Print Friendly, PDF & Email

Auch diesmal gibt es wieder den von Eckhardt Kiwitt (Autor von „Das Islamprinzip“) erstellten PI-Kalender 2012, der hier als pdf heruntergeladen werden kann. Die Vektorgrafik kann ohne Qualitätsverlust in jeder beliebigen Größe gedruckt werden.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

27 KOMMENTARE

  1. Nutzen wir alle den PI-Erfolg !
    Nichts ist überzeugender und ansteckender als Erfolg. Wenn wir alle wirklich was bewirken wollen, so sollten wir versuchen unsere PI-Community zu stärken. Ich habe mir vorgenommen mindestens einen neuen Leser für PI pro Woche zu gewinnen. Wenn wir das alle hier tun würden, so erreichen wir einen gewaltigen Multiplikationseffekt. Wer erst einmal sich bei PI eingelesen hat, bleibt dann auch länger hier. Die Argumente sind einfach zu überzeugend und auf unserer Seite. Also, auch ihr, ran ans Werk, liebe PI-Mitstreiter. Gewinnt eure Freunde und Bekannten für die richtige Sache. Danke für den Kalender. 🙂

  2. Der Kalender ist unbrauchbar. Die Ramadan-Termine fehlen. Opferfest und Zuckerfest sind auch nicht aufgeführt.

  3. #4 Fluchbegleiter (31. Dez 2011 16:03)

    Der Kalender ist unbrauchbar. Die Ramadan-Termine fehlen. Opferfest und Zuckerfest sind auch nicht aufgeführt.

    Stimmt, habe ich auch grad festgestellt. 😆 😆 😆

  4. Vielen Dank an das PI-Team für den wie immer wirklich schön gestalteten Kalender. Er wird – wie diejenigen der vergangenen Jahre – einen Ehrenplatz erhalten.
    An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Herrn Kiwitt, den fleißigen Designer des Werkes.

  5. Unsere lieben Winkeladvokaten

    Razzia im Fall von Arzu Özmen ( von Ihren Brüder verschleppte Schwester , weil sie einen Deutschen liebte)
    Die Staatsanwaltschaft hat im Fall der vermissten Detmolder Kurdin Arzu Özmen eine Razzia veranlasst. Dabei wurden die Rechtsanwälte der Inhaftierten Familienmitglieder durchleuchtet.

    Im Visier der Ermittler war dabei die Anwältin der inhaftierten Schwester. Sie könnte laut Polizei Hinweise zurückgehalten haben, die klären könnten, ob Arzu Özmen überhaupt noch lebt.

    http://www.radiolippe.de/nachrichten/lippe/detail-ansicht/article/razzia-im-fall-von-arzu-oezmen.html

  6. #8 cosanostra100 (31. Dez 2011 16:19)
    Pflichtvideo zu Silvester:
    „Dinner for one“ mit Merkel und Sarkozy

    Klasse 🙂

  7. #3 fredericbuchholz (31. Dez 2011 15:58)
    Nutzen wir alle den PI-Erfolg !
    Nichts ist überzeugender und ansteckender als Erfolg. Wenn wir alle wirklich was bewirken wollen, so sollten wir versuchen unsere PI-Community zu stärken. Ich habe mir vorgenommen mindestens einen neuen Leser für PI pro Woche zu gewinnen. Wenn wir das alle hier tun würden, so erreichen wir einen gewaltigen Multiplikationseffekt.

    Hallo Frederic,

    erst mal finde ich dein Vorhaben gut, irgendwann werden aber deine Ansprechpartner weniger werden.
    Danach bestände noch die Möglichkeit, PI-Aufkleber zu kleben. Die gab es mal recht günstig. Ich sehe immer mal wieder welche auf Raststätten :), leider noch mit der alten PI-Adresse.

    @PI: Könntet ihr die nicht noch einmal anbieten:

    Islam = Frieden?
    http://www.pi-news.net

    Aufkleber haben neben der eigentlichen Funktion, Infos zu verbreiten auch noch die, ein verbindendes Symbol zu sein, siehe z.B. die „Atomkraft? Nein danke!“-Aufkleber für die Anti-Atomkraf-Bewegung.

    Auf jeden Fall, dir Frederic und auch allen anderen PI-Mitstreitern einen guten Rutsch und uns allen ein „erfolgreiches Jahr 2012“.

    Für die Freiheit!

  8. Prima, danke für den Kalender!

    Dort werde ich dann sämtliche muslimischen Feiertage der Umgebung ergänzend eintragen.

    1. Friedliche Massenschießerei bei libanesischer Hochzeit – Polizei schaut zu

    2. Harmloses Komaprügeln in Essener U-Bahn – 5 muslimische Herrenmenschen beleidigt, 1 rassistischer Rentner (82) tot

    3. Lustige Hetzjagd durch Oberhausen – 20 türkische Kulturbereicherer sorgen sich um körperliche Ertüchtigung eines katholischen Hasspredigers

    4. Heilige Christusverbrennung – Kirche in Gelsenkirchen von beledigten muslimischen Friedensengeln verwüstet; Jesus am Kreuz verbrannt

    5. Mohammedanisches Blutopferfest – Massenschlachtung von unsauberen „Hunden“ und „Schweinen“ in Duisburg-Marxloh

    6. Islamisches Handyfest – Heilige Huldigung aller tapferen Islam-Märtyrer von Mobilfunk- und Portemonnaie-Diebstählen

    7. Arabisches Schlachtfest – Öffentliche Amputationen zum Schnupperkurs

    8. Der Tag des Steins – Massensteinigung unkeuscher Schlampen in Wuppertal-Barmen

    9. Deutschland sucht den Super-Muezzin – Dieter Bohlens neue Halal-Show

    10. Kölner Lichtfeste – Kirchen sind zum brennen da

    So verpasse ich keinen Termin mehr!

  9. #11 rotgold
    Ja, das mit den Aufklebern geht natürlich auch, obwohl man da nie richtig weiß was wirkt.
    Ein Aufkleber mit der Überschrift:
    Islam = Frieden?
    und dann die PI-Adresse dazu schafft einen gewissen Reiz beim vorübergehenden Betrachter, weil da für ihn im Unterbewusstsein irgend etwas nicht stimmt. Und danach ließt er vielleicht, zuhause angekommen, bei PI-news.net dann weiter. Aber es kann bei völlig unbedarften durchaus den Effekt haben diese Islam=Frieden – Analogie zu verinnerlichen. Aber, der Reizaspekt von Islam=Frieden ist nicht schlecht. 🙂

  10. Allen Lesern und insbesondere den „Machern“, Spürnasen von PI einen guten Rutsch nach 2012.

    Der Oberschleimer Wulff ist umstritten wie nie und hoffentlich bald Ex-Bundespräsident. Eine Warnung für alle Opportunisten, die glauben, dass Anbiederung, Verständnis für Linksextreme und Moslemterroristen und Verrat an Deutschland und Demokratie einen weiteren bringen. So klingt das alte Jahr mit einem Hoffnungsschimmer aus. Es lohnt sich zu kämpfen! Und PI als Flaggschiff gegen die staatlich und gesellschaftlich verordnete Einheitsmeinung wird hoffentlich im nächsten Jahr noch mehr Leser haben. Steter Tropfen höhlt die Betonköpfe..

  11. #3
    ich mache meinen Bekanntenkreis wo es geht auf PI aufmerksam. Darunter sind aber schon welche die meinen ich würde nach rechts abdriften. Das ist aus meiner Sicht Nonsens. PI ist für mich die einzige Möglichkeit nicht von Rechts oder Links beinflusst zu werden. Weiter so.

  12. Der Klaender ist wie ein kleines verspätetes Weihnachtsgeschenk!!
    Da hat mein A3 Drucker wieder was zu tun.
    Vielen Dank!!

  13. Super, nur fehlen leider folgende Daten:

    Rücktritt Islampräsident Wulff

    Neuwahlen im Bund

    Stromausfall in Beben-Wütendberg

    Einführung der Deutschen Mark

    Vielleicht könnte man den Kalender noch einmal überarbeiten? 🙂

    So, das war’s dann für das letzte Jahr vor dem Maya-Jahr 2012.

    Mal sehen, was wir Silvester 2012 schreiben werden!

    Grüße an alle Mitstreiter,

    Eurabier

  14. die chinesen und inder würden erstmal ein paar ATOMKRAFTWERKE bauen, das machen sie ja gerade in ihren ländern dutzendweise.

  15. Man sollte den Kalender an Herrn Oettinger und seine Brüsseler Eurokratenfreunde schicken, damit sie im EU-Schülerkalender für das Jahr 2012 nicht wieder (wie heuer) die christlichen Feiertage vergessen und statt dessen die muslimischen anführen.

    Mit dem PI-Kalender wäre wenigstens auch der Untertitel des EU-Schülerkalenders gerechtfertigt, der da lautet (leider kein Scherz): Gut informiert, clever entscheiden.

  16. #17 Ateist (31. Dez 2011 16:56)
    jeder hat vermutlich einige Bekannte, denen man besser nicht mit PI kommt. Entweder weil sie politisch nicht interessiert sind oder grundsätzlich keine Ahnung haben. (Allerdings sieht in anderen Nachbarstaaten noch schlechter aus).
    Umso leichter beeinflußbar sind diese Leute daher. Sichtbar ganz gut bei einer aktuellen Umfrage, wo alle gegen Atomausstieg sind und grundsatzlich der Suche nach einem Endlager zustimmen, aber keiner es vor der Tür haben will.

    Bei dieser Gelegenheit „Schönes neues Jahr“ (Holger hat ein Hütchen auf, wenn das neue Jahr wie Holger wird, merkt keiner was davon….) an alle Leser, Mitkdiskutanten und vor allem die Artikelschreiber (auch kewil!)!!

    http://www.youtube.com/watch?v=zKGL2G3JD84

  17. #3 fredericbuchholz
    Dann versuch mal dein Glück. Ich behaupte, dass zu viele deiner Freunde/Bekannten von den System zu abhänig sind, bzw. eher diese NWO/Verschwörungstheorie/9-11 was an inside job-Bewegung attraktiever finden. Wundere dich aber nicht, wenn sich einzelne von dir abwenden weil sie dich als Nazi wahrnehmen werden.
    Mir ist’s passiert! Ich habe ebenfalls versucht, den einen oder anderen für PI zu gewinnen – vergebens. Man klickt zwar mal rein, aber nur um sich die allg. Vorurteile gegenüber PI bestätigen zu lassen. Dazu kommt die allg. Angst Nazi zu sein (völliger Quatsch).
    Andere meiner Bekannten klicken diesen Blog häufiger an, kritisieren aber das immer nur negativ über Ausländer berichtet wird. Darüber Unterhalten – wird auch nur unter „Geichgesinnten“.

    Mit Aufklebern „Verteilen“ erreichst du mehr, ziehst aber auch den Unmut von Andersdenkenden auf dich – und der Behörden!
    Laß dich beim Anbringen von Aufklebern nicht erwischen. Ich habe es „gewagt“ und zwei Anzeigen wegen illegalen Plakatierens (600€ wegen Wiederholungstat) und Beschmutzung fremden Eigentums (300€ – Ersttat) kassiert, weil ich
    -Fahrkartenautomaten der Bahn in meiner Umgebung
    -Zigarettenautomaten überall wo ich mich Aufhielt
    -Kondomautomaten in sämtlichen Diskotheken
    -Stromkästen einschließlich der Verteiler
    -Jägerstühle und Hochsitze im Wald
    -auf den regionalen Pappwänden die für Wahlwerbung benutzt wird (leere)
    -auf Wahlplakaten (die nicht in 3 Metern Höhe hängen – das sind aber leider die meisten)
    angebracht habe!
    Gott sei Dank konnte man mir das Bekleben von Wahlwerbung nicht nachweisen, dann wär ich härter Bestraft worden.
    Dieses Land hat es in 60 Jahren Schein-Demokratie in Perfektion erreicht, wie sie den Bürgern zwar seinen Enthusiasmus läßt, ihm aber bei aktiv werden (nicht in seinem Sinne) sehr gut zu verstehen gibt, wer am längeren Hebel sitzt und den (wesentlich) längeren Atem hat!

    Na ja. Und auf eigene Kosten Flugblätter (Papier, Druckertinte u. evtl. Briefumschläge)
    produzieren würde mein Budget sprengen!

    Dennoch viel viel Glück bei deinem Vorhaben!

  18. Hey, #23 Guitarman,
    nicht so negativ. 🙂 Wir tun das Richtige, auch wenn es öfter frustierend ist, mit anzusehen, wie egal doch das Ganze dem normalen Volk ist. Es dauert halt, bis der deutsche Michel aufwacht. Was wir in diesem Jahrhundert in Deutschland noch erleben werden wird sicher nicht so angenehm, wie die vergangenen 60 Jahre. Das war ein kurzes, außergewöhnlich prosperierendes und friedliches Zeitfenster, welches aber jetzt langsam zu Ende geht. Wir hier bei PI haben das erkannt, bis die breite Masse das auch annimmt dauert es noch etwas. Irgendwann werden die das auch verstehen.

  19. #24 fredericbuchholz
    Sicher tun wir das Richtige!

    Mein Post liest sich negativ, weil er die Schattenseite des PI-Aktivismuses zeigt.
    Ich wollte damit nur anmerken, dass es unangenehm werden kann, wenn man in der Öffentlichkeit Partei für PI ergreift.
    Ich persönlich habe daraus gelernt, dass die Art u. Weise meiner Bemühungen zu teuer ist. Jetzt mach ich das über den Weg der Kleidung
    (T-Shirts und Kapuzen-Pullis mit PI-Aufdruck o.a. Statements), das ist wesentlich billiger und MAN WIRD Angesprochen. Damit erzeugt man eine Diskusion und die bringt öfter mein Gegenüber zum Nachdenken, als dass man das über anderem Wege schafft. Da bleiben die Leute mit ihren Gedanken alleine, die aber in den Köpfen nichts bewirken, da die Gedanken von Vorurteilen verdrängt werden. 😉

    Außerdem wirkt man aktiv mit bei der Aufklärung zum Thema Islam, Islamisierung, Öko-/Gender-Wahnsinn und Abbau der Vorurteile gegenüber PI! 😉

  20. #24 fredericbuchholz (31. Dez 2011 21:56)

    Wir hier bei PI haben das erkannt, bis die breite Masse das auch annimmt dauert es noch etwas. Irgendwann werden die das auch verstehen.

    Wenn es dann nicht schon zu spät ist!

    Das Problem ist ja leider, dass die breite Masse leider auf das GEZ-finanzierte Staatsfernsehen angewiesen ist, vom Privatfernsehen ganz zu schweigen. Auch die Presse ist ja so was von PC, das ist nicht mehr auszuhalten. Gott sei Dank haben wir (noch) das Internet, fragt sich nur wie lange.

    Hier ein Jahresrückblick der anderen Art, in dem man nicht zugelullt wird wie im GEZ-Staatsfernsehen, sondern die Wahrheit hört und sieht! 🙁
    http://www.youtube.com/watch?v=ctZdVi8TmEA

    Anscheinend haben dieses Problem noch nicht allzu viele Bundesbürger kapiert.

Comments are closed.