Der islamkritische Publizist Henryk M. Broder ist heute Abend zu Gast im SWR-Nachtcafé (22.00 – 23.30 Uhr). Thema der Sendung: „Bloß keine Vorurteile!“. Allen, die den Meister scharfzüngiger Worte nicht verpassen wollen, jedoch keinen SWR empfangen können, empfehlen wir das kostenlose Internetfernsehen „Zattoo“ (auch als komfortableres Programm erhältlich). Das PI-Team wünscht einen vergnüglichen Fernsehabend!

image_pdfimage_print

 

165 KOMMENTARE

  1. Yeah, Broder! Now that’s what I call a piece. Ein Schuss gegen die Wand reicht und aggressive Menschen werden plötzlich zu Bilderbuch- Demokraten. 😉 Aber ich glaube eher dass der Revolver da oben nur symbolisch gemeint ist. Freu mich auch schon.

  2. „Immerhin weiß man beim SWR inzwischen, dass der weibliche Singular von Sinto „Sintezza“ ist, eine solche sitzt nämlich auch da“

    Und das findest du ok?

  3. Broder kann ich nicht leiden. Er ist ein Deutschenhasser, der meint, er könne sich als Jude alles erlauben. Auf Beschimpfungen wie „Ihr Deutsche seid feige“ und Schlimmeres lege ich keinen Wert. Nur weil jemand islamkritisch ist, muss man ihn nicht toll finden. Und dann teilweise wirklich dämliche Äußerungen. Neulich schimpfte er über die Unfähigkeit der deutschen Ermittler im Zusammenhang mit den Nazi-Morden. Er schrieb, dass irgendjemand gesagt habe, die Ermittler müssten effektiver arbeiten. Er meinte, das sei falsch, denn das setze voraus, dass man dafür bereits effektiv sein müsse. Abgesehen von der dümmlichen Polemik: 2 Grad ist doch wärmer als 0 Grad, obwohl 0 Grad nicht warm ist. Aber das versteht dieser Sprücheklopfer ebensowenig wie er etwas vom StGB versteht, wie seine Strafanzeige neulich zeigt.

  4. @13

    Da gebe ich dir (leider) recht. Mir ist das bei seiner Deutschlandsafari bereits aufgefallen. Trotzdem sehe ich ihn gerne in Talkshows< er ist der Einzige mit einer großen Klappe und stampft die linksgrünen Gutmenschen mit seiner brillianten Rhetorik ein 😉

  5. #13 SPIEGEL-Leser

    Neulich schimpfte er über die Unfähigkeit der deutschen Ermittler im Zusammenhang mit den Nazi-Morden. Er schrieb, dass irgendjemand gesagt habe, die Ermittler müssten effektiver arbeiten. Er meinte, das sei falsch, denn das setze voraus, dass man dafür bereits effektiv sein müsse.

    Und was ist daran falsch? Effektiver ist eine Form der Steigerung der Effektivität. Ich bin auch nicht mit jedem seiner Äusserungen einverstanden, aber der Tiefere Sinn dahinter, ist, diesen Ganzen „Braune Terrorzelle“-Mist als das zu entlarven, was er ist: Ein Konstrukt auf Weisung unserer links-dominierten Medien und mittlerweile auch Ministerien (egal ob im Parteibuch C*DU steht oder nicht)!

  6. #5 Karl Martell
    schätze ein taurus 357 MAGNUM mit überlangem lauf, klasse spielzeug, hat 7 schuß oder mehr.
    😉

  7. Broder hat sich abgenutzt.
    Seine Sprüche sind vorhersehbar.
    Man weiss was kommt, egal um welches
    Thema es geht.

    Nur spitze Zunge ist irgendwie zu wenig.

  8. #14 SPIEGEL-Leser No one’s perfect. Und wenn man schon kritisiert dann muss man auch die Kritik an sich selbst eingestehen können.
    Wenn jemand mir sagt dass mein Auto zu viel Sprit verbraucht überprüfe ich ob das auch stimmt. Erst die Erkenntnis bewegt mich dazu das Auto auch zu reparieren.

    Kritik + Überzeugung x Optimierung = Fortschritt

    Wenn Broder also meint das wir Deutsche feige sind dann muss ihn wohl etwas dazu bewegt haben. Ich glaube nicht dass er das auch gut findet, daher seine Kritik.

  9. Stürzenberger mal in einer Diskussionsrunde zu sehen, wäre mir wesentlich lieber. Der kann mehr als nur provozieren.

  10. Pikant:
    Neue Studie zeigt, dass eine dramatisch hohe Zahl von Migranten mit deutscher Hochschul“reife“ im Studium scheitert.

    Dazu ein böser Kommentar im Spiegelforum:

    Piri
    Benutzer

    Registriert seit: 11.07.2006
    Beiträge: 6.028 Auch das dürfte ein Grund sein:

    ——————————————————————————–
    Zitat:
    Zitat von makutsov

    – Fehlende Sprachkentnisse (Deutsch genauso wie Englisch). Das hat zu fehlendem Verständnis der Vorlesungen und Klausuren geführt und folglich dem Aus.

    Fakt ist, dass sehr viele Schüler mit Migrationshintergrund integrierte Gesamtschulen besuchen. Dort wird besonders, nennen wir es mal „behutsam“ zensiert. Erst recht bei Migranten, denen von links-gutmenschlichen Lehrern oft mildernde Umstände zugesprochen werden. Arbeiten wimmeln mitunter vor Fehlern, aber das Abitur wird trotzdem verliehen und die Betreffenden werden ermuntert, doch zu studieren. Mir sagte ein so behandelter Schüler, ihm sei pfundweise Sand in die Augen gestreut worden. Nur durch Vergleiche mit einem befreundeten Gymnasiasten habe er die Unterschiede wahrgenommen.
    Vermutlich traut sich niemand, so etwas in eine öffentlich zugängliche Studie aufzunehmen.

    http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=49220&page=5

  11. Broder ist OK.
    Er hat einen freieren Kopf als
    irgendwer sonst. Legt seinen Finger immer genau dahin, wo´s berechtigterweise weh zu tut hat. …und immer ein paar scharfe Vergleiche und Formulierungen, die genau den Kern treffen.
    Was richtig ist nutzt sich nie ab.
    Und dass er mindestens einen dezenten Rochus
    auf uns hat kann ihm wirklich keiner verdenken.
    Wer schreibt besser als er ? …. wer ?

    …na also, – und damit ist er der Grösste. 🙂

  12. #26 wolaufensie

    Er hat definitiv den Juden-Bonus, was es ihm ermöglicht, so offen zu argumentieren. Allerdings ist er selbstverständlich ein brillianter Rhetoriker und Analyst!

  13. Ich glaube nicht, dass ich nach 40 Jahren Migrationsmisserfahrung noch mit Vorurteilen zu kämpfen habe. N_A_Z_i_S werden auch nicht nach Jahren netter!

  14. Keiner in Deutschland versteht,dass die NSU nicht Ausländerfeindlich war. Sie waren Moslem feindlich.nicht umsonst waren die Opfer Türken…Wobei ich sagen muss: Mord ist Mord und muss bestraft werden!!!

  15. Sarrazin hat es mal schön gesagt: es ist vernünftig, Vorurteile zu haben. Ohne das Vorurteil, dass Autofahrer bei Rot anhalten, könnte man keine Straße überqueren!

  16. SWR Nachtcafe ???? Toller Tipp. Nein danke, Vorurteilsexperte, diese hirnlose Blondine, dieser ex-Nazi……..Broder lauf weg so schnell Du kannst. Das ist Idioten-TV in höchster Form. Dann schaue ich lieber Bauer sucht Frau. Ich kann diese Idiotentruppe nicht mehr sehen…ich schalte ab.

  17. Gutmenschen Fernsehen wie es leibt und lebt!!!

    Komisch ist nur wieso man Broder nicht in die NAZI Talkshows einläd…

  18. #5 Karl Martell   (02. Dez 2011 21:04)  
    Was ist das für ein Revolver?

    Ruger oder smith & Wesson mit schätze mal 10″ Lauf.
    .357 oder gar .44. 🙂 aber mike kennt sich ja auch aus.

    Pengpeng 🙂

  19. #28 Toytone
    den juden bonus kauf ich.
    bei dem tut man sich als gutmensch nur mit der
    nazikeule schwer, genau wie bei mir.
    eine .45 ACP hat einen grüßeren durchmesser
    und packt höchstens 6 schuss in eine trommel.
    sehe dir das bild an, du siehst 3 flutungen in der trommel, es muß also minimum 7 schuss in der
    trommel platz finden. könnte aber ein taurus tracker sein, in cal .22 lfb/magnum sein,
    da broder ein recht kleiner mann ist.
    das mit dem cal.22 macht aber den rückstoß-handschuh unsinnig.

  20. #30 Islam-Nein-Danke

    Die entscheidende Frage ist und bleibt: Gibt es die NSU? Und wenn ja, waren die die Döner-Mörder?
    Oder haben das Linksradikale à la Fräulein König aus Jena (siehe einen der vorangegangenen Artikel) „ins Leben gerufen“ – von denen das Video vom Spiegel gekauft wurde in Zusammenarbeit mit der politischen Klasse?
    Mein Vater war ein nicht allzu einflussloser Beamter im Bundesinnenministerium und hat mir mehrfach erzählt, wie man sich da mit dem gerade richtigen Parteibuch in hohe Posten schlängelt und wie gewünschte Ergebnisse auf Weisung hin umgesetzt werden.
    Das hat mit demokratischen Verhältnissen nichts mehr zu tun.

    Bin kein „Truther“, aber dieses mediengerechte Süppchen mit der sngeblichen NSU stinkt zum Himmel!

  21. OT: Nürnberg erhält ein de fecto TÜRKISCHES GYMNASIUM

    – Elternabende auf Türkisch
    – Teile der Bibliothek auf Türkisch
    – Eigens türkische Lehrkräfte angefordert
    – und nun Türkisch als Abi-Sprache

    Und warum? Weil „ein neuer Weg, um Jugendliche mit türkischem Hintergrund zu einem besseren Bildungserfolg zu bringen“ gefunden werden musste. Kurz gesagt: Um es ihnen leicht zu machen. Sind wir gespannt, wie die Schülerschaft in zehn Jahren aussieht – ob noch Mädchen zum Unterricht ohne Kopftuch zugelassen werden? — Und warum das, na weil – wie der Direktor des Pirckheimer Gyms sagt – „Die Jugendlichen sollen ihre eigene Identität bewahren. Wir wollen diese Schüler nicht zu Deutschen machen, das würde uns eh nie gelingen“.

    Leut, ohne Mist, ich könnt gerade heulen… unser Land geht vor die Hunde.

  22. Sorry für OT der muss aber einfach sein: Gerade eben im HEUTE-JOURNAL ging es um die Islamisten (vorallem Salafisten) und sie haben wirklich, ist kein Witz, über die extreme Bedrohung geredet. Als sie ein Interview des Salafisten Führers mit einer UNVERSCHLEIERTEN zeigten, bei dem der Salafist sie als kriminell bezeichnet hat, und später ihren GESAMMTEN Körper nur verpixelt gezeigt haben, waren die Moderatoren beide wirklich geschockt. Ist noch Hoffnung vorhanden?
    Schaut´s euch selbst in der Mediathek an.

  23. #34 Cedrick Winkleburger
    thumbnail.image.rakuten.co.jp/@0_mall/ggimport/cabinet/gun07/4920136047075.jpg
    auch pengpeng. 🙄

  24. #36 Toytone (02. Dez 2011 22:35)

    Die Junge Freiheit hat es Trefflich und meiner Meinung nach gut gesagt: Die NSU hat keine Bekennerschreiben hinterlassen weil man nict die Spur auf sich lenken wollte.
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Natürlich bin ich sehr skeptisch was da grade passiert,bin zu lange bei PI dabei, um alles zu Glauben was die MSM Senden…

  25. #41 Adenauers Enkel

    Da packt einen die Wut! Weg mit diesem „Direktor“! Vaterlandsverräter wäre der richtige Begriff!

  26. @ 18 TanjaK

    „…durch solche Medien sind freie Wahlen nicht mehr gewährleistet…“

    Prima, Tanja, daß Sie diese wichtige Strauß-Aussage wieder mal in Erinnerung rufen. Sie ist aktueller denn je.

  27. #42

    Salafisten kritisieren die nur zu gerne, da toben sie sich aus, um dann aber zu sagen: das sind die Islamisten, die haben aber natürlich nichts mit dem Islam zu tun.

  28. #48 mike hammer

    Na, da lag ich mit meiner Schätzung von .45er Kaliber gar nicht so schlecht. Als .44 Gibts die also.
    Kenne die Magnum bisher nur als .45…

  29. #46 Islam-Nein-Danke

    Lassen wir uns überraschen, welch wundersame Wendungen der „Fall“ noch nimmt und was die BKA- und BND-Chef-Marionetten da noch alles aus dem Zylinder zaubern. 😉

  30. #34 Cedrick Winkleburger (02. Dez 2011 22:33)
    #24 Toytone (02. Dez 2011 22:06)
    #21 mike hammer (02. Dez 2011 22:03)

    Herzlichen Dank. Es freut mich, daß es auch hierzu auf diesem Blog Interessierte und Kenner gibt.

    Ein Taurus Raging Bull mit 10 Inch Lauflänge kommt dem Broderschen Revolver wohl am nächsten. Dazu gibt es Ausführungen mit unterschiedlichen Kalibern und auch in Magnum.

    Nochmals vielen Dank.

    Und #7 Columbin (02. Dez 2011 21:10) bekommt einen Trostpreis.

  31. Das einzig Spannende an der Sendung ist der hier anwesende „Spiegel-Leser“. Ihm trieft förmlich die Gesinnung heraus.

  32. #45 Toytone
    da bin ich überfragt, taurus baut so viele sondervarianten, da hab ichs aufgegebn.
    die sind eigentlich S&W (revolver)
    und baretta (automatik) kopierer.
    ich halt mich lieber ans
    original! ich mag broder, auch ein original!
    😉

  33. #53 AlfonsVIII (02. Dez 2011 22:45)
    #52 Toytone (02. Dez 2011 22:45)

    Ebenfalls vielen Dank. Hoffentlich habe ich keinen übersehen.

  34. Sorry aber das Aarschloch von Psychologe soll mal der sein Mmaul halt. Habe eben das Fach Soziologie hinter mir Heute mit Note 1 abgeschlossen…

  35. #58 Toytone

    Hab ich auch grade gesehen, sorry, aber die 500er rockt auch ganz ordentlich.
    Ruger 357 isses nicht, die kenn ich (liegt im Schrank)…ordentlich verschlossen mit getrennt verwahrter Munition selbstverständlich.

  36. Hammer!

    Groomed for sex at 12, stabbed to death at 17: Shocking life of white teenage mother murdered after Asian lover rejected her childLaura Wilson, 17, identified as ‚at risk‘ of sexual exploitation in 2005
    Murdered days after bringing ’shame‘ on two Asian families by telling them she had sexual relationships
    She had married Asian man’s child aged 16
    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2069055/Laura-Wilson-Groomed-sex-12-stabbed-death-17.html#ixzz1fPtwiRW0

  37. Is aber bis jetzt ziemlich flach die Talgschau, außer der Gina Lisa . Die ist etwas „hügeliger“. 😉

  38. #45 Toytone
    .45 ist keine magnum. es gab mal eine .45 winmag
    wird aber nicht mehr gebaut.
    wenn man im TV .45magnum hört ist eine .45ACP
    gemeint, das US dienst (ordonanzcalieber)
    seit 1911,
    für die colt, government modell 1911 A1.

    der RANGING BULL von taurus in .44 Mag
    hat am rahmen vor der trommel eine zweite verriegelungs taste und ist 5 schüssig,
    ergo 2 flutungen sichtbar, die trommel
    ist auch deutlich länger.
    so nu aber genug gesponnen! 😀

  39. Der hat die Leute gehasst obwohl der kein kontakt hatte? nWas ein Glück hat der nicht im Westen gewohnt!!!

    Depp…

  40. #81 Islam-Nein-Danke (02. Dez 2011 23:06) Der wird doch vom Verfassungsschutz und der Linkspartei zugleich bezahlt…

    …………..
    Anders ist das wirklich nicht erklären!

  41. Gäääähhn, jetzt kommt wieder der Vorzeige Neo- Nazi „Aussteiger“.
    Dem seinen Text kennt mittlerweile auch schon Land auf, Land ab jedes zweite Kind.

    Warum gilt denn ein NPD- „Austeiger“ wie zB. A. Molau weiterhin als NAZI und nicht als nicht als „Austeiger“ ? Warum diese Doppelmoral ? 😯

  42. Ich hatte eben auf SWR zugeschaltet, aber ich kann solchen Mainstream-Quaselshows nicht mehr lange folgen, ohne Kopfschmerzen zu bekommen. Das ist doch alles gestellt, alles vorher abgesprochen, da ist nix reales drin.

    Sicher, Herr Broder ist eloquent und sagt so manche richtige Dinge. Dennoch wirkt auch er seit einiger Zeit auf mich eher wie ein bestelltes Sprachrohr einer bürgerlichen Pseudo-Opposition.

    Und dieser übergewichtige ehemalige Neo-Nazi, wäre das nicht ein typischer V-Mann? Verhaftet, verurteilt, aus der Szene übergetreten, geläutert? etc. Nach all den wirren geheimdienstlichen Zusammenhängen rund um die sog. Dönermorde (auch und v. a. vom Mainstream berichtet) kann ich bei all diesen Zurschaustellungen von diesen oder jenen Meinungen oder Analysen nicht mehr glauben, daß da im Kern noch viel wirklich echtes und authentisches ist.

    Ich habe jetzt wieder den Fernseher abgeschaltet und beschlossen, daß es nur meine Lebenszeit verbrennt.

  43. #75 mike hammer

    1911 A1? Aber das ist doch eine Pistole..? Und die Magnum ein Revolver?!
    Ok, mein Wissen reciht nicht weit genut, wie Du merkst. 😉

  44. #93 tbus

    Sicher, Herr Broder ist eloquent und sagt so manche richtige Dinge. Dennoch wirkt auch er seit einiger Zeit auf mich eher wie ein bestelltes Sprachrohr einer bürgerlichen Pseudo-Opposition.

    Wohl ein Volltreffer! Leider… :/

  45. #93 tbus
    #95 Toytone

    Wobei man die bürgerliche Pseudo-Oppositin sicherlich ggen die schweigenden Mehrheit ersetzen sollte.

  46. #94 Toytone
    Der Abend schreitet voran und ich trinke mittlerweile das 5. Weizen… Hoffe, die Rechtschreibfehler sind mir vergeben. ^^

  47. #43 Adenauers Enkel (02. Dez 2011 22:38)
    Danke für den Hinweis auf diese krasse Meldung.
    Man sollte sich den ganzen Artikel wirklich mal durchlesen. Kleine Kostprobe:

    …Die Schüler haben die Möglichkeit, das Fach als „spätbeginnende Fremdsprache“ in der 11. und 12. Jahrgangsstufe mit drei Stunden pro Woche zu wählen, allerdings nur, wenn sie gute Türkischkenntnisse vorweisen. Denn die meisten können ihre Muttersprache zwar sprechen, aber nur schlecht oder gar nicht schreiben…..

    Da fragt man sich, was diese Schüler (immerhin Gymnasium) überhaupt beherrschen.

  48. #94 Toytone (02. Dez 2011 23:17)

    das ist eindeutig ein „doublepeacemaker“
    denn nur doppelter frieden hält wirklich gut!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST ZUM SCHIESSEN

  49. Gut Broders Einwand, mit den Zigeunern. Man dürfte „eigentlich“, auch nicht mehr Jude sagen, sondern nur noch Aschkenasim und Sephardim.

    Also lassen wir die Bücher mal in den Regalen und die Speisekarten auf dem Tisch. 😉

  50. Broder mal wieder provokant und spricht als einziger mal die P.I. Fakten an.

    #13 SPIEGEL-Leser
    Nicht so viel Spiegel lesen, dann verstehst Du irgendwann auch Broder.

    #66 Islam-Nein-Danke
    Ja und wenn du wieder nüchtern bist, dann machst du auch deinen Dr. in Psüschologie, gelle? 😉

    #90 7berjer
    weil Molau noch vor wenigen Monaten ausländerfeindliche Hetzreden vor seinen „Kameraden“ gehalten hat? Sperr den 3 Jahre in den Knast, dann können wir wieder drüber reden.

    #93 tbus
    ich habe mit PI und dem internet definitiv 100 mal mehr meiner Lebenszeit „verbrannt“ als mit dem TV, aber besser ist das jetzt irgendwie auch nicht. Nach dem TV konsum fühlt man sich wenigstens nicht hilflos und wütend. Ist eher seltsam beruhigend. Opium fürs Volk halt.

  51. #107 mabank (02. Dez 2011 23:42)

    weil Molau noch vor wenigen Monaten ausländerfeindliche Hetzreden vor seinen “Kameraden” gehalten hat? Sperr den 3 Jahre in den Knast, dann können wir wieder drüber reden.
    ……………………………………………………………..

    Gibt‘ s da einen Link oder was ähnliches, dann reden wir darüber.

  52. #107 mabank

    weil Molau noch vor wenigen Monaten ausländerfeindliche Hetzreden vor seinen “Kameraden” gehalten hat? Sperr den 3 Jahre in den Knast, dann können wir wieder drüber reden.

    Leider ist das keine Antwort auf 7berjers Frage, warum der als Aussteiger präsentiert wird…

  53. #111 Karl Martell

    Oha! Da verstehen die „Intellektuellen“ ( 😆 ) bei der SZ ihren eigenen Genossen nicht mehr?

  54. #107 mabank

    ich habe mit PI und dem internet definitiv 100 mal mehr meiner Lebenszeit “verbrannt” als mit dem TV, aber besser ist das jetzt irgendwie auch nicht. Nach dem TV konsum fühlt man sich wenigstens nicht hilflos und wütend. Ist eher seltsam beruhigend. Opium fürs Volk halt.

    Eben. Opium ist der Hirntod. Zumindest der intellektuelle. Hege und pflege besser Deine Wut, und versuche, sie in konstruktive Richtungen zu lenken. Wut ist Kraft. Vertraue auf keinen Stellvertreter Deiner Meinung und Deiner Anliegen im Mainstreamfernsehen. Ich beobachte das Staatsfernsehen seit vielen Jahren und bin zur sicheren Ansicht gekommen: Wen immer man uns dort im TV als intellektuellen „Hoffnungsträger“ präsentiert – er hat nur die Aufgabe, uns in falscher Sicherheit zu wägen. Er soll uns glauben machen, da draußen sei ja jemand, der meine Meinung vertritt. Damit wir wieder entspannt ins Sofa zurücksinken und in die Chipstüte greifen.

    Das stimmt nicht und es stimmt doch. Da draußen sind sehr viele, die so denken wie Du. Aber sie werden niemals vom Mainstreamfernsehen gesponsort, welches durch Gebühren/Steuern finanziert wird!

    Du musst versuchen, Deine Interessen selbst durchzusetzen. Dafür gibt es viele friedliche aber entschlossene Möglichkeiten. Die passive Entscheidung, daß der Broder ja schon alles gesagt habe, ist die falsche Wahl.

    Nur selbst sagen und machen ist der richtige Weg!

  55. Meine Meinung zu den Personen:

    1.) Das Blondchen: Die mag ja echt lieb und nett sein, aber wenn sie unter Vorurteilen zu leiden hat, dann treffen diese vermutlich zu 99% ins Schwarze, denn wer sich selbst zu so einem Titten-Blasmaul-Püppchen macht, der ist mit Sicherheit irgendwie dumm und oberflächlich und hat entsprechende Vorurteile selber heraufbeschworen. Broder hat das auch relativ unverblümt in seinen Kommentaren durchsickern lassen.

    2.) Der schwule Psüscho-Fritze: Eigentlich kein Problem mit dem, aber warum zum Teufel muss er sich als Professor, denn dazu hergeben auf einer Bühne wirklich jedes Schwulen-Klischee zu bedienen. Das ist irgendwie ziemlich peinlich.

    3.) Die Dicke: Naja, irgendwie versucht sie hier sich und den anderen einzureden, dass Dicke auch voll gesund sein können. Das kann sie sich doch voll sparen. Wirkt eher lächerlich. Dicke sind keine schlechten Menschen. Einigen fehlt es vielleicht tatsächlich an Disziplin, viele haben es aber einfach extrem schwer schlank zu bleiben. Ich kenne jemanden, der immer schlank war, dann aber auf Grund einer Erkrankung ein Medikament nehmen musste, woraufhin er plötzlich extrem dick wurde, ohne dass er etwas geändert hätte.
    Gesund ist das sicher nicht, aber auch kein Grund jemanden auszugrenzen oder gar zu verprügeln. Traurige Geschichte das aus Ihrer Jugend.

    4.) Der Ex-Neo-Nazi: Hier wurde ja schon mehrfach der VS verdacht erwähnt. Wenn, dann recht autentisch gespielt. Man erkennt nämlich immer noch Nazi-Denkmuster in dem was er sagt. Meiner Meinung nach tatsächlich ein Mann, der aus der Hardcore Szene ausgestiegen ist, aber immer noch einen langen Weg vor sich hat.

    5.) Die „Rotations-Europäerin“ 🙂 Sie tut mir leid, dass sie unter Vorurteilen leiden muss, diese hat sie aber wohl zu einem Teil auch dem Verhalten einiger Mit-Rotations-Europäer zu verdanken, die sich leider nicht immer ganz angemessen benehmen, was vermutlich auch der Grund für die Rotation ist 😉 Die Sinti könnten aber einestages noch starke Partner gegen die Islamisierung Europas sein, die lassen sich nämlich anders als die Deutschen nicht alles gefallen.

    6.) Broder. Er war der einzige der einfach mal die Dinge beim Namen genannt hat. Ich kann ihm eigentlich nur voll zustimmen. Ehrlich, direkt, auf den Punkt. Unverblümt, aber mit Anstand und Humor. Und wenn auch er nicht über alles lachen kann … menschlich. Aber er begegnet der Welt mit einer guten positiven Einstellung. Es müsste viel mehr Menschen von seiner Sorte geben, das würde mir Hoffnung geben.

  56. #110 Toytone (02. Dez 2011 23:48)

    Leider ist das keine Antwort auf 7berjers Frage, warum der als Aussteiger präsentiert wird…

    ——————————————————

    Danke für die Sekundanz @ Toytone, aber ich warte immer noch auf die Antwort von @ mabank, ob da wirklich was dran ist, oder ob die Info aus der Kategorie: „Charlie hat gesagt, seine Tante hat gesagt…“ stammt. 😉

  57. #115 tbus

    Also, ich habe einige Wochen Pause von PI gemacht und war in dieser Zeit so produktiv und gut gelaunt wie nie zuvor. Ich weiss, dass bei PI viel Wahrheit zu finden ist, und es mach süchtig mehr Wahrheit zu finden. Beiträge wirklich kritisch zu hinterfragen, Informationen zu recherchieren, etc.
    Das ist aber teilweise dermaßen deprimierend, dass ich es eigentlich gar nicht will. Ich habe nämlich RL derzeit sehr viele eigene Herausvorderungen zu bewältigen und PI stiehlt meine Zeit und meine gute Laune und positive Energie.
    Ich werde also (hoffentlich) mal wieder PI-Pause machen. Das macht aber nichts. Denn ich bin bereits PI, es sind noch genügend andere da draußen, die das mehr brauchen 🙂
    Viel Erfolg bei denen, ich muss mich jetzt wieder um meine RL-Geschäfte kümmern. Wir wollen doch nicht, dass die Nation zu einem Haufen manisch-depressiver, unproduktiver Internet-Geschädigter wird oder? 🙂
    Daher mein Tipp: gelegentlich auch mal von PI abschalten. Wirkt Wunder.

  58. Da ich grundsätzlich nix mal so schreibe, auch wenn überflüssig, jetzt ein totaler OT!!! Bekomme ich sowieso nirgends unter:

    Freiheit, Geld und Freundschaft

    Wie heißt es so schön im Volksmund: „Beim Geld hört die Freundschaft auf“. Eine Familie wird sich immer, auch wenn es schwer fällt und manchmal sogar ungern geschieht auch finanziell unterstützen. Genauso wie sich die Bundesländer untereinander finanziell unterstützen, aber auch so wie es vor 20 Jahren mit der EX-DDR und einem enormen Geldtransfer geschah und letztendlich die gemeinsame BRD dann ein wenig sozialistischer machte. Das funktioniert alles nie ganz ohne Reibungsverluste und manchmal auch mit Zähneknirschen, doch stets gilt die Überzeugung, wenn auch oft unausgesprochen und verschämt, wir sind eine Familie!

    Bei auseinander fallenden oder fremdelnden Familien, bei Freunden ob freiwillig oder gezwungen, hört aber der lose Verbund nicht zuletzt auch beim lieben Geld auf. Besonders dann wenn es bei allen und überall zu fehlen beginnt und einem das Gefühl beschleicht ausgenutzt zu werden und dabei ist es egal ob objektiv oder subjektiv, ob richtig oder falsch, denn die Überzeugung alleine reicht, das eine finanzabhängige Freundschaft einem mehr Nachteile als Vorteile bietet.

    Nicht alleine nur deswegen aber auch so ist das seit Jahren zunehmende Selbstbestimmungsbestreben der Süd-Tiroler gegenüber Italien zu verstehen und steht damit auch exemplarisch für einen zu erwartenden Prozess, der über die ganze Europäische Zwangs-Gemeinschaft mit kleinen Unabhängigkeitsbestrebungen und besonders mit einem ganzen Auseinanderfallen der jetzigen Währungsunion einhergehen wird.

    Sozialisten haben immer nur zwei Antworten auf Probleme aller Art: Geldumverteilung oder Unterdrückung! Geld zum Umverteilen ist seit langem nicht mehr genug da und Unterdrückung wird auf Dauer auch nicht funktionieren. Genau an diesem Punkt ist aber eine klare und zukunftsweisende Sicht eines neuen Europas mit starken Partnern als politische Perspektive zu schaffen, auch in Deutschland wird die Partei, die als erstes das erkennt und dies mit nationalen und europäischen Inhalt und Leben erfüllen kann, das Rüstzeug zu einer neuen Volkspartei haben, während die Alt-Parteien nostalgisch verklärt wohl in der Fehleranalyse apathisch verhaftet bleiben.

    Selbstbestimmung für Süd-Tirol – Der Weg zur Freiheit
    http://www.youtube.com/watch?v=c80Iqd-XYII

    Geld und Freundschaft am Beispiel Süd-Tirol:

    Beschlussantrag im Landtag: Keine weiteren Belastungen für Süd-Tirol durch ital. Sparmaßnahmen http://www.suedtiroler-freiheit.com/content/view/3133/1/

    Landesversammlung 2011: Rede L.-Abg. Sven Knoll
    http://www.youtube.com/watch?v=VLilA2kEhZM

    Landesversammlung 2011: Rede L.-Abg. Eva Klotz
    http://www.youtube.com/watch?v=Q_2_p87f6XQ

    —–

    Sorry, mir war danach!

  59. #116 mabank (03. Dez 2011 00:23)

    „…5.) Die “Rotations-Europäerin” Sie tut mir leid, dass sie unter Vorurteilen leiden muss…“

    ———————————————————

    Im Grunde genommen, ist der Terminus „Rotations-Europäerin“ ein viel beleidigender oder diskriminierender Begriff als „Zigeuner“. Die meisten Zigeuner sprechen von sich, je nach Herkunft, über Tigani oder Tiganie (Zigeunertum).
    Wenn man „politisch korrekt“ verfahren würde und alle Stämme im einzelnen und die _innen mit dazu aufführen würde dann hätte man ganz schnell eine halbe DinA4 Seite voll. Und hey, wir wollen doch ökologisch nachhaltig sein, und so….
    Achte mal auf die international bekannte Konzertpianistin Mihaela Ursuleasa, wie sie sich selber bezeichnet. Sie hat es nicht nötig ihre Ethnie zu „instrumentalisieren“, im Gegenteil sie ist stolz darauf. Tolle Frau !

    http://www.youtube.com/watch?v=xK8D30r4hpw

  60. Riesiger Moslem Mob greift im Irak christliche Geschäfte und Häuser an.Offenbar weitetn sich die Angriffe aus.
    Die Alliierten verlassen bald das Land.

    Wir werden Zeuge, wie das Christentum im gesamten arabisierten Raum ausgelöscht wird.
    Dort, wo seine Wurzeln sind.

    Nach Samstag kommt Sonntag. Nach der Vertreibung der Juden sind nun die Christen dran:

    http://www.jihadwatch.org/2011/12/iraq-muslim-mob-shouting-allahu-akbar-attacks-ransacks-burns-christian-owned-shops-and-hotels.html

    Ägypten, Tunesien, Libanon, Irak,Syrien – Somalia, Nigeria, Sudan, Iran,Pakistan…

    Und wen will die EU zu Zehntausenden/ Hunderttausenden nach Europa holen, Moslems!

  61. #18 TanjaK
    Wann hat man jemals von der gegenwärtigen Politkaste auch nur annähernd ähnlich deutliche Worte gegen die Medien gehört? Heute wirft man sich vor denen nur noch in den Staub.

  62. #117 7berjer
    Kann ich nicht. Ganz ehrlich. Muss meine Aussage wohl zurücknehmen. Das letzte Video von ihm stammt von 2008, liegt also schon 3 jahre zurück. Ich bin von seinem Gesinnungswandel dennoch nicht überzeugt. Vorurteil halt. Da muss er als (Ex-)Nazi wohl mit leben 🙂
    Ist auch völlig Banane. Man muss nicht jeden ins Boot holen. Vorsicht ist besser als Nachsicht.
    Die Islam-kritische Szene tut sich mit Leuten wie ihm keinen gefallen.

  63. #123 7berjer
    Daher auch in „“ Ich finde den Begriff selbst lächerlich. Man darf nicht alle in einen Topf werfen. Nur wie gesagt es gibt weitverbreitete Ressentiments, die von einigen Angehörigen dieser Ethnischen Gruppe(n) leider hin und wieder befeuert werden.

  64. #107 mabank (02. Dez 2011 23:42)
    Sicher ist das meiste deprimierend und macht wütend, was man hier liest.
    Andererseits gehören wir zur „Info-Elite“ (Fakten-fakten-fakten-Fokus-markwardt). Den anderen wird vieles vorenthalten, was sie wütend machen könnte. Nichts neues übrigens, George Orwell hat es schon so beschrieben und in totalitären Systemen ist es Methode.

    Ich brauche mir nur mal kurz vorzustellen, wie das vor gut 10 Jahren und länger gewesen wäre, ohne internet und daher auch ohne PI.
    Was heißt „wäre“, es war ja schon so, nur dass jetzt die Zustände noch schlimmer sind.

    Es müssen noch mehr PI lesen und wütend werden, dann ändert sich was.

  65. #127 mabank (03. Dez 2011 01:11)
    ,,,,

    Es ist nicht so, daß ich Molau in Schutz nehmen will, er war/ist sicherlich kein Unschuldsengel und hat verdammt viel Bockmist verzapft, aber wenn schon, dann sollte man nicht mit zweierlei Maß messen (Ich meine nicht dich persönlich, sondern vielmehr die MSM). Und, jeder sollte die gleiche Chance zur Umkehr als Bewährung erhalten. Er ist bestimmt noch nicht am Ende seiner Entwicklung. Die Zeit wird es erweisen.

    Pax et bonum !

  66. Ahlen – Neonazi-Überfall frei erfunden

    Überfall im Park möglicherweise vorgetäuscht
    02.12.2011, 10:48 | Münster / Ahlen
    Ermittlungen ergeben Zweifel an der Richtigkeit der Darstellung eines Überfalls im Berliner Park

    Überfall im Park möglicherweise vorgetäuscht

    – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Münster –

    Am Sonntagabend (20.11.) war ein 46-jähriger Ahlener zur Polizeiwache gegangen. Der Deutsche ohne Migrationshintergrund, der nur entfernt ein südländisches Aussehen hat, hatte dort angezeigt, dass er gegen 22.00 Uhr im Berliner Park mit einer 4-köpfigen männlichen Personengruppe aneinander geraten sei. Nach einer verbalen Auseinandersetzung, in der er mit fremdenfeindlichen Sprüchen beleidigt worden sei, sei er von drei Männern aus dieser Gruppe körperlich angegriffen worden und habe neben Prellungen auch zwei Stichverletzungen erlitten.
    Die Ermittlungsbehörden informierten die Medien in zwei Meldungen am 21.11.2011 über diesen angezeigten Vorfall.

    Die Staatsanwaltschaft und Polizei Münster hatten unverzüglich intensive Ermittlungen aufgenommen. In einer 22- köpfigen Ermittlungskommission, bestehend aus Polizeibeamte des polizeilichen Staatsschutzes und des Kommissariates für Tötungsdelikte, wurde zunächst wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
    Die Anwohner des Berliner Parkes, aber auch die übrige Bevölkerung wurden unmittelbar oder mittelbar über die Medien um Unterstützung – insbesondere um anlassbezogene Hinweise – gebeten. Es meldete sich bis heute kein einziger Zeuge.

    „Im Laufe der Ermittlung gab es immer mehr Hinweise darauf, dass der 46-Jährige möglicherweise die Tat auch vorgetäuscht haben könnte,“ beschreibt Oberstaatsanwalt Heribert Beck den derzeitigen Ermittlungsstand. „So hat der Brillenträger u.a. die Täter recht detailliert beschrieben, was aber aufgrund der Sichtverhältnisse in dem nicht beleuchteten Park ohne fremde Lichtquelle objektiv nicht möglich ist. Und das auch noch, obwohl er sofort zu Beginn des Gerangels die Sehhilfe verloren haben will.“
    „Die Verletzungen des Mannes und die Beschreibung der Täter,“ sagt Kriminalrat Paul Albers, der den polizeilichen Einsatz leitet, „waren für uns Anlass genug, personalintensiv in die Ermittlungen einzusteigen.“
    Die Schwere der Verletzungen hat sich allerdings im Laufe der Ermittlungen relativiert. So waren die Stichverletzungen nur oberflächlich im Hautgewebebereich.
    „Wir wissen, dass der Mann private Probleme hat und sich in der Vergangenheit wiederholt selbst Verletzungen zugefügt hat,“ ergänzt Oberstaatsanwalt Heribert Beck. “Dabei hat er sich u.a. auch Schnitt- und Stichverletzungen beigebracht.“

    Der 46-jährige befindet sich zur Zeit in stationärer psychiatrischer Behandlung.
    „Auch wenn der Mann bisher nicht eingeräumt hat, den Vorfall vorgetäuscht zu haben,“ sagt Heribert Beck, „ermitteln wir aufgrund des jetzigen Standes der Ermittlungen gegen ihn wegen Vortäuschens einer Straftat.“

    Auskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft Münster vor; Oberstaatsanwalt Heribert Beck:
    Telefon 0251-494-2415

    Alfons Probst
    Polizeipräsidium Münster
    Pressestelle
    Telefon 0251-275-1010

    http://www.polizei.nrw.de/presse/portal/muenster/111202-104749-69-28/ueberfall-im-park–moeglicherweise-vorgetaeuscht-

  67. Ihr habt es leicht, ich weiß diese Zustände schon aus 30′ igjähriger Beobachtung und Beweisführung. 😯
    Ich habe das alles was schwachsinnig linksrattig gelaufen ist (grünrattig kommt noch hinzu)….erlebt und vor allen Dingen gesehen, nur Gegenmaßnahmen wurden nicht ergriffen, im Gegenteil sogar 1998 der Schröder als er Kanzler wurde, davor 1997 als MP’chen rief er aus …* kriminelle Ausländer raus…aber sofort …[..] 😀
    Als er Kanzler wurde, ein Jahr später :cry:…nichts mehr von..!
    ?

    Gruß

  68. #123 7berjer (03. Dez 2011 00:49)
    #116 mabank (03. Dez 2011 00:23)

    “…5.) Die “Rotations-Europäerin” Sie tut mir leid, dass sie unter Vorurteilen leiden muss…”

    Diese „Rotationseuropäerin“ kommt aus dem Reinhardt-Clan – der weltberühmte Namen wie Schnuckenack Reinhardt und Django Reinhardt hervorgebracht hat – und ist selbst mittlerweile erfolgreiche Musikerin.

    http://www.youtube.com/watch?v=3TNbYHGoob4

    Auch in Ravensburg hätten die Reinhardts ein Begriff sein müssen! Seltsame Geschichte.

  69. #13 SPIEGEL-Leser (02. Dez 2011 21:39)

    “Ihr Deutsche seid feige” und Schlimmeres lege ich keinen Wert.

    Das ist Fakt und keine „Beschimpfung“! Sich hier anonym auszukotzen, ist das Eine, Gesicht zu zeigen, das Andere. Und ihr finanziert die ganzen Mißstände (als gut Indoktrinierte schreibt ihr „Missstände“) auch noch, jammert auch darüber allenfalls rum. Broder sollte Euch „fetten deutschen Säuen“ (Luther) viel öfter den Spiegel vorhalten.

  70. #133 Stefan Cel Mare (03. Dez 2011 04:55)

    Auch in Ravensburg hätten die Reinhardts ein Begriff sein müssen! Seltsame Geschichte.
    ……………………………………………………………………………………………

    Ja hätten… Aber wen interessiert heute noch Zigeuner- Jazz/Swing, a la Django Reinhardt oder Stephane Grapelli ?
    Heute ist eben Integrationsjihad- Gerappel a la Bushido und Massiv en Vogue.

    Andere Zeiten, andere Sitten. 😉

  71. #134 7berjer (03. Dez 2011 06:25)

    Heute ist nochmal eine andere Sache.Aber die Gute war 1984 und danach in der Schule. Da hätten das zumindest noch die Eltern wissen müssen.

  72. Als Backes die Teilnehmer-Runde vorgestellt hat, hab ich abgeschalten und noch mals in die Zeitung geschaut. Was les ich da auf Seite 3?:

    Für den türkischen Außenminister Ahmet Davutoglu sind die ermordeten türkischen Opfer Gefallene!!!

    Das bedeutet doch de facto, die Türkei befindet sich hier im Krieg!!!

    …und für mich im Umkehrschluss, dass ich mich jetzt bewaffnen muss um meine Heimat zu verteidigen!!!

    ————

    Werd mir dazu wohl ein Schießeisen zulegen müssen. Oder bin ich nicht mehr ganz bei Sinnen?
    Hilfe, i glaub i brauch psychologische Betreuung!

  73. Hab mal in die Vorankuendigung geschaut. Da gutmenschelt es aber wieder ganz gewaltig. Das bisschen Broder macht es dann auch nicht mehr wett…

  74. „Die Sinti könnten aber einestages noch starke Partner gegen die Islamisierung Europas sein, die lassen sich nämlich anders als die Deutschen nicht alles gefallen.“

    Noch so´n Witz!

  75. Ich liebe die Musik von Django Reinhardt und den „Gypsy-Swing“. Aber die Geschichte des Urgroßvaters, der aus einer bereits beschickten Gaskammer herausgezogen worden sein soll, weil er ein Instrument beherrschte, erscheint mir doch als ein Fall von „hyperbolischer Mythomanie“.
    Das ist aber nicht schlimm, weil es niemandem schadet.

  76. @ Toytone, Mike Hammer und die anderen Waffenspezies hier 🙂

    Das ist eine Taurus Raging Bull im Caliber 44.Magnum mit 6″ oder 8″ Lauf. Einen Revolver in .45 ACP gibt es nicht. ACP = Automtatic Colt Pistol aka Colt Government = Dienstpistole der US Streitkräfte seit 1911. Pistolenmunition haben keinen Rand, damit sie beim Nachladen sich nicht verkanten. Das war auch der Nachteil des Tokarew SWT-40 halbautomatischen Gewehrs im Kaliber 7,62 x 54 R. Immer schön aufpassen, das die obere Patrone im Magazin vor der anderen liegt. Sonst wars das nach dem ersten Schuß. Deswegen würde Pistolenmutnion in einer Revolvertrommel beim Schießen entweder durchrutschen oder du mußt sie anschließend mit dem Taschenmesser rauspulen.

    Ansonsten freue ich mich schon auf Broder

    Gruß Gunvald

  77. #42 mr.scotty (02. Dez 2011 22:37)

    Gerade eben im HEUTE-JOURNAL ging es um die Islamisten (vorallem Salafisten) und sie haben wirklich, ist kein Witz, über die extreme Bedrohung geredet. Als sie ein Interview des Salafisten Führers mit einer UNVERSCHLEIERTEN zeigten, bei dem der Salafist sie als kriminell bezeichnet hat, und später ihren GESAMMTEN Körper nur verpixelt gezeigt haben, waren die Moderatoren beide wirklich geschockt. Ist noch Hoffnung vorhanden?

    Stimmt leider nicht, Beitrag beginnt bei 17:50 min.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/228#/beitrag/video/1509172/ZDF-heute-journal-vom-02-Dezember-2011

  78. Broder ist sicherlich mitunter unterhaltsam.

    In einem Kommentar bei WON sprach er allerdings wirklichkeitsfremd von no-go-areas für Ausländer in den neuen Bundesländern.

    Vielmehr wird der Deutsche doch in den westdeutschen Großstädten immer mehr zur Minderheit und einige Stadtteile sind doch eher no-go-areas für Deutsche.

  79. Broder ist schon toll und er darf das sagen, was wir nicht dürfen.

    Mich kotzt der ewige Holocaust Vergleich der Türken heute in Deutschland tierisch an und da bin ich froh über einen Broder der sagt „wenn das was die Türken heute erleben, wie der Holocaust gewesen sein soll, dann kann der Holocaust nicht so schlimm gewesen sein“ (sinngemäß zitiert).

    Würde ein Deutscher Christ so einen Satz bringen, dann wäre aber Land unter.

  80. #145 Gunvald Larsson (03. Dez 2011 09:41)
    @ Toytone, Mike Hammer und die anderen Waffenspezies hier

    Das ist eine Taurus Raging Bull im Caliber 44.Magnum mit 6? oder 8? Lauf. Einen Revolver in .45 ACP gibt es nicht. ACP = Automtatic Colt Pistol aka Colt Government = Dienstpistole der US Streitkräfte seit 1911. Pistolenmunition haben keinen Rand, damit sie beim Nachladen sich nicht verkanten….

    Stimmt.
    Aber es gibt 457 Mag. Revolver. Dann allerdings 5 schüssig.
    Die mit Broder abgebildete Knarre hat mindestens 8″ Lauf.
    Kaliber kann ich so nicht ermitteln.
    Könnte aber aufgrund der Kammern wahrscheinlich 357 Mag. sein.
    Ist ja das häufigste Kaliber für Revolver.
    Der schwere, lange Lauf kennzeichnet die Waffe als Sportgerät für übliche DSB – Disziplinen.
    Als Verteidigungswaffe völlig ungeeignet!

  81. .457 Magnum? Haben wir gerade eine neuen Munition erfunden? .454 Casull Magnum, ja die gibt es, auch ggf. auch .45 Long Colt.
    Oder meinst Du die 45/70 Government? Die ist für Unterhebelrepetierer (vulgo Winchester) aber nicht für Revolver. DSB Disziplin? Eher BDMP 1500 Disziplin. Der DSB und der Präsi Josef Ambacher hyperventilieren ja schon, wenn es um 9mm Para geht. Alles was über .22 lfb oder 4.5 mm Diabolo geht ist so was von Autobahn für den Kasperverein.
    Sagt einer der es wissen muß!

    Gunvald<—- BDMP Range Officer, macht auch Waffensachkunde und hat ein bischen ne Ahnung.

    Jetzt hyperventilieren die LinksLinken Gutmenschen. Ein PI Leser somit Rechter böser böser Mensch und wahrscheinlicher Nazi hat Zugang zu Waffen und bildet auch noch andere aus. Bestimmt eine Nazizelle in BaWü. Egal 😉

    Gruß Gunvald

  82. @ #145 Gunvald Larsson (03. Dez 2011 09:41)

    „Einen Revolver in .45 ACP gibt es nicht.“

    Falsch, es gibt Revolver in .45 ACP, sogar nicht mal wenige Modelle, die wurden schon im 2. WK eingesetz aus Mangel an 1911s. Am bekanntesten dürfte heutzutage das Modell 625 von Smith&Sesson sein, in all seinen Variationen. Revolver in anderen randlosen Kurzwaffenkalibern gibt es ebenfalls, Ruger hat nen Singel Action in 9×19 und Charter Arms nen „Bulldog“ in .40s&w. Geladen, gehalten und entladen werden randlose Patronen durch Moonclips.

  83. #150 Gunvald Larsson (03. Dez 2011 11:46)

    Nee, ist schon richtig.
    Bitte mal nach 457 Mag. gurgeln.
    Ein Schützenbruder von mir hat so ein Vieh.
    Ich hab nur eine 686 S&W in 357 Mag. mit 6″ Lauf.
    Der Hammer ist allerdings 50 AE, wenn jemand auf ungeheuere moralische Wirkung steht.
    Der Kollege schießt normale DSB Disziplin bis Kal. 45 mit.
    Allerdings ohne großen Erfolg – wenn man von der Aufmerksamkeit absieht!

  84. Ich sehe mir gerade die Wiederholung der Sendung an.

    Prof. Dr. Vorurteilsforscher hat schon das richtige ausgesprochen und sich schnell korrigiert.

    „wer 30 Jahre Vorurteile gehabt hat, den kann man nicht von heute auf morgen umerzieh…. umlernen“

  85. Niemand hat dem anderem wehgetan – diese Sendungen sind lächerlich von A bis Z. Ihr Sinn ist lediglich von Einübung absoluter „Toleranz“, die sich jede notwendige Kritik verbietet.

  86. #155 TanjaK trifft den Nagel auf den Kopf.

    Fünf Minuten ansehen reichen, um Würgereiz zu bekommen.

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass uns schon wieder die Anomalen vorgeführt werden, damit wir uns schämen!!!

  87. #26 johann

    Ein Bekannter ist Lehrer an einer Kollegschule. Er sagt, dass die meisten Mihigru-Muselmanen inzwischen nur noch „duchgewunken“ werden, wie schon an der Hauptschule, wo sie herkommen: Sämtliche Pauker, auch „Linke“, wissen längst, wo es lang geht. Die warten nur noch auf ihre Pensionerung. „Wenn die eine Lehrstelle finden, zeigt sich schon in der Probezeit, dass die nichts können und nicht leistungsbereit sind.“

  88. #158 No More Mr. Nice Guy (03. Dez 2011 13:11)

    Und dann kommen solche Meldungen, die bei SpOn aber seltsamersamerweise nach kurzer Zeit ganz schnell wieder verschwinden:

    02.12.2011
    Studienabbrecher
    Ausländer verzweifeln an deutschen Unis
    Von Philipp Alvares de Souza Soares und Christoph Titz

    An deutschen Hochschulen studieren 63.000 Ausländer, die hier ihr Abitur gemacht haben. Eine neue Studie zeigt: Fast jeder zweite „Bildungsinländer“ schafft keinen Abschluss. Die Experten rätseln: Warum scheitern so viele, die doch hier aufgewachsen sind?….

    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,800959,00.html

  89. #112 Vigilante (02. Dez 2011 23:56)
    ehre wem ehre gebührt.
    das ist sie. gut gemacht.
    muß mal schauen ob man sie hier eingetragen bekommt.
    .22 hornet, wohl was für die präriehundjagd.
    ich ziehe 500 S&W vor das vertreibt immer alle
    nachbarn auf dem schießstand :mrgreen:

  90. Wenn ich Nachbarn auf dem Schießstand ärgern will, dann nehme ich meinen Mannlicher Modell 1895 oder meinen Karabiner Santa Barbara FR 8 und schraube den Mündungsfeuerdämpfer ab. Und wenn ich’s pervers will schieße ich meinen Steyrer HS in .50 BMG (für den Laien: Browning Machine Gun 12.7 x 99 mit einer Vo von 925 m/s).

    Für LinksGrünInnen-Bedenkenträger: Trifft auch noch nach 1000 Meter ins Schwarze.

    Es soll ja schließlich BUMM machen und nicht Piffpaff.

    Gruß Gunvald

  91. Wollte mir die Sendung eigentlich ansehen, aber mußte nach knappen vier Minuten ausschalten. Dieser Dackelblick des Moderators und sein ständig betroffene Tonfall die er in seine Stimme legte war zuviel.
    Lade mir die Sendung noch herunter und versuch‘ sie mir später anzuschauen. Wenn Thommy seine letzte Sendung zelebriert (er bekommt ja ’ne extra lange Wurst äh, Sendezeit) ist ja genügend Zeit dazu bis zum Sportstudio.
    Was hat diese Proleten-Polin mit ihren Plastikschläuchen und -tüten eigentlich da zu suchen? Die ist doch das lebende Vorurteil schlecht hin???? Na egal, die Ansammlung von betroffenen Gutmenschen-Weltverbesserern wird Broder hoffentlich ordentlich aufmischen. Hoffentlich!

Comments are closed.