Vor gut einem Jahr war es, als in Teilen der islamischen Welt der sogenannte „Arabische Frühling“ losbrach. Aus Unzufriedenheit über die allgemeine Lebenssituation losgetretene Proteste, durch welche in Tunesien, Ägypten und Syrien schariatreue Kräfte an die Schalthebel der Macht gelangten. Diese Umwälzungen haben längst auch zu Konsequenzen in Europa geführt, beispielsweise zu einem höheren Aufkommen von Asylbewerbern aus diesen Ländern. Und die sind nicht immer unproblematisch: Alkoholexzesse, Rauschgift, Kriminalität, Respektlosigkeit – den Einheimischen wird von manchen der Neuankömmlinge einiges zugemutet. Vor allem Tunesier sollen es sein. Ein auf 3sat ausgestrahlter Bericht gibt nun Einblicke in die Welt des Schweizer Asylbetriebes. Prädikat: Sehenswert.

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. Warum suchen Tunesier um Asyl in Europa nach, wenn der Diktator Ben Ali doch längst gestürzt ist?

    Kann mir das mal einer verraten?

  2. @thomas—paine
    warum kommen immer noch so viele türken nach
    deutschland um hier asyl zu beantragen, wenn
    die türkei der eu beitreten will???? genauso’n
    grosser scheiss.

  3. Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er brciht – heisst ein deutsche Sprichwort.
    Die Einwanderung in die europäischen Sozialsysteme gewinnt neue Dynamik. Bankenkrise, Eurokrise, Asylantenkrise – es geht weiter bergab. politisch korrekt versteht sich.

  4. Dass sich europäische Staaten solche Asylgesetze leisten, ist eine spätrömische Dekatenz ohne Gleichen….. 😀

  5. OT
    (oder doch nicht so ganz)

    Das japanische Fernsehen beschäftigt sich mit einer rätselhaften Geisteskrankheit, die sich in Deutschland ausbreitet. Sie heißt „manische Culpathie“. Dabei ist „Culpa“ vom lateinischen Wort für Schuld abgeleitet.

    Jedenfalls sind die Japaner sehr fasziniert von den seelischen Problemen hierzulande.

    Neues von der Clowunion:

    http://www.youtube.com/watch?v=te_NpUvM8R8

    schönen Tag noch!

  6. Wenn ich mir das Video oben über die Tunesier in der Schweiz anschaue, dann werde ich neidisch. Warum? Weil ich gerne mehr Tunesier hier hätte?`Nein. Sondern weil der Ton in dem Beitrag ein ganz normaler sachlicher Ton ist. Es wird sich mit den Zuständen auseinandergesetzt. A+B=C Ganz einfach. So ein Beitrag in Deutschland wäre ständig mit diesem Unterton durchsetzt. Man hätte das Gefühl, dass man gar nicht denken darf, was man denkt, wenn man den Beitrag schaut. In der Schweiz wird noch Tacheles geredet…

  7. Des Rätsels Lösung:

    Kurz vor seinem Sturz ließ Ben Ali die Gefängnisse öffnen, so kamen tausende Mörder,Räuber, Vergewaltiger frei. Die sind natürlich nach EU geflüchtet. Hier sind sie willkommen und bereichern uns. Europa ist die Lösung für die Probleme Nordafrikas. So einfach ist das.

  8. Die zustaendigen Organe verraten wieder einmal Deutsche Interessen, PC wird alles untergeordnet, auch die Gesellschaft vor reinen Wirtschaftsmigranten, Kriminellen, Abenteurern zu schuetzen, die es in erster Linie auf freie Kost mit Logis abgesehen haben.
    In einem arabischen Land wird bei Wahlen stets die von den Moscheen empfohlene Partei/en gewinnen, da die „Glaeubigen“ gewohnt sind sich dem Koran unterzuordnen.
    Dies gilt auch fuer Europa, wo die Imame ihren Besuchern die Richtung vorgeben, die traditionell ohne eigenes Zutun befolgt wird.
    Wenn es darauf ankommt, regiert hier nicht das Grundgesetz sondern die Scharia, es ist wie in einem Kartell – die Millionen Musleme sind eine geschlossene Gesellschaft, die ihr eigenes Spiel betreibt, immer bestrebt, mehr Macht an sich zu ziehen und ihre Vorstellungen umzusetzen, bisher ungebremst.

  9. Diese jungen gesunden Tunesier haben keine Lust ihr Land wieder aufzubauen, weil sie zu faul dafür sind.

    Sie sind auf Abenteuerreise, möchten hier von „goldenen Tellern“ essen, kostenfrei wohnen, willige Frauen aufgabeln…

    Die Unverschämtheit, mit der sie von uns fordern, schockiert mich.

  10. Ist doch nett, wie lieb, wohlerzogen und respektvoll diese Leute um Hilfe bitten. :kotz:

    „Gib, gib, gib, ich will, ich will, ich will, ihr müsst, ihr müsst, ihr müsst“

    Wie die sich erst verhalten werden, wenn ihnen ein Aufenthalts“recht“ zugestanden wurde, darf sich jeder mal selbst überlegen.

    Vor Allem, wenn ihre Verfehlungen bereits jetzt ohne Folgen bleiben.
    Die empfinden das Getue um ihre angeblichen „Rechte“ als Schwäche, die sind hartes und konsequentes Durchgreifen gewohnt, sie haben nichts zu verlieren und sie sind bereit, die Gesetze zu brechen und zu missachten, wie die Interviewten ja selbst zugeben.

    Die einzig richtige Vorgehensweise bei solchen Missbrauchern des Gesenkes des Asylrechts ist es, offensichtliche Asylmissbraucher sofort einzuknasten und abzuschieben.

    Wo das „Recht“ auf Asyl mit den Rechten der Einheimischen kollidiert, haben die Rechte der Einheimischen ohne Einschränkung vorzugehen.

  11. …diese Freiheitskämpfer des arabischen Frühlings sind gerade dabei die Twitter- und Facebook-Revoluion auch in die Schweiz zu tragen, so dass deren Bewohner_Innen auch endlich befreit werden. Jetzt können ja die hellen Köpfe der Qualitäts-Journalistik-Studierenden und die des sonntäglichen Presseclubs schon fast zu Fuss zu ihrer Jasminrevolution gehen um mal zu interviewen und so…
    Oder aber, … einfach noch ein bisschen warten, weil, der neue arabische iPad-, iPod- und iTable-Mensch kommt schon von ganz alleine, – auch zu ihnen, eben dahin, wo qualitätsjournalistische Rotweinköpfe werkeln. (*freu* „Dietmar Ossenberg können sie mich hören ? Dietmar Ossenber (??) „)

  12. Morgen sehen wir dann im Schildbürger-TV 3sat…

    „Wasserrohrbruch-Zoff, die Folgen der Feuchtigkeit“

    …das stell ich mir ungefähr so vor:

    Es wird aufwendig dokumentiert was im Keller bereits alles nass geworden ist, aber auch grössten Wert auf die Feststellung gelegt, dass einige Wände und Möbelstücke trotzdem trocken geblieben sind!

    Experten™ diskutieren vor Ort und im TV-Studio, wie man dem Problem Herr werden kann mittels Einsatz von dutzenden Föhns und hunderten „Zewa-wisch-&-weg“ Küchenrollen…

    …als sich dann ein Anrufer am Zuschauer-Telefon mit der Idee meldet, vielleicht mal den Wasserhahn abzudrehen und das undichte Rohr auszutauschen, würgt ihn die TV-Moderatorin sofort ab. Auch die Experten sind sichtlich empört über diesen unerhörten Vorschlag …

  13. #14 Nix denken

    OT
    die Claudia und ihre Waffen:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13839679/Gefaehrliche-Waffe-in-Claudia-Roths-Handtasche.html

    Kommentar:
    “PKK? Ist das eine Waffe kurdistanischer Bauart? ”

    Du…also, …
    nachdem Claudi gemerkt hat, dass die Walther von der PKK ist, ist sie nun hell wie eine Scheune aus Liebe zu weiteren kurdischen Produkten entbrannt. Da sie bald schon neue AussenministerIn wird, wurden sie schon mal englisch sprechen übend mit folgenden Worten gehört:
    „I’ll give you my PKK when you pry it from my cold, dead hands!“
    . Einige Qualitätsjournalist_Innen meinen der Spruch wäre nicht von ihr, sondern während der Twitter- und Facebook-Revolution schon mal irgendwo gefallen.

  14. Meine Fresse. Die Araber gehen mir langsam so was auf den Keks. Mal sinds wir Juden, die ihnen angeblich den Boden unter den Füssen klauen; mal die Makkaronis in einem Asylzentrum; mal die Frustration über die Zukunft; mal der Westen, der ihre Diktatoren erfolgreich wegbombt; mal ist es die Hitze, die sie an allem hintert. Das sind verwöhnte Kleinkinder, die einen an der Waffel haben, nichts weiter! Die wollen ein besseres Leben, gut, dann ab in die Heimat, Ausflüchte beiseite und Ärmel hoch. Das mussten andere auch, und die haben sich nicht beschwert, liebe Araber!

  15. Zitat aus dem Artikel:
    „… Aus Unzufriedenheit über die allgemeine Lebenssituation losgetretene Proteste, durch welche in Tunesien, Ägypten und Syrien schariatreue Kräfte an die Schalthebel der Macht gelangten… .“

    Mit Syrien greift PI wohl etwas vor, oder ?
    Da sind die Mullahs ja noch nicht an der Macht. Kommt aber zweifellos noch.

  16. Ich habe nichts gegen tunesische Einwanderer.
    Ich mag es Hurensohn genannt zu werden.

    Ironie aus

  17. Mies benehmen = Asylantrag ablehnen und sofort zurückschicken.

    Was hindert die Behörden daran, so konsequent vorzugehen?

  18. # 27 maccabi

    Man kann Ihnen schwerlich widersprechen. Die Anspruchshaltung und Aggressionsbereitschaft kann nur mit einer radikalen Ausschaffung beantwortet werden. Diese Leute kommen nicht nach Europa um zu arbeiten , sie wollen ihre kriminellen Neigungen ausleben. Man sollte wieder strenge Grenzkontrollen einführen und diese Leute zurückweisen . Außerdem sollten keine Sozialleistungen mehr ausgezahlt werden , da diese Eormel immer aufgeht : Keine Sozialleistungen = Keine Asylbewerber ( außer die wirklich politisch verfolgten ). Hoffentlich bleibt uns die “ Arabische Eiszeit “ in Syrien erspart . Interessant auch , dass es in Israel über die Entwicklung in den arabischen Staaten keine Jubelausbrüche gibt . Sie wissen genau was danach in diesen Staaten abgeht.

  19. Herzlich willkommen – die Deutschen retten die Welt.

    Habe gestern nacht auf Vox einen langen Beitrag über die Polizeiarbeit gesehen.

    Ein aufgebrachter deutscher Assi war kaum zu bremsen „Türkenland ist das hier, ich krieg euch alle“ – okay auch nicht so nett aber, auf die Frage warum denn der 16jährige Türke dem deutschen dicken Kind eins auf die Fresse gehauen hat : „er hat Familie beleidigt, Alda das geht garned“

    der 16jährige kam mit auf die Wache und gleich wieder frei, trotz dicken Vorstrafenregister.

    Als Polizist käme ich mir sowas von verarscht vor.

  20. Die schweizer Regierung ist kriminell.
    Sie macht die eigene schweizer Bevölkerung zum Freiwild dieses Gesindels, das sich illegal Zutritt in die Schweiz verschafft und dort die Schweizer bedroht, beklaut und Kinder an Drogen heranführt. Wie der Film klar belegt, sie werden nicht abeschoben!

    Abschaum der losgelassen wird auf die Schweiz, auf Deutschland und andere Länder wo was zu holen ist.

  21. An # 27 maccabi

    „außer die wirklich politisch verfolgten.“

    Ich weiß nicht woher sie kommen.
    Wenn sie aber die „politisch Verfolgten“ hereinlassen wollen, dann müssen sie hunderte von Millionen nach Deutschland lassen. Denn wer politisch verfolgt ist, ist kaum feststellbar und würde Jahrzehnte dauern das festzustellen, weil das Personal fehlt.
    Außerdem, ginge es in Deutschland nach dem Gesetz, wäre Asyl-Tourismus etc., wie wir ihn erleben nicht möglich.

  22. Unerhörter Bericht, nennt einfach Ross und Reiter, zeigt Ursache und Wirkung, nimmt kein Blatt vor den Mund, wäre in der islamischen Bananenrepublik Doitschelan undenkbar (der Bericht!)!

    Warum nicht Aufnahmelager in die steuerfinanzierten Rotweingürtel, wo die linksgrünen Oberstudienräte wohnen, die Doitschelan mit noch viel mehr arabischen Frühlingsboten fluten wollen?

    Ist Ihnen schon einmal Folgendes aufgefallen?

    In der „DDR“ ging es den Menschen nach dem Abgang Honeckers besser.

    In Polen ging es den Menschen nach dem Abgang Jaruzelskys besser.

    In der CSSR ging es den Menschen nach dem Abgang Husaks besser.

    In Ungarn ging es den Menschen nach dem Abgang Husaks besser.

    In Nordkoreas wird es den Menschen nach dem Abgang der Kims vermitlich ausch besser gehen.

    In Lateinamerika ging es den Menschen nach dem Ende der Diktatoren besser.

    In Portugal, Griechenland und Spanien ging es den Menschen nach Abgang Salazars, Francis und der Obristen besser.

    Und:

    Im Iran ging es den Menschen nach dem Abgang des Schahs schlechter!

    Im Irak ging es den Menschen….

    In Tunesien….

    In Ägypten….

    In Lybien………

    Warum wird es in nichtmohammedanischen Ländern nach Abgang der Diktatoren besser, während es in mohammedanischen Ländern dann schlechter wird?

    Liebe LinksgrünInnen, die ihr JuchtenkäferInnen und arabische Jasminblüten schützt, erklärt uns dies bitte!

  23. Ach ja, die vollkommen überbewerteten Einzelfälle der Weltfriedensideologie namens Islam:

    Dem Mann, seiner Frau und einem Sohn wird vierfacher Mord zur Last gelegt. Sie sollen die erste Ehefrau des Mannes und drei Töchter aufgrund ihres Lebenswandels ermordet haben.

    Vier tote Mädchen und Frauen weil sie angeblich lebeten wie westliche Schlamp…!
    Na da werden die islamischen Forderungsverbände sich doch endlich mal zu einer Lichterkette durchsetzen können…

    http://www.focus.de/panorama/vermischtes/kanada-lebenslange-hafstrafen-fuer-vier-ehrenmorde_aid_708375.html

  24. Als Dhimmis haben wir doch gefälligst deren Länder aufzubauen, das sollte wohl allen klar sein;-)!

  25. Mal ausnahmsweise „Bild“ heute:

    „So quälte das Berlin-Model sein Opfer“

    Er war Botschafter für die Senatskampagne „be Berlin“ bei der Fashion Week. Dann soll Christopher O. (32) eine Frau überfallen haben. Jetzt ist die Vergewaltigungs-Anklage gegen ihn fertig. Der Staatsanwalt ist sicher:
    DAS BERLIN-MODEL HAT SEIN OPFER GRAUSAM GEQUÄLT!
    ——————————————-

    http://www.bild.de/regional/berlin/vergewaltigung/so-quaelte-das-berlin-model-sein-opfer-22347886.bild.html

  26. Nahezu jeder Mist,der u.a. aus Amerika kommt wird hier kritiklos übernommen.Beim Einbürgerungs-Sozial- und Strafrecht würde ich mir so eine Übernahme ,in grossen Teilen dringendst wünschen, aber das ist unseren eher linksorientierten Staatslenkern, sicher zu weit rechts.Amerika hätte sich schon lange abgeschafft,mit deutschem Gutmenschentum.

  27. da hat wohl jemand bei dem steinzeit sozilisten sender 3sat nicht aufgepasst 😉

    vielen dank, für den hinweis.
    am schimmsten ist, dass die politik der fiskalunion die infitration mit mohammedanern tatenlos geschehen lässt.
    beängstigend.

  28. Na Bravo. Unser aller Guido hat schon vorab ein paar hübsche Millionen als Aufbauhifen rübergebacht. Gute Nacht.

    Einige Völker müssen mit eiserner Hand regiert werden und wenn es nur darum geht dem Islamismus nicht die Vorherrschaft zu überlassen.

    Und der dumme Westen arbeitet noch mit daran. Das sind in diesen Ländern andere Oppositionelle als bei uns. Das sind bewaffnete Rebellen und Terroristen.

  29. Der Mechanismus hinterr allem ist die Vereinbarung Menschen gegen Öl mit den orientalischen Staaten.

    Wie sollen Wüstenstaaten bei diesen Geburtenraten und ohne jegliches Know-How bei jetzt schon wie in Tunesien 40% Jugendarbeitslosigkeit z.B. in Tunesien in 50 Jahren ihre Bevölkerung ernähren?

    Da die westlichen Staaten zu feige sindihren Wählern die Wahrheit zu präsentieren, vergewaltigen sie das Asylrecht und blasen es mit pseudohumanitären Gummiparagraphen an, um so ihren Verpflichtungen nachzukommen.

    So ist auch die Irrsinnsidee erklärlich, aus Nordafrika z.B. Solarstrom zu beziehen und sich dadurch in die Abhängigkeit von Irren in der Führungsebene bzw. bei den Normalbürgern Analphabeten zu begeben.

  30. Ich finde ja die fatalistische Haltung vieler Kommentatoren hier auf PI oft fragwürdig! Diesen Bericht/Film aus Japan finde ich allerdings besorgniserregend. Wenn man sich mal mit der „Jungen Generation“ (Europäer) unterhält sieht man das der Wandel schon statt findet. Ich behaupte mal, die meisten ab Jahrgang 70 sehen die Dinge anders und diese Personen rücken langsam aber sicher an die Schaltstellen vor. Lieber mal in Ruhe die Dinge abwarten als die Flinte ins Korn werfen. Europa ist nicht verloren und die Europäer sind keine Engel, wenns wirklich hart auf hart kommt habe ich keine Zweifel wer als Sieger übrig bleibt. Aber will ich soviel Blut sehen?

  31. #8 fraktur (30. Jan 2012 01:00)

    „….Bankenkrise, Eurokrise, Asylantenkrise – es geht weiter bergab. politisch korrekt versteht sich.“

    Stimmt genau, und ALLES politisch verursacht. Dummerweise bestimmt die Richtung der Politik der Wähler. Er begreift es nur dummerweise nicht. So in dem Stil „ich habe immer CDU oder SPD gewählt, und es ändert sich einfach nichts. Da wähle ich nicht mehr“. Anstatt das er mal der linken Einheitssoße die rote Karte zeigt und rechts wählt. Aber nein, rechts auf gar keinen Fall.

  32. Nur die Amis und die gutgläubigen Europäer sind so dämlich, die Proteste des Mobs als revolution hochzujubeln und zum Sturz von Regimen beizutragen, die bisher prowestlich waren.
    Jedem, aber wirklich jedem Menschen mit einem halbwegs wachem Verstand war klar, daß infolge nur die Schariaanhänger die Macht erringen würden.
    Es ist lächerlich, wenn sich nachher die USA und die BRD beschweren, wenn ihre halbillegalen Nichtregierungsorganisationen wie z.B. in Ägypten durchsucht und malträtiert werden.

  33. Hallo, #39 Eurabier,

    Du hast da den Finger drauf.

    Libyen war bis zur sogenannten Revolution das mit Abstand am weitesten entwickelte Land, mit dem höchsten Prokopf-Einkommen, in Afrika.
    Das dürfte nun wohl bald vorbei sein. Zuerst werden Sie wohl das Schulsystem auf Koranschulen umstellen und das wird der Anfang vom Ende sein.

    In Ägypten wird es nicht mehr lange dauern, dann brennen nicht nur die Kirchen der Kopten, dann werden sie alle Christen meucheln oder aus dem Land vertreiben.

    Und in Tunesien werden die Urlauber bald im Ganzkörperbadeanzug ins Wasser gehen müssen, wenn sie denn wirklich mal wieder kommen.

  34. #28 Schmerzverstaerker (30. Jan 2012 07:00)

    Mit Syrien greift PI wohl etwas vor, oder ?
    Da sind die Mullahs ja noch nicht an der Macht. Kommt aber zweifellos noch.

    Ist bereits intensiv in Arbeit:

    Heftige Gefechte nahe Syriens Hauptstadt – Neun Tote

    Beirut (dpa) – In Syrien rückt der Aufstand gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad immer näher an die Hauptstadt Damaskus heran. Nach Angaben von Augenzeugen gab es in der Nacht heftige Gefechte zwischen Regierungstruppen und Deserteuren nur acht Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Die Regierung habe daraufhin loyale Einheiten in den Vororten stationiert. Mindestens neun Menschen kamen nach Angaben von Aktivisten bei den Kämpfen ums Leben.

    30.01.2012 10:30 Uhr

  35. #48 Nalwood,
    das sehe ich auch so.In den 35 Jahren, die ich in einem Gymnasium gearbeitet habe, konnte ich eine zunehmende Muslim-Feindlichkeit bei männlichen Schülern feststellen, die durch „Bereicherungstaten“ verursacht wurde. Das ging bis zu Krankenhausaufenthalten! Ich wurde oft gefragt:Sind Sie auch rechts?
    Kulturbereicherung durch deutsche Prolls konnte ich schon in den 50er und 60er Jahren erfahren.
    Aber die haben nach einem Schlag aufs Maul aufgehört!

  36. Das letzte große Abenteuer unserer Zeit:

    Werden Sie »Migrant«!

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei.
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!
    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.
    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.
    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.
    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.
    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.
    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!
    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.
    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.
    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.
    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!
    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.
    Viel Erfolg!

  37. Echt scharf ist der Mann, der sich über die Makkaroni beschwert. Glaubt dieser Depp, er wäre in einem Hotel?

  38. #39 Eurabier (30. Jan 2012 08:23)

    Unerhörter Bericht, nennt einfach Ross und Reiter, zeigt Ursache und Wirkung, nimmt kein Blatt vor den Mund, wäre in der islamischen Bananenrepublik Doitschelan undenkbar (der Bericht!)!

    Das ist auch relativ neu, dass unser (Staats)-Fernsehen solche Berichte zeigt. Ich (CH) habe auch gestaunt.

    Vielleicht ist da schon ein Generationen-Wandel im Gange wie von #48 Nalwood (30. Jan 2012 10:14) und #53 Browning (30. Jan 2012 11:41) angesprochen.
    Nicht wenige junge Leute in meinem Bekanntenkreis sind schon recht dezidiert „nicht 68er“ oder „Anti Wohlfühl-Sozi“.

  39. Echt scharf ist der Mann, der sich über die Makkaroni beschwert. Glaubt dieser Depp, er wäre in einem Hotel?

    Ich gehe jetzt einkaufen und bring mir ein paar Makkaroni mit.

  40. Nach dem Sehen des Berichtes wüßte ich, wie man mit diesen „Leuten“ verfahren sollte, aber ich behalte es lieber für mich !

    Auf jeden Fall bin ich nicht der Meinung, daß das Feuerwasser Schuld an ihrem Handeln ist….!

  41. Glaubt irgendjemand, dass sie uns bereichern?

    Nein, natürlich nicht.
    Auch nicht die Linken und Grünen.

    Dieser Tatsache müssen sich die Deutschen bewusst sein. Sie werden aus dem selben Grund geduldet, aus dem die Labour Party in Großbritannien Masseneinwanderung erlaubte und erlaubt:

    Telegraph
    Mailonline

    Die Englische Labour Party gibt längst zu, dass sie Migration verwendet hat, um an der Macht zu bleiben. Sie gibt auch zu, dass sich damit der Lebensstandart verschlechtert hat in den öffentlichen Medien. Trotzdem wird sie gewählt.

    Dafür kann es nur drei Gründe geben:
    1.) Wahlfälschungen im großen Stil.
    2.) Die Nachfahren der einst großen und glorreichen Mächte -mit ihren scharfsinnigen Politikern und Diplomaten- sind dümmer als die Polizei.

    3.) Durch den niedrigen Lebensstandart haben die Bürger Angst, diesen noch weiter zu senken durch rechte Parteien, da diesen der Ruf nacheilt, nur für Banken und Unternehmen zu regieren.

    Nehmen wir zum Beispiel die Studiengebühren. Anstatt in Bildung zu investieren, wollen vielen die „konservativen“ eine Studiengebühr einführen, die sich kaum ein Student leisten kann. Sie treiben damit die Abertausende von Studenten direkt in die Arme der Linken.

  42. #59 no.truth.scares.me (30. Jan 2012 13:21)
    Glaubt irgendjemand, dass sie uns bereichern?

    Nein, natürlich nicht.
    Auch nicht die Linken und Grünen.

    Für die Linken und die Grünen sind Migranten der Garant, dass ihre Pfründe gesichert sind. Die Grünen Sind schon lange keine Partei des Umweltschutzes oder gar des Friedens. Wie es der Stern einmal ein einem der wenigen Lichtblicke dieser Zeitschrift treffend bemerkte, sind die Grünen das Sammelbecken des neuen deutschen Spiessers.
    Der auf die Mülltrennung achtet , ausschliesslich in Geschäften kauft, die das Fair Trade Siegel tragen und sich für den Klimaschutz einsetzt.

  43. Schlecht ausgebildet ?

    Hier in Deutschland erzählt man uns aber immer, dass das hochqualifizierte Fachkräfte sind.

    Und wenn die Schweiz diese Leute nicht haben will, wird sie unser Präsident vielleicht persönlich abholen.

  44. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die SVP in den betroffenen Gebieten stark zulegen wird. Bei den Regierungsratswahlen vor einem Jahr, errang die Lega dei Ticinesi (SVP-Nah) einen grossen Wahlsieg. Auch oder gerade wegen der Probleme in Chiasso Und es geht weiter…..Die Volkspartei kommt wieder,….bestimmt!

  45. #37 RChandler (30. Jan 2012 08:19)

    Sie scheinen mich verwechselt zu haben, denn das was Sie von mir zitiert haben wollen, habe ich nie geschrieben.

  46. Interessantes Video. Danke dafür, dass es hier zur Verfügung gestellt wird.

    Aber warum in die Ferne schweifen? Diese Zustände und Verhaltensweisen so einiger Asylsuchender ist auch in der BRD zu beobachten.

    Als ich im Beitrag die beiden Schwarzfahrer im Zug sah, wie sie sich Verhielten, sehe ich regelmäßig in der Bahn. Das sind zwar keine Asylsuchenden. Aber das Verhalten ist das selbe.
    Hier sinds „nur“ jugendliche Mohammedaner, die in ihrem falschen Selbstbewußtsein – gestärkt duch ihre Herrenmenschenideologie – die Bahnbeamten nicht ernst nehmen, sie für dumm verkaufen. Die (ebenfalls) pragmatisch Handelnden Beamten werden dann beleidigt. Und falls sich dann andere Reisende durch ihr Verhalten belätigt fühlen und die Störenfriede ansprechen geht’s erst richtig los mit denen. Dann zeigen sie was sie für gute Herrenmenschen sind.

    #35 DerHinweiser
    Glaubst du, dass die Beamten es nicht auch sind? Die würden gerne anders handeln, ihnen sind aber die Hände von Gesetzes wegen gebunden. So manche Polizeibeamten sind frustriert über die Situation. Schau dich mal hier um, da findest zu zum Thema Islam 69 Beiträge und zum Thema religiöser Extremismus/Fundamentalismus 106 Beiträge:

    http://blaulicht-blog.net/

    #44 Freya
    Was ist denn schon ’ne Million? Sind doch Peanuts…

    #54 Kunibert v. Krötenschreck
    Schärfer ist der Typ der vor der Kamera unverholen damit Droht mit Dorgen zu Dealen, wenn man ihm keine Perspektive (Arbeit) gibt.

    Manchmal frage ich mich, ob die Einwanderer die nach Europa kommen wirklich so dumm sind oder ob sie nur so tun, damit man sie hofiert.
    Glauben die Leute im außer-europäischen Außland tatsächlich, dass Europa der Kontinent ist wo Milch u. Honig fließt?
    Wie kommen diese Spakkos darauf zu glauben über Lampedusa in Europa zu landen und dann vor lauter Jupheidi-Hurra-Freude die Bevölkerung u. Arbeitgeber an der Küste stehen und sie mit berge-weise Arbeitsverträgen überhäuft?

    Welche Spinner sind das, die den jungen Leuten immer erzählt, sie hier schnell Geld verdienen und ihre Familien damit ernähren können?
    Und wieso hauen die alle ab, wenn sie sich von ihrem Diktator befreit haben. Da geht der Aufbau des Landes doch los? Gerade dann werden die am allerdringendsten gebraucht!

  47. Wieso greift man nicht dazu, Asylanten aus bestimmten Ländern gar nicht erst einreisen zu lassen bzw. wie im Fall der Schweiz sie direkt wieder in den nächsten Zug Richtung Italien zu setzen.

    Der ganze Blödsinn kostet irrwitzige Summen, und bringt nichts. Das Asylrecht dient doch heutzutage nur noch der Einwanderung in europäische Sozialsysteme. Deswegen bin ich dafür, das Asylrecht abzuschaffen. Vielleicht könnte man sogar auf EU-Ebene dazu eine Initiative starten.

Comments are closed.