Unser Land ist voller Atheisten. Kirche? Gott bewahre! Wir sind doch schließlich alle aufgeklärt, oder etwa nicht? Weit davon entfernt. Unsere Gesellschaft ist eine der verblödedsten, unaufgeklärtesten und von einer schuldbeladenen Ökoreligion durchseucht, die ihresgleichen sucht und gegen die selbst die Bibel mit Fegefeuer und Hölle freudig und modern daherkommt. Es ist erstaunlich, wie sich eine ganze Gesellschaft für dumm verkaufen läßt. Und es ist offensichtlich, daß die meisten Leute ohne Religion nicht auskommen, und sei es eine noch so blöde. Wenn Sie mehr wissen möchten, lesen Sie diesen längeren Artikel von Richard Kämmerlings! Es gibt nichts hinzuzufügen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. An den „Atom-Gott“ sowie an den „Gott der Fossilen Energieträger“ kann man aber auch nicht so ganz glauben, Kewil 😉

  2. Prof. Heitmeyer

    „Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Homophobie, Islamfeindlichkeit und Sexismus – diese sechs Elemente gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit – sind in Deutschland erschreckend weit verbreitet.“
    ———————————————-

    Als siebtes Element ist grenzenlose Dummheit in Deutschland am weitesten verbreitet.

  3. Klima-Wandel gab es schon immer………
    ….und wird es in den nächsten 4,6 Mrd Jahren auch geben!

    Nicht WIR sind es, die das Klima-manipulieren könnten – , nein, es sind einfachste, schon vor 88 Jahren erforschte Zusammenhänge.
    Die Milancovic-Zyklen, die 3 verschiedenen Kreiselbewegungen unserer Erde um die Sonne.
    Wen es interessiert, kann sich von der Uni Stuttgart die Klimazukunft audrucken lassen, klickst du hier:
    http://www.irs.uni-stuttgart.de/skript/GEO_neu/02%20Geophysik/11%20Kryosph%C3%A4re/07%20Milankovitch-Parameter%20und%20Pal%C3%A4oklima%20Eiszeit%20-%20Bahlburg%20+%20Breitkreuz%2004.jpg

    Und UPS, es wird KALT vorausgesagt, nein, berechnet, einfachste Mechanik des Kreisels mit Formeln, die schon Johannes Kepler, (Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe) kannte!

    Im Jahre 1598
    😉

  4. Ich finde es lustisch … egal welcher Ökowahn gerade in Deutschland zum Tragen kommt:

    Die ganze Welt schert sich einen Scheißdreck um Umwelt und Ökologie … . Etwas mehr oder etwas weniger … 😉

    Deutschland, vertreten durch ihre politische Klasse, macht einen auf Spießer, als Pedant, der die Welt retten will (MUSS = ZWANGSNEUROSE … weshalb auch immer ….) … indem man Vorbildfunktion ausübt – und sich dadurch in einem gewissen Bereich selbst aufgibt.

    Selbstaufgabe sollte aber irgendwie doch Sinn machen, wenn es um viele Menschen geht, welche Deutsche Gesellschaft genannt wird? Ohne dass man anfängt, die Realität zu verleugnen und einem Wahn, einer Ideologie verfällt; welche nicht mehr Links und Rechts schauen lässt: Stichwort Scheuklappen?

    Deutscheland: Sicherste Atomkraftwerke, doch noch bestmögliche Kontrollmechanismen (im Gegensatz zu anderen Ländern – der Wind bleibt gar über Frankreich nicht stehen!!!) … man schaltet ab in Richtung: „Mir gehen bald die Lichter aus.“ Ohne jegliche Weitsicht, Struktur, Organisation (so dämlich kann nur die Politik und die berechnende Wirtschaft sein … in Form von Raubtierkapitalisten).

    Wenn das kommt, Claudia, Herr Kretschi, dann gehen euch allen auch die Lichter aus? Und, es wird kommen … . Mit einer Wahrscheinlichkeit von 85 Prozent. Wartet mal bis Dezember 2012 😉

    Kriminalität: Was ist wichtiger? Unmengen sinnlosen Geldes für einen Blackout hinauszuwerfen, oder aber die existentiellen Probleme der Menschen in Deutschland zu erkennen?

    Ihr Grünen in Ff. Linke seid das Unlogischte Volk, das es je in diesem Deutschabsurdistan gegeben hat. Extremisten eben – Ideologen mit Scheuklappen. Und? Ihr ideolgisiert eben weiter … und es kommt sicherlich der neue Fkushima-Hype, weil Gott es so will, dass Claudia weiter an der Macht sein darf. Egoismus erkenne ich, nix anderes … .

    Nun ja … was solls … die paar Jährchen kriegen wir schon noch hinter uns … . Nicht wahr, mein kleines, süßes 8-jähriges Töchterlein … ?!

    In den Geschichtsbüchern wirst Du, meine Kleine, in 20 Jahren lesen:

    „Danke Claudia Roth! Wir liebeten sie alle – und diese Liebe wird unvergänglich sein!“

    Achherje ….

  5. #5 TheNormalbuerger (20. Jan 2012 16:41)

    Ist denn schon wieder Wochenende?

    Aber ja doch!

  6. Wiedereinmal lustig, wie den Unglaeubigen immer wieder unterstellt wird einen Ersatz-Gott brauchen zu muessen.

    Interessanterweise auch von den sog. „Salafisten“ wie man sich auf deren Internetauftritten ansehen kann.

    Nee Kinners, Atheisten haben keine Ersatz Goetter. Wenn Sie als Kind einen Imaginaeren Freund haebn, der Sie beim Einschlafen vor den Monstern schuetzt und im Alter von 6-8 Jahren durch echte, reale Freunde ersetzen, sind das jetzt Ersatz-Imaginaerer-Freunde?

    Nein, sie verlieren in erster Linie die Angst vor den Monstern und lernen den Umgang mit den anderen, echten Menschen ausserhalb ihrer Familie. Natuerlich gibt es gute und schlechte Freunde und keiner ist so perfekt, wie der imaginaere, der immer alles so gesehen hat wie man selber. Den imaginaeren Freund hat es nie gegeben.

  7. Natur als Ersatzproletarier

    Die Ökoreligion erfreut sich ja insbesondere unter Linken ganz begeisterter Anhänger. Die selbsternannte Avantgarde der Arbeiterklasse hat nämlich das Problem, dass die Marxschen Theorien über den zwangsläufigen Zusammenbruch des „Kapitalismus’“ sich partout nicht bewahrheiten wollen: Statt zu verelenden sitzt das Proletariat vorm Flachbildschirm oder im Ballermann.
    Um den Kampf dennoch fortsetzen zu können, müssen die Natur und das Klima quasi als Ersatzproletarier herhalten: Der böse Kapitalismus soll nun eben nicht aus ökonomischen sondern aus ökologischen Gründen zusammenbrechen müssen.

  8. Genau an den Atom-Gott muss man nicht glauben! Mit Atomkraft haben wir Strom hergestellt der günstig und insofern volkswirtschaftlich nützlich war. Der von Hysterie geleitete sofortige Atomausstieg nach dem Unglück in Fukushima (Japan) war absolut irrational und hat ganz klare Züge von religiösem Wahn. Genauso wie das weiter andauernde Schottern von Gleisen in diesem Zusammenhang. Wobei wir alle wissen, dass wir den Strom jetzt vermehrt aus Atomkraftwerken unserer Nachbarländer beziehen. Der Ausstieg ist also vollkommen untauglich die angeblichen Ziele zu erreichen. Ähnlich funtionieren Opferrituale. Es ist wie immer ein Vehikel, ein Tanz, um den heiligen Bimbam. Und Hohepriester sind die Grünen, die Linken und die alle Schmutzwürste an allen Enden übertreffende CDU.

  9. Rotzgrün verarmt das Land, wie sollen da noch Steuern für Heitmeyer und Roth und das orientalische Hartz IV-Präkariat erwirtschaftet werden?

    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/wirtschaft/Strompreise-elektrisieren-Betriebe;art4325,1297967

    Steigende Energie- und Rohstoffpreise bereiten der Wirtschaft mehr Kopfweh als die Eurokrise. Manche Aktivitäten könnten verlagert werden.

    Jeder fünfte Industriebetrieb hat wegen der unsicheren Energie- oder Rohstoffversorgung bereits Aktivitäten ins Ausland verlagert, oder er plant dies. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), an der sich 1520 Unternehmen beteiligten. Das hält DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann für alarmierend: Er befürchtet, dass Deutschland im Zuge der Energiewende an Attraktivität für ausländische Investoren verliert.

  10. Ich bin wirklich kein Verschwender, hatte noch nie ein Auto, flog noch nie in Urlaub, überhaupt nie in Urlaub weg, esse kaum Fleisch, kaufe Klamotten second hand, aber…

    Vor 25 Jahren schrieb ich schon mal an Greenpeace, daß ich, wenn ich die Greenpeace-Zeitung lese, immer die Stimme meiner Oma höre:

    „Mach das Licht aus!“, „Hast Du das Licht ausgemacht?“ Wasch Dir die Hände, aber laß das Wasser nicht so schießen!“, „Nimm weniger Seife!“, „Mach´s Fenster zu, wir heizen doch nicht für die Katze auf dem Dach!“, „Zieh Dir noch ´n Pulli über, dann frierste nicht!“, „Schütt´nicht das Nudelwasser weg, das gibt noch ´ne Suppe!“
    Für die Natur und Greepeace sei wohl das Beste, wenn wir Menschen uns einen Strick kauften.
    Antwort von Greenpeace bekam ich nie.

  11. Der Unterschied zwischen beiden Religionen: Bei der Kirche hat man die Möglichkeit der Steuer zu entkommen, beim Ökowahn wird man ausgenommen wie ne Weihnachtsgans, ob man mitspielen will oder nicht.

    Drec.. Politiker!!

  12. Es gibt weit weniger echte Atheisten als man gemeinhin glaubt.

    Nicht jeder Kirchenflüchtling mutiert über Nacht zum Atheisten 🙂

    Das gute Drittel Konfessionsfreie ist kein Maßstab. Das muss man sich schon genauer anschauen (zum Beispiel bei fowid).

  13. #10 crewcut (20. Jan 2012 16:55)

    die alle Schmutzwürste an allen Enden übertreffende CDU

    Guter Punkt – die Einpeitscher der „neuen Zukunft“ – in Gestalt von Annette Schavan und Meinhard Miegel – waren auf Einladung der CDU auf Tour, etwa zum Neujahrsempfang in Cochem.

    Dort wurden von Miegel bereits Jugendliche

    http://www.rhein-zeitung.de/regionales/mittelmosel_artikel,-Gute-Freunde-sind-eine-Quelle-des-Gluecks-_arid,367261.html

    wie Erwachsene

    http://www.rhein-zeitung.de/regionales/mittelmosel_artikel,-Miegel-Das-Ende-der-Wohlstandsexplosion-_arid,367395.html

    auf das „Ende der Wohlstandsexplosion“ eingeschworen.

    Energiepreisverdoppplung bis zum Jahr 2020? Na klar, nur her damit, Hauptsache schön ökologisch. Alle nicken.

  14. Während die christliche Religion (hierzulande) ihre Geltung für die alltägliche Lebensführung weitgehend verloren hat – am deutlichsten in der völlig deregulierten Sexualität..

    😆

  15. Ökoreligion

    Für CO²-Ausstoß gibt es Ablassbriefe, in den Schulen wird schon den Kleinsten die Ursünde eingetrichtert, dass der Mensch sich an der Natur vergreife und so wie einst Kirchentürme für himmlische Herrlichkeit standen, stehen heuer in Germanistan zehntausende von Windmühlen und künden vom ökologischen Paradies.
    .
    Der Unterschied liegt allerdings darin, dass das christlich-religiöse Paradies nicht von dieser Welt ist; aber das ökologische dafür umso weltlicher ist. Bisher war es aber nunmal so, dass jeder Versuch, das Paradies auf Erden zu errichten, stets eine Hölle hervorbrachte. Diesmal ist es wohl nicht anders. Wie ich vor ein paar Tagen gelesen habe, ist Deutschland seit letztem Jahr unterm Strich Lebensmittelimporteur, weil man die dortige Landwirtschaft vermehrt bracht, um aus Lebensmittel Strom zu machen (Bakterienbrutreaktoren) oder selbige in einen Autotank einbringt. Wenn schon die Bundesrepublik als Käufer von Lebensmitteln auf dem Weltmarkt auftritt, braucht man sich über hohe Lebensmittelpreise nicht zu wundern – über Hungertode und Unterernährung schon gar nicht. Die Öko-Ideologie ist genauso tödlich, wie ihre Ideologiebrüder; sie tötet nur subtiler.

  16. Das Problem sind viele GRÜNE, die öko reden, aber sich wie rote Socken verhalten. Viele verstehen einfach nichts von der Natur und wollen es nur schön bequem haben. Ich hatte mal ne Ökotussi erlebt, die aus Angst sich Blasen an den Fingern zu holen kein Spaten anfassen wollte, um einen Baum zu pflanzen.

    Ich selbst mag die Natur, bin Gärtner, der viel Gemüse und Obst erntet, halte Bienen, bin bei einem Ökostromanbieter, lehne AKW´s und Gentechnik ab. Ich erfülle also fast alles um das Feindbild von Kewil zu erfüllen. Also, was soll der Hass auf Leute, die Bienen und Kulturpflanzen vor den Interessen verantwortungsloser Organisationen schützen wollen?

    Übrigens: Mit meinen Erträgen (Ertrag pro Fläche), kann kein konventioneller Bauer auch nur ansatzweise mithalten. Da wird auch noch soviel Kunstdünger und Gentechnik daran etwas ändern.

  17. Ich habe mich, gerade auch durch PI, von allen Gewissensbissen befreit.
    Wenn ich mich in geselliger Runde ganz politisch inkorrekt zu Atomkraft, Islam usw. aeussere, geniesse ich die dummen Gesichter der zahlreichen Gutmenschen.

  18. #14 Stefan Cel Mare (20. Jan 2012 17:10)

    Auch Schavan blies in das gleiche Horn und sonderte aufsehenerregende Erkenntnisse wie:

    „Es scheint, dass sich mehr verändert, als dass Kontinuität da ist.“

    oder

    „Wenn sich viel verändert, muss man sich mitverändern.“

    ab.

    Kernpunkt der Kampagne ist natürlich, dass „wir“ den Gürtel enger zu schnallen haben – und zwar alternativlos.

    http://www.rhein-zeitung.de/regionales/mittelmosel_artikel,-Annette-Schavan-Mut-zum-Veraendern-_arid,365703.html

    Ich warte allerdings auf den Tag, an dem sie diese umwerfenden Erkenntnisse ihrer migrantischen Klientel versucht, beizubringen…

  19. #15 Graue Eminenz
    >Die Öko-Ideologie ist genauso tödlich, wie ihre Ideologiebrüder; sie tötet nur subtiler.

    … und mit „Legitimation“.
    Sie sagt sich:

    „Wenn wir bloß viele dabei sind, dann ist es kein Unrecht. Es ist Nonsens und antiquiert, dass viele Unrecht zu können; was die vielen tun, ist Gottes Wille. … Es geht bloß darum, dass wir viele werden, richtig viele, die zusammenhalten“.

  20. #13 sge (20. Jan 2012 17:05)

    Der Unterschied zwischen beiden Religionen: Bei der Kirche hat man die Möglichkeit der Steuer zu entkommen

    Das war aber nicht immer so. Es musste erst dafür gekämpft werden.

  21. „Kennen Sie den Kopp-Verlag? Nein? Das ist gut, aber schauen Sie sich trotzdem mal dessen Internetseite an. Der Kopp Verlag hat es sich zur Aufgabe gemacht, darüber zu berichten, was die „Medien verschweigen“ oder gegebenenfalls darauf hinzuweisen, wenn Journalisten lügen. Eva Herman arbeitet für den Kopp Verlag. Oder Udo Ulfkotte. Der schreibt am Freitag auf der Onlineseite einen Text mit der Überschrift „Deutschland? Ein Land stürzt ab“ und in der Unterzeile heißt es: „Wieder einmal präsentieren wir Ihnen Nachrichten, die bei anderen untergehen. So wie das Land, in dem wir leben müssen.“ Und was das aber für Nachrichten sind! Dass der Berliner Hauptbahnhof saniert werden muss; dass es Probleme bei Airbus-Flugzeugen gibt. Irre, oder? Das stand wirklich fast nirgendwo, außer in so ziemlich allen seriösen Medien, obwohl die doch die Wahrheiten verschweigen.

    Ich verrate hier mal was: Die Medien verschweigen kaum etwas, vor allem nicht die Wahrheit. Es gibt auch kein Geheimwissen, das Journalisten für sich behalten, weil dieses Wissen sonst die öffentliche Ordnung gefährdet. Es gibt auch keinen Kampagnenjournalismus, keine Chefredakteursverschwörungen und keine Agenda, nach denen Journalisten eine Welt herbei schreiben würden, die es gar nicht gibt.“

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/medien-schelte-journalisten-machen-auch-nur-ihren-job/6092534.html

    :-)) Herr Ulfkotte, übernehmen Sie … .

  22. #16 HamburgerJung77 (20. Jan 2012 17:13)

    Also, was soll der Hass auf Leute, die Bienen und Kulturpflanzen vor den Interessen verantwortungsloser Organisationen schützen wollen?

    Wie? Was? Wo? Wer?

  23. „Soll im Dasein Ordnung gehalten werden …, dann muss zuallererst aufgepasst werden, dass jeder Mensch ein einzelner Mensch ist, sich bewusst wird, ein _einzelner Mensch zu sein.

    Bekommen die Menschen erst Erlaubnis, zusammenzulaufen …: zur Masse;

    wird darauf dieses Abstraktum dafür angesehen, etwas zu sein …: dann dauert es nicht lange, bis dieses Abstraktum Gott ist“ (AC, Krankheit zum Tode).

  24. Die am stärksten diskrimminierte Minderheit in diesem Land ist männlich , heterosexuell Steuerzahler , zwischen 16 und 55 Jahre alt , ohne Migrationshintergrund (je nach Alter der Landkarte) , ohne Vorstrafen und Vollzeitbeschäftigt.
    Da zu inzwischen völlig Rechtlos und ohne jede Lobby.

  25. „die Bibel mit Fegefeuer und Hölle“ –
    als Protestant möchte ich nur anmerken, dass in der Bibel nichts von einem „Fegefeuer“ steht, das ist rein römisch-katholische Lehre, die von Papst Gregor dem Großen im 6.Jhd. eingeführt wurde – und selbst das mit der Hölle ist in der Bibel nicht so eindeutig ausgeführt, „Gehenna“ und „Hades“ wurden mit Hölle übersetzt 😉

  26. HamburgerJung77 (17:13):
    >>Ich selbst mag die Natur, bin Gärtner, der viel Gemüse und Obst erntet, halte Bienen, bin bei einem Ökostromanbieter, lehne AKW´s und Gentechnik ab.<<

    Ist ja Alles ganz süß und schnuckelig, hat aber nunmal für eine Massen- und Industriegesellschaft keinen Modellcharakter. Mit Ihrem dollen Ökostrom (woher wissen Sie eigentlich, wo tatsächlich das Elektron in Bewegung gesetzt wurde?) werden Sie allerdings nichteinmal eine Fabrik betreiben können, in der Ihr schönes verchromtes WMF-Besteck für’n Esstisch hergestellt wird; von einem Motorblock für den Traktor mal ganz zu schweigen. Gentechnik ist Nix anderes als die Jahrtausende alte Zucht von Pflanze sowie Nutztier, nur zielgerichteter und effektiver und all die lustig „strahlenden“ Isotope, die Sie (hoffentlich nicht!) für eine CT brauchen, stammen aus Kernkraftwerken. Und nu?

  27. Also mir sind meine Sünden vergeben.

    Ein gutes Leben!

    Wenn ich mit Gott im Reinen bin, wer sollte mir da noch irgendwas anhängen wollen?

    Die Schuld ist bezahlt, es ist vollbracht!

  28. Hierzu passt natürlich wieder mal der Einstein-Ausspruch – etwas abgewandelt – wie die Faust auf´s Auge!

    Das Weltall ist endlich, daran gibt es überhaupt keinen Zweifel. Aber bezüglich der unglaublichen Dummheit des deutschen Volkes bin ich mir keineswegs sicher.

  29. #19 Stefan Cel Mare

    Ich kann mich noch gut an den Bienenartikel aus dem letzten Jahr erinnern……..

    Mir ist nur aufgefallen, dass hier alles GRÜNE verteufelt wird. Dagegen wollte ich mal meine Stimme (Tastatur) erheben.

  30. Seit ungefähr einem halben Jahr bin ich ‚ein Erwachter‘. Früher noch an das Evangelium der MSM glaubend, habe ich mich von dieser Einlullgeschichte verabschiedet.

    Seither verfolge ich aufmerksam viele, viele Blogs. Lese unzählige Kommentare, die vor Unzufriedenheit, vor Wut, vor Verzeiflung nur so strotzen.

    Bei alledem frage mich mich mittlerweile:
    Sind die Blogs ein gewolltes Instrument, damit sich die Unzufriedenen, die ‚Bürger in Wut‘ dort ihren Groll von der Seele schreiben können, damit sie nicht auf die Strasse gehen?

    Sind die Blogs vielleicht eine Art raffinierter Variante der Kontrolle?

    Um kontroversen Dialog wird gebeten!

  31. #24 HamburgerJung77 (20. Jan 2012 17:44)

    Ich für meinen Teil habe nichts gegen Bienen oder gar Kulturpflanzen.

    Ich habe – wenn auch nur mit meiner Unterschrift – mich sogar für die Rettung der lettischen Blauen Kuh wie auch des lettischen Braunviehs engagiert; beides Arten, die durch die EU-Vereinheitlicher bedroht und durch schwarzbuntes, nicht einheimisches Rindvieh ersetzt werden soll.

  32. Umweltgott unser im Himmel,

    geheiligt werde dein Biotop.

    Dein Grenzwert komme.

    Dein Krawall geschehe,

    wie im Himmel, so auch in Stuttgart.

    Unser tägliche Demo gib uns heute.

    Und vergib uns unsere Doofheit,

    wie auch wir vergreifen uns an Schuldlosen.

    Und führe uns nicht in Verseuchung,

    sondern erlöse uns von den Börsen.

    Denn dein ist die Scheinheiligkeit und die Ökosteuer und die Dummheit in Ewigkeit.

    Erbamen.

  33. „Immer mehr Menschen sagen: Wir müssen die Natur schützen! Als wenn die Natur unseres Schutzes bedurfte. Im Notfall wechselt die ein paar Millionen Arten aus, das ist der Natur doch egal. Wenn überhaupt müssen wir uns schützen vor der Natur.

    Wenn der Meeresspiegel steigt, das ist doch dem Meer egal. Das ist schlimm für Holland.“

    Dieter Nuhr

  34. Progress Bar (17:47):
    >>Eine Ökoreligion braucht natürlich eine Ökopolizei. AUDI hat dazu in Amerika eine tolle Werbung geschaltet:http://www.youtube.com/watch?v=NxTNZUhesZk<<

    Jo; hab ich auch schon gesehen … und Tränen gelacht! — Allerdings ist die ganze Geschichte nicht wirklich stimmig – es sei denn ich führe am Ende mit meinem Hummer dies ganze Green Police über den Haufen. :mrgreen:
    .
    Speziell in Amerika dürfte der Clip Audi nicht gerade Sympathien einbringen: Nix fürchten und hassen Amerikaner mehr, als eine Polizei oder Staat, die in ihre Häuser, Gärten eindringen und ins Privatleben einmischen. Audi stellt sich hier nicht unbedingt auf die Seite der Free.

  35. Ein ziemlich politisch korrekter Artikel. Wenn Grüne und Linke gegen Atomkraftwerke sind, dann muß ein Rechter natürlich dafür sein. Das gilt wohl bald für alle Bereiche des Lebens. Setzt sich ein „Rechter“ gegen den Mißbrauch der Gentechnik ein, fallen alle über ihn her, die sich selbst in die Falle „Rechts“ Verordneten und die Linke, der will das „schöne“ Thema nur für seine faschistischen Umtriebe mißbrauchen. Also warum soll man nicht morgen nach Berlich fahren und für Bauernhöfe gegen Agrarindustrie demonstrieren, wenn man überzeugt ist, das Richtige zu tun. Eins fehlt dem linksgrünen Milieu aber, zu sagen, Umweltschutz ist Heimatschutz (oder auch umgekehrt). Denn Heimatschutz bedeutet Schutz der Natur, der Kultur, der Landschaft, der Traditionen. Das ist auch Schutz vor nicht integrierbaren Zuwanderern. Die Kirche bleibt im Dorf und nicht die Moschee kommt.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2012/01/19/berlin-wir-fahren-hin/

  36. Inzwischen hat deshalb ja auch PETA die Grünen fest und unwidersprochen vor ihren inquisitorischen Glaubenskarren „Menschen dürfen nix! mit Tieren zu tun haben“ (getarnt als Tierschutz) gespannt. Schritt für Schritt geht das. Nach („nur wilde, ganz bestimmt, ich schwör!“) Zirkustieren ist jetzt das Ponyreiten („nur auf der Kirmes, ich schwör, käme mir nie in den Sinn, Reiten zu verbieten!“) dran. Nochmal: Treibende Kraft ist PETA.

    http://www.derwesten.de/leben/tierisches/gruene-wollen-ponyreiten-auf-jahrmaerkten-verbieten-id6261397.html

  37. #21 Graue Eminenz

    Beim Ökostromanbieter bestimme ich aber zu einem großen Teil, wo mein Geld hingeht.

    CT – bei Bedarf dann doch lieber MRT.

    Was diese Art von Landwirtschaft anrichtet, kann man jeden Tag in ganzer Pracht auf den Feldern erleben. Die Böden sind tot. Die Mikroben sind dahin. Nur Dünger und Pestizide sorgen dafür, dass überhaupt noch was wächst. So etwas nennt sich dann Fortschritt.

    Gentechnik dient dazu die Nahrungshoheit auf wenige Firmen zu konzentrieren. Ich frag mich was passiert, wenn Monsanto von heute auf morgen Pleite geht, oder einen Fehler beim Saatgut macht. Dann gute Nacht.

    Ich ziehe mein eigenes Saatgut. Das kost mich nix und an den Düngerhersteller muss ich auch nichts zahlen. Was soll daran verkehrt sein.
    Jeder kann sich für ca. 250€ jährlich einen Hektar Ackerland pachten und anfangen sich um die eigene Ernährung zu kümmern. Das spart Geld und Steuern. Wofür dieser Staat gern Geld ausgibt, brauche ich hier keinem zu erzählen.

  38. Der Mensch kommt ohne Religion und Gott bzw. Götter nicht aus.
    Hat er explizit keine, schaftt er sich implizit eine Religion und Ersatzgötter.
    Die Ökoreligion ist definitiv eine solche Ersatzreligion.
    Die Ersatzreligionen haben allesamt aber nur einen Nachteil: sie sind von dieser Welt und damit vergänglich.

  39. #37 Babieca (20. Jan 2012 17:56)

    Guter Punkt – noch eine weitere Irrsinnsideologie! Der interessante Aspekt ist, dass diese „Tierfreunde“ Tiere im Grunde hassen und jeden Kontakt des Menschen zu ihnen vermeiden bzw. unterbinden wollen. Hätten sie die Möglichkeit, die gesamte Tierwelt auf einen weit entfernten Planeten – nennen wir ihn mal „Eden 2“ – zu versetzen, sie würden nicht zögern, dieses Vorhaben auszuführen.

  40. #40 nixblicker (20. Jan 2012 18:03)

    Koennen Sie das irgendwie belegen oder bleibt das einfach so innhaltleer im Raum stehen?

  41. HamburgerJung77 (18:02):
    >>Jeder kann sich für ca. 250€ jährlich einen Hektar Ackerland pachten und anfangen sich um die eigene Ernährung zu kümmern.<<

    Jeder??? Ich denke, dafür dürfte im winzigen Deutschland schlicht nicht genug Platz sein. Was Sie hier verherrlichen, ist Nix anderes als der Morgenthauplan.
    .
    Im Übrigen ist die Arbeitsteilung ein wichtiger Grundbaustein der menschlichen Entwicklungsgeschichte. Ein Chirurg sollte sich besser auf seine Operationen konzentrieren, als morgen noch eben mal einen Acker zu pflügen. Ein hart arbeitender Gerüstbauer hat abends wohlmöglich auch gar nicht mehr die Puste dazu. Sind Sie Lehrer?

  42. Das sag ich ja schon seit Jahren, wir haben es bei den LinkInnen und GutmenschInnen mit einer säkularen Ersatzreligion zu tun.
    Die Apokalypse heisst heute Global Warming und wir bei PI sind die neuen Ketzer.

  43. Das böse Klimakillergas CO2 macht, aufgerundet, 0,04% der Atmosphäre aus. Der Mensch trägt dazu, so der selbsternannte Weltklimarat, 5% (laut Umweltbundesamt 1,2%) bei und ist mithin maximal für einen Anteil von 0,002 %, zwei Tausendstel also, verantwortlich. Dazu leistet Deutschland einen Beitrag von 3% und bereichert damit die Weltatmosphäre um 0,00006% anthropogenen Kohlendioxids.

    Klar doch, dass es dem Problem-Eisbär frostig um die Rosette wird, wenn dieser Pubs bis 2020 mit einem Kostenaufwand von 500 Milliarden Euro um 20% reduziert wird, was aberwitzigen zwölf von einer Million Luftanteilen entspricht. Und wenn unsere apokalyptische Klimakanzlerin, die mit dem Cancún-Wahn „sehr zufrieden ist“, in die Ostsee pieselt, schmelzen die Pole ab.

    Wenn induziertes Irresein die Massen ergreift, wird es zur materiellen Gewalt und führt in diesem Falle zu Deindustrialisieren und Verelendung.

  44. #32 a_l_b_e_r_i_c_h

    Sind die Blogs vielleicht eine Art raffinierter Variante der Kontrolle?

    Um kontroversen Dialog wird gebeten!

    Dass Blogs ein gewolltes Instrument uns beobachtender Organisationen sind, halte ich für unwahrscheinlich. Dass aber Computerprogramme die Inhalte von Blogs analysieren, ist denkbar, und damit eigentlich auch schon Realität.

    Dazu ein interessanter Artikel:

    Air Force’s Top Brain Wants a ‘Social Radar’ to ‘See Into Hearts and Minds’

    http://www.wired.com/dangerroom/2012/01/social-radar-sees-minds/

  45. #43 Graue Eminenz

    Ich denke mal mit 1000qm kommt man schon ganz weit.

    Und nein – Gärtnern macht nicht jedem Freude – mir bis vor 10 Jahren auch nicht. Aber jetzt möchte ich ihn nicht mehr missen und die Bienen auch nicht. Ich finde es eher anstrengend vor dem Fernseher zu sitzen.

    Mein Beruf: Ich arbeite in einer Fabrik.

    p.s. Gartenarbeit ist gar nicht so schwer. Ich kann mich dabei wunderbar entspannen.

  46. #29 HamburgerJung77 (20. Jan 2012 17:44)

    Mir ist nur aufgefallen, dass hier alles GRÜNE verteufelt wird. Dagegen wollte ich mal meine Stimme (Tastatur) erheben.

    Bitte keine Verallgemeinerungen! Obwohl Sie, etliche Kommentatoren betreffend, Recht haben.

    Leider wird unter dem Deckmantel des Umweltschutzes viel Schindluder getrieben. Darin führend ist die Partei DIE GRÜNEN, ein vielfältiges Sammelbecken verschiedenster „Persönlichkeiten“. Den meisten Mitgliedern auf mittlerer und höchster Ebene geht es nicht wirklich um umweltschützende Maßnahmen. Da stehen ganz andere Interessen im Vordergrund.

    Ich plädiere im Grunde ebenfalls für einen schonenden Umgang mit unserem Lebensraum. Aber mir ist klar, dass durch die ständig wachsende Bevölkerungszahl der ökologische Gau eigentlich schon vorprogrammiert ist. Dagegen kommt der aufkommende Ökofaschismus der verkappten „grünen Propheten“ auch nicht mehr an. Diese sind in der Regel sowieso ein Widerspruch in sich.

  47. #35 a_l_b_e_r_i_c_h (20. Jan 2012 17:48)

    Sind die Blogs ein gewolltes Instrument, damit sich die Unzufriedenen, die ‘Bürger in Wut’ dort ihren Groll von der Seele schreiben können, damit sie nicht auf die Strasse gehen?

    Vor ein paar Jahren – ist gar nicht mal so lange her – gab es noch keine Blogs. Waren wir da alle auf der Strasse?

    Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern.

    Woran ich mich erinnern kann: Wenn man bestimmte Themen ansprach – etwa in der Kneipe, selbst unter guten Freunden -, wurde man schlagartig etwas seltsam angesehen. Vielleicht war man gar ein Rechter? Oder, noch schlimmer, ein Rassist?

  48. Ich habe mich in letzter Zeit öfters gefragt, ob nicht die Gutmenschenreligion die wahre Pseudoreligion des 21. Jahrhunderts ist.
    Man hat die Prozessionen durch Demos gegen Rechts und Lichterketten ersetzt. Es gibt Dogmen, z.B., daß Zuwanderung eine Bereicherung ist, es gibt Kirchenlehrer und Moralpredigten usw.
    Das alles wäre ja eher amüsant, das Problem ist nur, daß die Gutmenschenreligion schlimmere Züge aufweist, als herkömmliche Religionen zu ihren schlimmsten Zeiten.(Ausnahme:Islam)
    Die Selbstgeißelungen eines Günther GraSS und eines Todenhöfers sind schlimmer, als die Selbstgeißelungen der Flagellanten im tiefsten Mittelalter.Ich wage zu behaupten, daß über Jahrhunderte weg toleranter mit Zweiflern und „Ketzern“ umgegangen worden ist, als heutzutage mit Islamkritikern umgegangen wird.

  49. #54 gideon (20. Jan 2012 18:36)

    Ausnahme:Islam

    Und selbst da wäre ich mir nicht so sicher. Die beiden werden sich noch ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen um die Frage liefern, wer am meisten Schaden anrichten kann.

  50. @#55 Stefan Cel Mare

    Tja, totalitär sind sie alle beide.Selbst wenn man als Christ ein Dogma leugnet, passiert nicht viel.Aber leugne mal ein Dogma der Gutmenschenreligion…. Wie das ausgeht hat man im Fall Sarrazin eindruchksvoll vorgeführt bekommen.

  51. #1 Sturer Westfale (20. Jan 2012 16:33)
    An den “Atom-Gott” sowie an den “Gott der Fossilen Energieträger” kann man aber auch nicht so ganz glauben, Kewil
    ………….
    Hauptsache, Sie glauben an den Gott der Windmühlen und Solarpaddel! Viel Spass damit, Asbeck wird es mit Dank erfüllen…..

  52. subtiler.
    #22 HamburgerJung77

    Auch Sie werden (wie alle anderen auch) Ihre 23% „Atomstrom“ zugeliefert bekommen- trotz Ihrer dümmlichen, grünen Hetze gegen kewil. Das was aus der Steckdose kommt ist ein „Energiemix“ aus diversen Quellen. Und für Sie wird kein Netzbetreiber den Strom nach Erzeuger selektieren….

  53. #26 Achherje DIE MEDIEN LÜGEN NICHT ?

    Nun Kopieren kann jeder nur allein am prüfen hängts…
    Glauben Sie Alles was die Jornalle erzählt.
    Nennen wir mal ein paar Begriffe.
    Wie Climategate
    Satelitengate
    Eis maximum Antarktis 2007
    Jockeystick
    Nein Die Medien Verschweigen nichts…
    Kennen Sie dann diese meldung Reuters…
    Studie: Mikroben haben Ölschwaden im Golf von Mexiko vernichtet
    Mittwoch, 25. August 2010, 08:10 Uhr
    http://tinyurl.com/37joml6

    US Anwalt John O Sullivan
    > http://johnosullivan.livejournal.com/32340.html
    > http://johnosullivan.livejournal.com/
    > http://translate.googleusercontent.com/translate_c?hl=en&rurl=translate.google.com&tl=de&twu=1&u=http://www.suite101.com/profile.cfm/johnosullivan&usg=ALkJrhhj0PaXaQoTjT0BX3bSfFkwDMqWYg#ixzz0wUoYPbLG

    > Doku Das Geheimnis der Wolken Yuotube
    > http://tinyurl.com/3yuek59

    > IJIS Web Site *** EIS der Arktis aktuell und gestern 9 Jahre daten Arktis.
    > http://tinyurl.com/5x27nn

    > Eisbeobachtungs ausarbeitungen / Diargramme und Sattelitenbilder der
    Unisesität Of Illinois
    > http://tinyurl.com/3bwgwu

    > ENSO Monitoring El nino la nina
    > http://tinyurl.com/3yg5u26

    > Das Märchen von der sauberen Windkraft – Teil 1 (RTL-SpiegelTV) Yuotube
    > http://tinyurl.com/32npx3s

    > Cloud Projekt am Cern
    > http://public.web.cern.ch/public/en/research/CLOUD-en.html

    > http://eppinger.files.wordpress.com/2009/12/der-betrug-mit-dem-globalklima.pdf

    > Direkte Atmospährische CO² messungen.
    > http://www.eike-klima-energie.eu/publikationen/ernst-georg-beck-diplbiol/

    > YouTube – Die Klimalüge Teil 1
    > http://tinyurl.com/33t8xsb

    > YouTube – Al Gore and Climategate
    > http://www.youtube.com/watch?v=ZZ6mHIXqP1o

    > YouTube – Energiesparlampe – Unsinn oder sinnvoll? (1/4)
    > http://www.youtube.com/watch?v=osQgObgwlSM&feature=player_embedded#!

    > YouTube – Patrick Moore – Kernenergie und Umweltschutz (2): Ein Mix von
    Kernenergie und Wasserkraft
    > http://www.youtube.com/watch?v=Rc3qayplyCk

    > YouTube – Die Geburt der Klimaluege
    > http://www.youtube.com/watch?v=WakMoevDQPw&feature=rec-LGOUT-exp_rn-1r-1-HM

    > Pannen im IPCC-Bericht – ZDF.umwelt – 21.02.2010
    > http://www.youtube.com/watch?v=o7_8wI8wTTg

    > hartmut bachmann auf Youtube
    > http://www.youtube.com/results?search_query=Hartmut+Bachmann&search_type=&aq=f

    > Ilmastogate – Klimagate – Transcribed Finnische Nachrichten.
    > http://dotsub.com/view/5f8d2e23-2a7d-48c6-bc71-2e4dedba9675

    > Lord Christopher Monckton in Berlin am 04.12.09 – Ex Berater Tatcher./ Qween ?
    > http://dotsub.com/view/5ea261b7-6d33-4256-a7b2-cdaefd1ce687

    Nun Ich empfehle alles aber wirklich auch ALLES zu glauben was DIE MEDIEN rauslassen.

    Nun Darf Herr Ulfkotte übernehmen…

    Übrigens…

    Richter entlastet Eva Hermann

    (02. Oktober 2008/idea) – Eva Herman hat die NS-Familienpolitik nicht verherrlicht, das stellte das Landesarbeitsgericht fest. Die Journalistin und Bestsellerautorin Eva Herman

    http://tinyurl.com/88sjs2n

    Aber Glauben Sie ALLES was in der ZEITUNG steht.

  54. „Öko-Götze“ – ja das ist richtig beobachtet.

    Nach der Abdankung der Ersatzreligionen „Kommunismus“ und „Nationalismus“ brauchs halt neue Götzendienste.

    Da ergänzen sich zur Zeit zwei „grüne“ Bewegungen auf verhängnisvolle Weise:

    die eine ist DIE Macht-Religion per se, samt Gehirnwäsche, Mafiagemeinschaftsgeist und Lust am „Töten und Getötetwerden“ (Bin Laden)

    die andere wächst langsam heran zu einer gehirnvergiftenden, freien Menschen Schuld über Schuld einredenden Moralinmaschine, die auf viel subtilere Weise als ihre „grüne Schwester“ die Menschen versklavt.

  55. Also die latent durchscheinende These, dass Atheisten oder „Kirchendistanzierte“ gleich und automatisch einen „Ersatzgott“ brauchen, ist natürlich Quatsch. Auch die Tatsache, dass eine säkulare Gesellschaft deswegen in Gänze dümmer ist, weil sie nicht glaubt, ist pures Wunschdenken.

    Die spirituelle Erfüllung und der geistige Halt, den man durch Religion erfahren KANN, sind nicht vergleichbar mit der so titulierten Ökoreligion – da geht es um andere Dinge. Dahinter steht nämlich eher ein Überlegenheitsgefühl und die tiefe Befriedigung, anderen ihr Leben genau vorschreiben zu können. Und es ist eine Form der Reinwaschung von Schuld, von Ablass, und das wäre am ehesten noch mit der Beichte zu vergleichen.

    Abschließend muss man aber leider auch feststellen, dass hier jemand ein echtes Problem mit Nicht-Gläubigen zu haben scheint …

  56. #62 Yogi.Baer

    Es gibt schon neue Zahlen für 2011. Da ist der Anteil der Kernenergie an der Bruttostromerzeugung in D auf 17,7 % gesunken. Zur Zeit bekomme ich in Hamburg relativ wenig AKW Strom ab. Krümmel aus, Stade aus, Brunsbüttel aus. Brokdorf liefert noch, ok. Windstrom war im Dezember 2011 sehr anständig.

    Mir ist durchaus bewusst, dass ich einen Strommix bei mir in der Steckdose habe. Wie bereits erklärt, entscheide ich aber wohin der Großteil dieses Geldes fließt.

    Zum Windkraftstrom. Die Anlagen werden zum großen Teil in D gebaut. Es gibt keine Brennstoffkosten. Nach 3-6 Monaten hat sich so eine Anlage energetisch amortisiert. Die Wertschöpfung bleibt in D. Zahlungen an ausländische Firmen/Staaten verringern sich, weil weniger Energie importiert werden muss. Was bitte ist daran verkehrt?

    D baut zur Zeit ein „zweites“ Energiesystem auf. Das das nicht zum Nulltarif in der Zeit des Übergangs geht, wo beide Systeme vorhanden sind, ist doch klar. Aber die Vorteile überwiegen.

    Wieviel ist Ihnen die kwh wert, wenn Sie sie mit Muskelkraft erzeugen müssten? 8ct? oder doch mehr….

  57. #21 Graue Eminenz
    „…und so wie einst Kirchentürme für himmlische Herrlichkeit standen, stehen heuer in Germanistan zehntausende von Windmühlen…“

    In Kirchtürmen finden Fledermäuse oder Falken Zuflucht. Von Windmühlen werden sie millionenfach geschreddert und dem grünen Gott (Hulk?)geopfert.

  58. #43 Babieca

    Von einem edlen Andalusier hätte man etwas mehr Verständnis für das Leid der automatengleich im Kreis gehenden Zirkusponies erwartet. Glücklicherweise müssen in der zivilisierten Welt Pferde nichtmehr in Bergwerken oder Mühlen arbeiten. Möglichst artgerechte Haltung von Tieren halte ich für Ausdruck von Menschlichkeit.

  59. #68 Abu Sheitan (20. Jan 2012 20:20)

    Dann wird sich der Herr Cooper solche Auftritte

    http://www.youtube.com/watch?v=6zCCUQzsIFE&feature=results_video&playnext=1&list=PL31CDE9C335667A81

    in Deutschland demnächst wohl auch abschminken können. DAS IST VERBOTEN, Herr Cooper.

    DAS IST VERBOTEN gehört übrigens zu denjenigen Sätzen, die jeder Russe oder Osteuropäer versteht, auch wenn er sonst kein Deutsch spricht. Muss wohl irgendwas mit der Nazizeit zu tun haben…

  60. #70 Stefan Cel Mare

    Das Wort „VERBOTEN“ verstehen sogar Amerikaner!

    Was die Deutschen so alles exportiert haben…*wunder*

    Ich breche hier eine Lanze: Das Wort „FAHRVERGNÜGEN“ ist ein hochoffizielles Wort im US-Sprachgebrauch. VW (huch!!) sei Dank.

Comments are closed.