Wie schrieb Wilhelm Busch in „Hans Huckebein der Unglücksrabe“? „Ist der Ruf erst ruiniert / Lebt sich´s gänzlich ungeniert…“. Das muss sich wohl der Schreiber dieses Pamphlets bei “Türkishpress” gedacht haben. Bekennen sich Deutsche schon zum Holocaust und stellen sich ihrer Verantwortung, warum auch nicht gleich die Verantwortung für den Völkermord der Türken an den Armeniern mit übernehmen? Weil Türken auch damals schon unfähig und auf Hilfe aus Deutschland angewiesen waren, müssen die Deutschen auch an dem Völkermord schuldig sein, so die Logik.

(Von Felixhenn)

Wie kann eigentlich jemand auf den Gedanken kommen, dass die türkische (moslemische) Denkweise mit der Deutschen(abendländischen) jemals kompatibel sein kann? Während es bei uns einmal zu den unveränderlichen Basistugenden zählte, sich seiner Verantwortung zu stellen und für seine Taten gerade zu stehen, scheint der Orientale immer und ständig nach Auswegen zu suchen, seine eigenen Missetaten anderen anzulasten. Im Umkehrschluss ist der Orientale auch immer darum bemüht, die von anderen erzielten Errungenschaften auf seine eigenen Fahnen zu schreiben. „Orientale“ kann man in diesem Zusammenhang getrost mit „Moslem“ gleichsetzen.

So gab es nach moslemischer Logik niemals moslemischen Sklavenhandel oder andere Grausamkeiten, auch wenn es die Historiker besser wissen. Auch haben Moslems nie andere Völker unterdrückt, ihnen Sondersteuern auferlegt und sie herabwürdigend behandelt. Aber gleichzeitig haben sie Andalusien zu Wohlstand verholfen und Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg aufgebaut. Wenn die historischen Eckdaten eine gänzlich andere Sprache sprechen, müssen die Daten falsch sein, weil ein Moslem ja nie Böses tut, wie Erdogan mal analog bemerkte.

Also machen wir uns mal langsam darauf gefasst, dass bald mit dem Völkermord an den Armeniern das Deutsche Reich assoziiert wird und wir im zweiten Schritt dann Wiedergutmachung zu leisten haben. Diese Wiedergutmachung wird dann der Einfachheit halber über die Türkei abgewickelt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Das ist die NSU-Logik:
    Denen jubelt man ja mittlerweile auch alles unter, was in den letzten 20 Jahren ungeklärt blieb.

    Und da die Deutschen im Allgemeinen das Böse schlechthin sind, könnte man auch mal schauen, ob sie ein Alibi für den Zeitpunkt des Dinosaurier-Aussterbens haben …

  2. OT: WICHTIG

    zur Verbüßung ihrer Strafe in die Heimat
    Seit Jahresbeginn -also seit drei Wochen – ist nämlich ein EU-weit geltendes Gesetz in Kraft, wonach Häftlinge, die aus einem EU-Land (also etwa Rumänien, Bulgarien etc.) stammen und hier in Österreich verurteilt werden, zur Verbüßung ihrer Strafe in die Heimat rückgeführt werden können. Das entsprechende Land darf eine solche Rückführung weder ablehnen noch verhindern.
    KRONEN ZEITUNG, Wien

  3. Während es bei uns einmal zu den unveränderlichen Basistugenden zählte, sich seiner Verantwortung zu stellen und für seine Taten gerade zu stehen, scheint der Orientale immer und ständig nach Auswegen zu suchen, seine eigenen Missetaten anderen anzulasten.

    Warum nur muss ich jetzt an Schloss Bellevue denken, ist jetzt der Islam auch dort ein „Teil von Deutschland“? 🙂

  4. @ #3 Islam-Nein-Danke

    Was den Fanatismus betrifft, sicherlich. Nur im Gegensatz zu allen islamischen Staaten auf dem Erdenrund waren die Nazis technologisch und infrastrukturell Weltspitze.
    Das heißt, die Nazi-Ideologie hat die Menschen zwar sozial verkrüppelt, aber nicht wie der Islam im Mittelalter gefangen gehalten.

  5. Das ist die Kompromisslösung!
    So machen die Türken sich in Frankreich nicht strafbar.

    Am nächsten Gedenktag zu den türkischen Völkermorden, wird Wulff von der deutschen Schande sprechen.

    Die Mithilfe, die es ja tatsächlich gegeben hat,ist ohnehin die einzige „historische Verbindung“ unserer Völker und eine öffentlich wirksam bekannte Mitschuld würde in das uns verordnete Selbstbilld ausgezeichnet passen.

    So ist beiden Seiten geholfen.

    Für diesen, sicherlich etwas plumpen, Versuch von Türkischpress, sollten wir entsprechend dankbar sein.

  6. #4 Islam-Nein-Danke (23. Jan 2012 10:56) Judenfeindlichkeit in Deutschland weit verbreitet

    Die Kommentare unter dem Focus Artikel bestätigen den Artikel zu hundert Prozent. Diese Kommentatoren projektieren ihren in Deutschland verpönten primitivsten Hass auf Juden einfach auf Israel.

    Wären auf PI derart hetzerische nazi Kommentare zu lesen würden die linken Postillen gleich wieder in Ekstase verfallen.

  7. OT: http://www.bild.de/politik/inland/al-qaida/plant-entfuehrungen-und-morde-in-deutschland-22218388.bild.html

    Al Quida plant Morde und Entführungen bei uns.

    Zum Thema: turkishpress wollte doch schon im letzten Jahr mit solchen Artikeln aufstacheln. Leider habe ich nur noch die Besprechung des Artikels gefunden aber immerhin:

    http://derbundschuh.wordpress.com/2011/01/08/wenn-halluzinationen-zur-gefahr-fur-das-zusammenleben-werden/

    Nichts drauf geben. Es waren die Deutschen, die damit drohten, daß wenn diese Dinge weitergehen, sie die Verantwortlichen an die Wand stellen würden.
    Alles nachzulesen.

  8. In meinem Umfeld gibt es keinen mehr, der die „multikulturelle Bereicherung“ noch schönredet. Warum zum Teufel schlägt sich das nicht in Wahlergebnissen nieder?

    Sind wir vor lauter Brot und Spielen (Fast-Food und TV, etc.) so betäubt?

    Hassen wir uns dank der jahrzehntelangen Gehirnwäsche so sehr selber, dass wir keinen Lebenswillen mehr haben?

    Geert Wilders sprach von 1000 Jahren Dunkelheit, die vor uns liegen. Ob wir Europäer das noch verhindern können?

  9. Deutsche schuld am Völkermord an Armeniern?

    Na dann sollte sofort ein grosses Denkmal in Berlin errichtet werden.

    (Vielleicht ist in Kreuzberg noch ein Platz frei?)

  10. #11 repetierer (23. Jan 2012 11:19)

    Geert Wilders sprach von 1000 Jahren Dunkelheit, die vor uns liegen.

    Womit er ziemlich gut geschätzt hat. „Dunkle Zeitalter“ dauerten in der Vergangenheit zwischen 500 und 1500 Jahre.

  11. Geert Wilders sprach von 1000 Jahren Dunkelheit, die vor uns liegen. Ob wir Europäer das noch verhindern können?

    Dazu müssten die Europäer von heute auf morgen wieder ne Menge Kinder kriegen und die Familie wieder zu schätzen, ebenso wie die Frau als Mutter und nicht als Sexobjekt und Arbeitstier. Ich fürchte, dass die Menschen hier zu genusssüchtig sind, um ihr Leben ändern zu wollen. Wenn ich jetzt hier schreiben würde: „Ihr sollt umkehren und zu Gott kommen.“ dann gäbe es Spott und man würde darauf beharren, dass man seinen eigenen Vorstellungen folgt. Die eigenen Vorstellungen haben Europa aber dahin gebracht, dass der Islam mit seine pseudeoreligiösen Wertmodellen die Lücke besetzt, die entsteht, wenn die Leute keine Werte mehr haben wollen, weil das ja unbequem und lästig ist, sich an Dinge zu halten, die nicht den eigenen Wünschen entsprechen.

  12. @ Stefan Cel Mare: Oder 12…
    Ich denke nicht, daß Wilders hier recht hat. Die Zeiten ändern sich gerade rasant.
    Dieses Jahr wird ein Entscheidungsjahr werden.

  13. o.t.
    Und der nächste Knaller (im hpf/politikforen gefunden)

    ———————————————-
    Beweise gesucht:

    Claudia Roth hat eine Waffe zur Selbstverteidigung?
    22. Januar 2012 08:03

    Bei einer Polizeikontrolle im zweiten Halbjahr 2010 in München soll den Beamten eine Walther PPK in ihrer Handtasche aufgefallen sein, für welche Claudia Roth einen Waffenschein dabei gehabt haben soll.
    Offenbar handelte es sich um eine Waffe, die sie in ihrer Funktion als Bundestagsabgeordnete erhalten kann.

    Da die Beamten dienstliche Nachteile befürchten und deswegen uns nur anonym die Fakten übergaben, suchen wir nun nach Personen, die diese Tatsache zusätzlich bestätigen.
    […]

    http://www.prolegal.de/index.php/2012/01/22/claudia-roth-hat-eine-waffe-zur-selbstverteidigung/

    http://forum.waffen-online.de/index.php?showtopic=420371

    Die Schreckschraube brauch keine Knifte die Männer flüchten auch so !

  14. Propaganda vom Feinsten, nur mit der Logik hapert es wie immer. Bekannte Details wurden mit absurden Schlußfolgerungen kombiniert.

    Laut turkishpress.de sind jetzt deutsche Stabsoffiziere schuld am Armenier-Genozid, der natürlich gar nicht stattgefunden hat.
    Angeblich wollte das Kaiserreich im türkischen Südosten(?) eine Kolonie errichten! 😉

    Alle Geschichtsbücher müssen umgeschrieben werden! Nein, natürlich nicht.

    Interessanter ist die Frage, was der Autor mit diesem Artikel bezweckt. Pure Provokation natürlich, aber das machen türkische Islamisten doch jeden Tag. Unfreiwillig komisch ist es diesesmal aber doch ein bißchen.

  15. Aber der Völkermord hat doch nie stattgefunden.
    Jetzt also doch?
    Wenn es so ist, übernehmen wir das eben.
    Es gibt bestimmt noch einige Hinterbliebene.
    ***gelöscht***westerwelle überprüfe das doch mal.

  16. Derweil drehen die Türken weiter hohl:

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article13829141/Tuerkei-droht-Frankreich-mit-weiteren-Sanktionen.html

    Übrigens bemerkenswert: Es ist wieder mal und nur Davutoglu, der die Klappe aufreißt, nicht wie üblich Erdolf. Dem scheint es nämlich wesentlich schlechter zu gehen als offiziell dargestellt, da er nicht nur innenpolitisch, sondern auch in allen außenpolitischen Türk-Fragen seines Neokalifats (Syrien, Iran, Europa, Nordafrika) vollkommen abgetaucht ist.

    Böse Zungen behaupten, sein Rektalkrebs komme daher, daß ihm ganz Europa ins selbige gekrochen ist. Natürlich läßt sein Büro etwa alle drei Tage verkünden, daß krachgesund sei und nie gar nicht überhaupt keinen Krebs habe.

  17. OT:
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/neonazi-demo-in-muenchen-rechtsradikale-spielen-paulchen-panther-1.1264213

    Vorsicht, wenn Sie demnächst ein Liedchen pfeifen. Sie outen damit ihre möglicherweise unbewusst vorhandene rechte Gesinnung.

    Ob das Rufen von „Allahu akbar“ ähnlich streng gewichtet wird? Immerhin erschallt es gerne vor Selbstmordattentaten, muslimistischen Amokläufen oder Köpfungen westlicher Journalisten und Hilfsdienstmitarbeiter.

    Oder wird da von Seiten der Justiz etwa diskriminiert?

  18. Das ist doch ein gaaaaaaanz alter Hut und wurde von mir wiederholt gepostet.

    Focus Nr. 5 vom 31.01.2000, S. 74 ff.:

    „Die deutsche Verantwortung“ (am Armenier-Genozid) untersucht indessen eine Arbeit des armenischstämmigen US-Historikers Vahakn Dadrian. Die „Frankfurter Allgemeine“ rezensierte spitz: „Das Thema Deutsche und Völkermord hat seinen Reiz.“ Der türkische Autor Taner Akcam zählt in seinem Buch, welches das von der Reemtsma-Stiftung getragene Hamburger Institut für Sozialforschung herausgibt, „ernst zu nehmende Indizien für eine deutsche Mitverantwortung“ auf.

    Geschichtspolitische Vorwürfe gegen Deutschland hält Hofmann für unzulässig: „Wir werden der deutschen Bevölkerung keine weitere Schuldfrage auftischen.“ Ein solches Ablenkungsmanöver hätten nach 1919 schon die türkischen Nationalrevolutionäre versucht mit der „Behauptung: Die Deutschen haben uns die Idee der Deportation und Vernichtung eingeimpft.“

    Und dann achte man einmal darauf, wer solchen Scheiß finanziert: Nestbeschmutzer Reemtsma, der mit der gescheiterten Wehrmachtsausstellung!

  19. #18 achwirklich (23. Jan 2012 12:05)


    1915 berichtete der deutsche Botschafter Von Wangenheim dem Reichskanzler :

    “…daß die Pforte den Weltkrieg dazu benutzen wollte, um mit ihren inneren Feinden – den einheimischen Christen – gründlich aufzuräumen, ohne dabei durch die diplomatische Intervention des Auslandes gestört zu werden; das sei auch im Interesse der mit der Türkei verbündeten Deutschen, da die Türkei auf diese Weise gestärkt würde.”

    1915 befand sich Deutschland im ersten Weltkrieg und hatte, weiß Gott, andere Probleme.

  20. Unglaublich , wie Täter sich immer wieder als Opfer hinstellen zu versuchen .

    Immer wieder ist die Türkei das Opfer . Sie beschmutzen andere Länder , um sich als Unschuldslämmer hinzustellen

    jetzt wird man erst mal den Völkermord der Türkei hinten anstellen und die Rolle Deutschlands die nächsten 50 Jahre voranstellen

    Sind doch die Türken hier „die armen Juden “ in Deutschland

  21. #16 Babieca (23. Jan 2012 12:02)
    Derweil drehen die Türken weiter hohl: …

    Heute ist Abstimmung im Senat, bin mal gespannt. Auf das Ergebnis und die Reaktion.

    Aber ist doch schön, zu sehen was für ein Verständnis von Demokratie man in der türkischen Regierung hat. Würde Frankreich jetzt beschließen, dass alle Deutschen mit ungeradem Geburtsdatum, nicht mehr in Brest Austern essen dürfen, man würde das von Seiten unserer Regierung höchstens bedauern und gleichzeitig auf die Schwermetalle hinweisen. Nicht so die Türkei, die meint tatsächlich sie ist Großmacht genug um dem französischen Senat vorzuschreiben wie der abzustimmen hat.

  22. Tja, hätten wir in Deutschland jetzt ein Gesetz über die unzulässige Leugnung von Tatsachen, müssten wir uns nicht über die geschichtsverfälschenden Wahnvorstellungen des Turkvölkischen Beobachtes den Kopf zerbrechen.

  23. #26 lustigmitschluss (23. Jan 2012 12:28)

    😀 😀 😀

    Die Ungarn sind eben ein kleines, aber freiheitsliebendes Völkchen.

    „Ganz Europa? Nein, nicht ganz Europa. Ein kleines, unbeugsames…“

    Und dass die EUdSSR-Sympathisanten nicht über „Aufständische“ berichten, ist eh klar.

    Es könnte Schule machen.

  24. @GrünenLeaks

    Claudia Roth und Waffe:

    Öhm, jetzt fangt mal hier bloß keinen Stuss an zu reden, schreiben?

    Also, wenn ich Politiker wäre – in der heutigen, doch recht angespannten Zeit, wäre wohl das erste, dass ich aber auf alle Fälle eine Waffe bei mir hätte ?!? Da draußen laufen lauter Irre und Kriminelle herum (man kann nicht davon ausgehen, dass sie stets nur mit Tomaten und Schleim werfen), die immer extremer denken … und letztendlich, ja, man kann sie als tickende Zeitbomben beschreiben?

    Dass ein Politiker auch ein besonderes Bedürfnis hat (gefährdete Person), das dürfte wohl auch klar sein (nicht umsonst bei vielen Personenschutz), so dass es wohl absolut okay ist, wenn er einen Waffenschein erhält?

    Weitere Abwägungen sollen hier mal nicht getroffen werden (Geeignetheit, etc.).

    Dass die Claudia Roth eine der gefährdetsten Personen in der Politik sein dürfte, das ist auch einleuchtend, liegt auf der Hand?

    Also Leute, egal wer Roth ist, was für Politik sie macht … lassen wir das bitte mal außenvor – lassen wir die Banane bei die Nüsse 🙂

    Sie hat schlichtweg Recht (wenn es denn stimmt), dass sie etwas Erfolgversprechendes zu ihrem und anderen Schutz mit sich führt (ohne Fragezeichen).

    Wer das nicht einsieht, der kann wohl vor lauter Verblendung und Verachtung oder gar Hass nicht mehr normal denken?

    Die Frau ist ja wohl gefährdeter, als jeder Polizist? Und, die haben ja bekannter Maßen auch Waffen – und dürfen sie privat mitführen – und zuhause aufbewahren.

    Also, immer fair bleiben in der Argumentation … . Dazu braucht es auch kein extra Thema (auch bei PI nicht) und dieser Mensch, der dahingehend für Infos auch noch eine Belohnung auslobt, der sollte seine Handlungsweise auch mal überdenken. Bleibt bitte objektiv und nicht alles muss man bis zum Schluss ausbreiten. Bleibt auch menschlich.

    So …

  25. „Schuld“ am armenischen Genozid der Türken haben die Deutschen nicht wirklich, dennoch haben damals deutsche Diplomaten und Militärs in der Türkei mitbekommen und dokumentiert was dort abging…den einen oder anderen Tip für ihre osmanischen Kollegen inklusive.
    Das hätten die Osmanen aber auch ohne Deutsche Beobachter geschafft.

    Was viel wichtiger ist, die Anwesenheit der deutschen Militärs und Diplomaten dokumentierte (schriftlich) vorzüglich, DASS überhaupt jener Genozid stattfand, den die Türken heute leugnen.
    Eigentor.

  26. Dieser absurde Schwachsinn ist auf eine gleiche Stufe zu sehen wie die Legende vom Wiederaufbau des Nachkriegsdeutschlands durch die (türkischen) Gastarbeiter.

  27. #37 Achherje
    Erst mal zur Info : Die Grünen wollen eine verschärfung des Waffenrechts ( inklusive Fatima Roth)
    Gesetzentwurfs Drucksache 17/7732 zur Änderung des deutschen Waffengesetzes. 19.11.2011

    das heißt , dem mündigen Bürger das Recht beschneiden, aber selber , mit Waffe, durch Deutschland laufen. Das finden Sie in Ordnung ???

    Wasser predigen ,Wein saufen !!

  28. @Abendland:

    Was bitte ist denn der mündige Bürger, wie erkennen Sie den, und wie definieren Sie denn diesen?

    Was ist denn Recht – in diesem Fall?

    Ich schrieb:

    „Dass ein Politiker auch ein besonderes Bedürfnis hat (gefährdete Person), das dürfte wohl auch klar sein (nicht umsonst bei vielen Personenschutz), so dass es wohl absolut okay ist, wenn er einen Waffenschein erhält?“

    Und nun vergleichen Sie bitte einen Ottonormalbürger nicht mit einer Person, welche stets im Fokus von Extremisten und Irren und Straftäter und in Kombination ist.

    Hier geht es auch um Wahrscheinlichkeiten.

    Wenn Sie sich besonders (!) gefährdet fühlen (als „Normalbürger“), ein berechtigtes Interesse haben, das man dann auch anerkennt, obliegt es Ihnen als Normalbürger genauso – mit einer Waffe herumzuspazieren. Die Hürden sind berechtigter Weise ziemlich hoch angesetzt. Aber bei einer besonders gefährdeten Person aus Politik und Wirtschaft, da sagt einem doch wohl die Logik, dass … ach was rede ich … einfach mal nachdenken, lieber Labendand01.

    Anderfalls: Erklären Sie mir Ihre Logik. Sie werden aber nicht logisch argumentieren können.

    achherje …

  29. Geholfen haben wir den Armeniern nicht. Aber das ist heute nicht besser. Wir geißeln uns lieber mit den bösen Kreuzzügen anstatt den islamischen Massakern an Christen und anderen „Ungläubigen“ ein Ende zu setzen.

  30. 1915 befand sich Deutschland im ersten Weltkrieg und hatte, weiß Gott, andere Probleme.

    Vor allem wurde der Genozid erst 1922 durch Atatürk beendet in dem er die Bevölkerung in Smyrna ausgerottet hat.

    Aber wer interessiert sich schon für Fakten?

  31. „Weil Türken auch damals schon unfähig und auf Hilfe aus Deutschland angewiesen waren, müssen die Deutschen auch an dem Völkermord schuldig sein, so die Logik.“

    Diese Logik hat Vieles für sich. Sind doch die Deutschen so tüchtig, daß sie ihre Produkte immer noch weltweit erfolgreich verkaufen und andere Völker im wirtschaftlichen Wettkampf an den Rand drängen. Deshalb sind es die Deutschen, die immer noch die Welt beherrschen wollen.

    Erfreulicherweise aber hört das bald auf. Die Chinesen und die Inder bringen ihre Industrieunternehmen nunmehr auf höchstes Niveau. Bald werden neben den Deutschen auch alle Europäer in normaler Menschlichkeit und anständigem Armenniveau leben dürfen.

  32. Das war doch soooooo klar dass WIR wieder die Schuldigen sind!

    Unsere Schuld, unsere Schuld, unsere ewige Schuld…

  33. An PI: eine Anmerkung zum Beitrag von
    #12 cosanostra100

    Anmoderiert wurde der Spiegel-Bericht folgendermaßen:

    „…wir haben es trotz aller Widerstände geschafft, diesen Beitrag zur Ausstrahlung zu bringen…wem es nicht passt, schalte bitte zum ZDF.“
    http://sosheimat.wordpress.com/2012/01/23/araber-clan-in-berlin/

    Da fragt man sich, wer leistet denn da Widerstand gegen die Veröffentlichlung der Wahrheit über das multikulturell-kriminelle Berlin? Und was soll dieser Hinweis bezüglich ZDF, war das ein versteckter Hinweis darauf, dass man beim ZDF die Wahrheit über die multikulturelle Bereicherung unterdrückt?

  34. Ein Deutschland ohne Türken ist…

    – ein schwerer Schlag für unsere Wirtschaft
    – ein echtes Risiko für unser Gesundheitswesen
    – teuer, denn wer zahlt dann unsere Renten?
    – undankbar wegen der Wiederaufbauleistung
    – alternativlos

    Mir kommen die Tränen, wir sollten es trotzdem versuchen. Es kann nur besser werden.

  35. Die Türken müssten sich langsam mal entscheiden, was denn nun gilt: a) das stimmt alles gar nicht und ist nie vorgefallen, oder b) die Kurden sind an allem Schuld, oder c) die Deutschen waren es.

    Nur wie sie das mit den anderen fünf Genoziden auf türkischen Boden (Griechen, Bulgaren, Juden, Aramäer/Assyrer und Zasa) hinkriegen wollen, diese jemanden anderen in die Schuhe zu schieben, würde mich noch interessieren.

    Einfach nur lachhaft.

  36. #16 Sebastian792011 (23. Jan 2012 11:36)
    Geert Wilders sprach von 1000 Jahren Dunkelheit, die vor uns liegen. Ob wir Europäer das noch verhindern können?

    (…)“Dazu müssten die Europäer von heute auf morgen wieder ne Menge Kinder kriegen und die Familie wieder zu schätzen, ebenso wie die Frau als Mutter und nicht als Sexobjekt und Arbeitstier.“(…)

    Wir müssten uns nicht mehr paaren, sondern vielmehr Widerstand im Alltag leisten…

    …ich möchte lieber nicht wissen, wie hoch selbst der Anteil von Pi`lern ist, die mal schnell ´nen Döner essen oder beim freundlichen Gemüsehändler Murat einkaufen um danach noch schnell ein Brot aus der türkischen Backstube nebenan mitnehmen, weil es so bequem ist, und weil es ja auch alle machen….

    …und damit einen nicht unerheblichen Anteil an dem was sie beklagen haben !

    Zugegeben ein wenig weit hergeholt, aber mußte mal raus .

  37. …in der Asche der NSU-Brandwohnung fand man
    nun auch noch ein Busticket von der Fahrt als
    das grosse Busunglück 16.11.1995 über die Lindenstrasse hereinbrach, bei dem unter Anderem Benny Beimer mit vielen anderen starb. Toten, Tote überall Tote. – Mutter Beimer wollte da gerade zum 2. mal heiraten. Ausserdem hat man beim weiteren Rumwühlen in der Asche die eine Waffe gefunden mit der auf Bobby Ewing geschossen wurde. Langsam klären sich die grossen Fälle wie von selbst.
    Das Innenministerium vermeldet auch baldige Lösung im Falle J.F.K .

  38. Seit jahren wird diese hetze betrieben. Es wird bald kein verbrechen mehr geben, dass nicht unsere vorfahren begangen haben.
    Scharen von pseudohistorikern lügen unsere geschichte um.
    Letztens hiess es, die deutschen hätten den dschihad-terror erfunden.
    Weil man in dt. archiven einen bericht fand, der dort ohne jegliche gedachte realisierung abgeheftet war:

    Der deutsche Orientalist und Diplomat Max von Oppenheim (1860–1946) übergab aus diesem Anlass im Oktober dem Auswärtigen Amt ein Memorandum mit dem Titel „Denkschrift betreffend die Revolutionierung der islamischen Gebiete unserer Feinde“. Darin schrieb er:
    „In erster Linie haben wir gegenwärtig an unsere Selbstverteidigung zu denken, den Islam für uns auszunutzen und diesen jetzt nach Kräften zu stärken. […] Die Perfidie unserer Gegner gibt uns zudem das Recht, zu jedem Mittel zu greifen, das zu einer Revolutionierung der feindlichen Länder führen kann.[1]“
    Oppenheim hatte als deutscher Diplomat und Amateur-Archäologe im arabischen Raum viel Erfahrung gesammelt und galt als außenpolitischer Experte für das Osmanische Reich. Er sah großes Potential in der Möglichkeit, unter den Muslimen einen Heiligen Krieg („Djihad“, arab. ????) gegen die Entente-Mächte Frankreich, Großbritannien und Russland zu entfachen, um so die eigene Kriegssituation zu verbessern.

    (wikipedia)
    ES ging nicht um lawrence von arabien!

  39. Woher diese fixierung auf den türkischen völkermord? Die deutschen haben in südwest afrika die hereros ausgerottet und weigern sich bis heute dieses anzuerkennen. Briten und Franzosen haben auf dem amerikanischen kontinent unzählige völker ausgelöscht. Dieser historisch einmalige verbrechen wird als „besiedlung“ deklariert und die überlebenden leben heute noch als bettler im eigenen land. Warum werden diese völkermorde geflisentlich totgeschwiegen, während die türken buße leisten sollen ?

  40. #24 Ausgewanderter (23. Jan 2012 12:05)

    Das ist doch ein gaaaaaaanz alter Hut und wurde von mir wiederholt gepostet.

    Von den vielen Thema-verfehlt-Beiträgen mal abgesehen – was regt ihr euch über so eine alte Kiste auf?

    Klar: Wie immer keine Ahnung gehabt aber klecksen!

  41. #53 gog von magog (23. Jan 2012 15:12) …

    Das hat vielleicht was mit der Tatsache zu tun, dass sich Türken, wie alle anderen Moslems auch, vehement wehren irgendeine Schuld, und sei sie noch so offensichtlich, zuzugeben.

    Im Namen des Islam wurden weit mehr Menschen ermordet als im Namen aller Kirchen und großen Tyrannen, von Stalin, über Hitler, Pol Pot, Mao usw. zusammen.

  42. @ #11 repetierer (23. Jan 2012 11:19)

    Ich glaube die Faulheit bzw. das „vor sich hin vegetieren“ des Dummen Michels liegt einfach auch daran, das die Leute Tag Täglich mit dem Schwachsinn des TV, mit der total verdrehten Unwahrheit aus der Zeitung und jede Menge verdummender, nervender Werbung zugeschüttet werden – ich sehs doch an meiner Umgebung, wenn man sich mit den Menschen über die „Wahrheit“ und Probleme Deutschlands unterhalten will, dann hab ich den Eindruck das es die Leute zu sehr anstrengt sich in die Materie einzuarbeiten. Die Leute haben keine Lust sich mit Islamisierung, Volksverhetzung, Links gerichteten Medien etc. rumzuschlagen. Selbst unser einer (Pi Leserschaft) schreibt ab und zu in die Kommentare das es „den Tag versaut“ am frühen Morgen schon solche Botschaften aufzunehmen – wie sehr stößt es dann erst den Michel ab, dieses Gesamte Thema?

    Ich fürchte Leider, solange der Otto Normalverbraucher noch ein Bier im Kühlschrank hat und auf einer riesen Glotze Fussball und die Verdummenden Medien schauen kann, solange wird er nicht aufwachen – ist wie mit den Benzinpreisen, wenn man das Thema anspricht meckert JEDER sofort darüber, aber KEIN EINZIGER ist bereit mal ein Wochenende auf das Auto zu verzichten oder eine Tankstellenkette zu meiden!

    Strom wird teurer? Jeder meckert aber keiner geht auf die Straße, meiner Meinung nach ist das Maß noch Laaaaaange nicht so voll das etwas passieren wird, ich finde es mehr als erschreckend das wir 2012 haben und uns trotz Technologieland geistig Rückwärts entwickeln…

  43. Deutschland ist Schuld am Völkermord an den Armeniern. Ich habs immer vermutet, jetzt ist es raus. Die 65 Millionen Toten unter Mao und die 32 Millionen Toten unter Stalin, das waren wir bestimmt auch. Ich entschuldige mich!

  44. #56 Schwabe20 (23. Jan 2012 15:35)

    Ich glaube die Faulheit bzw. das “vor sich hin vegetieren” des Dummen Michels liegt einfach auch daran, das die Leute Tag Täglich mit dem Schwachsinn des TV, mit der total verdrehten Unwahrheit aus der Zeitung und jede Menge verdummender, nervender Werbung zugeschüttet werden – ich sehs doch an meiner Umgebung, wenn man sich mit den Menschen über die “Wahrheit” und Probleme Deutschlands unterhalten will, dann hab ich den Eindruck das es die Leute zu sehr anstrengt sich in die Materie einzuarbeiten. Die Leute haben keine Lust sich mit Islamisierung, Volksverhetzung, Links gerichteten Medien etc.

    Der Michel bleibt so lange desinteressiert und saturiert, bis es ihm selber an den Kragen geht.
    Wie in den 2 politisch unkorrekten Filmen „Zivilcourage“ oder „Knallhart“ dargestellt (beide übrigens im Spiegel in bester Denzianten-Manier auf das übelste verrissen), muss es dem Michel erst persönlich und in bedrohlicher Weise an den Kragen gehen.
    Darum bin ich der Meinung, dass eigentlich noch viel zu wenig an „Bereicherung durch vielfältige Kultur und Lebensfreude“ passiert, um den Michel aus seiner Lethargie erwachen zu lassen.

  45. Un dich dachte immer Hitler hätte argumentiert, dass kein Mensch sich über den Völkermord an den Armeniern aufregt, die immerhin rund 15% der damaligen Bevölkerung in den fraglichen Gebieten stellten .. Anteilsmäßig also deutlich mehr als die Juden in halb Europa .. und sich und die Deutschen nicht dafür gerühmtl ..

    Aber so kann man sich täuschen – waren also auch wir schuld.

    Jenem Bericht muss man aber eines Attestieren – es ist ein wirklich geniale Selektion von Fakten um einen Tatverhalt einsprechend einseitig und manipulativ darzustellen, wie an es aus besten Spiegelartikeln kennt.

    .. davon abgesehen geht man von gut 20 Millionen von Muslimen versklavter Afrikaner aus (die Hälft über den Teich, die andere Hälfte in arabische Länder – von letzteren gibt es heute keine Nachkommen .. und warum wohl nicht ..
    .. fehlen noch die geschätzten 80 Millionen plus X ermordeter Inder in den Eroberungs- und Raubkriegen

    nur weil es vielen nicht bewußt ist
    und um darüber zu informieren für was wir in Zukunft auch noch schuld sein werden

    bin nur gespannt wie sie es drehen unsere Anhänger der Religion des Friedens 😉

  46. @ #58 Das_Sanfte_Lamm (23. Jan 2012 16:02)

    Auf welche weise soll es denn dem Michael an den Kragen gehen, nach Deiner Meinung, bis er erwacht? Bis es wirklich mal soweit ist das man sich auch auf ländlicher Gegend Nachts nicht mehr auf die Straße trauen kann, bis dahin sind die, die uns das eingebrockt haben, seien es Politiker oder die CDU/SPD/Grüne etc. Wählerfraktion im Ruhestand oder an Altersschwäche verstorben.

    Für den Standart-08/15-Volksmichel ist die Bildzeitung die Bibel, eine Welt jenseits des Tellerandes gibt es nicht und wenn man erzählt was man so erlebt hat (Gewalt des Nachts auf dem Kinoparkplatz etc.) dann heißt es „selbst Schuld wenn Du da hin gehst“

    Ich könnt über den Allgemeinzustand echt kotzen, es muss doch einen Weg geben die Leute aufzuwecken???

  47. #37 Achherje (23. Jan 2012 12:44)

    @GrünenLeaks

    Claudia Roth und Waffe:

    Öhm, jetzt fangt mal hier bloß keinen Stuss an zu reden, schreiben?

    Stuss ?
    entschuldige mal, vor wem hat sie denn Angst ?
    Vor PI ? Vor der NSU ? ich lach mich tot. Seit wann laufen Politiker in Deutschland bewaffnet rum ?
    Hat sie nicht vlt. sogar Angst bereichert zu werden ?
    Welcher andere Politiker hat ne Pistole in der Tasche?
    Davon ab, die doofe Trulla kämpft ständig für ein Waffenverbot, quasi dafür den Bürger der Bereicherung schutzlos auszuliefern während sie ne Pistole in der Handtasche trägt.

    Von wegen sie bedarf eines „besonderen Schutzes“ oder ist in einer gefährdetetn Position… und wir nicht oder wie?

    Nen Leibwächter in manchen Situationen kann ich verstehen, oder wenn z.B. Jan Timke ne Knifte mit sich rumtragen würde, wenn er dazu steht.
    Aber die Roth(e), absolute Heuchelei.
    Welche Feinde hat denn die schon in der ganzen linksversifften Republik ?

  48. Die Deutschen haben dort nun einmal die Finger drin gehabt und haben durch den Aufbau der türkischen Armee auch eine Teilschuld daran, dass 1920 die ethnische Säuberung Europas von den Türken in die Hosen ging.

    So gesehen ist es eine Gerechtigkeit der Geschichte, dass nun ausgerechnet Deutschland von den Türken überflutet und vernichtet wird.

    Die Griechen haben den Osten verloren aber Deutschland das ganze Land……

  49. „Die Deutschen“ sind in der neueren Geschichte an ihrem eigenen Völkermord an den Juden schuld und am Völkermord der Türken an den Armeniern.
    Die deutsche Regierung bis hin zum Kaiser wurde bestens informiert, was in der Türkei durch die jungtürkische Regierung geschah.
    Es ging Order aus, darüber zu schweigen, um sich nicht gegen einen Bündnispartner zu wenden.

  50. Ohne zu sehr ins OT abzugleiten,

    #61 GrünenLeaks (23. Jan 2012 16:14)

    Claudia Roth und Waffe:

    Öhm, jetzt fangt mal hier bloß keinen Stuss an zu reden, schreiben?

    entschuldige mal, vor wem hat sie denn Angst ?
    Vor PI ? Vor der NSU ? ich lach mich tot. Seit wann laufen Politiker in Deutschland bewaffnet rum ?

    Ich müsste etwas recherchieren; in einem TV Bericht einer ÖR Rundfunkanstalt ah ich vor Jahren einmal einen Beitrag über das Jagdwesen in Deutschland und es wurde auch bei einer grosse Treibjagd gedreht und explizit erwähnt , welche gesellschaftlichen Schichten sich dazu einfanden;
    das Gros bestand aus Abgeordneten der (damals noch) PDS und der Grünen die sich nur mit verschwommenen Gesichtern filmen liessen und sich weder vor der Kamera äussern noch namentlich erwähnt werden wollten.

  51. #61 GrünenLeaks (23. Jan 2012 16:14)

    Sie haben vollkommen Recht. Vor wem hat diese Frau Angst? Vor ihren linken oder mohammedanischen Freunden? Gar vor dem deutschen Michel? Keine Bange, der Michel ist noch nicht soweit, der wählt sogar noch die Grünen, die die deutsche Bevölkerung der Wehrlosigkeit aussetzen, indem sie sie entwaffnen wollen. D.h. wir sind ja schon entwaffnet, denn der normale Bürger erhält in der Regel und nach Erfüllung gewisser Bedingungen nur eine Waffenbesitzkarte und kann dann seine Waffen, wenn er sie nicht im Futteral und entladen mit sich führt (wozu soll das gut sein?), im Tresor bewundern.

    Selbst wenn man ein berechtigtes Interesse für die Erlangung eines Waffenscheins nachweist, wird dem wohl kaum stattgegeben.

    Ich glaube jedenfalls, dass insbesondere junge Frauen und auch – wie die Kriminalstatistik zeigt – junge Männer (Bsp.: Mel oder Kevin) mehr gefährdet sind als Claudia Roth, die sicher nicht abends oder um 5.00 Uhr morgens mit der S-Bahn fahren muss, an einsamen Bushaltestellen steht oder durch einen U-Bahntunnel läuft. Es gibt noch Menschen, die früh zur Arbeit müssen, keinen Führerschein besitzen und/oder sich kein Taxi leisten können.

    Berechtigtes Interesse eines kleinen Bürgers? Nein, kaufen Sie sich ein Auto! Aber Claudia Roth hat eine Walther PPS geladen und unverpackt in der Handtasche. Sie ist eben privilegiert und wir sind der Bereicherung schutzlos ausgeliefert. Der kleine Waffenschein tut´s doch auch, aber leider nicht, wenn der Bereicherer dann seine illegal erworbene und mitgeführte Handfeuerwaffe zieht.

  52. #57 Titanic (23. Jan 2012 15:55)
    Deutschland ist Schuld am Völkermord an den Armeniern. Ich habs immer vermutet, jetzt ist es raus. Die 65 Millionen Toten unter Mao und die 32 Millionen Toten unter Stalin, das waren wir bestimmt auch. Ich entschuldige mich!
    ********************************************************************************************
    Die Titanic ist ja auch nicht untergegangen.
    Die wurde von Türken geklaut… 😯
    Eh! Pass auf, isch weiss wo Dein Eisberg schwimmt… 😆

  53. #48 Jan van Werth (23. Jan 2012 14:40)
    Ein Deutschland ohne Türken ist…

    – ein schwerer Schlag für unsere Wirtschaft
    – ein echtes Risiko für unser Gesundheitswesen
    – teuer, denn wer zahlt dann unsere Renten?
    – undankbar wegen der Wiederaufbauleistung

    – a l t e r n a t i v l o s

    ********************************************************************************************
    Wow, dass das durch die Zensur ging.
    Alle Achtung PI! Ich durfte das Lieblingswort
    unserer Frau Kandesbunzlerin benutzen. Danke.

  54. Na dann können uns die Russen auch gleich noch ihren Kommunismus an die Backe heften.
    Immerhin kam Lenin aus dem deutschen Exil.

    Freundschaft

  55. Erster Satz: Nonsens … nicht Wert beantwortet zu werden … echt nicht. Vor was hast Du Angst?

    Darauffolgender Satz … jetzt schweift es ins Lächerliche ab. Ein Auszug dessen?

    Weiß doch ich nicht, wer bewaffnet rumläuft … wenn ja, gibt es wohl einen Grund?

    Bin ich Gott, oder Jesus, dass ich weiß wovor sie Angst hat?

    Was hat ihre Politiosche Ansicht mit dem Tragen einer Waffe zu tun – wenn Sie sie legal und abgeklärt besitzt, besitzen soll? Wird schon abgeklärt und geprüft sein, oder?

    Nö, wir nicht … höchstens, wie haben wie sie ein besonderes Bedürfnis – das eben auch abgeklärt werden muss und wird … . Beantrag es doch mal … die prüfen dann schon … .

    achherjee …

  56. #66 Jan van Werth (23. Jan 2012 17:03)
    #57 Titanic (23. Jan 2012 15:55)
    Deutschland ist Schuld am Völkermord an den Armeniern. Ich habs immer vermutet, jetzt ist es raus. Die 65 Millionen Toten unter Mao und die 32 Millionen Toten unter Stalin, das waren wir bestimmt auch. Ich entschuldige mich!

    32 Millionen Tote unter Stalin gab es, Historikern zu Folge, zwischen 1924 bis 1936 alleine in der Ukraine. Die Gesamtzahl kann bzw. konnte nicht ermittelt werden – vermutet werden mindestens 60-80 Mio. , die Kriegstoten 1941 – 1945 nicht eingerechnet.

  57. Mal sehen, welcher Politkasper hier in Deutschland diese Story aufnimmt. Vielleicht der Herr „Bundespräsident“ in seiner nächsten Rede an die Nation?

    Weil Türken auch damals schon unfähig und auf Hilfe aus Deutschland angewiesen waren, müssen die Deutschen auch an dem Völkermord schuldig sein, so die Logik.

    Genau nach dem Motto: Wer ist schuld, wenn der Affe mit der Waffe in der Hand bösen Unfug treibt?
    (Aber weiß der Affe, dass er einer ist?)

  58. #71 Achherje (23. Jan 2012 19:34)

    Bewerb Dich bei „Deutschland sucht den Superknecht“, Deine Chancen stehen gut.

    Mal ehrlich, wie kann man die „Wasserprediger und Weinsäufer“ auch noch verteidigen. Solche Untertanen haben die am liebsten.

  59. #71 Achherje

    Und nun ? bis jetzt kam kein Argument .. nix .. nüscht, nada …
    Wovor soll die Roth schiss haben ? Das habe ich dich gefragt ! Vor mir sicher nicht. Auch vor der „NSU“ braucht sie keine Angst haben. Erklär mal was bewegt einen Rotzgrünen Politiker der offen für ein Waffenverbot eintritt mit ner Pistole rumzulaufen??

  60. Erstaunlich dass ein deutsches Gericht den Mörder des Türken „Talat Pascha“ freigesprochen hatte. Normalerweise werden Mörder verurteilt. Doch dieses Urteil alleine reicht für eine Wiedergutmachung nicht aus. Frankreich – obwohl nicht direkt beteiligt gewesen – ist ehrenhafter als Deutschland und hat die Leugnung des Völkermords an den Armeniern unter Strafe gestellt. Als „Gegenstrafe“ gibt’s da jetzt keine Döner mehr sondern wieder vermehrt „Pommes“.

  61. #11 repetierer (23. Jan 2012 11:19)

    In meinem Umfeld gibt es keinen mehr, der die “multikulturelle Bereicherung” noch schönredet. Warum zum Teufel schlägt sich das nicht in Wahlergebnissen nieder?

    Sind wir vor lauter Brot und Spielen (Fast-Food und TV, etc.) so betäubt?

    Hassen wir uns dank der jahrzehntelangen Gehirnwäsche so sehr selber, dass wir keinen Lebenswillen mehr haben?

    Geert Wilders sprach von 1000 Jahren Dunkelheit, die vor uns liegen. Ob wir Europäer das noch verhindern können?

    Diese Fragen werden immer wieder gestellt.

    Mögliche Antwort:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  62. #71 Achherje
    #76 GrünenLeaks – stimme voll und ganz zu,
    erspart mir, auf die Argumentation von Auchherje zu antworten.

    Was ist ein grüner Agitator ????

Comments are closed.