Mit dem Verbrennen von Schweinegrippe-Impfstoffen im Wert von 239 Millionen Euro endet im Dezember das kurze Zeitalter der Schweinegrippe-Hysterie. Wir erinnern uns: Im Frühjahr 2009 wurde eine neue Influenzavirus-Variante entdeckt. Die Weltgesundheitsorganisation WHO gab Pandemie-Alarm aus, die Medien verglichen das neue Subvirus mit der Spanischen Grippe, die vor 90 Jahren rund 50 Millionen Tote gefordert hatte. Eilends wurden von den deutschen Bundesländern Impfstoffe geordert, doch die Deutschen ließen sich nicht impfen.

Sie kennen ihre Pappenheimer eben mittlerweile und sind nicht so hysterisch, wie es die Medien hinterher, wenn sie wieder mal klüger sind, immer behaupten. Die Hysteriker sitzen nämlich nur in den Amtsstuben, Parlamenten und Redaktionen und stecken sich gegenseitig mit ihren Spinnereien an. Leider gibt es dagegen jedoch noch keinen Impfstoff.

Die Ärztezeitung stellte Anfang 2011 fest, dass die Epidemie bisher 18.400 Tote gefordert hatte, davon sieben in Deutschland. So viele erliegen mutmaßlich jeden Tag einem Herzinfarkt, wenn sie die Mainstream-Medien lesen. Die WHO sah sich 2010 genötigt, zu Korruptionsvorwürfen Stellung zu nehmen, kam aber zu dem Ergebnis, dass sie nicht korrupt ist und die Vorwürfe „wissenschaftlich falsch und historisch inkorrekt“ seien. Wie auch immer, das Ganze war ein gutes Geschäft und hat das Wachstum angekurbelt. So muss man das sehen. Immer positiv denken!

image_pdfimage_print

 

33 KOMMENTARE

  1. <blockquote…doch die Deutschen ließen sich nicht impfen.</blockquote

    Immer weniger. In jeder Beziehung.

  2. Guter Punkt: was macht eigentlich EHEC? Ich hatte eigentlich vor, in ca. einer halben Stunde einen Salat zu essen… Muss ich jetzt sterben oder nicht oder wie oder was?

  3. Was sind denn die paar Millionen im Vergleich zu den Milliarden für die Bankenrettung und die EU-Schurkenstaaten? Nix!

    Man hatte einfach Glück. Das ist doch wie bei einer Versicherung. Soll man hoffen, daß das eigene Haus abbrennt, nur daß man die Prämien für die Brandversicherung nicht „umsonst“ gezahlt hat?

    Man sollte hier auf PI nur nicht generell Impfverweigerung befürworten. Im Falle der Masernimpfung ist das ein Vergehen gegen die Mitmenschen.

  4. Wir haben es doch. Bin gespannt was uns der nächste hysterische Anfall eines unfähigen Ministers bzw. Ministerin kostet.

  5. #7
    Oh nein, die meisten Menschen sterben als Mieter oder Vermieter, ZUHAUSE.
    Und deshalb haben wir ab dem 01.11.2011 die neue Trinkwasser Verordnung.
    Die toppt alles bisher da gewesene.
    Hierbei werden wir so richtig zur Kasse gebeten.
    Das ist Zwangsenteignung auf hohem Niveau.

    << Berlin, 11. Mai 2011.

    Heute hat das Bundesministerium für Gesundheit die Erste Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung verkündet. Die Trinkwasserverordnung aus dem Jahr 2001 musste in einigen Punkten an neuere Entwicklungen angepasst werden. Die geänderte Trinkwasserverordnung tritt am 1. November 2011 in Kraft.<<
    googelt mal ein bisschen. Dann wisst ihr Bescheid.

  6. Die größten Sorgen die momentan unsere Ärzte in den Krankenhäuser haben ist, Krankheiten die durch die Einwanderungswelle aus Afrika bzw. den Arabischen Staaten und aus dem Osten Europas, bei uns eingeschleppt werden,die wir noch gar nicht kennen und auch noch nicht medizinisch händeln können, die auch viel gefährlicher sind als wie MRSA (sagte mir ein Krankenhausarzt), da ich auch meinte das MRSA für die Krankenhäuser gefährlich sei.

    Der Arzt meinte:
    das man MRSA durch Hygieneverbesserungen und verbesserte medizinische Versorgung mittlerweile im Griff hätte.

    Diese ganze gefährliche Situation kann man nur unserer Politiker verdanken, da diese ja eine besonders bunte Republik haben wollen.

  7. @ #11 ich bin dagegen (26. Nov 2011 20:41)

    Nein, MRSA ist nicht „im Griff“ !

    Es gibt regelrecht verseuchte Krankenhäuser und Pflegeheime!

    UND !

    Wer als Deutscher in ein holländisches Krankenhaus eingeliefert wird, den erwartet eine Überraschung: Er wird unter Quarantäne gestellt!

    Ärzte und Schwestern nähern sich ihm nur tief vermummt mit Kittel, Handschuhen und Mundschutz. Deutsche gelten in Holland als Infektionsrisiko.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-74822665.html

  8. #3 Stefan Cel Mare; Natürlich musst du sterben, bloss wann ist noch nicht raus.

    Wegen Impfung, Schutzimpfung gegen Krankheiten die weit verbreitet sind, ist schon wichtig. Das kann auch mal dazu führen, dass ein schlimme Krankheit ausgerottet wird, so wies heute mit den Pocken der Fall ist. Oder solche Sachen wie Röteln, Masern und natürlich Tetanus.

  9. Danke Wilhelmine für den Hinweis:

    Das dürfte aber von Krankenhaus zu Krankenhaus verschieden sein.

    Mittlerweile werden Krankenhäuser in Deutschland im besonderen auf MRSA Erregern getestet und auch bewertet.

    Es gibt bei den Gesundheitsämtern Meldepflicht über jeden MRSA-Fall.

    Also da hat sich schon vieles verändert …

  10. Ich möchte lieber nicht wissen, was bis heute durch Impfungen und alle möglichen Medikamente an uns Menschen ausprobiert wurde und wird.

    1 | 9 | 2011
    Medikamententests in Guatemala
    Menschen als Versuchskaninchen
    […]
    Guatemala-Stadt – US-amerikanische Ärzte haben in den 40er-Jahren in Guatemala vorsätzlich Menschen mit Syphilis und Tripper infiziert, um die Wirkung von Penicillin zu testen. Dies geht aus dem Bericht einer Untersuchungskommission hervor, die US-Präsident Barack Obama eingesetzt hatte und deren Ergebnisse jetzt bekannt wurden.

    Insgesamt 5500 Testpersonen seien im Auftrag der US-Gesundheitsbehörden in Guatemala ohne ihr Wissen medizinischen Experimenten ausgesetzt worden, stellt die Untersuchungskommission fest. Die Forscher hätten 1300 von ihnen mit den ansteckenden Geschlechtskrankheiten Tripper oder Syphilis infiziert. 83 der Testpersonen seien deshalb gestorben.
    […]
    http://www.fr-online.de/politik/medikamententests-in-guatemala-menschen-als-versuchskaninchen,1472596,10067658.html

  11. Jaja die Schweinegrippe an der kein einziges Schwein gestorben ist.
    Erste Fälle wurden im September 2009 aus Mexico gemeldet. Das Virus wurde von der größten paramilitärischen EinheitDynCorp freigesetzt.Blackwater ist gegen die eine Kindergartentruppe. Sitz von DynCorp- wie kann es anders sein Virginia. Sie arbeiten eng mit dem Pentagon zusammen und haben sogar in Deutschland einen Stützpunkt. http://www.dasoertliche.de/Themen/DynCorp-International-Services-GmbH-Coleman-Brks-Mannheim,3YVFXBZQEIX57SD54EWDKCMFPJ6KMRSJZ4UUPHRAB.html
    hier ihre Firmengeschichte auf Facebook
    http://de-de.facebook.com/pages/DynCorp/105964646100806
    und diese Bio-Chemiker sind in den letzten Jahren gestorben:
    Jeffrey Paris Wall – vom Dach eines Parkauses gefallen.
    Dr. Set Van Nguyen – Tot in einem Kühlraum gefunden
    Dr Richard Stevens – Selbstmord
    Professor John Clark – Erhängt
    Dr. Don Wiley – von einer Brücke gefallen
    Dr. Benito Que – gefunden im Koma und kurz darauf gestorben
    Dr. Alexi Brushlinski – bei einem Überfall ermordet
    Dr. Ivan Glebov – bei einem Überfall ermordet
    Dr. Vladamir „Victor“ Korshunov – bei einem Überfall ermordet
    Dr. Ian Langford – Tot in seiner durchwühlen Wohnung gefunden
    Tanya Holzmayer – von einem Kollegen erschossen, der sich danach selbst die Kugel gab
    Dr. David Wynn-Williams – von einem Unbekannten beim joggen überfahren
    Roman Kuzmin – überfahren
    David Kelly – hat sich angeblich auf dem Nachhauseweg die Pulsadern geöffnet
    Michael Perich – in seinem Auto ertrunken
    Robert Leslie Burghoff – von einem unbekannten überfahren
    Robert Aranosia – mit dem Auto von der Straße abgekommen
    Vadake Srinivasan – mit dem Auto von der Straße abgekommen
    Mohammed Munim al-Izmerly – gefunden mit zerschlagenem Schädel
    Leonid Strachunsky – gefunden mit zerschlagenem Schädel
    Dr. Mario Alberto Vargas Olvera – efunden mit zerschlagenem Schädel
    William T. McGuire – gefunden in 3 Koffern die in der Chesapeake Bay schwammen
    Dr. Bassem al-Mudares – verstümmelt gefunden
    Dr. Eugene Mallove – gefunden mit zerschlagenem Schädel
    Robert J. Lull – erstochen aufgefunden
    Dr. Assefa Tulu – tot in seinem Büro gefunden
    Mohammed Toki Hussein al-Talakani – erschossen aufgfunden
    Taleb Ibrahim al-Daher – von unbekannten erschossen
    Matthew Allison – Auto explodiert
    Jeong H. Im – erstochen im Kofferraum seines brennenden Autos gefunden
    Geetha Angara – gefunden in einem Wasserank
    Darwin Kenneth Vest – verschwunden
    John Mullen – mit Arsen vergiftet
    Den Rest kann man sich ja denken und immer die Frage stellen– wem nützt es?

  12. Nich so pingelich PI!!!! Dafür kostet das Verbrennen läppische 14.000,00 €! Das nenne ich einen Deal!

  13. Bei dieser Impfung habe ich, wie eigentlich alle anderen auch, ausgesetzt.

    Das war auch gut so, denn bei dieser Impfe ging es nur um ein mehr an Umsatz. Und das mit einem Impfstoff, welcher in der Tendenz hohe Impfrisiken birgt.

    Die ungaubliche Trägheit des deutschen Michels kann eben auch mal ein Vorteil sein 🙂

  14. #1 status quo ante (26. Nov 2011 20:00)

    …doch die Deutschen ließen sich nicht impfen.

    Immer weniger. In jeder Beziehung.

    @ Da fällt mir eine Episode aus den Jahren ca.1975-76 ein, da sind wir mit einer Kanüle an den Jacken rumgerannt. Das wurde von den Lehrern rigoros verfolgt weil die Bedeutung des Symboles überhaupt nicht sozialistisch korrekt war. Denn es sollte Ausdrücken „Wir lassen uns den Sozialismus nicht einimpfen!“ :mrgreen:

  15. solche Geschichten sind es, die mich hoffen lassen.

    Die kollektive Verweigerung der Deutschen, sich impfen zu lassen, und dann noch der Flop mit dem E10-Sprit.

    Es wäre garnichts gegen diesen Sprit einzuwenden außer eben diese impertinente Art dieses CDU-Merkel_Nachfolgers Rüttgen, wie der Sprit eingeführt werden sollte.

    Es ging übrigens unter der Hand nie darum, welcher Motor das Zeugs verkraftet, und welcher nicht.

    Die Leute selber haben diese Art der manipulativen Durchdrückung am Marklt nicht verkraftet. Wer Oldtimer- Zeitschriften gelegentlkich liest, ahnt dies.

    In solchen Momenten bin ich ein wenig stolz auf meine Mitbürger, auch wenn ich die meiste Zeit an ihnen verzweifeln möchte. Aber dies ist eigentlich ein Informations- problem, ein Hinweis auf die Käseglocke, die man über unser Land gestülpt hat.

    Dieses Problem liegt an den linken Medien, die den Druck auf die Gesellschaft erzeugen und transportieren, und damit mit den sozialistischen Staatsplanern Hand in Hand arbeiten.

    Jedoch immer dann, wenn der kleine Mann sich dem iregendwie entwinden kann, dann tut er dies auch. Selbst wenn es, wie bei E10, ein paar Cent mehr kostet. Und selbst dann, wenn man ihm mit gesundheitlichen Konsequenzen droht. Chapeau.

    Eigentlich stellt PI mittlerweile fast im Alleingang das Vorhandensein von Pressefreiheit der BRD sicher.

    Es sieht so aus

  16. #16 Wilhelmine (26. Nov 2011 21:10)

    Das mit der Unsterblichkeit bleibt noch abzuwarten…

    Den Salat habe ich jedenfalls überlebt. Aber ich bin schon wieder hungrig.

  17. Das ganze glich eher einem Feldversuch, der Organisatoren. Sie wollten testen wie weit man gehen kann. Haben sich selber enttarnt und holen dann zum nochmaligen Schlag aus.
    Zu einem Schlag, bei dem dann ECHTE Viren freigesetzt werden und tatsächlich Todesopfer fordern, weil man weiß, das der Mensch nicht mehr daran glaubt wenn er erneut vor einer Pandemie gewarnt wird. Man hat gewarnt, aber die Menschen wollten sich ja nicht impfen lassen, selber schuld.
    Das mininmieren der Bevölkerung könnte somit wunderbar eingeführt werden. Erst Chaos verbreiten, sich dann entlarven zu lassen, echte todbringende Viren aussetzen und keiner läßt sich mehr impfen. Wunderbar der Gedanke, oder…??

    Es ist eine VT aber wer weiß ob nicht genau das auch Plan ist. Ich kann nur spekulieren und mir immer wieder so meinen eigenen Reim machen.

    Eines ist aber sicher, vergiftet werden wir heute sowieso schon, zu Lande, im Wasser und in der Luft.

  18. #23 frohundheiter (26. Nov 2011 23:54)

    Schön geschrieben.

    #19 wk (26. Nov 2011 21:34)

    Die Liste ermordeter Forscher glaube ich gerne. Es sind eher noch mehr.

    http://www.scribd.com/doc/23705517/Over-100-Microbiologists-Chemists-and-Virologists-Have-Died

    http://www.apfn.org/apfn/scientists.htm

    Und die Gründe dafür liegen ganz anders, als von Dir angedeutet!!

    Das Thema lässt sich nicht mal im Ansatz in einem Forum diskutieren, es ist zu umfassend, zu kompliziert, und für jemanden, der sich nicht hunderte bis tausende Stunden damit befasst hat, auch schlicht nicht glaubwürdig. Der Überbringer solcher Fakten würde als Spinner und Idiot abgetan werden, daher lasse ich es.

    Nur sowenig dazu: der gesamte Medizinbetrieb, fast alle medizinischen Theorien, die man allgemein für erforscht, gesichert hält (z.B. die Infektionstheorie über Bakterien/Viren), sind durch und durch falsch, erstunken und erlogen, eine einzige Verarschung der gesamten Menschheit. Wenn irgendwann das wahrlich gigantomanische Ausmaß dieses Betruges ganz offen diskutiert wird, dann…………

    Beispiele: Infektionslüge (hier nenne ich die seriösen Gegenspieler zu den Wissenschaftsfälschern Pasteur, Koch, Ehrlich, von Behring und vielen anderen, die gegen die ehrlichen gewonnen haben, dank der unseligen aber sehr viel Geld bringenden Verquickung der Gesundheit mit der chemischen Industrie: Rudolf Virchow und Max von Pettenkofer), Krebslüge, Aidslüge, Schweine-Vogel-und überhaupt Grippenlüge, Impflüge, Herzinfarkt-Schlaganfall-Lüge (hier das Verschweigen einfacher Verhinderungsmaßnahmen), Blutdruck/Cholesterin-Lüge und so weiter – die Liste ist endlos.

    Gebe zu, dass es sich merkwürdig anhört, aber es ist die reine Wahrheit. Wer diese nicht vollständig kennt, lebt in der Matrix, wie 98% der Menschen. Aber bereits die Aufklärung naher Angehöriger scheitert, weil man niemandem 10.000 und mehr Seiten studiertes Material in 10 Minuten in den Kopf hämmern kann. Da gibt es keinerlei Kommunikatonsbasis, leider.

  19. Zitat aus dem Beitrag:

    Die Ärztezeitung stellte Anfang 2011 fest, dass die Epidemie bisher 18.400 Tote gefordert hatte, davon sieben in Deutschland. So viele erliegen mutmaßlich jeden Tag einem Herzinfarkt, wenn sie die Mainstream-Medien lesen.

    Der war gut!
    Leider sind die rotgrünen MSM mittlerweile die ultimative Macht im Staate, ohne einer wirksamen Kontrolle zu unterliegen und mit umfassenden Freibriefen ausgestattet. Es wird alles in die Gruft geschrieben, was nicht auf deren PC-Linie ist. Regelmäßig jagt man Säue durchs Dorf, seien es das Klima, rechte Gefahr, saurer Regen, Fischwürmer, AIDS oder wie im vorliegenden Fall die Schweinegrippe. Handeln Politiker nicht MSM-gemäß, können sie nur verlieren. Das mag einer der Gründe sein, warum auch die CDU-Politik längst auf der rotgrünen Ideologiewelle (mit-)schwimmt.

  20. #7 Wilhelmine (26. Nov 2011 20:20)
    Die größte Gefahr in deutschen Krankenhäusern wird hingegen extrem heruntergespielt! Paradox!

    Jährlich sterben mehr Menschen an Krankenhauskeimen als an der Immunschwäche Aids. Vor allem Infektionen mit dem resistenten Bakterium MRSA bereiten Medizinern große Sorgen.

    http://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/klinik/tid-9019/mrsa-krank-durch-die-klinik_aid_262385.html

    #3 Stefan Cel Mare (26. Nov 2011 20:04)
    Guter Punkt: was macht eigentlich EHEC? Ich hatte eigentlich vor, in ca. einer halben Stunde einen Salat zu essen… Muss ich jetzt sterben oder nicht oder wie oder was?
    ____________________________________________

    @all, und aus diesen zwei Gründen (EHEC und Krankenhauskeimen) muss Deutschland sofort aus dem Bio-Gemüse Anbau aussteigen bzw. alle Krankenhäuser sofort schließen. Damit unnötiges Sterben verhindert werden kann. Diese Tote wären zu verhindern gewesen. In Deutschland ist sterben verboten.

    (Sarkasmus-Modus aus)

  21. #23 frohundheiter (26. Nov 2011 23:54)

    Stimmt, der Bürger misstraut „seiner“ Regierung immer mehr.

    PS: Nimm das mit der Mod nicht so schwer, jeder kommt mal dran. 😀

  22. Lest mal auf KOPP Verlag, dann werdet ihr lesen, dass der Impfstoff zu schweren Schäden führte, aber der Hersteller nicht dafür belangt werden kann.
    Mit dem Inhaltsstoff Quecksilber wurden die Geimpften vergiftet!

  23. #26 Iwan Sirko 1969 (27. Nov 2011 01:51)

    villeicht haben wir uns falsch verstanden:
    ich denke diese Wissenschaftler wurden aus zwei Gründen ermordert. Der eine Teil wußte zuviel–der andere wäre aufgrund ihrer Erfahrung in der Lage gewesen schnell/ preiswert ein Gegenmittel zu erfinden. Und das hat der Pharmaindustrie nicht gepasst-sie wollte den Preis für den Impfstoff in die Höhe treiben.
    aber villeicht irre ich mich-gib mir einen Ansatz nach dem ich googeln kann.

  24. #32 wk (27. Nov 2011 12:53)

    Ich habe sicher etwas an Dir vorbei geschrieben. Was ich meine, geht tiefer und ist wesentlich umfassender, als einige womögliche Mordopfer in der Mikrobiologie. Es geht aufgrund dieser Medizinlügen um sehr viele Millionen unnötige Tote und ganz viele unnötig vor sich in siechende Menschen jedes Jahr.

    Eine vielfach bessere Gesundheit wäre für ein Drittel heutiger Kosten herstellbar. Es ist die größte Katastrophe der Menschheit, die da vor aller Augen abläuft.

Comments are closed.