Schweiz: Kriminalität von Asylanten nimmt zu

Hans-Jürg KäserDie Kriminalität von Asylbewerbern in der Schweiz steigt deutlich an. „Wir haben enorme Probleme mit sehr vielen der jungen Männer aus dem Maghreb“, sagte der Berner Polizeidirektor Hans-Jürg Käser (Foto) der SonntagsZeitung. Die Zunahme der Straftaten betreffe alle Kantone. Vor allem die Delinquenz junger Tunesier übertreffe bisherige Erfahrungen. Die Angaben werden selbst von der Schweizerischen Flüchtlingshilfe bestätigt.

Offensichtlich sind Tunesier besonders kriminell. Die Zunahme der Asylbetrüger in der Schweiz hat direkt mit dem arabischen Frühling zu tun, der Tausende an die Küsten Europas spülte. Durch die Neuankömmlinge in Italien wurden auch Alt-Asylanten in Italien dazu angeregt, weiter nach Norden, eben in die Schweiz zu ziehen. Das Schweizer Fernsehen schreibt:

Die Zunahme der Straftaten betrifft laut Käser alle Kantone. Vor allem die Delinquenz junger Tunesier übertreffe bisherige Erfahrungen: «Was wir heute erleben, kennen wir aus früheren Flüchtlingswellen nicht.» Eine Mehrheit der Männer aus dem Maghreb habe enorm hohe Ansprüche. «Sie erwarten, dass sie erstklassig untergebracht und verpflegt werden, sofort einen gut bezahlten Job erhalten, und sie lassen sich nichts vorschreiben», erzählt Käser. Auffallend viele würden vor nichts zurückscheuen: Sie stählen Kleider, Schuhe oder Alkohol, brächen Autos auf oder handelten mit Drogen. «Ich kenne Fälle, in denen Asylbewerber mit voll beladenem Einkaufswagen einfach an der Kasse vorbeispaziert sind»…

In der Schweiz steht das immerhin in allen Zeitungen. Sind wir die Insel der Seligen oder wird bei uns alles unter den Teppich gekehrt? Hier Schweizer Links:

» SF: Kriminalität von Asylbewerbern nimmt zu!
» Basler Zeitung: Asylbewerber belasten Kassen der Kantone!
» Aargauer Zeitung: Asylbewerber begehen immer mehr Delikte!
» Sonntagszeitung: Vom Gefängnis in die Schweiz!