Ein ehemaliger afghanischer Geheimdienstchef, der wegen Massenverbrechen gesucht wird, hat über Jahre hinweg unerkannt als Zeitungsverkäufer in München gelebt. Er soll für 30.000 Morde unter der sowjetischen Besatzung verantwortlich sein. Da kann man die Dönermorde zahlenmmäßig  vergessen! Der Tatverdächtige soll Chef aller Haftanstalten sowie Leiter der Verhör- und Folterzentralen gewesen sein. In der Zwischenzeit ist der ehemalige Flüchtling deutscher Staatsbürger.

Der Fall wirft ein paar Fragen auf. Wieviele Asylanten sind denn noch Mörder oder gar Massenmörder? Warum wird in diesem Ausländer-Milieu nicht stärker ermittelt? Wieviele Killer haben wir noch als Asylanten und Flüchtlinge aufgenommen und politkorrekt eingebürgert?

Dieser Afghane ist nicht der einzige Massenmörder! Gugeln Sie nach Ignace Murwanashyaka, einem weiteren Kriegsverbrecher, der hier auch Asyl beantragt hatte. Es müssen aber nicht gleich Massenmörder sein, Mörder reicht auch schon. Die JF berichtet gerade über die Attentäter von Sivas,  mehrere türkische Mörder, die hier seit Jahren frei herumlaufen. Kümmert keinen! PI hatte im Oktober über das Attentat berichtet!

Und dann ist da gerade noch der überschwenglich gefeierte „arabische Frühling“. Da öffneten sich allerlei Gefängnistore von Tunis bis Kairo, und die Medien-Naivlinge hierzulande taten so, als ob nur arme, politische Gefangene herausgekommen wären. Das ist lächerlich und dumm! Natürlich gibt es auch in Libyen, Ägypten und Tunesien Serienmörder, Sexualtäter, Kinderschänder und andere Verbrecher. Europa nimmt die alle auf. Es ist geradezu der Witz beim Asylverfahren, daß ein zum Tode verurteilter Mörder hier der klassische Asylant ist, cder bleiben darf. Auch Kirchenasyl und ein Segen vom Pastor ist nicht ausgeschlossen. Wie gerade mehrere Schweizer Beamte bestätigt haben, sind bei den Tunesiern, die aktuell in die Schweiz strömen, Verbrecher dabei!

PI fordert vom Staat eine genauere Überprüfung der Asylanten, am besten durch das Bundeskriminalamt. Den Dönermördern konnten bisher „nur“ 10 Morde nachgewiesen werden, und dann lebt mitten in München ein afghanischer  Zeitungsverkäufer, der an 30.000 Morden beteiligt sein soll, und niemand regt sich auf!

PS: Wir verharmlosen und relativieren rechte Gewalt nicht, wie uns immer wieder vorgeworfen wird. PI ist ein konservatives Blog und wendet sich gegen alle Straftaten, egal von welcher Seite. Da die gleichgeschalteten linken Medien aber linke Gewalt und Migranten-Kriminalität verschweigen und verharmlosen, so gut es geht, müssen wir immer wieder Gegenpositionen beziehen, woraus sich dann ein schiefes Bild ergeben könnte.

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. Das ist dann ja wohl einer jener Facharbeiter, sogar mit Berufserfahrung, auf die wir hier so dringend angewiesen sind.

  2. Terroristen, die Säure und andere Mittel zum Bombenbau ansammeln, können sich in Deutschland mit einem Putzfimmel rausreden, da mit solchen Mitteln auch das Bad gereinigt werden könnte.
    Habe diesbezüglich schon vor Wochen darauf aufmerksam gemacht.

  3. wetten, dass er (wenn überhaupt angeklagt wird) weniger bekommt als 3 jahre knast, also weniger, als die phösen kino.to – raubkopierer!

  4. Das ist doch nur die Spitze des Eisberges, hier laufen tausende z.T. Schwerstkriminelle auf Asyl rum – ist doch als Methode zu Untertauchen geradezu prädestiniert!

    Und diese Flüchtlinge™ können auch noch mit tiefster Überzeugung und völlig zu recht behaupten in der Heymat verfolgt™ zu werden…

  5. Kein Land der Welt würde Nazis Asyl anbieten, sie versorgen und schützen. Also warum tut unsere Regierung das?

    Das muss man verstehen, er hatte womöglich eine schlimme Kindheit, schließlich wird er im Islam aufgewachsen sein? Oder ist er traumatisiert von seinen begangen Straftaten die ihn nicht zum Helden gemacht haben?

  6. OT ARD Videotext 141
    Forscher: 10 Prozent denken rechts
    Der Sozialforscher Wilhelm Heitmeyer
    beklagt eine zunehmende Fremdenfeind-
    lichkeit in Deutschland. „Etwa 10 Pro-
    zent der Deutschen denken durch und
    durch rechts“, sagte er dem Nachrich-
    tenmagazin „Der Spiegel“.

    Heitmeyer sieht auch eine zunehmend ne-
    gative Einstellung gegenüber Minderhei-
    ten. Seine über zehn Jahre dauernde
    Studie zeige eine Abwertung von Lang-
    zeitarbeitslosen, Zuwanderern und Be-
    hinderten – vor allem seit der Wirt-
    schaftskrise 2008. „Die zunehmende
    Spaltung zersetzt das Miteinander.
    ——————-interessant
    Wenn man unter rechts, die Sorge um unsere Gesellschaft meint,ist diese Zahl so meine ich ,noch stark untertrieben.Hier wird natürlich alles in einen Topf geworfen,nur um diese „Gesinnungsentwicklung“ in die phööse rechtsrarrradikale terrrrorrrzählenecke zu manövrieren.

  7. lerad (15:57):
    >>Kein Land der Welt würde Nazis Asyl anbieten, sie versorgen und schützen.<<

    Argentinien hat das ab 1945 getan. Allerdings versprach sich Argentinien davon Geld, tatkräftige Neubürger und Know How; z.B. für’s Militär und die Industrie; sowie Loyalität. Die Rechnung ging unter’m Strich wohl auch auf (so eklig ich das auch finde); während Germanistan sich wohl im Wesentlichen Verbrecher ins Land holt, die dann in der sozialen Hängematte liegen und das Land obendrauf zerstören wollen.

  8. „Den Dönermördern konnten bisher “nur” 1o Morde nachgewiesen werden“

    Nachgewiesen? Ist mir da etwas entgangen?

  9. Zuerst alimentieren wir solche Typen mit Hartz IV (und Wohngeld und Heizkosten etc.), dann bekommen sie freie Kost und Logis in einer Wellness-Zelle. Und wann fangen diese Fachkräfte an, für unsere Renten aufzukommen?

  10. #10 Graue Eminenz (11. Dez 2011 16:19)

    Hüstel… ich sage nur mal „Operation Paperclip“.

    Der eine Horten-Bruder lebte in Argentinien, der andere in den USA. Beide bauten sie weiter an ihren Nurflüglern.

    Was denn auch sonst?

  11. @#10 Graue Eminenz
    Ok, Argentinien. Aber im Ernst, wenn ein Nazi behauptet er sei ein politisch Verfolgter und sucht Asyl. Da würden sich die Länder doch scheckig lachen. Ich stelle mir gerade vor, dass ein Nazi in Israel oder Polen Asyl beantragt. 😉

  12. Ein ehemaliger afghanischer Geheimdienstchef, der wegen Massenverbrechen gesucht wird, hat über Jahre hinweg unerkannt als Zeitungsverkäufer in München gelebt. Er soll für 30.000 Morde unter der sowjetischen Besatzung verantwortlich sein.

    Da hat er mehr Leute umgelegt, als Zeitungen verkauft. Ein Fall fürs Guinessbuch.

  13. „Das ist dann ja wohl einer jener Facharbeiter, sogar mit Berufserfahrung, auf die wir hier so dringend angewiesen sind.“

    Nur wenn wir zu Adolf zurück kehren würden.

  14. Ich weiß nicht was es da zu klagen gibt? Ganz klar ein Facharbeiter als Investition für die Zukunft, denn wenn die Linken erst wieder an der Macht sind brauchen sie jeden mit Erfahrung für ihre Lager.

  15. „Da kann man die Dönermorde zahlenmmäßig vergessen!“

    Das ist Relativismus, der ähnlich wie Revisionimus bestraft wird.

    Die Singularität von Verbrechen gegen Migranten in Deutschland darf niemals geleugnet werden!

  16. Stefan Cel Mare (16:25):
    >>Hüstel… ich sage nur mal “Operation Paperclip”.<<

    Das nenne ich angelsächsischen Pragmatismus. 😉
    .
    Übrigens: Die Kanadier haben sich 1945 Panzer-Meyer gegriffen und ihn wegen der Ermordung kanadischer Kriegsgefangener zum Tode verurteilt. Wenig später hat man dieses Urteil in Lebenslänglich umgewandelt, ihn nach Kanada gebracht und ihm zur Auflage gemacht, an der Modernisierung der kanadischen Panzertruppe mitzuwirken. Wegen seiner großen Verdienste dabei hat man ihn dann 1951 an die Bundesrepublik überstellt, wo er 1954 (unter Mitwirkung Kanadas) begnadigt wurde.

  17. WIKIPEDIA ZU MURSWANASHYAKA
    >Zwischen 2001 und 2006 reiste Murswanashyaka mehrfach zwischen Deutschland und Kongo hin und her, unterzog sich in den Wäldern sogar einer zweimonatigen Militärausbildung….

    ….gab sich der Ruander als politisch Verfolgter aus. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) genehmigte den Antrag binnen sechs Wochen. Er erhielt eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis.[2]<
    – – – –
    Und das er munter wieder dort hinreist, wo er vorgeblich verfolgt wird – was sagt das BAMF dazu ???

  18. Ich kenne den Islam gut. Besser jedenfalls als die Muslime selbst, oder ihre Kontrollorgane – die ja kaum etwas ausserhalb ihres kranken Weltbildes kennen!
    Niemals hätte man einen einzigen religösen Muslime einwandern lasen. Niemals Moscheen und Koranschulen hinstellen lassen. Niemals dieserHass&Gewaltreligion „Religionsfreiheit“ erteilen sollen.
    Nur Muslime einwandern lassen – die VOR dem Islam geflohen wären. Wir hätten ein ganz anderes „Klientel“ hier.
    #Der Islam ist einfach gesagt:
    „Ein kollektiver Masenwahn, der eine kranke und militante Gesellschaft hervorgebracht hat!“
    Nicht mehr, nicht weniger.
    Kein Land der Erde, niemand braucht den Islam. Er ruiniert das Leben jedes Menschens. Er macht ihn zur willigen Marionette, Zombies des Willens der Religionsfunktionäre, der Despoten!
    Jeder! Muslim – kann manipuliert, instrumentalisiert, radikalisiert, fanatisiert werden.
    Der Islam ist eine Gehirnwäsche, die nie mehr decodiert werden kann.
    Das gilt auch für Obama im W.H.
    Wie konnte so etwas passieren?
    Ja, und wieso lässt man Europa durch den Islam zerstören?
    Weiss wer eine Antwort

  19. … drum prüfe, wer sich ewig bindet! Wenn Asylanten in unsere Länder zuwandern, sollte doch behördlicherseits deren Vergangenheit umfassend geprüft werden. Es muss doch das Anliegen dieser Abklärungen sein, dass keine Verbrecher oder gar Massenmörder unseren Sozialsystemen zugeführt wird. Umso mehr, wenn islamische Ausländer nach unserer Staatsbürgerschaft nachsuchen. Wieder einmal haben die Verantwortlichen weggeschaut, zum Nachteil aller.

  20. Da die gleichgeschalteten linken Medien aber linke Gewalt und Migranten-Kriminalität verschweigen und verharmlosen, so gut es geht, müssen wir immer wieder Gegenpositionen beziehen, woraus sich dann ein schiefes Bild ergeben könnte.

    Ganz egal, was wir tun, es wird sich immer und auf jeden Fall ein schiefes Bild ergeben, weil unsere MSM das so will!

  21. Das geht schon inordnung in Deutschland!
    Diese Asylbewerber sind ja schlieslich alles Lupenreine Demokraten!(Würg,brech,kotz)
    Die gehören ja auch alle einem anderen Volk an sind ja schlieslich keine pöhsen Nazis wie wir deutschen!

  22. @#22 janeaustin

    Gäbe es darauf eine einzige spezifische Antwort, dann wäre die Lösung sehr nahe. Aber ich glaube es sind viele verschiedene Gründe, wie Gutmenschen, Linke, Weicheier, Unwissende, Antinationalisten, „Nie wieder Deutschland“, „Deutschland muss vernichtet werden“, „Deutsche müssen ausgerottet werden“ Amerikanisierung, Druck von Außen (Gastarbeiter), Geld, Ressourcen, Einfluss, „Toleranz“, Gastfreundschaft. Um nur ein paar Gründe zu erwähnen.

    Wenn ich falsch liege, korrigiert mich.

  23. ich weiss 100%ig , lernte ihn vor 15 jahren kurz näher kennen ) das sich auch der Sohn des damalischen somalischen Geheimdienstchefs hier um Asyl bemühte ( Spitzname Camel`s Milk Hamzah Mohamed …)

    Ich weiss noch wie andere Somalier vor Furcht erstarrten , als sie ihn sahen …

    Ich arbeitete damals freiwillig in der Asyl-Betreuung!

  24. @ kewill
    bis heute ist nicht einer dieser (döner)morde nachgewiesen bzw. aufgeklärt.
    augenzeugen = keine
    überwachungsvideos = keine
    dna am tatort = keine
    fingeabdrücke = keine
    sonstige spuren = keine
    zuordnung der pistole = nicht möglich
    medienvorverurteilung = gigantisch
    nazikeulenbrille = umfassend

  25. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  26. Was soll dieser dümmliche PI-Artikel ?!?

    Einfach mal die Luft anhalten und die ganze Angelegenheit sachlich beurteilen.

    Jeder, der mehrere schwere Straftaten verübt hat, und sich der Strafverfolgung durch Asyl in einem anderen Land entzieht, handelt vernünftig und zielorientiert,

    Jede Institution und Organisation, in der die Mitarbeiter mit der Betreuung von Asylbewerbern ihr Gehalt verdienen, handelt rational und zielorientiert, wenn sie es bei den Kriterien für die Gewährung von Asyl nicht so genau nimmt:

    Denn eine aus moralischen Erwähungen reduzierte Anzahl von Neukunden, die das komplette Spektrum der – vom Steuerzahler finazierten – Betreuungs- und Sozialleistungen beanspruchen, bedeutet:

    Weniger Einnahmen für die Beschäftigten in der Sozialindustrie und eine höhere Arbeitslosigkeit in den juristischen und sozialwissenschaftlichen Berufszweigen.

    Das Einzige, was ich dieser berufserfahrenen afghanischen Führungskraft vorwerfen kann ist, dass er sein Talent verschwendet und keine der vielfältigen Karrierechancen ergriffen hat, die sich in einem modernen Einwanderungsland wie Deutschland anbieten.

    Denn wenn es tatsächlich stimmt, dass er aktiv an Massenmorden beteiligt war, dann sollte er zuerst bei Maischberger in der Talkshow auftreten.

    Falls er beim Anordnen der Morde nicht gerade in einer SS-Uniform fotografiert worden ist, dann wird er bei allen politisch korrekten Zuschauern die Herzen im Sturm erobern.

    Ein bisschen auf die Tränendrüse drücken und über diese schreckliche Melancholie erzählen, als er die vielen Leichen in die Massengräber purzeln sah. Überzeugende und leidenschaftliche Gefühlsregungen kommen im Fernsehen immer gut an.

    Oder er könnte auch einen wissenschaftlichen Artikel verfassen, wie man menschliche Biomasse optimal als ökologischen Dünger benutzt und welche Gemüsearten (z.B. Radieschen) damit am besten gedeihen.

    Und immer wieder und immer wieder und immer wieder daruf hinweisen, dass es in der ganzen Geschichte Afghanistan zu keinster Zeit diese schlimmen Dinge wie z.B. explodierende Kernkraftreaktoren oder mordende Neonazi-Bankräuber gegeben hat.

    Denn nur das ist es, was zählt und genau das wird jeden politisch korrekten Bürger sofort überzeugen, dass die die afghanische Kultur uns Deutschen eine ganze Menge zu bieten hat.

    Zusammenfassend:

    In unserer modernen und sozialen Gesellschaft dürfen ein paar mutmassliche Blutlachen in der Biographie kein Hinderungsgrund für gegenseitige Toleranz und ein friedhofliches Miteinander sein.

    Deutschland kann und darf auf kein Talent verzichten.

    Und außerdem:

    Niemand ist illegal!

  27. Das kommt davon, wenn komische „Menschenrechtsorganisationen“ und „Menschenrechtler“ zuviel Einfluss auf die Asylpolitik erhalten und dumpf-verallgemeinernd alle Ausländer in einen Topf schmeissen.

    Dass dieser Topf aus dem „Topf der per sè Unschuldigen und Guten“ besteht, ändert nichts daran, dass die Leute nach Abstammung und Herkunft ungleichbehandeln, sprich: rassistisch diskriminieren.

    Ich möchte den Aufschrei dieser Leute, die ganz bestimmte Ausländer per sè als „Gut und über jeden Verdacht erhaben“ ansehen, hören, wenn es heisst „Deutsche sind per sè gut und unschuldig“ oder „Amis sind per sè gut und unschuldig“.

    😀

  28. OT:

    Der User „Alfons“ hat vor zwei Tagen in einem Comment geschrieben:

    „Österreich steigt gerade aus der Atomenergie aus“.

    Österreich hatte noch nie Atomenergie. In Österreich gibt es ein Atomkraftwerk welches jedoch NIE in Betrieb genommen wurde!

    Ich weiß nicht, warum der User „Alfons“ solch einen Unsinn von sich gibt.

  29. @kewil:

    Warum bist du für die Atomkraft. Weil die „Linken“ dagegen sind?
    Hättest du gern ein Atomkraftwerk, bzw. ein Endlager für Atommüll bei dir in der Region??

    Was hat Atomkraft überhaupt mit PI zu tun?

    Sorry für den erneuten OT-Comment

  30. Was sich hier in Deutschland und ganz Westeuropa abspielt, ist eigentlich nicht mehr mit normalem Verstand zu fassen. Als wäre eine Art flächendeckende Geisteskrankheit ausgebrochen, nicht mehr nachzuvollziehen und mir fehlen immer mehr die Worte: Was hat das zu bedeuten?
    Wenn uns die oberen Zehntausend abschaffen wollen, was haben sie selbst davon? Das ist nicht schlüssig.
    In einer alten Schrift (weiß nicht mehr wo, kann auch Bibel gewesen sein) fand ich die Gottesworte: ICH gieße einen Schwindelgeist über sie aus und gebe sie in die Hände ihrer Feinde. Aber nur kurz, dann werden meine Kinder befreit …

    Dort sind wir heute, so durchweg krank und absolut irrsinnig, wie sich uns alles darstellt, genau dort sehen wir unsere Wirklichkeit. Wort für Wort stimmt das und wir erleben es.
    Wird hoffentlich nicht mehr lange dauern, dann wachen selbst die tumben Massen auf aus ihrer geistigen Grabesruhe und der pseudoreligiöse Satansspuk findet sein Ende.
    Legt weiter die Finger in die Wunde!
    Klärt weiter auf und gebt keine Ruhe, den Irrsinn beim Namen zu nennen.

    Wir sehen einfach vor Augen, wie krank und schlimm diese (alte) Welt eigentlich ist, wie heruntergewirtschaftet und jedes Recht verdreht bis zum Anschlag.

    Danke PI, allen mutigen Mitarbeitern und allen Kommentatoren, denen unser Land, unser Europa und unsere Lebensart was bedeutet und am Herzen liegt.

    Einen frohen Advent und viel Hoffnung und Zuversicht!

  31. …is doch egal, wir haben sogar die Mauermörder der Blutroten „intergriert“ also ihnen einen Job z.B. in einer Zeitung verschafft, denn als Journalistrt braucht man ja keine Ausbildung.

    Man bedenke: die DDR hatte ca. 1.000.000 Stasi-Agenten. die jüngsten waren 1989 mit ca. 16 (also Jahrgang 1973) angeheuert, die ersten dürften ca. Jahrgang 1930 gewesen sein, als sie 1949 angeheuert wurden, die meisten von ihnen dürften also noch leben. Von unserer 80.000.000-Bevölkerung hier sind ca. 50.000.000 älter als Jahrgang 1973, was bei einer Stasi von 1.000.000 bedeutet, daß uns jeder 50te, den wir auf der Staße treffen und über 40 ist, statistisch gesehen bei der Stasi war.

    Vor diesem Hintergrund können die heutigen Verhältnisse nicht verwundern.

  32. Zufügen sollte man noch, wäre dieses Schätzchen nicht eingereist, die Münchener Leser jahrelang keine Zeitung hätten kaufen können.

  33. Rot-Grün und nun leider auch die Merkel-CDU wollen Deutschland endgültig vernichten. Die schlimmsten Verbrecher der Menschheit werden nach Deutschland geschleust und erhalten hier Unterstützung und sogar noch ohne weiteres die deutsche Staatsangehörigkeit.

  34. Gibt es eine Stelle, wo man Anzeige erstatten kann? Auch der Öffentliche Dienst hat seine Arbeit anständig zu machen. Wer den Aufenthalt genehmigt hat, sollte zur Rechenschaft gezogen werden.

  35. Ich finde daß PI hier mit der Forderung alle Asylbewerber von den Behörden überprüfen zu lassen maßlos übertreibt.
    Schließlich sind die Strafvervolgungsbehörden gerade voll damit ausgelastet ganze Divisionen von Rechtsterroristen ausfindig zu machen und um den Block zu jagen.
    Ironie aus !

  36. Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.

    Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen

  37. Ich schreibe dazu keinen Kommentar aus zwei Gründen:
    a) mir fällt dazu nichts mehr ein und
    b) wenn mir dazu etwas einfallen würde, dann könnte es gegen mich verwendet werden.

  38. #31 Karl Martell

    den brauchste nicht verlinken, der schreibt doch seit Jahrzehnten eh immer das gleiche, Deutsche sind Nazis, mehr kann er nicht.

  39. Jetzt wäre eigentlich abzuwarten, ob sich zuerst der örtliche Moscheeverein oder die Bundestagsfraktion der LINKEN sich für ihn einsetzt.

    Aber trotzdem seltsam.
    Den Mann hat wohl seine Gier zerstört. Wäre er „blos“ nach Rußland getürmt, wäre er nie aufgedeckt worden.
    Was tat er hier?
    War er unkooperativ?
    Ich meine, sein Wissen könnte doch ein großer Pfand gegen die Taliban sein. Oder ist sein Wissen im Rahmen der neuen politischen Konstellation am Hindukusch eher gefährlich? Der kennt doch die ganzen Clans vor Ort und ihre doppelten getürkten Spielchen.
    Rache wird es ja wohl kaum gewesen sein…

  40. Übrigens ist wieder interessant, wie Türken auf Knopfdruck heulen und wehklagen können. Eine Riesen-Orient-Show. Schaut mal, wer in Kassel alles dabei war und was die Türken sagten:

    Vertreter der Stadt, der evangelische Landesbischof Dr. Martin Hein und viel Politprominenz wie der ehemalige Bundesfinanzminister Hans Eichel und Ex-Landrat Dr. Udo Schlitzberger hatten sich zu Beginn der Demonstration an dem Ort versammelt, wo Halit Yozgat ermordet worden war. In Anwesenheit des türkischen Generalkonsuls Ilhan Saygili aus Frankfurt legten sie an der Holländischen Straße 82 einen Kranz nieder. Der Imam der Stadtmoschee, Sevket Simsek, sprach ein Gebet. Als der Vater des Ermordeten, Ismail Yozgat, in lautes Wehklagen ausbrach und den Verlust seines geliebten Sohnes, seines „Lämmchens“ beweinte, hatten viele der Umstehenden Tränen in den Augen.

    http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/demo-gegen-rechts-vater-halit-yozgat-bricht-traenen-1525413.html

    Och. *Schnüff*.
    Ich habe nicht gehört, daß ein ähnlicher Rummel samt Beweinen des „Lämmchens“ im Jahr 2005 stattfand, als der Mann erschossen wurde. Was wieder zeigt: Es geht nicht um Trauer, sondern um lautstarkes Geblöke, denn wer am lautesten zetert und schreit, bekommt nach türkischer Vorstellung am meisten.

    Ob Uwe und Uwe die Mörder waren, ist nach wie vor nicht klar.

  41. „Lautes Wehklagen“. Fester Teil islamischer Scheinheiligkeit, Selbstinszenierung und Schauspielerei, genauso wie scheinbar wütendes Gefeilsche und lautstarkes Gebrüll. Dazu paßt: Kennt ihr die stille Trauer, mit der Israel seiner Gefallenen gedenkt und seine Toten begräbt? Kennt den hysterischen Mob, der in den „Palästinensergebieten“ zornig rast, samt Klageweibern, lautstarkem, hysterischem Geheule, wütendem Gebrüll, wenn „Märtyer“ begraben werden?

  42. #31 Karl Martell

    noch ein Nachtrag, würde mich nicht wundern wenn SZ oder Spiegel für den Fall die Überschrift „Deutscher Massenmörder lebte unerkannt in München“ wählen würden. Bei Prantl dann noch mit der Einleitung „der Schoß ist nocht fruchtbar“ versehen. 😉

  43. „Den Dönermördern konnten bisher “nur” 1o Morde nachgewiesen werden“
    Das stimmt so nicht! Es wurde eine Waffe gefunden, die zu einigen der tödlich abgefeuerten Projektilen passt. Wer wirklich abgedrückt hat, steht immer noch in den Sternen, ist also nicht erwiesen.
    Ordnung muss sein! Bitte nicht die Sprüche de MSM übernehmen, die bei diesem Thema eine politisch und juristisch untragbare Vorverurteilung hysterisch verbreiten, noch bevor ein Gerichtsprozess überhaupt stattfand.

  44. masseneinwanderung feindlicher und schwerkrimineller eindringlinge führt immer und unweigerlich zu VERGEWALTIGUNG, MORD, TOTSCHLAG und RAUB. und ruiniert zuverlässig jedes aufnahmeland!

  45. Mal sehen ob die Sozial.- und Zuwanderungsromantiker, unserer ach so besch……. Regierung, in den Propagandamedien darüber berichten. Weiter so Deutschland!!!! Es wird langsam Zeit, das an jeder Straßenlaterne, an jeder Bushaltestelle auf jedem Bahnsteig in „Deutscheland is schöne Land„, Aufkleber von PI hängen. Man muss den Bürger wachrütteln.

  46. Mich interessiert wirklich mal, wie weit die Ermittlungen sind,ob es z.B. Ergebnisse der KTU gegeben hat etc.
    Es kann natürlich sein, dass bereits keiner mehr an dieser Sache rührt auf „Anordnung“ von höchster Stelle?
    Solch einen Massenmörder zu beherbigen und zu verköstigen ist doch toll.Ich stell mir mal vor, wenn jemand den Rudolf Höß hätte aufgenommen. Das Geschrei wäre wohl groß gewesen. Ach ja, bei alten Männern der SS werden heute noch Hausdurchsuchungen gemacht und ermittelt!!! Ja, Tollhaus Doitschland!!

  47. @ #50 Babieca

    Als der Vater des Ermordeten, Ismail Yozgat, in lautes Wehklagen ausbrach und den Verlust seines geliebten Sohnes, seines „Lämmchens“ beweinte, hatten viele der Umstehenden Tränen in den Augen.

    Viel mehr Türken hatten Tränen in den Augen, als Tausende von ihnen aus Misstrauen gegen die ungläubigen Banken ca. 20 Milliarden Euro „islamkonformen“ türkischen Finanzinstituten anvertrauten. Als das Geld weg war, verlangten sie von der deutschen Regierung, ihnen das Geld wieder zu beschaffen. Türken halt – wenn sie nicht zehn gegen einen sind, dann heulen sie.

  48. im holländischen fernseh gab es mal eine kurz dokumentation wie sich hier nach dem yougoslawienkrieg mitte ende der 90er jahre in holland täter und opfern über den weg liefen die unabhängig voneinander asyl angefragt hatten.
    eine frau ist beinah durchgedreht wie sie sah das inihrer holländischen stadt wo sie jetzt lebt einen serben über den weg lief der für die ausrottung ihrer familie verantwortlich war.
    diese person hat in seinem land gemordet und wurde hier aufgenommen und kann onbescholten weiterleben. es ist schon etwas wahres drann an ihren bericht oben..

  49. Was wollt ihr,ist doch ein Verbündeter,kämpfte
    doch mit den Russen gegen die Taliban.Ein Feind der Taliban ist auch ein Feind der Friedenstruppe (NATO).

  50. Da haben wir aber auch noch andere hier, die nicht bekannt werden, aber ähnlich für Empörung sorgen würden.

    Die Bundesrepublik hat in vielen Fällen ein starkes Verständnis für Gewalttäter (soweit sie nicht „rechtsmotiviert“ sind, rechtgläubig dagegen dürfen sie schon sein). Dafür haben wir ein Gesinnungsstrafrecht, um dass uns selbst (offiziell benannte) Diktaturen beneiden dürfen. Hierbei müssen keine realen Sachverhalte der „Vollstreckung“ aufgeführt werden -das ist eigentlich auch das Ziel- man will einfach Angst erzeugen, genau das, was jede Diktatur macht. Erika z.B. kennt die Wirkung von Angst und Ausgrenzung und Erika regiert uns.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13686370.html

    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/10/16/volksverhetzung-wird-alltagstauglich/

  51. #33 Dirty Harry (11. Dez 2011 17:08)

    Ich hätte es kaum anders geschrieben oder besser schreiben können. Mit einer kleinen Ausnahme:

    Was soll dieser dümmliche PI-Artikel ?!?

    DAS ist doch wohl klar. Damit Leute wie wir solche Posts schreiben können, die uns ermöglichen, aufzuzeigen, wie der Hase läuft.

    Danke, PI.

  52. #57 Baio-Warioz (11. Dez 2011 19:31)

    Du begehst einen prinzipiellen Denkfehler.
    Denn, wenn eine Sache schon von oben abgesegnet ins Rollen gebracht wird, erst dann wirst DU es in der Zeitung erfahren. Und zwar in den Häppchen, die abgesprochen wurden.

    Soviel Koordinationsfähigkeit wirst Du wohl dem Meinungskartell doch zutrauen?! 😉

    Den Medien unabhängige Recherche zu unterstellen, ist speziell im Fall Deutschland eine Illusion. 😉

  53. Dieser Typ stand hinter euch an der Supermarktkasse. Er ging an euch im Park vorbei. Ihr habt Ihn am Bahnhof eine Zeitung kaufen sehen.

    Er ist der, den Ihr jeden Tag seht. Er ist der, der mit verschlossenem Blick an euch vorbeiläuft.

    Er ist hier, in unserer Mitte!

    Wenn ihr euch beschwert das er euch die Vorfahrt genommen, seinen Müll achtlos vor eure Tür geworfen hat, wie wir er reagieren?

    Gerne würde ich jetzt das „Böhmerzitat“ bringen, aber dann reißt mir die Galle…….

    semper PI!

  54. Mal in die Junge Freiheit gucken.

    Da liest man von Massenmördern, die hier Asyl haben. Aus der Türkei!

    Spezialkräfte oder was?

  55. #8 schriftbesitzer

    Diese Story ist nicht nur interessant, sondern hochbrisant, geradezu Stoff für einen Agenten-Thriller: Das dürfte so einigen unserer Politiker-Schreihälse, deutschen wie türkischen, gar nicht in den Kram passen.

    Mord an der Polizeibeamtin Michèle Kiesewetter am 25. April 2007 im beschaulichen Heilbronn wird zu einem Kulminationspunkt für das Treiben von Faschisten, Islamisten, Polizisten, Mafiosi und Geheimdienstlern in Deutschland.Im Mittelpunkt steht dabei der türkisch-amerikanische V-Mann Mevlüt Kar.

    ——

    Türkisch-amerikanischer V-Mann?

    Nachdem unsere Medien uns über Wochen nur noch „rechter Terror, Nazimorde, brauner Sumpf etc“ in die Ohren gebrüllt haben:

    Dass und inwieweit auch ein Türke als V-Mann in diese Morde verwickelt ist, der heute unbehelligt in der Türkei leben kann, weil deutsche Behörden davor zurückschreckten, ihn rechtzeitig zu verhaften – davon wird nirgendwo berichtet.

    http://www.heise.de/tp/artikel/35/35986/1.html

  56. Vor einiger Zeit schon hatte ich davor gewarnt, damit zu rechen, dass irgendein Bereicherer aus fernen Gefilden, der etliche
    Carotisdurchstiche schon geleistet hat, neben dir am Stachus, auf der Kö oder dem Kudam am Bistrotisch sitzt und seinen Cappucino süffelt.
    Und neuerdings sogar mit Deutschem Pass in der Tasche.
    Ja,gehts noch?

  57. „Dass und inwieweit auch ein Türke als V-Mann in diese Morde verwickelt ist, der heute unbehelligt in der Türkei leben kann, weil deutsche Behörden davor zurückschreckten, ihn rechtzeitig zu verhaften – davon wird nirgendwo berichtet.“

    In der BRD leben Massenmörder aus der Türkei, die haben dort vor Jahren über 30 aleviten am lebendigen Leibe verbrannt.

    Die Türkei hat sie verurteilt. Die BRD findet die Strafen zu grausam. Darum haben die hier Asyl.

    Junge Freiheit, Startseite aufrufen.

  58. „… PS: Wir verharmlosen und relativieren rechte Gewalt nicht, wie uns immer wieder vorgeworfen wird…..“
    ———————————————

    Es heißt nicht „rechte“ Gewalt sondern „rechtsradikale“ Gewalt. Wie oft muß man das eigentlich noch erwähnen ??

    Verd…. nochmal !

Comments are closed.