… natürlich schon am heutigen Silvester: Die Urteile im „Phoenica-Prozess“ gegen die Schwerverbrecher Halil und Sami Miri (PI berichtete) wurden – unter großem Beifall von rund 20 Clan-Mitgliedern im Zuschauerraum – jetzt verhängt. Beide dürfen ersteinmal nach Hause. mehr

image_pdfimage_print

 

50 KOMMENTARE

  1. Beide dürfen ersteinmal nach Hause

    Wie sagte hier mal jemand: „Die Justiz ist die Hure der Politik“.

    Na da werden die Medien als Korrektiv aber aufheulen…

    Unsere neuen Herrenmenschen und Führer sind unantastbar.

  2. Die Richterin: „Strafmildernd hat sich ausgewirkt, dass die Taten aus dem Jahr 2008 stammten, lange zurückliegen.“

    Man stelle sich einmal vor:

    Die Richterin: „Strafmildernd hat sich ausgewirkt, dass die Taten der beiden ukranischen KZ-Aufseher von Majdanek aus dem Jahr 1944 stammten, lange zurückliegen.“

  3. Bild: … prügelten Gäste des …. teils
    bewustlos.
    —————————
    Darf man auch erfahren, welche Teile der Gäste denn bewustlos geprügelt wurden?
    Ach so, ist ja BILD Duktus.
    Ich bleibe trotzdem ein Fragender…

  4. Wikipedia:

    Die Definition von Staatsversagen hängt von der jeweiligen Wissenschaftsdisziplin ab. Staatswissenschaften und Völkerrechtslehre haben deshalb einen unterschiedlichen Zugriff auf das Problem des sogenannten failed state. Als Begriff des Völkerrechts definiert sich der Staat aus drei Elementen: Staatsgebiet, Staatsvolk und Staatsgewalt. Bei Staaten handelt es sich daher, unabhängig von Regierungs- und Wirtschaftsform und ihrer demokratischen Legitimation, um territoriale Herrschaftsverbände. In der modernen politikwissenschaftlichen Auffassung von Staatlichkeit muss ein Staat vor allem drei zentrale Funktionen für seine Bürger leisten: Sicherheit, Wohlfahrt und Legitimität/Rechtsstaatlichkeit. Dabei handelt es sich letztlich um Leistungen der Staatsgewalt.

    Wenn ein Staat diese drei Funktionen nicht mehr in einer nennenswerten Weise erfüllt, so spricht die Politikwissenschaft von einem gescheiterten Staat.[1] Die Völkerrechtslehre hingegen schaut weniger auf die Leistungen, die ein Staat als politische Güter erbringt, sondern auf die Stabilität der Staatsgewalt. Nach anerkannter Lehrmeinung liegt ein gescheiterter Staat deshalb immer dann vor, wenn die organisatorischen Strukturen der Staatsgewalt (Regierung, Behörden, staatliche Einrichtungen) weitgehend zerfallen sind und der Staat strukturell unregierbar geworden ist.

    Wenn ein Staat jedoch noch teilweise beziehungsweise in eingeschränkter Form funktionieren kann, so spricht man, je nach Schwere der strukturellen Defizite, von einem schwachen Staat (engl. weak state) oder einem versagenden bzw. verfallenden Staat (engl. failing state).[1]

    Ein gescheiterter Staat muss sich nicht unbedingt in einem Zustand von Chaos und Anomie befinden. Es ist auch möglich, dass nichtstaatliche Akteure an die Stelle des Staates treten und eine neue, eigene Ordnung etablieren (Mafia, Warlords). Solche Ordnungen sind jedoch regional begrenzt und leisten nicht in vollem Umfang die oben genannten drei Kernfunktionen eines Staates; zudem sind sie oft auf Gewalt und Repression gegründet.[1][2]

  5. #1 DeutscheVita (31. Dez 2011 07:43)
    In Gottes Namen, wer beschützt uns vor der bundesdeutschen Justiz?
    ————————————–
    Berechtigte Frage!
    Die habe ich schon mal 1976 in gleichem Wortlaut gestellt!
    Na denn…

  6. Die Richterin: „Strafmildernd hat sich ausgewirkt, dass die Taten aus dem Jahr 2008 stammten, lange zurückliegen.“

    Wie bitte?! Was soll daran strafmildernd sein?

  7. 3 Eurabier (31. Dez 2011 07:57)

    Liegen die Taten der sogenannten „NSU“ nicht noch länger zurück?

  8. Der Bremer Bürger hat rotgrünes Multi-Kulti bei der letzten Wahl mit großer Mehrheit gewählt. Die Bürger in Wut sind gerade mal mit viel Glück in den Bremer Senat gekommen und führen dort ein absolutes Schattendasein.

    Also, wo ist das Problem? Wenn die Bremer mehr Migrantenkriminalität wollen, dann sollen die Bremer mehr Migrantenkriminalität bekommen.

    So gesehen begrüße ich es wenn moslemische Schwerverbrecher in Bremen auf freien Fuß gesetzt werden und sich dort eine Miri-Mafia frei entfalten kann.

    Hoffentlich werden die Bremer im nächstem Jahr noch viel mehr kulturell bereichert!

  9. Ich glaube eher an die Unschuld einer Bremer trassenhure , als an die Gerechtigkeit der Justiz !

    11 Anklagepunkte und Frau „Richterin Abhängig “ findet jede Menge Punkte Pro islamistischer Täter

    Die Richterin: „Strafmildernd hat sich ausgewirkt, dass die Taten aus dem Jahr 2008 stammten, lange zurückliegen.“

    Da kann man sich nur ans Hirn fassen und sich fragen , ob die Richterin an Gedächtnisschwund leidet
    Seit wann ist „lange zurückliegen “ ( bei dem Schneckentempo der Schlafmützen-Justiz-Truppe kein Wunder) ein Grund zur Milde ?

    Was ist wann für welche Taten „lange zurückliegen“ ?
    Gibt es da nen Zeitkatalog in Strafgesetzbuch ?

  10. Bin zwar auch wie die Miris Kurde, aber dennoch alevitischer Kurden und nicht arabischer. Die arabischen Kurden können sich in Deutschland deshalb entfalten, weil sich nichts in deren Quere stellt. Ich bin mir sicher, dass die Richterin und der Staatsanwalt bedroht oder bestochen worden sind…diese Miris sind nicht so dumm, wie man denkt!

  11. #11 Dragonslayer

    „Der Bremer Bürger hat rotgrünes Multi-Kulti bei der letzten Wahl mit großer Mehrheit gewählt.“

    Man kann dem Wähler in Bremen nur gratulieren, wenn er sich an der Wahlurne so kultursensibel entschieden hat.
    Hier eine erfolgreich integrierte Kulturschaffende, die an der Universität Bremen studiert hat und deren Poesie sich wohl besonders von dem Grünwähler und Neuen Deutschen Frauer hat beeinflussen lassen:

    http://www.youtube.com/watch?v=ZMGyFolDfmw

  12. Ich glaube, da hat die „Bild“ falsch
    zitiert. Die U-haft wurde mit eingerechnet. Das ist nicht strafmildernd, sondern plausibel …und gerecht.

  13. #15 PeterT. (31. Dez 2011 09:00)
    Ich glaube, da hat die “Bild” falsch
    zitiert. Die U-haft wurde mit eingerechnet. Das ist nicht strafmildernd, sondern plausibel …und gerecht.

    Gerecht ? für 11 Straftaten .. Ich glaub mein Schwein pfeuift

  14. Die Familie M. hat es in der sonst so menschlich kühlen Stadt Bremen endlich ein wenig südländisches Flair eingehaucht – wenn auch süditalienisches , welches dafür sorgt, dass Richter und Staatsanwälte Urteile „der Familie“ nicht zu nahe treten.
    Dazu kommt noch der in der Bundesrepublik typische landespolitische Filz und ideologische Multi-Kulti Verblendung und fertig ist eine mafiös strukturiertes Gebiet – das Palermo an der Weser.

  15. Die Richter werden schon entsprechende Instruktionen erhalten haben, ein wuschgemässes Urteil zu bilden, etwa direkt von der Familie oder von den Bremer Regierenden.

  16. Strafmildernd hat sich ausgewirkt, dass die Taten aus dem Jahr 2008 stammten, lange zurückliegen.

    Unglaublich!

    Somit hätten wir auch ein richtiges Unwort des Jahres 2011: „strafmildernd“

  17. Eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung kommt zu einem erschreckenden Ergebnis: Fast 80 Prozent aller Deutschen hegen ein deutlich „rechtsextremes und rassistisches Gedankengut“. So beantworteten die meisten Teilnehmer die Frage „Finden Sie, daß ausländische Intensivstraftäter das Land verlassen sollten?“ mit Ja. Der Bundestag beschließt in einer Eilsitzung die Verdoppelung der Mittel im „Kampf gegen Rechts“.

  18. Die Richterin: „Strafmildernd hat sich ausgewirkt, dass die Taten aus dem Jahr 2008 stammten, lange zurückliegen.“

    Wären die beiden NSU-Uwes noch am leben, hätten die auch Strafmilderung bekommen, weil die letzten Morde schon 4-5 Jahre zurücklagen??

  19. Während grün-rot in Baden-Württemberg ein Waffenverbot für Sportschützen fordert, schiebt sich wahrscheinlich die halbe Bremer SPD Schmiergelder (aus Drogenhandel und Prostitution) ein, während sich die andere Hälfte vor der Miris in die Hose scheisst.

    Und der deutsche Blödmichl klatscht noch Beifall dazu.

  20. gegen die Schwerverbrecher Halil und Sami Miri (PI berichtete) wurden – unter großem Beifall von rund 20 Clan-Mitgliedern im Zuschauerraum – jetzt verhängt. Beide dürfen ersteinmal nach Hause. …

    Traum…haft.

    Wohin geht die Reise für die zwei Kurden….Libanon oder doch Türkei.

    Denke mal bei der derzeitigen Lage im Erdowahn-Reich lügen die Nasen witer und gehen besser dorthin von wo sie nicht kamen.

    Einzig entscheidend ist das sie sich verpissen.

    🙂

    Aufgewacht….Mist mit nach Hause meinen die ihr Kalifat in Bremen.

    Alles ein riesen Zoo.

    Nur sind die Tierchen nicht zum streicheln da.

    Was einigen der Wärter scheinbar bisher entgangen ist.

    Es sei denn so wie bei den Römern sind die Tierchen zur Volksbelustigung beim abschlachten der Andersdenkenden bestimmt.

    Wer die Werte einer Gesellschaft untergräbt darf sich später nicht wundern wenn die eigene Höhle einem auf den Schädel fällt.

    Ich werde dort keinen rausholen.

    🙂

  21. #4
    Die Staatsanwaltschaft wird am Sonntag Details zur Tat bekannt geben.

    D.h., man hat bis Sonntag genug Zeit, den kulturellen, religiösen Migranten-Hintergrund abzuklopfen und dementsprechend fehlzuinformieren. Ich bleibe dran, komme nämlich aus der Ecke!

  22. #23 Heiner und sonst keiner

    „Somit hätten wir auch ein richtiges Unwort des Jahres 2011: “strafmildernd”“

    1.) „Natzieh“ – (Goreng, Natzieh-Onalmannschaft, türkische Natzieh-On …)

    2.) „Diskriminierung“ – (die Moni einfach sitzen lassen und ausgrenzen und die Petra heiraten)

    3.) „Integration“ – (….. ??? … gips nicht)

    4.) „Migrant“ – (boah, mein Schädel, auah, eines von den dreißig Bierchen gestern war wohl …)

    5.) „Zuwanderer“ – (erst ließen wir deutschen Nomaden uns hier zufällig nieder, dann hat der Türke später das Land auch entdeckt und die Trümmer beseitigt)

    6.) „bunt“ – (Buntwaschmittel, PRIL-Blümchen als Küchendekor, „mit wird das jetzt zu bunt“, Hawaiihemd, Tischdecke bei Tante Gertrud)

    7.) „vielfältig“ – (man sollte die alte Frau X nicht nach ihrer Gesichtshaut beurteilen, sondern nach ihrem Charakter und ihrer ganz enormen Lebensleistung; ANTI-AGEING-Creme für nur 12,95 revitalisiert; Dampfbügeleisen hilft)

    8.) „(welt-)offen“ – („eyhh, hast Du den Ar**h offen?“, nicht ganz dicht, (bes)offen, Biedermann und die Brandstifter; „Heinz-Günther, hast Du die Wohnungstür auch wirklich abgesperrt, sicher?“)

    9.) „Kultur“ – (kuhle Tour, LÜNEBEST-Spezialjoghurt, Kulturtasche – bei LIDL jetzt für nur 3,90 Euro, Kulturschaffende, Fettecken- und Badezimmerkultur, besonders im Toilettenbereich, Kulturarbeit, Kulturwerkstatt)

    10) „Demokratinnen und Demokraten“ – (in Berl_in, innen wie außen, die Natzies blei’m draußen)

  23. 30 Mopp Resi

    Der Urteil wäre ok, wenn Messerstecher und U-Bahntreter auch angemessene Strafen bekommen würden.

  24. #30 Mopp Resi

    Wollte ich auch gerade posten. Aber hast Du die Kommentare gelesen? -Genial! Hier nur der erste:

    Volksabstimmungschrieb:
    31.12.2011, 11:32 Uhr

    Wenn endlich solche Strafen bei dem kleinen Ali, Mohammed oder Dschihad gesprochen würden. ABER das wäre politisch nicht erwünscht. ICH WILL ENDLICH DIE UNGESCHÖNTE VERBRECHENSTATISTIK SEHEN, VERDAMMT NOCHMAL!!

  25. Passt alles zum Konzept der „deutschen“ Politik! Die letzten rechtstreuen Bürger entwaffnen um damit gleichzeitig zu den Kuschelurteilen Anreize zu schaffen, damit Schwerverbrecher aus aller Welt nach „Deutschland“ kommen.

  26. #35 Karl Martell

    „Hoffentlich regnet es auf Bremen viele Silvester-Kracher herab.“

    Für Bremen sich schämen? Hmmmh, den Kosovo hat man zum Schluß ja auch als unabhängigen Staat anerkannt.

  27. Irgendwann wird es auch mal die Gutmenschen erwischen, und dann ist das Aufheulen groß!

  28. Sie können es richtig krachen lassen. mit mehr sprengstoff als bisher. Von 200 g auf 500 g erhöht durch die eu. Ursprünglich war diese menge von dt. gesetzgeber festgelegt zur sicherheit der knaller.

    kann mal jemand sagen, warum wir noch diese scheinparlament und -regierungen haben, die uns milliarden kosten?

  29. Vielleicht sollte das Deutsche Fernsehen eine neue Werbung im Werbefernsehen ausstrahlen,nicht mehr DU BIST DEUTSCHLAND sondern KOMMEN SIE NACH DEUTSCHLAND VERBRECHEN LOHNT SICH BEI UNS WIEDER!(Bio Kartoffeln sind davon ausgenommen)
    Damit es noch vielfältiger bei uns wird.
    Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  30. #24 Patriot100 (31. Dez 2011 10:45)

    Eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung kommt zu einem erschreckenden Ergebnis: Fast 80 Prozent aller Deutschen hegen ein deutlich „rechtsextremes und rassistisches Gedankengut“. So beantworteten die meisten Teilnehmer die Frage „Finden Sie, daß ausländische Intensivstraftäter das Land verlassen sollten?“ mit Ja. Der Bundestag beschließt in einer Eilsitzung die Verdoppelung der Mittel im „Kampf gegen Rechts“.

    Wenn die beantwortung dieser Frage als Anzeichen von „rächtz“ gewertet wird dann bin ich aber „ultraweitentfernt“ von links.

    Und das ist gut so.

    Grundsätzlich kommt es auch immer darauf an wer abgeschoben wird.

    Muklans sind davon nie betroffen.

    Und das ist allen anderen Ausländischen Mitbürgern in Germanistan gegenüber mehr als „rächtz“ nur da es von links angeordnet wird und dem eigenen Klüngel dienlich absolut konvorm.

    Rächtz konform….sozusagen.

    Sonst belegt diese Studie doch nur das in Deutschland alles bestens ist.

    Alles rächtz nur halt auf der linken Seite blind.

    Die linken Spinner haben noch nicht verstanden das ihre Zeit gekommen ist halt nur nicht so wie sie es geplant hatten.

    Good night left side.

  31. #40 bnd

    „Eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung kommt zu einem erschreckenden Ergebnis: Fast 80 Prozent aller Deutschen hegen ein deutlich „rechtsextremes und rassistisches Gedankengut“.“

    Kann man diese ******** denn wirklich nicht vor Gericht stellen? In Deutschland 2011 werden Moslems von InterNAtionalsoZIalisten und deren biologistisch kategorisiernden Forschern und Forscherinnen als RASSE einsortiert.
    Die UNO hat schon in den 50ern gesagt, daß es KEINE MENSCHENRASSEN gibt. Wir hatten in Deutschland schon einmal RASSENFORSCHUNG von Sozialisten an den Universitäten. Die UNO hat gesagt, wer RASSENFORSCHUNG betreibt, der kann nur der Vorbereitung eines GENOZIDS zuarbeiten.
    Das gibt es doch nicht, RASSENFORSCHER_INNEN an den Universitäten des Landes der „Dichter und Denker“!!!

  32. Vor Gericht kamen diese Clan-Brüder nur, weil sie gegen unsere Beamten vorgegangen waren. Untereinander werden ihre Streitigkeiten von eigenen moslemischen FRIEDENSRICHTERN geregelt.

  33. Die Kuscheljustiz ist nicht abschrenkend: Die Gesetze sind vorhanden, aber einer der Gründe ist das die Gerichte und Staatsanwälte sie nicht anwenden.

  34. Wie war das? 28 und 33 Monate. Immer schön unter den 3 Jahren bleiben sonst könnte man den …… wohlmöglich noch ausweisen. Und man beachte:
    Die Richterin: „Strafmildernd hat sich ausgewirkt, dass die Taten aus dem Jahr 2008 stammten, lange zurückliegen.“
    Also, sich lange nicht erwischen lassen bedeutet strafmildernd.
    Brauchen wir eine neue Regierung oder ein neues Volk?

  35. #43 Freya- (31. Dez 2011 14:11)
    Die Kuscheljustiz ist nicht abschrenkend: Die Gesetze sind vorhanden, aber einer der Gründe ist das die Gerichte und Staatsanwälte sie nicht anwenden.

    Im (in vielen Stellen nicht ganz jugendfreien) Roman „Der Fall Arbogast“
    wird die Geschichte des Werdeganges der Strafrechtsreform der Bundesrepublik recht gut beschrieben, die eigentlich recht harmlos mit der Abschaffung der Zuchthausstrafe begann und in der Regierung unter Brandt weitergeführt wurde, dass die Prämisse in der Rechtsprechung und Vollstreckung Resozialisierung und Wiedereingliederung in die Gesellschaft vor Wiedergutmachung zu sein hat .
    Die Resultate sind heute bekannt; Ein zu zweimal lebenslänglich mit anschliessender Sicherheitsverwahrung verurteilter Polizistenmörder ist nach 18 Jahren wieder auf freien Fuss und beginnt seine Kriminelle Karriere wieder von vorn – noch extremer wiegt anscheinend die Hypothek der deutschen Geschichte bei Tätern nichtdeutscher Ethnie, wie man bei der Familie M. vorzüglich vorgeführt bekommt.

  36. Mafiöse Strukturen werden durch Unterlassung durch die Justiz gefestigt.
    Fast jeder der männlichen Clanmitglieder ist schon strafrechtlich registriert.
    Wo steuert diese Bundesrepublik nur hin ?
    Bevor man voll Verachtung Richtung Sizilien blickt sollte man erst einmal in di9e Deutschen Großstädte sehen.
    Die Kriminalität ist hier schon deutlichst sichtbar und auch zuordnungsbar.

    Es dauert nicht mehr lange, dann sind die bisherigen Täter schon mit Kronen geziert, weil eine Strafvervolgung schon vom Erfolg der Islamisierung überholt wurde.

    Die jetzigen Urteile sind schon eine Farce und sind auch ein Schlag ins ehemalige deutsche Rechtssystem.

  37. Hi Hi, das goenn ich den Bremern so richtig!

    Hoffentlich drehen die Miris in den naechsten Jahren so richtig auf, damit sich niemand mehr auf die Strasse traut.

    Denn nur dann aendert ich vielleicht (ich glaub nicht dran) mal was in der roten Slumstadt.

  38. @13 Kurdsforisrael
    Das sind keine arabische Kurden, sondern ehemals aus der Türkei nach Libanon ausgewanderte Kurden, die nun kein Staat mehr zurücknimmt. Deshalb können sie nicht ausgewiesen werden aus D.

  39. „Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.“Johann Wolfgang von Goethe

Comments are closed.