit hatt. 😀

    Gruß

  87. Unrein, du schriebst: „Die Idee, sich auf die Tierschutzpartei (sind wir nicht eh alle Tiere auf Erden?) als Sammelbecken für Protestwähler zu einigen, hat ich vor jahren auch schonmal – hat damals aber keiner verstanden…“

    Hast Du mal das Programm dieser sekte gelesen?
    Bevor man das waehlt, kann man auch gleich SED waehlen und sich freuen, den Knall beschleunigt zu haben.
    Allgemein gesagt, wir brauchen zwei Mitteparteien.
    1. Eine knallhart konservative, mit Abtreibungsverbot und was sonst noch dem Katholiban wichtig erscheint, aber real keine Auswirkungen hat.

    2. Eine knallhart libertaere, die dann zusammen mit den Katholibans und ein paar de facto vernachlasigbaren Zugestaendnissen den Moloch Staat auf das notwengige Mass zurueckstutzt.
    Zum Abtreiben kann man ja ins benachbarte Ausland. 😛

    BTW, ich waere bei den Libertaeren zu finden, der Staat soll sich aus dem Leben der Buerger raushalten. AMEN!

  88. @ Rosinenbomber:

    Absolute Bestleistung!

    Diesen Brief unterschreibe ich zu 100%!

    Bitte darum mehr von Ihnen lesen zu DÜRFEN!

    semper PI

  89. @ #111 Schaffer (16. Nov 2011 08:45)

    Nein, wir brauchen eine knallhart konservative Partei, die Leute sind wie ich durch Gespräche erfahren habe, durch die FDP bereits libertär, liberal abgeschreckt. Konservativismus ist insofern wieder NEU, da noch nicht verbraucht:

    lat. conservare – bewahren.

    Der Konservativismus ist neben dem Liberalismus und dem Sozialismus eine der drei politischen Grundströmungen, die sich im 19. Jahrhundert herausgebildet haben. Konservative treten heute dafür ein, dass das, was sich – in ihren Augen – bewährt hat, nicht „modischen Zeitströmungen“ zuliebe einfach über Bord geworfen wird. Sie sind für notwendige Erneuerungen, aber gegen umstürzende Veränderungen.

    http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=PU9B94

  90. die CDU hat endlich die zeichen der zeit erkannt. dieser schritt war notwendig geworden damit die SPD links überholt werden kann und es bei der nächsten wahl zu einer grossen koalition zwischen den beiden kommen kann. dazu mußten leider die konservativen wähler abgeschrieben werden und mit ihnen werte wie ABTREIBUNGSÄCHTUNG, MARKTWIRTSCHAFT, LEISTUNGSBEREITSCHAFT vor STAATSALIMENTIERUNG, MITTELSTANDSFÖRDERUNG, WETTBEWERB, RISIKOBEREITSCHAFT, STEUERVEREINFACHUNG, STEUERGERECHTIGKEIT, SELBSTBESTIMMTES LEBEN vor STAATLICHER GÄNGELUNG, KLASSISCHE FAMILIENSTRUKTUREN vor PATCHWORKFAMILIEN + EHEDEFINITION NACH SEXUELLER AUSRICHTUNG, ENERGIESICHERHEIT statt ABHÄNGIGKEIT VOM AUSLAND usw.! das aussterben der urbevölkerung und damit auch der konservativen wähler zwingt die CDU sich neue wähler unter den neubürgern und den enttäuschten SPD wählern zu suchen. ausserdem verlassen ja immer mehr frustrierte leistungsträger das land und werden duch größtenteils ungebildete und nicht integrierbare anhänger fremder kulte und religionen ersetzt. deshalb müssenn nun shariakonforme gesetze und gebräuche eingeführt werden. wichtig ist nur für unsere politischen und sonstigen sog. “ ELITEN “ das der „SELBSTBEDIENUNGSLADEN DEUTSCHLAND“ weiter läuft wie „geschmiert“! da sind ungebildete, uninteressierte und der sprache unseres heimatlandes nicht mächtige einwanderer mit wahlrecht wesentlich bequemer. deshalb mussten auch polkitiker wie MERZ und KOCH ausgebootet werden.

  91. Sobald CDU und SPD nur noch um die 25 Prozent herumkrebsen, werden sie fusionieren. Der Tag ist nicht mehr fern.

  92. Wenn ich das Frettchen Röttgen sehe, wird mir übel…..seit dem 18ten Lebensjahr cdu gewählt(bis 2005) nach dem Motto des geringsten Übels..doch die sind schlimmer als alle Anderen, weil sie das vor dreißig Jahren noch vorhandene konservative Milieu vollkommen aufgeweicht haben…Was würde Franz Josef Strauß dazu sagen?

  93. Bis auf diesem Punkt kann ich dem Artikel voll und ganz zustimmen:

    Wieso willst du einen Mindestlohn einführen, obwohl dieser unzählige Arbeitsplätze gefährdet, liebe Union?

    Meiner Meinung nach wäre es nicht so tragisch, wenn ein paar unterbezahlte Arbeitsplätze, deren Inhaber waahrscheinlich sowieso aufstocken müssen, wegfallen würden…

Comments are closed.