Heute, am 12. Dezember, im Jahr 2011, wurde in Saudi-Arabien Amina bent Abdelhalim Nassar als Hexe in der nördlichen Provinz Jawf enthauptet. So die amtliche Nachrichtenagentur SPA mit einer Erklärung des Innenministeriums. Dies ist natürlich nicht der erste und nicht der letzte Fall. Wenn man in Google nachschaut, ist jedes Jahr mindestens eine „Hexe“ oder ein „Hexer“ dran. Aber mit dem Islam hat das alles nichts zu tun. Wir legen es deshalb ab unter „Islam ist Frieden“!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

60 KOMMENTARE

  1. 600 Jahre Rückstand in der gesellschaftlichen Entwicklung- besser kann es uns die islamische
    Welt nicht demonstrieren

  2. Tja, das europäische Mittelalter war „dunkel“ weil religiöse Fanatiker Hexen hinrichteten.

    Aber die mohammedanische Moderne ist toll, bunt, friedlich, Teil Deutschlands und eine totale Bereicherung, weil Mohammedaner nun an der Reihe sind mit mit dem Hexenumbringen.

    Wer ist wohl verrückter?

    Der, der an Hexen glaubt oder der, der den Hexengläubigen den Popo streichelt und sie hofiert und einlädt?

  3. ABAKADABRA

    das hat sicher nichts mit dem ISLAM zu tun!

    frauen und männer-bewegte geht auf die barrikaden!!!

    und übrigens:
    FASCHISLAM HAT NICHT DAS GERINGSTE MIT FASCHISMUS ZU TUN

  4. Die letzte Hexenverbrennung (Hinrichtung) in Deutschland war um 1775 in Frankreich um 1745. (Okzident)

    Die letzte Hexenhinrichtung im(Orient) Saudi-Arabien war heute!
    Das macht unsereiner schon nachdenklich.( oder?)

  5. Aber Vorsicht! Falls einem hier oder anderswo das Herz aufgehen sollte, angesichts dieser Hexen und Hexer, bitte die Kosten selbst tragen!

    Denn nicht selten führen solche Nachrichten zu einem Anstieg der Asylanträge hier in Deutschland. Hexe und Hexer stehen dann an unserer „Grenze“ Schlange.
    Wer einer Hexe oder Hexer helfen will, tue dies bitte auf eigene Kosten. Er soll nicht nach dem Steuerzahler rufen.
    Das wir Weltarbeitsamt – Sozialamt und Asylamt der Welt sind – reicht. Diese Rekorde sollten wir nicht durch ein Hexerasyl erweitern.

  6. 600 Jahre Rückstand in der gesellschaftlichen Entwicklung- besser kann es uns die islamische
    Welt nicht demonstrieren

    Stimmt aber es sind ca.1400 Jahre Rückstand oder hat irgendjemand ein Beispiel dafür, daß sich der Islam seit dem Jahre 700 irgendwie „verändert“ hat ?

    Eben

  7. Ich wusste, dass jetzt wieder die Sache mit dem Mittelalter kommt.

    Im Mittelalter galt das folgende, von Karl dem Grossen 785 erlassene Gesetz:

    Wer vom Teufel verblendet nach Weise der Heiden glaubt, es sei jemand eine Hexe und fresse Menschen, und diese Person deshalb verbrennt oder ihr Fleisch durch andere essen lässt, der soll mit dem Tode bestraft werden.

    Hexenverfolgung ist eine Sache der Neuzeit.

    Hier der ziemlich gute Wikipedia-Artikel:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hexenverfolgung

  8. Zu #4: Die Hexenverbrennungen sind Fakt!
    Zum Artikel: Was soll man denn von einer geistig minderbemittelten Kultur anderes erwarten? Entweder sie betreten langsa mal die Hallen der Moderne – oder sie gehen unter! Blöd ist nur, dass sie uns mit in den Untergang reißen könnten!

  9. Keine Bange! Dieses Recht werden auch wir bald wieder in Europa zu spueren bekommen.
    Die Scharia ist ja schon da.
    Und. unsere Exzellenzmedien haben dann auch wieder Top-Einschalt- und Absatzquoten.

    Und, was sagt der Bundesislampraeser? „Auch dieser Faschislamauswuchs gehoert natuerlich zu Deutschland!“

  10. Auf SPON wird gerade über die Geiselnahme von drei Touristen durch Al Qaide berichtet.

    Es wurden mal wieder keine Kommentare zugelassen. Wahrscheinlich hat man Angst vor Islamophobie.

    Man kann das Volk in einer Demokratie ruhig mal zu Wort kommen lassen. Das ist besser als in einer (islamischen) Diktatur.

    Aber so fängt es an mit dem vorauseilendem Gehorsam dem Islam gegenüber!

  11. @Stefan Cel Mare

    Danke. Ich wollte gerade ausholen, um diesen Unfug mit Mittelalter und Hexen auszuräumen.

    Zum Islam und Hexerei: Die Todesstrafe für Hexerei kommt von Mohammed. Sie steht nicht im Koran, sondern in den Hadithen. Er sagte

    1. „Hütet euch vor den schweren Vergehen; dem Götzendienst und der Magie.“

    2. „Hütet euch vor den sieben schweren Vergehen.“ – „Welches sind diese Vergehen?“ – (…) „die Zauberei und die Magie“ (…)

    3. „Die Hadd-Strafe für den Zauberer ist das Enthaupten mit dem Schwert.“

    Mohammed glaubte daran, daß Leute verhext werden können. Hintergrund: Er glaubte einmal, mit all seinen Frauen geschlafen zu haben, obwohl das nicht stimmte. Klar, daß er verhext war…

    Womit wir wieder beim Kern des Islam sind. Sex und Gewalt.

  12. Wenn hier erst einmal flächendeckend die Scharia eingeführt ist, ständen schon einige Hexen-Aspirantinnen zur Verfügung – vornehmlich solche, die dem Islam in Deutschland Tür und Tor geöffnet haben 🙂

  13. Was wohl die olle Böhmer dazu sagen würde? Ok, nicht erst seit gestern wissen wir, dass die Wahnsinnig zu sein scheint!

  14. #2 nicht die mama (12. Dez 2011 18:11)

    Wer ist wohl verrückter?

    Der, der an Hexen glaubt oder der, der den Hexengläubigen den Popo streichelt und sie hofiert und einlädt?
    ———————————————

    Mit Sicherheit der, der die Popo-streichelnden Parteien WÄHLT.

  15. “Hexe” in Saudi-Arabien hingerichtet

    Und jetzt, alle im Chor:

    „Das hat doch nichts mit dem Islam zu tun. Der wahre Islam ist ganz anders.“

  16. Yahoo schreibt von „zwei Zigeunern“.

    …Ein 16-jähriges Mädchen hatte zuvor vorgegeben, auf dem Nachhauseweg von „zwei Zigeunern“ vergewaltigt worden zu sein. Bei der Polizei gab sie später zu, freiwillig Geschlechtsverkehr gehabt zu haben. Gegenüber ihrer Familie hatte sie die Vergewaltigungsgeschichte erfunden, um den Verlust ihrer Jungfräulichkeit zu rechtfertigen. Die Familie schickte sie zu regelmäßigen Kontrollen bei einem Frauenarzt…

    http://de.nachrichten.yahoo.com/erlogene-vergewaltigung-italiener-greifen-roma-lager-123310241.html

  17. Verteufelt und kriminalisiert wird zu allen Zeiten.
    Ob Hexe oder Hexer, ob (Volks)Schädling oder (Volksver)Hetzer, vor Gericht werden sie gestellt und abgeurteilt, im Namen des Volkes oder der Scharia, in Saudi-Arabien
    oder in Deutschland …

  18. Übrigens, mal wieder typisch linke Doppelmoral:

    Bei Mumia Abu-Jamal ist man dauerempört und kämpft voller Engagement gegen dessen Hinrichtung, denn da geht es ja gegen die „bösen“ USA. Aber bei irgendeiner armen Frau, die in Saudi-Arabien, als angebliche „Hexe“ hingerichtet wird, da gibt es nur ein Schulterzucken.

    Verfluchte Heuchler!

  19. OT Tagesschau
    Israel will Muezzin-Rufe per Lautsprecher verbieten
    Moschee in Israel

    Muezzin-Rufe per Lautsprecher sind Lärm und schädigen die Gesundheit – das jedenfalls meint die israelische Abgeordnete Michaeli. Deshalb hat sie mit ihrer rechtspopulistischen Partei „Unser Haus Israel“ einen Gesetzentwurf eingebracht, der genau dies verbieten will.
    ————————————
    Ich wär dafür!!!

  20. Eben bei RTL Aktuell: Diese Mutter der 13 Jährigen jesiditin.Mit Kopftuch und nach mehr als 3 Jahren in Deutschland KEIN WORT DEUTSCH!!!

    Das nenne ich doch mal gelungene Integration!!!

  21. 1738 war die letzte Hexenverbrennung in Deutschland. Mit der zunehmenden islamischen Einwanderung könnten sie nach 300-jähriger Pause wieder beginnen. Was meinen Sie Frau Böhmer? Kriegen wir das hin? Ich weiß Sie arbeiten fieberhaft daran.
    Weg mit der aufgeklärten Kultur Europas, Her mit dem Steinzeit-Islam. Mit dem kann viel besser die Massen unterdrücken. Ist doch so? Oder?

  22. da muss ich aber gleich mal bei der linken presse schauen wie dolle der aufschrei war.

    ich bin mir sicher das darüber z.b. in der süddeutschen, spiegel und nicht zu vergessen des du mont verlages lange berichte zu finden sind.

    oder vielleicht doch nicht ?

  23. bitte hört mit eurem Scheinzynismus auf: Einzelfall, Islam ist Frieden etc
    die Eingeborenen brauchen klare Ansagen
    Islam ist Terror, die Schandtaten sind ideologiekonform etc.
    Laßt uns klare Sprachregelungen finden, die verstanden werden. Hängen wir den moslemischen Monstern die Kainsmale ihrer Verkommenheit und Bösartigkeit um. An ihrer blutrünstigen Ideologie, an ihren niederträchtigen Taten wollen wir sie erkennen.

  24. Alice die Mutter aller deutschen Emma_innen & Co. lässt das alles kalt, denn sie kämpfen ja immer noch tapfer gegen das europäische Mittelalter und seinen zügellosen Machismus. 😉

  25. @#4 schmibrn
    Wieso sind das Märchen?

    Trotzdem lässt sich das natürlich nicht vergleichen, denn es liegen Jahrhunderte dazwischen. Gleichwohl die katholische Kirche noch heute Teufel und Dämonen austreiben lässt. So weit weg von dem wahabitischen Blödsinn ist das nun auch wieder nicht!

  26. o t

    Kampf gegen „Us- imperialistische Mörder“.

    EU-Kommission stoppt Export von Exekutionsgift an USA !

    „Die EU-Kommission beendet ein ethisches Dilemma: Während die Europäische Union sich der Bekämpfung der Todesstrafe verpflichtet sieht, liefern europäische Firmen Gift für Hinrichtungsspritzen in die USA. Damit soll nun Schluss sein….“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,803063,00.html

    Ob die EU-Kommission ihr ethisches Dilemma auch im Falle Iran beendet, und den Export von Baukränen stoppt ?? 😯

  27. Hätte man die öffentliche Hinrichtung der Frau nicht nach Katar verlegen können als krönender Höhepunkt der Konferenz „Allianz der Zivilisationen“?

  28. Saudi-Arabien und Amerika sind die besten Freunde. Gemeinsam haben sie den Arabischen „Frühling“ losgetreten, im vollen Bewußtsein, der islamischen Führung den Boden zu bereiten. Siehe: „Obamas Kairoer Rede“, zu der die Muslimbrüder eine extra Einladung erhielten. Was in Tunesien und Ägypten geschieht, ist im Sinne der USA. Die Forderung des Türkei-Betritts zu Europa, ist ebenfalls Forderung der USA. Hat sich die USA jemals zu den Vorkommnissen in Saudi-Arabien kritisch geäußert ?
    PI ist PROAMERIKANISCH, aber islamkritisch. Wie paßt das zusammen?
    Helf er mir!

  29. Na ja, heute wird man nicht direkt verbrannt, aber der „Kampf gegen Rechts“ ist die heutige Form der Inquisition – durch Denunzierung, Stigmatisierung und Einschüchterung. Und wenn einem Moslem mal nicht seine Forderungen erfüllt werden, sondern er eins auf die Glocke bekommt, dann erfolgt unsere symbolische Verbrennung – durch Lichterketten, durch das Feuer unserer Fackeln. Wir ent-schuldigen uns, wie auch in der Frühen Neuzeit geglaubt wurde, dass das Feuer die Schuld löschen konnte, die Schuld, dass Hexen abgetrieben haben, denn diese Hexen waren Hebammen, aber es mussten nach Pest und Krieg ja Kinder geboren werden.

    Heute nennt sich die Inquisition (sie wurde tatsächlich später staatlich institutionalisiert) Strafgericht, und die Urteile diese Gerichte sind bekannt, ein Deutscher muss jedenfalls heute zur Reue, zur Verbrennung seiner Sünden gezwungen werden. Und wer ohne „Sünde“ ist, erhält Freispruch.
    Die völlig Bekloppten handeln autoaggressiv, sie unterwerfen sich vorauseilend, sind devot und klagen sich kollektiv selber an, indem sie das Denken verlernt haben, sie kriechen in pathologischer Manier dem Feind in den A…. Damit verbrennen sie sich freiwillig selbst. Deutschland ist längst im Begriff, dieses zu tun.

  30. Arme abhacken, Hände abhacken, Köpfen, Steinigen, Hängen, Verbrennen (?), Tottreten, ….. was für eine erbärmliche, kleingehirnige, armselige Kultur.

  31. HexenInnenverfolgungen haben wir hier doch auch?! Nun ja, ein klein wenig anders als bei unseren orientalischen Freunden. Aber was bitte ist an der Ideologie anders, wenn heutzutage und hierzulande Menschen medial, politisch, gesellschaftlich diffamiert, verfolgt, geheisigt oder sonstwie angegangen werden nachdem diese sich kritisch zum Beispiel gegenüber der Islamisierung/Klimalüge/Gender Mainstreaming oder anderen geistigen Blähungen unserer linkspolitischen (Ver-)Führer geäußert haben??? Die Methoden unterscheiden sich, der Geist dahinter ist austauschbar!!!

  32. Wer, nachdem er sich unser linksgrünes und feministisches Politpersonal angesehen hat, meint, es gäbe keine Hexen ist nicht ganz dicht. Hexen erkennt man an ihren Wirkungen, nicht am Outfit. Die Mondreligiösen sind nur Möchtegern-Hexen. Die wahren Hexen und Hexenmeister sind in der Politik und bekämpfen die Familie!

  33. Nun ja, mit Hexen haben wir in unseren Breiten ja auch so unsere Erfahrungen bis zur Aufklärung. Heute findet das nur noch in den christlichen Teilen Afrikas statt, was in zivilisierten Gegenden von der Aufklärung unterbunden wurde.

  34. Damit steigt die Zahl der Hinrichtungen in diesem Jahr bereits auf mindestens 73.

    ———————————–

    Wow, Frau CFRoth sollte sich nach dem Wahlsieg der Moslembrüder den Ägyptenurlaub besser abschminken…..

    Sonst wird das nix mit dem Kölner Dom im Jahre 2050 😉

  35. #37 luther (12. Dez 2011 19:16)

    Laßt uns klare Sprachregelungen finden, die verstanden werden. Hängen wir den moslemischen Monstern die Kainsmale ihrer Verkommenheit und Bösartigkeit um. An ihrer blutrünstigen Ideologie, an ihren niederträchtigen Taten wollen wir sie erkennen.

    Der Ton macht dem Namen alle Ehre. In dem Stil hatte Luther auch schon gegen die Juden gewettert.

    Islamkritik ist Islamkritik, und dasselbe betrifft auch die Kritik an den Früchten und Ergebnissen dieser Ideologie. Dies jedoch sind verallgemeinernde Tiraden gegen Menschen. Überdies wird man das gegen den Blog auszunutzen wissen.

    Menschen bleiben Menschen, auch wenn es irregeführte sind.

  36. Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun, denn sonst wäre er ein Verbrechen!

    Aus diesem Grund formuliert der Spiegel die islamische Kopfabschlagung so:

    In Saudi-Arabien urteilen Richter auf der Grundlage einer puritanisch-konservativen
    Interpretation des islamischen Rechts. Demnach wird „Hexerei und Zauberei“ mit dem Tode
    bestraft – ebenso wie Mord, Vergewaltigung und Drogenhandel. Das musste nun eine Frau in der
    nördlichen Provinz Dschawf erfahren.

    Mehr über die Kurzfristerfahrung der Frau auf der menschenverachtenden Seite des Spiegels:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,803222,00.html

  37. An Kodiak und
    fritzberger78
    Was soll Ihre Propaganda?
    Hexen wurden in Nordeuropa vor und nach dem Mittelalter verfolgt. Dämonenaustreibung hat mit Hexenverfolgung rein gar nichts zu tun! Wussten Sie Kodiak, dass jede Taufe eines kleinen Kindes eine Dämonenaustreibung ist?
    Und Fritzberger, die Hexenverfolgungen in Afrika geschehen genau wie die in Europa nicht wegen des Christentums, sondern trotz des Christentums als Remanenz einer heidnischen Tradition.

  38. #46 fritzberger78 (12. Dez 2011 21:09)

    Das könnte ggf. damit zusammenhängen, dass es in Arfika – und keineswegs nur in den christlichen Ländern – eben noch Zauberei und Hexenwerk gibt. Jedenfalls bezeichnen sich viele Afrikaner stolz als Zauberer, die ihrerseits aus einer alten Familie von Zauberern abstammen (also keine „Schlammblüter“ in ihren Reihen aufweisen).

    Warum besteht die guta alte Tradition fort, vor einem wichtigen Fussballspiel Hühnerknochen unter den Toren zu vergraben, um damit den Gegner zu „verhexen“?

  39. Das ist dort „normal“. Nach dem Freitagsgebet wird munter zur Peitsche und zum Hackebeilchen gegriffen. Als ich das letzte mal dort war, hatte die Muttawa (Religionspolizei) in Riyadh einen Mann in seiner Wohnung tot geschlagen, wegen „Verdacht“ auf Alkoholbesitz. Makaber auch die story von dem Mann der eine Frau bei sich im Auto hatte die nicht seine war, der ist dann beim Verhör durch die Muttawa verstorben. Später stellte sich heraus dass er der Chauffeur der Familie war, seine Chefin saß im Auto ( Frauen dürfen ja nicht Auto fahren dort ).

    Am traurigsten aber ist die Geschichte von den Mädchen die eingeschlossen blieben als ihre Schule brannte, weil die Muttawa die Feuerwehr an der Rettung hinderte. Die Mädchen sind verbrannt. Dies erzählte mir ein Saudi. Kam auch in der Presse: http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/1874471.stm

  40. #53 Stefan Cel Mare

    Hexerei und Zauberei ist also etwas Reelles?

    Was wollen Sie denn da verkaufen?

    Vive la superstition!

  41. #55 fritzberger78 (12. Dez 2011 23:53)

    Es ist reell in dem Sinne, als dass die Zauberer und Hexen sich öffentlich zu genau diesem Status bekennen, eine beachtliche Anhängerschar haben und somit eine sehr reelle weltliche Macht (ich könnte an dieser Stelle auch auf ein „internationales Netzwerk“ hinweisen; letzteres ist natürlich im Internetzeitalter nicht wirklich spektakulär) konstituieren.

    Es handelt sich NICHT – wie in der europäischen Neuzeit – um denunzierte Mägde oder die heimliche Geliebte des Ehemanns. Darin besteht schon ein qualitativer Unterschied, oder?

  42. #56 Stefan Cel Mare

    Mit Fritzberger ist da nicht zu reden:

    Christen, insbesondere in der Darreichungsform Katholik, sind grundsätzlich schlecht.

    Insbesondere verbrennen sie laufend Hexen und begehen irgendwelche Völkermorde.

    Wie warnt uns der Herr vor solch intransingenten Leuten?:
    „Schüttelt den Staub von den Füßen uns zieht weiter!“

  43. Naja, nach der islamischen Zeitrechnung haben wir ja erst das Jahr 1433.
    Da kann man schon mal ein Auge zudrücken.

    Und ich glaube, die zählen gemäß ihrer zivilisatorischen Entwicklung sogar rückwärts.

Comments are closed.