Wie vor einer guten Woche (Szenario 3) prophezeit: die Stuttgart 21-Gegner, die sich „Parkschützer“ nennen, wollen weiter demonstrieren, die Bauarbeiten behindern und auf die Bäume sitzen, denn sie haben die besseren Argumente! Und die Volksabstimmung war sowieso Betrug, wie man auf dem goldigen Foto sieht. Natürlich bleibt abzuwarten, wieviele Randalierer den 700 folgen, die am Wochenende getagt haben, und beim Volk kommt das nicht gut an. Aber wir freuen uns heute schon, wenn der Grüne Kretschmann demnächst die Wasserwerfer gegen seine Fans auffahren lassen muß!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

81 KOMMENTARE

  1. Ich befürworte die Einweisung der
    S21-Aufständischen in eine
    Forensische Psychiatrie, genauer Fachbereich Akutpsychiatrie oder Sozialpsychiatrie. In BaWü gibt es einige hervorragend geführte Kliniken.

  2. Wir leben in einer Demokratie. Die Mehrheit bestimmt und die Minderheit hat das anzuerkennen.
    Wer das nicht tut, steht nicht auf dem Boden der FDGO und ist nichts weiter als ein Anarchist.
    Ob die Demonstranten wohl alle in der Nähe wohnen und nicht jahrelang von ihrem Häuschen auf die Baustelle gucken wollen?
    Da gibts nur eine Lösung: E-migrieren!! Am besten nach Libyen und Tunesien….da werden Fachkräfte zum Aufbau gebraucht, die eigenen wandern gerade zu uns aus. Und auf den Shuttle-Fähren zwischen Tunesien und Lampedusa sind bei Rückfahrt alle Plätze frei.

  3. #7 Rottweiler (05. Dez 2011 08:37)

    Und auf den Shuttle-Fähren zwischen Tunesien und Lampedusa sind bei Rückfahrt alle Plätze frei.

    Sie meinen, grüne Loser nach Lampedusa? 🙂

  4. Diese rotgrünen Allesverhinderer sind nicht nur schlechte Verlierer, sondern das sind auch noch schlechte Demokraten. In Wirklichkeit sind das aber Anti-Demokraten. Und so sind die „Parkschützer auch eine Sammlung von Grünextremisten, roten Antifa-Schlägern und verhinderte Kommunisten. .

    Die meinen eine kleine durchgeknallte Minderheit, kann der Mehrheit terrorisieren und vorschreiben was zu tun ist. Was sonst immer so toll geklappt hat, funktioniert jetzt plötzlich nicht mehr. Bei der Abstimmung hat sich die schweigende Mehrheit zu Wort gemeldet.

  5. “Parkschützer” (…)
    die Stuttgart 21-Gegner, die sich “Parkschützer” nennen, wollen weiter (…) auf die Bäume sitzen, (…)

    Ein Bekannter aus Stuttgart hat mir berichtet, dass die Bäume von den “Parkschützer”n derart malträtiert wurden, dass sie eh eingehen werden und dann aus Sicherheitsgründen gefällt werden müssen…

  6. Da fällt mir spontan nur die Frage ein:

    „Was sagt eigentlich Herr Helmut Schmidt dazu?“

    Das wird jetzt eine meiner Standardphrasen.

  7. Wenn man schon Wasserwerfer gegen die Grünen-Partei Anhänger einsetzt, dann bitte nur mit einer ordentlichen Portion Parfümbeimischung, damit sie wenigstens nicht mehr so stinken. Sollte es dann dazu kommen, daß diese Leute tatsächlich wieder für den Arbeitsmarkt einsetzbar sind, dann hätte Deutschland ein kleines Wirtschaftswunder. FPÖ wieder im Vorwärtsgang:
    http://www.probayern.wordpress.com

  8. Lieber Herr Kretschmann,

    jetzt heißt es regieren und nicht bloß protestieren. Jetzt heißt es, das Machtmonopol des Staates deutlich und unmissverständlich einzusetzen – und das gegen Ihre Gesinnungsgenossen und Wähler. Dieses Lehrstück zum Demokratieverständnis Ihrer Fundi-Klientel tut Ihnen gut.
    Das kommt davon, wenn man sich nach dem drängt, was man vor nicht allzu langer Zeit für Macht und politische Gestaltungsfreiheit gehalten hat.
    Vielleicht aber hilft Ihnen ja der sicher noch kommende Winter. Die Herrschaften reagieren da sicher gesundheitsbewußt, bei
    -5 Grad Aussentemperatur und saukaltem Wasser aus allen Rohren!
    Ich freue mich auf diesen kommenden „Dialog“ zwischen Freunden.

  9. @ #12 Platow (05. Dez 2011 08:49)

    “Was sagt eigentlich Herr Helmut Schmidt dazu?”

    Interessiert das überhaupt noch jemanden?

  10. Wer sitzt den da im Publikum?
    Die „Graue Panther“ Fraktion?
    Nein,die neuen deutschen Spießer= Die Grünen !

  11. ist schon bitter, wenn das ergebnis einer volksabstimmung nicht ganz so ausgeht, wie es sich die „für eine gute sache“ demonstrierenden vorgestellt haben.

    apropos berufsdemonstrant. einen guten einblick in die gedankenwelt dieser leute gibt‘ hier:

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,767466,00.html

    Ein Leben, eine Mission: Jochen Stay ist von Beruf Atomkraftgegner, seit 26 Jahren streitet er für den Ausstieg. Bedeutet Merkels Energie-Kehrtwende nun, dass er endlich am Ziel ist? Oder gar am Ende? Überhaupt nicht, sagt er – und plant die nächsten Proteste und Blockaden.

    Die Frage, wofür man nun noch demonstrieren müsse, verbittet er sich. Es sei ein regelrechtes Phänomen, dass sich nun alle darum sorgten, was Atomkraftgegner nun mit ihrer Zeit anfangen sollen.

    Nur wenige Semester studierte er Germanistik und Politik, einen Beruf erlernt hat er nie. „Ich habe keinen Abschluss, aber viel über das Leben gelernt“, sagt Stay und fährt sich durch sein dichtes, lockiges Haar. Jahrelang unterstützten Weggefährten Stays Engagement und finanzierten seinen Lebensunterhalt. Seit Januar hat er bei „.ausgestrahlt“ eine Vollzeitstelle.

    ich wette, für leute wie Jochen Stay wäre das bedingungslose grundeinkommen der piraten genial. dann könnten sie sich ihrer wahren berufung (demonstrieren) ohne geldsorgen widmen.

  12. Ist schon ein interessantes Völkchen. Verlangen vom Andersdenkenden Respekt und Toleranz (Freiheit ist immer auch die Freiheit der Andersdenkenden), respektieren aber selbst keine Mehrheitsentscheidung. Wenn die Mehrheit nach deren Meinung entscheidet, war die Abstimmung gut, wenn nicht, dann war die manipuli(e)rt. An wen erinnert mich dieses Verhalten denn, inklusive Rechtschreibung? War da nicht was mit Angehörigen einer anderen, nicht linken, Religion die auch immer Recht hat und nicht so recht schreiben kann…?

  13. @ #3 DerHinweiser (05. Dez 2011 08:19)
    ….“Ich frage mich, was sind das für Leute? Haben die nix zu tun?“

    %%%%%%%%%%%%%%%

    Hassbürger

    Ein Mensch, der zur Verfassung steht
    und jeden Tag zur Arbeit geht,
    hat keine Zeit zum Randalieren,
    auch keine Lust zu demonstrieren.
    Doch einer, der vom Staat ernährt
    und sich um keine Ordnung schert,
    kann öffentlich den Hass entladen
    und willentlich dem Ganzen schaden.
    Wie sein Idol, der Bücherklauer,
    wirft er die Steine noch genauer,
    und kämpft bis auf den Tod verwegen,
    um diesem Staat den Rest zu geben.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%%%%

  14. #15 Frankoberta (05. Dez 2011 08:52)
    @ #12 Platow (05. Dez 2011 08:49)
    “Was sagt eigentlich Herr Helmut Schmidt dazu?”
    Interessiert das überhaupt noch jemanden?

    Nein, interessiert niemand, aber er hat halt zu allem und zu jedem etwas zu sagen, damit er nicht in Vergessenheit gerät. Seine hochbezahlten Vorträge und Autorenhonorare braucht der auch, um seine schmale Rente aufzubessern und nicht bittere Not leiden zu müssen.
    Übrigens, was sagen eigentlich Heiner Geisler, Norbert Blüm und Helmut Kohl dazu. Der Heiner hat sich doch aus dem Fenster gelehnt wie keiner. Die sind ja verdächtig still, sorgen doch sonst gerne für Amusement!

  15. OT

    Muslimterror in Radolfzell. In dem einen Fall werden zwei Jugendliche (15,16) von einer rund 15-köpfigen Truppe attackiert. Die Mohammedaner schlagen zu und bedrohen sie mit einem Messer. In dem anderen Fall werden zwei junge Erwachsene (18,21) von sechs bis sieben jugendlichen Kulturbereicherern attackiert. Der eine wird bewusstlos geschlagen, dem anderen ein Zahn ausgeschlagen. Für das …blatt Südkurier sind das gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen. Dass es sich um Kulturbereicherungen handelt wird natürlich von dieser Zeitung ihren Lesern verheimlicht. Man muss sich nur einmal vorstellen, wie groß die Empörung im Südkurier wäre, wenn es sich bei den Tätern um Deutsche und bei den Opfern um Türken gehandelt hätte. Dann wäre ein Tsunami der Empörung auf Radolfzell zugerollt, in dessen Gefolge die ganze Dressurelite voller Scham gewesen wäre. In diesem Fall aber greift wieder das Empathieverbot des Dressurelite. Man kann sich höchstens vorstellen, dass die Politiker Mitgefühl mit den Tätern haben und sie nach dem Vorbild der Kanzlerin im Kickboxverein zu ihren Integrationsfortschritten beglückwünschen.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Seeufer-Aggressive-Jugendgruppen;art372455,5265556

    Am Samstagabend, gg. 20.15 Uhr, erschienen zwei 15 und 16 Jahre alte Jungen mit ihren Eltern auf dem Polizeirevier und brachten zur Anzeige, was ihnen gg. 19.45 Uhr im Bereich der Karl-Wolf-Straße widerfahren war.
    1. Als die beiden Männer in Höhe einer Gaststätte gingen, kam ihnen aus Richtung Konzertsegel eine ca. 15-köpfige Personengruppe entgegen.
    Laut den Geschädigten bestand die Gruppe aus türkischen / albanischen Personen im Alter zwischen 12 Jahren und 18 Jahren, die alle komplett schwarz bekleidet waren. Einer der Täter soll eine auffallende Pelzmütze / Trappermütze, ein anderer Quarzsandhandschuhe getragen haben.
    Eine Person aus der Gruppe soll von hinten an den 15-Jährigen herangetreten sein und diesem ohne Vorwarnung einen Faustschlag ins Gesicht verpasst haben. Hierbei erlitt dieser eine leichte Platzwunde am linken Mundbereich.
    In unmittelbaren Anschluss hielt ein weiterer Täter (ca. 17 Jahre alt, ca. 180 cm groß, korpulente Statur, trug eine schwarze Jogginghose, vermutlich türkischer Herkunft) ein schwarzes, ca. 10 cm bis 15 cm langes, Messer mit rundem Schaft, ohne mündlichen Kommentar, vor den Oberkörper des 16-Jährigen. Eine weitere Person aus der Gruppe gab verbal „SOLL ICH EUCH AUFSCHLITZEN“ von sich.
    Gleichzeitig zu der Bedrohung mit dem Messer erhielt der 16-Jährige durch einen weiteren Täter einen Faustschlag auf die rechte Wange, sowie durch einen nochmals anderen Täter einen gezielten Fußtritt ins Gesicht, wodurch er leicht verletzt wurde bzw. entsprechende Rötungen erlitt.
    Gegen 21.15 Uhr erreichte die Polizei eine ähnliche Meldung. Hier sollen 6 – 7 Jugendliche, die als Südländer bezeichnet wurden, zwei 18 und 21 Jahre alte Männer angegriffen und auf diese eingeschlagen haben. Hierbei wurde der 21-Jährige bewusstlos, weshalb der Notarzt und ein Rettungswagenteam angefordert wurden.

    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b%2D2ee1%2D4630%2D8ac3%2D37b4deea650e&Id=16177

  16. Die Grünen können´s ja machen wie die
    EUDSSR-Bürokraten . Bei falschem Ergebnis einfach so oft über die gleichen Fragen kurz hintereinander abstimmen lassen, bis dass das gewünsche Ergebnis eintritt. Und danach dann, wie nach dem arabischen Frühling und der weimarer Republik, nie wieder wählen lassen. …

    wie schon ein grosser Grüner Demokrat so sagte

    Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind…

    Taqyyip Erdogan

  17. „Manipulierter Betrug“? Wer hat denn da an was für einem Betrug auch noch herummanipuliert?

    Die sollten sich besser mit einem Plakat „amputierter Gehirn“ präsentieren.. :mrgreen:

  18. Wie wäre das eigentlich, wenn wir einen Staat hätten, der konsequent und effizient die geltenden Gesetze durchsetzen würde? (Ich meine, man nennt das „Rechtsstaaat“.)

    Einen Polizistenangreifer, Blockierer, Landfriedensbrecher nach dem anderen in den Bau. Maurer wüßten sich vor Arbeit kaum zu retten, gälte es doch, eine Menge neue Gefängnisse hochzuziehen.

    Gilt natürlich auch für alle Aufmarschierer gegen das Demonstrationsrecht und die Meinungsfreiheit in Deutschland.

  19. es ging durch alle instanzen, eine mediation und eine volksabstimmung gab es obendrauf.

    die würfel sind gefallen.

    die dauerstänkerer täten jetzt sehr gut daran, dieses resultat zu AKZEPTIEREN!

  20. Hellhörig

    Ein Mensch hat einen sechsten Sinn,
    das ist natürlich ein Gewinn,
    denn er vernimmt mit großer Freude
    was Geister reden hier und heute.
    Als Schiller sich herunterbeugt
    und schaut wer so viel Krach erzeugt,
    am Bahnhof von der Hegelstadt,
    die so viel Randalierer hat,
    da spricht er: „Lieber Hegel,
    ich sehe lauter Flegel“.
    Und Hegel sagt zu Schiller:
    „Besser doch als Killer“.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%%%%

  21. Landtagswahl 2011

    Ein Mensch bedauert diese Schwaben,
    die durch die Wahl beschlossen haben,
    dass künftig das so schöne Land
    regiert wird ohne Sachverstand.
    Erfindergeist und Fleiß der Schwaben
    sind nur ein Teil der hohen Gaben,
    die diesem Land den Wohlstand brachte
    und es zum „Musterländle“ machte.
    Doch diese Wahl bringt jäh das Ende,
    als Ausdruck einer Zeitenwende.
    Ab jetzt regiert die grüne Pest,
    die keinen unbeschadet lässt.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%%

  22. „Manipulirter Betrug“ ist gut. Wer sich nicht kämmt, nicht rasiert und nicht weiß, wie man sich ordentlich anzieht, der beherrscht in der Regel halt auch nicht die Rechtschreibung.

    Links heißt ja auch nichts anderes, als den Neid des Pöbels zu nutzen, das Ressentiment aller Loser, Underperformer und Krummgewachsenen geschickt für die eigenen Zwecke einzuspannen, nämlich Macht zu erwerben, ohne einer anständigen Arbeit nachzugehen.

  23. @#20 Yanqing &
    @#15 Frankoberta

    Ich hatte kurz vorher den Artikel über HS Rede gelesen und war noch dabei meine Fassung zu sammeln. Da kam mir spontan diese Frage in den Sinn. Ich hätte es vermutlich mit 😉 kennzeichnen müssen.

  24. @ #21 talkingkraut (05. Dez 2011 09:19)

    Nicht zu fassen!

    Der Bodensee entwickelt sich zur „NO GO“ Area!

  25. Die Bolscheviken der Gegenwart…..

    Gutmenschenstalinisten.

    Jetzt darf Kretsche auf sein eigenes Fußvolk einprügeln lassen! Wenn er jetzt auch noch einen Röhm findet den er „Phaetont“ ist die Parallele zu Schickelgrubers Missgeburt perfekt.

    semper PI!

  26. absolut unbegreiflich! wegen ein paar millionen € und einige wenige bäume sind diese leute bereit einen DJIHAD vom zaun zu brechen. wenn sie ihre energie gegen die EUROBONDS richten würden, wo BILLIONEN verbrannt werden, hätte das sinn. und wenn der IRAN seine ATOMBOMBE fertiggebastelt hat und sie per RAKETE zu uns sendet gehen mehr als ein paar bäume drauf. man sollte die überschüssige kraft dieser professionellen rabauken einer sinnvollen tätigkeit zuführen. zum beispiel für ihren lebensunterhalt selber arbeiten statt das großzügig anderen zu überlassen. viel spass noch im LINKSGRÜNEN BADEN WÜRTEMBERG!

  27. Der nette GRÜNE „Kretsche“ war ja selber eigentlich gegen den Bahnhof…!

    Dieser „Ministerpräsident“ sollte so schnell wie möglich wieder weg…!

    Mitsamt seinen „Parkschützern“, denn die müssen in der Tat wahnsinnig sein!

    Bahn-Chef Rüdiger Grube „Himself“ hatte die Stuttgart-21-Gegner bereits aufgefordert, nach der Volksabstimmung ihren „Verschwörungswahn“ aufzugeben!

  28. @ #17 agentjörg
    Vor zig Jahren sang Reinhardt Mey „250030 Fredekar Sulzke protestiert..“ . Der Witz von damals ist heute unlustige Realität.

  29. Ja die Parkschützer sind halt Demokraten oder?
    Denke die Schlachten beginnen erst jetzt richtig. Gut für die Grünen, müssen sich nun gegen Gewalt erklären, gut für uns, sie können das nicht, die Umfagen werden sinken. Klasse. Schade nur die Polizisten kriegen deren Friedfertigkeit ab und stehen nciht im Kampf gegen Rechts und für ZUwanderung ins Sozialsystem zur Verfügung. Deutscher Michel grunzt weiter weiter weit.. we.. w. …..

  30. So sind Sozialisten und ihr Demokratieverständnis: Nur Auserwählte wissen, was gut fürs Volk ist. Demokratie ist das Recht ihnen zustimmen zu dürfen!

  31. #39 Heinz (05. Dez 2011 11:09)

    In Demokratien sitzen SozialistInnen im Parlament, im Sozialismus sitzen Demokraten im Gefängnis!

  32. die grünen nationalSOZIS können sich nun gemütlich an den HELDEN DES PARKS abarbeiten. wehe wenn sie losgelassen. es wird wieder spannend in STUTTGART. aber BW wollte anscheinend genau das. der wohlstand soll auf dem altar von CLIMAGATE geopfert werden.

  33. Wissen diese „Parkschützer“ eigentlich, das es dort einen großen schönen Park geben wird, wenn der Bahnhof fertig ist und unter der Erde liegt? Ich begreife sowieso nicht wieso gegen die hohen Kosten demonstriert wird, klar ist es sehr viel Geld, aber wenigstens bleibts im Lande und schafft Arbeit – demonstrieren diese S21-Gegner dann wenigstens auch wenn zig hundert Millionen in den Gazastreifen gepumpt werden?

  34. Das Demokratieverständnis der GRÜNINNEN deutet sich auch bei der geplanten Volksabstimmung zur dritten Startbahn in München an, wo sie unverholen verkünden:
    Geht die Abstimmung zu ihren Gunsten aus, gilt das Projekt als gescheitert. Wenn nicht, geht der gerechte Kampf natürlich weiter.

  35. @ #42 Schwabe20 (05. Dez 2011 11:44)

    Allemal besser „das Geld“ wird im Ländle verbraten, als dass es als „Länderfinanzausgleich“ in Berlin missbraucht wird!

  36. Jung und alt

    Ein Mensch in seiner frühen Jugend,
    im Sturm und Drang, und voller Tugend,
    will diese Welt ganz neu gestalten.
    Er sieht voll Abscheu auf die Alten,
    die nutzlos sich – er nennt sie Deppen –
    die letzte Zeit durchs Dasein schleppen.
    Die Greise, klug und lebenssatt,
    sind zwar an Lebenskräften matt,
    doch ist ihr Geist erhaben reich,
    und nichts kommt ihrer Güte gleich.
    Mit Schrecken aber sehn die Alten,
    wie Jugendkräfte sinnlos walten,
    wie sie, missachtend Hab und Gut,
    sich äußern in Zerstörungswut.
    Könnte Extreme man verbinden,
    man würde Ordnung wieder finden.
    Wer aus der Mitte fällt im Leben,
    wird bösen Mächten preisgegeben.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%%

  37. @ #45 Wilhelmine

    Richtig! So sehe ich das auch. Ist es den Demonstranten eigentlich klar, das durch
    diese Ausschreitungen und Demons dem Land ein
    Millionenschaden entsteht – und damit dem Steuerzahler!
    Ist wie mit den Demos gegen den Kastortransport – Niemand hat etwas dagegen, wenn die Demonstranten mit Ihrer Schildern Ihre Meinung kund tun, aber den Zug oder LKW zu blockieren kostet wieder Unsummen an Geld, dabei bringt es nicht das geringste, der Kastor wird ankommen, frühr oder später!

  38. Das Bild sagt einfach alles. Das Problem sind nicht diese steuerbaren Idioten sondern das antideutsche Gesamtklima in Politik, Medien, Gesellschaft.

  39. „Manipulirter Betrug“ 😀

    Das haben diese Leute aber gut erkannt, dass zu Stuttgart 21 manipuliert und betrogen wurde.

    Und zwar von den „Grünen“, die sich nun wieder einmal mehr als Öko-Faschisten generieren, indem sie die Mehrheitsentscheidung der Bürger ignorieren.

    Manipuliert sind allerdings nicht die Bürger, sondern die „Grünen“, die von ihrer Partei und angeschlossenen Organisationen als randalierendes Fussvolk, als Kampftruppe, missbraucht werden.

    Frage:
    Kann jemand intelligent genug sein, eine „Manipulation“ selbständig zu erkennen, der auf einem Protesttransparent den Hauptslogan falsch schreibt und sich dann nicht entblödet, den Schreibfehler billigst auszubessern, anstatt ein neues Aushängeschild zu fabrizieren?

    Alles nur ferngesteuerte Kettenhunde der „Grünen“.

    Lustig wird es, wenn der Ober“grüne“ Kretschmann das Feuer auf sein „grünes“ Fussvolk eröffnen lässt, aber auch dafür wird in den Partei- und Organisationszentralen die „passende Begründung“ bereitliegen.

    Blöd nur für Kretsche, dass er, ebenso wie die Begrünten aus dem einfachen Volk, für die Parteiführung nur das verheizbare letzte Aufgebot darstellt, das man „zum Wohle der Partei“ opfern kann.

    Eier frei. 😀 😀 😀

  40. #46 schöne Gedichte!

    Der Staat sollte sich an den künftigen 21er Demonstranten schadlos halten.Personalien erfassen und anzeigen, jeden!Selbst die, welche zu weiteren Demos aufrufen.

  41. Bessermensch:

    „Ich akzeptiere JEDE Auffassung, die freiheitlich-basis-demokratisch zustande kommt …

    … solange diese zu 100% MEINE Meinung abbildet!“ </i?

  42. 1. Zu unfähig ,,manipuliert“ zu schreiben.
    2. Impliziert die Aussage ,,Volksabstimmung manipulirter (sic!) Betrug“, dass ein Betrug manipuliert worden ist.
    3. Macht dieser Satz alleine von der Syntax her überhaupt keinen Sinn.

    Diese Leute kann man intellektuell nicht ernst nehmen. Da helfen auch wirklich nur noch Wasserwerfer.

  43. Dresden Waldschlösschenbrücke:
    – Architekturwettbewerb – bester Entwurf siegt
    – Baubeginn, Proteste von grün-Links
    – Bürgerentscheid – für die Brücke
    – Erneute Proteste, neuer Bürgerentscheid wird gefordert, gleichzeitig Zivilklagen eingereicht, die bis heute noch laufen und bisher alle abgelehnt wurden
    – UNESCO wird eingespannt, um mit Welterbeentzug die Stadt zu erpressen (bei der vergabe des Titels waren der Unesco alle Pläne der Brücke gezeigt und durch diese abgesegnet worden)
    – Forderung: Tunnel, statt Brücke – die Auswirkungen auf die Landschaft wären verheerend, was den Grünen egal ist
    – Kompromiss der Stadt, die Brücke wird schlanker und Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h, damit irgendwelche Fledermäuse, die es dort nicht gibt, nicht zu Schaden kommen
    – nachdem auf Initiative der Grünen und ihrer Freunde der Welterbetitel doch aberkannt wurde (die UNESCO dachte, die Brücke wird im Stadtzentrum gebaut), erneute Proteste der Grünen und ihrer Gesinnungsgenossen wegen der Aberkennung
    – Die Berufsprotestierer sind nach Stuttgart weitergezogen. Die gerichte behandeln die letzten Klagen, die Brücke wird mit ca. 2-jähriger Verpätung und entsprechender Kostenerhöhungen, die der Preisentwicklung geschuldet sind, nächstes Jahr fertig und die Dresdner können die Brücke, die erstmals 1868 geplant und später aufgrund von Kriegen und der Wende immer wieder verschoben wurde, endlich nutzen und viel Zeit, Wege und Nerven sparen!

    Also, liebe Stuttgarter, macht Euch auf eine lange und unruhige Zeit gefasst. Wer heute Kinder bekommt, wird mit seinen Enkeln dann hoffentlich in dem schönen neuen Park spazieren gehen können.
    Grüne Denkweise ist wirr und selten nachvollziehbar.
    Ich bin ja gespannt, wenn ein Rezzo Schlauch wieder aus der Versenkung auftaucht und seinen Parteifreunden die Segnungen der Kernenergie schmackhaft macht?
    Für Geld sind auch diese Salonkommunisten zu den eigenartigsten Wandlungen fähig.

  44. Und wieder was dazu gelernt…..

    Die VolXkammer für Wortdesign & Klauberei verfügt ab sofort , daß dem Begriff Volksabstimmung, die Bedeutung „manipulierter Betrug“ zuzuordnen ist. 😉

  45. Zitat aus dem Banner:

    manipuli(e)rter Betrug

    Mal abgesehen vom Rechtschreibfehler ist diese Formulierung ein schönes Beispiel für Doppel-Sprech (Pleonasmus), da Betrug eigentlich immer ein manipulativer Vorgang ist.
    Alles in allem nicht gerade das Bildungsbürgertum, das da als lupenreine Demokraten™ protestiert.

  46. #53 1921

    Diese Leute kann man intellektuell nicht ernst nehmen. Da helfen auch wirklich nur noch Wasserwerfer.

    Uneingeschränkte Zustimmung!

  47. #56 HKS

    „Alles in allem nicht gerade das Bildungsbürgertum, das da als lupenreine Demokraten™ protestiert.“

    So züchtet man sich halt an den Gesamtschulen der Republik den Nachwuchs heran.

    Weder gibt es in Deutschland noch ein Bürgertum, noch wird an den Schulen heute noch Bildung weitergegeben. Dort werden Dino-Bildchen ausgemalt, anschließend gibt es für die angehenden Frauer und Männinnen Unterrichtung im Mülltrennen.

    Die Hauptstrommedien haben binnen weniger Tage den verdächtigen Begriff Bürger übrigens durch MENSCHEN (NEUSPRECH) ersetzt.

  48. #11 pilgrim (05. Dez 2011 08:42)
    “Parkschützer” (…)
    die Stuttgart 21-Gegner, die sich “Parkschützer” nennen, wollen weiter (…) auf die Bäume sitzen, (…)

    Ein Bekannter aus Stuttgart hat mir berichtet, dass die Bäume von den “Parkschützer”n derart malträtiert wurden, dass sie eh eingehen werden und dann aus Sicherheitsgründen gefällt werden müssen…

    @Pilgrim

    Ihrem Bekannten sollten Sie nicht alles glauben. Er spricht ideologisch verbrämten Unsinn…:-)

    Fakt ist allerdings, dass die verbliebenen jetztigen „Parkschützer“ mit denen aus den Anfängen der S21-Gegner nichts mehr zu tun haben. Damals waren tatsächlich die ganz normalen Bürger aus allen Schichten und Altersgruppen mit vernünftigen Argumenten unterwegs.
    Inzwischen werden Sie dort kaum noch Einheimische finden. Das anfangs falsche Klischee, dass sich im Schlosspark überwiegend Gesindel und Berufsdemonstranten befinden, dürfte heutzutage ziemlich zutreffend geworden sein.

  49. #47 Schwabe20

    Ist es den Demonstranten eigentlich klar, das durch
    diese Ausschreitungen und Demos dem Land ein
    Millionenschaden entsteht…

    Ja, das ist denen schon klar und es ist auch ebenso klar so gewollt, egal ob bei Castor-Transporten, S21, Flughafenausbau, Gorleben, Endlager usw, usw. Ziel ist es, alles so teuer wie möglich zu machen und zeitlich zu strecken oder gar ganz zu verhindern. Anschließend werden von den linken willfährigen MSM die ‚Hiobsbotschaften‘ wie ausufernde Kosten, lange Bauzeiten usw. unters gehirngewaschene Volk gebracht. Die eigentlichen Verursacher, die linksgrünen Fußtruppen, werden dabei mit keinem Wort erwähnt!

  50. @ #53 1921 (05. Dez 2011 13:37)
    … „Diese Leute kann man intellektuell nicht ernst nehmen …“

    %%%%%%%%%%%%%%

    Subjektiv

    Ein Mensch, von Fakten nicht verwirrt,
    schafft sich ein Weltbild unbeirrt.
    Dass manches in der Welt nicht passt
    zu dem was er gedanklich fasst,
    hat kein Gewicht, wird ignoriert,
    und sehr bescheiden kommentiert.
    Lakonisch hat er festgestellt:
    „Umso schlimmer für die Welt“.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%

  51. #58 abendlaender11

    So züchtet man sich halt an den Gesamtschulen der Republik den Nachwuchs heran.

    Kürzlich mit eigenen Augen im TV gesehen: Ein Tischlermeister interviewt fünf Azubi-Bewerber. Eine der Testfragen war, wieviel qm Fläche hat ein Tisch, der 1 m breit und 2,5 m lang ist. Von den Fünf wusste es nur einer, aber auch der hatte soviel Defizite, dass letzten Endes keiner angenommen wurde. Aber Ethik-Unterricht und das Aneignen von ’sozialer Komptetenz‘ ist für unsere fakten- und beratungsresistenten Politiker halt wichtiger. Vor etlichen Jahren hat sich eine IHK in NRW bitterlich darüber beklagt, dass die angeschlossenen Betriebe Neuzugänge von den Schulen in Deutsch und Mathematik nachschulen müssen! Es ist zum Haareraufen!

  52. Es gab eine demokratische Entscheidung, aufgrund eines/des „Volksentscheides/Volksabstimmung“ tja und die oben auf dem Bild erkennen dieses nicht an.

    Was sagt „uns“ das ?

    Eben,das sind KEINE Demokraten.

  53. #64 ComebAck

    Eben,das sind KEINE Demokraten.

    Oder lupenreine Demokraten™ Schröderscher Prägung! 😉

  54. #63 HKS

    „Aber Ethik-Unterricht und das Aneignen von ‘sozialer Komptetenz’ ist für unsere fakten- und beratungsresistenten Politiker halt wichtiger.“

    Wo immer „Kompetenz“ drauf steht, ist noch nicht einmal heiße Luft enthalten, wo ganze „KompetenzTeams“ arbeiten, trägt keiner die Verantwortung und kann niemand etwas.
    Wer gar Inkompetenzkompensierungskompetenz (nach Odo Marquard, Pommerscher Philosoph) besitzt hat das beste Zeug zum Politiker.

    „Soziale Kompetenz“ ist das zehnte oder zwanzigste neue Aufklebe-Etikett für die verheerende gescheiterte antiautoritäre „Erziehung“. Einfügen muß man sich an der Schule vom ersten Tag an, da beginnt der Ernst des Lebens und wenn nicht, dann raucht es, und das merkt ein gesunder Bengel mit 6 Jahren dann auch.
    Sich an die Gemeinschaft anzupassen lernt man immer nur dort, wo die Regeln NICHT „diskutiert“ werden und NICHT verhandelbar sind.
    Ganz Deutschland ist zu einem antiautoritären Kinderladen verkommen, traurich, traurich, traurich.

  55. Das sollte für unser Volksverar…treter mal langsam ein Signal mit mehr Mut zur direkten Demokratie sein. Weil auf die Art und Weise würde man in Deutschland JEDES Grossprojekt , Kraftwerk , Autobahn einfach alles wo nach der gesunde Menschenverstand verlangt gegen diese egoistischen Horden von Querulanten mit Rechtsschutzversicherung in kürzester Zeit und ohne unnötige Kosten durchgesetzt kriegen. Egal wieviele längsgestreifte Hamster oder gelbgepunktete Schnepfenschrecke irgendwer mal beinahe gesehen haben will.

  56. #67 abendlaender11

    Einfügen muß man sich an der Schule vom ersten Tag an, da beginnt der Ernst des Lebens und wenn nicht, dann raucht es, und das merkt ein gesunder Bengel mit 6 Jahren dann auch.

    Stimme uneingeschränkt zu!
    Ich kenne Beispiele aus dem wirklich wahren Leben, wo in Trainingslagern für Jungs im Grundschulalter eiserne Disziplin und Ordnung herrschte, einhergehend mit glasklarer Ansage. Das hat den Jungs imponiert und alle spurten wie selbstvetsändlich. Selbst die abseits stehenden Eltern fanden das beeindruckend – im positiven Sinne.
    Es ist auch völlig klar, dass in diesem Umfeld ein antiautoritär erzogener Björn-Thorben kein Land sieht…

  57. #65 HKS (05. Dez 2011 17:06)

    #64 ComebAck

    Eben,das sind KEINE Demokraten.

    Oder lupenreine Demokraten™ Schröderscher Prägung! 😉

    mhh @HKS werden die dann nicht Spitzen- Demokratisten/innen genannt 😉

  58. Bin der Meinung, man täte gut daran, würde man S21 und die Proteste dagegen völlig nüchtern und leidenschaftslos betrachten.

    Weshalb ?

    Ganz einfach, man muß nicht links-grün sein um gegen dieses „Projekt“ zu sein! Zu viele rationale, faktische Gründe sprechen dagegen. Zuallererst handelt es sich um nichts weiter als um ein riesiges, getarntes Geschäfts- und Wohnimmobilienprogramm in bester Stuttgarter Innenstadtlage, gleichsam um die Schaffung eines kompletten neuen Stadtteils auf Steuerbürgers Kosten. Alle wollen dabei ganz groß mitverdienen, Wirtschaft, Gewerbe, Verbände, Stadt und v.a. die beiden EX-„Volksparteien“. Dafür und NUR dafür soll der Bahnhof vergraben werden, nur das darüber niemand spricht. Mit „Zukunft“ oder besseren, schnelleren Bahnverbindungen oder „Europa“ hat dies null zu tun. Es geht um den Mammon, nichts weiter! Technisch wird der geplante U-Bahnhof eine Katastrophe für die Passagiere, besonders Alte + Behinderte und jeden morgen die Pendler aus dem Umland. Alle UNabhängigen Gutachten belegen dies! Die sog. „TV-Schlichtung“ hat es ebenso zu Tage gefördert.

    Prinzipiell wird die ganze Sache jedoch ein Milliardengrab, wie noch JEDES Großprojekt in diesem Land – selbst unter optimalen Baubedingungen, was „Dank der Protestler“, sowie dem Untergrund/Thermalquellen NICHT der Fall sein wird.

    Die Kosten werden unweigerlich auf das 1,5 bis 2- fache der Planungen ansteigen, ich erinnere nur an das Hamburger Disaster bzgl. der neuen Oper…. 😛

    Am Ende wird IMMER der Steuerzahler dafür geradestehen müssen, gleichgültig ob in Gestalt der Stadt Stuttgart, des Landes, des Bundes oder der(51% staatseigenen) DB.

    Ist aber trotzdem ziemlich schnuppe, weil dieser Immobilien-Bau“Spaß“ sowieso mit dem Ende des heutigen € sterben wird – also in längstens 5 Jahren.

    Dann nämlich wird sowieso kein Geld mehr für derartige Luxusideen da sein und Immobilien in der Stadt will + braucht niemand !
    Alle „Wirtschaftsinvestitionen“ werden gestoppt werden (müssen)…

    Die Menschen werden(MÜSSEN) aufs Land ziehen und wieder verstärkt zu Selbstversorgern werden – jedenfalls für einige Jahre.

    Kein Platz für Ideologien bei S21 und ähnlichem Schwachsinn mehr !
    Besser ihr kümmert Euch um Euere persönliche wirtschaftliche Zukunft, über ein Dach überm Kopf und Lebensmittel, die körperliche Unversehrtheit von Euch + Eueren Lieben in den nächsten 5 – 10 Jahren !

    Good luck !

    Alter Jäger

  59. #70 Alter Jaeger I (05. Dez 2011 20:31)

    „Kein Platz für Ideologien bei S21 und ähnlichem Schwachsinn mehr !
    Besser ihr kümmert Euch um Euere persönliche wirtschaftliche Zukunft, über ein Dach überm Kopf und Lebensmittel, die körperliche Unversehrtheit von Euch + Eueren Lieben in den nächsten 5 – 10 Jahren !“
    ——————————————–
    Mensch alter Jäger, genauso sehe ich das auch!
    Da werde ich doch glatt zur Jägerin. 😉

    Waidmanns Heil!

  60. #68 HKS

    „Ich kenne Beispiele aus dem wirklich wahren Leben, wo in Trainingslagern für Jungs im Grundschulalter eiserne Disziplin und Ordnung herrschte, einhergehend mit glasklarer Ansage. Das hat den Jungs imponiert und alle spurten wie selbstvetsändlich.“

    Unsere Gesellschaft raubt den Säuglingen die Mütter, die der totalen Arbeit zugeführt werden sollen (NEUSPRECH: SELBSTVERWIRKLICHUNG). Dabei brauchen Säuglinge nur Weiblichkeit satt.
    Dafür werden Sechsjährige und auch noch Sechzehnjährige gepampert bis zum Anschlag. Das ist vollkommen pervers.
    Jeder Bereich ist effeminisiert bis zum Gehtnichtmehr, Labern und Zutexten („Kommunizieren“) statt handeln, Füüüühlen (siehe Claudi), statt glasklares Denken, „Betroffenheit“ statt Entscheiden, „Kompetenz“ statt Können und Wissen.

    Michael Klonvosky hat übrigens gerade eine schöne Grabrede verfaßt: „Der Held/Ein Nachruf“.
    Liest sich „süffig“ weg, mit sehr routinierter spitzer Feder geschrieben und ist zugleich bezeichnend und im Grunde sehr sehr ernst. Ganz ausgezeichnetes Buch.

  61. #72 abendlaender11 (05. Dez 2011 20:55)

    Was ist denn heute mit Dir los?
    Ist Dir eine Laus über die Leber gelaufen?

  62. #70 Alter Jaeger I

    Bin der Meinung, man täte gut daran, würde man S21 und die Proteste dagegen völlig nüchtern und leidenschaftslos betrachten.

    So wie du? 😉
    Bei S21 hat man ja wenigstens noch einen Gegenwert, den wir bei EUR-Hilfen in zehnfacher Höhe nicht haben, denn das wird alles ‚verbrannt‘ und dafür pinkelt man uns noch ans Bein. Regst du dich da auch entsprechend auf?

  63. #73 Heimchen am Herd

    „Ist Dir eine Laus über die Leber gelaufen?“

    Ach was, liebes Heimchen – Busserl, noch a Busserl! – eine HoPiHaLiDo, wenn denn überhaupt etwas über die Leber lief. (Ein alter Seemann gönnt sich ja auch sonst immer alles.)

  64. Die haben das „Volks“ aber schön bunt gemacht!

    Dabei sind auf dem Foto nur Weiße zu sehen. Könnte es sein, dass die Parkschützer „rassistischer“ sind als die Tea Party?

  65. #73 Heimchen…
    Ich glaube eher nicht! Er (wie übrigens auch ich) regt sich darüber auf, dass der autochthone Nachwuchs eine umfassende ‚Formatierung‘ erfährt – von der Kita bis ins Gymnasium. Genderisierung, soziale Kompetenz und polit-korrekte Wissensvermittlung anstelle von MINT-Fächern stehen im Vordergrund. Mir erzählte eine Grundschullehrerin(!), dass sie es ‚für eine Katastrophe halte‘, dass Jungs von der Kita bis zum Gymnasium es fast ausschließlich mit Lehrerinnen zu tun haben.

  66. #74 abendlaender11 (05. Dez 2011 22:04)

    Ich meine Deinen Beitrag 111 bei, Du weißt
    schon wo.
    Und warum ignorierst Du mich dort immer?
    Das finde ich aber nicht nett von Dir!
    Busserl, hast aber eigentlich keinen verdient!

    Ich schaue gerade den Film mit Johnny Depp
    „Public Enemies“ Ich mag ihn sehr..

  67. #69 ComebAck

    …werden die dann nicht Spitzen- Demokratisten/innen genannt

    Jep, guter Vorschlag: Es wäre die Kombination von Demokraten und Aktivisten! Das wäre dann genauso ein Euphemismus wie Deutsche Demokratische Republik! 🙂

  68. #77 HKS (05. Dez 2011 22:20)

    Das weiß ich doch, das Problem hatten
    meine Söhne auch! Zum Glück haben sie einen
    „starken“ Vater!
    Aus meinen beiden inzwischen erwachsenen Söhnen ist etwas „Anständiges“ geworden!
    Einer ist Banker, der andere ist Jurist.

  69. @ #25 schweinsleber (05. Dez 2011 09:30)
    “ …die dauerstänkerer täten jetzt sehr gut daran, dieses resultat zu AKZEPTIEREN!“

    %%%%%%%%%%%%%%

    Demonstrant

    Ein Mensch, der immer demonstriert,
    wenn Schlimmes auf der Welt passiert,
    hat auch Erfolg beim Völkermord:
    er demonstriert ihn einfach fort.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

Comments are closed.