Immer wieder wird bei den Lesern diskutiert, was gegen Islamisierung und Armutseinwanderung getan werden könne, vor allem gerade in den letzten Tagen anläßlich einer Streitschrift. Diese Frage wird auch in Ulfkottes letztem Buch „Albtraum Zuwanderung“ gestellt und nicht überzeugend beantwortet, der Autor wechselt nämlich innerhalb desselben Textes seine Meinung.

Auf Seite 24 lesen wir:

Der Autor ist fest davon überzeugt, dass weder er noch andere die in den folgenden Kapiteln aufgezeigte Entwicklung werden ändern können. Das Buch wurde also nicht geschrieben, um Einfluss auf Entwicklungen zu nehmen, die ohnehin nicht mehr abwendbar sind. Es wurde vielmehr in erster Linie für nachfolgende Generationen verfasst. Es soll Historikern einmal dabei behilflich sein, den von der Politik mit aller Macht geförderten rasanten Niedergang des deutschsprachigen Raumes und die sich abzeichnende Gewaltbereitschaft verschiedener Gruppen auf allen Seiten einzuordnen.

Den Eindruck, daß sich nichts mehr ändern läßt, kann man teilen. Auf Seite 303 heißt es, man solle sich entspannen und nichts tun, die schweigende Mehrheit werde sich bald rühren. Und ab Seite 311 macht Ulfkotte dann doch Vorschläge, was man gegen die unerwünschte Einwanderung tun könnte. Hier ein paar Ausschnitte:

Vielleicht wollen Sie zu jenen gehören, die künftig nicht feige sind und aktiv an Veränderungen mitarbeiten? Dann müssen Sie Probleme nicht nur mit endlosem Palaver theoretisch »lösen«, sondern ganz konkret ein für allemal aus der Welt schaffen.

Ein Beispiel: Haben Sie, Freunde oder Verwandte ein Kind, das in einer Schule zusammen mit Roma, Afrikanern oder Orientalen in eine Klasse geht? Und berichtet Ihr Kind ebenso wie andere, dass es sich deshalb in seiner schulischen Leistungsfähigkeit am Fortkommen behindert fühlt? Dann schauen Sie nicht länger feige weg. Drucken Sie die Quelleninformationen zu den in diesem Buch zitierten wissenschaftlichen Studien über die durchschnittlichen Intelligenzquotienten der jeweiligen Migrantengruppen aus und fordern Sie zusammen mit anderen betroffenen Eltern von Schulleitung, Schulrat und Kultusministerium der Landesregierung eine sofortige Auskunft darüber, ob die betreffenden Zuwandererkinder in der Klasse Ihrer Kinder nicht vielleicht wegen ihres geringen Intelligenzquotienten in Förder-, Hilfs- oder Sonderschulen gehören…

Informieren Sie vor allem auch die Medien über solche Aktionen! Je mehr Bürger sich an solchen Maßnahmen beteiligen, umso größer wird der Druck auf Politik und Medien, der Wahrheit endlich ins Auge zu sehen…

Fordern Sie Intelligenztests von jenen, bei denen Sie und andere Eltern den begründeten Eindruck haben, dass diese nur noch aus Gründen der politischen Korrektheit in der Klasse Ihrer Kinder sind…

Wir brauchen flächendeckend IQ-Tests für [erwachsene] Migranten aus Ländern mit einem niedrigem Länder-IQ…

Weshalb verteilen Sie nicht Auszüge aus diesem Buch in der Nachbarschaft jener Richter, die Kindesvergewaltiger und zugewanderte Verbrecher sofort wieder auf freien Fuß gesetzt haben? Zeigen Sie den Nachbarn ganz unaufgeregt, welche Menschen neben ihnen wohnen…

Besuchen Sie in Ihrer Freizeit Gerichtsverhandlungen und organisieren Sie per Flashmob friedliche Schweigedemonstrationen vor den Wohnhäusern von Richtern, die zwar im Namen, aber ohne Rückendeckung des Volkes unsere Werte verraten…

Schauen Sie nicht weg. Bilden Sie über das Internet Gruppen mit Gleichgesinnten, die diesem Land endlich wieder Hoffnung geben…

Wir lernen daraus, wie einfach es ist, die Roma ganz unbürokratisch wieder loszuwerden: Sie erhalten soziale Leistungen bei uns nur noch dann, wenn sie gemeinnützige Arbeiten verrichten. Die Arbeitsscheuen unter ihnen werden dann das Weite suchen…

Falls Politiker wie beispielsweise die Grüne Claudia Roth Roma-Landfahrer so sehr lieben, warum verteilen wir nicht flächendeckend ihre Adresse, damit sich die Roma vor deren Haustür niederlassen können? Dort sind sie schließlich willkommen. Sollen die Roma doch im Vorgarten von Claudia Roth und all den anderen Gutmenschen aus den Reihen der Grünen und der SPD campieren! Das würde garantiert eine heilende Wirkung haben…

Weil der Koran unzweifelhaft an mehr als 200 Stellen zur Gewalt gegen Ungläubige auffordert, muss er im deutschsprachigen Raum ebenso wie Hitlers Mein Kampf verboten werden. Wer dennoch das menschenverachtende verbrecherische Machwerk des Massenmörders Mohammed — den Koran — verbreitet, der muss wie ein Neonazi strengstens bestraft und als Ausländer sofort in seine Heimat zurückgeführt werden…

Die Hälfte aller Türken ist ohnehin schon arbeitslos. Sie lebt von unseren Steuergeldern. Ändern wir also die Gesetze so, dass sie keine Sozialleistungen mehr bekommen — und schon gehen sie in ihre angeblich so wundervolle Heimat zurück. Eine Mehrheit der Bevölkerung, die entsprechende Gesetzesänderungen unterstützt, würde sich sofort finden, wenn klar ist, was uns leistungsschwache Türken Jahr für Jahr innerhalb der Sozialsysteme kosten…

Setzen wir jeden Ausländer, der sich in Deutschland strafbar gemacht hat, aus einer Sozialwohnung auf die Straße, streichen ihm und seiner gesamten Familie lebenslang jegliche soziale Unterstützung…

Rein vorbeugend sollten wir zudem schon jetzt einmal darüber diskutieren, ob unsere Polizei bei Plünderungen und Brandstiftungen in deutschen oder österreichischen Ballungsgebieten sofort den Schießbefehl erhält…

Im deutschsprachigen Raum hat der Tierschutz bei der ethnischen Bevölkerung inzwischen einen ähnlich hohen Stellenwert wie der Islam in der Türkei. Machen wir es also den Türken nach. Entziehen wir ihnen in Europa die Lizenz, Tiere nach islamischen Riten schlachten zu dürfen oder ihnen islamisch korrekt die Kehle durchzuschneiden…

Dennoch dulden wir es, dass immer mehr Tiere islamisch korrekt geschlachtet werden und bei vollem Bewusstsein verbluten. Wer hindert uns eigentlich daran, dass wir solcherart erzeugte Speisen nicht mit hohen Steuern belegen, damit sich jeder dreimal überlegt, ob er zu islamisch korrekter »halal«-Kost greift? Belegen wir doch jeden Döner mit einer saftigen »halal«-Steuer in Höhe von beispielsweise fünf Euro. Das tut dem Tierschutz ebenso gut wie unseren leeren Staatskassen…

Was wir aber brauchen — und auch dabei gehen die Briten mit gutem Beispiel voran —, ist ein öffentlicher Pranger, auf dem die Bilder verurteilter Kindermörder, Inländerfeinde und Straßenräuber mitsamt Wohnadresse und weiteren persönlichen Daten für jeden einsehbar veröffentlicht werden. Selbst die Dümmsten unter minderbegabten Migranten sollten wissen, dass man ihnen mit solchen Veröffentlichungen für immer ihre Ehre nimmt…

Wir installieren randale-resistente Kameras (Webcams) in den Gefängniszellen unserer Mitbürger oder bieten jeden Tag öffentliche Führungen an, sodass die Steuerzahler sehen können, wer da hinter den Gitterstäben sitzt und wen sie da durchfüttern…

Statt einen jugendlichen türkischen Ersttäter nach einer Körperverletzung oder einem Raubüberfall vor Gericht zu ermahnen und sofort wieder laufen zu lassen, kann man ihn für einen Tag in einen Big-Brother-ähnlichen Gefängniscontainer sperren, dessen Bilder live rund um die Uhr über jeden Fernseher und Computer weltweit zu empfangen sind. Darüber hinaus steht er am nächsten Tag mitsamt Foto als Ersttäter in der Zeitung…

Zudem wird der ganzen Familie lebenslang (wie die Briten es ja jetzt auch tun wollen) jeglicher Anspruch auf Sozialhilfe und das Leben in einer Sozialwohnung gestrichen. Glauben Sie mir, weder ein jugendlicher noch ein erwachsener Straftäter will wie in einem Zoo angestarrt und zum Ausgestoßenen degradiert werden…

Wir müssen nunmehr ausschließlich an uns selbst denken und nicht etwa an die Zukunft zugewanderter Völker, deren Werte, Normen, Kulturen und Religionen uns fremd sind. Wir sind nicht das Weltsozialamt.

Den letzten Satz würde ich unterschreiben. Ansonsten der Hinweis an allfällige Analphabeten – aus der ZEIT zum Beispiel – dies sind Ulfkottes Vorschläge, nicht die von PI!

image_pdfimage_print

 

151 KOMMENTARE

  1. Ulfkotte macht da Vorschläge, die teilweise stark an Nürnberg 2.0 erinnern. Das überrascht, denn aktuell behauptet er ja, dass diese Netzseite ebenso wie die „NSU“, Breivik u.a. Teil eines internationalen terroristischen Netzwerkes seien, das von einer Geheimorganisation der CIA aus Virginia gesteuert würde. Chef des ganzen soll jemand mit einem jüdischen Vornamen sein. Alles anddere hätte auch überrascht, beim Kopp Verlag.

  2. #1 WahrerSozialDemokrat

    Ja volle Zustimmung, er sammelt ja auch unglaublich viele brauchbare Links, aber dann hakts manchmal.

    #3 Andy2

    Ja, ich hab diesen Mist auch gelesen. Furchtbar!

  3. Ulfkotte disqualifiziert sich mit seinen wutschäumenden und undifferenzierten „Lösungsvorschlägen“ in einem Ausmaß, das mich künftig veranlassen wird, auch seine (bisher von mir durchaus geschätzten) Analysen mit größter Vorsicht zu behandeln.

    Ich habe mir einmal vorstellen können, daß ein Ulfkotte für eine demokratische Partei rechts von der nach links gewanderten Union eine Bereicherung (sic!) sein könnte. Nach der Lektüre seines obigen Geschreibsels hoffe ich, daß eine solche Partei, sollte sie jemals nennenswerten Erfolg haben, auf die Mitarbeit eines Herrn Ulfkotte verzichten wird.

  4. Also Herr Ulfkotte, da hätte ich Sie aber viel realistischer eingeschätzt:

    Wer hindert uns eigentlich daran, dass wir solcherart erzeugte Speisen nicht mit hohen Steuern belegen, damit sich jeder dreimal überlegt, ob er zu islamisch korrekter »halal«-Kost greift? Belegen wir doch jeden Döner mit einer saftigen »halal«-Steuer in Höhe von beispielsweise fünf Euro.

    Die Türken bescheissen doch schon heute beim Döner-Verkauf mit der Umsatzsteuer. Oder glauben Sie wirklich, dass die für jeden verkauften Döner tatsächlich 7 bzw. 19 v. H. Umsatzsteuer abführen?

  5. Während die linksgrünen ElitInnen der Massenmigration entspannt gegenüberstehen, fürchten sie sich vor dem Klima. Ich fand den November bislang saukalt, werde mir aber jetzt ein Kabrio bestellen:

    http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13719845/Deutschland-drohen-Extremhitze-Duerre-und-Tornados.html

    Deutschland drohen Extremhitze, Dürre und Tornados

    Die Folgen der Klimaerwärmung würden unterschätzt, warnt der Klimaforscher Mojib Latif: Auch in Deutschland könnte künftig Extremhitze herrschen.

  6. Sollen die Roma doch im Vorgarten von Claudia Roth und all den anderen Gutmenschen aus den Reihen der Grünen und der SPD campieren! Das würde garantiert eine heilende Wirkung haben…

    Das glaube ich kaum. Bei denen ist Hopfen und Malz schon verloren.

  7. #5 TomcatK (16. Nov 2011 13:03)

    Bevor die LinksgrünInnen in Rente gehen, wird Ihnen der Stromkunde die Hölle haram machen!

  8. #1 WahrerSozialDemokrat

    Wieso? Es täte der islamkritischen Bewegung und/oder denen, die unser Land erhalten wollen, mehr als gut, mal pfiffige Aktionen, wie sie von „Linken“ (da sind sie wirklich gut darin) immer wieder vorgelebt werden, durchzuführen, endlich Druck auszuüben.

    Ich finde an den Vorschlägen viel Lobenswertes (nicht alles) – aber wenn wir immer gleich scheuen wenn es dann mal konkret zu werden droht, DANN wird nur folgender Spruch für uns treffend sein:

    „Vornehm geht die Welt zugrunde“

    (in diesem Fall Deutschland/Europa)

  9. Wer hindert uns eigentlich daran, dass wir solcherart erzeugte Speisen nicht mit hohen Steuern belegen, damit sich jeder dreimal überlegt, ob er zu islamisch korrekter »halal«-Kost greift? Belegen wir doch jeden Döner mit einer saftigen »halal«-Steuer in Höhe von beispielsweise fünf Euro. Das tut dem Tierschutz ebenso gut wie unseren leeren Staatskassen…

    Hindern tut uns da keiner dran aber wer sagt,das das Geld auch beim Fiskus ankommt. Ich will nicht wissen zu wie viel % in diesen Firmen schwarz abgewickelt wird…

  10. Nun, seine Vorschläge in die Tat um zusetzen, wären tatsächlich hilfreich.
    Aber- ist das nicht rechtsradikal? Was ist denn mit Ulfkotte los? Er war es doch, der sich von einer , ich glaube Pax Europa war es, getrennt hat, weil diese Gruppe ihm zu rechtsradikal war.

    Den Widerspruch in seinem Buch kann ich jedoch nachvollziehen. Es geht mir ähnlich wie ihm. Einerseits werde ich manchmal flügellahm, weil ich denke, dass es ja doch schon zu spät ist und wir die Islamisierung nicht mehr aufhalten können, andererseits denke ich, dass es möglich sein könnte so zu verfahren wie es Michael Stürzenberger in seinem Thesenpapier beschreibt oder aber, in dem man Vorschläge von Ulfkotte aufgreift, die über die Alimentation gehen.

  11. Die „Lösungsvorschläge“ sind ja allerliebst! Die Adresse von Claudia Roth verteilen und Schießbefehl für die Polizei. Selten so einen Schwachsinn gelesen. Meine Entscheidung, mir Ulfkotte-Bücher nicht anzutun, war offenbar richtig.

    Sozialhilfe pro Nase maximal fünf Jahre und für Ausländer nur, wenn sie vorher eine bestimmte Zeit hier gearbeitet und Steuern gezahlt haben. Rückkehr zum alten Staatsangehörigkeitsrecht, wonach Deutscher ist, wer deutsche Eltern hat. Keine Importbräute. Keine Sonderrechte. Keine ausländischen Imane, keine Betätigung ausländischer Religionsbehörden in Deutschland. In der Führung von Polizeien, Geheimdiensten und Bundeswehr keine Moslems, genausowenig wie in Leitständen von Kraftwerken, gefährlichen Fabriken oder Flughäfen.

    Daneben ein Aufruf an die Moslems in Deutschland, sich klar zu der überfälligen Säkularisierung des Islams zu bekennen und diese aktiv in die Hand zu nehmen. Wir wollen ihn sehen, den Konflikt zwischen den Westlern und den Fundis in der Umma.

  12. „Wer hindert uns eigentlich daran, dass wir solcherart erzeugte Speisen nicht mit hohen Steuern belegen…“

    Steht das im Original wirklich so? Dann ist der Text nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich eine Zumutung.

  13. @#3 Andy2:

    Ulfkotte macht da Vorschläge, die teilweise stark an Nürnberg 2.0 erinnern.

    Bitte präzisieren.

    (…)Chef des ganzen soll jemand mit einem jüdischen Vornamen sein. Alles anddere hätte auch überrascht, beim Kopp Verlag.

    Willst Du dem Kopp Verlag etwa Antisemitismus und Weltjudentum unterstellen? Lächerlich. Und Nathan mag zwar hebräisch sein, jedoch muss man das nicht hervorheben… Nathan ist ein typisch amerikanischer Name.

  14. Wir brauchen flächendeckend IQ-Tests für [erwachsene] Migranten aus Ländern mit einem niedrigem Länder-IQ…

    Noch ein Sarraziner, der sein Buch auf dem Vorschlag der Intelligenz und des „Nutzens“ des Menschens für die Mehrheistgesellschaft gründet.

    Nichts gegen die bücherlangen Fakten, die wichtig sind und denen man nur zustimmen kann. Aber sie führen ganz offensichtlich immer zu falschen Denk-Konsequenzen!

    Die Fakten sind alle wichtig – aber ich bin kein Verfechter der eher menschenfeindlichen Thesen, sondern sehe eine Kraft der Veränderung, wenn man denn nur will: wie beim Zentralrat der Ex-Muslime, oder wie die „Power of Jesus“ bei Dündar Karahamsa und Nassim ben Imam.

    Diese Leute waren mal sehr „dumm“ und sind nun „klug“ geworden.

    Es hängt überhaupt wenig vom IQ ab, wie eine Gesellschaft sich entwickelt – sondern vom Spirit, dem Segen und vorallem der Weisheit Gottes!

    Da kann auch der Dümmste zum Weisesten und der Kleinste zum Größten und der vermeintlich Klügste zum Dümmsten werden.

    Die Mär vom IQ – kann ich kaum noch hören.

    Es sind auch Selbstmordattentäter selten arme, ungebildete Leute, sondern intelligente – und auch die Eliten unter Hitler, seine „Ärzte“ die hunderttausende „Lebensunwerte“ waren besonders intelligente Leute!!!

    Es hängt daran, WEM die Gesellschaft dient – ob sie glücklich und zufrieden und lebensbejahend ist – und welcher Umgang untereinander daraus folgt – und nicht welche Eigenschaften bestimmte Bevölkerungsgruppen haben oder wie schlau die sind.

    Auch der Mammongeist ist ein Götze, dem sich die Gesellschaft unterwirft – der langfristig KEINEN Bestand haben wird.

    Es geht um die Nähe zu Gott, die Anerkenntnis Seiner Gnade und daraus folgende automatische biblische Verhaltensweisen und Umgang miteinander – wie das hier alles aus geht.

    Ich bin enttäuscht, dass ein gläubiger Kartholik wie Ulfkotte sich auf solchen Nebenkriegsschauplätze begibt.

  15. Ach, und wemmer schon dabei sind: Gefährder werden nicht observiert, sondern interniert, wenn sie sich weigern, auszureisen. Ist billiger und sicherer. Aus der Internierung gibts genau zwei Auswege: entweder direkt zum nächsten Flughafen (Ticket in die Levante zahlen wir) oder auf den nächsten Friedhof.

  16. @#19 Obama im Laden:
    Du hast das Buch nicht gelesen. Es unterscheidet sich grundlegend von Sarrazin. Und es ist Fakt, dass auch asoziales Verhalten vererbt wird. Auch darum geht es in dem Buch.

    Außerdem argumentierst Du wie unsere Gegner: Mit völlig unsinnigen Nazi Vergleichen.

  17. #3 Andy2 (16. Nov 2011 12:58)

    „Ulfkotte macht da Vorschläge, die teilweise stark an Nürnberg 2.0 erinnern.“

    Ohne lange vorrede:
    mach mal selber vorschläge, mit denen wir endgültig die grüne isl./türk. pest loswerden.

    Ich bin gespannt!

  18. @#19 Obama im Laden:
    Nachtrag:

    Es hängt überhaupt wenig vom IQ ab, wie eine Gesellschaft sich entwickelt – sondern vom Spirit, dem Segen und vorallem der Weisheit Gottes!

    Es hängt maßgeblich vom IQ ab. MAßGEBLICH. Sorry, aber dieses Gutmenschengesülze führt zu diesen Problemen. Wir importieren Minderintelligente Leute, die hier völlig überfordert sind. Dafür verlassen uns jährlich 150.000 Schlaue gen Ausland. So geht eine Gesellschaft kaputt. Erinnert übrigens an kommunistische Methoden, denn diese eliminieren immer die Elite: Die Schlausten, die Fleißigsten, die Oberschicht usw.

  19. #18 UltraorthodoxerUnglaeubiger

    Willst Du dem Kopp Verlag etwa Antisemitismus und Weltjudentum unterstellen?

    Leider, denn Kopp-Verlag ist völlig okkult – und ein Meister der Verschwörungstheorien… mit vielen guten, aber ebenso vielen schwachsinnigen Büchern!

    Ich habe hier auch schon genügend antiamerikanische, anti-judaistische Bücher entdeckt – die verkaufen alles als „Geheimnisse“, wenn sich nur damit Geld machen lässt.

    Udo Ulfkotte hat den Hang nie stabil zu sein: nach vielen Eskapaden hin und her, weg und zurück von PAX europa, BPE, Anwälten von Vlaams Belang, Demos mit R. Giordano an und aus (was ihm viele übel nahmen, dass er das nicht durchgezigen hat) ist er nun auf den Kopp-Verlag reingefallen und hat auch noch Eva Hermann da hin geschleppt.

    Für besondere Seriosität ist dieser Verlag jedenfalls nicht bekannt.

  20. drastische ereignisse erfordern drastische worte. deshalb kann ich ULFKOTTE verstehen. anscheinend begreifen die meisten noch nicht was hier vorgeht. alles was uns nun blüht wurde vorsätzlich veranstaltet. offen und ehrlich haben die linksrotgründunkelroten eliten das angekündigt. wer kennt nicht die aussagen vom zurückdrängen alles DEUTSCHEN aus DEUTSCHLAND. das sog. „ABTREIBEN“ was nichts anderes als das abtöten des eigenen nachwuchses ist, wird gerade von deutschfeindlichen politikern gefordert um die lücken mit nachwuchs aus fremden kulturkreisen und integrationunwilligen völkern auszufüllen. der wunsch nach AUSMERZUNG der DEUTSCHEN wird ohne widerspruch zu ernten von einschlägigen politikern öffentlich bekanntgemacht. das darunter auch rechtskräftig verurteilte TERRORISTEN UNTERSTÜTZER sind und POLIZISTENSCHLÄGER sowie verteidiger linksterroristischer anschläge und krawalle macht es nicht besser. das alles ist nur möglich, weil den konservativen nach dem krieg mit der allgegenwärtigen NAZIKEULE das rückgrat gebrochen wurde und nestbesschmutzung gesellschaftsfähig ist. deshalb werden wir von den zugewanderten völkern auch so sehr verachtet. denn niemand achtet ein volk mit selbsthass und ohne stolz, das zudem versucht sich seinen feinden anzubiedern.

  21. #16 Grant

    Sozialhilfe pro Nase maximal fünf Jahre und für Ausländer nur, wenn sie vorher eine bestimmte Zeit hier gearbeitet und Steuern gezahlt haben.

    Ich wäre dafür, für jeden Zuwanderer bis zum Nachweis seiner vollständigen Integration ein „Sozialkonto“ zu führen, in dem die Einzahlungen (Steuern, Abgaben) und die Entnahmen (Hartz-IV, Sozialversicherungsleistungen) aufsaldiert werden. Solange die Entnahmen höher sind als die Einnahmen, erfolgt nur noch eine Grundsicherung, die in Form nicht übertragbarer Gutscheine ausgezahlt wird.

    Außerplanmäßige Kosten durch diesen Personenkreis, beispielsweise durch Schulschwänzen der Kinder, werden auf dieses Sozialkonto als Entnahmen in Anrechnung gebracht. Verweigerung der Arbeitsaufnahme oder Sabotage einer möglichen beruflichen Anstellung (beispielsweise durch fehlende Deutschkenntnisse oder Bestehen auf Tragen der Burka am Arbeitsplatz) führen zur sofortigen Rückverweisung auf die Grundsicherung.

    Problematisch wird es bei einem nachgeworfenen deutschen Paß: Hier müßte eine stringente Regelung zum Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft bei Integrationsverweigerung ins GG aufgenommen werden.

  22. @#26 Obama im Laden:
    Also die Kritik am Kopp Verlag kann ich nicht nachvollziehen. Er verkauft auch Bücher von James Petras, einem linken Spinner, der ebenfalls Verschwörungstheorien kolportiert. Außerdem werden Bücher von Helsing und Co auch auf Amazon und Co verkauft.

    Der Kopp Verlag ist wichtig. Meine Meinung.

  23. @#27 brontosaurus (16. Nov 2011 13:40)

    Volle zustimmung, besonders dafür:

    „..das alles ist nur möglich, weil den konservativen nach dem krieg mit der allgegenwärtigen NAZIKEULE das rückgrat gebrochen wurde und nestbesschmutzung gesellschaftsfähig ist. deshalb werden wir von den zugewanderten völkern auch so sehr verachtet. denn niemand achtet ein volk mit selbsthass und ohne stolz, das zudem versucht sich seinen feinden anzubiedern.“

    Nur ein kleiner hinweis:

    Die sog. konservativen haben das selbst ingang gesetzt.

  24. @#24 Elisa38:
    Kann er nicht, er ist ein potentielles U-Boot. Erinnert mich daran:

    Ulfkottes Strafanzeige gründet sich im hauptsächlichen auf die Tatsache, dass er niemals (weder mündlich noch schriftlich), folgenden Satz zitiert, erwähnt oder verfasst hatte: »Der Untergang des Abendlandes würde durch das ‚Weltjudentum’ herbeigeführt.«
    Diese Behauptung von Eva Bullings-Schröter ist eine Verleumdung und unwahr.

    Quelle: http://www.sos-abendland.de/Chrono.htm

    Wenn die Roten nicht weiter wissen, provozieren und polemisieren sie alles. Oder es kommt die Weltjudentumkeule.

  25. „Mein Kampf“ ist in Deutschland nicht verboten. Nach so einer eklatanten Falschaussage gleich zu Beginn habe den Rest nur noch überflogen. Mit dem von Kindern geforderten Intelligenztest sollte er vielleicht mal gleich bei sich selber anfangen.

    Dummfug, da lob ich mir den Sarrazin. Wenn ich schon Bücher in der Richtung schreibe, sollten sie doch wenigstens einer oberflächlich kritischen Betrachtung stand halten.

  26. #25 UltraorthodoxerUnglaeubiger

    Es hängt maßgeblich vom IQ ab. MAßGEBLICH.

    Träum weiter.

    Sag mir bitte, warum das jüdische Volk ca. 200 mal erfolgreicher ist alle andere Nationen und allein 50 % der Nobelpreisträger in Sachen Medizin stellt…

    Es liegt am IQ ??!! Ja, und der IQ und die Weisheit dafür kommt allein von Gott. Das jüdische Volk ist deshalb so gesegnet und klug, weil Gott es (zu Abraham, Isaak und Jakob=Israel) gesagt hat:

    Ich will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein. In dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden.

    Ein IQ allein nützt dir GAR NICHTS – es ist ein Werkzeugkasten – du kannst damit z.B. einen Kindergarten bauen – oder eine KZ-Baracke!

    Verstehst du, es geht nict darum, welche Gaben und Eigenschaften wir haben – sondern darum, WEM wir am Ende dienen: dem Guten, Richtigen und Vornehmen – oder dem Bösen, Falschen und Verwerflichen.

    IQ ist dabei leider KEIN Maßstab!

    Und wie reich oder fett und übersättigt an materiellem Wohlstand eine Gesellschaft ist (nur dafür soll der IQ herhalten), hat für Gott keinerlei Ewigkeitswert, eher im Gegenteil. Wohlstand ist schön. Aber ohne Gott wertlos.

    Es sind schlichtweg falsche Götter.

  27. Ich finde die Vorschläge Ulfkottes völlig in Ordnung. Wenn hier Kritik an seinen Vorschlägen geäußert wird ohne konkrete Gegenvorschläge, dann hat solche Kritik etwa den Wert und das Niveau der Mainstrem-Medien – butterweiches Geschwätz ohne jegliche Substanz.

  28. #33 Obama im Laden

    Die aktuelle Weltpolitik mit Gott erklären zu wollen ist ziemlich Hardcore und ganz sicher „nicht hilfreich“. 😉

  29. @#32 UltraorthodoxerUnglaeubiger, da haste recht!

    „Kann er nicht, er ist ein potentielles U-Boot.“

    Da ist er nicht der einzige hier. Ich glaube die können sogar andere versenken.

  30. #29 UltraorthodoxerUnglaeubiger
    @#26 Obama im Laden:
    Also die Kritik am Kopp Verlag kann ich nicht nachvollziehen.

    Ortho, das Verlagsprogramm von Kopp beinhaltet vor allem Bücher der Bereiche Esoterik, Verschwörungstheorien, Ufologie, aber auch Alternativmedizin und Pseudowissenschaften. Angeboten werden auch Werke von bekannten Antisemiten oder Propagandisten brauner Esoterik.

    Tolles Umfeld für seriöse Journalisten!

  31. @#33 Obama im Laden:
    Der IQ ist der Maßstab, weil die meisten Minderintelligenten ihren Hass an anderen auslassen. Wir brauchen nicht darüber zu streiten, es ist so. Und angesichts der Tatsache, dass Du das Buch nicht gelesen hast und wahrscheinlich auch Sarrazin nicht gelesen hast, kannst Du Dir auch kein vernünftiges Urteil erlauben.

    Deine Nazi Vergleiche sind schlicht lächerlich.

  32. @#36 Obama im Laden:
    Du stellst Behauptungen auf, belegst aber nichts.

    Angeboten werden auch Werke von bekannten Antisemiten oder Propagandisten brauner Esoterik.

    Oder:

    Tolles Umfeld für seriöse Journalisten!

    Sollen die seriösen Journalisten zum SPIEGEL??? Die meisten Blätter sind sozialistisch und damit nicht zu Gebrauchen. Der Kopp Verlag ist gut, ich bin Kunde.

  33. #34 terminator

    Die aktuelle Weltpolitik mit Gott erklären zu wollen ist ziemlich Hardcore und ganz sicher “nicht hilfreich”

    Törmy, es ist schön, dass du meine Beiträge liest.

    Hardcore-Glaube ist übrigens besser als Softporno…

    Noch erkläre ich die Weltpolitik mit Gott. Wichtiger wäre, sich die Welt von GOTT selbst erklären zu lassen. Wie wär’s?

    Bevor Gott sich ohne Beziehung zu Menschen der Welt erklärt, dann ist allerdings zu spät.

  34. Ach Kewil,was der Beitrag hier zu suchen hat,ist mir echt ein Rätsel.
    Allerdings möchte ich Dich mal darauf hinweisen,das der Hinweis auf „allfällige Analphabeten“ sinnlos ist,denn die können nicht lesen.
    Was hat es für einen Grund,das Du hier völlig grundlos Ulfkotte madig machst? Hast Du grad keine Arbeit? Glaubst Du,an Deinen irren Texten gibt es nichts zu kritisieren oder die wären in sich schlüssig. So wie „Italien hat viel zu lange Grenzen,um die gegen Asylannten zu schützen,deshalb ist es richtig,die alle nach Deutschland und in die Schweiz zu schleusen.“,was für ein Blödsinn von Dir.
    Ich glaube Du bist hier ein U-Boot der CDU,das PI in den Bereich der Unseriosität bringen soll,der Lächerlichkeit preiszugeben und Autoren,die einen wertvollen Beitrag durch ihre Bücher leisten,madig zu machen. Du BIST das Problem,das Du hier zu beschreiben und kritisieren versuchst. Wenn hast Du den gewählt? Richtig, die CDU. Wie dumm muß man dazu sein? Und jetzt die Merkel kritisieren,lachhaft gerade von Dir.
    Mach bitte,bitte wieder Deinen eigenen Blog und verschone PI. Bitte!

  35. …Weil der Koran unzweifelhaft an mehr als 200 Stellen zur Gewalt gegen Ungläubige auffordert, muss er im deutschsprachigen Raum ebenso wie Hitlers Mein Kampf verboten werden.

    Wer dennoch das menschenverachtende verbrecherische Machwerk des Massenmörders Mohammed — den Koran — verbreitet, der muss wie ein Neonazi strengstens bestraft und als Ausländer sofort in seine Heimat zurückgeführt werden…

    Diesen Absatz würde ich ebenfalls unterschreiben

  36. #6 TomcatK (16. Nov 2011 13:03)

    „Genau wie kewil es voraus gesagt hat und dafür im Kommentarbereich von vielen gescholten wurde.
    Kosten der Energiewende geraten außer Kontrolle.“

    Lieber TomcatK,jeder,wirklich jeder,der bis 3 zählen kann,war bzw. ist in der Lage,das vorherzusagen. Da braucht es wirklich keine Weisheit und Vorhersagen eines Kewil.
    Oder wären Sie ohne ihn nicht darauf gekommen?

  37. #42 Obama im Laden (16. Nov 2011 14:00)

    Wichtiger wäre, sich die Welt von GOTT selbst erklären zu lassen

    Mannomann! Schon wieder einer, der Stimmen im Inneren hört. 🙄

    Isjagut. Entspann dich.

  38. #42 Obama im Laden

    Nö, ich denke, das Soft-Porno besser ist als Hardcore-Glaube.

    Denn mit Deiner äh sehr speziellen Sicht der Dinge wärst Du auch ein Klasse Selbstmord-Attentäter geworden, wenn Du das Pech gehabt hättest, im muslimischen „Kultur“kreis geboren worden zu sein.

  39. #40 UltraorthodoxerUnglaeubiger
    @#36 Obama im Laden: Du stellst Behauptungen auf, belegst aber nichts.

    Tut mir leid, wenn ich dein Weltbild durcheinander bringe.

    Stutenmilch heilt Krebs, 50 % der AIDS-Fälle wären gar keine, den 11. September haben die Juden oder die Besitzer selbst inszeniert, böse israelische Lobbygruppen unterwandern die Medien – und immer neue Weltbilder wie diese:

    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren.html

    Sorry, aber wenn du das wirklich alles glaubst, dann kann ich dir auch kaum helfen!

    Es ist völlig indiskutabel, in so einem Verlag zu verlegen, wenn man nicht als meschugge durchgehen will.

  40. #48 terminator

    Denn mit Deiner äh sehr speziellen Sicht der Dinge wärst Du auch ein Klasse Selbstmord-Attentäter geworden

    Komm unterlass mal deine Beleidigungen, ok?
    Bin ja schliesslich auch nett zu dir, gelle?

    Ich glaube was, was du nicht siehst (oder sehen willst). Am Ende sehen wir, wer recht hatte. Mein Tip: Bibelleser wissen mehr, das das aktuellste Buch – mit massgeblichem IQ!

  41. #47 Bonusmalus
    Mannomann! Schon wieder einer, der Stimmen im Inneren hört. 🙄 Isjagut. Entspann dich.

    Sowieso. Ich sitze hier ganz gelassen (auch ohne „ooohhhmmmm“).

    Deswegen bleibt der Kopp-Verlag dennoch eine total unseriöse Quelle, selbst dann wenn Udo und Eva in grossen Teilen die Wahrheit schreiben.

    Leider werden die inzwischen auch schon von dem Rest Unsinn dieses Verlages inspiriert.

  42. @#49 Obama im Laden:

    Tut mir leid, wenn ich dein Weltbild durcheinander bringe.

    Tust Du nicht, dafür reicht Deine Argumentation nicht aus.

    Stutenmilch heilt Krebs, 50 % der AIDS-Fälle wären gar keine, den 11. September haben die Juden oder die Besitzer selbst inszeniert, böse israelische Lobbygruppen unterwandern die Medien – und immer neue Weltbilder wie diese:

    Ich habe nie behauptet, dass ich alles glaube! Aber Kopp Online gefällt mir. Der Kopp Verlag publiziert auch gute Bücher. Im Übrigen wird es peinlich für Dich, weil Du über Bücher sprichst, die auch Amazon und so weiter verkauft.

    Sorry, aber wenn du das wirklich alles glaubst, dann kann ich dir auch kaum helfen!

    Ja, wie gesagt…

    Es ist völlig indiskutabel, in so einem Verlag zu verlegen, wenn man nicht als meschugge durchgehen will.

    Na ja, Professor Hankel, Professor Schachtschneider oder Jim Marrs müssen demnach gestört sein. Ist egal, ich bleibe dabei: Der Kopp Online ist wichtig.

    Zum Thema Weltbild fällt mir gerade was ein:

    Machen wir ein kleines Ratespiel. Wie heißt der Mensch, von der ich hier spreche? Er wurde von einer Jungfrau geboren. Diese empfing ihn durch eine unbefleckte Empfängnis, durch das Eingreifen eines heiligen Geistes. Damit wurde eine uralte Prophezeiung erfüllt. Als er geboren wurde, wollte der regierende Tyrann ihn umbringen lassen. Seine Eltern mussten ihn in Sicherheit bringen. Alle männlichen Knaben, die jünger als zwei Jahre waren, wurden ermordet. Engel und Schafhirten waren bei seiner Geburt zugegen, und er bekam Gold Weihrauch und Myrrhe geschenkt. Er wurde als der Retter der Menschheit verehrt und führte ein moralisch einwandfreies und demütiges Leben. Er vollführte Wunder: Er heilte Kranke und Blinde, er trieb böse Geister aus und erweckte Tote wieder zum Leben. Später wurde er zwischen zwei Dieben gekreuzigt. Er fuhr hinab zur Hölle. Er stand von den Toten auf und entschwebte gen Himmel.

    Icke selber gibt als Quelle „The Book Your Church Doesn’t Want You To Read“, herausgegeben von Tim C. Leedom, an: Seite 137.

    Das klingt ganz nach Jesus, nicht wahr? Falsch. Was ich Ihnen soeben geschildert habe, war das Leben des östlichen Gottes Virishna, der 1.200 Jahre vor Jesus geboren wurde. Wenn Sie einen Heiland wollen, der für unsere Sünden starb, dann steht Ihnen eine reichliche Auswahl zur Verfügung. Denn es gibt viele von ihnen, die alle den arischen und reptiloid-arischen Rassen des Nahen Ostens und des Kaukasus entstammen. Hier sind nur einige wenige „Söhne Gottes“, die die Hauptrolle in Geschichten spielen, die alle der von Jesus gleichen. Fast alle von ihnen wurden verehrt, lange bevor man etwas von Jesus hörte:

    Icke gibt hier als Quelle dasselbe Werk an, Seite 135.

    Er führte eine ganze Armee von Namen auf… Und erläutert weiter.

    Fast alle diese „Gottessöhne“ oder „Propheten“ und die unterdrückenden Religionen, die in ihrem Namen gegründet wurden, stammen aus Ländern, die von Menschen besetzt oder beeinflusst wurden, die aus dem Nahen Osten oder dem Kaukasus stammten, den Ländern der Arier und reptiloiden Arier. Andere „Gottessöhne“ waren z. B. Mithra oder Mithras, der vorchristliche römisch-persische Gott, und in Griechenland und Kleinasien gab es Dionysius und Bacchus. Sie alle waren Gottessöhne, die für unsere Sünden starben. Sie alle wurden von einer Jungfrau geboren, und ihre Geburtstage waren alle am 25. Dezember! Mithra wurde gekreuzigt und erstand am 25. März – im Ostern – von den Toten auf.

    Die Einweihungen des Mithra fanden in Höhlen statt, die mit den Zeichen des Steinbocks und des Krebses versehen waren, Symbole der Sommer- und Wintersonnenwende, des höchsten und niedrigsten Sonnenstands (Anmerkung von mir: Jetzt beginnt Seite 115). Mithra wurde häufig als geflügelter Löwe dargestellt, dem Symbol der Sonne, das noch heute von den Geheimgesellschaften verwendet wird. Hinweise auf den Löwen und den „Griff der Löwenpranke“ in den Meistergraden der Freimaurer stammen aus demselben Symbolismus der Mysterienschulen. – „Das grösste Geheimnis – Dieses Buch verändert die Welt“ von David Icke, ab Seite 114

  43. Ob sich diese Vorschläge im Rahmen des Grundgesetzes bewegen?
    Ich habe da so meine Zweifel. Sippenhaft und ähnliches hatten wir alles schon mal…

  44. #47 Bonusmalus
    #48 terminator

    Es ist schon lustig, wie es manche schaffen, immer wieder einen ihrer Götter ins Spiel zu bringen.

    Was zum Teufel hat Ulfkotte mit Gott am Hute?

  45. @#54 Dhimitri:
    Die Frage muss eher lauten: Was hat der Islam mit dem GG zu tun? Oder: Was hat Deutschlands Zerstörung mit dem GG zu tun? Oder: Was hat die Gewalt muslimischer Migranten mit dem GG zu tun und weshalb müssen wir sie ertragen? Oder: Warum holen wir uns diese Klientel überhaupt nach Deutschland, obwohl das GG dies nicht vorschreibt? Und so weiter und so weiter…

  46. @#56 Wittekind:
    Wer denkt eigentlich an die Opfer muslimischer Gewalt??? Und die Liste ist lang, stattdessen wir von einem rechtsextremen Terror gesprochen, denn es einfach nicht gibt. Sorry, aber so schlimm diese Geschichte auch sein mag: Kein Terror.

    Das hat aber System, denn es ist unfair, dass es nur islamischen Terror gibt. Daher müssen die Sozialisten jetzt anfangen, von einem rechten Terror zu sprechen.

  47. …ich dachte bisweilen, ich habe radikale Ansichten .
    Gegen die von Ulfkotte, wäre ich mit meinen ja noch ein potenzieller Schwiegersohnkandidat für Claudia Roth ….
    ….vorausgesetzt, die hat Kinder, was ich nicht hoffe !

    In der Summe O.K., im Einzelnen, naja ……..grenzwertig.

  48. #9 Stradivarius (16. Nov 2011 13:07)
    Also Herr Ulfkotte, da hätte ich Sie aber viel realistischer eingeschätzt:

    Wer hindert uns eigentlich daran, dass wir solcherart erzeugte Speisen nicht mit hohen Steuern belegen, damit sich jeder dreimal überlegt, ob er zu islamisch korrekter »halal«-Kost greift? Belegen wir doch jeden Döner mit einer saftigen »halal«-Steuer in Höhe von beispielsweise fünf Euro.

    Die Türken bescheissen doch schon heute beim Döner-Verkauf mit der Umsatzsteuer. Oder glauben Sie wirklich, dass die für jeden verkauften Döner tatsächlich 7 bzw. 19 v. H. Umsatzsteuer abführen?

    ********************************************************************************************
    machen wir doch einfach die Probe aufs Exempel:
    einfach in der Imbissbude einen Kassenbon verlangen. Kontrollen vor dem Imbiss:
    Hat der Dönerverbraucher keine Quittung für seinen Einkauf, dann folgt ein Bußgeld für den hungrigen Kunden und zusätzlich ein Bußgeld für den be§chei§§enden Dönerverkäufer.
    Das Leben könnte soooo einfach sein 😆

  49. @ #46 spiegel66 (16. Nov 2011 14:07)

    Darum geht es nicht! Es ging darum, das wer alle deutschen KKW’s abschaltet und meint mit Wind und Sonne den benötigten Strom produzieren zu können und das quasi zum Null-Tarif das derjenige sich gewalltig irrt. Als kewil damals geschrieben hat das uns das Mrd. und ggf. Bil. kosten wird, wurde er von etlichen hier im Kommentarbereich angegriffen. Und nur darum ging es mir! Schau mal ins PI-Archiv und lese Dir noch mal die Komm. durch! Das hilft zum Verständnis meines Komm.! 😉

  50. Ich weiß nicht, was die Aufregung hier soll! Herr Ulfkotte war hier immer ein gern gelesener Autor! Mein Lieblingsautor ist er immernoch (ich habe „Albtraum Zuwanderung“ auch gelesen) und soviel ich weiß, hat U. nie den Anspruch gehabt, allen zu gefallen!

    +++++++++++++++++++++++++

    Ich selbst war in Augsburg dabei, als Herr U. seinen Austritt aus BPE bzw. PAX verkündete. Den Grund verstehe ich heute noch nicht.

    +++++++++++++++++++++++++

    Wem die Lösungsvorschläge des U. nicht passen, sollte, bevor er zum Rundumschlag ausholt, lieber selbst Vorschläge machen, wie wir die islamische ***gelöscht*** loswerden könnten.
    Unsere uns bereichernden Herrenmenschen sitzen in guten positionen und haben einflußreiche Helfer_Innen und Steigbügelhalter_Innen, die lieber ihren Wählern das Atmen versteuern würden, als das Handbuch für Mord, Terror und Gewalt (Koran) zu kritisieren oder islamischen Terror gegen Deutsche IN DEUTSCHLAND beim Namen zu nennen!

    Bevor hier also in die Tasten gehauen wird, sollte das Gehirn eingeschaltet werden!

    Hier meckern, aber den A**** nicht vom Rechner weg bewegen!

  51. Dürfte ein extremer Christ sein, dieser Ulfkotte, wenn er jetzt schon in vorauseilendem Gehorsm seine Backe hinhält um ihm einefach Eine draufzuschlagen, man sollte bei ihm das auch tun,
    damit er davon eine Ahnung hat , wovon er spricht.
    Aber er könnte sich einmal dort vor Ort umgehend umsehen, vielleicht würde er sein Buch dann umschreiben.
    Es ist für Änderungen nie zu spät, nur der, wie er, schon aufgegeben hat, der hat auch schon verloren.
    Also da kann man das Thema Ulfkotte auch schon wieder abhaken und vergessen.
    Viel wichtiger wäre gegen dieses Umvolkungsverbrechen die guten Ideen sammeln und verbreiten, was dagegen nützlich wäre, als sich als bereits besiegt zu outen, wie zB, diese Tatsache, dass unser
    tägliche Obulus an die Ölscheichs und damit Vermehrung des Petrodollar-Vermögens, eine der Ursachen ist, dass deren Mittellose hierher umgevolkt werden und dass sich diese
    Geldsäcke bei uns alles unter den Nagel reissen, was gut und wertvoll ist, von Ringstrassenpalais angefangen bis zu Mercedes
    und andere Werte.
    Es geht darum den Ölverbrauch und damit die Gelder dafür, wesentlich zurückzuschrauben, indem wir Druck auf diese Herren Mercedes, VW,
    BMW &Co., ausüben, endlich den schon lang erfundenen Sparmotor, System „Eintaktmotor“,
    in ihre neuen Lackschlitten einzbauen, anstatt dem jahrhuntertealten Motorschrott Sytem Otto. Nur zu googeln nach Eintaktmotor.
    Schnell würden diese abenteuerlustigen Moslem
    wieder ihre alte Heimat aufsuchen, wenn hier unsere Großzügigket nachässt.
    Aber vielleicht habe ich Ulfkotte mit den par Zeilen da, wieder Hoffnung gemacht.

  52. #58 UltraorthodoxerUnglaeubiger (16. Nov 2011 14:29)
    @#56 Wittekind:
    Wer denkt eigentlich an die Opfer muslimischer Gewalt??? Und die Liste ist lang, stattdessen wir von einem rechtsextremen Terror gesprochen, denn es einfach nicht gibt. Sorry, aber so schlimm diese Geschichte auch sein mag: Kein Terror.

    Das hat aber System, denn es ist unfair, dass es nur islamischen Terror gibt. Daher müssen die Sozialisten jetzt anfangen, von einem rechten Terror zu sprechen.
    ********************************************************************************************
    Doch, da kann man schon Terror zu sagen. Das arglistige Verschweigen der Existenz aller sonstigen Arten von Terror ist aber oberfaul.

    Ich meine nicht das Gegenrechnen sondern den Hinweis auf die Bekämpfung/Existenz von:
    rotem internationalSOZIALISTEN-Terror
    braunem nationalSOZIALISTEN-Terror
    ISLAM-FASCHISTEN-Terror

    😯

  53. @#57 UltraorthodoxerUnglaeubiger

    Das sind alles legitime Fragen. Die Antworten sollten sich allerdings stets im Rahmen des Grundgesetzes bewegen. Ansonsten schaffen wir ab, was wir bewahren wollen…

  54. @#63 Dhimitri:
    Richtig. Nur: Kriminelles Gesocks einschließlich verfassungswidriger Ideologie ausweisen ist legitim.

  55. Gut entdeckt, PI! Das ist ein klarer Widerspruch im Buch. Kann man jetzt noch was machen oder ist sowieso alles zwecklos?

  56. #63 Dhimitri (16. Nov 2011 14:41)
    Das sind alles legitime Fragen. Die Antworten sollten sich allerdings stets im Rahmen des Grundgesetzes bewegen. Ansonsten schaffen wir ab, was wir bewahren wollen…

    Als erstes sollte wir -als Volk – ein selbstbestimmtes Grundgesetz verfassen und beschließen, bevor wir uns auf Eines berufen !

  57. #51 Obama im Laden (16. Nov 2011 14:16)

    Da stimme ich ich dir absolut zu!

    #55 fritzberger78 (16. Nov 2011 14:22)

    Dir stimme ich auch zu. Und ich hab auch nicht damit angefangen 😉

    Super, heute bin ich wieder so verdammt zustimmig, einfach schön.

  58. @ obama im laden

    Und wie reich oder fett und übersättigt an materiellem Wohlstand eine Gesellschaft ist (nur dafür soll der IQ herhalten), hat für Gott keinerlei Ewigkeitswert, eher im Gegenteil. Wohlstand ist schön. Aber ohne Gott wertlos.

    Es sind schlichtweg falsche Götter

    ROFL^10….bitte mehr davon! Das amüsiert sicher nicht nur mich!

    Verzeihung aber Du gehörst echt in ein Museum. Mit nem Schild davor: „Selbst im 21.Jahrhundert gab es in der aufgeklärten Welt noch Menschen die imaginäre Freunde hatten und einen Großteil ihres Weltbildes auf jenseitige Illusionen gründeten“.

  59. Ich glaube, wenn man was verändern will, muss man etwas drastischer sein,als mit christlicher Nächstenliebe zu versuchen, den Völkerwanderungen, die durch die Politiker unterstützt werden, Paroli zu bieten. Ulfkottes Vorschläge sind manchmal härter. als bis jetzt normal galt aber in der Situation, in der sich Europa und D befindet, müssen nun mal Aufmerksamkeitsdefizite beseitigt werden; je lauter, desto besser. Wie aber auch gesagt: immer auf dem Wege der demokratischen Mittel.

  60. Ulfkotte hat da einige ausbaufähige Vorschläge gebracht.

    Blöd nur, dass diese Vorschläge die links-grün-gutmenschlich festgesetzte Definition von „Rassismus“ und „Diskriminierung“ erfüllen und nicht durchgesetzt werden dürfen, solange wie links-grün-gutmenschliche Volksaustauschbefürworter das Sagen haben.

    Was lernen wir daraus?

    Nichts ist unumkehrbar, wenn der Wille zur Umkehr vorhanden ist.

    Blöd nur, dass die Massnahmen um so unbequemer werden, je später man damit beginnt.

  61. Guten Tag !

    Wenn die gutmenschliche Schnappatmung und das pawlowsche Glöckchen sich erst mal beruhigt haben, dann sollte man sich mal still in ein Eckchen hinsetzen und genau analysieren.

    So verkehrtnicht und vor allem erzieherisch-prophylaktisch sind manche ´Vorschläge´ schon !!

    Schönen Tag noch!

  62. Schade, daß sich sogar PI jetzt von den inhaltlich sehr sinnvollen und sicherlich höchst provokanten Thesen Ulfkottes schon im Vorhinein „im vorauseilenden Gehorsam“ (wegen der politkorrekten Presse) distanziert!
    Der Raum für das freie Wort scheint in der post-Sarrazinzeit wieder weiter enger zu werden…
    An PI: was machen eigentlich die technischen und politischen Bestrebungen, das reichlich vorhandene „Schiefergas“ in Europa zu fördern? Warum hört man davon nichts? Weiß jemand mehr darüber?

  63. @#72 Sebastian

    Ich würde sogar sagen, wir sollten eine Verfassung kriegen! Da bin ich bei Ihnen. Bis dahin müssen wir aber mit dem vorlieb nehmen, was wir haben.

    @#68 UltraorthodoxerUnglaeubiger

    Es mag legitim sein, ich würde es jedoch nicht unterstützen. An dieser Stelle werden wir wohl keinen Konsens erreichen.

  64. Das sind doch reine Knallkopfvorschläge.

    Wer die unkontrollierte Migration ablehnt, der wird von solchen Leuten auf eine unangenehme „dem Nachbarn eins in die Fresse“ Ebene gehoben oder der akademischere „schick den auf die Sonderschule“ Weg vorgeschlagen. Beides ist menschenverachtend. Ich kann aber für eine Drosselung der Migration sein oder gar Abschiebung ohne mit meinem migrierten Nachbarn konkret ein Problem zu haben oder auf die Idee zu kommen, mit ihm wie ein Idiot umzuspringen.

    Ja, Migration muss sich an der Bereitschaft orientieren sich in unser Land und die FDGO einzufügen. Das ist die Bringschuld der Einwanderer, der sich sogar weniger rausnehmen darf als ein Alteingesessener. Wenn unsere Gesellschaft und Wirtschaft diese Leute nicht braucht, dann braucht man auch niemanden reinzulassen. Und wer illegal da ist, muss ins Gefängnis und dann abgeschoben werden.

  65. Und was sind die Vorschläge von kewil? Jemanden zu kritisieren ist sehr einfach. Man wird bei Jedem irgendetwas finden was einem nicht passt oder was vielleicht widersprüchig erscheint. Ich finde Ulfkottes Vorschläge teilweise zu heftig, sie gehen aber auf jeden Fall in die richtige Richtung. Mit dieser Gutmenschenmanier wird man diese zugewanderten Schmarotzer eben nicht mehr los, es wäre einfach Zeit unbequeme Maßnahmen zu ergreifen(Sozialtransfers kürzen etc.)
    Ich bin allerdings auch realistisch und sehe, dass keine bedeutende Partei die Zuwanderungsproblematik überhaupt öffentlich zugibt. Das Gegenteil ist der Fall. Deshalb kann nur der Staatsbankrott dafür sorgen dieses Problem in den Focus der Öffentlichkeit zu stellen, denn der durschschnittliche Deutsche denkt immernoch die multikulti-heilewelt-BRD kann auf ewig so weitermachen.

  66. #7 Hamburger:

    Ulfkotte disqualifiziert sich mit seinen wutschäumenden und undifferenzierten “Lösungsvorschlägen” in einem Ausmaß, das mich künftig veranlassen wird, auch seine … Analysen mit größter Vorsicht zu behandeln.

    Ulfkottes Hervorbringungen waren schon immer „mit größter Vorsicht zu behandeln“, ich erinnere nur an den Schwachsinn vom „Fäkalien-Dschihad“, es ging um den EHEC-Erreger. Oder: „Führende europäische Muslime“, hatte er bei Kopp geschrieben, hätten „in diesen Tagen zu mehr gesellschaftlicher Akzeptanz für Vergewaltigung in der Ehe aufgerufen. Das hat gerade erst der Präsident des britischen Islam-Rates einer staunenden Öffentlichkeit mitgeteilt.“ Der Präsident hat nicht dergleichen mitgeteilt, Ulfkotte biegt sich die Fakten gern so zurecht, dass sie auf seine Empörungsschiene passen.

    Was bei PI allerdings niemanden zu interessieren scheint, denn das hier ist Kewils vierter PI-Thread über Ulfkottes „Albtraum Zuwanderung“; wenn man Ulfkottes totalitäre Fantasie über den Bürger als Blockwart liest, kann einem (# 2 WSD) in der Tat übel werden.

    http://www.pi-news.net/2011/09/udo-ulfkotte-albtraum-zuwanderung/
    http://www.pi-news.net/2011/10/ulfkotte-links-zu-albtraum-zuwanderung/
    http://www.pi-news.net/2011/11/ulfkotte-deutschland-verblodet-durch-einwanderer/#more-219331

  67. #79 Holger Danske Frankfurt (16. Nov 2011 15:21)

    Na ja, ich denke jeder darf seine Meinung haben, auch PI, wichtig ist aber diese zur Diskussion zu stellen.

    Und wenn es in einem Buch mit Klarnamen steht, dann sowieso.

  68. #84 Heta

    Du hältst wohl alle anderen für blöd. Ulfkotte hat für dieses Buch über 1000 Links gesammelt, es ist eine große Sammlung von Ereignissen. Das finde ich sehr gut, seine Verschwörungstheorien stören mich nicht, und wenn ich was Neues finde, veröffentliche ich das. Du wirst in keinem meiner Ulfkotte-Artikel einen Fehler finden, was die Hauptidee angeht.

  69. Was soll das denn? Die meisten Doener in Deutschland sind doch gar nicht halal ?

    Den virituellen Pranger fuer Ersttaeter (unabhaengig vom Hintergrund) finde ich aber sehr gut.

  70. #86 kewil:

    Ulfkotte hat für dieses Buch über 1000 Links gesammelt, es ist eine große Sammlung von Ereignissen.

    Ja, zum Beispiel Link Nr. 324, den Wiener „Standard“: „Rockverbot für Frauen im ,Erdbeerland‘ – Frauen dürfen nur in Hosen pflücken – Furcht, dass Frauen auf die Felder pinkeln“. Ein Artikel, aus dem Ulfkotte mit viel Fantasie den „Fäkalien-Dschihad“ gebastelt hat. Wenn die Geschichte im Buch genauso abartig falsch steht wie bei Kopp, dann kann man das Buch gleich in die Tonne treten.

    Schrieb ich hier am 30. Oktober. Einer, der österreichische Erdbeer-Farmer kennt, schrieb beim „Standard“, es gehe in Wahrheit darum, gewisse Leuten mit vielen Kindern fernzuhalten, die die Beete zertrampeln, sich die Bäuche vollfressen und am Ausgang ein halbes Kilo bezahlen.

  71. Ulfkotte ist schon ne Handgranate, den hätte ich gern als Innenminister 😀 Spaß beiseite: Die Forderungen sind absolut die richtigen: Wer Scheiße baut, dem wird die Unterstützung zusammengestrichen. Sollte übrigens auch für deutsche Vollasis gelten, die es nicht schaffen, die eigenen Kinder zu erziehen.

  72. #88 Heta

    Ach Hetalein, ich kenn doch alles, hab ich damals auf FF gepostet. Nicht wenige Ulfkotte-Links stammen von FF. Wie er das dann nennt, ist doch mir wurscht!

    Ulfkotte ist im Prinzip ein Sammler, er sammelt Links und Geschichten, und das ist okay. Welche Schlüsse er daraus zieht, ist mir egal!

    Glaub mir, ich kenne meine Pappenheimer, auch Dich. Ich wußte genau, daß Du zu diesem Artikel kommentieren würdest. Das weiß ich schon beim Schreiben!

  73. @#88 Heta:

    Ein Artikel, aus dem Ulfkotte mit viel Fantasie den „Fäkalien-Dschihad“ gebastelt hat. Wenn die Geschichte im Buch genauso abartig falsch steht wie bei Kopp, dann kann man das Buch gleich in die Tonne treten.

    Das ist eine dreiste Lüge! Der Fäkalien-Dschihad basiert eben nicht auf diese Erdbeeren Geschichte! Du hast offensichtlich nur die Antifa Hetze von Wikipedia vernommen, die inzwischen entfernt worden ist, aber weder Buch noch Artikel gelesen. Das Buch hat mit dem Fäkalien-Dschihad nichts zu tun.

    Hier der Artikel: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-grosse-angst-vor-einem-darmbakterium-ist-es-eine-kulturelle-bereicherung-.html

    Diese Form der Bereicherung ist keine Erfindung Ulfkottes, sondern Realität.

  74. Was hat PI gegen meine Ironie und löscht meinen Kommentar, wenn man das folgende Zitat von Ulfkotte liest?

    Wir installieren randale-resistente Kameras (Webcams) in den Gefängniszellen unserer Mitbürger oder bieten jeden Tag öffentliche Führungen an, sodass die Steuerzahler sehen können, wer da hinter den Gitterstäben sitzt und wen sie da durchfüttern…

    Deshalb ein neuer Versuch:

    Man sollte Ulfkotte zur Besichtigung im Zoo freigeben.

  75. Lieber Kewil, du weißt doch selbst am besten wie man heute sich Gehör verschafft. Dick auftragen dann bleibt auch 10% hängen. Themen skandalisieren ist doch selbst bei den Feinden Deutschlands Taktik und Methode. Lassen wir Ulfkotte sein Revier. Wie Manfred einmal meinte:
    Alle Bogger bedienen ihr Klientel, Hauptsache die Kritik verstummt nicht.

    Rezension ist aber wichtig wie auch bildend.
    ____________________________________________

  76. Nachtrag zu Kommentar Nummer 91:

    (…)Ulfkotte biegt sich die Fakten gern so zurecht, dass sie auf seine Empörungsschiene passen.

    Nein, aber Du gehst so vor. Du kannst mir aber gerne die Stelle im Artikel zeigen, die Deine Behauptung bestätigt. Da bin ich ja mal gespannt. Ich finde hingegen solche Sätze, die nun mal – so heavy das auch ist – stimmen:

    Wir haben schon vor genau drei Jahren an dieser Stelle über den unappetitlichen Fäkalien-Dschihad berichtet. Auch die Geheimdienste warnen schon seit Jahren vor dem Fäkalien-Dschihad. In den ausgewerteten Anleitungen islamistischer Terrorgruppen für möglichst unerwartete Angriffe auf westliche Bürger ist der Fäkalien-Dschihad ja ausführlich erwähnt. In Deutschland ignoriert man das. Während man in Deutschland über die Herkunft des EHEC-Darmbakteriums rätselt, kennt man die Verbreitungsart in vielen anderen westlichen Staaten schon seit Jahren.

    Du wirst hier mit Lügen niemanden überzeugen. Bei der Antifa klappt das vielleicht, aber nicht hier auf PI!!! Ach so, ich sagte ja, dass die Antifa Leute das in die Wikipedia eingebaut haben:
    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Udo_Ulfkotte&diff=89599582&oldid=89599341 (Linke Seite. Man merkt schon, woher Du Dein Wissen über Dr. Udo Ulfkotte beziehst)

  77. #89 kewil

    Ulfkotte ist im Prinzip ein Sammler, er sammelt Links und Geschichten, und das ist okay. Welche Schlüsse er daraus zieht, ist mir egal!

    Mir ist das nicht egal. Der Mann erhebt mit seinen „Analysen“ und „Lösungsvorschlägen“ offenbar Anspruch darauf, ernst genommen zu werden. Was das angeht, hat er mit dem gestapelten Schwachsinn, der allein aus den obigen Zitaten hervorquillt, jede Seriosität aufgegeben. Warum beispielsweise erwähnt er nicht, daß es sich bei einem großen Teil des von ihm „Migranten“ genannten Personenkreises de jure um Deutsche handelt (ob einem das gefällt oder nicht) und hier nur ganz schwer rechtsstaatlich (was wir ja alle befürworten, oder etwa nicht?!) anzusetzen ist, wenn man nicht wieder beim „Ariernachweis“ landen will? Nein, dieses Geschreibsel ist indiskutabel und kontraproduktiv, und Herr Ulfkotte hat sich damit aus dem Kreis derer, die zu den Leitfiguren des bürgerlich-demokratischen Konservativismus gezählt werden können, nachhaltig verabschiedet. Wer immer mit Ulfkotte künftig in die Schlacht ziehen will, wird sich die oben zitierten absurden Ideen von kriminellen Türken im Big-Brother-Container vorhalten lassen müssen.

    Der Mann ist als Identifikationsfigur einer islamkritischen Szene, die sich auf Menschenrechte und Grundgesetz beruft, „durch“, da beißt die Maus keinen Faden ab.

  78. Jeder hat eben seine eigene Meinung zu dem Thema.

    Wie bei manchen Micheal Stürzenbergers Thesenpapier nicht passte, passt manchen hier nicht der Lösungsweg von Ulfkotte.

    Dass sind eigene Meinungen, die man nicht teilen muss und die man auch kritisieren darf. Aber man sollte davon Absehen, ihn jetzt direkt Pauschal für “unqualifiziert“ zu halten, was solche Analysen betrifft.

  79. @#96 Ghost:
    Nachricht von Sam.

    Dr. Udo Ulfkottes Buch ist definitiv gut, ich kenne es. Und Byzanz ist eh mein Hero. Ebenso Mannheimer. Ebenso Herre. Und die anderen mutigen Männer und Frauen, die den Mund aufreißen, weil die Luft immer dünner wird.

  80. Nach meiner Meinung ist der Grund für den Asylmissbrauch unser überzogenes Sozialsystem,das wie ein gewaltiger Staubsauger wirkt und asoziale Elemente ansaugt und das Schlepperunwesen antreibt.Es gäbe ein paar einfache Maßnahmen den „Spreu vom Weizen zu trennen“.Mindestens fünf Jahre keinerlei Sozialhilfe,egal von wo die Einwanderung erfolgt.Der Lohn bzw. Gehalt wird brutto ausbezahlt.Arbeitslosigkeit,Krankheit muß aber privat versichert werden.Keine Kinderbeihilfe oder Wohnungsbeihilfe Jeder hat für sich und seine Familie aufzukommen.Auch ein Beschäftigungsnachweis für obgenannte Zeit wäre zu erbringen.Staatsbürgerschaft nur für eine gewisse Zeit auf Probe.Wer straffällig wird,dem wird sie wieder entzogen und umgehend abgeschoben .Ausgenommen sind, ausser echte Asylsuchende, Zuwanderer die über ein gewisses Vermögen besitzen und sich verpflichten dem Sozialsystem nicht zur Last zu fallen. Sprachkenntnisse sind eher nebensächlich.die Unsitte Kinder als Einwanderungsbrückenkopf zu missbrauchen wäre so nicht möglich.

  81. Lieber Blockwarte und sonstige Blackmailer: Kewil scheint doch nicht identisch mit Ulfkotte zu sein. Wie dumm aber auch:

    „Diese Frage wird auch in Ulfkottes letztem Buch “Albtraum Zuwanderung” gestellt und nicht überzeugend beantwortet, der Autor wechselt nämlich innerhalb desselben Textes seine Meinung“

  82. Auf den Kopp-Verlag können wir nicht verzichten.
    Auf Udo Ulfkotte können wir nicht verzichten.
    Wenn man sich der Bedrohung des Islam bewußt ist
    und seine Auswüchse erforscht hat, dann ist es nachvollziehbar, wenn „Lösungsvorschläge“
    auch mal aggresiver ausfallen.
    Ich danke Udo Ulfkotte für seine Aufklärungsarbeit.

  83. ich glaube kaum, daß wir der Probleme noch mit einem Stuhlkreispalaver Herr werden.

    Aber allein die Diskussion in diesem Forum macht deutlich, warum die Konservativen letztendlich nichts auf die Reihe bekommen.

    Sobald jemand auch nur über „handfestere“ Lösungsvorschläge nachdenkt, kommen die Bedenkenträger aus allen Ecken gerannt, und schwingen selbst die „Nazikeule“.

    Die jahrzehntelange Hirnwäsche wirkt!
    Ihr wollt alle „gewaschen“ werden, aber bitte schön dabei nicht naß werden.

    Laßt uns doch einfach mal Lösungsvorschläge sammeln und zur Diskussion stellen.

    Wenn die Leute die selbe Energie darauf verwenden würden herauszufinden was geht, wie für die Begründung warum es nicht geht, kämen wir ein Stück weiter.

  84. #101 Wotan47

    Sobald jemand auch nur über “handfestere” Lösungsvorschläge nachdenkt, kommen die Bedenkenträger aus allen Ecken gerannt, und schwingen selbst die “Nazikeule”.

    Dieser Blog ist überschrieben mit: „Für Grundgesetz und Menschenrechte“. Was Ulfkotte vorschlägt, hat in Teilen weder mit dem einen noch mit dem anderen etwas zu tun.

    Man kann Islam-, Öko- und Linksfaschismus nicht glaubwürdig bekämpfen, wenn man dafür die Methoden der Faschisten übernimmt.

  85. Ulfkotte hat viel geleistet.
    Allerdings bleibt er mit seiner Sicht auf dem halben Wege stehen. Auch hilft das Feiern der bisherigen Ohnmacht nichts, schon Turnvater Jahn begann seinen Einsatz für den Aufstand gegen Napoleon mit dem Reden gegen die „eingebildete Volksohnmacht“.
    Es geht um Grundsätzliches. Was von Grund auf falsch und undemokratisch läuft, kann man nicht mit Kosmetik aufhübschen.
    http://d-mark-volk.blogspot.com/2011/11/der-wille-bahnt-den-weg.html

  86. #102 Hamburger (16. Nov 2011 18:55)

    Dieser Blog ist überschrieben mit: “Für Grundgesetz und Menschenrechte”. Was Ulfkotte vorschlägt, hat in Teilen weder mit dem einen noch mit dem anderen etwas zu tun.

    Man kann Islam-, Öko- und Linksfaschismus nicht glaubwürdig bekämpfen, wenn man dafür die Methoden der Faschisten übernimmt.

    die Frage ist: wollen wir diesen Kampf gewinnen?
    Wenn wir die einzigen sind, welche sich an die Regeln bzw. das GG halten, dann können wir nur in Schönheit sterben bzw regelgerecht untergehen.
    Wollen wir das?
    Wen ich weis, daß mein Gegner mit gezinkten Karten spielt, dann spiele ich entweder erst garnicht mit oder oder zwinge ihn regulär zu spielen.

  87. @#102 Hamburger:

    Man kann Islam-, Öko- und Linksfaschismus nicht glaubwürdig bekämpfen, wenn man dafür die Methoden der Faschisten übernimmt.

    Zum einen sind Ulfkottes Methoden noch weit weg vom Niveau der Sozialisten, Muslime und sonstiger Konsorten, zum anderen geht das spätestens dann, wenn die Lage bedrohlich wird. Ernst ist sie jetzt schon, aber noch nicht bedrohlich.

    Menschen, die sich nicht anpassen, gehören weg. Ideologien, die durch die Bank nichts mit dem GG zu tun haben, gehören weg. Diese Forderungen sind nicht faschistisch, sondern notwendig.
    Big Brother Methoden mögen einem befremdend vorkommen, aber bei diesem Klientel hilft nichts anderes!!! Sie werden von ihren Instinkten geleitet, und dieser Bereich des Gehirns lernt nicht aus Fehlern. Unstrittig und problematisch. Das Problem ist, dass kewil nicht die richtigen Stellen zitiert hat. Ulfkotte ist übrigens auch Kriminologe.

  88. Es ist „Freiheit gegen Unfreiheit“ – und auch ein freiheitliches System hat unverletzliche Prinzipien – Wehrlosigkeit gehört übrigens nicht dazu. Nur ist „wehrhaft“ etwas anderes als „gewinnen um jeden Preis, der Zweck heiligt die Mittel“ – in dieser Sekunde hat sich ein freiheitliches System bereits abgeschafft. Das Problem liegt meiner Meinung nach darin, daß Deutschland/Europa selbst nicht freiheitlich ist, deshalb auch nicht darauf vertraut und es beschützen will.

    Übrigens wird mir Übel und ich werde wütend bei Kommentaren, die ganze Volksgruppen als instinktgeleitetes, minderintelligentes Klientel bezeichnen. Jedes Roma/Afrikaner/Orientalen-Kind (um mal den Punkt aus dem Artikel aufzugreifen) hat in einer freiheitlichen Gesellschaft, in der es Bildung, Freiheit und Leistung zu schätzen lernt, 10x mehr auf dem Kasten als Personen, die solchen Müll posten.

  89. @#106 1cem4n:
    Habe ich nicht gemacht. Labersocke. Keine Ahnung und sich als Gutmensch aufspielen.

    Diejenigen, die nach Europa kommen, sind eingeschränkte Menschen. Werde Du mal Opfer von solch einem Klientel, welches zuletzt in England gewütet hat. Ich habe das recht, sie als minderwertig zu bezeichnen.

  90. #107 UltraorthodoxerUnglaeubiger (16. Nov 2011 19:53)

    es verlaufen sich immer wieder ein paar „guties“ hierher um zu zeigen wie moralisch überlegen sie doch sind.

  91. Ich glaube, ich bin soeben Opfer eines instinktgeleiteten Klientels geworden, danke.

    Hast du übrigens nicht. Lies mal im Grundgesetz. Da steht so gutmenschliche, linksrotgrüne Kommunistenpropaganda wie Menschenwürde und gleiches Recht für alle.

  92. Die Vorschläge Ulfkottes mögen zwar einige erstaunen. Ich halte Sie aber für durchaus praktikabel.

  93. #43 spiegel66 (16. Nov 2011 14:02)

    Ich glaube Du bist hier ein U-Boot der CDU,das PI in den Bereich der Unseriosität bringen soll,der Lächerlichkeit preiszugeben…..

    ach du mit deinen Verschwörungstheorien^^

  94. Hm, seit wann ist „Mein Kampf“ in Deutschland verboten? Ich denke das nur der Nachdruck von derzeitigen Rechteinhaber, dem Freistaat Bayern, verhindert wird…

    Alles in allem zeigt sich doch was für ein Spinner Ulfkotte ist…

  95. @#109 1cem4n:
    Labersocke. Wer bricht denn permanent die Menschenrechte??? Du brauchst auch nichts aus dem Kontext reißen, um Dich hier als Retter aufzuspielen:

    Menschen, die sich nicht anpassen, gehören weg. Ideologien, die durch die Bank nichts mit dem GG zu tun haben, gehören weg. Diese Forderungen sind nicht faschistisch, sondern notwendig.

    Von den nicht angepassten sprach ich, nicht von Rassenkunde. Allerdings sind viele nun mal nicht angepasst, und wenn diese Leute meistens Orientalen und Schwarzafrikaner sind, darf ich das auch so schreiben.

    Menschen, die die Werte des GG einschließlich Artikel 1 nicht verinnerlichen können, weil sie benachteiligt sind, und das durch Instinkt kompensieren. Das ist – noch einmal – unstrittig. Ich muss niemanden anerkennen, der mich beleidigt, nur weil ich kein Muslim bin. Zugegebenermaßen habe ich auch positive Erfahrungen gesammelt. Aber die Tatsache bleibt bestehen und diese lautet: Multi-Kulti scheitert nicht nur am Islam.

  96. @#112 ljugen:
    Auch Du hast das Buch augenscheinlich nicht gelesen. Mein Kampf ist völlig legal, darf verkauft werden. Nur der Nachdruck ist verboten.

  97. Ach kommt schon, der Typ will nur Schmöckers verkaufen.
    Bei der Frequenz ist Qualität wohl nicht mal sekundär.

  98. #104 Wotan47

    Wen ich weis, daß mein Gegner mit gezinkten Karten spielt, dann spiele ich entweder erst garnicht mit oder oder zwinge ihn regulär zu spielen.

    So ist es. Das demokratische System hat die Möglichkeiten, unsere Gegner zu zwingen, sich an unsere Gesetze zu halten. Daß es geht, zeigen Staaten, die bei ähnlicher demokratischer Verfaßtheit wie Deutschland integrationsunwilligen Zuwanderern sehr viel schneller und deutlicher die Grenzen aufzeigen.

    Daß es bei uns nicht klappt, liegt nicht am System, sondern an dessen Auslegung durch Politik, Medien und gesellschaftliche Gruppen. Und daß diese Auslegung nicht so ist wie beispielsweise in Kanada oder Australien, liegt daran, daß diejenigen, die gerne innerhalb des demokratischen und rechtsstaatlichen Rahmens eine robustere Auslegung hätten, bei Wahlen gerade mal ein paar Prozent der Stimmen holen.

    Seien wir mal ehrlich: So verheerend, wie sich in Deutschland derzeit die islamkritische, bürgerlich-konservative Bewegung darstellt, haben wir es gar nicht verdient, unserer Ziele (jetzt) durchzusetzen. Gruppen von der Schlagkraft der PVV oder FPÖ dagegen lassen sich auch durch die linke Medienmafia nicht mehr wirksam totschweigen. Soweit sind wir hierzulande noch nicht mal ansatzweise, und mit den wirren Vorschlägen aus dem Hause Kopp werden wir da auch nie hinkommen.

  99. @#116 eazy-e:
    Noch ein Antifant… ;-). Lustig heute. Oder immer wenn es um Ulfkotte geht.

  100. #116 eazy-e (16. Nov 2011 20:19)

    Ach kommt schon, der Typ will nur Schmöckers verkaufen.
    Bei der Frequenz ist Qualität wohl nicht mal sekundär.

    so war es auch bei Sarazin. Das einzige, was den immer gleichen Leuten (welche das Buch nicht gelesen haben, und damit vermutlich intellektuell auch überfordert wären) einfällt ist, daß der Author mit seiner Arbeit auch Geld verdienen könnte!
    Weiter reicht der Horizont nicht.

    und bei diesem Kommentar ist Qualität nicht mal in Spurenelementen vorhanden!

  101. @#119 Wotan47:
    Der war gut. Diese Antifanten nerven. Kleiner Tipp: Verfolge mal die letzten Diskussionen bei Ulfkotte: Wikipedia. Der Antifant Fröhlicher Türke gibt sich große Mühe…

  102. #91/#44 UltraorthodoxerUnglaeubiger:

    @#88 Heta: Das ist eine dreiste Lüge! Der Fäkalien-Dschihad basiert eben nicht auf diese Erdbeeren Geschichte! Du hast offensichtlich nur die Antifa Hetze von Wikipedia vernommen, die inzwischen… Du wirst hier mit Lügen niemanden überzeugen. Bei der Antifa klappt das vielleicht, aber nicht hier auf PI!!!

    Bevor Sie hier weiter rumkrakeelen, sollten Sie nochmal den von Ihnen verlinkten Artikel lesen, der beginnt mit dem Satz: „Auf immer mehr niederösterreichischen Erdbeerplantagen müssen die Pflückerinen schon seit 2008 Hosen tragen…“

    Im nachfolgenden Absatz will Ulfkotte uns weismachen, dass der „aus Algerien stammende 42 Jahre alte Mitbürger Sahnou D.“ eine Gefahr für Europa sei. „Er hatte uns Europäer auf eine für uns ungewöhnliche Weise »bereichert«: Er streifte durch die Lebensmittelabteilungen europäischer Supermärkte und verspritze dort…“ Sahnou Daifallah beschränkte sich jedoch auf Gloucestershire in Südwestengland und sitzt seit 2009 für neun Jahre im Knast. Mit dem Artikel wollte Ulfkotte Moslems bzw. „Orientalen“ für die Verbreitung des „EHEC-Darmbakteriums“ verantwortlich machen, man kann froh sein, dass der paranoide Kram nur im abseitigen Kopp-Verlag verbreitet worden ist.

  103. @#121 Heta:
    Sie versuchen zu retten, was zu retten ist. Sie sprachen zu erst eindeutig davon, dass die Muslimas in terroristischer Absicht auf die Plantagen gepinkelt haben. Jedenfalls soll das so von Ulfkotte kolportiert worden sein. Unfassbar, wie Antifanten einfache Texte „interpretieren“, um Ulfkotte in die paranoide Ecke drängen zu können.

    Der Artikel beschäftigt sich mit den Hygienevorstellungen der Orientalen sowie mit der Tatsache, dass es in der Tat diese Form von „Terror“ gibt. Damit alle den Diskurs nachvollziehen können: #84, #88, #91, #94.

    Dr. Ulfkotte hat lediglich einen Verdacht geäußert und diesen durch andere Beispiele seinen Lesern näher bringen wollen. Sie interpretieren in den Artikel Dinge hinein, die dort definitiv nicht stehen. Noch einmal:

    Wir haben schon vor genau drei Jahren an dieser Stelle über den unappetitlichen Fäkalien-Dschihad berichtet. Auch die Geheimdienste warnen schon seit Jahren vor dem Fäkalien-Dschihad. In den ausgewerteten Anleitungen islamistischer Terrorgruppen für möglichst unerwartete Angriffe auf westliche Bürger ist der Fäkalien-Dschihad ja ausführlich erwähnt. In Deutschland ignoriert man das. Während man in Deutschland über die Herkunft des EHEC-Darmbakteriums rätselt, kennt man die Verbreitungsart in vielen anderen westlichen Staaten schon seit Jahren.

    Es ist bezeichnend, dass diese Stelle nicht zitiert wird. Auffallend ist, dass Sie zuerst lediglich von den Plantagen gesprochen haben, so wie es die Antifanten auf Wikipedia gemacht haben:

    Nachdem im Sommer 2011 schwere [[EHEC]]-Infektionen in Deutschland und anderen europäischen Ländern gehäuft auftraten, legte Ulfkotte Ende Mai dieses Jahres nahe, dass die Epidemie von in terroristischer Absicht auf europäische Felder defäkierenden Muslimen verbreitet worden sein könnte.

    Den Link finden die PI-Leser weiter oben, die Nummern habe ich ja angegeben. Theoretisch hätte es was mit dem Fäkalien-Dschihad zu tun gehabt hätten. Nur: Sein Verdacht war nicht einfach auf Plantagen beschränkt, und Hygieneprobleme führen zu Komplikationen.

    Sie brauchen mich nicht auf den Artikel aufmerksam machen, ich kenne ihn. Sie sollten ihn mal unvoreingenommen lesen und aufhören, Ulfkotte als paranoid darzustellen.

  104. Nachtrag: Jedesmal wenn es um Ulfkotte geht, fängt Heta an. Und immer mit denselben Beispielen. Nervig vor allem, weil es in dem Buch nicht um den Dschihad geht. Auch nicht um den Fäkalien Dschihad.

    Sie versuchen alles, damit niemand seine Bücher kauft und die Fakten nicht ans Tageslicht kommen. Die ganze Welt weiß jedoch: Muslime sind in ganz Europa für viele Probleme verantwortlich, sorry.

  105. Ja, Muslime sind für ganz viele Probleme hier und anderswo in Europa verantwortlich. Aber es macht mir Angst, wenn sich hier und anderswo diejenigen in den Vordergrund spielen, die uns die Botschaft unterzujubeln versuchen, man müsse demokratische und rechtsstaatliche Prinzipien beseitigen, um die Islamisierung zu stoppen.

    Die wollen nämlich etwas ganz anderes, und das ist nicht so wahnsinnig viel erstrebenswerter als der Islam.

  106. @#126 Hamburger:

    Aber es macht mir Angst, wenn sich hier und anderswo diejenigen in den Vordergrund spielen, die uns die Botschaft unterzujubeln versuchen, man müsse demokratische und rechtsstaatliche Prinzipien beseitigen, um die Islamisierung zu stoppen.

    Krieg führen ist demokratisch, wenn man sich damit verteidigt. Ich meine, hey, wir können auch weiterhin demokratisch wählen gehen und dann abwarten, wie sich die Probleme zuspitzen… Irgendwann eskaliert das sowieso. Ob mit oder ohne EHEC.

  107. Ulfkotte mag ja gerne weiter seine Bücher schreiben. Ich hab’s auch schon gelesen. Aber er ist einer, der schnell mal die Grenzen zur Realität überschreitet, im Gegenteil zu Sarrazin. Macht ja auch nichts aber wer ihn einmal im Fernsehen hat reden hören, der kann eigentlich nur Mitleid für die arme Wurst haben – was für eine Luftblase….

  108. #126 Hamburger (16. Nov 2011 21:30)

    Aber es macht mir Angst, wenn sich hier und anderswo diejenigen in den Vordergrund spielen, die uns die Botschaft unterzujubeln versuchen, man müsse demokratische und rechtsstaatliche Prinzipien beseitigen, um die Islamisierung zu stoppen.

    Aber es macht mir noch viel mehr Angst, wenn hier und anderswo diejenigen, die meinen man müsse demokratische und rechtsstaatliche Prinzipien beseitigen um die Islamisierung durchzudrücken, die Macht haben.

    Und das sieht man jeden Tag in Absurdistan!
    In der Politik, in den Medien, in der Lehre, in der Kirchenführung und vor Allem in der Justiz

  109. Ist doch ganz klar. Der erst Abschnitt von Ulfkotte ist ironisch. Natürlich will er die Entwicklung noch aufhalten.

  110. #129 Wotan47

    Aber es macht mir noch viel mehr Angst, wenn hier und anderswo diejenigen, die meinen man müsse demokratische und rechtsstaatliche Prinzipien beseitigen um die Islamisierung durchzudrücken, die Macht haben.

    Für solche Typen gibt’s immer noch das Königsrecht des Bürgers: Die Abwahl. Aber solange bei entsprechenden Gelegenheiten neunzig Prozent und mehr des Wahlvolks ihr Einverständnis mit dieser Politik erklären, fehlt es den Islamkritikern schlicht an Legitimation, auch wenn alle möglichen Konstrukte bis hin zum Widerstandsrecht strapaziert werden, um das Gegenteil zu belegen.

    In den 80er Jahren gab es eine Strömung bei den Grünen, die ähnlich argumentierte: Man habe zwar keine parlamentarischen Mehrheiten, sei aber intelligenter und besser informiert („qualifizierte Minderheit“) als der gemeine Mob, also dürfe man sich das Recht herausnehmen, aus dieser Position heraus Mehrheitsentscheidungen nicht zu akzeptieren. Nur um mal aufzuzeigen, was für ein gefährliches Pflaster diese Diskussion über die Ablehnung parlamentarischer Entscheidungen sein kann.

    Mir gefällt ja auch nicht, daß der Michel die Islamisierung (noch) dermaßen verschnarcht durchwinkt, aber die Alternative wäre die Abschaffung der Demokratie und des Rechtsstaats. Das wollen die Rechtgläubigen aber auch, da kann ich ihnen auch gleich das Feld überlassen 🙂

  111. @#131 Hamburger:
    DEine Beiträge sind schwach, sorry.

    @#128 Werner-T5:
    Der Wiki Mann ist wieder da. Ich habe Ulfotte ach schon oft im TV gesehen. Kein Wunder, ist er doch anerkannter Fachmann. Armselig sind diejenigen, die mangels Argumenten total unsachlich werden müssen.

  112. Hallo #121 Heta!

    Schreibe doch lieber bei WON und SPON.

    Kein
    Reiner Zufall,
    die freuen sich riesig darüber!

  113. #132 UltraorthodoxerUnglaeubiger

    @#131 Hamburger:
    DEine Beiträge sind schwach, sorry.

    Du wirst es ja beurteilen können, als erwiesener Meister des geschliffenen Arguments :->

  114. #131 Hamburger (16. Nov 2011 22:14)

    Für solche Typen gibt’s immer noch das Königsrecht des Bürgers: Die Abwahl. Aber solange bei entsprechenden Gelegenheiten neunzig Prozent und mehr des Wahlvolks ihr Einverständnis mit dieser Politik erklären, fehlt es den Islamkritikern schlicht an Legitimation, auch wenn alle möglichen Konstrukte bis hin zum Widerstandsrecht strapaziert werden, um das Gegenteil zu belegen.

    stimmt, und genau das macht mich wahnsinnig.
    Sehen die Menschen nicht was passiert?
    Seit Jahrzehnten hören wir: warum haben die damals weggesehen, warum haben die es zugelassen…
    und heute? Exakt das Selbe!
    Die werden irgendwann auch von ihren Enkeln gefragt werden: warum habt ihr das zugelassen?
    Sind wir schon dermassen verblödet?

    Mir gefällt ja auch nicht, daß der Michel die Islamisierung (noch) dermaßen verschnarcht durchwinkt, aber die Alternative wäre die Abschaffung der Demokratie und des Rechtsstaats. Das wollen die Rechtgläubigen aber auch, da kann ich ihnen auch gleich das Feld überlassen

    Frage: haben wir noch eine Demokratie oder nur noch eine Parteienoligarchie ?
    Haben wir noch einen Rechtsstaat?
    Wenn wir genau hinsehen habe ich meine Zweifel!
    Gilt die FDGO noch oder hat es die Selbe Qualität wie die „Demokratie“ im Namen der DDR?
    Haben wir eine „Gesinnungsdiktatur“ wenn man sieht, wie mit Dissidenten umgegangen wird?
    Sie landen zwar nicht im Gefängnis, aber werden wirtschaftlich und gesellschaftlich „fertiggemacht“.
    Ist unser GG mehr Wert als das Papier auf dem es gedruckt ist?
    Da habe ich meine Zweifel!
    Es wird jeden Tag gebrochen. Vor Allem von den Leuten, deren Aufgabe der Schutz des GG ist!

  115. @#134 Hamburger:
    Das bin ich und das habe ich auch mehrfach unter Beweis gestellt.

    @#133 Reiner-Zufall:
    Er ist jetzt unter Werner-T5 unterwegs, nach dem ich ihn platt gemacht habe, musste er sich nochmals anmelden und das letzte Wort haben. Oder aber ein Kumpel der Antifa. An die U-Boote:

    Dr. Ulfkotte klärt uns darüber auf, dass wir nur mit Muslimen so viele Probleme haben. Und bald fangen die ethnischen Säuberungen an, wie von Ulfkotte beschrieben. Er beruft sich auf Gerald Celente. Und wir recht behalten. Ich freue mich schon, wenn die Kopflumpen bald weg sind.

  116. @#131 Hamburger:

    Aber solange bei entsprechenden Gelegenheiten neunzig Prozent und mehr des Wahlvolks ihr Einverständnis mit dieser Politik erklären, fehlt es den Islamkritikern schlicht an Legitimation(…)

    Nein, die Legitimation wird durch das GG gerechtfertigt, welches Du ja verteidigen möchtest. Du macht viel bla bla. Islamkritiker können sich auf Artikel 5 GG berufen. Und noch was: Neunzig Prozent? Die meisten haben die Schnauze voll, wählen aber immer ihre Partei. Noch. Die Medien nicht vergessen, die üben einen immensen Einfluss aus.

  117. @#131 Hamburger:

    Mir gefällt ja auch nicht, daß der Michel die Islamisierung (noch) dermaßen verschnarcht durchwinkt, aber die Alternative wäre die Abschaffung der Demokratie und des Rechtsstaats.

    Du laberst einen Stuss, das gibt es gar nicht. Die Alternative sieht die Beseitigung einer verfassungswidrigen Ideologie vor. Dafür muss man den Rechtsstaat lediglich ausschöpfen und Gesetze verschärfen. Beispiel.

  118. #136 UltraorthodoxerUnglaeubiger:

    Und bald fangen die ethnischen Säuberungen an, wie von Ulfkotte beschrieben. Er beruft sich auf Gerald Celente.

    Sie sind tatsächlich ein gläubiger Ulfkotte-Jünger. Bei dieser angeblichen Celente-„Studie“ handelt es sich um ein Interview, das Celente der holländischen Gratiszeitung „DePers“ gegeben hat, da behauptet er auch anderen Unfug:

    http://geraldcelentechannel.blogspot.com/2010/10/celente-muslims-in-europe-pack-your.html

  119. @#139 Heta:

    Sie sind tatsächlich ein gläubiger Ulfkotte-Jünger. Bei dieser angeblichen Celente-„Studie“ handelt es sich um ein Interview, das Celente der holländischen Gratiszeitung „DePers“ gegeben hat, da behauptet er auch anderen Unfug:

    Auch das ist falsch!!! Lassen Sie es doch bleiben. Die Prognosen sind kostenpflichtig und online zu erwerben.

    http://www.trendsresearch.com/gerald.php

    Der Mann wird nicht umsonst so oft in den amerikanischen Medien zitiert. Und nicht nur dort. Sie versuchen aber mangels Argumente wieder einen auf unseriös zu machen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-ab-2-12-kriege-wieder-mitten-in-europa.html

    Wurde inzwischen schon auf 2011 korrigiert. Auch diesen Bericht hat Ulfkotte abgefasst. Den ersten habe ich im Original gesehen, Sie können sich Ihre Manipulationen sparen. Im Übrigen ist Vieles schon eingetreten.

  120. http://www.trendsresearch.com/predictions/TopTrends2011.pdf

    Punkt 10. Der Rest ist kostenpflichtig. Lasse es bleiben. Wie armselig muss man sein, um dermaßen die Realität zu verleugnen??? Als ob der Ulfkotte ausschließlich Grimmsmärchen erzählen würde. Wäre das der Fall, würde er sowieso im Knast sitzen. Und ganz sicher nicht im öffentlich rechtlichen TV als gefragter Gast auftreten.

  121. Faekalien Jihad und die Anwendung von Leichengift, Ricin, Anthrax und anderen Giften ist keine Erfindung von Ulfkotte, sondern stammt direkt aus dem Al Qaeda Manual.

    Wir haben ausreichend Material fuer die Beweisfuehrung.

  122. Prepare Survive Prevail steht auf dem Cover der Ausgabe. Haupttitel: The 1st Great War of the 21st Century. Nur ein Interview soll es sein, so so…

    Bei dieser angeblichen Celente-„Studie“ handelt es sich um ein Interview, das Celente der holländischen Gratiszeitung „DePers“ gegeben hat, da behauptet er auch anderen Unfug:

  123. @#146 Andy2:

    Du bist es aber nicht selber? Udo?

    Nein. Aber ich mag Dr. Ulfkotte, finde ihn sympathisch, kompetent und seine Bücher lese ich immer mit Begeisterung, auch wenn Heta das nicht wahr haben will… Er ist unbestritten ein Fachmann, das können selbst seine Gegner nicht negieren.

  124. Ich finde Ulfkotte tut damit das Selbe wie die NPD tut: Er diffamiert nationalkonservative Bürger indem er sich Nazimethoden bedient und so erst Munition für die Linken liefert. Die frage ist: Tut er das absichtlich oder will er nur in trüben Gewässern fischen? Auf jeden Fall erweist er allen national gesinnten Demokraten damit einen Bärendienst.

  125. @#147 Neusprech1:
    Das war jetzt total übertrieben, liegt aber sicherlich daran, dass kewil, der sehr engagiert auf PI arbeitet, unglücklich zitiert hat.
    Man sollte das Buch am besten vollständig lesen!

    Er fand das Handeln der Engländer super, was aus dem Buch klar hervorgeht. Die Briten haben sich indes nicht bei den Nazis bedient, sondern lediglich hart durchgegriffen. So muss das sein.

  126. Bravo Herr Ulfkotte !!!
    Alle Anonymiker können große Worte spucken, na toll.
    Dieser Mann, von dem bestimmt Schätzchen wissen, wo sein Haus wohnt, zeigt Flagge und wer nicht will, daß dieses Tempo der Entdeutschung beibehalten wird, der sollte diesen Artikel besser 2 x lesen.
    Man kann sich natürlich über Formulierungen aufregen, ach wie kann man es doch alles viel besser machen …
    Auch hier werden also die Schlauberger und Alleswisser mehr, war zu erwarten.
    Ich kenne Viele, die schon zu DDR-Zeiten immer eine Faust in der Tasche gemacht haben, wenn sie an der SED-Kreisleitung vorbeigegangen sind
    Deutschland und seine Deutschen, wird es viel später in den Geschichtsbüchern heißen, war mal …
    Literaturkritiker fand ich schon vor Jahrzehnten grenzwertig, weil sie alles können – außer Bücher schreiben.
    Jetzt haben wir eine neue Qualität …
    Heinrich Heine hatte Recht.

  127. #138 UltraorthodoxerUnglaeubiger

    Die Alternative sieht die Beseitigung einer verfassungswidrigen Ideologie vor. Dafür muss man den Rechtsstaat lediglich ausschöpfen und Gesetze verschärfen. Beispiel.

    Sie haben es tatsächlich nicht kapiert, oder? Meine Ausführungen über die Grundgesetz- und Menschenrechtsfeindlichkeit der von manchen favorisierten Methoden zur Bekämpfung der Islamisierung bezogen sich einzig und allein auf die wirren Vorschläge von Ulfkotte und seiner Korona. Zu diesem kontraproduktiven Schwachsinn zähle ich im übrigen auch Projekte wie „Nürnberg 2.0“ mit seiner kaum verbrämten Drohkulisse gegen Leute, die ich auch nicht mag, die aber immerhin ein Wählermandat vorweisen können im Gegensatz zu denen, die sich hier anmaßen, sich außerhalb der verfassungsmäßigen und rechtsstaatlichen Ordnung stellen zu dürfen.

    Die Möglichkeit der Gesetzesverschärfung (übrigens ein rechtsstaatliches Mittel und nicht eines der Marke Ulfkotte) hatte ich übrigens erwähnt, und wenn sie meine Ausführungen zu Kanada bzw. Australien oder zum Sozialkonto verstanden hätten, wäre Ihnen dies auch klar geworden.

    Deshalb nochmal zum Mitschreiben: Ich halte die Möglichkeiten des demokratischen Rechtsstaates bei der Bekämpfung der Islamisierung keinesfalls für ausgeschöpft – daß es geht, sieht man ja daran, mit welcher Vehemenz sich dieser Staat auf alles stürzt, was als „rechts“ verortet wird. Gerade weil ich das so sehe (und weil die Menschen – immer noch, leider – überwiegend den Parteien ihre Stimme geben, die eine härtere Linie gegen Islam und Integrationsverweigerung ablehnen), lehne ich Ulfkottes wutschnaubende „Lösungsvorschläge“ ab – die spielen sich nämlich nicht nur außerhalb des Wertekanons unserer Verfassung ab, sondern sind geeignet, im Sinne einer false flag operation die Islamkritik ihre gerade mühsam im Aufbau befindliche Legitimation zu kosten.

  128. #2 WahrerSozialDemokrat (16. Nov 2011 12:55)

    Ulfkotte ist gut bei der Beschreibung und Darstellung von Problemen, aber bei den “Lösungsvorschlägen” wird mir zum Teil übel…

    Bitte Beispiele!

    Weil er Ausländern Sozialhilfe sperren oder sie rausschmeißen will? Dann bist Du wirklich schon sehr indoktriniert.

    Sicherlich sind Vorschläge dabei, die rechtlich nicht durchsetzbar sind, aber wenn solche Sanktionen öffentlich diskutiert würden, hätte schon das heilende Wirkung.

  129. @#149 Hamburger:
    SIE haben es nach wie vor nicht verstanden! Die Lage ist extrem ernst. Außerdem bin ich hier eigentlich mit allen per Du.

    Nürnberg 2.0 ist legitim, steht auf dem Boden des GG. Mehr noch, als die marxistischen Psychopathen. Und sinnlos ist diese Seite nicht, aber Sie werden schon noch früh genug merken, was ich damit meine…

Comments are closed.