Heute Nachmittag fand in Würzburg ein Aufmarsch der linksextremen Antifa mit etwa 100 Personen statt, der von der Polizei eskortiert in der völlig überfüllten Innenstadt am Weihnachtsmarkt vorbeiführte und in einer Abschlusskundgebung vor dem Würzburger Dom endete.

(Von Rango)

Neben ein paar an sich unterstützenswerten Sätzen gegen NSU und NPD machte die Antifa ansonsten aber keinen Hehl aus ihren wirklichen Anliegen. Auf den Spruchbändern waren die üblichen linksextremen Thesen zu lesen, über Lautsprecher wurden die üblichen hohlen Phrasen hetzerisch zum Besten gegeben. Unter anderem wurde lautstark gegen staatliche Maßnahmen gegen Linksextremismus gewettert. Nebenher wurde vom Antifa-Nachwuchs ein Flyer verteilt, der bei den meist irritierten Würzburger Passanten jedoch wenig Anklang fand.

Besonders amüsant und daher erwähnenswert war jedoch folgende Szene: Zwei Jugendliche, wohl Schüler, die auch als Passanten vorbeikamen, blieben hinter dem Autor dieser Zeilen stehen und überlegten unwissend, was das wohl für ein bedrohlich wirkender Haufen ist, der da demonstriert. Nachdem sie dem Antifaredner eine Weile bei seinem Gebrüll zugehört hatten und einige Spruchbänder gelesen hatten, kamen sie hörbar erleichtert und zufrieden zu dem Schluss „Ah, GEGEN die NPD“. Damit war das Thema für sie wohl erledigt. Dass es sich bei den Gestalten, die sich trotz schlechtem Wetter hinter Sonnenbrillen und schwarzen Kapuzenmützen versteckten, um Linksextreme handeln könnte, kam ihnen – zumindest in diesem Moment – wohl noch nicht in den Sinn.

In diesem Sinne: Alerta, Alerta, ANTIFA gleich SA!

Fotos:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

86 KOMMENTARE

  1. Für eine Welt ohne Klassen? Aha so ist der Sozialschmarotzer dem fleißigen gleichgestellt nach eurer roten drecksthese? Nur dass es dann keine fleißigen mehr geben wird die für das Wohlergehen dieser roten Pest sorgen wird, soweit denken diese Schmarotzer und übelsten vollidioten nicht.

    Pfui Teufel ihr Schmarotzergesockse

  2. Schon Klaus Rainer Röhl hat 1994 in „Linke Lebenslügen“ treffend analysiert, daß der „Antifaschismus“ der Linksextremen das Scharnier zu linksbürgerlichen Kreisen ist. Letztere werden solange von den KommunistInnen gebraucht, bis sie ihre Schuldigkeit als „nützliche Idioten“ getan haben.

  3. Alle europäischen Diktatoren der Neuzeit (Hitler, Mussolini, Franco (Spanien), und Salazar (Portugal)) waren durch die Bank linke Sozialisten. Man sollte diese Fakten mal den grün/rotzen (=braunen) um die Ohren hauen. Gemeinsam mit den dunkelroten soviets, den Deutschen in der DDR, den Chinesen, den Kommunisten in Kambodscha, vietnam, Laos, Kuba und auch Ländern in Südamerika und Korea kommt der internationale Sozialismus-terror auf mehr als 200 Milionen Tote. Keine schlechte Ausbeute, dafür, dass sie nur gutes tun wollen und bloß den bösen Kapitalismus abschaffen wollen.

  4. #4 Heinz

    „Die Antifa-Faschos sind bald irrer als ihr Vorbild SA !!!
    Wehret den Anfängen!“

    Es ist – hoffentlich – noch nicht das absolute Ende. Die Logistik ist schon sehr lange eingespielt. Die AntiFa, das sind die Streetworker der CDU. Wenn es für den Türkenfritze Schramma selber mal etwas zu rough war, und die bürgerliche Tarnung in Gefahr geraten konnte, dann wurde eben der gewalttätige Pöbel der Straße gegen die Bürger … quatsch … gegen die Natzies eingespannt.

  5. die beiden Passanten dachten sich am Beginn also wohl das waere ein NPD Aufmarsch. Wenn sie wuessten wie knapp sie sich da nur verfehlten, da sich die einen von den anderen im Prinzip nur im Namen unterscheiden. Beide sind sie Faschisten. Die einen zu dumm um es abzustreiten, die anderen derart kaltfotzig dass sich sich mit dem Antietikett verkaufen.
    Aber der 0815 Buerger blickt da nicht durch. Wenn der Faschist sagt er sei der Antifaschist, dann wird das so geschluckt. Selber Augen auf tun und sich ein eigenes Bild ueber die Tatsachen zu machen ist zuviel verlangt. Denken alleine ist schon zuviel des Guten. Doch die Rechnung kommt
    FAUSTDICK!

    UMDREHEN !!!
    5VOR12 !!!!

  6. #8 Altenburg

    „In Landshut wurde auch gegen die NPD demonstriert. Die Demonstration wurde von Lehrern organisiert, die ihre Schüler losschickten, weil die NPD Jugend in einer Schule eine Veranstaltung durchführen will.“

    Fände es gut, wenn man an den Schulen die guten, alten Kopfnoten endlich wieder einführte:

    „Kultursensibilität“, „Zivilcourage“,
    „Integrationsleistungen“, „soziale Kompetenz“, „bilinguale Kompetenz“, „interkulturelle Kompetenz“, „Gendersensibilität“ …

  7. Und haben die Genoss_innen anschliessend auch den Christbaum zertrümmert, so wie es sich für ChristenhaSSende r evolutionäre Atheist_innen gehört ? :mrgreen:

  8. #2 Pro West (17. Dez 2011 22:10)

    “Kein Fußbreit den Faschisten”, sollten sich die Roten ganz dick hinter den Ohren schreiben und zu Hause bleiben, andererseits machen sie durch ihren Aufmarsch ihre Ideologie nur noch lächerlicher. Daher Demonstrationfreiheit für jeden.

    ————————–

    Man müsste ihnen einen überdimensionalen Spiegel vorhalten.
    Vielleicht würd’s dann doch bei dem einen der anderen irgendwann mal „klick“ machen…?

  9. @12 Cedrick Winkleburger (17. Dez 2011 22:44)

    Dieter Nuhr auf ARD, köstlich!!

    Stimmt, ziemlich politisch incorrect

    hat gerade Osama bin Laden durch den Kakau,
    ( wenn Selbstmordattentäter bei uns erlaubt wären, müssten sie einen Helm aufsetzen

    oder darf man sich über den Tod Osama bin Ladens freuen, – ja weil sein Lebenstraum ist ja jetzt in Erfüllung gegangen,

    Oder Selbstmordattentäter bandagieren die Genitalien ( „wirklich wahr“), weil sie Angst haben sie könnten die 72 Jungfrauen nicht mehr beglücken etc.

    Applaus ist allerdings etwas gedämpft

    „Griechen waren sauer, weil keiner ihnen mehr Geld geben will, nur weil sie es nicht mehr zurückgeben.“

  10. #16 AlterSchwabe

    „Man müsste ihnen einen überdimensionalen Spiegel vorhalten.
    Vielleicht würd’s dann doch bei dem einen der anderen irgendwann mal “klick” machen…?“

    Es gibt keine Mittel gegen Imbezillität. Denen kann man „Die Welle“ vorführen, anschließend führen die ihre Aktion „Kauft nicht bei Natziehs“ durch.

  11. Zwei Jugendliche, wohl Schüler, die auch als Passanten vorbeikamen, blieben hinter dem Autor dieser Zeilen stehen und überlegten unwissend, was das wohl für ein bedrohlich wirkender Haufen ist, der da demonstriert. Nachdem sie dem Antifaredner eine Weile bei seinem Gebrüll zugehört hatten und einige Spruchbänder gelesen hatten, kamen sie hörbar erleichtert und zufrieden zu dem Schluss “Ah, GEGEN die NPD”. Damit war das Thema für sie wohl erledigt.

    Das ist keineswegs verwunderlich. Ich wette, die haben keine Ahnung was „Linksextreme“ sind, geschweige denn was sie machen und für was sie stehen. Da kann man wohl sagen, dass die „Erziehung“ gewirkt hat. Dazu muss ich sagen, dass ich selbst bis vor ein paar Jahren (als Schüler) genauso unwissend war wie diese jungen Herrschaften. Es waren lediglich die Begriffe „rechtsextrem“, „rechtsradikal“ oder auch einfach nur „rechts“ in meinen Kopf eingepflanzt worden und das war das einzige böse was es in Deutschland gibt, so glaubte ich damals. Wie sollte ich auch als damals politisch desinteressierter Jugendlicher die andere Seite sehen, erkennen oder verstehen, wenn in den Medien und in der Schule nur einseitig berichtet und erzogen wird? Diese ganze Propagandamaschinerie ist einfach nur abartig.

    Kurz noch eine kleine Geschichte aus dem Sozialkundeunterricht letzte Woche von meinem kleinen Bruder (12. Klasse: Thema: Extremismus in Deutschland. Es wurde ein doppelseitiges Blatt ausgeteilt mit Auszügen aus dem NPD-Parteiprogramm (über 1,5 Seiten), ein kurzer Auszug (1/4 Seite) aus dem Programm der Marxistisch-Leninistischen-Partei-Deutschlands (was für ein Käse, aber es ist wohl ideologisch so gewollt; es fällt weder das Wort „Linksextremismus“, noch wird eine bekannte linke Partei näher beleuchtet), sowie einem Auszug aus der Scharia (na immerhin!!) (ebenfalls nur über eine viertel Seite). Frage des Lehrers: „Was ist die Scharia?“ Ein (!) einziger Schüler (mein Bruder) meldet sich! Er sagt folgendes: „Das islamische Gesetz.“ Lehrer: Falsch! Das ist das islamistische Gesetz!“ Als mein Bruder auf die Antwort des Lehrers eingehen wollte, wurde er einfach „übersehen“ und überquatscht. Tja, so läufts in deutschen Schulen heutzutage. Es ist einfach nur zum heulen!!!

  12. Nur weiter so! Bald wird Deutschland nur noch eine Kloake sein. Mir wird übel, wenn ich dieses dämliche, verwöhnte und ungebildete Pa_k sehe.

    Aber es brodelt unter der Oberfläche, denn die Menschen, die unter dem Faschismus gelitten haben, die nun sehen, dass dieser Abschaum ihn wieder heraufbeschwört, der Menschenrechte und alle Errungenschaften des Abendlandes mit Füßen tritt, werden sich eines Tages wehren. Ich warte auf Nürnberg2.0 und denke in diesem Moment an die Rede des Paul Weston, die er auf der Demo in Amsterdam hielt. Ja, wir werden Euch zur Verantwortung ziehen!

  13. Die linke SA auf Tour! BRECH!!
    Fatima Roth würde bei dem Anblick bestimmt ein feuchtes Höschen beckommen und in Erinerrungen schwelgen.
    ***gelöscht***

  14. #12 Ogmios (17. Dez 2011 22:37)

    Wo Hilfe draufsteht, das ist gut!
    Alles was mit „Hilfe“ dekoriert ist, wird unbesehen akzeptiert.

    So auch der ESM? Euphemismus ist in! Jeder Nachbar übt sich darin. Ich warte nur noch bis alle mit der Klorolle durch die Gegend laufen, um seinem Mitmenschen beim „Geschäft“ zu assistieren. Das wäre der Gipfel der Perversion.

    Das Ergenis der FDP-Mitglieder-Abstimmung hat mich deprimiert. Daß der IQ schon so tief ist.

  15. Diese Witzfiguren beachtet man am besten nicht.Einen Eimer billigen Glühwein vor die Birne schütten und fertig.

  16. “Kein Fußbreit den Faschisten”
    Alter DDR Slogan, dort wurde auch nur immer von den Faschisten geredet. Man hat sich immer gewunden um den Begriff Nationalsozialisten zu vermeiden, nicht das irgend ein getreuer Bürger noch auf die Idee kam und Assoziationen betreffs der Begrifflichkeit herzustellen. Hat sich nichts geändert! :mrgreen:

  17. heute journal wieder unerträglich.

    Kleber duldet als Bundespräsidenten nur Heilige.

    Ausserdem findet es das heute journal furchtbar, dass das Militär in Kairo die Sharia verhindern will.

  18. Das wird dann auch schon alles gewesen sein, was die Antifanten für diese Woche gearbeitet haben, vielleicht wars sogar ihr Monatswerk, dieser Krampf gegen rechts.

  19. […]gegen NSU und NPD[…]

    Wer hier glaubt denn bitteschön, dass es die „NSU“ wirklich gibt/gab? Und wieso zum Teufel sollte man automatisch gegen eine demokratisch und seitens der FDGo legitimierten Partei, wie der NPD (oder den Linken…) sein? Das gehört zur Demokratie!
    F*ck the Red Fascists! F*ck the „Anti“fa!

  20. #29 Toytone

    Davon abgesehen besteht die „Anti“fa zu 98% aus Mitläufern, die ihre Sturm-und-Drang-Phase (Anfang 20) ausleben. Nicht umsonst plädieren Grüne und die anderen Linksfaschisten für das Wahlrecht ab 16…

    Wir sollten diesen an den Fakten zerschellenden Kinderverein nicht zu ernst nehmen!

  21. Warum in Gottes Namen tragen diese „weißen Ritter des edlen und guten in der Welt“ bei ihrem Kampf gegen den bösen, gefräßigen, kapitalistischen Drachen und die braune, furchterregende NSU-Faschisten-Wehrwolf-Chimäre eigentlich immer Sonnenbrillen (im Dezember?) und diese Kapuzen über dem erleuchteten Haupte?

    Ich denke die halten sich für die GUTEN! Seit wann vermummen sich die GUTEN?

    Wer ist gut und wer ist böse?
    Wer zeigt sein Antlitz und wer vermummt sich?

    Luke Skywalker, oder Darth Vader?
    Major Dutch Schaefer oder der Praedator?
    Harry Potter der die Totesser?

    😉

  22. Sorry, aber das ist eher ein schlechter Beitrag. Aber auch das gehört zur Meinungsfreiheit. Danke, PI (keine Ironie)!

  23. #36 Toytone (18. Dez 2011 00:22)

    Natürlich gehört auch das zur Meinungsfreiheit. Ebenso wie der Artikel oben. Nur im Unterschied zu diesen Ä#+?08!§/& da oben, wissen wir das und halten das aus.
    Wir würden ja disskutieren, wenn man uns denn ließe, aber in weiser Voraussicht, vernünftigen Argumenten nichts entgegensetzen zu können (mit Ausnahme von Umerziehungslagern oder ähnlichem), lassen sie eine demokratische Disskusion gar nicht erst zu. Also sind solche Artikel, ob schlecht oder nicht, gerechtfertigt und notwendig.

    Meine Meinung!

  24. Havanna – Der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro ist nach offiziellen Angaben aus Havanna nun auch im Guinness-Buch der Rekorde vertreten. Der 85-Jährige habe in seinem Leben insgesamt 638 Mordanschläge überlebt, was ihm einen Platz in dem Werk gesichert habe, hieß es am Donnerstag auf der amtlichen kubanischen Internetseite http://www.cubadebate.cu.

    Bei einer so zuverlässigen Quelle wird die Schlagzeile von „Standard“ ohne den sonst üblichen Konjunktiv übernommen:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/12/17/kubanischer-standard/

  25. Auf den ersten zwei Fotos ist eindeutig ein Hakenkreuz zu sehen. Das sollte sich mal PI bei einer Demonstration gegen die totalitäre islamische Ideologie erlauben. Da wäre sofort der Staatsanwalt auf dem Tableau. Diese linken Krawallmacher offenbar genießen Narrenfreiheit.

  26. Merkel bedankt sich bei PI

    Zumindest kann man das bei Auslassung aller politisch korrekten Neusprech-Schleifen so auslegen:

    Kampf gegen Rechtsextremismus
    Merkel bedankt sich bei Bürgern
    Die Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus ist für Kanzlerin Merkel nicht nur eine Aufgabe der Behörden, sondern auch der ganzen Zivilgesellschaft. Deshalb wolle sie sich bei allen bedanken, die sich in diesem Bereich engagieren.

    „Deshalb möchte ich am Jahresende auch allen danken, die sich in diesem Bereich engagieren. Das sind viele, viele Menschen, die mit Courage allen extremistischen Tendenzen entgegentreten“, sagte Merkel in ihrer wöchentlichen Video-Botschaft.

    Etwas seltsam mutet vor diesem Hintergrund an, dass so viele Kräfte praktisch gegen sich selbst ermitteln:

    Hunderte Beamte des Bundeskriminalamtes und der Länderbehörden täten alles, um auch die Hintermänner der Mordtaten der vergangenen Jahre an ausländischen Mitbürgern zu ermitteln, betonte die Kanzlerin. Aus den Berichten der Ermittler kommen immer mehr Details ans Licht.

    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-bedankt-sich-bei-Buergern-article5025051.html

  27. o t

    Mangelnder „Dialog“ ??

    VIDEO: MUSLIM POLICE AND HUNDREDS OF STUDENTS BURN DOWN CHURCH SCREAMING ‚ALLAHU AKBAR‘ AND ‚JIHAD!‘

    „Muslim Mob Burns Down Ethiopian Church (with Help from Police) On November 29th, a mob of more than 500 Muslims torched a church in Ethiopia after police had destroyed the roof. The church, in the village of Qoto Baloso, Silte province, was burned down by Muslim students, accompanied by Muslim police officials. The students were shouting „Allahu Akbar!“ („god is greater“) and „Jihad!“
    More than 30 police officers were deployed to destroy the church, but in the face of protests from local Christians, they held back from demolishing the rest of the building. In the end, Christians were left weeping.“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/12/video-muslim-police-and-hundreds-of-students-burn-down-church-screaming-allah-akbar-and-jihad.html

    Bestien !!!

    FUCK FASCHISLAM !! :mrgreen: :mrgreen:

  28. Ein „netter“ Aufmarsch, fehlen noch die Fackeln und die Zipfelmützen, was die Begebenheit mit den beiden Jugendlichen erklärt.

    Radikale NPDler und „Anti“Fa unterscheiden sich in ihrem Auftreten und Verhalten nicht wirklich.

    Ausser dadurch, dass die NPDler keine Randale veranstalten, keine „Bonzenkarren“ abfackeln und keine „verbrannte Erde“ hinterlassen.

  29. Heute gabs wieder sensationelle Neuigkeiten vom NSU Fall. Frau Z soll bei dem Selbstmord sich in der Nähe des Wohnwagen aufgehalten haben.

    Daran sieht man die Probleme des BKAs. Die finden einfach keine Beweise, dass die beiden Uwes die Taten wirklich begangen haben. Dummerweise hat sich die Politik und das BKA schon festgelegt, das die beiden die Morde durchgeführt haben. Wenn die jetzt nichts finden, blamiert die sich bis auf die Knochen. Dann hat man sich bei der Nazijagd selbst ins Knie geschossen. Bis zum Staatstrauerakt im Februar muss das BKA liefern. Sonst wird der Staatsakt zur Lachnummer.

  30. #38 johann (18. Dez 2011 01:01)

    “Deshalb möchte ich am Jahresende auch allen danken, die sich in diesem Bereich engagieren. Das sind viele, viele Menschen, die mit Courage allen extremistischen Tendenzen entgegentreten”, sagte Merkel in ihrer wöchentlichen Video-Botschaft.

    Na damit können ja nur „wir“ gemeint sein!
    Hut ab Frau Bundeskanzlerin, ich hätte Ihnen nicht zugetraut, dass Sie das Engagement von PI würdigen und zu schätzen wissen! (Ironie off)

  31. Nebenher wurde vom Antifa-Nachwuchs ein Flyer verteilt, der bei den meist irritierten Würzburger Passanten jedoch wenig Anklang fand.

    Das macht nichts. Das Geld dafür kommt entweder Direkt vom Staat oder von einer Partei oder aber, und das ist das Wahrscheinlichste: eine Schule oder Uni hat nicht heiliger als der Papst sein wollen, als die Antifa wieder Drucker und Papier missbrauchen wollte.

  32. #33 Toytone

    Nicht umsonst plädieren Grüne und die anderen Linksfaschisten für das Wahlrecht ab 16…

    Wir sollten diesen an den Fakten zerschellenden Kinderverein nicht zu ernst nehmen!

    Doch, das sollte man!
    Denn sie werden gewählt, und haben bereits Teile ihrer kranken Politik durchgesetzt. Schau z.B. mal, wie es heute mit der Meinungsfreiheit bestellt ist.

    Wir haben den Fehler gemacht, sie nicht gleich von Anfang an an der Wurzel zu bekämpfen. Schon in den 70ern, als die ersten grünen Lehrer in den Schuldienst kamen, hätten wir ordentlich Kontra geben müssen!

  33. #45 phoenix33

    Denn sie werden gewählt, und haben bereits Teile ihrer kranken Politik durchgesetzt. Schau z.B. mal, wie es heute mit der Meinungsfreiheit bestellt ist.

    Sicher, aber schau Dir mal die Wahlbeteiligung an. Und dann rechne mal hoch, wieviele Deutsche wirklich die Grünen und andere antideutsche Parteien, wie die Linke wählen… 10 Prozent für die Grünen bei 50% Wahlbeteiligung… Die Sache mit der Meinungsfreiheit ist ein Mäkeln an den Medien. Die haben weniger Macht, als sie sich einbilden.
    Der bisherige Weg von PI, diese Lügner und Wannabes zu entlarven, hat sich ausgezahlt. Damit sollten wir weitermachen. Wir sollten uns weitermachen und der (wenig fruchtenden) Indoktrination nicht allzuviel beimessen. Aktiven und kritischen Wählern die Augen zu öffnen sollte unser Ziel sein. Dabei sollten uns kurzzeitige Wahlerfolge von Grünen, Piraten oder sonstigen InterNazis nicht verwundern und erst recht nicht vom Weg abbringen. Die Zeit arbeitet für uns!

  34. #46 Toytone (18. Dez 2011 01:56)
    @
    Die zurückkehrende Vernuft der Bürger ist Stück für Stück wahrnehmbar, die Zeit heilt offenbar wirklich die Wunden. 😀

  35. da wird ständig von linken schwadronierern „gesicht zeigen gegen rechts“ propagiert, aber was dann an bekifftem personal aufläuft, versteckt sich hinter sonnenbrillen, halstüchern, kapuzen.

    ot:
    da lob ich mir doch die hübschen dummchen, die sich für peta ausziehen, die zeigen nicht nur gesicht gegen pelz.

  36. #45 Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun (18. Dez 2011 01:23)
    ja, und eben habe ich irgendwo im Radio gehört, dass es noch 2004 einige tausend Euro casch für die NSU gab, vom Thüringer Verfassungsschutz….

  37. o t

    Brüllendes schweigen im deutschen Blätterwald….. 🙄

    Russische Zollfander stoppen radioaktives Material mit Destination Iran:

    „Diese Meldung hier hat für die deutschen Nachrichtenseiten kein Nachrichtenwert, auch wenn sie sonst auf vielen wichtigen internationalen Seiten beachtet wird. Es geht darum, dass die Iraner veruschen, radioaktives Material zu besorgen:

    Man fand im Gepäck eines Reisenden, der von Moskau, vom Flughafen Sheremetyevo nach Iran fliegen wollte, radioaktives Material…“

    http://www.kybeline.com/2011/12/17/russische-zollfander-stoppen-radioaktives-material-mit-destination-iran/#more-29902

  38. #46 Toytone

    Die Zeit arbeitet für uns!

    Da wär ich mir nicht so sicher. Während dieser Zeit wird weiter fleißig eingebürgert, und irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem sich auf rein parlamentarischem Weg nichts mehr erreichen läßt.

    Wir sollten uns weitermachen und der (wenig fruchtenden) Indoktrination nicht allzuviel beimessen.

    Die Indoktrination, die funktioniert! Vielleicht bekommst Du das nicht so in dem Ausmaß mit, aber ich kann Dir sagen, daß sie stattfindet und wirkt, weil bei den meisten noch kein Gegenwind angekommen ist.
    Wir müssen also vor allem die erreichen, die nicht hier sind, also Schüler und solche, die die Schule gerade verlassen haben. Wir müssen die Methoden der Indoktrination aufdecken, und dann den Leuten die Augen öffnen.

  39. Sind das die hundert Antifa, die sich in Warschau ohne Kampfhandlung zurückziehen konnten? Die verbliebenen werden hoffentlich vom tanzenden polnischen Gummiknüppel in einigen Monaten – auch gerne länger – ausgiebig berichten können. Bis nächstes Jahr in Jerusalem, sorry Warschau.

  40. „…und dann den Leuten die Augen öffnen.“

    Diskussionen wie diese sind reine Selbstbefriedigung,
    sie erreichen weder die Extreme von „Links“ noch „Rechts“.

    Wir wissen es allesamt schon lange,
    die bürgerliche Mitte hat fertig.

    Meine humanistische Erziehung verbietet mir,
    die zwingende Notwendigkeit als wünschenswert
    zu betrachten, doch ein „Bevölkerung“skrieg
    in diesem, unserem Lande liegt in der Luft,
    wird stattfinden, ist unumgänglich.

  41. Der neue Faschismus wird nicht sagen:“Ich bin der Faschismus“
    Er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus“

    Ignazio Silone. italienischer Sozialist, 1900 bis 1978

    Ende Zitat!

  42. #56 Mollberg

    Diskussionen wie diese sind reine Selbstbefriedigung,
    sie erreichen weder die Extreme von “Links” noch “Rechts”.

    Extremisten erreicht man nie mit Diskussionen. Aber die sind nur eine kleine Minderheit. Der überwiegende Teil sind Mitläufer, und da muß man ansetzen.

    #20 Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun

    Frage des Lehrers: “Was ist die Scharia?” Ein (!) einziger Schüler (mein Bruder) meldet sich! Er sagt folgendes: “Das islamische Gesetz.” Lehrer: Falsch! Das ist das islamistische Gesetz!” Als mein Bruder auf die Antwort des Lehrers eingehen wollte, wurde er einfach “übersehen” und überquatscht. Tja, so läufts in deutschen Schulen heutzutage. Es ist einfach nur zum heulen!!!

    Hier haben wir ein schönes Beispiel zur Indoktrination an den Schulen. Wir sehen hier, wie mit einer Sprachverbiegung die Sache verharmlost wird: Die Dinge, die sich nicht mehr leugnen lassen, gibt man einen anderen Namen, und tut so, als wäre das etwas anderes.
    Wir sollten uns überlegen, wie wir diesem Schüler Rückendeckung geben könnten. Er ist höchstwahrscheinlich der einzige in der Klasse, der mitdenkt, und hat es allein natürlich schwer.

  43. Ich möchte mal so sagen : Linkspopulisten sind auch Menschen. …Und vielleicht läuft es momentan nicht mehr so ganz, ganz rund für sie. Deshalb hier für sie etwas aus heileren, glücklicheren Tagen , als linkspopulistische Aufmärsche noch rein und schön war.

  44. In der Geschichte wiederholt sich doch alles . Die Linksradikalen haben sich formiert damit der Kommunismus -Sozialismus weiter betrieben wird . Links und Rechts bekämpfen sich, und die Mitte schaut zu ,wie unser Land von Radikalen beherrscht wird .

  45. Lumpenproleten aller Länder vereinigt euch!
    SO hat sich Karl Marx den Marxismus nicht vorgestellt und diese Entwicklung auch kritisiert.
    Wir könnten einen Karl Marx unserer Tage, nun gut gebrauchen, der diese Fehlentwicklungen gehörig aufzeigt, von den ökonomischen Entgleisungen der egoistischen Staatsführung angefangen, bis zur allgemein bewussten Volksverdummung und babylolonischen Chaotisierung durch EInhausung einer fremden Macht. Die selbstgemachten Fehler von einem einstweilen korrumpierten Volk, mit anerzogenem falschen Entscheidungsvermögen und damit Fehlentscheidung bei der Wahl von unfähigen, bzw. korrupten Parteifunktionären und deren Clique.
    Wer hat denn diese verweichlichte Pastorentochter aus dem linken Eck des wiedervereinigten Deutschland gewählt, außer
    eine zu Fehlentscheidungen veranlagte Mehrheit an solch Korrumpierten, welche Person nun derart kaputte Weichenstellungen in den Abgrund der Zukunft vorgibt?

  46. Hier ein neues Video aus Ägypten:

    Ein Mob von Moslems (mehrere tragen Palästinensertücher,oder Kopftücher) hat ein größeres Haus angezündet,die Bewohner (vermutlich Nichtmoslems) haben sich aufs Dach geflüchtet und werden von dem unten,in aller Seelenruhe agierenden Mob mit Molotowcocktails und Steinen beworfen.

    Allen Anschein nach sollen die Bewohner daran gehindert werden das brennende Haus zu verlassen,(falls ihnen der Fluchtweg an den Flammen vorbei überhaupt noch möglich wäre).

    Der Ruhe des Mobs nach zu urteilen,scheint keine Hilfe der Bewohner in Aussicht zu sein und der Einsteller des Videos verweist auf Polizei,anwesende Polizei.
    http://www.youtube.com/watch?v=S54HBS3RCCo&feature=related

    Ich glaube,es wäre wichtig sowas den Leuten immer wieder zu zeigen.
    Vielleicht kann PI das als Artikel bringen.

  47. @ widerstand
    Bitte nicht so oberlächliche Vermutungen äussern und zwei Stränge weiter wird es dann als Fakt dargestellt.
    Das Gebäude ist das hier und hat mit Kopten etc. nichts zu tun.
    http://www.almasryalyoum.com/en/node/554351

    Die Ägypter werden ganz aktuell von ihrem Militär brutal misshandelt. Es geht vielleicht bald wieder los mit Strassenschlachten.
    Jeder normale Ägypter leidet jetzt genauso wie die Kopten

  48. Kein Fußbreit den Linksnazis. Die Roten Khmer waren auch Antikapitalisten. Wie die Taliban es heute sind.

  49. In Heidelberg gab’s gestern „anti“faschistischen „Spitzelstreik“, eine Demo vor dem Polizeirevier gegen Überwachung. Im Vorbeifahren sah ich ein kleines Häuflein Krakeeler umgeben von einem großen Polizeiaufgebot. Was war ich doch froh, so viele Polizisten zu sehen…
    Ich erinnerte mich an die Worte des großen integrierten Philosophen: „Zeiten ändern dich.“ 🙂

  50. Wollen die „Anti“-Faschisten mit dem „Kein Fussbreit den Faschisten“-Transparent eigentlich gegen sich selbst demonstrieren?

  51. Lasst uns aufstehen, gegen dieser linken Volksverräter und uns unseren Schlachtruf sagen:

    !WIR SIND DAS VOLK!
    !WIR SIND DAS VOLK!
    !WIR SIND DAS VOLK!
    !WIR SIND DAS VOLK!
    !WIR SIND DAS VOLK!
    !WIR SIND DAS VOLK!
    !WIR SIND DAS VOLK!
    !WIR SIND DAS VOLK!

  52. Die wirkliche Gefahr für unsere Demokratie geht von diesen Ultralinken aus.

    Diese werden von den Parteien hofiert und gestützt. Wer etwas dagegen sagt ist ein Rechter.

    So wie vor gut 75 Jahren wird die Wahrheit unterdrückt und bekämpft.

    Nationalsozialismus auf die etwas andere Art.

  53. Kann es sein, dass die sich nur vermummen, weil sie so wenige sind? Evtl. 1000 Leute bundesweit, mit kräftiger Finanzierung, die als Berufs-Demonstrations-Pendler mal hier mal dort sind. Und damit es nicht auffällt, das es immer die gleichen Deppen sind, wird sich aus taktischen Gründen verschleiert…???

    Deswegen brauchen die für Übernachtung auch in jeder größeren Stadt ein AZ und die Verpflegung läuft über die BZ ??? Vermutlich haben die auch alle die Super-Freifahrt-Bahn-Card und bekommen im Parteibüro der Grünen oder von den Linken oder den Jusos, die Plakate und Transparente ausgehändigt und 20 € in die Hand gedrückt…???

    Zu jedem Berufsdeppen kommen dann natürlich noch 2-4 freiwillige Privatdeppen, die ihr tristes Spießerleben mal kurz durchbrechen wollen!

  54. Schön wären an dieser Stelle Gegensprechchöre wie. „Geht arbeiten!“ oder „Nazis raus!“. Aber noch sind wir nicht genug um diesen Verfassungsfeinden entgegentreten zu können. Aber unsere Zeit kommt…

  55. Wenn sich in Deutschland nicht genügend aufrechte demokratische junge Männer finden lassen, die diesen linksfaschistischen Spuk ein für alle mal beenden, dann sollten wir vielleicht polnische junge nationalistisch denkende Männer hier einladen, die dann hier eine Gegendemonstration machen und diesen provozierenden Elementen natürlich ganz demokratisch Einhalt gebieten werden.

    Sozusagen als kleine Revanche für die linksfaschistische Einlage vor kurzem in Polen.

    Viele dieser Linken sind extrem gewaltbereit.

    Also würde ich mit ihnen auch in der Sprache, die sie verstehen in Notwehr meine demokratischen Grundrechte durchsetzen.

    Mich wundert, dass das so selten passiert.

    Nein, anständige Bürger kuschen vor diesen Gestalten.

    Das ist mir persönlich unverständlich. Wer Gewalt sät, wird Gewalt ernten. Ganz simpel.

    Und wer diskutiert und mich achtet, den achte auch ich und diskutiere mit ihm.

    Da passe ich mich ganz meinem Gegenüber an.

  56. Seit Karl-Eduard von Schnitzler habe ich gelernt, dass alles, wogegen diese Linken (und nun auch die Grünen) kämpfen, wert ist, unterstützt zu werden.
    Man muss nicht 100% übereinstimmen, aber besser, als diesem demokratiefeindlichen Mob die Straße zu überlassen.
    Mir graut schon wieder, wenn die Gutmenschen-Clique und die linken Faschisten am 13. Februar 2012 gemeinsam gegen demokratisch legitimierte Parteien und Organisationen vorgehen. Schon jetzt werden von der mit Steuergeldern gehätschelten antidemokratischen Vereinigung „Dresden Nazifrei“, die sich anmaßen, für die Dresdner zu sprechen (die eigentlich nur in Ruhe um ihre ermordeten Vorfahren trauern wollen), Blockade-Training und andere kriminelle Handlungen eingeübt.
    Wo leben wir eigentlich? Waren die Deutschen 1933 ebenso gleichgültig und gutgläubig? Dann wundert mich nichts mehr!

  57. Haben diese Schwachmaten nichts Besseres zu tun als den Bürgern die Stimmung des Weihnachtsmarktes zu vermiesen?

  58. Die schwarz vermummten Herren, die von allen anderen ständig fordern, sie sollen „Gesicht zeigen“, haben wohl 1989 den Knall nicht gehört, der das Ende dessen markierte, was der seinerzeitige Dorfdepp für „Sozialismus“ hielt. Wahrscheinlicher ist, dass sie damals noch nicht geboren waren und sich seit dem Ende der Schule mit dem LESEN schwertun.

  59. Ich war an diesem Nachmittag (gegen 16.00 Uhr) in der Innenstadt und auch genau vorm Dom und habe die Hampelmänner nicht gesehen.

    Wahrscheinlich waren sie zu diesem Zeitpunkt bereits wieder unter ihren Steinen verschwunden, oder haben sich in den sonstigen Biotopen wo Derartiges haust verkrochen.

    Bewirkt haben sie jedenfalls gar nichts. Einfach spurlos weg. Nicht mal den üblichen Geruch der Ungewaschenheit haben sie hinterlassen – einfach nur vom Winde verweht.

Comments are closed.