Auch die nordrhein-westfälische Industriestadt Remscheid im Bergischen Land, zwischen Düsseldorf und Dortmund gelegen, soll mit einer repräsentativen protzigen Moschee samt Minarett und Zubehör beglückt werden. Sehr zum Unmut vieler Anwohner – und der Bürgerbewegung PRO NRW, die vor Ort die Bündelung des Widerstandes übernommen hat.

Nach zehntausenden verteilten Kampagnenflugblättern folgte nun der nächste Streich: Pünktlich zum 4. Advent schmückten die Aktivisten der Bürgerbewegung die ganze Stadt mit hunderten „NEIN zur Moschee!“-Plakaten. Von vielen einheimischen, nichtmuslimischen Bürgern gab es dazu spontane Zustimmung, während das übliche „Islam heisst Frieden“-Publikum und leicht erregbare „Südländer“ in wenig weihnachtliche Stimmung versetzt wurden. Die von der Stadtverwaltung offiziell genehmigte Plakataktion sorgt offenbar für starken Bluthochdruck bei der Islamlobby. Stets ein gutes Zeichen dafür, dass man richtig liegt!

Aus PRO NRW-Kreisen ist derweil zu vernehmen, dass der Widerstand gegen die zentral geplante Moschee mit dieser Aktion noch keineswegs sein Pulver verschossen hätte. Neue Flugblätter und Aufkleber sollen bereits in Druck sein und am 24. März 2012 wird es eine große Demonstration durch die Stadt geben.

» Petition gegen den Bau der Großmoschee in Remscheid

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

101 KOMMENTARE

  1. @#2 spiegel66

    Das halte ich so oder so für fragwürdig. Ist das hier nicht das Land der Wildschweine? Also ich gehe jede Wette ein, dass auch bei den bereits gebauten Moscheen hier in Deutschland irgendwann mal, im Laufe der Jahrunderte, auf deren Gelände, eine deutsche Sau Ihr Notdurft verrichtet hat. Mit anderen Worten: Liebe Moscheebauer! In Deutschland werdet Ihr leider keinen reinen Boden mehr finden!!

    Und das ist auch gut so!

  2. Da wird sich die Politik schon drüber hinweg setzen. Siehe Rendsburg. Erst eine Genehmingung für die Moschee,dann der Muezzinruf n ur drei male am Tag,zwei Jahre später wird ein neuer Antrag gestellt und dann darf der Muezzin auch fünf male schon Rufen.
    http://www.youtube.com/watch?v=dqh36iCYz18

    Erst hier ein wenig,dann dort ein wenig. Und eines Tages wundern die Deutschen sich, wenn es heißt: Ab nächste Woche tragen alle Frauen Kopftuch.

  3. PRO NRW ist die einzig wahre Partei die sogar Sonntags ihre Mitglieder zu einer solchen Aktion begeistern kann. Wo bitte ist hier die immer so hoch gelobte „DIE FREIHEIT“ ?

  4. „Nein zur Moschee !“

    Dies ist ein Aufschrei der Anständigen. Weiter so. Überall in einem Land, zu dem der Islam nicht gehört und auch nicht passt.

    Denn die Bürgerinnen und Bürger wünschen sich die Freiheit und nicht die Diktatur der Scharia.

  5. Pro-NRW.
    Das wird der Aufhänger für die linke Presse und die rot/grüne Politik-truppe.Da wird es dann heissen es sind ja NUR Nazis die da Demonstrieren.Das ist für uns nicht bindend.
    Also wird die Moschee gebaut.
    Aternativlos.Basta.

  6. #10 Mrdefcar (19. Dez 2011 13:31)

    PRO NRW ist die einzig wahre Partei die sogar Sonntags ihre Mitglieder zu einer solchen Aktion begeistern kann. Wo bitte ist hier die immer so hoch gelobte “DIE FREIHEIT” ?

    Hier ist einer!

    Tapfere Streiter bekommen immer von mir ein Lob! Auch bzgl. des Plakats, ich finde es auch gut, dass das „Verkehrszeichen“ zur Seite gedrängt wurde. Hat mir nie besonders gefallen, bestenfalls als einmalige Wachrüttel-Aktion, aber nicht als Dauer-Symbol…

    Bzgl. NRW-dF, die haben am letzten Sonntag einen neuen Vorstand gewählt und sind somit nach dem Rücktritt des Landes-Vorsitzenden wieder geschäftsfähig…

  7. Da können wir so lange empört sein wie wir wollen! Die Landnahme hat längst Formen angenommen und unsere Politiker werden höchstens noch Protest gegen Moscheen unter Strafe stellen! Es bringt nichts mehr! Wir sind verloren! Was haben wir hier in Berlin-Heinersdorf nicht alles auf die Beine gestellt; es hat nichts genutzt: die Moschee steht, es wird fleißig Deutschenhass in ihr gelehrt, die hübschen kleinen Einfamilienhäuser im Umfeld der Moschee sind keinen Pfifferling mehr wert (mehrere Verkaufsversuche der Eigentümer sind gescheitert!!) und am Ende werden wir hier von unserer politprominenz gezwungen werden, Kirchen abzureißen, damit auf den Grundstücken Moscheen errichtet werden können. Genau so und nicht anders wird es kommen!

  8. Klasse Aktion von der PRO. So macht man Kampagnen, da sollte sich eine gewisse andere (noch?) islamkritische Partei mal eine Scheibe von abschneiden.

  9. #11 WahrerSozialDemokrat (19. Dez 2011 13:42)

    Bzgl. NRW-dF, die haben am letzten Sonntag einen neuen Vorstand gewählt…

    ah, sehr interessant… und wer das ist, soll ausser verdienten Parteimitgliedern wohl niemand erfahren, oder? 😉

  10. ganz schlimm was die kirche da treibt.

    naja die seite moscheensuche ist ja auch mal der hammer…

    wusste gar nicht das in meinem umkreis so viele moscheen sind, zum glück fallen die nicht auf, wie so eine großmoschee.

    aber der erste satz auf der seite ist auch schon der hammer:“Die Salafis sind unschuldig an den terroristischen Anschlägen“

    naja so wird die BRD eben noch bunter, glaube kaum das man irgendeinen moscheenbau verhindern kann.

  11. Wer Jesus als seinen Erretter angenommen hat, sollte für die ganze Aktion beten. Natürlich sollten wir auch für die Gegenpartei beten, denn Jesus hat uns aufgerufen, unsere Feinde zu lieben.

  12. #19 unrein (19. Dez 2011 13:55)

    ah, sehr interessant… und wer das ist, soll ausser verdienten Parteimitgliedern wohl niemand erfahren, oder? 😉

    Ich werde doch nicht meinem neuen Landesvorsitzenden die Show stehlen. Er darf es offiziell zu erst verkünden!

  13. #21 soul (19. Dez 2011 13:59)

    Klick dich auf der Seite Moscheesuche mal durch – ist ein ganz übles Ding. Betreiber ist ein deutscher Konvertit, der wohl z.Zt. in Ägypten hockt; natürlich dürfen nur die Moscheen des rechten Islams gelistet werden (also aus seiner Sicht ausschließlich sunnitische, nicht die der Schiiten, nicht die der Ahmadiyya – weshalb es in Deutschland noch deutlich mehr dieser Islamkasernen gibt als gelistet).

    Dieser Salafi verlinkt dann auch (auf diesen „Salafis sind unschuldig-Schriftzug klicken) zu

    http://www.al-ibaanah.info/

    wo auch diese Mohammedaner wieder klarstellen, daß sie allein herrschen dürfen und müsssen. Ekelhaft.

  14. QZisseler : jawohl,genau so muß man sich wehren,den Islamisten und ihren einheimischen Helfershelfern sind auch ALLE Mittel zur Umsetzung ihrer Interresse recht.

  15. Der Moschee-Finder ist ja mal eine prima Sache. Damit lässt sich gut herausfinden, in welchem Umkreis man besser kein Wohneigentum erwerben sollte!

  16. @ meikel 49 ,

    der mohamedaner ist eben verblendet und hat selber keine ahnung – wedr von der bibel noch von der tora ansonnsten wüsste er ja welchem unfug er aufsitzt :

    Gegen die Verfälschung des Evangeliums
    6 Mich wundert, daß ihr euch so bald abwenden lasset von dem, der euch berufen hat in die Gnade Christi, zu einem anderen Evangelium, 7 so doch kein anderes ist, außer, daß etliche sind, die euch verwirren und wollen das Evangelium Christi verkehren. (Apostelgeschichte 15.1) (Apostelgeschichte 15.24) 8 Aber so auch wir oder ein Engel vom Himmel euch würde Evangelium predigen anders, denn das wir euch gepredigt haben, der sei verflucht! 9 Wie wir jetzt gesagt haben, so sagen wir abermals: So jemand euch Evangelium predigt anders, denn das ihr empfangen habt, der sei verflucht! (1. Timotheus 6.3)
    10 Predige ich denn jetzt Menschen oder Gott zu Dienst? Oder gedenke ich, Menschen gefällig zu sein? Wenn ich den Menschen noch gefällig wäre, so wäre ich Christi Knecht nicht. (1. Thessalonicher 2.4-6)

    paulus brief an die galater . 1-1-6

    ausserdem ist es mir wurscht was der knabe so glaubt meint oder will – ich mag keine mohamedaner, ich kann sie nicht leiden. ende der diskusion – dafür muss ich mich nicht rechtfertigen!. ich mag auch keine kalte pizza. andauernd dieses geseierre vommichel das er keine moscheen in seiner nachbarschaft will aber auch ja rein gar nix gegen muselmanen habe….

    ***gelöscht***

  17. Ich denke mal ganz tief drin weiß jeder noch so naive Gutmensch, dass der Islam alles andere als friedlich und tolerant ist.

    Doch die rotgrünen Gutmenschen verhalten sich so wie die Katholiken zu Zeiten eines Galileos Galilei. Sie weigern sich durch das Teleskop zu schauen aus Angst ihr einfaches Weltbild würde in sich kollabieren.

    Und so halten die naivdoofen Gutmenschen lieber an ihren Ideologiefantasien fest und ignorieren die Intoleranz und den Hass auf Andersgläubige, den der Islam nach Deutschland bringt.

  18. @ 9-19-12-1-13-8-1-19-19-5-18

    na ich weis nicht – wahrscheinlich sind die imobilien für christen nichts mehr wert – der mohamedaner wird sie dann für einen spottpreis erwerben !

  19. Mich würden diese Moscheebauten überhaupt nicht stören, wenn es sich um eine normale Religion handeln würde. Leider bauen hier Leute Moscheen, die sich nie als Deutsche ansehen werden und ein trennendes Element ist hier die Religion, die sich als einzig wahre geriert. 95% der Türken heiraten wieder Türken und das hat sich in den letzten 50 Jahren nicht geändert. Wollen wir das? Da wurde bei der neuen Rassimusstudie mit großem Erschrecken festgestellt, dass 30% der Deutschen meinen, dass es zuviele Ausländer in D gibt. Wenn ich durch mein Viertel gehe und große Strecken meines Weges kein Wort verstehe und links und rechts merkwürdig gekleidete Gestalten sehe, dann fühle ich mich im eigenen Land fremd. Wenn diese Menschen wenigstens deutsch sprechen würden, ginge es ja noch. Die örtliche Moschee hat Aushänge zu 90% nur auf türkisch. Das ist keine Migration, das ist Landnahme für die Türkei. Und deshalb bin ich gegen Moscheen als Wahrzeichen der Okkupation! Und so geht es den meisten Deutschen, die nicht in Potsdam und an der Außenalster wohnen.

  20. @ wüterrich ,

    genau aus jenem grunde bin ich vor 2 wochen aus diesem verräterladen ausgestiegen !. vollkommen würdelos wie sich die katholen den mohamedanern anbiedern

  21. @14 „Da können wir so lange empört sein wie wir wollen! Die Landnahme hat längst Formen angenommen und unsere Politiker werden höchstens noch Protest gegen Moscheen unter Strafe stellen! Es bringt nichts mehr! Wir sind verloren!“

    Da magst Du Recht haben, aber dennoch gilt:
    Widerstand bis zum Ende.
    Ich werde kein Dimmi werden.

    Pro Deutschland!

  22. Die Lehre aus dem Kampf um die Verhinderung der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ist, daß man einen langen Atem haben muß und unbeirrt „dranbleiben“ muß.

    Der besonnene und kreative Widerstand Hausener Bürger hat am Ende sicherlich sein Quentchen dazu beigetragen, daß heute statt eines von den Umvolkern so genanntes „Schmuckstück“ eine übelriechende und vor sich hin gammelnde Bauruine geworden ist:

    http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/frankfurt/baustopp-fuer-moschee-gemeinde-ist-klamm_rmn01.c.9108521.de.html

    Baustopp für Moschee: Gemeinde ist klamm

    Mit dem Bau der Moschee in Hausen geht es nicht weiter. Die Hazrat-Fatima-Gemeinde ist finanziell klamm.

    Die Meldung ist vom August diesen Jahres und seitdem ist nichts mehr passiert, außer daß Handwerker ihre letzten Sachen abgeholt haben, inklusive Fenster.

    Wichtig zu erwähnen: nur die Freien Wähler in Frankfurt standen seit 2006 an der Seite der Hausener Bürger und sind trotz immensem medial-politischen Druck nicht eingeknickt !

  23. das müssen alles schlimme Nazis sein, denn

    eine Moschee ist eine Bereicherung, und ein Ort der Begegnung und wir müssen noch viel mehr für Integration tun, damit unsere Mitbürger nicht aggressiv werden und so.

    Lass uns mal nach Saudi-Arabien oder Syrien gehen und dort ein paar Kirchen bauen

  24. #27 Zoopalast (19. Dez 2011 14:31)

    Das kann ich alles genau so wie das da steht unterschreiben.
    Und das ist keine rassistische, xenophobe oder menschenverachtende Haltung – im Gegenteil:

    Ich wünsche mir eine offene, menschenfreundliche und lebenswerte Gesellschaft, und ich könnte fast glauben dass die Gutmenschen sich ähnliches auf die Fahnen geschrieben haben.

    Allerdings scheinen Blindheit und Dummheit, alternativ Zynismus, sie auf die Idee gebracht zu haben, dass der Aufbau einer mohammedanischen Gegengesellschaft bei uns in Europa diesem Ziel zuträglich ist!
    Ich widerspreche, und sage: Ihr irrt gewaltig, und die Folgen werden katastrophal.
    Und muss mich daraufhin als rechtsextrem bezeichnen lassen! Nichts läge mir ferner, als den bösen Mann mit dem Schnurrbart anzuhimmeln!

    Womit habe ich das verdient?

  25. KLASSE, was die PRO-Partei da organisiert, sie ist für mich nun die Wahloption Nummer 1, nachdem DIE FREIHEIT nichts als ein peinlicher Parteiversuch war.

  26. Moscheen schaffen Arbeitssplätze – in der eutrophierten Sozialindustrie:

    45 zusätzliche Schul-Sozialarbeiter werden im Februar 2012 ihren Dienst an Duisburger Schulen aufnehmen. Dem Bildungs- und Teilhabe-Paket des Bundes sei Dank. Rund 3,6 Mio Euro jährlich werden in die Ausweitung der Sozialarbeit gesteckt. (…) Befristet auf zwei Jahre werden die Diplom-Pädagogen und Sozialarbeiter an 45 Standorten eingesetzt. Schwerpunkte sind in Meiderich, Marxloh, Rheinhausen und Hochfeld. (…) Und der Bedarf ist in den nach Sozialindikatoren ausgewählten Schulen sichtbar.“ Diese sind: die Quote für den Bezug von Transferleistungen, die allgemeine Arbeitslosenquote, der Migrationsanteil sowie der Wohnungsbestand bzw. die Eigenheimquote.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/mehr-sozialarbeiter-an-den-schulen-id6174527.html

    Mit dem Islam gibt es Probleme, die es ohne den Islam nicht gab. Es gibt aber keine einzige Verbesserung gegenüber der islamlosen Zeit.

  27. @ #37 Iring

    🙂 Ich glaube das nicht, nachdem „Moscheebaugeneralsekretär“ Ünal Kaymakci bereits bei der OB-Roth vorstellig war und abschlägig beschieden wurde. Man hat ihm geraten noch nicht fertiggestellte Wohnungen an der Bauruine zu verkaufen, nur die will niemand (bereits jetzt durchnässt und angeschimmelt da ohne Fenster seit Monaten der Witterung ausgesetzt).

    Außerdem gab es zu viel verbrannte Erde durch Hausener Bürger und PI:

    http://www.pi-news.net/2010/02/super-gau-pi-bewegt-frankfurt/

    …und die Stadt-Oberen wissen genau, daß wir unbeirrt und gerne weiterforschen, wenn es notwendig werden sollte.

  28. Es ist das überbordende Vermögen des Petrodollars, das wir ihnen vor die Füße werfen
    bei jedem Tankstellenbesuch. Unsere Autoindustrie ist leider nicht fähig oder in der Lage, sparsamere Autos hervorzubringen, so
    wie das zB. schon in den USA mit diesem PKW,
    System „Eintaktmotor“ der Fall ist, welcher bei einem 65kW-Motor nur 1l Diesel auf 100km verbraucht. Die Herren VW,BMW und Mercedes bleiben einfach bei der alten Ottomotor-Technologie, weil sie damit zwar Erdolverschwendung betreiben, aber ein gutes Geschäft zu unserem Schaden betreiben.
    Auch die E-Autos lassen auf sich warten, obwohl schon Batterien erfunden sind, welche
    vergleichbare Leistungen zu Benzinautos ermöglichen.
    So kann es nicht weitergehn, dass für unseren nötigen Fahrstuhl, das Volksvermögen an die Erölscheichs abwandert und diese damit unser
    Tafelsilber an sich reißen, sprich Aktien, Grundstücke, Bestechung der Politiker und Ähnliches mehr.
    Kauft euch schnellstens ein E-Bike und spart damit 90% eures Erdölbedarfes ein!
    Strom ist keine Ausrede mehr, denn der Verbundgeneral garantiert für die ersten 250.000 E-Cars mit einer einzigen Pumpe im KW-Reißeck auszukommen.

  29. Wenn ich durch mein Viertel gehe und große Strecken meines Weges kein Wort verstehe und links und rechts merkwürdig gekleidete Gestalten sehe, dann fühle ich mich im eigenen Land fremd.

    Das geht inzwischen sehr vielen Einheimischen in einst zivilisierten Städten so. Hier demonstrieren „Italiener“ in Florenz:

    http://www.grenchnertagblatt.ch/international/italiener-demonstrieren-gegen-fremdenfeindlichkeit-117650628/asset/0/@@teaserImage/detail

    http://www.insuedthueringen.de/ueberregional/brennpunkte/Rechtsextremer-erschiesst-in-Florenz-zwei-Afrikaner%3Bart2801,1840427

    Bildergalerie beachten. Bild 6 ist mein Favorit.

  30. Dumm, dass es da keine PI-Gruppe gibt (?). Da müssten PI-Köln, -Sauerland, -Essen und -Münster mal einen Ausflug machen und einen Infotisch anmelden. In Münster hat diese Vernetzung hervorragend funktioniert.

  31. Da Remscheid voll von Türken ist, kann man sich schonmal auf eine „actionreiche“ Demo einstellen. Ich selbst wohne in RS-Lennep und muss sagen, dass es wirklich unnötig ist eine weitere Moschee zu platzieren (siehe Moschee Finder).
    Diese Moscheen fungieren im Prinzip auch nur als Außenposten sodass sich der Virus besser, schneller und weiter verbreiten kann.

  32. Wer in Remscheid/Wuppertal wohnt, sollte sich mit den PRO-Leuten mal in Verbindung setzen. Die Zeit für Distanzitis ist eh vorbei.

  33. Ich weiss gar nicht, was ihr habt, macht doch einfach eine Initiative und verlangt eine Änderung des Grundgesetzes: Der Bau von Minaretten ist verboten.
    Das würde auch helfen gegen Moscheen, so Prunkdinger, weil ohne Minarett keine Prunkding.
    Ahh, jetzt fällt mir wieder ein. Ihr Deutschen seid ja kein Souverän und könnt gar nix am GG ändern. Scheisse Mann – ihr habt mein adventliches Mitgefühl, echt.

  34. Dekanatsrat Remscheid
    V: Dr. Bürgel, Erwin, Remscheid

    E-Mail: an den Oberrat Erwin Bürgel

    Remscheider Katholiken begrüßen Moscheebau ????????

    Remscheid (RP). Der Dekanatsrat der Katholiken in Remscheid unterstützt die Pläne der Türkisch-Islamischen Union (Ditib), an der Stachelhauser Straße eine Moschee zu bauen. In einer Erklärung begrüßt er das Projekt „ausdrücklich“ und freut sich darüber, dass die Ditib bei der Vorstellung ihrer Pläne Vertreter der christlichen Kirchen eingeladen hatte. Der Dekanatsrat erinnert an das Grundrecht zur freien Religionsausübung. Von diesem Recht durch den Bau von Gebetshäusern Gebrauch zu machen, sei eine „Selbstverständlichkeit“, die es rückhaltlos zu akzeptieren gelte.
    http://www.rp-online.de/bergisches-land/remscheid/nachrichten/remscheider-katholiken-begruessen-moscheebau-1.2640233

    Wer hat Ihnen die Vollmacht gegeben , für alle Katholiken in Remscheid zu sprechen ???

    wer hat Ihnen erlaubt , Remscheid an die türkische !!!!! Regierungsmacht DITIB zu übergeben ?

    Sie wissen ganz genau , das in diesen Moscheen , der türkische Geheimdienst regiert ???

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tuerkischer-geheimdienst-erpresser-im-freundesland_aid_145832.html

    Aber VIEL VIEL schlimmer ist , das Sie als angeblicher Hirte Jesu mit seinen ärgsten Feinden Paktieren !!!

    Sie sitzen im Einvernehmen mit Jesu ärgsten Feinden wie vor 2000 Jahren an einem Tisch und beratschlagen …..

    (1. Korinther 10:21) . . .ihr könnt nicht am „Tisch Jesus“ und am Tisch der Däm?nen teilhaben. . .

    (Lukas 16:13) Kein Hausknecht kann ein Sklave zweier Herren sein; denn entweder wird er den einen hassen und den anderen lieben, oder er wird sich zu dem einen halten und den anderen verachten

    (Matthäus 26:3-5) 3 Dann versammelten sich die Oberpriester und die älteren Männer des Volkes im Hof des Hohenpriesters, der Kaiphas hieß, 4 und beratschlagten miteinander, um Jesus durch einen listigen Anschlag zu ergreifen und ihn zu töten. 5 . . .

    Diese schleimige Steigbügelei .

    Eine widerliche Einstellung .. Haben SIE bei den täglichen Ehrenmorden dieser Terror-Ideologie auch ihre Aufwartung und Solidarität gemacht ?

    Eine TERROR-Ideologie , die Jesu Brüder heute weltweit TÄGLICH verfolgt und ermordet ( siehe nur aktuell in Nigeria , Pakistan , Türkei ?? und jetzt sogar in Deutschland ??

    Jesus würde heute solche Hirten wie die Kirche , die sich seit Jahren als Judas Iskariots verdingt haben und unsere Werte für 30 Silberlinge immer wieder verkaufen, genau so wieder nennen wie vor 2000 Jahren : Schlangenbrut , getünchte schmutzige Gräber, Heucheler und Lügner ( Matt23)

    Wie sagte er ?? einen Mühlstein um den Hals und …. Lukas 12 …

    Diese Führer , wie er sagte , die sich wie Wölfe im Schafspelz geben und seine Herde nicht schonen

    Er hatte sie mit der PEITSCHE zum Tempel hinausgejagt !!!

    Nun wird sich aber Jesus um SIE ganz persönlich kümmern
    (Hebräer 10:30-31) . . .„Mein ist die Rache; ich will vergelten“ und wiederum: „Jesus wird sein Volk richten.“ 31 Es ist etwas Furchtbares, in die Hände [des] lebendigen Gottes zu fallen.

    ==================>

    Vom Standpunkt Gottes aus betrachtet, gibt es indes eine Form der Prostitution, die noch verwerflicher ist: die geistige Hurerei, das heißt, vorzugeben, Jesus anzubeten, aber in Wirklichkeit anderen Göttern Anbetung darzubringen und Zuneigung zu erweisen. (Hesekiel 16:34).
    Und das TUEN SIE mit ihrer Verklärung des Islams !!!

    Geistige Hurerei wird sogar im 21. Jahrhundert verübt, und zwar begeht das weltweite evangelische Religionssystem Hurerei mit dem grössten Feind und Mörder von Jesu Kinder Der führende Teil dieses Systems, das in der Bibel „Babylon die Große, die Mutter der Huren und der abscheulichen Dinge der Erde“ genannt wird, sind ihre Geistlichen (Offenbarung 17:5).

    (Jesaja 57:20-21) 20 „Aber die Bösen sind wie das Meer, das aufgewühlt wird, wenn es sich nicht zu beruhigen vermag, dessen Wasser ständig Tang und Schlamm aufwühlen. 21 Es gibt keinen Frieden“, hat mein Gott gesagt, „für die Bösen.“

    ==================>
    Ausserdem sollten diese “Christen” sich folgendes merken: 1Joh 4,3: “Und ein jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, dass er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.”

    Richtig, der Geist des Antichristen ist unter uns, dieser Geist beherrscht die Pfaffen, die Satansanbeter unterstützen anstatt verfolgten Christen zu helfen. Der Antichrist ist nicht der Musel, der ist einfach nur ein dreckiger Ober- Dämon,

    denn der Antichrist kommt aus den eigenen “christliche” Reihen und er kommt immer als Gentleman, und zwar in dem gebügelten schwarzen Rock eines lächelnden Pastors.

    Raus aus dieser Kirche … Keinen Pfennig / Cent Kirchensteuer mehr !!!

  35. #41 Babieca (19. Dez 2011 15:04)

    Wenn ich durch mein Viertel gehe und große Strecken meines Weges kein Wort verstehe und links und rechts merkwürdig gekleidete Gestalten sehe, dann fühle ich mich im eigenen Land fremd.

    Das geht sehr vielen Menschen so und deswegen hat Thilo Sarrazin`s „Deutschland schafft sich ab“ auch bis zu 90 Prozent Zustimmung.

  36. Man kann über PRO NRW denken , wie man will , aber gesagt werden MUSS :

    Sie bewegen mehr als alle anderen sogenannten Protestparteien zusammen … und das gefällt mir irgent-wie !
    sie gehen auf die Strassen , Sie starten Auktionen , sie stellen sich ohne Angst dem Links-grünen Mob

  37. #51 MR-Zelle

    Tja, die müßte halt nur vom deutschen Michl gewählt werden. Genau wie DieFreiheit, die REP und andere.

    Und was tut er? Er wählt CDUCSUFDPSPDGrüneLinke und gar Piraten. Und ist traurig, das die FDP nicht mehr für das „Abstrafen“ der CDU herhalten kann und verschwindet.

  38. Vielen Dank an PRO NRW für ihr Engagement und die Hartnäckigkeit mit der Sie unsere Ziele vertritt!

    Mögen sich andere FREIHEITskämpfer ein Beispiel an diesen demokratischen Vorbildern nehmen.

    semper PI!

  39. #18 Wueterich (19. Dez 2011 13:53)

    Dank f.d. Hinweis auf den Artikel zu den, bei aufrechten Christen nur Ekel erregenden, Zumutungen der (umfassend)selbstleugnenden „katholischen“ A(ntichristena)mtskirche Remscheid.

    Gibt es eigentlich noch, ir-gend-wo, Christen in Amtskirchen, und unter den Amtskirchenverrichtern? Oder nur noch zwangskirchensteuer-alimentierte Kirchen-, Bibel- und Jesus-Verraeter?

  40. Auch für die Katholiken in Remscheid darf nur der Erzbischof von Köln sprechen. Was bildet sich dieser Remscheider Dekanatrat ein?

  41. in Dortmund-Hörde wird z. Zt. mit dem Bau einer Moschee für über 500 Leute mit angrenzenden Bauten für andere Veranstaltungen begonnen.
    Das wird ein riesiger Kasten!
    Ebenfalls mit Minarett UND dem Gebetsruf an jedem Freitag!!!

    Das scheint aber hier niemanden wirklich zu interessieren. Eine kl. Meldung in den Ruhr-Nachrichten; das wars!!!!

    Einfach nur traurig was hier abgeht!!!!
    Es passiert einfach nichts!!!!
    Dabei: wenn Du Dich mit den Dortmundern in den Kneipen unterhälst sind alle dagegen und verabscheuen solche Gebetstürme für Mohamedaner, nur hier hat jeder Angst etwas öffentlich zu sagen.
    Hier haben die linken Einpeitscher wirklich ganze Arbeit geleistet!!!!

  42. Leider werden die ganzen Proteste nichts bringen.
    Aber man darf die Hoffnung ja nie aufgeben.
    Ich drücke den armen Anwohnern die Daumen, dass der Moscheebau verhindert werden kann!

  43. Hoffentlich schafft es diesesmal der Restbestand der Freiheit sich mit Pro zusammen zu tun – man hat immerhin ein gemeinsames Ziel

  44. #64 obelix

    1.Das Programm von DF und Pro stimmt nicht überein.
    2.DF lehnt totalitäre Ideologien ab. Nationalen Sozialismus, internationalen Sozialismus, totalitäre Religionssysteme wie den Islam.
    3. Es gibt keine „Reste“ von Die Freheit, sondern die Partei ist durch die Austritte
    nicht handlungsunfähig geworden.
    4.Ab Januar geht der Ausbau der Landesverbände weiter
    http://www.diefreiheit.org/die-wellen-schlagen-hoch-rheinlandpfalz-hat-das-wort/

    Zu der Aktion von Pro. Nicht schlecht. In NRW hat Pro die Aktionsmehrheit. In München ist Die Freiheit gegen das Ziem aktiv.

  45. Als Aktivist gegen eine Asylantenherberge ganz in unserer näheren Heimat, mit allem, was sich daran zwingend anschließt, weiß ich genau, daß man NICHT permanent bekunden muß, weder ein Hitler- noch ein Stalin-Fan zu sein.

    Sowohl die Mitmenschen als auch die Medien begreifen sehr schnell, um was es tatsächlich geht, um eine friedliche Zukunft für sich selbst, für die Nachbarn und für die Kinder von sich selbst und den Nachbarn.

  46. #22 Kreationist74 (19. Dez 2011 13:59)
    . Natürlich sollten wir auch für die Gegenpartei beten, denn Jesus hat uns aufgerufen, unsere Feinde zu lieben.

    Das mus mal KLARGESTELLT werden , was jesus damit meinte !

    Jesus sagte jedoch, man solle nicht nur seine Freunde lieben, sondern auch seine Feinde. Das ist schwierig, aber nicht unmöglich. Den Feind zu lieben bedeutet nicht, daß einem alles gefällt und alles unterstützt , was er tut. Das im Matthäusbericht vorkommende griechische Wort für Liebe wird von agáp? abgeleitet, ein Wort, das eine Liebe beschreibt, die in Übereinstimmung mit Gottes gerechten Grundsätzen handelt

    Eine Zeit zum Hassen

    Gott verurteilt nicht jegliches Haßgefühl. Über Jesus Christus wird in der Bibel gesagt: „Du hast Gerechtigkeit geliebt, und du hast Gesetzlosigkeit gehaßt“ (Hebräer 1:9). Es besteht jedoch ein Unterschied, ob man das Unrecht haßt oder den Menschen, der ein Unrecht begeht.

    Jesus zeigte durch sein Beispiel, daß man eine ausgeglichene Ansicht über Liebe und Haß haben kann. Er haßte Heuchelei, aber er versuchte, Heuchlern zu helfen, ihre Denkweise zu ändern (Matthäus 23:27, 28; Lukas 7:36-50). Er verurteilte Gewalt, aber er betete für diejenigen, die ihn hinrichteten (Matthäus 26:52; Lukas 23:34). Obwohl ihn die Welt haßte — wenngleich sie keinen Grund dafür hatte —, gab er sein Leben hin, um der Welt Leben zu geben (Johannes 6:33, 51; 15:18, 25). Er gab uns ein vollkommenes Beispiel für grundsatztreue Liebe und gottgefälligen Haß.

    Das heisst in diesem Fall , wenn Gottes Gegner Terrorbunker bauen , muss ich NICHT ihnen noch den Mörtel und die Steine liefern und fleissig mitbauen , da es gegen Gottes Grundsätze ist , seine Feinde zu unterstützen

  47. #60 Schweinsbraten (19. Dez 2011 16:30)

    Lustige Idee, mit dem Schweinchenstempel 🙂
    Vielleicht kann man damit ja auch Grundstücke, die zur Moscheenerrichtung verschachert werden, bestempeln?

    In unserem EVANGELISCHEN Kindergarten soll man als Eltern zu den dann und wann stattfindenden Gemeinschaftsfrühstücksbüffets Fleischwurst mitbringen… und zwar Geflügelfleischwurst.
    Wir haben zwar „nur“ ca. 5 Mohammedanerkinder von 80 oder 90 Kindern, aber ich vermute mal dass das was damit zu tun hat.
    Und beim Metzgers-Wurstpapier steht halt nicht drauf, was drin ist.

    Ich gebe zu, es ist eher ein Spass à la Rumpelstilzchen, aber ich finde es hat was.

  48. Und noch weiter zu den Schweinen:
    In Bonn, in der Altstadt wo viele Mohammedaner sind (und letztens eine Moschee eingeweiht wurde, was mich schlussendlich hierhinführte!), dort gibt es noch eine klassische Metzgerei.

    So eine mit Fleischereifachverkäuferinnen, Mittagstisch, und der Scheibe Fleischwurst für die Kleinen.
    Und einem dieser klassischen Werbetafeln vor der Tür, wo ein Schweinchen mit Schürze oder so das Angebot des Tages ankündigt.

    Ich frage mich, ob diese Schilder noch lange toleriert werden. Solange sie noch nicht die Mehrheit haben, in diesen Bezirken, werden sie wohl mit knirschenden Zähnen das ertragen müssen – aber nicht mehr lange, wenn das so weiter geht!

  49. Also ich habe ehrlich gesagt son paar Probleme mit diesem Flugblatt. Der Argumentation, dass der Bau „repräsentativer“ Moscheen gefährlich sei, muss man entgegenhalten, dass diese Hinterhofmoscheen im Grunde genommen noch viel gefährlicher sind. Denn hat hat keiner außerhalb der nichtislamischen Szene auch nur den geringsten Einblick. Außerdem: Die Gefahr, dass man sich generell in diesem Lande nicht willkommen fühlt, steigt, wenn man solche Moscheen aufsuchen soll. Von daher macht es schon mehr Sinn, zu fordern, dass z.B. ein Moscheebau sich ins Stadtbild integrieren soll (so wie u.a. in Bergisch Gladbach) und die Minarette zwar erlaubt, aber nicht zu hoch in den Himmel ragen sollten.

  50. Die geplante Gross-Moschee in Essen-Frohnhausen gammelt schon seit Jahren als halbfertige Ruine rum.

    Gibt es da nicht irgendwelche Fristen ? Kann man dagegen etwas unternehmen ?

  51. #16 Demokedes (19. Dez 2011 13:50)

    Gute Aktion von PRO.
    Können da auch Nicht-Remscheider mitmachen?

    Na klar Demokedes, wir brauchen aus ganz NRW Leute. Mehr Info’s gibts unter http://www.pro-nrw.net
    einfach den passenden KV raussuchen.

    P.S Markus Beisicht hat zwischenzeitlich eine Demonstration in Remscheid angemeldet

  52. Liebe Remscheider,
    wehrt Euch! In Köln haben wir so einen Riesenklotz stehen, der Anblick ist zum Verzweifeln!

  53. #61 Ogmios (19. Dez 2011 16:31)

    #9 Mrdefcar
    Keine Sorge, die FREIHEIT kommt schon.

    DIE FREIHEIT ist somit sich selbst beschäftigt, die werden es in 5 Jahren vielleicht schaffen, dann ist es für solche Parteien zu spät.

  54. Gelbbauchunken, Feldhamster, Schönschrecken und nicht zuletzt der Juchtenkäfer sollten dort aber nicht wohnen.

    Sonst kommen die bösen „Grünen“ und ihre Sturmtruppen und forden in bekannter gewaltbereiter Aktivistenmanier mit, dass die Moschee nicht gebaut wird.

  55. #82 nicht die mama (19. Dez 2011 18:40)

    Deshalb sollte man auch nie Eulen nach Athen tragen; auch keine Juchtenkäfer nach Stuttgart, sondern immer GottesAllahanbeterinnen auf die Moscheebaustelle. Diese hochgefährdete Schreckens-Art sollte doch alle grünen Freunde der EU-Flora-Habitat-Richtlinie aufschrecken.

    😀

  56. #74 antilinker (19. Dez 2011 17:58)
    teilzitat
    ….Also ich habe ehrlich gesagt son paar Probleme mit diesem Flugblatt. Der Argumentation, dass der Bau “repräsentativer” Moscheen gefährlich sei, muss man entgegenhalten, dass diese Hinterhofmoscheen im Grunde genommen noch viel gefährlicher sind.
    teilzitatende
    wieso nennst du dich „antilinker“? dass der islam raus muss aus den hinterhofmoscheen ist doch schon ewig das kampfargument der linken, grünen, roten etc. für neue große protzmoscheen des islams. ist es denn in einer großen moschee friedlicher, wird da vernunft und echte integrationsbemühung transportiert und gelebt? mit einem imam, der kein deutsch kann, schwer vorstellbar. also labere hier bitte nicht die 68er parolen….aus der mottenkiste der 68er klugsch….nach

  57. #83 Babieca (19. Dez 2011 18:54)

    Ich finde die Veröffentlichung über die EUdSSR-Strategie über den Umgang mit invasiven Arten treffender. 😀

    http://tinyurl.com/coe5txk

    Auszug:

    1. WAS SIND INVASIVE ARTEN?

    Die irdische Fauna und Flora hat sich über Jahrmillionen entwickelt, und Ozeane, Meere,
    Bergketten, Wüsten und selbst große Flüsse haben natürliche Barrieren geschaffen, die die
    Ausbreitung von Arten verhindert und auf diese Weise spürbar dazu beigetragen haben, dass
    sich auf der Erde ein großer Artenreichtum sowie Tier- und Pflanzengemeinschaften
    entwickeln konnten, die heute als gebiets- oder ortstypisch gelten. Dem Menschen ist es
    jedoch gelungen, diese natürlichen Hindernisse, die die Entwicklung gebietstypischer Tier-
    und Pflanzenwelten begünstigt haben, zu umgehen, mit dem Ergebnis, dass sich Arten heute
    zufällig oder gewollt in Gegenden ansiedeln, die Hundert oder gar Tausende von Kilometern
    von ihren natürlichen Lebensräumen entfernt sind. In vielen Fällen passen sich diese
    nichtheimischen Arten nur schlecht an ihr neues Lebensumfeld an und sterben rasch aus.
    Andere überleben jedoch, vermehren und etablieren sich. Mitunter sind diese
    Neuankömmlinge so anpassungsfähig, dass sie nicht länger als biologisches Kuriosum,
    sondern vielmehr als eine echte Bedrohung angesehen werden, weil sie nicht nur den
    Ökosystemen, sondern auch Nutzpflanzen und Nutztieren, der örtlichen Ökologie, der
    menschlichen Gesundheit und der Wirtschaft ernsthaft schaden. Nichtheimische Arten mit
    derart negativen Auswirkungen sind als invasive Arten (IA) bekannt.

    😀 😀 😀

  58. #74 antilinker (19. Dez 2011 17:58)

    Der Argumentation, dass der Bau “repräsentativer” Moscheen gefährlich sei, muss man entgegenhalten, dass diese Hinterhofmoscheen im Grunde genommen noch viel gefährlicher sind. Denn hat hat keiner außerhalb der nichtislamischen Szene auch nur den geringsten Einblick.

    Die Überlegung ist zwar ehrenwert, aber leider falsch.

    Denn:
    1) die offiziellen Moscheen werden nicht 24/7 vom Verfassungsschutz überwacht. (Politisch Inkorrekte Haarspalter wie ich werden sagen, dass das auch gar nicht nötig ist, denn in allen Moscheen wird der Inhalt des Korans gelehrt – und der ist in jeden Fall gegen unsere Verfassung.)

    2) dienen diese Gebäude nicht nur dem Zweck der Indoktrination und Ideologie, sondern auch der Untermauerung des Machtanspruches – gegen die verbliebende einheimische Bevölkerung, und aber, was ich als mindestens genauso schändlich erachte, gegen die Teile der Mohammedaner, die eigentlich viel lieber in Ruhe gelassen werden wollen! Das sind die, die vielleicht mal unsere Werte und unsere Vorstellungen von einem Zusammenleben annehmen würden!

    Nein, das ist keine Lösung. Jedenfalls nicht, wenn das Ziel eine INTEGRATION sein soll!

  59. #77 Multi_Kulti_Nein_Danke (19. Dez 2011 18:25)

    Liebe Remscheider,
    wehrt Euch! In Köln haben wir so einen Riesenklotz stehen, der Anblick ist zum Verzweifeln!

    Ob das Ding in Köln fertiggebaut wird, steht allerdings in den Sternen, wenn die Handwerker auf unbezahlten Abschlagszahlungen sitzen bleiben, und dann nicht mehr weitermachen, hat es sich ohnehin erledigt.

  60. #75 trainspotter (19. Dez 2011 18:06)
    Die geplante Gross-Moschee in Essen-Frohnhausen gammelt schon seit Jahren als halbfertige Ruine rum.

    Gibt es da nicht irgendwelche Fristen ? Kann man dagegen etwas unternehmen ?

    Zumindest lt Baurecht in Hessen muss innerhalb einer Zeitspanne (ich glaube 24 Monate) nach Erteilung der Baugenehmigung ein erkennbarer Baubeginn erfolgen und nach spätestens 4 oder 5 Jahren eine Fertigmeldung mit Abnahmebescheinigung des Bauleiters eingereicht werden.
    Da ich annehme, dass die Stadt Essen chronisch klamm ist, wird es für diesen Hassreaktor keine Zuschüsse geben und dann dürfte sch der Fall aus rein baurechtlichen Gründen wie von selbst erledigen.

  61. # Schweinsbraten

    Herzlich willkommen auf PI !
    ————————-

    #47 armlos (19. Dez 2011 15:31)

    toller Brief, auch noch ein Extra-Danke für d.anderen ### von Dir, auch von gestern.

    Sind wichtige Argumentationshilfen um Gutmenschen (auch christliche Gutmenschen) mal endlich WACH zu rütteln!!
    Was für eine Pervertierung einer Religion der Ixlam doch ist, und diese Idioten meinen, Christen sollten sich für diesen mord<geilen Ixlam einsetzen, und infizieren noch andere Mitmenschen mit diesem GIFT.
    Protest-mail ist raus.

  62. Jeder Gutmensch sollte das Recht auf eine Moschee in seiner Nachbarschaft haben – das trägt bei zur einer von linken Medien unbeeinflussten Volksmeinung…

  63. #87 nicht die mama (19. Dez 2011 19:38)

    Nicht zu vergessen das geheime Zusatzprotokoll, auch „Umma-Dhimma-Pakt“ genannt, das besagt:

    Mohammedanische Arten sind immer und überall ausgenommen. Ihre Ansiedlung, Weiterverbreitung und Dominanz fallen nicht unter den Begriff „invasive Arten“ (IA).

    Die Sperrfrist für dieses Zusatzprotokoll beträgt drölf Gazillionen Jahre oder die Zeit, die Mohammett mit seinen Genossen in einer Höhle verpennte, deren Eingang vollkommen ökologisch von einer endemischen Spinnenart zugewebt wurde.

    😀

  64. #64 kaphope (19. Dez 2011 16:44) bzgl. #22 Kreationist74

    Jesus Christus hat mitnichten dazu aufgerufen, die Feinde zu lieben.
    Das Gegenteil ist wohl eher wahr, siehe:
    http://www.ordo-sumaria.org/index.php/liebet-eure-feinde

    Falsch. Im Neuen Testament wird ausdrücklich zur Feindesliebe aufgerufen, aber nicht zur Liebe zu den Dingen, die der Feind betreibt. Auch bei Jesus bleibt der Feind zwar ein Feind. Das Beispiel Joh 18. 36 ist in der Auslegung a. d. obigen Seite jedoch insofern „an den Haaren herbeigezogen“, als da Jesus explizit davon spricht, daß Seine Diener hinsichtlich Seiner bevorstehenden Kreuzigung gerade nicht kämpfen würden, da Sein Reich nicht von dieser Welt ist. Zum anderen sind mit diesen Dienern nicht irgendwelche Menschen, sondern ist ganz offensichtlich die Engelwelt (die „himmlischen Heere“) angesprochen.

    „Lieben“ und „Hassen“ sind im Neuen Testament klar die entsprechenden Subjekte bzw. Objekte zugeordnet: Gott liebt den Sünder, aber er haßt die Sünde. Wer „aus Gott“ ist, der wird die Wahrheit lieben und die Lüge hassen, aber für den Lügner beten, nicht ohne ihn auf seinen Irrtum und seine Verfehlung deutlich genug aufmerksam zu machen.

  65. Da habe ich dann ja am 12 März einen wichtigen Termin!!!! Sonst bauen die uns hier in Wuppertal Beyenburg auch noch so einen Schreiturm hin, bisher ist das zum Glück Rotweingürtel :-)))

    Meine Frau hat auch keinen Bock auf Burka und ich keinen auf Wanzenbart, also müssen wir wohl langsam anfangen nicht nur ein Kreuz bei PRO-NRW zu machen, sondern auf die Straßen gehen.

    Leider hat mich die Freiheit auf ganzer Linie enttäusch Eigentlich hätte mir die besser gefallen als Pro. Es muss aber was passieren und damit meine ich nicht Versammlungen, deren Ort erst 3 Stunden vor Beginn bekannt gegeben wird, wie bei der Freiheit üblich!

    Gruß der Hippie

  66. Wohnte mal 1 1/2 Jahre in RS.Das Bergische Land ist sehr schön, insbesondere die alten schiefergedeckten Fachwerkhäuser wie in RS-Lennep.Aber in RS-City und SG wimmelt es nur so von moslemischen Kulturbereicherern.
    Bin absolut gegen einen Moscheeneubau in Remscheid, das ist die falsche Richtung der Integration. Innerhalb der Mauern einer Moschee wird gegen alles Deutsche gehetzt und ein ausländischer Nationalismus gepflegt.

  67. Jeder, der es ernst meint mit seiner Islam-Kritik, sollte sich um eine Mitgliedschaft bei Pro-NRW bemühen.

    Es kostet nicht viel, tut nicht weh, hat aber mental große Auswirkung. Ich persönlich fühle mir seit meinem Eintritt nicht mehr ganz so hilflos.

    Probiert es aus.

  68. au weia, mir war gar nicht bewusst was da alles in Remscheid abläuft.
    Frei nach dem Motto: Ein Unglück kommt selten allein darf Milli Görus natürlich nicht fehlen.

    Remscheid (RP). Die islamische Bewegung Milli Görus möchte an der Neuenkamper Straße eine Moschee errichten

    http://www.rp-online.de/bergisches-land/remscheid/nachrichten/milli-goerus-plant-moschee-an-neuenkamper-strasse-1.1330340

    Gut das wenigstens Pro aktiv ist.
    Herzlichen Dank!

    Gab es eigentlich von „Die Freiheit“ mal eine ähnliche Aktion? Wenn ja ist die aber komplett an mir vorbei gegangen.

  69. #99 Buerger4711
    Bin aber leider RLP

    Die „Pro“ agiert Deutschlandweit. Mann kann aber zumindest mit einer kleinen Spende helfen. Und momentan sind sie die Einzigen neben „PBE“, die aktiv gegen das Neubauen der Hassreaktoren vorgehen.

  70. #60 Schweinsbraten

    ————————————————

    Na dann mal herzlich willkommen hier! 🙂
    Vegetarisch ernährt habe ich mich auch mal ein paar Jahre lang, und wenn Du die Kommentare hier liest, wirst Du feststellen, dass Viele (!) hier vormals sozialistische, linke Lebensvorstellungen hatten! Mich eingeschlossen.
    Nur: Wer seinen Kopf gebraucht, stellt früher oder später fest, dass es so nicht funktioniert!!!

  71. #91 Das_Sanfte_Lamm

    ————————————————

    Hassmeiler heißt das richtig politisch inkorrekt! 🙂

  72. #82 nicht die mama

    ————————————————

    Nein, nein, nein! Selbst wenn auf einer Moscheenbaustelle das gesamte Angebot von wwe.feldhamsterverleih.de zu finden wäre: Kein Linker legt sich jemals mit Moslems an!

  73. @ #43 inhaler86

    Ich bin 1999 nach über 15 Jahren von Remscheid wieder in meine Heimat in Ba-Wü zurück gekehrt.

    Schon damals war Remscheid und RS-Lennep von Türken geflutet.
    Es gibt in Remscheid ganze Stadtteile wo fast kein Biodeutscher mehr wohnt.
    Man fühlt sich dort als Deutscher wirklich sehr fremd.
    Ich hoffe PRO-NRW hat Erfolg mit Ihrem Widerstand gegen noch eine weitere Moschee.

Comments are closed.