Dienstag Abend war in der ARD mal wieder Plauderstunde bei Sandra Maischberger. Wenn die Kässmann-Augstein-Lehmann-Riechling-Runde nicht durch politisch inkorrekte Klargeister wie Roger Köppel und Peter Scholl-Latour angereichert gewesen wäre, hätte man die Quasselbude getrost vergessen können. Aber Köppel sprach erfrischend deutlich über den EU-Sozialismus und PSL lieferte den Durchblick zum arabischen Frühling. Er machte deutlich, dass die muslimischen „Demokratie-Kämpfer“ Gaddafi lange und grausam folterten, bevor sie ihn abmurksten. Inklusive dem grausamen Pfählen, was auch der Focus heute thematisiert. Hochinteressant Maischbergers typisch ahnungslose Reaktion: „Aber es ist Krieg“. Die edlen Wilden dürfen so etwas eben.

(Von Michael Stürzenberger)

In der ARD-Mediathek ist die Szene ab 1:00:25 zu sehen. Wer sich überzeugen möchte, wie die edlen demokratischen Freiheitskämpfer Gaddafi pfählmäßig penetrierten, kann dies hier tun. Bezeichnend hierbei übrigens auch das unaufhörliche „Allahu-Akbar“-Geschrei.

Absolut fürchterlich auch das folgende Beispiel der öffentlichen Folterung eines homosexuellen Menschen. Mitten auf einer Straße, mit hoher Wahrscheinlichkeit in Nigeria, wie es Autor Kevin Farell in seinem Artikel vom 10. Oktober dieses Jahres beschreibt. Ein entfesselter Mob schlägt auf den armen wehrlosen Menschen ein und überschüttet ihn mit Benzin, um ihn schließlich anzuzünden. Verzweifelt rappelt er sich auf, stolpert brennend davon und kann das Feuer zunächst löschen. Aber der Mob fällt erneut über ihn her, und das zweite Mal überlebt er nicht. Das Ganze passiert mitten auf einer belebten Straße. Autos fahren vorbei, Passanten spazieren völlig teilnahmslos drumherum, manche bleiben stehen und sehen interessiert zu. Als ob es ganz normal sei, einen Homosexuellen so grausam zu Tode zu foltern. Derartige Verbrennungsvideos aus Nigeria sind übrigens keine Seltenheit.

Eine Sandra Maischberger wird sich solche Szenen mit Sicherheit niemals ansehen. Aber auch sie dürfte in Zukunft auf hoher moralisierender Ebene klare Islamkritiker in die Nähe zu Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit zu setzen versuchen, so wie es auch der Rest der öffentlich-rechtlichen Zensurbehörde täglich durchführt.

Peter Scholl-Latour wird in einem Artikel zur Sendung von welt online über die so wunderbar demokratischen Entwicklungen des sogenannten „arabischen Frühlings“ wie folgt zitiert:

Die Freude der westlichen Medien über die Revolutionen in Syrien, Libyen und Ägypten nannte der bekannte Publizist schlichtweg “idiotisch”. Stattdessen warnte er vor möglichen salafistischen Regierungen, die dem Westen alles andere als freundschaftlich gestimmt seien.

Den Süden Libyens sieht PSL zu einem „zweiten Somalia“ werden. Erschreckend verharmlosend äußerte er sich aber zu den Muslimbrüdern und zu Milli Görüs, da man mit denen „reden“ könne. Dies ist wahrscheinlich nur vor dem Hintergrund zu verstehen, dass er die Salafisten als noch schlimmer einschätzt. Der Politologe Bassam Tibi sieht das wesentlich realistischer, veröffentlicht gestern in der Tiroler Tageszeitung:

„Die Islamisten wollen die Scharia“. Abgesehen davon könne sich der Politikwissenschafter „Freiheit unter den Muslimbrüdern nicht vorstellen“, selbst wenn dies in deren Parteiname stecken würde (Partei für Freiheit und Gerechtigkeit). Auch die Beziehungen zu Israel betreffend zeichnete Tibi ein düsteres Bild: „Ich glaube ein Monat nach der Machtübernahme (der islamistischen Parteien, Anm.) wird der Friedensvertrag mit Israel annulliert“. (..)

In Europa seien die Netzwerke der Muslimbrüder und der islamistischen Organisation „Milli Görüs“ gut ausgebaut, warnte Tibi. „Die haben in Europa ein Netzwerk, das ist unglaublich.“ Das Problematische sei, dass die Muslimbrüder die Gesetze in Europa sehr gut kennen würden und sie „ausnützten“. „Sie sind in der Lage den arabischen Frühling zu ‚entführen’“, betonte Tibi. „Mit Islamisten gibt es keinen Dialog“, fügte er hinzu. Wenn die europäischen Staaten die Scharia in ihrer jeweiligen Politik einfließen lassen würden, „dann vergesst Europa“, warnte Tibi, denn „Islamismus und Demokratie vertragen sich nicht.“

Wer aber immer noch glaubt, dass die schlimmen Erscheinungen in islamischen Ländern, die allesamt von der Scharia legitimiert werden, nichts mit dem Islam zu tun haben, sondern nur „extremistische“ Auswüchse sind, der sollte sich wirklich einmal mit allen Details dieser wunderbaren „Religion“ beschäftigen. Dann haben wir eine belastbare Grundlage für eine öffentliche Diskussion, die spätestens seit dem 11. September 2001 längst überfällig ist.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

124 KOMMENTARE

  1. Die Anti-Islambewegung muss eigentlich eine Frauenbewegung sein; unterstützt von anderen Minderheiten, wie z.B. Homosexuellen. Warum ist das nicht so??? Diese Frage stelle ich jeder oder jedem, mit dem ich aus diesen Gruppen spreche. Sollten wir alle immer wieder unablässig tun.

  2. Ungeheuerlich, das devote Minenspiel und die gesamte Körpersprache der Maischberger. Mädchenpensionat unter drakonischer Strenge geführt, Scholl-Latour äußert sich, Maischberger quält sich, zwiegespalten zwischen den minimalen erforderlichen Höflichkeitsgesten und der permanenten Hochspannung „Darf das hier im Klassenzimmer jetzt eigentlich noch gesagt werden?“
    Erschwerend kommt hinzu: Ihr fehlt jeder Intellekt, die Reichweite der Diktate der Gesinnungsdiktatur ganz präzise geistig zu erfassen und zu gewichten und gegen das Gesagte der Gäste – das sich Ihr intellektuell auch nur sehr bedingt erschließt – gegeneinander abzugleichen.

  3. Ungeheuerlich, das devote Minenspiel und die gesamte Körpersprache der Maischberger. Mädchenpensionat unter drakonischer Strenge geführt, Scholl-Latour äußert sich, Maischberger quält sich, zwiegespalten zwischen den minimalen erforderlichen Höflichkeitsgesten und der permanenten Hochspannung „Darf das hier im Klassenzimmer jetzt eigentlich noch gesagt werden?“
    Erschwerend kommt hinzu: Ihr fehlt jeder Intellekt, die Reichweite der Diktate der Gesinnungsdiktatur ganz präzise geistig zu erfassen und zu gewichten und gegen das Gesagte der Gäste – das sich Ihr intellektuell auch nur sehr bedingt erschließt – gegeneinander abzugleichen.

  4. Böse sind nur die Anderen.
    Die eigenen Verbrechen wurden und werden nicht einmal erwähnt!
    Die Linken haben 100derte Millionen von Menschen ermordet. Zu diesen Opferzahlen müssen noch die Toten aus WWII eingerechnet werden weil Hitler war ja auch ein Linker.
    Die Faschisten haben Europa nie aus den Fingern gelassen. Seit die Rote Rosa ihr Unwesen betrieb sind die linken Faschisten Herr in Europa.
    Viktor Adler würde sich im Grabe umdrehen könnte er sehen was diese Verbrecher aus seiner menschfreundlichen Bewegung gemacht haben!

  5. Tja, Frau Maischberger. So ist das im Krieg. Ganz normal. Kopf abschneiden, vergewaltigen, pfählen, plattbomben, vergasen…. ist doch nicht so schlimm. Es ist doch Krieg…. da kommt das schonmal vor.

    Tschüssi…. Sektchen? ….. Bussi ….

  6. #7 Fuerchet Euch nicht

    „Tja, Frau Maischberger. So ist das im Krieg. Ganz normal. Kopf abschneiden, …“

    Na ja, es ist ja nicht irgendein Krieg. Es ist ein demokratischer Angriff mit MENSCHENrechtsbomben vorangegangen gegen ein Land, das gegen die MENSCHENrechte verstoßen hat. So hat man den MENSCHEN, der das Land diktatorisch geleitet hat, aus MENSCHlichkeit getötet, die MENSCHEN im Land, die modÄrnen Facebook-User endlich befreit und nun können die MENSCHEN endlich wieder ihre Religionsfreiheit haben, ganz besonders die MENSCHEN mit muslimischem Glauben, zu deren Religion es gehört, junge MENSCHEN, die einen Mädchennamen tragen, zu töten, wenn sie es vor der Ehe mit anderen jungen MENSCHEN treiben, die einen Jungennamen haben.

    MENSCH, ist doch ganz klasse gelaufen!

  7. Das sollte langsam jedem klar sein. Der arabische Frühling ist nichts anderes als eine Anti-Sozialistische Bewegung zugunsten des Islamismus. Ich mag beide nicht, darum sollen sie doch machen was sie wollen. Sie sollen einfach uns und ihre Minderheiten in Ruhe lassen.

    Ich wäre sogar dafür, dass die Muslimbrüder die Macht übernehmen. Dann zeigen sie ihr wahres Gesicht und müssen dafür auch die Verantwortung übernehmen.

  8. #6 Ilkay (15. Dez 2011 12:37)

    Bitte. Hitler war Faschist, der gleichzeitig der deutschen Großbourgoisie zu ungeahnter wirtschaftlicher Macht und dem Volke zu einem marxistisches Arbeiter und Bauernidyll verhalf und beide Klassen im Soldatentum verband.

    Hitler ließ die sozialistische Spitze in der NSDAP 1934 ermorden.

    (aber das gehört jetzt nicht zum Thema)

  9. #3 frederichbuchholz

    „Die Anti-Islambewegung muss eigentlich eine Frauenbewegung sein; unterstützt von anderen Minderheiten, wie z.B. Homosexuellen.“

    Man kann solche Gruppierungen wie die Homosexuellen – man könnte sich genauso die gesamte SPD inklusive Ortsgruppen näher betrachten – mit einem Baum vergleichen. Eigentlich ist ein Baum selber ja noch nichts Böses, aber man geht vorbei und oben sitzen dann überall diese kleinen Biester drin (wie heißen die verdammt nochmal?), die kommen heraus, beißen sich in das Ohr, lösen schlimmste Störungen im befallenen Körper aus …

  10. Die Nato hat schwerste Kriegsverbrechen begangen/unterstützt.
    Unsere Medien haben das Spiel genauso mitgespielt und viele Vertreter davon versuchen das Ergebnis immernoch zu rechtfertigen,oder runter zu spielen.
    Egal um welchen Preis und wie erbärmlich sie sich dabei zeigen.
    Das gleiche Prinziep stellen die ja auch mit ihrer eigenen bevölkerung an,…nur dass es sich da noch was länger hinzieht.
    Am Ende nehmen diese Leute das gleiche Ergebnis,wie in nordafrika in Kauf,ohne mit der Wimper zu zucken,weil sie kein Gewissen besitzen.

    Die würden jeden verkaufen,zu denen sie kein enges persöhnliches Verhältnis haben.Vielleicht sogar noch mehr.
    —————

    Moslembrüder,Salafisten und Obama mit Hilfe von Sarkozy haben die Fäden gezogen und wurden von der Nato,die sich wohl Öl versprach willig unterstützt.

    Die Moslembrüder und ihre Ableger,bzw.Verbündeten stecken in allen Aufständen der Region mit drin,haben schon seit vielen Jahren Pläne (erst für Nordafrika,aber auch für Europa)entworfen und Muslim Obama,der denen sehr wohl gesonnen ist vertritt eine politisch islamische Agenda.
    Der war schon lange in die Pläne (der Islamisierung) eingeweiht und hat ja schon bei seiner Kairo Rede vor ein paar Jahren “Veränderungen” der arabischen Welt angekündigt.

  11. Was muss denn noch alles passieren, bis die Bevölkerung wach wird, oder ist aus Schlaf schon Narkose geworden? Wir haben die Möglichkeit Petitionen einzureichen oder zu unterschreiben und in eine Partei einzutreten, wie z.B. der hier bei PI beworbenen BB. Es gibt ein paar Möglichkeiten, aber das reine Bloggen bringt nicht viel, nur die Vermehrung des täglichen Unbehagens und Unmutes.Mir reicht es nicht, meinen Kindern sagen zu können: hier und da habe ich mal einen Kommentar abgegeben.
    Ich kann es nicht begreifen, dass hier bei PI, bei ca.45.000 Besucher, nichts zustande kommt, was sich diesem Vaterlandsverrat entgegenstellt.Es kann doch nicht sein, dass man täglich nur Horrornachrichten konsumiert, ohne etwas zu unternehmen.Hat PI vielleicht gar kein Interesse an einer Bündelung der Kräfte ,oder sind die Kräfte selbst so verschieden, dass das unmöglich ist?Mir scheint es jedenfalls so.
    https://epetitionen.bundestag.de/

  12. In Bild und anderen Foren geht die Volksverdummung um!!
    Da sind Beiträge wie „es geschah Gaddafi recht“ und ähnliche gerne gesehen, sie werden nicht gelöscht.
    Man kann sich wohl kein Bild machen, was es heißt „gepfählt“ zu werden!!
    Schwule und Co. wählen die Grünen weil die ja so viel tun für diese Minderheit.
    Leute, wenn deren Freunde aus der Türkei hier das Sagen haben werdet ihr enden wie dieser bedauernswerte Mann in folgendem Video:
    ACHTUNG, NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN!!!!!
    http://www.kybeline.com/2011/10/20/barbarei-islam-homosexueller-lebend-gepfahlt/
    Es gibt nicht nur die lieben kleinen Immigranten aus Deutschland, auch noch heute leben ein Großteil der Türken auf dem Land. Und dort wird keiner dran gehindert wenn ein wenig mit Schwulen spielt.
    Wie gesagt, immer schön grün und links wählen!!

  13. Hallo…? Was soll’n das hier werden? Mitleidsäußerungen für den armen, so übel zugerichteten Muammar al Gaddafi? Wie konnten sie dem ehemaligen Staatschef nur so Übles antun, diese Wilden?

    So schnell schon vergessen, dass dieser Muammar al Gaddafi eine menschliche Drecksau per excellence war? So schnell schon vergessen, dass er und seine willfährigen Schergen hunderte, wenn nicht tausende Menschen auf ähnlich grausame Weise zu Tode gefoltert haben – OHNE dass diese etwas anderes getan hätten, als Opposition gegen ihn zu äußern, als „ungläubig“, homosexuell oder Frau zu sein?

    Wäre es da nicht angemessener gewesen, ihn bei lebendigem Leib Stück für Stück an die Ratten zu verfüttern?

    Und kommt mir jetzt bloß nicht mit dem bigotten Geseiere von christlicher Nächstenliebe… mir ist schon übel.

  14. Das ganze TV-Talk-Unwesen ersetzt im Bewußtsein des „Publikums“ und auch tatsächlich mehr und mehr die Politik.

    Ob Sandra, Markus oder Maybritt…
    Seelig sind, die da geistig arm sind…

    Die allabendliche Peinlichkeit gib uns heute.

  15. PI hat die Kontaktdaten für Frau Maischberger vergessen.

    Kontakt zur Redaktion von „Menschen bei Maischberger“:

    Vincent TV GmbH „Menschen bei Maischberger“
    Postfach 80419
    10004 Berlin

    oder

    WDR / RG Talk, Kabarett & Comedy
    Appellhofplatz 1
    50667 Köln

    menschenbeimaischberger@wdr.de

  16. MAIL an den WDR:

    Sehr geehrte Damen und Herren, werte Redaktion,
    ich möchte Fr. Maischberger gerne behilflich sein, die Bedeutung von Pfählungen zu erfahren. Wer eine „Pfählung“ mir der Aussage „Aber es ist Krieg“ rechtfertigt, kann ebeneso eine Vergewaltigung mit den sexuellen Bedürfnissen des Vergewaltigers rechtfertigen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pf%C3%A4hlung

    http://de.wikipedia.org/wiki/Vlad_III._Dr%C4%83culea

    „Die Pfählung war demnach Vlads bevorzugte Art der Folter und Hinrichtung. Dabei gab es verschiedene Methoden, je nachdem, ob ein schneller oder langsamer Tod des Opfers erreicht werden sollte. Eine dieser Methoden war, je ein Pferd an die Beine des Opfers zu spannen und einen angespitzten Pfahl schrittweise durch den Anus oder die Vagina in dessen Körper zu treiben, bis er wieder aus dem Körper hervortrat. Die wesentlich grausamere Methode war, das Ende des Pfahles nicht zu spitz zu halten, zu ölen und dann aufzustellen. Während die Opfer sich nun durch ihr eigenes Körpergewicht immer mehr aufspießten, wurde durch den nicht spitzen und geölten Pfahl gleichzeitig verhindert, dass sie zu schnell durch Schock oder die Verletzung lebenswichtiger Organe starben. Dieser Tod am Pfahl war langsam und qualvoll und sein Eintreten dauerte manchmal Stunden oder Tage. Nach anderen Berichten wurden die Opfer auch durch den Unterleib oder die Brust gepfählt, was einen relativ schnellen Tod zur Folge hatte. Kinder sollen manchmal gepfählt und dabei durch die Brust ihrer Mutter gedrückt worden sein. In anderen Fällen wurden die Opfer auf dem Kopf stehend gepfählt.[26] Angeblich ließ Vlad häufig die Pfähle nach verschiedenen geometrischen Mustern anordnen. Das gängigste Muster soll demnach ein Ring aus konzentrischen Kreisen gewesen sein. Die Pfahlhöhe entsprach dem Rang des Opfers. Zur Abschreckung ließ man die Leichname oft für Monate an den Pfählen verwesen.“

    MfG
    T. S.

  17. #16 Foggediewes (15. Dez 2011 13:00)
    Hallo, dieser Blog ist wie andere. 95% lesen, regen sich auf und lassen verbal Dampf ab.
    Die restlichen 5 % sind oder wären bereit auch zu handeln; aber „was können ein paar schon ausrichten“ ist der ständige Spruch.
    Allgemein ist man hier der Meinung wenn man ein bisschen über böse Immigranten schimpft ändert sich was.
    Nicht die Immigranten sind böse, es sind die Deutschen die nicht bereit sind zu verteidigen was ihnen gehört. Und wer das nicht will ist es nicht wert etwas zu besitzen. Gestern fast 70.000 Besucher!!
    Wenn nur die Hälfte sonntags auf die Straße gehen wäre in einem Jahr der ganze Spuk vorbei!! „Wir sind das Volk“ skandierten die „Ossies“ und stürzten damit eine Diktatur; und damals gab es noch kein Facebook.

  18. #11 Fuerchtet Euch nicht (15. Dez 2011 12:46)

    Hitler war Faschist. Das ist mM richtig.
    Und wie würden sie die Linken und deren besten Freunde die Muslime bezeichnen?
    Die ganze Welt, und vor allem die Deutschen, müssen anfangen die Geschichte neu zu erlernen.
    Es hat mich auch sehr lange gebraucht bis ich die Zusammenhänge verstanden habe.
    Schockierendes Erlebnis…
    Buchtipp:
    „A Mosque in Munich“.

  19. Linke und Grüne dürfen eben alles, auch schon mal Phälungen verstehen!

    Linke und Grüne sind aber auch oft AntisemitInnen:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/linke-politiker-aus-duisburg-unter-top-ten-der-antisemiten-id6163791.html

    Hermann Dierkes ist der Chef der Duisburger Linke-Ratsfraktion und gehört zu den Top Ten der Antisemiten. Das Simon-Wiesenthal-Zentrum stellt jedes Jahr eine solche Liste auf. Im Frühjahr hatten die Duisburger Linken auf ihrer Homepage ein antisemitisches Flugblatt veröffentlicht.

  20. Die Junge Freiheit kann man auch nicht mehr lesen oder empfehlen!!!

    Debatte: Der Islam – das falsche Feindbild?

    „Ähnlich verhält es sich mit einigen offiziellen Texten des Islam. Die „Allgemeine Erklärung über die Menschenrechte im Islam“ (19. September 1981) oder die „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“ der Mitgliedstaaten der Organisation der Islamischen Konferenz aus dem Jahre 1990 geben kaum Grund für Kritik. Die Menschenrechte werden zwar unter Scharia-Vorbehalt gestellt, aber gelten. Natürlich kann die Wirklichkeit von der Rechtstheorie und sogar vom Gesetz abweichen – so wie in der Bundesrepublik etwa Einschränkungen in der Meinungsfreiheit beim „Kampf gegen Rechts“ hingenommen werden.“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M52c09b19adf.0.html

    Da steht noch mehr Mist!

    Herr Stürzenberger bitte übernehmen Sie!

  21. @ watchdog „Schwule & Co. wählen die Grünen“.
    Ich gehöre zu Co. Ich bin ein Mann, der als Frau lebt ( Transgender ) und wähle schon immer die Union – wie viele meiner „Kolleginnen“. Und ich bin nicht die einzige, die pi liest. Leute wie wir spüren freiheitseinschränkende Veränderungen als erste !

  22. Und Guido Westerwelle wurde hingestellt als einer, der Deutschlands Ehre verspielt habe, indem er in New York nicht für Krieg stimmte.

    Wie viele Kriege wollen die noch anfangen, bis dass es endlich gut ist?

    Journalisten, verdienen diesen Namen nur in dem Sinne , als dass sie sich täglich prostituieren und ihre Leser fortgesetzt betrügen. Sie sind willfährige Helfer der Kriegstreiber.

    Ist jeder, der keine Angriffskriege führen will, ein schlechter Deutscher?

    Was in Libyen für ein Massaker veranstaltet wurde , ist unter aller Kanone.

    Nicht nur die al-Gadafi Familie auch
    100.000 bis 110.000 Zivilisten wurden getötet:

    http://douthat.blogs.nytimes.com/2011/03/24/100000-libyan-casualties/

  23. PSL und Tibi sprechen das mehr oder weniger deutlich aus, was denkende Menschen, die das Weltgeschehen einigermaßen kritisch verfolgen, längst wissen.

    Die Realität ist so brutal, wie wir uns das in unserer naiven, postmodernen Kuschelwelt nicht annähernd vorstellen können, solange bis dieser ganze brutale, menschenverachtende Mist auch in unser Land und unsere Städte kommt – beängstigende Ansätze sind längst vorhanden.

    Aber Islam heißt doch Frieden … Aber klar doch und das Bemuda-Dreieck liegt irgendwo zwischen Garmisch und Altötting!

    Die ganze naive Banalität höchst dekorierter und ebenso bezahlter Medienmenschen, die massiv Meinung machen und das mehr oder weniger geneigte Publikum mit ihren Platituden beeinflussen, wird hier wunderbar am Beispiel der „Muster-Talkerin“ Maischberger deutlich.

    Man kann solche ignoranten Figuren kaum noch ohne Brechreiz ertragen, nicht weil sie so unsympathisch an sich wären, sondern weil sie NICHTS von der Welt verstehen, aber den lieben langen Tag den Eindruck zu erwecken versuchen, man könne ihnen nichts vormachen.

    Verständlich, dass man angesichts der brutalen islamischen Realität überall auf der Welt, wo diese Ideologie die Menschen vergewaltigt, das seicht-naive Geschwalle einer Frau Böhmer (siehe den gestrigen Thread) keine zwanzig Sekunden mehr aushält. Diese Figuren würden dann flöten: „Ja, aber die Menschen, die so lebensfrohen, bereichernden Muslime, sind doch ganz anders und integrieren sich liebend gerne, wenn wir ihnen nur mit einer herzlichen Willkommenskultur begegnen…“

    Pustekuchen – soetwas kann nur glauben, wer eine Saunalandschaft mit dem Äquator verwechselt!

    Der Mensch kommt nicht rein und unbefleckt zu uns, er wird geleitet durch die kulturellen und religiösen Denkmuster, die ihm in seiner Heimat eingepflanzt wurden. Es mag Ausnahmen geben – überall gibt es einen gewissen Prozent freidenkender Menschen und aufgeklärter Geister -, aber das Gros der Muslime denkt genauso übel, dumm und pervers wie die gesamte Ideologie gestrickt ist und ist daher hoch gefährlich inmitten der westlichen Zivilisation, die sich gerade selbst zum Abschus freigibt.

    Weshalb nur versuchen uns die Ahnungslosesten unter den Ahnungslosen ständig zu belehren, liebe Frau Maischberger und liebe Frau Professor Böhmer??!!!!!!

  24. #24 WSD ergänzend

    Erstaunlich wird dann die Schlußwende! Wo er die fast komplette Gender-Politik (für mich zu recht) angreift und im/ mit Islam anscheinend wohl positiv ein Lösungs-Modell erkennt!

    Das kombiniert mit der Verharmlosung zuvor… Ohje, ohje

  25. ACHTUNG!!!

    Das besagte Video geistert seit Jahren durchs Netz. Das ist ein FAKE!! Entstammt einem italienischen Horrorfilm von 1985 aus der „Mondo“ Reihe.

    Abgesehen davon, dass Latour Recht hat.

  26. #28:

    Sorry, Fehleralarm! 😉

    Der Mensch kommt nicht rein und unbefleckt zu uns, er wird geleitet durch die kulturellen und religiösen Denkmuster, die ihm in seiner Heimat eingepflanzt wurden. Es mag Ausnahmen geben – überall gibt es einen gewissen Prozentsatz freidenkender Menschen und aufgeklärter Geister -, aber das Gros der Muslime denkt genauso übel, dumm und pervers wie die gesamte Ideologie gestrickt ist und ist daher hoch gefährlich inmitten der westlichen Zivilisation, die sich gerade selbst zum Abschuss freigibt.

  27. byzanz: Hochinteressant Maischbergers typisch ahnungslose Reaktion:
    “Aber es ist Krieg”.
    ————————————–
    So so, Frau Maischberger, wollen Sie damit erklären, dass es richtig, hinnehmbar und wohl nicht zu vermeiden war, dass die Schwestern meiner Mutter, die eine pommersche Fürstin war, von den Soldaten der Roten Armee in Kolberg vergewaltigt wurden?
    Und es war demnach wohl nach Ihrer Meinung auch nicht zu vermeiden, dass etwas später
    die polnischen Nachrücker Mutters Tante mit dem Bajonett gepfählt und den Onkel ans Scheunentor genagelt haben????

    FRAU MAISCHBERGER !!!
    Wenn Sie den Job weitermachen wollen, sollten Sie mal überlegen, was Sie da angestellt haben. Manchmal ist es besser, lieber den Mund zu halten, liebe Frau Maischberger, wenn man nicht dumm auffallen möchte, mit dem, was man unter Umständen für legitim hält.
    Oder sind Sie wirklich nur ahnungslos, Frau Maischberger, wie unser Autor Ihnen zugestehen will?
    Dann sollten Sie aber schleunigst Ihren Sessel räumen. Denn dann sind sie wirklich eine Gefahr für jeden aufrechten Deutschen!
    Wollen sie das sein?

  28. Wenn man das alles hört und liest, dann vergeht einem ja die Freude am Advent.

    Der PSL ist übrigens ein bißchen oft bei Maischberger, die offenbar nicht merkt, daß er langsam etwas senil wird (wenn man insb. seine Einstellung zu den Muslimbrüder und Milli Görüs vernimmt). Leider scheint das Senilwerden um sich zu greifen, wenn man an Helmut Schmidts Auftritt bei der SPD denkt.

  29. #23 Ilkay (15. Dez 2011 13:10)

    Die sogenannten Antifaschisten, sind gar keine Linken im Sinne der antikapitalistischen Revolution.

    Sie sind (einige unwissentlich) eingebunden in ein Projekt, das da Globalisierung heißt.

    Sie sind dessen Steigbügelhalter. Ihre Aufgabe ist das verhindern! nationaler, sozialistischer Strömungen und Revolutionen gegen internationale und globale Strukturen
    der Großbourgoisie.

    Kein Linker würde sich heute trauen, statt einer roten Weltrevolution, einen nationalen Sozialismus (wie in Libyen, Venezuela, etc) anzustreben.

    Und das, obwohl Hitler gar kein Nationalsozialist, sondern ein völkischer, also ein Nationalfaschist war.

  30. #26 mikkaela (15. Dez 2011 13:19)
    Ich glaube auch, dass es mehr Schwule „u. Co.“ gibt, die längst die Realität erkannt haben. Leider lassen diese sich aber noch zu sehr vom „mainstream“ unterdrücken und mit der Nazikeule zum Schweigen bringen.
    Sobald beispielsweise in Berlin mal von Schwulen Kritik an migrantischer Homophobie geäußert wird, werden alle Hebel in Bewegung gesetzt und kurz darauf alles als „mißverständliche Einzelmeinung“ abgetan. Ähnlich übrigens wie bei der Erkenntnis von „Deutschenfeindlichkeit“ bei muslimischen Migranten, die von der GEW festgestellt wurde. Bald darauf war alles gar nicht so….

  31. Die Homosexuellen und die Frauenbewegungen in unserem Land sind einfach lächerlich und wohl eher dem rot-grünen Spektrum zuzuordnen. Vor der Wirklichkeit des realexistierenden Islam verschliessen die doch täglich die Augen. Von denen wird die Befreiung sicher nicht ausgehen!
    Naja zum aufstehen und kämpfen braucht man doch wohl Eier…

  32. Soll ich mal die allseits beliebte Methode des Relativierens anwenden: Gadhaffi und sein Clan hätten das Gefängnis in Abu Ghraib bevorzugt und nackt mit Hundehalsbändern eine Pyramide gebildet. Auch menschenverachtend, aber geradezu lächerlich zu den Grausamkeiten der Foltermethoden seiner muslimischen Landsleute. Haben die Betroffenheitsheuchler aus der gestrigen Plauderrunde sich ähnlich zu den amerikanischen Soldaten im Irak geäußert: es sei halt Krieg?

  33. #22 Watchdog39
    Aber warum werden von PI keine Eingaben im Petitionsausschuss gemacht, wo man nur noch mitstimmen muss? Die einfachsten Maßnahmen werden nicht durchgeführt. Haben die Leser von PI nicht den Mut, sich registrieren zu lassen, oder sind die vielen Klicks von der Gegenseite, die uns nur beobachtet? Ab Januar gibt es eine neue Seite vom Pet.-ausschuss, der es noch einfacher machen soll, sich zu beteiligen.Es MUSS doch möglich sein etwas zu verändern.

  34. #31 Icke77 (15. Dez 2011 13:25)
    es sieht allerdings ein bißchen inszeniert aus, daher würde ich an Stürzenbergers Stelle das noch korrigieren.
    An den grausamen Tatsachen und Traditionen ändert es natürlich nichts.

  35. #36 johann
    viel in unserer community haben noch nicht verstanden, dass die Durchsetzung von Recht und Gesetz wichtiger sind als blumige Toleranzerklärungen. Du hast schon recht.
    #40 anti eu
    Bei den Homosexuellen kenne ich mich nicht so aus, aber du würdest dich wundern, wieviele Transgender bei richtigen harten Kampftruppen gedient haben ( als nicht beim Nachschub )!
    Ich glaube man braucht schon Eier/Mut, um öffentlich so zu leben wie wir.

  36. #16 Foggediewes
    #22 Watchdog39
    Volle Zustimmung! Nur 30000 auf einer Kundgebung und innerhalb eines Jahres wäre das Ding gegessen. Aber wir haben wohl alle keine Eier mehr! Dafür geht jede Minderheit ständig auf irgendwelche Demos deren Sinnhaftigkeit oft angezweifelt werden darf. Deutschland hat sich abgeschafft!

  37. Maischbergers typisch ahnungslose Reaktion:

    “Aber es ist Krieg”

    Der Spruch ist notiert, den merk ich mir! (Schade dass sie sich noch im letzten Moment das Wörtchen „gerechter“ verkniffen hat)

  38. Maischberger zum Pfählen: “Aber es ist Krieg”

    Schon Napoleon Bonaparte sagte, „Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt.“

    Aber, den Libyern wird es lange nicht mehr so gut gehen wie unter Muammar Gaddafi.

    Mal sehen was die „Rebellen“ noch davon haben! In Ägypten sieht man doch schon sehr gut, dass es immer noch Menschen gibt, die ohne einen Herrscher nichts gebacken bekommen!

    http://libyasos.blogspot.com/

  39. #9 abendlaender11 (15. Dez 2011 12:42)
    #7 Fuerchet Euch nicht

    “Tja, Frau Maischberger. So ist das im Krieg. Ganz normal. Kopf abschneiden, …”

    Na ja, es ist ja nicht irgendein Krieg. Es ist ein demokratischer Angriff mit MENSCHENrechtsbomben vorangegangen gegen ein Land, das gegen die MENSCHENrechte verstoßen hat. So hat man den MENSCHEN, der das Land diktatorisch geleitet hat, aus MENSCHlichkeit getötet, die MENSCHEN im Land, die modÄrnen Facebook-User endlich befreit und nun können die MENSCHEN endlich wieder ihre Religionsfreiheit haben, ganz besonders die MENSCHEN mit muslimischem Glauben, zu deren Religion es gehört, junge MENSCHEN, die einen Mädchennamen tragen, zu töten, wenn sie es vor der Ehe mit anderen jungen MENSCHEN treiben, die einen Jungennamen haben.

    MENSCH, ist doch ganz klasse gelaufen!

    Ihr Beitrag ist Sarkasmus in Reinkultur – und trifft absolut ins Schwarze!

  40. Maischberger zum Pfählen: “Aber es ist Krieg”

    Schon Napoleon Bonaparte sagte, „Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt.“

    Aber, den Libyern wird es lange nicht mehr so gut gehen wie unter Muammar Gaddafi.

    Mal sehen was die “Rebellen-Ra*ten” noch davon haben! In Ägypten sieht man doch schon sehr gut, dass es immer noch Menschen gibt, die ohne einen Herrscher nichts gebacken bekommen!

    http://libyasos.blogspot.com/

  41. #42 mikkaela
    Dann redet miteinander und klärt auf! Wir werden sicher eines Tages jeden brauchen um die errungene
    Freiheit zu behaupten…

  42. Sorry wegen 2 x Posting #48 , #46 , 1 x war ein verbotenes Wort dabei….und ich war ganz pöhse und habe getrickst.

  43. #48 Anti-EU
    Das werde ich tun !! Ich glaube auch, dass hierbei jeder gebraucht wird. Wir haben vor allem einen großen Vorteil : Niemand kann Menschen wie uns glaubhaft in die rechte Ecke stellen !!

  44. Das Pfählungsvideo ist mit Abstand das grausamste, das ich jemals gesehen habe. Ich musste es nach ca. 1 Minute abschalten, weil ich es nicht ertragen habe.

  45. #49 Wilhelmine (15. Dez 2011 13:55)

    Schon Napoleon Bonaparte sagte, „Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt.“

    Napoleon sagte aber auch: „Alexander der Große, Cäsar und ich, wir haben große Reiche gegründet durch Gewalt, und nach unserem Tode haben wir keinen Freund. Christus hat sein Reich auf Liebe gegründet, und noch heutzutage würden Millionen Menschen freiwillig für ihn in den Tod gehen.“
    Gewalt/Krieg und Liebe schließen einander aus. Heilige Kriege gibt es nicht.“

  46. “Aber es ist Krieg”

    Wenn einige Menschen sich grausamer als Tiere benehmen und dabei „Sieg Heil!“ rufen, wird das noch Generationen später von bestimmten Leuten sehr erfolgreich politisch instrumentalisiert.

    Wenn einige Menschen sich grausamer als Tiere benehmen und dabei „Allahu Akbar!“ rufen, wird das von eben den gleichen „bestimmten Leuten“ heute als eine Art „kulturelle Eigenheit“ relativiert.

  47. Jeder normal denkende Mensch wusste, dass die lybischen Rebellen keine Heiligen oder gar Demokraten waren. Aber besonders SPD und Grüne wären am liebsten sofort mit unserer Parlamentsarmee ausgezogen, um dort mitzukämpfen, um das Land angeblich zu befreien.
    Da kann man doch sehen welche Gesinnung unsere „kranken“ Politiker haben und was die unter einem „arabischen Frühling“ verstehen.
    Das passt doch zusammen oder?

  48. #31 Icke77 (15. Dez 2011 13:25)
    ACHTUNG!!! Das besagte Video geistert seit Jahren durchs Netz. Das ist ein FAKE!! Entstammt einem italienischen Horrorfilm von 1985 aus der “Mondo” Reihe.
    —————–
    Jaaaa, ja ja, lieber Icke, es ist hinreichend bekannt, dass das video aus einem Film stammen soll!!!
    Der gezeigte Vorgang ist deshalb aber noch lange kein Fake. Es gibt genug Nachweise, z.B. im Internet, die solche Taten als alltäglich apostrophieren in gewissen Weltegenden. Lassen Sie bitte das Relativieren in diesem Zusammenhang, Icke!

    Wenn man den PSL bloß mal richtig ausreden lassen würde, bevor er wirklich senil werden sollte.
    Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen… PSL ist viel gereist, vor allem in die Länder der moslemischen Übeltäter.
    Der KANN was erzählen!
    Lieber Peter Scholl-Latour, schreiben Sie doch bitte all das auf, was Sie bisher verschwiegen haben, weil es keiner hören wollte. Mit dem, was Sie wissen, könnten Sie den Sarrazin um Längen toppen.
    Oder haben Sie jetzt im Alter Angst bekommen, lieber PSL???

    Abgesehen davon, dass Latour Recht hat.

  49. Stellt euch vor es ist Samstag in einer beliebigen Großstadt und eine Demo läuft. Es ist eine Kundgebung für die Freiheit, gegen die Ausbreitung der Scharia, gegen den Eurowahn und für die Abschiebung krimineller Migranten. Vereint, fröhlich, friedlich und gut gelaunt ziehen tausende Islamkritiker, Homosexuelle, Transsexuelle, Frauenrechtler und Bürger verschiedener Glaubensrichtungen durch die Strassen. Mensch wäre das schön…

  50. Es ist diese eklatante Naivitaet die so Erschreckend auf mich wirkt. Unfassbar !

    AUFWACHEN UND UMDREHEN,
    ODER GURTE ANSCHNALLEN !!!
    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011!

  51. #41 Karl Martell (15. Dez 2011 13:46)
    #44 Karl Martell (15. Dez 2011 13:49)

    Entschuldigung für die Verwirrung, ich wollte nur das „e“ zu „ä“ korrigieren, dabei habe ich dann verschlimmbessernd „pro“ mit „anti“ vertauscht.

    In der Tat war Ottos Interview einseitig
    „PRO-PALÄSTINENSISCH“.

  52. #61 weanabua1683 (15. Dez 2011 14:16)

    Lassen Sie bitte das Relativieren in diesem Zusammenhang, Icke!

    Das hat mit Relativieren nichts zu tun. Es ist schlicht unredlich, nachgestellte Szenen aus einem Dokufilm als reales Geschehen hinzustellen.

    Wiener Bub, wenn Sie also Links auf echte Pfählszenen im islamischen Machtbereich haben, die es ja angeblich „zuhauf“ im Internet gibt – bringen Sie sie heran. Bis dahin lassen wir es dabei, dass das Pfählen früher praktiziert wurde, aber heute auch im Islam kein Thema mehr ist.

    Es gibt wichtigere und weitaus bessere belegbare Gründe, den Islam zu bekämpfen!

  53. Über diesen Satz der Maischberger habe ich auch noch lange nachgedacht und mich gefragt, wenn solch eine Antwort käme im Bezug auf den WWK 2 …

    ….dann wäre es wohl vorbei mit der Fernsehkarriere !

  54. #11 Fuerchtet Euch nicht (15. Dez 2011 12:46)

    Tun sie nicht so als ob Sozialismus kein Faschismus waere. Sind sie von gestern?
    Wollen sie dem Hitler abstreiten ein National SOZIALIST gewesen zu sein? Ja aber ich bitte sie doch.

    http://www.herbertpedron.com/ogmios/NAZIvxCOMMUNISM.html

    UMREHEN ODER GURTE ANSCHNALLEN !!
    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011
    OGMIOS – biblical Spirit of Truth – the living Word of Christ

  55. den größten hass auf homosexuelle, lesben, transsexuelle, christen , andersdenkende, auf demokratie usw finden wir bei DEN GRÜNEN, DEN LINKEN und der SPD. wie anders ist es sonst zu erklären, das diese parteien alles dafür tun, das dieser FASCHISTISCHE S`HARIAKULT mit seinem abgrundtiefen hass auf HOMOSEXUELLE, LESBEN, TRANSSEXUELLE, CHRISTEN, ANDERSDENKENDE, auf DEMOKRATIE usw. von ihnen auf biegen und brechen in DEUTSCHLAND installiert werden soll. oder sind das alles nur NÜTZLICHE IDIOTEN.

  56. #18 Deutsche Vita

    „Wäre es da nicht angemessener gewesen, ihn bei lebendigem Leib Stück für Stück an die Ratten zu verfüttern?“

    Nein! Mit Ihrem Charakter könnten Sie sich gut ablösen mit dem Ausrotter-Wagner, der die BILD-Kommentare schreibt.
    Werter GutMENSCH, es gibt nicht den geringsten Beweis dafür, wenn der Westen MENSCHENrechtsbomben auf die muslimische Welt abwirft, daß sich die Welt davon bessert. Da kommen dann bloß ein paar nette Aufnahmen im Fernsehen und Sie können dann bei Chips und Bier Ihren Sadismus befriedigen. Es sollte Grundage unserer abendländischen Kultur sein, im Krieg keine sexuellen Perversionen wie hier Sadismus zu dulden, der Feind sollte also normal erschossen werden. Mal abgesehen davon, daß der NATO-Angriff, fanatisch angefeuert von dem grünkommunistischen Cohn-Bandit, der alle seine Meinungsgegner für psychisch Kranke hält, nicht die geringste Legitimation hatte.
    Für unsere Verteidigungstruppen gäbe es Aufgaben in Europa genug, oder wie wollen Sie denn heute in bestimmten Viertel Brüssels oder BerlIns oder Londóns noch Schwerstkriminelle herausholen.
    Wir brauchen in Europa JETZT die Reconquista und sollten die islamische Welt in Frieden lassen.
    Oder soll die Welt schon wieder am deutschen/westlichen Wesen unter Führern wie der Genossin Merkelowa und dem Genossen Cohn-Bandit genesen?

  57. Ich habe schon viele grausame Dinge in meinem Leben gesehen, von Enthauptungen bis zu einem Menschen der von einem Zug erfasst wird, aber das Video aus Afrika hat mich gerade völlig aus der Bahn geworfen. Schlimmer als jeder Alptraum. Stellt euch für eine Sekunde vor ihr würdet da auf der Straße liegen…

  58. @ #59 Monalisa (15. Dez 2011 14:12)

    Zur Zeit protestieren die „Rebellen“ schon wieder in Benghasi, Cashflow ist ausgetrocknet.
    Auf „Mustafa Abdeljalil“ – Libyens neuer Premier oder was – wurde bereits eine Attentat verübt.

    Der neue „Kommandeur“ von Tripoli
    „Abdelhakim Belhadj“ war bereits ein Verdächtiger des Terrorattentats in Madrid 2004 und 2005 in Brüsseler Gefangenschaft. Schöne Neue Welt.

    So sieht die neue geliebte und gelebte „Demokratie“ in Libyen aus.

    http://www.digitaljournal.com/article/315028

  59. der nächste schritt Menschen aufmerksam zu machen was Islam wirklich bedeutet…

    solche Videos über Pfählen, handabhacken, also alle von Moslems durch ihre Sharia-Unsinn gedrehte Videos, auf Infostände in der Innenstadt zeigen. so wie die tierschützer und anti-hiroshima es machen.
    Ich wette selbst der westlichste Moslem bekommt das kotzen vom Islam.

    Die Menschen müssen das sehen, sonst werden sie es nie glauben. Erst wenn sie angst bekommen vor dem Islam, dann werden sie wach und stellen sich fragen.

  60. #25 WahrerSozialDemokrat:

    Die Junge Freiheit kann man auch nicht mehr lesen oder empfehlen!!!

    Konnte man noch nie, aber mit dieser Meinung stehe ich hier ziemlich allein da. Franz Uhle-Wettler, Generalleutnant a.D., schreibt ja nicht zum ersten Mal in der „Jungen Freiheit“! Sehr gut gefallen haben mir wir auch Wettler-Sätze wie: „Säkulare, aber christlich geprägte Staaten rufen noch in unseren Tagen ebenso freizügig zum Dschihad auf, wie sie dem Islam vorwerfen.“ Damit ist Bushs „crusade“ gemeint, von Bush einmal benutzt, und zwar am Tag des Terrors, am 11. September 2001, „This crusade – this war on terrorism…“ – „crusade“ nennt man bekanntlich auch den Kampf gegen Drogen, metaphorisch gemeint, gibt auch einen gegen Menschenhandel, die Weltverfettung, gegen Krebs, Nikotin…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Uhle-Wettler

  61. 55 Bhigr…. das ist der unterschied zwischen christen und s´haria anbetern. christen sind für solche grausankeiten zu zart beseitigt. wenn man aber als kind schon zuschauen durfte, wie tiere auf grauenhafte weise zu tode gequält werden, dann ist mann + frau abgebrüht und für alles schlimme zu haben.

  62. Ich habe auf Focus online einen Kommentar hinterlassen, indem ich berichtete das ich ein Handyvideo gesehen habe wie Herrn Gaddafi ein Bajonett anal eingeführt wurde. (War bei einem Kommentar zum Artikel über den Tod des Diktators hier verlinkt).

    Ich habe von den Schmerzvollen „Mama“ Schreien des gequälten erzählt…..

    Freigeschaltet ist es nach über einer Stunde immer noch nicht…..

    semper PI!

  63. @ #72 muezzina (15. Dez 2011 14:37):

    Das Video das ich gesehen habe war aus keinem Spielfilm.

    Das WAR Gadaffi, und das WAR kein Tomatensaft.

    Und wenn ich auch nicht mit den modernsten Spielarten der Ton und Filmtechnik vertraut bin, einen derart grässlichen Schrei der Qual wie Gadaffis Ruf nach seiner Mutter hörst Du nicht mal bei Freddy Krueger……

    semper PI!

  64. Auch wenn PSL schon ein bisschen seniel ist, hat er doch als Einziger den Mut das furchtbare Thema vom Pfählen zo erörtern.
    Diese Vorsintflutliche Grausamkeit hat in Sekten, die sich rückwärts orientieren, einen Beliebtheitsgrad der uns erreichen wird wenn wir nicht endlich Mut zeigen und unsere Verräter aus Regierung und allen Ämtern hinauswerfen.
    Sie können sich freuen, dass wir nicht vorsintflutlich angelegt sind.

  65. Maischberger sowie die meisten anderen Figuren in der Sendung gehören zum Club der Medienmillionäre. Und all die schönen Medien-Milliönchen haben sie vom Volk…

  66. … die setzen sich dahin, wenn sie gerade nicht auf irgendeiner Party sind, um sich selbst zu gegenseitig zu feiern und verarschen uns von vorne bis hinten…

  67. Keine Frage das Islamisierung Europa bedroht.
    aber man sollte doch bei überprüfbaren Fakten bleiben.
    Der brennende Afrikaner , wer weiss was er gemacht hat, kann auch von Christen gelyncht worden sein.
    Es gibt nicht ein enziges Anzeichen f. islamische Umgebung. Im Gegenteil, ich meine im letzten Drittel einen Mann was von Jesus sagen zu hören. Kann man aber nicht klar verstehen.
    Sollte er schwul sein, dann kann ihn auf Jamaika oder in Uganda das gleiche blühen, mit Christen als Tätern.

  68. Kann es sein,das es Frau Maischberger überhaupt nicht um diese Grausamkeiten ,die von Anhängern der Religion des friedens begangen werden geht,sondern lediglich ihren Posten und dem dazu gehörenden fetten Geldbeutel?
    Oder ist es legal,bzw. menschlich,das Menschen selbst auch im Krieg so barbarisch hingerichtet werden?
    Frau Maischberger,mal etwas von den Genfer Konventionen gehört?????
    Derzeit sind 194 Länder den Genfer Abkommen von 1949 sowie 171 beziehungsweise 166 Staaten den ersten beiden Zusatzprotokollen von 1977 beigetreten, 59 Länder haben das dritte Zusatzprotokoll von 2005 ratifiziert. Das einzige explizit in den Genfer Konventionen benannte Kontrollorgan ist das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK).

  69. Ich denke,Peter Scholl-Latour hat Recht, wenn er die Moslembrüder als moderat bezeichnet. Moderat natürlich nicht aus der Sicht eines Demokraten, sondern moderat aus der Sicht des Islam.Unter den Blinden ist eben der Einäugige König.
    Aber auch ein verhältnismäßig moderater Islam ist mit der Demokratie nicht kompatibel und hat daher in westlichen Ländern nichts zu suchen.PSL hat auch vor einigen Monaten gesagt, man solle nicht in islamischen Ländern intervenieren. Richtig ! Es kostet Unsummen von Geld, es wird sinnlos das Leben von Soldaten aufs Spiel gesetzt und am Ende steht eh nur ein neuer islamischer Staat. Weder Deutschland noch sonst irgendein westliches Land wird am Hindukusch verteidigt, sondern in Berlin, Paris, Mailand London usw. muß das Abendland verteidigt werden !

  70. „16 Foggediewes
    Ich kann es nicht begreifen, dass hier bei PI, bei ca.45.000 Besucher, nichts zustande kommt, was sich diesem Vaterlandsverrat entgegenstellt.Es kann doch nicht sein, dass man täglich nur Horrornachrichten konsumiert, ohne etwas zu unternehmen.Hat PI vielleicht gar kein Interesse an einer Bündelung der Kräfte ,oder sind die Kräfte selbst so verschieden, dass das unmöglich ist?Mir scheint es jedenfalls so.“

    So ähnlich habe ich PI angeschrieben.

    Fast 50 PI Gruppen, Kreis-und Landesverbände
    von PRO, REP und Freiheit, finanziell von uns hier unterstützt könnten doch diese von
    Stürzenberger und Kewil hervorragend geschriebenen Beiträgen als Flyer verteilen.
    Auf diese Weise könnten zig tausende Bürger
    die Schei..e die hier abläuft erfahren und sich ihre Gedanken machen.
    Ansonsten sind diese Beiträge „Perlen vor die
    Säue “ geworfen.
    Statt zu mosern, bitte Vorschläge machen.

  71. #79 Peter Blum (15. Dez 2011 14:49)

    @ #72 muezzina (15. Dez 2011 14:37):
    Das Video das ich gesehen habe war aus keinem Spielfilm.
    Das WAR Gadaffi, und das WAR kein Tomatensaft.

    Ich meine das Video mit den Turbanleuten, wo die Kinder zugucken. Das war ein Spielfilm.

  72. Danke PI! Diese aktuellen Grausamkeiten nicht zu berichten ist unendlich widerwärtig seitens der Medien, eine Berichterstattung wäre das mindeste was man den Opfern wert wäre. Was sagen eigentlich Volker Beck und Guido W. dazu??

  73. #65 Freiheitsfreund (15. Dez 2011 14:26)
    Es gibt wichtigere und weitaus bessere belegbare Gründe, den Islam zu bekämpfen!

    ————————————-
    Lieber Freiheitsfreund!
    Eigentlich hatte ich zuerst beschlossen Ihre Bemerkung zu ignorieren! Aber es ist gefährlich, wenn man die dunklen Reiter nicht benennt, weil unsere jungen Leute auf falsche Gedanken kommen, wenn ihnen die Alten nicht sagen, wer die bösen und wer die Guten sind. Ja,ja, ich weiß, sparen sie sich das polemisieren…

    Es ist nämlich so, dass man im Prinzip gar nicht belegen muß, gar keine „wichtigere und weitaus bessere belegbare Gründe“ gegen den Islam finden muß.
    Man muß sich nur entschließen was man will, WOFÜR man einstehen will, WOFÜR man seine Frau und seine Kinder beschützen will, WOFÜR man letztendlich auch bereit sein will, zu kämpfen.
    Das muß ich nicht lückenlos belegen können, das muß ich nur wirklich wollen!
    Merken Sie, wies richig geht? „WOFÜR“ und „WOLLEN“, darum geht es!
    Man nennt das auch: Eine eigene Meinung haben und diese auch vertreten, auch lautstark, wenns draufankommt.

    Nichts für Ungut, meine Worte gelten mehr den jüngeren Mitlesern zum Verständnis als Ihnen.
    Okay?

  74. @84 Nee klar (15. Dez 2011 15:00)

    Was wollen Sie damit relativieren??

    Es könnte ja auch sein……..

    Ist ja schön, wenn Sie unser Bewusstsein erweitern wollen. Aber bitte nicht mit Ablenkung vom Wesentlichen. Und das mit Jamaika ist schon hinlänglich bekannt. Das dort diese Un-Kultur besteht, macht die Welt in Nordafrika nicht friedlicher. Die Welt ist voll von Nebenkriegsschauplätzen. Also, fokussieren Sie woanders.

  75. Also – wenn „doch Krieg war“, warum schickt man dann öfter mal die Blaubehelmten umher, um Kriegsverbrechen zu stoppen?

  76. bei jedem Bericht über die Kämpfe in Libyen, bei welchen die sog. Freiheitskämpfer in action gezeigt wurden, haben sie alle permanent“ Allahu Akhbar“ geschrien

    die ARD-ZDF Reporter versuchten dann meist, diese deutlich hörbaren und oft wiederholten Rufe herunterzuspielen, indem sie sagten, das würden alle Kämpfer in der ganzen Welt so machen,den Beistand Gottes erbeten ( in dem Fall eben erschreien)

    die Moderatoren der diversen Morgen-Mittag-Abend Magazine sind oft die B- oder C- Besetzung oder noch am lernen, deshalb kommen die auch sehr oft mit dem 11. September 2001 durcheinander, weil auf amerikanisch halt 9/11

  77. Hallo Frau Maischberger,

    sollten Sie zufällig demnächst über das Verbotsverfahren einer Partei in Deutschland berichten, hier schon mal für Sie ein schlagendes Argument vorab:

    „…na und, das sind doch blos Rechte“

  78. @mickaela

    auch ich bin so wie du. Ich bin leider, noch immer, körperlich ein ann und lebe aber wie eine Frau. Leider habe ich seit Jahren ein Nierenversagen und bin schon fast 14 Jahre an der Dialyse. Ich könnte also 2-faches Opfer sein, mich zurücklehnen und mich von der Gesellschaft durchfüttern lassen. Natürlich bin ich froh und dankbar, dass es Sozialgesetze gibt, und die Dialyse und Invalidenrente bezahlt wird. Ich müsste sonst sterben. Und genau das ist meine größte sorge zur Zeit, wenn der Finanzcrash kommt, und das wird er, wird auch der Sozialstaat vor die Hunde gehen, und mit ihm alle schuldlos schwerkranken Menschen, die auf Transplationen zB. angewiesen sind.
    Und wie oft habe ich schon mit linken Socken angelegt und über Illegale, Asylanten und der EUdssr gestritten.

  79. #91 weanabua1683 (15. Dez 2011 15:30)

    Stimme in allem zu – und trotzdem gibt man keine unechten Videos für echt aus!

    Klar: Nur wenn man weiss, wofür man ist, weiss man auch, wovon man sich abgrenzen muss. Der Islam ist zunächst mal deshalb zu bekämpfen, weil er im Konflikt mit den grundlegendsten „universell gültigen“ Menschenrechten steht, die jedem Menschen auf dem Erdkreis zuzubilligen sind: Freiheit, aktives und passives Wahlrecht, Gleichbehandlung unabhängig von Geschlecht, Bekenntnis (wenn der Islam nur ein „Bekenntnis“ wie die anderen Religionen wäre, hätten wir kein Problem), usw.

  80. wenn die kinder nerven, kauft man ihnen die gewünschte playstation..ein neues handy etc..
    hauptsache, ruhe ist! wenn der islam nervt, spendiert man ihm ein politisches amt, hauptsache ruhe ist!
    das dumme ist nur: die kinder gehen irgenwann aus dem haus, der islam bleibt 🙁

  81. #18 DeutscheVita (15. Dez 2011 13:01)

    Ich frage mich, woher du die Beweise für deine Thesen nimmst …
    …aus dem heute Journal oder Wikipedia ?
    …oder bist du Libyer ?

    Ich kenne 2 Libyer, die das Gegenteil von dem behaupten, was du in deinem obigen Kommentar verfasst hast !

  82. #92 exKomapatient
    Was willst du mir damit sagen ?
    Das man Verbrennungsszenen, begangen in einem schwarzafrikanischen Land, eindeutig einer Religion zuschreiben soll ?
    Und man nicht mal weiss was dieser Mann eigentlich gemacht hat ?

    So etwas macht unglaubwürdig und liefert den Gegnern nur Munition.
    Ich würde sogar noch weiter gehen: Alles hier muss absolut hieb und stichfest sein.
    Damit man weiss, was auf PI steht ist nicht verfälscht oder an den Haaren herbeigezogen.
    So etwas macht die Runde, im guten wie im schlechten Sinne.

  83. Ohne etwas zu beschönigen oder verteidigen: Das Video ist nicht echt.
    Falsche Beweise gehen immer nach hinten los.

    … PSL lieferte den Durchblick zum arabischen Frühling.

    Ja, sicher. Jetzt, wo bereits das letzte Gutmenschenbrot die Realität begriffen hat.

  84. Das erste Video hatten wir doch hier schon mal.
    Da hat doch ein aufmerksamer PI-Leser festgestellt das es sich dabei um eine Filmszene handelt. Er hatte auch den Titel des Film benannt. Weiß ihn aber auch nicht mehr.

    Aber so läuft eine Pfählung ab.

    Ja, ansonsten sieht man natürlich was das alles für tolle Demokraten sind beim Arabischen Frühling.

    Für diese Region muß Demokratie neu deviniert werden.

    Mann, wenn sowas an die Macht kommt, kann der Westen einpacken.

    Schlimm nur, jetzt haben wir auch noch die Chinesen und Russen am Hals.

    Wie soll das Enden?

  85. Wenn die Amis Foltern ist es auf einmal okay.

    Manchmal verstehe ich nicht warum man so proamerikanisch hier ist, grade weil die Amis super gute Freunde der Saudis sind.

  86. habe die bei einem quitz gesehen.
    jeder cheesburger ist gebildeter als die maischburger, sie stellt gut fragen, „thats it“!
    ich fürchte sie kann mit dem begriff pfählen nichts anfangen kann.

  87. Reine Zeitverschwendung sich solche BlafaselLugundTrugVolltext-Runden anzuschauen.

    Da schau‘ ich lieber die Bernd das Brot – Nachtschleife auf Ki.KA. Macht erheblich mehr Sinn! 🙂

  88. Nein, Frau Maischberger, es war nicht Krieg.

    Das war ideologisch bedingte Barbarei.

    Ob sich Maischberger auch hinstellt und lapidar „es war halt Krieg“ sagt, wenn dieser Krieg und diese Barbarei nicht von „edlen Wilden“ sondern von westlichen Nationen begangen worden wäre?

    Wie war das noch mit dem lächerlichen Gezeter um die Skelettschädel, mit denen sich dumme Jungs aus Deutschland einen Spass erlaubt haben?

    http://www.tagesspiegel.de/politik/international/skandal-um-makabre-soldatenfotos-deutsche-posieren-in-afghanistan-mit-totenschaedel-beteiligte-sollen-gefeuert-werden/766826.html

    Und diese Schädel waren nicht „selbstgejagt“ sondern nur gefunden.

    Es war halt Krieg.

    Von anderen Kriegsgreueln und Kriegsverbrechen nicht zu sprechen, Frau Maischberger.

    Deportationen? Es war halt Krieg.

    Gulags und KZs? Es war halt Krieg.

    Gefolterte und ermordete Juden? Es war halt Krieg.

    Bewusst herbeigeführte Feuerstürme, um gezielt Frauen, Kinder, Alte zu vernichten? Es war halt Krieg.

    Rheinwiesenlager? Es war halt Krieg

    A-Bomben? Es war halt Krieg

    Ethnische Säuberungen? Es war halt Krieg

    Völkermorde? Es war halt Krieg

    Massengräber? Es war halt Krieg

    Vergewaltigungen? Es war halt Krieg

    Agent-Orange? Es war halt Krieg

    Killing Fields? Es war halt Krieg

    Wird Maischberger nun gehermant?
    Sicher nicht, Maischberger ist eine „Gute“ Revisionistin.

  89. Das derartige Grausamkeiten verübt werden ist bedauerlich, daß sie aber von einer westlichen Journalistin wie Frau Maischberger mit dieser lakonischen Floskel “Aber es ist Krieg” entschuldigt werden, erschreckt mich schon sehr.

    Ob sie das auch noch so gelassen kommentieren würde, wenn sie selbst oder ihre Angehörigen, im Falle eines Krieges, davon betroffen wären, darf wohl bezweifelt werden.

  90. #27 Frankoberta

    Wie viele Kriege wollen die noch anfangen, bis dass es endlich gut ist?

    Wer sind die?

    Was in Libyen für ein Massaker veranstaltet wurde, ist unter aller Kanone.
    Nicht nur die Ghaddafi-Familie auch 100.000 bis 110.000 Zivilisten wurden getötet…

    Erstens: Ghaddafi und seine Familie gehen mir sonstwo vorbei – siehe Lockerbie im Dezember 1988.
    Zweitens: In dem von Ihnen gesetzten Link werden lediglich Fragen gestellt, Vermutungen geäußert und im Konjunktiv geschrieben. Die von Ihnen angegebenen 100-110.000 Opfern sind Schätzungen für den Irak! Die einzigen, Lybien betreffenden Zahlen sind Schätzungen der Toten des ersten Monats. Diese werden mit 1.000 bis 6.500 angegeben. Übrigens: Wer hat denn die mit Abstand meisten lybischen Zivilisten getötet? Es waren weder die Rebellen noch die NATO!
    Sie sollten etwas sorgfältiger recherchieren und nicht immer PC-Sprech nachplappern.
    Vielleicht noch etwas zum mittlerweile inflationär gebrauchten Terminus ‚Angriffskrieg‘: Als Pol Pot mit seinen Roten Khmer ein Terrorregime in Kambodscha errichtete und mit großangelegten ‚Säuberungen‘ begann, hat damals ein kambodschanischer Oppositioneller und Menschenrechtler am Eingang eines UN-Tagungszentrums in Wien die einströmenden UN-Diplomaten verzweifelt um Hilfe für sein geschundenes Volk angefleht. Diese feinen Herren und Damen gingen jedoch mit starrem Blick an ihm vorbei. Nix mit Hilfe, nix mit ‚Angriffskrieg‘. Das Ergebnis kennen wir heute: 1,7 bis 2,2 Millionen grausam Ermordete!
    Na, klingelt’s?

  91. #99 Sebastian

    Ich kenne 2 Libyer, die das Gegenteil von dem behaupten, was du in deinem obigen Kommentar verfasst hast!

    Die kenne ich auch – die hießen beide Ghaddafi; der eine hieß Saif, der andere Muhammad… 🙂

  92. Naja man muss schon fair sein und sich mal überlegen, wie es generell im Krieg aussieht. Nicht falsch verstehen: Man darf Kriegsverbrechen auf keinsten Fall verharmlosen, aber man muss eben auch sagen, dass es sowas von den USA im Irak etwa auch gegeben hat. Das lässt sich wohl in keiner Armee verhindern, egal was man für Millitärpolizei hat oder welchem Codex man folgt. Und die Aufständischen waren noch nicht einmal eine starff durchorganisierte Armee mit entsprechender Vollausbildung und -Ausrüstung.

    Entscheidend ist für mich daher eher die Frage, ob der neue Staat dergleichen aufarbeitet oder glorifiziert.Von Aufarbeitung und dergleichen habe ich noch nicht viel gehört. Aber das kann noch kommen. Kommt es jedoch nicht, dann hat der erste neue Regierungschef jedoch sein allererstes Versprechen, den Rechtsstaat wiederherzustellen und Kriegsverbrechen zu bestrafen, gebrochen und damit die Legitimität des „neuen“ Libyens zerstört. Ob das allerdings hierzulande irgendeinen Spitzenpolitiker interessiert, darf bezweifelt werden. Immerhin machte man vorher auch Geschäfte mit Ghaddafi und macht heute noch Deals mit Saudi-Arabien.

  93. #109 HKS (15. Dez 2011 18:37)
    #99 Sebastian

    Ich kenne 2 Libyer, die das Gegenteil von dem behaupten, was du in deinem obigen Kommentar verfasst hast!

    Die kenne ich auch – die hießen beide Ghaddafi; der eine hieß Saif, der andere Muhammad… 🙂
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Na das ist ja ´n Ding !
    Dann haben wir ja die gleichen Bekannten ! 😉

  94. Bezeichnend für Peter-Scholl-Latour muß man sagen, dass man bei ihm zwischen den Zeilen/Aussagen lesen/verstehen muß!

    In der Sendung bei Sandra Maischberger sprach er von den „verdammten Salafisten gestützt von den Arabern/Wahabiten die, wenn sie an die Macht eines Nordafrikanischen Staates kämen eine(n) extrem intoleranten Scharia und Islam einführen“

    Das heißt doch, nach PSL, dass der/die Islam/Scharia intolerant ist wenn sie/er von anderen Islamschulen angewendet wird und die von den Salafisten/Wahabiten die intoleranteste Richtung ist.

    Aha!
    Ob die Gutmenschen und Islamverharmloser das verstanden haben????

    Das sich PSL so äußerte wie er es tat ist verständlich, er ist bedacht darauf seine Legitimation nicht zu verlieren.

    Aber wer richtig hinhört und Verstand hat, Versteht 😉

    Und dreimal dürft Ihr raten welcher Richtung der Islam das arabischen Königshaus entstammt, ja sogar gründete? Richtig, der Wahibismus!
    Einer der besten Freunde der USA ist der Begründer einers intoleranten Islam.
    Und das er das er Rohöl grundsätzlich als Waffe einsetzt, ja sogar einsetzen mußte um überhaupt die Führung in der arabischen Welt zu übernehmen, ist ebenfalls klar (das relativiert PSL leider und nennt das nur eine drohende Gefahr, dass aber schlicht eine Lüge ist).

    Hätten die Saudis kein Rohöl, hätten sie niemals solch einen Einfluß in der Welt erreicht. Dann hätten sie niemals tausende radikalisierter Imame und Hodjschas (schreibt man das so?) in die Welt hinausgeschickt die nahezu in jedem anderen muslimischen Land einen intoleranten Islam gelehrt haben, was zu den bekannten Problemen, nämlich der Förderung des religiös motivierten UND legitimierten Terrorismuses geführt hat. Und von der Indoktrination einzelner Gesellschaften mal ganz zu Schweigen.

    Das gesamte Problem mit dem Islam hat nur mit dem erreichen der Macht und dessen Erhalt der Wahabiten, und demzufolge mit den Al-Sa’ud zu tun!

  95. Nein, diese Videos schau ich mir sicher nicht an. Ich hab‘ mich immer für einen harten Hund gehalten, was brutale Szenen usw. angeht. Bis ich vor ein paar Jahren eine Enthauptung nach islamischer Tradition gesehen habe. Das steckt mir heute noch in den Knochen, wenn ich daran denke. Ich meine, man sollte sowas auch nicht „Enthauptung“ nennen, weil man als Europäer bei diesem Wort eher an Guillotine oder ähnlich schnelles denkt. Zumindest mir gings so.

  96. Die Art und Weise, wie diese so genannten “Demokraten” mit ihren Gegnern umgehen, sagt genug über die Qualität der “Demokratie” aus, die sie gerade zu errichten gedenken. Eine Beurteilung Gaddafis ist zu dieser Erkenntnis an sich nicht notwendig, noch stünde sie ihr entgegen. Daß Maischberger und andere dies für etwas “in Kriegszeiten ganz Normales” befinden, während sie dasselbe in anderen Zusammenhängen verurteilen würden, ist ein nicht zu übersehender Hinweis nicht nur auf die Doppelmoral dieser Leute, sondern auf ihre geradezu katastrophale Blindheit in ethischen und moralischen Fragen an sich.

    Auf jeden Fall wird das, was in Libyen und den anderen arabischen Ländern nach dem Fall ihrer staatssozialistischen Despotien folgt, mit dem Spruch “vom Regen in die Traufe” nicht annähernd beschrieben werden können. Wir erleben tatsächlich das, was Scholl-Latour die „Rückkehr in die Barbarei“ nannte. Ich nenne es den Steinzeit-Islam – im Original aus dem siebten Jahrhundert.

  97. Ja, Gaddafi war ein ganz schlimmer Finger!

    So grausam war Gaddafi

    Was der Diktator und Tyrann Gaddafi seinem Volk alles antat, wird jetzt täglich Stück für Stück bekannt. Hier eine Aufzählung seiner Grausamkeiten unter denen die Libyer 4 Jahrzehnte leiden mussten.

    Es gab keine Stromrechnung in Libyen. Strom war kostenlos für alle Bürger.

    Es gab keine Zinsen auf Kredite. Die staatlichen Banken vergaben Darlehen an alle Bürger zu null Prozent Zinsen per Gesetz.

    Ein Heim/Zuhause zu haben galt als ein Menschenrecht in Libyen.

    Alle Frischvermählten in Libyen erhielten 50.000 US-Dollar. Dieses Geld sollte den Menschen ermöglichen ihre erste Wohnung zu kaufen. Die Regierung wollte so zum Start einer Familie beitragen.

    Bildung und medizinische Behandlungen waren frei in Libyen.

    Bevor Gaddafi an die Macht kam konnten nur 25 Prozent der Libyer lesen. Heute liegt die Zahl bei 83 Prozent.

    Wollten Libyer in der Landwirtschaft Karriere machen, erhielten sie Ackerland, eine Bauernhaus, Geräte, Saatgut und Vieh als Schnellstart für ihre Farmen und das alles kostenlos.

    Wenn Libyer keine Ausbildung oder medizinische Einrichtungen finden konnten die sie benötigten, hatten sie die Möglichkeit mit der Hilfe staatliche Gelder ins Ausland zu gehen. Sie bekamen 2.300 USD im Monat für Unterkunft und Auto gezahlt.

    Wenn ein Libyer ein Auto kaufte, subventionierte die Regierung 50 Prozent des Preises.

    Der Preis für Benzin in Libyen war 0,14 $ (12 Rappen oder ca. 0,10 Euro) pro Liter.

    Wenn ein Libyer keine Arbeit bekam nach dem Studium, zahlte der Staat das durchschnittliche Gehalt des Berufs in dem er eine Arbeit suchte, bis eine fachlich adäquate Beschäftigung gefunden wurde..

    Libyen hat keine Auslandsschulden und ihre Reserven in Höhe von 150.000.000.000 $ sind jetzt weltweit eingefroren und wohl für immer verloren.

    Ein Teil jeden libyschen Öl-Verkaufs wurde direkt auf die Konten aller libyschen Bürger gutgeschrieben.

    Mütter die ein Kind gebaren erhielten 5.000 US-Dollar.

    25 Prozent der Libyer haben einen Hochschulabschluss.

    Gaddafi startete Das “Great-Man-Made-River-Projekt” (GMMRP oder GMMR, dt. Großer menschengemachtes Fluss-Projekt) in Libyen. Es ist das weltweit größte Trinkwasser-Pipeline-Projekt für eine bessere Wasserversorgung von Bevölkerung und Landwirtschaft.

    Gott sei Dank haben Nato und Rebellen das libysche Volk davon befreit.

    schweizmagazin“

    http://fakten-fiktionen.net/2011/11/so-grausam-war-gaddafi/

  98. #114 gargamel81 15. Dez 2011 19:55)

    Ich meine, man sollte sowas auch nicht “Enthauptung” nennen, weil man als Europäer bei diesem Wort eher an Guillotine oder ähnlich schnelles denkt.

    Es ist auch keine „Enthauptung“ im eigentlichen Sinne, sondern eher eine – unter dem Kampfruf „allahu akber“ erfolgende – Schächtung (rituelle Schlachtung) eines Opfers.

  99. Wieso sind in solchen Runden nie Islamfunktionäre eingeladen? Es wäre doch viel erfüllender, wenn uns Herr Kolat oder Herr Mayzek erklärt, wie man korangerecht jemanden „pfählt“..

  100. Ich hab ein Länderlexikon, redaktioneller Stand von ca. 1999; da staunt man, wie positiv Gadaffi und seni Libyen damals gesehen wurden. Schulbildung für fast alle und einiges weiter oben bereits genanntes.

  101. Dieses Video aber auf kybelines Weblog, das das Pfählen eines Homosexuellen durch muslimische Henker im Irak zeigt, ist das mit Abstand Unmenschlichste, das ich je zu Gesicht bekommen habe. Wirklich nur für erwachsene Menschen mit stahlharten Nerven geeignet. Hier der Link.

    Das Video wurde heute vor ca. 1 Stunde gelöscht!
    Die Internet-Zensoren lesen wohl die PI-Beiträge mit.

  102. #120 MrLussien (15. Dez 2011 22:38)

    In der Tat – das tun sie.
    „Die Angst, sie ist so riesengross –
    der Löwe, der Löwe, der Löwe ist los.“

  103. Ich möchte Frau Maischberger in Schutz nehmen.
    Sie ist eine schöne Frau.

    Dass eine schöne Frau noch Ahnung hat – ist das nicht zu viel verlangt? 🙂

  104. @100 Nee klar (15. Dez 2011 16:21)

    #92 exKomapatient

    Was willst du mir damit sagen ?
    Ich würde sogar noch weiter gehen: Alles hier muss absolut hieb und stichfest sein.

    So etwas macht die Runde, im guten wie im schlechten Sinne.

    Auch wieder richtig, das nenne ich fokussieren.
    Die Intetion Byzanz’s war sicher die Plakative.
    Insofern ist die Verwendung einer „Filmsequenz“ (so es eine ist) ein kleiner Vaux Pas. M.M.n. recherchiert M.S. aber ansonsten sehr

    glaubwürdig. Keiner ist perfekt. Gerade dessen bewusst sollte man also mehr darauf achten, was man ins Rampenlicht stellt, wenn

    man selbst auch in gleichem disponiert ist.

    Für meine Wenigkeit kann ich allen bestätigen, daß unzählige horrible und echte (Kosovo, Afgan) YTs im Netz kursieren. Man muss hier

    nur lang genug lesen(surfen). Die ersten haben mich, euphemistisch gesagt, ganz schön erschreckt. Die oben angelinkte fügt sich nahtlos in bereits Gesehenes ein, womit ich nichts relativieren will.

    Ein paar Eckpunkte kann man sich bei aller Zankerei durchaus vor Augen führen.
    Wir leben im 21. Jahrhundert.
    Es werden immer noch Menschen abgeschlachtet, verstümmelt ect.
    Das hat nicht nur mit Islam zu tun, sondern auch mit Macht, also Öl.
    Öl ist ein Gut. Es wird gehandelt. Islam ist garnichts und alles.
    Mit Öl kann ich leben. Mit dem Islam nicht.
    Es wäre in der Natur der Sache kein Leben.
    (Entschuldigung für den Konjunktiv)

Comments are closed.