Während die ganze Welt scheinbar wegen „Nazi-Deutschland“ Kopf steht, treffen sich am kommenden Wochenende die rechtsextremen türkischen „Grauen Wölfe“, um in der Essener Grugahalle unter anderem über ihren Hass auf Juden und Israel und deren Umsetzung eines „Großreiches“ zu debattieren. Der Verfassungsschutz beobachtet die ideologisch Gleichgesinnten der deutschen Neonazis schon seit Jahren, doch offensichtlich stützt das sogenannte Anti-Diskriminierungsgesetz die rassistische Tagung.

Die WAZ berichtet:

Der kunterbunte Flyer lässt nichts Böses erahnen: ein paar Schriftzüge auf Türkisch, das Bild eines älteren Herren in der Mitte und über dem Logo der Organisation fließen deutsche und türkische Fahnen scheinbar harmonisch ineinander. Die „Föderation der Demokratischen Türkischen Idealistenvereine in Deutschland“ lädt am Samstag ab 13 Uhr in die Essener Grugahalle ein. Demokratisch, Idealistenvereine – das klingt harmlos, geradezu vertrauenserweckend. Doch dahinter verbirgt sich eine Gruppe rechtsradikaler Türken, deren Gedankengut es locker mit dem deutscher Neonazis aufnehmen kann. Bekannt sind sie auch unter dem Namen „Graue Wölfe“. Sie werden vom Verfassungsschutz beobachtet, doch verboten sind sie nicht.

„Die Verantwortlichen könnten sich auf Anti-Diskriminierungsgesetz berufen“

Das ist auch der Grund, warum der Stadt nach eigenen Angaben die Hände gebunden sind. Egon Galinnis, Geschäftsführer von Messe Essen und Grugahalle, beruft sich bei der Genehmigung der Veranstaltung auf den sogenannten Kontrahierungszwang, laut dem rechtlich keine andere Handhabe möglich sei. „Die Verantwortlichen könnten mit Berufung auf das Anti-Diskriminierungsgesetz klagen, wenn wir die Halle nicht zur Verfügung stellen“, sagt Galinnis. Wirtschaftliche Überlegungen hätten damit nichts zu tun, beteuert der Geschäftsführer der finanziell klammen Messe.

Bereits zum dritten Mal ist die Grugahalle Veranstaltungsort für die Tagung, zuletzt kamen die „Grauen Wölfe“ dort 2009 zusammen. Rund 6.500 Teilnehmer werden auch diesmal wieder erwartet. „Wir haben nie Probleme gehabt, da geht es sehr friedlich zu“, sagt Galinnis. Er persönlich wollte die Vereinigung nicht bewerten. Die Genehmigung sei mit Polizei und Staatsschutz abgestimmt, letzterer sei am Samstag auch vor Ort. Die Polizei übernimmt die Verkehrssicherung rund um das Gelände, ist darüber hinaus aber nicht involviert. Die Koordinierungsstelle der Stadt für Großveranstaltungen hat mit den Belangen der Gruga ebenfalls nichts zu tun: „Die Gruga ist genehmigte Versammlungsstätte für bis zu 10.000 Personen. Da sind keine weiteren Maßnahmen unsererseits nötig“, sagt Chef-Koordinator Harald
Bräunlich.

„Bisher sind wir mit den Grauen Wölfen viel zu lasch umgegangen“

Olaf Lehne will diese Hilflosigkeit der Behörden jedoch nicht weiter hinnehmen. Der CDU-Landtagsabgeordnete aus Düsseldorf hat die Essener Veranstaltung jetzt zur Landes-Angelegenheit gemacht. Vor wenigen Tagen startete er eine Anfrage: Er möchte unter anderem wissen, was die Landesregierung gegen solche Großveranstaltungen unternehmen wird. Er wolle die Öffentlichkeit und auch die Kollegen endlich wachrütteln, sagt Lehn. „Bisher sind wir mit den Grauen Wölfen viel zu lasch umgegangen. Auch die Politik hat einfach die Rolladen dicht gemacht und die Radikalen schalten und walten lassen.“ Lehne warnt vor solcher „Blauäugigkeit“. Der Fall der rechtsextremen Zwickauer Terrorzelle zeige schließlich, wohin das führen könne.

„Der türkische Rechtsextremismus muss mit der gleichen Ernsthaftigkeit bekämpft werden wie der deutsche“, fordert auch der SPD-Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel aus Bochum. Die NRW-Landesregierung hält sich jedoch bedeckt. „Wir wollen der Beantwortung der Anfrage nicht vorgreifen“, sagt Sprecher Jörg Rademacher.

Dabei sind die Erkenntnisse des NRW-Verfassungsschutzes alarmierend: Rund 70 Vereine der nationalistischen Bewegung mit mehr als 2000 Mitgliedern zählen die Verfassungsschützer im Land. Beinahe in jeder größeren Stadt gibt es Vereinsheime der Grauen Wölfe. Die Ideologie der türkischen Rechten ist eine Mischung aus übersteigertem Nationalismus, Führer-Kult und der Überzeugung, dass die eigene Rasse überlegen ist. Selbst bei den Feindbildern gibt es Gemeinsamkeiten mit Neonazis: Deutsche und türkische Rechtsradikale eint der Hass auf Juden und Homosexuelle. Auch der Traum von einem Großreich gibt es bei den Grauen Wölfen: Es soll „Turan“ heißen und sich von Zentralasien bis zum Balkan erstrecken. Ihre Zielgruppe: frustrierte Jugendliche mit Integrations-Schwierigkeiten.

CDU fordert Aufklärungskampagne

Nach außen treten die türkischen Rechtsradikalen wie Biedermänner auf, doch im Internet zeigen sie ihr wahres Gesicht. Besonders drastisch sei die Art und Weise, in der die Gruppen ihre Feindbilder über entsprechende Sites, Foren und Chats verbreiten, konstatiert der NRW-Verfassungsschutz in einer Untersuchung der Internet-Aktivitäten der Grauen Wölfe. „Hier bleibt es nicht nur bei der bloßen Diffamierung. Vielmehr wird in volksverhetzender Weise zu Körperverletzung, Mord und sogar Lynchjustiz aufgerufen“, schreiben die Verfassungsschützer.

Vor diesem Hintergrund sei es schockierend, dass es Mitgliedern der Grauen Wölfe immer wieder gelinge, sich in etablierte Parteien einzuschleichen, klagt Lehn. Auch vor der Unterwanderung der Integrationsbeiräte der Städte wird gewarnt. Laut einem Bericht der „Welt am Sonntag“ sollen fast alle deutschen Integrationspolitiker mehr oder weniger ahnungslos Kontakt zu Türkeistämmigen gepflegt haben, die der Verfassungsschutz als Islamisten oder Radikalnationalisten einstuft. Zu den Betroffenen sollen die aktuelle NRW Integrationsstaatssekretärin Zülfiye Kaykin, der ehemaligen CDU-Integrationsminister Armin Laschet und Lokalpolitiker wie Duisburgs OB Adolf Sauerland gehören.

Die CDU-Fraktion im Landtag fordert jetzt Maßnahmen gegen die grassierende Ahnungslosigkeit. Eine Kampagne für Schulen und kommunale Entscheidungsträger soll über die Grauen Wölfe aufklären. „Die extremistische Gefahr der Bewegung werde in NRW verkannt“, heißt es in dem Antrag an die Landesregierung, den auch Armin Laschet unterzeichnet hat.

Es ist unglaublich. Während die Regierungsvertreter sich in ihrer Hysterie wegen der relativ kleinen, brutalen deutschen Nazi-Gang und deren mörderischen Taten nahezu überschlagen, dürfen in Essen ca. 6500 türkische Rechtsextreme staatlich geduldet ihre Pogrome verkünden. Die Politik und deren Medien entwickeln sich allmählich zu einer ernsthaften Gefahr für den freiheitlichen Rechtsstaat.

PI-Beiträge zum Thema:

» Video: Graue Wölfe-Aufmarsch in Stuttgart
» Patrick Bahners folgt Milli Görüs-Einladung
» Der türkische Rechtsradikalismus und die SPD
» Döner-Morde: Ultrarechte Türken die Täter?
» NRW: Graue Wölfe heulen für Zülfiye Kaykin
» NRW: SPD-Politiker zu Gast bei Grauen Wölfen
» Pfarrer sympathisiert mit Grauen Wölfen
» Mit Türkennazis “gegen Rechts”?
» Krefeld: Polizei kooperiert mit Verfassungsfeinden
» Graue Wölfe-Verdacht in Krefelder CDU erhärtet
» Krefeld: Zu Gast bei Wölfen

(Bild oben: Der harmlos wirkende Flyer zur Tagung am kommenden Samstag. Devlet Bahceli ist Vorsitzender der Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) in der Türkei, die eng mit den Grauen Wölfen verbunden ist)

image_pdfimage_print

 

117 KOMMENTARE

  1. ist der Bahners dort Gast-redner ?

    Zuzutrauen wäre es ihm und die SPD versteht sich ja mit desen radikalen hervorragend

    Was sagen Die Furienweiber der Regierung NRW ( nun regieren Weiber) wie Kraftilanti`?
    AUSSITZEN

  2. Es wird immer absurder!Selbst SPON macht sich über den Polittourismus unserer Eliten lustig,
    welche Schlange stehen um sich zu entschuldigen:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,798446,00.html

    Zitat:
    „Es ist eine absurde Szenerie, die sieben Jahre nach dem Nagelbombenanschlag gerade in der Keupstraße zu beobachten ist. Da reitet mit viel medialem Tamtam der Oppositionsführer aus der Hauptstadt in ein morgendlich-verschlafenes Viertel ein, das die Kölner „Klein-Istanbul“ nennen. Ein Junge auf der Straße fragt, in Gabriels Richtung nickend: „Wer isn der Typ?“ Und eine Fernsehreporterin witzelt über den Handwerker, vor dessen Laden sie „auf ein Bild“ warten muss, der könne „doch sowieso kein Deutsch“. Ihr Kollege lacht.“

  3. In der Grugahalle wird dann den Landsmännern auch mitgeteilt, dass sie zukünftig ihre Kinder missbrauchen dürfen, da es (durch Gerichte bestätigt) eine türkische kulturelle Eigenschaft ist, seine Kinder zu vergewaltigen. Für solche „guten Nachrichten“ eignen sich solche Großveranstaltungen.

  4. auf dem frankfurter römerberg war mal eine „rechte kundgebung“ – da ging auch alles ganz ruhig zu – bis die linken angefangen haben zu skandieren zu trööten und rumzubongotrommeln …. – sollte man vieleicht mal nachmachen…

  5. „Wir haben nie Probleme gehabt, da geht es sehr friedlich zu“

    😀 😀 😀

    Klar, auf Parteitagen der NSDAP ging es aicher auch immer friedlich zu.
    Da sind die Leute ja unter sich.

    Aber Herr Egon Galinnis kann ja die Friedlichkeitsprobe aufs Exempel machen und den Besitzern eines deutschen Passes auf dieser Veranstaltung die Zugehörigkeit zum Türkentum absprechen.
    😀

  6. hier darf Moschee gebaut werden, hier dürfen frauen wie Pinguinen auf die Strassen gehen, hier dürfen Mullahs Rede halten, hier dürfen fühlen sich die Musleminenbesser als bei sich zuhause, aber darf Einer von und dort bei denen ohne Kopftuch erscheinen? dürfen wir dort eine Kirche bauen? dürfen wir dort was gutes über Demokratie sagen? dürfen wir uns dort so benehmen, wie hier in Deutschland?
    Wie lange wollen wir noch Geduld haben?
    http://www.peykeiran.com/userfiles/image/Aks%20Rooz/Aks_rooz_4/W_aks_rooz_12_2_1.jpg

  7. Gibt es in Essen eine Pro-Bewegung oder eine PI-Gruppe die vor der Halle mit „Nazis raus“-Plakaten Zivilcourage zeigen können???

    In Anbetracht der aktuellen Neonazihysterie wäre das doch angebracht.

  8. Das ist nicht richtig.
    Devlet Bahceli hat MHP von diesen Wölfen gesäubert. Die Faschisten sind alle bei AKP untergekrochen.

  9. #8 survivor (17. Nov 2011 16:58)

    Das ist nicht nur absurd, sondern vor allem schon richtig pervers. 🙄

  10. Die Politik und deren Medien entwickeln sich allmählich zu einer ernsthaften Gefahr für den freiheitlichen Rechtsstaat.

    Genau das ist der Punkt!

  11. welch doppelmoral mal wieder an den tag gelegt wird. der deutsche staatsschutz sollte besser mal ein auge auf die rechte szene werfen. denn durch eine angebliche bedrohung durch türkische rechtsextreme und islamisten wurde das zwickauer mörder trio völlig ausser acht gelassen. diese türkischen rechtsextremisten sind im gegensatz zu den neo-nazis allenfalls freizeitrambos.

  12. #14 Ilkay (17. Nov 2011 17:02)

    Schön Sie wiedermal zu lesen. Dachte schon an Sie, als ich den Artikel gelesen habe 😉

  13. Warum macht die Anti-Fa eigentlich hier nichts gegen?
    Ihr seit doch 100% Anti-Faschisten und scheut selbst nicht schwere gewalttätige Aktionen gegen „Extrem Rechts..also los Jungs, auf nach Essen.

  14. #6 Braccobaldo (17. Nov 2011 16:55)

    Ja, der Mannichl. 😀

    Schon seltsam, dass die NSU ausgerechnet beim Mannichl das eigene Werkzeug vergessen haben soll und dass an den zwei Uwes die auffälligen Tattoos aus der mannichl`schen Täterbeschreibung bis jetzt noch nicht entdeckt wurden.

    Aber die Pathologen können ja nochmal genau nachgucken. 😀

  15. fragen über fragen

    gibt es denn leute die das da filmen?

    …und was kostet das dem steuerzahler denn wieder..

    wer finanziert den das ganze

    siend die anwesenden alle in deutschland bekannt(gemeldet)

    wieviele davon leben von unserem staat

    wieviele haftbefehle könnten vollstreckt werden

    wieviele waffen sin an bord

    warum ist erdowahn nicht da

    liste bitte selber vervollständigen,ich kann nicht mehr

  16. … da halten also ca. 6500 türkische Rechtsextreme. eine türkische Versammlung in türkischer Sprache ab – und das in Deutschland.

    Integration? – Nein, das ist Landnahme!

    Da fällt mir nicht mehr ein.

  17. #17 Bonusmalus (17. Nov 2011 17:03)

    Schön das es Menschen gibt die an mich denken 🙂

    Das konnte ich so nicht einfach stehen lassen.
    Bahceli hat in der Türkei mit diesen Irren und Faschisten inert MHP (die meisten waren schon davor zu AKP übergelaufen) kurzen Prozess gemacht.
    Ich persönlich war und bin keine Anhängerin von MHP aber Devlet Bahceli ist mir äusserst sympathisch.

    Die Gefahr in der Türkei und Europa geht ausschliesslich von AKP, Fettulah Gülen, kurdische Hizbullah, Milli Görus etc. aus.
    Darauf sollten sich die Medien und Blogs konzentrieren.
    Ich hoffe auch PI informiert sich besser und verfolgt ein wenig den Umbau MHP durch Bahceli.
    Bei einer Veranstaltung hat er explizit diese irren „Wölfe“ aus dem Saal werfen lassen mit den Worten:
    „Was wollen die Irren denn hier?!?“

  18. #6 Braccobaldo (17. Nov 2011 16:55)

    Ja, der Mannichl. 😀

    Schon seltsam, dass die NSU ausgerechnet beim Mannichl das eigene Werkzeug vergessen haben soll und dass an den zwei Uwes die auffälligen Tattoos aus der mannichl`schen Täterbeschreibung bis jetzt noch nicht entdeckt wurden.

    Aber die Pathologen können ja nochmal genau nachgucken. 😀
    ———————————————-

    sechs mutmassliche rechtsextremisten nähern sich der mannichelbehausung ohne waffen um ihn umzulegen,aber ahlaa sei dank lag da ja das traditionelle brotmesser (da konnte sich jeder bettler ein stück vom kuchen abschneiden den es garnnichtl gab)
    und konnten ihn so mit messern.

  19. 6000 türkische Nazis kommen nach Essen. Alles lupenreine Rassisten und Faschisten. Garantiert kein V-Mann des Verfassungsschutzes dabei.

    Soviel Leute würde die gesamte deutsche Naziszene inklusiv V-Leuten des sogenannten Verfassungsschutzes nicht zusammenbringen. Was auch gut ist.

    Geschweigedenn sie könnten die Gruga Halle mieten….

  20. Das „GRAUE WÖLFE“ sich hier in Deutschland aufführen können, wie sie sich aufführen, ist politisch gewollt. Gerade in NRW sind Kontakte der CDU mit den „GRAUEN WÖLFEN“ bekannt und dokumentiert.

    Alles was der ‚Entdeutschung‘ Deutschlands dient scheint willkommen …

    … auch innerhalb der UNION!

    Deswegen gilt das Prädikat:

    CDU/CSU – für Demokraten nicht mehr wählbar!

  21. Die Welt ist ein Irrenhaus und hier ist die Zentrale.

    Der DLF meldet heute aus Absurdistan

    OSZE kritisiert Gewalt gegen Minderheiten
    unter http://www.dradio.de/nachrichten/20111117160000/drucken/
    DLF-NACHRICHTEN am Donnerstag, 17. November 2011 um 16:00 Uhr

    Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa hat sich besorgt über die Zunahme von Gewalt gegen Minderheiten in den Mitgliedsstaaten geäußert. Die Bandbreite der Gewalt mit antisemitischen, rassistischen oder homophobem Hintergrund gehe von Drohungen und Einschüchterungen bis hin zu Körperverletzung und Mord, heißt es in einem in Warschau vorgestellten Bericht der Organisation. Ein OSZE-Sprecher erklärte, es sei extrem besorgniserregend, dass immer wieder auf Vorurteilte gründende Verbrechen stattfänden.

    Reiner Zufall,
    dass das alles mit den islamischen zu tun hat?

    Die OSZE scheint reif für die Klapse zu sein, anstatt für Millionen Lügen unter die Völker zu bringen, mit denen Angst und Repression schüren.
    Absichtsvoll!

  22. Gab es dagegen eigentlich auch „Essen ist bunt“ Aufmärsche, so wie bei den NPD-Parteitagen.
    Oder wurde diesmal für die Veranstaltung demonstriert?

  23. In #27 ist mir ein Tippfehler unterlaufen – das schabt mich! 😉

    Es muss richtig heißen:

    Dass [hier fehlte das zweite „s“ – obschon man manchmal meint, auf zwei „s“, direkt hintereinander geschrieben, besser verzichten zu sollen] “GRAUE WÖLFE” sich hier in Deutschland aufführen können, wie sie sich aufführen, ist politisch gewollt. Gerade in NRW sind Kontakte der CDU mit den “GRAUEN WÖLFEN” bekannt und dokumentiert.

    Alles was der ‘Entdeutschung’ Deutschlands dient scheint willkommen …

    … auch innerhalb der UNION!

    Deswegen gilt das Prädikat:

    CDU/CSU – für Demokraten nicht mehr wählbar!

  24. Wenn das geschieht, was unsere Eliten vorbereiten, dürfen wir schon bald unsere untertänigsten Bittgesuche an unsere vielgeliebte Präsidentin Merkel in Brüssel schicken:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M57009055471.0.html

    Und da, für Merkels Machtgier werden wir und unsere Kinder bluten, die Moslemhorden und die Linksfaschisten werden keine Gnade kennen:

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/halte-merkel-als-eu-praesidentin-fuer-moeglich-1.2604904

    Mal am Rande, warum sollen Graue Wölfe und Neo Nazis, an der Leine der Geheimdienste eigentlich nicht gemeinsame Sache gemacht haben?

    http://www.turkishpress.de/2011/02/22/sind-grauen-woelfe-doener-morde-verstrickt/id3094

    Und warum hatte die Berliner Antifa ein Bekenner Video der Neo Nazis?

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5208d36ba72.0.html

    Um Deutschland abzuschaffen, braucht man ewig schuldige Deutsche, die sich ducken und fügen.
    Für große Ziele muss man ungewöhnliche Wege gehen.

    Auch bei der Sezession werden einige Fragen gestellt.

    http://www.sezession.de/

  25. @#29 prinz eisenherz (17. Nov 2011 17:24)

    Es Berliner Mitbürger aus dem Stadtteil Wedding sozusagen das nördliche Neukölln von Berlin, ein ziemliches Asselghetto.

  26. Was „Nazis“ wütend macht :/]

    Ein Jahr Bewährungsstrafe nach Faustschlägen bei „Gladbeck Total“
    17.11.2011 | 13:14 Uhr

    Ein Jahr Jugendstrafe auf Bewährung – so lautet das Urteil im Fall Kevin Schwandt. Der 22-Jährige war beim Stadtfest Gladbeck Total durch den 19-Jährigen Erdinc K. schwer verletzt worden. Bis heute liegt Kevin in einer Duisburger Klinik. „Keine Mutter der Welt könnte mit diesem Urteil leben“, sagte Kevins Mutter nach der Verhandlung[…]

    n Jahr Jugendstrafe, ausgesetzt zur Bewährung, und 120 Sozialstunden – so lautet das Urteil des Jugendschöffengerichts gegen den Angeklagten Erdinc K. (19) im Fall Kevin Schwandt. Wie berichtet, hat der türkische Jugendliche den 22-jährigen Kevin in der Nacht zum 8. Mai mit einem Faustschlag, dem ein Sturz folgte, schwer verletzt. Kevin erlitt Hirnverletzungen und wird bleibende Schäden davontragen.

    http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/ein-jahr-bewaehrungsstrafe-nach-faustschlaegen-bei-gladbeck-total-id6082378.html

  27. das schöne an berlin ist .dasss man nie ein ticket bezahlen mus, denn den rest der fahrt übernimmt immer die AOK

  28. #30 Kulturbanause (17. Nov 2011 17:20)
    dass Hunde unreine Tiere sind?
    ——————————–sag bitte nichts gegen „richtige“ Hunde,denn:
    Ein Hund ist Dir im Sturme treu,ein Mensch nicht mal im Winde.
    Das musste ich jetzt schreiben,meiner hätte mir das sonst übel genommen.

  29. Der braune Terror, der wieder einmal Deutschland fest im Griff hat, besteht offenbar aus zwei Kriminellen, die möglicherweise aus reiner Mordlust durch die Republik gezogen sind – was im übrigen noch gar nicht abschließend belegt ist. Der Rose-Zeichentrick ist nicht annähernd ein Beweis.

    Also von 82 Millionen Menschen gab es 2 (in Worten „zwei“) die möglicherweise diese Morde begangen haben. Das mal zur Relation zu dem was bei den Faschisten der Türkei passiert.

  30. #45 johann (17. Nov 2011 18:03)
    wurde oben schon gepostet, aber trotzdem:
    SpOn will auch mal ein bißchen PI sein und beschreibt drastisch den Trauer- und Fremdschämtourismus in der Kölner Keupstraße.
    —————————————
    a propos, Trauer-und „Fremdschämtourismus“,ist der nicht seinerzeit durch Willy Brandt,s (Kniefall)erfunden worden??????????(so ein Schleimer,nu is alles weg.

  31. Leute Leute …
    Wollt Ihr ernstgenommen werden oder nicht?
    Man lese und staune:

    „Die WAZ berichtet: … ‚Doch dahinter verbirgt sich eine Gruppe rechtsradikaler Türken, deren Gedankengut es locker mit dem deutscher Neonazis aufnehmen kann. …

    Die CDU-Fraktion im Landtag fordert jetzt Maßnahmen gegen die grassierende Ahnungslosigkeit.'“

    Und darauf folgert man hier auf PI:

    „Die Politik und deren Medien entwickeln sich allmählich zu einer ernsthaften Gefahr für den freiheitlichen Rechtsstaat.“

    So etwas nennt der Volksmund eine waschechte Ungereimtheit. 🙂

  32. Subtile Botschaften auf facebook

    Wie erkenne ich Nazis im Netz?

    Simone Rafael von no-nazi.net: „Rechtsradikale nutzen Facebook ganz gezielt für ihre Propaganda. Ist ja auch klar: Nirgendwo sonst diskutieren Menschen, vor allem auch Jugendliche, so intensiv zu aktuellen Themen.“ Mit speziellen Diskussionsbeiträgen, Themenseiten und Events versuchen Neonazis, einen Fuß in die Tür zu bekommen – bevorzugt bei polarisierenden Themen, die gerade in aller Munde sind.

    http://www.bild.de/digital/internet/facebook/nazi-rechtsradikal-gruppen-parteien-npd-erkennen-21002516.bild.html

    hahahah unfassbar

  33. So ein ein Treffen türkischer Rassisten und islamistischer Radikalinskis ist kein Thema für unsere Linksmedien, denn diese angeblich nur „Der Wahrheit verpflichteten“ Systemmedien befinden sich in einem regelrechten Nazi-Terrorrausch, und was diesem Suff im Wege steht wird rigeros wegzensiert; neben solchen Geschehnissen natürlich auch mißliebige Kommentare z. B. dies:
    „In Deutschland wurden in den letzten 10 Jahren, der „Wirkungszeitraum des Trios, pro Jahr etwa 1000 Morde begangen; Totschlagsdelikte nicht mitgerechnet. Das sin also rund 10.000 Morde in 10 Jahren. Davon werden 10 Morde dem Trio angelastet, angelastet, denn bewiesen ist bis jetzt noch gar nichts.

    Zehn Morde von 10.000 Morden im gleichen Zeitraum sind also monströs und eine Schande, und was ist mit den übrigen 9.990 Ermordeten? Stellen diese Mordopfer keine Schande für unsere Gesellschaft dar? Sind die nicht monströs?

    Bei dem Gekeife um diese 10 herausgehobenen Morde kommt eine Moral zum Vorschein, die ist in meinen Augen fast noch schlimmer als die Morde. Und das ist für mich moralisch monströs und eine Schande!“

    Den Text habe ich dreimal gepostet, zweimal im Tagesspiegel (Artikel von Dummbratze Casdorff und Antifadenunziant Jansen), und einmal im Spiegel, und alle drei sind der Zensur zum Opfer gefallen.

    Das ist eine mediale, linksbourgeoisie Lumpenbande die lügt, betrügt, fälscht, zensiert, und die Öffentlichkeit damit in ihre ideologische Richtung manipuliert, und das seit Jahrzehnten.

  34. @Ilkay: Bist du zufällig jene Ilkay aus dem Deutsch-Türkischen Forum, die ich als Stimme der säkularen Türkei immer sehr geschätzt habe?

  35. #25 Ilkay (17. Nov 2011 17:14)

    Die türkische Innenpolitik kenne ich nur oberflächlich, in diesem Kaninchenbau sind Sie viel tiefer drinnen als ich.

    Ich habe schon genug mit der Österreichischen/Deutschen und allgemein europäischen Politik genug zu tun. Mehr halten meine Nerven nicht mehr aus 😉

  36. „Die Verantwortlichen könnten mit Berufung auf das Anti-Diskriminierungsgesetz klagen, wenn wir die Halle nicht zur Verfügung stellen“

    Die Kassen der Gruga-Messe sind eher klamm. Eine Klage kann sie sich offenbar nicht leisten. Anders kann ich mir die Bücklingshaltung nicht erklären.

  37. @ #49 schmibrn (17. Nov 2011 18:13)

    Es sollte ermittelt werden, ob „die Opfer“ Beziehungen zu den türkischen „grauen Wölfen“ bzw zur türkisch kurdischen „PKK“ hatten!

    Wenn ersteres der Fall wäre, könnte der ganze Sachverhalt noch um ein vielfaches interessanter werden!

    Bei zweiteren würde sich der Kreis schließen. Zu bedenken gilt nämlich das die „PKK “ eine linksgerichtete Organisation ist, die auch mit „Linksradikalen in Deutschland“ eng zusammen arbeitet!

  38. … das muss man sich mal vorstellen:
    Türkische Parteien und Gruppierungen bekommen in Deutschland jeden Saal, weil sie mit dem AGG (Allgemeines Gleichheitsschwachsinns-gesetz)drohen, während z.B. die Freiheit um jeden kleinen Raum kämpfen muss.

  39. #56 Kundschafter
    Heute habe ich zum ersten Mal in den MSM (SAT1 Teletext, S.119 und bei Welt online) die Worte „Hass auf Deutsche und Freude an der Misshandlung Schwächerer“ als Motiv von U-Bahnschlägern gelesen. Das ist doch ein denkwürdiger Tag, an dem ein Staatsanwalt so etwas äussert und die Medien auch noch darüber berichten. Wundert mich, dass das hier nicht thematisiert wird, kleine Lichtblicke tun doch gut.

  40. #57 Mamme (17. Nov 2011 19:12)

    Ja. Ich bin diesselbe Ilkay (Ilkay ist im Grunde ein nicht gar zu häufiger Name in der Türkei weil er nichts mit Islam zu tun hat. Im Gegenteil..).
    Ich besuche diesen Blog aber nicht weiterhin. Die Texte und Schreiberlinge sind mir einfach zu ungebildet und oftmals simple zu dumm.

  41. #54 Thomas_Paine
    Der Brief eines Kanadiers an den Rep (steht unterhalb des Videos) und die Kommentare dazu haben es in sich. Danke für den Link.

  42. #58 Bonusmalus (17. Nov 2011 19:24)

    Da haben Sie nicht wirklich viel versäumt. Die Europäischen Politik ist schmutzig. Die Türkische geht hier noch einen Schritt weiter.
    Kürzlich hat ein hoher ehemaliger Polizeioffizier folgende Aussage gemacht:
    „AKP lebt ausschliesslich von Drogen, Prostitution und Korruption (weshalb wohl „Ex-Polizeichef“ der Türkei ;))“

    Gegen AKP Parlamentarier liegen mehr als 800 Verfahren an. Das reicht von Mord über Beihilfe zum Mord, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung bis „kleiner Vergehen“ wie sexuelle Belästigung. In diesen Aufzählung sind Korruption, Diebstahl etc. nicht enthalten.
    Wobei denke. Gar so viel anders ist es in Europa nicht.
    Also wenn es sich um Korruption, Diebstahl etc. handelt.

  43. #64 Ilkay

    Du warst mir bisher immer symphatisch.
    Ich finde Deine Einstellung überheblich.
    Statt das Niveau hier auf das Deinige zu heben, willst Du Dich davon machen?
    Machst Du das anderswo auch, wenn vermeintlich ungebildetere Menschen dort verkehren?

  44. Bitte Leute,
    lasst Euch doch nicht auf das Niveau herab, hier türkische Innenpolitik zu diskutieren und lasst Euch nicht in dieses Gesülze reinziehen, ob die MHP besser ist als die AKP usw…. So was kann man in der Türkei diskutieren, da wo es hingehört.

  45. #70 Heimat (17. Nov 2011 19:49)

    Wenn sich Erwachsene unterhalten, einfach mal nicht kommentieren. Kommt besser 🙂

  46. Ich hoffe, dass ein guter Dolmetscher die Versammlung der „Grauen Wölfe“ besucht und die Ansprachen gut übersetzt an PI durchgibt.

  47. @ 71 Bonusmalus (17. Nov 2011 19:58)

    tschuldigung, wollte die intellektuell hochstehenden Unterhaltung zur türkischen Innenpolitik nicht stören…

    Ich hatte doch eher den Eindruck, dass das hier sonst keine Sau interessiert.

    Aber wenn das doch ach so „erwachsen“ ist, dann bin ich gerne Kind und geh wieder spielen 😉

  48. #69 Tolkewitzer (17. Nov 2011 19:47)

    Ich denke hier wird etwas missverstanden.
    Ich habe auf (#57 Mamme (17. Nov 2011 19:12)) geantwortet der mich fragte ob ich die selbe Ilkay bin die im Deutsch-türkischen Blog einige Texte verfasste.
    Und mit ungebildet etc. hatte ich explizit die Türken/Kurden auf diesem Blog gemeint.

    Um das klar zu stellen.
    Mit ungebildet und simple dumm habe ich die meisten Schreiberlinge auf „Deutsch-türkische Nachrichten (so heisst der Blog soweit ich mich erinnere)“ gemeint.

    @#70 Heimat (17. Nov 2011 19:49)
    Sie sollten sich doch ein wenig darum kümmern was sich in der Türkei ereignet hat es doch direkten Einfluss auf Deutschland und Resteuropa.
    Solange in Deutschland fast 80% der Türken/Kurden entweder AKP, Hizbullah, Fettulah Gülen, Milli Görüs oder PKK Anhänger sind.

  49. #76 Heimat (17. Nov 2011 20:09)

    Nix zu entschuldigen, aber in diesem Artikel geht es nunmal um „türkische Politik“. Und deren Auswirkungen in Deutschland. Oder so ähnlich.

    Aber der Blog lebt hier von Diskussionen, auch manchmal off topics und manchmal nur so privat irgendein Thema unter Leuten die sich „kennen“.

    Und falls das mal nicht passt, würde sicher ein Moderator einschreiten und hier zur Ordnung rufen, damit Ruhe herrscht.

    Das muss kein Kommentator machen, nur weil es ihn nicht interessiert. Hier herrscht nämlich eine der letzten Inseln der Meinungsfreiheit. Ergo, alles gut 😉

  50. #77 Ilkay

    Na da bin ich beruhigt. Ich wollte mich schon auf der Senioren-Uni anmelden.
    Ich lege nämich Wert auf Deine „Insider“kommentare.
    😉

  51. @#77 Ilkay (17. Nov 2011 20:16)

    @#70 Heimat (17. Nov 2011 19:49)
    Sie sollten sich doch ein wenig darum kümmern was sich in der Türkei ereignet hat es doch direkten Einfluss auf Deutschland und Resteuropa.
    Solange in Deutschland fast 80% der Türken/Kurden entweder AKP, Hizbullah, Fettulah Gülen, Milli Görüs oder PKK Anhänger sind.

    Das würde Ihnen so passen, dass wir hier vor der türkischen Innenpolitik die Hacken zusammenschlagen und in Erfurcht erstarren. Mir reicht das Deutsche Recht vollkommen aus, um festzustellen, ob und inwieweit da jemand straffällig wird und welche Gruppierung als verfassungsfeindlich anzusehen ist. Dazu muss ich nicht tiefer in die Eigenarten und Befindlichkeiten irgendwelcher anatolischer Bergvölker einsteigen und deren Zusammenrottungen studieren.

    Gutes Nächtle!

  52. Hab‘ gerade versucht den link von „Der Westen“ in einem Spiegel Forum zu posten. Unseren Vorzeige-Demokraten dort hat das natuerlich ueberhaupt nicht gefallen.
    Da sieht man einmal mehr wer hier Panik macht: MSM immer schoen gegen Rechts ( deutsche Rechte wohlgemerkt) und alles andere untern Tisch kehren.

  53. #80 Tolkewitzer (17. Nov 2011 20:27)

    Danke. Ich werde mich anstrengen to provide gute Infos.

    Nebenbei gesagt (jetzt lehne ich mich ein wenig aus dem Fenster)
    Ein wenig Extrabildung kann trotz alledem keinem von uns schaden. Ist es nicht 😉

  54. #83 Heimat (17. Nov 2011 20:35)

    Selbstverständlich müssen Sie gar nichts.
    Das ist noch immer eine der grössten Freiheit die wir in europäischen Rechtsstaaten geniessen.
    Meiner bescheiden Meinung zu beurteilen werden genau diese kleinen Freiheiten die uns noch gelassen von diesen von mir angesprochenen Gruppen konsequent unterwandert. Mit „freundlicher Hilfe“ der Politik.
    So lange es in D und dem Resteuropa Islamfaschisten und Terroristen der PKK gibt sind wir mM. gut beraten deren Vorgehensweisen zu kennen.

    Wenn Sie sagen;
    „…Mir reicht das Deutsche Recht vollkommen aus, um festzustellen, ob und inwieweit da jemand straffällig wird und welche Gruppierung als verfassungsfeindlich anzusehen ist…“
    Muss ich annehmen, dass Sie nicht wissen, dass in Deutschland Mörder (Sivas Massaker) frei herumlaufen.
    Das „Deutsche Recht“ wird von mir angesprochen Gruppen seit Jahrzehnten ausgehöhlt und unterwandert.
    Das ist meiner Meinung doch wert ein wenig darüber zu erfahren.
    Ist es nicht?

  55. #88 Ilkay (17. Nov 2011 20:57)

    Nebenbei gesagt (jetzt lehne ich mich ein wenig aus dem Fenster)
    Ein wenig Extrabildung kann trotz alledem keinem von uns schaden. Ist es nicht

    Deshalb bin ich unter anderem hier.
    Ich lese auch gern und viel, allerdings reicht die Zeit nicht für alles, was ich gerne möchte.
    Was ich lese, verrate ich lieber nicht, weil man schnell darauf reduziert wird. Nur so viel, außer dem Focus (den ich allerdings immer mehr als Verbrauchermagazin empfinde und deshalb das Abo gekündigt habe) lese ich nur Wochenzeitungen, die parteiunabhängig sind. Zum Glück gibt es da nicht so viele, so dass die Auswahl nicht so schwer fällt. 😉

  56. #51 Rechtspopulist

    bin angenhem überrascht hiervon zu hören und zu lesen, jedoch erstens kein mediales landesweites entsetzen, in den heute nachrichtren hört man nichts davon

    und sehr fragwürdig auch warum die stadt essen es denn nicht schnallt,

    sowie die Essener bürger die warscheinlich verrückt werden würden, kämen 6000 deutsche nazis in die grugahalle zusammen.

  57. #88 Ilkay (17. Nov 2011 20:57)

    Als erklärte Anhängerin der griechischen Philosophen ist lesen eines meiner liebsten Beschäftigungen. Leider, wie Sie richtig sagen, ist die Zeit ein Faktor den wir nie zur Genüge zur Verfügung haben.
    In diesem Zusammenhang ist das Net ein wirkliches Glück.
    Wo immer ein Lap und ein Netzwerk vorhanden ist kann man sich informieren und lernen.

    Wenn es um MSM geht kann ich diese nicht ganz ausser acht lassen.
    Wie sollten wir sonst wissen worüber wir uns eingehender informieren sollten.. 😉

  58. #93 Ilkay

    Als Liebhaber griechischer Philosophen sind Sie klar im Vorteil! Sie erkennen nämlich, dass sich alles wiederholt und dass sich unsere heutigen Probleme durch die Jahrhunderte ziehen.
    Das allerdings macht mir wiederum auch Angst, weil die Menschen sich nie wirklich verändert haben.

  59. Bei indimedia und bei der TAZ mal wieder kein Wort über diesen Reichsparteitag der türkischen Faschisten.

    Aber es wäre ja auch ziemlich rechts, gegen MigrantInnen was zu unternehmen!
    Die haben ja auch gefälligst diskriminierte Opfer mit postkolonialistischem Trauma zu sein.

  60. #94 Tolkewitzer (17. Nov 2011 21:37)

    Wenn ich darf möchte ich nicht nur das Lesen von Philosophen als klaren Vorteil sehen.
    Ich denke jeder Mensch der liest um sich zu bilden, in welchem Zusammenhang auch immer, ist klar im Vorteil. Also unter lesen verstehe ich mehr als nur „ein Buch (siehe Muslime die lesen auf den Koran beschränken)“ 😉

    Zu Ihrem Schlusssatz möchte ich sagen.
    Ich denke nicht, dass die Menschen nichts aus deren Fehlern lernen oder Veränderungen suchen.
    Wir lernen aus unseren Fehlern nur unsere Eliten machen die selben immer und immer wieder was mich zu der Erkenntnis bringt;
    „Nicht „wir“ müssen uns ändern sondern die Eliten. Machen diese es nicht aus freien Stücken müssen wir sie dazu zwingen oder die Eliten austauschen.“.

    Ich möchte mit einem Spruch Ciceros enden:
    „Consuetudo quasi altera natura“
    (in dem Zusammenhang haben Sie vollkommen richtig geschrieben „Das allerdings macht mir wiederum auch Angst, weil die Menschen sich nie wirklich verändert haben.“ :))

  61. Ilkay kann noch so intelligent und schöngeistig sein aber wenn sie vor der PKK warnt ist sie Erdoganhörig und wird sicher in der Grugahalle anwesend sein. Kurden haben auch ein Recht auf Freiheit oder müssen die auch kuschen wie die Deutschen???

  62. #62 Wirtswechsel

    Geäußert hat das schon mal ein Oberstaatsanwalt, nämlich ein gewisser Roman Reusch, der deshalb von dieser „liberalen“ Harpyie Gisela von der Aue, Justizsenatorin von Berlin, strafversetzt wurde.
    Die etablierten Demokraten fürchten die Wahrheit halt noch mehr, als es Kaiser und Könige einst getan haben sollen.

    Auszug (Roman Reusch – Migration und Kriminalität):

    Nicht etwa die Türken als kopfstärkste Migrantengruppe stellen die relativ mei-
    sten Täter, sondern die Araber, die an der Berliner Bevölkerung nur einen ver-
    schwindend geringen Anteil haben. Diese wiederum setzen sich überwiegend aus
    den bereits erwähnten Palästinensern sowie Angehörigen hochkrimineller Groß-
    familien mit türkisch-kurdisch-libanesischen Wurzeln zusammen, die arabische Muttersprachler sind und in Berlin weite Bereiche des organisierten Verbrechens
    beherrschen.
    Ausgerechnet bei der kriminell aktivsten Gruppe der Migranten, nämlich den Arabern, ist auch der Einbürgerungsanteil mit knapp 44 % am höchsten. Zum Vergleich liegt er bei den Türken bei knapp 35 %.
    Insgesamt haben knapp 80 % aller eingetragenen Intensivtäter einen Migrations-
    hintergrund.
    . . .
    Bei Begehung der Taten legen sie auch stets Wert darauf, ihre Opfer zu demütigen
    und zu erniedrigen, woraus sie für sich selbst ein weiteres Mal Bestätigung zie-
    hen.

    Opfer sind ganz überwiegend Nichterwachsene. Nach den Feststellungen der zu-
    ständigen Dienststelle des Berliner Landeskriminalamtes haben in Berlin Jugend-
    liche ein 40fach höheres Risiko als über 60-jährige, Opfer einer Gewalttat zu wer-
    den. Für dieses Risiko zeichnen u.a. die von uns bearbeiteten Täter verantwortlich.
    Erwachsene werden nur vereinzelt und meist auch nur dann Opfer, wenn sie kon-
    stitutionell in ihrer Abwehrfähigkeit herabgesetzt sind, wie z.B. alte Menschen
    oder aber auch Betrunkene. Mädchen und junge Frauen, die diesen Tätern im
    wahrsten Sinne des Wortes in die Hände fallen, müssen immer auch damit rech-
    nen, Opfer sexueller Übergriffe zu werden, meist einhergehend mit wüsten Be-
    schimpfungen wie „deutsche Schlampe, deutsche Hure etc.“. Gerade solche Taten
    sind häufig von einer Anmaßung und Menschenverachtung seitens der Täter ge-
    prägt, die ihre Wurzeln meist im national-religiösen Überlegenheitswahn muslimischer Jungkrimineller haben, welcher sich gerade gegenüber „ungläubigen“
    Frauen und Mädchen in besonders abstoßender Weise äußert. Die diesen Taten
    zugrundeliegende Einstellung kommt auch darin besonders deutlich zum Aus-
    druck, daß der größte Vorwurf, der einem muslimischen Mädchen gemacht wer-
    den kann, der ist, sie benehme sich wie eine Deutsche. Generell ist zu konstatie-
    ren, daß in jüngerer Zeit ausgesprochen deutschfeindliche – wie übrigens auch
    antijüdische – Übergriffe zunehmen.

    So herzlich bereichern solche Leute unsere Kultur (nach Maria Böhmer)

  63. Habe ich mir doch gedacht, werte Ilkay :)… Lese immer noch regelmäßig auf der D-T Seite, einfach auch, weil uns die Politik der Türkei sehr wohl tangiert und uns daher auch zu interessieren hat (@Heimat). Nebenbei eröffnen die dortigen Kommentare kleine Einblicke in die Hirnstrukturen unserer Mitbürger (Ilkay wird wohl genau wissen, was ich meine…)

  64. Genau das gleiche Plakat hängt an der Tür des Dönerladens bei mir um die Ecke. Die TürkFederasion lädt ein.

    Seit wann dürfen sich mehrere tausend Faschisten und Nationalisten so deutlich und ungestraft in der Bananenrepublik D treffen ?

  65. #97 moeke (17. Nov 2011 22:23)

    Was in Europa über die PKK gesprochen und geschrieben wird ist in sehr, sehr seltenen Fällen auch nur Nahe der Wahrheit. Und wenn Sie denken, dass ErDOGwahn ein „Gegner“ der PKK oder der Kurden ist sind Sie sehr schlecht beraten.
    AKP hat mehr Kurden als Parlamentarier denn Türken.
    AKP, kurdische Hizbullah, kurdische Falken, PKK, Fettulah Gülen selbst Milli Görüs. Alle stecken sie unter einer Decke. Alles das Sie, und viele hier in Europa, zu hören bekommen ist nichts weiter als Theaterdonner.

    Selbstverständlich hatte jedes Individuum das Recht auf Freiheit deshalb bin ich auch eine absolute Befürworterin eines selbstständigen Kurdistan. Lieber Heute als morgen.
    Doch müssen dazu Rahmenbedingungen geschaffen werden. Eine davon ist, dass alle Kurden aus der Türkei und Europa in deren neuen Heimat einwandern.
    Für die Türkei würde ich eine Visasperre von mindestens 5 Jahre fordern. Es gab in den letzten Monaten und Jahren in der Türkei genug Morde durch kurdischen Organisationen.
    Meiner persönlichen Meinung wäre damit allen gedient. Den Kurden weil sie dann ihren eigenen Staat haben (und um den voran zu bringen heisst es arbeiten und aufbauen).
    Europa und die Türkei wäre einen grossen Teil der Islamfaschisten los (sollten Sie es nicht wissen, aber Kurden sind grossteils extremkonservative Muslime. In der Umgangssprache auch „Islamisten“ genannt).

    Ich möchte Sie auch bitten mich weder mit ErDOGwahn noch mit irgend welchen irren Nationalisten oder geistig gestörten Anhängern eines „Osmanischen Grossreiches“ in Verbindung zu bringen.
    Für mich ist ErDOGwahn ein Schwerstverbrecher der wie Apo sofort in den Kerker gehört und mit ihm der Grossteil dieser AKP Faschisten!

  66. #103 Ilkay
    Denken Sie bitte an die Hunde, die verschütteten Landsleuten von Ihnen nach Erdbeben das Leben gerettet haben, bevor sie wieder jemanden als Hund beschimpfen.

  67. #99 Mamme (17. Nov 2011 22:48)

    Oh ja!
    Dieses Forum ist eine Fundgrube.
    Ich weiss, dass es viele Islamfaschisten und Linksfaschisten (PKK soll ja eine marxistische Bewegung sein. Lächerlich! Die sind nichts weiter als Mörder, Terroristen, Drogendealer und Zuhälter!) in Deutschland gibt, aber ich war wirklich entsetzt über diesen Blog.
    Dumm, dreist, ungebildet, gewalttätig. Der Grossteil derer die dort texten hassen Deutschland und die Deutschen.
    Allesamt sind sie Anhänger dieses Faschisten ErDOGwahn.
    Wie ich sagte. Erschreckend!
    Und diese Primaten werden von der deutschen Gesellschaft als „Bereicherung“ gesehen.
    Ich habe weder in Europa noch in der Türkei kontakt zu diesem ungebildetem Mob wobei es in Deutschland und Österreich schlimmer ist als in der Türkei. In der Türkei sind doch noch grosse Teile nicht von diesen islamischen Faschisten unterwandert!
    In Europa ist fast ausschliesslich dieser menschliche Müll an zu treffen.
    Wie sich Europas Politiker hier aus der Affäre ziehen…?

  68. #98 Kundschafter
    Danke für die Erinnerung an R. R. Ich hoffe, dem Staatsanwalt im Fall der aktuellen U-Bahnopfer bleibt Ärger erspart und PI berichtet über die neue Offenheit und deren Folgen.

  69. beruft sich bei der Genehmigung der Veranstaltung auf den sogenannten Kontrahierungszwang, laut dem rechtlich keine andere Handhabe möglich sei. „Die Verantwortlichen könnten mit Berufung auf das Anti-Diskriminierungsgesetz klagen, wenn wir die Halle nicht zur Verfügung stellen“

    Soweit ist es jetzt schon: dass ein Gesetz erklärte Grundgesetzfeinde und Verbrecher vor der lammfrommen Mehrheit schützt.

    Schliesslich sind Verbrecher ja auch eine Minderheit, nicht wahr? Das ist KRANK!

    Das Anti-Diskriminierungsgesetz hebelt offensichtlich an einigen Stellen das Grundgesetz aus.

    Aber diese Feigheit der Verantwortlichen schreit zum Himmel – nur weil radikale Muslime klagen könnten, ziehen die sofort den Schwanz ein.

    „Die Verantwortlichen könnten klagen, wenn wir die Halle nicht zur Verfügung stellen“

    Au weia, die lassen sich gleich davon beindrucken, dass jemand klagen könnte!!! Wahnsinnig vorbildliches bürgerliches Engagement!

    Aber es klagt ja nicht irgendwer: es waren ja keine Neonazis, gegen die man schön sein kann, weil die wenig Bedrohung darstellen, sondern es waren ja Muslim-Nazis – und da muss man schliesslich vor der neuen Herrenrasse den typisch deutschen Bückling machen.

    @ Egon Galinnis und Harald
    Bräunlich – eine Botschaft für Sie
    : Lesen Sie das furchtbar rechtsradikale Buch „Der Untertan“ http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Untertan – da sehen sie auch, wie die braven Untertanen auch nichts „bewerten“ wollten, schliesslich war damals vor dem Krieg auch alles so friedlich.

    Sowas nennt man schlichtweg feige – nicht mehr und nicht weniger! Können Sie sich morgens selbst noch in den Spiegel schauen?

  70. „Die Politik und deren Medien entwickeln sich allmählich zu einer ernsthaften Gefahr für den freiheitlichen Rechtsstaat.

    Richtig und genau das sind (bis auf die paar Ausnahmen,die noch dagegen sind) die Erben Hitlers und Stalins!

  71. Hierzu nochmal passend das Zitat des arabischen TV Predigers Amr Khaled:

    „Die Saudis zahlen immes hohe Summen Geld an europäische Führungen,damit sie ihre eigenen Länder islamisieren.
    Wir brauchen nur noch ca. 20 Jahre um aus Europa Eurabia zu machen,vielleich sogar weniger.“

  72. Es kommt noch besser:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/integrationsrat-ein-hort-der-grauen-woelfe-id6084465.html

    Essen. Eklat im städtischen Gremium: Türkische Vertreter lehnten eine Resolution gegen „Rechtsextremismus und Völkerhass in der Grugahalle“ ab.

    Die Ära des amtierenden städtischen Integrationsrats geht noch unrühmlicher zu Ende, als sie begonnen hat: mit einem handfesten Eklat. Nach den staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen wegen Betrugs bei der Stimmenabgabe sorgten türkische Mitglieder kurz vor der Wiederwahl des Gremiums am kommenden Sonntag für blankes politisches Entsetzen unter den deutschen Ratsmitgliedern.

    In der letzten Sitzung am Mittwochabend lehnten der Vorsitzende Muhammet Balaban, sein Stellvertreter Mehmet Kekec und andere Vertreter der türkischen Listen eine von den Grünen initiierte Resolution gegen das heftig kritisierte Treffen der nach Einschätzung des Verfassungsschutzes rechtsextremen Nationalisten „Graue Wölfe“ in der Grugahalle ab – und zwar mit einer solch leidenschaftlichen Vehemenz, dass so manchem aus den Fraktionen von SPD, CDU, Grünen & Co. angst und bange wurde.

  73. Guten Morgen,
    nur, um es nochmal klarzustellen, damit keine Missverständnisse aufkommen:

    Es ist natürlich nützlich, wenn man sich auch in der Innenpolitik anderer Länder auskennt. Klar kann man sich die Mühe machen, die Befindlichkeiten von poltischen Gruppierungen aus aller Welt zu erforschen. Innenpolitik ist ein breites und interessantes Feld – sicherlich auch die türkische, die syrische, die libysche, die libanesische, die iranische, die irakische…
    Nur darf das nicht dazu führen, dass man sich auf diesem Wege am Nasenring durch die Arena führen lässt und dadurch das primäre Problem übersieht.
    Wenn hier schöngeistig über AKP vs. Hizbullah vs. Fettulah Gülen vs. Milli Görüs vs. PKK und über die Befindlichkeiten türkischer Innenpolitik diskutiert wird (was man selbstverständlich machen kann und was auch einen Nutzen haben mag) dann darf man darüber nicht vergessen, dass Türken (und/oder kurden)– gleich welcher politischen Couleur – in unserem Land politische Massenveranstaltungen in türkischer Sprache mit türkischen Fahnen und türkischsprachigen Plakaten abhalten – und damit auch in Deutschland in zunehmenden Maße türkische Innenpolitik betrieben wird. Sorry, aber wenn ich diese türkischen Massenaufmärsche in unserem Land sehe,die das absolute gegenteil von Integration sind, dann wird mir wirklich spontan schlecht und ob die nun von AKP oder Hizbullah oder Fettulah Gülen oder Milli Görüs oder PKK veranstaltet werden. Das ist für mich (erst mal) zweitrangig.

    Wenn wir anfangen, uns dadurch ablenken zu lassen, uns gar in diese türkischen Belange einbeziehen lassen, dann besteht die Gefahr, dass wir uns fremdbestimmen und/oder den Blick auf das Wesentliche vernebeln lassen, am Ende reagieren und nicht mehr agieren. Wenn wir beispielsweise darum betteln müssen, dass, wie oben von INFORMANT dargestellt,eine Resolution gegen „Rechtsextremismus und Völkerhass“ abgegeben wird,dann ist das schon einen Schritt zu weit.
    Das wäre dann eine weitere Phase der türkischen Landnahme, wenn türkische Innenpolitik zum Gegenstand unseres Denkens und schließlich direkt oder indirekt zum Gegenstand der deutschen Innenpolitik wird.

  74. Ich bekam von den Grünen eine Antwort auf meine Protestmail gegen die Veranstaltung der Grauen Wölfe

    Am 17.11.2011 22:11, schrieb ich:
    „Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich protestiere gegen die Veranstaltung der Grauen Wölfe am Samstag in der Essener Grugahalle.
    Es ist erschreckend, in welchem Tempo und mit welchem Herrschaftsanspruch der Islam
    wie keine andere Migrantengruppe die Deutschen nach den Gesetzen des Islam (Scharia) verändern will.
    Mit Kopftuch fängt es an, mit Burka hört es auf, aber auch dann geht es immer weiter in Richtung Unterdrückung aller Ungläubigen,
    mit denen Mohammedaner laut Koran ja niemals Freundschaft schließen dürfen, und die sie töten sollen,
    wenn diese sich nicht zum Islam bekehren…usw. usw. Alles steht im Koran! Lesen Sie!

    In dem Link
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/rechtsradikale-graue-woelfe-tagen-in-der-essener-grugahalle-id6080327.html
    habe ich gelesen, dass Sie alle über den Rechtsextremismus der Grauen Wölfe voll im Bilde sind.

    Trotzdem möchte ich Sie nochmals darauf hinweisen, dass wir nicht zulassen dürfen, dass solche absolut deutschenfeindlichen Gruppierungen
    hier in Deutschland Gelegenheit bekommen, darüber zu sprechen, wie sie hier in Deutschland die Macht übernehmen.“

    Als Antwort bekam ich soeben:


    danke für ihren Brief. Wir sehen das genauso, wie Sie auch der Presse oder unserer Homepage sowie der Resolution unserer Mitgliederversammlung (Anhang) entnehmen können. Wir wollen Rechtsextremismus und Völkerhass von deutschen wie türkischen Gruppierungen unterbinden.
    Also treten wir auch weiterhin gemeinsam für diese Ziele ein.
    beste Grüße
    Joachim Drell“

Comments are closed.