Das letzte Woche veröffentliche Video über die rassistischen Ausfälle einer weißen Engländerin in einer Londoner Straßenbahn (PI berichtete) steht kurz vor seinem 10 Millionsten Besucher. Jetzt ist auf Youtube ein weiteres „My tram experience“-Video aufgetaucht, bei dem es noch „eine Stufe härter“ zur Sache geht.

In dem Video, das anscheinend in einem französischen Bahnabteil spielt, droht ein schwarzer Fahrgast in Richtung zweier mitfahrender Weißer unverhohlen, „die Weißen langsam zu töten“ und hofft dabei auf „Gottes Mithilfe“. Im Fall der pöbelnden Engländerin rief kein Geringerer als der Vorsitzende der „Labour Party“, Ed Milliband, per Twitter seine „Follower“ auf, Hinweise zusammentragen, um die Frau zu identifizieren. Dies geschah dann auch recht schnell und die 34-jährige Emma West wurde kurz darauf verhaftet (hier eine gute Analyse des gesamten Vorfalls). Ob das nun aufgetauchte Video eines schwarzen Rassisten für ähnliches Entsetzen bei Politik und Medien sorgen wird, ist unwahrscheinlich.

Hier das Video (leider querstehend):

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

101 KOMMENTARE

  1. @ #1 Hartzhasser

    „Während Ströbeles Rede skandierten linke Demonstranten Sprechchöre gegen die Grünen.“

    muahahaha!!!

  2. #1 Hartzhasser

    Darauf sollten wir einen trinken, endlich mal wieder eine gute Nachricht 😀

  3. Links, linker, am linkesten..

    OT – Piraten stimmen für Bedingungsloses Grundeinkommen
    Offenbach – Der Bundesparteitag der Piratenpartei Deutschland hat sich in Offenbach für ein Bedingungsloses Grundeinkommen ausgesprochen. Das Modell wurde ins Parteiprogramm aufgenommen. Nach heftiger Debatte sprachen sich 66,9 Prozent der Piraten dafür aus. Damit wurde die erforderliche Zweidrittelmehrheit knapp erreicht. Das Bedingungslose Grundeinkommen sichert jedem Bürger Geld zu, ohne dass dafür eine Gegenleistung erbracht wird. Zwang zu arbeiten, soll es nicht mehr geben.(dpa)

  4. Der Mann ist genau so dumm wie die Engländerin im letzten Video…

    Die Strafe für beide wird aber stark von einander abweichen und genau DAS ist der Rassismus. Der Staat bewertet beide Personen mit verschiedenen Maßstäben…

  5. #4 achot

    Schulkinder sollten keine Partei gründen, die sollten lieber noch an Mammis Brüsten nuckeln … son quatsch, wozu Ausbildung machen wenn man eh Geld kriegt?!?!

  6. Naja, in seiner Colaflasche hat er jedefalls kein Cola drin, so wie der lallt. Aber im Suff kommt ja oft der wahre Charakter eines Menschen zum Vorschein.

  7. na dann bin ich mal gespannt wie schnell unser afro-franzose wegen rassistischer volksverhetzung verhaftet wird , so wie es bei der weissen engländerin praktiziert wurde. ich halte aber besser nicht die luft an!!

  8. #4 achot (03. Dez 2011 18:14)

    Ist doch GUT. Umso schneller Fahren sie den Karren gegen die Wand…

  9. wenn der täter/rassist eine andere hautfarbe hat ( nicht west -europäisch ist) dann findet der linke gutmensch immer eine entschudldigung um seine untat zu relativieren.

    z.b der man war betrunken, oder ach komm, der hat doch psychische probleme, so jemanden nimmt man doch nicht ernst..etc

    ‚hätte man bei der engländerin auch machen können aber sie ist hat eine weisse.
    links kreierte uns den umgedrehten rassismus.

  10. Oh, Oh , schreibe nach ca. einem Jahr wieder einen Kommentar auf PI und gerate
    gleich unter Moderation!
    Für einen Link zur Sezession! Geratet jetzt mal nicht in Panik!
    Denke aber es ist so ein Automatismus, den Kewil beschrieb, oder?? ;-))

  11. Ganz schlimm, daß es überhaupt ein Strafrecht in Europa für Gedankenverbrechen gibt („hate speech“).
    In jeder schlechteren Kneipe pöbelt man herum, Du Schei**-Rothaariger, Hippie, Lederhose, … weißich.
    Über die Verurteilung von Gedankenverbrechen werden die Völker, die uns mit ihrer vielfältigen Kultur bereichern sollen, zum neune Herrengeschlecht erklärt, der Unterklasse der potentiellen „Nazis“ bleibt allenfalls die normale Klage gegen Beleidigung.

    Die rechtliche Implementierung von Gedankenverbrechen ist in unmittelbaren Zusammenhang mit dem Umvolkungsplan in Europa zu sehen, die weiße Rasse soll „ausgedünnt“ werden.

    Wäre doch rechtlich mal interessant, wie eine Klage gegen den „Ausrotter“ BILD-Wagner gegen Volksverhetzung von den Gerichten behandelt würde.
    Oder auch gegen Bushido mit seinen Ideen zum Umgang mit Homosexuellen.

  12. Wenn sich die weißen Fahrgäste vom dem stark pigmentierten „Mitbürger“ so widerspruchslos anpöbeln lassen und sich nicht zur Wehr setzen, sondern bedröppelt dreinschauen, sind sie doch selber schuld, wenn sich die Typen immer stärker fühlen.

  13. The sentiments that he expresses are truly terrifying, but the sense of ’self-righteousness‘ that he seems to possess is unfortunately widespread amongst such people who live in our European countries. It is only because we have ‚hate speech‘ laws that are anti-indigenous European, that people like him are allowed to stay and voice such disgusting murderous thoughts. We will only be able to put a stop to such things once we have removed the white ethno-masochists from their positions of influence in politics and the mass media.

  14. Menschen sind nunmal geborene Rassisten. Das was uns dazu macht gehört zum Selbsterhaltungstrieb. Den kann man nicht ewig unterdrücken. Blut bleibt dicker als Wasser.
    Wenn wir das nicht langsam wieder begreifen, werden wir es auf die harte Tour lernen müssen.
    Menschen lernen am schnellsten durch Schmerz. So gesehen besteht noch Hoffnung, dass wir nicht kampflos untergehen.

  15. #13 Citizen Cane

    „Oh, Oh , schreibe nach ca. einem Jahr wieder einen Kommentar auf PI und gerate
    gleich unter Moderation!
    Für einen Link zur Sezession! Geratet jetzt mal nicht in Panik!“

    Im SPIEGEL, wie auch bei Sezession, sind Sie schon häufiger aufgefallen mit Kommentaren, die nicht gerade den Eindruck erwecken, daß diese im Einklang stehen mit dem, was in Deutschland eine erdrückende Minderheit von anständigen Demokraten und Demokratinnen noch für verfassungskonform hält.

    Apropos verfassungskonform: Auf LN-Online tanzt gerade der Bär, was die erbitterte Diskussion zwischen Nazikleingärtnern und den Anhängerinnen und Anhängern der Islamisierung deutschen Salates und deutscher Radieschen anbelangt.
    Eindruck: Die Anhänger der Kleingärtner sind in der Mehrheit, die oft recht „bürgerlich“ getarnten Bessermenschen zeigen Farbe, ihren Klein-Geist(?) und ihre zunehmende Begeisterung für die neue Diktatur, deren häßliche Fratze sich von Woche zu Woche jetzt deutlicher zeigt.
    Er fühlt sich halt immer noch wohl, der Teutone als solcher, wenn wieder denunziert werden darf und wenn Rassensondergesetzte … quatsch … Quotengesetzgebungen eingeführt werden dürfen.

  16. OT – RWE will 8000 Stellen streichen
    Beim Essener Energiekonzern RWE steht ein deutlicher Personalabbau bevor. Mehr als 8000 der weltweit 72 000 Stellen sollen nach einem Bericht der „Rheinischen Post“ wegfallen.
    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/rwe/rwe-will-8000-stellen-streichen-job-cut-nach-atom-ausstieg-21366206.bild.html

    Nach E:on jetzt auch RWE.
    Wie lange wird es dauern, bis Linke und Grüne diesen Stellenabbau kritisieren und Angela Merkel persönlich für diese politische Entwicklung in die Haftung nehmen?
    Erst auf dem Grünenparteitag hatte F. Roth Herrn Rössler für die Explosion des CO2s gerüffelt.

  17. Also, wenn ich in dem Abteil gesessen hätte,
    ich könnte für nichts garantieren. Ich
    glaube, ich hätte den „Gottesfürchtigen“ zum
    „Nachdenken“ gebracht, auf meine ganz eigene
    Art und Weise!!
    Allein mein Blick, kann tödlich sein. 😉

    Habe ich schon öfters praktiziert, es wirkt!!

    http://www.youtube.com/watch?v=gF5LaVkDhyk

  18. “ in cuttus veritas “ in abwandlung des berühmten satzes “ im Wein liegt die Wahrheit “

    Da ist doch garantiert Cutt ( flüssig ) in der Colaflasche.

  19. Das Hickhack ist doch völlig normal.

    Es gibt geschlossene Gemeinschaften. Wenn jemand einbricht, um sich zu bereichern, dann knallts eben.

    Und das muss auch so sein. Denn sonst wären ja wirklich die Schwachen (Alte, Frauen, Kinder) die Verlierer.
    Das kann ja so nicht sein.
    So wie es Familien gibt, gibt es Völker. Und die müssen erst mal zusammenhalten. Sonst gehen sie gnadenlos unter.

  20. Nichts Neues aus Afrika.

    „Laßt uns unseren Kindern von kleinauf beibringen, daß der weiße Mann der Feind der Menscheit ist, und daß sie ihn bei der ersten sich bietenden Gelegenheit vernichten sollen.“

    Sayyid Qutb, 1906-1966

    (ranghoher Muslimbruder und einer der „wichtigsten islamischen Denker des 20. Jahrhunderts“)
    Sein Werk „Wegzeichen“ = „Zeichen auf dem Weg“ wird heute noch in Moscheen weltweit verbreitet und begeistert aufgenommen…auch in Deutschland.

    Gut, daß das Paar im Video ruhig blieb, dumm, daß sie anscheinend keine Anzeige erstattet haben.
    Das ist ein unbedingtes Muss.

  21. Herrgottnochmal, dann soll er doch zurück in seine Afrikanerei gehen – ohne Rückfahrkarte!
    Was macht er denn hier, wenn es ihm hier nicht passt? WAS? Dreimal dürfen wir raten…

    Bei den nächsten Wahlen mal etwas genauer nachdenken!

  22. Nazis in Duisburg beklagen mangelnde Integrationsbereitschaft von BulgarInnen im „Wunder von Hochfeld“, die linksgrüne Revolution frisst ihre Kinder:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburger-verein-beklagt-sich-bei-minister-ueber-bulgaren-problem-id6128978.html

    Duisburg. In einem offenen Brief an Innenminister Ralf Jäger beklagt sich der Vorsitzende des Vereins Zukunftsstadtteil Hochfeld über die mangelnde Integration der zugezogenen Roma aus Bulgarien. In dem Schriftstück schwingt eine Menge Sarkasmus mit, allein der Titel „Das Wunder von Hochfeld“ spricht Bände.

  23. Hallo abendlaender,
    sie sind doch wohl kein V-Mann vom Verfassungsschutz?

    Bin wohl nicht der Held , den sie meinen. Auf SPON habe ich einen anderen Nick und auch schon ewig nichts mehr geschrieben.
    Bin da aber mal vor ca. 5 Jahren gesperrt worden (welch‘ eine Ehre!) , für einen Kommentar, der heute anstandslos durch gewunken würde, da hat sich, zumindest im Forum einiges liberalisiert.
    Ansonsten schreibe ich selbstverständlich nur auf dem Boden der „Freiheitlich Demokratischen Grundordnung!“ ;-))

    CitizenKane

  24. An Herzlichkeit und Lebensfreude nicht zu übertreffen. Frau Böhmer übernehmenen Sie!

    Das Phänomenale an der Zuwanderung nach Europa
    ist die Tatsache, dass sehr viele Migranten uns
    hassen und verachten. Die einen reiten auf den
    Kreuzzügen herum, die mindestens 800 Jahre zurückliegen, die anderen auf der Sklaverei
    durch die Europäer, die 160 Jahre zurückliegt.
    Dass ihre Länder in den letzten 5-6 Jahrzehnten
    mit Entwicklungshilfe durchgefüttert wurden,
    dass man sie hier aufnimmt, weil sie auf Grund
    unsäglich dummer Lebensführung immer noch
    Hungerleider sind, reicht nicht. Wer ist denn
    nun der Rassist? Aber es waren zumindest hier
    in Deutschland die links/grünen Volksverhetzer,
    die Erinnerungen geweckt haben, die diese Leute
    vermutlich ohne sie gar nicht gehabt hätten.

  25. #28 Citzen Cane

    „Ansonsten schreibe ich selbstverständlich nur auf dem Boden der “Freiheitlich Demokratischen Grundordnung!”

    Das ist doch genau unser Problem. Noch ist die Rosenknospe eines europäischen Frühlings nicht aufgegangen, aber da die EU sich bald hoffnungslos zerstritten hat – wie es in einer idiotischen Währungsunion natürlich kommen muß – und das Ende des Euros naht, kommen vielleicht mal wieder Zeiten, daß Meinungsfreiheit und nationals Souveränität wieder hergestellt werden kann.

  26. Komisch, dass da keiner mobil gemacht hat gegen diesen dreckigen Rassisten. Bei der Engländern ist der Schwarze hinter ihr gleich aufgesprungen und wollte loslegen, nur ein anderer Passant hielt ihn davon ab, da das direkt gefilmt worden wäre.

    Ich weiß nicht, ob der Opa hier besoffen ist, die Coke scheint mir etwas zu braun zu sein, vielleicht verdünnt mit harten Sachen? Aber wenn der ins Koma geprügelt worden wäre, hätte Frau Roth und die Armando-Amadeus-Stiftung ihm wohl keine Geld- und Blumenspende zukommen lassen können, ohne Gesicht und Glaubwürdigkeit gänzlich zu verlieren.

  27. @ Eurabier

    „Verein Zukunftsstadtteil Hochfeld“
    So eine beschönigende Verdrehung der Tatsachen!
    Keine Fatima Roth Moschee mehr? Eurabier, 2050 ?

  28. Bewunderungswürdig wie die blonde Dame und ihr Sitznachbar diese Beschimpfunfen abprallen ließen und sich nicht auf das Niveau dieses Individuums begaben.
    Das hätte ich nicht geschafft, ich hätte mein Maul genau so weit aufgerissen, wie dieser Stinker. Kann natürlich sein, dass mich eine muslimische Mehrheit in der Tram dann niedergemacht hätte.
    Solche Dinge sollten a) noch wesentlich öfter stattfinden, b)eine breitere Veröffentlichung erfahren, damit so Manchen endlich ein Licht aufgeht.

  29. #1 Hartzhasser

    Die Saat geht auf, und die Grünen ernten jetzt die Früchte ihrer eigenen Saat/Politik.

  30. #16 Heide Witschka

    Wenn sich die weißen Fahrgäste vom dem stark pigmentierten “Mitbürger” so widerspruchslos anpöbeln lassen und sich nicht zur Wehr setzen, sondern bedröppelt dreinschauen, sind sie doch selber schuld, wenn sich die Typen immer stärker fühlen.

    Falsch gedacht, Heide Witschka, denn wenn sich die Weißen gegen die Pöbeleien des Schwarzen gewehrt hätten, wären sie die Rassisten gewesen und wären bestraft worden.
    Rassismus ist eine Einbahnstraße.

  31. # Hartzhasser

    HA HA HA, das war wohl die Abmahnung oder besser gesagt die Unterlassungserklärung HA HA HA HA HA

  32. @abendlaender
    zu dem Anderen mein Kommentar auf Götz Kubitschecks Seite
    Die derzeit herrschende Klasse, besser Oligarchien, führt Krieg gegen das eigene Volk mit dem Ziel einer neuen Weltordnung.
    Die schlimmsten Feinde der Konservativen ist die verkommene Führungsclique der C*DU!
    Sie begeht Verrat!
    Es geht derzeit nur noch um die Sicherung der Pfründe, wie immer in der Geschichte, darauf ist alles zurückzuführen. Dafür gibt man in der C*DU alles auf.
    Wie gesagt, die intellektuellen Hahnenkammschwellungen sind für die Katz.
    Differenzieren heißt, das Offensichtliche verschleiern (Lichtmesz)
    Den intellektuellen Diskurs versteht das indoktrinierte und eingeschüchterte Volk nicht.
    Die Änderung setzt hier erst ein, wenn ihm bewusst wird, dass ihm der Beutel abgeschnitten wurde.
    Das wird jetzt bald kommen, es dämmert ihm schon!
    Entscheidend ist hier noch, dass die herrschende Klasse beginnen muss, ihre Wahlklientel, die Staatsparasiten mangels Kohle feuern muss, und wenn es der Sozialstaatsmafia an den Kragen geht.
    Das Geld und der der Kredit der fleißigen Vorgängergenerationen ist verbraucht, das Geschaffene vernichtet.
    Es lässt sich noch eine Zeit mittels Gelddrucken verschleiern, dann platzt die Bombe.
    Der Plagiator hat das erkannt.
    Leute wie er riechen ihre Chance, er steht in den Startlöchern, den Unionsbossen geht bereits die Muffe! ;->>>
    Beutel weg und der dazugehörige Tribun, das sind die Vorrausetzungen für historische Brüche!
    Also , Kopf hoch, es nähern sich interessante Zeiten.
    Es ist Götterdämmerung!
    CK

  33. zum schwarzen mann in der bahn oder Bus, wat auch immer…. Chaot.. wenns ihm hier in der westlichen Welt nicht passt, dann soll er doch ab dahin wo ihm womöglich das geschieht was er anderen wünscht, sonst wäre der volltrottel ja auch nicht hier… Da haben wirs wieder mal- solche Leute haben keine Heimat, da wo sie herkommen will sie niemand und da wo sie jetzt sind dulde ich diese chaoten auch nicht

  34. #41 Citizen Kane

    „Differenzieren heißt, das Offensichtliche verschleiern (Lichtmesz)“

    !!! Ein sehr kluger junger Journalist, was für ein (richtiger) Satz.
    Die Bilder des Offensichtlichen stehen schon lange an der Wand, z.B. das Maffay-Peterla und der Barbar aus dem Morgenland. Da gibt es nichts mehr zu erklären und zu „differenzieren“.

  35. @abendlaender
    muss da etwas korrigieren. Er schrieb wohl:
    „Differenzieren heißt manchmal, das Offensichtliche verschleiern.“
    Nur in dem Kontext, konnte ich „manchmal“ weglassen, ich hoffe, er verzeiht es mir!

  36. Emma West hat nicht annähernd so bösartige Dinge von sich gegeben wie dieser Monsieur. Am übelsten nimmt man ihr im Grund, daß sie es gewagt hat, „MEIN Land“ zu sagen. Und wenn sie sagt „My Britain is fuck-all now“, dann ist das die traurige Wahrheit. Adé, armes England!

  37. Und keiner der anwesenden Weicheier setzt sich neben den Onkel und sagt ihm:
    Halt den Ball flach , Kollege, sonst steigen wir beide aus.
    Alle sind es selber schuld, kein Mitleid mit dieser (De-)Generation.

  38. #52 Citizen Kane (03. Dez 2011 20:30)

    Hast Du auch etwas zum Thema beizutragen?
    Oder ziehst Du hier nur eine Show ab?

    Ich höre!!!

  39. In vino veritas!
    Die Buren in Südafrika werden unter dem schwarzem Rassismus noch brutal zu leiden haben. Und nicht nur diese!
    Wäre er ein Weißer gewesen mit Hassprache gegen Schwarze und ein Weißer hätte ihn zur Rede gestellt, so bekäme letzterer öffentliche Ehrung. Bei einem Schwarzen bräuchte es Zivilcourage, da sind wir lieber still.

  40. @ Heimchen am Herd
    och Heimchen, ich hab‘ mein intellektuelles Potential heute schon verschossen, auf einem anderen Blog. Habe oben schon den Link zu Lichtmesz gebracht, besser kann man es nicht sagen.
    Emma sitz im Knast, und muss um ihr Leben fürchten weil sie eine heterosexuelle Weiße ist, und der französische Neogallier ist ein Beispiel für gelungene Integration.
    Wird vielleicht bald Ritter der Ehrenlegion.
    War doch so zu erwarten!

  41. Ich kann diese weißen Duckmäuser nicht
    mehr ertragen!!
    Hat denn kein Mensch mehr Zivilcourage?

  42. #27 Georg-Michael (03. Dez 2011 19:05)

    Herrgottnochmal, dann soll er doch zurück in seine Afrikanerei gehen – ohne Rückfahrkarte!
    Was macht er denn hier, wenn es ihm hier nicht passt? WAS? Dreimal dürfen wir raten…

    Bei den nächsten Wahlen mal etwas genauer nachdenken!

    Hey, hey, so einfach geht das nicht!
    Vermutlich ist er britischer Staatsbürger – ist doch eindeutig am Oxford-English zu erkennen . . .

  43. @ Heimchen am Herd
    „Hat denn kein Mensch mehr Zivilcourage?“

    Bist du schon mal mit der METRO in Paris gefahren?

  44. #62 Citizen Kane (03. Dez 2011 21:01)

    Paris haben wir heute überall! Mir reicht
    schon die U-Bahn in Hamburg, da fehlt
    manchmal nur ein kleiner Funken zur
    „Explosion“!

  45. @ Heimchen am Herd
    Zu meinen METRO Eindrücken kann ich hier nichts schreiben, das würde PI sofort vom Verfassungsschutz beobachten lassen.
    Aber Hamburg? Da muss sich schon seit Ende 2010 viel verändert haben. Mein Eindruck gegenüber der METRO ; Ein Sonderabteil für Klosterschülerinnen! 😉

  46. Zu Emma West:

    Hunderte entrüstete Kommentatoren forderten, die Frau gehöre „sterilisiert“, „deportiert“, „eingesperrt“, „geschlagen“, „getreten“, „aufgehängt“, „erschossen“, „in die Eierstöcke geschossen“, „ertränkt“, „bei lebendigem Leibe verbrannt“ oder einfach nur „erniedrigt wie ein Hund“. … All das ist um ein Vielfaches krasser als die anstößigen Ausfälle selbst. So kann heute in einem politisch korrekt beherrschten Land der Preis für einen Tabubruch aussehen. …

    Zu den Claqueuren und Anstachlern der „Twitch Hunt“ zählte kein Geringerer als der Vorsitzende (!) der „Labour Party“, Ed Milliband, der seine „Follower“ aufforderte, Hinweise zusammentragen, um die Frau zu identifizieren, sprich: denunzieren.

    http://www.sezession.de/29088/von-rosa-parks-zu-emma-west.html

    Das sind die wahren Faschisten.

  47. #65 Citizen Kane (03. Dez 2011 21:24)

    Du gehörst also auch zu den Leuten, die
    keine Zivilcourage haben, verstehe ich
    das richtig?
    Warum soll man Angst vorm VS haben, wenn
    man nichts zu verbergen hat? Ich habe keine
    Angst, und meine Eindrücke werde ich auch
    immer schildern!

  48. Der Penner hätte sowas mal in Gegenwart meiner Frau sagen sollen…

    Glaube nicht, daß er sich danach wieder in die Bahn getraut hätte. 😉

    Aber jetzt bin ich mal gespannt, was die werten Politiker machen werden. Denke, die werden den Vorfall großzügig tol(l)erieren. PI hätte mal den Fall mit dem starkpigmentierten potsdamer Pöbler verlinken können, wo gleich die Hubschrauber nach Karlsruhe kamen, um den zu holen, der ihm eine gelangt hatte.

  49. @ #15 abendlaender11
    Da haben sprechen Sie die Wahrheit aus, aber:

    Bitte nehmen Sie Bushido überhaupt ernst. Ein „Musiker“ von dem nachweislich die meisten seiner „Lieder“, bzw. „Beats“ als Plagiate entlarvt wurden, kann man überhaupt nicht ernst nehmen.

    „Leider“ konnte man ihm in der BRD nur 11 Sampler des Plagiats verurteilen. In Frankreich hingegen wurden alle seine CD’s aus dem Handel wegen weiterer Plagiate entfernt.
    In Deutschland bisher aber keine! Lediglich zur Beteiligung an den Verkäufen der entsprechenden Tonträger an die Urheber und einer Geldstrafe zu 63.000€ wurde er Verurteilt. Aber dieser Betrag kann noch steigen, wenn dieser Typ endlich die vom Gericht geforderten Unterlagen einreicht, damit die genauen Verkaufszahlen ermittelt werden können.

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,685251,00.html
    (weitere Links sind dem WWW zu entnehmen, möchte sie hier nicht angeben da mein Post sonst wegen Spamverdachtes nicht freigeschaltet wird)

    Ein Musiker der davon abhängig ist, dass Jugendliche (überwiegend Migranten) seine Tonträger kaufen um seinen Wohlstand zu sichern, ist kein Musiker!
    Hätte er nicht diese Abhängigkeit gegenüber Käufern mit Migrationshintergrund, hätte er vor einiger Zeit bereits Texte in seinen „Songs“ veröffentlicht, die sich nicht dieser Gossensprache, der Gewaltverherrlichung gegen Homosexuelle, Frauen und der deutschen Gesellschaft Veröffentlicht. Von einer musikalischen Weiterentwicklung will ich bei dem erst gar nicht anfangen.
    Er hätte diese Songs auch aus den einschlägigen Portalen entfernen lassen müßen, und nicht nur bei der Bambi-Verleihung (für gelungene Integration – wie lächerlich) während seiner Rede Öffentlichkeitswirksames Gesäusel von sich geben müßen.

    Das Peter Maffay da irgendwelche Brücken schlagen wollte, hab‘ ich bis Heute noch nicht verstanden. Sein Rückzug aus der Zusammenarbeit mit diesem „Möchtegern“ war eine logische Konsequenz und dafür ist P.Maffay nur zu beglückwünschen.
    Damit hat er seine Reputation als anerkannter Musiker vollständig wiederbekommen.

  50. Passt zum Thema:

    Die deutschen Opfer muslimischer Mörder. Niemanden interessiert’s

    Eine wiedeer mal exzellente Analyse Mannheimers. Mit etwa dreißig Fällen ermordeter Deutscher, allesamt von Muslimen hier umgebracht. Allein die Liste loht einen Blick auf diesen Artikel.

    Hier ein Auszug:

    „…11 Morde von Deutschen an Ausländern. In einem annähernd gleichen Zeitraum sind 1061 Deutsche durch Ausländer in Deutschland umgebracht worden. Eine Statistik von 1999 verrät es – erwähnt in der Westfälische Rundschau, Februar 2000 – in einer Zeit also, als die massive Fälschung der Berichterstattung durch die Medien noch nicht so weit fortgeschritten war wie heutzutage.

    Der deutsche Staat hat aufgehört, seinen Bürgern Schutz zu bieten. Er fördert umgekehrt einen schleichenden Ethnozid an seinen Bürgern, nicht nur durch deren Austausch durch Millionen muslimischer Immigranten, sondern ganz direkt durch massenhafte Tötung Deutscher durch eben jene Immigranten.“

  51. #49 Alpenmann (03. Dez 2011 20:20)

    Am übelsten nimmt man ihr im Grund, daß sie es gewagt hat, “MEIN Land” zu sagen…

    Mal was zum Nachdenken.
    Dresden, Schaukel, Marwa …

    Genau das hat der „Marwa-Mörder“ bevor er zu einem wurde auch zu der Hochwohlgeborenen gesagt. Da rotierte gleich der Staatsanwalt und die Staatsgewalt.

    Da kursieren wohl in hohen Kreisen Richtlinien zu dem Thema. Schäuble soll sich in seiner Senilität auch bereits in der Richtung verplappert haben.

  52. @ Heimchen am Herd
    Genau!
    Die Helden wurden weggegendert!
    Wir sind alle kastriere Warmduscher in The Brave New World seit 1984!
    Verabschiede mich für heute, liebes Heimchen.
    CU
    Dein
    CitizenKane

  53. Na gut, formulieren wir es etwas diplomatischer, damit es durchgeht.

    #59 Heimchen am Herd (03. Dez 2011 20:53)

    Ich kann diese weißen Duckmäuser nicht mehr ertragen!!
    Hat denn kein Mensch mehr Zivilcourage?

    Gegen den schwarzen Nazi wäre JEDE ABWEHRMASSNAHME (ALS NOTWEHR) GERECHTFERTIGT.

    Denn er wollte doch alle Anwesenden töten (Terroranschlagdrohung im Zug). Man weiß ja nicht, was er in der Cola-Flasche hatte, vielleicht flüssiges Sprengstoff – ins Flugzeug darf man nicht damit.

  54. #74 yyy123 (03. Dez 2011 21:55)

    Du bist ein Scherzkeks. 😀

    In der Cola-Flasche war Cola mit Rum.
    Vielleicht, hätte man mal probieren sollen,
    was der so trinkt!

    Jetzt bekomme ich auch Durst. 😉

  55. #5 allah (03. Dez 2011 18:14)

    Die Frau ist nicht dumm. Sie hat sich genauso verhalten wie es beispielsweise jeder andere getan hätte, wenn die Masseneinwanderung nicht Schrittweise erfolgt wäre, sondern von heute auf morgen. Also die selbe Situation auf die selbe Art und weise, nur schneller hergestellt.

    Der Afrofranzose beschimpft (und bemorddroht!) Menschen, in deren Land er zu den Zivilbesatzern gehört.

    Es ist schlimm, dass du den Unterschied nicht wahrnimmst.

    Es geht aber noch weiter. Die Frau macht die Einwanderer nicht verächtlich, sondern will sie einfach nicht in ihrem Land haben. Der Afrose schreibt allen weißen Menschen niederträchtige Charaktereigenschaften zu, für die sie getötet werden sollten.

    Genozid ist absolut nicht mit Heimfahrwünschen vergleichbar.

  56. #75 pro d (03. Dez 2011 21:56)

    Ja, stimmt.

    Aber mach mal von den anderen ein Video ohne das dein Handy abgezogen wird.

  57. #78 yyy123 (03. Dez 2011 22:18)

    Hast Du heute schon in den Schrebergarten
    geschaut? Hatte Dir etwas geschrieben. 😉

  58. Wenn ich U-Bahn fahre habe ich immer meine beiden American Stafford Terrier(ohne Maulkorb)und meine Makarov dabei!Ich liebe Hunde die sind so lieb und rein!

  59. Korantreue Scharianer haben die Weltherrschaft fest im Blick. Wenn sie könnten, würden sie uns alle messern, bis keiner mehr übrig ist. Das ist ihr Ziel!:

    http://www.youtube.com/watch?v=XdW6JSajUSM (4716)

    Irgendwann werden die denkfähigen Bio-Europäer sich sagen, wenn wir nicht ein für allemal mit dem Gespenst Islam Schluss machen, hat die Menschheit keine Chance, zu überleben.

    Also werden sie alle militärische Macht gegen ein Millionenheer von gehirngewaschenen Dschihadkämpfern aufbringen. Es wird dann zum großen Showdown kommen. Das Aufmarschgebiet liegt in Israel und heißt: die Hochebene von Armageddon!

    Das nur ein kurzer Abriss der biblischen Prophetie. Wer mehr darüber erfahren möchte, was die Bibel zum Thema Islam aussagt, hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=80llFSVFgsA (7876 – mehr als 1000 Klicks die letzten 2 Wochen! Auch dank PI!)

    Wir lieben die Freiheit!

    Schalom

  60. Komisch da hört man keinen einzigen Politiker vom schwarzen Rassimus gegen die weisse Bevölkerung reden. Wäre es umgekehrt dann Feuer am Dach und alle würden Nazis schreien. Die Bevölkerung hat diese Leute schon so satt ist denen aber wehrlos ausgeliefert. Kein einziger Mensch in der Bahn bietet dem Affen paroli weil zu feige. Sie glauben damit sich richtig zu benehmen wenn sie die Goschn halten. Nicht mal in den Öffentlichen haltet das Volk zusammen. Der nächste Krieg ist somit verloren.

  61. Rassismus ist relativ gleichmäßig über alle Menschenrassen verteilt.
    Rassismus ist menschlich.
    Extrem negativ beurteilt wird er aber nur, wenn Weise sich negativ rassistisch über andere Ethnien äussern.
    Rassismus kann auch positiv sein, wenn ich zum Beispiel feststelle, dass die besten Sprinter und Langstreckenläufer äuffällig oft Schwarze sind.
    Würde mich für die Feststellung dieser Tatsache jemand schelten? Nein!
    Würde ich das Gleiche über Weisse sagen – angenommen es würde den Tatsachen entsprechen – wäre ich Rassist im ideologisch zum Bersten negativ aufgeladenen Sinne.

    Es gibt auch positiv gemeinten Rassismus, der in politisch korrekt verdrehten Zeiten sehr häufig ist aber niemals Rassismus genannt werden wird:
    Eine Person bekommt ein Amt oder einen Vorteil gegenüber anderen Bewerbern, weil dieser Mensch eine bestimmte Herkunft besitzt – den Mihigu-Bonus.
    Unser derzeit noch rational sehr beschränkter, weil hochideologiserter Zeitgeist empört sich ausserdem nur über (negativen) Rassismus bei Weissen.
    Warum dürfen andere Rassen rassistisch sein, ohne dass man sich vergleichsweise empört?
    Den schwarzen Rassisten im Video wird sicher niemand verhaften und wenn dann wäre es kein Thema für unsere volkspädagogischen Medien.
    Diese Unterscheidungen sind ebenfalls eine ekelhafte Form des Rassismus.

    Der Rassismusbegriff wird heute bis zur Unkenntlichkeit verdreht, gedehnt und instrumentalisiert.
    Man sollte aufgrund seiner Hautfarbe keine Nachteile haben – das ist alles, was sinnvoll ist.
    Man darf keine Nachteile aber auch keine Vorteile erwarten und sollte auch als Schwarzer genau so einen auf den Deckel bekommen, wenn man Weisse beleidigt – oder man darf sich bei ausrastenden Weissen auch nicht aufregen.

  62. Wir müssen wieder lernen uns zu wehren und auf unser Recht zu pochen. Denn das ist etwas, was unseren Völkern seit den 60er Jahren kollektiv aberzogen wurde.

  63. Der Afrikaner im Video mag ein dummer Proll sein, und Gutmenschen mögen versucht sein, ihn deswegen nicht ernst zu nehmen.

    Aber sein Vorschlag kann sich durchaus auf universitäre Weihen stützen.

    Professor Kamau Kambon vor applaudierendem schwarzen Publikum in einem Hörsaal:(übersetzt):

    „…überwachen unsere Leute, um zu versuchen, zu verhindern, dass eine Person mit dieser einen Idee kommt. Und diese eine Idee ist: Wie können wir weiße Menschen vernichten („exterminate“)? Denn das ist meiner Einschätzung nach die einzige Schlussfolgerung, zu der ich gekommen bin. Wir müssen Weiße vom Angesicht des Planeten auslöschen, um dieses Problem zu lösen (…)

    wir müssen aufhören, zu spielen und sehr ernst werden und uns nicht ablenken lassen, eine Lösung für das Problem zu finden. Und das Problem auf dem Planeten sind weiße Menschen. “ (Applaus)

    http://www.youtube.com/watch?v=UEqa90XpPw0

    Aber auch dieser schwarze Akademiker steht nicht im leeren Raum, sondern befindet sich vollkommen im Rahmen der herrschenden Politik.

    Man kann den Schwarzen aus dem obigen Video und seine Äußerungen daher nicht mit denen von Emma West vergleichen oder gar erwarten, dass er gleich behandelt wird wie sie.

    Warum auch?

    Er hat sich systemkonform geäußert – wenn auch wohl etwas plumper als von den Eliten gewünscht. Sie hat sich gegen das System geäußert. Staaten verfolgen nunmal nur Dissidenten und nicht Leute, die mit ihren Plänen konform gehen.

  64. Der Typ ist doch offenbar total betrunken, zumindest ist da keine Cola in der Flasche. Ich stelle ihn mit der Engländerin auf eine Stufe, die offenbar auch nicht ganz dicht ist. Solche Idioten hat man in jedem Land und in jeder U-Bahn. Man sollte nicht jedem Trottel der in einer U – Bahn wirres Zeug redet so viel Aufmerksamkeit schenken.

  65. #90 Skuld (04. Dez 2011 09:05)

    „… dass er gleich behandelt wird wie sie.

    Warum auch?

    Genau, warum auch?
    Emma West hat niemanden beleidigt, bedroht oder herabgesetzt und sich erst recht nicht in Gottes Namen die Auslöschung ganzer Völker gewünscht.

    In Europa ist jetzt unter passenden Bedingungen offensichtlich mit Freiheitsentzug bestrafbar, wenn man Fremden sagt, sie sollen nach Hause gehen und dort glücklich und in Frieden leben.

  66. Emma West hat niemanden beleidigt, bedroht oder herabgesetzt und sich erst recht nicht in Gottes Namen die Auslöschung ganzer Völker gewünscht.

    Sie hat aber etwas vorgeschlagen, das diese Auslöschung ganzer Völker schwer behindern oder sogar unmöglich machen würde.

    Es gibt auf der Welt kein politisches System, das Radikalopposition zu seinen erklärten Hauptzielen zulässt.

    Wer das erwartet, ist naiv.

    Der Afrikaner hingegen steht nicht in Opposition zu diesen Zielen. Er befürwortet die Politik der Europa beherrschenden Eliten doch ausdrücklich, wenn auch zugegebenermaßen etwas ungehobelt.

  67. Ich habe noch eine Idee!

    Wenn „Frau“ gerade keinen „Gunvald“ zur Hand hat. 😉

    Dann immer mit dunkler Sonnenbrille,
    ( verhindert direkten Blickkontakt)und MP3
    Player im Ohr ( hört man das dumme Gerede nicht)in den öffentlichen Verkehrsmitteln
    fahren! Herrlich!!

    http://www.youtube.com/watch?v=Y_2y9CmC_gY

    Ich bitte um noch mehr Verbesserungsvorschläge!

  68. Wie wäre es mit einem verdeckten Ermittler,
    (Lockvogel)??

    Ich würde gerne einmal den Lockvogel spielen, aber nur in Begleitung von Gunvald !

    Ich höre!!!

Comments are closed.