Schwedens Integrationsminister Erik UllenhagSchwedens Integrationsminister Erik Ullenhag (39, Foto) versucht seine Weisheiten über Einwanderung und Integration auch in Deutschland zu verbreiten. In der Berliner Zeitung verfasste er letzten Freitag einen Gastbeitrag, in der Hoffnung, dass auch das restliche Europa Schwedens extremes Einwanderungsmodell übernimmt.

(Kommentar von Beschwichtiger)

Sein Beitrag ist ein einziges Sammelsurium von Floskeln, Lügen und Täuschungen. Er schreibt:

Auch in Schweden gibt es nun eine ausländerfeindliche Partei im Reichstag. Die Botschaft der schwedischen Regierung ist jedoch eindeutig – wir werden nicht daran mitwirken, dass diese Partei Einfluss erhält. Die Tatsache, dass auch Schweden nicht von fremdenfeindlichen Gruppierungen verschont ist, soll nicht dazu führen, dass die politische Agenda von mehr Abschottung und restriktiver Einwanderungspolitik bestimmt wird.

Wer dem Islam und der Masseneinwanderung kritisch gegenüberzusteht, gilt in Schweden bereits als ausländerfeindlich. Während Schwedens Integrationsminister also stolz darauf ist, dass die Schwedendemokraten von Politik und Medien diffamiert werden, warnt er davor, dass die „politische Agenda von mehr Abschottung und restriktiver Einwanderungspolitik bestimmt wird.“ Eine restriktive Einwanderungspolitik. Allein der Gedanke daran ist so furchtbar, dass er im Keim erstickt werden muss.

Außerdem schreibt er über die „Bereicherung“ durch Immigration. Er verweist damit auf die positiven Auswirkungen der EU-Erweiterung auf das Wachstum der EU-15. Was er aber verschweigt, ist, dass ein Großteil der schwedischen Migranten nicht aus Europa kommt, sondern aus Afghanistan, Syrien, der Türkei, dem Iran und aus Somalia. Und die Immigration aus islamischen Ländern kostet Schweden jährlich schätzungsweise vier bis fünf Milliarden Euro.

Er gibt zwar offen zu, dass die erfolgreiche Integration der Menschen aus diesen Ländern „allzu vielen noch nicht gelungen ist“ und dass „viele ausländische Mitbürger keine Arbeit haben, und es Wohngebiete mit negativen Schulergebnissen und umfassender Segregation gibt“, seine Antwort darauf ist allerdings sehr allgemein gehalten.

Unsere Antwort darauf ist eine stärkere Konzentration auf die Arbeit und die Sprache in den ersten Monaten des Aufenthalts in Schweden.

Wie eine erfolgreiche Integration in die schwedische Gesellschaft gelingen soll, wenn in den finanziell vom Staat geförderten Moscheen gepredigt wird, wie „ungläubig und unrein“ die Schweden, und besonders die schwedischen Frauen sind, wollte er freilich nicht verraten.

Stattdessen kommt er auf seine Visionen von einem „Europa, das für eine offene und tolerante Gesellschaft eintritt.“ Zum Schluss seines Beitrags heißt es sinnbildlich für die grenzenlose Naivität der schwedischen Regierung:

An der Schnittstelle unterschiedlicher Denkweisen entsteht schließlich immer etwas Neues.

Was der Islam von unterschiedlichen Denkweisen hält, ist im Koran nachzulesen und überall auf der Welt zu überprüfen, wo es christliche und muslimische Bevölkerungsgruppen in einem Land gibt bzw. gab.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

154 KOMMENTARE

  1. “Europa, das für eine offene und tolerante Gesellschaft eintritt.”

    Nicht nur die Schweden sich zu Tode tolerieren. Wie kann eine Mehrheit (Schwedendemokraten sind ja in der Minderheit) die Augen vor so viel Schwedenfeindlichkeit verschließen?

  2. #1 zylix (03. Jan 2012 20:45)

    Wie kann eine Mehrheit (Schwedendemokraten sind ja in der Minderheit) die Augen vor so viel Schwedenfeindlichkeit verschließen?

    Möglicherweise empfindet das die Mehrheit gar nicht als Schwedenfeindlichkeit.

  3. Die Vergewaltigung und Schändung des eigenen Volkes wird noch zu gewaltigen Friktionen führen. Und die Schänder sind so blöd und meinen, sie täten etwas Gutes. Wenn sich Widerstand rührt, dann wird er verteufelt. In Libyen wurde er von ihnen beklatscht.

  4. Das sind die Spätfolgen des Attentates aus Norwegen.

    Dadurch fokussieren sich viele einseitig auf die rechte Gewalt, die ja auch ein Problem ist, allerdings werden andere Probleme, die durch Einwanderung von Risikogruppen entstehen, ausgeblendet.

    Und die Angst, dass Kritiker einer unkontrollierten Einwanderung mit mordenden Rechtsextremisten gleichgesetzt werden, erstickt eine überfällige Diskussion darüber im Keim.

    Es sollten die Vorteile (die es teils auch gibt) und die Nachteile der Einwanderung konsequent analysiert und abgewogen werden, sowas sollte doch in einer aufgeklärten Welt möglich sein, ohne als Nazi abgestempelt zu werden!!

  5. Warum verhalten sich so viele europäische Ländern, allen voran Skandinavien und Deutschland, so wider jede Vernunft?

    Die Antwort: Die Wirtschaft will es!

    In allen Ländern der EU sind die Politiker nur Alibifiguren, um den Eindruck einer Demokratie bestehen zu lassen. Die Politiker aller Parteien unterscheiden sich kaum noch voneinander. Kleinere Parteien am linken und am rechten Rand werden ausgegrenzt.

    Was will die Wirtschaft?

    Die Wirtschaft will Geld verdienen. Und der beste Weg dazu ist es, möglichst mehr Arbeitslose im Land zu haben als Personen mit Arbeit. Das drückt die Löhne und die Wirtschaft kann die Konditionen bestimmen.

    Weiterhin ist es im Interesse der Wirtschaft, dass die Bevölkerung nicht zu sehr mit Sex, Alkohol und Partys ablenkt wird. Die verbürgerlichten christlichen Kirchen können diesen hedonistischen Lebensstil des Westens nicht mehr verhindern. Also muss im Interesse der Wirtschaft eine Religion her, die mit harter Hand die Leute sanktioniert. Der Islam ist dafür geradezu ideal.

    Lässt sich diese Entwicklung noch aufhalten?

    Nein, höchstens durch einen völligen wirtschaftlichen Zusammenbruch der EU, beispielsweise durch einen Crash des Euros.

    Ohne Zusammenbruch des Euros, den auch die Wirtschaft nicht will, wird es also weiterhin eine Massenweinwanderung von Mohammedanern geben.

  6. Außerdem schreibt er über die “Bereicherung” durch Immigration.
    ——————————————–
    Ist damit etwa die „Bereicherung“ gemeint, die schwedische Frauen zunehmend dazu zwingt, während der Dunkelheit ihre Häuser und Wohnungen zu verrammeln und nicht zu verlassen – um z.B. einer Vergewaltigung (oder Schlimmerem) zu entgehen?

    Mein Gott, was ist nur aus diesem schönen Schweden geworden?

  7. Und früher waren die mal Vorbild für ihr Sozialsystem. Allen ging es gut. Aber da waren die noch unter sich. Ulfkotte beschreibt in allen seinen Büchern wie es in den skandinavischen Ländern zugeht, was die Einwanderung angeht. Die Ausweitung des Islam ist die Plage der Neuzeit. Schwachsinn dominiert Intelligenz.

  8. #9 Rascasse10 (03. Jan 2012 20:56)

    Das „Volksheim“ (wie Nazi!) wird genauso in den Bankrott reiten wie unser Hartz IV-Paradies.

  9. #6 Rixdorfer (03. Jan 2012 20:54)

    Diese Erklärung ist zwar populär, aber falsch.
    Nach dieser Logik müsste ein Land wie Ägypten ein wahrer Traum für „die Wirtschaft“ sein.
    Das Gegenteil ist der Fall.

    Einfache Erklärungen sind nicht immer die besten.

  10. Wieso wandern diese „Islamversteher“ nicht endlich alle aus Europa aus? Und dann bitte auch das ganze Muslimvolk gleich mitnehmen…

  11. #13 Badischer (03. Jan 2012 21:00)

    BAT II als imbefristeter Integrationsbeauftragter, ETW im Rotweingürtel von Freiburg-Vauban, KinderInnen auf der Ypsilanti-Privatschule, das kann der Sudan nicht bieten!

  12. #6 Rixdorfer (03. Jan 2012 20:54)

    Lässt sich diese Entwicklung noch aufhalten?
    ——————————————–
    Wenn die reichen EU-Länder erst einmal bis zum Geht-nicht-mehr verschuldet sind, weil sie die korrupten und verkommenen PIGS alimentieren wollen, wird sehr bald Zappenduster sein mit sozialen Benefiz‘ an Mohammedaner. Der Tag wird kommen, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche, an dem sie freiwillig wieder in ihre Herkunftsländer zurückkehren – denn zu diesem Zeitpunkt werden ihnen alle Leistungen (auf die sie keinen Anspruch erwirtschaftet haben) gestrichen!

  13. Ich hab da mal was über jemandenaus Schweden gelesen, der bei Lützen gefallen ist, der müßte aufgrund dieser Äußerungen eigentlich im Grab rotieren…..
    Aber der hatte ja auch nen Namen, der war zur Hälfte Autobahn und kann somit kein richtiger Schwede gewesen sein……

    Was ist mir schlecht.

  14. Entschuldigung, aber was will man von einem „hirngewaschenen Bub“ anders erwarten, als solche Aussagen, die ja in (fast) jedem europäischen Land inzwischen gebetsmühlenhaft von der gewählten Intelligenz verbreitet werden?

    Und das alles nur zur Bereicherung – für jedes Land – Bereicherung kann ja nix kosten?!?!

    Einfach Sinne einschalten – Rezeptoren abfragen – Parameter begutachten – vom Verstand (wo noch präsent) Analyse anfordern …

    und schon haben wir den wunderbaren, rauschartigen Zustand, den uns die MSM tagtäglich und stündlich mit Freude präsentieren!

    Äh, halt, stopp, irgendetwas stimmt nicht mehr …

  15. ich erinnere mich noch gut an die sendung in der ein schwedischer polizist über die unruhen in einer zu 99,9 % von moslemischen asylanten bewohnten stadt berichtet. der polizist zeigte auf eine am boden liegende verbogene eisentür und sagte, das das alles wäre, was von einer abgebrannten schule übrig sei. die unzufriedenen bewohner hatten fast die ganze stadt niedergebrannt, weil sie freizügigkeit wollten. das bedeutet, das sie sich nach ethnien in ghettos zusammenfinden wollen um nach der S`HARIA zu leben! das SCHWEDISCHE modell ist eine katastrophe und führt geradewegs zu unruhen und bürgerkrieg!

  16. #18 Antonius (03. Jan 2012 21:04)

    Oh, Heiliger Antonius!
    Dein Wort in Gottes Ohr!

    Der Tag wird kommen, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche, an dem sie freiwillig wieder in ihre Herkunftsländer zurückkehren – denn zu diesem Zeitpunkt werden ihnen alle Leistungen (auf die sie keinen Anspruch erwirtschaftet haben) gestrichen!

  17. Meine Frau kam als Jugendliche von Vietnam nach Deutschland.
    Das ist weit über 30 Jahre her. Sie hat die Deutsche Sprache erlernt, Schulabschluss absolviert, eine Ausbildung gemacht und ist seitdem im Beruf.

    Dafür hat sie keinen IntegrationsministerIn gebraucht.

  18. Ein Aufschrei der Guten geht durch Europa, erdreistet sich doch tatsächlich ein Staat, seine Grenzen zu kontrollieren. Offen und tolerant bedeutet nicht, auf Teufel komm raus seine Kultur wegzuwerfen. Diese Denke muss doch bereits irgendwer untersucht haben, was geht da in den Köpfen vor?

  19. #25 r2d2 (03. Jan 2012 21:15)

    wie heißt dein Goldstück denn?

    C3PO 😉

    (Nicht bös gemeint, mußte einfach sein…)

  20. Toll. ein weiterer „Gutmensch“ der nicht versteht, in was für einen Schlamassel sich Europa begibt…..

    Das einzig Positive ist: Europa geht gemeinsam unter :mrgreen:

  21. EU-Kommissarin „Cecilia Malmström“ und ihre Einwanderer!

    malmström beschreibt „Einwanderer“ als Bereicherung für Denken und kulturelle Erneuerung, abgesehen davon dass sie ein unschätzbarer Gewinn für den Arbeitsmarkt seien – was auch immer die 20% arbeitslosen Spanier darüber denken!

    Sie hebt den Begriff “illegale Einwanderer” völlig auf, natürlich, da die EU nicht genug kulturelle Bereicherung und hoch qualifizierte Arbeitskräfte bekommen kann.

    Sie gibt zu, dass die EU jetzt mit Einwanderung – und so mit der Zukunft unserer Kinder – experimentiere.

    Dass all diese Bereicherung 30% von Dänemarks und Schwedens Staatshaushalten im Jahr 2001 kostete – und die jüngsten Zahlen sorgfältig versteckt, wird verschwiegen.

    „Malmström“ lobte sich selbst und die EU wegen der Visafreiheit in die EU ab dem 1. Januar 2011 für Muslime in Albanien und Bosnien-Herzegowina. Daraufhin hat
    1 / 3 „dieser Bevölkerungen“ ihre Koffer gepackt!

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6662416,00.html

  22. Ich glaub, der letzte Krieg in Europa ist für viele Menschen nicht mehr spürbar! Halt! Kommt noch schlimmer!

    Ich befürchte sogar, das es im Menschen eine tiefe Sehnsucht nach Krieg und Überlebenskampf gibt, deswegen auch gerne Untergangs- und Verschwörungsszenarios! Da aber nun die Grenzen in Europa von den Europäern nicht mehr ernstzunehmend in Frage gestellt werden und kein Untergangsszenario wirklich befriedigt, auch man nicht wirklich seinem Kulturbruder oder Glaubensbruder den Kopf einschlagen will, wünschen sich viele in der innersten Tiefe alternative innerstaatliche Kämpfe, dafür muss natürlich ein unnatürliches Konfliktpotenzial importiert und vermehrt werden, bis es dann zum Showdown kommt! Der Rest wird dann die Geschichte des Siegers sein…

    Irgendwie abstrus, doch anders kann ich mir das kollektive Weiterso-Wahlverhalten nicht erklären!

  23. Offenbar ist es doch so, dass die Mehrheit die Massenzuwanderung wünscht oder zumindest nichts dagegen hat. Wir sind hier jedenfalls deutlich in der Minderheit. Was soll man also tun? Ich denke, wir werden uns mit den jetzigen und auch kommenden Zuständen irgendwie abfinden müssen, oder wir suchen einfach das Weite…

  24. #18 ANTONIUS ..3.1.21:11….ein blick in die geschichte lehrt, das sich die einwanderer in unsere sozialsysteme dann schon ihren anteil mit gewalt holen werden. sie sind dann sowieso in der überzahl und für nachschub aus den S`HARIA ländern mit VIELWEIBEREI und bis zu 40 kindern (in PARIS schon keine seltenheit mehr) ist auch in zukunft gesorgt. die neuen salafistischen demokratiestaaten AGYPTEN, LYBIEN, TUNESIEN und wahrscheinlich auch bald SYRIEN werden ihren beitrag zur BEVÖLKERUNGSEXPLOSION beisteuern. aber das gehört ja alles zu DEUTSCHLAND. jedes volk hat nach der UN CHARTA ein recht auf selbstbestimmung! nur das DEUTSCHE nicht!

  25. Die unglaubliche Geschichte einer Moschee in Deutschland — Freimann-Moschee in München

    „Viele ahnungslose Einwohner sind wohl einfach so vorbeigefahren und haben nie was Verdächtiges bemerkt. Kein Wunder, die Freimann-Moschee in München befindet an einem ziemlich ruhigen Ort. Und doch war diese Moschee alles andere als gewöhnlich. Hier spielte sich eine unglaubliche Geschichte ab, die selbst für einen phantasievollen Krimiautor zu viel des Guten wäre. Alles ist vorhanden- Hitler, die CIA, Gaddafi und die Muslimbrüder….“

    http://arprin.wordpress.com/2012/01/02/die-unglaubliche-geschichte-einer-moschee-in-deutschland/#comment-639

    ttt

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=OyQULz_dhzU

  26. #18 Antonius

    Der Tag wird kommen, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche, an dem sie freiwillig wieder in ihre Herkunftsländer zurückkehren – denn zu diesem Zeitpunkt werden ihnen alle Leistungen (auf die sie keinen Anspruch erwirtschaftet haben) gestrichen!

    Aber vorher wird man den Autochthonen, die noch irgendetwas besitzen, allmählich alles abknöpfen. Das wird scheibchenweise geschehen, so ’schonend‘, dass der Michel mal wieder nicht aufwacht. Nach dem Aufwachen, viel zu spät, wird er feststellen, dass Michel alles verloren hat: Vermögen, Wohlstand und Freiheit.

  27. #36 XjuliusX (03. Jan 2012 21:23)

    lieber nicht…… ich hab schon Kammerflimmern aufgrund all der tollen Berichte hier…

  28. ABARTIG!

    MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT, DEN
    RAT, DEN EUROPÄISCHEN WIRTSCHAFTS- UND SOZIALAUSSCHUSS UND
    DEN AUSSCHUSS DER REGIONEN

    Eine umfassende Migrationspolitik auf der Grundlage einheitlicher Zulassungsverfahren, die
    Drittstaatsangehörige gerecht behandelt, wird nicht zuletzt dazu beitragen, den Wohlstand der
    EU auch künftig zu sichern.

    http://ec.europa.eu/home-affairs/news/intro/docs/1_DE_ACT_part1_v4.pdf

  29. @ #25 Steinkjer

    Der Typ schreibt für die FR. Noch Fragen?

    Nein, keine Fragen mehr. Ich höre jeden Morgen die Presseschau des „Deutschland“funks, und bei relevanten Themen weiß ich immer schon im Voraus, welche „Leitmedien“ zitiert werden:

    Die FAZ mit noch gemäßigter linker Ansicht, dann die FR mit Meinungen, die direkt aus dem alten „Neuen Deutschland“ stammen könnten, zur teilweisen Beruhigung dann noch die Süddeutsche, die aber nur im Ton, nicht in der Sache, viel weniger links schreibt als die Frankfurter Rundschau.

  30. wenn regierung, verwaltung und polizei aus ideologischen gründen nicht mehr willens oder in der lage sind, ihre kinder, frauen, alten, kranken und behinderten zu beschützen vor MÖRDERN, TOTSCHLÄGERN,VERGEWALTIGERN, RÄUBERN und brandstiftern, dann hat sie jede legitimität verloren. dann muß sich niemand wundern wenn bürgerwehren zum schutz der bevölkerung entstehen. in SCHWEDEN ist es wohl leichter an jagdwaffen zu kommen. vor kurzem wurde ein hof von einer südländischen bande überfallen und der besitzer erschoss mit der flinte einen der räuber. er sollte dafür in gefangnis!

  31. Dieser Mensch hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.
    Gute Nacht Freunde, ich gehe jetzt ins Bett. Morgen werde ich mich weiter ärgern.

  32. Da kann man doch nur wieder mal den Altbunzler Schmidt zitieren: „Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.“

    Diese ganze erzwungene Einwanderung von irgendwelchen Steinzeit-Halbhirnen dient nur dazu, bei der Integrationsindustrie, den Polizeien, der Strafverfolgung und in der Politik Jobs, Einkommen und Macht zu sichern. Wir werden von Kriminellen regiert.

  33. Erik Ullenhag: Meine Vision ist ein Europa, das für eine offene und tolerante Gesellschaft eintritt.

    Und so jemanden wählen die Schweden als Minister? Sind die da oben alle so „blond“ um nicht zu merken, dass sie sich und ihre gewohnte Heimat damit abschaffen??? Die sind ja noch dümmer als die Migranten, die sie da reinholen.

  34. Braves Bübchen. Tut alles, was seine Linkslehrer ihm beigebracht haben.
    Dafür gibt`s ein Sternchen ins Heft.

  35. ja, Schweden war mal ein nettes Land. Ich bin gerne Volvo und SAAB gefahren. Dann haben die Schweden die Autofabriken an die Amis vertickt und das war´s. Jetzt verticken die Schweden ihren Land an mohammedanischen Migranten. Schweden schafft sich ab. Deutschland ist nicht allein beim sich abzuschaffen.

  36. Ich glaube, diese linken Phantasten haben es endlich geschafft, ihren ureigendsten Spruch endlich in die Tat umzusetzen.

    „Stell dir vor est ist Krieg und keiner geht hin!“

    Es I_S_T Krieg und was passiert?

    NÜSCHT! Keiner traut sich hinzugehen…. Herzlichen Glückwunsch liebe Linke….

    (ich weiß, ist geklaut, aber ich muß ihn jetzt auch mal bringen, sorry Peter Blum)

    semper PI

    http://www.swobble.de/img/user/1/5/1108/pictures/1283500904.jpg

  37. Man kann diese Schei§§e nur noch verstehen, wenn man die Argumentation des Erik Ullenhag als letztes Rache nehmen der „Weicheimännergeneration“ gegen die alles „erobernden“ Emanzen ansieht. Eigentlich haben diese „Halbtunten“ doch recht: Es lässt sich doch als Mann, in einem islamischen Staat viel einfacher leben, oder? Mehrere Frauen, keinen Streit mit der Frau oder den Kindern oder sonstige Eifersüchteleien, der Mann bestimmt alles, man kann kommen und gehen wie man will, keine Rechenschaft für das eigene Verhalten mehr abgeben müssen, keine oder kaum Unterhaltsverpflichtungen der Frau gegenüber, schnelles und reibungsloses „loswerden“ der Ehefrau ,wenn sie z.B. nicht mehr gefällt usw.usf. Ich muss aufhören sonst gefäl……….

  38. Ein Schwede kommentiert bei der BZ den Artikel diese Volksverräters sehr schön und verweist auf seinen Blog. Da liest man vieles, das auch bei PI über Schweden berichtet wurde:

    http://cavatus.wordpress.com/

    Vielleicht kann man ihn in die Heldenliste bei PI (also bei den LINKS) mit aufnehmen?

  39. #18 Antonius (03. Jan 2012 21:04)

    Der Tag wird kommen, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche, an dem sie freiwillig wieder in ihre Herkunftsländer zurückkehren – denn zu diesem Zeitpunkt werden ihnen alle Leistungen (auf die sie keinen Anspruch erwirtschaftet haben) gestrichen!

    Klar! Sie werden bestimmt freiwillig gehen.
    Zuvor wird jedoch der Trümmerfrau, die D wieder aufgebaut hat (ne, die ist nicht Türkin), die Rente komplett gestrichen, der Ingenieur hängt sich, weil er von seinem Gehalt nicht mehr leben kann, und der Eigenheimbesitzer zieht ins Zelt, weil er die Zwangsschuld (Lastenausgleich) auf seine Hütte nicht finanziert bekommt.
    Die Politik geht da den Weg des geringsten Widerstands. Wann haben die Rentner schon mal eine Autobahn besetzt? Bei den Kurden genügte das Nachdenken, ob man einen gewissen Herrn Özalan vor Gericht stellen soll, da brannten ganze Straßenzüge.
    Nee! Erst wenn in Deutschland/Europa NICHTS mehr zu holen ist, gehen EINIGE freiwillig. Der Rest freut sich auf den fruchtbaren Boden, und läßt uns – wenn wir Glück haben – für ein paar Kartoffeln drauf arbeiten.

    Probleme, die sich von alleine lösen sind Keine. Und daß wir gewaltige Probleme haben, können nur Ignoranten behaupten. Ergo löst sich auch nichts von selbst.

  40. 18 Antonius (03. Jan 2012 21:04) #6 Rixdorfer (03. Jan 2012 20:54)
    =====================
    Dann gehen „Die“ los und holen sich das was sie brauchen,auch ohne Geld.

  41. #35 Gast-Kommentator (03. Jan 2012 21:21)

    Denkst Du das wirklich? Glaubst Du denn, die Situation würde ganau so „bunt“ aussehen, wenn wir irklich OBJEKTIVE Medien hätten. Neutral? Von mir aus neutraler als die Schweiz im zweiten Weltkrieg. NUR Berichterstattung. KEINE Wertung. Was glaubts Du denn, wie es dann in unserem gebeutelten Land aussehen würde? Icu wette, nein ich weiß es würde anders aussehen, denn niemanden in meiner Familie, meinem Freundeskreis, bei meinen Kollegen auf er Arbeit oder auch nur Bekannten WEISS wirklich was vor sich geht, woher auch, aber wenn sie (egal wer) dann doch mal was mibekommen, zwishen Formel 1, Fussball, DSDS und dem ganzen anderen Hirnwaschmittel, eas glaubst Du denn, auf welcher Seite sie stehen….
    ABFINDEN?

    D_A_M_I_T??

    N__I__E__M__A__L__S !!!!!!!!!!!!!!!

  42. #49 moppel (03. Jan 2012 21:39)

    Und so jemanden wählen die Schweden als Minister? Sind die da oben alle so “blond” um nicht zu merken, dass sie sich und ihre gewohnte Heimat damit abschaffen???

    Was genau ist hier in Deutschland diesbezüglich anders?

  43. #33 brontosaurus

    …dass sich die einwanderer in unsere sozialsysteme dann schon ihren anteil mit gewalt holen werden.

    Sicher werden die das versuchen und zunächst auch mehr oder weniger Erfolg haben. Allerdings werden sie anschließend auch eine sehr steile Lernkurve durchlaufen müssen!
    Die Frage ist nur, wie unsere Politik auf die die kommenden Situationen reagieren wird.

  44. @ #49 moppel @ #50 Theo

    Erik Ullenhag: Meine Vision ist ein Europa, das für eine offene und tolerante Gesellschaft eintritt.

    Braves Bübchen. Tut alles, was seine Linkslehrer ihm beigebracht haben. Dafür gibt`s ein Sternchen ins Heft.

    In Deutschland würde er keinen Stern kriegen, weil er „bunt“ vergessen hat.

    (Ich glaube, unser derzeitiger Bundespräsident hat „bunt“ gesagt und einen Stern bekommen, aber der versinkt grade im Steinhuder Meer, weil unsere Links-Medien-Diktatur anfängt, den nächsten Bundestagswahlkampf vorzubereiten. Nicht dass ich grade diesen Mann im Amt vermissen werde, aber die ganze Szenerie seit Köhlers Abgang ist mir sehr verdächtig.)

  45. Ich verstehe NICHTS mehr. Da geht es um Demokratie (die abgeschafft werden soll) und wir dümpeln hier immer noch um ca. 60’000 User rum. Wann endlich wird PI die 100’000 Tausend erreichen oder besser noch 1’000.000. Das dürfte doch nicht so schwierig sein wenn man weiss, dass DE ca. 80’000.000 Einwohner zählt.
    Einfach einmal mitmachen beim Schreiben, ihr DSDS Fans. Es könnte wirklich etwas ändern !!!!

  46. Ich glaube der Typ sieht derart naiv aus, dass ihn ein einwöchiger Aufenthalt in Malmö umbringen würde. Vielleicht sogar wenn er da nicht inkognito auftaucht.

  47. #52 WH6315 (03. Jan 2012 21:44)

    “Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin!

    Ich gab selbst als Sozi immer (unwissend aber beseelt) die Antort:

    Dann kommt er zu dir!

    (Auch irgendwo aufgeschnappt, erschien mir aber logisch… 🙁 )

  48. Schweden ist das Land der Gutmenschen und weltfremden Naivlinge!
    Nebenbei:
    Jeder schwedische Krimi ist eine totale Parodie auf die Realität!

    Auf dem Land gibt es noch gesundes Augenmaß mit Patriotismus, aber die Großstädte sind längst verloren.
    Die sind auch ohne Nazikeule hilflos.

    Ich hatte mal einem schwedischen Bekannten einen Link zu Fjordman-Texten geschickt: Die fand er rechtsextrem…

    Ich, der das Land seit Jahrzehnten bereist, fand das nicht.

    Schweden hat fertig, und das hat auch mit der Vorherrschaft der Frauen zu tun. Sorry, aber so ist es.
    Die sind zu einem Großteil nämlich extrem Multikulti-verliebt.

  49. Er hat recht, Einwanderung sicher Arbeitsplätze :

    Multikulturelle Bereicherung mit Knüppeln, Pistolen und Messern in Berlin.

    Türken betreiben ein „Asia Geschäft“ und „kloppen“, „schießern“ und „messern“ sich mit bulgarischen Planwageneuropäern

    Hier der wie gewohnt identitätslose Bericht der Berliner Polizei :

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/364522/index.html

    Und hier etwas präziser :

    http://www.morgenpost.de/berlin/article1871226/Sechs-Verdaechtige-nach-Schiesserei-festgenommen.html

  50. Erik Ullenhag ist ein Prototyp europäischer „Eliten“!

    Jurist, links und hat im wahren Leben noch nichts geleistet.

    http://www.sweden.gov.se/content/1/c6/16/30/15/a867d10c.pdf

    Das sind die Vollfosten, die eloquent reden können und keine Lösungen bzw. Inhalte abliefern.

    Von der Sorte gibt es sie überall. Siehe Röttgen, Westerwelle, Wulf, Schäuble, Leutheuser-Schnarrenberger, Däubler-Gmelin, etc.

    Es ist eine Pest, ähnlich der des Adels, der auch nur auf Kosten anderer lebte.

    Heute haben wir keinen institutionalisierten Adel mehr, dafür hoch effiziente Netzwerke von unfähigen Juristen, Politikern, Jounalisten, Prekademikern und Managern.

    Kein Wunder, dass die unbedingt Quoten brauchen, um überhaupt einen Job zu ergattern.

    So oder so, wir rennen in eine Katastrophe, die schrecklich wird. Es müsste nicht sein, wenn sich ausreichend Menschen zusammen tun würden, um den Aurisasstall auszumisten.

  51. Das übliche Gutmensch-Neusprech.. auch der hohe Norden wird gehirngewaschen oder folgt wegen Übersättigung und Langeweile dem Selbstzerstörungstrieb, anders kann ich mir den Verrat dieses bioschwedischen „Eriks“ (= eirikr -> „ewiger Herrscher“) am eigenen Volke nicht erklären.

  52. Klar braucht Schweden mehr Einwanderung aus dem muslimischen raum, viel viel mehr!
    Nur ein konkreter Anschauungszoo wird in Resteuropa zum Nachdenken anregen. Schön dass Schweden den Anfang macht. Sollte man, klingt hart, Schweden in dieser Sache vollen Elans unterstützen.

  53. Was der Islam von unterschiedlichen Denkweisen hält, ist im Koran nachzulesen und überall auf der Welt zu überprüfen, wo es christliche und muslimische Bevölkerungsgruppen in einem Land gibt bzw. gab.

    Sie, die von dieser unheiligen im hoechsten Masse kriminellen ‚Politik‘ Kapital schlagen und davon leben, intessieren die Tatsachen ueber den Islam nicht. Die sind gottlose sozialistische SCHARLATANE.


    Ich sage euch Gott- Geist- Heimat- Prinzipien-Scham- und Skrupellosen Sozialisten, im Namen des Herrn, es ist die letzte Chance zum
    UMDREHEN !!!
    5VOR12 !!!!!

  54. @ #55 HKS #33 brontosaurus

    …dass sich die einwanderer in unsere sozialsysteme dann schon ihren anteil mit gewalt holen werden.

    Sicher werden die das versuchen und zunächst auch mehr oder weniger Erfolg haben. Allerdings werden sie anschließend auch eine sehr steile Lernkurve durchlaufen müssen!

    Genau das glaube ich auch schon lange! Sollten die Moslems hier tatsächlich die Oberhand gewinnen, werden aus solchen Briefen von Ahmed in die Heimat:

    „Ey, musch du bloß Lehre als Elektroniker machen, und wenn der IHK-Prüfer dir nicht gute Note gibt, dann sagsch du: Mein Vater isch Autohändler, und wenn du brauchsch 3er-BMW – klar …?“

    plötzlich solche werden:

    „Ey, hab isch gedacht, schliesch du halt Plus und Minus zusammen, dann kannsch du Handys und Computer und Raketen und 3er-BMWs bauen, aber funktioniert nicht!!! Isch bring IHK-Prüfer um!!!“

    Nur werden wir die ganze Sauerei aufräumen und uns dafür beschimpfen lassen müssen.

  55. #8 Rixdorfer (03. Jan 2012 20:54)

    „Die Wirtschaft will es!“

    Also bei solch einem Blödsinn kommt mir echt die Galle hoch. Sie kann man mit Herr Ullenhag in einen Topf werfen und draufschlagen.
    Zwingt die Wirtschaft den Wähler, den einzelnen Menschen, die Parteien und Politikler zu wählen, die das verursachen. Haben Sie keinen Kopf zum eigenständigen Denken und soviel Charakter um für Ihre Meinung einzustehen und vielleicht doch die bösen, bösen „Rechten“ zu wählen. Wieviel Prozent haben denn die Schweden Demokraten (das sind die „Rechten“) bekommen.
    Ich fass es nicht, wie dumm der Mensch sein kann, seinen eigenen Schlächter immer wieder und wieder zu wählen. Und dann, die böse Wirtschaft, die böse CDU, die böse Merkel, der Schäuble usw., aber genau denen die Wahlstimme geben. Gibt ja genug hier.
    Schonmal Biedermanns Brandstifter gelesen.
    Mir wird Angst und Bange um Deutschland ob seiner Wähler und Bürger!

  56. Wird auch daran liegen:
    http://wirtschaft.t-online.de/schweden-hat-angst-vorm-eigenen-erfolg/id_44242320/index

    „Die Verschuldung der schwedischen Privathaushalte erreichte Mitte vergangenen Jahres laut Zahlen der Zentralbank im Schnitt 170 Prozent ihres Einkommens.“

    Solange das Konsumieren auf Pump so gut funktioniert, gehts der SE Wirtschaft gut. Da fallen die Mrd für die Ausländer nicht auf. Wehe man erreicht den Zenit der Verschuldung, und die Bürger fangen an sich zu entschulden. Dann steigt die Arbeitslosigkeit und damit die Sozialkosten in neuen Höhen. Der Zuzug von den Bereicherten in die BRD wurde ja auch nur begrenzt, weil Ende der 90er Jahre das Geld für die Sozialkassen knapp wurde. Das gleiche wird in Schweden eher früher wie später passieren. Dann kanns auch mal ganz schnell gehen, mit den Verschärfen der Zuzugsregeln. Vor allem, wenns die EU in dieser Form nicht mehr gibt.

  57. In Schweden gab es eine Minsterin, die sagte sinngemäß, dass die schwedische Kultur ein weißes Blatt sei, das erst von Zugewanderten beschrieben werden müsste.

    Dazu sah ich auch mal ein Video auf youtube, das habe ich mir aber leider nicht gespeichert und leider auch den Namen der Frau vergessen.

    Weiß jemand, wer diese Frau war? Liest hier jemand aus Schweden mit?

  58. #45 WahrerSozialDemokrat (03. Jan 2012 21:33)
    Wer keine nationale Identität mehr fühlt, hat auch keine Heimat mehr!

    Das Ziel der „Bilderberger“!

    Und dieser Erik Ullenhag ist nur eine weitere „Handpuppe“ dieser Leute.

  59. @ #73 Antidote (03. Jan 2012 22:06)

    Es ist eine Pest, ähnlich der des Adels, der auch nur auf Kosten anderer lebte.

    Vergleiche bitte nicht solche billigen „Emporkömmlinge“ mit dem Adel. Der Adel hat niemals sein Land verraten!

    Außerdem hat der Adel Deutschlands Geschichte entscheidend geprägt.

    Ohne Adel, keine Wohltäter, keine Mäzene für Kunst, Kultur etc…!

  60. „An der Schnittstelle unterschiedlicher Denkweisen entsteht schließlich immer etwas Neues.“

    In diesem Fall,….nichts Gutes.

  61. Wichtig!!!!!
    breaking news:

    Verwaltungsgericht Stuttgart entschied das ein Anspruch auf Einbürgerung auch ohne Deutschkenntnisse möglich ist!

    In Ausnahmefällen kann die deutsche Staatsbürgerschaft erteilt werden, auch wenn der Einwanderer kein Deutsch spricht, so ein Urteil des VG Stuttgart – VG, Urt. v. 02.12.2011, Az. 11 K 839/11

    http://www.lto.de/de/html/nachrichten/5223/vg-stuttgart-anspruch-auf-einbuergerung-trotz-mangelnder-deutschkenntnisse/

    Im orginal Urteil lautet es:

    Der Anspruch eines Ausländers auf Einbürgerung setzt ausnahmsweise dann keine ausreichenden Deutschkenntnisse voraus, wenn der Ausländer wegen Krankheit im Zeitpunkt der Entscheidung über die Einbürgerung nicht mehr in der Lage ist, diese Kenntnisse zu erwerben. Ob sich ein Einbürgerungsbewerber die entsprechenden Kenntnisse der deutschen Sprache in der Vergangenheit hat aneignen können, ist nicht entscheidend. Mit dieser Begründung das Verwaltungsgericht Stuttgart den Anspruch einer türkischen Staatsangehörigen (Klägerin) auf Einbürgerungszusicherung bejaht und die Stadt Heilbronn (Beklagte) zur Erteilung dieser Zusicherung verpflichtet.

    Zur Geschichte:
    Die 1949 geborene Klägerin ist Hausfrau und lebt seit 1991 mit ihrem Ehemann und den sechs gemeinsamen Kindern, die mittlerweile deutsche Staatsangehörige sind, im Bundesgebiet. Sie ist im Besitz einer Niederlassungserlaubnis. Die Klägerin ist Analphabetin und spricht die deutsche Sprache nicht. Im Juni 2009 erlitt sie einen Schlaganfall, ist seither schwerbehindert und leidet unter komplexen kognitiven Störungen. Die Klägerin hatte im März 2010 bei der Beklagten die Einbürgerung beantragt. Diesen Antrag lehnte die Beklagte mit Bescheid vom 05.04.2011 ab, da nicht ersichtlich sei, dass sich die Klägerin in den Jahren vor ihrer Erkrankung hinreichend bemüht habe, die deutsche Sprache zu erlernen.

    Dem ist das Verwaltungsgericht nicht gefolgt. Nach Auffassung des Gerichts hat die Klägerin – abgesehen vom Erfordernis der Aufgabe ihrer türkischen Staatsangehörigkeit – einen Einbürgerungsanspruch. Die Klägerin sei wegen ihrer Krankheit nicht mehr in der Lage, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache und Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland zu erwerben. Dabei komme es allein darauf an, ob der Einbürgerungsbewerber zum Zeitpunkt der Entscheidung über seine Einbürgerung wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung oder altersbedingt diese Kenntnisse nicht mehr erwerben könne. Die maßgebende Vorschrift des Staatsangehörigkeitsgesetzes (§ 10 Absatz 6 StAG) stelle nicht darauf ab, ob sich ein Einbürgerungsbewerber die entsprechenden Kenntnisse in der Vergangenheit habe aneignen können. Vom Erfordernis der ausreichenden Sprachkenntnisse sei deshalb auch dann ausnahmsweise im Krankheitsfall abzusehen, wenn sich der Einbürgerungsbewerber bereits seit vielen Jahren oder Jahrzehnten in Deutschland aufhalte und er sich in früherer Zeit die geforderten Kenntnisse hätte aneignen können.

    http://www.kostenlose-urteile.de/VG-Stuttgart_11-K-83911_Einbuergerungsanspruch-trotz-unzureichender-Deutschkenntnisse.n12819.htm

    Ein neuer Sargnagel für die BRD.
    Mit diesem Urteil werden viele Einwanderer sich die Einbürgerung erzwingen!
    Sie brauchen nur eine Krankheit!
    🙁 🙁 🙁

  62. Schweden und die Kälte des Nordens.
    Da friert so manches Gehirn ein.
    So kommen dann seltsame Gesetze heraus.
    Das obskure Vergewaltigungsgesetz hat es an den Tag gebracht und nun dieses Gesetz zur Ausländerfeindlichkeit.

    Und ich fand dieses Land im Norden einst gut.

  63. #75 1cem4n (03. Jan 2012 22:07)

    „Das übliche Gutmensch-Neusprech.. auch der hohe Norden wird gehirngewaschen oder folgt wegen Übersättigung und Langeweile dem Selbstzerstörungstrieb, anders kann ich mir den Verrat dieses bioschwedischen “Eriks” (= eirikr -> “ewiger Herrscher”) am eigenen Volke nicht erklären.“

    Es ist Dummheit und die Trägheit eines genossenen, nicht selbst erarbeiteten Wohlstandes. Mir geht es doch gut, die armen Moslems und Neger, denen muß man doch helfen, die können doch nix dafür, dort geboren zu sein.
    Und genau das ist es: Die denken, hier ist der Wohlstand Gottgegeben, die mußten sich nie dafür anstrengen, er war einfach, in deren Augen, da! Die haben keine Ahnung, das sich unsere Eltern und Großeltern nach dem Krieg krumgelegt haben und dies alles im Schweiße ihres Angesichtes aufgebaut haben. Ich erinnere an „Trümmerfrauen“. Und deshalb haben die ein schlechtes Gewissen, ihnen geht es gut, und den Armen so schlecht. Da muß man doch die Teilhabe ermöglichen. Die sind so intelligent, das ihnen die Endlichkeit des Wohlstandes entgeht und bald nichts mehr zu verteilen ist. Weil es keiner mehr erarbeiten kann, aufgrund der Masse der Schmarotzer und Parasiten.
    Diese Dummheit ist einfach unfassbar und unerträglich.
    Und ich mache keinem Einwanderer den Vorwurf, der nutzt nur aus, was ihnen unsere Verräter zuschanzen. Unsere Politiker und Parteien sind dafür verantwortlich, und in der Folge jeder, der dieses „Gesindel“ wählt. Schaut Euch doch die Reden an und vergleicht das mit Taten und Handeln, dann muß doch jedem ein Licht aufgehen. Gut, ein bißchen Intellekt, gesunder Menschenverstand und logisches Denken gehört dazu. Nicht übermäßig viel allerdings.

  64. #82 Wilhelmine,

    ganz so euphorisch würde ich den Adel auch nicht sehen wollen. Wie sind denn deren Vorfahren an die Macht gekommen???

    Macht korrumpiert und totale Macht korrumpiert total!

    Sicher, es gab auch beachtliche Persönlichkeiten unter ihnen, nur von deren Nachkommen hört und sieht man nichts mehr.

    Ich würde es mir wünschen, denke dabei auch an die Schweiz, wenn sich die „Guten“, Adel mit eingeschlossen, eines Volkes versammeln würden, um den Spuk und Träger des Niederganges zu entfernen.

  65. @ #67 Wilhelmine

    Jetzt gibt es schon einen “Internationalen Migranten” Tag!
    (Cecilia Malmström)

    (Oh Herr lass Abend werden!)

    Der Herr wird Nacht werden lassen, um uns die Augen aufzureißen.

    Ich bin kein Anhänger irgendeines Herrn, aber wenn ich die Anhänger des Propheten mit ihren Sklavinnen wie Könige durch unsere Straßen paradieren sehe, und gleichzeitig durchgeknallte Unterwerflinge wie den schwedischen „Integrationsminister“ oder die „EU-Kommissarin Malmström“ blabern höre, dann wünsche ich mir einen alttestamentarischen Gott, der diese Kreaturen zertrampelt und verbrennt, damit wir uns nicht die Finger schmutzig machen müssen.

    (Lenin hat übrigens die Bezeichnung „Kommissar“ für seine politischen Leiter und Schnüffler im ganzen Land freudig begrüßt, weil der Name sofort die richtigen Assoziationen wecke.)

  66. #83 freundvonpi (03. Jan 2012 22:17)

    Sorry! Aber lass mich mit der „Bilderberger-Verschwörung“ in Ruh! Das weiß jedes Waisenkind ohne Politik sowieso! Früher oder später eh jeder…

  67. Diese Typen verbreiten ihre kranke „Grenzenlos“-Ideologie überall, ohne einen Moment des Zögerns. Wie kann man diese Scheiße trotz all der Schwierigkeiten, die sich doch so unübersehbar daraus ergeben, weiterhin propagieren? Was zum Henker ist bloß mit diesen ganzen Politarschlöchern los?
    So ähnlich muss sich das mit den sozialistischen Staaten im vergangenen Jahrhundert entwickelt haben. 🙁

  68. #86 Guitarman,

    auf „deutsche Richter“ konnten sich deutsche Machthaber immer verlassen.

    Das ist heute im rot-grün-kommunistischen Schwabenland so, das war in der DDR so und darauf konnten sich Hitlers Sozialisten verlassen.

    <b<Typisches deutsches Brauchtum also!

    Der deutsche Jurist und Richter – auf sie war und ist immer Verlass.

  69. @ #90 Fensterzu (03. Jan 2012 22:30)

    „Oh Herr, lass Abend werden!“…

    sagt man, wenn man möchte, dass eine „unangenehme Sache“ möglichst schnell vorbei ist!

  70. Ich bitte um Verzeihung für die Wortwahl, aber die Nordlicher sind schon lange zu Iddioten verkommen. Umso weiter man nach Norden schaut, umso mehr Multi-Kulti-Linke trifft man dort an.

    Dieser schwächliche Bubi auf dem Bild dort ist ein Paradebeispiel für einen Schwachmaten, der bei der Vergewaltigung seiner eigenen Frau und seiner Tochter zusehen würde und denen dann noch den Ratschlag geben würde doch „etwas offener“ zu sein.

    Auf das er die Bereicherung zu spühren bekommt.

  71. Was zum Henker ist bloß mit diesen ganzen Politarschlöchern los?

    Ich kann das leider nicht beantworten.

    Aber man kann es selber rausfinden. Man muss dazu allerdings alle Stoppschilder im Kopf überschreiten. Die auf denen steht: „Wer hier weitergeht, ist böse“ und die auf denen steht: „Wer hier weitergeht, ist verrückt.“

    Islamkritiker haben nur eines – das harmloseste – überschritten.

    Gute Reise.

  72. Interessanterweise fordern diese Multikulti-Gläubigen die Umsetzung ihrer Religion aber nur für Europa und denken selber nie dran, nach Afrika auszuwandern, um Afrika mot ihrer Anwesenheit bunt statt braun zu bereichern.

  73. #89 Antidote (03. Jan 2012 22:30)

    #82 Wilhelmine,

    ganz so euphorisch würde ich den Adel auch nicht sehen wollen. Wie sind denn deren Vorfahren an die Macht gekommen???

    Macht korrumpiert und totale Macht korrumpiert total!

    So war das ganz sicher nicht. Der frühe Adel wurde vom Volk bestimmt, das waren die Häuptlinge und Anführer, daraus ging der Adel hervor.
    Adel gab es schon unter den Kelten und den alten Germanen.
    Herzog kommt von „der vor dem Heer zog“, also der Mut hatte und Führungsqualitäten besaß.

    Die Schwäche des Adels entwickelten sich erst über Generationen. Inzucht kam auf und bei der Bildung überholte das Bürgertum den Adel.

    Adel vererbte sich unabhängig von Bildung und Leistung weiter, der Bürger wurde an Leistung gemessen, und Bildung und Leistung war dabei die entscheidende Voraussetzung.

    Der alte Adel hat noch ein langes Geschichtsbewußtsein, das wäre heute von nöten. Aber die Leistung dazu muß er im Einzelfall heute nachweisen. Heutige Leistungsträger unter dem Adel gibt es viele, aber nicht durch die Bank.

  74. “Europa, das für eine offene und tolerante Gesellschaft eintritt.”

    Wie ich diesen linken geistigen Durchfall nicht mehr hören kann… Abartig!

  75. #93 Antidote
    Da hast du bedauerlicherweise Recht!

    Perfide finde ich aber, dass Urteile gegen Einheimische meistens härter ausfallen als gegen Einwanderer.
    Es ist unglaublich, wie die Justiz das Abendländische Wertesystem bzw. die oberste Regel der Justiz, die Gerechtigkeit, mißachtet. 🙁

  76. Hab ich grad entdeckt, finde ich trotzdem interessant:

    Und in 200 Jahren lesen wir (oder wir eher nicht mehr) in den Geschichtsbüchern: „Anfang 1945 eroberten die heroischen türkischen Streitkräfte Deutschland und befreiten das Volk aus der Knechtschaft der Nazis. Unmittelbar danach entsandte das großmütige türkische Volk fleißige Arbeiter nach Deutschland, da das deutsche Volk vollkommen hilflos war. Die tatkräftigen türkischen Arbeiter errichteten Deutschland neu (hier wird jetzt ein Foto von Frauen mit Kopftuch eingeblendet, die Trümmer wegräumen), legendär die türkischen Trümmerfrauen-Brigaden in ihren Hidschabs.
    In der Folge wurden Firmen wie BMW (Beste Muslimische Wertarbeit), Mörcödös oder auch Pürschü gegründet, die Garanten des deutschen Aufstiegs.
    Die Deutschen wurden mit der „einzig wahren Religion“ vertraut gemacht und folgten dieser auch erfreut. Einige Wenige wollten sich dem nicht gleich anschließen, wurden dann aber sofort zu einer Studienreise nach Auschwitz-Birkenau eingeladen, spätestens dort stiegen auch deren Herzen zum Himmel auf (zumindest die Asche).
    Im Jahr 2020 hat der deutsche Präsident Cem Özdemir Deutschland dann endgültig in die Türkei integriert, so groß war die Dankbarkeit. Die Übergabe an Adölfö Erdogan erfolgte in einer feierlichen Zeremonie in der „Fatimah-Roth-Moschee“ in Köln, direkt am Hauptbahnhof und Rhein gelegen. Deutsche Untergrundrassisten behaupten bis heute, dieses Haus Allahs wäre einst als „Kölner Dom“ bekannt gewesen. Bei diesen Rassisten handelt es sich um unbelehrbare Revanchisten.
    Deutschland ist den türkischen Befreiern bis zum heutigen Tag dankbar.

  77. @ #97 Faktencheck (03. Jan 2012 22:50)

    Genau, der Alte Adel (Uradel) war schon immer adelig.

  78. Zu meinem Beitrag Nr. 97 22:50 Uhr:

    Ab „So war das ganz sicher nicht..“ geht MEIN Beitrag los, nur davor habe ich zitiert.
    Da hatte ich zuviel mit Zitat gekennzeichnet weil ich versehentlich den blockquote erst ganz am Ende setzte.

  79. #14 Rixdorfer (03. Jan 2012 21:00)

    Sorry, bin erst jetzt wieder in diesem Thread…

    Um nicht den Rahmen zu sprengen, hier nur einige Punkte:

    „Die Wirtschaft will Geld verdienen. Und der beste Weg dazu ist es, möglichst mehr Arbeitslose im Land zu haben als Personen mit Arbeit. Das drückt die Löhne und die Wirtschaft kann die Konditionen bestimmen.“

    Das wäre dann und nur dann richtig, wenn es hauptsächlich einen Bedarf an niedrig Qualifizierten gäbe. Tatsächlich gibt es gerade diesen Bedarf nicht.

    „Weiterhin ist es im Interesse der Wirtschaft, dass die Bevölkerung nicht zu sehr mit Sex, Alkohol und Partys abgelenkt wird.“

    Erneut: DAS würde dann gelten, wenn diese Bevölkerung am nächsten Morgen zur Arbeit gehen müsste – was ein grosser Teil der Klientel, über die wir hier reden, gerade NICHT tut.

    Seltsam, sonst wird doch immer über die Spassgesellschaft, RTL II, „Brot und Spiele“, „Dschungelcamp“ etc. herumgejammert.

    Natürlich gibt es – zumindest temporär – jede Menge einflussreicher Gewinner aus der Massenzuwanderung:

    1. Hausbesitzer (nein, wir reden hier NICHT über Einfamilienhäuser), die sich über Bausubstanz, Renovierungen oder gar Kernsanierungen der 50er und 60er Jahre-Mietskasernen keine Gedanken machen müssen. Der Staat zahlt so oder so und die dort untergebrachten „Zuwanderer“ interessiert das nicht – sie müssen die hohen Mieten nicht aufbringen.

    Auf diese Weise wird ein generell hohes Mietniveau und ebenso hohe Immobilienpreise garantiert, die durch die eigentliche demographische Entwicklung nicht gerechtfertigt sind.

    2. Eine Sozial- und Migrationsindustrie, die mittlerweile gewaltige Ausmasse angenommen hat: Universitäten, „Bildungs“institute, „Forschungsinstitute“, Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Sozialgerichte, jede Menge Anwaltskanzleien, Medienindustrie, et. pp. Das Schlimmste dabei: für diese „Industrien“ wird rund um die Uhr Nachwuchs gezüchtet, jedes Jahr verlassen tausende diese Bildungseinrichtungen, die in dieser Industrie irgendwie untergebracht werden müssen.

    Soviel mal fürs erste, ist eh schon wieder ein ziemlich langer Beitrag.

  80. #95 Wilhelmine (03. Jan 2012 22:41)

    „Die Eule der Minerva beginnt erst in der Dämmerung ihren Flug.“

    Und DAS ist eine gute Nachricht.

  81. die SCHWEDISCHE außenministerin ANNA LIND war rnde 1990 ohne leibwächter in einem kaufhaus unterwegs und wurde von einem vorbestraften ALBANER mit einem mit zig messerstichen lebensgefährlich verletzt. er trug rezepte über psychopharmaka von 16 ! Ärtzten bei sich. üblicherweise werden solche attentäter in SCHWEDEN 1 jahr in die psychatrie eingewiesen und dann freigelassen!

  82. #86 Guitarman (03. Jan 2012 22:18)

    „In Ausnahmefällen kann die deutsche Staatsbürgerschaft erteilt werden, auch wenn der Einwanderer kein Deutsch spricht, so ein Urteil des VG Stuttgart – VG, Urt. v. 02.12.2011, Az. 11 K 839/11“

    Das muß man echt zweimal lesen, um es glauben und erfassen zu können.
    Sowas gibt es in keinem anderen Land der Welt!
    Am liebsten würde ich mich darüber totlachen.

    In meinen Augen ist das Rechtsbeugung und entspricht einzig der subjektiven Rechtsauffassung des Richters. Wobei wir wieder bei Politikern und Parteien sind, die Gesetze entsprechend ändern könnten und müßten.

    Das muß man sich mal vorstellen, da hat jemand ohne Bezug zu Deutschland, ohne Sprach oder sonstige Kenntnisse, den Rechtsanspruch auf Einbürgerung und somit mir als Steuerzahler als Belastung ans Bein gebunden.
    Und Rentner, die dieses Land aufgebaut haben, werden auf Hartz4 aufgestockt, weil die Rente nicht reicht.
    Wem ist nach dieser Gesinnung eigentlich die Einbürgerung zu verweigern?
    Gibt es den Namen des Richters? Den wüßte ich echt gern.

  83. #102 Wilhelmine,
    und eines halte ich dem Adel grundsätzlich zugute:
    Der Adel würde niemals Deutschland für einen Appel und ein Ei an das Hirngespinst offene Gesellschaft für ALLES / Islam verkaufen!

    Dazu hat der Adel ein zu langes Gedächtnis, der weiß um den Pöbel und kann den Pöbel unterscheiden von Qualität und würde den Pöbel nie nach oben kommen lassen.

  84. „#98 Toytone (03. Jan 2012 22:52)
    “Europa, das für eine offene und tolerante Gesellschaft eintritt.”
    Wie ich diesen linken geistigen Durchfall nicht mehr hören kann… Abartig!“

    Wenn man mal kritisch darüber nachdenkt- von wem redet der Typ?
    „Europa“…wer soll das sein?
    Diese Leute beschwören mit völlig substanzlosen Begriffen eine Scheinwelt herauf.
    Ich hab so die Schnauze voll von dem Ausverkauf unserer Heimatländer.
    Alle die wunderbaren Eigenarten und Traditionen unserer Heimat und unserer Nachbarländer: Essen, Musik, Philosophie… usw.usf. werden bedenkenlos zum Abschuß freigegeben. Was ist mit unserem Selbstbestimmungsrecht?
    Wie kommt es nur, dass eine Mehrheit in Europa sich heute von einer durchgeknallten Minderheit einreden läßt, dass ihre Kulturen, aufgebaut in Jahrhunderten einfach so aufgegeben werden müssten?

  85. Verdammt, ich suche immer noch nach dem youtube-Video, in dem eine schwedische Ministerin / Europaministerin sagte, dass Schwedens Kultur wie ein weißes Blatt Papier sei und erst sinngemäß von Einwanderern Kultur bekommen müsste.

    DIESE Aussage ist bezeichnend für alle Linken/Hirnverbrannten. Welche die eigene Kultur für NULL und NicHTIG erklären, die fremde Kultur in den Himmel loben und so den Untergang des Landes herbeiführen.

  86. @ #86 Guitarman
    Verwaltungsgericht Stuttgart entschied dass ein Anspruch auf Einbürgerung auch ohne Deutschkenntnisse möglich ist!

    Ein neuer Sargnagel für die BRD. Mit diesem Urteil werden viele Einwanderer sich die Einbürgerung erzwingen!

    Sie brauchen nur eine Krankheit!

    Eine Krankheit ist für mohammedanische Flüchtlinge ein Klacks, bei ihrem Schauspielertalent und der Hilfe unserer 5. Kolonne! „Brauchsch du Attest? Hab ich 10 Doktoren, 20 Krankheiten und 30 Berater von Asylhilfe! Such dir aus!“

  87. #101 Wilhelmine (03. Jan 2012 22:56) @ #97 Faktencheck (03. Jan 2012 22:50)

    Genau, der Alte Adel (Uradel) war schon immer adelig.

    Da scheint aber irgendwie der „Draht“ abgeklemmt worden zu sein, sonst wären Guttenberg & Co. nicht möglich.

    Ob es so „edel“, wie beschrieben, immer zugegangen ist kann wohl keiner tatsächlich überprüfen. Intrigen, etc. haben neben „natürlichen Qualitäten“ immer eine Rolle gespielt.

    Was allerdings die Mächtigen immer gestoppt hat ist die Tatsache das Kriege und Ausplünderungen unmittelbar auch den Adel betrafen.

    Wer seine Bauern auf Dauer auspresste, hatte alsbald auch kein Essen mehr und wer Kriege verlor, hatte schnell auch kein Königreich mehr.

    Ich denke, diese beiden Beispiele (und ihre Auswirkungen) waren eine effektive Kontrolle, besser als jeder korrumpierter Parlamentarismus von heute.

  88. #111 holgerdanske (03. Jan 2012 23:05)

    Es geht „denen“ um die Auflösung der Nationalstaaten zur Schaffung der Staaten eines vereinigten Europas.
    Diese Einwanderer haben zu nationalen Grenzen und „Heimat“ absolut null Verbindung.
    Die Grundvoraussetzung für den Wegfall der Nationalstaaten und der EUDSSR.
    Diese „Idee“ bzw. Wahnvorstellung wird von Politikern verfolgt und umgesetzt.Die Wirtschaft, weil hier auch angesprochen, ist nur der kurzfristige Nutznießer dieses Vorgehens.
    In meinen Augen wird sich die Beziehung China-Europa umdrehen. Wir werden zum Billiglohnland für wohlhabende Chinesen.

  89. #114 Antidote, nur soviel auf die Schnelle zum heutigen Zustand in der Demokratie:

    und wer Kriege verlor, hatte schnell auch kein Königreich mehr.

    Mit der heutigen Einwanderung ist kein Krieg mehr zu gewinnen, das ist kalter Krieg gegen das alte eingestammte Volk!

    Und die heutige Demokratie führt das herbei, und das kann keiner mit offenen Augen leugnen.

    Jeder mit langem Geschichtsbewußtsein muß das erkennen. Und damit meine ich ein Geschichtsbewußtsein LANGE vor 1933.

  90. #116 Faktencheck,

    absolut richtig, mit beginnender Warmphase.

    Ich bezweifle allerdinge stark, ob sich die Sozialisten aller Systemparteien tatsächlich als Demokraten bezeichnen können, ob sie überhaupt wissen, was mit Demokratie, Verantwortung und Führung gemeint ist.

    Und für mich beginnt die Geschichte weit vor 1933!

  91. #118 WahrerSozialDemokrat
    Sischer dat.
    Das ist schließlich ’ne gravierende Krankheit!

    Geiler Artikel.

  92. Dieser Bubi mit Namen Erik Ullenhag gehört genauso in die Schmuddelkiste wie alles andere Gesocks in Europa, dass vom Islam so begeistert ist. Fragen wir doch das Eriklein und alle Moslemfreunde ob sie emmigrieren wollen um die Moslemländer aufzubauen. Unter Garantie, kein Einziger dieser Grossmäuler würde sich dafür hergeben.
    Es sind Schleimlecker aus der Schmuddelkiste!!! Pfui!!!

  93. Mich würde wirklich mal interessieren,wieviele zuständige,europäische „Kulturpolitiker“ schon längst selbst zum Islam konvertiert sind,oder mit dem Gedanken spielen.

    Und das meine ich nicht aus Jux,sondern ernsthaft.

  94. #106 Sebastian
    Tja, das Gegenteil wird passieren. Der volle Flieger wird eher Landen als Starten.

    #109 spiegel66
    Ich mußte sogar dreimal Lesen! Ich dachte erst an Satire, aber nix wars. Das ist echt!
    Was nützt es dir, wenn du den Namen wüßtest?
    Ist das nicht generell geheim?
    Weiß da jemand bescheid darüber?

    #114 Fensterzu
    Leider wahr.

    #118 WahrerSozialDemokrat
    Genauso wie
    Diebetes mellitus Typ 1 UND 2
    (ganz besonders die „Schwangerschaftsdiabetes“, zum Schutze des ungeborenen Kindes
    Hyper-/Hypotonie (ist ja eine der großen „Volkskrankheiten“ in der BRD)
    Paß auf, in Zukunft wird das in den „Katalog zur Krankheitsbedingten Einbürgerung“ mit aufgenommen, da bin ich mir sicher.

  95. #119 Antidote

    ob sich die Sozialisten aller Systemparteien tatsächlich als Demokraten bezeichnen können

    Nun, in der Demokratie hat JEDER ein Stimmrecht.
    Damit auch der Pöbel. Wenn nun der Pöbel die Mehrheit wird, dann hat der Pöbel auch die meisten Stimmen und bestimmt die Richtung.

    Und das ist die jetzige Entwicklung. Bildungsferne unqualifizierte Kulturbereicherung mit gegenüber den Deutschen vielfach größeren Fortpflanzungsrate bestimmt das zukünftige Deutschland.

    Das hat die Demokratie so beschlossen.

    Bei der Aristokratie hatte der Pöbel nie was zu melden.

    Leider hat die Aristokratie im Lauf der Jahrhunderte ihren Erfolgsnachweis nicht mehr erbringen müssen (SW Erbfolge, ohne dass eine Befähigung für die Führungsrolle erbracht werden musste) und daneben wurde die Aristokratie vom Fortschritt (SW Industrielle Revolution) überholt.

  96. Nachtrag: Trotzdem dass der Adel durch selbstverschuldete, durch Entwicklungen von außen rückständig wurde: Gibt es sehr wohl noch sehr fähige Leute unter dem Adel.
    Von denen heutige Politiker sehr viel lernen könnten, besonders was Geschichtsbewußtsein und Bewußtsein für das eigene Volk angeht.

  97. #127 Stekel (04. Jan 2012 00:03)

    Mona Sahlin könnte sehr gut sein. Die erzählt den gleichen lebensmüden Irrsinn.

    Ich sah das zuerst auf youtube, mit englischen Untertiteln, und das war untertitelt („blank page“ oder „white page“ bezüglich der schwedischen Kultur. Dazu fand ich heute nichts, auch nicht unter „Mona Sahlin“. Bin auch heute schon zu müde, um noch genauer zu recherchieren.

    Aber diese Verleugnung und Vernullung der eigenen Kultur ist ein Markenzeichen der Grünen/Linken weltweit.
    Dafür Verherrlichung von allem, was von außen kommt, auch wenn das die westlich-feindlichste Kultur, die inländisch-feindlichste Kultir, die rückständigste Kultur und die bildungsfernste Kultur ist.

  98. #131 Faktencheck (04. Jan 2012 00:21)

    Auf Youtube konnte ich es auch nicht finden, vielleicht wurde es entfernt. Da blieb nur diese Sahlin übrig.
    Die Verleugnung und Vernullung der eigenen Kultur der Grünen/Linken hat zwar in NL seit Pim Fortuyn und Geert Wilders abgenommen, doch gibt es noch immer bei manchen fanatischen, mitleidsüchtigen Irrlichtern.

  99. #13 Stefan Cel Mare (03. Jan 2012 20:59)

    #6 Rixdorfer (03. Jan 2012 20:54)

    Diese Erklärung ist zwar populär, aber falsch.

    – – – – –

    Genau! Mit diesen Leuten kann eine hochindustrialisierte, moderne Wirtschaft, keinen Blumentopf gewinnen!

    Im Gegenteil, man ruiniert Europa, schaltet Europa aus, indem man seine Wirtschaft ruiniert und seine Leistungsträger, die einheimische Bevölkerungen durch fremde, ersetzt!

    Zitat
    „Der Weg zur Weltmacht führt über die Leiche Europas!“

  100. Möchte noch auf „Der Aufstand der Massen“ vom spanischen Philosopen Ortega Y Gasset hinweisen, 1930 geschrieben; es hat meinen Horizont erweitert.

    Das Buch beschreibt, wenn Leistungsschwache die Mehrheit werden und die Richtung bestimmen, kurz gesagt: Linke, SPD, Grüne, Kommunisten, und das ist auch die Vision vom Schwedens Integrationsminster.

    Während die Völker früherer Jahrhunderte von einer jeweils wechselnden Elite beherrscht wurden, gelang es der sozialistischen Idee in Verbindung mit der Industrialisierung, den Massenmenschen zur herrschenden Macht zu erheben.

    Er verlangt nichts von sich selbst, will nicht über sich hinaus wachsen, sich nicht verändern. Er begnügt sich mit dem, was er ist.

    Der Massenmensch schert sich nicht darum, ob etwas richtig ist, gut oder wahr; ihn interessiert das Angenehme.

    Rezensionen bei Amazon:
    http://www.amazon.de/Aufstand-Massen-Jos%C3%A9-Ortega-Gasset/dp/3421065039/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1325633591&sr=1-1

  101. #38 HKS (03. Jan 2012 21:23)
    Aber vorher wird man den Autochthonen, die noch irgendetwas besitzen, allmählich alles abknöpfen. Das wird scheibchenweise geschehen, so ‘schonend’, dass der Michel mal wieder nicht aufwacht. Nach dem Aufwachen, viel zu spät, wird er feststellen, dass Michel alles verloren hat: Vermögen, Wohlstand und Freiheit.

    Aus der Offenbarung 6,5:
    „Und als es das dritte Siegel auftat, hörte ich die dritte Gestalt sagen: Komm! Und ich sah, und siehe, ein schwarzes Pferd. Und der darauf saß, hatte eine Waage in seiner Hand.
    6 Und ich hörte eine Stimme mitten unter den vier Gestalten sagen: Ein Maß Weizen für einen Silbergroschen und drei Maß Gerste für einen Silbergroschen; aber dem Öl und Wein tu keinen Schaden!

    Das verheißt schlimme Zeiten, Teuerung, Inflation…

    Und alles, nachdem in den Versen zuvor folgendes Szenario beschrieben wird:

    „Und es kam heraus ein zweites Pferd, das war feuerrot. Und dem, der darauf saß, wurde Macht gegeben, den Frieden von der Erde zu nehmen, dass sie sich untereinander umbrächten, und ihm wurde ein großes Schwert gegeben.

    Tatsache ist, in ganz Nordafrika und Vorderasien bringen sich die Menschen untereinander mit Waffengewalt um. Und in der EUdsR wird Geld gedruckt.

    WACH AUF!!! MICHEL aus Lönneberga!! WACH AUF!!!

  102. Hallo! Ich sehe, dass Moppel meinen Blog nennt da oben. Gut und viel Danke! Ich musste etwas schreiben in die Berliner Zeitung, ich konnte nicht Herrn Ullenhag eine so falsches und idealisert Bild von Schweden geben. Er lügt! Aber ich kann mich nicht so gut auf Deutch ausdrucken, deswegen musste ich auf English schreiben.

    http://cavatus.wordpress.com/

    Moppel schreibt: „Vielleicht kann man ihn in die Heldenliste bei PI (also bei den LINKS) mit aufnehmen?“

    Ich sage: ja bitte, das wurde sehr nett von Ihnen. Wir haben ein grossen Bedürfnis, um unsere Situation für andere Leute informieren.

    Ich einklebe hier, was ich in Die Zeitung geschrieben habe:

    Dear Germans, I write in English, deswegen mein Deutsch leider nicht genug gut ist meine Meinung zu schreiben. This man, our migration minister, is trying to play with the big guys by writing in your newspaper.

    This man, Mr Ullenhag, is trying to mislead you to believe that Sweden’s massive immigration (the biggest per capita) is something idyllic. I can guarantee that it is NOT. Today a man was shot to death in Malmo in southern Sweden, which besides is the most islamized city in northern Europe (40% Muslims).

    The day before yesterday, another person, a 15 year old boy was shot in his head and killed. Also in Malmo. I understand why Mr Ullenhag doesn’t say this, because it would ruin his text above.

    The massive immigration to Sweden from countries outside Europe is a fatal fiasco. Most if the immigrants live on social benefits but Mr Ullenhag pretends that all these persons are an asset. For whom, do we, the people ask.

    Sweden has the biggest figure in Europe as regards rapes. Almost 6000 rapes per year. Immigrants stand for more that 45% of the criminality even though they form 14% of the population (26% if you count those who were born here with immigrant parents).

    Today a press release was published that revealed that many young Swedes are robbed by immigrant gangs. The concern for the publishing organisation was that this would create racism and it stood up for the perpetrators rather than for the victims!

    This is how it is all the times. And if you dare to complain, you are a racist. No criticism is allowed.

    The other week Mr Ullenhag published a webpage on the parliamentary website where he wanted to kill some myths about immigration. He was completely pulled to pieces by many researchers and media persons. The site contained downright lies and opinions, and no real facts, as he pretended.

    Sweden needs another, a mature and daring migration minister that can face today’s problems and deal with them. Not this hypocritic, young upstart that just reinforces the German saying „die dumme Schweden“.

    As a Swede, I must apologize for Mr Ullenhag, he disgraces me and all my compatriots by all his lies and ignorance.

    I have an English speaking blog so that people around the world can read about all the crazinesses in Sweden, all the hypocrisy. Go there and see yourselves:

    http://www.cavatus.wordpress.com

  103. Thank you, Cavatus, the same misery everywhere and nobody has been asked. Your last post is dated from August – don’t you write anymore? Yesterday that Berlin paper had an article about Norway and the Islam debate, first phrase: „The struggle against racisme must be won…” and so on. Ridiculous. By the way: Nobody says „die dummen Schweden”, because we’ve got the same ignorants in our own ministries.

    FR-Korrespondent Hannes Gamillscheg: „Debatte über die Islamdebatte“:

    http://www.berliner-zeitung.de/meinung/auslese-debatte-ueber-die-islamdebatte,10808020,11375964.html

  104. http://www.dradio.de/nachrichten/201201040400/3

    Mittwoch, 04. Januar 2012 04:00 Uhr

    Verfassungsschutz will anti-islamische Webseiten genauer beobachten

    Die Verfassungsschutzbehörden der Länder arbeiten an einer systematischen Beoachtung der islamfeindlichen Szene in Deutschland. Der Leiter des Hamburger Landesamtes für Verfassungsschutzes, Murck, sagte der „Berliner Zeitung“, es gebe Anhaltspunkte dafür, dass beispielsweise die Betreiber antimuslimischer Internet-Seiten ein gestörtes Verhältnis zum Rechtsstaat hätten. So fänden sich auf einschlägigen Websites häufig Angriffe auf die vom Grundgesetz geschützten Menschenrechte. Auch gebe es mit Bedrohungen Anhaltspunkte für eine strafrechtliche Relevanz, meinte Murck.
    ———————————————-
    Aha jetzt also Phase 3 von 5 ….Phase 4 wäre das Verbor und Phase 5 dann Gulagselection oder wie darf man sich das so vorstellen ?

    oder sollt man sagen… alles Mur(ck)x ?? Von wegen des eigenen gestörten Verhältnisses zur Realität und das schon 2002 ?
    weil:
    http://www.welt.de/print-welt/article401663/Sicherheitsexperten_bezweifeln_Aussagen_von_Manfred_Murck.html

  105. Er schlägt den vielen von Ausländern vergewaltigten schwedischen Mädchen noch ins Gesicht. Hoffentlich wird er dafür bezahlen.

  106. Hi Heta,
    Thanks for your comments. I have not updated my blog since August because of lack of time. My job situation has made it impossible to run 2 blogs (1 in Swedish and 1 in English) but inside I still have the ambition to keep the blogs alive. So don’t despair. On the other hand, the situation here in Sweden is so precarious, that if I should update the blog every time there is something crazy happening, I would need a full time job just to update the blog. It is like a Kafka world here in Sweden, where the journalists and the politicians lying all days long to protect people from the truth about the failured multicultural society.

    But these two murders in 3 days seem to be a bit of the last straw. Now suddenly the experts say that the situation in Malmo is very very serious. A week ago there was nothing to worry about. So, you see how they work hard to keep people in the dark.

  107. Dieser Wahnsinn hat zugenommen seitdem die Schwedendemokraten in Reichstag sind.
    Der Staatsminister hat zugegeben dass er eine Vereinbarung mit der Umweltpartei
    gemacht hat damit die Schwedendemokraten kein Einfluss bekommen können. Diese Umweltpartei will ganz offene Grenzen haben. Eine andere Partei die auch in der Regierung ist denkt dass wir etwa 40 Millionen werden können.

    Wer als Schwedendemokrat politisch aktiv ist muss mit der Risiko rechnen dass er/sie kein Arbeit mehr hat und aus der Gewerkschaft ausgeschlossen wird.

    Dass alles in einem Land wo wir fast doppelt so viel wie EU27 genehmigen, und da sind
    ”richtige” Flüchtinge nicht inberechnet und dass ist auch ohne Rücksicht auf Voksmenge. Etwa 95% von denen haben keine Identitätshandlungen. laut Migrationsverket, unsere Migrationsbehörde.
    Dazu kommt sehr viele Anverwandte. Für niemand gibt es Forderungen für Versorgung.
    In 2010 sind etwa 24000 Anverwandte gekommen, 100 müssten Versorgt werden. Es sollte eigentlich mehr Anverwandte sein, aber zufällig waren etwa 10-12000 Somaliern
    nicht erlaubt zu kommen wegen mangelnde Identitätshandlungen, die werden aber
    ab Juli dieses Jahr kommen.

    In Schweden erhält man Staatsangehörigheit ohne ein Wort schwedisch zu können.

    Das alles habe ich als Schwedin vor einem Jahr gar nicht gewusst, obwohl ich Zeitungen lese und Nachrichten anschaue.

  108. Das ist die Folge von 50 Jahre linker Indoktrination. Die Bolschewiken haben es in Europa fertig gebracht, die junge Generation völlig gehirnweichzuspülen und blind für Wahrheiten zu machen. Dem Jungen kann man fast keinen Vorwurf machen, ausser, dass er verlernt hat sein Gehirn zu benutzen!

  109. Ich denke nirgendswo in Europa ist die Integration so gescheitert wie in Schweden. Die Parallelgesellschaft ist enorm und es haben sich regelrechte Ghettos gebildet.

    Wenn man den Prognosen glaubt, ist Schweden das islamisierteste Land in 20 Jahren in Europa, auch wenn sie immer noch am aufholen sind.

  110. @ #130 Faktencheck (04. Jan 2012 00:09)

    Nachtrag: Trotzdem dass der Adel durch selbstverschuldete, durch Entwicklungen von außen rückständig wurde: Gibt es sehr wohl noch sehr fähige Leute unter dem Adel.
    Von denen heutige Politiker sehr viel lernen könnten, besonders was Geschichtsbewußtsein und Bewußtsein für das eigene Volk angeht.

    Der Adel wurde nicht vom Fortschritt überholt, sondern 1918/1919 wurden die Sonderrechte des Adels abgeschafft.

    In feudalen Ständeordnungen war sie die herrschende soziale Schicht (Stand), gegründet auf Geburt, Besitz, Zuerkennung und gelegentlich auf Leistung. Sie hatte besondere Lebensformen und ein hoch entwickeltes Standesethos.

    In Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden durch die demokratischen Entwicklungen die früher bestehenden Sonderrechte des Adels abgeschafft.

    Adlige PolitikerInnen sind:

    Die unselige Jutta Ditfurth

    Alias Hermann Otto Solms = Hermann Otto Prinz zu Solms-Hohensolms-Lich

    Alexander Graf Lambsdorff (FDP)

    Der gegängelte Guttenberg ist nicht zu vergessen.

    Eckart von Klaeden (CDU)

    Ursula von der Leyen (CDU)

    usw.

  111. An der Schnittstelle unterschiedlicher Denkweisen entsteht schließlich immer etwas Neues.

    Ja, PI zb 🙂

  112. #132 Stekel, das was ich meinte ist folgendes Zitat von Mona Sahlin, aus ihrer Rede an die türkischen Jugendorganisation Euroturk 2002:

    I think that’s what makes many Swedes jealous of immigrant groups. You have a culture, an identity, a history, something that brings you together. And what do we have? We have Midsummer’s Eve and such silly things.

    Im Original:

    Jag tror att det är lite det som gör många svenskar så avundsjuka på invandrargrupper. Ni har en kultur, en identitet, en historia, någonting som binder ihop er. Och vad har vi? Vi har midsommarafton och sådana töntiga saker.

    Und auf Deutsch:

    Ich denke, es gibt nur wenig, dass viele Schweden so eifersüchtig auf die Migrantengruppen macht. Sie haben eine Kultur, eine Identität, eine Geschichte, etwas, dass Sie bindet. Und was haben wir? Wir haben nur Mittsommer-Abende und ähnlich dämliche Dinge

    Dieses Zitat habe ich gefunden bei wikipedia:
    http://en.wikiquote.org/wiki/Mona_Sahlin
    Und später auch im Original auf Schwedisch.

    #142 Cavatus, good to have you here at our blog, as you are from Sweden. Sahlin is sick, isn’t she?
    I read that Håkan Juholt is the successor of Mona Sahlin at the SAP-party. Is he as sick as Sahlin or even worse?

    ps: Thanks for mentioning your blog, Cavatus. I bookmarked it.

  113. #142 Cavatus, you wrote that you also have a swedish blog. Where can I find your swedish blog?

    I would like to read it, or more correct: translate it with google from Swedish to Geman.

  114. #150 Faktencheck (04. Jan 2012 12:04)

    Die Sahlin gehört m.E. in einer Anstalt mit ihrem Selbsthaß. Da die Schweden laut ihrer wirren Logik keine Kultur, keine Geschichte und keine Identität hätten, gäbe es deswegen eigentlich keine Schweden. Ergo: Diese Sahlin besteht auch nicht.
    Schön wäre es.

  115. Eigentlich müssen die Bürger ihre Länder gegen solche zerstörerischen Volksverräter und (Volksverhetzer gegen Rechts) mit aller Macht und allen Mitteln verteidigen.

Comments are closed.