Es sieht so aus, als ob die Visapflicht für Russen, Chinesen, Ukrainer und so weiter bald gestrichen wird. Treibende Kraft sind Westerwelle, Teile des Bundestags und Teile der Wirtschaft. Das Infame ist, man weiß gar nicht, welche Länder gemeint sind, von der Türkei ist auch die Rede. Und früher oder später schaffen wir wohl alle Visa ab, denn wir sind „weltoffen“.

Die Visavergabe soll auch in Teilen über Firmen und nicht mehr über den Staat erfolgen, wie zu Zeiten als Joschka Fischer noch ukrainische Zwangsprostituierte per Botschaft hereinließ. Wir wissen doch alle, es fehlen Fachkräfte und Ingenieure.

Die letzten Freigaben waren sehr erfolgreich. Nachdem die Visumpflicht für Einreisende aus Serbien und Mazedonien Anfang 2010 aufgehoben worden war, reisen „vor allem Menschen der Volksgruppe der Roma nach Deutschland“ ein, meldet die Stuttgarter Zeitung aus dem Kreis Leonberg. Und Köln meldet soviele Einbrecher wie noch nie! Die Täter seien – neuer Ausdruck – „Reisende“!  Auch die Berliner Kriminalstatistik hat vor zwei Tagen steigende Zahlen von Diebstahl und Einbrüchen durch „Reisende“ vermeldet. Gleichzeitig steigen die Asylantenzahlen Monat für Monat!

Besonders lustig ist auch das Argument, die Abschaffung des Visasystems spare viele Millionen Euro. Stimmt. Wir können auch die Polizei abschaffen, das spart sogar Milliarden und sorgt für einen Boom bei Bestattungsunternehmen! Hier ist die Staatenliste zur Visumpflicht! Wir müssen noch viel abschaffen!

image_pdfimage_print

 

209 KOMMENTARE

  1. So gravierend, pauschalisierend darf man jetzt aber nicht sagen. Das ist ja räääächts, fremdenfeindlich und überhaupt … die armen Rotationseuropäer, Landfahrer und Reisenden mit dem Bratpfannengesicht, dem dunklen Teint und den zum Zopf geflochtenen Haaren so einfach über einen Kamm zu scheren. Das ist ja bääääh …

    Wie lieb, nett und freundlich diese Kulturschätze sind zeigt sich hier … und nun singen wie alle Hossiana.

  2. Wenn wir endlich mal unser Sozialsystem vernünftig umbauen, dass es nicht mehr missbraucht werden kann, dann macht es Sinn die Visumspflicht für die Ukraine und Russland aufzuheben. So wie das heute geht, ist das eine Wahnsinns-Korruption dort, in der auch deutsche Visastellen voll eingebunden sind. In Kiew bestimmen die Schlepper auf der Straße vor dem Konsulat wer ein Visum bekommt, dasselbe auch in Russland. Selbst wenn in Sankt Petersburg der deutsche Leiter des Konsulates bestimmt, dass jemand eingelassen wird, kann passieren, dass die Wachposten den Einlass verwehren solange nicht geschmiert wird. Habe ich alles schon persönlich erlebt.

    Und wir sollten uns beeilen noch ein paar echte Fachkräfte aus der ehemaligen SU abzugreifen bevor wie für die ganz uninteressant werden.

  3. Schon heute explodiert gerade auch in Berlin die Kriminalität besonders in den Bereichen Wohnungseinbrüche, Mordversuch und Totschlag – laut der diese Woche vorgestellten Kriminalstatistik für Berlin dominieren kriminelle Banden v.a. aus Osteuropa die Szene in Berlin:

    24 Prozent mehr Wohnungseinbrüche:
    Dramatischer Kriminalitätsanstieg in Berlin

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=7403

  4. Bis Deutschland nicht definitiv und unwiederbringlich abgeschafft ist, geben Leute wie Westerwelle und Co. keine Ruhe. Sie wollen halt auf allen Ebenen international als „Vorreiter“ gelten. Was mi Deutschland geschiehz ist dieser linlsgrünrotrotschwarzgelben Bagage egal.

  5. Es reicht!
    Versaut mir doch nicht schon wieder einen so schön beginnenden Tag.
    Wer sorgt eigentlich dafür, dass die Fehltreter sich an ihren Amtseid halten müssen?
    Wer ist zuständig, ein völliges geistiges Versagen zu konstatieren?
    Wer ist für die Einweisung in eine Anstalt zuständig?
    Unsere ostdeutschen Landsleute haben es doch auch geschafft, ihre unfähigen Fehltreter vorzeitig aus dem Amt zu jagen.
    Oder haben die etwa auf die nächste Wahl gewartet?
    Wer ist denn hier das Volk?
    Wer will denn hier bleiben?
    Wer kommen will, das wissen wir schon.
    Wer will denn, dass die alle kommen?
    Wer will denn noch, dass Deutschland
    untergeht?
    Keiner?
    Hallllooooohh…

  6. für mich ein klares Zeichen, dass man Westerwelle und die FDP nicht wieder wählen kann!!!Übrigens auch alle anderen Politiker die unser Land mit Migranten fluten wollen.

  7. Ich höre immer Fachkräfte. Hat sich mal jemand gefragt woher wir das Recht haben anderen Ländern die Creme de la creme der ausgebildeteten Menschen abzuschöpfen?
    Jung,Ideenreich, fleissig,zivilisiert,bereicherng für Aug und Ohr. Heisst es dann nicht wir Deutschen würden den anderen Ländern keine Möglichkeit lassen sich selber zu entwickeln?
    Stoppt den Wahnsinn der Fachkräftezuwanderung.
    Wir müssen uns irgendwann vor Gott rechtfertigen warum wir andere Länder in Armut und Unvemögen gehalten haben , nur um uns daran kulturellund Arbeitspolitisch daran bereichert zu haben.
    Alsdo für den Fall das es für mich nach hartem Arbeitsleben noch eine Rente gibt möchte ich nicht verantworten, das die abermillionen Fachkräfte sich für meine Rente halbtot gearbeitet haben.

  8. Gutmenschen-Ideologie ist auf den ersten Blick nicht mal so schlecht. Alle Menschen sind Brüder, alle sind gut und wir halten uns alle an den Händen und haben uns lieb.

    Das haben die Gutmenschen-Spinner im Kindergarten gelernt und das hat ja damals so viel Spaß gemacht mit der Kindergarten-Tante im Kreis zu tanzen. Und so stellen sich Gutmenschen das reale Leben vor!

    Aber die Realität sieht doch ganz anders aus. Da kommen extrem untolerante Mitbürger ins Land. Islamisten, die alles westliches, deutsches, christliches und alles freiheitliches hassen! Rumänische Diebesbanden, die ganze Stadtteile gewerbsmäßig ausräumen. Moslemische Fachkräfte, die das U-Bahn-Fahren neuerdings zu einem Abenteuer bereichern.

    Da kommt richtig Asoziales, Islamofaschitisches, Analphabeten, Gewaltbereites usw. zu uns. Einfach zum größten Teil der Abschaum der Menschheit. Die haben meist keinen Respekt vor unseren Werten, vor unserer Kultur, vor unseren Gesetzen und vor dem Lebensrecht anderer Menschen. Da wird gemessert, Kiefer gebrochen und auf Köpfe eingetreten, ganz so wie es ihre Gewalt- und Hasskultur es ihnen vorschreibt.

    Diese Art von Zuwanderung gefährdet unsere Sozialsysteme und den inneren Frieden. Und unsere politischen Eliten verkaufen uns das noch als kulturelle Bereicherung. Ein Skandal ist das ohne gleichen!

  9. Es ist ganz einfach, wenn Kinder nicht mehr als Segen, sondern als Bedrohung gesehen werden, muss der Pool halt von außen geflutet werden.
    Und das machen die demokratisch gewählten sowie hochbezahlten Westerwelles & Co. in entsprechend enthemmter Art und Weise.

    Gehen wir davon aus, dass dies keine Massendemonstrationen in einer dekadenten Partygesellschaft auslösen wird.

  10. Syrischer Grünen-Politiker in Berlin niedergeknüppelt

    Der syrische Oppositionelle und Grünen-Politiker Ferhad Ahma wurde in Berlin mit Stangen und Schlagstöcken niedergeschlagen. Die Grünen fordern Aufklärung.

    Ja wie, GRÜNE fordern Aufklärung? Ach ja. Das Opfer war ja kein Deutscher.

  11. Auch in WIEN sind die Fachkräfte ständig am arbeiten.
    Ungebetene Gäste
    28.12.2011, 07:10

    Selbst Ministerinnen sind vor Besuchen ungebetener Gäste nicht gefeit:. In den Weihnachtsferien knackten Einbrecher die Wohnung von Verkehrsministerin Doris Bures in Wien- Alsergrund während ihrer Abwesenheit. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Die Politikerin erfuhr von der Polizei von dem Coup.
    Noch während Bures Dienstagnacht auf dem Weg in ihre aufgebrochene Wohnung war, ermittelten bereits die Experten des Landeskriminalamts. Die SP- Ministerin dürfte einer jener Dämmerungsbanden zum Opfer gefallen sein, die derzeit ihr Unwesen treiben.
    Geprüft wird auch von den Beamten des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung, ob die Privatadresse der Verkehrsministerin zufällig geknackt wurde oder ob es gar einen politischen Hintergrund gibt.
    Florian Hitz, Kronen Zeitung

    http://www.krone.at/Oesterreich/Einbrecher_in_Wohnung_von_Ministerin_Bures-Ungebetene_Gaeste-Story-306595

  12. Einen Kevin, Waldemar oder Dustin hätte man bereits nach dem ersten Kieferbruch eingesperrt aber die rassistische Kölner Justiz erlaubt MohammedanerInnen alles, auch nach Lust und Laune Scheißdeutsche zu Krüppeln zu schlagen und auszurauben, in Deutschland wohlgemerkt, nicht im wilden Kurdistan:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1324992154881.shtml

    Mehrfach war der U-Bahn-Schläger bereits aufgefallen – unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Ladendiebstahls oder räuberischer Erpressung. Dennoch sahen die Behörden zunächst keine Gründe für eine Haft.

    Köln – Sein erstes Opfer erholt sich im Krankenhaus gerade von einer komplizierten Kieferoperation, als ein 17-Jähriger an Heiligabend erneut zwei Jugendliche ins Gesicht schlägt und ausraubt. Wieder ist der Tatort eine U-Bahn-Station, der Wiener Platz in Mülheim. Am 4. Dezember hat der 17-Jährige am Friesenplatz zugeschlagen und dem 20-jährigen Jonas L. die Kieferhöhle gebrochen. „Ich bin geschockt, dass er nach gerade mal drei Wochen schon wieder gewalttätig geworden ist“, sagt Jonas L. „Immerhin ist er jetzt im Gefängnis.“

    Der 17-Jährige ist in der Vergangenheit zwar schon mehrfach aufgefallen – unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Ladendiebstahls oder räuberischer Erpressung. Die zuständige Dezernentin des Gerichts hat ihn nach dem Überfall auf Jonas L. Anfang Dezember trotzdem mit einer positiven Prognose nach Hause geschickt. „Diese Prognose war offensichtlich falsch“, sagt der Vater des 20-jährigen Opfers. „Wir hatten von Anfang an die Befürchtung, dass er wieder zuschlagen würde.“ Jonas L. hat das Handyvideo, das ein Zeuge vom gegenüberliegenden Bahnsteig von der Tat gemacht hat, auf seine Facebook-Seite gestellt, als die Täter noch flüchtig waren. „Schon da meldete sich jemand, den der 17-Jährige ebenfalls provoziert hat – nur ein paar Stunden, nachdem er mich zusammengeschlagen hat“, erzählt Jonas L.

    Wie lange noch wollen uns unsere IslampolitikerInnen zum Schlachtopfer machen?

    Wann wird Buntespräsident Wulff vom Feriendomoizil in Florida aus verkünden:

    „Raub, Mord und Terror sind auch ein Teil von Deutschland!“

    Multikulturalismus ist Rassismus und Völkermord!

    Multikulturalismus ist ein Verbrechen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  13. OT: Sind das noch Juden oder eher MOSLEMS?

    In der israelischen Stadt Beit Schemesch haben am Dienstag mehrere tausend Menschen gegen den religiösen Fanatismus ultra-orthodoxer Juden und deren Forderungen nach Geschlechtertrennung in der Öffentlichkeit demonstriert.
    Beit Schemesch (dts Nachrichtenagentur) – Zu der Kundgebung hatten Menschenrechtsgruppen aufgerufen. Nitzan Horowitz von der linken Meretz-Partei sagte bei der Kundgebung, dass die aktuellen Debatten über die Rechte der Frauen entschieden, ob Israel ein demokratisches Land oder eine abgeschottete, rückständige Gesellschaft sei. Zuvor hatten ultra-orthodoxe Juden eine Geschlechtertrennung in der Öffentlichkeit gefordert.
    Demnach sollten sich Frauen so kleiden, dass nur das Gesicht und die Hände zu sehen sind. Zudem sollen sie vor den Synagogen auf die andere Straßenseite wechseln, in Bussen und Straßenbahnen hinten sitzen, sich im Supermarkt an der Kasse in eigene Schlangen stellen sowie bei Wahlen verschiedene Wahlurnen benutzen.
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=227881&i=lsfsqa

  14. Bald werden sich hier alle den Fukushima-Effekt wünschen.
    Menschen die auf die Straße ziehen und die Nase voll haben.
    Diesmal nicht von den Atomkraftwerken, sondern von der zerstörerischen Einwanderung.
    Dem arroganten Gehabe Vieler bezüglich qualifizierter Einwanderung, wird der Einsicht weichen, daß auch die ganz bestimmt, hochqualifizierte Einwanderung ein hochnässiger Trugschluß war, den man dem Nebel im Hirn zu verdanken hatte. Jetzt sieht man klar, und weiß, daß man sich jahrelang selbst angeschissen hat, mit dem Märchen von der guten Einwanderung …

  15. @ #8 DK24 (28. Dez 2011 08:38)

    Diese Meldung bitte aufmerksam lesen:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13786692/Syrischer-Gruenen-Politiker-in-Berlin-niedergeknueppelt.html

    Sie hätten wortlos sofort mit Stangen und Schlagstöcken auf ihn eingeschlagen. Ahma habe schwere Prellungen und Verletzungen am ganzen Körper erlitten.

    Der Mitteilung der Polizei zufolge wurde das Opfer leicht verletzt und lehnte eine ärztliche Behandlung ab.

    Wenn sogar „Die Welt“ so berichtet, kann man denken:

    Das war wohl ein missglückter Propagandaversuch!

  16. #13 RChandler (28. Dez 2011 08:54)

    Der Migrationsbericht 2010 listet 30.000 TürkInnen, die zugewandert sind, darunter ganze 12 (!!!) Hochqualifizierte!

    Was sind dann die restlichen 29988 Eroberer?

  17. Davon abgesehen, dass ich den Einwand von DemVolkeDeutschland #5 teile: Es kann nicht sein, dass der Bodensatz anderer Länder bei uns einreist, nur lange genug bleiben muss, genug Probleme verursachen muss und schon fließen die Gelder. Rumänen und Bulgaren verunstalten ganze Stadtteile in Duisburg (und die Türken verdienen prima daran: Arbeitskräfte für 3 EUR / h , Wuchermieten für Bruchbuden und 15 jährige Mädchen, die in der Teestube für 10 EUR das islamische Schwert polieren) . Und was fällt dem Michel ein? Die müssen integriert werden! Duisburg hat 12,4 % Arbeitslose (ein paar gutbürgerliche Stadtteile beschönigen das etwas), eine Schwemme grenzdebiler jugendlicher Migranten (die Masse Türken), die weder Schulabschluss, noch Ausbildung haben und es reicht anscheinend immer noch nicht, um die Augen zu öffnen. Die Rumänen, die sich nicht selbst ernähren können, müssen in die Heimat verbracht werden. Die Türken, die diese Menschen ausbeuten (besonders die Teestuben-Freier), müssen bestraft werden. Jedes Jahr ziehen 850 bildungsferne Steinzeit-Türken im Rahmen des Familienzusammenzugs nach Duisburg. Das muss gestoppt werden! Kein H4 für nationalistische Türken, die noch nie in die Sozialsysteme eingezahlt haben. Die Lösungen sind einfach, liegen auf der Hand, werden von 80% der Bevölkerung befürwortet, aber es passiert nichts. Stattdessen findet über Weihnachten (Start Heiligabend) die größte türkische Buchmesse außerhalb der Türkei statt. 75% Kopftuchtürkinnen, der Koran an jeder Ecke, ultranationistische Literatur und natürlich kein Wort deutsch. Ich könnten nur noch k….

  18. Die Naivlinge von der FDP, inklusive Schwesterwelle, wollen mit dem euphemistischen Begriff „liberal“ alles auflösen, was noch an Selbsterhaltung vorhanden ist. Insofern macht die FDP kaum einen Unterschied zu den linksgrünen Zersetzern. Aber dem Leichtmatrosen fehlt auch jegliche strategische Weitsicht. Vielleicht ist er gar nicht „böse“, sondern nur dumm.

    Geht man heutzutage z.B. in die Fußgängerzone von einer Großstadt, dann kann man sich ohnehin nur wundern, was sich hier alles so herumtreibt.

    Und unsere verräterischen Politiker übertünchen das Ganze mit so propagandistischen Worthülsen wie „weltoffen“, „weltzugewandt“, „bunt“, „modern“ etc. (Wie Ockenfels richtig sagt, muß man „modern“ nur auf der ersten Silbe betonen, dann paßt es!) Manchmal gewinnt man den Eindruck, Deutschland soll von den Deutschen ethnisch freigeräumt werden (das andere Wort verwende ich jetzt noch nicht).

  19. #14 Don Quichote (28. Dez 2011 08:55)

    Der Kommentarbereich hat es in sich und das können nicht alle PI-Leser sein! 🙂

  20. OT:

    Mehr Kinder mit Migrationshintergrund

    Im Rhein-Erft-Kreis leben immer mehr Kinder und Jugendliche mit ausländischen Wurzeln. Der Anteil der unter 15-Jährigen ist in den vergangenen fünf Jahren um vier Prozent gestiegen.

    Der Anteil von Menschen mit ausländischen Wurzeln im Kreis liegt jetzt bei 31 Prozent. Damit hat fast jeder dritte Einwohner im Rhein-Erft-Kreis einen Migrationshintergrund. Sie sind entweder selbst oder deren Eltern aus dem Ausland zugezogen.

    In Köln hat mittlerweile mehr als die Hälfte der Kinder ausländische Wurzeln. Im NRW-Schnitt sind es 38 Prozent der unter 15-Jährigen. Köln liegt bei dieser Quote ganz weit oben, ähnlich wie Wuppertal, Solingen und Hamm.

    http://www.radioerft.de/erft/re/690219/news/rhein-erft_kreis

  21. Den Zusatz bei einigen Schreibern :2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee, kann ich wirklich nicht mehr lesen. Bitte so einen Schwachsinn unterlassen.

  22. Zoopalast,

    Der Michel merkt nichts mehr. Bin schon gespannt, wie die Michelreaktion auf Euroentwertung und leeren Kuehlschrank sein wird.

    Ich wette, er haelt trotzdem das Maul!

  23. #20 Karl Martell

    „Und unsere verräterischen Politiker übertünchen das Ganze mit so propagandistischen Worthülsen wie “weltoffen”, “weltzugewandt”, “bunt”, “modern” etc.“

    „Bunt“: Immer gut. Welcher Politiker trägt denn keine Hawaiihemden, gibt sich mit einem langweiligen hellblauen Markenhemd zufrieden?
    Wer läßt seine Bulthaupküche wie geliefert und klebt keine Prilblumen darauf? Auch langweilich.

    „Modern“: Ja sicher. Wer will denn schon heute noch Sinatra oder Billie Holiday hören? Langweilich. Dann eher Lady Bitch Ray oder Justin Bieber. Oder Demokratie?? Alter angestaubter Mist aus der Antike. So eine fesche Diktatur wie in Brüssel hat da doch schon einen ganz anderen Schliff.

    „Weltoffen“: Klar. Der letzte Geburtstag mit all den Pushern aus Westafrika, den Typen aus dem Chapter der Bandidos, dem Scientology-Menschen aus den USA, der Transe aus West-Usbekistan und dem Imam aus Yemen war einfach gei-äll. Nur Tante Herti und Onkel Heinz waren etwas genÄrvt, aber ist doch okay, zwei Gedecke weniger, wennSe nächstes Jahr fernbleiben.

    „Weltzugewandt“: Aber immer. Die Tochter war vollständig traumatisiert, weil demnächst wieder ein Mathematiktest geschrieben wird. Haben wirSe auf ’nen Amazonas-Indianer-Ganzkörperbemalungs-Wörkschopp geschickt, übtSe nach der Penne jeden Nachmittag drei Stunden auf der Dschembe, haben wir als Kollateralschaden die schei** Nachbarn traumatisiert, das sind vermutlich so Rääächte, der Sohn hat jedenfalls fast nur deutsche Freunde. Unsere Tochter haben wir auch mit ’ner Mathe-Fünf richtig lieb, dafür hat sie eine Zwei in Klimakollapskunde, eine Eins in Hitlerkunde, eine Zwei-Plus in interkultureller Kompetenz und in Genderkunde ist sie mit Abstand Klassenbeste, im Eiscafe wird sie ständig von albernen stockheterosexuellen Tussis angeflirtet, die sie für einen Kerl halten.
    Welcher Typ von Mann unsere Tochter später einmal werden will, darf sie sich selber aussuchen, schließlich ist sie ein selbstständige autonome Persönlichkeit.

  24. Wir werden von Irren Regiert .. Haben die nichts aus der Visafreigabe Kosovo Bulgarien gelernt ??

    Die Städte quellen über von Kriminellen … die Polizei ist zum Hühnerhaufen verkommen , der nur zum Knöllchen-Abzocken dient

  25. An #18 Eurabier (28. Dez 2011 08:57)

    Wir sollten hier nicht nur von türkischen Einwanderern reden, sondern von der sogenannten hochqualifizierten Einwanderungs-Offensive der Bundesregierung. Diese Einwanderungswelle verfolgt den Zweck die Löhne der gutqualifizierten Deutschen zu drücken, Angst um den Arbeitsplatz zu verbreiten und damit gefügig zu machen.
    Ich kann mich einer gewissen Schadenfreude nicht erwehren. Denn jetzt geht es dem Posaunenchor an den Kragen, die jahrelang sich stark machten für die Gutqualifizierten in der ganzen Welt. 🙂

    #13 RChandler (28. Dez 2011 08:54)

    Der Migrationsbericht 2010 listet 30.000 TürkInnen, die zugewandert sind, darunter ganze 12 (!!!) Hochqualifizierte!

    Was sind dann die restlichen 29988 Eroberer?

  26. #5 weanabua1683 (28. Dez 2011 08:20)

    Es reicht!

    Hahaha… Warum merke ich davon nix? Ja, mir hat es gereicht, darum habe ich mich geweigert, das weiter zu fnanzieren. Wenn ihr so weit seit, dann glaubt man, daß es euch reicht. So nicht!

    Wer will denn hier bleiben?

    Ich jedenfalls nicht – bin seit 10 Jahren wech!

  27. #25 Rascasse10

    „Den Zusatz bei einigen Schreibern :2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee, kann ich wirklich nicht mehr lesen. Bitte so einen Schwachsinn unterlassen.“

    Finde das auch blöd. Die Spannung zwischen der Machtelite und dem deutschen Volk ist schon viel zu groß, als das wir uns mit unserem fast vollständig verbrauchten kulturellen Erbe noch so lange hinschleppen können. Dazu noch der drohende Wirtschaftskollaps und der ständig steigende Unfrieden in Europa aufgrund der EU-Diktatur.
    Bessern wir das Ganze also mal aus:

    „2020 – Der Kölner Dom wird Christian-Wulff-Moschee“

  28. Radikale Schwachköpfe der Welt kennen keine Religionsgrenzen.
    Israel ist eines meiner Lieblingsländer, aber diese Wackeldackel fand ich bei meinen Reisen schon immer abstoßend. Aber hier sieht man die allgemeine Tendenz: Radikale Religiöse vermehren sich wie die Karnickel und versuchen der Gesellschaft ihre abstrusen Vorstellungen aufzudrücken. Ok, bei uns ist es noch deutlich schlimmer, da „unsere“ Schwachmaten zusätzlich noch glühende Anhänger eines anderen Staats sind. Die Wackeldackel sehen sich wenigstens noch als Israelis. Aber ist klar: Wehret den Anfängen, keinen Fußbreit den Steinzeitgläubigen!

  29. Westerwelle ist schwachsinnig und die Wirtschaftsbosse sind hochverräterisch.
    Kein anderes Land der Erde wird wohl von solchen Irren bzw. Hochverrätern beherrscht.

  30. Ich habe auch ausländische Wurzeln. Meine Mutter ist Rumänin. Ich bin aber in Deutschland geboren.

    Aber irgendwie fühle ich mich zu 100% Deutscher. Ich habe sogar in alten Geschichtsbüchern immer mitgefiebert, daß die Germanen gegen die Römer gewinnen. Ich bin patriotischer als die meisten Deutschen.

    Meine Mutter hat dem deutschen Staat übrigens bisher keinen Cent gekostet. 😉 Und ich übrigens auch nicht. Und meine Exfrau, die auch Rumänin ist auch nicht. Die hat innerhalb von 6 Monaten deutsch gelernt, und ist jetzt die beliebteste Erzieherin im Ort.

    Es geht also auch anders. Ich hoffe nur, daß ich nicht irgendwann mal aus Deutschland vertrieben werde, wenn den Deutschen endlich mal der Kragen platzt.

  31. „Den Zusatz bei einigen Schreibern :2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee, kann ich wirklich nicht mehr lesen. Bitte so einen Schwachsinn unterlassen.“
    ——————————————–

    Diesen Spruch von Eurabier gibt es hier schon sehr viel länger als Sie hier lesen.
    Jeder hat seine Eigenheiten.
    Manche scheinen ja auch vollkommen humorfrei zu sein.

    Zum Thema:
    Die Liste der visapflichtigen Länder sieht im Moment noch angemessen aus.(s.o.).
    Keine islamischen=Armutsländer dabei.
    Inoffiziell kommen sie als Asylsuchende und BräutInnen. Gegen chinesische Ingenieure und indische Programierer hätte ich nichts einzuwenden.
    (Nachweis einer Arbeitsstelle mit mindestens 60.000 EU Jahresgehalt)

  32. #21 Eurabier

    Ja, das hab ich auch grad gedacht. Die Leute haben mehr und mehr die Schnautze voll. Hoffentlich äussert sich das endlich mal bei den nächsten Wahlen…

  33. #31 Zoopalast

    „Israel ist eines meiner Lieblingsländer, aber diese Wackeldackel fand ich bei meinen Reisen schon immer abstoßend.“

    Eine typische Form humanistischer Menschenfreundlichkeit. Da können Christenfundis einfach nicht mithalten.

    Als Reaktionär sitze ich immer leicht zwischen allen Stühlen. Man muß immer mal wieder die Position wechseln, je nach dem, welche Formen von Fundamentalismus gerade am stärksten wüten.

    In Deutschland sehe ich gerade zwei Bewegungen, die miteinander zusammenhängen, eine bedingt die andere:

    1) Eine fundamentalistische Bewegung weiter Teile des deutschen Volkes, die sich dem Zerstörungsprogramm der Frankfurter Schule angeschlossen haben.
    Der irre Effekt: Je weniger es noch Restspuren von Christentum gibt, je weniger in den Schulen noch Bildung vermittelt wird, je weniger die deutsche Sprache gepflegt wird, je weniger Bedeutung die Familie hat, je mehr grenzenlose Freiheit es gibt mit freiverfügbarer Pornographie mit 24/h-Rundumsorglospaketen, Swinger-Clubs, SM- oder Kuschelmuschel nach Belieben, je mehr man auch mit Nasenring und Seemannsbildern auf der Haut akzeptiert wird, desto frenetischer wird auf alles eingedroschen, was noch an Restspuren abendländischen kulturellen Erbes vorhanden ist.

    Grund: Es ist UNERTÄGLICH, selber für sein Leben verantwortlich zu sein, gerade jetzt, wo es keine Grenzen mehr gibt, die das Streben nach Erfolg und Anerkennung ernsthaft behindern können.
    Letzte Barriere: Eigene naturgegebene Dummheit, Faulheit, unvorteilhaftes Aussehen, chronische Ungeduld.
    Ewiges Prinzip: Ein Sündenbock muß her.

    2) Die anderen Fundamentalisten sind zentrales Thema auf PI. Wer die Mohammedaner und NUR diese als Gefahr sieht, hat nichts begriffen. Ein intaktes Land kann den subtilen Dschihad abwehren.
    Aber Deutschland hat kulturell/geistig absolut fätich. ASCHE.

  34. Die Visumspflicht abzuschaffen ist an sich nicht das Problem, sondern die dauernde Aufenthaltsgenehmigung und deren Durchsetzung.

    Und das mit den Fachkräften ist nichts anderes als ein staatlichen Programm zur Lohnsenkung. Inzwischen sollen importierte Ingenieure auch für unter 40.000 Euro hierzulande arbeiten dürfen.

    Die Unternehmen (es sind bezeichnenderweise gar nicht so die Mittelständler, sondern die Konzerne) jammern jetzt seit Jahren, es gäbe zu wenig Fachkräfte. Doch ist es Aufgabe des Staates, Fachkräfte bereit zu stellen? Nein! Wo sind die Förderprogramme von Siemens, BMW oder Thyssen für mehr akademischen Nachwuchs? Fehlanzeige. Auch herrscht in Deutschland ein Wahn, alle Stellen mit Akademikern besetzen zu wollen – das muss in vielen Bereichen nicht sein. Ein gut ausgebildeter Kaufmann steckt in der Praxis jeden Bachhelor steckt in die Tasche.

    Dazu passt, dass die Bundesregierung vergangenes Frühjahr bei der OECD einen Brief bestellt hat (unglaublich, aber wahr!), der Deutschland wegen seiner angeblich geringen Akademikerquote hat und das duale Ausbildungssystem gerügt wird.

    In den angloamerikanischen Staaten muss man Nursery studieren, wo hierzulande eine Ausblidung reicht. Mir wäre nicht bekannt, dass deswegen in Deutschland die Menschen wie die Fliegen wegsterben. Aber die EU ist schon dabei dieses Fehler im deutschen System zu beheben und führt gerade die Abiturpflicht für Krankenpflegeberufe ein.

    Im zukünftigen europäischen Bildungspass soll auch ABitur als höherwertige Ausbildung eingestuft werden als eine abgeschlossene Ausbildung im dualen System. Theoretisch würde sich ein Abiturient verschlechtern, wenn er eine Ausbildung macht.

    (War jetzt OT, aber es musste einfach raus.)

  35. #35 Eurabier

    Oder unsere Zukunft wird letztendlich doch von uns bestimmt… nach dem Kireg…

    „2050 – Moschee Köln-Ehrenmordfeld wird Eurabier-Dom!

    😉

  36. #33 Luke Skywalker (28. Dez 2011 09:49)

    Sie sind doch Deutscher, also keine Sorge. „Ausländer“ generell sind auch nicht das Problem, wenn sie nicht zur muslimisch-osmanischen Bedrohung gehören oder kriminell, Asylbetrüger, Dauer-Harzer und Wirtschaftsparasiten sind.

  37. Russen vertragen keine Kritik, man darf sie nicht kritisieren. Sie nehmen Kritik immer persönlich und werden dann ganz weinerlich.

  38. Ich habe auch ausländische Wurzeln. Meine Mutter ist Rumänin. Ich bin aber in Deutschland geboren.
    Aber irgendwie fühle ich mich zu 100% Deutscher.

    Genau darum geht es. Mir ist es komplett latte, woher Deine Eltern kamen. Ob Du gelb, weiß, braun, schwarz oder lila bist. Wer in Deutschland leben möchte – nicht nur wg. H4 – und sich selbst als Deutsche(r) sieht, ist für mich Deutscher, Punkt. 2 sehr gute Freundinnen meiner Frau sind aus Rumänien. Die eine kam als Erwachsene ohne Deutschkenntnisse nach Deutschland und spricht nun absolut fließend deutsch. Deren Kinder sprechen natürlich auch rumänisch, sind aber ganz normale deutsche Kinder. Soll heißen: Muttersprache deutsch, Heimat Deutschland. Jeder Türkenbengel, dessen Opa als 3 jähriger nach Deutschland kam, fühlt sich zu 1000% der Türkei zugehörig. Solche Menschen kann ein Staat als Unternehmer, oder als arbeitender Steuerzahler brauchen, aber nicht als H4ler. Diese osmanischen Brückenköpfe müssen zurückgebaut werden.

  39. #39 Toytone (28. Dez 2011 09:59)

    Da will ich aber vorher besser Umvolker Beck um Erlaubnis bittem, Köln ist sein Qualkreis!

  40. Zitat:

    Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt.

    Otto Fürst von Bismarck
    ——-
    Ich schätze wir befinden uns in der ende dritten anfang vierten Generation nach dem Zusammenbruch.

  41. #43 Held (28. Dez 2011 10:00)

    Russen vertragen keine Kritik, man darf sie nicht kritisieren. Sie nehmen Kritik immer persönlich und werden dann ganz weinerlich.
    ————-
    lieber 100 weinerliche Russen als 10 aggressive Islamisten.

  42. An 38
    „Und das mit den Fachkräften ist nichts anderes als ein staatlichen Programm zur Lohnsenkung. Inzwischen sollen importierte Ingenieure auch für unter 40.000 Euro hierzulande arbeiten dürfen.“

    So ist es.
    Langsam wird es begriffen, daß es keine gute Einwanderung geben kann, solange sie aus armen Ländern kommt und aus Ländern in denen eine hohe Arbeitslosigkeit herrscht und solange wir keine Vollbeschäftigung haben!!

    Einwanderung aus Ländern wie z.B. den Skandinavischen, erfolgt aus ganz anderen Motiven und erfolgt nicht aus Armut und in Millionenzahl.
    Jetzt fällt der Groschen endlich auch im Posaunenchor die jahrelang posaunten wir brauchen die hochqualifizierte Einwanderung. Dieser Schuß geht jetzt für den Posaunenchor nach hinten los. Verdient haben sie es sich!!!!! 🙂 🙂

  43. #29 RChandler (28. Dez 2011 09:35)

    Wir sollten hier nicht nur von türkischen Einwanderern reden, sondern von der sogenannten hochqualifizierten Einwanderungs-Offensive der Bundesregierung. Diese Einwanderungswelle verfolgt den Zweck die Löhne der gutqualifizierten Deutschen zu drücken, Angst um den Arbeitsplatz zu verbreiten und damit gefügig zu machen.
    Ich kann mich einer gewissen Schadenfreude nicht erwehren. Denn jetzt geht es dem Posaunenchor an den Kragen, die jahrelang sich stark machten für die Gutqualifizierten in der ganzen Welt. 🙂

    Das Problem hierbei:

    Erwischen wird es die Leistungsträger, den CNC-Fräser, den Maschinenbauingenieur, des Triebwerksmechaniker.

    Die VerursacherInnen hingegen werden kaum betroffen sein: Ein Steuervernichter Prof. Heitmeyer wird nicht mit einem Ingenieur konkurrieren müssen, ein linksgrüner JucktenkäferInnenbeauftragter auch nicht, der öffentliche Dienst wird sich als Versorgungsanstalt für linksgrüne SchmarotzerInnen abzuschotten wissen!

    Die VerurschacherInnen des verbrecherischen Multikulturalismus werden eben nicht von den Auswirkungen betroffen sein!

    Wie schon in Gysis-Bauernparadies „DDR“:

    http://www.welt.de/debatte/article13786444/Stasi-Taetern-geht-es-heute-besser-als-den-Opfern.html

    Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

    Die dunkle Seite der Aufarbeitung: Millionen Stasi-Akten sind seit 1991 öffentlich. Aber vielen der eigentlichen verantwortlichen SED-Kader gelangen neue Karrieren.

  44. Die westlichen Rechtsstaaten werden weiter erodieren.Es gibt auch Sonderrechte, die eigentlich keine Bevölkerungsgruppe haben möchte – in den Niederlanden gab es 2008 etwa Ausgangssperren; und zwar nur für junge Marokkaner. Wegen deren Kriminalität. Aber das würde eine eigene Chronik füllen …

    Quelle: http://michael-mannheimer.info/2011/12/22/sonderrechte-fur-muslime-vom-arbeitsplatz-bis-zur-witwenrente/

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/12/27/das-knacken-der-kabale-oder-der-fenriswolf-frisst-die-gotter-teil-2/#comment-78054

    http://www.wahrheitabgefeuert.de/index.php?option=com_content&view=article&id=294:die-islamisierung-ist-ein-genozid-am-deutschen-volk-im-sinne-der-resolution-260-der-un&catid=1:wirtschaft&Itemid=49

  45. #43 Zoopalast (28. Dez 2011 10:01)

    Ich habe auch ausländische Wurzeln. Meine Mutter ist Rumänin. Ich bin aber in Deutschland geboren.
    Aber irgendwie fühle ich mich zu 100% Deutscher.

    Rassenwahn war schon immer gequirlte Scheisse. Jedes Land in Europa war irgendwie Einwanderungsland. Hier in Bayern hat 1685 ein Markgraf eine Stadt extra für Einwanderer gebaut: Erlangen. In die andere Richtung ging es vorher auch über Jahrhunderte (Stichwort Russlanddeutsche, Banater Schwaben, Sudetenland … ganze Landstriche).

    Ok, die Wanderungsbewegungen waren meist nicht ganz freiwillig und nicht selten waren es religiös motivierte Vertreibungen.

    Wichtig ist die Integration mit dem Ziel der Assimilierung in die bestehende Gesellschaft. Das darf man aber so nicht sagen, weil das nach Butterwegge eine fremdenfeindliche Aussage ist.

  46. #440 FreiheitFuerBayern

    „In #38 sollte es natürlich ‘Bachelor’ heissen.“

    Was ist das eigentlich genau, ein Bätschelohr? Liest man jetzt öfter.

    Bei Hugenber … quatsch … bei Dumont/Springer/Bertelsmann ist von Flensburg immer nur und ausschließlich die Predigt der OECD zu hören: Gymnasium in 8 Jahren, Schwangerschaft in 8 Monaten/Turboschwangerschaft in 7 Monaten statt Langsamschwangerschaft in 9 Monaten.

    (Schmidtchen) Schleicher ist der Alleinauslegungspapst der PISA-Studie. Er kann genau erklären, warum wegen der größeren Ähnlichkeit zum gelobten Land der Finnen, Maden, Trichinen und Stechmücken das sächsische, bayrische oder schwäbische Bildungsmodell schlechter ist als das in Hamburg, Bremen, BerlIn oder Ennerweh.

    Wer heute noch unschuldige 10-jährige Kinder je nach ihren Fähigkeiten und Noten an der Leistungsrampe selektieren will, der ist ein …
    Klar, gerade bei unserer Geschichte müssen wir da sensibel sein, längeres gemeinsames Lernen von Hilfsschülern, Hauptschülern, Realschülern und Gymnasiasten ist ein MENSCHENrecht.
    Wenn das nicht klappt, dann kommen MENSCHENrechtsexperten aus erfolgreichen bananenanbauenden Nationalökonomien wie Costa Rice angereist und der Skandal wird in der Prawd … quatsch … in der ZEIT publik gemacht.

  47. Die offenen Grenzen dienen dazu, den eh schon größten Niedriglohnsektor Europas noch weiter auszubauen, der heute schon zu verheerenden sozialen Konsequenzen, in weiten Teilen der deutschen Bevölkerung, führt. Während es bisher vor allem den unteren sozialen Schichten im Lande an den Kragen geht, kommt nun die Mittelschicht dran. Zügellose Massenzuwanderung aus den genannten Ländern wird vermutlich immer mehr Deutsche vom Arbeitsmarkt oder in ungesicherte Billiglohnjobs verdrängen. Vor allem die Jugend in Deutschland sieht düsteren Zeiten entgegen. Nur noch ein geringer Teil von ihr wird sichere Jobs haben, mit der sich eine Zukunft aufbauen lässt.

  48. Da verlagern sich die geopolitischen Machtverhältnisse.

    Die Welt dreht sich.

    Wenn die eine Ausrichtung fällt steht die nächste schon in den Startlöchern.

    Wenn das konsequent durchgezogen wird ergeben sich eher Vorteile als Risiken für Europa.

    Leider bedeutet das für die Türkei das die fetten Jahre vorbei sind.

    🙂

    Jetzt geht es simpel nach dem Prinzip wer welche Vorteile durch diese Ausrichtung gewinnt.

    Da sind die besagten Länder durchaus im Vorteil vor anderen welche bisher bevorzugt wurden.

    Tja so ist das wenn die Realität die Märchenwelt entzaubert.

  49. 37 Toytone (28. Dez 2011 09:56)
    #21 Eurabier
    Ja, das hab ich auch grad gedacht. Die Leute haben mehr und mehr die Schnautze voll. Hoffentlich äussert sich das endlich mal bei den nächsten Wahlen…
    ———————
    haben wir denn eine Wahl????

  50. #50 RChandler (28. Dez 2011 10:11)

    Langsam wird es begriffen, daß es keine gute Einwanderung geben kann, solange sie aus armen Ländern kommt und aus Ländern in denen eine hohe Arbeitslosigkeit herrscht und solange wir keine Vollbeschäftigung haben.

    Es ist auch kein Problem, wenn die Fachkräfte aus „ärmeren“ Staaten kommen. Ausschlaggebend ist, dass diese hierzulande nicht zum Lohndumping missbraucht werden dürfen.

  51. #8 Dragonslayer

    Das haben die Gutmenschen-Spinner im Kindergarten gelernt und das hat ja damals so viel Spaß gemacht mit der Kindergarten-Tante im Kreis zu tanzen. Und so stellen sich Gutmenschen das reale Leben vor!

    Aber die Realität sieht doch ganz anders aus. Da kommen extrem untolerante Mitbürger ins Land. Islamisten, die alles westliches, deutsches, christliches und alles freiheitliches hassen!

    Lieber Dragonslayer, …
    jetzt sei mal nicht so pessimistisch. Denn hier sieht es doch gar nicht mal so schlecht aus. Schliesslich sind Mohammedaner_Innen generell auf unserer Seite…

  52. Die seit über einem Jahrzehnt boomende Sicherheitsbranche (Securityunternehmen) dürfte durch dieses Vorhaben nochmal einen neuerlichen Schub bekommen und die entsprechenden Unternehmen reiben sich inzwischen die Hände!

  53. „Aber irgendwie fühle ich mich zu 100% Deutscher?“

    „Rassenwahn war schon immer gequirlte Scheisse.“

    Es stellt sich immer die Frage wem nützt die Einwanderung“
    Machen wir doch einfach einmal einen Versuch!
    Einwanderung geschieht ab Morgen zu gleichen Teilen ins Einwanderungsland wie ins Auswanderungsland. 50% Deutsche wandern nach Rumänien aus und 50% Rumänen wandern nach Deutschland aus. Selbstverständlich zu gleichen Sozialleistungen in den Ländern. Dann möchte ich doch einmal sehen welches Land auf die Barrikaden geht, wenn mit einem Male die Rumänen etc. Sozialleistungen in Höhe Deutschlands für Deutsche zahlen sollen.

    Zum Rassenwahn. Rassisten sind doch längst die, die nicht mehr zahlen wollen, wie wir anhand Griechenlands sehen. Rassisten und Nazis sind wir, weil wir nicht schnell genug die Schulden Griechenlands begleichen und Anderer.

  54. #61 FreiheitFuerBayern

    Entscheidend ist, dass der angebliche Fachkräftemangel eine teuflische Lüge ist, um die Grenzen immer mehr öffnen zu können.
    Bei mehr als 10 Millionen Arbeitslosen wird zusätzliche Zuwanderung immer zu Verdrängungsprozessen auf dem Arbeitsmarkt, zu einer Auffüllung des Arbeitslosenheeres und zur Entwertung der einheimischen Arbeitskraft führen. Dies ist von der gewinnorientierten Wirtschaft, in Komplizenschaft mit unseren korrupten Politikern, auch so gewollt.

  55. Was mich nur wundert, dass die Gewerkschaften, die angebliche Vertretung der in Deutschland lebenden Arbeiterschaft, nicht dagegen Sturm laufen! Was mich aber noch mehr wundert, das Gewerkschaften unter diesen Umständen überhaupt noch Mitglieder haben.

  56. #66 RChandler (28. Dez 2011 10:39)

    …Einwanderung geschieht ab Morgen zu gleichen Teilen ins Einwanderungsland wie ins Auswanderungsland. 50% Deutsche wandern nach Rumänien aus und 50% Rumänen wandern nach Deutschland aus…

    Wie kaputt muss man sein, um so etwas zu konstruieren?

  57. #24 Eurabier (28. Dez 2011 09:09)

    Warum folgt der Vater nicht der Mutter?

    http://www.zeit.de/2011/52/WOS-Abschiebung

    Die Zeit mal wieder:

    Der Fortgang einer Abschiebung aus dem Landkreis Hildesheim

    Er spricht kein Wort Türkisch, wie solle er in der ihm fremden Türkei eine Arbeit finden, wie die Kinder ernähren?

    Natürlich nicht. Wie wir wissen sprechen alle Türken hier in Deutschland ausschließlich 1a Deutsch. Vor allem in der Familie, im Supermarkt, in öffentlichen Verkehrsmittel. Ich habe nie nicht Türkisch gehört.
    Türkisch können die nicht. Die würden sich niemals nicht in der Türkei zurechtfinden.
    Ist doch klar.
    Das schreibt die Presse seit 30 Jahren als Argument gegen die juristisch korrekte Rückführung in die Heimat.
    Ich fasse es nicht.

    Die Beamten teilen ihr mit, sie werde jetzt in die Türkei abgeschoben, und verfrachten sie samt Tochter ins nächste Flugzeug, obwohl sie seit 17 Jahren in Deutschland lebt, kein Türkisch spricht, und ihren Mann und zwei Kinder zurücklassen muss

    Ach Herrjeh, die Frau spricht auch kein Türkisch. Natürlich nicht. Kein einziges Wort.

    Gazale Salame, inzwischen 31 Jahre alt, lebt, an Depression erkrankt, mit den beiden jüngeren Kindern in einem ärmlichen Viertel der türkischen Stadt Izmir.

    Wie kann man aber auch in einem Vorort von Izmir (ehemals Smyrna) wohnen? Das ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Gibt es dort Sozialhilfe?
    Nein? Dann würde ich auch depressiv werden. Unter lauter Türken wohnen zu müssen ohne Sozialhilfe.
    Verbrechen!

  58. Mein Nachbar kommt aus dem EU Land Estland.

    Er kam mit Frau und zwei Kindern, sprach und spricht nur gebrochen Deutsch, hatte nie die Absicht, offiziell zu arbeiten. Warum auch. Vom ersten Tag an bekam er H4, da Litauen EU Mitglied ist. Er arbeitet schwarz. Der Zoll verfolgt das nicht.Selbst als ich die Autonummer seines „Arbeitgebers“ weitergab, passierte nichts. Der nette Beamte vom Zoll fragte, ob ich die Adresse der Baustelle habe, sonst könne man da nichts machen… Seine in Deutschland gekauften Autos! meldete er in auch in der Heimat an. Die Polizei, die das als Steuerhinterziehung verfolgen müsste, macht das nicht.

    Und das ist kein Einzelfall in unserem Haus. 3 von 5 Mietparteien handeln so….

    Warum arbeite ich?

  59. #68 Midsummer (28. Dez 2011 10:43)

    „Entscheidend ist, dass der angebliche Fachkräftemangel eine teuflische Lüge ist…“

    Natürlich herrscht Fachkräftemangel. Ich hatte ein paar hausinterne Lösungsmöglichkeiten angeschnitten in #40.

    Fakt ist aber auch, dass man aus einen Bauingenieur eben keinen Maschinenbauer und aus einen Hauptschüler wahrscheinlich äußerst selten einen Arzt. Die Handwerksberufe sind nach meinen Erfahrungen eher ein nachrangiges Problem. Experten aus dem Ausland sind immer willkommen.

    Was ich bemängle ist die Tatsache, dass vor allem die Konzerne zwar jammern, aber kaum etwas gegen den seit Jahren bekanten Fachkräftemangel unternehmen, da gäbe es viele erprobte Fördermaßnahmen für Nachwuchs.

    Um das mit dem Fachkräftemangel exemplarisch zu verdeutlichen: Ich wohne in einer Kleinstadt mit 30.000 Einwohnern und städtischen Krankenhaus. Ohne Ärzte aus dem „Ostblock“ wäre der Betrieb nicht aufrecht zu erhalten. Diese bekommen das normale Gehalt, es erfolgt also kein Lohndumping. Es finden sich nur keine deutschen Ärzte, die dafür arbeiten möchten.

  60. Da ich öfters allein um ein Visa für Russland ansuchte (was man nicht gerne sah, man preferierte Gruppenreisen, wegen der Kontrollen mit einem „Begleiter) weiss ich- das Russen genau wissen wollen, wer in ihr Land kommt! Darum wundert mich das.

    Falls die Türkei visafrei zu uns reisen darf – dürfte dies das Ende von Europa sein (von Oswald Spengler vorausgesagt!) denn die !!! Muslime bringt man niemals in die „Flasche“ zurück, aus der sie hervorkamen. Denn in einem demokrat. sozialgesicherten LAND leben, und all seine Unarten, Missetaten und Unsitten beibehalten zu können – ja das gab es für sie noch nie.

    Das Katastrophale, es gibt auch keine Medien, keine einzige Stimme, die gegen diesen Wahnsinn – der eigenen Zerstörung warnt!.
    Ich habe mir aber all diese Herzchen – namentlich in meinem Archiv verwahrt. Obs was nützt – ist eine andere Frage. Aber für dieses Verbrechen, müssten sie alle einmal einstehen. Vor allem Wulffi und Anschi!
    Schlimmer gehts nimmer. Kenne die Russen und die Muslis gut. da kann ich nur sagen:
    Dabro naschalowat!

  61. „Natürlich herrscht Fachkräftemangel.“

    ->

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-Maer-vom-Fachkraeftemangel-article3833126.html

    Wirtschaft jagt ein Phantom: Die Mär vom Fachkräftemangel

    Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung kommt in einer Studie zu einem klaren Ergebnis: „Für einen aktuell erheblichen Fachkräftemangel sind in Deutschland kaum Anzeichen zu erkennen.“ Ein Kernproblem der deutschen Wirtschaft, am Ende nur ein willkommener Phantomschmerz, um die Lohnkosten im Zaum zu halten?

  62. #23 Eurabier (28. Dez 2011 09:03)

    Wobei doch eigentlich diese Information:

    In der Wohnung soll während des Überfalls auch eine 20-jährige Frau gewesen sein, die leichte Verletzungen erlitt.

    das Verhalten der „Blüdä“

    Sie hätten wortlos sofort mit Stangen und Schlagstöcken auf ihn eingeschlagen.

    vollständig erklärt.

  63. #71 muezzina (28. Dez 2011 10:51)

    Bitte nicht so polemisch und das rauskopieren, was in das eigene Bild passt.

    Nachdem ich den Artikel in DIE ZEIT gelesen habe, muss ich auch den Kopf schütteln. Nach 20 Jahren kommen die Behörden darauf, dass die Familie türkische Vorfahren hat?

    Natürlich muss man sich fragen, warum sich keiner der Familie um eine Einbürgerung bemüht hat. Das wäre nach so langer Zeit reine Formsache. (Deutschkenntnisse vorausgesetzt)

    Ein recht dubioser Fall.

  64. #23 Eurabier (28. Dez 2011 09:03)

    Der Kommentarbereich hat es in sich und das können nicht alle PI-Leser sein!

    Wundert gar nicht, denn die Geschichte von dem angeblich „vom syrischen Geheimdienst“ niedergeknüppelten Grünenpolitiker ist oberfaul.

  65. #35 Luke Skywalker

    Aber irgendwie fühle ich mich zu 100% Deutscher. Ich habe sogar in alten Geschichtsbüchern immer mitgefiebert, daß die Germanen gegen die Römer gewinnen. Ich bin patriotischer als die meisten Deutschen.

    Hi Luke,
    jau, kenn´ich. Mir ging es ebenso, hab beim Lesen auch immer für die „Deutsche“ Seite gezittert als uns die Römer besuchten. Unsere jährlichen Volksschulausflüge gingen immer nach Detmold zum Hermannsdenkmal, den Externsteien und die Wewelsburg. Vom Lebensgefühl her ritt man da noch mit Wotan über die Lande. Mittlerweile sehe ich die Schlachten am Teutoburger Wald doch mit etwas anderen Augen. Denn wenn die Römer in der Varusschlacht gewonnen hätten, hätte es bis in die 1960er Jahre hinein (wahrscheinlich) bei uns im Dorf nicht wie im Mittelalter ausgesehen sondern doch etwas zivilisierter. Sicherlich wären bei uns auch einige rüde Umgangsformen mit ein bisschen mehr römischem Stil durchsetzt gewesen und zumindest abgemildert worden. Etwas mehr Zivilisation, ganz besonders zu den Mahlzeiten, hätte mir auch als Kind schon sehr gut gefallen. Die ostwestfälische Küche unterscheidet sich doch recht brachial von der italienischen. 😀

  66. Man hatte vor den Millionen auf gepackten Koffern sitzenden Türken gewarnt

    Man hatte vor den Millionen auf gepackten Koffern sitzenden Albanern , Bulgaren Roma gewarnt

    Immer wurde von der Politik-Hure beschwindigend von Kontrol-Mechanismen gesprochen

    Dies hatte es NIE gegeben .. dafür wurden die Schleusen von Fscher mit seinem Visa-Skandal neu eröffnet ( 500.000 kriminelle über die Ukraine

    Und jetzt wurden alle Tore weit aufgerissen für islamistische Afghanen , Tunesier , Lybier Syrer usw usw

    Man hat Deutschland zum künftigen Schlachtfeld von Harmaggedon gemacht

    Der grösste Verbrecher im Land ist nicht der Mörder …. es ist der Politiker !!!

    Er vernichtet ganze Landstriche

  67. #69 WahrerSozialDemokrat (28. Dez 2011 10:45)

    Am allermeisten wundert mich, dass dies seit über 50 Jahren nicht eigentlich alle wundert!

    Ich habe mich aber neulich mal darüber mit einem pensionierten Manager unterhalten, der hat mit ganz kurz erklärt, wie leicht man die Gewerkschaften in den 60ern über den Tisch gezogen hat:

    1. hat man versprochen, dass alle deutschen AN eine Gehaltsgruppe aufsteigen und

    2. mit Verlegung der Fabriken ins Ausland gedroht

    fertig – das wars schon, das hat gereicht!

  68. #72 norbert.gehrig (28. Dez 2011 10:54)

    Was denn jetzt – Estland oder Litauen?

    Das sind schon zwei unterschiedliche Länder.

  69. #83 Stefab Cel Mare

    Estland. Litauen hatte ich gerade im Kopf wegen Planung meines nächsen Sommerurlaubes.

  70. #75 trainspotter (28. Dez 2011 11:00)

    Was folgt ist keine Kritik an Ihnen.

    Ich weiss aus eigener Erfahrung, welcher Schrott heute als Studie verkauft wird, aber die Widersprüche zur Kernaussage auch noch direkt im eigenen „Werk“ zu verbauen, ist mehr als eine Frechheit.

    „Auf einen Fachkräftemangel deutet die Lohnentwicklung daher nicht hin, denn gefragte Köpfe hätten auf breiter Front höhere Gehälter durchsetzen können.“

    Dumm daran: Im obersten Segment steigen die Gehälter, im mittleren und unteren Segment fallen diese – sagt übrigens das gleiche Institut in einer anderen Studie. Natürlich haben wir keinen Mangel an Arbeitskräften im Niedriglohnsektor!

    „Die Zahl der Arbeitslosen ist der DIW-Studie zufolge bei fast allen Fachkräften höher als die Zahl der offenen Stellen.“

    Unternehmen (wie meines auch) melden freie Stellen gar nicht mehr an das Arbeitsamt, sondern zahlen lieber Profis dafür. Was man vom Jobcenter auf eine sehr konkrete, zielgerichtete Stellenanzeige an Bewerbern geschickt bekommt, geht auf keine Kuhhaut. Auch dazu gibt es entsprechende Studien!

    „Die Absolventenzahlen der Universitäten in einschlägigen technischen und naturwissenschaftlichen Fächern liegen bei weitem über dem jährlichen Bedarf an Mitarbeitern, die etwa aus Altersgründen ersetzt werden müssen. Fehlender akademischer Nachwuchs sollte einen Mangel an Fachkräften also nicht auslösen.“

    Es ist eben ein Unterschied, ob ich jemand Volkswirtschaft, Massen-BWL oder Mikrosystemtechnik studiert. Dazu produzieren die Hochschulen seit wenigen Jahren „Akademiker“ (Bachelor) auf Niveau eines guten Azubi.

    Ich vermute so ein Dreijahresstudent mit Fachrichtung BWL hat im Rahmen eines unbezahlten Praktikums diese Studie verfasst.

  71. Wir könnten auch die herrschende politische Klasse abschaffen. Das würde wohl das meiste Geld sparen.

  72. Da passt mein Bild dazu, dass ich mir die vergangenen Tage in Kaufhäusern und Supermärkten gemacht habe.
    Als Kaufhausdetektive laufen dir nur noch „Reisende“ über den Weg und wollen sicherlich nicht ihresgleichen überführen.
    Dass diese so unauffällig agieren, liegt sicherlich nicht an ihrer angepassten Art.

  73. #55 FreiheitFuerBayern

    „Rassenwahn war schon immer gequirlte Scheisse. Jedes Land in Europa war irgendwie Einwanderungsland.“

    Hören Sie auf, so einen linksextremistischen STUSS zu verbreiten!! Geht es noch???

    Es geht nicht um biologische Zuordnungen, es geht um die Wiederherstellung des Staatsbürgerschaftrechtes, des Primates des Grundgesetzes, um die Souveränität der Bundesrepublik Deutschland, in der alle Staatsgewalt vom VOLKE ausgeht. Es geht darum, als erstes politisches Ziel, die Nationalökomie im Interesse des deutschen Volkes zu betreiben.
    „Rassismus“ ist die Peitsche der Antideutschen, die jeden Dummkopf oder Faulpelz auf der ganzen Welt mit dem deutschen Staatsbürger gleichstellen wollen. Wer so arbeitet, ist ein VERFASSUNGSFEIND.
    Schreiben Sie bei den Kommunisten, in der TAZ, auf Indymedia, unglaublich, solche Nebelkerzen wie „Rassenwahn“ ausgerechnet auf PI lesen zu müssen. Ein „Denken“ innerhalb solcher Kategorien ist nicht möglich, das ist Gehirn-AIDS im letzten Stadium.

  74. „wenn in deutschland wahlen was ändern würden, hätte man sie längst verboten.“

    Abwarten, bis Hunderttausende gegen die Regierenden auf die Straße gehen …

  75. 86 Stefan cel Mare

    Ja so in diese Richtung denke ich gerade. Bei der Hin und Rückfahrt bietet sich die Möglichkeit, das meine Frau Verwandte und Schulfreunde besuchen kann.

    Und ich kann mit dem Auto fahren. Mag keine Flugreisen etc.

  76. #87 FreiheitFuerBayern (28. Dez 2011 11:21)

    Was man vom Jobcenter auf eine sehr konkrete, zielgerichtete Stellenanzeige an Bewerbern geschickt bekommt, geht auf keine Kuhhaut.

    Nun ja – die Unternehmen suchen eben keine „Fachkräfte“ im traditionellen Sinne des Wortes (der Begriff kommt ja eigentlich vom „Facharbeiter“ her), sondern vielmehr zeit- und häufig auch nur projektbezogene „Über-Spezialisten“(nichts anderes verbirgt sich hinter „sehr konkret“ und „zielgerichtet“), die es in dieser Form natürlich nicht gibt, weil es sie nicht geben kann!

    Warum? Weil die Unternehmen in ihrer Personalpolitik ein Zerrbild von „Mitarbeitern“ geschaffen haben, bei dem es sich um eine Fiktion handelt.

    Danach gibt man der Job einem Headhunter, dessen primäre Qualifikation darin besteht, die Unterlagen eines Bewerbers aus dem „Real Life“ so aufzumotzen, das sie der absurden Denke des anfordernden Unternehmens entsprechen.

    Ich hatte einen Headhunter im engen Bekanntenkreis; ich weiss, was die in Wirklichkeit machen.

  77. #93 abendlaender11 (28. Dez 2011 11:29)

    #55 FreiheitFuerBayern

    “Rassenwahn war schon immer gequirlte Scheisse. Jedes Land in Europa war irgendwie Einwanderungsland.”

    Hören Sie auf, so einen linksextremistischen STUSS zu verbreiten!! Geht es noch???

    Ich kenne keine deutsche Rasse – sie etwa?

    Was Sie beschreiben ist Verfassungspatriotismus, ganz andere Baustelle.

    Und ja, jedes europäische Land war oder ist ein Einwanderungsland. Um nicht das stereotype Beispiel der Ruhrpott-Polen zu bemühen, habe ich extra eines aus Bayern aufgeführt.

    Und bitte lesen Sie meine Beiträge durch, bevor Sie hier herum geifern. Es würde das Niveau der Diskussion enorm steigern. Danke.

  78. Fachkräfte aus ärmeren Ländern führen immer zu Lohndumping. Sie arbeiten für weniger wie die Einheimischen. Außerdem haben wir nicht Millionen freier Arbeitsplätze und zuerst muß ein Deutscher einen freien Arbeitsplatz erhalten, vor dem Ausländer!! Siehe Aussage von Willy Brand 1973!

    An #63 FreiheitFuerBayern (28. Dez 2011 10:23)

    #50 RChandler (28. Dez 2011 10:11)

    „Langsam wird es begriffen, daß es keine gute Einwanderung geben kann, solange sie aus armen Ländern kommt und aus Ländern in denen eine hohe Arbeitslosigkeit herrscht und solange wir keine Vollbeschäftigung haben.“

    Es ist auch kein Problem, wenn die Fachkräfte aus “ärmeren” Staaten kommen. Ausschlaggebend ist, dass diese hierzulande nicht zum Lohndumping missbraucht werden dürfen.

  79. Man sollte diese Gedanken einfach mal weiterspinnen: Offenes Deutschland – offene Grenzen in Europa – ja, einfach jede Grenze weltweit öffnen! Dazu alle Paragrafen und Gesetze abschaffen –
    … und plötzlich hätten sich alle Menschen ganz arg lieb! Das wollen wir doch! Warum machen wir’s nicht einfach (pardon, wir Deutschen fangen ja grad an) –
    Dazu den Nachwuchs nicht erziehen! Keine Züchtigung! Keine Gewalt!

    KINDER AN DIE MACHT!!!

    …das Paradies wär‘ greifbar nah!

  80. Staaten wie Litauen oder Lettland saugen die Wirtschaftskraft der stärkeren EU-Staaten ab. Enorme Summen müssen aufgebracht werden, um diese Staaten einigermaßen auf EU-Niveau oder nur am Leben zu halten.

    Schlimmer noch: Das angebliche „Wachstum“ der EU-Ostländer ist durch Schulden finanziert – vielfach durch Kredite von österreichischen Banken!

    Wenn die Visapflicht nicht verschwindet, ob die Russen dann den Gashahn mit Hilfe von „Gasgerd dem Allmächtigen“ wieder zudrehen? Wie abhängig müssen wir uns eigentlich noch machen?!

  81. #55 FreiheitFuerBayern (28. Dez 2011 10:16)
    Unternehmen (wie meines auch) melden freie Stellen gar nicht mehr an das Arbeitsamt, sondern zahlen lieber Profis dafür.

    Sich Freiheit für Bayern nennen , aber die Bayrische Kultur bekämpfen und mit islamistischer Kultur ersetzen

    Ihr Name ist ein Hohn und ihre Kommentare zeugen von Judas Iskariot-Mentalität

    -gelöscht-

  82. #95 norbert.gehrig (28. Dez 2011 11:30)

    Ich war vor 1 1/2 Jahren in Jurmala, dem lettischen Äquivalent. Das war etwas enttäuschend – keine bis wenig Touristen und entsprechend auch wenig Infrastruktur. So wie es scheint, ist die „Hauptsaison“ in Jurmala gerade mal 2-3 Wochen lang (in den Schulferien), was sich natürlich nicht für den Aufbau einer touristischen Infrastruktur lohnt.

    An der kuhrische Nehrung war ich noch nicht, aber es könnte dort ähnlich sein. Um das Problem zu vermeiden, würde ich eine Unterbringung in Palanga oder besser noch Klaipeda wählen; das ist eine mittelgrosse Stadt, wo es keine Infrastrukturprobleme gibt.

    Und mit dem Auto ist es dann zum Strand ja auch kein Thema.

  83. Und immer schön weiter CDU wählen, gell K….
    Oder es gibt ja jetzt die Rettung Freie Wähler. Oder vielleicht ein letztes Mal FDP?

    Selber schuld, Deutschland wird von seinen klugen, „taktischen“, „weitblickenden“ Wählern abgeschafft. Und da sind auch genügend hier in diesem Forum zu finden.

    Aber nur weiter so, dann geht auch nie der Stoff aus, hier Beiträge zu verfassen.
    Solange man das noch darf.

  84. #98 FreiheitFuerBayern

    „Ich kenne keine deutsche Rasse – sie etwa?“

    SIE selber haben mit „Rassenwahn“ die Kategorie „Rasse“ eingeführt. Eine Strategie der Linksextremisten. ICH muß diesen StuSS nicht noch einmal kommentieren.

    „Was Sie beschreiben ist Verfassungspatriotismus, ganz andere Baustelle.“

    Wenn ich mir hier für unsere Verfassung schon einsetzen muß in der Debatte mit Linksextremisten ausgerechnet auf PI, dann zeigt das, wie weit wir in Deutschland schon gekommen sind.
    Das Grundgesetz sollte selbstverständlich sein.
    Rechtsverbindlichkeit ist das NORMALE in jeder Zivilisation, das hat nichts mit so einem linksextremen Habermas’schem Quatsch wie „Verfassungspatriotismus“ zu tun.

    Ich bin ein rechter Reaktionär, ein Egoist und Pöhsmensch, ich habe das Anliegen, daß hier in Norddeutschland auch in zehn oder zwanzig Jahren die Zivilisation DOMINIERT.

    Ich bin KEIN Patriot, ich REAGIERE auf
    allesrelativierende Tüpen wie sie. Wenn der Staat, in dem ich lebe, in Gefahr ist, dann muß ich ihn verteidigen gegen linksextremistische Angriffe. Als Deutschland noch Deutschland war, habe ich nie ein Fähnlein geschwungen.

    In einem souveränen Staat geht alle Staatsgewalt vom VOLKE aus. Das Volk ist EIGNER dieses Staates.

    Ob ich in MEINEM Haus gar keine Gäste einlasse, jede Woche alle möglichen Besucher einlasse, geht keine Kraft außerhalb des Mehrheitswillens der EIGNER etwas an.

    Die FREIHEIT der Eigner und das Diktat: „Deutschland ist ein Einwanderungsland“ schließen sich gegeneinander aus.

    Die Frage ist so lange vollkommen überflüssig, als Deutschland nur eine geographische Region unter dem Diktat der EU ist, der MENSCHENrechtsdiktatur der UNO, unter Kontrolle der sogenannten „Zivilgesellschaft“, NGOs, die unermüdlich daran arbeiten, die Verfassungen demokratischer Staaten durch den MENSCHENrechtsfaschismus, die Gleichschaltung aller MENSCHEN zu 7 Milliarden Arbeitsameisen, auszuhöhlen und nach und nach zu zerstören.

  85. #104 armlos

    „Sich Freiheit für Bayern nennen , aber die Bayrische Kultur bekämpfen und mit islamistischer Kultur ersetzen“

    Na ja, vielleicht stellt sein Unternehmen ja Joghurt her oder verkauft preisgünstige Kulturtaschen an Drogeriemarktketten, wer weiß das schon so genau.

  86. Erst krieschen sie den Türken in den „Allerwertesten“.. und jetzt den Russen! Warum machen die unsere Sozialkasse nicht gleich für alle auf?

    Die blöden Deutsch_Innen werden schon zahlen. Nur das eigene Volk geht zu Grunde.

  87. #104 armlos (28. Dez 2011 12:02)

    #55 FreiheitFuerBayern (28. Dez 2011 10:16)
    Unternehmen (wie meines auch) melden freie Stellen gar nicht mehr an das Arbeitsamt, sondern zahlen lieber Profis dafür.

    Sich Freiheit für Bayern nennen , aber die Bayrische Kultur bekämpfen und mit islamistischer Kultur ersetzen

    Ihr Name ist ein Hohn und ihre Kommentare zeugen von Judas Iskariot-Mentalität

    Ihr “Unternehmen” stellt wohl Döner her ..?? solche Unternehmen stellen auch ihre Verwandten ohne das Arbeitsamt ein

    Auch wenn ich ausser dumpfer Polemik noch nichts anderes von Ihnen gelesen habe, probiere ich es noch einmal:

    Hochqualifizierte Arbeitskräfte holt man sich nicht über das Arbeitsamt, selbst für Handwerksberufe trifft dies zu großen Teilen zu.

    Bayerische Kultur, man mag es nördlich der Mainlinie nur schwer begreifen, ist alles andere als Oktoberfest-Kampfsaufen, hinterwäldlerische Bierdimpfln und reaktionäre Geistlichkeit.

    Bayern war schon immer weltoffen, wir ham das nur nicht so laut gesagt.

    So, und nun würde ich gerne erfahren, wo ich mich für den Islam eingesetzt oder gegen bayrische Kultur geschrieben habe. Wenn Sie das nicht können und das können Sie nicht, nenne ich Sie ab sofort einen ganz üblen Lügner.

  88. @ #112 Stefan Cel Mare (28. Dez 2011 12:14)

    Hi Du.. Nein, sitze immer noch im Schnee…aber mit dem Notebook klappt es jetzt ganz prima.

  89. Stille Nacht, heilige Nacht!
    Alles schläft, einsam wacht
    Nur das traute, türkische Paar.
    Holde Knaben mit lockigen Haar,
    Schlag in himmlischer Ruh,
    Schlag in himmlischer Ruh.

    Stille Nacht, heilige Nacht!
    Mohammeds Sohn, o wie lacht
    Hass aus deinem göttlichen Mund,
    Da uns schlägt die bereichernde Stund,
    Christ, in deiner Geburt,
    Christ, in deiner Geburt.

  90. @ #114 Zoopalast (28. Dez 2011 12:21)

    hihi wenn ihr
    „Underdogs“ nicht lieb seid dann streich ich Euch die Sozikohle!

  91. #108 abendlaender11 (28. Dez 2011 12:10)

    Na ja, vielleicht stellt sein Unternehmen ja Joghurt her oder verkauft preisgünstige Kulturtaschen an Drogeriemarktketten, wer weiß das schon so genau.

    Ohne uns müssten sie zu Fuß gehen, ausser Sie fahren einen Koreaner oder US-Spritschleuder der übelsten Art.

  92. #101 AlterSchwabe

    „KINDER AN DIE MACHT!!!

    …das Paradies wär’ greifbar nah!“

    „Imagine“, geschrieben von dem ungepflegten langhaarigen Gammler, Alkoholiker und Exhibitionisten John Lennon, erschien gegen 1970.

    Deutschland, Nena-Land, Gabriela-Pauli-Land, Claudi-Land, Käsemanistan, Grönemeier-Land IST schon sehr lange ein Kinderland.

    Der Neue Deutsche Frauer krabbelt mit seinen dreijährigen Kindern auf dem Teppichboden, um mit ihnen „auf Augenhöhe zu diskutieren.“
    Der Sandalenzauselgrundschullehrer ist stolz, wenn er als „der Wolfgang“ oder „der Roland“ von seinen Rotznasen Harkan, Kevin und Jan-Malte als ganzer Kumpel „Respect“ gezeigt bekommt.
    Unsere Neuen Deutschen Männinnen gehen mit Schlafanzügen mit süßen Bärchenmustern in die Heia und träumen von ihrem Dalaih Lama und dem Lennon’schen Paradies ohne nÄrvige Christenfundis.
    45-jährige Familienpapis in kurzen Hosen fahren mit ihren putzigen Spezialfahrrädern auf der KFZ-Spur und organisieren sich in der RAF (Radfahrerarmeefraktion), um für eine bessere StVO zu sorgen, unter der endlich inviduelle Life-Style-Konzepte nicht mehr ausgegrenzt werden.
    Der spießige Sarrazin fliegt raus aus der Bundesbank, fette potthäßliche weibliche Riesensäuglinge im pflegeleichten Kinderlatzhosenoutfit geben die Losungen in den Quasselsendungen der Öffentlich-Rechtlichen Sender vor, wie wir mit
    Welt(bes)offenheit endlich unsere einfältige Natzieheinstellungen ablegen können, um als Vielfaltspinsel freudig jeden Furz zu bejubeln, wenn er aus der Richtung anreichernder Kampflesben oder räppender Morgenländer kommt.

  93. #69 WahrerSozialDemokrat

    In Österreich liefen im vorigen Jahr die Gewerkschaften, gegen das Verlangen der Wirtschaft, zusätzliche 100000 Zuwanderer ins Land zu holen, Sturm. Die Gewerkschaften konnten sich durchsetzen.

    Österreich hat im Gegensatz zu Deutschland die beste Beschäftigungslage Europas und nahezu Vollbeschäftigung.

  94. #116 FreiheitFuerBayern

    „Ohne uns müssten sie zu Fuß gehen, ausser Sie fahren einen Koreaner oder US-Spritschleuder der übelsten Art.“

    Mit was sollte ich als alter Rock’n Roller denn sonst schon fahren, als mit ’nem 50er-Haifischflossenheck-Ami, um meine Rückwärtsgewandtheit, meinen Sinn für Schönheit und meine Abneigung gegen jede Art von Ökofaschismus zu zeigen?

  95. #111 FreiheitFuerBayern (28. Dez 2011 12:12)

    Wer hier Einwanderung auf Teufel komm raus fordert ..
    Wer hier vom Deutschen Rassismus schreibt

    das sind immer bis heute verdeckte linksradikale , Islamistische U-Boote gewesen

    Bayern Weltoffen ? Ja
    aber immer ohne bayrische Kultur aufzugeben

    Angefangen mit dem Ausverkauf Bayerns hat der „Süsse“ UDE der mit dem Islam Paktiert

    Sie geben sich nach aussen frisch angestrichen als saubere leuchtende , weisse Neue Häuser , sind aber innen , verfaulte morsche stinkende wurmstichige Holzwände

    Bayern Weltoffen ? Ja
    aber immer ohne bayrische Kultur aufzugeben !!!

    Mir sind rotbackige Mädels im Dirndl tausend mal Lieber ,als ihre watschelnden schwarzen Litfassäulen-Gebärmaschinen

    Angefangen mit dem Ausverkauf Bayerns hat der „Süsse“ UDE der ganz offen mit dem Islam Paktiert und so die bayerische Kultur bereits zum Abschuss freigegeben hat

    Die Weltoffenheit hat ihre Grenzen .. Ich will nicht morgen auf einem ihrer Gebetsteppiche aufwachen und vor allen Dingen , keinen Cent meiner Steuergelder für die abkassierenden eingewanderten Schmarotzer !

    auf den bayerischen Dörfern herrscht NOCH Sauberkeit und Kultur

    in den Grosstädten herrscht die eingeschleusste Kriminalität , der Islam , der Schmutz und Schlamm mit sich gebracht hat !

  96. #116 FreiheitFuerBayern

    „Ohne uns müssten sie zu Fuß gehen, ausser Sie fahren einen Koreaner oder US-Spritschleuder der übelsten Art.“

    „Uns“?? Haben Sie noch nicht einmal den Schneid und das Rückgrat, die erste Person Singular zu verwenden, „ICH“?
    Absolut IMMER peinlich bei solchen Debatten.

  97. #120 armlos (28. Dez 2011 12:32)

    Sie sind ein ganz übler Lügner, das steht für nun eindeutig fest. Sie stellen Behauptungen über mich auf und können keine einzige belegen.

    Leider sind es damit Figuren wie sie, die einen wirksamen Kampf gegen die Klerikalisierung (nicht nur die Islamisten sind eine Bedrohung) verhindern, ob sie es nun einsehen oder nicht.

  98. #121 abendlaender11 (28. Dez 2011 12:34)

    #116 FreiheitFuerBayern

    “Ohne uns müssten sie zu Fuß gehen, ausser Sie fahren einen Koreaner oder US-Spritschleuder der übelsten Art.”

    “Uns”?? Haben Sie noch nicht einmal den Schneid und das Rückgrat, die erste Person Singular zu verwenden, “ICH”?
    Absolut IMMER peinlich bei solchen Debatten.

    Ok, Fahrradfahren können sie auch noch ohne uns.

  99. #73 FreiheitFuerBayern

    Die Gehälter für Krankenhausärzte sind in Deutschland, im internationalen Vergleich, beschämend niedrig. Dazu kommen noch extrem restriktive Zulassungsbedingungen zum Medizinstudium, die man in Osteuropa nicht kennt und generell schlechte Arbeitsbedingungen.Tausende von deutschen Ärzten sind schon ins Ausland „geflüchtet“, die lieber in ihrer Heimat arbeiten würden.

    Sie haben Recht, es gibt einen Ärztemangel, der ist allerdings auf künstliche Weise hergestellt und deshalb kein wirklicher Mangel.

    Zur Zeit kommen Ärzte in Scharen aus Ländern, wo es keinen Numerus Clausus gibt, während viele deutsche Abiturienten durch einen extrem strikten NC vom Studium abgeschreckt werden. Das ist der Wahnsinn auf dem Narrenschiff Deutschland.

  100. #122 FreiheitFuerBayern (28. Dez 2011 12:43)
    #120 armlos (28. Dez 2011 12:32)

    Sie sind ein ganz übler Lügner, das steht für nun eindeutig fest. Sie stellen Behauptungen über mich auf und können keine einzige belegen.

    Getroffene Hunde bellen und winseln dann 🙂

  101. #111 FreiheitFuerBayern

    „Bayerische Kultur, man mag es nördlich der Mainlinie nur schwer begreifen, ist alles andere als Oktoberfest-Kampfsaufen, hinterwäldlerische Bierdimpfln und reaktionäre Geistlichkeit.“

    „Reaktionär“ hat zwei Bedeutungen.

    I) Rückwärtsgewandtheit.

    Auf was? Die Idee der Demokratie aus der Antike? Das geozentrische Weltbild? Das materialistische Konzept von Karl Marx? Die Untersuchungen Aristoteles über die Aussagenlogik? Die Idee der Gewaltenteilung von Montesquieu? Die Liebe zur Musik von Bach oder Chopin? Die Beschäftigung mit Shakespeares Dramen?

    Ergo: Der linksextremistische Kampfbegriff „reaktionär“ ist genauso ein StuSS, wie der „Ideologe“ (jemand, der eine andere Meinung vertritt als ich selber).

    II) Die Erkenntnis, daß der Mensch als instinktunsicheres Geschöpf ein Mängelwesen ist (siehe Arnold Gehlen).
    Damit sind auch alle seine Konzepte unvollkommen. Dummheit ist nicht das Vertreten einer vollkommen verkehrten Idee, sondern die Reichweite einer Idee nicht einschätzen zu können. (siehe auch im Werk des katholischen kolumbianischen Reaktionärs Nicolas Gomez Davila).
    Die traditionelle Lehre des Christentums, mit der Erbsünde in der Genesis, ist EINE Möglichkeit zur reaktionären Exegese.
    Es gibt aber unzählige Agnostiker, die ebenfalls reaktionär denken.

    Das Gegenteil vom Reaktionär ist der Fortschrittler, der Ewigheutige, der meint, man kann jahrtausende lange langsam gewachsene Ordnungen zerstören und etwas ganz Neues am Reißbrett entwerfen.
    Solche Vertreter der ModÄrne (auf gar keinen Fall mit der Moderne/Aufklärung) verwechseln!!!) waren Sozialisten wie Pol Pot oder AH oder Mao, auch die Frankfurter Schule und all das vulgäre Gedankengut, das aus dem Schaffen von Wilhelm Reich, Marcuse, Horckheimer, Habermas und Co. in Millionen Köpfe unserer Spaßgesellschaft gedrungen ist, gehört dazu.

  102. #122 FreiheitFuerBayern (28. Dez 2011 12:43)
    #120 armlos (28. Dez 2011 12:32)

    Sie sind ein ganz übler Lügner, das steht für nun eindeutig fest. Sie stellen Behauptungen über mich auf und können keine einzige belegen.

    Nana na .. SIE Schreiben doch vom Deutschen Rassismus und unter ihrem Deckmantel Weltoffenes Bayern öffnen SIE doch alle Schleusen für islamistische Einwanderer in die Sozialkassen

    Wer so etwas offen proklamiert , hat nur eins im Sinn :

    Abschaffung der eigenen Kultur , ANARCHIE Chaos Mord und Totschlag

  103. #126 abendlaender11 (28. Dez 2011 12:50)

    Lernen Sie den Unterschied zwischen konservativ und reaktionär. Und noch eine Bitte: Begreifen sie endlich, dass was ihre Wahrheit ist, noch lange nicht stimmen muss.

  104. #120 armlos (28. Dez 2011 12:32)

    Nana na .. SIE Schreiben doch vom Deutschen Rassismus und unter ihrem Deckmantel Weltoffenes Bayern öffnen SIE doch alle Schleusen für islamistische Einwanderer in die Sozialkassen

    Sie sind ein ganz übler Lügner. Belegen Sie, wann und wo ich das geschrieben habe.

  105. #123 FreiheitFuerBayern

    „Ok, Fahrradfahren können sie auch noch ohne uns.“

    Na gut, Sie Faschingskanone, machen wir ein li-la-lustiges Ratespiel, wer ist „UNS“

    a) alle Lederhosen?
    b) alle Verfassungsfeinde und Kulturrelativisten?
    c) alle Feinde einer präzisen Sprache, die mit linksextremistischen Kampfbegriffen? wie „Rassenwahn“ in der Gegend herumwerfen?
    d) alle Weißwurstkantinenverkäufer, Endlackierer, Toilettenwärter, Bürohilfskräfte u.ä., die im BMW-Werk beschäftigt sind?
    e) alle gläubigen fundamentalistischen Atheisten?
    f) alle PI-Foristen, deren Deckname mit „F“ beginnt?

    Der Gewinner bekommt von mir eine Mörderduschhaube mit Muster nach freier Auswahl gratis zugesandt!

  106. #129 FreiheitFuerBayern

    „Sie sind ein ganz übler Lügner. Belegen Sie, wann und wo ich das geschrieben habe.“

    #55 FreiheitFuerBayern, 28.12.2011 10:16 Uhr auf PI:

    „Rassenwahn war schon immer gequirlte Scheisse. Jedes Land in Europa war irgendwie Einwanderungsland.“

    Erbärmlich.

  107. #117 abendlaender11 (28. Dez 2011 12:27

    „45-jährige Familienpapis in kurzen Hosen fahren mit ihren putzigen Spezialfahrrädern auf der KFZ-Spur und organisieren sich in der RAF (Radfahrerarmeefraktion), um für eine bessere StVO zu sorgen, unter der endlich inviduelle Life-Style-Konzepte nicht mehr ausgegrenzt werden.“
    ——————————————-

    🙂 Schön formuliert! Das nervt mich jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit.

    „Der Neue Deutsche Frauer krabbelt mit seinen dreijährigen Kindern auf dem Teppichboden, um mit ihnen “auf Augenhöhe zu diskutieren.”

    —————————————-
    Auch das kenn ich.“Sollen wir….? Möchtest Du….“.
    Und wie die gekleidet sind… 🙁

  108. #113 Wilhelmine (28. Dez 2011 12:18)

    „mit dem Notebook im Schnee, ganz allein in grosser Höh´, holleri….“

  109. #131 abendlaender11 (28. Dez 2011 13:06)

    #129 FreiheitFuerBayern

    “Sie sind ein ganz übler Lügner. Belegen Sie, wann und wo ich das geschrieben habe.”

    #55 FreiheitFuerBayern, 28.12.2011 10:16 Uhr auf PI:

    “Rassenwahn war schon immer gequirlte Scheisse. Jedes Land in Europa war irgendwie Einwanderungsland.”

    Erbärmlich.

    Was stimmt an diesen beiden Aussagen nicht? Ist der Übergang von Borniertheit zu Dummheit fließend?

    Und nun sagen Sie schon, wo ich das geschrieben haben soll, was sie behaupten! Sie sind einfach ein Lügner.

  110. #128 FreiheitFuerBayern

    „Lernen Sie den Unterschied zwischen konservativ und reaktionär. Und noch eine Bitte: Begreifen sie endlich, dass was ihre Wahrheit ist, noch lange nicht stimmen muss.“

    SIE haben eben gerade demonstriert, daß Sie den mehrdeutigen Begriff „reaktionär“ nur als Kampfbegriff der Linksextremisten kennen und verwenden.
    Und dann wollen ausgerechnet SIE mir Vorschläge unterbreiten, was ich lernen sollte?

    Was ich schon lange weiß: Der Reaktionär ist immer nur dann ein Konservativer, wenn er in einer Zeit lebt, in der es auch etwas gibt, das zu bewahren (lat. conservare) sich lohnt.

    Nach der heutigen und gestrigen Lektüre linksextremistischer Weisheiten aus der Quelle der Frankfurter Schule ausgerechnet auf PI in dermaßen gehäufter Form bin ich mir nicht sicher, ob ich – außer meiner kostbaren Vinyl-Sammlung mit Scheiben von Little Richard, Larry Williams, Little John Willie John, Bo Diddley, Chuck Berry, Elmore James und Co. – irgendetwas konservieren sollte.

    Weiß nicht, wenn hier schon die klassischen TAZ-Meinungstaktgeber so zahlreich auftreten, ob wirklich noch etwas zu retten ist.

    Ihre Lebenweisheit, daß persönliche Meinungsäußerungen immer subjektiv sind und nicht immer die ganze Wahrheit enthalten müssen, könnten Sie auch im BRIGITTE-Forum vertreten, abends ist es immer später als morgens, alles fließt. Mein Sinn für Gerechtigkeit gebietet es mir, Ihnen nicht nur eine ausgesprochene Begabung für Büttenreden, sondern auch ein sicheres Gespür für Universalweisheiten zu konzedieren, mit dieser speziellen Aussage haben Sie durchaus recht!

  111. Deutschland war schon immer ein Einwanderungsland und auch ein Auswanderungsland. Es hat nicht geschadet, sondern genützt. Und wer meine Beiträge gelesen hat – ausser dem armlos, der kann zwar lesen, ist aber besser im Verdrängen – der weiss, dass ich immer von Integration mit Ziel der Assimilierung gesprochen habe.

    Und wer mir noch einmal mit dem Rassenscheiss kommt, der soll mir vorher erklären, wie es eine deutsche Rasse geben soll, wenn verschiedenste Stämme von German, Kelten, Slaven und Romanen bereits in der Völkerwanderungszeit einen schönen Mix ergeben haben.

  112. #134 Stefan Cel Mare

    “mit dem Notebook im Schnee, ganz allein in grosser Höh´, holleri….”

    Und die eine Spur ist meine,
    Die andre kommt aus der Ukraine …

    Mei, ‚zefix, der Vico-selig, aweng multi-kulti samma alleweil mittenand, gell?

  113. #55 FreiheitFuerBayern, 28.12.2011 10:16 Uhr auf PI:

    “Rassenwahn war schon immer gequirlte Scheisse. Jedes Land in Europa war irgendwie Einwanderungsland.”

    WAR .. Sie leben a la Mohamed im Jahre 632

    Einwanderung war IMMER mit Eroberung Kriege Vernichtung von Kulturen eng verflochten ..

    Und SIE betreiben unter dem Deckmantel Rassenwahn AKTIVE Unterstützung – nicht von tausenden , wie in der Frühzeit- Sondern heute zu ZIG-Millionen ungebetenen Analphabeten-Einwanderern , die unsere Kultur völlig vernichten werden.

    Was versprechen SIE sich davon ??

    Merke Der Eroberer liebt den Judas-Iskariot-Verrat … hasst die Verräter aber abgrundtief

  114. #138 FreiheitFuerBayern (28. Dez 2011 13:22)

    Diese Aussage gilt – von einigen abgelegenen Inseln und unzugänglichen Bergregionen mal abgesehen – für nahezu alle Länder der Welt. Das reduziert ihren Aussagengehalt auf nahezu null. Ähnlich sinnvoll wie die Feststellung, dass es auf einem Bahnhof Züge gibt, die einfahren, aber auch Züge, die wieder ausfahren.

  115. #138 FreiheitFuerBayern

    „Deutschland war schon immer ein Einwanderungsland und auch ein Auswanderungsland.“

    Die katholische Kirche war schon immer ein Faktor in Europa.
    Gestern habe ich drei Maß getrunken, vorgestern auch, ergo trinke ich heute auch drei Maß.

    Könnte der Gaga-Deutsche 2011 noch DENKEN, dann begriffe er, wie Herrschaftsverhältnisse von den Linksextremisten über den Positivismus („die normative Kraft des Faktischen“) einzementiert werden sollen.
    Leider ist Gaga-Deutschland nicht in der Lage, die Bundestagsrede von Papst Benedikt, der auch auf den Positivismus hinwies, geistig aufzunehmen.

    „Und wer mir noch einmal mit dem Rassenscheiss kommt,“

    Dann gucken Sie mal auf den Stuhl, auf dem Sie hier gesessen haben, passiert Ihnen das öfter, kein PI-Forist, sondern nur ein Mediziner kann Ihnen bei … öhmmm … derartigen Inkontinenzproblemen helfen:

    #55 FreiheitFuerBayern, 28.12.2011 10:16 Uhr auf PI:

    “Rassenwahn war schon immer gequirlte Scheisse. Jedes Land in Europa war irgendwie Einwanderungsland.”

    Oder sind Sie etwa so gespalten, daß Sie sich selber mit Ihrer Rassenhetze verabscheuen? Kann ja auch sein.

  116. @ #134 Stefan Cel Mare (28. Dez 2011 13:13)

    Klar, ganz allein… im Schnee, mir drohen ja auch keine Gefahren, denn
    was bekommen NUR „Männer“ wenn sie nackt im Schnee liegen?????

    Schneeglöckchen….

    Winter und Schneegestöber haben mein Notebook nun zu einem Eisblock gemacht. Sollte ich es schaffen, zumindest meine Tastatur mit dem Föhn aufzutauen, schreibe ich Dir wieder alsbald.

    NRW, Schleswig-Holstein oder Ausland?

    Hypothetische Fragen lassen sich sooooo schlecht beantworten…. Du Schelm! Bis bald und bis dahin alles LIEBE!

  117. #142 Stefan Cel Mare

    „Ähnlich sinnvoll wie die Feststellung, dass es auf einem Bahnhof Züge gibt, die einfahren, aber auch Züge, die wieder ausfahren.“

    Oder eine Kommentierung der Aufgeschlossenheit und Offenheit Herrn Müllers von nebenan: Hin und wieder empfängt Müller Besuch in seinem Haus.

    Zusammen mit seinen Gästen Schröder und Berger entsteht dann eine bunte Runde.

    Das Ganze hat dann immerhin bereits das Niveau einer Weihnachtsansprache durch einen Bundespräsidenten.

  118. Die angestrebte Visafreiheit mit Russland (angestrebt, da es noch Jahre wenn nicht Jahrzehnte dauern wird, lieber Kewil) begrenzt sich auf kurze Zeit und ist nur für Geschäftsreisende gedacht. Visafreiheit mit Israel hat ja nicht dazu geführt, dass Hunderttausende Russen sich illegal in Israel nieder ließen, Deutschland hat auch nichts zu befürchten.

  119. #140 abendlaender11 (28. Dez 2011 13:25)

    Das war noch eine Zeit, in der der Begriff Integration überhaupt nicht im heutigen Kontext existierte. Der Vico, Bill Ramsey, Gus Backus, Billy Mo, Dörte, Vicky Leandros, die zauberhafte France Gall – die würde man heutzutage doch erst einmal zu einem Sprachkurs schicken. Die haben es ja zeit ihres Lebens nicht geschafft, diese Akzente loszuwerden – wie soll man sich denn da vernünftig integrieren?

  120. Lieber armlos, Sie sind ein armer Tropf, der weder verstehen will, was er gelesen hat, noch für rationale Argumente zugänglich ist. Und gelogen und das Wort verdreht wird auch wie man es braucht. Mit so jemanden kann man nicht diskutieren.

  121. #141 armlos

    „Und SIE betreiben unter dem Deckmantel Rassenwahn AKTIVE Unterstützung – nicht von tausenden , wie in der Frühzeit- Sondern heute zu ZIG-Millionen ungebetenen Analphabeten-Einwanderern , die unsere Kultur völlig vernichten werden.“

    Solche Antideutschen können keine einzigen Stunde ohne ihren inneren Schnäuz, den Leibhaftigen selber, durch den Tag kommen. Die holen morgens Brötchen, dann beten Sie gleich: „Unsere tägliche Schande gibt uns heute, vergib uns nie unsere Schuld, denn meine politischen Gegner sind die Natziehs, erlöse uns nie von der Einwanderung … „

  122. @ #140 abendlaender11 (28. Dez 2011 13:25)

    Haha, wann kommt Dein Globuli-Besuch????

    Aber vorher räumst auf. gelle?

    Ganz liebe Grüße

  123. #148 FreiheitFuerBayern

    „Und gelogen und das Wort verdreht wird auch wie man es braucht.“

    Stammt das folgende Zitat zufällig von Ihnen?

    #55 FreiheitFuerBayern, 28.12.2011 10:16 Uhr auf PI:

    “Rassenwahn war schon immer gequirlte Scheisse. Jedes Land in Europa war irgendwie Einwanderungsland.”

    Oder hat hier jemand etwas verdreht?

  124. #144 Wilhelmine (28. Dez 2011 13:33)

    Du hast doch einen Vorteil: es gibt doch nur endlich viele Bundesländer – sogar in überschaubarer Anzahl! Irgendwann hast du sie halt alle durch. Jetzt kannst du schon wieder zwei ausschliessen…

    Ich weiss, ich bin gemein, Liebste…

  125. #151 abendlaender11 (28. Dez 2011 13:43)
    #148 FreiheitFuerBayern

    “Und gelogen und das Wort verdreht wird auch wie man es braucht.”

    Stammt das folgende Zitat zufällig von Ihnen?

    #55 FreiheitFuerBayern, 28.12.2011 10:16 Uhr auf PI:

    “Rassenwahn war schon immer gequirlte Scheisse. Jedes Land in Europa war irgendwie Einwanderungsland.”

    Oder hat hier jemand etwas verdreht

    MerkE :
    Üble Kulturvernichter des Linken Spektrums arbeiten mit ihren Gülle-Ventilator

    Rein mit ihrer Gülle … wird schon was hängenbleiben

    Und dann in die Ecke scheissen … wenns zum Stinken anfängt … auf die anderen zeigen … die waren es

  126. #150 Wilhelmine (28. Dez 2011 13:41)

    Psst, das Heimchen könnte doch hier mitlesen – dann bekommt der Abendländer vielleicht doch das Nudelholz… das wollen wir doch nicht.

  127. laßt sie alle kommen….ich seh das ganz entspannt….das schau ich mir gerne weiter mit an…ha,ha,—-das wird lustig….da bin ich sicher.—herzlichen glückwunsch—-schon jetzt kloppen sich die türken mit den russen, polen , albaner gegen trallalla usw. usw. die bandidos gegen angels usw. usw.—na da kriegen die grüngekleideten BRD- ersatzrambos endlich mal richtig auf das brett!- PRIMA!- ich bin pazifist- mich geht das nix an-ha,ha,ha….beifall!!!

  128. #147 Stefan Cel Mare

    „Das war noch eine Zeit, in der der Begriff Integration überhaupt nicht im heutigen Kontext existierte. Der Vico, Bill Ramsey, Gus Backus, Billy Mo, Dörte, Vicky Leandros, die zauberhafte France Gall – die würde man heutzutage doch erst einmal zu einem Sprachkurs schicken.“

    Das war soooo ein schöne Zeit, bis 1967 völlig ungetrübt, als Kinder haben wir uns schon anderen Kulturen geöffnet, wir konnten den ganzen Text von Gus („Da sprach der alte Häuptling der Indianer“) auswendig, haben schon mit 5 oder 6 die ganze Kultur dieser Ethnie mit unserer Garderobe, Indianerkleidung, Federschmuck, Indianerzelte … nachgespielt.
    Selbst Kulturen auf anderen Planeten („Der Mann im Mond“) standen wir aufgeschlossen gegenüber. Wir haben mit verschiedenen Sprachen gespielt und deren Klangfarbe ausprobiert („Bohnen in die Öhrn“).

    Mit 12, 13 Jahren dann diese France Gall, diese Minis aus der Carnaby-Street, die sich erst an den Französinnen so perfekt entfalten konnten …
    Na ja, da habe ich für meine Weltoffenheit auch gezahlt, mit 10 war ich der drittbeste im Gymnasium, mit 13 stand ich in allen Hauptfächern bald auf Vier-Minus-Minus …
    Lassen wir das.

  129. #153 Wilhelmine (28. Dez 2011 13:47)

    Ahh – das Beste, was sie je gesungen hat – und die faszinierende Helga Legrelle-Frisur!

    Hamburg macht doch überhaupt keinen Sinn, überleg doch mal…

  130. @ #155 Stefan Cel Mare (28. Dez 2011 13:51)

    Globuli-Besuch…

    Abendländer macht Bekanntschaft mit einem Nudelholz, wird dann gevierteilt und ein anderes Heimchen quetscht die Einzelteile durch die Ritze!

  131. Noch wohne ich in einem slamfreien Bauerndorf

    aber nur 10km weiter in der Grosstadt herrscht Krieg abends .. Drogen , kriminaltät und die Innenstadt ist ausgestorben .. keiner traut sich mehr auf die Strasse
    nach der Haupteinwandergruppe , die tagsüber im Bett liegt , braucht ihr nur zu raten .. wir haben 2 DITIB Moscheen und die dritte wird gerade gefordert

    Hier herrscht der von Freiheitfürbayern anscheinend geduldete und gewünschte RASSENWAHN gegen Deutsche

  132. @ #161 Stefan Cel Mare (28. Dez 2011 14:01)

    hihi der „Billy Mo“ war aber auch gut… Meine Oma fand den ganz toll!

    @ #159 Stefan Cel Mare (28. Dez 2011 13:55)

    Ahh – das Beste, was sie je gesungen hat – und die faszinierende Helga Legrelle-Frisur!

    Après Toi ist auch noch sehr schön…cu..
    I miss u

    http://www.youtube.com/watch?v=Ka89ORFu_Tc

  133. #166 Wilhelmine (28. Dez 2011 14:14)
    @ #161 Stefan Cel Mare (28. Dez 2011 14:01)

    hihi der “Billy Mo” war aber auch gut… Meine Oma fand den ganz toll!

    Meine 1. Single 45rpm war „WILD thing“.. you make me moving
    von den Troggs lol

    mühsam vom Taschengeld erspart .. war das ein Schatz !

  134. @ #164 Stefan Cel Mare (28. Dez 2011 14:08)

    Die Aussichten scheinen dich zu erfreuen…

    Oh No No.. ! Ganz bestimmt nicht.

    #168 Stefan Cel Mare (28. Dez 2011 14:34)

    JJ Burnel, super, gefällt mir gut, kannte ich noch nicht!

  135. „Von Peter Helmes:

    – Wenn man die nordkoreanische Grenze illegal übertritt, erhält man 12 Jahre Zwangsarbeit.
    – Wenn man die iranische Grenze illegal überquert, wird man auf unbestimmte Zeit inhaftiert.
    – Wenn man die afghanische Grenze illegal überquert, wird man erschossen.
    – Wenn man die saudi-arabische Grenze illegal überquert, wird man für 5 Jahre inhaftiert.
    – Wenn man die chinesische Grenze illegal überquert, wird man von Ihnen wahrscheinlich nie mehr was hören.
    – Wenn man die kubanische Grenze illegal überquert, steckt man Sie in ein politisches Gefängnis.

    – Wenn man die deutsche Grenze illegal überquert, erhält man begünstigt einen Führerschein, eine Sozialversicherungskarte und die üblichen Wohlfahrtszuwendungen: kostenlose Bildung, kostenlose Gesundheitsversorgung als Privatpatient, subventionierte Miete etc.

    Im Gegenzug dürfen die „Gäste“ unter ihrer Landesflagge gegen das unbarmherzige Gastland Deutschland protestieren, sich rassistisch behandelt fühlen und verlangen, daß allfällige Informationen in ihrer Muttersprache gedruckt werden etc. Und nicht zu vergessen: Wenn die lieben Gäste wieder raus aus Deutschland wollen sollen, kriegen sie von uns auch noch ein ordentliches Handgeld mit, um ihnen einen guten Start in der Heimat zu ermöglichen.“

    http://www.cdu-politik.de/www/cdupolitik/wordpress314/2011/12/28/illegale-grenzubertritte-im-vergleich/

  136. Die Abschaffung der Visapflicht für ureurpäische Länder wie Ukraine oder Russland ist längst überfällig und alle Ost oder Südost-Asiaten, die mir hier in Deutschland begegnet sind, egal ob aus China Japan Korea, Philippinen, Thailand usw sind dermassen wohlerzogene, freundliche und vorbildliche Menschen, ich freue mich über jeden aus der Gruppe der nach Deutschland kommen will. Ich finde Deutschland sollte sich mehr öffnen für solche Menschen aus og.Ländern und z.B. auch aus Lateinamerika, die europäischen Werten aufgeschlossen und tolerant gesonnen sind und zugleich klare Kante gegen die Intoleranz des Islams aufzeigen, der sich fundamental immer mehr gegen unsere freiheitliche Gesellschaft positioniert.

  137. #110 AlterQuerulant

    #79 wolaufensie

    Pickert mit Leberwurst?

    Nee, das war auch nicht so richtig mein Ding.
    Gibt aber noch Schlimmres, ….viel Schlimmres. … z.B. Möppkenbrot mit Ekelsosse an irgendwas Undefinierbares. Das ist so ekelig, dass ich es nicht mal beschreiben kann. 🙂
    Und so war hier die ganze Küchen-Linie.

  138. Höchste Zeit für die Bürger, ihre Selbstverteidigung effektiv zu organisieren. Der Staat schafft sich ab, damit geht der Rest staatlicher Ordnung und Sicherheit für den Bürger den Bach runter.
    Deutschland wird durch die allseitig offene sozialistische Einheitsdiktatur EU ersetzt. Sozialismus, Kommunismus, Islam: es kommt auf jeden Fall totalitär und diktatorisch daher…

  139. Der Begriff Reisender gilt als Bezeichnung für sozialversicherungspflichtig angestellte Verkäufer im Außendienst, Handelsvertreter und Makler, sowie Absatzmittler. Nachdem nunmehr „Zigeuner“, „Fahrende“,“Rotationseuropäer“ „Sinti“ und „Roma“ allesamt politisch korrekt nicht mehr verwendet werden dürfen, wird es wohl bald dem „Reisenden“ genauso gehen.

  140. Lüge – Lüge – Lüge

    Ich kann diese elende Lüge der Politiker und Industrielobbyisten vom Fachkräftemangel nicht mehr hören!!!!

    Ein Bekannter von mir ist Ingenieur, er will von seiner alten Firma weg (Gründe: Firma kriselt, Stimmung am Boden) und hat sich in der Automobilbranche beworben (großer Konzern), weil die Automobilbranche überall laut rumjammert das 77.000 Ingenieure fehlen.

    „Ingenieurmangel behindert Autobauer

    Der Mangel an Ingenieuren wird immer mehr zum Problem für die deutsche Automobilindustrie. Teilweise ist sogar schon die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen bedroht.“

    http://www.automobilwoche.de/article/20110826/REPOSITORY/110829957

    Und jetzt kommt der Witz, mein Bekannter hat sich ungefähr zu dem Zeitpunkt beworben als dieser Jammerartikel in der Automobilwoche erschien, also vor gut 3-4 Monaten, und er hat bis heute, also ca. 3-4 Monate später, immer noch keine feste Zusage/Vertrag in der Tasche, sondern wird von der Firma hingehalten!

    Was sagt uns das? Es sagt uns, es gibt keinen Fachkräftemangel, das ist nichts als Propaganda der Politiker und Industrie um die Deutschen weichzukochen damit sie endgültig eine uneingeschränkte Masseneinwanderung von Lohndrückern akzeptieren. Wenn es einen Fachkräftemangel gäbe, hätte die Firma nämlich längst zugeschlagen, um sich diesen angeblich so begehrten Ingenieur für ihre Firma gesichert.

    Ps.: Ich bin nicht der Leserbriefschreiber der Automobilwoche der eine ähnliche Gechichte erzählt. Was nur bestätigt, dass es keinen Fachkräftemangel bei Ingenieuren gibt!

  141. #176 WahrerGruener

    Die Zuwanderung, gleich aus welchen Ländern, sollte immer die Aufnahmekapazitäten des Arbeitsmarktes im Auge haben und diese sind, angesichts von heute schon mehr als 10 Millionen Arbeitslosen, recht beschränkt. Auf längere Sicht ist mit einer Massenzuwanderung
    (einer Zuwanderung, die nicht Arbeitsplatz gebunden ist wie z. B. in den USA) weder Deutschland, noch den Deutschen und letztendlich auch nicht den Zuwanderern geholfen, deren Träume oft ziemlich schnell platzen, angesichts der Realität in Deutschland.

  142. #185 BePe

    Ähnliche Hiobsbotschaften, die gar nicht zum Fachkräftemangelmärchen passen, höre ich auch von jungen Absolventen der Ingenieurswissenschaften. Die Zeiten, als man ihnen schon während des Studiums von Seiten der Unternehmen, nachlief, sind längst vorbei. Heute muss man einen wahren Bewerbungsmarathon absolvieren und wird dann meist doch nicht genommen. Viele junge Ingenieure landen bereits aus Verzweiflung bei Zeitarbeitsfirmen, zu Niedriglöhnen natürlich. (Vor allem die Zeitarbeitsfirmen freuen sich auf billigen Nachschub aus dem Ausland).

    Zudem sitzen unzählige bestens ausgebildete ältere Ingenieure, die Opfer des Jugendwahns wurden, zu Hause herum und beziehen Hartz. Sie haben meist null Einstellungschancen.

  143. # Ausgewanderter
    Ich verstehe Deinen Frust und aber als Deutscher kann ich nicht verstehen, das Du Dich feig davongestohlen hast und Dein Vaterland diesem Pack preisgibst.
    Ich für meinen Teil werde hierbleiben und Widerstand leisten und wenn es das letzte ist was ich machen kann, werde ich es tun, für mein Vaterland, mein Volk, meine Kinder und so Gott will für meine Enkel.
    Wir dürfen unsere Heimat nicht aufgeben!
    Denn es gibt immer eine höhere Pflicht und die gilt Deutschland!

  144. #185 BePe,

    ich hege nach einigen Gesprächen ähnliche Ansichten. Es sieht ganz danach aus.

    Leider ist es so, dass das gesamte Führungskartell der BRD ein riesiger Misthaufen ist, weil, so meine Begründung, ein multipler Lobbyismus die falschen Anreize setzt.

    Wenn eine Gesellschaft darauf aufbaut, durch Lobbyismus maximale Vorteile zu erringen und dafür die rationalen Grundsätze für das Fortbestehen einer Gesellschaft schreddert, wird auch genau das erreichen – eine geschredderte Ansammlung von Menschen, unfähig zum kollektiven Handeln und Vorteil aller.

    Was kann denn z.B eine Claudia Roth, ein Volker Beck ein Heil (SPD). Sie haben alle keine qualifizierte Ausbildung und das System BRD überschüttet sie mit einem 5-stelligen Monantseinkommen.

    Ebenso sieht es mit den zahlreichen Gleichstellungsbeauftragten aus.

    (Sozial)PädagogINnen und anderes nicht vermittelbares Personal,teuer vom Steuerzahler bezahlt und VerursacherINnen von Schäden in Millardenhähe!

    Frauenquoten sind ein weiteres Beispiel. Da werden anhand falscher Behauptungen Frauen „Goldröckchen“ in Positionen gehoben, Männer diskriminiert und Unternehmen geschädigt.

    Da wird Europa und der Euro zur Monstranz der politischen Klasse erhobem, Kritiker als „Fast“ Nazis verunglimpft und für den deutschen Arbeiter und Rentner wird die Agenda 2010 und Hartz 4 installiert, damit unsere europäischen Freunde zwischen 55 un 60 in Rente gehen dürfen.

    So sieht es aus!

  145. #3 felixhenn….. auch wenn wir noch so viele gesetze verschärfen und unsere sozialsysteme umbauen (wie soll das in einem reformresistenten land wie DEUTSCHLAND gehen?) werden wir als „SCHLARAFFENLAND“ für krimínelle weiterhin zulauf der „der besten der schlimmsten“ auf diesem gebiet haben denn DEUTSCHLAND ist attraktiv . denn sie finden hier ein wehr- uund arglos gemachtes volk , leichte opfer, milde richter und comfortable gefängnisse. massenzuwanderung in einen staat bringt immer unruhe und gewalt mit sich. in unsere land wandern ja gerade auch viele sozialschmarotzer, prostituierte sammt zuhältern, autodiebe, räuber, schutzgelderpresser, totschläger und schlimmere ein. das zeigt die statistik. und das obwohl längst nicht alle verbrechen entdeckt oder angezeigt werden. gerade bei schutzgelderpressungen geht es ja darum eine anzeige zu verhindern. oft wird nicht beachtet das ja auch zwangsläufig die gefahr im straßenverkehr zunimmt. denn sei es als unfähigkeit unsere verkehrsregeln zu verstehen, aus fehlen des führerscheins oder aus rücksichtslosigkeit oder vorsatz. ausländer sind überproportional in verkehrunfälle verwickelt. wenn jemand zur verbrechensausübung nach DEUTSCHLAND kommt, so wird er kaum rücksicht im straßenverkehr nehmen. ich habe in letzter zeit viele solcher gemengefährlichen fahrmanöver beobachtet von eindeutig nichtdeutschen fahrern. es wäre besser unsere grenzen wieder zu bewachen, damit wir aussuchen können, wen wir ins land lassen.

  146. Warum zahlen wir, willig, diesem dekadenten Staat überhaupt noch Steuern?

    Baut in die nächsten EkSteuererklärungen richtig viel Positionen ein, damit die viel zu prüfen haben.

  147. #189 Stefan Cel Mare

    „Sie ist klein und nicht sehr schön? Also hömma, soo kann das nichts werden.“

    Ja nee, das hat mir damals beim Leo schon gefallen, wie er seine Kleine geliebt und sich gegen den allseits grassierenden Lookism eingesetzt hat. Manchmal ist ja gerade das Unvollkommene am Liebenswerten.

    Aber zurück in die Gegenwart. Die einzige menschenfreundliche Waffe gegen alle Fundamentalismen, die uns heute noch bleibt, der kompromißlose Fundamental-Gei-äll-ismus:

    „And then she started to take my body apart …“
    So muß sein, wenn der Arzt auch nicht mehr helfen kann:

    http://www.youtube.com/watch?v=NWJoj-sWYvU

  148. #189 Stefan Cel Mare

    „http://www.youtube.com/watch?v=1fdGktvfxrw&feature=related

    So geht das…“

    Altah! 1:25, BEINE!! Gleich ZWEI Stück! Eyh, sachma, wovon hat diese Serie jetzt eigentlich so gehandelt, ich mein …
    Eyh, Waaaahnsinn!

  149. #192 brontosaurus

    „… wenn jemand zur verbrechensausübung nach DEUTSCHLAND kommt, so wird er kaum rücksicht im straßenverkehr nehmen…“

    Mich hat gerade erst gestern so eine bio-deutsche Else auf dem Fußgängerweg fast umgenagelt. Der Fahrradweg war an dieser Stelle befahrbar, allerdings nicht im allerbesten Zustand, also wurde dieses Problem an mich als Unbeteiligten weitergereicht. Die hat mich gesehen, kam schnurstracks auf mich zu. Aussehen: Normale Büroangestellte um die 50, gepflegter Durchschnitt, von dem man den berühmten Gebrauchtwagen kaufen könnte. Als ich ihr die höfliche Frage nach der StVO stellte, wurde ich wüst bepöbelt.

    Der DURCHSCHNITTSDEUTSCHE lebt seine individuellen Life-Style-Entwürfe in der Öffentlichkeit aus, die deutsche Gesellschaft ist selber in ihrer Mitte moralisch verrottet und verpöbelt. Es sind die Zeichen des Radikalindividualismus, es gibt keine Definitionen von gesellschaftlicher Öffentlichkeit und Gemeinschaft mehr. Alle gegen alle.

    (Diese Frau ist kein Einzelfall, sonst würde ich dieses Erlebnis schnell wieder vergessen. Überleben auf dem Fahrradweg oder Bürgersteig geht nur noch durch defensivstes Verhalten, man muß für alle Soziopathen gleich mitdenken, wenn man ein Interesse an seiner körperlichen Unversehrtheit hat. Das Problem wäre auch da, wenn wir überhaupt keine Migränepatienten in Deutschland hätten.)

  150. 196 abendlaender11 (28. Dez 2011 18:29)

    Mich hat gerade erst gestern so eine bio-deutsche Else auf dem Fußgängerweg fast umgenagelt.

    Es gab mal Zeiten in Deutschland, da hätten Sie mit einem Zeugen die Gute anzeigen können und mit einem entsprechenden Richter hätte sie eine zeitlang Bus und Bahn benutzen können – das hätte gelangt, dass auch eine biodeutsche Else mit Sicherheit zukünftig auf die StVO geachtet hätte.
    Mittlerweile ist hier im einstigen beschaulichen Mittelhessen vor allen in der Nähe der Schmuddelecken (Dönerbuden, Spielhallen Und Import-Exportläden) Vorsicht geboten wenn junge südländische Männer standesgemäss mit PS-starken deutschen Limousinen herannahen.
    Aber um auf das eigentliche Thema zu kommen:
    Da Russen und Türken sich besonders mögen zu scheinen und Deutschen die Fähigkeit zur rustikaleren Art der nonverbalen Kommunikation abhanden gekommen ist, fände ich, dass ein Zusammenprall der russischen und türkischen Kulturen nicht unbedingt das Schlechteste wäre 😉

  151. #148 FreiheitFuerBayern

    In Deutschland findet keine Einwanderung, sondern ein massiver Bevölkerungs- u. Kulturaustausch statt, sowas nennt man Ethnozid! Und das sie das verteidigen, zeigt mir einmal mehr, dass sie nur ein islamo-linkes UBoot sind. Bis auf eine Handvoll europäischer Staaten (wo man genauso bekloppt ist wie in der Bunten Republik) geschieht derzeit auf der ganzen Welt nichts vergleichbares wie in Deutschland.

    Diese Masseneinwanderung in die Bunte Republik läßt sich nicht mehr integrieren, es wird immer schlimmer werden, zumal die Bekloppten jetzt die deutschen Grenzen endgültig einreißen und jeden reinlassen. 1 Million werden dieses Jahr kommen, und die Industrie samt Gutmenschen fordern 5 Millionen weitere Migranten allein für die nächsten 5-10 Jahre (obwohl die meisten die kommen auf dem Sozialamt landen und von der Industrie gar nicht eingestellt werden). Und danach wird es erst richtig losgehen!

    Sie werden also nicht mehr lange auf ihr ersehntes „Finis Germania“ warten müssen.

  152. #197 Das_Sanfte_Lamm (28. Dez 2011 19:11)

    Der „Zusammenprall“ findet im Moment in der Form statt, dass Türken auffällig diejenigen Gegenden meiden, in der sich überdurchschnittlich viele Russen angesiedelt haben.

    Gute Sache…

  153. #197 Das_sanfte_Lamm

    „Da Russen und Türken sich besonders mögen zu scheinen und Deutschen die Fähigkeit zur rustikaleren Art der nonverbalen Kommunikation abhanden gekommen ist, fände ich, dass ein Zusammenprall der russischen und türkischen Kulturen nicht unbedingt das Schlechteste wäre.“

    Mal angenommen, die Russen würden die Propagandalosungen „Migränepatient“,
    „Integration“ oder das vollschwuhle schmierige „Zuwanderer“ ernstnehmen als Begriff für ALLE Neubewohner in Deutschland, dann müßten die ganzen Heulsusen von Berufstürken – genauso wie die hauptberuflichen deutschen Frauer, die als Mohammedanerflüsterer Steuerzahlerkohle verschwenden – jeden Tag was auf die Lampe gegossen bekommen.

    Meiner Meinung nach gehen sehr gute Freundschaften nicht unbedingt gleich in die Brüche, wenn man aus spontanem Ärger mal „Du Ar***loch“ sagt, aber „Du Migrant“ oder „Du hast Dich hier im Laufe der letzten 15 Jahre schon gut integriert“ ist dermaßen ehrabschneidend und gegen jede Würde eines erwachsenen Menschen, daß man sich nicht wundern müßte, wenn derjenige, der sich angesprochen fühlt, einmal etwas robuste darauf reagiert.

  154. #195 abendlaender11 (28. Dez 2011 18:15)

    Bei UFO ging es um die Abwehr eines interstellaren Kriegs gegen die UFOs bzw. gegen deren Heimatplaneten.

    Es wurden aber gern Elemente eingebaut, deren Aufgabe nur darin bestand, etwas komplexeres Wissen zu vermitteln.

    Hat mit gut gefallen damals, besser als das „Ein Mann gegen den Rest des Universums“-Szenario bei „Invasion von der Wega“.

  155. #195 abendlaender11 (28. Dez 2011 18:15)

    Man, mein Abendländer, Jaette ist ein Engel,

    Und das hat er mir gesagt:

    #638 von Jaette am 28/12/2011 – 19:42

    #637 von Heimchen am Herd

    Er hat mir viel bedeutet,…

    Warum hat? Soviel ich mitbekommen habe, war/ist „er“ witzig, schlagfertig, formuliert nicht wirklich schlecht, vertritt einen Standpunkt (ok, die Emma-feindlichen Einlassungen klammere ich aus), der nicht wirklich falsch ist. Warum also „hat“?
    Heimchen (Achtung, unromantisch, aber wahr!), ich mache nur, aber nicht weitersagen, meinen Job. So ist das nun mal im Leben. Aber was ich sehe, lese und höre gefällt mir… Ist doch auch etwas, oder ? 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=fZkT4S4lUVs .

  156. #197 Das_Sanfte_Lamm (28. Dez 2011 19:11)
    Aber um auf das eigentliche Thema zu kommen:
    Da Russen und Türken sich besonders mögen zu scheinen und Deutschen die Fähigkeit zur rustikaleren Art der nonverbalen Kommunikation abhanden gekommen ist, fände ich, dass ein Zusammenprall der russischen und türkischen Kulturen nicht unbedingt das Schlechteste wäre 😉

    Irrtum,zwei mal haben wir euch „befreit“
    diesmal MUSST ihr das selber tun.

  157. #207 laser373 (28. Dez 2011 21:53)
    Irrtum,zwei mal haben wir euch “befreit”
    diesmal MUSST ihr das selber tun.

    ,

    beim ersten Mal habt Ihr aber soviel Krach dabei gemacht 😀

    Aber ernsthaft – meine Hoffnungen ruhen in der Tat auf die Russlanddeutschen der 2. oder dritten Generation.

  158. Die Visavergabe soll auch in Teilen über Firmen und nicht mehr über den Staat erfolgen

    Mitnichten, Kewil, und das steht da auch nicht so! Es steht dort nämlich:

    Wesentliche Teile der Visum-Beantragung sollen ab 2012 in Ländern mit hohen Aufkommen zudem an kommerzielle Dienstleistungsunternehmen ausgelagert werden können.

    Den Unterschied zwischen Beantragung und Vergabe erläutere ich bei Bedarf gerne.

Comments are closed.