Wie die Staatsanwaltschaft Mainz heute mitteilt, wird sie kein Ermittlungsverfahren gegen die thüringische Landtagsabgeordnete Katharina König einleiten (Begründung Seite 1 / Seite 2). Die Neokommunistin hatte Anfang Oktober in einer Fraktionssitzung Gewalttaten gegen Polizeibeamte gerechtfertigt, woraufhin der Autor wegen des Verdachts der Billigung und Belohnung von Straftaten gemäß § 140 StGB Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Münster gestellt hatte.

(Von Rosinenbomber, PI-Münster)

Man sollte allerdings nicht meinen, dass linksextreme Staatsfeinde in diesem unserem Land bereits unantastbar wären. Erst kürzlich hat die Staatsanwaltschaft  Dresden Anklage wegen schweren Landfriedensbruchs, Nötigung und Strafvereitelung  gegen den „Jugendpfarrer“ Lothar König erhoben. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, über Lautsprecher zu Gewalttaten gegen Polizisten aufgewiegelt zu haben. Und ja: Lothar König ist der Vater von Katharina König. Der Apfel fällt bekanntlich nicht weit vom Stamm…

PI-Beiträge zum Thema:

» Keine Ermittlungen gegen Katharina König?
» Ist Jugendpfarrer Lothar König ein Randalierer?
» SED-Linke: „Schwarzer Block“ gehört zu uns

image_pdfimage_print

 

52 KOMMENTARE

  1. Nun ja, hätte sie gegen Polizisten mit Migrationshintergrund gehetzt, wäre sie jetzt weg vom Fenster…

  2. Erschreckend!

    Wie eine Einladung, die Rechtfertigung von Gewalttaten gegen Polizeibeamte zu wiederholen. 🙁

    Da darf das letzte Wort noch nicht gesprochen sein…

  3. OT:

    Mahnwache gegen Christenverfolgung in Nigeria

    Am Samstag, den 31. Dezember 2011, finden in der Reutlinger Innenstadt von 10 bis 13 Uhr eine Mahnwache gegen die Verfolgung von Christen in Nigeria statt und zwar vor der Nikolaikirche = City-Kirche.

    Konkreter Anlass für unserer Mahnwache ist die Anschlagsserie auf christliche Kirchen in den nordnigerianischen Städten Madalla, Jos, Gadaka und Damaturu am ersten Weihnachtsfeiertag diesen Jahres. Artikel darüber gab es in den meisten Medien.
    http://cmreutlingen.blogspot.com/

  4. Die SA von heute freuts.

    Genau wie ihre Vorgänger huldigen sie der gleichen Ideologie, bis auf das Nationale.
    Und genau so gewaltbereit, und genauso tumb sind sie ebenfalls.

    Wenn unsere Kinder uns eines Tagen mal fragen werden: „Opa, wie war das eigentlich, als die Linksextremen auf einmal machen durften was sie wollten?“ – was werden wir antworten müssen?

  5. Naja, so sind uns zukünftig „zufällig entdeckte oder zugespielte“ „NSU-Bekennervideos“ mit dem lustigen Panther ja gesichert, oder?

    Irrenanstalt Deutschland!

  6. Wäre König NPD-Abgeordnete und hätte sie vergleichbare Aussagen gemacht, hätten wir ganz großes Kino und das volle Programm: Sofortige Einleitung eines Ermittlungsverfahrens ohne weitere Prüfung, politische und mediale Empörung am Anschlag, Hubschrauberflug nach Karlsruhe, mehr Mittel im K(r)ampf gegen Rechts™ einschließlich der Mobilisierung der Rot-SA.
    Denn die Buntenrepublik ist schließlich ein Rechtsstaat – und Kühe können fliegen.

  7. Tja, der Deutsche Rechtsstaat ist halt auf dem Linksextremen Auge blind und wird wohl zeitnah in Deutscher Linksstaat umbenannt werden.

    Ausserdem werden die Verkehrsregeln der neuen Staatsdoktrin angepasst: Links vor Rechts.

  8. Die BRD wird schon seit Jahrzehnten durch neo-kommunistische Kreise unterwandert, das macht sich mittlerweile praktisch überall bemerkbar: In den Medien, den Lehranstalten, in der Politik und im Justizapparat. Die Schlüsselstellen der Macht sind ganz offenbar in den Händen dieser roten Teufel. Das Denken in unserem Lande ist schon dermaßen links-verfilzt, dass man sich regelrecht davor fürchten muss, liberale oder gar konservative Positionen offen zu beziehen. Im ÖR-Fernsehen wirken die Personen, die sich dennoch trauen, gegen den MS zu opponieren, fast schon wie Lichtgestalten von einem anderen Stern, zumindest neben den immer wieder gleichen Meinungseinpeitschern aus dem oft grün-lackierten roten Lager. Spontan fallen mir da z.B. Norbert Bolz oder Roger Köppel ein, die es in ihrer unaufgeregten, sachlichen Art immer wieder schaffen, ihre Gesprächspartner auszubooten. Ich möchte mal die These aufstellen, dass hier gegen die „Falschen“ gewettert wird. Nicht die Moslems sind das Problem, es sind diese „vaterlandslosen Gesellen“, die die zugewanderten Moslems nur deswegen so dermaßen kriecherisch hofieren, weil es ihren Plänen dient, nämlich die Entwurzelung und Entfremdung ALLER Menschen zu betreiben. Nur noch mal ein Denkanstoss: Warum meint Ihr wohl, sind die Stasiakten hochrangiger Politiker immer noch unter Verschluss oder eben „verschwunden“?!

  9. Danke für das Engagement, Rosinenbomber.

    Eine Einstellungsbeschwerde bei der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz kostet nichts. Bringt allerdings auch kaum was, weil die dann dieselbe Begründung runternudeln.

    Man muss erst mal darauf kommen, dass die Staatsanwaltschaft Mainz für diese Tat in Dresden wegen des ZDF-Sitzes zuständig ist.

    Katharina König hat Islamwissenschaft studiert, den Abschluss nicht gebracht und war dann Sozialarbeiterin. Mit dieser typischen Nichtsnutz-Karriere kam sie für die Linken in den Landtag.

    Dass die Kommunisten die Antifa-Straftäter unterstützen, ist nicht verwunderlich.

  10. Denn die Buntenrepublik ist schließlich ein Rechtsstaat

    Linksstaat träfe den Nagel eher auf den Kopf…

  11. „Eine generelle Billigung von Straftaten oder bestimmten Deliktsgrupppen reicht nicht aus…..“
    alles klar, das wird Tschöpes Pflichtverteidiger wohl auch anführen, wieso auch nicht….

    @ Rosinenbomber: gute Arbeit und vielen Dank!
    außerdem noch guten Rutsch und bis nächste Woche!

    Politisch nicht korrekte Bürger aus dem Münsterland sind jederzeit eingeladen, mitzumachen:

    pi-muenster@gmx.de

  12. Ah ja. Aber wer im Erziehungsratgeber einen Klaps auf den Po billigt, der ist dran.

    Polizisten aber darf man angreifen.

    Schon klar.

  13. „Man sollte allerdings nicht meinen, dass linksextreme Staatsfeinde in diesem unserem Land bereits unantastbar wären. Erst kürzlich hat die Staatsanwaltschaft Dresden Anklage wegen schweren Landfriedensbruchs, Nötigung und Strafvereitelung gegen den “Jugendpfarrer” Lothar König erhoben.“

    Natürlich passiert den linken Staatsfeinden nichts. Vielleicht müssen sie symbolisch ein paar Sozialstunden leisten oder ein paar Euro an eine andere linke Organisation spenden. Der „Marsch durch die Institutionen“ hat das links-grüne Gesindel überall an die Schalthebel der Macht gebracht – gerade in der Justiz! Und dort entscheiden die dann, was Recht(s) ist. Aber wehe, ein Freiheitlicher oder Konservativer, also ein Nazi, hat den Papermüll mit dem Plastikmüll verwechselt. Dann muss ganz schnell nach mehr Geld für den „Kampf gegen Recht(s)“ gerufen werden. Wehrt Euch endlich!!!

  14. Hätte das einer auf einem NPD-Pateitag gesagt, wäre das Anlass für Randale-Demos in der ganzen BRDDR gewesen.

  15. #15 nicht die mama

    …der neuen Staatsdoktrin angepasst: Links vor Rechts

    glaube mir das wort rechts wird es dann in unserem sprachschatz nicht mehr geben 🙂

    erschrekend das solch ein zur gewalt aufrufende linke spacke straffrei davon kommt.

  16. Warum schweigen die BRD-Systemmedien beim Thema islamische Halal-Tierquälerei?

    http://sosheimat.wordpress.com/2011/12/29/interview-mit-brigitte-bardot/

    Pervers: Während die BRD-Systemmedien schon einen Riesenwirbel veranstalten, wenn Wuffi sein Futter mal zu spät bekommt und dann ruckzuck das Ordnungsamt vor der Tür steht, wird über die Millionenfache Tierquälerei durch fanatische Moslems entweder überhaupt nicht berichtet, oder es wird sogar noch Werbung dafür gemacht (z.B. vor kurzem beim ZDF).

  17. 29.12.2011
    Luftangriff an der irakischen Grenze
    Türkische Armee bombardiert das eigene Volk
    Von Jürgen Gottschlich, Istanbul

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,806278,00.html

    War da nicht was? Erdogan, „Deutschlernen ist menschenrechtswidrig“, Davotoglu, Osmanisches Reich, DITIB-Großmoschee in Köln mit „geheimen christlichen Symbolen“, die türkische Ministerin Bilkay Önay…….

  18. #16 Gast-Kommentator

    „Ich möchte mal die These aufstellen, dass hier gegen die “Falschen” gewettert wird. Nicht die Moslems sind das Problem, es sind diese “vaterlandslosen Gesellen”, die die zugewanderten Moslems nur deswegen so dermaßen kriecherisch hofieren, weil es ihren Plänen dient, nämlich die Entwurzelung und Entfremdung ALLER Menschen zu betreiben.“

    Es ist ERWÜNSCHT, daß wir uns über die Mohammedaner aufregen. Die Zustände im Balkan sind jedem Soziopathen an den Schaltzentralen der Macht bekannt. Natürlich laufen in Berlin auch Volldeppen (Roth, Böhmer) mit und dumme angepaßte Weicheier (Türkenkrischi). Aber ein intelligenter Gegner der Zerstörung Deutschlands hätte in Berl_in keine Chance.

    Zur Entfremdung wird die geschlechtliche Identiät zerstört (Gender Mainstreaming), die Familie (Krippenfaschismus, Homosexuellenehe, Verhöhnung der Hausfrauen), die Sprache (Rechtschreibreform, „Demokraten- und Demokratinnen-Schwachsinn, BSE („bad simple english statt Deutsch“)und die nationale Zugehörigkeit (EU-Diktatur, Verhöhnung alles Deutschen, Nichtlinksextremisten gleich Natziehs).

    Der größte Schaden ist die Zerstörung des Denkens: Das Volk denkt bereits in Kategorien wie „nationale SoZIalisten gleich rääächts“, „Diskriminerung“ (alle Menschen sind nur noch und ausschließlich Menschen und gleich, es gibt keinen Unterschied mehr zwischen rechtstreuen Bürgern und mohammedansichen Verbrechern ohne Wohnrecht in Deutschland), „Integration“ (ein reiner Leerbegriff, der asoziales Verhalten salonfähig macht), „Vielfalt“ (Euphemismus für Tribalismus, rechtsfreie Zonen, beginnende Bürgerkriege).

    Die Gehirne von Millionen sind bereits lahmgelegt, wer Warm und Kalt nicht diskriminieren kann oder Mann mit Pistole diskriminieren von Rentnerin mit Rollator, ist imbezill und kann keinen Widerstand mehr gegen den sorgfältig geplanten Exitus eines ganzen Volkes leisten.

  19. Eine Entscheidung, die der Justiz in Deutschland durchaus würdig ist!
    Ob die Richter und Staatsanwälte wissen, was ihnen beim „europäischen Frühling“ blüht?

  20. Nur mal so: Muss man nicht bei der Staatsanwaltschaft Anzeige erstatten, die für den Wohnsitz dieser Unperson zuständig ist? Also bei der thüringischen?
    Insoweit war m. E. die Anzeigeerstattung im verschlafenen Münster vertane Zeit…

  21. Lukrative Geschäftsidee für AFRIKANER

    http://www.fr-online.de/panorama/zivilrecht-tuersteher-darf-nicht-nach-hautfarbe-entscheiden-,1472782,11358792.html

    An jeder Tür 900 Euro kassieren – da kommt was zusammen 😆

    Mal im Ernst: Was geht es den Scheißstaat an, wer in eine Disko reingelassen wird und wer nicht?

    Ist das noch eine liberale Gesellschaft, wenn mir der Staat vorschreibt, mit wem ich meine Freizeit verbringe, wen ich als Mieter in meine Wohnung nehme oder welchen Mitarbeiter ich in meiner Firma einstelle?

    Das hat mit einer freiheitlichen Gesellschaft nichts mehr zu tun – das ist DIKTATUR, UMERZIEHUNG, UNTERDRÜCKUNG

  22. #35 Mastro Cecco

    „Mal im Ernst: Was geht es den Scheißstaat an, wer in eine Disko reingelassen wird und wer nicht?“

    Wie neulich bei den Kleingärtnern. Da kommt noch eine Riesenladung auf uns zu. Die können noch ganz anders.

    Das Schlimme: Millionen über Millionen Deutscher können den Begriff Eigentum und Vertragsfreiheit gar nicht denken. Die Speicherstelle ist gelöscht. Da haben die Kulturrevolutionäre den Hirnkiller „Diskriminierung“ auf der Festplatte installiert.
    Wenn man die Kommentare in den Provinzzeitungen liest, ganz viele schnallen überhaupt nicht, was für eine SCHWEINEREI und Grenzüberschreitung der Gesinnungsfaschisten da eigentlich abgeht.

    Die erste Nummer war das Verbot, per Inserat explizit einen Kerl für eine bestimmte Arbeit zu suchen. Zig Millionen Deutsche finden das in Ordnung.
    Solchen Faschisten sollte man vorschreiben, wen sie heiraten sollen und die Gästeliste bei ihrer Geburtstagsfeier diktieren, bei Verstoß sofort vor den Kadi.

  23. Ist das noch Taqiyya oder doch schon klinisch diagnostizierbarer mittelschwerer Schwachsinn?

    Der spirituelle Führer der Muslime in Nigeria, der Sultan von Sokoto, Mohammed Saad Abubakar, betonte indes nach einem Gespräch mit Präsident Jonathan , es gebe keinen Religionskonflikt im Land. „Ich will allen Nigerianern versichern, es gibt keinen Konflikt zwischen Muslimen und Christen, zwischen Islam und Christentum“, zitiert ihn die Nachrichtenagentur AFP.

    http://www.kath.net/detail.php?id=34537

  24. Immerhin ein Sieg für den Rechtsstaat und die Meinungsfreiheit, die auch für den politischen Gegner gilt, ganz gleich wie widerlich er und in diesem Fall sie ist. Ich will wissen, was solche Ekelpakete zu sagen haben und nicht, dass sich sich als Märtyrer in Szene setzen können.

    Zumindest ist klargestellt, dass die regelmäßig bei Demontsationen auftretenden Schlägertrupps und Gewalttäter zur Partei die Linke gehören. Wer Bündnisse mit dieser Partei eingeht, wie die Grünen, die SPD und die Piratenpartei tun, braucht sich somit nicht mehr von gewalt zu distanzieren, sondern nimmt diese billigend in Kauf.

  25. #38 antonio (30. Dez 2011 00:55)

    Mittelschwerer Schwachsinn/ Mittelgradige geistige Behinderung/ mittelgradige Intelligenzminderung/ Imbezillität – es gibt verschiedene Bezeichnungen, aber nur eine Definition laut ICD-10 F71:

    „Der Intelligenzquotient liegt zwischen 35 und 49. Dies entspricht beim Erwachsenen einem Intelligenzalter von 6 bis unter 9 Jahren.“

    Geistig ist der Mann also auf dem Niveau eines Kindes stehengeblieben.

    Er erscheint auf den ersten Blick normal, und erst an seinen unlogischen/absurden/abwegigen/wirren/völlig realitätsfremden und der Situation unangemessenen Aussagen fällt die geistige Retardierung auf.

  26. #29 Irish_boy_with_german_Father (30. Dez 2011 00:03)

    Endlich links-verkehr 😉

    Das geht auch nicht, dann sitzen ja alle Fahrer im Auto RECHTS. 😀

    Was für ein Kreuz mit den „Rechten“. 😀

    —————————

    #37 Mastro Cecco (30. Dez 2011 00:39)

    Ist das noch Taqiyya oder doch schon klinisch diagnostizierbarer mittelschwerer Schwachsinn?

    Man muss sowas immer vom Stadpunkt des Typen sehen, der die Aussage tätigt.

    Für das mohammedanische Oberhaupt ist das Schächten von Christen durch Mohammedaner kein Religionskonflikt und erst Recht nicht verabscheuungswürdig.

    Für den Mohammedanersultan ist das lediglich koranische Pflicht, freie Islamausübung und Allahs Wille und somit rechtens und nicht der Rede wert.

  27. Mohammedaner dürfen unbehelligt zum „heiligen“ Krieg gegen „Ungläubige“ aufrufen, Kämpfer_innen „gegen rrächz“ dürfen zum Mord gegen „Bullen aufrufen.

    Widerlich, dieses Land verfault zunehmend von innen heraus ! :mrgreen:

  28. #36 abendlaender11 (30. Dez 2011 00:38)

    Was in einer solchen Situation zu tun ist, hat ein ziemlich schlauer Kerl schon vor einiger Zeit formuliert:

    „Die Kritik, die sich mit diesem Inhalt befasst, ist die Kritik im Handgemenge und im Handgemenge handelt es sich nicht darum, ob der Gegner ein edler, ebenbürtiger, ein interessanter Gegner ist, es handelt sich darum, ihn zu treffen. Es handelt sich darum, den Deutschen keinen Augenblick der Selbsttäuschung und Resignation zu gönnen. Man muss den wirklichen Druck noch drückender machen, indem man ihm das Bewusstsein des Drucks hinzufügt, die Schmach noch schmachvoller, indem man sie publicirt. Man muss jede Sphäre der deutschen Gesellschaft als die partie honteuse der deutschen Gesellschaft schildern, man muss diese versteinerten Verhältnisse dadurch zum Tanzen zwingen, dass man ihnen ihre eigne Melodie vorsingt! Man muss das Volk vor sich selbst erschrecken lehren, um ihm Courage zu machen. Man erfüllt damit ein unabweisbares Bedürfniss des deutschen Volks und die Bedürfnisse der Völker sind in eigener Person die letzten Gründe ihrer Befriedigung.“

    (Katl Marx, „Zur Kritik der Hegelschen Rechtspjilosophie“)

  29. Das ist ja eine schrecklich nette Familie, die da auf Kosten des Steuerzahlers ihr revolutionäres Süppchen kocht.

    Ihr Vater ist der blödgesoffene Stasi-Pfarrer Lothar König, der hat in den 80ern die Opposition ans Messer geliefert und danach hatten anständige Menschen wie Matthias Domaschk in der Stasi-U-Haftanstalt Gera einen „Selbstmord“.

    Die evangelische Käßmann-Fraktion hat das Blut von tausenden Oppositionellen am Ärmel und fürchtet Stasi-Überprüfungen wie der Teufel das Weihwasser.

    Deshalb traue ich auch dem Reisekader Joachim Gauck nicht über den Weg, als er ausgerechnet vom giftgrünen Kommunisten Trittin als Bundespräsident vorgeschlagen wurde, da läuteten bei mir die Alarmglocken.

    Gauck hat die Stasi in seine Gauck-Behörde geholt, damit sie die Akten entkernen und frisieren, er hat den Ohnesorg-Mörder Kurras nicht gefunden und IM Erika nicht verhindert.

    Die heutige BRD ist ein Unrechtsstaat, denn als Rechtsnachfolger des Unrechtsstaates DDR, trägt sie die blutige Erblast der nie aufgeklärten Verbrechen der DDR.

  30. Den Apologeten ungebremsten Zuzugs wird schlicht das Geld ausgehen, die Absicht, die Deutschen im eigenen Land zu verdünnen wird mit einem Produktivitätseinbruch einhergehen und die Massen derer, die an der Titte der Wohlfahrt hängen wird nicht mehr stillgehalten werden können. Der Staat wird, neben Papiergeld-Neuschöpfung mit Zwangsmaßnahmen reagieren. Er schielt, wie auch die Banken auf das Eigentum der Bürger: die mehreren Billionen Bankguthaben. Wie daran kommen, ist die Frage. Die Geschichte hat schon Antworten parat: Zwangshypotheken für Grundbesitzer, sogenannte Reichensteuer, natürlich kreativ gehandhabt (heute noch bejubelt, morgen kucken die selber Betroffenen dann blöde), weitere Strafsteuer, schließlich Enteignung. Während der Jubel auf der einen Seite steigt, fällt auf der anderen die Produktivität: man hat die Falschen enteignet. Nach ein oder zwei fetten Jahren ist schließlich das Geld so richtig alle, dann wird noch mehr neues gedruckt, jetzt geht es auch den sogenannten Armen schlecht. Dann kracht`s aber richtig.

  31. Trotz des Ausgangs dieser Geschichte, ist eine Anzeige ein Zeichen dafür, daß in diesem Land nicht alles hingenommen wird.

  32. Auf dem linken Auge ist diese Bunte Bananenrepublik weiter blind.

    Hätte das ein Rechter, gar NPDler gesagt, wärs garantiert anders ausgegangen.

  33. Die roten Socken geniessen in diesem Land sowieso Sonderrechte. Ein Rechter hätte sich dies auf keinen Fall erlauben dürfen.

  34. Lothar König hat sich schon mindestens einmal als skrupelloser Hetzer gezeigt. So hat er in aller Öffentlichkeit Schmähreden wider den Heiligen Vater gehalten ohne auch nur im geringsten darzulegen, was ihm an Benedikt XVI. nicht passt. Dies ist bestens bezeugt.

Comments are closed.