Die Linken nehmen sich bei uns alle Rechte raus. Da in Erlangen in der Ausländerbehörde offenbar ein Beamter sitzt, für den Recht und Gesetz noch gelten und der auch Abschiebungen durchführen läßt, meint die linke Asylantenlobby, sie könne den Mann wegmobben. So hatten sieben rote Vereine – AI ist auch dabei – Ende November eine Aktion gestartet, „Sheriff Gnadenlos muß weg“. Der betroffene Beamte hat diese Vereine nun angezeigt. Ein Lehrstück!

Schauen wir zuerst auf Fall 1, der dem Beamten als erbarmungslose Brutalität vorgeworfen wird:

Amina F. (26) wurde in ihrer Jugend in Aserbaidschan sexuell missbraucht. Sie ist traumatisiert, schwer psychisch krank und suizidgefährdet. Zusammen mit ihrem Anwalt, ihren beiden gesetzlichen Betreuerinnen und ihrer Beraterin vom Internationalen Frauencafé in Nürnberg beantragte sie beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Wiederaufnahme ihres Asylverfahrens aus gesundheitlichen Gründen. Hr. M. behinderte dies massiv, indem er ihr die Reiseerlaubnis zum Behandlungszentrum für Folteropfer exilio in Lindau verweigerte, wo ein ausführliches Fachgutachten über ihre Traumatisierung erstellt werden sollte. Stattdessen beschuldigte Hr. M. Amina F. als notorische Straftäterin: Weil ihr vor einigen Jahren das Taschengeld komplett gestrichen war, hatte sie einmal Babynahrung und einmal Zigaretten geklaut. Zudem ist sie nach einer ersten Abschiebung wieder eingereist. Die daraus resultierenden Vorstrafen reichten ihm für eine Ausweisung als Gefährderin der öffentlichen Sicherheit.

Schon da wird es einem gleich schlecht. Sexueller Mißbrauch in Aserbeidschan ist kein Asylgrund! Traumatisiert und selbstmordgefährdet ist auch kein Asylgrund, ganz abgesehen davon, daß es sich um fabrizierte Lügen handeln dürfte. Dann lesen wir von „Wiederaufnahme“! Aha, sie wurde als Asylantin bereits abgelehnt, aber in unserem Migrantenstadl stellt man einfach den nächsten Antrag.

Ach, und dann mußte die Arme Ladendiebstähle begehen, weil man ihr das Taschengeld gestrichen hatte. Wo ist mein Taschentuch, ich weine? Und zudem wurde sie schon einmal abgeschoben und kam illegal wieder zurück. Nein, eine solche notorische Betrügerin darf man nicht zum zweiten Mal abschieben, sonst ist man „Sheriff Gnadenlos“!

Fall 2:

Ali H. (45) wurde als Asylbewerber aus dem Iran in seinem ersten Asylverfahren abgelehnt. Hr. M. setzte damals alles daran, die festgestellte Ausreisepflicht durchzusetzen, sogar vor Tricks und Täuschungen machte er nicht Halt. Als Hr. H. an einem Freitag bei der Ausländerbehörde eine Reiseerlaubnis beantragte, um beim zuständigen BAMF einen Asylfolgeantrag zu stellen, erhielt er von Hr. M. die Auskunft, er solle am Montag morgen vorbeikommen, dann würde er ihm die Reiseerlaubnis erteilen. Doch entgegen dieser Zusage erschienen bereits Sonntagnacht um 2 Uhr 12 Polizeibeamte bei Hr. H. zu Hause und nahmen ihn in Abschiebehaft. Die gesetzlich vorgeschriebene persönliche Stellung eines Asylfolgeantrags war damit unmöglich. Hr. H. wurde nach seiner Ankunft in Teheran sofort inhaftiert und gefoltert. Es gelang ihm erneut, den Iran zu verlassen, und stellte einen neuen Asylantrag in Deutschland.

Auch dieser Ali wurde also bereits einmal abgelehnt und völlig zu Recht abgeschoben. Und dann will der in Teheran eingesperrt und gefoltert worden sein? Aber er habe zum zweiten Mal fliehen können. Wer glaubt so einen unwahrscheinlichen Käse? Der nächste Fall Florim Berisha ist genauso klar. Wer über die Slowakei einreist, hat laut Dublin-Abkommen dort Asyl zu beantragen und nicht in Erlangen. Der Beamte war immer voll im Recht.

Aber nun kommt’s. Da arbeitet einer korrekt, aber die Asylbetrüger schaffen es irgendwann, doch hierzubleiben. Hätten sie da noch Lust, etwas zu tun? Dann werden Sie vom linksversifften NGO-Klüngel angegriffen, gemobbt und übel beleidigt. Hätten Sie da noch Lust, etwas zu tun? Der tapfere Beamte in Erlangen aber hat die Flüchtlings-NGOs wegen Verleumdung angezeigt! Und jetzt sind diese miesen Charaktere beleidigt! Und es geht weiter. Lesen wir in der taz dazu:

Die Stadt Erlangen ist bemüht, die Sache herunterzukochen. „Wir nehmen die Vorwürfe nicht auf die leichte Schulter“, sagt Sprecher Peter Gertenbach. Die „umstrittenen Fälle“ lägen der Aufsichtsbehörde zur Prüfung vor. Oberbürgermeister Siegfried Balleis bat die Polizei, M.s Anzeige nicht vom Staatsschutz bearbeiten zu lassen – dies habe die Situation „unnötig dramatisiert“. Balleis kündigte einen Runden Tisch an.

Was heißt dies anderes, als daß die Vorgesetzten dieses Beamten ihn verraten und fallenlassen möchten. Sie stehen nicht zu Recht und Gesetz, sondern zur Lumperei! Man will ja wieder gewählt werden als Bürgermeister und seine Ruhe, da stört ein korrekter Beamter nur! Sehen Sie, das ist Deutschland 2011! Und 2012 wird das nicht besser! Hier weitere Links zum Fall:

Sheriff Gnadenlos in der weltoffenen Hugenottenstadt!
Ausländerbeirat und Staatsschutz!
Erlanger OB will jetzt runden Tisch!

Das Foto ist typisch! Fünf Erlanger inklusive Dolmetscherin kümmern sich um den kosovarischen Asylbetrüger Florim Berisha, vermutlich ein Roma. Speziell die drei alten Opas! Wie die schon dreingucken! Der Berisha lacht schon innerlich über diese Trottel! Da sie sonst nichts Sinnvolles zu tun haben, versuchen sie alles, um diesen Kosovaren samt Familie lebenslang ins deutsche Sozialamt zu hieven. Denn Deutschland ginge unter, wenn wir nicht noch mehr solche Sozialschmarotzer im Lande hätten! Ein Irrenhaus ist das hier! Nehmt den Berisha doch mit nach Hause und versorgt ihn auf eigene Kosten, ihr barmherzigen Brüder!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

127 KOMMENTARE

  1. Die Herren spielen Gutmensch und lassen andere dafür bezahlen. Das ist die eigentliche Frechheit. Warum übernehemen sie die Folgekosten nicht selbst, inclusive Gutachterkosten versteht sich.
    Schon lustig, die Asylanten haben genug Kohle, um hin- und herzureisen, trotz angeblichem Trauma und Verfolgung.

  2. „Flüchtlingsrat“, „Frauencafe“, da rollen sich bei mir schon die Fußnägel auf.

    Fehlt nur noch die Gleichstellungsbeauftragt_In, Integrationsbeauftragt_In und eine Genderpastor_In.

  3. Wie kann man als Ausländer eigentlich da seinen Stolz, seine ganze Würde aufrecht erhalten, wenn da so ein ganzer Troß von Feminist_innen, Frauern, APO-Senioren etc., der zu keiner KonFRONTation fähig ist, sondern den „Dialog“ per rektalem „kultursensiblen“ Zugang …

    Mal vorstellen, man fährt nichtsahnend nach Spanien, und so ein Volk würde dann dort um einen herumstreichen und den eigenen Kindern würde dann noch eine Migräne verpaßt, ganz zu schweigen von den in Madrid drohenden „Integrations“-Maßnahmen.

    Denke mal, daß der Orientale eine ganz andere Strategie hat und so etwas anders ausnutzen kann, was dem normalen Westler aufgrund eines anderen Ehrbegriffs in der Regel nicht möglich ist.

  4. Wie kann man als Ausländer eigentlich da seinen Stolz, seine ganze Würde aufrecht erhalten, wenn da so ein ganzer Troß von Feminist_innen, Frauern, APO-Senioren etc., der zu keiner KonFRONTation fähig ist, sondern den „Dialog“ per rektalem „kultursensiblen“ Zugang …

    Mal vorstellen, man fährt nichtsahnend nach Spanien, und so ein Volk würde dann dort um einen herumstreichen und den eigenen Kindern würde dann noch eine Migräne verpaßt, ganz zu schweigen von den in Madrid drohenden „Integrations“-Maßnahmen.

    Denke mal, daß der Orientale eine ganz andere Strategie hat und so etwas anders ausnutzen kann, was dem normalen Westler aufgrund eines anderen Ehrbegriffs in der Regel nicht möglich ist.

  5. Solche rechtstreuen Beamte sollten in jedem Fall immer von der Bevölkerung unterstützt werden. Jeder Asylant kostet uns ein kleines Vermögen.

  6. Jeder Asylant kostet bis zum 50. Lebensjahr 700.000€.

    Aber sie leben ja bis 90 hier … Also sind die Kosten um die 1,7 Millionen €.

    Linken Gutmenschen die Gehälter pfänden und sie als PATEN zur Zahlungspflicht verurteilen.

  7. Es ist immer wieder erstaunlich wie Linke und Grüne es schaffen ihren Hass auf das eigene Land durch eine sogenanntes Mitleid mit „Flüchtlingen“ zu kaschieren.

    Jeder der glaubt dass Linke und Grüne aus reiner Menschlichkeit Zigeuner, Mohammedaner und whatnot ins Land holen leidet an schwere, schwerste Wahrnehmungsstörungen.

    Die Soziökogutmenschen wollen Deutschland vernichtet sehen und Rausländer sind für sie das geeignetste Mittel dazu.

  8. Hat hier schon mal einer was von der „Partei der Vernunft“ gehört? Die sind für eine radikale Streichung aller Steuern, bis auf eine geringe Mehrwertsteuer, die dann dem Staat, der nur noch auf seine Kernaufgaben beschränkt wäre, zu gute käme. Über alles andere, auch Steuern, würde dann auf kommunaler Ebene entschieden werden. Ich könnte mir vorstellen, dass in einem solchen System, diese „Gutmenschen-Mafia“, die sich ihre Bezüge ausschließlich durch „moralischen Terror“ erschleicht, nicht die geringste Überlebenschance hätten. Denn schließlich würde jeder Bürger selbst entscheiden können, ob er für so einen Zirkus Steuern zahlen möchte, oder nicht…

  9. Ist schon irre, woher diese abgeschobenen „Asylanten“ 10.000de € aufbringen, um wieder einzureisen

  10. Wenn Asyl gerechtfertigt ist, z.B. eine BEFRISTETE Aufnahme, wenn im Heimatland Krieg ist, kann rechtmäßig Asyl gewährt werden.

    Wenn die Bedingungen nicht erfüllt sind und teils gelogen wird, um Asyl zu erschleichen, ist Asyl nicht zu gewähren, gesetzlich muss dann die Abschiebung erfolgen.

    Warum glauben einige in Deutschland, dass die über dem Recht stehen würden?

    AI sollte sich lieber dafür einsetzten, dass die Bedingungen in den Heimatländern besser werden, damit die Menschen dort würdevoll leben können.

    Viele „3.Welt-Länder“ haben eine geringere Staatsschuld relativ zur Wirtschaftsleistung, wann kapieren die Linken, dass Deutschland kein Vollkaskostaat sein kann, in dem jeder auf Kosten der nachfolgenden Generation (dass ist den frisch geborenen Migranten gegenüber sehr diskriminierend!) durchgefüttert wird und bei Straftaten/Asylmissbrauch beide Augen zugedrückt werden?

  11. OT:

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2011-12/stromnetz-atomausstieg

    … so eine Sprecherin: „Diese gehen vom Eingreifen in den Kraftwerkspark bis hin zur gezielten Abschaltung einer begrenzten Zahl von Verbrauchern in betroffenen Netzregionen.“

    man könnte doch hier mal etwas sinnvolles tun: nämlich je nach den Wahlergebnissen die einzelnen Wahlbezirke sortieren, und die, die da wo besonders viel GRÜN gewählt haben, nach oben auf die Liste der zuerst abzuschaltenden setzen. (So bleibt das Wahlgeheimnis gewahrt)

  12. Email

    auslaenderbeirat@stadt.erlangen.de

    Ihre Pressekonferenz

    Man sollte SIE alle anzeigen und SIE für die Kosten haftbar machen !

    Kümmern Sie sich doch auf übelste Weise um Asylbetrüger!
    Damit machen SIE sich zu Hehlern von Straftaten!!

    und nebenbei ruinieren SIE das Leben eines Beamten und seiner Familie , der nur seine Pflicht nach Recht und Gesetz tut

    Aber mir Gesetz hat dieser (gesetzlose ??) Ausländerbeirat rein garnichts gemein

    Menschen die abgelehnt worden sind , abgeschoben sind und trotzdem geld haben wieder 10.000 de Euros für die illegalle Einschleusung zu bezahlen!

    Jeder von Ihnen sollte gepfändet werden

    Da SIE anscheinend sonst nichts Sinnvolles zu tun haben, versuchen SIE alles, um diesen Betrügersamt lebenslang ins deutsche Sozialamt zu hieven. Denn Deutschland ginge unter, wenn wir nicht noch mehr solche Sozialschmarotzer im Lande hätten! Ein Irrenhaus ist das hier!

  13. Nach der gültigen Drittstaatenregelung dürfte es in Deutschland praktisch keinen Asylanten geben. Dass dies nicht so ist zeugt von einem massenhaften Rechtsbruch der Behörden.
    Auf jeden Bürger wird geltendes Recht ohne Rücksicht auf Verluste angewandt. Warum nicht auch bei Asylbewerbern ?

  14. VORABINFO WEIHNACHTANSPRACHE CEAUSESCU-WUFFi ( von den FW!)

    DER HOHN er spricht vom GEBEn und Nehmen
    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer schönen Bunten Republik Deutschland,

    Weihnachten ist nicht nur ein Fest des Konsums, sondern auch ein Fest des Friedens. Gerade im vergangenen Jahr hat unsere schöne Bunte Republik einen großen Beitrag dazu geleistet, diesen Frieden in Europa zu wahren und zu sichern. Gewiss, all die Rettungsschirme kosten unsere Bunte Republik viel Steuergeld, aber gute Freunde ringsum sind jede Investition wert.

    Wie Sie sicher gerade in den letzten Tagen manchen Medien entnommen haben, weiß ich, wovon ich spreche. Wie Sie alle, lasse auch ich mich gerne beschenken. Was könnte es Schöneres geben, als beschenkt zu werden? Was seit gestern bei Ihnen oder und bei Bettina und mir auf dem Gabentisch liegt, das sind nicht nur begrüßenswerte Beiträge zur Festigung der Konjunktur – vielmehr noch sind das Früchte der Liebe und Zuneigung.

    Erlauben Sie mir an dieser Stelle bitte ein Wort in eigener Sache: Ich habe in meinem Leben nie einen Unterschied gemacht, ob mir eine aus kleinen Geschenken resultierende Zuneigung von Bettlern oder Multimillionären entgegengebracht wird. Ich erinnere mich gut daran, wie dankbar mir manche sozial benachteiligten Mitmenschen zunickten, wenn ich als selbst sehr knapp bei Kasse befindlicher Jurastudent diesen sozial benachteiligten Mitmenschen mal wieder eine Mark – Sie erinnern sich vielleicht noch an diese Währung – in die Hand gab. Das dankbare Leuchten in den Augen dieser sozial benachteiligten Mitmenschen war und ist für mich immer ein wunderbares Geschenk.

    Im Laufe meines Lebens habe ich die Erfahrung gemacht: Wer schenkt, wird auch beschenkt. Ich möchte mich deshalb gerade heute bei allen bedanken, die mich beschenkt haben und mich hoffentlich auch weiterhin beschenken: Meine Frau Bettina hat mir ein zweites Eheglück geschenkt, meine Parteifreundin Angela hat mir ein so schönes Amt geschenkt, ein liebes Ehepaar hat mir sonnige Urlaube geschenkt und mein bester Freund Carsten hat mich ohnehin, wie es so seine Art ist, stets völlig selbstlos beschenkt. Ich will hier aber nicht alle aufzählen, das würde auch viel zu lange dauern. Eines aber doch noch: Am meisten erfreut mich das Geschenk Ihres Vertrauens. Ich habe viele Mails von Bürgerinnen und Bürgern bekommen, die mich ermutigt haben, zu dem zu stehen, was ich am 31. März dieses Jahres auf dem Bankentag gesagt habe: „Wer zur Elite eines Landes gehören will, muss auch Vorbildfunktion und Verantwortung übernehmen – ohne Wenn und Aber.“

    Wie Sie wissen, bin ich nicht als Mann der großen Worte bekannt. Aber gerade meine besten Freunde können es bestätigen: Wer mich beschenkt, kann sich auf mein Wort und meine Dankbarkeit verlassen – ohne Wenn und Aber. Deswegen werde ich gewiss auch im nächsten Jahr an gleicher Stelle und am gleichen Tag Ihnen allen in der Bunten Republik ein schönes Weihnachtsfest wünschen. Denn wer zur Elite dieses Landes gehört, flieht nicht wegen der Entgegennahme einiger freundschaftlicher Geschenke gleich aus dem Amt. Das würde nämlich nicht nur diejenigen grob beleidigen, die mich beschenkt haben, sondern das wäre auch zutiefst unsolidarisch mit allen, die sich heute über die Geschenke ihrer Liebsten und Freunde freuen. Und es wird Ihnen doch ganz sicher so wie mir gehen: Wer beschenkt wird, der schenkt auch gerne zurück.

    Glauben Sie mir bitte: Der Bundespräsident ist nur ein Bürger unter 80 Millionen – er ist einer von Ihnen, liebe Bunte Bürgerinnen und Bürger. Auch deshalb habe ich am 24. August dieses Jahres vor einem Treffen der Wirtschaftsnobelpreisträger in Lindau gesagt: „Wer sich zur Elite zählt und Verantwortung trägt, darf sich eben auch nicht in eine eigene abgehobene Parallelwelt verabschieden.“ Sie alle, meine Frau Bettina, mein Freund Carsten und auch meine alten Förderer, die nun in der Schweiz leben – wir alle leben gemeinsam in einer Welt des Gebens und Nehmens. Ich gebe Ihnen zum diesjährigen Fest des Friedens das Versprechen, auch weiterhin sehr dankbar zu sein für jede Zuneigung, die mir und Bettina von Ihnen und meinen Freunden entgegengebracht wird. Seien auch Sie, liebe Mitbürgerinnen und Bürger unserer um jeden Rettungsschirm bemühten Bunten Republik, dankbar für die Zuneigung und Geschenke in diesen Festtagen.

    Es ist mir, lassen Sie mich das zum Abschluss sagen, ein besonderes Anliegen, in diese Weihnachtsgrüße auch all jene einzuschließen, die anderen Glaubens sind als dem der Christen. Der Islam gehört nicht nur, wie ich einst sagte, zu Deutschland. er gehört auch zur deutschen Weihnacht – die ich sowieso viel lieber eine Bunte Weihnacht nennen möchte. Denn mag uns auch nicht das Christuskind in der Wiege einen – eines ist doch klar: Ob Moslem, Jude oder Christ: Beschenken lassen wir uns doch alle gerne, oder? In diesem Sinne wünsche meine Frau Bettina und ich Ihnen allen ein in jeder Beziehung gesegnetes Fest des Friedens, der Liebe und selbstverständlich auch der Geschenke.“

  15. NGO’s brauchen diese Scheinasylanten, um Ihre Existenz und entsprechende Unterstützung des Staates zu rechtfertigen.
    Je mehr „Asylanten“, desto mehr Knete vom verhassten Staaat – das ist ihr Kalkül, und es geht AUF!!!!

  16. Linksgrüne Gutmenschentaktik besteht aus blockieren, aussitzen, neu aufrollen, verteuern, Kapazitäten binden, Gesetze ignorieren, Urteile ignorieren, diffamieren, prozessieren, prozessieren und wieder prozessieren und immer laut mit den Füssen trampeln.

    Kurz: Terror ausüben.

    Besonders tun sich dabei übrigens die „Grünen“ hervor.

    Als ob es „ökologisch“ wäre, ein Land durch Einwanderung überzubevölkern. 😉

  17. #2 Minderheitsregierung (21. Dez 2011 17:05)

    Bring mal was Neues!

    Was soll das denn?
    Es müssten noch mehr solcher Beiträge (nicht nur von kewil) gebracht werden.
    Je mehr die Bundesbürger von diesen „traurigen“ Geschichten erfahren, umso besser.
    Wir können nur hoffen, dass durch die Veröffentlichung ähnlicher „Märchen aus 1001 Nacht“ noch mehr Leser zu PI finden und das Wahlvolk endlich aufwacht! 🙁

  18. Ceausescu 2012 Ansprache !!! jetzt ist Schluss Herr Wulff !!!!!

    Der Islam gehört nicht nur, wie ich einst sagte, zu Deutschland. er gehört auch zur deutschen Weihnacht – die ich sowieso viel lieber eine Bunte Weihnacht nennen möchte

  19. WULFF : 2012 Weihnachtsansprache.

    Moslems lassen sich auch gerne beschenken…

    Na klar, vom Deutschen Steuerzahler 365 Tage im Jahr.

  20. Es werden in nächster Zeit noch einige Beruflich und Privat fertig gemacht.Niemand traut sich so richtig öffentlich zu protestieren, einschließlich meiner einer.
    So fing es damals auch an!
    Im neuen Jahr gibt es eine neue Aufmachung vom Petitionsausschuss.Vieleicht ist das ja eine Möglichkeit.Einloggen, lesen was es gibt und ggf. mitzeichnen.PI könnte sowas zB.einreichen und 60.000 Leser unterzeichnen,oder?

  21. Schon da wird es einem gleich schlecht. Sexueller Mißbrauch in Aserbeidschan ist kein Asylgrund! Traumatisiert und selbstmordgefährdet ist auch kein Asylgrund, ganz abgesehen davon, daß es sich um fabrizierte Lügen handeln dürfte. Dann lesen wir von “Wiederaufnahme”! Aha, sie wurde als Asylantin bereits abgelehnt, aber in unserem Migrantenstadl stellt man einfach den nächsten Antrag.

    Mhh, sexueller Missbrauch und Selbstmordgefährdung mögen keine Asylgründe sein, aber Gründe für Barmherzigkeit wäre der Fall schon, wenn er denn stimmt.

    Ich denke, Fachleute sollten das rauskriegen.

    Es gibt schon Fälle, da sind Menschen am Ende, und da ist auch Hilfe angebracht…

    allerdings darf Deutschland dabei nicht die Sozialabteilung für die ganze Welt werden…

  22. Meiner Meinung nach sollte mann Beamte wie Herrn Armin M. sofort zum Amtsleiter befördern, da er für Erlangen Unmengen an Steuergeldern einspart!!! Schön wäre es auch, wenn Herr M. sich vielleicht bei der nächsten Bürgermeisterwahl aufstellen lassen würde, wir brauchen in allen deutschen Amtsstuben Männer wie Armin M.!!!

  23. #18 Bullshito

    „NGO’s brauchen diese Scheinasylanten, um Ihre Existenz und entsprechende Unterstützung des Staates zu rechtfertigen.
    Je mehr “Asylanten”, desto mehr Knete vom verhassten Staaat – das ist ihr Kalkül, und es geht AUF!!!!

    Das ist ein Teil der Wahrheit. Es gibt aber auch MENSCHEN, z.B. bei Amnesty International, die sich ehrenamtlich für andere MENSCHEN einsetzen.
    Als PöhsMENSCH betrachte ich die MENSCHEN der NGOs als eine weiche Vortruppe der skrupellosen MENSCHENrechtsimperialisten, die so eine Art EineWelt errichten und über die MENSCHENrechtskeule immer weiter staatliche Souveränitäten und Gesetze allmählich aushöhlen und dann ganz zerstören wollen.
    Zwischen MENSCHEN, die die deutsche Staatsbügerschaft besitzen und MENSCHEN mit Migräne oder Asylanträgen, machen die besseren MENSCHEN der NGOs keinen Unterschied. Das gefällt den eiskalten MENSCHEN an den Schaltstellen der Macht, die die Herrschaftsverhältnisse in der ehemals freien westliche Welt neu ordnen wollen.

    Leider kann man sehr vielen dummen MENSCHEN fast alles erzählen, z.B. daß man mit den demokratischen MENSCHENrechtsbomben auf Länder, wo die fanatischen MENSCHEN genannt Mohammedaner schon in Lauerstellung liegen, eine hübsche neue demokratische Welt befördern kann mit Jeansläden, Diskotheken, Diskussionen, Meinungsumfragen, Privatfernsehen und Sex ohne Nachwirkungen, ganz genau wie in Rüdesheim-Nord oder Gelsenkirchen oder Erlangen-Südstadt.

    Aber welcher bessere MENSCH ist schon in der Lage, langfristig noch zu denken, was war beim Schah, was kam danach, was war bei Ghaddafi oder Mubarrak, wie ist die Entwicklung heute, der bessere MENSCH hat sein wohltemperiertes Herz schon lange wieder ganz anderen MENSCHEN zugewandt, denen er nun begeister helfen will, erwachsene und selbstständige MENSCHEN kann der bessere MENSCH nicht gebrauchen, um sein gutes Werk zu verrichten.

  24. #28 Obama im Laden

    „Mhh, sexueller Missbrauch und Selbstmordgefährdung mögen keine Asylgründe sein, aber Gründe für Barmherzigkeit wäre der Fall schon, wenn er denn stimmt.“

    Denn man tau! Kost und Logis in ihrem Hause, Übernahme aller Kosten, wenn Ihre Therapieklientel woanders Schäden verursachen sollte, die nicht aus ihrer eigenen Tasche wieder beglichen werden können.

    Ärgerlich ist ja nur die diktierte Zwangsintegration. Jede individuelle Aufnahme aller Gebrechlichen dieser Welt durch Privatpersonen mit voller Haftung ist doch nur lobenswert.

    Gehen Sie voran als gutes Vorbild!

  25. Was erwarten Sie von dieser Stadt des kollektiven Autohasses und Gutmenschentums, der Stadt von Prof. Rohe, Prof. Bielefeldt, Frau »Dr.« Schiffer und Konsorten?

    Übrigens: Die linkslinke trojanische Eselin der Erlanger FDP, Bürgermeisterin »Dr.« Preuß, welche laut eigener Aussage eigentlich eher den Grünen nahesteht, ist bezüglich der obengenannten Problematik wieder einmal zugunsten der rot-grün-dunkelroten Opposition im Stadtrat umgekippt und hat gemeinsam mit den genannten Parteien dafür gestimmt, daß jetzt auch Asylanten- und Flüchtlingsorganisationen »eingeschaltet« werden, um die angeblichen Vorfälle in der erwähnten Behörde aufzuklären.

    Aufgrund des Umfallens der verehrten Frau Bürgermeisterin erhielt der rot-grün-dunkelrote Antrag eine Mehrheit von einer einzigen Stimme gegenüber der Rathauskoalition aus CSU und (Rest-)FDP.

    In der Zwischenzeit veröffentlichen die Erlanger Nachrichten, ein Tocherblatt der SPD-Journaille Nürnberger Nachrichten, täglich massenweise Leserbriefe, in welchen zum Ausdruck gebracht wird, wie sehr man sich als Erlanger für so böse, böse Sheriffs schämen müsse und daß Erlangen doch schließlich »offen aus Tradition« sei.

    Nein, liebe Erlanger, einen Behördenmitarbeiter an den Pranger zu stellen, weil sich dieser »erdreistet«, bestehende Bundesgesetze umzusetzen, hat mit Offenheit nicht im geringsten etwas zu tun …

    Wenn sich Erlangen für Leute schämen muß, dann sind dies Frau Dr. Schiffer und Frau Dr. Preuß, nicht aber der erwähnte Mitarbeiter der Stadt.

  26. #28 Obama
    Durch sexuellen Missbrauch erwirbt man sich das Recht, in einem anderen Land zu leben ?
    Diese Logik erschliesst sich mir nicht. Wenn wir alle Opfer sexueller Gewalt der Welt in unserem Land aufnehmen wollen, bleibt für uns gerademal ein Stehplatz übrig.
    Das Asylgesetz hat den Sinn, Menschen zu schützen, deren Leben auf Grund politischer Verfolgung bedroht ist.
    Es hat nicht den Sinn, jedem einen höheren Lebensstandard zu sichern oder ärztliche Versorgung zum Nulltarif zu gewährleisten.
    Wenn wir diese Grenze nicht ziehen, verursachen wir Völkerwanderungen, die am Ende unseren eigenen Untergang bedeuten. Die Interessen unseres Landes und der angestammten Gesellschaft müssen immer Priorität haben.

  27. Soso, ein Vergewaltigungsopfer aus Aserbeidschan und ein iranischer Regimegegner. Ich nehme an, dass dies die letzten zweifelhaften Fälle des herrn Gnadenlos sind, nachdem er alle kriminellen Kurden, rechtsextremistischen Türken und islamistischen Araber bereits aus dem Land geschafft hat? Oder kühlt er nur sein Mütchen an denen, die sich nicht wehren?

  28. Wenn jeder dieser sechs Gutmenschen, den mittig sitzenden, sehr gut ernährt aussehenden, lieben Herrn Berisha monatlich 50 Euronen als soziale Hilfe spenden müsste, dann möchte ich mal in diese im Moment ach so mitfühlenden Gesichter schauen. Aber solange es keine persönlichen Abstriche gibt, solange wird auch dieser Irrsinn weitergehen.
    Deutschland ist ein Irrenhaus.

  29. #22 nicht die mama

    „Als ob es “ökologisch” wäre, ein Land durch Einwanderung überzubevölkern.“

    Ökologisches Denken benötigt vier Dimensionen, drei des Raumes und eine der Zeit. Man kann das Blötwort „Nachhaltigkeit“ hierbei ausnahmsweise durchaus ernstnehmen: Was war gestern, was ist heute, was ist übermorgen, mit unserem Geld, mit dem deutschen Volk, mit unserer Demokratie, mit unserem Erbe an Ethik, Bräuchen, der deutschen Sprache, mit dem sozialen Frieden …?

    Bessermenschen UND wirtschaftlich, mathematisch, logisch Denken, nicht nur analytisch an einem einzigen Punkt herumkritteln oder claudia-rot(h)e Tränen weinen, sondern das GANZE immer im Auge zu behalten (synthetisches Denken), das kann der moralische Brüllaffe mit Steuerzahlersubvention nicht, sonst könnte er ja mit seinen Fähigkeiten einer ordentlichen Arbeit nachgehen.

  30. In der SZ von heute, Seite R 18 (Bayern-Teil):

    „Erfolg für Flüchlingsrat – Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen wegen Beilidigung ein “

    „Erlangen. Der bayerische Flüchlingsrat und andere Organisationen werden nicht wegen Beleidigung eines Beamten der Stadt Erlangen belangt.“

    Ein weiteres signifikantes Beispiel dafür: DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB.

  31. Der durch und durch unglaubwürdige BundesWulff wird mit keiner Silbe während seiner Weihnachtsansprache auf seine halbseidene Affären eingehen. Nein, das macht er nicht. Er wird uns statt dessen mit seinen erlauchten Erkenntnissen und Weisheiten in Bezug auf den europäischen ZUSAMMENHALT begeistern und uns alle auf die bevorstehende Transferunion einstimmen – davon, immerhin (sic!) versteht er etwas, der BundesWulff:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13779377/Wulff-verschweigt-Kredit-Affaere-in-Weihnachtsrede.html

  32. Immer im Hinterkopf behalten, daß nur 1-2% der Asylanträge anerkannt werden; ein großer Teil ist geduldet.
    Warum kommen die überhaupt wieder, wenn es hier so schlimm ist? Könnten doch in Ägypten Asyl beantragen wegen Traumatisierung in Deutschland…

  33. #36 abendlaender11 (21. Dez 2011 18:05)

    😀

    Ich gehe sogar soweit, meine gläubigen Mitstreiter mögen mir verzeihen, zu sagen, dass die Mehrheit der moralischen Brüllaffen mit Steuerzahlersubvention übrhaupt nicht denken können, zu früheren Zeiten die jakobinischen, inquisitorischen und ketzerjagenden und hitlerheilenden Brüllaffen gestellt hätten und sich aufgrund ihres mangelnden Denk- und Beurteilungsvermögens in Ersatzreligionen geflüchtet haben, die sie nun ebenso fundamental ausleben wie ihre Vorfahren.

    PS: Und damit möchte ich keinesfalls ausdrücken, dass ich alle Gläubige für denk- und urteilsunfähig oder für führungsbedürftig halte.

  34. @kewil,
    nein „Ein Irrenhaus ist das hier“.
    Nein, wir leben in einem faschistoiden System, indem Andersdenkende gnadenlos verfolgt werden. Wie bei den Nazis und Kommunisten.
    Stalin hat wirklich über die Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Freiheit gesiegt!
    Dieses System ist so verlottert, wie weiland der „real existierende Sozialismus“ stalinscher Prägung.

    Dort, wo Unrecht zu Recht wird, solllte man Widerstand leisten!

  35. #35 Heinrich Seidelbast
    #36 abendlaender11

    ach diese Gutmenschen machen doch nur einen auf Solidarisch, weil die Steuerzahler dafür blechen müssen, und nicht diese Gutmenschen.

    Man müßte diesen ganzen durchgeknallten Linken den Gefallen tun und die Grenzen komplett öffnen. Und dann nach dem linken Motto „Keiner ist Illegal“ 30 Millionen Flüchtlinge aus Afrika u. Asien einfliegen. Dann alle Diäten/Renten/Pensionen über HartzIV-Satz streichen und Lohnsteuern verdreifachen um das zu finanzieren. Selbstverständlich gibt es dann auch Zwangseinquartierungen in den schmucken Rot-Wein-Gürtelhäuschen. Dann möchte ich mal hören was die Gutmenschen dazu sagen, ob sie dann immer noch solche Forderungen stellen und so ihre große solidarische Klape aufreißen.

  36. der beste Treppenwitz aus dem Artikel :

    der rot-grüne NKWD entblödet sich doch tatsächlich sich im Asylverfahren auf folgende
    Argumentation zurückzugreifen :

    „….
    „Die Abschiebung ist rechtswidrig“, sagt Rainer Frisch, der Rechtsanwalt Berishas.

    „Ehe und Familie stehen nach Artikel 6 des Grundgesetzes unter besonderem Schutz der staatlichen Ordnung.“…“

    Die Abschiebung hätte abgebrochen werden müssen, nachdem klar war, dass der Vater nicht anwesend ist.

    seit wann hat denn dieser Artikel GG noch irgendeine Bedeutung in diesem „Staat“ ?!

  37. Grüne und Linke, die Ausländer im Land haben wollen, sollen für sie auch Patenschaften übernehmen. Die Paten müssen mit ihrem Privatvermögen den Unterhalt (Hartz IV und Miete) aufbringen. Solltde der Ausländer kriminell werden, so müssen die Paten den Gefängnisaufenthalt bezahlen.

    Wer Ausländer haben will, der soll auch dafür aufkommen!

  38. Als ich den Artikel zu Ende gelesen hatte und las, „wie die Opas da gucken würden“, musste ich sofort nochmal das Foto anschauen und tatsächlich ist es ein so ein peinliches und lächerliches Bild. Ich bedanke mich ganz herzlich für diesen Artikel. Es ist das allererste Mal, dass ich überhaupt einen Artikel zum Thema Asyl lese, der eben nicht im linken Ton geschrieben ist! Ich bin auch sicher, dass ich das alles einfach geglaubt hätte, wenn ich davon in den Erlanger Nachrichten gelesen hätte. Tatsächlich klingt die story von dem Iraner wie eine üble Räuberpistole. Es ist einfach heftig und ich verstehe die Wut sehr gut, die aus dem Artikel herauszulesen ist. Man muss sich auch grundsätztlich fragen , ob Asyl überhaupt noch irgendeinen Sinn macht in einem Land, in dem der Wohlstand bald nicht mehr so genannt werden kann und viele Millionen schon nur gerade so über die Runden kommen, weil sie arbeitslos sind, Kinder haben oder eben deutsche Sozialfälle sind. Dieses Betroffenheitsfoto ist wirklich geschmacklos, rührselig und könnte im Lexikon als Illustration für „Gutmensch“ sein!

  39. # Kritiker
    Hi Kritiker, Du scheinst Dich in Erlangen gut auszukennen. Ich kann mich Deinen Ausführungen nur anschließen, besonders bezüglich dieses unsäglichen linken U -Boots Frau Bürgermeisterin „Dr“ Preuß, (FDP, hahaha). Noch ist diese Stadt relativ wenig bereichert, die rotationseuropäischen Bettelbanden die allmorgendlich in die Fußgängerzone zum Drücken abgeladen werden bekommen Mitleid und Geld. Die Gutmenschen weil noch nicht persönlich bereichert toben sich also so richtig aus um diese Zustände zu ändern.

  40. #39 wolfi (21. Dez 2011 18:14)
    Immer im Hinterkopf behalten, daß nur 1-2% der Asylanträge anerkannt werden; ein großer Teil ist geduldet.

    Wo ist da ein Unterschied?
    Die Geduldeten bleiben doch auch jahrelang hier und dürfen,obwohl sie es könnten, nicht arbeiten, sprich sie erhalten staatliche Unterstützung!
    Ihre einzige „Tätigkeit“ ist Kinder „machen“. Haben sie dann reichlich Kinder angeschafft, wird endlich die Abschiebung in Gang gebracht.

    Da setzt aber der linksgrüne und Lehrer- Protest ein, von wegen die armen Kinder, sie sind hier geboren, sprechen deutsch, gehen hier zur Schule,haben Freunde, usw.
    D.H. die Behörden werden weich geklopft, und müssen nachgeben – die Abschiebung wird aufgehoben. 🙁

  41. #42 nicht die mama

    „…sich aufgrund ihres mangelnden Denk- und Beurteilungsvermögens in Ersatzreligionen geflüchtet haben, die sie nun ebenso fundamental ausleben wie ihre Vorfahren…“

    Sehe ich ganz genauso. Meine These: Religion ist immer.
    Wie Du sagst, es gibt solche und solche Religionen. Die Leute, die sich mit ihrem Fernsehkrimi und ihrem Salatbeet tatsächlich zufrieden geben und Agnostiker sind, beeinflussen das kulturelle Geschehen und die Politik nicht großartig. Die müssen nur immer nach den Revolutionen die Zeche bezahlen.

    Lese immer wieder mal ein paar Seiten von dem Aphoristiker Nicolas Gomez Davila. Er beschreibt diese Fortschrittler, die das Himmelreich schon auf Erden errichten wollen, mit ihren sozialistischen Bürokratien und Gesinnungspolizisten und Hinrichtungen für den guten Zweck.
    Er schreibt, daß Ihn bis auf seine alten Tage nichts mehr so richtig erschüttert hat, außer, wie unendlich einfach und banal die ganzen Mechanismen ablaufen, wenn diese losgelassenen Sanscoulotten oder Jakobiner ein ganzes Land mit ihrem Tugendterror vergiften und zerstören.

    Man könnte diesen Leuten „die Welle“ erklären, den Film zeigen, und dann ziehen sie weiter in ihren Kampf gegen Schlecht’s, da ist noch kein Kraut gewachsen, „kauft nicht bei …“

    BBBDHKP: Bildungsfern bleibt bildungsfern, da helfen keine Pillen.

  42. #44 Antonius

    hab mal reingeschaut in den Bericht. Duisburg ist total am Ende, allein 18% auf HartzIV! Trotzdem freuen sich die Stadt-Oberen über die Bereicherung der Sozialkassen durch 5000 Rotationseuropäer.

  43. Im Fall des Kosovaren werde ich das Bild einer missglückten Abseitsfalle einfach nicht los:

    Ein wohlmeinender Berater (siehe Foto) hat dem Herrn zugeflüstert, wenn er nicht bei seiner Familie sei, könne die Familie wegen des hehren Grundgesetzes nicht abgeschoben werden. Der grausame Beamte ließ aber trotzdem abschieben. Jetzt gucken alle blöd. Und protestieren natürlich lautstark, wie üblich.

    Übrigens komme ich mir hier immer mehr vor wie in einem Land, wo es noch Klageweiber gibt. Frauen wie Männer gewisser Herkunft fangen wegen jeder Kleinigkeit an zu drohen und schreien oder zu heulen und wehzuklagen. Ein sch… Theater.

  44. Aserbaidschan – der Grand-Prix-Gewinner 2011 … ??? Dort muss es doch so schön sein?
    Glaube, ich schaue mir das nächstes Jahr nicht an.

  45. woher wussten die alten Maja das 2012 Europa den Bach runter geht??

    Ich glaube ja nicht daran, aber es brodelt ganz schön im Kalifat Doitschelande.

  46. #38 Antonius (21. Dez 2011 18:12)
    Der durch und durch unglaubwürdige BundesWulff wird mit keiner Silbe während seiner Weihnachtsansprache auf seine halbseidene Affären eingehen. Nein, das macht er nicht.

    Die ganze Ansprache steht bereits hier drin .. habe den Text vorab hier gepostet !!!

    ES ist seine Ansprache !!!

    Wieder der Islam !!!!!! Jetzt gehört er auch zu weihnachten

    Ceausescu 2012 Ansprache !!! jetzt ist Schluss Herr Wulff !!!!!

    Der Islam gehört nicht nur, wie ich einst sagte, zu Deutschland. er gehört auch zur deutschen Weihnacht – die ich sowieso viel lieber eine Bunte Weihnacht nennen möchte

    WULFF : 2012 Weihnachtsansprache.

    Moslems lassen sich auch gerne beschenken…

    Na klar, vom Deutschen Steuerzahler 365 Tage im Jahr.

  47. Wenn die sechs Leute auf dem Foto zusammenlegen, dann können sie ihm doch persönlich den Lebensunterhalt zahlen.

    Machen die das?

  48. Asylbetrüger Florim Berisha dürfte ethnischer Albaner sein, kein Roma. Warum geht er nicht nach Albanien? Da kann er auch mit seiner Familie hin.

  49. Einem Mitglied der FREIEN WÄHLER in Frankfurt ist es gelungen, vorab an den Text der Weihnachtsansprache von Bundespräsident Christian Wulff am 25. Dezember zu gelangen. Diese Ansprache sollte sich ja ursprünglich mit den mörderischen Neonazi-Umtrieben beschäftigen. Doch aus noch aktuellerem Anlass hat sich Bundespräsident Wulff entschlossen, einige grundsätzliche Bemerkungen zum Thema Geben und Nehmen zu formulieren. Diese Bemerkungen halten wir FREIE WÄHLER für so bemerkenswert, dass wir Sie Ihnen schon heute exklusiv übermitteln wollen. Da unser Bundespräsident für Präsente aller Art jederzeit offen ist, wird er darob gewiss nicht böse sein.

    „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer schönen Bunten Republik Deutschland,

    Weihnachten ist nicht nur ein Fest des Konsums, sondern auch ein Fest des Friedens. Gerade im vergangenen Jahr hat unsere schöne Bunte Republik einen großen Beitrag dazu geleistet, diesen Frieden in Europa zu wahren und zu sichern. Gewiss, all die Rettungsschirme kosten unsere Bunte Republik viel Steuergeld, aber gute Freunde ringsum sind jede Investition wert.

    Wie Sie sicher gerade in den letzten Tagen manchen Medien entnommen haben, weiß ich, wovon ich spreche. Wie Sie alle, lasse auch ich mich gerne beschenken. Was könnte es Schöneres geben, als beschenkt zu werden? Was seit gestern bei Ihnen oder und bei Bettina und mir auf dem Gabentisch liegt, das sind nicht nur begrüßenswerte Beiträge zur Festigung der Konjunktur – vielmehr noch sind das Früchte der Liebe und Zuneigung.

    Erlauben Sie mir an dieser Stelle bitte ein Wort in eigener Sache: Ich habe in meinem Leben nie einen Unterschied gemacht, ob mir eine aus kleinen Geschenken resultierende Zuneigung von Bettlern oder Multimillionären entgegengebracht wird. Ich erinnere mich gut daran, wie dankbar mir manche sozial benachteiligten Mitmenschen zunickten, wenn ich als selbst sehr knapp bei Kasse befindlicher Jurastudent diesen sozial benachteiligten Mitmenschen mal wieder eine Mark – Sie erinnern sich vielleicht noch an diese Währung – in die Hand gab. Das dankbare Leuchten in den Augen dieser sozial benachteiligten Mitmenschen war und ist für mich immer ein wunderbares Geschenk.

    Im Laufe meines Lebens habe ich die Erfahrung gemacht: Wer schenkt, wird auch beschenkt. Ich möchte mich deshalb gerade heute bei allen bedanken, die mich beschenkt haben und mich hoffentlich auch weiterhin beschenken: Meine Frau Bettina hat mir ein zweites Eheglück geschenkt, meine Parteifreundin Angela hat mir ein so schönes Amt geschenkt, ein liebes Ehepaar hat mir sonnige Urlaube geschenkt und mein bester Freund Carsten hat mich ohnehin, wie es so seine Art ist, stets völlig selbstlos beschenkt. Ich will hier aber nicht alle aufzählen, das würde auch viel zu lange dauern. Eines aber doch noch: Am meisten erfreut mich das Geschenk Ihres Vertrauens. Ich habe viele Mails von Bürgerinnen und Bürgern bekommen, die mich ermutigt haben, zu dem zu stehen, was ich am 31. März dieses Jahres auf dem Bankentag gesagt habe: „Wer zur Elite eines Landes gehören will, muss auch Vorbildfunktion und Verantwortung übernehmen – ohne Wenn und Aber.“

    Wie Sie wissen, bin ich nicht als Mann der großen Worte bekannt. Aber gerade meine besten Freunde können es bestätigen: Wer mich beschenkt, kann sich auf mein Wort und meine Dankbarkeit verlassen – ohne Wenn und Aber. Deswegen werde ich gewiss auch im nächsten Jahr an gleicher Stelle und am gleichen Tag Ihnen allen in der Bunten Republik ein schönes Weihnachtsfest wünschen. Denn wer zur Elite dieses Landes gehört, flieht nicht wegen der Entgegennahme einiger freundschaftlicher Geschenke gleich aus dem Amt. Das würde nämlich nicht nur diejenigen grob beleidigen, die mich beschenkt haben, sondern das wäre auch zutiefst unsolidarisch mit allen, die sich heute über die Geschenke ihrer Liebsten und Freunde freuen. Und es wird Ihnen doch ganz sicher so wie mir gehen: Wer beschenkt wird, der schenkt auch gerne zurück.

    Glauben Sie mir bitte: Der Bundespräsident ist nur ein Bürger unter 80 Millionen – er ist einer von Ihnen, liebe Bunte Bürgerinnen und Bürger. Auch deshalb habe ich am 24. August dieses Jahres vor einem Treffen der Wirtschaftsnobelpreisträger in Lindau gesagt: „Wer sich zur Elite zählt und Verantwortung trägt, darf sich eben auch nicht in eine eigene abgehobene Parallelwelt verabschieden.“ Sie alle, meine Frau Bettina, mein Freund Carsten und auch meine alten Förderer, die nun in der Schweiz leben – wir alle leben gemeinsam in einer Welt des Gebens und Nehmens. Ich gebe Ihnen zum diesjährigen Fest des Friedens das Versprechen, auch weiterhin sehr dankbar zu sein für jede Zuneigung, die mir und Bettina von Ihnen und meinen Freunden entgegengebracht wird. Seien auch Sie, liebe Mitbürgerinnen und Bürger unserer um jeden Rettungsschirm bemühten Bunten Republik, dankbar für die Zuneigung und Geschenke in diesen Festtagen.

    Es ist mir, lassen Sie mich das zum Abschluss sagen, ein besonderes Anliegen, in diese Weihnachtsgrüße auch all jene einzuschließen, die anderen Glaubens sind als dem der Christen. Der Islam gehört nicht nur, wie ich einst sagte, zu Deutschland. er gehört auch zur deutschen Weihnacht – die ich sowieso viel lieber eine Bunte Weihnacht nennen möchte. Denn mag uns auch nicht das Christuskind in der Wiege einen – eines ist doch klar: Ob Moslem, Jude oder Christ: Beschenken lassen wir uns doch alle gerne, oder? In diesem Sinne wünsche meine Frau Bettina und ich Ihnen allen ein in jeder Beziehung gesegnetes Fest des Friedens, der Liebe und selbstverständlich auch der Geschenke

  50. Nordrhein-Westfalen will Islamischen Religionsunterricht einführen.

    War das nicht mal eine katholische Hochburg???

  51. Haben die Betroffenheitsleute da oben im Foto und all die anderen denn keine eigene Familien mit Kinder, Enkelkinder, Geschwistern, Neffen und Nichten in ausreichender Zahl, wo nicht auch jemand zu finden ist, der Not leidet???

    Nein? Und genau da ist das Problem!

    Einerseits weil die eigene Familie ignoriert wird, anderseits weil sich schon der Staat drum kümmert oder weil die Familie schlicht nicht mehr vorhanden ist!

  52. _____Vielleicht gibt es darauf auch nur eine ganz einfache Antwort: „Er ist eben nicht bestechlich in unserer Bananenrepublik.“____________________

  53. #53 abendlaender11 (21. Dez 2011 18:44)

    Ja, diese speziellen Leute haben den Film „Die Welle“ damals frenetisch beklatscht.

    Es ging ja gegen „Rächtz“.

    Dass der Film auf jede Ideologie, besonders auf den Sozialismus ohne „National“, zutrifft, hat der Grossteil der Brüllaffen schlicht nicht verstanden oder nicht verstehen wollen.

    Ich denke aber nicht, dass es sich an der „Bildung“ festmachen lässt.
    Die lautesten Brüller haben heutzutage Abi oder studieren.

    Es kommt meiner Meinung nach auf die Erziehung an:
    Nachplapperer oder selbständiger und hinterfragender Denker.

  54. #65 WahrerSozialDemokrat (21. Dez 2011 19:03)

    Ich bin ja kein Freund von Einschätzung nach Aussehen, das Raster sprenge ich ja selber, aber….schau sie Dir doch an. 😀

    Linksgrüne Sozialromantiker, wie sie im Buch stehen, die Birne voll mit gutmenschlichen „ich bin bunt, Du bist bunt und alle Menschen haben sich lieb, wenn ich nett bin, ist der Andere auch nett zu mir“ -Flausen.

  55. …man fragt sich immer wieder aufs Neue: was geht in diesen Menschen vor ? Wie kann man nur so davon überzeugt sein, etwas „Gutes“ zu tun, wenn es doch vor Schwachsinn nur so trieft ?

    Hat das örtliche Tierheim nicht noch Bedarf an Hilfskräften? Im Gegensatz zu den hier vorgestellten Schmarotzerfällen haben Tiere einen Vorteil : sie lügen und betrügen nicht, und fügen ihrem Gastgeber keinen Schaden zu.

  56. Es muss Standard sein, dass die Beamten hart druchgreifen.
    Vergewaltigungen etc. können kein Grund sein, lebenslang in unserem Sozialsystem alimentiert zu werden – und trotzdem immer mal wieder lachend in der Heimat Urlaub zu machen.

  57. #5 abendlaender11 (21. Dez 2011 17:10)

    Wie kann man als Ausländer eigentlich da seinen Stolz, seine ganze Würde aufrecht erhalten, wenn da so ein ganzer Troß von Feminist_innen, Frauern, APO-Senioren etc., der zu keiner KonFRONTation fähig ist, sondern den “Dialog” per rektalem “kultursensiblen” Zugang …

    Mal vorstellen, man fährt nichtsahnend nach Spanien, und so ein Volk würde dann dort um einen herumstreichen und den eigenen Kindern würde dann noch eine Migräne verpaßt, ganz zu schweigen von den in Madrid drohenden “Integrations”-Maßnahmen.

    Ja, DAS ist in der Tat eine ganz spannende Frage…

    Ich würde jedenfalls in einem solchen Fall entweder schreiend davonlaufen oder aber damit beginnen, die einheimische Bevölkerung massiv und gewalttätig zu attackieren.

    Hmmm… offenbar präferieren „unsere Ausländer“ die zweite Variante.

  58. Dem Mann gebührt ein Orden weil er seine Arbeit sehr gewissenhaft und ordentlich verrichtet. Er sollte Vorbild für alle Beamten sein. Bravo.

  59. Das obige Foto ist symptomatisch für die Beknacktheit eines großen Teiles des deutschen Volkes.

    Bitte die Akteure genau ansehen!

    Das Staubzuckerklistier ist leider nicht auf dem Bild…

  60. Die Linken Gutmenschen sollten sich dazu ermutigen, diesen armen Menschen direkte Hilfe zukommen zu lassen. So könnten sie zum Beispiel eine Familie oder einzelne Asylsuchende bei sich aufnehmen und eine sog. Patenschaft für sie übernehmen. Abgewiesenen Asylsuchenden könnten sie monatlich Geld in Ausland überweisen.

  61. #68 nicht die mama

    „Dass der Film auf jede Ideologie, besonders auf den Sozialismus ohne “National”, zutrifft, hat der Grossteil der Brüllaffen schlicht nicht verstanden oder nicht verstehen wollen.“

    Das ist ja diese Sache mit dem „Label“. Wenn Dein Gammelhonig in Deinem Laden wie Blei im Regal liegen bleibt, dann mußte hin und wieder ein ganz neues Etikett aufkleben:

    Weißer Riese —> Weißer Riese Neu mit Extra-Wash-Pauer

    „Deutsche, kauft nicht bei A!“
    —> „Deutsche, kauft nicht bei B!“

    Antiautoritäre Erziehung —> Neues Lernen, Schule auf Augenhöhe

    Multikulturalismus (laut Merkel gescheitert)
    —> Integration, Weltoffenheit, Bunte Republik (gleich noch mehr Multikulturalismus)

    Alles ’ne reine Marketingangelegenheit

    „Ich denke aber nicht, dass es sich an der “Bildung” festmachen lässt.
    Die lautesten Brüller haben heutzutage Abi oder studieren.“

    Ein großer Teil der Meute hat Wort- und Satzfetische im Gepäck, die rasten gleich aus oder sind zumindest sehr betroffen, wenn man auch nur ein verkehrtes (Natzieh-)Wort zwischendrin verwendet, „Sauberkeit“, „Ordnung“, „Fleiß“, „Autorität“ usw.
    Die können nicht sprechen, das ist nur reines Auswendiglernen, nachsprechen, das ist nun aber kein Alleinstellungsmerkmal des Menschen, es ist eine Begabung, die in der Fauna häufiger auftritt.

    Eine kleine Elite der Pappenheimer_innen denkt ein bißchen analytisch:
    Das Abendland ist ein riesengroßes wunderbares Schloß. Dieses besitzt viele tragenden Säulen. Die geistige(?) Elite der
    Pappenheimer_innen guckt sich nun nur eine einzelne Säule genau an und bemerkt, daß das Material nicht mehr zeitgemäß sei, daß es besseres gäbe, daß die Farbe nichts tauge usw. Nun machen sich die Pappenheimer_innen mit der Abrißbirne an dieser einzelnen Säule zu schaffen, ohne dabei daran zu denken, welche Funktion diese Säule in Bezug auf das ganze Schloß hat (synthetisches Denken.
    An anderen Säulen stehen natürlich auch wieder andere Truppen der Pappenheimer_innen.

    Es gibt in Deutschland keine Bildung mehr. Heute werden die Schüler „sensibilisiert“.
    Ein Volksschüler wußte früher viel mehr als ein heutiger neuer Frauer, der an der Schule einer politisch angeordneten Geschlechtsumwandlung unterzogen wurde und jede Woche „Integrations“-Unterricht hatte.
    Das ganze Idiotensystem würde sehr schnell zusammenbrechen, wenn 18,19-jährige in größeren Mengen gebildet die Schulen verlassen würden.

    „Hinterfragen“ ist die Kür. Zuerst müssen unzählige Kategorien als PFLICHT gebimst werden, damit ein Fundament geschaffen wird, daß überhaupt Kritik geleistet werden kann.
    Es klingt grauenhaft, wenn jemand erst drei Stunden Klavierunterricht hatte und dann stolz und frech eine lange Improvisation vorträgt.

    Die Pappenheimer_innen fangen immer und grundsätzlich mit dem Bau des Daches an, wenn sie etwas angehen. Aus Sechsjährigen sollen unter antiautoritären Diskussionen der Klassenregeln, z.B. der Frage, ob man die Lehrerin „Fo**e“ oder „H**e“ nennen kann oder lieber doch nicht, „kritische Hinterfrager“ gemacht werden.
    Ohne geistige Ordnungen/Kategorien ist der Mensch aber debil und wehrlos, was ja auch geplant ist. Zwei solcher Opfer unseres Unbildungssystems können sich dann beliebig lange streiten, weil ihnen das Fundament der Debattenkultur fehlt, auch das ist beabsichtigt.
    Es gibt ja immer noch einen Dritten.

    Fast vergessen: Es gibt doch die wirklich Hochintelligenten an der Spitze, die haben auch eine sehr hohe emotionale Intelligenz. Diese Soziopathen setzen alle ihre kognitiven Waffen ganz gezielt dazu ein, die restlichen Pappenheimer_innen geschickt zu führen, um das Werk der Abrißbirne nach eiskalter Berechnung zu planen und zu steuern

  62. Bis ich die Erläuterung las, hielt ich das Foto für gestellt und eine minderbegabte Effekthascherei. Da es aber real ist, kann es nur Realsatire sein. Das ist der Zustand unseres Landes! Ein Mensch aus fremden Landen – wenn auch mit einem neuen Fielmann(?)-Modell auf der Nase – sitzt gut genährt, gut gekleidet und mit einer Händchenhalt-Dolmetscherin versehen bequem im Stuhl, und die Umstehenden hängen an seinen Lippen: Können wir sonst noch was für Sie tun? Eigene Wohnung? Mit Einrichtung? Einreise Ihrer großen Liebe in Weitwegistan? Psychologische Betreuung? Bitte sprechen Sie, wir können über alles reden.
    Da braucht man wirklich einen Eimer. Einen großen!
    Und worüber will unser Oberhäuptling in seiner sogenannten Weihnachtsansprache reden? Daß er über die hinreichend gekannten Vorwürfe nicht spricht – na gut. Aber daß seine Themen Integration, Rechtsextremismus und Europa sind, läßt bei mir rote Lichter vor den Augen tanzen. Manchmal möchte man —!

  63. #68 nicht die mama (21. Dez 2011 19:08)
    #53 abendlaender11 (21. Dez 2011 18:44)

    Ich denke aber nicht, dass es sich an der “Bildung” festmachen lässt.
    Die lautesten Brüller haben heutzutage Abi oder studieren.

    Es kommt meiner Meinung nach auf die Erziehung an:
    Nachplapperer oder selbständiger und hinterfragender Denker.

    Ich denke, das liegt noch eine psychologische Ebene tiefer. Da spielen sehr archaische Aspekte eine Rolle – der verwurzelte Herdentrieb zum Beispiel.

    Letztlich ist es eine Frage des Zugangs zur Welt, der sich idR in zwei unterschiedlichen Formen beschreiben lässt. Wie gelange ich zu neuer Information – suche ich diese Information selber, oder frage ich schlicht die anderen?

    Sehr schön kann man diese beiden unterschiedlichen Strategien bei kleinen Kindern nachvollziehen. Der Kindergarten oder auch nur Kinderspielplatz liefert dafür wunderbaren Anschauungsunterricht.

  64. Tatsächlich kann Deutschland nicht das Sozialamt und der Leib- und Magenretter der ganzen Welt sein, während für die Deutschen selbst, sollten sie einmal unverschuldet in eine Notlage geraten sein, außer Gängelung auf den Amtsstuben kaum mehr etwas übrig bleibt. Daß zumindest Fall 2 konstruiert ist, ist angesichts einer Person, die vorgeblich nach „erneuter“ Inhaftierung und Folter wiederum einreisen konnte, und das in relativ kurzer Frist, nur allzu offensichtlich.

    Wieder einmal gehen selbsternannte „Bessermenschen“, die sich offensichtlich in Selbstgefälligkeit suhlen, gegen einen Beamten darum vor, weil er nach Recht und Gesetz handelt statt nach Ideologie.

  65. Amina F. (26) wurde in ihrer Jugend in Aserbaidschan sexuell missbraucht. Sie ist traumatisiert, schwer psychisch krank und suizidgefährdet. Zusammen mit ihrem Anwalt, ihren beiden gesetzlichen Betreuerinnen und ihrer Beraterin vom Internationalen Frauencafé in Nürnberg beantragte sie beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Wiederaufnahme ihres Asylverfahrens aus gesundheitlichen Gründen… 🙄

    Warum hebt sich mein Mageninhalt, wenn ich soetwas lese?

  66. #82 Tom62 (21. Dez 2011 19:52)

    Mal davon abgesehen wird in islamischen Ländern nie und nimmer gefoltert oder gepeitscht oder irgendwer diskriminiert! „Islam ist doch Frieden“

    Das ist doch die größte Verlogenheit dabei!

  67. Das Bild ist einfach der Knaller. Sechs Menschen denen man die Betroffenheit wirklich ansehen kann und mitten drinn der arme Asylant. Super ist auch noch die helfende Hand auf der Schulter. Fehlt eigentlich nur noch der Spruch : „wir machen das für dich“.
    Hinsetzen und Wohlfühlen ist wohl das Motto

  68. Aus Wikipedia:

    Der Tamagotchylant ist ein aus Südland importiertes Spielzeug für Gutmenschen, das in der BRD der 1990er Jahre erfunden und in jedem Jahr neu aufgelegt wird.

    Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
    1 Spielprinzip
    2 Abmessungen
    3 Geschichte
    4 Unterschiede zwischen Tamagotchylant und Tamagotchylant Connexion („ Miri-Edition“)
    5 Einzelnachweise
    6 Weblinks

    Spielprinzip [Bearbeiten]

    Der Tamagotchylant stellt einen virtuellen Menschen dar, um das man sich vom Zeitpunkt des Asylantrags an wie um einen Familienangehörigen kümmern muss. Er hat Bedürfnisse wie Schlafen, Essen, Trinken, Zuneigung und entwickelt auch eine eigene Persönlichkeit. Zu unterschiedlichen Zeitpunkten meldet sich der Tamagotchylant und verlangt nach der Zuwendung des Gutmenschen. Sollte man ihn vernachlässigen, stirbt nicht er, sondern andere und wird verhaftet.

    Jedoch kann jedoch durch Drücken eines Reset-Schalters oder Tränendrüse wieder frei gelassen werden und das Spiel geht von vorne los. Dies ist in allen Versionen möglich, auch wenn es Gerüchte gab, dass die ursprüngliche Version des Tamagotchylanten nur einen einzigen Asylantragszyklus zulassen würde.

    Abmessungen[Bearbeiten]
    Der Tamagotchylant ist etwa 1,75 m hoch. Der Asylantrag hat eine Auflösung von 150 dpi bei einer Erlösungsquote von 99,71 % (BRD-Version).

    Geschichte [Bearbeiten]

    Der Tamagotchylant wurde von Sozialpolitikern als Antwort auf das Rentenproblem vorgestellt und im Hause SPD/GRUENE entwickelt.[2]

    Zunächst nur auf dem Deutschen Markt, wenig später durch Importe, Plagiate und Konkurrenzprodukte auch in Rest-Europa wurde der Tamagotchylant binnen weniger Monate zum Kult, der allerdings relativ langlebig ist.

    Lieferengpässe begünstigten den Import auf dem Schwarzmarkt.

    Es dauerte nicht lange, bis verschiedene Schlepper-Organisationen teils günstigere Konkurrenzprodukte anboten, die dann oft einen größeren Sprachumfang als das Original boten.

    In Deutschland wurde der Tamagotchylant am 7. Juni 2004 unter dem Namen „Migrationseuropäer Version 1“ veröffentlicht. Unter anderem besteht damit die Möglichkeit, alle Tamagotchylanten zu verbinden und so anderen Tamagotchylanten-Besitzern Geschenke zu machen, zu heiraten und Kinder zu bekommen.

    Der Tamagotchylant zählt dann seine Familiengenerationen mit, denn die Eltern bleiben auch nach Ausschlüpfen des Babys auf ihrem neuen Territorium.

    Unterschiede zwischen Tamagotchylant und Tamagotchylant Islaminus [Bearbeiten]

    Folgende Funktionen wurden hinzugefügt bzw. geändert:

    Die Klappe ist größer und hat eine schnellere Auslösung.

    Das Tamagotchi kann jetzt männlich und weiblich sein.

    Man kann neuen Tamagotchylanten einen islamischen Namen geben.

    Eine Infra-Not-Schnittstelle ist vorhanden, durch die zwei Tamagotchylanten miteinander spielen, sich verlieben, sich abschlachten oder Kinder bekommen und gegeneinander um das Kindergeld (die Währung der Tamagotchylantenwelt) kämpfen können (V1, V2, V3, V4, V4,5, V5).

    Das Geburtsdatum des Tamagotchylanten kann frei eingegeben oder nachträglich korrigiert werden (V1, V2, V3, V4, V4,5, V5, V6).

    Es stehen mehrere Bereicherungs-Varianten zur Verfügung.

    In Connexion Version 1, 2, 3, 4, 4,5 und Version 5 wurden weitere Merkmale eingeführt (u. a. ein Döner-Geschäft, weniger Charakter, dafür mehr Waffen).

    Bei V2, V3, V4, V4,5, V5 und V6 gibt es eine Ehrenmord-Funktion.

    Es gibt Integrationsgipfel und mehr Geld bei V2, 3, 4 ,4.5 und Hartz4

    Man kann in den Kindergarten, in die Moschee und zum Arbeitsamt gehen oder Geld von den Migrationsbehörden bekommen (V4, V4,5, V6).

    Web-Links (für den Kampf gegen Rechts):
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tamagotchi

  69. #83 lorbas (21. Dez 2011 20:06)

    Kann ich dir sagen!!!

    Wir fangen an zu rechnen:

    mit ihrem Anwalt -> 1
    ihren beiden gesetzlichen Betreuerinnen -> 2+1
    ihrer Beraterin vom Internationalen -> 1+2+1
    BAMF -> ca. noch 5 BearbeiterInnnen dazu

    Macht ca. 9 ! Ungezählt Polizisten, Grenzschutz, Sozialbetreuer Wohnheim, etc.

    OK die einzelnen betreuen mehrere…

    Quote insgesamt wohl dann 1 zu 1 bis 1 zu 2 !!! (zweite Zahl das Personal!)

    Das ist dann ein selbsterhaltender Dienstleistungsbetrieb! Der von Jahr zu Jahr ausgebaut wird und jetzt überlege mal wer das bezahlt! Und das geht auch auf Kosten der wirklichen 1% Quote berechtigter Asylanten!

    Mal abgesehen von allen Folgekosten, der unabhängig von anerkannt oder nicht Bleibenden! Manchmal erinnern mich die Gutmenschen, an die Überschuldeten im Fernsehn. Da quillt dann irgendeine Schublade mit ungeöffneter Post…

  70. Armut entsteht in den Koepfen.

    Bzgl AI und Co. und Immigration.
    Hat einer von diesen heiligen die mit dem Geld der anderen gut sind, jemals seine Stimme gegen die groesste Plage der Menschheit – der Islampest – erhoben ??? Warum sollten sie es auch tun. Waere ja kontraproduktiv fuer deren heiliges Geschaeft. Von was lebt denn eine AMNESTY und Co. Stell dir vor die Armen gingen denen aus, dann waeren sie ohne Job und selber die Aermsten, das kann nicht in ihrem Interesse sein !!!

    UMDREHEN !!!
    AUFHOEREN MIT DER HEUCHLEREI UND DEM FALSCHEN GUT SEIN!
    DER WAHRHEIT IN DIE AUGEN SEHEN.
    5VOR12 !!!

  71. Sheriff Gnadenlos kann alles. Sollen die, die sich ver*rschen lassen wollen, doch selbst Asylbetrüger und Menschen ohne Recht auf Asyl durchfüttern.

  72. Die gutmenschlichen Asyl-Lobbyisten sind so dämlich, den Asylbetrügern ihre ganzen Geschichten ohne jedweden Beweis oder Beleg zu glauben. Da kann schließlich jeder alles behaupten. Alles nur gesprochene Worte ohne Zeugen. Kann jedesmal komplett erfunden sein. Allein deshalb ist Asyl insgesamt abzuschaffen. Eine von Grund auf irrige Idee, die regelrecht danach schreit, missbraucht zu werden.

    Natürlich ist eben das sogar das Ziel gewisser linker Verausländerungs-Ideologen – unter falschem Vorwand massenhafte Fremde ins Land zu holen. Diese niederträchtigen Absichten kann man ihnen nicht nehmen. Aber die rechtliche Grundlage, die kann man abschaffen – wenn man denn wollte!

  73. Verfluchte SOZIALISTENBRUT, wie oft wollt ihr dieses geschundene Land denn noch ins Unglück stürzen !!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  74. #81 Stefan Cel Mare

    „Ich denke, das liegt noch eine psychologische Ebene tiefer. Da spielen sehr archaische Aspekte eine Rolle – der verwurzelte Herdentrieb zum Beispiel.“

    Ja, das ist eine gute Anregung. Hatte mal kurzen schriftlichen Kontakt mit einer französischen Dozentin, die ganz begeistert von unserem deutschen Philosophen Odo Marquard und seiner skeptischen Kompensatíonstheorie war. Irgendwann erzählte sie dann von ihrer persönlichen Begegnung mit Marquard und spöttelte liebevoll, der Mann käme ja schließlich auch aus Pommern, da wüchsen eh nur Dickschädel und Querköpfe heran.
    Da war ich erst einmal wie vor den Kopf gestoßen, da meine Ahnen auch aus Hinterpommern kommen. Ich als aufrechter und gradliniger angepaßter Mensch, der immer ganz großes Vertrauen in das Vorgegebene hat …

    Nee, im Ernst, es war so, daß meine alte Dame, die ein Hiesige ist, nicht von dort stammt, ihre ganze Ehe immer als einen interkulturellen Dialog betrachtet hat, der mit einem Widerspruchsgeist aus diesem Volke nicht immer so ganz einfach gewesen ist, sie hat es aber doch geschickt hinbekommen.

    Also gehe ich vorläufig davon aus, daß es durchaus über lange Zeiten gedacht eine Beeinflußung des Erbmaterials geben könnte, wenn sich ein Stamm oder ein Volk auf eine ganz bestimmte Art und Weise durch das Leben navigiert. Vielleicht ist mir ja schon bereits erblich verwehrt, besonders linientreu zu sein, schon als Kind wurde ich immer wieder ob des übermäßigen Gebrauches der Konjugation „aber“ gerügt. Mein alter Herr wurde insgeheim mitunter belächelt, während ich allmählich über mich selber nachdenken konnte, stand er wohl Zeit seines Lebens sogar unter Zwang, am Tag mindesten 5 bis 10 Mal „aber“ zu sagen.

  75. #94 tbus

    „Die gutmenschlichen Asyl-Lobbyisten sind so dämlich, den Asylbetrügern ihre ganzen Geschichten ohne jedweden Beweis oder Beleg zu glauben.“

    Bei den Buddenbrooks saßen die Bürgersdamen abends im Winter oft lange Stunden und haben Wollstrümpfe für arme Negerkinder gestrickt.
    Manchmal geht es wirklich einfach nur darum, wer dann die meisten Wadenwärmer für die meisten Negerkinder anzufertigen vermag.
    In der Häkelstunde kann man dann noch herziehen über die ganzen Ar***löcher dieser Welt, die einfach nur ihr egozentrisches Eigeninteresse verfolgen.

  76. @#54 Heinz Ketchup (21. Dez 2011 18:43)
    Unterschied? Für uns Steuermichels natürlich gar keiner!
    Wenn konsequent abgeschoben würde, ohne Duldungen, Ausreden etc, meinetwegen noch Novoja Semla anmieten und dort die unklaren Fälle aufbewahren, dann könnten wir mit den 1-2% sicherlich leben. Und denen gehört dann zur Auflage gemacht, zu arbeiten.

  77. für was soll das hier gut sein?

    zu fall 2

    wenn der typ tatsächlich in seiner heimat, dem iran, nach seiner abschiebung gefoltert worden ist so ist klar dass tatsächlich ein ZUFLUCHT (asyl) suchender war. und die erste entscheidung falsch gewesen ist.

    zu fall 1

    ich wäre dafür frauen die in ira islamischen heimat sexuell misbraucht werden und dann zu uns um ihr leben zu retten flüchten aufzunehmen. aber warum nur werden deren perverse peiniger aufgenommen?

  78. Ab jetzt sieht der tapfere Mann wahrscheinlich einer gefährlichen Zeit entgegen. Hoffentlich wird er demnächst nicht in irgend einem abgelegenen Waldstück „selbst“- gemordet aufgefunden. 👿

  79. #101 Die Verfassung verbittet den Islam

    „ich wäre dafür frauen die in ira islamischen heimat sexuell misbraucht werden und dann zu uns um ihr leben zu retten flüchten aufzunehmen. aber warum nur werden deren perverse peiniger aufgenommen?“

    Mal überlegt, wer unseren Fokus über welches Medium auf welches Land lenkt? Mal trotzdem eine Quelle entdeckt, was z.B. im Kongo alles abgeht?

    Sind die Mohammedanerinnen ethnisch oder kulturell jetzt mehr wert, als die afrikanischen Anismistinnen und deren Kinder? Schon mal die Unterbringungskapazitäten in Deutschland ausgerechnet, die Kosten, die Möglichkeit der Teilnahme der Flüchtlinge am gesellschaftlichen Leben?

    Im Kongo gibt es Kindersoldaten, übelste Verstümmelungen, Verfolgung wegen Hexerei, auch von Kindern, Jugendlichen, Frauen, als Pöhsmensch ziehe ich mir das ganz Elend dieser Welt aber nur ausnahmsweise rein und will auch nicht mehr in die Details gehen.

    Warum schmeißen unsere Humanisten von der NATO eigentlich keine MENSCHENrechtsbomben auf den Kongo ab wie auf den Irak oder auf Libyen? Was für ein System steckt hinter dem ganzen MENSCHENrechtsimperialismus?

  80. Und wenn Du mal jemanden einladen willst, darfst Du zusätzlich zu allen möglichen Einkommensnachweisen und Verpflichtungserklärungen über einen Monat auf einen Termin bei der Ausländerbehörde warten, blos um die Dokumente abzugeben.
    Somit wird rechtschaffenden Menschen unterstellt, potentielle Asylbetrüger zu sein.

    Eine unheimliche Schweinerei ist das!

  81. Kann es sein, dass der einzige der auf dem Bild am Grinsen ist, der Typ in der Mitte ist?

    Der Betroffenheitsbande drum rum ist die naive Bessermenschlichkeit ins Gesicht geschrieben.

  82. Man fragt sich ja immer, was diese Menschen so antreibt.
    Bei den alten Säcken weiß ich das. Die angagieren sich in solchen Gruppen, weil dort viele junge Frauen sind, da können sie nochmal richtig „den Hahn“ machen. In der Disco oder im Sportverein funktioniert das ja nicht mehr.
    Was die jungen Frauen allerdings antreibt, alle Elenden dieser Welt zu retten, da kann ich nur vermuten.
    Ich glaube aber, dass es das selbe Phänomen, nur halt ausgewachsen, ist, weshalb junge Mädchen Pferdebücher lesen.
    Daher kommt unser ganzes Elend. Die entsprechenden ideologischen Begründungen werden dann nur zur Rechtfertigung drumrum gebastelt. Glaubt ihr nicht? ich schon.

  83. Nehmt den Berisha doch mit nach Hause und versorgt ihn auf eigene Kosten, ihr barmherzigen Brüder!

    Ob Berisha auch eine deutsche Familie in den Kosovo mitnehmen und dort vollkommen versorgen würde?

  84. #81 Stefan Cel Mare (21. Dez 2011 19:52)

    Einhundert Prozent.

    Die „charakterliche Grundausstattung“ des Menschen darf nicht ausser acht gelassen werden, das stimmt.

    Leider ist das dann genetisch bedingt und damit eine der „bösen Wissenschaften“. 😉

    Alle Menschen sind als gleich anzusehen, auch dann, wenn sie es erwiesenermassen nicht sind.

    ———————-

    #87 Dirty Harry (21. Dez 2011 20:13)

    😀 😀 😀

    Darf ich die Aufstellung noch um den „Bad, ugly and destroy-Modus“ erweitern, in den der Tamagotchylant bei seiner Überversorgung regelmässig verfällt?

  85. #85 TheWizard (21. Dez 2011 20:11)

    Vor lauter Betroffenheit der Umstehenden- und sitzenden macht der Asylbewerber aber einen sehr zufriedenen Eindruck!
    Da fehlt nur noch als krönenden Höhepunkt unsere berufsbetroffene Claudia Killerwarze:

    http://www.youtube.com/watch?v=9uLtmJ7h5_o

    Aber Heinz Buschkowsky war Spitze! 😉

  86. … weil man ihr das Taschengeld gestrichen hatte

    Speziell die drei alten Opas! Wie die schon dreingucken!

    Ich will auch Taschengeld, sonst gehe ich Zigaretten stehlen! 😀

    Können sich die drei alten Opas auch um mich kümmern?
    Bitte die Adresse veröffentlichen, ich werde mich melden. 🙂

    Spaß bei Seite. Oberbürgermeister Siegfried Balleis ist von der CSU.
    http://www.balleis.de/programm/programm_d.php

  87. In Erlangen ist leider die gesamte Parteienlandschaft im Vergleich zu anderen Städten nochmals deutlich nach links verrutscht. CSU-OB Balleis macht sozialdemokratische Politik, die Erlanger FDP ist seit den 70er Jahren unter dem ökogrünen Biologieprofessor Arnold, welcher der dahinsiechenden Partei seine Ziehtochter, die ultralinke »Dr.« Preuß – inzwischen dritte Bürgermeisterin Erlangens und ausschließlich damit beschäftigt, Muslime für »Integrationsprojekte« auszuzeichnen – ins Nest legte, eine Kopie der Bundesgrünen, die Erlanger SPD, auf deren Liste zur letzten Kommunalwahl ohne Ausnahme nur Lehrer, Gewerkschaftler und Fahrradvereinsvertreter kandidierten, steht programmatisch links von Herrn Gysi, und die Erlanger Grünen sind letztes Mal gleich offen eine Listenverbindung mit der sogenannten Linkspartei eingegangen.

    Die Postkartenaktion der Erlanger Julis (»Keine Stimme für die GRinke!«) war zwar treffend, aber da die FDP die Ersatzgrünen spielen, half das dem verzweifelten bürgerlichen Wähler auch nicht viel weiter.

    Übrigens: Im Erlanger Kommunalwahlprogramm von 1996 forderten die Grünen für alle Männer ein nächtliches Ausgangsverbot ab 22 Uhr …

    (Dies erboste sogar den im entfernten Bonn lebenden Guido Westerwelle, der darauf in seinem Buch »Neuland« von 1998 einging.)

    Normalerweise stehe ich solcher Polemik ablehnend gegenüber, aber ausnahmsweise muß man es sich gestatten: Die Erlanger haben allesamt ganz gewaltig einen an der Waffel …

  88. Auf der anderen Seite wurde eine zum Christentum konvertierte Iranerin nur durch das beherzte Handeln eines Lufthansa Flugkapitäns, der den Start verweigerte, solange sie an Bord war, vor der Abschiebung und dem sicheren Tod bewahrt. Unser Asylrecht gehört dringend überarbeitet. Es gilt Missbrauch zu verhindern, ohne dem von den Vätern des Grundgesetzes intendierten Sinn diese Rechtes zu schaden.

    Florian Euring

  89. #10 Gast-Kommentator (21. Dez 2011 17:15)

    Hat hier schon mal einer was von der “Partei der Vernunft” gehört?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ich hab nicht nur von denen gehört, ich habe sie auch bereits gewählt, in der NDS Kommunalwahl 2011

    zum Thema: der Nds. Innenminister Scheunemann
    greift da aber härter durch
    lt. einem neuen Gesetzt sollen Geduldete, welche nicht 100% ihre Lebensunterhalts selbst bestreiten können, abgeschoben werden

    warum bringt ihr nicht auch mal solche positiven Sachen?

  90. Hübsches Bild.

    Wie man sieht, werden In der Asylindustrie also pro Asylsuchenden etwa sechs Leute zusätzlich beschäftigt.

    Kein Wunder, die NGOs kämpfen hart um jeden Mandaten.

  91. wir hatten bei uns im LK auch mal so einen Fall mit einer kurdischen Asylbetrüger Familie
    der Mann war bereits abgeschoben, jetzt sollten die Frau und die Kinder zurück
    die Frau ist angeblich schwer herzkrank,
    nach einer Demo der örtlichen Antifa knickte der Landrat ein und die Familie der Asylbetrüger durfte hier bleiben
    kein Mensch hat danach gefragt, wieviel dem deutschen Steuerzahler dieser Spaß kostet

  92. Meinen Dank an den entsprechenden Beamten.
    Aber leidet gibt es genug Arschkriecher, siehe Bild oben, die zu gerne mit Betrügern oder Kriminellen leben wollen.

  93. #117 Kodiak (22. Dez 2011 12:24)

    „Was sollen die deutschen Behörden machen, wenn das Zielland seine “Schäfchen” nicht aufnehmen will?“
    —————————————-
    Bei Dir einquartieren, auf deine Kosten, und deine Verantwortung!
    Was meinst du, wie schnell du deine Ansichten änderst. So schnell kannst du gar nicht deine braun-geschissene Unterhose wechseln. Ihr Typen bietet doch euch doch geradezu dazu an.

  94. #117 Kodiak (22. Dez 2011 12:24)

    “Was sollen die deutschen Behörden machen, wenn das Zielland seine “Schäfchen” nicht aufnehmen will?”
    ——————————————-
    Wie wäre denn mit Einmauern in der Asylbaracke:
    „ASYLBETRÜGER HABEN HEUTE HAUSARREST.“

  95. @#118 Von_Muttis_Gnaden
    Welche Ansichten? Die Ansicht, dass ich es bedaure, dass viele straffällig gewordenen Asylbewerber nicht abgeschoben werden können, weil das „Heimatland“ sie nicht will?!

    Hast du außer primitiver und völlig unberechtigter Hetze gegen mich auch konstruktive Vorschläge?

  96. #120 Kodiak (22. Dez 2011 13:51)

    „Hast du außer primitiver und völlig unberechtigter Hetze gegen mich auch konstruktive Vorschläge?“
    ————————————-
    Übliches linksfaschistisches Blabla von „konstruktive Vorschläge“ und so. Ihr Linksfaschisten habt immer die gleichen vorgestanzten Sätze und Vokabeln. Euer Sprachsystem ist so starr, dass es leicht auszurechnen ist.
    Dann greif ich mal einen konstruktiven Vorschlag von Dir auf (von dir angewendet auf die von dir als „Neonazis“ verunglimpften Menschen):
    Man bedeutet ihnen, dass sie hier unerwünscht sind!
    Aber es gibt eine sehr viel naheliegendere Praxis, die in anderen Bereichen der Politik absolut üblich ist: Man begibt sich in Verhandlung mit der betreffenden Staatsregierung, in diesem Falle mit der libanesischen Staatsregierung. Und dann ist die Sache geritzt.
    Und nicht hier diese Doppelmoral: Dann kann man ja „leiiiiider“ nichts machen.
    Wenn man nichts machen, dann redet man sich so raus.
    Wenn man was machen will, dann sucht man und findet auch einen Weg.

  97. #120 Kodiak (22. Dez 2011 13:51)

    Wissen Sie Kodiak, wir beide können uns beide gegenseitig noch ne Weile an den Hals gehen. Ich hab da kein Problem mit. Man muss auch Scheisse fressen können.
    Aber darum geht es nicht.
    Es geht darum, dass Ihre linksfaschistisch-braune Gesinnung einer aufgezwungenen Multikulturellen Gesellschaft vom deutschen Volk abgelehnt wird. Und wenn Sie die Zeichen lesen können, und ich behaupte, dass Sie so dumm nicht sind, dass Sie das nicht könnten, dann wissen Sie das auch.
    Errichten Sie Ihren multikurellen Wahnsinn doch anderswo. Zwängen Sie ihn anderen Menschen auf. Wir Deutschen verbitten uns das.

  98. Ich bin linksfaschistisch, aber islamkritisch. Gute Mischung!

    Nenenbei: Wer erlaubt Ihnen, für „wir Deutsche“ zu sprechen? Überschätzen Sie sich und Ihre Bedeutung nicht ein wenig?

    Wenn Sie nicht nur lesen, sondern auch verstehen würden, was ich meine und schreibe, dann würden Sie die Sinnfreiheit Ihrer Kritik an mir erkennen! Ihnen ist aber blindes Draufhauen lieber – da muss man weniger nachdenken!

  99. #123 Kodiak (22. Dez 2011 15:00)

    „Wer erlaubt Ihnen, für “wir Deutsche” zu sprechen? Überschätzen Sie sich und Ihre Bedeutung nicht ein wenig?“
    —————————————-
    Wer erlaubt eigentlich einem Herrn Schweinsteiger im Namen von Bayern München zu sprechen ? Vielleicht weil er ein Teil dessen ist ???
    Vielleicht weil ich nicht ein nur auf mich selbst reduziertes Individuum bin, wie die Deutschlandabschaffer uns Deutsche gerne hätten, sondern weil ich mir als Teil eines größeren Ganzen mir etwas am Wohl derselben liegt ?!!!
    Wer erlaubt Ihnen eigentlich auf Deutschland Einfluss nehmen zu wollen, obwohl Sie sich mit dem deutschen Volk nicht nur nicht identifizieren können, sondern auch noch feindlich gegenüberstehen und dessen Vernichtung anstreben. Sie sehen sich nicht als Teil dieses Ganzen, maßen sich aber an, über dieses Ganze verfügen zu können wie über eine Verhandlungsmasse.
    Aber wenn man meine Bedeutung in Deutschland und für Deutschland in einem Zahlenwert messen wolle, so beträgt er ungefähr 1/Achzigmillionstel. Das ist nicht viel, es ist aber auch nicht Nichts. Und jedenfalls ist er nicht geringer als Ihrer.

  100. Wessen Vernichtung strebe ich an? Geht es Ihnen noch gut? Ich beende diese „Diskussion“ hiermit. Was Sie mir da andichten, kann aus keinem klar denkenden Gehirn stammen!

  101. #123 Kodiak (22. Dez 2011 15:00)

    “Wer erlaubt Ihnen, für “wir Deutsche” zu sprechen? Überschätzen Sie sich und Ihre Bedeutung nicht ein wenig?”
    ——————————————-
    Wer erlaubt eigentlich einem Idianer im Namen der Indianer zu sprechen ???
    Wer erlaubt eigentlich einem australischen Ureinwohner im Namen der australischen Ureinwohner zu sprechen ???
    Wer erlaubt eigentlich einem Schwarzen im Namen der Schwarzen zu sprechen ???
    Spricht nicht der Migrant für alle Migranten ???
    Wieso spricht nicht der Deutsche für alle Deutschen ???
    Wer erlaubt eigentlich den Fernsehsendern, den Journalisten auf Einzelstimmen von Einzelpersonen zurückzugreifen und zu veröffentlichen, die dann stellvertretend pauschal auf irgendwelche Gesamtheiten übertragen werden und stellvertretend für diese stehen sollen ???
    Ist Ihnen sowas vielleicht schon mal aufgefallen ???
    Kann das sein, dass genau an dieser Schnittstelle bereits das Verbrechen beginnt???

  102. #125 Kodiak (22. Dez 2011 15:55)

    „Wessen Vernichtung strebe ich an? Geht es Ihnen noch gut? Ich beende diese “Diskussion” hiermit. Was Sie mir da andichten, kann aus keinem klar denkenden Gehirn stammen!“
    ——————————————–
    Wir sprechen von der Vernichtung Deutschlands, auch der Europas.
    Auf PI geht es um nichts anderes.

Comments are closed.