Unsere linksversifften Medien tun alle so, als ob die Piraten ganz dicht seien. Eine der dämlichsten Forderungen, die auf ihrem Notebook-Parteitag über das Wochenende beschlossen wurde, ist das bedingungslose Grundeinkommen. „Nach rund zweistündiger Debatte wurde der Antrag „Bedingungsloses Grundeinkommen und Mindestlohn (PA284)“ mit 66,9 Prozent bei 756 Ja-Stimmen und 374 Nein-Stimmen angenommen“, schreibt die Seeräuberpartei, und diese Forderung kommt in das Wahlprogramm für 2013, neben Drogenfreigabe, „Migration als Bereicherung“ und anderem linken Kiki.

Das Paradies für Faulenzer liest sich so:

Das Bedingungslose Grundeinkommen soll die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen, einen individuellen Rechtsanspruch darstellen sowie ohne Bedürftigkeitsprüfung und ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen garantiert werden. Da seine Einführung einen Paradigmenwechsel in der Sozialpolitik darstellt, soll ihr eine breite öffentliche Diskussion vorausgehen. Dafür wollen die PIRATEN eine Enquete-Kommission im Deutschen Bundestag gründen, die neue sowie bestehende Grundeinkommensmodelle erarbeitet und bewertet. Diese sollen schließlich in einer bundesweiten Volksabstimmung zur Wahl gestellt werden.

Viele halten die Piraten für hochgefährlich, und das stimmt insofern, als die von jeder Ökonomie unbeleckte rote Volksverdummung im Land durchaus fortschreitet. Und trotzdem hält sich meine Angst noch in Grenzen, aus einem einfachen Grund. Die Piraten klauen ihre Stimmen bisher bei Linken (SPD, SED) und Grünen. Denken Sie an Ströbele und das Ei gestern! Und damit ist alles ein Nullsummenspiel. Es ist nicht ersichtlich, daß die Seeräuber bei Andersdenkenden große Geländegewinne erzielen. Oder ist das eine grandiose Täuschung? Wie ist Ihre Meinung?

image_pdfimage_print

 

276 KOMMENTARE

  1. Die Drogenfreigabe ist stimmig. Die andere Alternative wäre nur noch nicht mehr in die Zeitung zu sehen, kein Fernsehen und einfach abwarten bis es knallt. Es dauert nicht mehr lange.

  2. Also ich habe ehrlich gesagt schon große Angst. Parteien wie die Linke, Grünen und die Piraten sind auf dem Vormarsch, während die CDU und die FDP so langsam abdanken. Von Parteien wie DIE FREIHEIT o.ä. mal ganz abgesehen. Aber wie sagt man so schön: „Jedes Volk hat die Regierung die es verdient“

  3. #2 Der Christ (04. Dez 2011 18:59)

    Die besonders interessante Frage lautet doch. Wie konnten sie es soweit bringen?

    Durch ein grenzdebiles Volk.

  4. Eine weitere „linke Kraft“ ist ja genau das, worauf wir noch dringend gewartet haben. So harmlos wie kewil sehe ich das allerdings nicht: DIE PIRATEN sind was für junge Verwirrte, die gerade das Wahlalter erreichen/erreicht haben und denen die GRÜNEN zu etabliert sind.

  5. Das „bedingungslose Grundeinkommen“ ist ganz großer Unsinn. Woher soll das Geld denn kommen ? Wer Geld ohne Bedingung (eine Arbeit anzustreben) bekommt, wird auf diesem Standpunkt verharren. Schon jetzt sind viele Hartz4 Empfänger unvermittelbar. Teilweise liegt das an Alkoholsucht, Faulheit sowie fehlender Qualifikation und Willen. Es muss doch das Ziel sein, die Leute möglichst zu vermitteln. Die Piraten sind eine dümmliche Partei, eine „Freibier für Alle -Partei“ – sie wollten auch U- Bahnfahrten für alle kostenlos machen. So funktioniert aber keine Gesellschaft. Jeder muss sich anstrengen.

  6. Dass diese Rauschgiftlobby namens „Piratenpartei“ in den Umfragen momentan so erfolgreich ist, beweist wie degeneriert das deutsche Volk bereits ist. Die „Piratenpartei“ ist fast der gleiche Abschaum wie die SED-Linke.

  7. @ 6, HendrikK.

    „Jeder muss sich anstrengen.“

    Das sagen Sie mal zu einem wesentlichen Teil unserer „Bevölkerung“…

  8. Schon bezeichnend für den geistigen Zustand in unserem Land , wenn diese absolut Sinn freie Partei es auf 6 % Plus X bringen kann !

  9. #3 Zisseler

    „Also ich habe ehrlich gesagt schon große Angst. Parteien wie die Linke, Grünen und die Piraten sind auf dem Vormarsch, während die CDU und die FDP so langsam abdanken.“

    Können Sie mir den Unterschied zwischen Linksgrün und CDU/CSU bitte einmal erklären?

  10. #4 Rosinenbomber (04. Dez 2011 19:01)

    #2 Der Christ (04. Dez 2011 18:59)

    Die besonders interessante Frage lautet doch. Wie konnten sie es soweit bringen?

    Durch ein grenzdebiles Volk.

    :mrgreen: Ist ja richtig, nur wollte ich mir das nicht so einfach machen.

    Sie wurden von niemandem bekämpft, obwohl oberflächlich sie ja eine Konkurrenz zu den Etablierten darstellten. Keine warnenden Stimmen vor ihnen waren zu vernehmen. Ganz im Gegenteil, die Medien pushten diese Chaostruppe noch kräftig.
    Mir wirkte es als geduldetes/gewolltes Auffangbecken für Protestwähler und vorallem noch unkritische Jungwähler. Der Einzug war mir schon vor der Wahl klar.

    Nur wozu?

  11. das Grundeinkommen hat doch weniger mit Faulenzerei denn mit Angstfreiheit zu tun. Die Wirtschaft wird sich schon anpassen (die Wirtschaft kann „mit jedem“, ob Diktatur, Demokratie, Kapitalismus oder Kommunismus oder sonst was). Wenn die Politiker weniger Geld zur Verfügung haben, um so besser! Man könnte auch feststellen, dass wir in D keine wirtschaftlichen Probleme haben, sondern auf anderen Feldern. Das wird doch hier ständig besprochen. Da kann man die ganzen Themen hier mal durchgehen, angefangen von der niedrigen Geburtenrate der Bio-Deutschen, über den Umgang mit U-Bahntretern, der Klimarettung, undundund

    Könnte mir vorstellen, das ein ge wohl je nach Wohnort unterschiedlich ausfallen würde. Bekommt ein Münchener mehr als ein Brandenburger. Macht doch Sinn, die Süddeutschen zahlen ja mehr ein.

    Was soll den schlimmstenfalls schon passieren. Man würde halt zum gegenwärtigen Sozialsystem zurückkehren („fall back“ würde ein Pirat dazu sagen)

  12. So aehnlich, mit genau solchen „Ideen“, fingen doch die Linken/Gruenen (s.l.) vor ueber 30 Jahren auch an. Und jetzt wo diese Links/Gruene Generation durch Buergerbegehren (zB S21) immer oefter eine Klatsche bekommt und man schon beginnt, sie so zu behandeln wie das Establishment damals von ihnen behandelt wurde (man wirft Dinge und beleidigt sie bei deren oeffentlichen Auftritten), schliesst sich der Kreis. Die einen Links/Gruenen steigen ab, die anderen Links/Gruenen fangen mit denselben „neuen“ Ideen wieder von vorne an. Sie erfinden pausenlos das Rad neu und kommen sich dabei immer wieder ‚progressiv‘ vor.

  13. Das bedingungslose Grundeinkommen gibt es bereits, es nennt sich „Hartz 4“.

  14. Mich hat erschüttert, daß ein guter Bekannter, Selbständiger, Rentenalter, konservativ (jahrzehnte CDU/FDP-Wähler) aus bitterer Enttäuschung meinte, er könne sich vorstellen, nächstes Mall die Piraten zu wählen, auch wenn sie links seien.

  15. #9 baden44: ja stimmt. „sich anstrengen“ ist eine wünschenswerte Zielvorstellung. Leider sieht die Realität anders aus. Hartz4 in 3. Generation ist für viele zur Selbstverständlichkeit geworden. „Das Amt zahlt ja“ – aber das kann doch keine Dauerlösung sein. Wenn man sich bemüht, kann man auch Arbeit finden.

  16. Zwei negative Punkte:

    Drei Parteien können genauer an die Nachfrage verschiedener Arten von Lemmingen angepasst als zwei Parteien oder nur eine. Selbst wenn es dabei nur um modische Aspekte und Imagefragen gehen sollte.

    Die Liste von zustimmenden Parteien in Zeitungsartikeln zu Blödsinn wird größer. Wenn es früher mal hieß, „die Grünen wollen XYZ und die CDU und FDP sind dagegen“ heißt es bald „Die Grünen, die Linken und die Piraten wollen XYZ, nur die CDU ist dagegen.“

    Insgesamt aber egal. So wie es momentan aussieht, können und sollten wir diese Parteien alle vergessen.

  17. Piraten sind und waren seefahrende Räuber, die mordend anderer Leute Eigentum raubten, sehen wir heute noch in Somalia.

    Wie kann sich eine „Partei“ nach Raubmördern benennen?

    Das ist genauso pervers wie eine Partei, die sich Leibstandarte, Endlösung oder Totenkopf-Division nennen würde!

    Piraten sind Grüne mit gehobenen IT-Kenntnissen und ansonsten keinerlei Ahnung von irgendetwas, sonst nichts!

  18. @#14 Nickel (04. Dez 2011 19:15)
    Und wenn sich alle auf das BGE zurückziehen und keiner mehr arbeitet?

  19. Grundeinkommen ist toll, Menschen die für Geld nicht mehr arbeiten MÜSSEN, arbeiten auch nicht. Zudem werden sich dadurch die Lebenserhaltungskosten erhöhen.

    Ein Grundeinkommen hat die gleichen inflationären Nebenwirkungen, wie massig Geld drucken.

    Drogenfreigabe, tja, da braucht man wohl nichts mehr zu zu sagen. Die ganze Welt versucht Süchte -gleich welcher Art- in den Griff zu bekommen und hier redet man von Drogenfreigabe. Da ist deren eigener Konsum wohl Vater des Gedanken.

    Ein linker Socken Verein, der nicht wie die Linke den Sozialismus, wie die Grünen den Kommunismus wollen, nein, sie stehen für Anarchie. Sie sind wohl das Produkt aus links und grün, ein menschlicher SuperGAU.

  20. Leute,
    das Grundeinkommen ohne Eigen/Gegenleistung ist doch absolut begrüssenswert !!!
    Dieses Einkommen würde ich mir per Banküberweiseung jeden Monat nach Thailand nachkommen lassen.
    Denn dort wäre mein Grundeinkommen ein guter Monatslohn…!
    Ein kleines Chalet am Strand wäre angenehm, auf der Terrasse mit Meeresblick würde ich beim Ausschlürfen meines Longdrinks mir darüber den Kopf zerbrechen, ob ich am nächsten Tag Fisch kaufe, oder ihn lieber selber mit der Angel fange…
    Meine Thaifrau reicht mir bis zum Bauchnabel und hat einen rechteckigen Kopf, damit ich dort kippelfrei mein Bierglas abstellen kann…!

  21. Bei allem Respekt, kewil und PI, doch wenn ich weiterhin für pi-news als Vorzeigeobjekt meiner politischen Gesinnung werben soll, hoffe ich doch, dass Begriffe wie „linksversifften“, „Paradies für Faulenzer“, „linken Käse. .“ zukünftig unterlassen werden. PI sollte sich doch gerade in Abgrenzung zu dem Gros der Medien als anspruchs-, stilvoll und eloquent beweisen. Das kann man auch inhaltlich auf den Artikel beziehen, dessen Quintessenz sich nur auf eine Beleidigung der Gegenmeinung , ohne handfeste Zahlen, Fakten und Argumente beläuft.
    Wenn ich PI verbreite, und die Seite infolgedessen von neutralen bis ablehnenden Personen angesehen wird, welchen Eindruck sollen sie haben ? Einen, der von Stumpfsinn und Einfalt oder einen, der von Empirik, Rationalität, Intelligenz regiert wird ?

    Das erste, was ich mit 15 an PI schätzte, war der intelligente Humor, der auf Zynismus, Sarkasmus und Galgenhumor fußte, angesichts der „auswegslosen“ Situation.
    Die Diffamierung der Meinung der Gegenseite wirkt viel schöner und nebenher anspruchsvoller, wenn sie durch die Blume; mittels Ironie, überspitzten Darstellungen etc. vermittelt wird.

    Nebenher bietet PI-News so auch immens weniger Angriffsfläche.

    Danke

  22. Die Forderung der „Piraten“, nach einem bedingungslosen Grundeinkommen, greift zu kurz!
    Soziale Gerechtigkeit kann nur dadurch hergestellt werden, dass jeder Haushalt eine eigene Notenpresse bekommt.
    Natürlich mit mehrsprachiger Gebrauchsanweisung.

  23. Dann hat die SPD 2013 die Wahl zwischen den Koalitionspartnern C*DU oder Khmer Vert/90 oder SED/MauermörderInnen oder PiratInnen, Steinbrück wird wohl in jedem Falle Bundeskanzler und das Kalifat rückt näher!

  24. #7 phoenix33

    „Die Piratenpartei ist nicht von Grund auf blöd. Sie wurde einfach unterwandert.“

    Man läuft durch den Wald, ist kerngesund, plötzlich hat sich so ein kleines Tierchen ins Ohr gefressen, wie heißen die jetzt noch einmal … ich komme gerade nicht drauf.

    Es ist immer das Gleiche, der erste Wirt überhaupt war die evangelische Kirche, dann waren die Universitäten an der Reihe, die Medien folgten, die SPD war fällig, offenkundig wurde das Prozedere besonders bei der Begründung der Grünen, noch später war Attac fällig …

    Die eigentliche Piratenpartei ist der KBW (KB). Andere Leute müssen auch arbeiten, die Kommunisten aber können sich hauptberuflich der Zersetzung widmen. Man denke nur einmal an die gute alte Tante SPD, da gab es an der Basis der Partei früher noch jede Menge stinksolide anständige Leute, bis die Zausel in Specklederjacken die Bude nach und nach umgekrempelt haben.

  25. #7 phoenix33 (04. Dez 2011 19:06)

    Die Piratenpartei ist nicht von Grund auf blöd. Sie wurde einfach unterwandert.

    Die sogenannte „Piratenpartei“ war schon immer grenzdebiler Abschaum. Allein wie sie sich gegen die Kinderporno-Sperren gesträubt hat. So etwas zieht natürlich Pädophile (siehe Kinderporno-MdB Tauss) an. Wikipedia weiß über die Forderungen dieser „Partei“ des Weiteren zu berichten:

    Geschlechter- und Familienpolitik

    Die freie Selbstbestimmung von geschlechtlicher und sexueller Identität bzw. Orientierung solle respektiert und gefördert werden. Fremdbestimmte Zuordnungen zu einem Geschlecht oder zu Geschlechterrollen werden abgelehnt. So solle beispielsweise die Erfassung des Merkmals „Geschlecht“ durch staatliche Behörden genauso wie der Zwang zu geschlechtseindeutigen Vornamen abgeschafft werden. Auch solle die eingetragene Partnerschaft für alle Formen der Partnerschaft geöffnet werden, auch von mehr als zwei Personen. Die eingetragene Partnerschaft solle der Ehe rechtlich komplett gleichgestellt werden.

    Ich sage doch: Abschaum!

  26. #2 Der Christ (04. Dez 2011 18:59)

    Die besonders interessante Frage lautet doch. Wie konnten sie es soweit bringen?

    Der Name macht’s. Piratenpartei klingt nach Spaß. Jeder Schwachmat, der keine Ahnung von Politik hat (also ca. 90% der Bundesbürger), denkt, er sei ein Querdenker und Protestwähler, wenn er sein Kreuzchen bei den Schwachmaten Piraten setzt.

  27. die sind mir nicht radikal genug. ich fordere die abschaffung der arbeit für alle. grund genug gibt es dafür.
    wenn alle ein einkommen haben, braucht doch keiner mehr zu arbeiten. strom kommt doch schließlich auch aus der steckdose und „geld aus wand“ ( EC-Automaten an Häuserwänden). 🙂

  28. Strauß drohte mit einer 4., einer rechten Partei. Seither haben sich die Linken vervielfältigt und die Konservativen sind ausgestorben.
    Jeder im Lande soll 1000 € im Monat auf die Hand bekommen. Dann werden viele loslaufen und Sächelchen kaufen. Dann boomt die Wirtschaft! Wer die Sächelchen produziert? Das machen die Chinesen, so schaffen wir dort Arbeitsplätze. Aber wir wollen keine Kulis sein, wir wollen huren und kiffen.
    Ich will auch zu den Piraten.

  29. #29 Fluchbegleiter (04. Dez 2011 19:23)

    Sie sagen es!

    #30 noreli (04. Dez 2011 19:25)

    Treffer und versenkt!

  30. Klar, damit sich die Assis noch stärker vermehren. Die kommen dann auf ein Chefarzteinkommen. Schlimm, wenn man keine Ahnung hat. Dann kommen Gehirnfurze wie Grundeinkommen raus. Hätten die wenigstens was von Deckelung der Transferleistungen geschrieben…

  31. Wie blöd sind eigentlich die Piraten?

    Ähh darf ich ne Gegenfrage stellen ?

    Die Piratenpartei setzt sich für die komplette Freigabe von Drogen ein. „Der Konsum und der Erwerb von Genussmitteln muss legalisiert werden. Andernfalls ist der Staat nicht in der Lage, regulierend einzugreifen”, heißt es in einem Antrag, der am Sonntag auf dem Bundesparteitag in Offenbach mit Zwei-Drittel-Mehrheit beschlossen wurde. Die Unterscheidung zwischen legalen und illegalen Stoffen müsse aufgehoben werden.

    Quelle:
    http://www.bild.de/politik/inland/piratenpartei/piraten-wollen-alle-drogen-legalisieren-21372708.bild.html

    Meine Frage wäre: Was ist an dem Vorschlag der „Piraten“ denn nicht BLÖD ? Nix eben also ist die Antwort klar: Zu Blöd.
    ———————————————-
    Das mit dem bedingungslosem Grundeinkommen ist/wäre mal ein Rechenexempel, denn wie schon ganz richtig bemerkt können gewisse % Anteile der ALG2 oder H-4 „Empfänger/innen“ einfach nicht vermittelt werden.
    Die Kosten dafür sind aber eh da, so oder so. Wenn diese dann in eine Art Frührente angeschoben werden würden (sprich das Grundeinkommen) fällt zumindest der Kostenanteil für die ohnehin sinnlose Arbeitsberatung/Vermittlung weg.

    Was in diesem Zusammenhang auf jeden Fall besser gewesen wäre, war der Vorschlag der „FDP“ von 2009 ALG 2 Empfängern einen 400€ Job ausüben zu lassen, ohne das davon dann gleich mal mehr als die Hälfte angerechnet wird, aber da besteht ja die Gefahr das die H4 „Industrie“ nicht mehr gebraucht werden könnte.

    Das weitere Problem ist die verdammte Gleichmacherei in Sachen Alg 2 bzw. H4 denn es trifft den Dipl.Ing Schlau mit 30 Jahren im Betrieb nach der Entlassung in den mit fünfzigern Lebensjahren genauso, wie Ali Asyl der weder will noch kann und das ist einfach MIST ganz grosser Mist.

    Und es beweisst wie weit sich die „DDR“ in die heutige Zeit „gerettet“ hat, was den ideologischen Anspruch angeht.

    Wie gesagt wenn die Kohle so oder so augegeben werden wird, dann vielleicht doch etwas besser „auf den Punkt“.

    Und noch was Steuergelder als „Entwicklungshilfe“ haben in Ländern weclhe die Sharia als „Rechtsgrundlage“ haben, nichts verloren.
    Das wäre auch mal ein Thema für eine Partei – Schluss mit der Kohle für Allahs Shariastaaten.

  32. Die Piraten machen ihrem Namen alle Achtung: Sie nehmen sich einfach , was sie wollen aus dem „Staatspott“ – aber was tun sie wenn der mal leer ist ????

  33. #24 NineInchNails (04. Dez 2011 19:17)

    Bei allem Respekt, kewil und PI, doch wenn ich weiterhin für pi-news als Vorzeigeobjekt meiner politischen Gesinnung werben soll, hoffe ich doch, dass Begriffe wie “linksversifften”, “Paradies für Faulenzer”, “linken Käse. .” zukünftig unterlassen werden.

    Sehr richtig! Und danach nennt sich „PI“ in „PC“ um… Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder einfach seine Meinung schreiben darf?

  34. Das ist nun einmal die Kopie des Erfolgsrezepts aus den Anfängen der „grünen“. Jedem Querulaten und Spinner ein Forum geben und selbstverständlich mit ihm da für/ da gegen sein.
    So wie es ja kein „grüner“ Widerspruch ist die Verspargelung der Landschaft gesetzlich fest zu schreiben während gleichzeitig Ortsverbände gegen jede einzelne klagen und trotzdem keinen Widerspruch sehen.

  35. @ #24 NineInchNails
    Ich verstehe ja Ihre Bedenken, aber gerade die Vielfalt des Vokabulars, die Pluralität innerhalb der PI-News, die Ambivalenz bei Themen wie Eurozone etc. finde ich so erfrischend hier: Es gibt sachliche Beiträge von Michael Stürzenberger und Frankfurter; man liest Satire wie jene über den muslimischen Gottschalk-Nachfolger und dann haut ein kewil eben auch mal einen groben Klotz auf die groben Keile der linksgrünen „Meinungsmultiplikatoren“ und „Mandatsträger“, die im Austeilen keinesfalls zimperlich sind; z.B. erst kürzlich wieder die Diffamierung eines ganzen Volkes durch Özdemir, Jörges und Bremer, die uns alle in die geistige Nähe einer durchgeknallten Mörderbande zu bringen nicht entblödet haben – unwidersprochen in DDR 1+2 sowie N24! Da kann und darf einem schon mal der Kragen platzen!

  36. @ #11 TanjaK (04. Dez 2011 19:14)

    Absolut WAHR!

    Teilweise haben „die Piraten“ doch Alt-Linke Forderungen wie eben Grundeinkommen für ALLE!

    Bei Frauen kommt diese Partei sowieso nicht gut an!

  37. Die Piratenpartei ist ja keine richtige funktionierende Partei, sondern eher so etwas wie eine Entertainmentshow von einer Partei im eZeitalter um die Politikverdrossenheit in dem Land zu verringern.

    Die Leute haben kaum akademische Bildung in der Piratenpartei, viele sind Abbrecher von Irgendwas (gut ist bei den GRÜNEN auch so) aber sie sind jung und haben Unterhaltungswert. Und nur das zählt in Zeiten des Internets und iIrgendwas.
    Spätestens wenn sie richtig regieren müßten ist Schluss mit dem Kindergarten, so war es bei den GRÜNEN ja auch. Alles reine Steuergeldverschwendung zur Unterhaltung der Menschen und um von den eigentlichen Problemen abzulenken.

    Eines noch: Häufig hört man, die Piraten würden dies und jenes machen und das sei viel besser und anders als bisher. Die Piraten sind auch so ein kleines Fantasieprojekt der Bürger, jeder denkt und wünscht sich etwas anderes von den Piraten. Da sie das nicht erfüllen können, wird ihre Halbwertzeit kürzer sein, als bei den noch laufenden Reaktoren.

  38. OT – Die Knut-Gemeinde trauert
    Eine große Fan-Gemeinde hat im Berliner Zoo um Eisbär Knut getrauert. Der Publikumsliebling war im März gestorben, an diesem Montag wäre er fünf Jahre alt geworden. Etwa 400 Menschen kamen zusammen, legten Blumen nieder und entzündeten Kerzen.
    http://www.ksta.de/html/artikel/1322581266756.shtml

    Und hier wundert sich noch jemand über den Erfolg der Piraten?

  39. Die größte geistige Flachheit ist doch:
    „Das Bedingungslose Grundeinkommen soll die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen, …..“

    Das ist eine inhaltsleere Aussage par excelance. Eine „gesellschaftliche Teilhabe“ das ich nicht lache! Das ist dümmster Sozialismus.

    Ich hoffe, das der Euro bald zusammenkracht und hätte selbst als Christ wenig Probleme damit solche Leute verhungern zu lassen!

  40. Die “ Piraten “ werden kaum Wähler im konservativen und nationaliberalen Spektrum ansprechen. In Berlin konnte man deutlich sehen in welchen Wählerschichten sie gewildert haben. Das waren die Linksparteien SPD , Linke und vor allen Dingen bei den Grünen , auch wenn sie bei den Abgeordnetenhauswahlen zugelegt haben. Interssanter dürfte die Entwicklung bei der FDP sein , da sich diese Partei bei einem positiven Mitgliederentscheid selbst zerlegen wird. Dann könnten die nationalliberalen Kräfte diese Partei übernehmen und aus ihr wieder eine ernszunehmende Alternative zu den bestehenden Parteien machen.

  41. Ich wäre dafür, das Arbeitslosengeld nur maximal bis 5 Jahre zu zahlen. Findet der Arbeitslose keine Arbeit, muss er eben Aufgaben für den Staat erledigen! Es kann nicht sein, dass sich Bildung nicht mehr lohnt und jeder Parvenü dafür bestraft wird, dass er es zu etwas gebracht hat. Ich möchte nicht das gleiche System wie in den USA, aber etwas mehr in diese Richtung

  42. #41 achot (04. Dez 2011 19:37)

    OT – Die Knut-Gemeinde trauert
    Eine große Fan-Gemeinde hat im Berliner Zoo um Eisbär Knut getrauert. Der Publikumsliebling war im März gestorben, an diesem Montag wäre er fünf Jahre alt geworden. Etwa 400 Menschen kamen zusammen, legten Blumen nieder und entzündeten Kerzen.
    http://www.ksta.de/html/artikel/1322581266756.shtml

    Und hier wundert sich noch jemand über den Erfolg der Piraten?

    Schon lange nicht mehr…

  43. Karneval in die Parlamente, nie wieder Geld verdienen, lieber Geld ausgeben, denn es kommt aus dem Bundeshaushalt, wie die Milch aus dem Tetrapack und der Strom eben unbestritten aus der Steckdose kommt.

    „Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt“
    Willkommen liebe „Piraten“ in PIPIS WELT.

  44. Die deutsche Linken gründen so alle 10 Jahre eine „neue“ erfolgreiche Partei.

    Grüne, SED, Piraten, you name it.

    Aus dem deutschen Widerpart, dem bürgerlichen, rechtsliberalen, rechten, libertären Whatever-Lager ist mir das nicht bekannt.

    Man schau sich nur mal die Umfragen an. Man schaue sich nur mal an, wer in Deutschland seit Jahren die Richtung bestimmt.

    Hat die FDJ-Beauftragte für Agiprop auch nur ein einziges rechtes Projekt umgesetzt? Wenn ja wie heißt das Projekt?

    Der Atomausstieg? Die Mehrwertsteuererhöhung? Die Abschaffung der Wehrpflicht? Der Mindestlohn? Das EEG? Die Islamkonferenz? Europa um jeden Preis? Die Klimakanzlerin? Wulffi? Die Vertreibung aller konservativen Gegenspieler in der Union? Die Eurobonds, die bald kommen werden? Der totale Bankrott von Europa und Deutschland. Habe ich etwas vergessen?

    So viel zum Thema wer hier blöd ist und wer nicht. Die deutschen Rechten sind blöd, saublöd sogar und für die Linken könnte es gar nicht besser laufen.

  45. #14 Nickel – So? Anpassen wird sich die Wirtschaft und alles ist in Butter? Kannst rechnen –

    82 Milionen Einwohner X 600 Euro = 49,2 Milliarden PRO MONAT !!!

    X 12 = 590,4 MILLIARDEN EURO!!!

    DER GESAMTE (!!) Bundeshalt des Jahres 2010 betrug 319 Milliarden!!!

  46. Es wurde Zeit, dass die Asozialen des Landes eine eiegene Partei haben. Dort versammelt sich der Bodensatz der Gesellschaft. Diese Partei ist so unnütz wie ein Kropf. Aber sie zeigt deutlich die Dekadenz von Teilen der Gesellschaft.

  47. Die Piraten klauen ihre Stimmen bisher bei Linken (SPD, SED) und Grünen. Denken Sie an Ströbele und das Ei gestern! Und damit ist alles ein Nullsummenspiel.

    Da haben sie Recht Herr Kewit. Wir Berliner verdanken den Piraten, dass wir keine Grün-Rote-Regierung bekommen haben, da sie die Stimmen den Grünen weggenommen haben.

    Das ist wirklich viel Wert, denken Sie an die Rot-Grünen Bundestagzeiten und das Elend, das jetzt schon in Berlin herrscht. Da zahle ich gern deren Diäten, das ist weit billiger als Grün-Rot für Berlin, das wäre nämlich der Untergang.

  48. Das bedingungslose Grundeinkommen hat schon was für sich.
    Es könnte uns davor bewahren, dass die Dummen fleißig werden.
    Stellt Euch vor was dem Land erspart geblieben wäre, wenn Fatima R. sich darauf beschränkt hätte am Strand Sangria zu saufen.

  49. Das gerad PI fragt, wie blöd jemand sein muss der sich vom Mainstream abhebt?

    Das Grundeinkommen ist keine neue Idee und erst Recht keine der Piraten.

    Die Idee überzeugt in vielerlei Aspekten:
    – keine unwürdige Bedarfsprüfung (z.B. ALG II)
    – keine rigide Vergabepraxis (z.B. Bafög)
    – Freiraum für soziales Engagement oder kreative Tätigkeiten die heute teilweise nicht entlohnt werden
    – Entlastung des Produktionsfaktors Arbeit, da Arbeitslosengeld nicht mehr als Versicherungsleistung bezahlt würde und somit auch keine Lohnnebenkosten verursachen würden
    – Erheblicher Abbau von Bürokratie und damit einhergehende Effizienssteigerung in der Verwaltung

    Wer würde sich gegen diese Konsequenzen aussprechen wollen.

    Das Gerede vom Schmarozertum und der sozialen Hängematte kann ich nicht nachvollziehen. Arbeitsunwillige haben heute schon die Möglichkeit auf Kosten der Gesellschaft zu leben und niemand würde eine Berufstätigkeit aufgeben nur weil sein Existenzminimum oder etwas mehr durch ein Grundeinkommen abgesichert wäre.

  50. Und da wundert sich noch wer? Es zeigt doch eines ganz klar. Wir stehen am Abgrund, und da gibts doch noch manches zum Lachen. Für mich sind die Piraten genau soooo glaubwürdig! wie die „Grünen“, „Roten“ (mit einem Konvertiten an der Spitze – aber Tacquija schützt bekanntlich vor einer Preisgabe“ die linke CSU/CDU und die Lachnummer FDP. Where is the difference?
    Alle links, alle schielen nach den geschenkten Musli-stimmen, alle-heissen – willkommen noch mehr Bereicherer, keiner hat die leiseste Ahnung von Finanz- und Wirtschaftsfragen.
    Leider sieht es nicht viel besser in den USA, oder gar in Russland aus.
    Der einzige unbekannte Joker ist China.
    Straff organisiert, sehr national. Sehr fleissig. Aber ob der Yüan einmal Weltwährung wird – I doubt it.
    Und der Islam? Ohne die Ölfunde, und die extreme Handlungsschwäche des Westens, leider vor allem der USA – wäre der ganze Islam ein Armenhaus.
    Aber der Wille zur Macht, zu den Ressourcen Anderer ist ja bekanntlich bei diesen Hinterwäldlern – am stärksten!
    So werden wir unterwandert – O-Ton Merkel`s „bereichert“!

  51. Die Piraten mobilisieren auch viele „jungendliche“ Nichtwähler, dass sie nur bei den linken fischen (wortwörtlich) sehe ich nicht. Außerdem setzten sie der FDP zu, denn öffentlich vermarkten sie sich eindeutig als Bürgerrechtspartei, die gegen Zensur, für mehr Mitbestimmung und Transparenz eintritt. Alles Themen, die die Westerwelle/Rösler FDP vernachlässig hat. Sollten die Piraten wirklich der Sargnagel der neoliberalen FDP werden, hätten sie der Gesellschaft einen Dienst erwiesen, auch wenn wir dann wieder eine große Koalition ertragen müssen.

  52. #28 Rosinenbomber (04. Dez 2011 19:21)

    „Auch solle die eingetragene Partnerschaft für alle Formen der Partnerschaft geöffnet werden, auch von mehr als zwei Personen. Die eingetragene Partnerschaft solle der Ehe rechtlich komplett gleichgestellt werden.“

    Dann nenn ich mein Auto Karl-Heinz, heirate es und mach es so zu meiner Zweitfrau!
    Und als neuen Ministerpräsidenten wünsche ich mir ein Pferd … 🙂

  53. o t

    Deutschland auf dem Seziertisch.

    Die „Mortadella“ Romano Prodi, kritisiert und droht indirekt Deutschland.

    :mrgreen:

    „Kommissionspräsident, Romano Prodi, hat Deutschland vorgeworfen, sich in der Euro-Krise zu zögerlich verhalten zu haben. Man dürfe nicht erst handeln, wenn es zu spät ist, sagte er dem Deutschlandfunk. „Ich werfe Deutschland, einem Land, das ich zutiefst bewundere, vor, daß es in der gegenwärtigen Krise immer zu spät und unzureichend gehandelt hat“, kritisierte der ehemalige Ministerpräsident Italiens.
    Griechenland sei zunächst ein kleines Problem gewesen. Die EU hätte Griechenland Haushaltsdisziplin verordnen und mit einer geringen Geldsumme eingreifen müssen. Das sei jedoch nicht geschehen.
    Es sei zwar richtig, die anderen Staaten zur Disziplin aufzufordern, sagte Prodi, er wolle allerdings daran erinnern, daß die EU-Kommission unter seiner Präsidentschaft zum Schweigen gebracht worden sei, als sie von Frankreich, Deutschland und Italien mehr Haushaltsdisziplin angemahnt habe…..

    „Nur ein europäisches Deutschland wird sich weiterentwickeln können“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5e8b75d382e.0.html?PHPSESSID=fdad82151b73688c8f90bfafbef686d6

  54. #51 moppel (04. Dez 2011 19:43)

    Die Piraten klauen ihre Stimmen bisher bei Linken (SPD, SED) und Grünen. Denken Sie an Ströbele und das Ei gestern! Und damit ist alles ein Nullsummenspiel.

    Da haben sie Recht Herr Kewit. Wir Berliner verdanken den Piraten, dass wir keine Grün-Rote-Regierung bekommen haben, da sie die Stimmen den Grünen weggenommen haben.

    Das ist wirklich viel Wert, denken Sie an die Rot-Grünen Bundestagzeiten und das Elend, das jetzt schon in Berlin herrscht. Da zahle ich gern deren Diäten, das ist weit billiger als Grün-Rot für Berlin, das wäre nämlich der Untergang.

    Dafür haben sie jetzt wieder die große Koalition, die gerade in Berlin für Stillstand, Küngel und Schuldendesaster steht – nein danke!

  55. #58 Hausarrest (04. Dez 2011 19:48)

    Wo ist Großinquisitor Johannes B. Kerner? Er hat Autobahn gesagt!!!

  56. #28 Rosinenbomber

    Die sogenannte “Piratenpartei” war schon immer grenzdebiler Abschaum. Allein wie sie sich gegen die Kinderporno-Sperren gesträubt hat. So etwas zieht natürlich Pädophile (siehe Kinderporno-MdB Tauss) an.

    Es ging hier nicht um Kinderporno-Sperren, sondern generell darum, eine Zensur-Infrastruktur zu errichten. Wäre diese gekommen, wäre PI als nächstes dran gewesen.
    Tauss ist nicht pädophil, sondern hat nur recherchiert, um die Lügen einer v.d.Leyen zu entlarven.

    Die sogenannte “Piratenpartei” war schon immer grenzdebiler Abschaum. Allein wie sie sich gegen die Kinderporno-Sperren gesträubt hat. So etwas zieht natürlich Pädophile (siehe Kinderporno-MdB Tauss) an.

    Bitte nicht Wikipedia zitieren. Nimm einfach das Parteiprogramm, da stehts schwarz auf weiß drin.

    Geschlechter- und Familienpolitik

    Die freie Selbstbestimmung von geschlechtlicher und sexueller Identität bzw. Orientierung solle respektiert und gefördert werden. Fremdbestimmte Zuordnungen zu einem Geschlecht oder zu Geschlechterrollen werden abgelehnt. So solle beispielsweise die Erfassung des Merkmals „Geschlecht“ durch staatliche Behörden genauso wie der Zwang zu geschlechtseindeutigen Vornamen abgeschafft werden. Auch solle die eingetragene Partnerschaft für alle Formen der Partnerschaft geöffnet werden, auch von mehr als zwei Personen. Die eingetragene Partnerschaft solle der Ehe rechtlich komplett gleichgestellt werden.

    Ich sage doch: Abschaum!

    Das ist das Werk der Unterwanderer!
    Jede Partei, die für das Establishment bedrohlich wird, wird unterwandert. Mit Rechtsextremisten hat es hier nicht geklappt, also hat man linke Ideologie hineingepackt.
    Selbiges trifft auch auf die „Freiheit“ zu, auch sie enthält grüne Ideologie an einigen Stellen.

    Genau auf die Weise wird man auch die islamkritische Bewegung zu zersetzen versuchen. Da müssen wir gut aufpassen!

  57. In Brussel ist jeder 4 ein Moslem.

    Derzeit bilden die Muslime ein Viertel der Hauptstadt von Belgien, Brüssel. Laut einer neuen Studie der Katholischen Universität Lieven, eine maßgebliche Französisch sprechenden belgischen Universität.

    In realer Rechnung die Zahl der Muslime in Brüssel (wo die Hälfte aller Gläubigen konzentriert ist), hat 300.000 erreicht. Dies bedeutet, dass Brüssel hat mit Abstand die meisten muslimischen Stadt in Europa zu werden.

    In den praktischen Aspekt des Islam „zu mobilisieren“ in Brüssel, mehr Menschen als die römisch-katholische Kirche, der politischen Paria und sogar Gewerkschaften, laut einer Studie Ende November veröffentlicht.

    Sein Autor, ein Soziologe Felice Dassetto prognostiziert, dass bis 2030 Muslime in Brüssel Mehrheit.

    Im Allgemeinen ist die Gläubigen in Belgien etwa 6% der Gesamtbevölkerung, und dies ist eine der höchsten Raten in Europa. Diese Zahl wird voraussichtlich Schritt über die Marke von 10% bis 2020.

    Nach Dassetto Islam in Brüssel wird immer deutlicher: Es gibt mehr Moscheen, Minarette, überdachte Frauen und muslimischen Organisationen.

    Experten warnen, dass mehr und mehr Macht in der belgischen Hauptstadt Gewinne reinen Islam. Hier ist es sehr beliebt. Dassetto zeigt an, dass die Mehrheit der Muslime in Brüssel ist erheblich erschwert die Integration der Gläubigen in der demokratischen Gesellschaft in Belgien.

    Die meisten Muslime in Brüssel sind aus Marokko (70%) und der Türkei (20%), die restlichen 10% – aus Albanien, Ägypten, Pakistan und Nordafrika. Sie fingen an, in Belgien im Jahr 1960 eintreffen, um zu arbeiten. Obwohl das Programm zu finden, ausländische Arbeitskräfte im Jahr 1974 abgeschafft wurde, wurden viele Migranten hierher gebracht und ihre Familien.

    Heute setzt die muslimische Gemeinschaft zu wachsen aufgrund hoher Geburtenraten. Wie in anderen europäischen Ländern ist das Alter der muslimischen Bevölkerung in Belgien sehr jung. Fast 35 Prozent der Marokkaner und Türken sind unter 18, während die Belgier, dass nur 18% Alter.

    Seit 2008 war der beliebteste Name für Jungen in Brüssel den Namen Muhammad. Es ist auch die beliebteste in die zweitgrößte Stadt Antwerpen, wo 40% der Grundschüler sind Muslime.

    In einem Interview mit der belgischen Zeitung De Morgan Elhardus Mark, einer der Autoren des Berichts, sagte: „Es ist alarmierend, dass die Hälfte der muslimischen Studenten nennen kann Antisemiten sein, und es ist sehr viel Schlimmer noch, diese anti-jüdische Gefühle nichts mit niedrigem Bildungsniveau und zu tun. soziale Situation, dass im Falle von Rassisten in Belgien beobachtet wird. ihren Antisemitismus mit der Religion verbunden sind. „

  58. ich bin dabei!! man sollte den herrschaften nur erklären, dass die hartzkohle dann eben nicht pro nase einen tausi oder mit kindern zwei große ausmacht, sondern dann jeder sagen wir 100,- euro bekommt. gleiches budget, mehr köpfe. egal ob punker oder banker. auf gehts piraten 😉

  59. Jetzt mal ganz entspannt lieber Kewill. Das BGE ist längst Realität!
    Es heisst heute bei den einen Hartz IV, bei den anderen Aufstockung, bei weiteren Kindergeld oder Erziehungsgeld, am Ende kommen alle auf ein Mindesteinkommen.
    Warum das ganze Getöse von Anträgen und Behörden nicht einsparen?
    Jeder bekommt sein BGE und es wird vom Realeinkommen abgezogen. Steuerfrei sind minimal Einkommen auch heute schon. Es handelt sich also nur um eine bürokratische Vereinfachung und andere wichtige Verwaltungsaufgaben können an diese Stelle treten.

  60. Die Piraten sind der vorläufige Höhepunkt der Linken: Die organisierte Verantwortungslosigkeit.
    „Kohle her!“ – aber null Bock auf Arbeit. Gab es auch einen Parteitagsbeschluss darüber, woher denn das ganze Geld für das Bedingungslose Grundeinkommen herkommen soll?
    Die Infantilisierung sieht man auch an der Selbstdarstellung (s. Bild).
    Aber gut, sie entblöden sich ja nicht nur, sie entblößen sich ja auch und zeigen den Bürgern, wie doof sie sind. Das bleibt auch nicht ohne Wirkung, trotz unserer Verblödungsmedien, die ihnen nach Kräften zu helfen versuchen.
    Zu den Medien:
    Ich melde morgen auch mein Radio bei der GEZ ab. Den Fernseher habe ich schon vor Jahren rausgeworfen, doch auch das Radioprogramm besteht zur einen Hälfte aus Verblödung, zur anderen Hälfte aus Multikulti- und Teuro-Propaganda. Es nervt. Brauche ich nicht.

  61. Auch keine Alternative zu anderen Parteien im Bundestag.
    REP oder ***, wo anderest mal ich mein KREUZ nicht hin.

  62. die forderung nach drogenfreigabe zur stützung der afganistan – iran connection zwecks vergiftung unserer kinder ist eine alte forderung des linksgrünen netzwerks das DEUTSCHLAND beherrscht. desgleichen die umverteilung des arbeitseinkommes der noch arbeitenden bevölkerung an ihr faulenzende und schmarotzende klientel. diese ist zwar nacht zwecks autoabfackeln und bei demos als rote S A unterwegs, braucht aber die alimentierung durch die MALOCHER. glauben die geächteten piraten wirklich, das dann noch einer einen finger krumm macht? die sog. reichen sind dann bereits in sichere länder verschwunden und der rest wäre schön dumm, wenn er für diese parasiten arbeiten geht. mit mir jedenfalls nicht. aber was will man von verbrechern anderes verlangen. denn nichts anderes sind seeräuber. wenn man ihrer habhaft wurde wartete der strick. traurig, das der steuerzahler solche asozialen alimentieren muß. aber es ist bezeichnend für unsere land, das derartige vereinigungen so viele wählerstimmen mit einem solchem negativem wahlprogramm bekommen. das läßt nichts gutes ahnen. mir kommt da MAD MAX, the SNAKE oder WATERWORLD im sinn. das einzige gesetz ist das des stärkeren in einer solchen gesellschaft.

  63. __________Piraten-P. ist wohl schon von linken V-Leuten unterwandert,anders kann man sich dieses hirnverbrannte Wahlprogramm wohl nicht erklären._____________

  64. btw: AK1 (Tageschau 20.00h) hat über das Thema mit den Drogen natürlich NICHT „berichtet“ (vom Piraten“ParteiTag“), war ja klar sowas kann Otto MSM nicht zugemutet werden,denn der würde sagen.

    Sind die bekloppt mit Ihren Drogen ?

  65. @ #57 DeutschSchweizer:
    „- Entlastung des Produktionsfaktors Arbeit, da Arbeitslosengeld nicht mehr als Versicherungsleistung bezahlt würde und somit auch keine Lohnnebenkosten verursachen würden“

    Du bist so dumm das es weh tut!

    Das Geld wächst Deiner Meinung nach auf Bäumen!? Aua!

    @ PI: Gibt es hier auf PI kein automatisches Programm zum sperren der allerdümmsten Kommentare!? Oder ist das absicht, uns immer wieder die PISA-Opfer vorzuführen!? 🙂

  66. #28 Rosinenbomber (04. Dez 2011 19:21)
    So solle beispielsweise die Erfassung des Merkmals „Geschlecht“ durch staatliche Behörden genauso wie der Zwang zu geschlechtseindeutigen Vornamen abgeschafft werden. Auch solle die eingetragene Partnerschaft für alle Formen der Partnerschaft geöffnet werden, auch von mehr als zwei Personen.

    Also wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich mich nun dem „männlichen Geschlecht“ zuordnen, kann mich Gabriel nennen und auch 2 Männer heiraten, sozusagen eine 3-Mann-WG gründen?

    Ich komme jetzt nicht mehr mit. Kann mir das mal einer erklären?

  67. PIRAT;
    das klingt irgendwie nach Abenteuer,Kinder möchten gern Piraten sein.Piraten sind Kämpfer.
    Pirat,
    klingt auch nach ,denen zeigen wir es mal,mit uns kann man nicht alles machen,wir sind anders.
    Pirat,
    als Pirat ist man erstmal gegen alles,keine Macht für niemand,es lebe das Chaos.(und das mühelose Einkommen).

    ich schätze mal 10% sind einigermassen auf der Höhe,der Rest ist wie oben beschrieben.Es war ein Testballon und er wurde tatsächlich angenommen,dies haben die Initiatoren selber nicht vermutet.

  68. #24 NineInchNails (04. Dez 2011 19:17)

    Bei allem Respekt, kewil und PI, doch wenn ich weiterhin für pi-news als Vorzeigeobjekt meiner politischen Gesinnung werben soll, hoffe ich doch, dass Begriffe wie “linksversifften”, “Paradies für Faulenzer”, “linken Käse. .” zukünftig unterlassen werden.

    (Rosinenbomber)
    Sehr richtig! Und danach nennt sich “PI” in “PC” um… Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder einfach seine Meinung schreiben darf?

    @36 Rosinenbomber
    Möglicherweise sollten Sie sich mal über den Begriff „Polically incorrect“ schlau machen. Kann durchaus sein, dass Sie auf die vermutlich gänzlich neue Information treffen, dass PI nichts zu tun haben muss mit Gossen-und Fäkalsprache und auch nicht mit Beleidigungen…

    Zum Thema Piraten:
    Auch andere Parteien haben sich über das „Bedingungslose Grundeinkommen“ bereits Gedanken gemacht und teilweise entsprechende Berechnungen erstellt. Natürlich kommt es auch darauf an, welche Höhe dieses hätte.
    Wie bereits im Forum angesprochen, gibt es mit Hartz 4 und Aufstockertum bereits Vergleichbares.
    Und wenn man alleine die Ersparnisse bei Wegfall der AgenturfürArbeit als teuerste Staatsgesponserte Luftblase bedenkt…

    Bei der Legalisierung von Drogen, wird in diversen Kommentaren gerne vergessen, was Realität im Lande ist. Durch kontrollierte Abgabe von Drogen- für viele Menschen zunächst verständlicherweise eine groteske Vorstellung- würde aber die kriminelle Drogenszene mit all ihren katastrophalen Auswirkungen ausgetrocknet werden.

    Diese Denkansätze muss nicht jeder teilen. Wenn jemand anderer Meinung ist, bin ich für Argumente offen. Für Argumente! (Gell, Rosinenbomber…)

  69. wenn die mir 2000 EUR Grundeinkommen garantieren und meiner Frau auch, dann ist es mir egal wo die 4000 EUR herkommen. Schließlich ist es den Immigranten auch egal, wo das Geld her kommt, das sie für lau kassieren…

    Ich stelle mich nun mal auf die Seite der Immigranten in dieser Sache… 🙂

  70. #57 DeutschSchweitzer
    Der Staat sind die Steuerzahler und nicht eine imaginäre Grösse.
    Dass die, die Kohle abgreifen wollen, für dieses Hängematteneinkommen sind, ist verständlich.
    Die, die es bezahlen müssen und dafür mitarbeiten müssen, sind sicher anderer Meinung.
    Wer etwas kann und etwas leistet, benötigt kein Grundeinkommen von Staat. Er schafft es sich selbst.

  71. Ach ja und meinen nächsten Sohn nenne ich dann „Kreuzritter“….. wenn man die Namen frei wählen kann, so wie „Jihad“

  72. @#24 NineInchNails (04. Dez 2011 19:17)

    Bei allem Respekt, kewil und PI, doch wenn ich weiterhin für pi-news als Vorzeigeobjekt meiner politischen Gesinnung werben soll, hoffe ich doch, dass Begriffe wie “linksversifften”, “Paradies für Faulenzer”, “linken Käse. .” zukünftig unterlassen werden.

    wieso sollte kewil diese begriffe unterlassen? wieso sollte er (POLITISCH KORREKT) um den heissen brei herum reden? bei uns nennt man das „call a spade a spade“ und das ist ganz genau die richtige methode. wem’s nicht passt kann man nur empfehlen, sich einen anderen blog zu suchen!

  73. @70
    Ihnen ist aber schon klar, dass es künftig völlig egal ist, ob Sie TV oder Radio im Hause haben?
    Dann zahlen Sie die „Haushaltsabgabe“. Und die zahlt jeder…

  74. das bedingungslose grundeinkommen existiert doch schon seit über dreißig jahren.. letztens traf ich eine 31 jährige die mir stolz erklärte das sie in ihrem leben genau einen tag gearbeitet hat und das wär ihr schon zuviel gewesen. ihre eltern seien ja auch über dreißg jahre arbeitslos und das hätte doch mit stütze und schwarzarbeit auch immer gut funktioniert. soetwas zieht einen immer runter, wenn man ausser kindergeld noch keinen pfennig vom staat bekommen hat.

  75. #76 TomcatK (04. Dez 2011 20:07)

    „Du bist so dumm das es weh tut!“

    Sie sind ja ein ganz toller Kerl.

    Ein Grundeinkommen wäre ein Paradigmenwechsel in der Sozialabsicherung. Es würden keine Lohnnebenkosten mehr für eine Arbeitslosenversicherung anfallen, die es nicht mehr bräuchte.

    Es braucht aber keinen Überflieger wie Sie um festzustellen, dass die Lohnnebenkosten nicht ersatzlos wegfallen würden, das war aber auch nicht mein Argument, sondern der positive Impuls für den Arbeitsmarkt durch die gesenkten Lohnnebenkosten, Sie Genie.

  76. #72 TomcatK

    So unsinnig und unbezahlbar ist das bedingungslose Grundeinkommen gar nicht.
    600,- Grundeinkommen
    200,- Krankenkasse
    ausbezahlt von den Finanzämtern.
    Würde im Jahr ca. 68 Milliarden Euro kosten.
    Arbeitsämter, Sozialämter, Hartz4, Wohngeldämter, Kindergeldkassen etc. könnten abgeschafft werden.
    68 Milliarden Euro gegen heute… Ich glaube allein die sozialen Kosten, die eingespart würden kosten 148 Milliarden Euro pro Jahr.

    Merkt ihr eigentlich warum Parteien wie die Freiheit niemals über 1% kommen werden.
    Wer will schon alte Opas wählen, die an allem und jedem was auszusetzen haben und deren Hauptspruch ist: „Das Geld wächst nicht auf den Bäumen, die sollten mal was arbeiten
    gehen.“ Hört sich an wie mein Großvater.
    Gegen das Grundeinkommen sein, aber Greichenland 10 mal soviel in den Rachen werfen.

  77. #70 Schmied von Kochel (04. Dez 2011 19:54)

    ..Gab es auch einen Parteitagsbeschluss darüber, woher denn das ganze Geld für das Bedingungslose Grundeinkommen herkommen soll?..

    Das frage ich mich auch. Die Sozialisten, so schlimm sie sind, wissen wenigstens, daß sie das, was sie verschenken, vorher jemandem wegnehmen müssen. Wie machen die Piraten das? Mit Piraterie? Oh weh…

  78. Freigabe aller Drogen …

    Auch dieser Punkt ist nicht zu Ende gedacht.
    Zu fordern ist doch ebenfalls die Freigabe aller Schusswaffen, denn nur so kann der Staat regulierend und kontrollierend eingreifen.
    Solange nur Verbrecher und der Schwarzmarkt die Lage im Griff haben, ist der mündige Bürger entmündigt. Das kann ich doch noch selbst entscheiden, ob ich eine Pistole oder hier in Berlin ehr ein Sturmgewehr brauche.
    Außerdem könnte der Staat bei geregeltem Markt an der MWSt gut verdienen, von der Förderung der Waffenindustrie ganz abgesehen.
    USA machen uns das doch vor, warum also nicht hier.

    Freigabe aller Schusswaffen, sofort

  79. @ #67 Tungay (04. Dez 2011 19:53)
    Jetzt mal ganz entspannt lieber Kewill. Das BGE ist längst Realität!

    Falsch? Es ist an Bedingungen geknüpft.

    @ #57 DeutschSchweizer (04. Dez 2011 19:45)
    Wer würde sich gegen diese Konsequenzen aussprechen wollen.

    ICH! Du hast dich wohl im Forum vertan, oder?
    Das was Du schreibst, finde ich in gleicher Form bei jedem autonomen Zentrum zu lesen/hören.

    Soziales wird in Deutschland schon zu viel gemacht. Jeder zweite Jugendliche wird heute schon an die Hand genommen, weil er mit den einfachsten Dingen nicht mehr klar kommt. Schwangere, eine ganz natürliche Sache, nehmen geburtsvorbereitend die Hilfe von Psychologen in Anspruch. usw.

    Kreative? Was habe ich mit ‚Kunst‘ zu tun?
    Ich honoriere einen Künstler, in dem ich seine Werke kaufe, seine Veranstaltungen besuche. Wenn jemand von seiner Kunst nicht leben kann, dann sollte er einsehen, das sein Projekt „Künstler zu sein“ gescheitert ist.

    Das Arbeitsunwilligen es heute auch schon möglich ist, sich faul in der sozialen Hängematte zu räkeln, liegt an der immer sozialistischer werdenden Gesamtstruktur des Landes. Es gäbe genug Ansätze das zu unterbinden, aber man will es garnicht. Die Arbeitsvermittler haben längst erkannt, das man den Tag auch ohne Arbeit rum bekommt.

  80. Links sein ist auch bei technisch orientierten Akademikern schick. Die Feindbilder der Piraten sind hauptsächlich Usula von der Leyen und Wolfgang Schäuble wegen den früher propagierten Internetsperren. Die Piraten verstehen sich als Anti-CDU-Partei.
    Das Bürgergeld findet breite Unterstützung, weil viele beruflich gestresste Piraten gern mal berufliche Auszeiten nehmen würden und nicht auf den Kosten sitzen bleiben wollen.
    In der IT gibt es auch viele gebildete Migranten. Da es zurzeit auch massenweise IT-Arbeitsplätze gibt, wird das Migrantenproblem nicht ernst genommen. Beim Bürgergeld wird sicherlich ein Umdenken einsetzen, sobald die ersten Kalkulationen bekannt werden. Die Anhänger der Piraten haben nämlich meistens in der Gesellschaft nützliche Arbeitsplätze und sie gehören zu den Dhimmis, die den ganzen Sozialpopulismus in Deutschland bezahlen müssen. Selbst mit bezahlten Sabbat-Jahren wird da ein deutliches Minus in der Lohntüte entstehen.

  81. #82 fraktur (04. Dez 2011 20:14)

    Ich gehöre zu denen die das Grundeinkommen bezahlen würden, so wie zu den gehöre die heute für den Sozialstaat aufkommen und trotzdem bin ich dafür.

    Es geht nicht um Hängematte, sondern eine GRUNDsicherung – würden Sie Ihr Einkommen für eine Grundsicherung aufegeben? Wenn Sie das mit „nein“ beantworten, warum sollte es bei anderen anders aussehen?

  82. OK ein Vergleich.

    Soweit mit „überliefert“ wurde, gab es in D-Land in den 50ger Jahren mal eine kurze Phase wo es kein Tempolimit innerhalb geschlossener Ortschaften gab und was geschah ? Die Vernuft ob-siegte ?

    Nee eben nicht.Es krachte ohne Ende.

    Und wenn alle Drogen freigegeben werden würden (so wie von den Piraten „beschlossen“) würden dann weniger Menschen Drogen nehmen ?
    Und die linke wollte ja schon ab 14 alles „freigeben“ … EBEN wohl weniger.

    Wer daran glaubt das es mit der generellen Drogenfreigabe besser wird, kann sich ja dann mit dem lustigen alten Mann mit weissen Bart und rotem Umhang am morgen des 25.12. durch den Kamin unterhalten.

    Sorry, aber wenn es keine Regeln mehr gibt dann bricht sich das Chaos seinen Weg und im übrigen die Süchtigen wären zwar nicht mehr wegen dem BTMG zu verfolgen, aber Drogen an sich sind ja nunmal kein „billiges“ Hobby von daher kann das keine Lösung sein (die generelle Freigabe)denn woher soll das Geld dann kommen ?

    Und selbst wenn es keine direkte Drogenkriminalität mehr geben sollte, (und das ist unrealistisch) was ist mit den anderen Folgen der Drogen von Horrortrips über „Fehlgeburten/behinderte Kinder wegen der Drogen“ unendlichen Kosten für die Behandlung und und und ?

    Wie weit es in D-land tatsächlich ist wurde schon vor einiger Zeit deutlich nachdem sich praktisch an JEDEM sich im Umlauf befindlichen Euro Schein Kokain Spuren nachweisen lassen.

  83. #65 Nahshon (04. Dez 2011 19:51)

    Auf Belgien habe ich auch seit ein paar Jahren ein besonderen Augenmerk. Das Land, so sinnlos, häßlich und zerrissen es auch sein kann – es ist mir einfach so halt… sympathisch, ja genau!

    Meine Theorie von 2009, zum grossen Unverständnis meines Schwagers und seiner Frau vom mir während einer Durchreise durch Belgien aufgestellt:
    In 10 Jahren, also 2019, gibt es den Staat Belgien nicht mehr, sondern 2 Hälften. Zu der Zeit hatten sie übrigens noch eine Regierung.

    Meine erweiterte Theorie seit Anfang 2011:
    In 10 Jahren (vielleicht auch später) wird Belgien aus 4 Zonen bestehen:
    der flämische Teil, die französisch(-sprachige?) Wallonie, ein paar Zipfelchen Deutsch-Belgien, und vor allem die Sharia-Zonen in und um Brüssel und Antwerpen!

  84. #93 achot (04. Dez 2011 20:27)

    Ich nehme wohl wahr, dass Sie mir widersprechen, doch Sie sind auf keines meiner Argumente eingegangen. Wollen Sie es noch einmal versuchen?

  85. #67 DeutschSchweizer

    Sie kenne keine Parteineugründungen im “bürgerlichen, rechtsliberalen, rechten, libertären Whatever-Lager”? Das wollen Sie hoffentlich niemanden auf PI weismachen.

    Neue, erfolgreiche war der Punkt. Keine Witzvereine. Eine erfolglose Partei kann in Europa jeder gründen, das ist keine Kunst. Ich meinte ganz klar erfolgreiche Parteien.

    Die gibt es mittlerweile in sehr vielen anderen Ländern Europas. Bei euch zum Beispiel die SVP, bei uns in den Staaten die Tea Party. Nur in Deutschland gibt es keine. Seit Jahrzehnten nicht. Oder habe ich etwas verpasst?

  86. Zum Bedingungslosen Grundeinkommen empfehle ich mal die Bücher oder die Seite:
    http://www.unternimm-die-zukunft.de/de/
    von Prof. Dr. Götz Werner, der da schon recht vernünftige Vorschläge anbietet.
    Und der Mann ist der Chef der DM-Drogeriekette – Sicherlich kein realitätsferner Spinner.

    Wenn alle profitieren und es weniger kostet, dann sollte man zumindest mal darüber nachdenken – meine Meinung.

  87. Die Seeräuber kann man getrost in der Pfeife rauchen. Der Parteitag der lustigen Augenklappenträger ist eine einzige Comedy-Veranstaltung mit „Ergebnissen“ zum Schmunzeln. Ebenso wie die antiisraelische Glatzenpartei mit einem Stück Obst als Führer, alles andere als eine Gefährdung unserer Demokratie.

  88. Hartz IV 380 Euro zzgl. Wohung umsonst zzgl. Krankenversicherung umsonst ergibt (je nach Wohnohrt) ein Nettoeinkommen von ca. 1000 Euro.

  89. Es gibt auf YouTube eine Menge Videos zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen. Meine erste Reaktion war damals auch „Da geht ja keiner mehr arbeiten“. Heute denke ich anders!

    und …

    Hat auch nur einer einen wirksamen Gegenvorschlag zur Drogen- und Beschaffungsproblematik?
    Hand abhacken vielleicht? Bush ist mit seinem War On Drugs auch gescheitert. Selbst im Iran gibt es eine Drogenszene!

  90. Viele hier meinen,
    das bedingungslose Grundeinkommen sei dasselbe wie HartzIV.
    Das ist nicht so. Erstens kriegen gar nicht alle Leute Hartz, sonder nur die, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

    Zweitens funktioniert Politik ganz anders. So spielt schon das Wort EINKOMMEN auf einem ganz anderen Level. Schon dieses Wort bedeutet, dass das Grundeinkommen natürlich wesentlich über Hartz liegen muss. Es würde dann auch jedes Jahr angehoben wereden müssen, um den Menschenrechten zu entsprechen, und es wird dann auch neuen Personengruppen gegeben. Die Piraten fordern gleichzeitig unbeschränkte Einwanderung, und die kriegen dann auch das Grundeinkommen natürlich.

    Jeder, der sich mit den Tricks der Politik auskennt, weiss das im voraus, wie die Linken ticken.

    Und je höher das Grundeinkommen, desto weniger würden arbeiten. Aber wie einer richtig geschrieben hat, wenn der Euro kracht, ist von Grundeinkommen nicht mehr die Rede. Dann kommt die Suppenküche für jeden!

    Dass andere Vögel auch das Grundeinkommen gefordert haben, ist mir nicht unbekannt, steht ja im Text, dass die Linken die Linken beerben.

  91. #99 DeutschSchweitzer
    Nach geltendem EU-Recht hat jeder Bürger der EU die selben sozialen Rechte bei uns.
    Grundeinkommen bedeutet also, jeder EU-Bürger kann zu uns kommen und es abgreifen.
    Sie finden das toll ?

  92. #65 phoenix33 (04. Dez 2011 19:51)

    #28 Rosinenbomber

    Die sogenannte “Piratenpartei” war schon immer grenzdebiler Abschaum. Allein wie sie sich gegen die Kinderporno-Sperren gesträubt hat. So etwas zieht natürlich Pädophile (siehe Kinderporno-MdB Tauss) an.

    Es ging hier nicht um Kinderporno-Sperren, sondern generell darum, eine Zensur-Infrastruktur zu errichten. Wäre diese gekommen, wäre PI als nächstes dran gewesen.

    Woher wollen Sie das wissen? Haben Sie in die Kristallkugel geschaut? Es ging lediglich darum, den Zugang auf Kinderpornos zu erschweren. Und das ist zweifellos ein honoriges Anliegen! Diese ganze durch linke Datenschutzspinner initiierte Hexenjagd auf Frau Von der Leyen war von Anfang an lächerlich.

    Wenn den Piratenspinnern irgendetwas an Meinungsfreiheit liegen würde, hätten sie sich für die ersatzlose Streichung der §§ 86, 103, 166, 189, 130 und 185 StGB eingesetzt. Haben Sie aber nicht. Warum wohl? Weil es linke Heuchler sind!

    Tauss ist nicht pädophil, sondern hat nur recherchiert, um die Lügen einer v.d.Leyen zu entlarven.

    Ja, Tauss hat nur „recherchiert“. Und Hitler war ein großer Freund und Gönner des jüdischen Volkes.

  93. #101 Schmerzverstaerker
    Und der Mann ist der Chef der DM-Drogeriekette – Sicherlich kein realitätsferner Spinner.

    Natürlich ist der Mann kein Spinner. Er reist durchs ganze Land und hält Vorträge wie toll ein Grundeinkommen doch wäre. Gerade für den Arbeitsmarkt, würde das nur „Vorteile“ bringen.

    Seine Angestellten würden dann nicht zu ihm kommen, weil sie müssen, sondern weil sie wollen. Alle wären motivierter.

    Es bleibt dann nur eine klitzekleine Frage:

    Warum führt Herr Werner in seiner Firma nicht das Grundeinkommen ein?! Man braucht sowieso einen Testlauf bevor ganz Deutschland mit dem Grundeinkommen beglückt wird. Warum geht Götz Werner also nicht mit gutem Beispiel voran?

    Ich denke die Lösung ist klar. Götz Werner ist einfach so selbstlos, so nett, dass er einfach freiwillig auf die „immensen Wettbewerbsvorteile“ verzichtet.

    Achja wenn nur alle Menschen so selbstlos und ehrlich wären wie Götz Werner…

  94. # Kewil

    Es ist nicht ersichtlich, daß die Seeräuber bei Andersdenkenden große Geländegewinne erzielen. Oder ist das eine grandiose Täuschung? Wie ist Ihre Meinung?

    Auf längerer Sicht, mit Sicherheit nicht, allerdings ist das „lange“ eine politische Unbestimmte! „Andersdenkende“ sind aber auch politisch (eher wahre Demokraten) unzufriedene Menschen, die in der Not auch diesen Strohhalm greifen, nur in der Hoffnung, etablierte Parteien zu ärgern! Und da wird es dann kein Nullsummenspiel mehr!!!

  95. Die meisten Piraten scheinen in ihrer eigenen Cyber-Welt, gaaanz, gaanz weit von der Realität zu schweben.
    Linke Spinner, nichts anderes….

  96. #27 abendlaender11 (04. Dez 2011 19:20)

    „Man läuft durch den Wald, ist kerngesund, plötzlich hat sich so ein kleines Tierchen ins Ohr gefressen, wie heißen die jetzt noch einmal … ich komme gerade nicht drauf.“
    ———————————————-

    Ich könnte Dir jetzt sagen, wie das kleine
    Tierchen heißt, aber ich überlege mir das
    noch. 🙄

  97. Deutschland wird vor die Hunde gehen, SÄMTLICHE Vermögen außer von einer besonders cleveren (vermutlich linken! sic!) Lobby werden vernichtet werden und kulturell wird die Masseneinwanderung ihr Übriges tun.

    Wir werden da hinkommen, wo Afrika sich langsam rausarbeitet: Vielvölkergemisch mit Bürgerkriegen, Armus, Korruption, eine machtgeile herrschende totalitäre Elite, Elend.

    Europäische Tugenden?? Fehlanzeige!

  98. Kewil,

    es geht nicht im H4 – weder in der Höhe noch im Anlass der Auszahlung, das macht ja gerade den Charme der Idee aus. Denken Sie nur an das Bafög, welches auch entfallen würde, womit wirklich jeder die Chance zum Studium hätte der über die entsprechende Qualifikation verfügt.

    „Es würde dann auch jedes Jahr angehoben wereden müssen, um den Menschenrechten zu entsprechen…“

    Auf eine Erklärung dazu wäre ich sehr gespannt, von alleine erschließt es sich nicht.

  99. Wer erklärt diesen Dumpfbacken eigentlich mal das sowohl Hartz4 auf Dauer als auch dieses „bedingungslose Grundeinkommen“ (schneller) in den wirtschaftlichen Ruin führen!?

    Oh Herr, wirf Hirn vom Himmel!

  100. @ #24 NineInchNails (04. Dez 2011 19:17)

    Ich lese Sie zum ersten Mal. Schön, dass Kewil Ihre Aufmerksamkeit geweckt hat … durch seine Semantik. Betrachten Sie die von Kewil verwendeten Wortschöpfungen als rhetorische Stilmittel, und zwar Stilmittel der Verachtung. Auch ich habe mich schon willentlich der Vulgärsprache bedient, die „Empirik, Rationalität, Intelligenz“ nicht ausschließt, denn ich fand keine treffendere Bezeichnung, um das auszudrücken zu können, was ich empfand, nämlich tiefste Verachtung, Ekel und Abscheu.

    Und Menschen, die für mich den Abschaum repräsentieren, weil sie die Amoral verkörpern und dementsprechend handeln, können von mir keine Höflichkeit erwartem. Ich bezeichne sie als das, was sie folglich auch sind.

    Und jetzt seien sie mal nicht so empfindlich. Ironie kann auch durch beissenden Sarkasmus zum Ausdruck kommen, und Menschen, die weder politisch noch religiös verfolgt sind, sondern hier auf Kosten der arbeitenden und steuerzahlenden Fleissigen, die sie zudem noch hassen, ein dolce vita führen wollen, sollten in ihrem Land bleiben und dieses aufbauen, aber sie wollen lieber im „Paradies für Faulenzer“ Alimente beziehen.

  101. Also bei 82 Millionen Einwohnern und 800,-€ im Monat kostet der Spaß im Jahr 787 Milliarden €.
    Ich bezweifel, dass die EZB soviel Geld drucken kann, ohne dass das ganze System zusammen bricht.

  102. #83 Icetrucker66 (04. Dez 2011 20:15)

    Der Name „Playstation“ ist jedenfalls schonmal durchgegangen.

    Ist halt nur dumm für den Sohnemann, wenn in 20 Jahren keiner mehr weiss, was eigentlich eine Playstation war…

    Und die Tochter? „Arschgeweih“?

  103. Bevor einer bedingungsloses Grundeinkommen verlangt, soll mir erst jemand erklären, warum ich ihm von meinem mühsamen, bedingungsvollen Erwerbseinkommen das garantieren soll!

    Es geht ja nicht um Luft und Liebe, die verschenk ich gerne, sondern um Brot und Butter!

    Und warum soll ich morgens aufstehen und arbeiten gehen, während es ein bedingungsloses Grundeinkommen gibt? Entweder ist es so niedrig, das man davon nicht leben kann oder so hoch das es keiner bezahlen kann!

    Alles liberal-sozialistisches Nanny-Staat Gedankentum! Dafür wurden die Sozialkassen nie erfunden, es sollte lediglich keiner verhungern und erfrieren und (anstatt christliche die staatliche) Notfallversorgung gesichert sein, nicht mehr aber auch nicht weniger! Bildung, Bildung und Bildung, das war der Weg um das eigene (bzw. für die wichtigeren nachfolgenden Generationen) Erwerbseinkommen zur Sicherung und Wohlstand der eigenen und zukünftigen Gemeinschaft zu erhalten und zu steigen! Erhalten oder Steigern! Evtl. genau da das Problem???

    Die Antwort von Sozialisten, angesichts des Scheiterns von Sozialismus, ist immer mehr Sozialismus!!!

    Und für Liberale gilt das Gleiche!

  104. #109 fraktur (04. Dez 2011 20:43)

    Sie haben einen guten Punkt aufgegriffen.

    In der Tat gilt in der EU-Frezügigkeit und es darf keine Inländer-Bevorzugung gegenüber EU-Bürgern geben.

    Wie damit umzugehen wäre, erachte ich aber für eine nachgelagerte technische Frage der man sich nach einer Grundsatzdebatte über das Ob widmen sollte.

  105. Viele hier meinen,
    das bedingungslose Grundeinkommen sei dasselbe wie HartzIV. Das ist nicht so. Erstens kriegen gar nicht alle Leute Hartz, sonder nur die, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

    ähh @Kewil -nix für ungut… aber Hartz4 ist die „alte“ Sozialhilfe und die bekommen normalerweise nur die, welche eben NICHT dem Arbeitsmarkt (aus welchen Gründen auch immer) zur Verfügung „stehen“ oder eben auch jemals/niemals zur Verfügung standen.

    Was Du meinst,ist das Arbeitslosengeld 2 (vorher Arbeitslosenhilfe) und daran sind klare Bedingungen geknüpft.

    Ausserdem bekommen nur diejenigen ALG 2 die vorher ALG 1 sprich ArbeitslosenGELD bekommen haben.(und das ist eine Versicherungsleistung der BA )
    Und da greift wieder das Beispiel mit den Ing Schlau denn nach einem Jahr ALG1 (normalerweise) fällt er in ALG 2 und das ist dann eben der Hartz4 Level.(vom Geld her)
    Ausserdem kommen die „Mittel“ für Hartz4 zu 100% aus Steuermitteln/Kommune oder B-Land während ALG2 zu einem Teil (ich weiss jetzt nicht genau welchen also die 364€ oder die Miete+NK+anteilige HK)von der BA VERSICHERUNG bezahlt werden.

    Und wie ich schon weiter oben geschrieben habe:

    Zitat:

    Das mit dem bedingungslosem Grundeinkommen ist/wäre mal ein Rechenexempel, denn wie schon ganz richtig bemerkt können gewisse % Anteile der ALG2 oder H-4 “Empfänger/innen” einfach nicht vermittelt werden.
    Die Kosten dafür sind aber eh da, so oder so. Wenn diese dann in eine Art Frührente angeschoben werden würden (sprich das Grundeinkommen) fällt zumindest der Kostenanteil für die ohnehin sinnlose Arbeitsberatung/Vermittlung weg.

    Was ich damit sagen will, durchrechnen bis ins Detail und dann den IST Zustand vergleichen.
    Und jemand der „gut“ verdient und im Job steht braucht eh kein „Grundeinkommen“ das sollte klar sein.Das wo aber Verwaltung und Vermittlung sinnlos ist würde sowas Kosten sparen.

    zu:

    #44 Held (04. Dez 2011 19:39)

    Ich wäre dafür, das Arbeitslosengeld nur maximal bis 5 Jahre zu zahlen. Findet der Arbeitslose keine Arbeit, muss er eben Aufgaben für den Staat erledigen! Es kann nicht sein, dass sich Bildung nicht mehr lohnt und jeder Parvenü dafür bestraft wird, dass er es zu etwas gebracht hat. Ich möchte nicht das gleiche System wie in den USA, aber etwas mehr in diese Richtung

    d´accord…. aber dann auch nicht mit der Heckenschere auf Gleichmacherei getrimmt sprich dem Dipl Ing. Schlau nach seinen Fähigkeiten und nicht nach dem Strasenfegerfür alle Prinzip – also nach Fähigkeiten und Qualifikation abgestimmt.

    Und was die USA angeht genau besseres HIRE (meinetwegen auf Arbeitsprobe) und weniger deutschsozialistischen Bewerbungsbürokratismus oder „Altersfaktoren“ etc., darüber lachen die Amis eh nur, das weiss ich aus eigener Erfahrung.

  106. PIRATERIE ist einer der ältesten berufe der welt. SEERÄUBER sind gewissenlose verbrecher die ausserhalb der gesellschaft stehen und mordend, raubend, vergewaltigend und folternd die weltmeere bis heute unsicher machen und keine regeln kennen. NOMEN est OMEN für eine partei. würde mich nicht wundern, wenn demnächst eine partei mit namen „DIE KANNIBALEN“ oder „DIE KINDERSCHÄNDER“ gewählt wird. anscheinend ist alles möglich!

  107. #121 DieNetteKette (04. Dez 2011 20:57)

    „…kostet der Spaß im Jahr 787 Milliarden €.
    Ich bezweifel, dass die EZB soviel Geld drucken kann, ohne dass das ganze System zusammen bricht.“

    Sie wissen nicht zufällig wie hoch das Sozialbudget ist?

    Ich helfe Ihnen gerne: „Die Leistungen des Sozialbudget insgesamt beliefen sich 2009 für Deutschland auf rund 754 Milliarden Euro.“

    Quelle: http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Statistiken/Sozialleistungen/Sozialbudget/Aktuell,templateId=renderPrint.psml

  108. #57 DeutschSchweizer (04. Dez 2011 19:45)

    – Entlastung des Produktionsfaktors Arbeit, da Arbeitslosengeld nicht mehr als Versicherungsleistung bezahlt würde und somit auch keine Lohnnebenkosten verursachen würden

    – Erheblicher Abbau von Bürokratie und damit einhergehende Effizienssteigerung in der Verwaltung

    Zur Finanzierung des Systems:
    Ein Rechenbeispiel: Sagen wir mal das Rentensystem und GKV bleiben bestehen und wir zahlen das BGE an ca. 60mio Menschen. Um wirklich eine „kulturelle Grundsicherung“ zu erreichen, müsste der Satz ca. 800€ / Monat betragen. Das wären 576 Mrd. € im Jahr.

    Können Sie beziffern, wie hoch in etwa die Einsparungen wären, die dem obigen Betrag entgegenstünden?

    Ich denke da an maximal 200 Mrd. € Einsparungen, habs nicht exakt berechnet aber so als grobe Hausnummer dürfte es stimmen.

    Wo sollen die zusätzlichen knapp 380 Mrd. € bitte herkommen?

  109. #124 DeutschSchweitzer
    Sie irren. Es ist keine Nebenfrage, sondern von zentraler Bedeutung. Heute schon kann jeder EU-Bürger, der einen Wohnsitz in Deutschland hat, Hartz4 oder Sozi abgreifen.
    Dies würde für ein bedingunsloses Grundeinkommen genauso gelten. Der europäische Gerichtshof wird ihnen dies dann bestätigen.
    Ich bitte doch, die Dinge zu Ende zu denken.

  110. Freigabe aller Drogen:
    Also wenn irgendeiner nachweisen kann, dass die totale Freigabe tatsächlich deutlich die Kriminalität eindämmt, also auch das ganze Umfeld (Mafia etc.) und nicht nur die Beschaffungskriminalität, dann wäre ich dafür. Die Zahl der Abhängigen würde sich m. E. kaum verändern.
    Leider gibt es aber m. W. nirgendwo auf der Welt ein Beispiel.

    OT

    Platz für Flüchtlinge wird knapp
    Von Helmut Frangenberg, 03.12.11, 07:15h, aktualisiert 03.12.11, 12:26h

    Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Köln kommen, ist so stark gestiegen, dass die Unterbringungsmöglichkeiten der Stadt nicht mehr ausreichen. Man stehe vor einer schwierigen Situation und brauche dringend „Übergangslösungen“.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1322581266194.shtml

  111. #2 Der Christ

    Die Piraten standen mal hauptsächlich für Internet-Freiheit. Das hat sich geändert, deshalb werde ich sie auch nicht mehr wählen. Sie sind einfach zu weit in eine Phantasiewelt gerutscht. Ihnen geht es nicht mehr wirklich um volle Freiheit, sondern nur noch um bestimmte Freiheiten mit Einschränkungen am besten PK. Als ich sie mal nach Meinungsfreiheit gefragt habe, sagten sie mir, dass Meinungsfreiheit eingeschränkt sein muss und bleiben muss, vor allem wegen Rechten. Dadurch entstehen aber Tabus denke ich. Für mich war die Partei damit jedenfalls endgültig gestorben. Leider.

  112. #128 DeutschSchwzeizer
    Das von ihenn genannte Sozialbudget sind keine Direktzahlungen, sondern beeinhalten alle Sozialleistungen. Dazu gehören Kita, Kindergärten, Krankenhäuser und alles sozialen Einrichungen.
    Es ist deshalb unsinnig, diesen Betrag mit einem Grundeinkommen gegenzurechnen, es sei denn, der Staat streicht im Gegenzug alle indirekten Sozialleitungen.

  113. Notstand in einer freien Gesellschaft führt zur Entwicklung und Forschung.

    Notstand in einer unfreien Gesellschaft führt zur Unterwürfigkeit und Anpassung.

    Notstand im Krieg führt sowohl zur Entwicklung und Forschung wie auch zur Unterwürfigkeit und Anpassung!

    Kein Notstand in einer freien und unfreien Gesellschaft führt zur Lethargie und Selbstauflösung!

    Kann sich nun jeder das System aussuchen, wo er denkt, es überlebt am längsten und bringt für Alle die größten Vorteile…

  114. @ #100 DeutschSchweizer (04. Dez 2011 20:31)
    Wollen Sie es noch einmal versuchen?

    Ignoranz ist was typisch linkes oder?
    Künstler, Soziales, Arbeitsunwillige habe ich was zu geschrieben.

    Das die Bedarfsprüfung UNWÜRDIG sei, verrät schon ihren linken Charakter. Wer Hilfe benötigt soll sie bekommen, dafür muss man prüfen ob jemand sie benötigt oder ob es sich um einen Schmarotzer handelt.
    Es gab in Deutschland mal eine Zeit ohne das großartig geprüft wurde, aber da war das Sozialamt eine NOGO Zone für die Meisten, heute ist es eine Selbstverständlichkeit.

    Bafög, auch da bedarf es einer Prüfung, damit das Geld möglichst zielgerecht ankommt.

    Das Bürokratie wegfallen würde, ja toll, dafür fallen mehr in die Versorgung, aber die könnten sich dann ja künstlerisch betätigen, Töpfern mit Füssen oder so.

    Ich bin der Meinung, das Leben ist kein Wunschkonzert und selbst wenn bei einem Konzert jeder das spielt was er will, käme nur Mist bei raus. Obwohl für Deine Ohren wäre es wohl Kunst.

  115. #125 ComebAck (04. Dez 2011 21:00)
    Viele hier meinen,
    das bedingungslose Grundeinkommen sei dasselbe wie HartzIV. Das ist nicht so. Erstens kriegen gar nicht alle Leute Hartz, sonder nur die, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

    ähh @Kewil -nix für ungut… aber Hartz4 ist die “alte” Sozialhilfe und die bekommen normalerweise nur die, welche eben NICHT dem Arbeitsmarkt (aus welchen Gründen auch immer) zur Verfügung “stehen” oder eben auch jemals/niemals zur Verfügung standen.

    Ich möchte wirklich nicht beleidigend werden aber bei Verbreitung von Unsinn fällt es echt schwer. Das sogenannte Hartz IV wird i.d.R. nur ausgezahlt, sofern der Bedürftige dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht UND sich um einen Job bemüht. Fehlende Bemühungen oder schon allein Nichterscheinen beim Amt kann zur Folge haben dass um 30% gekürzt wird. Nach dreimaligem Fehlverhalten kann die Zahlung komplett entfallen.

    Sicher wird es in einigen Regionen nicht so eng gesehen aber das ist die Gesetzeslage, die Jobcenter im Süden Deutschlands sind dafür bekannt dies auch rigoros anzuwenden! (Das ist auch gut so!)

    Ausserdem bekommen nur diejenigen ALG 2 die vorher ALG 1 sprich ArbeitslosenGELD bekommen haben.(und das ist eine Versicherungsleistung der BA

    Auch das ist Bullshit. ALG 2 wird bei Bedürftigkeit und in den meisten Fällen nur wenn sich um Job bemüht wird.

    Tun Sie mir den Gefallen: Zuerst informieren und dann posten, OK?

  116. #129 David (04. Dez 2011 21:05)

    Ich hatte gerade im Beitrag davor auf das heutige Sozialbudget verwiesen, welches verdeutlicht das entsprechend viel Geld im System ist.

    Ich will aber nicht verhehlen, dass ich keine vollständige Rechnung zur Hand habe aber auch das würde ich alt technische Frage erachten die es im zweiten Schritt zu lösen gelte, wenn man das Grundeinkommen für erstrebenswert erachtet.

    Die für mich größte Frage beim Grundeinkommen ist die der Auswirkung auf das Presiniveau. Ein Grundeinkommen könnte zu einem allgemeinen Anstieg der Preise führen, welches es den Bedürftigen verunmöglichen könnte vom Grundeinkommen zu leben. Die Frage ist mit dem Auszahlunsgmodus an durchschnittliche und überdurchschnittliche Verdiener verbunden.

    Wenn ich hier Partei für das Grundeinkommen ergreife, dann geht es mir in erster Linie um eine vorurteilsfreie und sachliche Diksussion. Ich kann mir gut vorstellen, dass am Ende einer solchen Diskussion auch stehen kann: begrüßenswerte Idee aber leider nicht realisierbar!

  117. Bedingungsloses Grundeinkommen ist gar nicht mal so schlecht. JEDER bekommt ein Grundgehalt, also auch der Arbeitende. Arbeit schafft dann ein Zubrot. So wie es jetzt ist, gibt es keine Gerechtigkeit. Der eine erbt ein Haus, der andere muss Miete zahlen. Grossverdiener werden ueber die Bankenpolitik bevorteilt. Wenn man den Mindeststandard in Arbeitsstunden umrechnet, sind das nur wenige Mannstunden pro Woche. Eine Wohnung in einem Neubaublock, pro Wohneinheit und auf 30 Jahre gerechnet, ein paar Minuten pro Woche. Arbeitsanteil an der landwirtschaftlichen Produktion bezogen auf den Eigenbedarf, auch nur ein paar Minuten. Billigkleidung wie ballonseidener Trainingsanzug, ein paar Sekunden. Ein Mindestlebensstandard in Arbeitstunden umgerechnet ist vielleicht 10h pro Monat. Bei Abschaffung der Sozialbuerokratie, ergibt sich kaum ein Aufpreis.

  118. Wie ist Ihre Meinung?

    Meine Meinung deckt sich mit der des Autors, nämlich dass die Stimmen für die Piraten in erster Linie von früheren Wählern der Linken, der Grünen und, wenn auch nicht in diesem Umfang, von der SPD kommen dürften.
    Die Schwächung dieser linken Parteien soll uns recht sein. Schöner wäre es allerdings, wenn der Stimmenfang von einer Partei praktiziert würde, welche die Intelligenz und nicht die schiere Blödheit anspricht. Vielleicht wäre aber eine solche nicht so erfolgreich wie diese Partei für Faulenzer und Idioten. Man denke an Einstein, dessen berühmten Spruch ich nicht ständig wiederholen darf, sonst fliege ich raus.

    Ich glaube nicht, dass die Piraten blöd sind, höchstens irgendwie naiv und kindisch. Sie sind so intelligent, ihre Zielgruppe richtig erkannt zu haben, das von den anderen Parteien nur zum Teil abgedeckte Fenster der Blödheit eiskalt genutzt zu haben.
    Keine Partei der Blöden, sondern eine Partei für die Blöden – und von denen gibt es sehr viele, wie der phänomenale Wahlerfolg in Berlin beweist. FDP raus, Piraten rein – das sagt alles über den geistigen Zustand dieser Republik.
    Wann kommt Olaf Henkel mit der Partei für die noch nicht vollständig Verblödeten?

  119. Na das ist doch eine coole Sache mit den €1000.Ich habe z.Zt. €1052 Netto zur Verfügung und ackere 40Std./Wo. Jaaaa,solche Gehälter gibt es. Also würde ich sofort kündigen,hätte dann zwar €52 weniger,aber hätte dann eine Menge Freizeit und könnte,wenn nötig und erforderlich,mir ein paar € dazuverdienen. Und glaubt mir,ich wäre nicht der Einzigste der so denkt.Hm…und wer schafft dann noch? Nee,so wird das nix.Es gibt dann keinen Anreiz mehr arbeiten zu gehen. Eine Bekannte von mir arbeitet als Verkäuferin für Backwaren für einen Hungerlohn (ca.€700).Na was glaubt ihr was die sich freuen würde ;D

  120. #130 fraktur (04. Dez 2011 21:08)

    „Ich bitte doch, die Dinge zu Ende zu denken.“

    Sie haben den Charakter einer Diskussion nicht verstanden.

    Ich referiere hier nicht wie es gehen muss, sondern stelle mich einem Gedankenaustausch.

    Konzepte müssen zu Ende gedacht werden, Diskussion sind gerade dadurch gekennzeichnet, dass man ihr weitere Aspekte hinzufügt.

  121. Oder ist das eine grandiose Täuschung?

    Ich glaube, nein.
    Die linken Chaoten sind mit den alten linken Parteien nicht mehr zufrieden.

    SPD, Grüne und die Linke können schon niemanden mehr richtig begeistern – alt, korrupt, hässlich (außer schöner Sahra natürlich).
    Außerdem bedienen SPD und Grüne offensichtlich die Wirtschaft (jede seine Klientel).

    Die Chaotenseele braucht also etwas Neues und Frisches. Die Blödheit der Forderungen stört natürlich in diesen Kreisen niemanden.

    Übrigens eine ähnliche Situation ist im rechten Lager zu beobachten:
    CDU / CSU / FDP haben ausgedient.
    Wir brauchen auch eine neue rechte Partei – keine blöde natürlich.

    Es wird wahrscheinlich zur Umgestaltung der ganzen politischen Landschaft kommen.
    Die Krise wird es beschleunigen.

  122. #137 DeutschSchweitzer
    Die Piraten fordern auch die Abschaffung des geistigen Eigentums, also kein copyright mehr. Was das international bedeuten würde, sollten sie selbst beurteilen können.

  123. #11 TanjaK (04. Dez 2011 19:14)

    Doch die Piraten werden gebraucht und zwar als Linksparteiersatz und Tolerierungs-Platzhalter von rot-grün. Ich schrieb das schon vor zwei Monaten –

    O Tanja, Du schreibst mit einfachen Sätzen. Was ist passiert? 🙂
    Aber egal, was passiert, das ist gut so.

    Aber Dein Artikel…
    http://www.campodecriptana.de/blog/2011/10/06/1863.html

    Der erste Satz:
    „Wenn …, die …, sich …, dies .., sondern …, die …, nun …, dass … (…), dann …, wie …, deren ….“ (106 Wörter)

    Dein Stil ist nicht ohne Reiz (für mich zumindest), aber meinst Du ernst, da kommt jemand durch?

  124. @ #128 DeutschSchweizer (04. Dez 2011 21:04)
    Ich helfe Ihnen gerne: “Die Leistungen des Sozialbudget insgesamt beliefen sich 2009 für Deutschland auf rund 754 Milliarden Euro.”

    Diese Zahl würde sich selbstverständlich nicht erhöhen, wie sich auch die Zahl der Drogenkonsumenten durch leichteren Zugang nicht erhöhen würde. Soll ich die Frage: „Wo kamen die 754 Mrd denn her?“ stellen?

    Und, was ich eben schon mal geschrieben habe. Eine Grundversorgung hat eine inflationäre Wirkung. Wenn alle genug Geld haben, verliert Geld erstmal seinen Wert, wird aber schnell seinen Wert zurück erlangen. Dann kostet die Miete nicht mehr 500€ sondern 900€. Aber dann kann man die Grundversorung ja wieder anpassen usw.

    Mich erinnert dieses Piraten blah blah an den Film „unter linken“ mit Jan Fleischhauer, als er bei den vom wohlstands verwahrlosungs Syndrom verweichten Jung Grünen war.

  125. #20 Eurabier (04. Dez 2011 19:16)

    Piraten sind und waren seefahrende Räuber, die mordend anderer Leute Eigentum raubten, sehen wir heute noch in Somalia.

    Wie kann sich eine “Partei” nach Raubmördern benennen?

    Das ist genauso pervers wie eine Partei, die sich Leibstandarte, Endlösung oder Totenkopf-Division nennen würde!

    Piraten sind Grüne mit gehobenen IT-Kenntnissen und ansonsten keinerlei Ahnung von irgendetwas, sonst nichts!

    KORREKT! Absolute Zustimmung!

    Der Erfolg der „Piraten“ bei Wahlen und Umfragen entspricht dem stetig sinkenden Bildungsniveau der Deutschen…

  126. #145 achot (04. Dez 2011 21:31)

    Bei dem Inflationsrisiko stimme ich mit Ihnen überein – das sehe ich ebenso als Risiko (s.o.).

  127. #125 ComebAck (04. Dez 2011 21:00)

    ähh @Kewil -nix für ungut… aber Hartz4 ist die “alte” Sozialhilfe……

    Was Du meinst,ist das Arbeitslosengeld 2 (vorher Arbeitslosenhilfe) und daran sind klare Bedingungen geknüpft.
    ——————–
    Oh je, oh je.

    Hartz IV ist Arbeitslosengeld II (ALG II)!

    Hartz IV ist das Gesetz, welches bestimmt, wer wann und wie das Arbeitslosengeld II erhält!

    Es hat sich in den Medien und bei der Bevölkerung einfach nur eingebürgert, dass man allgemein z.B. von „Hartz IV-Empfängern“ spricht. Aber das ist der falsche Ausdruck. Ein Gesetz kann man nicht ausbezahlt bekommen.

    Hartz IV und ALG II ist ein und dasselbe !!!

  128. #143 fraktur (04. Dez 2011 21:28)

    „Die Piraten fordern auch die Abschaffung des geistigen Eigentums, also kein copyright mehr. Was das international bedeuten würde, sollten sie selbst beurteilen können.“

    Was das mit der Diskussion um das Grundeinkommen zu tun hat muss sich mir nicht erschließen, oder?

    Ich bin der Pressesprecher der Piraten der alle Positionen von denen gutheißen muss.

  129. Ein unkonventioneller Name und ein paar kindische Forderungen machen noch keine Oppositions- oder Protestpartei. Es sollte sich da niemand täuschen lassen, die Piraten segeln längst im Mainstream. Kaum Kritik von den etablierten Parteien, und das Wohlwollen der Medien ist ihnen auch sicher. Ein Auffangbecken für Unzufriedene, von dem keine Gefahr für die etablierten Versagerparteien ausgeht. Notfalls werden diese mit den Piraten zusammenarbeiten, um ihre Macht zu sichern. Ändern wird sich gar nichts.

  130. @#130 johann (04. Dez 2011 21:09)

    Platz für Flüchtlinge wird knapp
    Von Helmut Frangenberg, 03.12.11, 07:15h, aktualisiert 03.12.11, 12:26h

    Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Köln kommen, ist so stark gestiegen, dass die Unterbringungsmöglichkeiten der Stadt nicht mehr ausreichen. Man stehe vor einer schwierigen Situation und brauche dringend „Übergangslösungen“.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1322581266194.shtml

    da gibt es doch kostenguenstige loesungen: irgendwo ein brachliegendes stueck land im umfeld suchen, paar beduinenzelte aufbauen und erdloecher graben. dann fuehlen sich die ankoemmlinge auch gleich wie zu hause…

  131. #4 Rosinenbomber

    Was bitteschön ist ein grenzdebiles Volk?????
    Suche bei Wiki hat mich auch nicht klüger gemacht!!!

    armes Deutschland

  132. Ich möchte wirklich nicht beleidigend werden aber bei Verbreitung von Unsinn fällt es echt schwer. Das sogenannte Hartz IV wird i.d.R. nur ausgezahlt, sofern der Bedürftige dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht UND sich um einen Job bemüht. Fehlende Bemühungen oder schon allein Nichterscheinen beim Amt kann zur Folge haben dass um 30% gekürzt wird. Nach dreimaligem Fehlverhalten kann die Zahlung komplett entfallen.

    Sicher wird es in einigen Regionen nicht so eng gesehen aber das ist die Gesetzeslage, die Jobcenter im Süden Deutschlands sind dafür bekannt dies auch rigoros anzuwenden! (Das ist auch gut so!)

    @#136 David (04. Dez 2011 21:16)

    Ich habe mich informiert und die Info so wie diese da von mir geschrieben steht (#125 ComebAck (04. Dez 2011 21:00) ) entspricht den Gegebenheiten.

    Kleine Info dazu:

    Was ist Sozialhilfe und wer erhält sie?
    Sozialhilfe ist eine Leistung der Kommune (kreisfreie Stadt oder
    Kreis zusammen mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden,
    Landschaftsverbände), auf die unter den Voraussetzungen des SGB XII ein Anspruch besteht, wie auf andere Sozialleistungen
    (z. B. Grundsicherung für Arbeitsuchende, Kindergeld oder
    Wohngeld).
    Sie können sich zum Thema Sozialhilfe im Amt für soziale Sicherung und Integration kostenlos beraten lassen.
    Sozialhilfe erhält nur, wer alle anderen Möglichkeiten zur Beseitigung
    der Notlage ausgeschöpft hat.
    Die Sozialhilfe tritt erst ein,wenn dem Amt für soziale Sicherung und Integration die Notlage
    bekannt geworden ist (z. B. persönliche oder telefonische Vorsprache,
    Antrag, Brief). Die Übernahme von Schulden ist grundsätzlich ausgeschlossen, ebenso eine Übernahme von Kosten für Güter und Dienstleistungen, die zuvor ohne Beteiligung des Amtes für soziale Sicherung und Integration gekauft oder bestellt wurden.
    Formen der Sozialhilfe sind die persönliche Hilfe, Geldleistungen
    und Sachleistungen.
    Ziel der Sozialhilfe ist es, die Leistungen möglichst schnell entbehrlich zu machen; deshalb hat sie die
    Aufgabe, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Sie haben hieran nachIhren Kräften mitzuwirken

    Auch das ist Bullshit. ALG 2 wird bei Bedürftigkeit und in den meisten Fällen nur wenn sich um Job bemüht wird.

    Tun Sie mir den Gefallen: Zuerst informieren und dann posten, OK?

    Das habe ich offenbar haben Sie ein Informationsdefizit, den wer vorher kein ALG1 bekommen hat bekommt auch kein ALG2 sondern eben Hartz4.
    Was evtl.kürzungen angeht , die waren überhaupt nicht Bestandteil dessen, was ich geschrieben habe und darum ging es auch nicht sondern lediglich um das was und wie.!!!

    alt: Arbeitslosengeld neu: seit 2005 ALG 1
    alt: Arbeitslosenhilfe neu: seit 2005 ALG 2
    alt: Sozialhilfe neu seit 2005 Hartz4

    Alles klar ? Gut.
    Danke

  133. Die Gründung der Piratenpartei und deren Wahlerfolg bringt mich ins Grübeln.

    Zur Erinnerung: Vor einigen Jahren wurde die „WASG“ gegründet, es wurden dort PDS-U-Boote eingeschleust, dann hat die WASG mit der „PDS“ fusioniert und die sitzen nun als „Die Linke“ in fast allen Landtagen.

    Vielleicht hat man mit der Piratenpartei Ähnliches vor. Piraten und Grüne oder Piraten und Linke. Abwarten.

  134. @#147 Rheinlaenderin (04. Dez 2011 21:42)

    siehe @#150 ComebAck (04. Dez 2011 21:53)

    ganz unten.
    alt: Arbeitslosengeld neu: seit 2005 ALG 1
    alt: Arbeitslosenhilfe neu: seit 2005 ALG 2
    alt: Sozialhilfe neu seit 2005 Hartz4

    Womit Sie „Recht“ haben, ist dieses Zusammenfassen aus „verwaltugstechnischer“ Sicht (eben Schröder und der Lude von VW) aber die Töpfe sind nunmal andere.

    Es gibt ALG2 Bescheide und eben Sozialgeld(Hartz4) Bescheide.

  135. Das sollte natürlich heißen:

    Ich bin NICHT der Pressesprecher der Piraten der alle Positionen von denen gutheißen muss.

  136. eigentlich fast zwecklos für einen Hinterwäldler jetzt noch zu posten…nach soviel geballter Intelligenz….aber der ist der Meinung, das ist die „spätrömische
    Dekadenz“ eines Volkes mit 50 Jahren bedingungslosem Wohlstand auf Kosten der Altvorderen…aber bleibt ruhig Leute, die Party ist bald vorbei….und diese Kaspertruppe spielt in der Nach-Euro-Zeit ganz bestimmt keine führende Rolle mehr….

  137. #102 Schmerzverstaerker (04. Dez 2011 20:32)

    Götz Werner kein realitätsferner Spinner?

    Öh, ja na klar doch…
    Rudolf Steiner und seine Apologeten sind ja auch allesamt Wissenschaftler, die mit beiden Füssen auf dem Boden der Realität stehen.

    Gefunden beim Manager-Magazin:
    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/0,2828,404775,00.html,

    Gewiss, Werner schwört auf die Ideen des Anthroposophen und Begründers der Waldorf-Pädagogik, Rudolf Steiner, der die so genannte innere Formung des Menschen über den so genannten äußeren Wissenserwerb stellt.

    Und das ist noch harmlos. Anthroposophen, so harmlos und menschenfreundlich viele von ihnen auch sind, haben oft dermassen einen an der Klatsche, dass es kaum zu fassen ist.

    (Erstere Sorte ist tatsächlich ein angenehmer Umgang, wenn man grosszügig über gewisse Dinge hinwegsieht bzw. nicht anspricht – das meine ich wirklich so. Die zweite Sorte, die Fanatischen und Fundamentalistischen sind völlig frei von eigenem, kritischen Denken. Immerhin sind sie nicht gewalttätig.)

  138. #160 Rheinlaenderin (04. Dez 2011 22:04)

    #155 ComebAck (04. Dez 2011 21:53)

    Du hast Dich also kundig gemacht. Fragt sich nur, wo.

    Hartz IV (Arbeitslosengeld II) nach dem SGB II
    Das Arbeitslosengeld II, kurz ALG II, ist den meisten Menschen unter dem Begriff „Hartz IV“ bekannt. …..

    OK dann mal andersrum was bitte ist dann Sozialhilfe heutzutage ?
    Und was ist Arbeitslosenhilfe ?

    EBEN

  139. Ihr unterschätzt die Piraten: es ist doch pfiffig: jedem Deutschen ein Grundeinkommen vom 3.000 EUR und das alles finanziert von der europäischen Transferunion:-)

  140. und noch was:

    http://www.gez.de/gebuehren/gebuehrenbefreiung/index_ger.html

    Empfänger von Sozialgeld oder Arbeitslosengeld II einschließlich Leistungen nach § 22 ohne Zuschläge nach § 24 des Zweiten Buchs des Sozialgesetzbuchs (SGB II). Hinweis: Der Zuschlag nach § 24 des SGB II ist durch Bundesgesetz seit 01.01.2011 entfallen.

    Vorzulegende Unterlagen: Die Bescheinigung über Leistungsbezug zur Vorlage bei der GEZ oder den Bewilligungsbescheid über den Bezug von Sozialgeld oder ALG II.
    ———————————————-
    Klare Unterscheidung.

  141. #137 DeutschSchweizer (04. Dez 2011 21:21)

    Ich will aber nicht verhehlen, dass ich keine vollständige Rechnung zur Hand habe aber auch das würde ich alt technische Frage erachten die es im zweiten Schritt zu lösen gelte, wenn man das Grundeinkommen für erstrebenswert erachtet.

    Wie gesagt, nach obiger Rechnung müsste der Staat zusätzlich 380 Mrd. € aufbringen. Das ist salopp gesagt nicht realisierbar wenn man sich die aktuellen Zahlen zu Steuereinnahmen zu Gemüte führt.

    Dieses Finanzierungsproblem als „technische Frage“ abzutun ist nicht besonders redlich und v.a. seriös. Denn wenn man in dieser Diskussion tatsächlich als Befürworter des BGE ernst genommen werden möchte, muss man diese Frage allen anderen voranstellen.

    Die ökonomischen Folgen wären kurz- bis mittelfristig zudem fatal.
    1. Die meisten / eher alle Jobs unterhalb dieses BGE-Satzes würden vernichtet. -> Wegfall auch der Steuereinnahmen dieser Beschäftigungsverhältnisse. -> Finanzierung?

    2. Da die Anreize zur Arbeitsaufnahme verändert würden, wären Jobverluste auch über des BGE-Satzes zu beklagen. ->Finanzierung?

    3. Jobs, die nicht vernichtet würden, müssten naturgemäß erheblich besser bezahlt werden. Je niedriger das Niveau desto größer dieser Effekt. -> Exporte werden für Abnehmer erheblich teurer. Da Exportanteil an unserer Wertschöpfung sehr hoch ist wäre das wieder ein Risiko für viele Jobs im Export-
    bereich->Finanzierung?

    4. Dein Preisniveauproblem: Inflation steigt stark an, was an sich kein Problem wäre mit eigener Währung. Da wir aber den lieben €uro haben, werden unsere Produkte also teurer-> Jobs fallen weg im Exportsektor-> Finanzierung?

    Zudem führen Punkt 1 und 2 zu höherer Belastung der Mittel- und Oberschicht, was Kaufkraftverluste zur Folge hat und bestimmte Sektoren wiederum Jobs kosten könnte.

    So das waren mal 4 Punkte die mir als Ökonom spontan eingefallen sind. Von langfristigen Folgen ganz zu schweigen…

  142. #161 quarksilber (04. Dez 2011 22:04)

    Wenn Götz Werner ein Spinner ist, dann wäre ich auch gerne einer…

    … der Spinner hat ein Vermögen von über € 1 Mrd aufgebaut. Wirklich ein Durchgeknallter.

  143. #139 Yanqing

    Keine Partei der Blöden, sondern eine Partei für die Blöden – und von denen gibt es sehr viele, wie der phänomenale Wahlerfolg in Berlin beweist.

    Besser gesagt: Für die Verblödeten!
    Ich glaube nicht, daß unsere Kinder von Natur aus blöd sind. Sie werden von unserem Schulsystem so gemacht!

  144. @ #147 DeutschSchweizer (04. Dez 2011 21:38)

    Soll ich Dir mal was sagen?
    Die Ideen der Piraten würden funktionieren, nur nicht mit Menschen.

    Es ist nicht weit vom Sozialismus, der auf dem Blatt funktioniert, in der Realität jedoch nicht. Auch der Kommunismus würde funktionieren, wenn es die Menschen nicht gäbe.

    Eine Diskussion über etwas zu führen, was bereits im zweiten Schritt schon anfängt zu wackeln, endet in einem tollen aber nutzlosen Gehirntraining.

  145. #166 DeutschSchweizer (04. Dez 2011 22:16)

    Dann erklär uns doch mal warum das Genie Götz Werner das Grundeinkommen nicht in seiner Firma einführt, wo es doch so toll ist und nur Vorteile bringt.

    Das ist eine ernstgemeinte Frage, die ich schon in #111 gestellt habe.

  146. @ ComebAck

    Nochmals, ALG II und Hartz IV ist ein und dasselbe.

    Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe wurden 2005 umbenannt in ALG II = Hartz IV.

    Verstanden ?

  147. Hier haben viele aber auch wenig Ahnung.

    ALG I = normales Arbeitslosengeld.

    ALG II = Grundsicherung für Arbeitslose, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, aber keinen Anspruch auf ALG I haben.

    Sozialgeld = Grundsicherung für Menschen, die auf Grund von Alter, Gebrechen oder erwiesener dauernder Arbeitsunfähigkeit dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehen.

  148. #164 David (04. Dez 2011 22:14)

    Man kann das BGE gut ohne Finanzierung diskutieren. Die Finanzierungsfrage ist in Diskussionen doch nur ein Totschlagargument. Natürlich steht jeder Systemwechsel unter einem Finanzierungsvorbehalt aber sollte das vom Gedankenaustausch abhalten. Wohl nicht.

    Ad 1) Vernichtung der Jobs unterhalb des Grundeinkommens.

    Die Mutmaßung ist nur richtig, wenn man unetrstellt, dass die betreffenden Personen nicht nach mehr Wohlstand streben.

    Warum sollte eine Verkäuferin die heute bspw. € 700 netto hat ihren Job an den nagel hängen, wenn sie ein Grundeinkommen von € 800 unabhängig von dem Zuverdienst bekäme. Glaube Sie die Dame hätte niht lieber € 1.500 statt nur € 800?

    Ad 2) Arbeitsanreiz

    Das entspricht Ihrem ersten Punkt (siehe ad 1)

    Ad 3) Lohnanstieg

    Das ist wieder das gleiche aber unzutreffende Argument wie auch unter 1+2.

    ad 4) Inflationsproblem

    Das wurde wiederholt, auch von mir, als Problem thematisiert.

  149. @#171 Rheinlaenderin (04. Dez 2011 22:23)

    Ohje, Sie haben doch jetzt schon ein Beispiel bekommen (GEZ). Wenn es eine Betonkopfbehörde gibt, dann doch wohl diese und da stehts ganz deutlich drin, ausserdem habe ich doch weiter oben schon gesagt welches Geld woher kommt, schon aus diesem Grunde ist es nur logisch das ALG-2 und Hartz 4 sowohl per Definition als auch von den Vorrausetzungen nicht das selbe sein können.
    Und unterschiedliche § haben diese ebenfalls im SGB.

    Vorschlag: Sie googeln sich mal BEIDE Anträge also ALG2 und Sozialgeld/Hartz4 und vergleichen dann mal selber- was der „Volksmund“ draus gemacht hat ist an der Stelle unerheblich-.

    Und noch was soweit ich weis ( und das ist wirklich vom höhrensagen)werden ALG 2 Zahlungen 6 Monate bewilligt und müssen dann neu beantragt werden und Hartz 4 Zahlungen auf 12 oder sogar 24 Monate, was ja auch schon mal wieder ein signifikanter Unterschied ist.
    Nebenbei können Hartz4 Empfänger auch noch ausserhalb „der Regeleistung“ Anträge bei Bedarf Stellen (Z.B. Waschmaschine etc.) bei ALG2 Empfängern geht das nicht und soweit mir bekannt ist, bekommen die auch keine „Grundaustattung“ wie „neue“ Hartz 4 Emfänger.

    jetzt aber echt case closed

  150. #170 Hayek (04. Dez 2011 22:23)

    Warum Werner das BGE nicht in seinem Unternehmen einführt?

    Die Frage hört sich ähnlich sinnig an, wie die warum jemand Asylbewerber nicht bei sich wohnen lässt, wenn er sich gegen eine Verschärfung des Zuwanderungsrechts ausspricht.

    Sie dürfen mich aber gern von der Sinnhaftigkeit Ihrer Frage überzeugen,

  151. #80 Werner655 (04. Dez 2011 20:13)

    Ich kann in dem Beitrag von kewil beim besten Willen keine „Gossen-und Fäkalsprache“ erkennen!

    Durch kontrollierte Abgabe von Drogen- für viele Menschen zunächst verständlicherweise eine groteske Vorstellung- würde aber die kriminelle Drogenszene mit all ihren katastrophalen Auswirkungen ausgetrocknet werden.

    Wieso? Die verticken dann eben billigeres Zeug. Die Folgen einer Lagalisierung wären außerdem verheerend, Sodom und Gomorra: Mehr Beschaffungskriminalität, mehr Verkehrsunfälle, mehr Sozialfälle – nein Danke!

    Dass eine Legalisierung den Konsum und damit die Probleme für rechtschaffene Bürger nicht erhöhen würde, kann mir kein Mensch erzählen! Mit so einem unlogischen Quark kann man aber prima bei den SED-Mauermördern oder den Piratenspinnern anheuern. Wäre das nicht etwas für Sie?

    #154 besterkoch (04. Dez 2011 21:50)

    Da wird Ihnen geholfen! Einfach „grenzdebil“ eingeben!

  152. #175 DeutschSchweizer (04. Dez 2011 22:30)

    Man kann das BGE gut ohne Finanzierung diskutieren. Die Finanzierungsfrage ist in Diskussionen doch nur ein Totschlagargument.

    Du bist im falschen Forum, glaube ich. Was Sozialistischeres wäre angemessen. Da kann man dann Dinge „ohne Finanzierung“ ausdiskutieren. Die Finanzierungsfrage, dieses nervige Totschlagargument. Warum muss man immer alles bezahlen, warum leben wir nicht wie eine große Hippie-Kommune zusammen?

    Das sind alles weltbewegende Fragen, die man in Foren von Piraten, Grüne, SED, NPD, SPD, CDU sicher ganz toll ausdiskutieren kann. Die Auswahl ist doch groß in Deutschland. In der Schweiz übrigens auch.

  153. #176 ComebAck

    Hartz4 ist ALG II.
    2 Namen für die ein die selbe Sache.
    ALG II ist der korrekte amtliche Name.
    Hartz4 wird es im Volksmund genannt.

  154. Hurra, hurra, ein arbeitsloses Grundeinkommen

    Find ich cool. Ja. Ehrlich. Endlich bedingungslos chillen können und morgens um 15:00 Uhr frückstücken dürfen und dass alles, dank der Freibeuterpartei, dessen Vorbilder ja auch von der „extremen Umverteilung“, sprich, vom rauben und stehlen ander Leute Eigentum gelebt hatten. Daher nur allzu konsequent. „Nomen est Omen“, sozusagen. Und die Höhe des Grundeinkommens würde ich zudem auch gleich auf 5000 Euro monatlich festsetzen. Damit auch wirklich sichergestellt ist, dass man menschwürdig leben kann. Ansonsten könnte man sich auch nur eine olle Windows Kiste aus’m Aldi und kein Apple-Laptop leisten und das wäre ja nun wirklich zutiefst benachteiligend, exkludierend, diskriminierend, ausbeuterisch und unsozial. Allerdings frage ich mich, wer denn dann all die ganzen Steuereinnahmen erwirtschaften soll. Mmmhhhh……Naja, ein paar depperte idealistische Workoholics, die werden sich dafür schon finden lassen und ansonsten nehmen wir halt bis zum Piratenflaggeenmast Schulden auf und wenn unsere Jolle dann abzusaufen droht, mein Gott, dann fordern wir einfach die Griechen, Spanier, Portugiesen, Italiener, Iren, Belgier und Franzosen zur europäischen Solidarität auf und die werden sicher fleißig und mit viel Enthusiasmus unseren Sozialstaatskahn trocken legen und wieder fahrbar machen, denn schließlich lassen wir ihnen gegenüber ja aktuell auch die gleiche edle Hilfe angedeihen. „Einer trage des anderen Last.“ So sollte das schließlich auch sein.

  155. #176 ComebAck (04. Dez 2011 22:35)

    Zum letzten Mal:

    Hartz IV ist das Gesetz und ALG II ist das Geld, was man aufgrund des Hartz IV-Gesetzes erhält.

  156. #2 Der Christ

    Die besonders interessante Frage lautet doch. Wie konnten sie es soweit bringen?

    Sie wurden und werden von den Mainstreammedien gefördert und (mehr oder weniger durch die Blume) beworben. Warum? Weil die Mainstreampresse die Propagandaabteilung der Bundestagsparteien ist, und die haben beschlossen, dass die Proteststimmung im Volk durch irgendeine neue (harmlose) Partei abgeleitet werden muss. Nicht, dass das unzufriedene Volk am Ende noch eine sinnreiche rechtsdemokratische Alternativpartei wählt. Dann stellen die Eliten lieber gleich auch den Blitzableiter – in Form einer schwachsinnigen hedo-kommunistischen infantilen Kinderpartei.

  157. Das Land rückt nach links. Da hilft alles jammern nichts. Die Piraten können sich noch so blöd verhalten, es nutzt nichts wenn sich die konservative Rechte noch blöder verhält 🙂

  158. @David

    1. Die meisten / eher alle Jobs unterhalb dieses BGE-Satzes würden vernichtet. -> Wegfall auch der Steuereinnahmen dieser Beschäftigungsverhältnisse. -> Finanzierung?

    Ich Frage mich gerade wie hoch die Steuerverluste in der LST/EK sind, bei 600€ Brutto bzw: 800€ Brutto schaun wa mal.
    (Basis Mann 50 Jahre in NRW 2012 keine Kinder keine Kirchensteuer LST-KL 1 mit „Gleitzone*“
    (zum Thema „Informieren“ sag ich mal nix ha ha ) Quelle ist http://www.nettolohn.de/

    Gehalt 600,00 € 7.200,00 €
    soz.vers. Brutto (§ 20 SGB IV) 549,82 € 6.597,84 €

    Abgaben
    – Rentenversicherung 48,97 € 587,64 €
    – Arbeitslosenversicherung 7,50 € 90,00 €
    – Pflegeversicherung 6,25 € 75,00 €
    – Krankenversicherung
    41,43 €
    497,16 €

    Summe Sozialabgaben 104,15 € 1.249,80 €

    Steuern
    – Lohnsteuer 0,00 € 0,00 €
    – Soli-Zuschlag 0,00 € 0,00 €
    – Kirchensteuer 0,00 € 0,00 €
    Summe Steuern 0,00 € 0,00 €

    Netto 495,85 € 5.950,20 €

    bei 800€
    Gehalt 800,00 € 9.600,00 €
    soz.vers. Brutto (§ 20 SGB IV) 800,00 € 9.600,00 €

    Abgaben
    – Rentenversicherung 78,41 € 940,92 €
    – Arbeitslosenversicherung 12,00 € 144,00 €
    – Pflegeversicherung 9,81 € 117,72 €
    – Krankenversicherung
    65,60 €
    787,20 €

    Summe Sozialabgaben 165,82 € 1.989,84 €

    Steuern
    – Lohnsteuer 0,00 € 0,00 €
    – Soli-Zuschlag 0,00 € 0,00 €
    – Kirchensteuer 0,00 € 0,00 €
    Summe Steuern 0,00 € 0,00 €

    Netto 634,18 € 7.610,16 €

    *Informationen zur Gleitzonenregelung
    Die sogenannte Gleitzone wurde für Niedriglohn-Jobs, die zwischen 401 € und 800 € liegen, eingerichtet, damit nicht gleich die vollen Sozialversicherungsbeiträge anfallen.
    Sollte Ihr Bruttolohn in diesem Bereich liegen, so fragen Sie Ihren Arbeitgeber, ob er bereits die Gleitzonenrechnung verwendet.
    Falls Ihr Bruttolohn außerhalb dieses Bereichs liegt, dann ist das Feld „Gleitzone“ für Sie irrelevant.

    Na ? und nu? :-))

  159. #177 Rosinenbomber (04. Dez 2011 22:37)

    Das glaube ich nicht. Die Legalisierung von Drogen müsste man einmal in Feldversuchen ausprobieren.

    Die Prohibition in den 30s bei uns hat gezeigt, welche Probleme die Illegalisierung von Drogen haben.

    Warum bist du nicht für die Illegalisierung von Alkohol? Das müsstest du doch eigentlich sein, wenn man deiner Logik folgt.

    Die verticken dann eben billigeres Zeug.

    Der Witz im Drogenhandel ist ja die große Gewinnspanne. Die organisierte Kriminalität (und ihre Verbündeten) verkaufen kein „billiges Zeug“.

    Mehr Beschaffungskriminalität

    Diese Aussage ergibt keinen Sinn. Wenn die Drogen günstig zu haben sind, gibt es eben keine Beschaffungskriminalität mehr. Opiate in Krankenhäuser z.B. sind heute schon sehr billig. Das Zeug ist ganz billig herzustellen, es ist nur so teuer, weil es auf dem Schwarzmarkt gehandelt wird. Auf einem guten Schwarzmarkt kann man sich auch Rosinen in Gold aufwiegen lassen.

  160. #182 Rheinlaenderin (04. Dez 2011 22:41)

    #176 ComebAck (04. Dez 2011 22:35)

    Zum letzten Mal:

    Hartz IV ist das Gesetz und ALG II ist das Geld, was man aufgrund des Hartz IV-Gesetzes erhält.

    Nonsence wie gesagt Formulare Vergleichen Sozialgeld und ALG 2 – Verwaltungsmässig isses „zusammen“ ja aber die Kohle kommt woanders her bei Hartz 4 alles „lokal“ und bei ALG 2 eben nicht.

    So und nun verabschieden „wir“ uns für heute, denn es macht jetzt echt keinen Sinn mehr den ich weiss das ich richtig liege.

  161. Ich finde die Debatte zum bedingungslosen Grundeinkommen überaus heilsam! Man kommt nämlich zwangläufig sehr schnell auf die entscheidende Frage:

    Für wen genau ?

    Für alle heute in D Lebenden die unter zb. 1500€ verdienen oder für alle heute in D Lebenden die unter zb. 1500€ verdienen plus den Rest der Menschheit (die noch kommen mögen) ?

    Dann hätten nämlich – ganz vorsichtig geschätzt – ca. 5 Millarden Menschen einen Anspruch drauf, zumindest ein überaus vitales Interesse daran!

    …und dann komme ich immer gerne auf die Zuwanderungskatastrophe in D seit 1961 zu sprechen…

  162. Es ist spät, weswegen ich meine neugwonnenen Duz-Freunde nun leider alleine lassen muss.

    Ich kann mich aber des Eindrucks nicht verwehren, dass der ein oder andere sich über die Zurückgewinnung der Foren-Inzucht freuen wird.

  163. Die Diskussion über Grundeinkommen ist genauso Systemrelevant wie über den Mindestlohn!

    Innerhalb des Systems eine klare logische Fortsetzung der letzten Jahren, die uns die Ohnmacht gegenüber dem Islam und Gender, zweier konträren Weltanschauungen, als Auswirkung untereinander zerreiben lässt und uns zerstören wird!!! Alleine die Diskussion darüber ist absurd!

    Das System ist liberal-sozialistisch falsch!

  164. #57 DeutschSchweizer

    Das gerad PI fragt, wie blöd jemand sein muss der sich vom Mainstream abhebt?

    Sie reden kommunistischen Gutmenschenmüll. PI hebt sich vom Mainstream ab, jedoch macht die Seite sich dabei nicht zum Kasper, sondern vergisst nicht, wer für all die Wohltaten aufkommen muss: Die arbeitende Bevölkerung.

    Sie finden das, was Sie suchen, in reinrassig kommunistischen Anti-Mainstream-Blogs.

  165. Nach den aus „Raider wird Twix“ Stalinisten die sich heute „die Linke“ nennen, und der stasigesteuerten, friedensbewegten (damals dachten alle Öko) Islamgrünen darf diese internetverdummte Jugendbewegung jetzt ihre Piratenflagge in deutschlands Parlamenten wehen lassen…..

    Die MSM lieben linke Verjüngungskuren. Frei von vergangenen Fehlern, frei von Angriffspunkten auf rationaler Ebene.

    Schachspieler kennen die Rochade, ein Stellungswechsel zwischen Turm und König, beide treffen sich positionsversetzt in der Mitte.

    Nun, die Grünen werden zu einer etablierten Partei, sie stellen Ministerpräsidenten und verhindern Bahnhöfe, die Linke hingegen war in den westlichen Bundesländern kein Exportschlager.

    Ein inhaltlicher Mix, getarnt als „LINKSLIBERAL!!!!!“ 🙂 mit einer putzigen Piratenflagge könnte sogar die politfrustrierten Sofakartoffeln der jüngeren Generation zu einem Urnengang bewegen.

    Im Marketing nennt man das einen Relaunch….

    ..den werteorientierte Demokraten gemäß der MSM Propaganda als Reinkarnation der Liberalen erkennen sollen.

    „Linksliberal“- Klingt das nicht ein wenig nach dem Che Guevara der französischen Revolution?

    Wen ich meine?

    Napoleon Bonaparte – vive lémpereur!
    Bürger-General-Kaiser!

    Oder im Falle der Piraten:

    Liberal-Assozial-Egal!

    semper PI!
    Peter Blum

  166. #189 WahrerSozialDemokrat

    Alleine die Diskussion darüber ist absurd!

    Eben deshalb muss sie geführt, bzw. als absurd überführt werden!

    Oder willst du nochmal diskussionslos vor vollendete Tatsachen gestellt werden, die angeblich auch noch alternativlos gewesen sein sollen…?

  167. #69 Tungay

    Jetzt mal ganz entspannt lieber Kewill. Das BGE ist längst Realität!
    Es heisst heute bei den einen Hartz IV, bei den anderen Aufstockung, bei weiteren Kindergeld oder Erziehungsgeld, am Ende kommen alle auf ein Mindesteinkommen.
    Warum das ganze Getöse von Anträgen und Behörden nicht einsparen?
    Jeder bekommt sein BGE

    Ja, eine Frechheit, zu erwarten, dass man ein Formular ausfüllt, wo man doch nur gefälligst sofort eine Ladung Essen in seinen Kühlschrank will. Wozu überhaupt noch von Menschen erwarten, dass sie ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten? Da draussen sind schließlich genug Idioten, die gern arbeiten. Und diesen rastlosen Deppen zieht man halt so viel vom Lohn ab, so dass alle, die keinen Bock auf Arbeit haben, davon bequem für den Rest ihres Lebens auf der Coach liegen können.

    Der Unterschied zwischen Hartz IV und BGE ist natürlich, dass man sich als Hartzler richtigerweise für den Arbeitsmarkt zur Verfügung halten muss; also Bewerbungen schreiben, Teilzeittätigkeiten und Umschulungen mitmachen etc.

  168. Wie will man das eigentlich machen, kann dann die ganze Welt ins Grundeinkommen migrieren und flüchten?
    Und freizügige EUler sowieso?
    Der Homo Oeconomicus arbeitet dann aber nicht mehr, bzw. ein Großteil wird nicht einmal einen Schulabschluss machen.

  169. #188 unrein (04. Dez 2011 22:50)
    stimmt, so gesehen wäre es tatsächlich eine heilsame Diskussion…..

  170. #187 ComebAck (04. Dez 2011 22:49)

    Jetzt wirklich zum aller-aller-letzten Mal: Hartz IV = ALG II

    Zeige mir mal irgend einen Antrag, wo man „Hartz IV“ beantragen kann.

  171. #175 DeutschSchweizer (04. Dez 2011 22:30)

    Man kann das BGE gut ohne Finanzierung diskutieren. Die Finanzierungsfrage ist in Diskussionen doch nur ein Totschlagargument. Natürlich steht jeder Systemwechsel unter einem Finanzierungsvorbehalt aber sollte das vom Gedankenaustausch abhalten. Wohl nicht.

    Sorry aber das ist so wie wenn sich ein zeugungsunfähiges Pärchen über die Ausstattung des Kinderzimmers unterhält
    (Adoption ausgeschlossen) 😉

    Die Mutmaßung ist nur richtig, wenn man unetrstellt, dass die betreffenden Personen nicht nach mehr Wohlstand streben.

    Warum sollte eine Verkäuferin die heute bspw. € 700 netto hat ihren Job an den nagel hängen, wenn sie ein Grundeinkommen von € 800 unabhängig von dem Zuverdienst bekäme. Glaube Sie die Dame hätte niht lieber € 1.500 statt nur € 800?

    Sicher hätte sie das lieber, ob sie jedoch dann dafür arbeiten würde oder vor allem im selben Umfang ist fragwürdig. Möglich und wahrscheinlich ist eher ,dass sie dann weniger arbeiten möchte und sich mit € 1.200 zufriedengibt. Im Grunde ist das schon Vernichtung von Wertschöpfung.

    Auszuschließen sind die von mir genannten Effekte aufm Arbeitsmarkt jedoch nicht. Zumindest ein Teil dieser Beschäftigungsverhältnisse würde vernichtet. Über die Höhe lässt sich streiten, da keine empirischen Befunde.

    Ad 3) Lohnanstieg

    Das ist wieder das gleiche aber unzutreffende Argument wie auch unter 1+2.

    Ich finde es keinesfalls unzutreffend! Selbst wenn jeder 800 € zu 100% ZUSÄTZLICH zum bisherigen Einkommen zur Verfügung hat, wie Sie es ja in obigem Beispiel der Verkäuferin annehmen, verändert sich auch der Wert des verfügbren Einkommens, ebenso wie auch der „Wert“ der Arbeit und damit die Anreize.

    Beispielsweise könnte ein Kfz-Mechaniker, der bislang 1.500 netto verdiente, auf die Idee kommen nun nur noch 50% zu arbeiten und hätte damit 800 + 750 = 1550 € bei halbem Arbeitsaufwand. Da jemand die Fahrzeuge aber reparieren muss, wird entweder der Lohn erhöht um Leute wie ihn zu motivieren trotzdem 100% zu arbeiten, oder das abnehmende Angebot an Kfz-Leistungen würde zu extremen Preissteigerungen dieser Dienstleistung führen. (Einfaches Angebot (sinkt)-Nachfrage (konstant) -Modell). In beiden Fällen landen Sie bei Punkt 4. der Inflation. Welche volkswirtschaftlichen Wirkungen diese hat, brauche ich wohl nicht zu erörten.

  172. http://www.duesseldorf.de/formular/pdf/50_201.pdf

    Sozialhilfe oder eben Sozialgeld oder eben Hartz4

    und ALG2 vorher Arbeitslosenhilfe wäre das hier:

    http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Vordrucke/A07-Geldleistung/Publikation/Hauptantrag-Arbeitslosengeld-II.pdf

    einen noch.

    Wenn jemand Sozialhilfe bekommt, sprich echtes Hartz4 können wohl auch Verwandte (Eltern ?) herangezogen werden sich daran zu beteiligen beim ALG 2 geht das soweit ich informiert bin NICHT.

    Gute Nacht wünsche ich Ihnen (im Ernst) 🙂

  173. #193 unrein (04. Dez 2011 22:59)

    Mit Sicherheit nicht! Aber genau deswegen ist es müßig, sich über Hartz IV, ALG I oder II oder Sozialhilfe und weiß Gott noch für nette Begriffe sich zu unterhalten, abzuwägen oder noch einen drauf zu setzen!

    Mögen alles persönliche Empathien sein, aber nichts was weiter führt!

  174. Die meisten die Piraten gewählt haben sind Wutbürger die Alternative wäre nicht zur Wahl zu gehen,es müssten noch weitere kleine Partein in den Bundestag-dann würden die Altpartein merken das ihre Zeit vorbei ist!

  175. #177 DeutschSchweizer

    Warum Werner das BGE nicht in seinem Unternehmen einführt?
    Die Frage hört sich ähnlich sinnig an, wie die warum jemand Asylbewerber nicht bei sich wohnen lässt, wenn er sich gegen eine Verschärfung des Zuwanderungsrechts ausspricht.
    Sie dürfen mich aber gern von der Sinnhaftigkeit Ihrer Frage überzeugen

    Weil (linke) Klugscheisser die Welt nur weit ausserhalb ihrer eigenen vier Wände verbessern wollen, darum!

  176. #196 johann (04. Dez 2011 23:06)

    Die Erfahrung mach ich immer wieder, wenn mir einer mit dem bedingungslosen GE kommt, sag ich immer:

    Klar, könn wir machen – aber dann bitte erstmal ne Mauer um D ziehen, die 10x höher und mindestens 3x so gut gesichert ist wie die, die wir schonmal hatten… 😉

  177. #199 ComebAck (04. Dez 2011 23:12)

    Langsam wirds dumm und unfassbar und ermüdend.

    Hartz IV = ALG II
    Rede ich chinesisch ?

    „Hartz IV“ ist das Gesetz bzw. wird es im Volksmund genannt, nach dem sogenannten „Miterfinder“ Peter Hartz.

    Und beim ALG II, auch Hartz IV genannt, muss man alles offenlegen.

  178. Noch so ne Linke Psychopartei die nach mehr Staat schreit…Wie viel Linke Parteien solls eigentlich noch geben. Ich habe dieses Land sowas von satt !

  179. #200 WahrerSozialDemokrat (04. Dez 2011 23:14) #193 unrein (04. Dez 2011 22:59)

    Mit Sicherheit nicht! Aber genau deswegen ist es müßig, sich über Hartz IV, ALG I oder II oder Sozialhilfe und weiß Gott noch für nette Begriffe sich zu unterhalten, abzuwägen oder noch einen drauf zu setzen!
    ——————–

    Sorry, WSD, ich halte mich nun zurück 🙂

  180. Wenn es ordentlich bezahlte Jobs für alle gäbe, würde niemand nach diesem Grundeinkommen schreien. Diese Jobs werden aber immer weniger, da sie mehr und mehr von Maschinen gemacht werden. Was es gibt, ist dass die ausgewiesene Anzahl von Arbeitslosen mit allen Raffinessen von Gesetzgebung und Statistik möglichst klein gerechnet wird, dazu immer mehr Jobs bei denen der Lohn so gering ist dass man noch noch aufs Amt gehen muss um mit Hartz IV aufzustocken. Teilweise bekommen die Leute dann noch Druck, sie sollen abends mit müdem Kopf und Rücken noch Bewerbungen schreiben, könnte ja mal ein Job auftauchen, wo es 5 Euro mehr im Monat gibt. Und einfach alle, die keinen Job haben oder zu wenig verdienen, als faul zu bezeichnen ist eine Unverschämtheit. Aber das ist man von Kewil ja gewohnt.

  181. @#200 WahrerSozialDemokrat (04. Dez 2011 23:14)

    ähh ganz kurz was dazu, so sinnlos ist es nicht, denn die Erfassung der Arbeitslosen (also dieses 2,73 Mio Märchen) erfolgt – soweit mir bekannt ist – NUR aus ALG 1 Beziehern Arbeitslose unter Arbeitslosengeld 2 als auch Sozialgeldempfänger unter Sozialgeld (ich sagte ja schon echtes Hartz 4) werden nicht erfasst ebenso wenig wie ABM Weiterbildung und und und

    Und wenn man sich nur mal die Anzahl der ALG2 Bezieher und Aufstocker ansieht, wird es einem schnell klar wie die tatsächlichen Zahlen aussehen.Auf jeden Fall mal mehr als 2,73 Mio wenn ich mir dann die „Nebenbeimeldungen“ in den Laufbändern der News so ansehen wer was wann wo alles entlassen will 8000 RWE hier 5000 da usw.usw. wird es wohl kaum besser werden.

    Wollts nur mal gesagt haben und natürlich ist es ein substanzielles Problem im System, keine Frage.

    Und noch was eine nur Export orientierte Wirtschaft ist letztendlich Gift für den Binnenmarkt da haben es die USA dann doch etwas „besser“ mit Ihren 9% Export (meine Meinung) anyway es wird 2012 bald wieder so aussehen wie 2009 mit Kurzarbeit etc etc etc denn der Euro Krach kommt noch dazu und X andere Faktoren.

  182. Das Grundeinkommen solle die

    Existenz sichern und gesellschaftliche

    Teilhabe ermöglichen „ohne Zwang zu

    Arbeit oder anderen Gegenleistungen“.

    Sozialhilfe für alle, für immer und im ständig gekifften Zustand, warum nicht? Das klingt doch sehr praktisch und gar nicht populistisch! 🙂
    Ich glaube, die Linke und die Grüne kann es auch so unterschreiben.

  183. #199 ComebAck

    ALG II = Hartz4

    Weil Hartz dieses neue Arbeitslosengeld 2005 erfunden hat in seiner 4. Fassung, wird es im Volksmund auch nach ihm Hartz4 genannt.
    Aber die amtlich korrekte Bezeichnung ist ALG II.
    Also, wenn Sie so wollen, sind nur ALGII Empfänger „echte“ Hartzer.
    Denn vorher gab es ja auch schon Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe.
    Das NEUE war eben ALG II (auch genannt Hartz4).
    Inzwischen hat sich eingebürgert sowohl Sozialhilfeempfänger als auch ALGII Empfänger als Hartzer zu bezeichnen.
    Eben ALLE die Geld vom Staat ohne Arbeit bekommen.
    Die Höhe von Sozialhilfe und ALGII ist gleich.
    Auch können bei beiden Stützen die direkten Verwandten und in der Wohngemeinschaft lebenden Menschen zum Unterhalt herangezogen werden.
    Der Unterschied:
    1. ALG II ist für arbeitslose arbeitsfähige Personen, die keinen Anspruch (mehr) auf
    ALG I (normales Arbeitslosengeld) haben und sich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen.

    2. Sozialhilfe ist für arbeitsunfähige Personen, die dem Arbeitsmarkt nicht (mehr) zur Verfügung stehen (Alter, Gebrechlichkeit, Krankheit, Behinderung, etc).

    Voraussetzung für ALGII und Sozialhilfe ist, dass diese Menschen nicht aus eigner Kraft oder durch nahe Verwandte ihren Lebensunterhalt sichern können.
    Aber sowohl ALG II als auch Sozialhilfe wird allgemein üblich volkstümlich Hartz4 genannt.

  184. @#204 Rheinlaenderin (04. Dez 2011 23:28) ja Sie reden Chinesisch und ermüdent ist es schon wesentlich weiter oben gewesen.

    Es sind nunmal unterschiedliche Töpfe wo die Kohle herkommt, ob es Ihnen jetzt passt oder nicht und was das Thema GLEICHSCHALTUNG unter dem von dem Zuhä-zensiert- verbrochenen angeht habe ich mich auch schon mehr als einmal zu geäussert.

    Und was das „offenlegen“ angeht war das überhaupt Thema bisher ?
    Eben (abgesehen davon weis das eh jeder)

    Fakt ist, es gibt Arbeitslosen Geld von der BA Arbeitslosenhilfe von der BA und der Kommune und Sozialhilfe nur von der Kommune. Aber das ist Ihnen wahrscheinlich jetzt auch „zu dumm“ nicht wahr ?

  185. #208 David (04. Dez 2011 23:36)
    @#204 Rheinlaenderin (04. Dez 2011 23:28)
    Ich fürchte das sind Perlen vor die Säue!

    Fragt sich nur vor welche „Sau“ !!!!
    vielleicht vor die aus Beitrag

    #165 David (04. Dez 2011 22:14)

    Die ökonomischen Folgen wären kurz- bis mittelfristig zudem fatal.
    1. Die meisten / eher alle Jobs unterhalb dieses BGE-Satzes würden vernichtet. -> Wegfall auch der Steuereinnahmen dieser Beschäftigungsverhältnisse. -> Finanzierung?

    denn meine #185 ComebAck (04. Dez 2011 22:46) haben Sie ja als „ökonom“ überlesen stattdessen werden Sie persönlich… typisch für klick mich Leute Ihres „Formates“

    PS:
    Das ist genau das Problem in D-Land, zuviele Theoretiker aus dem Labor genau das ist das Problem.

  186. #206 Rheinlaenderin (04. Dez 2011 23:31)

    Sorry, WSD, ich halte mich nun zurück 🙂

    Als wenn du das könntest!!! 😆

    Ich begründe viel mehr, obwohl es mir am Herzen liegt, mich hier nicht zu beteiligen!

    Es ist mir wichtig, aber nicht unter diesen Vorgaben!

    Das war meine Intention!

    Bin nicht immer geschickt mit meinen Aussagen.

  187. „Wie blöd sind eigentlich die Piraten?“
    Wenn ich mir die Wortwahl wie „linksversifft“ etc. so ansehe, frage ich mich, ob dies auch nur für die Piraten zutrifft. Der Wikipedia-Eintrag, in dem auch diese Bezeichnungen Eingang gefunden haben, ist bekanntlich sehr tendenziell, aber manchmal gibt man dem linken Ufer auch noch Nahrung und das muß nun wirklich nicht sein. Mit der spitzen Feder zu argumentieren, ist zuweilen besser, als mit Schaum vor dem Mund zu schreiben.

  188. @#211 Heinemann (04. Dez 2011 23:38)

    ja danke nur das hatten „wir“ doch schon ….

    und nach der Logik müsste doch dann jeder Zuwanderer der hier noch nie gearbeitet hat ALG2 bekommen oder ?
    Tja dann Frage ich mich aber wozu es Sozialgeld überhaupt noch gibt seltsam (nix für ungut, aber so langsam ist das Thema durch)

    Schlage vor das sich die drei die es besser wissen, einfach mal mit einer Arge oder einem Jobcenter oder einer Jobagentur sowie der Arbeitsagentur und dem Sozialamt unterhalte.

    C A S E E N D G Ü L T I G C L O S E D

  189. #212 ComebAck (04. Dez 2011 23:40) @#204 Rheinlaenderin (04. Dez 2011 23:28)
    Es sind nunmal unterschiedliche Töpfe wo die Kohle herkommt, ob es Ihnen jetzt passt oder nicht und was das Thema GLEICHSCHALTUNG unter dem von dem Zuhä-zensiert- verbrochenen angeht habe ich mich auch schon mehr als einmal zu geäussert….
    ———————–

    Bisher habe ich mich überhaupt nicht dazu geäussert, aus welchem Topf was bezahlt wird.
    Bin darüber aber informiert.
    Ich versuchte und versuche immer noch, klarzustellen, dass Hartz IV = ALG II ist.

    Mit der Aussage:
    …..Thema GLEICHSCHALTUNG unter dem von dem Zuhä-zensiert- verbrochenen angeht…
    kann ich nichts anfangen.

    @ WSD, stimmt, kann mich schwer zurückhalten
    🙂

  190. @comeBack

    denn meine #185 ComebAck (04. Dez 2011 22:46) haben Sie ja als “ökonom” überlesen stattdessen werden Sie persönlich…

    Tatsächlich! Nun, dann fällt mein Steuerargument wohl nicht ins Gewicht, da die Summen in der Tat gering sind. Bleiben dennoch die Effekte die ich in #198 David (04. Dez 2011 23:09) beschrieben habe.

    Die Perlen vor die Säue hab Sie sich dennoch redlich verdient, da Sie nicht einsehen wollen dass Hartz IV (=Gesetz) = ALG 2.
    Und dieses ist an Bedingungen geknüpft. Z.B. muss man als arbeitslos gemeldet sein und dem Markt zur Verfügung stehen. Darüber hinaus gibt es Sanktionen falls der „Kunde“ seine Auflagen nicht erfüllt.

  191. #36 Rosinenbomber

    Sehr richtig! Und danach nennt sich “PI” in “PC” um… Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder einfach seine Meinung schreiben darf?

    Einschränkungen sind bei der Freiheit leider überall systemimmanent.
    Auch Freiheit braucht ihre Grenzen, was sich de facto in der ganzen Welt beweist, die völlige Abstinenz von Gesetzen existiert nicht. So auch die Freiheit der geäußerten Meinung, die nicht ins Unseriöse, Beleidigende verfallen sollte. Wenn wir uns über die Bezeichnung „Islamhasser“ echauffieren, verhält sich das genauso. Mein Hauptargument bezog sich jedoch auf die Außendarstellung, wenn PI hier mit seriösem Beispiel vorangeht, ist das nur dienlich.

    #38 byrdland

    Was sie sagen ist völlig korrekt und auch mir von Bedeutung. Dass die Gegenstimmen solche Mittel anwenden, heißt jedoch gerade, dass wir uns davon abheben sollten, um Objektiven zu imponieren. Wenn ich durch den türkischsten Teil meiner Gegend fahre, drehe ich das klassischste Lied extrem laut. Primär um neutralen Beobachtern ein gutes Bild des deutschen, kultivierten Jugendlichen zu präsentieren, in Abgrenzung zu meiner Umgebung. So wünschte agierend wünschte ich mir PI auch.

    wieso sollte kewil diese begriffe unterlassen? wieso sollte er (POLITISCH KORREKT) um den heissen brei herum reden? bei uns nennt man das “call a spade a spade” und das ist ganz genau die richtige methode. wem’s nicht passt kann man nur empfehlen, sich einen anderen blog zu suchen

    Ihr Sprichwort mag dann zutreffen, wenn es darum geht, den 23 Jährigen Messerstecher Hasan Z. auch Hasan und beim Namen zu nennen. Darauf bezieht sich auch die Political Incorrectness. „Um den heißen Brei reden“ kann man das auch nicht nennen, da er nichts eigentlich subtiles simpel zu Wort bringt, vielmehr nutzt kewil unseriöse Kraftausdrücke, dich ich eben für unnütz und die PI-Sache kontrakarierend halte.
    Das hat nichts mit „Dinge beim Wort nennen“ zu tun.

    #120 Gabriele

    Meine Meinung stimmt mit der von PI überein, sie brauchen nicht um meine Stimme werben, wie sie es gegen Ende tun.

    Um Abscheu und Beleidigung auszudrücken, so meine ich, sollten eben interne, nicht öffentliche Wege gesucht werden, sodass solch unseriöse Berichterstattung nicht Teil der medialen Öffentlichkeit werden muss. Hierbei bin ich hauptsächlich auf die Außendarstellung bedacht, da PI für mich viel eher als ein Sammelpunkt für Gleichgesinnte ein Instrument, eine Werbung zur Überzeugung Neutraler oder Andersgesinnter ist. Es ist ein Mittel, der Öffentlichkeit unbequeme Wahrheiten vor Augen zu führen, wer hierbei Unseriösität, Emotionen und Unsachlichkeit walten lässt, vergrault die Unvoreingenommenen und nicht zuletzt den Verfassungsschutz selbst.
    Alles hier hetzerisch geschriebene kann wunderbar von der Gegenseite zitiert werden. Zitiert, so wie es PI auch tut. Möchte man sich nicht abheben ?

  192. Nochmal zum BGE, welches manche ja offenbar attraktiv finden:

    Sollte das kommen, werde ich meine Firma hier dicht machen.
    Meine ehemaligen Mitarbeiter können dann vom BGE leben, ich werde mir in anderen Ländern neue suchen. Die Dienstleistungen die wir anbieten erlauben das. Muss ich nicht unbedingt in Deutschland haben, und in der Schweiz auch nicht (Firmensitz, nun ja, vielleicht. Leider die falsche Heimatgemeinde, nicht alle Kantone haben Superfirmensteuersätze).

    Das BGE ist nichts weiter als ein meilenweiter Schritt in Richtung Sozialismus. Und Herr Götz Werner, so erfolgreich er auch ist mit seiner 1 Mrd. Euro:
    Soll er als Mann der Tat doch mal machen, und zwar in seinen Unternehmen!

  193. #83 Icetrucker66

    Ach ja und meinen nächsten Sohn nenne ich dann “Kreuzritter”….. wenn man die Namen frei wählen kann, so wie “Jihad”

    Den Namen „Kreuzritter“ wird man dir verweigern, „Jihad“ dagegen zulassen. Warum?Weil „Kreuzritter“ einerseits eh bäh ist und andererseits der Standesbeamte die Bedeutung des Namens „Jihad“ nicht kennt, dieser sich aber gut anhört…

  194. wie die dazu kamen ..
    Naive Kinder, Medienhype, Protest(-partei)

    die 4 linke Partei – und zu den Blockparteien wird sie auch noch eingepackt …

  195. Ein Parteiaktivist gerät wegen Äußerungen zum Holocaust unter Druck. Mitglieder der Piratenpartei fordern seinen Ausschluss, die Parteispitze wiegelt noch ab.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/holocaust-aeusserung-piraten-fuerchten-um-ansehen_aid_414632.html
    Das ist übrigens längst nicht der erste Piraten-Nazi, es gibt noch zumindest der Islamo-Nazi Gerwald Claus-Brunner mit Palästinensertuch.
    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1816220/Knobloch-will-mit-Piraten-ueber-Kopftuch-sprechen.html

  196. Die Piraten sind besser als Grüne, SPD, Linke und auch besser als CDU und FDP, der Grund ist das sie fast ausschließlich auf Bürgerbeteiligung setzen. Wern nicht will das Drogen legalisiert werden (ich übrigens will das nicht), der kann diesen Punkt offen vertreten und zur Wahl stellen. Wenn man weiter denkt und die Umfragen zu Islamisierung, Türkei EU Beitritt und Euro kennt, dann wäre dieser Mist mit Bürgerbeteiligung nicht möglich gewesen. Das war nur möglich weil man über die Köpfe der Bürger hinweg entschieden hat und nun jeden „Rassist!“ und „islamophob!“ (als wären wir im Iran und Moharebeh ein Verbrechen) schimpft. Dieser Filz ist der Feind der Demokratie, es kann nicht schaden die Bürger bei allen Entscheidungen mitreden und abstimmen zu lassen, das Minarettverbot in der Schweitz hat es gezeigt. Stellt euch Deutschland mal ohne islamische Brülltürme vor, wäre so eine Abstimmung nicht etwas schönes? Und Lobbyverbände wie die DITIB oder diese Sekte von FDP Mitglied Mazyek hätten nichts mehr zu sagen. Und wenn so eine Partei wie die Piraten ausschließlich die Rot/Grünen schrumpfen lässt, dann ist das doch etwas sehr gutes. Die sollen die ruhig weiter schrumpfen, von mir aus ganz austauschen. Transparenz in der Politik ist so rar wie Wasser in der Wüste.

  197. #159 Vorpommerer

    …und diese Kaspertruppe spielt in der Nach-Euro-Zeit ganz bestimmt keine führende Rolle mehr…

    Das hatte ich 1990ff. (Nach-DDR-Zeit) von der SED auch gedacht! Und was haben wir heute?

  198. #139 Yanqing

    Wann kommt Olaf Henkel mit der Partei für die noch nicht vollständig Verblödeten?

    Ich schätze, etwa im Sommer nächsten Jahres, also ein Jahr vor der BTW 2013. Lang genug, um bundesweit genug Bekanntheit zu erlangen und Strukturen aufzubauen und kurz genug, um zu verhindern, dass sich die linken MSM richtig in Stellung bringen können.

  199. # 44

    lebst du auf dem Mars oder auf dem Mond? Geld für Arbeitslose (ALG I) gibts nur maximal 12 Monate. Und die 12 Monate ALG I Geld kriegt jeder, der länger als 24 Monate gearbeitet hat. Meine über 35 Jahre Zahlungen wurden nicht mehr gezählt! Dann gehts ab in die Langzeitarbeitslogkeit Hartz IV (ALG II)und du zählst nicht mehr als arbeitslos!!

  200. #85 Werner655

    Ihnen ist aber schon klar, dass es künftig völlig egal ist, ob Sie TV oder Radio im Hause haben? Dann zahlen Sie die “Haushaltsabgabe”. Und die zahlt jeder…

    Ich denke, diese Messe ist noch nicht gelesen…

  201. „bedingungsloses Grundeinkommen“ ?

    Klasse ! Sofort aufhören zu arbeiten

    Jeder kriegt ne eigenen Gelddruckmaschine ..
    nur kann man sich nichts mehr kaufen , da keiner mehr zu arbeiten braucht . Kein Supermarkt mehr , Keine Lieferungen mehr , der Bauer sitzt zu hause und drehr Däumchen ..er hat ja jetzt Grundeinkommen

    Die sind doch VÖLLIG IRRE und gehören alle in die Klapse

    Merke das christliche Gebot lautet anders :

    (2. Thessalonicher 3:10-12) 10 In der Tat, auch als wir bei euch waren, gaben wir euch gewöhnlich diese Weisung: „Wenn jemand nicht arbeiten will, soll er auch nicht essen.“ 11 Denn wir hören, daß einige unter euch unordentlich wandeln, indem sie überhaupt nicht arbeiten, sondern sich in etwas einmischen, was sie nichts angeht. 12 Solchen Personen geben wir die Weisung und Ermahnung , daß sie, indem sie in Ruhe arbeiten, ihr selbstverdientes Brot essen sollten.

    das Papier der Piraten Scheint mir daus dem Koran entnommen : andere sollen für Faulenzer arbeiten

    Der Parteiname Piraten spricht Bände

    Anderen ihr Hab und Gut wegnehmen , andere zu versklaven war ja schon immer die Handlungsweise von Piraten … Früher hatte man sie kurz und bündig an die Rahen gehängt

  202. Das Bedingungslose Grundeinkommen,soll das denn jeder bekommen?
    Auch die,die dann trotzdem zur Arbeit gehen? Und was ist mit der Rente,kommt das B.G: dann noch dazu????
    Wer zahlt dann noch Steuern? Bekommen Zu-und Einwanderer auch dieses B:G:? Dann wird es ja richtig voll hier und wir brauchen dann selber gar keine Kinder mehr zu kriegen,können nur noch faul in der Sonne rumliegen.
    Fragen über Fragen!

  203. Es wundert mich, dass nicht mehr über „die coole Partei“ berichtet wurde.

    Dieser Chaotenhaufen passt doch wunderbar in diese Zeit.

    Zitat eines 18jährigen Erstwählers zu Stuttgart21:

    „Ich bin auf jeden Fall dagegen, weil wenn das gegen die Regierung geht ist das geil!“

    Diese Typen sind ein gefährlicher linker Haufen. Passt aber gut in diese Zeit.

    Die letzte Bundestagswahl war übrigens die letzte Wahl, bei der die Anzahl der Leistungsbringer höher war als die der Leistungsempfänger.

    Die FDP ist am Ende. Die CDU ist „out“, die SPD will irgendwie auch niemand.

    Achja da gibts ja noch die Grünen…

  204. Ähh dieser Antrag der Piraten spricht Bände :

    „Die meisten der rund 400 von der Basis eingereichten und zum Teil kuriosen Anträge wie ein „Grundrecht auf öffentliche Nacktheit“

    Denken Handeln sich bewegen wie die Affen

  205. Heinemann „Würde im Jahr ca. 68 Milliarden Euro kosten. Arbeitsämter, Sozialämter, Hartz4, Wohngeldämter, Kindergeldkassen etc. könnten abgeschafft werden. 68 Milliarden Euro gegen heute…“

    Mensch, warum siehst du dir nicht meine Rechnung an (Beitrag 50)? Es kostet fast 50 Milliarden pro Monat!!!! und nahe 600 MILLIARDEN pro Jahr!

  206. Kewil hat auch Recht: Wer Hartzt4 bekommt, muss dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen – doch den „Arbeitszwang“ wollen die „Fachkräfte“ ja ebenfalls nicht. Außerdem beziehen Hartzt 4 nur einige Millionen, doch das BGE würden ALLE, also mehr als zehnmal soviele erhalten und dies nicht nur als Ergänzung. Die KK-Kosten vergaß ich, damit wären es 750 Milliarden pro Jahr und somit 2 1/2 Mal soviel wie der ganze Bundeshaushalt (305 Milliarden). Wieviel links-„liberaler“ Schwachmatismus ist notwendig, um solche abstrusen Forderungen zu vertreten. Die Grundlage dafür muss schon sein, dass man nicht rechnen kann.

  207. Die Piraten treten als „Rebellenpartei“ auf, und sind daher eher in Konkurrenz der Grünen zu sehen. Das „Gute“ daran ist, dass es die Grünen ärgern wird 😉 – das „Schlechte“ ist, dass die Piraten gewisse grüne Standpunkte teilen.

    Was das „bedingungslose Grundeinkommen“ angeht, sollte man aber bedenken, dass wir ohnehin schon ein sehr teures Sozialsystem mit starker Umverteilung haben. Würde man dieses ERSETZEN durch ein Grundeinkommen wäre das eventuell gerechter und auch nicht teurer als jetzt.

  208. „Die Piraten klauen ihre Stimmen bisher bei Linken (SPD, SED) und Grünen. Denken Sie an Ströbele und das Ei gestern! Und damit ist alles ein Nullsummenspiel.“

    Völlig falscher Ansatz. Die Piraten sind, wie schon von anderen geschrieben, Platzhalter für die Bundestagsmandate eines künftigen Linksregimes, denn sie werden, falls nach der Wahl die Zahlen dies hergeben, in eine Linkskoalition eintreten. Die Stimmen, die sie von Rot-Grün abgreifen, kommen in vollem Umfang einer künftigen Linksregierung zugute. Gleichzeitig werden die Parteien im Medienmainstream als angebliche liberale Protestpartei hochgeschrieben, um euroskeptische Wähler zu ködern und die FDP unter 5 % zu halten.

    Das ist eine durchschaubare Inszenierung mit dem Ziel der rotgrünen Machtergreifung.

  209. „Das “Gute” daran ist, dass es die Grünen ärgern wird“

    Da soviele Liberale und Libertäre leider so sehr anarchistisch veranlagt sind, übt jede, auch diese, Gesetzlosigkeit einen Reiz auf sie aus. Der Niedergang der „Liberalen“ hat auch mit dem Aufstieg der Piraten zu tun, man sehe nur die schwankenden Positionen eines so aufgeklärten Menschen wie Lichtschlags oder auch Kewils (ehedem) zu dieser Mischpoke. Es ist also nicht richtig, dass nicht auch aus dem liberal-konservativen Spektrum manche vor den „Bambis“ niederknien, weil sie nur die „Bewegung“ und ein paar „freiheitliche“ Sprüche sehen wollen.

  210. Das Bild der Piraten sagt bereits alles: Im Landeskrankenhaus findet eine fröhliche Faschingsveranstaltung statt.

    Wann wird die nächste Generation, die die Schule verlassen hat, nach jahrelangem „Diskutieren“ und Dino-Bildchen-Ausmalen, eine Cowboy-und-Indianer-Partei gründen?

    Kinderland, Kinderland,
    Deutschland ist längst abgebrannt.

  211. #236 armlos

    “Die meisten der rund 400 von der Basis eingereichten und zum Teil kuriosen Anträge wie ein “Grundrecht auf öffentliche Nacktheit”

    Denken Handeln sich bewegen wie die Affen.

    Es gibt keinen öffentlichen Raum in Deutschland mehr. Etwa 50-60 Prozent der Radfahrer z.B. sind vollkommen autistisch, gehen nur noch mit elektronischen Hörhilfen aus dem Haus, Beleuchtung weder unter der Frisur noch gar am Fahrzeug, Geisterfahren ist kuhl, die Radwege werden aus Prinzip nur noch in verkehrter Richtung benutzt.

    Rainer Langhans Kommune-I-Idee hatte durchschlagenden Erfolg.
    Laßt uns auf PI über unsere Orgasmusprobleme reden!

  212. #242 TanjaK

    „Da soviele Liberale und Libertäre leider so sehr anarchistisch veranlagt sind, übt jede, auch diese, Gesetzlosigkeit einen Reiz auf sie aus.“

    Von Hayek hat schon recht gehabt: Ohne ein starkes ethisches Fundament, das die libertäre Idee aus sich selbst heraus nicht liefert und schon gar nicht tradieren kann, geht es nicht.

  213. Was unterscheidet die Piraten von den Grünen in ihrer Anfangsphase?

    Die Grünen kamen aus dem KBW/RAF/RZ-Umfeld und sahen/sehen Gewalt als legitimes Mittel zur politischen Auseinandersetzung an und waren/sind infantil.

    Die Piraten sind nur infantil!

    Was sind die Wähler einer solchen Partei?
    Nicht mündig!

  214. Ich bin mir fast sicher, daß das so genannte bedingungslose Grundeinkommen kommen wird. Durch die demographische Entwicklung und den fortdauernde Einwanderung hauptsächlich muslimischer Ungebildeter gibt es bald eine Mehrheit von Personen die im freien Markt nicht mehr zurechtkommen. Um diese ruhigzustellen und um die steigenden Kosten für die Rentenkasse in den Griff zu bekommen (Vereinfachung aller Nicht-Arbeitseinkommen auf das Grundeinkommen) wird es wahrscheinlicher zu dem „Grundeinkommen“ kommen als zur Alternative des Transfers.

  215. Hm die Piraten sind wohl auch gegen die Zwangsmitgliedschaft von Unternehmen bei den IHK’s

    Eigentlich ein Pluspunkt 🙂

  216. NUR DAS BGE WIRD DAS ARBEITSVERSESSENE DEUTSCHE VOLK NOCH RETTEN KÖNNEN!

    Ich bin ein absoluter Verfechter des Bedingunslosen Grundeinkommens. Dass es von der Presse als links abgetan wird, finde ich fast schon unverschämt. Das BGE ist notwendig, damit sich Arbeit in diesem Lande wieder lohnt. Vorbei die Zeiten, in denen man mit vielleicht 100 Euro mehr als ein ALG2-Empfänger nach Hause geht und sich dafür den ganzen Monat abrackert oder man vielleicht noch beim Amt zusätzlich aufstocken muss, den Lohn würde es schließlich zusätzlich zum BGE geben. Endlich wieder eine Motivation zu arbeiten. Man sollte es aber nicht unbedingt viel höher ansiedeln als ALG 2 + Miete. So in etwa auf dem heutigen Niveau des Arbeitslosengeldes 2. Man würde allein schon durch den Wegfall von massenweise Bürokratie (die Job Center usw. könnten schließen) Milliarden einsparen. Diese Arbeitsplätze sind ohnehin alle zu 100% vom Steuerzahler suventioniert. Es gäbe endlich weniger Arbeit für mehr Menschen, dadurch würde die Areitszeit von heute oft unmenschlichen 8-10 Stunden täglich um vielleicht sogar die Hälfte sinken. Die Leuten hätten wieder mehr Zeit für ihre Familien und auch die Deutschen würden sich endlich vermehrt trauen, Kinder in die Welt zu setzen.

    Wer will, hat sein BGE nämlich auch jetzt schon, und das wissen vor allem auch viele unserer lieben Zuwanderer, die einzige Bedingung ist nämlich arbeitslos zu sein, und sich arbeitswillig zu zeigen. Wer in Deutschland nicht arbeiten will, der muss es auch nicht wirklich tun. Vor allem für die Deutsche Bevölkerung wäre ein BGE ein Segen. Auch für den sozialen Frieden, da die Kriminalität sinken würde. Nichts mehr mit Sanktionen des Job Centern, weil jemand mal wieder eine dieser sinnlosen und teuren ABMs abgebrochen hat.

  217. Neue Leute braucht das Land.

    Soviel ist klar. Das dabei auch ein Querdenken gefragt ist, ist auch selbstverständlich.

    Nur die Piraten zählen ganz sicher nicht zur neuen Hoffnung.

    Neue Leute ja, aber bitte keine neuen Deppen, denn davon haben wir genug.

  218. Super Idee. Wo soll das herkommen, das Grundeinkommen?
    Setzt außerdem vollkommen falsche Anreize. Zuhause rumgammeln und dafür Geld bekommen, soweit kommt’s noch.

  219. „Super Idee. Wo soll das herkommen, das Grundeinkommen?“

    Finanziell ist das längst durchgerechnet worden.

    „Setzt außerdem vollkommen falsche Anreize. Zuhause rumgammeln und dafür Geld bekommen, soweit kommt’s noch.“

    Soweit kommts noch? Da sind wir längst mit Hartz4. Durch Hartz4 haben viele keinen Anreiz zu arbeiten, weil es sich gerade für Geringqualifizierte oft nicht lohnt. Erst durch das BGE hätten diese Leute wieder einen Anreiz zu arbeiten.

    Jemand, der vielleicht 800 Euro ALG 2 im Monat bekommet, hat doch keine große Motivation für 800 Euro zu arbeiten, zumal das ja nicht oenrauf kommt, wie es beim BGE der Fall wäre. Nein, dem wird ja alles wieder abgezogen, vielleicht kriegt er noch ein bisschen Aufstockgeld vom Amt und dafür soll er sich dann den ganzen Monat krumm machen? Das üerlegen sich viele zwei Mal.

    Beim BGE würde auch der Geringqualifiezierte so auf 800 + 800 Euro kommen und sich auch endlich wieder einen besseren Lebensstandard leisten.

  220. Könnte irgendein Dreiviertelverrückter, der sich hier mit liberalem Kopfkrampf den Forderungen der orangeblutrot Kapernden anschließt, nur EINMAL etwas zu meiner Rechnung sagen, dass diese Geschenke 750 Milliarden(!!!, eine Milliarde ist etwas mehr, ein wenig nur mehr, als eine Millionen) kosten, aber der derzeitige Bundeshaushalt nur einen 40%(!) Umfang hat!?!? EINMAL nur!

  221. Also ich habe die Piraten aus Protest gewählt weil ich keine andere Partei für wählbar halte. Das sie Regierungsfähig sind glaube ich allerdings nicht. Übrigens, kostenloses U-Bahn fahren halte ich in einem Staat der für seine Bürger arbeitet für selbstverständlich. Besser als Millionen in`s Ausland zu schmeißen.

  222. #250 tetz (05. Dez 2011 11:05)
    NUR DAS BGE WIRD DAS ARBEITSVERSESSENE DEUTSCHE VOLK NOCH RETTEN KÖNNEN!

    1)
    Bezüglich Finanzierung verweise ich auf Beitrag #129. Deine Einsparungen in der Verwaltung usw. sind in Relation zu den Mehrkosten Peanuts!

    2)
    Zu den ökonomischen Folgen eines BGE siehe Beiträge: #165 und #198.

    1) + 2) = BGE Befürworter sind Spinner, anders kann man’s nicht sagen.

  223. Ähm gähn zzzzzzz wie sind die nur auf solche bahnbrechenden Forderungen gekommen? Mal eben die linken Multikulti-Propaganda Medien eingeschaltet? Oder aus den Gutmensch-Parteien-Programmen geklaut?

  224. #224 quarksilber (05. Dez 2011 00:44)

    Das BGE ist nichts weiter als ein meilenweiter Schritt in Richtung Sozialismus. Und Herr Götz Werner, so erfolgreich er auch ist mit seiner 1 Mrd. Euro:
    Soll er als Mann der Tat doch mal machen, und zwar in seinen Unternehmen!

    Das ist wahrlich der bste Vorschlag und noch kein einziger MSM-Lackaffe ist vermutlich auf die Idee gekommen den klugen Hr. Götz mal zu fragen, warum er das BGE in seinem Laden nicht mal angetestet hat!

    Genau, soll er doch mal machen: Jeder kriegt € 2000,- Basisgehalt, egal ob er schuftet, nur Kaffee trinkt oder erst gar nicht zur Arbeit erscheint! 🙂

    Er hätte sogar den Riesenvorteil, dass der Kreis der Begünstigten überschaubar bleibt – womit das grösste Problem schonmal genannt & vom Tisch wäre (s. mein Beitrag #188) und wir würden sehen, dass das BGE selbst unter diesen unrealistisch-günstigen Labor-Bedingungen bereits gegen die Wand fährt!

  225. #222 David (05. Dez 2011 00:25)

    @comeBack

    denn meine #185 ComebAck (04. Dez 2011 22:46) haben Sie ja als “ökonom” überlesen stattdessen werden Sie persönlich…

    Tatsächlich! Nun, dann fällt mein Steuerargument wohl nicht ins Gewicht, da die Summen in der Tat gering sind. Bleiben dennoch die Effekte die ich in #198 David (04. Dez 2011 23:09) beschrieben habe.

    Wenn das mal ein Argument gewesen wäre, aber dazu müsste man vorher wissen (oder einfach mal nachsehen wie ich es getan habe…) ob überhaupt Steuern anfallen würden.
    War wohl nix !!!! und das trotz „Studiums ?“ seltsam.Quellen sind wohl nicht Ihr Ding.

    Zu den „Sanktionen“ schönen Dank (ironie off) für diesen Vortrag, aber das sind wirklich keine „neuen“ Infos und mit der Klassifizierung was ALG 1 ,2 und H4 in der Praxis beudeuten hat es wenig zu tun (bezogen auf eben die Klassifizierung)

    Achja was macht eigentlich ein Ökonom beim völligen Zusammenbruch ? Nur mal so frag….

    Wie gesagt zu viel Elfenbeinturm Theorie und Labor.

  226. …..Thema GLEICHSCHALTUNG unter dem von dem Zuhä-zensiert- verbrochenen angeht…
    kann ich nichts anfangen.

    …na ganz einfach der bereits erwähnte Dipl Ing Schlau ,wird mit dem Junkie vonner Parkbank und dem Kültürbereicher finaziell „gleichgeschaltet“…. scheiss egal was dieser vorher an Steuern etc. gezahlt hat oder nicht.

    Jetzt verstanden ?

    Denn egal ob jetzt unter Adolf Lenin Stalin Mao oder Honnegger da wurde und wird auch immer alles „Geichgeschaltet“, genau wie die MSM Presse mittlerweile fast schon wortwörtlich austauschbar, also Medial Gleichgeschaltet ist.

    Das war dann mein AUTOBAHN Beitrag für heute.

    Und diese Gleichschaltung sind eben diese „Hartz“ Gesetze seit 2005.

    naja und dieser:

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/strategie/peter-hartz-droht-die-private-pleite/2760772.html

  227. @#261 ComebAck (05. Dez 2011 16:25)

    Achja was macht eigentlich ein Ökonom beim völligen Zusammenbruch ? Nur mal so frag….

    Zusammenbrüche sind nichts seltenes in der Wirtschaftsgeschichte.
    Beim Zusammenbruch des Euro werde ich sagen: Hab’s schon immer gewusst. Ok, Starbatty war mein Prof. , geb’s ja zu 😉

    „Bleiben dennoch die Effekte die ich in #198 David (04. Dez 2011 23:09) beschrieben habe.“

    Wie gesagt zu viel Elfenbeinturm Theorie und Labor.

    Das höre ich oft; Argumente sind nicht jedermans Sache, dann lieber diesen Spruch bringen.

    Stattdessen könnten Sie ja meine Punkte in #198 zerpflücken. Come on, Come BAck !

  228. @#263 David (05. Dez 2011 16:58)
    HE HE aber Argumente ohne Fakten sind also welche, SOLANGE die von Ihnen kommen ?

    Mit den Zusammenbruch war übrigens ein völliger gemeint, ohne irgendeine Art von „Ordnung“ also so ne Art Sharia Mad Max Situation…. oder wäre die Sharia für Sie eine „Ordnung“ ? (Achtung FANGFRAGE)

    Ihre 198 werde ich mir jetzt noch mal durchlesen Mr. Ökonom mal sehen was ich da sonst noch so finde.

    ähh und nochwas, wenn dann bitte ComebAck denn die beiden Grossbuchstaben haben schon was zu sagen. Danke

  229. Stattdessen könnten Sie ja meine Punkte in #198 zerpflücken. Come on, Come BAck !

    @David

    Habs gelesen, dazu eine Frage, wenn Sie tatsächlich solche Lächerlichkeits“bezahlungen“ wie o.g. als Grundlage nehmen und -das unterstelle ich jetzt einfach mal „gutheissen“- ( und das ganz auf DM Zeiten real zurückgerechnet macht es ja nur noch Schlimmer, denn das wäre eine Bezahlung aus den 90gern oder früher auf dem Preisniveau von 2011) frage ich mich allen Ernstes wo da ein Bedarf und somit Wachstum entstehen kann, wenn alles immer weiter in den Keller gedrückt wird.
    Ich setze mal vorraus das Ihnen die Einstellung von Henry Ford bekannt ist das sich eben jeder auch eine T-Lizzy leisten können sollte.Und mit immer weniger bei steigenden Kosten geht das wohl kaum und das ist doch dann wohl Inflation in Reinform oder bin ich da nur zu doof zu ? denke mal nicht.
    ———————————————-
    Ja ich weiss was kommt, das „Grundeinkommen“, aber dazu habe ich ja schon weiter oben was geschrieben denn jemand der „gut“ verdient wird wohl kaum deshalb seinen Job aufgeben und das tatsächliche Problem sind die Abstände denn das was an „Grundsicherung“ vorhanden wäre ist to less to live to much to die Level.

    So wie es jetzt „läuft“ macht es aus meiner Sicht keinen Sinn mehr was Sinn machen würde wäre das ganze mal auf tatsächlichen Zahlen durchzurechnen ( und 82.000.000 mal 600 oder mal 800 sind schon deswegen mumpitz weil es ja wenn dann eine Grundsicherung wäre für diejenigen die in diesem Armutsbereich sich aufhalten ) (müssen).

    Also kann man wohl kaum von 82.000.000 ausgehen ich sage mal gute 25% in D-Land gelten als arm (von wegen weniger als 980 netto im Monat laut „EU“ Richtlinie) also wären es dann in etwa 20.500.000 soweit denke ich mal wäre das Problem zu „überlegen“ wie gesagt überlegen, es kategorisch auszuschliessen (als Überlegung zum „Grundeinkommen“) halte ich für falsch.

    Sie dürfen jetzt 🙂

  230. Mit den Zusammenbruch war übrigens ein völliger gemeint, ohne irgendeine Art von “Ordnung” also so ne Art Sharia Mad Max Situation…. oder wäre die Sharia für Sie eine “Ordnung” ? (Achtung FANGFRAGE)

    Eine Ordnung gibt immer auch „danach“. Eine natürliche Ordnung nämlich, auch genannt freier Handel. Ich glaube nicht dass der Anteil der Moslems momentan dazu ausreicht, leider wird das in 2050 anders aussehen…
    Ja, was bleibt dann? Freicorps gründen und auf sie mit Gebrüll^^

  231. @#266 David (05. Dez 2011 17:25)

    naja 2050 ist aber sehr optimistisch, das wären ja noch locker 2 Generationen und bei einer Rate von 4-6 Kindern pro Generation und einer heutigen Quote (und da hab ich Amtliche Infos zu) von 20 neuen „Alis“ auf einen neuen „Fritz“ (absichtliche Namensüberspitzung) komme ich bei gut 6-8 Millionen die jetzt schon hier sind, aber auf einen früheren „ExplosionsTERMIN“ denn der Grundsatz daß „der Islam“ bei etwa 10% Anteil an der Gesammtbevölkerung „unberechenbar“ sollte bekannt sein.
    Naja und 2050…. he he so alt werde ich wohl kaum werden.

  232. #265 ComebAck (05. Dez 2011 17:23)

    82.000.000 mal 600 oder mal 800 sind schon deswegen mumpitz weil es ja wenn dann eine Grundsicherung wäre für diejenigen die in diesem Armutsbereich sich aufhalten ) (müssen).

    Also kann man wohl kaum von 82.000.000 ausgehen ich sage mal gute 25% in D-Land gelten als arm..

    Natürlich geht es um 82 Millionen Anspruchsberechtigte.
    Ich weiß nicht was Du an dem Wort „bedingungslos“ nicht verstehst.
    Bedingungslos bedeutet, keiner muß seine finanziellen Verhältnisse offenlegen.
    Bedingungslos bedeutet, dass vom Säugling bis zum Greis, vom Brückenpenner bis zum Milliardär jeder Anspruch hätte.
    Genaugenommen sogar die knapp 7 Milliarden Ausländer weltweit. 😯 😆

  233. Genau das heißt es und ich warte immer noch auf den Vorschlag, wie man die Kosten dafür von 750 Milliarden jährlich (das 2 1/2 fache des aktuellen Bundeshaushaltes) aufbringen will und dies, ohne die Nerds jemals zum Arbeiten zu bewegen.

  234. @#269 DieNetteKette (05. Dez 2011 17:43)

    Verstehen „tue“ ich das Wort, aber mal im Ernst es macht keinen Sinn in der Form das sagte ich ja schon vorher ….

    Und wenn dann „alle“, dann vielleicht bei den jenigen die es „nicht nötig“ hätten irgendwas in Sachen Steuervergünstigung wie gesagt es müsste einfach mal richtig gut durchgerchnet werden – sowas könnte ja mal ein nicht näher zu nennender Ökonom 😉 versuchen.

    🙂

  235. @ ComebAck

    Habs gelesen, dazu eine Frage, wenn Sie tatsächlich solche Lächerlichkeits”bezahlungen” wie o.g. als Grundlage nehmen und -das unterstelle ich jetzt einfach mal “gutheissen”- ( und das ganz auf DM Zeiten real zurückgerechnet macht es ja nur noch Schlimmer, denn das wäre eine Bezahlung aus den 90gern oder früher auf dem Preisniveau von 2011) frage ich mich allen Ernstes wo da ein Bedarf und somit Wachstum entstehen kann, wenn alles immer weiter in den Keller gedrückt wird.

    Der Markt entlohnt leider nicht nach dem Gerechtigkeitsempfinden der Akteure sondern nach Knappheit, ob ich das nun befürworte oder nicht, es ist fakt. Wachstum (in Deutschland zumindest Pro Kopf) wird es geben solang die Produktivität wächst, bspw. durch technologische Fortschritte. Da die Technologiesprünge immer kleiner werden, wird auf lange Sicht auf kaum Wachstum möglich sein. Wo ist das Problem? Es muss kein Wachstum von 2% oder ähnlich geben, auch wenn es Ökonomen immer gerne vorgehalten wird.

    Ja ich weiss was kommt, das “Grundeinkommen”, aber dazu habe ich ja schon weiter oben was geschrieben denn jemand der “gut” verdient wird wohl kaum deshalb seinen Job aufgeben und das tatsächliche Problem sind die Abstände denn das was an “Grundsicherung” vorhanden wäre ist to less to live to much to die Level.

    Hab ich auch schon geschrieben. Die von mir beschriebenen Effekte werden größer sein, je näher sie am BGE-Satz sind. Bei knapp 800-1000€ BGE dürfte so ziemlich jeder zweite Job in Deustchland (->ca. KfZ’ler-Gehalt) von den Effekten mehr oder weniger betroffen sein. Wie stark kann keiner sagen, kann auch kein Ökonom sicher berechnen 😉 ich denke jedoch dass diese stark genug wären um unsere Wirtschaft endgültig ruinieren.

    Also kann man wohl kaum von 82.000.000 ausgehen ich sage mal gute 25% in D-Land gelten als arm (von wegen weniger als 980 netto im Monat laut “EU” Richtlinie) also wären es dann in etwa 20.500.000 soweit denke ich mal wäre das Problem zu “überlegen” wie gesagt überlegen, es kategorisch auszuschliessen (als Überlegung zum “Grundeinkommen”) halte ich für falsch.

    Ich dachte BGE soll, wie der Name schon verrät, jeder bekommen.

    Sie dürfen jetzt

  236. #271 ComebAck (05. Dez 2011 18:00)

    Und wenn dann “alle”, dann vielleicht bei den jenigen die es “nicht nötig” hätten irgendwas in Sachen Steuervergünstigung wie gesagt es müsste einfach mal richtig gut durchgerchnet werden – sowas könnte ja mal ein nicht näher zu nennender Ökonom versuchen.

    Steuervergünstigungen hätten kalkulatorisch denselben Effekt auf die Finanzierung des BGE, oder nicht? Weil richtige Unterschiede, nach Motto; du bist „arm“, also bekommst 800, du „reich“, also gibts bissl Steuervergünstigung (auch 800? Wenn nicht, wird Karlsruhe kaum mitspielen)

  237. @David

    OK hab beide gelesen – und ich habe Ihren Standpunkt denke mal auch verstanden – von daher WATT NU ?

    (…für alle wird nicht gehen und macht auch keinen Sinn wobei das mit ausserhalb der „Armutsgrenze“ wäre ja dann „sinnvoll“, wenn eben erst ein bestimmter Steuerbetrag erreicht werden würde, vor dem dann ja die „Mehrkosten“ schon eingefahren wären denn eines ist klar wenn sowas kommt muss es irgendwie auch „rechenbar“ sein.)

    Sie dürfen ( ne Lösungsidee ??) 🙂

  238. Nachtrag die 800€ sind am Ende ja keine 800€ weil ja nu auch davon Steuern gezahlt werden würden… MwST und anderes – wollts nur mal angemerkt haben, denn eines ist auch klar desto weniger rein kommt desto mehr muss zwangsläufig in den Konsum gehen – oder haben die 25% „armen“ dann das meiste Sparguthaben bzw. die Möglichkeit sich was auf „die Seite“ zu legen ?

    Das blöde ist irgedwie ,das Problem wird so oder so nicht kleiner…. 🙁

Comments are closed.